close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jahrgang 13 Nr. 42 Freitag, den 17. Oktober 2014 - Gaienhofen

EinbettenHerunterladen
Jahrgang 13
Nr. 42
Freitag, den 17. Oktober 2014
Höri-Woche
NOTRUFE/ BEREITSCHAFTSDIENSTE/ WICHTIGE RUFNUMMERN
Gemeindeverwaltungen:
Moos
Zentrale
Fax
E-mail-Adresse
Verkehrsbüro Moos
Bauhof
oder
Wassermeister
Bootshafen Moos
Bootshafen Iznang
oder
Kindergarten Moos
Kindergarten Bankholzen
Kath. Pfarramt, Weiler
Ev. Pfarramt, Böhringen
Kläranlage Moos
Ev. Pfarramt
Campingplatz Wangen
Höristrandhalle Wangen
07732/99 96 -0
07732/99 96 20
Info@Moos.de
07732/99 96 - 17
07732/94 08 04
0171/6 44 37 89
0175/4 31 80 29
07732/5 21 80
07732/5 44 81
0171/3 24 62 45
07732/99 96 80
07732/5 36 89
07732/43 20
07732/26 98
07732/94 69 20
Hilfe von Haus zu Hause
07735/919012
Gaienhofen
Zentrale
Fax
E-mail-Adresse
Kultur- und Gästebüro
Gemeindevollzugsdienst
Höri-Museum
Bauhof
07735/8 18 - 0
07735/8 18 - 18
gemeinde@gaienhofen.de
8 18 - 23
818 - 29
44 09 49
9 19 58 48
oder 0171/3042735
Wassermeister
91 99 00
oder
0171/3 04 27 35
Kläranlage
9 19 58 72
oder
0171/7 68 13 46 + 0171/7 68 13 47
Kindergarten Horn
29 88
Kath. Pfarramt, Horn
20 34
Ev. Pfarramt
20 74
Campingplatz Horn
6 85
Hafenmeister Gaienhofen
Herr Stier:
0171/6 54 51 73
Hafenmeisterin Horn
Frau Moser
0170/5751267
Hafenmeister Hemmenhofen
Herr Leiber
0175 5857219
Haus “Frohes Alter”, Horn
38 76
wöchentlicher Seniorentreff donnerstags ab 14.00 Uhr
Hilfe von Haus zu Haus
Nachbarschaftshilfe Gaienhofen e.V.
91 90 12
Sozialstation Radolfzell-Höri e.V.
Gaienhofen, Ludwig-Finckh-Weg 8
440958
Sprechzeiten: Mo + Do 11.00 bis 12.30 Uhr
Seeheim Höri Gesellschaft für
Lebensqualität im Alter mbH
07735/937720
Öhningen
Zentrale
E-mail-Adresse
07735/8 19 - 0
gemeindeverwaltung@oehningen.de
Fax
07735/8 19 - 30
Tourist-Information
8 19 - 20
Bauhof
81940
Wassermeister
0160/90 54 43 72
Ortsverwaltung Wangen
7 21
Ortsverwaltung Schienen
819 - 60
Kindergarten Öhningen
32 44
Kindergarten Schienen
36 39
Kindergarten Wangen
34 13
Kath. Pfarramt
07735/7 58 20 21
Samstag, 18.10.2014
Sonntag, 19.10.2014
Montag, 20.10.2014
Dienstag, 21.10.2014
Mittwoch, 22.10.2014
Donnerstag, 23.10.2014
Freitag, 24.10.2014
Gemeinde-Verwaltungsverband Höri
Telefon
Tel. 8 18 - 8
Sekretariat Musikschule
Steuern und Abgaben
Gemeindekasse
Tel. 8 18 - 41
Tel. 8 18 - 43
Tel. 8 18 - 45
Notruf
Polizeiposten Gaienhofen-Horn
Polizeirevier Radolfzell
Rettungsleitstelle, Rettungsdienst
und Krankentransport
Tel. 112
Ärztlicher Notfalldienst unter der Woche
und an Wochenenden und
Feiertagen
Tel. 01805/19292-350
Kinder-Notfallpraxis Singen
Tel. 01805/19292 350
Zahnärztliche Notrufnummer
Tel. 0180/3222555-25
Krankenhaus Singen
Tel. 07731/89 -0
Krankenhaus Radolfzell
Tel. 07732/88 -1
Sozialstation Radolfzell-Höri e.V.
(Hauskrankenpflege, Familienpflege)
Frau Wegmann,
Tel. 07732/97 19 71
DRK - Ambulanter Pflegedienst
- Hauswirtschaft
Tel. 07732/9 46 01 63
Hospizverein Radolfzell, Höri,
Stockach und Umgebung
Tel. 07732/5 24 96
Überfall, Unfall
Tel. 1 10
See-Apotheke, Gaienhofen
Tel. 07735/7 06
Höri-Apotheke, Wangen
Tel. 07735/31 97
INVITA - Häusliche Krankenpflege
Stephanie Milotta
07732/972901
Elternkreis drogengefährdeter und
drogenabhängiger Jugendlicher
Tel. 07732/52814
Tierrettung Radolfzell
24-Std.-Notrufnummer
0160 5187715
1 10
Tel. 07735/9 71 00
Tel. 07732/950660
Elektrizitätswerk des
Kantons Schaffhausen AG
Verwaltung
Schaffhausen
Zweigstelle Worblingen
Ärztlicher Notdienst
Störungsdienst:
0041/52/6 33 55 55
Tel. 07731/1 47 66 - 0
Fax: 07731/1 47 66 - 10
0041/52/6 24 43 33
Zolldienststelle
Öhningen
Tel. 44 05 66
Fax 44 01 47
Schulen
Moos
Grundschule
Hannah-Arendt-Schule
Gaienhofen
Hermann-Hesse-Schule
Hauptschule mit Werksrealschule
Grundschule Horn
Ev. Internatsschule
Öhningen
Grund- und Hauptschule
mit Werksrealschule
Tel. 97 90 06
Tel. 92 27 -0
Tel. 9 19 19 16
Tel. 20 36
Tel. 81 20
Tel. 93 99 -16
Familien- und Dorfhilfe Öhningen
Forstämter
Kreisforstamt Landratsamt Konstanz, Waldstr. 32,
78315 Radolfzell, Tel.: 07531/8002126, Forstreviere der Höri
Revierleiter G. Lupberger Tel. 07531 800-3551,
guenter.lupberger@landkreis-konstanz.de
A. Ehrminger, Tel. 07531 800-3506
Wespennotdienst 24-St.-Notrufnummer
0172 1768066
Telefonseelsorge
Ev. (gebührenfrei),
Kath. (gebührenfrei),
Polizei
Einsatzleitung: Frau Jutta Gold
Nachbarschaftshilfe
Einsatzleitung: Frau Neureither
Tel. 07731/79 55 04
Tel.
Bevollmächtigter Schornsteinfeger
für Gaienhofen und Öhningen
Peter Krattenmacher
oder
Tel. 0800/111 0 111
Tel. 0800/111 0 222
Feuerwehr
Funkzentrale
1 12
Feuerwehrkommandant Moos
Karl Wolf
07732 9595250
Feuerwehrkommandant Gaienhofen,
Jürgen Graf
Tel. 0175/5 36 37 51
3944
Tel.: 07735/44 05 72
0174/3 30 49 90
Bevollmächtigter
Schornsteinfeger Moos
Jörg Dittus
- Moos, Bankholzen, Weiler,
Bettnang, Iznang Oberdorf
Peter Krattenmacher
- Iznang Unterdorf
Tel. 07704/358230
Tel.: 07735/44 05 72
oder 0174/3 30 49 90
Marien-Apotheke Gottmadingen
Mauritius-Apotheke Eigeltingen
Hilzinger Marien-Apotheke
Sonnen-Apotheke Radolfzell
Bären-Apotheke Singen
Hegau-Apotheke Steißlingen
Hochrhein-Apotheke Gailingen
Bahnhof-Apotheke Gottmadingen
Aachtal-Apotheke Volkertshausen
Apotheke Böhringen
Tel.: 07731 - 79 65 39
Tel.: 07774 - 9 39 79 99
Tel.: 07731 - 9 95 40
Tel.: 07732 - 97 10 53
Tel.: 07731 - 6 17 00
Tel.: 07738 - 51 73
Tel.: 07734 - 63 50
Tel.: 07731 - 7 22 24
Tel.: 07774 - 9 32 60
Tel.: 07732 - 97 15 10
Hauptstr. 47, 78244 Gottmadingen
Hauptstr. 35, 78253 Eigeltingen
Hauptstr. 61, 78247 Hilzingen
Hegaustr. 21, 78315 Radolfzell am Bodensee
Friedrich-Ebert-Platz 2, 78224 Singen
Lange Str. 12, 78256 Steißlingen
Rosenstr. 1, 78262 Gailingen am Hochrhein
Poststr. 2, 78244 Gottmadingen
Bärenloh 3, 78269 Volkertshausen
Bodenseestr. 6 B, 78315 Radolfzell am Bodensee (Böhringen)
Stadt-Apotheke Tengen
Tel.: 07736 - 2 52
Marktstr. 7, 78250 Tengen
Moos
Montag, 20.10.
Dienstag, 21.10.
Donnerstag, 23.10.
Freitag, 24.10.
Mittwoch, 27.10.
Montag, 03.11.
Montag, 10.11.
20 74
91 96 75
34 90
Biomüll
Restmüll
Grünschnitt
Blaue Tonne
Biomüll
Biomüll
Gelber Sack
Öffnungszeiten Wertstoffhof Moos:
Jeden Samstag von 9:00 – 11:30 Uhr
Container für Grünmüll, Altmetalle, Bauschutt, Elektrokleingeräte und Windeln
Gaienhofen
Öhningen
Bereitstellung der Gefäße ab 06.00 Uhr
Montag, 20.10.14
Gelber Sack
Dienstag, 21.10.14
Biomüll
Dienstag, 28.10.14
Biomüll
Dienstag, 04.11.14
Biomüll
Mittwoch, 05.11.14
Blaue Tonne
Dienstag, 11.11.14
Restmüll
Bereitstellung der Gefäße ab 6.00 Uhr
Montag, 20.10.2014 gelber Sack
Dienstag, 21.10.2014 Biomüll
Dienstag, 04.11.2014 Biomüll
Dienstag, 11.11.2014 Restmüll
Mittwoch, 12.11.2014 blaue Tonne
Öffnungszeiten Wertstoffhof Gaienhofen
Die nächsten Termine sind:
18.10./25.10./08.11.2014
jeweils 10.00 – 14.00 Uhr geöffnet
Öffnungszeiten Wertstoffhof Öhningen
samstags, 14-tägig von 10.00-12.00 Uhr
nächste Termine:
25.10.2014/08.11.2014
donnerstags, 14-tägig von 16.00-17.00 Uhr
nächste Termine:
30.10.2014/13.11.2014
Freitag, den 17. Oktober 2014
2
Höri-Woche
1.3 Der Bewerber Peter Kessler hat mehr als
die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten. Er ist somit zum Bürgermeister
gewählt.
2.
Gemeinde Moos Landkreis Konstanz
Öffentliche Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl
des Bürgermeisters der Gemeinde Moos am 12. Oktober 2014
1.
Hiermit wird das vom Gemeindewahlausschuss festgestellte Ergebnis der Wahl des
Bürgermeisters bekannt gemacht.
1.1
Zahl der Wahlberechtigten
Zahl der Wähler
Zahl der ungültigen Stimmzettel
Zahl der gültigen Stimmzettel
1.2
2.722
1.034
37
997
Gegen die Wahl kann binnen einer
Woche nach der öffentlichen Bekanntmachung des Wahlergebnisses von
jedem Wahlberechtigten und von jedem Bewerber Einspruch bei der
Rechtsaufsichtsbehörde, Landratsamt
Konstanz, Benediktinerplatz 1,
78462 Konstanz
erhoben werden. Der Einspruch eines
Wahlberechtigten und eines Bewerbers, der nicht die Verletzung seiner
Rechte geltend macht, ist nur zulässig,
wenn ihm mindestens 28 Wahlberechtigte beitreten.
Moos, den 17. Oktober 2014
Bürgermeisteramt Moos
Albin Lang
Vorsitzender Gemeindewahlausschuss
Von den gültigen Stimmen entfielen auf:
Familienname, Vorname
Anschrift
Stimmen
Kessler, Peter
Lang, Heinz
Dietrich, Udo
Heck, Stefan
Springefeld, Enrico
Graf, Jürgen
Overlack, Anne
Honz, Robert
Stoffel, Gerhard
Engelmann, Klaus
Müller, Marcus
Müller, Marco
Lang, Claudia
Schmid, Phillip
Bleier, Dominik
Bronner, Monika
Dietrich, Siegfried
Fritz, Artur
Maier, Beate
Müller, Carina
Schmid, Markus
Lischewski, Angelika
Riester, Frank
Wiedemann, Brigitte
Opitz, Norbert
Moos, Sandäcker 6
Moos, Iznanger Str. 21
Moos, Ringstr. 7
Moos, Dörnenweg 4
Moos, Obere Freiburgern 16
Gaienhofen, Hauptstr. 120
Moos, Deienmooserstr. 7
Moos, Schienerbergstr. 28 B
Moos, Steinerweg 11
Moos, Unter Eichen 22
Moos, Hauptstr. 84
Moos, Hauptstr. 84
Moos, Lange Gasse 3 A
Moos, Vordere Höristr. 9
Moos, Bohlinger Str. 30
Moos, Libellenweg 7
Moos, Vordere Höristr. 6
Moos, In den Reben 29
Moos, Schienerbergstr. 6
Moos, Kirchgasse 6
Moos, Vordere Höristr. 12
Moos, Amselweg 3
Moos, Lange Gasse 4 A
Moos, Hauptstr. 94
Moos, Gewerbestr. 26
963
3
2
2
2
2
2
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Grünschnittabfuhr
Am Donnerstag, 23.10.2014, wird in der
Gemeinde Moos der Grünschnitt eingesammelt.
Es wird nur handlich gebündelter Grünschnitt in haushaltsüblichen Mengen mitgenommen. Strauchschnitt und Äste max. 1,5
m lang und dürfen das Gewicht von 50 kg
nicht überschreiten. Die Menge des Grünschnitts ist auf 3 cbm begrenzt. Bitte nur
Schnüre aus verrottbarem Material verwenden. Laub bitte nur in gut leerbaren Behältnissen bereitstellen. Es werden keine Säcke
geleert!
In der übrigen Zeit stehen auf dem Wertstoffhof Container für Grünschnitt bereit.
(samstags von 9:00 Uhr -11:30 Uhr ist der
Wertstoffhof geöffnet.)
Freitag, den 17. Oktober 2014
3
Höri-Woche
Weihnachtsbäume
Auch in diesem Jahr stellt die Gemeinde
wieder Weihnachtsbäume in den Ortsteilen
auf. Falls auf ihrem Grundstück ein passender Baum steht und Sie sich sowieso von
ihm trennen wollten, rufen Sie bitte unseren
Bauhof unter Tel. 940804 oder 0171 6443789
an.
Geburtstagsjubilarin
19. Oktober
Frau Irmgard Engelmann, 86 Jahre
Moos-Iznang
Salut la compagnie
...so hieß es über das Büllefestwochenende für unsere Freunde aus Le Bourget. Dieses Mal war es ein ganz besonderes Ereignis, denn es hatten sich
kurzfristig auch noch 17 Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrer zum
Besuch angekündigt und so galt es auch für den Jumelage-Nachwuchs ein
Programm auf die Beine zu stellen. Dies gelang unter der Federführung von
Roger Arib, der sprachgewandt und mit viel Herz durchs Programm führte. Nachdem in der
Mittagszeit der Bus aus le Bourget am Rathaus Moos eingetroffen war, begrüßte man sich
herzlich und verteilte sich in die Gastfamilien. Am Nachmittag fuhr die Gruppe verstärkt um
einige Gastgeberkinder und die Helfer Leon Gölz, Emelie Themme und Frank Riester mit dem
Bus nach Hilzingen ins TROPILUA. Dort konnte dann nach Herzenslust Rasen-Indoor-Golf, Billard, Hüpfburgen und vieles mehr gespielt werden. Am Abend konnte man in strahlende und
müde Gesichter schauen. Es ging nun in die Gastfamilien zum Abendessen. Mit dem Besuch
des Büllefestes am Sonntag und anschließenden gemeinsamen Spielen im Strandbad Moos
fand das Wochenende seinen würdigen Ausklang. Herzlichen Dank allen Gastgeberfamilien!
Wir gratulieren recht herzlich und wünschen alles Gute, vor allem Gesundheit
für das kommende Lebensjahr.
Senioren Info!
Wussten Sie schon, …
dass Hilfe-von-Haus-zuHaus e.V. einmal im Monat
ein Seniorenfrühstück im
Pfarrzentrum Weiler
anbieten.
Initiative der Bürgerwerkstatt „Jung & Alt“
Schwierige Aufgabe
für Feuerwehr Moos bei
Herbstübung 2014
Nachruf
Wir nehmen Abschied von unserem Feuerwehrkameraden
Hubert Brugger
Unser Feuerwehrkamerad verstarb am 8.
Oktober 2014.
Hubert Brugger trat am 01.05.1964 in die
Feuerwehr Iznang ein und war danach
ein sehr engagiertes Mitglied in der Gesamtfeuerwehr Moos. Hubert Brugger
war aktiver Atemschutzgeräteträger.
Nach Beendigung des aktiven Feuerwehrdienstes wechselte Hubert Brugger
in die Altersabteilung der Freiwilligen
Feuerwehr Moos.
Wir werden ihm ein ehrendes Andenken
bewahren.
Karl Wolf
Kommandant
Freiwillige Feuerwehr Moos
Am Samstag, 11. Oktober wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Moos um
16:45 Uhr zur Herbstübung alarmiert. Die
Aktiven der Wehr rückten mit 5 Fahrzeugen
in den Ortsteil Weiler in den Waibelgarten
an. Hier erwartete die Wehr in der Übungsannahme ein Kellerbrand, durch den das
Treppenhaus des zweieinhalb geschossigen
Wohnhauses verraucht und entsprechend
für die Bewohner nicht mehr begehbar war.
Diese flüchteten sich auf die Balkone und
warteten auf die Rettung durch die Feuerwehr. Zwei Atemschutztrupps rückten durch
den Kellereingang zur Brandbekämpfung
vor. Ansonsten verlief dieser Teil der Übung
unspektakulär. Schwierig gestaltete sich die
Menschenrettung. Die bauliche Anordnung
der Balkone verhinderte den Einsatz der großen Schiebeleiter des LF10 und somit mussten die Eingeschlossenen mit Steckleitern
in 2 Etappen von der zweiten und dritten
Balkonebene gerettet werden. Es mussten
2 Personen von der 2. Balkonebene und 4
Personen von der 3. Balkonebene gerettet
werden. Für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr, die zu retten waren, bedurfte es
schon einer erheblichen Portion Mut im 3.
Stock über das Balkongeländer auf die Leiter zu steigen. Von oben durch ein Seil gesichert und auf der Leiter von einem aktiven
Feuerwehrmann nach unten abgesichert,
nahmen die zu Rettenden den Weg nach
unten an. Diese Aufgabe gestaltete sich zeitaufwändiger als geplant, da der Weg über
zwei Balkonetagen führte. Dazu musste die
Sicherungsleine von der oberen zur nächst
unteren Etage weitergegeben und erneut
befestigt werden. Kommandant Karl Wolf
kommentierte für die zahlreichen Zuschauer
die einzelnen Aktionen der Feuerwehrleute.
Der Maschinist des LF10 Ralf Wiedemann
baute derweilen für die kleinen Zuschauer
eine Wasserversorgung auf, so dass diese mit
einem Strahlrohr Wasser spritzen duften.
Da die Stellvertreter des Kreisbrandmeisters
bei der Vereinsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg waren, musste der Kommandant Karl Wolf im
Gasthaus Sonne in Weiler die Manöverkritik
vornehmen.
Der Einsatzleiter Martin Wolf und der ortskundige
Ewald Gasser erkunden die Lage.
Freitag, den 17. Oktober 2014
4
Höri-Woche
LF8 mit Besatzung eingetroffen.
Kommandant Karl Wolf kommentiert.
Rettung aus der 3. Balkonebene – verdammt hoch.
Blasmusik für Schulkinder –
Musik macht schlau!
Steckleiterteile werden zusammengefügt.
Zweite Person auf der Leiter.
Von da kommt man nicht auf die Balkone.
Attraktion für die kleinen Zuschauer – Wasserspritzen mit Ralf Wiedemann.
Höribülle wurde endgültig geadelt
Am Dienstag dieser Woche war es endlich soweit:
Im Ministerium ländlicher Raum übernahm Minister Alexander Bonde höchstpersönlich die Enthül-lung des Emblems geschützte geografische Bezeichnung (ggA) für die Höribülle. Mit
anwesend waren von der Schutzgemeinschaft Regina Duventäster-Maier, Diana Maier, Alexandra Fürst, Hu-bert Neidhart
vom Grünen Baum, Markus Bruderhofer aus Gottmadingen als
Verarbeiter, Bürger-meister Peter Kessler, sowie Claudia Bochinger, Vorsitzende von Slow-Food Bodensee. Rund 4 Jahre hatte es
gedauert von der Antragstellung bis zur Genehmigung. Als 15.
Produkt in Baden-Württemberg erhielt unsere Bülle das Siegel
„ggA“ und damit einen EU-Schutz.
„Die Höribülle passte sehr gut in diesen Reigen der Genießergallerie“ sagte Minister Bonde. „Es gehe um Vertrauen, Regionalität und lange Traditionen. Mit dem nun bewilligten Schutzantrag könne ein wichtiges kulinarisches Kulturgut erhalten
werden.“Das hoffen auch die Mitanwesenden, verbunden mit
dem Ziel, so die Höribülle auch langfristig zu erhalten, noch
bekannter zu machen und auch eine noch breitere Wertschöpfungskette aufzubau-en, um so auch die Attraktivität des Anbaus
für die landwirtschaftlichen Betriebe zu steigern.
Nach zwei sehr erfolgreichen Jahren bietet der Musikverein Bankholzen auch dieses Schuljahr wieder allen interessierten
Kindern der 2. und 3. Klasse (Grundschule
Weiler) die Möglichkeit im Rahmen der Unterrichtszeit in kleinen Gruppen ihr Lieblingsinstrument zu erlernen. Markus Müller,
der auch an der Jugendmusikschule Höri
unterrichtet, versteht es wirklich bei den
Kindern die Liebe zur Musik und zu ihrem
Instrument zu wecken. Gelernt wird an speziellen Kinderinstrumenten: Trompete, Posaune, Tenorhorn, Waldhorn. Der Musikverein Bankholzen übernimmt die Kosten für
die Leihinstrumente und bezahlt die Unterrichtsgebühren. Geringe Kosten fallen nur
für Instrumentenversicherung, Lehrbuch
und Vereinsbeitrag MVB an.
Fragen und Anmeldungen unter: 01608227643 oder direkt beim Klassenlehrer
Wir würden uns freuen, wenn auch dieses Jahr
wieder viele Kinder von unserem Programm
profitieren könnten!
Freitag, den 17. Oktober 2014
5
Höri-Woche
Büllefest in Moos – Villa Pfiffikus war dabei
Es war wieder soweit ... Am 05. Oktober 2014 fand das diesjährige Büllefest - auf der vorderen
Höri - in Moos statt.
Wir, d. h. der Kindergarten Villa Pfiffikus, Moos waren auch vertreten.
Bei tollstem Wetter wurde unser Verkaufsstand super-toll von den Besuchern angenommen.
Der Hit waren unsere selbst-gebackenen Waffeln ... davon hätten wir wahrscheinlich noch
jede Menge mehr verkaufen können. Die Kinder
konnten sich an/durch den Verkauf von selbstgebastelten Bülle-Mäusen und Bülle-Schweinen
erfreuen.
Es war somit für uns ein gelungenes Fest!
Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal
ganz herzlich bei allen Helfern und Spendern
für die Unterstützung bedanken. Ohne Sie/Euch
wäre dies alles nicht so realisierbar gewesen.
Herzlichen Dank!
Büllige-Grüße der Elternbeirat und das Kiga-Team
Kath. Kindergarten St. Blasius,
Bankholzen
konnten, wie auch ihre mitgebrachten Äpfel
zu frischem Süßmost gepresst wurden. Toll,
dass sie einen Kanister für den Kindergarten
mitnehmen durften!
Viele Kinder brachten Erntegaben für den
Bollerwagen, der gut gefüllt zur Erntedankfeier in die St. Blasius Kirche gezogen wurde.
Gemeinsam mit Pfarrer Reichert dankten wir
Gott für seine Gaben und dafür, dass wir auf
der schönen, fruchtbaren Höri in Sicherheit
und Frieden leben dürfen. Anschließend
wurde ein Teil der gesegneten Erntegaben
zum selbst gebackenen Brot mit Butter und
Frischkäse gevespert. Schmackhafter Gemüseeintopf, Kürbissuppe und Nusskuchen
wurden anschließend mit Hilfe der Kinder
zubereitet und genossen. Unser Tee wurde
in dieser Zeit mit dem Süßmost der Familie
Patrick Ruhland verfeinert.
Wir feiern Erntedank!
In diesem Jahr durften die Riesen mit der
Familie Reinhold Brecht zum Kartoffeln auflesen gehen und im Kindergarten gab es die
unterschiedlichsten, leckeren Kartoffelgerichte. Außerdem wanderten unsere Großen
nach Bohlingen zur Mosterei der Familie
Reinhold Müller, wo sie genau zuschauen
Wir sagen allen, die uns dabei unterstützt
haben, die Erntedankzeit so erlebnisreich
für alle Sinne zu gestalten, ein herzliches
Vergelt‘s Gott!
U. Klopfer
Förderverein Grundschule
Weiler
Vielen Dank!
Ganz herzlich möchten wir uns bei Ute Liedigk und Tina Stoffel, stellvertretend für das
gesamte Kleidermarkt-Team mit der großen
Zahl Helfer, für die großzügige Spende vom
Kleidermarkt am 19.9.2014 bedanken!
Gleichzeitig möchten wir uns bei allen Bäckerinnen und Bäckern sowie den Helfern
bedanken, die zum Gelingen unseres Standes auf dem Büllefest beigetragen haben.
Auf diese Weise konnten wir einen hervorragenden Gewinn erwirtschaften.
Wir freuen uns mit diesem Geld weiterhin
die Arbeit der Grundschule unterstützen zu
können.
Im Namen des gesamten Vorstands des Fördervereins der Grundschule Moos-Weiler
e.V.
Kristin Manegold und Gabriele Kübler
Freitag, den 17. Oktober 2014
6
Höri-Woche
und können wählen. Der Bürgermeister
ist berechtigt, vom Unionsbürger zur Feststellung seines Wahlrechts einen gültigen
Identitätsausweis sowie eine Versicherung
an Eides statt mit der Angabe seiner Staatsangehörigkeit zu verlangen.
Gemeinde Gaienhofen
Landkreis Konstanz
Öffentliche Bekanntmachung
der Wahl des Bürgermeisters/
der Bürgermeisterin
Wegen Ablauf der Amtszeit des bisherigen
Amtsinhabers wird die Wahl des/der Bürgermeisters / Bürgermeisterin der Gemeinde Gaienhofen notwendig.
Die Wahl findet statt am Sonntag, dem
30. November 2014.
Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der
gültigen Stimmen erhalten hat. Entfällt auf
keine/n Bewerber/in mehr als die Hälfte der
gültigen Stimmen, so findet Neuwahl statt,
bei der neue Bewerber/innen zugelassen
sind.
Eine erforderlich werdende Neuwahl findet statt am Sonntag, dem 14. Dezember
2014.
Bei der Neuwahl entscheidet die höchste
Stimmenzahl und bei Stimmengleichheit
das Los.
Die Amtszeit des/der gewählten Bürgermeisters / Bürgermeisterin beträgt 8 Jahre.
Wahlberechtigt sind Deutsche im Sinne
von Artikel 116 des Grundgesetzes sowie
Staatsangehörige eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union (Unionsbürger), die am Wahltag das 16. Lebensjahr
vollendet haben, seit mindestens drei Monaten in der Gemeinde mit Hauptwohnung
wohnen und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Diese werden von Amts wegen in das Wählerverzeichnis eingetragen
Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis
Personen, die ihr Wahlrecht für Gemeindewahlen durch Wegzug oder Verlegung der
Hauptwohnung aus der Gemeinde verloren haben und vor Ablauf von drei Jahren
seit dieser Veränderung wieder in die Gemeinde zuziehen oder dort ihre Hauptwohnung begründen, sind mit der Rückkehr wahlberechtigt. Wahlberechtigte, die
nach ihrer Rückkehr am Wahltag noch nicht
mindestens drei Monate in der Gemeinde
wohnen oder ihre Hauptwohnung begründet haben, werden nur auf Antrag in das
Wählerverzeichnis eingetragen.
Wahlberechtigte Unionsbürger, die nach
§ 22 Meldegesetz nicht der Meldepflicht
unterliegen und nicht in das Melderegister
eingetragen sind, werden ebenfalls nur auf
Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen. Dem schriftlichen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis hat der
Unionsbürger eine Versicherung an Eides
statt mit den Erklärungen nach § 3 Abs. 3
und 4 der Kommunalwahlordnung beizufügen.
Vordrucke für diese Erklärung hält das Bürgermeisteramt Gaienhofen, Im Kohlgarten 1, 78343 Gaienhofen - barrierefrei -bereit.
Die Anträge auf Eintragung müssen schriftlich gestellt werden und – ggf. samt der
genannten eidesstattlichen Versicherung
– spätestens bis zum Sonntag, 09.11.2014
beim Bürgermeisteramt Gaienhofen, Im
Kohlgarten 1, 78343 Gaienhofen eingehen.
17.10.2014
Bürgermeisteramt
Gaienhofen
Uwe Eisch
Bürgermeister
Öffentliche Bekanntmachung
über das Recht auf Einsicht in
das Wählerverzeichnis und die
Erteilung von Wahlscheinen für
die Wahl des Bürgermeisters/
der Bürgermeisterin am 30.
November 2014 und eine etwa
erforderlich werdende Neuwahl am 14. Dezember 2014
Bei der Wahl des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin und der etwa erforderlich werdenden Neuwahl kann nur wählen, wer in
das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder
einen Wahlschein hat.
1.
Wählerverzeichnis
1.1 In das Wählerverzeichnis werden von
Amts wegen die für die Wahl am 30.11.2014
Wahlberechtigten eingetragen.
Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens
09.11.2014 eine Wahlbenachrichtigung. Wer
keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat,
aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss
die Berichtigung des Wählerverzeichnisses
beantragen, wenn er nicht Gefahr laufen
will, dass er sein Wahlrecht nicht ausüben
kann (siehe Nr. 1.3).
Personen, die ihr Wahlrecht für Gemeindewahlen durch Wegzug oder Verlegung der
Hauptwohnung aus der Gemeinde verloren
haben und vor Ablauf von drei Jahren seit
dieser Veränderung wieder in die Gemeinde zuziehen oder dort ihre Hauptwohnung
begründen, sind mit der Rückkehr wahlberechtigt. Wahlberechtigte, die nach ihrer
Rückkehr am Wahltag noch nicht mindestens drei Monate in der Gemeinde wohnen
oder ihre Hauptwohnung begründet haben,
werden nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen.
Wahlberechtigte Unionsbürger, die nach
§ 22 Meldegesetz nicht der Meldepflicht
unterliegen und nicht in das Melderegister
eingetragen sind, werden ebenfalls nur auf
Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen.
Dem schriftlichen Antrag auf Eintragung in
Freitag, den 17. Oktober 2014
7
Höri-Woche
das Wählerverzeichnis hat der Unionsbürger
eine Versicherung an Eides statt mit den Erklärungen nach § 3 Abs. 3 und 4 der Kommunalwahlordnung beizufügen.
Vordrucke für diese Anträge und Erklärungen hält das Bürgermeisteramt Gaienhofen, Im Kohlgarten 1, 78343 Gaienhofen
- barrierefrei - bereit.
Die Anträge auf Eintragung müssen schriftlich gestellt werden und - ggf. samt der
genannten eidesstattlichen Versicherung
- spätestens bis zum Sonntag, 09.11.2014
beim Bürgermeisteramt Gaienhofen, Im
Kohlgarten 1, 78343 Gaienhofen eingehen.
Behinderte Wahlberechtigte können sich
bei der Antragstellung der Hilfe einer anderen Person bedienen. Wird dem Antrag
entsprochen, erhält der/die Betroffene eine
Wahlbenachrichtigung, sofern nicht gleichzeitig ein Wahlschein beantragt wurde.
1.2 Das Wählerverzeichnis wird an den
Werktagen von 10.11.2014 bis 14.11.2014
während der allgemeinen Öffnungszeiten
beim Bürgermeisteramt Gaienhofen im Rathaus, Im Kohlgarten 1, 78343 Gaienhofen,
EG Zimmer 16/17 für Wahlberechtigte zur
Einsichtnahme bereit gehalten.
Jeder Wahlberechtigte kann die Richtigkeit
und Vollständigkeit der zu seiner Person im
Wählerverzeichnis eingetragenen Daten
überprüfen. Sofern ein Wahlberechtigter die
Richtigkeit oder Vollständigkeit der Datenvon anderen im Wählerverzeichnis eingetragenen Personenüberprüfen will, hat er Tatsachen glaubhaft zumachen, aus denen sich
eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit
des Wählerverzeichnisses ergeben kann.Das
Recht auf Überprüfung besteht nicht hinsichtlich der Daten von Wahlberechtigten,
für die im Melderegisterein Sperrvermerk
gemäß § 33 Abs. 1 Meldegesetz eingetragen
ist.
Das Wählerverzeichnis wird im automatisierten Verfahren geführt. Die Einsichtnahme ist durch Datensichtgerät möglich.
1.3 Der Wahlberechtigte, der das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig
hält, kann während der Einsichtsfrist, spätestens am Freitag, dem 14.11.2014 bis 12:00
Uhr beim Bürgermeisteramt Gaienhofen,
EG Zi. 16, Im Kohlgarten 1, 78343 Gaienhofen die Berichtigung des Wählerverzeichnisses beantragen. Der Antrag kann schriftlich oder zur Niederschrift gestellt werden.
1.4 Der Wahlberechtigte kann grundsätzlich nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks
wählen, in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist. Der Wahlraum ist in der Wahlbenachrichtigung angegeben. Wer in einem
anderen Wahlraum oder durch Briefwahl
wählen möchte, benötigt dazu einen Wahlschein (siehe Nr. 2).
2.
Wahlscheine
2.1.1 ein in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter,
umschlag mit der Anschrift, an die der
Wahlbrief zurückzusenden ist.
2.1.2 ein nicht in das Wählerverzeichnis
eingetragener Wahlberechtigter,
a) wenn er nachweist, dass er ohne sein
Verschulden versäumt hat, rechtzeitig
die Eintragung in das Wählerverzeichnis nach § 3 Abs. 2 und 4 Kommunalwahlordnung- KomWO - (vgl. 1.1) oder
die Berichtigung des Wählerverzeichnisses zu beantragen; dies gilt auch, wenn
ein Unionsbürger nachweist, dass er
ohne sein Verschulden versäumt hat,
rechtzeitig die zur Feststellung seines
Wahlrechts verlangten Nachweise nach
§ 3 Abs. 3 und 4 KomWO vorzulegen,
b) wenn sein Recht auf Teilnahme an der
Wahl erst nach Ablauf der Antrags- oder
Einsichtsfrist entstanden ist,
c) wenn sein Wahlrecht im Widerspruchsverfahren festgestellt worden und die
Feststellung erst nach Abschluss des
Wählerverzeichnisses dem Bürgermeisteramt bekannt geworden ist.
Die Abholung von Wahlschein und Briefwahlunterlagen für einen Anderen ist nur
zulässig, wenn die Empfangsberechtigung
durch schriftliche Vollmacht nachgewiesen
wird. Der Wahlberechtigte, der seine Briefwahlunterlagen beim Bürgermeisteramt
selbst in Empfang nimmt, kann an Ort und
Stelle die Briefwahl ausüben.
2.2 Für eine etwa erforderlich werdende
Neuwahl am14.12.2014 erhält ferner einen
Wahlschein
a) auf Antrag, wer erst für die Neuwahl
wahlberechtigt wird,
b) von Amts wegen, wer für die Wahl am
30.11.2014 einen Wahlschein nach Nr. 2.1.2
erhalten hat.
2.3 Wahlscheine können für die Wahl am
30.11.2014 bis Freitag, 28.11.2014, 18:00 Uhr
für eine etwa erforderlich werdende Neuwahl am 14.12.2014 bis Freitag, 12.12.2014,
18:00 Uhr beim Bürgermeisteramt Gaienhofen, Im Kohlgarten 1, 78343 Gaienhofen,
EG Zi. 16. schriftlich, mündlich oder in
elektronischer Form beantragt werden.
Wenn bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung der Wahlraum nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten aufgesucht werden kann, kann der Wahlschein
noch bis zum Wahltag 15:00 Uhr beantragt
werden. Das Gleiche gilt für die Beantragung eines Wahlscheins aus einem der unter Nr. 2.1.2 genannten Gründe.
Wer den Antrag für einen Anderen stellt,
muss durch Vorlage einer schriftlichen
Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Ein behinderter Wahlberechtigter kann sich für die Antragstellung der Hilfe
einer anderen Person bedienen.
Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft,
dass ihm der beantragte Wahlschein nicht
zugegangen ist, kann ihm bis zum Tag vor
der Wahl, 12:00 Uhr, ein neuer Wahlschein
erteilt werden.
2.4 Wer einen Wahlschein hat, kann entweder in einem beliebigen Wahlraum der
Gemeinde oder durch Briefwahl wählen. Der
Wahlschein enthält dazu nähere Hinweise.
Mit dem Wahlschein erhält der Wahlberechtigte
-
2.1 Einen Wahlschein erhält auf Antrag
-
einen amtlichen Stimmzettel
einen amtlichen Stimmzettelumschlag
für die Briefwahl (blau)
einen amtlichen hellroten Wahlbrief-
2.5 Bei der Briefwahl muss der Wähler den
Wahlbrief mit dem Stimmzettel und dem
Wahlschein so rechtzeitig an den Vorsitzenden des Gemeindewahlausschusses absenden, dass er dort spätestens am Wahltag bis
18:00 Uhr eingeht.
Der Wahlbrief wird innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ohne besondere Versendungsform ausschließlich von der Deutschen Post AG unentgeltlich befördert.
Er kann auch bei der auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle abgegeben werden.
Gaienhofen 17.10.2014
Bürgermeisteramt Gaienhofen
Uwe Eisch
Bürgermeister
Rathaus geschlossen
Das Rathaus einschließlich Kultur- und
Gästebüro bleiben am
am Dienstag 28.10.2014
und am
Donnerstag 30.10.2014
wegen Fortbildungsveranstaltungen der
Mitarbeiter ganztägig geschlossen.
Fundsachen
Im Fundbüro Gaienhofen wurden folgende
Fundsachen abgegeben:
•
schwarze Wollmütze
•
2 Haustürschlüssel (ABUS Security)
•
Herrenfahrrad „Animation“, schwarz,
Rahmen-Nr. 96817692, 7-Gang
•
1 kleiner Schlüssel, schwarzer Kopf
(ABUS)
•
Damen-Sonnenbrille, schwarz, Marke:
Eschenbach, Ozeanblue, Steinchen am
oberen Bügel
•
schwarze Herrenjacke
•
Sonnenbrille, schwarz, Fossil (New
Castle)
•
Damenfahrrad, Marke: Kennhill Circle,
dunkelgrün, 21 Gang, ohne Vorder- u.
Hinterrad
•
3 Schlüssel (ABUS, Börkey 499K)
•
Mountainbike, Marke: Focus, Farbe:
Hellgrau
•
Schlüssel (WINK Haus) + orangenes
Schlüsselband (Henry Schein Dental
Depot)
Freitag, den 17. Oktober 2014
8
Höri-Woche
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Schlüssel an einem roten Schlüsselband Aufschrift „Jugendfeuerwehr
Eigeltingen“ u. Karabinerhaken + kl.
Metermaßband
Digitalcamera (Sony Cyber-shot), silber, 5.0 Mega Pixels
silbener Fingerring mit Steinchen
Handy, Nokia, schwarz
Jugendfahrrad „Pegasus“, Y4.01, Alu,
silber-rot, Fahrgestell-Nr. BS4023286
mit Aufschrift: Fahrrad Joos
Fiat-Autoschlüssel + 2 Hausschlüssel
roter Regenschirm (esprit), im Rathaus
Gaienhofen liegen geblieben
Mercedes-Autoschlüssel + 1 Sicherheitshaustürschlüssel+ 2 kleinere
Schlüssel + kl. Taschenmesser
Schlüssel KESO 2000 Steinmann rotes
Band (Aufschrift: Kreissparkasse Heilbronn)
Herrenfahrrad „Raleigh“, schwarz, Rahmen-Nr. XD 90809820
Fahrradschlüssel
Schlüsselbund an Karabinerhaken
Fahrradhelm blau/silber, „KED“
Rahmenlose Brille, Bügel schwarz mit
rot, in einem schwarzen Etui
Smartphone Samsung, schwarz
Herren-Trainingsjacke „SV OrsingenNenzingen
Fahrzeugschlüssel „Hobby“ in einer
durchsichtigen Bo
Hörgerät
Seeheim Höri-Bewohner/-innen besuchen die Gartenmanufaktur in Bohlingen
Auskunft unter Telefon: 07735/818-28
Bei strahlendem Oktobersonnenschein fuhren wir Betreuerinnen mit unseren Bewohner/innen vom Seeheim Höri zur Gartenmanufaktur Siegwarth nach Bohlingen. Dort erwartete uns leckerer Kuchen und eine feine Tasse Kaffee. Nach einem gemütlichen Beisammensein verabschiedeten wir uns mit einem heiteren Herbstlied.
Weihnachtsmarkt
in Gaienhofen
Öffnungszeiten Poststelle Gaienhofen
•
Der mittlerweile zur Tradition gewordene
Weihnachtsmarkt in der Ortsmitte von Gaienhofen fällt in diesem Jahr auf den Nikolaustag. Die örtlichen Vereine, Kindergärten
und Schulklassen sowie die heimischen Geschäfte und Einwohner sind aufgerufen, mit
einem eigenen Stand zum Gelingen dieses
ganz besonderen Weihnachtsmarktes beizutragen.
Termin ist Samstag, der 6.12.2014 von
15.00 bis 20.00 Uhr
Alle an einem Stand Interessierten sind herzlich eingeladen, sich mit der See-Apotheke
Gaienhofen in Verbindung zu setzen (Telefon 07735-706).
Dort liegen auch die entsprechenden Anmeldeformulare zur Reservierung eines
Standplatzes zur Abholung bereit. Um eine
baldige Kontaktaufnahme (spätestens bis
zum 8.11.2014) wird gebeten, damit die
Standeinteilung sowie das Angebot an den
Ständen abgestimmt werden können.
Herbstübung der Feuerwehr
Gaienhofen
Die Freiwillige. Feuerwehr Gaienhofen führt
am Samstag, 25. Oktober in Gaienhofen
(Bereich Fa. Griß) eine Übung durch. Beginn
16.00 Uhr. Die interessierten Einwohnerinnen und Einwohner sind hierzu herzlich
eingeladen. Vor Ort wird der Einsatzablauf
kommentiert.
Im Kohlgarten 1
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 1
Mittwoch
Samstag
5.00 Uhr bis 17.00 Uhr
14.30 Uhr bis 18.00 Uhr
10.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Die Poststelle ist während den Öffnungszeiten telefonisch erreichbar unter: 0151/12579254
Die VHS Konstanz-Singen
informiert:
Die VHS Konstanz-Singen, Außenstelle Gaienhofen bietet folgende Kurse an.
Anmeldungen nimmt die Außenstellenleiterin Petra Kaiser unter der Tel.Nr. 077359191916 (vormittags) oder 07735-2852
(nachmittags) oder kaiser.horn@t-online
entgegen.
36400 Gaienhofen
Basenfasten nach der Original-WackerMethode
Basenfasten ist eine milde Form des Fastens.
Bei dieser 7-Tage-Kur dürfen Sie essen und
zwar alles, was der Körper basisch verstoffwechselt: Gemüse, Obst, Salate, Pilze, Kräuter, Kerne, Sprossen, Samen, Keime uvm.
Ziel des Basenfastens ist die Steigerung Ih-
res Wohlbefindens und vielleicht auch der
Einstieg in eine neue Denk-, Lebens- und
Ernährungsweise. Der Kurs wird von einer
ausgebildeten und erfahrenen BasenfastenKursleiterin begleitet, die Sie während der
gesamten Zeit persönlich und individuell
betreuen wird. Im Kurspreis enthalten sind
eine Basenfasten-Mappe mit allen Informationen zum Thema Basenfasten, viel Wissenswertem rund um das Thema Gesundheit
und Ernährung und einem ausführlichen
Rezeptteil. Außerdem sind im Kurspreis ein
Kräutertee und ein mineralisches Badesalz
für die komplette Woche enthalten. 1. Termin: Zeit davor, 2. Termin: Bewegung, 3. Termin: Zeit danach
Barbara Förster, Ganzheitliche Ernährungsberaterin DPS
Di, 04.11.14, 18.00-20.00 Uhr
Sa, 08.11.14, 14.00-15.30 Uhr
Do, 13.11.14, 18.00-19.45 Uhr
Hermann-Hesse Schule
60,00 € inkl. Materialpauschale 20,00 €
Anmeldeschluss: 31.10.14
Freitag, den 17. Oktober 2014
9
Höri-Woche
37608 Gaienhofen
Springerle backen k(eine) Kunst!
Das Geheimnis sind beste Zutaten, Sorgfalt und ein paar einfache Tricks. Bitte ein
Backblech mitbringen, da die Springerle
24 Stunden getrocknet und dann zu Hause
gebacken werden. Model sind vorhanden.
Sie können aber auch gerne Ihre eigenen
benutzen.
Bitte mitbringen: Backblech
Rosemarie Kuhn
Di, 25.11.14, 18.30-20.30 Uhr
Gaienhofen, Grundschule Horn
24,00 € zzgl. ca. 4 € für Lebensmittel
Anmeldeschluss: 21.11.14
50431 Gaienhofen
Neu: Digitale Biographie
Der Vortrag soll Möglichkeiten aufzeigen,
das vergilbte Fotoalbum mit Hilfe moderner
Präsentationstechniken in ein, auch für die
nächste Generation, attraktives multimediales Dokument zu verwandeln. Zur Umsetzung dieser Projektidee benötigen sie ein
PC-System mit PowerPoint sowie zusätzliche kostenlose Software wie Paint.NET (Bildbearbeitung), „Windows Movie Maker“ (Videoschnittsoftware). Zur Verwendung alter
Dias und Fotos wird auch der Umgang mit
Scanner erläutert. Neben der Erstellung von
digitalen Biographien werden auch Kompatibilitätsthemen für die unterschiedlichen
Multimediastandards angesprochen, sowie
verschiedene Darstellungsmöglichkeiten
mit Laptop, Fernseher und Projektor erklärt.
Anton Eicher
Mi, 19.11.14, 17.00-19.00 Uhr
Hermann-Hesse Schule
21,00 €
Ferienbetreuung 2014
Ferienzeit auf den Spuren von Robin
Hood
Auch in diesem Jahr hatten wir große Pläne: Wir wollten wieder gemeinsam mit Frau
Pfaff nach Hemmenhofen an den dortigen
Grillplatz. Dort wollten wir die ersten beiden
Ferienwochen auf den Spuren von Robin
Hood verbringen. Doch es kam anders als
geplant: Am Freitag vor unserem Abenteuer brach sich Frau Pfaff das Bein - Was nun?
Schnell war eine Vertretung organisiert:
Tochter Katharina, unterstützt von Brigitte
Bank, Yanik und Patricia waren zur Stelle und
los ging es:
Wir trotzten gemeinsam dem Regen und
dem teils doch sehr herbstlichen Wetter und
allen anderen widrigen Umständen. Das
hätte Robin Hood schließlich auch getan
und so befanden wir uns ganz schnell mittendrin im mittelalterlichen Leben:
Wir bauten Hütten, nähten Kleider, bastelten Besen, Schwerter und Schilde, wir
kochten unser tägliches Mittagessen nach
mittelalterlichen Rezepten selbst auf der
Feuerstelle unter fachkundiger Anleitung
von Brigitte und wir hatten einen riesigen
Spaß dabei, auch wenn das Essen nicht immer jederkinds Geschmack fand. Der Regen
konnte uns nichts anhaben und wenn es allzu schlimm wurde, fanden wir in der Grundschule ein trockenes Plätzchen.
Ab und zu dachten wir wehmütig an unsere Frau Pfaff, die zu Hause hocken musste
und sich langweilte. Unsere 4 Vertretungen
hatten zeitweise sicherlich auch ihre liebe
Mühe mit unserer wilden Rasselbande.
Am letzten Tag durften wir noch unter der
Anleitung von Herrn Sülzle mit der Armbrust schießen und wieder zurück in die
heutige Zeit kehren: Es gab Würstchen vom
Gasgrill und Salat aus der Küche unserer
Mütter.
Das Gesamtprogramm der VHS ist auf
dem Rathaus Gaienhofen oder bei der
Außenstellenleiterin erhältlich.
Freitag, den 17. Oktober 2014
10
Höri-Woche
meinde Öhningen sollten dem Orts- vorsteher, mit Angabe des Kennzeichens gemeldet werden.
Bekanntmachung
Am Dienstag, den 21. Oktober 2014 findet
um 20:00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses in Öhningen die öffentliche Sitzung des
Gemeinderates mit nachstehender Tagesordnung statt:
Öffentliche
Gemeinderatsitzung
A C H T U N G !!!!
Sperrung der
Bernhardsgasse
•
Dienstag, 21.10.2014 bis
Donnerstag, 23.10.2014
•
Fragemöglichkeit der Bürger
die gesamte Bernhardsgasse gesperrt.
02.
Genehmigung des Protokolls der
öffentlichen Gemeinderatsitzung
vom 30.09.2014
Wir bitten um Verständnis und Kenntnisnahme.
03.
Energetisches Quartierskonzept in
Öhningen
Vorstellung des Abschlussberichts
04.
2. Fortschreibung des Flächennutzungsplanes der vereinbarten
Verwaltungsgemeinschaft Höri
Vorberatung
Historische Bilder von Öhningen
Übernahme von Ausstellungsbildern
06.
Antrag des FC Öhningen auf
Umbau des Vereinsheims
07.
Friedhofsangelegenheiten
Umgang mit Altgräbern
08.
Verschiedenes, Wünsche und
Anregungen
09.
Fragen und Anregungen der
Bürger
Öhningen, den 17.10.2014
Schmid, Bürgermeister
Bei der Vorberatung über die Sanierung des
Landungsteges wurden zwei wichtige Punkte aufgenommen:
Im Hinblick auf eine private Baumaßnahme wird im Zeitraum vom
01.
05.
Die Abladezeiten sollten sein
Montag bis Freitag
8.00 bis 18.00 Uhr
Samstag
8.00 bis 16.00 Uhr
Sonntags
geschlossen
Das Anbringen einer Umzäunung soll geprüft werden
Der Charakter, des aus dem Jahre 1903
stammenden Steges mit seinem
Häuschen soll erhalten bleiben.
Der Stegkopf sollte die überständigen
Dalben mit überdecken.
Ortsvorsteher
Siegfried Schnur
Bürgermeisteramt Öhningen
Eine Information der Ortschaftsverwaltung Wangen
Aus unserer letzten Öffentlichen Ortschaftsrats Sitzung
Der Rat zeigte sich engagiert, den Grünstoffsammelplatz in Wangen zu erhalten. Durch
Erhöhen der Kapazitäten, einer besseren
Beschilderung und einem Rundscheiben,
will man der Verlegung des Standortes entgegentreten.
Die Bevölkerung wird insbesondere gebeten, die Grünstoffe besser zu zerkleinern,
um die Packmenge in den Containern zu
vergrößern.
Die wöchentliche Menge sollte pro Haushalt
den einen großen Kofferraum nicht überschreiten.
Beobachtungen von Nicht-Bürgern der Ge-
Herausgeber:
Amtsblatt der Gemeinden Moos,
Gaienhofen und Öhningen.
Herausgeber sind die Bürgermeisterämter. Verantwortlich für den redaktionellen Teil: der jeweilige Bürgermeister
oder sein Vertreter im Amt.
Gesamtherstellung:
Primo-Verlag Stockach Anton Stähle
Meßkircher Straße 45
78333 Stockach
Telefon: 07771 / 93 17 11
Fax: 07771 / 93 17 40
info@primo-stockach.de
www.primo-stockach.de
Freitag, den 17. Oktober 2014
11
Höri-Woche
Jugendmusikschule Höri
Beim Akkordeon Musikpreis der Akkordeonjugend Baden-Württemberg 2014 in Trossingen erspielten sich die 2 Schülerinnen der
JMS Höri unter Leitung von Karin Berger die Note „SEHR GUT“: Amy
Heller und Clara Löchner.
Sie bekamen vom Präsidenten des Deutschen Harmonikaverbandes
eine Urkunde und eine Plakette überreicht. Mit auf dem Bild Mareike
Duscha vom Akkordeon-Spielring Rielasingen-Worblingen e.V., die
ebenfalls prämiert wurde:
(von links nach rechts):
Amy Heller – Jugendmusikschule Höri,
Mareike Duscha –
Clara Löchner – Jugendmusikschule Höri.
Öfentliche Mitteilung der EKS AG
• Die Ablesung aller Zähler (auch von Photovoltaikanlagen) geschieht ab Anfang Dezember 2014.
• Darauf folgt die Zustellung der Jahresschlussrechnung für den
Zeitraum vom 1. Oktober 2013 bis 31. Dezember 2014 (15 Monate).
• Die EKS AG wird im Oktober 2014 alle Kunden schriftlich über
den Strommix, die Strompreise und das Angebot für Thermograie informieren.
Wichtig: Gerne können Sie Ihre Zahlungsweise bis 30.11.2014
ändern. Wenn Sie Ihre bisherige Zahlungsweise beibehalten wollen, müssen Sie NICHT aktiv werden. Wir empfehlen die Jahresvorauszahlung mit 2% Skonto per Bankeinzug. Die Formulare
inden Sie unter www.eks.ch/privatkunden/zahlungsverkehr.
Kontakt: EKS Energieverrechnung
T +41 52 633 55 20, rechnung@eks.ch
Elektrizitätswerk des Kantons Schafhausen AG
Rheinstrasse 37, Postfach 435,
CH-8201 Schafhausen, www.eks.ch
der Deutschen Rentenversicherung
Baden-Württemberg
TERMINE

Meine Altersvorsorge
- was habe ich schon, was brauche ich noch?
03.11.2014
Erwerbsgemindert
05.11.2014
Todesfall:
Übermittlung von Meldedaten
Die Meldebehörden der Gemeinden Gaienhofen / Moos / Öhningen
übermitteln nach § 58 c des Soldatengesetz (SG) an das Bundesamt
für Wehrverwaltung folgende Daten zu Personen mit deutscher
Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden (Geburtsjahr 1998): 1. Familienname, 2. Vornamen, 3. gegenwärtige Anschrift.
16:30 Uhr
10.11.2014
oder berufsunfähig - was wäre wenn?
16:30 Uhr
Versorgt über den Partner?
16:30 Uhr
Dauer der kostenlosen Vorträge jeweils ca. 2 Stunden
Veranstaltungsort: Außenstelle der
Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg
Julius-Bührer-Str. 2, 78224 Singen
Bitte telefonische Anmeldung unter 07731 / 8227-10
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Nach § 58 c SG werden die Daten nicht übermittelt, wenn der Betrofene nach § 18 Abs. 7 Melderechtsrahmengesetz (MRRG) der Datenübermittlung widersprochen hat. Die Betrofenen, die eine ÜberFreitag, den 17. Oktober 2014
12
Höri-Woche
mittlung ihrer Daten an das Bundesamt für
Wehrverwaltung nicht wünschen, werden
gemäß § 18 Abs. 7 MRRG gebeten, dies ihrer
zuständigen Meldebehörde
- 78343 Gaienhofen, Im Kohlgarten 1
- 78345 Moos, Bohlinger Str. 18
- 78337 Öhningen, Klosterplatz 1
schriftlich oder im Rahmen einer persönlichen Vorsprache mitzuteilen.
Einladung des Ministeriums
für Arbeit und Sozialordnung,
Familie, Frauen und Senioren
Baden-Württemberg
Das Land Baden-Württemberg fördert seit
vielen Jahren das ehrenamtliche und bürgerschaftliche Engagement in vielfältigster
Weise.
Mit einer neuen, durch das Landeskabinett
verabschiedeten Landesengagementstrategie wird erstmals eine neue Phase der
Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements eingeleitet.
Wir möchten daher die Einladung des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung,
Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg hiermit bekanntgeben:
Kirchliche Nachrichten der
Seelsorgeeinheit Höri
Seelsorger
Pfarrer Stefan Hutterer, Kirchgasse 4, Gaienhofen-Horn, Tel. 07735 2034
Gemeindereferentin Carmen Fahl, Kirchgasse 4, Gaienhofen-Horn, Tel. 07735 938541,
E-Mail: carmen.fahl@kirchen-hoeri.de
Pfarrer i. R. Eberhard Grond, Breitlenring 11,
Öhningen, Tel. 07735 919377
Pfarrer i. R. Helmut J. Benkler, Pankratiusweg
1, Öhningen-Wangen, Tel. 07735/9374718,
E-Mail: hjbenkler@kirchen-hoeri.de
Pfarrer i. R. Gerhard Klein, Hauptstraße 47,
Moos-Weiler, Tel. 07732 9 40 93 50
Pfarrer i. R. Gebhard Reichert,
Deienmooserstraße 5, Moos-Bankholzen,
Tel. 07732 822333,
E-Mail: reichert.gebhard@t-online.de
Internet und E-Mail
Die aktuellsten Hinweise sowie die Termine für die kommende Woche sind auf den
Homepages der Kirchengemeinden abrufbar: www.kirchen-hoeri.deund
www.sse-hoeri.de
Zentrale E-Mail-Anschrift:
info@kirchen-hoeri.de
Pfarrbüro Öhningen, Klosterplatz 3,
78337 Öhningen
Tel. 07735 7582021, Fax: 7582022
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Engagierte,
das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren BadenWürttemberg hat ein neues Förderprogramm „Gemeinsam sind wir bunt“ zur
Umsetzung der „Engagementstrategie Baden-Württemberg“ auf den Weg gebracht.
Zur Regionalveranstaltung in Sigmaringen,
auf der wir Sie über die Einzelheiten des
Programms informieren wollen, laden wir
Sie im Namen des Amtschefs des Sozialministeriums, Herrn Ministerialdirektor Jürgen
Lämmle, herzlich ein!
Die Veranstaltung indet
am Montag, 10. November 2014
16:30 bis 19:30 Uhr
im Sparkassen-Forum Hofgarten
Fürst-Wilhelm-Straße 12,
72488 Sigmaringen
statt. Neben Informativem erwartet Sie auch
Kulinarisches und Unterhaltsames.
In einem rund einjährigen, breit angelegten
Dialogprozess unter Beteiligung der Kommunalen Landesverbände und der Liga der
freien Wohlfahrtsplege wurde die „Engagementstrategie Baden-Württemberg“
entwickelt. Ziel dieses bundesweit einmaligen Vorhabens ist es, Bürgerschaftliches
Montag/Dienstag/Donnerstag/Freitag,
09.00 - 12.00 Uhr
E-Mail: info@kirchen-hoeri.de
Pfarrbüro Horn, Kirchgasse 4,
Gaienhofen-Horn
Tel. 07735 2034, Fax: 939722
Dienstag und Donnerstag, 09.00 - 12.00 Uhr
E-Mail: kath.pfarramt.horn@t-online.de
Pfarrbüro Weiler, Hauptstraße 47,
Moos-Weiler
Tel. 07732 4320, Fax: 4340
Dienstag und Freitag, 10.00 - 13.00 Uhr
E-Mail: Kath.pfarramt.weiler@t-online.de
MAV (Mitarbeitervertretung)
Marianne Lorenzi, Kiga St. Blasius
Schulstr. 4, 78345 Moos-Bankholzen,
Tel. 07732/53689
E-mail: MAV.SE.Hoeri@t-online.de
Kindergärten in Trägerschaft der
Seelsorgeeinheit
Kindergarten Bankholzen, Tel. 07732 53689
Kindergarten Schienen, Tel. 07735 3639
Proben unserer Kirchenchöre:
Kirchenchor Schienen/Wangen:
Mittwoch 20.00 Uhr
Kirchenchor Öhningen: Montag, 20.00 Uhr
im Bernhardsaal Öhningen
Kirchenchor Vordere Höri:
Montag, 19.30 Uhr im Pfarrzentrum Weiler
Chor Höriluja: Mittwoch, 19.30 Uhr
im Johanneshaus Horn
Engagement und Ehrenamt unter Mitwirkung aller Akteure durch verbesserte
Rahmenbedingungen
weiterzuentwickeln. Richteten sich bisherige Initiativen
zur Förderung des Ehrenamts an bestimmte Personengruppen wie etwa Ältere oder
Menschen mit ausländischen Wurzeln, so
zielt die Engagementstrategie erstmals auf
alle Bürgerinnen und Bürger, indem sie die
Lebensräume der Menschen vor Ort – in der
Kommune, im Wohnviertel, im ländlichen
Raum – in den Blick nimmt.
Neben vielen anderen Maßnahmen sind im
Rahmen der „Engagementstrategie BadenWürttemberg“ Modellprojekte in Städten
und Gemeinden vorgesehen, die erproben
sollen, wie ein solidarisches Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft wie
der unseren verbessert werden kann. Dazu
gehören Vorhaben, die sich beispielsweise
mit Inklusion, Integration, Generationendialog, Engagement im Alter oder in der
Plege beschäftigen. Finanzielle Unterstützung ermöglicht das dafür aufgelegte Landesprogramm „Gemeinsam sind wir bunt“.
Teilnehmende Projekte können dank der
Unterstützung der Baden-Württemberg Stiftung über einen Zeitraum von zweieinhalb
Jahren mit jeweils bis zu 30.000 € gefördert
werden.
Männer-Chor-Gemeinschaft Moos-Horn:
Donnerstag, 19.30 Uhr
Krabbel- und Spielgruppen
Öhningen: Mittwoch, 09.30 - 11.00 Uhr
Kontaktperson: Carmen Zimmermann
(Tel. 07735/440448)
www.krabbelgruppe-oehningen.jimdo.com
Wangen: Dienstag, 15.00 - 16.30 Uhr
Kontaktperson: Nancy Goßmann
(Tel. 0177/8647405)
Weiler: Dienstag 9.30-11.00 Uhr
Kontaktperson: Daniela Straub Tel. 07732/929585
Horn: Freitag, 9.30 – 11.00 Uhr
Kontaktperson: Anja Schöne
(07735/9191938)
Vordere Höri
Sieben Schmerzen Marien, Moos
St. Blasius, Bankholzen
St. Leonhard, Weiler
Freitag, 17. Oktober –
Hl. Ignatius v. Antiochien Wei 18.30 Rosenkranzgebet
Samstag, 18. Oktober –
Fest Evangelist Hl. Lukas – Sonderkollekte für die Flüchtlinge im Mittleren Osten Ba 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Joachim Trötschler und für die Verst. der Fam.
Gnädinger/Teitge)
Freitag, den 17. Oktober 2014
13
Höri-Woche
Sonntag, 19. Oktober – 29. Sonntag im
Jahreskreis – Sonderkollekte für die
Flüchtlinge im Mittleren Osten Wei 9.30 Heilige Messe (für Werner Bölli und
für die Verst. der Fam. Schätzle, für Wilhelm
Röcho und verst. Angeh., für die Verst. der
Fam. Jäkle und für Maria Maier)
Dienstag, 21. Oktober –
Hl. Ursula u. Gefährtinnen Ba 9.00 Heilige Messe
Freitag, 24. Oktober –
Hl. Antonius Maria Claret Wei 18.30 Rosenkranzgebet
Samstag, 25. Oktober – Vom Tag –
MISSIO-Kollekte Moos 18.30 Sonntagvorabendmesse (für
Paulina, Irmgard und Robert Maier, Ludmilla
Wieland und verst. Angeh., sowie für Ewald
und Luise Kunz und verst. Angeh.)
Sonntag, 26. Oktober – 30. Sonntag im
Jahreskreis – MISSIO-Kollekte –
Ende der Sommerzeit Wei 9.30 Heilige Messe (für Andreas Vogt
und für die Armen Seelen, für Luise Graf und
Manfred Moser, sowie für
Heinrich Bohner und für Peter und Gertrud Leber)
Mittlere Höri
St. Johann, Horn
St. Mauritius, Gaienhofen
St. Agatha, Hemmenhofen
Samstag, 18. Oktober – Hl. Lukas, Evangelist -Sonderkollekte für die Flüchtlinge
im Mittleren Osten
Gai 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Pfarrer Franz Schwörer)
Sonntag, 19. Oktober – 29. Sonntag
im Jahreskreis -Sonderkollekte für die
Flüchtlinge im Mittleren Osten
Horn 09.30 Heilige Messe (für Pfarrer Erwin
Huber sowie für Anna Weber und 2. Opfer
für Gerhard Graf )
19.00 Horner Konzerte, Christoph Theinert
and friends mit Improvisationen über geistliche Lieder u. Musik der Renaissance
Donnerstag, 23 Oktober – Hl. Johannes
Capestrano
Gai 15.30 Heilige Messe im Seeheim Höri
(für Schwester Hiltrud und Schwester Leonida)
Samstag, 25. Oktober – Vom Tag
Gai 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Franz
Koler und verstorbene Angehörige)
Sonntag, 26. Oktober – 30. Sonntag im
Jahreskreis – Ende der Sommerzeit Missiokollekte
Horn 09.30 Heilige Messe (für Pirmin Rauh
sowie für Maria de Boni, für Elfriede Braunbarth und für Familie Riedle und für Johann
Auer)
Hintere Höri
St. Hippolyt und Verena, Öhningen
St. Genesius, Schienen
St. Pankratius, Wangen
Samstag, 18. Oktober – Evangelist
Hl. Lukas – Sonderkollekte für die
Flüchtlinge im Mittleren Osten
Öhn 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Willi Nell sowie für August Osterwald, für Herbert Schmid u. Angeh. und für Fridolin Graf )
Sonntag, 19. Oktober – 29. Sonntag
im Jahreskreis - Sonderkollekte für die
Flüchtlinge im Mittleren Osten
Sch 0.45 Familiengottesdienst mitgestaltet
von den Erstkommunionkindern aus Öhningen, Schienen und Wangen
Öhn 14.30 Taufe von Maya Klaile
Wa 15.00 Taufe von Laura Buenacosa
Montag, 20. Oktober – Hl. Wendelin
Wa 19.30 Pfarrheim St. Josef in Wangen
„Prima-Klima-Kleidung“ unsere zweite Haut,
über den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.
Referentin: Frau Ingrid Zeller aus Gailingen.
Sie war lange Sprecherin in der Erzdiözese
Freiburg für Themen der Hauswirtschaft und
Verbraucher.
Öhn 19.30 „Bibel teilen“ für Interessierte
im Pfarrbüro im Kloster Öhningen
Dienstag, 21. Oktober –
Hl. Ursula u. Gefährtinnen
Wa18.30 Heilige Messe (für die Pfarrgemeinde)
Mittwoch, 22. Oktober – Vom Tag
Öhn 09.00 Heilige Messe (für Emil Blessing
und Hildegard Fahr)
Freitag, 24. Oktober – Hl. Antonius Maria
Claret
Sch 09.00 Wallfahrtsmesse (für Gertrud
Hotz sowie für Hulda Geugis)
Samstag, 25. Oktober – Vom Tag MISSIO-KOLLEKTE
Wa 18.30 Sonntagvorabendmesse
(für Fam. Hangarter und Friedriszik)
Sonntag, 26. Oktober – 30. Sonntag im
Jahreskreis – Ende der Sommerzeit
Öhn 09.30 Heilige Messe (für Maria Weber
sowie für Marga und Georg Kumpfmüller)
Danke für die Erntegaben
An dieser Stelle möchten wir uns einmal
ganz herzlich bei allen Bedanken, die seit
Jahren zum Erntedankfest durch Spenden
der Blumen, Früchte und Gemüse zu einem
reichhaltigen Erntealtarschmuck beitragen.
Danke an Fam. Konrad Häberle, Fam. Hans
Häberle, Fam. Bernhard Berchtold, Fam. Alexander Neidhart und Fam. Andi Massler und
an Alle, für die mitgebrachten, geschmückten Erntekörbchen.
Gemeinsame Nachrichten
für alle Kirchengemeinden
Die Seelsorgeeinheit Höri begrüßt neue
Gemeindereferentin
Im Anschluss an den gut besuchten Familiengottesdienst zum Erntedank in der Klosterkirche Öhningen strömten die meisten
Gottesdienstbesucher zum traditionellen
Eintopfessen in den Konventsaal des ehemaligen Augustiner Chorherrenstifts, um in
dieser historischen Umgebung ein Zeichen
der Verbundenheit mit den Christen in Pakistan zu setzen, denen Hilfe der Erlös des
Suppensonntages über das kirchliche Hilfswerk Missio zugute kommt.
Mit großer Freude konnte bei dieser Veranstaltung von Pfarrer Stefan Hutterer die
neue Gemeindereferentin auf der Höri, Frau
Carmen Fahl, vorgestellt werden. Frau Fahl
hat in verschiedenen Gemeinden schon
reiche Erfahrung in ihrem Beruf sammeln
können, die sie nun gerne für die Gemeinden auf der Höri einbringen wird. Ein
Schwerpunkt ihrer Arbeit ist der schulische
Religionsunterricht, die außerschulische Sakramentenvorbereitung von Kindern und
Jugendlichen (Katechese) sowie die Begleitung und Unterstützung der zahlreichen
kirchlichen Gruppierungen und Gemeinschaften angefangen von Kindern und Jugendlichen, z. B. bei den Ministranten, über
die Gruppierungen von Erwachsenen , z. B.
den Frauengemeinschaften, bis hin zu Seniorengruppen. Ein weiterer Einsatz liegt auf
dem Gebiet der persönlichen Seelsorge und
pastoralen Begleitung Einzelner. Davon wird
naturgemäß eine breite Öfentlichkeit wenig mitbekommen, freilich ist dieser Dienst
für eine Kirchengemeinde unverzichtbar.
Mit den besten Wünschen überreichte der
neuen Mitarbeiterin Pfarrer Hutterer ein Blumengebinde. Zahlreiche Besucher im Konventsaal schlossen sich diesen Wünschen an
und freuten sich über den bereits gut gelungenen Start von Frau Fahl auf der Höri.
Evangelische
Kirchengemeinde auf der Höri
Wort zur Woche:
Und dies Gebot haben wir von ihm, dass,
wer Gott liebt, dass der auch seinen Bruder
liebe.
1. Johannes 4,21
Fr., 17.10
19h30 Probe des Petrus-Chörle in der Petruskirche Kattenhorn
Freitag, den 17. Oktober 2014
14
Höri-Woche
So., 19.10.
10h00 Fest-Gottesdienst zum Petrustag in
der Petruskirche in Kattenhorn (Pfr. Klaus), anschließend Stehempfang zum Abschluss des
ersten Sanierungsabschnittes, näheres s. u.
Di., 21.10.
15h00 Spätlese-Nachmittag im Gemeindehaus in Gaienhofen
19h45 Vokalensemble Gaienhofen im Musiksaal der Internatsschule
Mi., 22.10.
9h00 Gaienhofen - ökumenisches Frauenfrühstück im Gemeindehaus
16h00 Konirmanden-Unterricht im Gemeindehaus in Gaienhofen
18h-20h Gebetskreis in Öhningen-Stiegen
(Kontaktperson Fr. Maier Tel. 07735/919708)
Fr., 24.10.
19h30 Probe des Petrus-Chörle in der
Petruskirche Kattenhorn
So., 26.10. 10h00 Gottesdienst in der Melanchthonkirche in Gaienhofen parallel dazu
Kindergottesdienst (Pfr. Klaus)
Besuchen Sie uns im Internet unter:
http://www.evkirche-hoeri.de/home.html
Oder im Pfarramt: Gütebohlweg 4,
78343 Gaienhofen. Tel.: 07735/2074
Fax: 07735/1431
Mail: Pfarrer Klaus: Roland.Klaus@kbz.ekiba.
de, Pfarramt: gaienhofen@kbz.ekiba.de
Pfarrer Klaus hat keine festgelegten Sprechzeiten. Bitte vereinbaren Sie einen Termin
mit ihm unter der oben genannten Telefonnummer oder per Mail.
Fr. Koch ist außerhalb der Ferien mittwochs und donnerstags von 9.30-11.30
im Pfarramt
Petrustag in Kattenhorn am 19. Oktober
Der erste Sanierungsschritt in der Petruskirche Kattenhorn ist endlich abgeschlossen.
Es hat gedauert, bis die neue Schutzverglasung, Toiletten, neue Böden, Küche und
neue Farbe angebracht waren. Nun aber
wollen wir das auch ein wenig festlich begehen. Deshalb planen wir am 19. Oktober
einen Petrustag. Wir werden um 10.00 Uhr
mit einem Festgottesdienst beginnen. Anschließend werden wir einen Rückblick auf
den ersten Renovationsschritt halten. Wir
begießen mit einem Gläschen Sekt, was
bisher durch viele guten Spender möglich
wurde. Und wir stoßen darauf an, dass möglichst bald auch der zweite Schritt durchgeführt werden kann. Eine neue Heizung muss
eingebaut werden. Auch dies wird noch einmal einiges Geld brauchen, aber aus ökologischer und wirtschaftlicher Sicht ist unsere
Stromheizung nicht mehr tragbar.
Die Künstlerin Heidi Reubelt hat extra für
den Petrustag eine Karte entworfen. Thema: das Mannsbild Petrus. Eine schöne Art
auf unsere Petruskirche anzustoßen. Dankenswerter Weise stellt uns Frau Reubelt das
Original zur Verfügung, damit es zu Gunsten
der Petruskirche versteigert werden kann.
Technik Tusche und Aquarell, Format des
Originals: ca Din a 4.
Gerne können sie schon vorher und auch
nachher, bis zum 26.10. ein schriftliches Angebot machen. Das höchste Angebot erhält
den Zuschlag.
Spätlese-Nachmittag am 21. Oktober
„Wer meinen Namen kennt“ - bei diesem
Thema fällt jedem spontan das Märchen
vom Rumpelstilzchen ein. Über die Bedeutung und den Sinn von Namen in den verschiedenen Kulturen und in der Bibel geht
es an diesem Nachmittag. Wie üblich beginnen wir mit dem geselligen Teil bei Kafee
und Kuchen. Danach wollen wir zu dem genannten Thema miteinander ins Gespräch
kommen.
Entgegen dem ursprünglichen Termin treffen wir uns schon am Dienstag, 21. Oktober um 15 Uhr im evang. Gemeindesaal,
Eingang Schlossstraße. Wir freuen uns über
interessierte Gäste.
Einladung zum Kindergottesdienst:
Vielleicht hast Du schon gehört, dass es bei
uns einen Kindergottesdienst gibt. Alle 14
Tage indet er in der evangelischen Melanchthonkirche in Gaienhofen statt. Kinder im
Alter von 4-12 Jahren trefen sich dort. Nach
den großen Ferien geht es wieder los.
Wir singen miteinander
Wir basteln und spielen
Wir hören biblische Geschichten
Wir beten
Wir würden uns freuen, wenn Du nach den Ferien mit dabei wärst.
Wir, das sind:
Lea, Maria, Mara, Selina, Beate Braun und
Corina Riekewald
Am Sonntag, den 26. Oktober
um 10.00 Uhr
Melanchthonkirche Gaienhofen
Nach einem gemeinsamen Eingangsteil mit
den Erwachsenen gehen die Kinder mit ihren Helfern zusammen in den angrenzenden Gemeinderaum und feiern dort weiter.
Komm dazu!
Liebe Eltern, bei Rückfragen können
Sie sich gern an Frau Riekewald (Tel:
07735/440740) oder Frau Braun wenden
(Tel: 07735/8109221)
QUARTETTO CREMANTE musiziert in
Kattenhorn
Musik für zwei Flöten, Cello, Cembalo und
Orgel
Die Liebhaber der barocken und der zeitgenössischen Kammermusik dürfen sich
freuen: In der Reihe „Musikalische Abendandachten“ tritt am Sonntag, dem 26. Oktober, in der Petruskirche das QUARTETTO
CREMANTE auf. Das Ensemble, bestehend
aus zwei Querlöten, Cello, Cembalo und Orgel, wird dem Publikum u.a. Werke von Antonio Vivaldi und Carl Philipp Emanuel Bach
präsentieren, dazu Stücke von Gofredo Petrassi und dem vor wenigen Wochen verstorbenen Komponisten Heinz Martin Lonquich.
Achtung: Das Konzert war ursprünglich
eine Woche später angekündigt gewesen
und indet nun am 26. Oktober, um 17 Uhr
in der Kattenhorner Petruskirche statt.
Der Eintritt ist wie immer frei.
Thomas Haas, Vorsitzender der Gemeindeversammlung der Evangelischen Kirchengemeinde auf der Höri, Im Kohlgarten 26,
78343 Gaienhofen, Tel.: 07735/2599
Die Evangelische Kirchengemeinde auf
der Höri lädt ein zur
Gemeindeversammlung am 02.11.2014
im Gemeindesaal in Gaienhofen
im Anschluss an den Gottesdienst
10:00 Uhr Gottesdienst
11:00 – ca. 12:00 Uhr Gemeindeversammlung
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Haushaltsplan 2014/2015
3. Neubau des Gemeindezentrums in G a i enhofen
4. Ausblick 2015 (Seminare, Vortragsreihen, Reisen)
5. Ein Jahr im Kirchengemeinderat –
Rückmeldung der Kirchengemeinderäte
6. Verschiedenes (Anträge bitte bis
09.05.201 bei Herrn Haas anmelden.
Tel.: 07735/2599)
7. Schluss
Evangelische
Kirchengemeinde Böhringen
mit den Orten Böhringen, Reute, Überlingen, Bohlingen, Bankholzen, Moos, Iznang,
Weiler
Paul-Gerhardt-Kirche
Paul-Gerhardt-Str.2, 78315 Radolfzell
Tel.: 07732 2698, Fax: 07732 988504,
E-Mail: sekretariat@ekiboe.de
Öfnungszeiten des Pfarramtes:
Dienstag und Donnerstag
von 09:00-11:00 Uhr
Mittwoch von 10:00-12:00 Uhr
(außer in den Schulferien)
Sonntag 19.10.2014
10 Uhr Gottesdienst mit anschließendem
Gemeindefest (Pfr. Weimer), parallel Kindergottesdienst
Freitag 24.10.2014
19 Uhr Abendandacht AufAtmen
Sonntag 26.10.2014
10 Uhr Gottesdienst im Anschluss Gemeindeversammlung (Pfr. Weimer), parallel Kindergottesdienst
Bible & Brunch startet wieder, jeden 4.
Sonntag im Monat, um 10 Uhr, parallel
zum Gottesdienst, für Kids ab 10 Jahren,
im Jugendraum der Evangelischen Kirchengemeinde Böhringen
Freitag, den 17. Oktober 2014
15
Höri-Woche
Horner Konzerte
Musikalische Abendandachten
฀
Christoph Theinert,
Violoncello
Kammermusik
im Herbst
฀
spielt
Johann Sebastian Bach
Summerwind
Benjamin Britten
November Rain
Werke von
Antonio Vivaldi
Carl Philipp Emanuel Bach
Goffredo Petrassi
Heinz Martin Lonquich
St. Johann, Horn
Sonntag,
19. Oktober 19.00 Uhr
Es musiziert das
QUARTETTO CREMANTE
Ulrike Middendorf
Ute Stemberg
Matthew Brooke
Claus G. Biegert
Sonntag, 26. Oktober 2014, 17 Uhr
Petruskirche Kattenhorn
฀
Eintritt frei – Unkostenbeitrag erbeten
www.violoncellomusic.de
Konzertankündigung
Abendkasse ab 16.00 Uhr
Vorverkauf ab 1. Oktober 2014 bei
Touristinformation & Bürgerservice (TIBS) im
Rathaus Gailingen | Hauptstrasse
Alles fürs Haus/Sabine Möll/Postagentur
Gailingen | Ramsenerstrasse 3
Bücherstube Rielasingen | Rielasingen |
Niedergasse 6
Kultur- und Gästebüro | Gaienhofen |
Im Kohlgarten 1
Te Deum Laudamus
Museumspädagogisches
Angebot
Te Deum laudamus
Konzert an Allerheiligen
Joseph Haydn „Te Deum“ für die Kaiserin
Marie Therese
John Rutter „Te Deum“ für Chor, Bläser,
Schlagwerk und Orgel
Motetten und Chöre von J.S. Bach, A. Bruckner, W.A. Mozart ua.
Joseph Haydn - „Te Deum“
Siegfried Schmidgall | Dirigent
Samstag 1. November 2014 | 17 Uhr
Pfarrkirche St. Dionysius Gailingen
Kirchstraße 1
Eintrittspreise 16.- € für Erwachsene | 12 .- €
für Kinder/Schüler/Studenten
Weitere Detailinfos unter:
www.vokalensemble-gaienhofen.de
„Viele Grüße an alle“
(ab 8 Jahren)
für die Kaiserin Marie Therese
John Rutter - „Te Deum“
für Chor, Bläser, Schlagwerk und Orgel
Vokalensemble Gaienhofen
Bläser des Auenwald-Brass-Ensembles
Gabriele Hess | Flöte
Kathleen Demes | Klavier/Orgel
Querflöte
Querflöte
Violoncello
Cembalo & Orgel
Motetten und Chöre
von J.S.Bach, A.Bruckner und W.A.Mozart u.a.
Vokalensemble Gaienhofen
Bläser des Auenwald-Brass-Ensembles
Gabriele Hess, Flöte
Kathleen Demes, Klavier/Orgel
Leitung: Siegfried Schmidgall
SAMSTAG 1. NOV. 2014, 17 UHR
PFARRKIRCHE GAILINGEN
Eintrittspreise 16.- € für Erwachsene 12 .- € für Kinder/Schüler/Studenten
Abendkasse ab 16.00 Uhr - Vorverkauf ab 1. Oktober 2014 bei
Touristinformation & Bürgerservice (TIBS) im Rathaus Gailingen, Hauptstraße
„Alles fürs Haus“/Sabine Möll/Postagentur Gailingen, Ramsenerstraße 3
Bücherstube Rielasingen, Niedergasse 6
Kultur- und Gästebüro Gaienhofen, Im Kohlgarten 1
Sa, 8.11.2014. 14-16.30 Uhr
Fr, 12.12.2014. 14-16.30 Uhr
Hermann Hesse bekam im Laufe seines Lebens unzählig viele Briefe zugesandt, die er
allesamt versuchte zu beantworten. Manche
seiner Briefe versah er mit kleinen Bildchen.
Diese Angewohnheit wollen wir uns zum Vorbild nehmen und eine immer wieder einsetzbare Druckvorlage herstellen, die nach belieben neu farblich gestaltet werden kann. Die
Kursleitung übernimmt Andrea Dietz, Anmeldungen sind möglich beim beim HermannHesse-Höri-Museum, Tel. 07735/440949,
info@hermann-hesse-hoeri-museum.de.
Freitag, den 17. Oktober 2014
16
Höri-Woche
Jüdisches Leben am See
Den Spuren des jüdischen Schiftstellers Jacob Picard folgend, informiert der Historiker und Bodenseeguide Helmut Fidler am Mittwoch dem 22. Oktober 2014 über das Zusammenleben von Juden
und Christen auf der Halbinsel Höri. Über dreihundert Jahre gab es
in Wangen (heute Ortsteil von Öhningen) eine jüdische Gemeinde,
deren Alltagsleben Jacob Picard in seinen Erzählungen aus dem
Landjudentum festgehalten hat. Die Wanderung führt durch das
von jüdischen Wohnhäusern geprägte Unterdorf, in den Jacob Picard Gedenkraum im ehemaligen Rathaus und weiter hinauf zum
jüdischen Friedhof, der am Waldrand oberhalb des Dorfes liegt. Die
Führung beginnt um 15 Uhr, Trefpunkt ist der Parkplatz beim Museum Fischerhaus in Öhningen-Wangen. Der Unkostenbeitrag beträgt
8 Euro. Männliche Teilnehmer werden gebeten, den Friedhof mit
Kopfbedeckung zu betreten.
Anmeldung erbeten unter Tel. 07735-81920 (Tourist-Info Öhningen).
Tickets unter: 07735-81823
Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 32€ / Einzelperson oder 55€ / Paare
Anmeldungen telefonisch unter 077 32 / 94
60 0 oder über Internet www.drk-kn.de
Veranstaltungskalender
Moos
17. Oktober 2014
Jens Neutag
*Das Deutschland-Syndrom*
Beginn 20.15 Uhr, Einlass 19.00 Uhr
VVK 18 €, ermäßigt 12 €, AK 20 €
24. Januar 2015
Carmela de Feo
06. Februar 2015
Jess Jochimsen und
Andreas Thiel
:
14. Marz 2015
Peter Shub
Erste Hilfe am Kind Kurs
Beim Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Landkreis Konstanz
Der DRK Kreisverband Landkreis Konstanz
e.V. veranstaltet am Samstag, 25.10.2014 in
der Zeit von 08:30 – 17:00 Uhr in der DRK
Ortsgruppe Allensbach, Höhrenbergstr. 15
einen Erste Hilfe am Kind Kurs.
Inhalte sind tägliche Notfälle im Säuglings,
Klein- und Schulkindalter.
Weitere Inhalte sind ein 1Std. Kinderärztlicher Vortrag.
Freitag, 17. Oktober
- 14:30 Uhr, Obst selber herstellen, BUND
Kindergruppe, Trefpunkt bei Fam. Brügel, Gartenstraße 12, Weiler
Samstag, 18. Oktober
- 09:00 Uhr, Abnahme des Leistungsabzeichens der Deutschen Jugendfeuerwehr,
Mooswaldstation
- 14:30 Uhr, Führung im Schaugarten Ege
und Conrad, Bankholzen
Sonntag, 19. Oktober
- 18:00 Uhr, „Alemannisch isch au geil“ mit
dem R`zeller Klaus, Arbeitskreis für Heimatplege, Torkel Bankholzen
Dienstag, 21. Oktober
- 15:00 Uhr, Trefen der Strickkreisfrauen,
Josefszimmer im Pfarrzentrum Weiler
- 17:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit
Bärbel Keppler, Trefpunkt Parkplatz Grünenberg
Freitag, 24. Oktober
- 19:00 Uhr, Bodensee-Genuss-Tasting,
Hotel Restaurant Gottfried, Moos, Anmeldung unbedingt erforderlich unter Tel:
07531/8045304
Samstag, 25. Oktober
- 14:30 Uhr, Führung im Schaugarten Ege
und Conrad, Bankholzen
- 18:30 Uhr, Blutwurst trift Blasmusik,
Förderverein Musikverein Bankholzen,
Torkel Bankholzen, Anmeldung erforderlich, Tel. 0160-8227643
Dienstag, 28. Oktober
- 15:00 Uhr, Trefen der Strickkreisfrauen,
Josefszimmer im Pfarrzentrum Weiler
- 15:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit
Bärbel Keppler, Trefpunkt Schule Weiler
Veranstaltungskalender
Gaienhofen
17.10.2014
20.15 Uhr Kabarettkiste mit Jens Neutag:
„Das Deutschland-Syndrom“ im Schloss Gaienhofen, Vorverkauf beim Kultur- und Gästebüro, Tel. 07735/81823
18.10.2014
09.00 Uhr Arbeitsdienst des YC Horn
19.10.2014
19.00 Uhr „Horner Konzert“ in der Kath.
Pfarrkirche St. Johann
25.10.2014
16.00 Uhr Jahresübung der Freiwilligen Feuerwehr Gaienhofen
26.10.2014
14.00 Uhr Öfentliche Führung im Museum
Haus Dix Hemmenhofen. Um Voranmeldung wird gebeten. Tel. 07735/937160 oder
dix@kunstmuseum-stuttgart.de
26.10.2014
15.30 Uhr Öfentliche Führung im Museum
Haus Dix Hemmenhofen. Um Voranmeldung wird gebeten. Tel. 07735/937160 oder
dix@kunstmuseum-stuttgart.de
26.10.2014
17.00 Uhr Musikalische Abendandacht in
der Petruskirche Kattenhorn
28.10.2014
15.00 UhrSpätlese für ältere und interessierte Personen mit Kafee und Kuchen im Gemeindesaal der Ev. Kirche Gaienhofen
Freitag, den 17. Oktober 2014
17
Höri-Woche
29.10.2014
20.00 Uhr Clubabend des ModellbahnclubHöri im Gasthaus Kaiser-Eck Gaienhofen
31.10.2014
19.30 Uhr „Te Deum Laudamus“ Konzert des
Vokalensembles Gaienhofen, des Auenwald-Brass-Ensembels und Orgel im Münster Ulf in Radolfzell
31.10.2014
19.00 Uhr Church Night zum Reformationstag in der Petruskirche Kattenhorn
01.11.2014
17.00 Uhr „Te Deum Laudamus“ Konzert
des Vokalensembles Gaienhofen, des Auenwald-Brass-Ensembels und Orgel in der
Pfarrkirche Gailingen
0 2 . 1 1 . 2 0 1 4
14-16 Uhr
Ski-Basar des Ski-Clubs
in der Höri-Halle Gaienhofen, Annahme 1012 Uhr
02.11.2014
11.00 Uhr Gemeindeversammlung im Gemeindesaal der Ev. Kirche Gaienhofen
08.11.2014
14-16.30 Uhr Museumspädagogisches
Angebot „Viele Grüße an alle“ (ab 8 Jahren) Die Kursleitung übernimmt Andrea
Dietz, Anmeldungen sind möglich beim
beim Hermann-Hesse-Höri-Museum, Tel.
07735/440949, info@hermann-hesse-hoerimuseum.de. Weitere Termine: Sa, 8.11.2014.
14-16.30 Uhr, Fr, 12.12.2014. 14-16.30 Uhr
08.11.2014
20.00 Uhr Dorf-Theater des Turnvereins Gaienhofen in der Höri-Halle
09.11.2014
16.00 Uhr Dorf-Theater des Turnvereins Gaienhofen in der Höri-Halle
Ausstellungen
Hermann-Hesse-Höri-Museum
Ausstellung Günter Schöllkopf und seine
Bildwelten
„Sollen doch die anderen herauslesen, was
ich hineingeschrieben habe.“
bis 02. November 2014
Öfnungszeiten: Di-So: 10-17 Uhr
Informationen: Hermann-Hesse-HöriMuseum, Kapellenstr. 8, 78343 Gaienhofen,
Tel. 07735/440949, Fax 07735/440948,
www.hermann-hesse-hoeri-museum.de,
info@hermann-hesse-hoeri-museum.de
Museum Haus Dix
Hemmenhofen
Ausstellung „Und willst Du noch Bücher,
kauf ich sowieso für Euch alle“
(Otto Dix in einem Brief an Nelly, 1. November 1938)
bis 31. Oktober 2014
Öfnungszeiten: Di-So: 11-18 Uhr
Informationen: Museum Haus Dix Hemmenhofen, Otto-Dix-Weg 6, 78343 Gaienhofen-Hemmenhofen, Tel. 07735/937160,
www.museum-haus-dix.de, dix@kunstmuseum-stuttgart.de
Veranstaltungskalender
Öhningen
Ausstellungen
- Museum Fischerhaus Wangen Herbstausstellung 06.09. bis 19.10.2014
„SEEnah“ Bilder von Kerstin Weiland
Öfnungszeiten Museum bis zum 19.10.2014:
Di-Sa 11-17 Uhr; Sonn-/Feiertage 14-17 Uhr
Sonderöfnungen und Führungen auf Anfrage unter Telefon 07735/3922 und /1342.
Montag, 20. Oktober 2014
19.30 Uhr Einladung zum Vortrag und Begegnungsabend im Pfarrheim St. Josef in
Wangen, Thema: „Prima-Klima-Kleidung“.
Infos unter Tel. 07735/3864 (E. Denz) Kath.
Frauengemeinschaft Wangen.
Mittwoch, 22. Oktober 2014
15.00 Uhr „Jüdisches Leben am See“ Führung
durch das christlich-jüdische Dorf Wangen.
Trefpunkt: Parkplatz beim Museum Fischerhaus. Infos/Anmeldung: Tourist-Information
Öhningen, Tel. 07735/819-20
Freitag, 24. Oktober 2014
14.30 bis 17 Uhr Herbstbasteln auf dem Linsenbühlhof Öhningen für Kinder zwischen
4 und 8 Jahren. Weitere Infos unter Telefon
07735/919124 (Fam. Häberle)
Montag, 27. - Freitag, 31. Oktober 2014
Herbstferien auf der Kinder- und Jugendfarm Löwenherz, Reitverein Unterbühlhof
Öhningen. Infos/Anmeldung:
Tel. 07735/937248
Regelmäßige Veranstaltungen
Donnerstag, 30. Oktober 2014
15.00 bis 16.30 Uhr „Ab in die Gummistiefel“
Großer Mit-Mach-Tag für kleine Leute auf
dem Linsenbühlhof Öhningen. Infos/Anmeldung: Tel. 07735/919124 Lernort Bauernhof,
Fam. Häberle
mittwochs
14.00 Uhr Spielekreis der Nachbarschaftshilfe Öhningen im Bernhardsaal, Klosterareal.
Infos: Tel. 07735/3944 Frau Neureither
Samstag, 1. November 2014
15.00 Uhr Kafeenachmittag im Gemeindehaus in Schienen. Veranstalter: Kirchenchor
Schienen
samstags
16.00 Uhr Nordic Walking mit dem TuS Wangen. Trefpunkt: Dobelparkplatz in Wangen
Sonntag, 2. November 2014
„Brettlemarkt“ in der Höri Halle Gaienhofen.
Veranstalter: Skiclub Höri
Veranstaltungen
Samstag, 18. Oktober 2014
Museumsfahrt mit dem KuK Kunst- und Kulturkreis Höri ins Kunstmuseum nach Winterthur. Infos/Anmeldung: Tel. 07731/48964
Samstag, 18. Oktober 2014
14.30 bis 16 Uhr „Besondere Stunden für
besondere Kinder“ auf dem Linsenbühlhof
Öhningen. Ein Angebot für geistig-,körperund schwerstmehrfachbehinderte Kinder
von 4-12 Jahren. Auskunft/Anmeldung: Tel.
07735/919124 (Fam. Häberle)
Samstag, 18./Sonntag, 19. Okt. 2014
Oktoberfest in Öhningen in der Turn- und
Festhalle. Sa ab 19.30 Uhr, So ab 11 Uhr
Sonntag, 2. November 2014
17.00 Uhr Barocke Kammermusik für Flöte,
Violoncello und Orgel in der Petruskirche in
Kattenhorn.
– Alle Angaben ohne Gewähr –
Stein am Rhein
Cinema Schwanen
Fr. 17.10.2014
20.00 Uhr, Can a Song Save your Life?
E/d ab 10/8 J.
Sa. 18.10.2014
20.00 Uhr, Diplomatie
D ab 12/10 J.
So. 19.10.2014
20.00 Uhr, Monsieur Claude und seine Töchter
D; 12/10 J.
– Alle Angaben ohne Gewähr –
SERVICE RUND UM DIE UHR
Blättern Sie online
Alle Amts-, Mitteilungs- und Infoblätter auch unter www.primo-stockach.de abrufen und durchblättern.
Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:  Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11  info@primo-stockach.de
Freitag, den 17. Oktober 2014
18
Höri-Woche
Vereine Höri
Sonntag, den 19.10.14
15:00 Uhr SV Bermatingen - FC ÖGai I
Ein Fanbus ab dem Sportheim Öhningen fährt
ab 13:30 Uhr!!
Die Ergebnisse der Junioren:
Die Ergebnisse des letzten Wochenendes:
AH gewinnt in Randegg 7:2
Mit einem 7:2 Kantersieg schoss sich die AH
endlich aus der Krise.
Mit schönem Fussball ließ man Ball und
Gegner laufen und gewann verdient mit 7:2.
Beim anschließenden Härdtle-Alm-Besuch
erwies sich der VFB Randegg allerdings als
zu stark.
Tore: 2x Peter Schuster, Ronny Gobi, Axel
Schäuble, Thorsten Fluck, Andi Bölli, Jörg
Steinhäusler.
Aufstellung: Wiegert, Pleli, Büche, Jedelhauser M., Steinhäusler, Schäuble, Erdogdu,
Ronny, Bölli, Kastler, Schuster, Fluck.
Erste spielt unentschieden gegen den SV
Deggenhausertal 1:1
Der SV Deggenhausertal war nur die ersten
20 Minuten besser. Anschließend bestimmte
der FC Ö-G das Geschehen. Trotz zahlreicher
Torchancen und überlegenem Spiel reichte
es aber nur zu einem 1:1. Tor: Nico Massler
Ausführlicher Spielbericht unter „Erste
Mannschaft/Spielberichte“
FC ÖGai (D) - SC KonstanzWollmatingen 2
FC Böhringen - FC ÖGai (E)
FC ÖGai (C) – SG DettingenDingelsdorf
SG Gailingen - FC ÖGai (D2)
SG Riedheim - FC ÖGai (B)
5:0
3:3
4:2
8:0
5:3
Die kommenden Spiele der Junioren:
Freitag, den 17.10.14
17:30 Uhr FC ÖGai (E) – SC KN-Wollmatingen
3, Sportplatz Öhningen
Samstag, den 18.10.14
10:30 Uhr FC ÖGai (E2) – SV Gailingen,
Sportplatz Segeten Horn
11:45 Uhr FC ÖGai (B) – SG Markelingen 2,
Sportplatz Segeten Horn
16:00 Uhr Türk. SV Konstanz - FC ÖGai (C)
16:00 Uhr FC ÖGai (D2) – SG DJK Singen 2,
Sportplatz Öhningen
Sonntag, den 19.10.14
12:30 Uhr SG DJK Singen - FC ÖGai (D1)
Damen verlieren gegen Konstanz-Egg 2:0
Zweite verliert gegen den FC BodmanLudwigshafen 4:1
Nur in der ersten Halbzeit konnte unsere
Zweite gut mithalten. Trainer Andi Hingel
selbst traf kurz vor der Pause zum 1:1 Ausgleich. In der zweiten Hälfte gab es dann ein
klares 4:1 für Bodman.
Dritte verliert gegen Tabellenführer mit 3:2
Trotz zweimaliger Führung stand unsere
Dritte am Ende mit leeren Händen da.
Gailingen gewann das Heimspiel am Ende
knapp mit 3:2.
Tore: Benni Jäger, Moritz Rauch.
SG A Junioren verlieren gegen den SV
Litzelstetten 0:6
Die kommenden Spiele:
Freitag, den 17.10.14
19:00 Uhr SG Hilzingen - SG A Junioren
Samstag, den 18.10.14
13:30 Uhr FC ÖGai III – FSV Phönix Gottmadingen, Sportplatz Segeten
16:00 Uhr FC ÖGai II – Türk. SV Singen, Sportplatz Segeten
18:00 Uhr SG Damen – SV Mühlhausen,
Sportplatz Öhningen
Hilfe von Haus
zu Haus e.V.
Nachbarschaftshilfe
Einladung zum Frühstückstrefen für
Senioren
Zu unserem nächsten Frühstückstrefen
möchten wir Sie herzlich einladen.
Wir haben das beliebte Weißwurstfrühstück
geplant.
Das Trefen indet statt:
am 22. 10. 2014
von 9.00 – 11.00 Uhr
im Pfarrzentrum Weiler
Frau Dummel und Frau Wieland freuen sich
auf Ihr Kommen.
Über weitere interessierte Gäste würden wir
uns sehr freuen.
Eine Mitfahrgelegenheit kann organisiert
werden.
Informationen und Anmeldung bitte bei
Hilfe von Haus zu Haus e.V.
Telefon: 07735 /919012
Sonntag 19. Oktober 2014
Genießer-Tour
bei Hilzingen zur Kirchweih –
Das Fest im Hegau
ohne Erntedankschmuck, wegen der Kirchen-Renovation.
Wir trefen uns um 13.00 in Hilzingen an der
St. Peter und Paul-Kirche und wandern im
Hegau zum Laurentiushof!
Wanderzeit
ca. 2 Stunden
Organisation Zita Muler Tel. 07533-1894
Samstag 25. Oktober 2014
12.00 Uhr Gedenkfeier zum Abschluss
des Festjahres am Ehrenmal des Schwarzwaldvereins in Allerheiligen
Terminverschiebungen (2)
Die Rundwanderung „Wo lockt der
schwäbische Grand Canyon“ am Samstag 25.10.2014 indet am Sonntag, den
26.10.2014 statt, wegen der AbschlussVeranstaltung im Jubiläumsjahr des
Schwarzwaldvereins in Allerheiligen, mit
Anmeldung für die PKW-Fahrgemeinschaften bis 23.10.2014 bei Norbert
Schumacher Tel. 07732-97 23 27
Die Genießer-Tour am 11.11.2014 zum
Campus Galli in Meßkirch indet am
Dienstag, den 28.10.2014 statt, da
dort die Saison bereits zum 31.10.2014
endet!
Wir bitten um Beachtung!
Vereine Moos
„Alemannisch isch auf geil“
Lieder in alemannischer Mundart
So wie dr Schnabel gwachse isch
Mit hochdeutscher Einfärbung für Auswärtige und andere Reigschmeckte zum besseren Verständnis. Von und mit dem
R’zeller Klaus
Kulturtref Torkel Bankholzen
am Sonntag, den 19. Oktober 2014
um 18.00 Uhr
Eintritt frei, um eine Spende für den Künstler
wird gebeten.
Freitag, den 17. Oktober 2014
19
Höri-Woche
Für Speisen und Getränke sorgt das aktive
Team des Arbeitskreises und freut sich auf
rege Teilnahme.
Reservierungen bei Herrn Fredeke
07732/2369
+++
Außerdem möchten wir bereits jetzt informieren, dass wir in diesem Jahr wieder den
schönen, vorweihnachtlichen Brauch der
Adventsfenster
aufnehmen möchten. Vor zwei Jahren haben wir dieses Programm gestartet und waren überrascht, dass wir so viele Bankholzer
und Auswärtige begeistert haben.
Heute nun die Bitte, wer sich an diesem Programm beteiligen und ein Fenster gestalten
möchte, bitte melden und Termin absprechen mit Margit Müller Tel. 07732/53969,
Inge Schmitz 07732/6448 oder Bettina Wieland 07732/94 24 54.
Vielen Dank schon im Voraus für Ihre Bereitschaft unser Dorf vorweihnachtlich mit zu
gestalten.
nisatoren und den Kuchenspendern. Daher
geht unser herzlichster Dank an alle, die in
irgendeiner Weise zum Gelingen unseres
neuen Standes im und beim alten Feuerwehrhaus beigetragen haben.
Der Vorstand der Narrenzunft Mooser Rettich e.V.
Vorschau:
Fasnachtseröfnung der Narrenzunft
Mooser Rettich e.V.
am Dienstag, 11.11.2014 um 20.11 Uhr im
Foyer des Bürgerhauses Moos
Alle Mitglieder, Freunde und Gönner des
Vereins sind dazu herzlich eingeladen.
Programmpunkte unter anderem:
- Wahl des Mottos für den Höriumzug 2015
- Sonstiges
Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt.
Wir hofen auf Euer zahlreiches Erscheinen
und gute Laune.
Die nächsten Jugendspiele:
Freitag, 17.10.14
SC Ba-Mo E - SG Dettingen-Dingelsd
17.30 Uhr
SG Böhringen D3 - SC Kn-Wo 3
18.45 Uhr in Moos
Samstag, 18.10.14
SG Böhringen D4 - SG Espasingen
10 Uhr in Böhringen
SG Böhringen D2 - SG Hilzingen 2
11.15 Uhr in Überlingen
SG Böhringen D1 - SV Allensbach
12.30 Uhr in Überlingen
BSV Nordstern R‘zell - SG Überlingen/Ried
B2 14 Uhr
SG Ba-Mo C1 - SC Go-Bi
14 Uhr in Überlingen
SG Überlingen/Ried B1 - Hegauer FV
15.30 Uhr in Moos
Sonntag, 19.10.14
SG Hilzingen - SG Böhringen D3
SV Litzelstetten - SG Ba-Mo C2
SG F.A.L. - SG Bankholzen-Moos A
11 Uhr
11 Uhr
13 Uhr
Narrenzunft Mooser Rettich e.V.
Arbeitskreis für Heimatplege
Vordere Höri e.V.
Zirkussport beim TUS Iznang
Blutwurst trift Blasmusik
Blutwurst und Blasmusik sind zwei Begrife,
die gerade in unserer Region für Tradition
und Bodenständigkeit stehen.
Wir laden Sie sehr herzlich ein am:
Samstag, 25. Oktober 14
18.30 Uhr - in die Torkel
nach Bankholzen.
Salomon Leu und Sebastian Rieger werden
sie musikalisch unterhalten.
Dazu bieten wir Ihnen kostengünstig unsere
reichhaltige Schlachtplatte, sowie Most und
andere passende Getränke an.
Verbringen Sie einen gemütlichen Abend
am warmen Kachelofen, bei gutem Essen
und bester Unterhaltung!
Der Eintritt ist frei. Die Sitzplätze in der
Torkel sind beschränkt. Eine verbindliche
Anmeldung ist daher unbedingt notwendig. Tel. 0160-8227643
Wir fördern den Nachwuchs - Machen Sie mit!
Wieder einmal haben wir ein erfolgreiches
Büllefest abschließen können.
Dass dies so war, haben wir nicht nur dem
traumhaften Wetter zu verdanken, sondern
vor allem den vielen leißigen Helfern, Orga-
SC Ba-Mo - SV Worblingen II
5:4
In einem packenden Spiel gewann der
SC knapp aber verdient mit 5:4.
Der SC startete gut in das Spiel und lag zur
Halbzeit mit 3:1 in Front.
Im zweiten Abschnitt machte der SC das
Spiel noch einmal unnötig spannend.
Unsere Mannschaft schafte es aber, den
knappen Vorsprung über die Zeit zu retten.
Torschützen: 4x Gürtler, Schmid
SC Ba-Mo II - SG Magricos/Centro P.Singen
1:11
Gegen eine bärenstarke Mannschaft aus
Singen verlor die Zweite gegen den Tabellenführer deutlich mit 1:11.
Torschütze: Glaser
Die nächsten Spiele:
Sonntag, 19.10.14
TSV Überlingen/Ried II - SC Ba-Mo II 13 Uhr
TSV Überlingen/Ried - SC Ba-Mo
15 Uhr
Am kommenden Sonntag treten beide
Mannschaften in Überlingen an. Die Zweite
hoft, nach der derben Heimniederlage im
letzten Spiel, wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Im Anschluss spielen jeweils
die Ersten Mannschaften beider Vereine gegeneinander. Beide Mannschaften hofen
auf zahlreiche Unterstützung!
Jugendergebnisse
SG Tengen-Watterd. - SG Böhringen D1
SG Böhringen D2 - Hegauer FV 2
1.FC Rielasingen-Arlen - SG Ba-Mo C1
SG Reichenau-Wald. - SG Ba-Mo C2
SG Meßkirch - SG Überlingen/Ried B1
SG Dettingen-Dingelsd. SG Überlingen/Ried B2
SG Bankholzen-Moos A - SG Stockach
0:5
6:2
3:0
12:0
3:1
12:0
1:2
Ab dem 25. Oktober 2014 heißt es in den
Monaten Oktober, November und Dezember 2014 wieder samstags jeweils von 14.30
Uhr bis 16.30 Uhr beim TUS Iznang
„Manege frei“
Dabei werden die Grundtechniken des Jonglierens, des Balancierens, der Equilibristik
(Laufen auf Fässern, Rollen, Stelzen u.a., Einund Hochradfahren), der Partnerakrobatik
und der Clownerie trainiert.
Eingeladen zu diesem Winterangebot des
TUS Iznang, dem sich in den Monaten Januar, Februar und März 2015 jeweils an einem
Samstag im Monat ein „Trainingsaktionstag“
anschließen wird, sind ausschließlich fortgeschrittene Zirkussportler/innen, d.h.
aktive und ehemalige Mitglieder des Zirkus
„MOOSIMO“.
Informationen hierzu bei: Günter Merkel,
Tel.: 07732/972224, E-mail: Merkel-Moos@tonline.de
Vereine Gaienhofen
Dorfest
Gundholzen 2014
Die letzten Bänke und Tische, Zelte .....sind abgebaut
und versorgt
und jetzt ist es an der Zeit
Danke zu sagen!!!!!
Freitag, den 17. Oktober 2014
20
Höri-Woche
Ein recht herzliches Dankeschön an alle
helfenden Hände, an unsere Mitglieder die
Teller gespült , Teig ausgerollt und Pizza belegt, Leute bedient, Kafee gekocht ,Würste
gegrillt und Getränke ausgeschenkt haben.
Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an die
Familie Auer, die Ihr Grundstück dazu zur
Verfügung gestellt haben, den Kuchen und
Brotspenden, den Hörichick`s und dem Musikverein Horn-Gundholzen für die unterhaltsamen Stunden.
Getreu nach dem Wahlspruch nach dem
Fest ist vor dem Fest.
Mit einem Teil des Erlöses wird wieder in ein
kommunales Projekt inanziert.
Das Orga-Team der Dorfgemeinschaft
Gundholzen
Viel mehr geht nicht!
Das SV – Schlachtfest am letzten Wochenende war so gut besucht, dass wir an beiden
Tagen Hochbetrieb hatten. Gutes Wetter,
beste Stimmung und ein stets voll besetztes
Zelt – wir danken allen unseren Gästen für
ihren Besuch. Wir danken auch allen Helfern
und wie immer unseren zuverlässigen Sponsoren, auf die wir uns stets verlassen können.
So unterstützten uns die Firmen Griß und
R. Ruhland bei der Technik, der Yachtclub
mit M. Berenbach beim Zeltaufbau und
der Böhler Höri – Markt bei der Lebensmittelversorgung. Die Konditorei Rosen spendete, fast schon traditionell, eine originelle
Torte im Schlachtfestlook. Die Fa. Obst- und
Gemüsebau Gebr. Glaser aus Iznang sponsorte uns wie jedes Jahr überaus großzügig
eine riesige Menge an Herbstdekoration.
Einen ganz besonderen Dank sprechen
wir unserem bewährten Küchenchef Ansgar Veith aus, der wie selbstverständlich
die Abläufe in der Küche managte und mit
seiner Erfahrung unser Speisenangebot
wieder einmal zum Erlebnis werden ließ.
Seit nunmehr 9 Jahren ist das Schlachtfest
in unserem Programm verankert und der
Erfolg des letzten Wochenendes macht uns
Mut für das 10 – jährige Jubiläum im kommenden Jahr, zu dem wir heute schon alle
unsere Freunde und Gönner einladen.
Der Vorstand
Die nächsten Spiele des FC Öhningen-Gaienhofen in Gaienhofen:
Samstag 18.10.2014
Samstag 18.10.2014
2
Samstag 18.10.2014
madingen
Samstag 18.10.2014
Samstag 18.10.2014
Samstag 01.11.2014
Sonntag 02.11.2014
Sonntag 02.11.2014
10:30
11:45
FC Öhningen-Gaienhofen E2
FC Öhningen-Gaienhofen B
SV Gailingen
SG Markelingen
13:30
FC Öhningen-Gaienhofen 3
FSV Phönix Gott-
16:00
18:00
14:30
11:30
13:30
FC
SG
FC
SG
FC
Türk. SV Singen
SV Mühlhausen
BC Konstanz-Egg
FC Uhldingen
ESV Südstern Singen
Öhningen-Gaienhofen 2
Radolfzell/Öhning./ESV Singen
Öhningen-Gaienhofen 2
Radolfzell/Öhning./ESV Singen
Öhningen-Gaienhofen 3
Natürlich freuen sich alle Mannschaften über möglichst viele Zuschauer.
Vereine Öhningen
Besondere Stunden für besondere Kinder
Ein Angebot für geistig-, körper- und schwerstmehrfachbehinderte Kinder von 4-12 Jahren
Am Samstag, den 18. Oktober 2014 von
14:30 – 16 Uhr.
Eine Hoferkundung unter aktivem Einbezug
aller Kinder wird zum Mit-Mach-Tag auf dem
Linsenbühlhof. Schon die Jüngsten unter
uns lieben die Natur und den Kontakt zu Tieren. Die gemeinsame Zeit steht unter dem
Motto: Be-Greifen und den Bauernhof hautnah erleben. Die Betreuung erfolgt durch
erfahrenes Fachpersonal.
Herbstbasteln
Am Freitag, den 24. Oktober 2014 sind
die kreativen Herbstwichtel am Werk! Unter
anderem werden wir eine Eichel-Girlande ilzen... lasst Euch überraschen! Für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren, von 14:30 bis 17 Uhr.
„Come to Cook“
Regionales, saisonales Kochen liegt voll im
Trend. Wir setzen noch einen drauf: und holen uns die Lebensmittel, die wir zur Zubereitung unseres 3-Gänge-Menüs brauchen,
direkt im Kuhstall, bei der Henne und im
Bauerngarten! Für Kinder und Jugendliche
ab 10 Jahren, am Freitag, den 7. November
2014 von 14 – 18 Uhr
Alle Infos, alle Daten auch unter:
www.linsenbuehlhof.de
Anmeldung bei:
Lernort Bauernhof, Marion Häberle,
Linsenbühlhof, Öhningen,
Tel: 07735/ 919124
Sportbericht des
TC Schienerberg
Der TC Schienerberg führte vom 03.08 bis
12.10.2014 seine wohl längsten Clubmeisterschaften im Doppel auf der wiederum
bestens präparierten Tennisanlage auf dem
Schienerberg durch.
In zwei Gruppen a´ fünf Doppelteams wurde die Vorrunde ausgetragen. Es setzten sich
hierbei in der Gruppe 1 die beiden Doppel
Hess/Bill und Ruof/Frank, in Gruppe 2 die
Doppel B. Schweizer/G. Schweizer und Mutter/Massler für die beiden Halbinalspiele
durch.
Die jeweils erstplatzierten Hess/Bill und B.
Schweizer/G. Schweizer gewannen ihre jeweiligen Halbinalspiele klar mit dem gleichen Ergebnis von 6:1 und 6:2 gegen Mutter/Massler und gegen Ruof/Frank.
Das Finale bot den vielen Tennis interessierten Zuschauern am Sonntag, den 21.09.2014
ein Doppelspiel, wie man es spannender
und ausgeglichener auf dem Schienerberg
seit Jahren nicht mehr gesehen hatte.
Schweizer/Schweizer gingen in beiden Sätzen jeweils mit 3:0 in Führung, im 1. Satz
konnten Hess/Bill das Blatt nochmals wenden und den 1. Satz in einem knappen Tiebreak mit 7:6 für sich entscheiden.
Den 2. Satz jedoch gewannen Schweizer/
Schweizer, nach mehrmaligem Führungswechsel, wiederum knapp mit 7:5 Spielen.
Nach über zwei Stunden Spielzeit war es
dann zu dunkel, um den gewinnbringenden
3. Satz auszuspielen. Dieser wurde dann auf
Sonntag, den 12.10.2014 verschoben.
Wer glaubte, dass die Dramatik der ersten
beiden Sätze nicht mehr zu steigern wäre,
sah sich getäuscht. Wieder gingen Schweizer/Schweizer mit 3:0 in Führung, wobei
Bruno Schweizer mit seinem dominanten
Grundlinienspiel zu begeistern wusste.
Hess/Bill legten jedoch ihre Anfangsnervosität ab und konnten die nächsten vier Spiele gewinnen und mit 4:3 in Führung gehen.
Alex Bill beeindruckte hierbei die Zuschauer
mit seinen aggressiven Netzattacken und
kämpferischer Einstellung. Wieder musste,
nach Matchbällen für Hess/Bill, der Tiebreak
die Entscheidung im 3. Satz und somit für
Herbstspezial im Reitverein
Löwenherz
Mo.-Fr. 27.10. - 31.10.2014 tägl. 10-18 Uhr
Reiterferien, Kinderbetreuung, Reitunterricht und Ausritte für Kinder, Jugendliche
und Erwachsene.
Reiterferien Mo.-Fr. 10-18 Uhr o. Ü. inkl. 2 x
Reiten und Mittagessen für 300 €
Von links nach rechts: Alex Bill, Michael Hess, 1.
Vorstand Christian Watz, Bruno Schweizer, Gerald
Schweizer
Freitag, den 17. Oktober 2014
21
Höri-Woche
das ganze Match bringen. Nach einem absolut ausgeglichenem Tiebreak konnte dann
Hess mit einem lang gesetzten Volley die
Entscheidung für das Doppel Hess/Bill herbeiführen.
Zuschauer und Spieler waren sich nach diesem dramatischen Spiel jedoch einig; beide
Teams hätten den Sieg verdient gehabt. Der
Wanderpokal verbleibt nun jedoch, nach
drei Meisterschaften in Folge, bei den überglücklichen Siegern Hess/Bill.
meinderat gemeinsam gemeistert wird.
Herzlichen Dank euch allen, die in irgendeiner Weise zu diesem Sonntag beigetragen
haben. Zuhause beim „Schnippeln“ und
Backen, im Feuerwehrhaus beim Rühren,
im Konventsaal beim Thekendienst und Bedienen, in der Küche beim Spülen und beim
Aufräumen.
Nur gemeinsam kann man so einen Tag
meistern. Dank auch wie in den Jahren zuvor dem Pfarrgemeinderat für das fröhliche
Miteinander.
Einige von euch konnten auch an unserer
kleinen Ausfahrt nach Liggeringen in den
„Kranz“ zum Dünnele essen teilnehmen.
Diejenigen, die dabei waren hatten einen
echt fröhlichen (und sehr leckeren) Abend.
Liebe Frauen der kfd Öhningen,
letzten Sonntag waren wir wieder alle gefragt gewesen: es war Sonntag der Weltmission, der „Suppensonntag“, der nun schon
seit vielen Jahren von uns und dem Pfarrge-
Unsere letzten Termine in diesem Jahr sind
das Adventskranzbinden am 27.11. und
der Adventsnachmittag mit Roratemesse
am 04. Dezember. Dafür schon heute eine
herzliche Einladung,
Einladung
Zum Vortrags- und Begegnungsabend laden wir Sie und alle interessierten Frauen
ganz herzlich ein.
Das Thema heißt:
Prima - Klima - Kleidung (Unsere Zweite
Haut)
über den nachhaltigen Umgang mit den
Ressourcen auf unserer Erde.
Referentin: Ingrid Zeller, Gailingen
Sie war Sprecherin in der Erzdiözese Freiburg für Themen der Hauswirtschaft und
Verbraucher.
Termin: Montag 20. Oktober 2014 um
19:30 Uhr, im Pfarrheim St.Josef in Wangen.
Teilnahmebeitrag: 3 € erbeten
Infos: Elisabeth Denz Tel. 3864
euer Team der kfd
Freitag, den 17. Oktober 2014
22
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
29
Dateigröße
5 573 KB
Tags
1/--Seiten
melden