close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

INFORMATIONSVERANSTALTUNG WORK-LIFE-BALANCE - BKU

EinbettenHerunterladen
CSR
Ein Gewinn für alle
I N FO R M AT I O N SV E R A N STA LT U N G
WO R K- L I F E- BA L A N C E
M I TA R B E I T E R E N T L AST E N – U N T E R N E H M E N STÄ R K E N
Mittwoch, 22. Oktober 2014 und Mittwoch, 26. November 2014
DiözesanCaritasverband
für das Erzbistum Köln e.V.
Veranstaltung
Work-Life-Balance I + II
Mitarbeiter entlasten – Unternehmen stärken
Mittwoch, 22. Oktober 2014 c/o IN VIA Köln; Stolzestraße 1A, 50674 Köln
und Mittwoch, 26. November 2014 c/o IHK Bonn/Rhein-Sieg; Bonner Talweg 17, 53113 Bonn
Erfolg und Zukunftsfähigkeit von Unternehmen stehen in unmittelbarem Zusammenhang
mit dem Wohlbefinden und der Motivation
seiner Mitarbeitenden. Stress am Arbeitsplatz,
persönliche Belastungen sowie Schwierigkeiten bei der Vereinbarkeit von familiären
Verpflichtungen und Beruf vermindern die
Arbeitsfähigkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, steigern Fehlzeiten und gefährden
den wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Eine
vorausschauende Personalpolitik sollte heute
deshalb die Balance zwischen Privatleben und
Beruf sowie die Gesundheit der Beschäftigten
in den Blick nehmen.
Im ersten Teil der Veranstaltungsreihe „WorkLife-Balance“ werden bereits bestehende
Angebote der teilnehmenden Unternehmen
unter dem Aspekt „Erfolgsfaktor Familienfreundlichkeit“ erfasst und analysiert. Darüber
hinaus vermitteln Maßnahmen und Beratungsangebote, Praxisbeispiele und Kontakt-
möglichkeiten Geschäftsführungen und Personalverantwortlichen kleiner und mittelständischer Unternehmen praktische Hilfen für die
Unterstützung ihrer Beschäftigten.
Möglichkeiten des betrieblichen Gesundheitsmanagements stehen im Fokus der
zweiten Veranstaltung. Neben einer grundsätzlichen Einführung werden professionelle
Beratungsangebote und Dienstleistungen
vorgestellt, die in Kooperation mit Unternehmen Mitarbeitende bei der Bewältigung ihrer
beruflichen, persönlichen und psychosozialen
Belastungen unterstützen. Durch die Entlastung des einzelnen Mitarbeiters werden auch
die Belegschaft und damit das Unternehmen
gestärkt.
„Work-Life-Balance“ Teil I und Teil II bauen
inhaltlich nicht unmittelbar aufeinander auf
und können separat besucht werden. Aufgrund der Komplexität des Themas empfiehlt
sich die Teilnahme an beiden Veranstaltungen.
CSR Ein Gewinn für alle
Work-Life-Balance I
Work-Life-Balance II
16.00 Uhr Ankunft und Empfang
18.00 Uhr Begrüßung
Ulrike Flenskov
Projektleiterin CSR. Ein Gewinn für alle
Diözesan-Caritasverband
für das Erzbistum Köln e.V.
Jean-Pierre Schneider
Direktor Caritasverband für die Stadt Bonn e.V.
Michael Pieck, IHK Bonn/Rhein-Sieg
Mittwoch, 22. Oktober 2014, 16-20 Uhr
IN VIA Köln; Stolzestraße 1A, 50674 Köln
16.15 Uhr Begrüßung
Ulrike Flenskov
Projektleiterin CSR. Ein Gewinn für alle
Diözesan-Caritasverband
für das Erzbistum Köln e.V.
16.30 Uhr Workshop
Alexandra Wachendorfer, ar priori Bonn
Erfolgsfaktor Familienfreundlichkeit
Nutzen für Beschäftigte plus
betriebswirtschaftlicher Gewinn
Welche Relevanz hat „Work-Life Balance“
für kleine und mittelständische Unternehmen?
Kosten-Nutzen-Analyse
17.00 Uhr Wie familienfreundlich
ist Ihr Unternehmen?
Bestandsaufnahme bereits bestehender
Maßnahmen und Angebote
Analyse und Gespräch
17.45 Uhr Imbiss
18.10 Uhr Workshop (Forts.)
„Vom Flurfunk zum Zeitungsartikel“
Kommunikationsmaßnahmen
zum Thema Mitarbeiterorientierung
Vom internen Leitbild zur öffentlichen
Kommunikation
19.15 Uhr Diskussion
19.45 Uhr Ausblick und Ausklang
Mittwoch, 26. November 2014, 18-21 Uhr
IHK Bonn/Rhein-Sieg; Bonner Talweg 17, 53113 Bonn
18.20 Uhr Pluspunkt Mitarbeiterorientierung
Warum „Work-Life-Balance“ gerade für
den unternehmerischen Erfolg von KMU
entscheidend sein kann.
Alexandra Wachendorfer, ar priori Bonn
18.50 Uhr Ein Unternehmen ist so gesund wie
seine Mitarbeitenden
Karin Hennemann-Wiehler, Leiterin des BBZ
Sabine Spitzlei, Beratung & Coaching
BBZ Betriebliches Beratungszentrum Bonn
19.20 Uhr Best Practice
Markus Baum, Personalleiter
Volksbank Bonn Rhein-Sieg e.G.
19.45 Uhr Imbiss
20.00 Uhr Regional. Übergreifend. Vernetzt.
Ein sicheres Netz der professionellen
Hilfe am Beispiel des Caritas-Netzwerkes
Unternehmensservice
Dr. Heike Wiemert, Leiterin Netzwerk
Kinderbetreuung in Familien, Bonn
Birgit Ratz, Bereichsleiterin
Ambulante Pflege
20.40 Uhr Diskussion
Moderation: Alexandra Wachendorfer,
ar priori Bonn
21.00 Uhr Ausblick und Ausklang
CSR Ein Gewinn für alle
Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei. Anmeldungen bitte an:
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.
Tanja Flatten
Telefon02 21/20 10-118
Fax02 21/20 10-121
E-Mail:tanja.flatten@caritasnet.de
Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Informationsreihe „Attraktiver Arbeitgeber in Zeiten
des demografischen Wandels“ und ist ein Angebot vom Bund Katholischer Unternehmer (BKU)
und vom Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln in Kooperation mit der IHK Bonn/RheinSieg. Gefördert wird die Reihe durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds.
Weitere Informationen zu den Themen, Referenten und Terminen der Veranstaltungsreihe finden
Sie unter www.csr-caritasnet.de.
Ein Kooperationsprojekt von:
DiözesanCaritasverband
für das Erzbistum Köln e.V.
Diözesan-Caritasverband
für das Erzbistum Köln e.V.
Georgstraße 7
50676 Köln
Bund Katholischer Unternehmer e.V.
Georgstraße 18
50676 Köln
Industrie- und Handelskammer
Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
499 KB
Tags
1/--Seiten
melden