close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktueller Newsletter als PDF - Verlag Homöopathie + Symbol

EinbettenHerunterladen
Neuigkeiten aus dem Verlag Homöopathie + Symbol vom 14. November 2014
Unser Newsletter erscheint i. d. R. alle zwei Wochen und informiert Sie über Neuerscheinungen und Angebote.
Das Impressum sowie eine Abmeldemöglichkeit finden Sie unten am Ende des Mails.
d
Buchneuerscheinung
Die lange erwartete Wiederauflage - jetzt günstig
vorbestellen - ab 26. November lieferbar!
Martin Bomhardt
Symbolische
Materia Medica
Version 3.5 - Erweiterter Nachdruck!
Günstiger Subskriptionspreis nur 64,- € (später 74,- €)
Vorbestellungen werden in der Reihenfolge des Eingangs
ausgeliefert!
d
Audio-Neuerscheinungen (CD & Download)
Andreas Krüger & Dr. Beate Latour
Der schamanische Weg IV
Die Medizinwanderung - ein Dank an Mutter Natur
Schamanismus bedeutet tägliches Tun und wiederholendes
Einüben einer inneren Haltung. Mit dem Eintritt ins magische
Feld und der dabei stattfindenden Erweiterung unseres
Bewusstseins verändert sich unsere innere und äußere Welt.
Andreas Krüger & Dr. Beate Latour
Der schamanische Weg I - IV
Paket mit allen vier Teilen der Reihe
Ein Kompendium schamanischer Übungen und alter
heilerischer Techniken zur Befreiung gefangener Kräfte, in der
Verbindung des Einzelnen mit der Gemeinschaft.
Arzneifamilie des Monats November
Unterricht, ausgewählte Einzelvorträge, Seminare und
besondere Erfahrungsberichte bis 30. November reduziert
Schwermetalle
Die Schwere des Lebens
Antimonium - Argentum - Aurum - Chrom - Cuprum - Ferrum Mercurius - Niccolum - Platin - Plumbum - Plutonium - Stannum Zincum
Hans-Jürgen Achtzehn, Michael Antoni, Jürgen Becker,
Ekkehard Dehmel, Witold Ehrler, Reinhard Flick, Heike
Hampel, Dr. Freya Jäschke, Dr. Ulrich Koch, Andreas
Krüger, Gerhardus Lang, Dr. Beate Latour, Dr. Massimo
Mangialavori, Ravi Roy, Dr. Sanjay Sehgal u. v. a.
d
ReferentInnen des Monats November
Homöopathie-Hochburg
Freiburg
Fortschrittliche Denkanstöße - neue Erfahrungen
Jürgen Becker, Wolf Bergmann, Witold Ehrler, Ulrike Kessler,
Johannes Latzel, Klaus Löbisch, Marco Riefer u. a.
Genuss- und andere Drogen, Bier, Saturn, TNT, Weihrauch, Ambra,
Schokolade, Santo Daime (Ayahuasca), Ferrum Muriaticum, Oleum Jecoris,
Nicculum, roter und violetter Phosphor sowie Einblicke in Homöopathie und
Spiritualität, aktuelle Forschungen, Miasmen, C4-Hömöopathie, zahlreiche
spannende Fallanalysen und Sankarans Vital Sensations
Die komplette Liste finden Sie hier
d
Liebe Verlagsfreunde,
Nach diesem schwierigen Jahr (worüber ich in den Newslettern der letzten Monate wiederholt
berichtet hatte) freue ich mich nun und bin sehr erleichtert, dass nicht nur unser Team wieder
komplett ist, sondern auch ein seit langem dringendes / drängendes Vorhaben nun endlich zum
vorläufigen Abschluss gebracht werden kann: die Wiederauflage meiner Symbolischen Materia
Medica. Sie erscheint nun definitiv am 26. November neu.
Als ich vor nunmehr fast 20 Jahren mit meiner editorischen / verlegerischen Arbeit begann, war
dieses Buch der Anfang: eine im kleinen Rahmen selbstverlegte Sammlung von
Arzneimittelinhalten, die in keiner anderen Materia medica zu finden waren. Ihre symbolischen,
seelischen und essenziellen Themen wurden zunächst primär von den sprudelnden Wassern der
legendären Boller Homöopathiewochen (1987 bis 1992) gespeist, wo unter der Leitung von
Jürgen Becker (hier auch unter unseren Referenten des Monats) und Gerhardus Lang ein
erweitertes und vertieftes Verständnis homöopathischer Arzneien erarbeitet wurde: Arznei als
Spiegel von seelischer Dynamik - mit allem, was dazu gehört: Träume, symbolische Bezüge,
archetypische Märchen, Ikonen aus Literatur und Film, Interessen, Affinitäten jeglicher Facon.
Hinzu kamen die Erkenntnisse der sich neu entwickelnden prozessorientierten Homöopathie in
Berlin (Andreas Krüger und Hans-Jürgen Achtzehn) und weiterer progressiver
Homöopathieansätze (Vithoulkas, Sankaran...), die allesamt auf einer Suche nach jenen Aspekten
von Arzneiwirkung waren, welche über eine reine Pathologiebehebung hinausreichen.
Das Buch (und sein Pendant, das Symbolische Repertorium) wurde ein anhaltender Erfolg und
erschien bislang in drei Auflagen. Wie ich immer wieder erfreut zu hören bekam, werden die
Bücher von vielen Kolleginnen bei ihrer täglichen Arbeit benutzt - als Nachschlagewerke für
unkonventionelle Arzneimittelbezüge, als Ideengeber für Lebensthemen und seelische
Hintergründe. Nachdem die letzte (3.) Auflage nun schon seit über zwei Jahren vergriffen war,
geriet ich immer mehr unter Druck, das Buch neu herauszubringen. Ich wollte es jedoch nicht
einfach nur identisch nachdrucken, sondern die seit 10 Jahren neu gesammelten Nachträge mit
einarbeiten. So zog sich die Herausgabe immer länger hin und wurde ständig von akuten
Dringlichkeiten an die Seite geschoben. Umso glücklicher bin ich, dass es nun endlich fertig
geworden ist - als erweiterter Nachdruck - immerhin eine Erweiterung um 366 Seiten! Darin finden
sich, unter den ca. 20000 Nachträgen, auch 55 neue Arzneien sowie erstmals ein Abschnitt zu
Arzneifamilien, die mir (wie Sie wissen, wenn Sie diesen Newsletter öfter lesen) ein besonderes
und zunehmendes Anliegen sind (z. B. im Reich der Mineralien die Stadien und Serien nach
Scholten und Sankaran. Dazu gesellen sich einige erste Pflanzen- und Tierfamilien).
Und trotz des stark vergrößerten Umfangs konnten wir sogar den alten Verkaufspreis halten, auch
den früheren Subskriptionspreis: 64 Euro (ab 1.1.2015 dann regulär 74 Euro). Ich meine, das ist
für ein fast 1800 Seiten starkes Homöopathiefachbuch doch wirklich günstig, oder nicht? Wenn
Sie Näheres über die Neuauflage und die Entstehungsgeschichte des Buchs wissen möchten,
empfehle ich Ihnen besonders mein Vorwort (am Beginn der Leseprobe). Die Leseprobe selbst
vermittelt Ihnen erste Eindrücke, worum es geht, falls Sie das Buch noch gar nicht kennen.
Ein anderes progressives Projekt kommt mit unserer zweiten Neuveröffentlichung dieser Woche
ebenfalls zum Abschluss: die Aufzeichnung der vierjährigen Kursreihe "Der schamanische Weg"
unserer hochgeschätzten DozentInnen Andreas Krüger und Dr. Beate Latour. Der nun
erschienene vierte und letzte Teil befasst sich insbesondere mit unserer menschlichen
Verbindung zur (Magie der) Natur und mit der Wichtigkeit des rituellen Übens für Heiler.
Latour und Krüger werden besonders für ihre unbefangene, pragmatische Verbindung der uralten
schamanischen Techniken mit der Homöopathie und mit anderen heilerischen Methoden
geschätzt und geliebt. Verbindung ist nicht gleich Vermischung, sondern die an den individuellen
Patienten angepasste, flexible Auswahl not-wendiger Methoden. Dabei wird deutlich, dass
schamanische Techniken den homöopathischen Heilweg nicht stören, sondern im Gegenteil
hervorragend ergänzen können - im Sinne flexibler, moderner Behandlungskonzepte, die sich
allein an den Patienten orientieren. Andreas Krüger lässt deshalb die meisten Patienten zunächst
kinesiologisch/radionisch vortesten, um zu erkunden, welche therapeutischen Formate für ihren
Heilweg optimal sind.
Homöopathie und Schamanismus orientieren sich dabei in dieselbe Richtung - nämlich hin zur
Ähnlichkeit, d. h. zur Spiegelung der Gestalt und zur Befreiung. Sie bemühen sich um Beseitigung
von Angst und Unterdrückung und somit um die Integration ungelebter Seelenanteile, mit dem Ziel
der Ausschöpfung des eigenen Potenzials und des Zugewinns an persönlicher Freiheit. Insofern
kann ich Sie - wenn Sie schamanischen Techniken bislang eher skeptisch gegenüberstanden
(möglicherweise auch aus unseren seit Jahrhunderten kollektiv-kulturell tief eingeprägten Ängsten
vor der Magie des Lebens) nur ermutigen, sich diesem großen, alten heilerischen Potenzial ganz
beherzt und unvoreingenommen anzunähern. Die Kursreihe von Krüger und Latour bietet dazu
einen guten Einstieg! Sie ist nun, nach ihrem vorläufigen Abschluss auch im günstigen
Gesamtpaket erhältlich. 2015 beginnt übrigens eine neue zweijährige Reihe in Troisdorf! Eine
persönliche Teilnahme hat natürlich noch einmal eine ganz andere Wirkung als "nur" das Hören
der CDs...
Ich wünsche Ihnen, dass auch Sie Ihre Vorhaben für dieses Jahr glücklich und rund zu Ende
bringen können, noch ist ja etwas Zeit (natürlich auch noch im neuen Jahr...). Also Glückauf und
verlieren Sie nicht die Hoffnung und den Mut, wenn es zwischendurch mal schwierig werden
sollte!
Herzlich Ihr Martin Bomhardt
Symbolische Materia Medica
Das Kompendium beruht auf einer 25-jährigen Sammlung klassischer und neuzeitlicher
Arzneiphänomene und führt sie in übersichtlicher Listenform zusammen.
Die einzelnen Arzneidarstellungen umfassen Themen, Symbole, Trauminhalte und viele weitere
Bezüge (Märchen, Tiere, Musik, Filme, Farben, Berufe, Redensarten u. v. a.) sowie die geistigseelische Grundstruktur, ergänzt durch wichtige Modalitäten, Nahrungsmittelbezüge und
körperliche Erscheinungen.
Bei der vorliegenden Ausgabe (Version 3.5) handelt es sich um einen erweiterten und teilweise
überarbeiteten Nachdruck der 3. Auflage.





Jetzt 1792 (zuvor 1426) Seiten im Format 16 x 24 cm, feste Fadenbindung
Jetzt 195 Arzneimittelbilder (55 neu!) mit ca. 105000 Eintragungen aus über 750 Quellen
Neu: Zusätzlich 42 Arzneimittelreiche/-familien
Neu: Angaben zur Klassifikation bei jeder Arznei
Neu: Quellenangaben bei jeder Eintragung
Diese Neuauflage ist nun (bis 31. Dezember 2014) zum günstigen Subskriptionspreis
von nur 64,- € (später 74,- €) erhältlich.
Der schamanische Weg IV
Im vierten und letzten Teil der vierjährigen schamanischen Ausbildung in Troisdorf führen Dr.
Beate Latour und Andreas Krüger ihre Teilnehmer und Zuhörer erneut ins magische Feld des
Schamanismus. Durch regelmäßiges Wiederholen von Ritualen und beständiges Üben wird die
Grundvoraussetzung dafür geschaffen, dass unser magisches Selbst sich entwickeln kann und
das Unendliche, Zyklische in der Natur erkennbar wird.
Themen und Inhalte

















Regelmäßiges Üben und Ritualisierung als Entwicklungsvoraussetzung für schamanische
Heiler
Wie lassen sich schamanische Praktiken in eine moderne urbane Umgebung integrieren?
Begegnung mit der Magie der Natur
Schamanismus im Praxisalltag
Intentionssuche
Medizinwanderung / "Kleine" Medizinwanderung für die Praxis
Magischer Kreis
Räucher- und Reinigungsritual
Flüstern
Das Medizinrad
Heillecken, Heilküssen und Heilbeißen
Sonnentanz mit Heillied
Die Suche nach dem geistigen Führer
Sonnentanz und Sonnentanzbaum
Magisches Wunschritual
Zerstückelungs-Trance
Die schamanische "Bespuckung"
Schamanismus bedeutet tägliches Tun und wiederholendes Einüben einer inneren Haltung.
Mit dem Eintritt ins magische Feld und der dabei stattfindenden Erweiterung unseres
Bewusstseins verändert sich unsere innere und äußere Welt.
Dieser Kurs auf 6 Audio CDs ist nun (bis 1. Dezember) zum Einführungspreis von nur 42,- €
(später 49,- €) oder als MP3-Download für nur 37,- € (später 42,- €) erhältlich.
Der schamanische Weg I - IV - Paket
Schamanische Ausbildung mit Dr. Beate Latour und Andreas Krüger
Schamanische Rituale gehören zu den ältesten spirituellen und heilerischen Praktiken der
Menschheit. In ihrer vierteiligen Kursreihe vermitteln Andreas Krüger und Dr. Beate Latour
erstmals alle wichtigen schamanischen Formate, Rituale und Übungen, die sie seit vielen Jahren
bei sich selbst und in ihrer eigenen täglichen Praxis erfolgreich anwenden. Dabei geht es ihnen
jedoch nicht allein um typische Techniken, sondern um ein grundlegendes Verständnis für die
Magie des Lebens und für die Rolle des Schamanen in der Welt. So steht hier die Arbeit an sich
selbst und an der inneren Haltung stets im Mittelpunkt. Eine wichtige Rolle spielen dabei
Seelenreisen in die "nicht alltägliche Wirklichkeit". Auf diesen Reisen, beim Tönen, Singen,
Räuchern und Trommeln kann der Hörer mit seiner eigenen magischen Welt in Kontakt kommen
und ihre positiven Verwandlungskräfte erfahren.
Unser Gesamtpaket beinhaltet alle vier Teile der vierjährigen Ausbildung in Troisdorf.
Erster Teil = TR-211
Reisen in andere Welten





Historische Wurzeln des Schamanismus
Schamanische Drei-Welten-Auffassung
Entstehung schamanischer Rituale
Der Schamane als Mittler zwischen den Welten
Rückholung verloren gegangener Seelenanteile

Krafttiere als helfende Begleiter
Zweiter Teil = TR-212
Die Integration in den Alltag






Praktische Umsetzung schamanischer Techniken im Lebens- und Behandlungsalltag
Entsetzungsarbeit
Timeline / Visionen gestalten
Exquisites Zuhören / Entlastendes Mitteilen
Energie-Mandala, "Lecken", Invokation
Schamanische Heilkreisaufstellung
Dritter Teil = TR-213
Heillied und Mantren, Heilkreise und "Magisches Operieren"






Bedeutung des familiären Hintergrunds und Clans
Heillied, Heilsingen, Heiltanzen und Trommeln
Die Ein- und Ausredung
Schamanische Rituale unserer Kultur (Trinkrituale)
Das Spirit Kanu
Handauflegen und Mesmerismus / "Magisches Operieren"
Vierter Teil = TR-214
Die Medizinwanderung - ein Dank an Mutter Natur






Regelmäßiges Üben als Entwicklungsvoraussetzung für schamanische Heiler
Begegnung mit der Magie der Natur / Schamanismus im Praxisalltag
Medizinwanderung / "Kleine" Medizinwanderung für die Praxis
Flüstern / Heillecken, Heilküssen und Heilbeißen
Das Medizinrad
Magisches Wunschritual / Zerstückelungs-Trance / Schamanische "Bespuckung"
Ein Kompendium schamanischer Übungen und alter heilerischer Techniken zur Befreiung
gefangener Kräfte, in der Verbindung des Einzelnen mit der Gemeinschaft.
Alle 4 Teile mit insgesamt 23 Audio-CDs in vier Boxen nur 159,- € (statt einzeln 191,- €) oder
als MP3-Download für nur 139,- €.
Arzneigruppe des Monats: Schwermetalle - Die Schwere des
Lebens
Im Anschluss an die Basismineralien des Periodensystems, die Elemente der Serien I bis III,
setzen wir unsere Mineralienschau im plutonischen Monat November, der von den schwierigen,
oft leidvollen Themen des Skorpion geprägt ist, mit den Heavy Metals, den Schwermetallen, fort.
Antimonium, Argentum (Silber), Aurum (Gold), Chrom, Cuprum (Kupfer), Ferrum (Eisen),
Mercurius, Niccolum, Platin, Plumbum, Plutonium, Stannum, Zincum
Schwermetalle wie Quecksilber, Blei oder Gold, die mit Nahrungsmitteln, Zahnfüllungen oder
durch Umweltverschmutzung in unseren Körper gelangen, gehören nicht allein ihrem Gewicht
nach (Blei, Eisen, Gold) zu den schwersten Elementen, sondern auch hinsichtlich ihrer
pharmakologischen Eigenschaften: Sie können den Organismus toxisch erheblich be-Lasten und
schädigen. Vor allem sind sie aus dem Körper kaum noch herauszubekommen, wenn sie sich erst
einmal verteilt und eingelagert haben. Man nimmt heute an, dass die Schwermetallbelastung bei
vielen "modernen" chronischen Krankheiten (Alzheimer, Parkinson, Autoimmunerkrankungen,
Multiple Sklerose, Krebs u. v. m.) einen wesentlichen Faktor ausmacht.
Auch die homöopathischen Arzneicharakteristiken dieser besonderen Mineraliengruppe
beinhalten das Thema "Schwere" - insbesondere auch auf der seelischen Ebene, beispielsweise
bei Aurum ("Schwermut" - tiefste Depression, Verzweiflung, Suizidalität), Argentum nitricum
(Verzweiflung, Unversöhnlichkeit), Plumbum (Lähmung, Depression, geistige Stumpfheit,
progressive Paralyse), Cuprum (anfangs Spastik/Konvulsion, dann Abstumpfung, Senilität). Auch
Mercurius und Zincum zeigen den für Schwermetalle typischen syphilitischen Verlauf auf ausgehend von Übererregung, Konvulsion, Impulsivität, hinüber in die Stumpfheit, Depression und
Suizidneigung. Für das syphilitische Miasma stehen auch die typischen destruktive Prozesse
und die Verschlimmerung in der Nacht.
Es überrascht daher nicht, dass die Schwermetalle auch in der homöopathischen Heilkunst eine
enorm wichtige Gruppe von Arzneien bilden, besonders bei schweren chronischen,
autodestruktiven Prozessen. Daher gehören die meisten von ihnen - in metallischer Form oder
als salzige Verbindung - auch zu den größten Polychresten.
Um ihre Eigenschaften, typischen Symptomatiken und Themen näher kennenzulernen, bieten wir
den ganzen November über eine große Auswahl an Vorträgen und Seminaren zum reduzierten
Preis an!
Mit Vorträgen von Hans-Jürgen Achtzehn, Michael Antoni, Jürgen Becker, Ekkehard Dehmel,
Witold Ehrler, Reinhard Flick, Heike Hampel, Freya Jäschke, Ulrich Koch, Andreas Krüger,
Gerhardus Lang, Beate Latour, Massimo Mangialavori, Ravi Roy, Sanjay Sehgal u. v. a.
Die Liste aller reduzierten Vorträge finden Sie hier.
d
Aktuelle Veranstaltungshinweise
15. November 2014, Berlin (Samuel Hahnemann Schule) - Andreas Krüger
Tag der offenen Tür - KOSTENLOS
15.-16. November 2014, Meißen (Hahnemannzentrum Meißen) - Dr. Klaus Roman Hör
Chronische und schwere Erkrankungen im Kindesalter
15.-16. November 2014, Berlin (BVhÄ) - Dr. Nikolaus Hock
Möglichkeiten der homöopathischen Behandlung bei Depressionen
20.-22. November 2014, Köthen (WissHom) - Verschiedene Referenten
14. Internationaler Coethener Erfahrungsaustausch
22.-23. November 2014, Berlin (HomöopathieTage) - Birgit Pulz
Entwicklungsdiagnostik in der homöopathischen Praxis bei Kindern
d
Buchneuerscheinung
Die lange erwartete Neuauflage - jetzt günstig
vorbestellen!
Martin Bomhardt
Symbolische
Materia Medica
Version 3.5 (erweit. u. überarb. Auflage)
Jetzt 1792 (zuvor 1426) Seiten mit 55 neuen Arzneimitteln und
105.000 Eintragungen aus über 750 Quellen
Format 16 x 24 cm, feste Fadenbindung
Günstiger Subskriptionspreis nur 64,- € (bis 31. Dezember
2014, danach 74,- €)
Voraussichtlich lieferbar ab 26. November - schon jetzt
vorbestellen!
Bestell-Nr.: 264
Die Homöopathie steht in ihren Grundzügen seit Hahnemann unverändert fest und hat sich doch
stetig weiterentwickelt. Die Entwicklung der letzten Jahrzehnte zeichnet sich durch ein immer
tieferes Verständnis für Arzneimittel als Grundmuster der Seele aus. Über Einzelsymptome und
allgemeine Charakteristika hinaus weist jede Arzneisubstanz eine spezifische Wesenhaftigkeit auf,
die dem Wesen des Menschen gegenübertritt. Durch Prüfungen, Verreibungen und in der Arbeit
mit Patienten wird sie erfahrbar. Ihre Thematik, ihr »Genius«, drückt sich auch in typischen
Symbolen, Traummotiven, Zufällen, Wahnideen, Problem- und Beziehungsmustern aus. Als
»Teilpersönlichkeiten« unserer Seelenlandschaft repräsentieren homöopathische Mittel
archaische Grundtypen - doch nicht allein als pathologische Muster, sondern auch als wertvolle
Ressourcen.
Dieses Kompendium beruht auf einer 25-jährigen Sammlung klassischer und neuzeitlicher
Arzneiphänomene und führt sie in übersichtlicher Listenform zusammen. Die einzelnen
Arzneidarstellungen umfassen Themen, Symbole, Trauminhalte und viele weitere Bezüge
(Märchen, Tiere, Musik, Filme, Farben, Berufe, Redensarten u. v. a.) sowie die geistig-seelische
Grundstruktur, ergänzt durch wichtige Modalitäten, Nahrungsmittelbezüge und körperliche
Erscheinungen.
Bei der vorliegenden Ausgabe (Version 3.5) handelt es sich um einen erweiterten und teilweise
überarbeiteten Nachdruck der 3. Auflage. In dieser Fassung sind nun 195 Arzneien sowie
zusätzlich erstmals 42 Arzneiklassen (Naturreiche, Familien u. a.) enthalten. Neben
Standardwerken der Homöopathie wurden dafür bislang mehr als 700 Einzelquellen
(Prüfungsaufzeichnungen, Vorträge und Artikel) ausgewertet. Daraus ergeben sich über 100.000
Eintragungen. Besonderer Wert wurde auf eine differenzierte Gliederung gelegt, die es ermöglicht,
einzelne Phänomene schnell wiederzufinden. Durch ihre Anordnung nach Wertigkeiten und die
Hervorhebung von »Single-Symptomen« werden die Schwerpunkte der Arzneicharakteristik leicht
erkennbar.
Form und Struktur






1792 Seiten (3. Auflage: 1426 Seiten)
Handliches Format 16 x 24 cm
Feste Fadenbindung mit farbigem Buchdeckel
Übersichtliche doppelspaltige Listenform
Gewichtung der Eintragungen in vier Stufen
Anordnung nach Bereichen, Wertigkeiten und alphabetisch
Inhalt






195 Arzneimittelbilder (3. Aufl.: 140 Arzneien)
Ca. 105000 Einzeleintragungen (3. Aufl.: 85000)
Über 750 ausgewertete Quellen namhafter Autoren des In- und Auslands (3. Aufl.: ca. 400
Quellen)
Neu: Zusätzlich 42 Arzneimittelreiche/familien
Neu: Angaben zur Klassifikation bei jeder Arznei
Neu: Quellenangabe bei jeder Eintragung
Leseprobe (Version 3.5 SMM)
Ausführliche Informationen zur Entstehungsgeschichte, zum Hintergrund und zum Inhalt des
Buches finden Sie hier in unserer Leseprobe. Sie enthält folgende Auszüge aus dem Buch:







Inhaltsverzeichnis
Alle Vorworte
Anmerkungen zum Gebrauch (Gliederung, Wertigkeiten, Notierung der Symptome,
Abkürzungen, Quellen)
Komplettes Arzneimittelbild von Ferrum metallicum
Komplettes Arzneimittelbild von Lac delphinum (neu in Version 3.5)
Periodensystem Stadium 1 (Arzneimittelgruppe)
Anacardiaceae (Arzneimittelfamilie)
Aus der Presse
Mit diesem Buch zeigt der Autor, dass er in der Lage ist, eine gestalterisch gut übersichtliche und
recht gründliche Materia Medica vorzulegen. Es ist eine Symbolische Materia Medica, mit der die
einen wunderbare Erfahrung haben und sie nicht mehr missen möchten und von der die anderen
sagen: Vieldeuterei, hier wird jegliches Homöopathiemaß gesprengt. Ja, das wird es mit
Sicherheit. Was Martin Bomhardt da in 10 Jahren an "homöopathischer Experimentier- und
Prüfungstätigkeit" (Jürgen Becker im Vorwort) in der Tradition der "Boller Schule" und erweitert
durch die "Samuel-Hahnemann-Schule" zusammengetragen hat, ist ein akribisches und
erstaunlich vollständiges Werk von Prüfungsphänomenen, die mehr beinhalten als nur Geistesund Gemütssymptome, Essenzen, Körperliches und Modalitäten, mehr als ein Arzneimittelbild im
herkömmlichen Sinne. Hier wird, streng geordnet und gewichtet, übersichtlich und mit dem Auge
schnell zu erfassen, eine Erweiterung des Arzneimittelbildes skizziert: erweitert um Themen wie
Symbolik, Traum, Mythos in Märchen und Geschichten, ja sogar Alltägliches wie Kleidung,
Lieblingsfarben, Berufliches und Soziales. Wer unter den Homöopathen den Phänomenen, die er
und die seine Patienten mit einem homöopathischen Arzneimittel erleben, glaubt, wird in diesem
Buch einen wahren Freund an die Hand bekommen.
Marion Rausch (BHN, 2002, über die 3. Auflage)
Neue Arzneien in Version 3.5
Adonis vernalis, Aesculus, Agraulis vanill, Alcoholus, Aqua marina, Aquila chrysaetos, Asa foetida,
Aurum arsenicosum, Aurum mur., Barium jod., Barium mur., Carbo mineralis, Carbo umbra,
Cicuta, Cinnabaris, Kola nitida, Corylus avell., Dens lox africa, Ficus carica, Folliculinum,
Glonoinum, HIV-Nosode, Hura, Hydrogenium, Inachis io, Iridium metallicum, Kali silicicum, Koala,
Lac dama, Lac defloratum, Lac delphinum, Lac equus, Lac felinum, Lac leoninum, Lac lupinum,
Lac maternum, Lac suis, Lac ursinum, Larix decidua, Marmor, Natrium ars., Neon, Ozonum,
Peganum harmala, Pix lithanthracis, Placenta, Plutonium nitr, Positronium, Rosa canina, Salicylic.
acid, Tigris panthera, Tilia cordata, Uranium metall, Vespa crabro, Viscum album
Hier finden Sie nähere Informationen mit Leseprobe!
d
Neue Audiotitel
Andreas Krüger & Dr. Beate Latour
Der schamanische Weg IV
Die Medizinwanderung - ein Dank an Mutter Natur
Vierter und letzter Teil der Kursreihe
Einführungspreis bis 1. Dezember 2014:
6 Audio-CDs im kompakten Set nur 42,- € (später 49,-)
oder als MP3-Download nur 37,- € (später 42,-)
Bestell-Nr.: TR-214
Im vierten und letzten Teil der vierjährigen schamanischen Ausbildung in Troisdorf führen Dr.
Beate Latour und Andreas Krüger ihre Teilnehmer und Zuhörer erneut ins magische Feld des
Schamanismus. Durch regelmäßiges Wiederholen von Ritualen und beständiges Üben wird die
Grundvoraussetzung dafür geschaffen, dass unser magisches Selbst sich entwickeln kann und
das Unendliche, Zyklische in der Natur erkennbar wird.
Im nüchternen Alltag des modernen Menschen ist die Verbindung zur naturnahen, magischen
Welt meist unterbrochen, denn unsere innere und äußere Entwurzelung ist bereits weit
fortgeschritten. Doch selbst wenn der natürliche Zugang zur Magie für die westliche Gesellschaft
verloren scheint - das uralte Wissen darüber ist in jeder Menschenseele erhalten geblieben,
wenn auch verborgen.
Die beiden erfahrenen Heiler möchten mit ihrer Kursreihe dazu beitragen, dass die Verbindungen
zu den Jahrtausende alten, tiefen Weisheiten der Schamanen auch in unserer heutigen Zeit
wiederhergestellt und heilerisch praktisch genutzt werden können. Ihr Seminar bietet dazu eine
Fülle an Inspirationen und Techniken, die eine Wiederanbindung an archaische Kompetenzen
ermöglichen.
Ein hervorragender Einstieg in die schamanische Welt eröffnet sich durch die Natur selbst, wenn
wir uns ihr in respektvoller Achtsamkeit nähern. Der schamanische Mensch benimmt sich darin
wie ein Gast und kann so die uralte Verbindung zur irdischen Natur und zum Kosmos wieder
herstellen. Sie enthüllen ihre stille Magie, wenn wir ihnen vorbehaltlos und mit offenen,
staunenden Sinnen gegenübertreten. Überraschende Erfahrungen und unerwartete Antworten
auf unsere Fragen werden dann möglich.
Ihrer Auffassung folgend, dass der Weg ins Schamanentum weniger durch Theorie als durch
Selbsterfahrung geprägt ist, führen die beiden Seminarleiter auf entspannte, leichte und
humorvolle Weise durch hilfreiche schamanische Rituale und Formate wie Räucherungen und
Reinigungen, Medizinrad und -wanderung, Wunschritualen, Flüstern, Heilbeißen und eine
sogenannte "Zerstückelungs-Trance".
So gelingt es den ReferentInnen im abschließenden Seminar ihres vierjährigen Zyklus (Gesamte
Reihe hier: TR-21) erneut, magische Bezüge praxisnah zu vermitteln. Dabei stehen sie ihren
Zuhörern als kompetente Reiseführer in die "nicht alltägliche Wirklichkeit" zur Seite.
Schamanismus bedeutet tägliches Tun und wiederholendes Einüben einer inneren Haltung.
Mit dem Eintritt ins magische Feld und der dabei stattfindenden Erweiterung unseres
Bewusstseins verändert sich unsere innere und äußere Welt.
Hier finden Sie nähere Informationen mit Hörprobe!
d
Andreas Krüger & Dr. Beate Latour
Der schamanische Weg
Paket mit allen vier Teilen der beliebten Kursreihe
Besonders günstiger Paketpreis
Alle 4 Teile mit insgesamt 23 Audio-CDs in 4 Boxen nur
159,- € (statt einzeln 191,- €)
oder als MP3-Download für nur 139,- €
Bestell-Nr.: TR-21
Schamanische Ausbildung mit Dr. Beate Latour und Andreas Krüger
Schamanische Rituale gehören zu den ältesten spirituellen und heilerischen Praktiken der
Menschheit. In ihrer vierteiligen Kursreihe vermitteln Andreas Krüger und Dr. Beate Latour
erstmals alle wichtigen schamanischen Formate, Rituale und Übungen, die sie seit vielen Jahren
bei sich selbst und in ihrer eigenen täglichen Praxis erfolgreich anwenden. Dabei geht es ihnen
jedoch nicht allein um typische Techniken, sondern um ein grundlegendes Verständnis für die
Magie des Lebens und für die Rolle des Schamanen in der Welt. So steht hier die Arbeit an sich
selbst und an der inneren Haltung stets im Mittelpunkt. Eine wichtige Rolle spielen dabei
Seelenreisen in die "nicht alltägliche Wirklichkeit". Auf diesen Reisen, beim Tönen, Singen,
Räuchern und Trommeln kann der Hörer mit seiner eigenen magischen Welt in Kontakt kommen
und ihre positiven Verwandlungskräfte erfahren.
Unser Gesamtpaket beinhaltet alle vier Teile der vierjährigen Ausbildung in Troisdorf.
Erster Teil = TR-211
Reisen in andere Welten
Zu Beginn der vierjährigen begeben sich Dr. Beate Latour und Andreas Krüger gemeinsam mit
den Teilnehmern auf eine Reise in die vielfältigen Welten der Magie. Diese Welten stellen einen
uralten, fast vergessenen Weg dar, Probleme und Nöte zu bewältigen, gerade auch jene der
"modernen" Seele. Andreas Krüger schildert zunächst seinen eigenen Weg zum Schamanismus
und führt die Zuhörer zu dessen historischen Wurzeln.
Dr. Beate Latour beschreibt die schamanische Drei-Welten-Auffassung als universelles
Verständnis der frühen Menschheit vor etwa 70000 Jahren. Zu jener Zeit befanden sich die
Menschen, analog zur frühkindlichen Entwicklung, in einem Bewusstseinszustand, den man heute
etwas abfällig den magischen nennt. Schamanische Rituale entstanden aus dem Bedürfnis
heraus, die mächtigen Kräfte der Natur besser zu beherrschen, zu integrieren und zu nutzen. So
wurde der Schamane zum kraft- und machtvollen Mittler zwischen den Welten. Er konnte
verloren gegangene Seelen und Seelenanteile in die Welt zurückholen und auf diese Weise
Kranke heilen. Krafttiere standen ihm dabei als helfende Begleiter zur Seite.
Themen und Inhalte






Historische Wurzeln des Schamanismus
Schamanische Drei-Welten-Auffassung
Entstehung schamanischer Rituale
Der Schamane als Mittler zwischen den Welten
Rückholung verloren gegangener Seelenanteile
Krafttiere als helfende Begleiter
Zweiter Teil = TR-212
Die Integration in den Alltag
Im zweiten Teil wird die Reise durch die mannigfaltigen Welten des Schamanismus fortgesetzt.
Dabie geht es vor allem um die konkrete Umsatzung schamanischer Techniken im Alltag. Uralte,
lange vergessene Wege bieten spirituellen Beistand sowie bewährte Techniken zur Bewältigung
aktueller Herausforderungen und Notlagen. Für Andreas Krüger steht dabei die Rückholung
"verloren gegangener Potenziale" im Mittelpunkt.
Die Ausbildung vermittelt die praktische Anwendung der schamanischen Arbeit im
Behandlungs- und Lebensalltag. Wenn Latour und Krüger uns auf eine Selbsterfahrungsreise in
die Länder der Seele mitnehmen, schöpfen sie aus ihren langjährig praktischen Erfahrungen mit
Patienten und mit sich selbst.
Themen und Inhalte









Praktische Umsetzung schamanischer Techniken im Lebens- und Behandlungsalltag
Rückholung "verloren gegangener Potenziale"
Entsetzungsarbeit in der Praxis
Timeline / Visionen gestalten
"Lecken" als schamanische Technik
Exquisites Zuhören / Entlastendes Mitteilen
Misserfolge in der Praxis / Existenzängste auflösen
Energie-Mandala, "Lecken", Invokation
Schamanische Heilkreisaufstellung
Dritter Teil = TR-213
Heillied und Mantren, Heilkreise und magisches Operieren
Zu den ergänzenden Themen der Grundausbildung gehören die Einbindung des Schamanen in
sein Umfeld und die Bedeutung des familiären Hintergrunds und Clans für die schamanische
Arbeit, gerade auch in der geistigen Welt. Noch heute noch finden wir Ähnlichkeiten zwischen
Familien und ursprünglichen Stammeskulturen. Der Kreis der Familie, aber auch der persönliche
Kreis von Therapeuten, Kollegen oder Gleichgesinnten bildet einen gesicherten Raum für die
individuelle Heilarbeit. Schamanisches Tun soll kein Alleingang sein, sondern ein Weg,
Menschen einander näherzubringen.
Beate Latour beleuchtet das individuelle Dasein gegenüber dem Leben in Gemeinschaften. Wie
können Rollenbilder heutzutage mit alten, verloren gegangenen Eigenschaften verbunden werden,
ohne moderne Errungenschaften (wie die Gleichberechtigung von Mann und Frau) aufzugeben?
Themen und Inhalte











Einbindung des Schamanen in sein Umfeld
Bedeutung des familiären Hintergrunds und Clans
Ähnlichkeiten zwischen Familien und ursprünglichen Stammeskulturen
Individuelles Dasein vs. Leben in Gemeinschaften
Alte und neue Rollenbilder
Heillied, Kraftlied, Heilsingen, Heiltanzen und Trommeln
Die Ein- und Ausredung
Schamanische Rituale unserer Kultur (Trinkrituale)
Das Spirit Kanu
Handauflegen und Mesmerismus
"Magisches Operieren"
Vierter Teil = TR-214
Die Medizinwanderung - ein Dank an Mutter Natur
Im abschließenden Teil der Ausbildung führen Dr. Beate Latour und Andreas Krüger ihre
Teilnehmer und Zuhörer erneut ins magische Feld des Schamanismus. Durch regelmäßiges
Wiederholen von Ritualen und beständiges Üben wird die Grundvoraussetzung dafür
geschaffen, dass unser magisches Selbst sich entwickeln kann und das Unendliche, Zyklische in
der Natur erkennbar wird.
Die beiden erfahrenen Heiler möchten mit ihrer Kursreihe dazu beitragen, dass die Verbindungen
zu den Jahrtausende alten, tiefen Weisheiten der Schamanen auch in unserer heutigen Zeit
wiederhergestellt und heilerisch praktisch genutzt werden können. Ihr Seminar bietet dazu eine
Fülle an Inspirationen und Techniken, die eine Wiederanbindung an archaische Kompetenzen
ermöglichen.
Themen und Inhalte














Regelmäßiges Üben als Entwicklungsvoraussetzung für schamanische Heiler
Wie lassen sich schamanische Praktiken in eine moderne urbane Umgebung integrieren?
Begegnung mit der Magie der Natur
Schamanismus im Praxisalltag
Magischer Kreis
Räucher- und Reinigungsritual
Flüstern
Das Medizinrad
Heillecken, Heilküssen und Heilbeißen
Sonnentanz mit Heillied
Die Suche nach dem geistigen Führer
Sonnentanz und Sonnentanzbaum
Magisches Wunschritual
Zerstückelungs-Trance

Die schamanische "Bespuckung"
Ein Kompendium schamanischer Übungen und alter heilerischer Techniken zur Befreiung
gefangener Kräfte, in der Verbindung des Einzelnen mit der Gemeinschaft.
Hier finden Sie nähere Informationen mit Hörprobe!
d
Bald endende Einführungspreise
Andreas Krüger & Dr. Beate Latour
Wage schamlos
zu sein
Die Heilung
der verletzten Scham
Einführungspreis nur noch bis 17. November 2014:
8 Audio-CDs im kompakten Set nur 56,- € (später 67,-)
oder als MP3-Download nur 49,- € (später 56,-)
Bestell-Nr.: WI-214
d
Witold Ehrler
Das Erbe unserer
Kulturgeschichte
Kinderkrankheiten im Zyklus der
Tierkreiszeichen-Zeitalter
Einführungspreis nur noch bis 17. November 2014:
2 Audio-CDs im Set nur 12,- € (später 16,-)
oder als MP3-Download nur 10,- € (später 12,-)
Bestell-Nr.: FR-3001
d
Marco Riefer
Genussdrogen II
Saccharum officinale (Rohrzucker)
Einführungspreis nur noch bis 17. November 2014:
2 Audio-CDs im Set nur 12,- € (später 15,-)
oder als MP3-Download nur 10,- € (später 12,-)
Bestell-Nr.: FR-3004
d
Aktuelles klinisches Thema nur noch kurze Zeit!
Ein Thema - unterschiedliche Referenten - viele Seiten
Angst, Unsicherheit & Panik
Der homöopathische Umgang mit
Ängsten
Angststörungen, Besessenheit, Depressionen,
Geburtstraumata, Grundformen der Angst nach Riemann,
Hypochondrie, Kontrolle u. v. m.
Michael Antoni, Heidi Baatz, Jürgen Becker, Ekkehard Dehmel,
Dr. Freya Jäschke, Dr. Mohinder Singh Jus, Ulrich Koch,
Andreas Krüger, Dr. Beate Latour u. v. m.
Unterricht, ausgewählte Einzelvorträge, Seminare, besondere
Erfahrungsberichte bis 17. November im Preis reduziert!
d
Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie uns Ihre Email-Adresse mit der Bitte um Information über Neuerscheinungen mitgeteilt hatten. Wir versichern, dass
wir Ihre Daten schützen und nicht an Dritte weitergeben. Da wir Spamming (unaufgeforderte Zusendung von Werbung per Email) ablehnen, löschen wir Sie
jederzeit aus unserem Verteiler, wenn Sie dies wünschen. Bitte tragen Sie sich in unserem Online-Sortiment aus (https://www.homsym.de/newsletter.php)
oder klicken Sie auf: unsubscribe@homsym.de und senden Sie uns das von Ihrem Mailprogramm automatisch erstellte leere Email zu.
Impressum: Verlag Homöopathie + Symbol, Martin Bomhardt, Liebigstraße 36, D-10247 Berlin, Telefon: +49 (030) 85103920
USt Id Nr. DE17328063, Inhaber: Martin Bomhardt. Inhaber, Verantwortlicher i. S. d. P. und i. S. d. §5 Telemediengesetz: Martin Bomhardt.
© Verlag Homöopathie + Symbol 2013. Alle Rechte vorbehalten! (Version V3a/131111)
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
37
Dateigröße
719 KB
Tags
1/--Seiten
melden