close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

10. HENNIG-Vertigo-Symposium 2014 HENNIG ARZNEIMITTEL

EinbettenHerunterladen
Arlevert
Vorankündigung
®
First-Line-Therapie bei Schwindel
10. HENNIG-Vertigo-Symposium 2014
Vertigo - Traditionelles bewahren, Innovationen suchen
16. bis 18. Oktober 2014
Neu-Ulm
•
•
•
•
•
•
Duales Wirkprinzip (zentral & peripher)
Schnelle & zuverlässige Wirkung
Sehr gute Verträglichkeit
Breites Wirkspektrum
Standard-Dosierung: 3 x 1 Tabl./Tag
Akute & schwere Fälle: 5 x 1 Tabl./Tag
Arlevert® 20 mg / 40 mg Tabletten. Wirkstoffe: Cinnarizin, Dimenhydrinat.Zusammensetzung: 1 Tabl. enthält: Wirksame Bestandteile: Cinnarizin 20 mg, Dimenhydrinat 40 mg; sonstige Bestandteile: Talkum, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Maisstärke, mikrokristalline Cellulose, Croscarmellose-Natrium, Hypromellose, hochdisperses Siliciumdioxid. Indikation: Schwindel verschiedener Genese. Gegenanzeigen: Soll nicht
angewendet werden bei akuten Vergiftungen, Krampfanfällen, Engwinkelglaukom, Prostataadenom mit Restharnbildung, Verdacht auf raumbeengende intrakranielle Prozesse, Alkoholmissbrauch, Behandlung mit Aminoglykosid-Antibiotika, Hypokaliämie, Hypomagnesiämie, Bradykardie, angeborenem langen QT-Syndrom oder anderen klinisch signifikanten kardialen Störungen, gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln, die ebenfalls
das QT-Intervall verlängern oder zu einer Hypokaliämie führen können, akutem Asthma bronchiale, Epilepsie, Früh- und Neugeborenen, Schwangerschaft, Stillzeit. Vorsichtige Abwägung bei Morbus Parkinson, Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren. Nebenwirkungen: Möglich sind Sedierung, Magen-Darm-Unverträglichkeiten, zentralnervöse Störungen (z.B. Erregung, Unruhe, Konzentrationsstörungen), Mundtrockenheit, Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Hautreaktionen), Kopfschmerzen und Schwitzen, Miktionsstörungen, Sehstörungen und Auslösung eines Engwinkelglaukoms. Insbesondere bei Einnahme von höheren Dosen, d. h. über 150 mg Cinnarizin pro Tag (die Höchstdosis von 5 Tabl. enthält 100 mg Cinnarizin), können – besonders bei älteren Patienten – Störungen im Bereich der unwillkürlichen Bewegungsabläufe (extrapyramidale Bahn) auftreten
(Zittern, Erhöhung des Spannungszustandes der Muskeln, Bewegungsarmut). Dimenhydrinat kann das QT-Intervall im EKG verlängern. Bei Kleinkindern besteht – insbesondere bei Überdosierung – die Möglichkeit des Auftretens von Exzitationserscheinungen. Vereinzelt wurde über Lupus
erythematodes und Lichen ruber planus sowie über reversible Agranulozytose und Leukopenie berichtet. Reaktionsvermögen kann beeinträchtigt
werden. Weitere Informationen s. Fach- u. Gebrauchsinformation. Verschreibungspflichtig. Stand der Information: 02/2011
Bildnachweis: Spiral Staircase, Steve Allan, Jupiterimages / Planet Ulm, arsdigital, Fotolia
HENNIG ARZNEIMITTEL GmbH & Co. KG
Liebigstr. 1-2 · 65439 Flörsheim am Main
Tel.: 06145 / 508-0 · Fax 06145 / 508-140
www.hennig-am.de · info@hennig-am.de
HENNIG ARZNEIMITTEL
Seit 1898 im Dienste der Gesundheit
16. bis 18. Oktober 2014 in Neu-Ulm
10. HENNIG-Vertigo-Symposium 2014
Einladung
Hauptthemen:
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
• Operative Therapie des Schwindels
• Chronischer Schwindel im Alter
wir laden Sie herzlich nach Neu-Ulm zum
10. HENNIG-Vertigo-Symposium ein.
• Schwindel nach Beschleunigungsverletzungen der Halswirbelsäule
Das HENNIG-Vertigo-Symposium hat sich in den letzten
Jahren zu einem der renommiertesten deutschsprachigen
Kongresse zum Thema Schwindel entwickelt.
Dies liegt einerseits am wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch auf höchstem
Niveau, andererseits aber auch an der hohen praktischen Relevanz der zusätzlich
angebotenen Kurse.
Wissenschaftliche Schwerpunkte der Jubiläums-Veranstaltung 2014 sind u.a. die
operative Schwindeltherapie mit den Erfahrungen der Gleichgewichtsimplantate,
chronischer Schwindel im Alter und Schwindel nach Beschleunigungsverletzungen
der Halswirbelsäule.
Das bewährte Kurssystem wurde nochmals erweitert und wird jetzt auch zusätzlich
am Donnerstagabend angeboten, um möglichst vielen von Ihnen die Gelegenheit
zur Teilnahme zu ermöglichen.
Zusammen mit dem Ehrenpräsidenten der Tagung, Herrn Prof. Dr. Heinz Maier,
freuen wir uns auf Ihre Teilnahme.
• Schwindel beim Tauchen und beim Fliegen
Geplante Kurse:
• Kopf-Impuls-Test (KIT)
• Vestibulär evozierte myogene Potenziale (VEMPs)
• Benigner Paroxysmaler Lagerungsschwindel (BPPV)
• Diagnostik peripher-vestibulärer Erkrankungen
• Grundlagen der vestibulären Diagnostik
• Optionen in der medikamentösen Schwindeltherapie
• Neurofeedbacktraining als Gleichgewichtstherapie
• Das Schwindel-Gutachten in der täglichen Praxis
• Das Schwindel-Gutachten in der Klinik
Prof. Dr. med. Matthias Tisch
Wissenschaftlicher Leiter
Dr. Wolfgang Baumann
Leiter der Med.-wiss. Abteilung
HENNIG ARZNEIMITTEL
Prof. Dr. med. Heinz Maier
Ehrenpräsident
Dr. med. Kai Schleenhain
Geschäftsleitender Gesellschafter
HENNIG ARZNEIMITTEL
Vorbestellung des Programmheftes
per E-Mail unter: symposium@hennig-am.de
oder per Fax unter: 06145 / 508-158
(Bitte mit Angabe Ihrer Adresse)
Aktuelle Informationen unter: www.hennig-am.de/neu-ulm2014.html
HENNIG ARZNEIMITTEL
Seit 1898 im Dienste der Gesundheit
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
10
Dateigröße
340 KB
Tags
1/--Seiten
melden