close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausflug ins Pielachtal - Mödlinger Volkspartei

EinbettenHerunterladen
Ausgabe 04/14
Ausflug ins Pielachtal
Foto: H. Weiherer
Besichtigung der Taufkirche von Kardinal König in Rabenstein, Pielachtal.
(Bericht und Fotos Seite 4)
Seniorenkurier 04/2014
2
Aus dem Gemeinderat
Klubobmann der Mödlinger Volkspartei GR Martin Czeiner informiert
Liebe Seniorinnen!
Liebe Senioren!
Am 25. Jänner 2015 findet die Gemeinderatswahl statt.
Tagtäglich arbeiten unsere Mandatare der Mödlinger Volkspartei, an der Spitze mit unserem Bürgermeister LAbg.
Hans Stefan Hintner für die Menschen in unserer Stadt. Der Wahltermin ist ein deutliches Zeichen dafür, dass wir
nach einem kurzen und sparsamen Wahlkampf rasch die Arbeit für Mödling fortsetzen wollen. Dass in Mödling die
Richtung stimmt, beweisen Zahlen, Daten und Fakten. Aber auch die Menschen spüren, dass es uns in unserer schönen
Stadt einfach gut geht. Viele wichtige Projekte laufen auf Hochtouren oder konnten bereits fertiggestellt werden!
Thermenklinikum NEU:
Seit 1. Mai 2014 werden bereits die ersten Patientinnen im neuen Pavillon A versorgt. Der Neubau von Pavillon B
läuft auf Hochtouren.
Landespflegeheim: 4,3 Mio € vom Land NÖ für Renovierung!
Im Juni 2014 sind bereits die ersten Bewohner in ihre neuen Zimmer eingezogen und zeigten sich von der
Modernisierung begeistert. Ein weiterer Meilenstein für die topmoderne Versorgung unserer älteren Generation!
Ehemalige Gendarmerie-Zentralschule:
Weitere Impulse wird es in Sachen Flächenwidmung für die ehemalige Gendarmerie-Zentralschule geben, ein
umfangreicher Bürger-Informationsprozess wurde gestartet. Intensive Gespräche mit der Bundes-ImmobilienGesellschaft (BIG) als Eigentümer laufen.
Bahnhofplatz WET-Sitz NEU:
Ein europaweiter Wettbewerb hat interessante Impulse gebracht. Das von einer hochkarätigen Fachjury ausgewählte
Siegerprojekt wurde sehr kontrovers aufgenommen und wird in dieser Form sicher nicht umgesetzt. Das wurde auch
mit einem Gemeinderatsbeschluss am 9. Mai 2014 klar dokumentiert. Für die Mödlinger Volkspartei ist jede Um- oder
Neugestaltung nur im breiten Konsens mit der Bevölkerung vorstellbar.
Freuen wir uns gemeinsam auf einen hoffentlich sommerlichen Herbst in unserer schönen Gartenstadt.
Ihr
GR RegRat Martin Czeiner
Klubobmann der Mödlinger Volkspartei
BITTE DEN MÖDLINGER SENIOREN KURIER WEITERGEBEN!
Wenn Sie den Mödlinger Senioren Kurier gelesen haben, bitte
ihn nicht wegwerfen! Vielleicht kennen Sie einen angehenden
Pensionisten oder älteren Mitbürger, der bereit wäre, dem
Seniorenbund beizutreten. DANKE!
Seniorenkurier 04/2014
3
Rückblick
Heurigennachmittag beim „Enigl“ am 17. Juli 2014
Wie immer, ein gemütliche Nachmittag im schattigen Gastgarten beim Enigl mit Getränk, guter Jause und
„Sommerplauscherl“.
„Fahrt ins Blaue“ – Puchberg am Schneeberg am 21. August 2014
Während es in Mödling regnete, empfing die Marktgemeinde Puchberg die 40 Ausflügler mit Sonnenschein, so dass
die freie Nachmittagsgestaltung sehr abwechslungsreich war. Dieser heilklimatische Luftkurort, in 585m Seehöhe
gelegen, bot einige Sehenswürdigkeiten: die spätgotische Pfarrkirche hl. Vitus, die Pestsäule, der Kurpark mit
Springbrunnen und künstlich angelegtem Teich oder der Geschichts- und Kulturpfad durch die Marktgemeinde,
beginnend bei der Burgruine Puchberg. Im Sommer sind der Ort und die Häuser mit Blumen geschmückt. Puchberg
war 2007 Landessieger im Blumenschmuckwettbewerb der NÖ-Landesregierung! Ein schöner Ausflug!
Heurigennachmittag beim „ Enigl“ am 18. September 2014
Erster Heuriger nach der Sommerpause. Da gab es viel zu erzählen!
Seniorenkurier 04/2014
4
Rückblick (Fortsetzung)
Ausflug ins Pielachtal – „ Im Land der Dirndln“ am 25. September 2014
Bei frischen Außentemperaturen ging es
für 36 Ausflügler ins Pielachtal, wo uns
SR Josef Scharf, zu einer Führung durch
Kirchberg erwartet. Er erzählte uns
Wissenswertes über das Schloss, dass sich
heute im Besitz der Gemeinde befindet (19
Wohneinheiten). Anschließend ging es mit
dem Bus zum Kirchenberg, wo wir die
neugotische Pfarrkirche besichtigten.
Diese Wehrkirche ist dem Hl. Martin
geweiht und beherbergt u. a. eine gotische
Pieta aus dem Jahre 1509.
Ein Rundumblick von der neu errichteten
Aussichtsplattform (Skywalk), mit Blick
auf den Ort und ins Dirndltal, beendete
diese Tour.
Nach dem sehr gutem Mittagessen im
Gasthof Mahrer gab es Erläuterungen über
Schnaps brennen und Information über
Dirndlfrüchte durch Frau Viktoria Daxböck
und Obfrau Ök. Elfriede König von der
„Dirndl-Edelbrand-Dörrobstgemeinschaft“.
Bei der anschließenden Trinkverkostung
konnte unser Gaumen die diversen Brände
und Liköre genießen.
Nach einer Besichtigung der Taufkirche von
Kardinal König in Rabenstein a. d. Pielach
ging es zum Mostheurigen „Karner“ nach
Nöstach.
Die letzte Fahrt mit unserem Stammchauffeur
Walter von der Fa. Pletter, er geht in den
wohlverdienten Ruhestand.
Herausgeber: Seniorenbund Mödling
Redaktion: Hanneliese Weihere & Inge Grabenbauer. Fotos: Hanneliese Weiherer
Der Mödlinger Seniorenkurier ist ein kostenloses, viermal jährlich erscheinendes Mitteilungsblatt für Information und Seniorenprobleme
Seniorenkurier 04/2014
5
Aus unserer Seniorenfamilie
Runde und halbrunde Geburtstage im 4. Quartal 2014
Wir gratulieren zum:
75. Geburtstag:
Hannelore Seper
DI Hubert Janku
02.10.1939
20.10.1939
90. Geburtstag:
Dr. Elisabeth Skarabela
18.12.1924
90 Jahre plus:
Hildegard Bakic
Johann Kohlhofer
Rudolf Wastl
OStR DI Mathilde Mauer
Elisabeth Kukacka
Johann Hoza
01.10.1920
08.10.1921
17.10.1920
22.10.1923
06.11.1923
28.11.1920
100 Jahre plus:
Dr. Kurt Dzerowicz
10.11.1911
Allerheiligen – Allerseelen
In Achtung, Dankbarkeit und Ehrfurcht gedenken wir der Mitglieder des Seniorenbundes,
die im letzten Jahr verstorben sind:
Leopoldine Synek verstorben am 3. Jänner 2014
Maria Fasching verstorben am 19. Mai 2014
OSR Anna Hübel verstorben am 22. Juni 2014
Wenn ihr mich sucht, suchet mich in eurem Herzen.
Habe ich dort einen Platz gefunden, werde ich immer bei euch sein.
(Antoine de Saint Exupery)
Wir wollen sie nicht vergessen.
Heizkostenzuschuss!
Das Land Niederösterreich unterstützt auch im heurigen Winter wieder jene, die sich das Heizen nur schwer leisten können. Es
wurde daher in der Landesregierung ein Heizkostenzuschuss in der Höhe von € 150.- für Mindestpensionisten und für Menschen
mit geringem Einkommen beschlossen.
Dieser Heizkostenzuschuss kann beim Gemeindeamt des Hauptwohnsitzes
bis 31. März 2015 beantragt werden, in Mödling im Sozialreferat der
Stadtgemeinde, Pfarrgasse 9.
Antragsberechtigt sind Ausgleichszulagenbezieher, Einzelpersonen mit
€ 857,73.- und Ehepaare/ Lebensgemeinschaften mit
€ 1.286,03.- Bruttoeinkommen,
Weitere und nähere Auskünfte erteilt das Gemeindeamt.
Seniorenkurier 04/2014
6
VORSCHAU
2. Oktober 2014:
Seniorennachmittag: Beate Haiden zeigt:
„CAMINHO PORTUGUES ein Portugiesischer Pilgerweg“
9. Oktober 2014:
Seniorennachmittag: Rudolf Tovarek zeigt: “ Das Heilige Land”
16. Oktober 2014:
Seniorennachmittag: Gen.a.D. Erich Moritz zeigt:
“Weinviertel: Weites Kultur und Weinland”
23. Oktober 2014:
Ausflug: Burg Lockenhaus-Mittagessen in Neuhodis50 verschiedene Schnitzelvariationen- Abfahrt 8,00 Uhr
30. Oktober 2014:
Heurigennachmittag beim Enigl ab 15,00 Uhr
6. November 2014:
Seniorennachmittag: Rudolf Tovarek zeigt: “Salzburg im Advent”
13. November 2014:
Ausflug: Ganslessen nach Bük – Nachmittag – Sopron –
Abfahrt 8:30 Uhr
20. November 2014:
Seniorennachmittag: Dipl.Ing. Matthias Baar zeigt:
Bürgerreise 2014 – Zemuen und Klosterbesichtigung
27. November 2014:
Heurigennachmittag beim Enigl ab 15,00 Uhr
4. Dezember 2014:
Nikolausfeier – Ehrung 10-jähriger Mitgliedschaft
11. Dezember 2014:
Halbtagsausflug zum Mostheurigen Karner – Weihnachtsmarkt
Abfahrt: 13 Uhr
18. Dezember 2014:
Adventfeier
Donnerstag, 8. Jänner 2015 erster Seniorennachmittag im Rotkreuz-Saal.
Goldener Herbst
Vom Wind ganz leise der Atem streicht,
über unser Land ganz leicht.
Küsst grüne Blätter auf den Bäumen,
weckt sie sanft aus ihren Sommerträumen.
Ganz behutsam er sie mahnt:
Der Goldene Herbst ist jetzt im Land.
Silberfäden die Lüfte durchziehen,
als wollten sie dem Hebst entfliehen.
Bienengesumm wehmütig stimmt,
weil es von Blüten jetzt Abschied nimmt.
Auch der Mensch kann es verspüren,
lässt sich von Melancholie berühren.
Ein Gefühl auswehmütigem Schmerz,
durchströmt ganz wundersam das Herz
Ach, wie schön sind unsere Jahreszeiten,
die uns durch Raum und Zeit begleiten.
Franz Esterbauer
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
4
Dateigröße
1 756 KB
Tags
1/--Seiten
melden