close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Konferenz Verrechnungspreise 2014 im Lichte von - Linde Verlag

EinbettenHerunterladen
VERRECHNUNGSPREISE 2014
IM LICHTE VON BEPS
OECD-Neufassungen vom Sept. 2014 & Spezialfälle der Verrechnungspreisgestaltung
Mit neue
m
aktualisie
rte
Program n
m!
Inkl. Fallbeispiele der Unternehmenspraxis (IBM)
& Kommentierung durch Finanzverwaltung

BEPS – Base Erosion and Profit Shifting

Topaktuell! Aktuelle Neufassungen der OECD vom September 2014, insb. neue
Dokumentationsanforderungen, Country-by-Country-Reporting und immaterielle
Wirtschaftsgüter

Varianten und Möglichkeiten zur Erbringung des Angemessenheitsnachweises
Aktuelle Prüffelder und Prüfschwerpunkte der österreichischen Betriebsprüfung –

häufige Feststellungen

Finanzstrafrechtliche Risiken im Lichte von BEPS: Fallbeispiele!
Die Konferenz ist Teil des Lehrgangs „Der zertifizierte Transfer Pricing-Manager“; auch einzeln buchbar!
Fachliche Leitung & Moderation:
WP/StB Dr. Herbert Greinecker, PwC
Markus
Baur
Doris
Andrea
Bramo-Hackel Lahodny
Alexander
Lang
Roland
Macho
Barbara
Polster
Andreas
Stefaner
Gerhard
Steiner
Dienstag, 28. Oktober 2014, Wien
9:00 bis 17:30 Uhr
www.lindeverlag.at/seminare
www.lindeverlag.at
Programmablauf
Moderation
WP/StB MMag. Dr. Herbert Greinecker, PwC
9:00 Uhr
14:10 Uhr
Aktuelle Entwicklungen – OECD/G20-BEPS-Projekt in der Umsetzungsphase
Erste Aktionsplanpunkte verabschiedet – „2014 Deliverables“
Relevanz für Österreich – Umsetzungszwang?
Mögliche Auswirkungen des BEPS-Reports auf die aktuelle Praxis
Der automatische Informationsaustausch kommt
Maßnahmen der verstärkten Kooperation der Finanzverwaltungen
To Dos der Finanz/der Unternehmen – Tax Compliance nicht nur
ein Schlagwort
Risikobereiche im Finanz- und Wirtschaftsstrafrecht
Fallbeispiel Offshore-Strukturen
Vorsorgemaßnahmen und Grenzbereiche
Brennpunkt Betriebsprüfung
Let´s talk about BEPS
Präsentation: WP/StB Dr. Andrea Lahodny, Deloitte
Präsentation: HR Gerhard Steiner, Großbetriebsprüfung
10:10 Uhr
BEPS Action 13: Transfer Pricing Documentation and
Country-by-Country-Reporting
N
eufassung des Kapitels V OECD-Verrechnungspreisleitlinien zur
Dokumentation
Ü
berblick über „Masterfile und Country File NEU“ sowie das neue
„Country-by-Country-Reporting“
Änderungs- und Ergänzungsbedarf für bestehende Dokumentationen
Präsentation: StB Mag. Doris Bramo-Hackel, PwC
Fallbeispiel: Markus Baur, IBM
Kommentar: HR Gerhard Steiner, Großbetriebsprüfung
11:10 Uhr
Kaffeepause
11:30 Uhr
Varianten und Möglichkeiten zur Erbringung des Angemessenheitsnachweises
Interne/Externe Preisvergleiche
Datenbankstudien und Benchmarkinganalysen – Vorteile und
Grenzen
Wertschöpfungskettenanalyse/Value Chain Analysis, andere
Alternativen und Grenzen
Präsentation: StB Mag. Doris Bramo-Hackel, KPMG
Fallbeispiel: Markus Baur, IBM
Kommentar: HR Gerhard Steiner, Großbetriebsprüfung
12:10 Uhr
Finanzstrafrechtliche Risiken im Lichte von BEPS
Präsentation: WP/StB MMag. Alexander Lang, Deloitte
Kommentar: Mag. Roland Macho, Großbetriebsprüfung
15:00 Uhr
Kaffeepause
15:20 Uhr
Immaterielle Wirtschaftsgüter im Lichte von BEPS
Topaktuell: Aktuelle Version der OECD vom 16.09.2014
Was ist ein immaterielles Wirtschaftsgut? Einführung einer klar
abgegrenzten Definition?
Eigentum an und andere Rechtsverhältnisse iZm immateriellen
Wirtschaftsgütern
Angemessene Zuordnung des erzielten Gewinnes im Einklang mit
der Wertschöpfung
Bedeutung der Verrechnungs- und Bewertungsmethoden iZm
immateriellen Wirtschaftsgütern
Verwendung immaterieller Wirtschaftsgüter im Rahmen von
Geschäftsbeziehungen
Überlegungen zur Ermittlung einer fremdvergleichskonformen
Vergütung
Einflüsse anderer Arbeiten der OECD
Offene Fragen und Beispiele
Präsentation: WP/StB Dr. Herbert Greinecker, PwC
Fallbeispiel: Markus Baur, IBM
Kommentar: Mag. Roland Macho, Großbetriebsprüfung
16:20 Uhr
Aktuelle Prüffelder und Prüfschwerpunkte der Betriebsprüfung – häufige Feststellungen, ausgewählte aktuelle
EAS und jüngste höchstgerichtliche Judikatur
Konzernumlagen mit oder ohne Gewinnaufschlag versus Kostenpoolvertrag
Lizenzgebühren – Erhöhung, Durchsetzung, Verteidigung
„Aktive“ Betriebsprüfer in Deutschland und ihre Auswirkungen auf
österreichische Unternehmungen und den Fiskus
Ausgewählte aktuelle EAS und höchstgerichtliche Judikatur
Spezialfragen der Finanzierung im Lichte von BEPS
Präsentation: Mag. Roland Macho, Großbetriebsprüfung
A ngemessenheitsnachweis bei Konzernen
A uswirkungen von BEPS auf den Abzug von Finanzierungskosten
A uswirkungen des AbgÄG 2014 (§ 12 Abs 1 Z 10 KStG)
W
elche Änderungen sind noch zu erwarten?
N
eueste höchstgerichtliche Erkenntnisse inkl. Blick über die Grenzen
Präsentation: WP/StB Mag. Andreas Stefaner, EY
Präsentation: StB Mag. Barbara Polster, KPMG
Fallbeispiel: Markus Baur, IBM
Kommentar: HR Gerhard Steiner, Großbetriebsprüfung
13:10 Uhr
Mittagspause
17:15 Uhr
Zusammenfassung und Diskussion
17:30 Uhr
Ende der Veranstaltung
Buchtipp
Der zertifizierte Transfer Pricing-Manager
Case Studies
Verrechnungspreise kompakt
Lassen Sie sich zertifizieren!
Macho/Steiner/Spensberger
2., aktualisierte Auflage 2014
376 Seiten, kart.
ISBN 978-3-7073-2118-0
EUR 74,–
(zzgl. Versandspesen)
Im Rahmen des österreichweit
einzigartigen Lehrgangs zum
zertifizierten Transfer
Pricing-Manager stellen Sie Ihr Ausbildungsprogramm
individuell zusammen: Sie absolvieren insgesamt 6 von
8 Einzel-Modulen und erhalten nach einer freiwilligen
Prüfung ein Hochschulzertifikat, ausgestellt durch die FH
Campus Wien. Alle Seminare sind auch einzeln buchbar.
Durch die hohe Qualität und den Praxisbezug des Lehrgangs sind Sie nach erfolgreichem Abschluss in der Lage,
ein professionelles Verrechnungspreis­management zu
implementieren und weiterzuführen.
Referenten
Markus Baur
Manager für Transfer Pricing EMEA bei IBM. Seit 1999 bei IBM in
verschiedenen Rollen im Bereich Steuern und Finance. Tätigkeitsschwerpunkte: Betreuung von Betriebsprüfungen, EMEA-weite Verrechnungspreisdokumentation, Management des TP Center of Excellence in Bratislava, Ansprechpartner für Konzernbeziehungsfragen.
Zuvor war er bei einer Big Four Gesellschaft in Deutschland tätig.
StB Mag. Doris Bramo-Hackel
Steuerberaterin, Mitglied der Transferpreis-Gruppe von PwC
Österreich, Tätigkeitsschwerpunkte: Verrechnungspreisberatung,
Durchführung von Verrechnungspreisstudien, Aufbau von Verrechnungspreisdokumentationen, Internationales Steuerrecht; Wirtschaftsmediatorin und Coach, Fachautorin und Vortragende.
WP/StB MMag. Dr. Herbert Greinecker
Partner und Leiter der Steuerabteilung bei PwC Österreich, Leiter
der Transferpreis-Gruppe PwC Wien; Tätigkeitsschwerpunkte:
Beratung international tätiger Unternehmen zu Verrechnungspreis­
fragen sowie zur Gestaltung von Verrechnungspreissystemen,
internationales Steuerrecht und Konzernsteuerplanung; Fachautor
und Vortragender.
WP/StB MMag. Dr. Andrea Lahodny
Partnerin bei Deloitte; Tätigkeitsschwerpunkte: Steuerplanung und
Dokumentation konzerninterner Transaktionen, Datenbankanalysen
und Verteidigung in nationalen Betriebsprüfungen sowie internatio­
nalen Verfahren, steuerliche Betreuung international tätiger Unter­
neh­men und Kreditinstitute; Fachautorin und Vortagende.
WP/StB MMag. Alexander Lang
Partner bei Deloitte Österreich, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, zertifizierter Finanzstrafexperte, Leiter der Tax Litigation-Abteilung bei Deloitte Österreich mit Spezialisierung auf Vertretung
in Rechtsmittelverfahren und finanzstrafrechtliche Verteidigung,
Fachautor und Vortragender, u.a. am Institut für Strafrecht und Kriminologie an der Universität Wien.
Mag. Roland Macho
Regionalverantwortlicher Ost und Teamleiter Ausland in der Großbetriebsprüfung; Tätigkeitsschwerpunkte: Verrechnungs­preise; aktive
Mitwirkung an Verständigungs-, Gegenberichtigungsverfahren mit
ausländischen Finanzverwaltungen sowie an multilateralen Kontrollen in der EU, Vertreter der österreichischen Großbetriebsprüfung bei
der IOTA (Intraeuropean Organisation of Tax Administrations); Lektor
an der WU Wien und Uni Wien; Fachautor.
StB Mag. Barbara Polster
Geschäftsführerin und Partnerin der KPMG in Wien, Mitglied des
Fachsenats für Steuerrecht der Kammer der Wirtschaftstreuhänder; Tätigkeitsschwerpunkte: nationale und internationale
Konzern-Steuerplanung, internationale Verrechnungspreise, M&A,
Umstrukturierungen und Konzernfinanzierung; Fachautorin und
Vortragende.
WP/StB Mag. Andreas Stefaner, LL.M.
Partner von EY und Leiter der Spezialabteilung Ver­rechnungspreise;
Postgraduate Studium International Tax Law an der Wirtschaftsuniversität Wien; Tätigkeitsschwerpunkte: Beratung von national
und international tätigen Unternehmen insbesondere im Bereich
der Verrechnungspreisgestaltung und Dokumentation der Verrechnungspreise.
HR Gerhard Steiner
Bereichsleiter für Internationales Steuerrecht und Verrechnungs­
preise im prüfbegleitenden Fachbereich der Großbetriebsprüfung;
seit mehr als 20 Jahren laufend mit Fällen und Problemen des
internationalen Steuerrechts befasst, Prüfungserfahrungen iVm
grenzüberschreitenden Simultanbetriebsprüfungen sowie multilateralen Kontrollen; Delegierter der österreichischen Finanzverwaltung bei internationalen Organisationen (z.B. OECD, EU, IOTA);
Fachvortragender bei nationalen und internationalen Fortbildungsveranstaltungen für Betriebsprüfer sowie Fachautor.
Linde Verlag Gesellschaft m.b.H.
1210 Wien, Scheydgasse 24
Tel.: +43 1 24 630-45
Fax: +43 1 24 630-46
seminare@lindeverlag.at
www.lindeverlag.at
Ansprechpartner:
Mag. Karin Sattler (Leitung Seminare)
Tel.: 01 24 630-38
Mag. Alexandra Monz (Leitung Projektorganisation)
Tel.: 01 24 630-45
DVR 0002356
HG Wien
FB-Nr.: 102235X
Buchbestellungen und Seminare unter
www.lindeverlag.at
Ermäßigungen
Termin
Dienstag, 28. Oktober 2014
von 9:00 bis 17:30 Uhr
Wenn sich drei oder mehr Personen aus Ihrem Unternehmen zu einer Ver­
anstaltung anmelden, gewähren wir Ihnen und Ihren Kollegen einen Preis­
nachlass von 10 %. Konzipienten/Berufsanwärter (Steuerberater- oder Rechts­
anwaltsprüfung) erhalten einen Preisnachlass von 20 % auf EUR 610,–. Ermäßigungen sind nicht addierbar.
Veranstaltungsort
Hotel De France
Schottenring 3, 1010 Wien
Tel.: 01 319 59 69
Geschäftsbedingungen
Zimmerreservierungen nehmen wir selbstverständlich gerne für Sie vor. Die anfallenden Kosten rechnen Sie jedoch bitte direkt mit dem Hotel ab.
Teilnahmegebühren (zzgl. 20 % MwSt.)
EUR 488,– für Linde-Zeitschriftenabonnenten
EUR 610,– für Nicht-Abonnenten
einschließlich Unterlagen, Begrüßungskaffee,
Erfrischungsgetränken, Imbiss und Mittagessen.
f die
abatt au
il: 20 % R
e
e
rt
ll
o
a
v
r
is
fü
Pre
egebühr
!
Teilnahm ftenabonnenten
itschri
Linde-Ze
Anmeldeformular
Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung und die Rechnung.
Die Anmeldungen werden nach Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt. Bitte
überweisen Sie den Rechnungsbetrag unter Anführung der Rechnungsnummer
vor dem Veranstaltungsbeginn. Wir weisen darauf hin, dass ausschließlich unsere Geschäfts- und Zahlungsbedingungen gelten. Gerichtsstand Wien.
Bei Stornierung der Anmeldung (dies hat ausschließlich schriftlich zu erfolgen)
bis 14.10.2014 wird eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von 10 % der Teilnahmegebühr (zzgl. 20 % MwSt.) in Rechnung gestellt; danach wird die Hälfte
der Seminargebühr, bei Nichterscheinen bzw. Stornierung am Veranstaltungstag selbst die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Selbstverständlich können Sie
eine Ersatzperson nennen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, bei nicht
ausreichender Teilnehmeranzahl die Veranstaltung abzusagen sowie etwaige
Programm- oder Terminänderungen (auch kurzfristig) aus dringendem Anlass
vorzunehmen. Eine Umbuchung auf die nächste Veranstaltung wird angeboten
bzw. bereits an den Verlag geleistete Zahlungen werden zurückerstattet. Weitere
bereits getätigte Aufwendungen werden nicht rückerstattet.
Fax: +43 1 24 630-46 E-Mail: seminare@lindeverlag.at
 Ja, ich nehme an der Konferenz Verrechnungspreise 2014 im Lichte von BEPS (FI205659) am 28. Oktober 2014 teil.
 Ja, ich bin Linde-Zeitschriftenabonnent Abo-Nr.:............................................................................................................
 J a, ich bestelle .... Ex. Case Studies Verrechnungspreise (2. Auflage 2014).
Vor-/Zuname/Titel:

Berufsanwärter/Konzipient

Zimmerreservierungab:
bis:
Abteilung/Position:
Firma:
Mitarbeiteranzahl:  bis 50
 50–100
 100–200  über 200, bitte Anzahl:
Adresse:
Telefon:
Fax: E-Mail:
Rechnung an:
Datum:Unterschrift:
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
23
Dateigröße
226 KB
Tags
1/--Seiten
melden