close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

3 Vorwort Bruno nagel, pfarrer rettungsstation oder clubhaus

EinbettenHerunterladen
Vorwort
Bruno Nagel,
Pfarrer
Rettungsstation oder Clubhaus
An einer gefährlichen Küste machten vorzeiten ein paar Leute eine Seenot-Station
für Schiffbrüchige auf. Zu dieser Rettungsstation gehörte nur ein einziges Boot.
Damit wagte sich eine mutige Mannschaft
immer wieder bei Tag und Nacht auf das
Meer hinaus, um Menschen in Seenot zu
helfen.
Bald war dieser kleine Stützpunkt überall
bekannt. Viele der Geretteten und auch
sehr viele Leute aus der Umgebung
unterstützten die armselige Station mit Geld.
Damit wurde die Rettungsstation großzügig ausgebaut, immer schöner und komfortabler. Sie wurde allmählich zu einem
beliebten Aufenthaltsort, ein Clubhaus für
die Stationsleute. Immer mehr Mitglieder
der alten Mannschaft weigerten sich nun
hinauszufahren und Menschen in Seenot zu
bergen. Schließlich kam man stillschweigend
überein, den Bergungsdienst einzustellen. Er
war zu unangenehm und für das normale
Clubleben hinderlich. Den ursprünglichen
Auftrag hatte man vergessen.
Kirche steht immer in der Gefahr, sich nur
mit sich selbst zu beschäftigen. Sie ist nur
dann Kirche Jesu Christi, wenn sie „Kirche
für andere“ (Bonhoeffer) ist.
SchwerPunkte
September bis
N o v e m b e r 2 014
Jesus war der Lebensretter schlechthin. Seine
eigene Sendung hat er einmal mit folgenden
Worten beschrieben: Der Menschensohn ist
gekommen, zu suchen und zu retten, was
verloren ist (Lk. 19,10). Er wollte sich nicht
bedienen lassen, sondern war bereit sein
Leben für alle Menschen hinzugeben. Jesus
wäre nie auf die Idee gekommen, sich mit
einer Clubhaus-Existenz zu begnügen. Der
englische Erzbischof William Temple sagte
einmal: „Die Gemeinde Jesu ist wohl der
einzige Verein der Welt, der für das Wohl
seiner Nicht-Mitglieder existiert.“
Die „Gottwärts“-Abende mit dem Generalsekretär des CVJM-Gesamtverbandes,
Roland Werner, können die Kircheninsider
daran erinnern, dass Gemeinde primär eine
Rettungsstation und eben kein Clubhaus
ist. Die Kirchendistanzierten haben die
besondere Chance, die lebensrettende
Botschaft von der Liebe Gottes in einer sehr
attraktiven Weise zu hören.
Wie dem auch sei – es gilt sich auf den Weg
zu machen in Richtung „gottwärts“.
Behüt Sie Gott
Bruno Nagel
3
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
20
Dateigröße
128 KB
Tags
1/--Seiten
melden