close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kennzeichnung der Stromlieferungen 2013 für Bremen Stand - Swb

EinbettenHerunterladen
Kennzeichnung der Stromlieferungen 2013beginn 35
November 2014
Mit diesen Informationen kommt swb den Vorgaben des Energiewirtschaftsgesetzes
nach. Erfahren Sie mehr über die Quellen, aus denen swb Strom stammt, und wie er
im bundesdeutschen Vergleich dasteht. Zum besseren Verständnis nutzen Sie bitte
die Begriffserklärungen.
Stromkennzeichnung
swb Vertrieb Bremen
Herkunftsnachweis der gesamten
Stromlieferungen von swb im Jahr 2013
swb Strom von hier
93,8 %
sonstige
erneuerbare
EnergiencO
24,6 %
erneuerbare Energien
gemäß EEGBO
4,4 %
sonstige
erneuerbare
EnergiencO
4,1 %
Erdgas
44,8 %
Kohle
7,2 %
Kernenergie
Umweltauswirkungen
CO2-Emissionen
Radioaktiver Abfall
swb Strom proNatur
100 %
sonstige
erneuerbare
EnergiencO
100 %
sonstige
erneuerbare
EnergiencO
Bundesweiter Vergleich
Durchschnittswerte der Strom­erzeugung für das Jahr 2013
21,9 %
erneuerbare Energien
gemäß EEGBO
4%
sonstige
8,1 %
Erdgas erneuerbare
EnergiencO
46,4 %
Kohle
14,8 %
sonstige fossile Energien
swb gesamt
622 g/kWh
0,00026 g/kWh
swb Werder Strom
3%
sonstige fos16,6 %
sile Energien
Kernenergie
6,2%
sonstige fossile Energien
swb Strom von hier
0 g/kWh
0 g/kWh
BO Darin enthalten sind nicht erneuerbare Mengen aus Stromerzeugung aus Grubengas.
Stand: November 2014; Änderungen und Irrtümer vorbehalten.
swb Werder Strom
0 g/kWh
0 g/kWh
swb Strom proNatur
0 g/kWh
0 g/kWh
cO Strom aus erneuerbarer Energie mit Herkunftsnachweisen
bzw. sonstiger erneuerbarer Energie.
Deutschland gesamt
511 g/kWh
0,0004 g/kWh
Quelle: swb Vertrieb Bremen GmbH | Stand: November 2014
Begriffserklärungen zur Stromkennzeichnung
Gesamtstromlieferung von swb: Der aktuelle Herkunftsnachweis
für swb Strom bezieht sich auf die gesamten Stromlieferungen von
swb Vertrieb Bremen im benannten Jahr.
Energieträger: Energieträger sind Rohstoffe, die für die Energiegewinnung nutzbar gemacht werden. Bei der Stromkennzeichnung
wird zwischen drei Energieträgern unterschieden: fossile und sonstige Energieträger, erneuerbare Energien sowie Kernkraft.
Bundesweiter Vergleich: Die Durchschnittswerte der Stromerzeugung für das benannte Jahr in Deutschland.
01366_010_2014-HB
Erneuerbare Energien: Methoden der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien sind u. a. Windkraft, Sonnenenergie, Wasserkraft
sowie Biogas.
Kernkraft: Kernenergie entsteht durch Kernspaltung von Uran in
Kernkraftwerken.
CO2-Emissionen: Kohlendioxid (CO2)-Emissionen entstehen bei
der Verbrennung von fossilen Energieträgern zu Zwecken der
Stromerzeugung. Sie werden als Hauptverursacher des Treibhauseffektes angesehen. Zur Reduktion von Emissionen wird in den
swb-Kraftwerken moderne Umwelttechnik eingesetzt. Positive
Effekte für die Umwelt erzielt auch die Stromerzeugung in KraftWärme-Kopplung. Durch Kraft-Wärme-Kopplung wird die Energieausbeute des eingesetzten Brennstoffs deutlich gesteigert. swb
liefert diese Wärme als Fernwärme an private Haushalte und Unternehmen.
Radioaktiver Abfall: Entsteht bei der Stromerzeugung aus Kernkraft. Als Bewertungsmaßstab für die radioaktiven Abfälle werden
die abgebrannten, entladenen Brennelemente herangezogen.
swb Vertrieb Bremen GmbH | www.swb-gruppe.de
swb-Servicecenter: T 0421 359-3590 | F 0421 359-2233 | Mo.-Fr. von 8.00-18.00 Uhr
Ihre Nachricht an uns: www.swb-gruppe.de/kontakt
Postanschrift: swb Vertrieb Bremen GmbH | Postfach 107803 | 28078 Bremen
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
14
Dateigröße
53 KB
Tags
1/--Seiten
melden