close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer Systemische Beratung - Fachhochschule Münster

EinbettenHerunterladen
SYSTEMISCHE BERATUNG (2014–2017)
SYSTEMISCHE BERATUNG (2014–2017)
SYSTEMISCHE BERATUNG (2014–2017)
Ziele
Die Teilnehmenden erwerben die Fähigkeit, Beratungen
in unterschiedlichen sozialen Systemen im Kontext einer
zirkulären Vernetzung von Anamnese, Diagnose, Intervention und Evaluation zu entwickeln sowie prozessorientierte Veränderungen von Interaktionsformen und Organisationsmustern nach dem Systemischen Ansatz anzuleiten.
Sie können in ihrem Arbeitsfeld Systemische Beratungen,
Interventionen oder Handlungen gestalten, evaluieren, reflektieren und, wenn sich Arbeitsfeldbezüge wandeln, neu
konstruieren.
Inhalt
Wenn Sie Fragen zum Zertifikatskurs Systemische Beratung
haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.
Die wachsende Komplexität der beruflichen Anforderungen
in den Tätigkeitsbereichen der Sozialen Arbeit erfordert ein
fachliches Instrumentarium, das professionell und zielgerichtet die Bewältigung von Fragen, Konflikten und Problemen
unterstützt. Dies gilt für die Arbeit mit Ratsuchenden ebenso
wie für die Kooperation mit Kollegen, Teams und Organisationen oder auch für die Gestaltung von Leitungsaufgaben.
Eine Integration systemischer Methoden und Konzepte in
das persönliche Handlungsrepertoire und die damit einhergehende Erweiterung der (Handlungs-)Kompetenzen eröffnet denjenigen, die in psychosozialen Berufen, aber in der
Hauptaufgabe nicht therapeutisch tätig sind, deutlich erweiterte Möglichkeiten, die Qualität ihrer bis herigen Arbeit zu
erhöhen.
r.
einst
Einst
Schlossplatz
Botanischer Garten
.
str
Standort
Robert-Koch-Str.
is- W
Gr e
e
le
al
ch
Hüfferstiftung
zFrit
i
re
p
Pottkam
n-Ring
weg
lius
Versa
r.
-St
el
och
r.
Badest
m
m
K
ert-
str.
doi
L an
Hi
Rob
Gerichtstr.
Hüfferstr.
r.
rst
ffe
Hü
Hindenburgplatz
er
rn
Schlossgarten
r tü
Se
le
Kardinal-von-Ga
Weitere Informationen zum Zertifikatskurs: www.weiterbildung-sozialwesen.de
n
te
ar
ssg
Am Schlo
tr.
rfs
to
Hit
eg
rfw
B
Wegbeschreibung
Rotendo
S
Kurs (2014–2017)
Start: 03.–06.11.2014
r.
gkst
Z
Systemische
Beratung
Besucheradresse
Robert-Koch-Str. 30
48149 Münster
a
Dom
Zielgruppe
Die Weiterbildung richtet sich an Fachkräfte, die in Arbeitsfeldern von Sozialer Arbeit, Gesundheit, Bildung und Erziehung mit Einzelnen, Familien, sozialen Gruppen, Teams und
ähnlichen sozialen Systemen beratend arbeiten oder sich darauf vorbereiten.
Postadresse
Fachhochschule Münster
Fachbereich Sozialwesen, Referat Weiterbildung
Hüfferstraße 27
48149 Münster
Rishon-Le-Zion-Ring
Für viele Sozialberufler/innen, besonders für Kollegen/-innen mit noch wenigen Berufsjahren, ist die Weiterbildung
„Systemische Beratung“ darüber hinaus auch ein wichtiger
Schritt in der Vorbereitung auf einen angestrebten Arbeitsplatz.
Ansprechpartner
Stefan Gesmann, Dipl-Soz.Päd., M.A.
Fachhochschule Münster, Fachbereich Sozialwesen
Referat Weiterbildung
Telefon: 0251 83-65772
E-Mail: gesmann@fh-muenster.de
eg
tt
ne
An
e
lle
e-A
Buslinien zum Hüfferstift:
11, 12, 13, 14, 22
Z
S
B
ZE
KU RT
RS IFIK
AT
S-
Die berufsbegleitende Weiterbildung bietet ein fundiertes theoretisches und praxisorientiertes Erlernen der methodischen Gestaltung Systemischer Beratung, unterstützt
und begleitet die Integration systemischen Denkens und
Handelns in den Berufsalltag der Teilnehmenden und
berücksichtigt bestehende Praxisbezüge. Daneben sind
weitere wichtige Ziele: der Erwerb von Rollenklarheit als
Systemische/r Berater/in, die Verfahrenssicherheit in der
Beratung und die Befähigung zur ressourcen-lösungsorientierten Organisation der Zusammenarbeit mit der Klientel.
In der Praxis der Sozialen Arbeit ist seit vielen Jahren die zunehmende Verbreitung Systemischen Denkens und Handelns
zu beobachten. Dabei haben sich im Rahmen des Systemischen Paradigmas, das sich u. a. aus therapeutischen Konzepten entwickelt hat, eine Vielzahl von nützlichen Methoden für die Gestaltung von Hilfeprozessen etabliert, die zu
einer wichtigen Orientierung für die Arbeit mit Einzelnen,
Familien, sozialen Gruppen und Organisationen geworden
sind.
SYSTEMISCHE BERATUNG (2014–2017)
Lehr- und Lernformen
t 5IFNFO[FOUSJFSUF4FNJOBSFNJUIPIFN"OUFJMBOFSGBI rungsbezogenem Üben und Lernen
t#FSVGTCF[PHFOF4FMCTUFSGBISVOH
t(SVQQFOTVQFSWJTJPONJU4DIXFSQVOLUFO
1. Systemische Fallarbeit
2. Live-Beratungen der Teilnehmenden
t*OUFSWJTJPO,PMMFHJBMF"SCFJUTHSVQQF,"(
NJUEFO
Schwerpunkten: Einüben kollegialer Beratungsformen,
Besprechung von Fachliteratur, inhaltliche Vor- und Nachbereitung von Seminaren, Reflexion von Lernprozessen
t4UVEJVNWPO-JUFSBUVSVOE"SCFJUTNBUFSJBMJFO
t%PLVNFOUBUJPOVOE3FnFYJPOWPO#FSBUVOHFOEJFEJF Teilnehmenden selbstständig durchführen (dokumentierte
Praxis)
Übersicht:
03.–06.11.2014 (Bildungshaus)
Systemerleben und Erstgespräch
19./20.12.2014 (FH)
Erstgespräch und Auftragsklärung
SYSTEMISCHE BERATUNG (2014–2017)
Aug 15 (nach Vereinbarung)
Intervision (2)
21.08.2015 (FH)
Supervision (4)
31.08.–04.09.2015 (Bildungshaus)
Familienrekonstruktion
02.10.2015 (FH)
Supervision (5)
Okt 15 (nach Vereinbarung)
Intervision (3)
13.11.2015 (FH)
Supervision (6)
Nov 15 (nach Vereinbarung)
Intervision (4)
04./05.12.2015 (FH)
Arbeiten mit Ritualen
Alle weiteren Termine werden im Rahmen der ersten Veranstaltung bekanntgegeben!
SYSTEMISCHE BERATUNG (2014–2017)
Zulassungsvoraussetzungen
25.–27.02.2015 (Bildungshaus)
Beratungsprozess und Methodenwahl
11.03.2015 (FH)
Supervision (1)
März 2015 (nach Vereinbarung)
Intervision (1)
17./18.04.2015
Prozessgestaltung und Methodeneinsatz
04.05.2015 (FH)
Supervision (2)
Organisatorisches
Leitung
Zum Zertifikatskurs Systemische Beratung können nur
Bewerber/innen zugelassen werden, die folgende Bedingungen erfüllen:
t &JOBCHFTDIMPTTFOFT)PDITDIVMTUVEJVN
Hinweis: Im Einzelfall kann bei Interessentinnen
und Interessenten, die seit mindestens drei Jahren
eine beratende Tätigkeit in Arbeitsfeldern des Sozialwesens ausüben, von diesem Kriterium abgesehen
werden. Ein formaler Antrag ist der Bewerbung
zwingend beizufügen.
t &JOFNJOEFTUFOTFJOKÊISJHF#FSVGTUÊUJHLFJU
t %JF.ÚHMJDILFJU[VSQSBLUJTDIFO"VTàCVOHWPO#FSB
tungsarbeit mit Einzelnen, Familien oder anderen
sozialen Systemen
t 8JDIUJH&JOFSGPMHSFJDIFS"CTDIMVTTEFS8FJUFSCJM
dung ohne selbstständig durchgeführte Beratungen
ist nicht möglich!
16.01.2015 (FH)
Einführungstag Intervision
30./31.01.2015 (FH)
Auftragsklärung und Beratungsprozess
SYSTEMISCHE BERATUNG (2014–2017)
Referent/in
Gastreferenten/-innen
Teilnahmegebühr
5.600,00 € *
Teilnehmerzahl
18
Termine
Siehe Übersicht
Zeiten
1-tägig (Supervision/Intervision):
09:30–17:00 Uhr oder n. Absprache
3–5-tägig (Bildungshaus):
1. Tag: 10:00–18:00 Uhr
Folgetag(e): 09:00–18:00 Uhr
Abendeinheit(en): 19:00–20:30 Uhr
Abschlusstag: 09:00–15:00 Uhr
2-tägig (FH):
10:00–17:00 Uhr (Fr)
09:00–16:00 Uhr (Sa)
Bewerbungsschluss
Struktur
In den erfahrungsorientierten Lehr- und Lernprozessen der
Weiterbildung steht der Kompetenzaufbau für die Beratung
von Einzelnen, Familien, Teams und anderen sozialen Systemen im Zentrum der gemeinsamen Arbeit. Dazu gehört, neben der intensiven Einarbeitung in Theorien und Methoden,
die ressourcenbezogene Auseinandersetzung mit persönlichen Aspekten der beruflichen Arbeit, insbesondere die Reflexion der eigenen Biografie im Hinblick auf die Gestaltung
beraterischen Handelns und die Auseinandersetzung mit der
Rolle als Berater/in in unterschiedlichen Arbeitsfeldern.
Die einzelnen Module der Weiterbildung ergänzen sich
wechselseitig und sind in vier Gruppen gegliedert:
Themenzentrierte Seminare
08.06.2015 (FH)
Supervision (3)
Berufsbezogene Selbsterfahrung
19./20.06.2015 (FH)
Arbeit mit unterschiedlichen (Sub-)Systemen
Intervision/Kollegiale Arbeitsgruppe
Systemische Supervision mit Live-Beratung
Bewerbung
Um sich für einen Teilnehmerplatz zu bewerben, schicken Sie
bitte ab dem 30.06.2014
t FJO.PUJWBUJPOTTDISFJCFODB%*/"4FJUF
t ,PQJFO*ISFS"VTCJMEVOHTC[X4UVEJFOBCTDIMàTTF
t FJOFO-FCFOTMBVG
tFJOFLVS[F#FTDISFJCVOHJOXFMDIFS&JOSJDIUVOH0SHBOJ sation die entsprechende Beratungspraxis erfolgen soll,
an:
Fachhochschule Münster
Fachbereich Sozialwesen, Referat Weiterbildung
Sekretariat Referat Weiterbildung – Stichwort: SB
Hüfferstraße 27
48149 Münster
Die Bewerbungen können auch online eingereicht werden:
weiterbildung@fh-muenster.de
Soweit die Voraussetzungen zur Teilnahme an dem Zertifikatskurs erfüllt sind, erfolgt die Zulassung nach dem Eingang der Bewerbungen.
Weitere Informationen zum Zertifikatskurs: www.weiterbildung-sozialwesen.de
Hans Behrendt, M.A., Familientherapeut (IFW), Systemischer Therapeut
und Berater (SG) und Supervisor
(EAS), freier Trainer und OE-Berater
Prof. Dr. Horst Blatt, FH Münster
20.08.2014
* Die Kosten für Unterkunft/Verpflegung in Bildungshäusern werden
zuzüglich in Rechnung gestellt. Die Annahme von Bildungsschecks und
Bildungsprämien ist möglich. Ratenzahlung ist ebenfalls möglich.
Ort
Seminare:
Supervision:
Fachhochschule Münster/Tagungshaus
Fachhochschule Münster bzw. Arbeits-/
Dienststellen der Teilnehmenden
Intervision/KAG: Fachhochschule Münster bzw. nach
Absprache
Abschluss
Nach regelmäßiger Teilnahme (mind. 90 %), erfolgreicher
Anfertigung einer schriftlichen Abschlussarbeit und dem
Bestehen des Abschlusskolloquiums führt die Weiterbildung zum Zertifikat:
Systemische Beraterin (FH) bzw. Systemischer Berater (FH)
Das Zertifikat wird durch die Fachhochschule Münster vergeben. Folgende Prädikate können erreicht werden: „mit
Erfolg“, „mit gutem Erfolg“ und „mit sehr gutem Erfolg“.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
111 KB
Tags
1/--Seiten
melden