close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Inhalte - EUROSAFE

EinbettenHerunterladen
Ausbildung zum zertifizierten „Berater und Trainer Ladungssicherung“
Seminar-Nummer 2014-02
Qualitätsgesicherte Ausbildung mit anschl. Möglichkeit zur
Zertifizierung und Überwachung
gem. DIN EN ISO/IEC 17024:2003/2012
Datum:
20. bis 24. Oktober 2014 / Wien
Ort:
Veranstaltungsort
Theorie & Praxis im Seminarhotel; Wien-Purkersdorf / Austria
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Anforderungen an verantwortliches Personal im Bereich der Transportkette steigen gerade in der
heutigen Zeit ständig an. Zudem werden an Logistiker, Koordinatoren und Trainer steigende
Anforderungen in puncto Sicherheit, Qualität und Effizienz gestellt.
Qualifizierte und praxisorientierte Aussagen gegenüber allen Beteiligten sind ein Markenzeichen, mit
dem Sie Ihren Kunden gegenüber Ihre Kompetenz nachhaltig unter Beweis stellen können.
Trainer & Berater Wien 2014_20.-24. Oktober 2014 Ausschreibung.docx
Seite 1 von 6
EUROSAFE GmbH hat mit dem personenzertifizierten Trainer & Berater einen Lehrgang konzipiert, der
nicht nur das Training, sondern auch die Beratung für Ihre Kunden nachhaltig verbessert. Die
Lehrgangsteilnehmer können dies im Rahmen einer umfassenden Prüfung durch eine unabhängige
Zertifizierungs-Gesellschaft prüfen und durch eine Personenzertifizierung bestätigen lassen.
Damit gehen Sie einen wichtigen Schritt, sich selbst und/oder Ihr verantwortliches Personal den
Herausforderungen der zukünftigen Märkte auch im internationalen Markt, zu stellen!
Ausbildungsziel
Der Leitgedanke ist die Ausbildung von qualitätsgeprüften, zertifizierten Trainern und Beratern
innerhalb oder außerhalb von produzierenden Unternehmen in Europa. Dabei sind umfassende
Kenntnisse zum Thema Ladungssicherung im Land- und Seeverkehr Basisvoraussetzung.
Sie bilden für den Endanwender zur Thematik Ladungssicherung einen zuverlässigen Beratungspartner
ab, der für produzierende Unternehmen und Logistikdienstleister als Know-How-Motor im nationalen,
internationalen und intermodalen Verkehr Anerkennung findet.
Die Ausbildung schließt mit einer Prüfung zur Personenzertifizierung nach DIN EN ISO/IEC
17024:2003/2012 ab.
Die Absolventen können EU-weit tätig werden und konzeptionell Ausbildungen und Beratungen
durchführen, sowie sicher mit den Richtlinien und Normen zu den Themen Ladungssicherung und
Verpackung umgehen.
Die umfangreiche Ausbildung für Trainer und Berater beinhaltet einen vielseitig ausgeprägten Praxisteil.
Das Seminar bietet den Teilnehmern weiterhin die Möglichkeit, vorhandenes Wissen theoretisch und
praktisch zu erweitern, Informationen über die Praxis der Verlader, Behörden und Fahrer zu sammeln
sowie Erfahrungen mit anderen Teilnehmern auszutauschen.
Themen
Es werden in Theorie und Praxis Möglichkeiten zur Ladungssicherung von verpackter Ware mit flüssigen
und festen Stoffen (auch Gefahrgüter), unverpackter Ware (z.B. Maschinen, Halbzeuge), Sonder- und
Projektverladungen behandelt.
Im Rahmen der Ausbildung bekommen die Teilnehmer einen umfassenden Wissensstand über die in
Europa aktuellen Normen und Richtlinien im Land- und Seeverkehr vermittelt.
Die Themen behandeln neben den Straßenverkehr auch den kombinierten Verkehr, bzw. Fährverkehr
und den Seeverkehr mit Ladungen im Container. Dabei werden auch die Bewertungskriterien für die
Einsetzbarkeit von CTU/Containern vermittelt (IICL-Code).
Abschluss/Zertifizierung
Die Ausbildung schließt mit einer 4-stündigen Prüfung ab. Optional können sich die Teilnehmer zur
Personenzertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024:2003/2012 durch eine unabhängig tätige Zertifizierungsgesellschaft (SVG Office GmbH) anmelden.
Trainer & Berater Wien 2014_20.-24. Oktober 2014 Ausschreibung.docx
Seite 2 von 6
Ausbildungsunterlagen
Die Ausbildungsunterlagen werden den Teilnehmern gestellt.
Richtlinien und Normen können durch die Teilnehmer im Seminar eingesetzt werden, sind jedoch nicht
Bestandteil der Seminarunterlagen und somit auch nicht im Preis enthalten. Bezugsquelle hierfür z.B.
über Beuth-Verlag oder Ihre nationale Normenstelle.
Mindestanforderungen / Zulassungsvoraussetzungen für Personen-Zertifizierung
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Technische Ausbildung, (Meister, Techniker, Ingenieur)
oder
mindestens 3-jährige Erfahrung im Bereich z.B. Supply Chain Management / Logistik / Werkslogistik
/ Versand/ Verpackungstechnologie / Prüftechnologie / Arbeitssicherheit. Die wichtigsten
Ausbildungs-Nachweise sind einzureichen (in Kopie)
oder
mindestens 3-jährige Erfahrung im Behördendienst zum Thema Verkehrssicherheit /
Ladungssicherung
Erfahrung in der Erwachsenenbildung
Ausbildung zur Ladungssicherung z.B. nach VDI 2700a oder DVR-Ausbildung (mindestens 2-tägige
Grundausbildung – nicht älter als 2 Jahre)
Einzureichen ist ein eigenhändig ausgearbeitetes Konzept zur Thematik Ladungssicherung des
Teilnehmers zur Vorprüfung.
Mindestalter: 24 Jahre
Ausarbeitung eines Ladungssicherungskonzeptes
Von jedem Teilnehmer ist vorab eine Konzeptausarbeitung zum Thema Ladungssicherung einzureichen.
Das Thema des Ladungssicherungskonzeptes kann von jedem Prüfling selbst gewählt werden und ist bis
spätestens bis 3 Wochen vor Seminarbegin in schriftlicher Form einzureichen!
Die Ausarbeitung muss Themen beinhalten, die sich direkt mit dem Leitgedanken „Ladungssicherung“
befassen. Hierbei sollte der Verfasser auch die Randgebiete Verpackungstechnik, Abfülltechnik oder
auch Fahrzeugtechnik sowie logistische Abläufe in die Ausarbeitung einarbeiten.
Es können sowohl bekannte Aufgabenstellungen mit eigenem Hintergrundwissen und Erfahrung
umgesetzt werden als auch „Neuland“ mit innovativen und kreativen Gedanken bearbeitet werden.
Trainer & Berater Wien 2014_20.-24. Oktober 2014 Ausschreibung.docx
Seite 3 von 6
Bei der Aufgabenstellung sollten Aspekte wie z.B.:
 Umsetzbarkeit in die Praxis,
 Handhabung, Akzeptanz von Fahrer/Verladepersonal
 Arbeitssicherheit,
 Verpackung,
 Ladeeinheitenbildung,
 Fahrzeugaufbau/-ausstattung
 Sicherheitsniveau / Verkehrssicherheit,
 Prozessoptimierung,
 Prozesskosten,
 Innovation,
betrachtet werden.
Bei Fragen hierzu kann im Vorfeld eine telefonische Beratung durch EUROSAFE GmbH stattfinden.
Die eingereichten Konzepte werden vom Prüfungsgremium der Zertifizierungsgesellschaft geprüft und
bewertet.
Erforderliche Angaben zur Person
 Name, Geburtsdatum und –ort, ggfs. Arbeitgeber
Einzureichende Unterlagen (nur bei gewünschter Personen-Zertifizierung)
 Lebenslauf/kurze Schilderung des beruflichen Werdegangs,
 polizeiliches Führungszeugnis
 Qualifikationsnachweise in Kopie (z.B. Meister-/Technikerzeugnis, Ausbildereignungsnachweis
oder Diplom),
 ggfs. Nachweis des Arbeitgebers zur Tätigkeit,
 Ausbildungsnachweis zur Ladungssicherung,
 Ladungssicherungskonzept.
Prüfung - wahlweise deutsch/englisch (nur bei ausreichender Nachfrage)
Der Prüfungsumfang beträgt 240 Minuten mit
 ca. 80 Fragen (Multiple-Choice-Verfahren),
 5 Aufgaben mit mathematischem Lösungsweg,
 Zusätzlich erfolgt eine Auswertung und Bewertung des Teilnehmerkonzepts zur Thematik
Ladungssicherung durch die Prüfungskommission.
Ein Vertreter des Prüfungsgremiums beaufsichtigt die Prüfung.
Auf Wunsch (Information 4 Wochen vor Seminarbeginn erforderlich) kann die Prüfung auch in Englisch
abgelegt werden. Bei einer erfolgreichen Prüfung in englischer Sprache wird das Zertifikat ebenfalls für
die internationale Anwendung in Englisch abgefasst (nur bei ausreichender Nachfrage).
Trainer & Berater Wien 2014_20.-24. Oktober 2014 Ausschreibung.docx
Seite 4 von 6
Personen-Zertifizierung (optional)
Es kann auf Wunsch eine Personen-Zertifizierung und Überwachung gemäß DIN EN ISO/IEC
17024:2003/2012 erfolgen. Wenn eine Zertifizierung gewünscht ist, teilen Sie uns dies bitte
ausdrücklich bei Seminaranmeldung mit.
Die Prüfungsunterlagen gehen versiegelt dem Prüfungsgremium zu. Eine schriftliche Benachrichtigung
durch die Zertifizierungsgesellschaft mit Zusendung der Urkunde und des Stempels erfolgt spätestens 4
Wochen nach Prüfung.
Eine Re-Zertifizierung erfolgt nach 3 Jahren durch schriftliche Prüfung von der Zertifizierungsgesellschaft. Die zertifizierten Trainer und Berater werden rechtzeitig über eine anstehende Re-Zertifizierung
über die hinterlegte Adresse informiert und haben sich dann für eine Re-Zertifizierung zu entscheiden.
Eine automatische Anmeldung erfolgt nicht.
Durchführende Zertifizierungsgesellschaft:
SVG office GmbH, Euro-Zert, Zert.-Nr. ZN-2012- 2206-0208/DIN ISO 9001/2008
-European Association of Certified and Qualified ExpertsAlfred-Herrhausen-Straße 44
D-58455 Witten
Prüfungsziele
 80% der Prüfungsfragen müssen richtig beantwortet sein,
 80% der Kalkulationsaufgaben müssen mit Angabe Rechenweg richtig im Ergebnis sein,
 Bewertung des vorab eingereichten Ladungssicherungskonzeptes muss eine praxisnahe Umsetzung
aufzeigen.
Unterrichtssprache
Die Unterrichtssprache ist „deutsch“.
Teilnehmeranzahl
Lehrgang und Prüfung finden statt bei verbindlicher Anmeldung von mindestens 10 Personen, die die
Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.
Max. Teilnehmeranzahl: 20 Personen
Referenten
Fachlich wird das Seminar geleitet durch die Herren
 Wolfgang Neumann
 Prof. Ulrich Podzuweit
 Holger Lemmer / Sachverständiger
 Weitere Sachverständige / Referenten im Bereich Recht aus Österreich
Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige und/oder Zertifizierte Sachverständige/Trainer nach
Personenzertifizierung DIN EN ISO/IEC 17024:2003 (derzeitiger Stand, Änderungen sind vorbehalten).
Trainer & Berater Wien 2014_20.-24. Oktober 2014 Ausschreibung.docx
Seite 5 von 6
Datum/Uhrzeiten
Ausbildung:
Prüfung:
20.24. Oktober 2014;
4 Tage, davon ca. 1 Tag Praxis-Versuche mit Beschleunigungs-Messungen,
Ladeeinheitenprüfungen, Reibversuche, Fahrversuche.
24. Oktober 2014,
09:00 bis 14:00 Uhr
Veranstalter
EUROSAFE GmbH
Rodenbacher Chaussee 6, Geb. 805
D-63457 Hanau
Zertifiziert nach DIN-ISO 9001:2008
Übernachtungen (WICHTIG)
Sofern eine Übernachtung gewünscht wird, helfen wir bei der Zimmervermittlung gerne weiter.
Die Hotelkosten sind nicht in den Seminarkosten beinhaltet.
Kosten
Ausbildungskosten:
1.790,-- €
(mehrwertsteuerfrei aufgrund der Anerkennung von EUROSAFE GmbH als
Ausbildungsstätte), hierin ist beinhaltet: Seminargebühr, Seminarverpflegung,
Ausbildungsunterlagen. Bestandskunden von EUROSAFE GmbH erhalten einen
Nachlass von 5 % auf die Ausbildungskosten.
Zertifizierungskosten/optional:
499,-- € (zzgl. gesetzliche MwSt.)
Zertifikat/Rundstempel/Ausweis:
44,-- € (zzgl. gesetzliche MwSt.)
Anmeldeschluss
Ende September 2014
Organisation, Anmeldung und Rückfragen
Für organisatorische Fragen, weitere Infos und Details steht Ihnen unter 06181-3008-650 Frau Christiane
Jarche zur Verfügung. Eine Anmeldung senden Sie uns per E-Mail an info@euro-safe.eu oder schriftlich
an EUROSAFE GmbH, Rodenbacher Chaussee 6 – Geb. 805, D-63457 Hanau. Der detaillierte
Lehrgangsplan wird mit der Teilnahmebestätigung versendet.
Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Neumann
Trainer & Berater Wien 2014_20.-24. Oktober 2014 Ausschreibung.docx
Seite 6 von 6
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
607 KB
Tags
1/--Seiten
melden