close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Generationswechsel im Mittelstand - Competentia NRW

EinbettenHerunterladen
❑ Ja,
(02051) 315-6195
Falls ich wider Erwarten nicht an
der Veranstaltung teilnehmen kann,
werde ich telefonisch absagen:
Die Teilnahme ist kostenlos.
18.00 Uhr:
DatumUnterschrift
TelefonTelefax
PLZ / Ort
Straße
Firma / Institution
Name, Vorname
Name, Vorname
❑ Businessplan für Nachfolger ❑ Risiken einer „verschlafenen“ Übergabe
18.45 Uhr: ❑ Unternehmens- u. Nachfolgebörsen ❑ Übernahme optimal finanzieren
19.30 Uhr: ❑ Unternehmensnachfolge ist weiblich ❑ Rechtliche Aspekte einer Übernahme
ich nehme teil an der Infoveranstaltung „Generationswechsel im Mittelstand“
am 4. November 2014, 16.45 bis 20.45 Uhr, Sparkassen-Hauptstelle Velbert, Friedrichstraße 181.
Mein Wunschvortrag (bitte pro Zeitfenster nur einen Workshop ankreuzen):
IHRE
A N M E LD U N G
KOOPERATIONSPARTNER
Lassen Sie sich
von Spezialisten
umfassend
informieren!
Handwerkskammer Düsseldorf
IHK Düsseldorf
Sparkasse Hilden Ratingen Velbert
Wirtschaftsförderung der Stadt Velbert
.
■ Handwerkskammer Düsseldorf
■ IHK Düsseldorf
■ Sparkasse Hilden Ratingen Velbert
.
.
Unternehmensnachfolge für
Abgeber und
Gründer
S S
parkasse
Hilden • Ratingen • Velbert
www.sparkasse-hrv.de
info@sparkasse-hrv.de
Bildquellen: Deutscher Sparkassenverlag GmbH
.
Generationswechsel
im Mittelstand
■ Wirtschaftsförderung der Stadt Velbert
staltung
Verans
e:
Hotlin
195
1
) 3 5-6
(02051
Veranstalter:
Einladung zur
Infoveranstaltung
Dienstag,
4. November 2014,
SparkassenHauptstelle Velbert
PROGRAMM
Übergeber und Übernehmer von Unternehmen berichten
in einer Podiumsdiskussion über ihre Erfahrungen.
Nutzen Sie – als langjähriger Unternehmer oder Nachfolger – diese Gelegenheit, eine gute Basis für die Zukunft
Ihres Unternehmens zu schaffen.
Wir würden uns freuen, Sie an diesem Tag begrüßen
zu können.
Handwerkskammer Düsseldorf
IHK Düsseldorf
Sparkasse Hilden•Ratingen•Velbert
Wirtschaftsförderung der Stadt Velbert
,
r 2014
vembe
o
N
.
4
ag,
Dienst 0.45 Uhr,
2
5
.4
hr,
16
ert,
16.30 U ptstelle Velb
s
s
la
in
u
E
a
ssen-H
Sparka straße 181,
h
Friedric lbert
Ve
42551
17.00 Uhr
Podiumsdiskussion
Lars Michalski / Alfi Akbari,
AS Glas- und Gebäudereinigungsservice-GmbH
Andreas Pauli / Hans-Bruno Pauli,
Waagen Pauli GmbH
Pia Kessler, Augenoptik Luckas e.K.
17.30 Uhr Kaufpreisfindung in Theorie und Praxis
Jörg Schneck, SHP Schneck,
Hofmann & Partner Kanzlei für Recht & Steuern
18.00 -
Vortrag 1
18.30 Uhr Businessplan für Nachfolger
Mathias Meinke, IHK Düsseldorf
Vortrag 2
Risiken einer „verschlafenen“ Übergabe
Kai Hambüchen, HWK Düsseldorf
18.45 -
Vortrag 1
19.15 Uhr Wichtige Unternehmens- und Nachfolgebörsen
Roland Kowalke, Wirtschaftsförderung Stadt Velbert
Vortrag 2
Übernahme optimal finanzieren
Carola Stinshoff / Kathrin Damann,
Sparkasse Hilden•Ratingen•Velbert
19.30 -
Vortrag 1
20.00 Uhr Unternehmensnachfolge ist weiblich
Stefanie Klein, Competentia
Vortrag 2
Rechtliche Aspekte einer Übernahme
Christoph Stiefel, Notar
Sparkasse
Hilden•Ratingen•Velbert
Firmen- und GewerbekundenCenter
Friedrichstraße 181
42551 Velbert
In Fachvorträgen erfahren Sie, welche Vorbereitungen
eine Unternehmensübergabe erfordert und welche steuerlichen Aspekte zu beachten sind.
22.00 Uhr Voraussichtliches Ende der Veranstaltung
16.45 Uhr Begrüßung
Bürgermeister Dirk Lukrafka, Stadt Velbert
Jörg Buschmann
Vorsitzender des Vorstandes
Sparkasse Hilden•Ratingen•Velbert
Antwort
.
20.45 Uhr Imbiss und offener Austausch
Es erfolgt keine separate Anmeldebestätigung.
.
Moderation
Diplom-Kauffrau Claudia Schulte, HWK Düsseldorf
Dr. Nikolaus Paffenholz, IHK Düsseldorf
Telefon (02051) 315-6195
Fax (02051) 315-46379
E-Mail: beate.totz@sparkasse-hrv.de
In unserer Informationsveranstaltung "Generationswechsel
im Mittelstand – Unternehmensnachfolge für Abgeber und
Gründer" in der Sparkassen-Hauptstelle Velbert, die gemeinschaftlich von der Industrie- und Handelskammer,
der Wirtschaftsförderung der Stadt Velbert der Handwerkskammer Düsseldorf und der Sparkasse Hilden Ratingen
Velbert ausgerichtet wird, möchten wir beiden an der Unternehmensnachfolge beteiligten Parteien wichtige Informationen und praktische Hilfestellung bieten.
Anmeldungen telefonisch, per Fax oder E-Mail bzw.
Abgabe bei einer Geschäftsstelle der Sparkasse HRV.
Aber wie leitet man den Führungswechsel ein? Welche konkreten Vorbereitungen sind bei der Weitergabe eines Unternehmens zu treffen, welche steuerlichen Aspekte müssen
berücksichtigt werden? Und: Wie stellt sich die Übernahme
aus der Sicht des Nachfolgers dar?
16.30 Uhr Einlass
A N M E LD E - C O U PO N
Die Unternehmensnachfolge ist gerade in kleinen und
mittelständischen Betrieben ein schwieriges Thema. Die
persönliche Bindung des Firmeninhabers an das Unternehmen ist eng und die Identifikation mit dem eigenen Betrieb
verständlicherweise hoch. Schließlich handelt es sich nicht
selten um das eigene Lebenswerk. So wird die Regelung der
Nachfolge unter Umständen zu lange hinausgezögert und
gerade dadurch der Bestand des Unternehmens gefährdet.
20.15 Uhr Erfolgsfaktoren einer
Unternehmensnachfolge
Martin Bednarz,
Firmen- und Gewerbekunden
Center Velbert
Sparkasse Hilden•Ratingen•Velbert
✂
GRUSSWORT
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
22
Dateigröße
650 KB
Tags
1/--Seiten
melden