close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

INDUSTRIE

EinbettenHerunterladen
NIEDERÖSTERREICH
INDUSTRIE
ALTENMARKT: Besuch auf dem Magdalensberg
BADEN
Wir gratulieren:
ALLAND
Elisabeth Köck (90)
Gertrude Wolfsbauer (90)
Hilde Fürst (80)
EBREICHSDORF
Josef Kletzl (93)
Margarethe Mozelt (85)
Edith Heylik (80)
ENZESFELD-LINDABRUNN
Hermine Baumgartner (95)
GAINFARN
ALTENMARKT-THENNEBERG: Urlaub in Kärnten
MITTERNDORF/FISCHA
TRAISKIRCHEN
Stefanie und Adam Reitzi
(goldene Hochzeit)
Elisabeth Jirovetz (85)
Margareta Hofeneder (80)
Josef Prenner (80)
MÖLLERSDORF
Johann Ohr (94)
Hildegard Volopich (90)
POTTENDORF
Johann Bures (94)
Anna Fuger (94)
Gertrude Pieler (92)
Georg Ham (90)
Erika Steigleder (85)
Maria Schützhofer (80)
Margaretha Steiger (80)
Christine Erben (80)
Christa und Hans Stumleitner
(goldene Hochzeit)
Brigitte und Hermann Spiess
(goldene Hochzeit)
REISENBERG
HIRTENBERG
Agnes Eichinger (90)
Walter Brandstätter (80)
TEESDORF
KOTTINGBRUNN
Johanna Mewald (100)
Gottfried Huemer (95)
Hildegard Fröhlich (90)
Charlotte Strahlhofer (90)
Erwin Skarics (85)
Grete und Willi Kräftner
(diamantene Hochzeit)
Hedwig Koller (95)
Monika und Wolfgang Fröhlich
(goldene Hochzeit)
LEOBERSDORF
Albert Rozporka (103)
Hilda Bognar (93)
BADEN: Dank an langjährige Mitglieder
Edith und Robert Blaschek
(goldene Hochzeit)
SCHÖNAU/TRIESTING
UNTERWALTERSDORF
Helene Nagy (80)
Branimir Martinschitz (80)
ALTENMARKTTHENNEBERG
Während des Urlaubs in Kärnten
bestieg man unter anderem die
Gerlitzen und den Dobratsch. Ein
Schiff trug die Pensionisten über
den Ossiacher See. Mit Interesse
wandten sie sich den Ausgrabungen am Magdalensberg zu. Sie
betraten den Gurker Dom und
hielten außerdem beim BonsaiMuseum in Seeboden und beim
Porsche-Museum in Gmünd an.
BADEN
Die Ortsgruppen Baden I und
Baden II luden zu einer kleinen
Jause ins Vereinslokal in der
Wassergasse ein. Dort dankte
die Bezirksvorsitzende Hannelore
Lechner 35 treuen Mitgliedern –
und zwar gemeinsam mit den
Obmännern Walter Fürnsinn und
Hans Hirschinger. Die zahlreichen
Besucher gratulierten den Jubilaren zu dieser Ehrung.
EBREICHSDORF
ENZESFELD: Wandertag
ENZESFELD: Hermine Baumgartner ist 95
Nachdem sie das Goldhauben- und
Trachtenmuseum in den historischen Räumen der Margaretenka-
pelle von Mautern gesehen hatten,
begaben sich die Ausflügler zur
Wallfahrtskirche Maria Langegg.
Ein anderes Mal inspizierten sie
am Flughafen Wien-Schwechat die
Frachtanlagen, die Hangars und die
Gerätschaft der Flughafenfeuerwehr
aus nächster Nähe. Nach dem
Mittagessen präsentierte ihnen die
Firma „Schärf“ Kaffeesorten aus
verschiedenen Ländern sowie passendes Zubehör für Kaffeefreunde.
ENZESFELD-LINDABRUNN
„Es hat alles wunderbar geklappt!“, unterstrich eine Pensionistin, als sie vom Landeswander­
tag in Wiener Neustadt erzählte.
Seitens der SPÖ-Frauenorganisation schlossen sich Magda Geiger
und Wilma Steinschütz an. Als
Hermine Baumgartner ihren
95. Geburtstag feierte, überbrachte ihr Obmann Karl Staribacher
die Glückwünsche der Ortsgruppe.
GAINFARN
Beim Landknechtsmahl auf der
Burg Lockenhaus bekam jeder
Gast eine Schürze umgehängt –
als Vorsichtsmaßnahme, denn gegessen wurde nur mit den Fingern.
Nach diesem Erlebnis ließ man
den Tag mit einem Stadtbummel
in Szombathely ausklingen. Vom
Herbsttreffen in der Oberkrain
kehrten die Gainfarner begeistert
zurück. Sie schwärmten vom Begrüßungsfest, den Ausflügen und
der Unterkunft (Fotos Seite 52).
N O V E M B E R 2 0 1 4 U N S E R E G E N E R A T I O N 51
NIEDERÖSTERREICH
INDUSTRIE
GAINFARN: Beim Herbsttreffen in der Oberkrain
HIRTENBERG
Beim Landeswandertag marschierten die Pensionisten über das
weiträumige Areal der Theresianischen Militärakademie in Wiener
Neustadt. Nach der sportlichen
Herausforderung belohnten sie
sich mit einer Schiffsfahrt auf dem
Neusiedler See. Später schwangen
sie noch fleißig das Tanzbein. Die
Ortsgruppe lud außerdem alle, die
regelmäßig am Klubleben teilnehmen, zum Mostheurigen ein.
KOTTINGBRUNN
Safran macht den Kuchen gelb –
GAINFARN: Beim Ritteressen auf Burg Lockenhaus
das weiß jeder, der sich an das
Kinderlied „Backe backe Kuchen“
zurückerinnert. Doch dass man
diese Pflanze vor 800 Jahren in
Mautern, Loosdorf oder Maissau
angebaut hat, war wohl nicht allen
Besuchern der „Wachauer Safran
Manufaktur“ bekannt. Wie die
Pensionisten erfuhren, blüht der
Safran heute in Niederösterreich
wieder. Er wird zum Veredeln
von Marmeladen, Schokoladen,
Fruchtsäften und Bieren eingesetzt. „Während der Urlaubsreise
ins wunderschöne Stubaital kam
der Spaß nicht zu kurz!“, betonte
HIRTENBERG: Schiffsfahrt auf dem Neusiedler See
ein Teilnehmer: „Das Wetter zeigte
sich zwar nicht immer von seiner
besten Seite, doch die bezaubernde Landschaft machte dieses
Manko mehr als wett.“
LEOBERSDORF
Im Kreis der Kartenspielrunde
feierte Albert Rozporka den 103.
Geburtstag! Rüstig und zu Scherzen aufgelegt nahm er die Gratulationen des Landesvorsitzenden
Prof. Dr. Hannes Bauer und der
Bezirksobfrau Hannelore Lechner
entgegen. Ein Gläschen Wein in
Händen stieß er mit Obmann Kurt
MITTERNDORF: Maria Matousek, 90
Ludikovsky auf die Zukunft an.
Der Jubilar ließ es sich auch nicht
nehmen, von Tisch zu Tisch zu
gehen und mit allen Freunden ein
kurzes Plauscherl zu halten.
MITTERNDORF/FISCHA
Nach der Sommerpause trafen die
Mitglieder einander im Kultursaal
wieder, um von den Erlebnissen der
letzten Wochen zu erzählen. Auch
der Bürgermeister Mag. Helmut
Hums, der Vizebürgermeister Gerhard Friedrichkeit und der Bundesminister a. D. Franz Hums mischten
sich unter die Gäste. Mit sichtlicher
KOTTINGBRUNN: Auf Herbstreise im Stubaital
MITTERNDORF/FISCHA: Beim Landeswandertag
52 U N S E R E G E N E R A T I O N N O V E M B E R 2 0 1 4
LEOBERSDORF: Albert Rozporka ist 103!
POTTENDORF: Auszeichnung für Hans Bures
NIEDERÖSTERREICH
INDUSTRIE
TEESDORF: Ein Fest für Jubilare
TRIBUSWINKEL: Am Grünen See
BRUCK/LEITHA
Wir gratulieren:
BRUCK/LEITHA
Leopoldine Godine (90)
Anna Titz (80)
ENZERSDORF/FISCHA
Leopoldine Krucky (85)
HAINBURG
WEIGELSDORF: Besuch des Kürbishofs „Wurzer“
Freude marschierten die Mitterndorfer beim Landeswandertag in
Wiener Neustadt mit. Anlässlich
des 90. Geburtstags wurde Maria
Matousek mit Blumen und mit
Geschenkgutscheinen bedacht.
REISENBERG
Edith und Robert Blaschek sind
seit 50 Jahren ein Paar. Anlässlich
des goldenen Hochzeitsjubiläums
stellte sich der Obmann Gerhard
Hartl mit herzlichen Gratulationen
bei den Eheleuten ein.
POTTENDORF
Nicht nur die Route selbst, auch
das Rahmenprogramm des Lan­
deswandertags in Wiener Neustadt gefiel den Pottendorfern. Sie
schauten sich bei dieser Gelegenheit auch gleich die Burg an und
ließen sich den Blutdruck messen.
Im Festzelt wurden sie von einer
Blasmusikkapelle unterhalten.
Die Köche des Bundesheers
kümmerten sich um ihr leibliches
Wohl. Den Pokal für den ältesten
aktiven Teilnehmer stiftete Verteidigungsminister Gerald Klug. Ihn
errang der 94-jährige Hans Bures,
der sogar die große, sechseinhalb
Kilometer lange Wanderstrecke
bewältigte. Überreicht wurde ihm
die Auszeichnung von Landesvorsitzendem Prof. Dr. Hannes Bauer
und von Nationalratsabgeordnetem Otto Pendel.
SOOSS
Sehr zufrieden kehrte man aus
Friedberg zurück, wo zünftige
Volksmusik erklungen war. Die
Pensionisten hatten manche
dieser Lieder noch lange im Ohr.
Ein Frühschoppen mit den „Ober­
krainern“ bildete den Höhepunkt,
als die Soosser nach Portoroz
reisten. Sie legten mit dem Schiff
aber auch in Izola an und spazierten durch das malerische Piran.
TEESDORF
Die Vorsitzende Hildgard Graf
sprach gleich 40 langjährigen
Mitgliedern Dank aus. Zu diesem
Fest im Volksheim hatten sich
auch der 3. Landtagspräsident
Franz Gartner, die Bezirksvorsitzende Hannelore Lechner und der
Bürgermeister Hans Trink einge-
REISENBERG: Ehepaar Blaschek
Elisabeth Gutleber (85)
Hertha Luzar (85)
funden. Die Jubilare wurden mit
Ehrennadeln, Urkunden und Wein
bedacht. Anschließend feierte man
gemütlich bei Kaffee und Kuchen.
HUNDSHEIM
TRIBUSWINKEL
Der erste Ausflug nach der
Sommerpause brachte die
Pensionisten in die Steiermark.
Ihr Bus hielt im Wallfahrtsort
Frauenberg-Maria Rehkogel und
am Grünen See bei Tragöss. Die
herrliche Landschaft lud zu einem
ausgedehnten Spaziergang ein.
Auf der Heimfahrt stoppte man
kurz in Maria Schutz, um sich an
köstlichen Krapfen zu laben.
WEIGELSDORF
Wie Brot und Gebäck entsteht,
konnte man im Petzenkirchener
„Haubiversum“ beobachten.
Während die von ihnen selbst
gefertigten Weckerln gebacken
wurden, ließen sich die Pensionisten durch den Betrieb führen.
Nach dem Mittagessen verfolgten
sie das Schaukochen am Kürbishof „Wurzer“ mit – und verzehrten
so manche delikate Kostprobe.
Ingeborg Pehl (80)
MANNERSDORF
Leopold Götz (94)
Karl Kopetzky (85)
Adolf Werner (80)
SARASDORF
Hedwig Öhlwerther (85)
Franz Hondl (80)
SOMMEREIN
Theresia Müller (90)
Helene Sartori (90)
DER NEUE OBMANN
Der Bezirk Bruck hat einen neuen
Vorsitzenden: Die Delegierten
betrauten Wolfgang Hiller mit dieser Funktion. Seine Wahl erfolgte
einstimmig (Foto Seite 54).
BRUCK/LEITHA
Der Ortsgruppenobmann Matthias
Klingel, Johanna Weichselbaumer,
Brigitte Totzauer und Hertha Milec
wünschten den Geburtstags­
kindern „Alles Gute!“ (Foto Seite
54). Leopoldine Godine erhielt
Gratulationen zum 90., Hertha
Suttner zum 85. Wiegenfest.
N O V E M B E R 2 0 1 4 U N S E R E G E N E R A T I O N 53
NIEDERÖSTERREICH
INDUSTRIE
BEZIRK BRUCK/LEITHA: Neuwahl des Bezirksvorsitzenden
BRUCK/LEITHA: Herta Stettner ist 85
WILDUNGSMAUER: Auf geht’s zum Landeswandertag!
SOMMEREIN: Helene Sartori, 90. Wiegenfest
SOMMEREIN: Rundfahrt durch Belgien
über das schöne Herbstwetter.
Mitglieder aus Petronell und
Wildungsmauer marschierten
beim Landeswandertag in Wiener
Neustadt mit. Der 92-jährige Adi
Marschal wurde mit einem Pokal
geehrt. Er nahm ihn aus den
Händen des Nationalratsabgeordneten Peter Wittmann und
des Landesvorsitzenden Prof.
Dr. Hannes Bauer entgegen.
WILDUNGSMAUER: Urlaub in Haus im Ennstal
SOMMEREIN: Theresia Müller ist 90
überdies von der Brüsseler Schokolade. Theresia Müller und Helene
Sartori feierten den 90. Geburts­
tag. In den Kreis der Gratulanten
reihten sich der Bürgermeister Karl
Zwierschitz, der Obmann Norbert
Puschmann und der Pfarrer Daniel
Biely ein. Brigitta Pratscher und
Birgit Tatzber schlossen sich den
Glückwünschen an.
SOMMEREIN
WILDUNGSMAUER
Begeisterung löste die Rundfahrt
durch Belgien aus. 35 reiselustige
Pensionisten zeigten sich von den
Schönheiten des Landes fasziniert.
Die Naschkatzen schwärmten
Die Pensionisten verbrachten eine
Woche in der Region Schladming.
Sie nutzten den Aufenthalt, um zu
wandern und gemütlich Einkehr
zu halten. Dabei freuten sie sich
54 U N S E R E G E N E R A T I O N N O V E M B E R 2 0 1 4
HÖFLEIN – WILLENDORF
Elisabeth Schreibmeier (93)
Leopoldine Wachter (92)
Hermine Haas (80)
NEUNKIRCHEN
Albert Dallner (95)
Hermine Adamec (80)
August Bauer (80)
PAYERBACH – REICHENAU
Wir gratulieren:
Margaretha Christenheit (94)
Antonia Vogel (93)
Hermine Illmayer (92)
Agnes Dillinger (90)
Helmut Hofstädter (85)
Erwin Lang (85)
Hilde Rauch (80)
BREITENAU
PITTEN
Frieda Lichtenauer (90)
Maria Spuller (80)
Fritz Voitl (80)
Leopold Dostal (85)
GLOGGNITZ
SIEDING
Leopoldine Seybold (93)
Hermine Pölzlbauer (92)
Hermine Weinzettel (91)
Hubert Wolf (91)
Christiane Diwisch (90)
Helga Schwarza (85)
Eva Pendl (80)
Johann Braunseis (94)
GRÜNBACH
WÜRFLACH
Anna und Josef Schwanerer
(diamantene Hochzeit)
Brigitte Gutleben (80)
NEUNKIRCHEN
POTTSCHACH
Erika Lechner (90)
TERNITZ
Leopoldine Kaiser (95)
WIMPASSING
Christine Posch (92)
Zäzilia Pürer (92)
Erna Winkler (92)
NIEDERÖSTERREICH
INDUSTRIE
BLINDENDORF: Die neue Obfrau Stefanie Rath
ASPANG: Pensionistenkränzchen mit Tanz
GLOGGNITZ: Wanderung auf den Masenberg
ASPANG
Die „Thomasberger Musikanten“
spielten schwungvoll beim traditionellen Pensionistenkränzchen
auf. Entsprechend reges Treiben
herrschte auf dem Tanzparkett.
Dort drehten sich auch Paare
aus befreundeten Ortsgruppen.
Viele der weit über 100 Besucher
kehrten schlussendlich mit einem
Tombolapreis heim.
BLINDENDORF –
DUNKELSTEIN
In einer außerordentlichen
Mitgliederversammlung wurde
ein neuer Ortsgruppenausschuss
gewählt. Als Vorsitzende fungiert
nun Stefanie Rath. Ansonsten gab
es nur kleinere Änderungen. Der
stellvertretende Bezirksvorsitzende
Rupert Wagner, der Stadtrat Franz
Stix und die Gemeinderätin Brigitte Kögler nahmen ebenfalls an der
Veranstaltung teil.
BREITENAU
Im burgenländischen Frauen­
kirchen wurden die Ausflügler von
GRAFENBACH: Im „Kameltheater“ in Kernhof
Bürgermeister Josef Ziniel begrüßt.
Sie schauten sich die Basilika
und den jüdischen Friedhof an.
Nach einer Fahrt mit dem „PusztaExpress“ ging es weiter zum
Weingut „Umathum“ und zur
St. Martins Therme.
GLOGGNITZ
Bei herrlichem Wetter marschierten 30 Pensionisten zum
Gipfelkreuz auf dem Masenberg.
Nachdem sie das Tiergehege und
die Glückskapelle gesehen hatten,
kehrten sie im „Masenberger
Olmstoll“ ein – um sich mit Speis
und Trank zu stärken.
BREITENAU: Frieda Lichtenauer ist 90
HÖFLEIN: Beim „Schwammerlwirt“
eine Aufführung des „Kamel­
theaters“ mit und staunten über
die berühmten weißen Tiger.
GRÜNBACH
In einem Stollen des ehemaligen
Bergwerks Arzberg reifen heute
Käselaibe. Warum man dazu
gerade diesen Ort ausgewählt hat,
erfuhren die Pensionisten im Zuge
ihres Herbstausflugs. Die Naschkatzen kamen beim Besuch der
Schokoladefabrik „Felber“ auf
ihre Kosten. Schließlich speiste
man noch gemeinsam auf der
Bratlalm.
HÖFLEIN – WILLENDORF
Fast 40 Pensionisten erkundeten
Kindberg. Später labten sie sich
beim „Schwammerlwirt“ am Herzogberg mit einer köstlichen Jause.
Dazu erklang fröhliche Musik.
NEUNKIRCHEN
Im Jahr 1965 wurde die Baum­
schule „Loidl“ in der Nähe von
Hartberg gegründet – damals zur
Zucht von Obstbäumen. Später
erweiterte man das Angebot und
wandte sich auch der Gartengestaltung zu. Bei ihrem Besuch in
Kaindorf erhielten die Pensionisten
GRAFENBACH –
ST. VALENTIN
Nach dem Saisonauftakt im Volksheim machten die Pensionisten
beim großen Wandertag in Wiener
Neustadt mit. Die erste Busfahrt
im heurigen Herbst führte nach
St. Pölten. Nachdem man sie
durch das Landesmuseum geleitet
hatte, begaben sich die Ausflügler
nach Kernhof. Dort erlebten sie
NEUNKIRCHEN: Besuch der Baumschule „Loidl“ in Kaindorf
N O V E M B E R 2 0 1 4 U N S E R E G E N E R A T I O N 55
NIEDERÖSTERREICH
INDUSTRIE
PAYERBACH: Besuch der „Kristallwelten“
interessante Einblicke in die Entwicklung dieses Familienbetriebs.
PITTEN: Kulturreise nach Venedig
Glasherstellung, die andere für die
Spitzenstickerei. Der Wettergott
meinte es gut mit den Reisenden.
PAYERBACH–REICHENAU
Die „Kaiserin Elisabeth“ trug die
Mitglieder nach Bratislava. Die
slowakische Hauptstadt erschloss
sich ihnen im Rahmen einer Stadtführung. An Bord des Donauschiffs
wurde man sehr gut verköstigt
und unterhalten. Während der
fünftägigen Reise ins Zillertal
unternahmen die Pensionisten
Ausflüge nach Kitzbühel und zu den
„Kristallwelten“ in Wattens. Eine
Wanderung auf den Penken und
eine Gondelfahrt auf den Ahorn
gehörten ebenfalls zum Programm.
PITTEN
Auf dem Weg nach Caorle
durchstreiften die Urlauber das
romantische Schloss Miramare.
Später widmeten sie sich der geschichtsträchtigen Lagunenstadt
Venedig. Dabei legten sie auch
an den Inseln Murano und Burano
an: Die eine ist bekannt für die
SIEDING: Strudelteig für alle Ausflügler
SCHOTTWIEN
Im Poldiheim stieg ein nettes
Grillfest. Die Bürgermeisterin Irene
Gölles nützte dieses Treffen, um
Herbert Kleedorfer „Alles Gute!“
zum Achtziger zu wünschen.
SCHWARZAU/STEINFELD
Die Pensionisten bezogen in Porto­
roz Quartier und unternahmen von
dort aus Ausflüge nach Rovinj und
Pula. In beiden Städten warteten
faszinierende Sehenswürdigkeiten
auf die Reisenden. Im idyllischen
Limski-Kanal wurde man außerdem
mit Fischspezialitäten verwöhnt.
SIEDING
Die Pensionisten inspizierten den
Teig- und Backwarenproduzenten
„Wewalka“ in Sollenau. Die Heimfahrt unterbrachen sie, um ganz
gemütlich bei einem Heurigen in
Bad Vöslau einzukehren.
TERNITZ
WÜRFLACH
Mehr als 20 Wanderer marschierten
den Wasserleitungsweg entlang.
Die Strecke führte von Hirschwang
nach Kaiserbrunn. Der erste Klubnachmittag im September konnte
bereits im renovierten Klublokal
stattfinden. Dort wurden auch Sponsoren und Ehrengäste willkommen
geheißen – darunter der Bürgermeister Rupert Dworak sowie mehrere
Stadt- und Gemeinderäte.
Maria Alm bildete das Ziel der
Herbstreise, in deren Verlauf man
unter anderem der Großglockner
Hochalpenstraße folgte. Bewegend
war aber auch der Blick auf die
Stauseen des Kraftwerks Kaprun.
WIENER NEUSTADT
Wir gratulieren:
BAD ERLACH
WIMPASSING
In Rettenegg wohnten die Wimpassinger Johann Nestroys Burleske
„Häuptling Abendwind“ bei. Bei
„Madame Tussauds“ umgaben
sie sich hingegen mit reichlich
Prominenz: Die am Eingang des
Wiener Praters versammelten
Berühmtheiten aus aller Welt
bestanden freilich nur aus Wachs.
Die „Himmelstreppe“ – so heißt
der neue Zug der Mariazellerbahn – brachte die Pensionisten in
den bedeutendsten Wallfahrtsort
Österreichs.
TERNITZ: Wanderung am Wasserleitungsweg
56 U N S E R E G E N E R A T I O N N O V E M B E R 2 0 1 4
SCHWARZAU/STEINFELD: Urlaub in Portoroz
Christine Sinawehl (90)
Margarete Pürrer (80)
BAD FISCHAU-BRUNN
Karl Szabo (90)
Kurt Valeskini (90)
EBENFURTH
Ferdinand Erlinger (90)
Erna Jenkovits (90)
Anna Schinkovits (80)
FELIXDORF
Karl Otahal (80)
LANZENKIRCHEN
Maria und Erich Windbichler
(goldene Hochzeit)
LICHTENWÖRTH
WÜRFLACH: Herbstreise nach Maria Alm
NIEDERÖSTERREICH
INDUSTRIE
BAD ERLACH: In der Weststeiermark
Johann Buchleitner (93)
Katharina Proksch (90)
Liselotte und Manfred Kornfell
(goldene Hochzeit)
Inge und Wilhelm Brünner
(goldene Hochzeit)
FELIXDORF: Vor dem Diokletianpalast
KRUMBACH: Beim Landeswandertag in Wiener Neustadt
EBENFURTH
führte, bravourös. Danach stärkten
sie sich bei einem Heurigen im
burgenländischen Neudörfl.
Herbert Hochegger (80)
Elfriede Barwitzius (90)
Elfriede Ollram (90)
Silvia Hrabal (85)
Herta Hayek (85)
Friedl Lindner (80)
Maria Waltner (80)
Erna und Karl Wappel
(eiserne Hochzeit)
PERNITZ-WAIDMANNSFELD
ZILLINGDORF-WERK
Herbert Kaiser (90)
Fritzi Bauer (80)
Anna Lopatka (90)
MATZENDORF-HÖLLES
Nachdem sie die Schokolade­
manufaktur „Felber“ in Birkfeld
inspiziert hatten, legten die Ausflügler eine Fahrt mit der Feistritztalbahn ein – von Weiz nach
Birkfeld. Dann wurden sie durch
einen Obstbau-Betrieb geleitet.
„Hier labten wir uns an süßen und
scharfen Getränken!“, verriet eine
Pensionistin augenzwinkernd.
SCHWARZENBACH
Hedwig Nemeth (90)
BAD ERLACH
FELIXDORF
SOLLENAU
Im „Kürbiskernöl-Bauernhof“ von
Bad Gams erfuhren die Ausflügler
Wissenswertes über Kürbisse und
deren Verwertung. Die Fahrt mit
dem Flascherlzug durchs SchilcherKernölland geriet zum Erlebnis. Ein
Ziehharmonikaspieler sorgte für
Stimmung. In Wien widmete man
sich dem Schloss Schönbrunn,
der Wagenburg, den Prunkbauten
entlang der Ringstraße und dem
neuen Hauptbahnhof. Beim ältesten
Heurigen der Stadt, der „10er Marie“,
sprachen die Pensionisten noch lange über die gesammelten Eindrücke.
Die Pensionisten bezogen im
kroatischen Tucepi Quartier.
Sie genossen herrliche Tage am
Strand, sahen aber auch Trogir
und die Altstadt von Split mitsamt
dem Diokletianpalast. Außerdem
freuten sie sich über die Schiffsfahrt auf dem Fluss Cetina.
Leopoldine Bauernfein (95)
Friederike Franzl (90)
Hermi Regenspurger (90)
Karoline Mahrhofer (85)
Erwin Steurer (85)
Alfred Mayerhofer (80)
Peter Benischke (80)
STEINABRÜCKL
Maria Korner (80)
THERESIENFELD
Adele Raggam (100)
Elisabeth Doma (92)
Gertrude Schmidt (85)
Ludovika Schimanovits (80)
KRUMBACH
Herrliches Wetter herrschte, als
die Krumbacher beim Landes­
wandertag mitmarschierten. Sie
bewältigten die Strecke, die durch
den Park der Militärakademie
LANZENKIRCHEN
Die Pensionisten visierten den
„Erlebnishof Reczek“ in Wundschuh
an. Die Führung durch das Bauern­
museum und ein aufschlussreicher
Diavortrag boten Einblicke in
die Welt des Kürbis. Der Bogen
reichte von der Ernte der Früchte
bis hin zur Erzeugung von Kürbiskernöl oder Kürbislikör. Regionale
Spezialitäten sorgten fürs leibliche
Wohl der Ausflügler. Am Nachmittag
ließen sie ihren Blick vom Schlossberg aus über Graz schweifen.
MARKT PIESTING
Die Kulturfreunde tauchten im
Urgeschichtemuseum von Asparn
an der Zaya in eine längst verflossene Epoche ein. Besonderes
Interesse weckten naturgemäß
die Funde aus dem Raum Wiener
Neustadt. Später betrat man das
Schulmuseum in Michelstetten
WALDEGG
Hedwig Goldmann (85)
Hermine Stoiber (85)
Ludwig Glatzl (80)
Rosa Postl (80)
Johanna und Johann Pichelhofer
(diamantene Hochzeit)
WALPERSBACH
Elisabeth Zodl (91)
Roman Edelhofer (80)
WIENER NEUSTADT
Friedrich Barwitzius (97)
Johann Schneider (91)
LANZENKIRCHEN: Besuch im Bauernmuseum
MARKT PIESTING: Ausflug ins Weinviertel
N O V E M B E R 2 0 1 4 U N S E R E G E N E R A T I O N 57
NIEDERÖSTERREICH
MATZENDORF: Uhudlerverkostung
INDUSTRIE
SCHWARZENBACH: Hedwig Nemeth ist 90
SOLLENAU: Beim Plaudern und Kartenspielen
und die romanische Wehrkirche.
In einer Buschenschank klang der
Tag aus.
MATZENDORF-HÖLLES
Beim „Hoanzl“ in Kukmirn
machten sich die Pensionisten mit
der Arbeit eines Obstbaubetriebs
vertraut; es blieb auch Zeit zum
Einkaufen. Nach dem Mittagessen
verkostete man den legendären
Uhudler; sein Geschmack erinnerte
an Walderdbeeren. Beim „Kirchenwirt“ wurden die Gäste schließlich
mit alten Liedern und Gstanzln
unterhalten: Sie sangen fleißig mit.
SCHWARZENBACH
Hedwig Nemeth feierte das
90. Wiegenfest. Der stellvertretende Obmann Edmund Dutter und
der Kassier Karl Reindl gratulierten
ihr im Namen der Ortsgruppe.
SOLLENAU
Seit dem Ende der Sommerpause vertreibt man sich an jedem
Dienstagnachmittag die Zeit mit
Plaudern und mit Kartenspielen.
Rund 150 Sollenauer nützen diese
Gelegenheit.
STEINABRÜCKL: Ausflug ins steirische Thermenland
THERESIENFELD: Adele Raggam, 100
stärkten sie sich noch mit einer
herzhaften Jause.
heim genützt. Heute ist hier ein
Zentrum für traditionelle Handwerkstechniken untergebracht.
Hochzeit feierten, überreichte der
Obmann Rupert Fassmann dem
Jubelpaar ein Präsent.
WIENER NEUSTADT
ZILLINGDORF-WERK
In Leoben unternahmen die Pensionisten einen Rundgang durch die
Brauerei „Göss“. „Dabei wurde so
manches Bierchen verkostet!“, so
ein Ausflügler. Mittags speiste man
im Braustüberl. Die Falkenschau
in der Burg Oberkapfenberg fiel
dem schlechten Wetter zum Opfer:
Die Vögel hatten „Flugverbot“. Also
ließen sich die Wiener Neustädter
von den Kreuzzügen und von den
Alchemisten erzählen. Als Erna
und Karl Wappel die eiserne
In Bärnbach hielten die Pensionisten bei der Hundertwasserkirche
und der Firma „Stölzle“ an. Nach
dem Mittagessen erreichten sie
Köflach. Dort erlebten sie mit,
wie die jungen Lipizzanerhengste
des Bundesgestüts Piber von
ihrer Sommerresidenz auf 1.500
Metern Seehöhe ins Tal zurückkehrten. Die Obfrau Johanna
Aufner sprach Anna Lopatka die
herzlichsten Glückwünsche zum
90. Geburtstag aus.
THERESIENFELD
Adele Raggam vollendete das
100. Lebensjahr. Im Namen der
Ortsgruppe gratulierte ihr die Obfrau Ilse Haberleitner herzlich. Sie
brachte auch einen Geschenkkorb
mit. Nach dem Schmaus beim
„Jägerwirt“ inspizierten Ausflügler
die 1314 gegründete Kartause
Mauerbach. Wie sie erfuhren,
lebten dort einst zwölf Mönche;
diese verharrten im Schweigen
und kopierten Bücher per Hand.
Später wurden die Räumlichkeiten
als Armenspital und Obdachlosen-
STEINABRÜCKL
Nach dem ausgiebigen Mittagessen in der „Harter Teichschenke“
ging es im Zigeunerwagen durch
das steirische Thermenland.
Dabei machten die Pensionisten
halt in Bad Waltersdorf, um den
Wachswarenbetrieb „Kerzenland“
zu besichtigen. Vor der Heimreise
WIENER NEUSTADT: Besuch der Brauerei „Göss“
58 U N S E R E G E N E R A T I O N N O V E M B E R 2 0 1 4
WR. NEUSTADT: Erna & Karl Wappel
ZILLINGDORF: Anna Lopatka, 90
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
16
Dateigröße
895 KB
Tags
1/--Seiten
melden