close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

11. Kegel- und Bowlingturnier der württembergischen Finanzämter

EinbettenHerunterladen
11. Kegel- und Bowlingturnier
der
württembergischen
Finanzämter
Kegelzentrum
Sportpark Feuerbach
Freitag, 24. Oktober 2014
Hallenöffnung
13.30 Uhr
Spielbeginn Kegeln 14.00 Uhr
Spielbeginn Bowling 14.30 Uhr
Herausgeber: Deutsche Steuer-Gewerkschaft (DSTG)-Bezirksverband Württemberg e.V.
Grußwort
Liebe DSTGler,
Sport und die DSTG – untrennbar. Muss jeder Beschäftigter im
Finanzamt schon genug Sportsgeist mitbringen, so zeigen wir das auch seit vielen
Jahren auf zahlreichen echten Sportstätten. Das elfte Kegel- und Bowlingturnier ist
ein solcher fester Bestandteil unseres „Gesundheitsmanagements“. Unsere
sportlichen Ambitionen konnten wir in den letzten Jahren auch immer wieder beim
Deutschlandturnier der Finanzämter unter Beweis stellen. Die Sieger unseres
Bezirksturniers vertreten die Württemberger Fahnen in Koblenz. Und auch auf dem
(Wett-)Kampfplatz in den Ämtern haben wir mit den Stellenzugängen in der
Finanzverwaltung in der laufenden Legislaturperiode durch die neuen
Regierungsparteien bemerkenswerte Erfolge erzielt, wobei wir aber auch die
schmerzhaften Niederlagen im Bereich der Besoldung hinnehmen müssen.
Für die DSTG gilt hier wie auf dem Sportplatz: Als Mannschaft siegen wir, als
Einzelkämpfer verlieren wir.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen verletzungsfreien Wettkampf, schöne
Spiele und nicht zuletzt einen gemütlichen Abend!
Ihr/Euer
Jochen Rupp
Zur Organisation
Das Deutschlandturnier in Hamburg liegt gerade hinter uns. Die Württemberger
Platzierungen können sich sehen lassen. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern
gemein war der Spaß und auch wenn es nicht zu vorderen Plätzen gereicht hat:
Dafür haben wir den schönsten Dialekt. Diesmal winkt den Siegern die Teilnahme
am Deutschlandturnier 2015 in Koblenz (*).Wir bitten Euch um pünktliche Anreise,
um den Zeitplan einhalten zu können. Die Kosten für die Bahnen trägt die DSTG
Württemberg. In der Bowlinggaststätte findet direkt nach Abschluss der Wettkämpfe
die gemeinsame Siegerehrung im Bowling und Kegeln statt. Anschließend besteht
die Möglichkeit für ein gemütliches Beisammensein. Wir wünschen euch viel Spaß,
eine gute Anreise und keine Verletzungen!
Eure Sonja Stiefvater –Jörg Kock- Steffen Buse
(*) Teilnahmeberechtigt am Kegel/Bowlingturnier sind nur Mitglieder der DSTG. Teilnahmeberechtigt
am Deutschlandturnier sind nur Mitglieder, die am 01.04. und am Tag des Deutschlandturniers
beitragspflichtig sind; am Tag des Kegelturniers ist ein Beitritt mit 6-monatiger
Schnuppermitgliedschaft möglich.
Die Ergebnisse der Vorjahre:
Bowling
Kegeln
Herren
Herren
Damen
Damen
2013
2013
Mannschaft
1. Friedrichshafen
1528
1. Stuttgart I
1449
2. Ravensburg
1517 2. Schwäb. Gmünd 1439
3. Schw. Gmünd
1505 2. Bad Urach/Münsingen
1170
Einzel
Horst Schweizer (FN) 426
Ursula Herla (Stgt. I) 415
2012
Mannschaft
1734
1. Waiblingen
1616
1687
2. Schw.Gmünd/Schornd.
1668
1436
3. Heilbronn
1431
Einzel
Silvester Knapp (HN) 509
Margarete Hart (Stgt. I) 475
1. Stuttgart I
2. Böblingen
3. Esslingen
2012
Mannschaft
1. Ravensburg
1586
1. Stuttgart I
1425
2. Schw. Gmünd
1534
2. Schwäb. Gmünd 1322
3. Stuttgart I
1497
2. Bad Urach/Münsingen
1179
Einzel
Roland Kreutzberger (Stgt.I)
Renate Pinkes (RV) 411
421
2011
Mannschaft
1. Ravensburg
1643
1. Stuttgart I
1512
2. Stuttgart I
1493 2. Bad Urach
1275
3. SG Esslingen/ZBP 1476
2. Schwäb. Gmünd 1203
Einzel
Alexander Maier (ZBP) 447 Ursula Herla (Stgt. I) 418
Mannschaft
1772
1. Waiblingen
1699
1766
2. Schw.Gmünd/Schornd.
1726
1612
3. Heilbronn
1522
Einzel
Roland Kreutzberger (Stgt.I)
Marie Lämmermann (WN)
512
464
1. Esslingen
2. Waiblingen
3. Heilbronn
2011
1. Waiblingen
2. Heilbronn
3. Esslingen
Andy Michler (HN)
Mannschaft
1758
1. Waiblingen
1687
2. Heilbronn
1676
3. Ludwigsburg
Einzel
577
Steffi Oechsle (WN)
1717
1286
1209
485
2010
Mannschaft
1550
1. Stuttgart I
1487
1491 2. Schwäb. Gmünd 1240
1413
Einzel
Alexander Maier (ZBP) 424 Ursula Herla (Stgt. I) 422
2010
2009
Hubert Hänle (ES)
1. Schwäb. Gmünd
2. Stuttgart I
3. Ravensburg
Mannschaft
1. Schwäb. Gmünd 1573
1. Stuttgart I
2. Ravensburg
1564 2. Schwäb. Gmünd
3. Stuttgart I
1503 3. Esslingen
4. Esslingen
1381
Einzel
Rol. Kreutzberger (S I) 430
Ursula Herla (S I)
1425
1346
1258
412
2008
1. Stuttgart I 1
2. Schwäb. Gmünd
3. Ravensburg
4. ZBP
Mannschaft
1590
1. Esslingen
1496 2. Schwäb. Gmünd
1443
1421
Einzel
Rol. Kreutzberger (S I) 423
Ursula Herla (S I)
1348
1332
423
2007
1. Schw. Gmünd
2. Ravensburg
3. ZBP
4. Böblingen
Alex Maier (ZBP)
Mannschaft
1554
1. Nürtingen
1518 2. Stuttgart I
1509
3. Böblingen
1405
4. Schw. Gmünd
Einzel
409 Renate Pinkes (RV)
1348
1332
1290
1172
449
1. Stuttgart I
2. Waiblingen
3. Esslingen
Mannschaft
2399
1. Waiblingen
2342
2. Esslingen
2281
3. Heilbronn
Einzel
732
Margarete Hart (S I)
2089
2064
2062
602
2009
Mannschaft
2452 1. Waiblingen
2366
2. Esslingen
2300
3. Ludwigsburg
2248 4. Heilbronn
Einzel
R. Kreutzberger (S I)
697 Linde Jenner
1. Waiblingen
2. Esslingen
3. Stuttgart I
4. Ludwigsburg
2261
2187
2139
1808
666
2008
1. Esslingen
2. Ludwigsburg
3. Waiblingen
4. Böblingen
Mannschaft
2587
1. Waiblingen
2502
2. Heilbronn
2467
3. Ludwigsburg
2196
4. Göppingen
2224
1995
1957
1614
Alex Feller (LB)
Einzel
745
Elli Toth (WN)
641
Mannschaft
2529 1. Waiblingen
2259
2. Ludwigsburg
2066 3. Esslingen
2066
4. Heilbronn
2252
2117
2044
1949
2007
1. Waiblingen
2. Böblingen
3. Ludwigsburg
Esslingen
H.P.Lieber (WN)
Einzel
646 Linde Jenner (LB)
634
Ergebnisse Kegeln
Mannschaft
1
2
3
4
5
Summe Platz
Das Ergebnis des(r) Spielers(in) mit der schlechtesten Kegelzahl
ist zu streichen
Herren
Friedrichshafen
Stuttgart I
Schw. Gmünd
Ravensburg
Damen
Schw. Gmünd
Urach/Müns.
Esslingen
Nürtingen
Stuttgart I
Einzelergebnisse:
Herren
1
2
3
Name
Mannschaft
Punkte
Damen Name
1
2
3
Mannschaft
Punkte
Turnierordnung (Kegeln)
Eine Mannschaft besteht aus 5 Spielern, das Ergebnis des Spielers mit der niedrigsten
Kegelzahl zählt als Streichergebnis.
Jeder Spieler hat 100 Wurf:
1. Durchgang 25 Wurf in die Vollen
(das Bild wird nach jedem Wurf wieder aufgestellt)
2. Durchgang 25 Wurf auf Abräumen
(nach dem ersten Wurf in die Vollen müssen mit dem oder den nächsten Würfen die
jeweils verbliebenen Kegel zu Fall gebracht werden, bis alle Kegel des gesamten
Kegelbildes abgeräumt sind)
3. Durchgang 25 Wurf in die Vollen
4. Durchgang 25 Wurf auf Abräumen
Nach jedem Durchgang von 50 Wurf wird die Bahn mit der Nachbarmannschaft gewechselt.
Jeder Spieler hat für seine 2x50 Würfe jeweils ein Zeitlimit von 20 Minuten. Den
Schiedsrichter stellt jeweils die Mannschaft der Nachbarbahn.
Bis zum Turnierbeginn um 14.00 Uhr hat jede Mannschaft Gelegenheit zum Einkegeln.
Die Siegermannschaft ist für das Deutschlandturnier 2015 in Koblenz qualifiziert.
Die Kosten für die Kegelbahn trägt der Bezirksverband Württemberg der Deutschen SteuerGewerkschaft.
Teilnahmeberechtigt sind nur Mitglieder des Bezirksverbands Württemberg der Deutschen
Steuer-Gewerkschaft. Neumitgliedern wird im Rahmen des Kegelturniers eine
sechsmonatige beitragsfreie Schnuppermitgliedschaft angeboten.
Turnierordnung (Bowling)
Eine Mannschaft besteht aus 5 Spielern, das Ergebnis des Spielers mit den insgesamt
wenigsten Pins zählt als Streichergebnis.
Ein Spiel besteht aus 10 Frames. Ein Frame besteht aus einem ersten Wurf und wenn nicht
abgeräumt wird aus einem zweiten Wurf. Nach dem zweiten Wurf wird das Bild neu
aufgestellt.
Wird mit dem ersten Wurf abgeräumt („Strike“) wird das Bild neu aufgestellt und den 10 Pins
dieses Wurf die Anzahl der in den nächsten beiden Würfen erzielten Pins hinzugerechnet.
Wird erst mit dem zweiten Wurf abgeräumt („Spare“) wird den erzielten 10 Pins die Pinzahl
des nächsten Wurfs hinzugerechnet.
Wird innerhalb der zwei Würfe eines Frames nicht abgeräumt zählt die Zahl der erzielten
Pins.
Wird im 10. Frame ein Strike geworfen, ergeben sich zwei Zusatzwürfe, bei einem Spare ein
Zusatzwurf.
Die Spieler wechseln nach jedem Frame.
Kein Bahnwechsel der Mannschaften!
Wir spielen 3 Spiele pro Mannschaft, die Ergebnisse jedes Mannschaftsspiels werden
addiert.
Die Siegermannschaft ist für das Deutschlandturnier der Finanzämter im Folgejahr
qualifiziert.
Die Kosten für die Bowlingbahn und die Leihschuhe trägt der Bezirksverband Württemberg
der Deutschen Steuer-Gewerkschaft.
Teilnahmeberechtigt sind nur Mitglieder des Bezirksverbands Württemberg der Deutschen
Steuer-Gewerkschaft. Neumitgliedern wird im Rahmen des Bowlingturniers eine
sechsmonatige beitragsfreie Schnuppermitgliedschaft angeboten.
Spielplan Bowling
Bahn 1:
Bahn 2:
Bahn 3:
Bahn 4:
Göppingen / Herren
Stuttgart II / Herren
Ehingen / Herren
Ehingen / Damen
Bahn 5:
Bahn 6:
Bahn 7
Bahn 8:
Esslingen / Herren
Stuttgart I / Herren
Stuttgart I / Damen
Ludwigsburg / Herren
Bahn 9:
Bahn 10:
Bahn 11:
Bahn 12
Ludwigsburg / Damen
Böblingen / Herren
Böblingen / Damen
Schw.Gmünd-Schorndorf / Damen
Bahn 13:
Bahn 14:
Bahn 15:
Bahn 16:
Heilbronn / Herren
Heilbronn / Damen
Waiblingen / Damen
Waiblingen / Herren
Einzelergebnisse Bowling:
Herren Name
1
2
3
Damen Name
1
2
3
Mannschaft
Punkte
Mannschaft
Punkte
Ergebnisse Bowling
Mannschaft
Herren
Göppingen
Stuttgart II
Ehingen
Ludwigsburg
Böblingen
Heilbronn
Esslingen
Waiblingen
Stuttgart I
Damen
Ludwigsburg
Heilbronn
Ehingen
Waiblingen
Schw. Gmünd/
Schorndorf
Böblingen
Stuttgart I
Spiel 1
Spiel 2
Spiel 3
Spiel 4
Summe Platz
Sportpark Feuerbach X
Beitrittserklärung
Bezirksverband Württemberg e.V.
Vor- und Zuname:
_________________________________________
Geboren am:
_________________________________________
Amtsbezeichnung
bzw. Vergütungsgruppe: _________________________________________
Teilzeit (Umfang):
_________________________________________
Straße:
_________________________________________
PLZ / Wohnort:
_________________________________________
Ortsverband:
_________________________________________
Ich erkläre hiermit meinen Beitritt in die
.
.
.
Deutsche Steuer-Gewerkschaft
Bezirksverband Württemberg e.V.
Am Hohengeren 12
.
70188 Stuttgart
Hiermit ermächtige ich die Deutsche Steuer-Gewerkschaft (DSTG)-Bezirksverband Württemberg
e.V. widerruflich, den von mir zu entrichtenden Mitgliedsbeitrag vierteljährlich (jeweils im 2.
Monat des Kalendervierteljahres) mittels Lastschrift von meinem nachstehenden Konto einzuziehen:
Konto-Nummer:
_________________________________________
Bankleitzahl:
_________________________________________
Name der Bank / Ort:
_________________________________________
Ich bin damit einverstanden, dass die Deutsche Steuer-Gewerkschaft (DSTG)-Bezirksverband Württemberg e.V. meine
in dieser Beitrittserklärung angegebenen Daten zum Zweck der Beitragserhebung in einem automatisierten Verfahren
verarbeitet. Auf Wunsch erhalte ich Auskunft über die zu meiner Person gespeicherten Daten. Die Übermittlung an andere
Stellen als die mit dem Geldeinzug beauftragten Geldinstitute ist ausgeschlossen.. Ich erkläre mich einverstanden,
dass ein durch satzungsgemäßen Beschluss geänderter Beitrag eingezogen werden kann.
Vorstehende Einzugsermächtigung und die Beitrittserklärung gelten ab: ______________
Ort, Datum / Unterschrift _______________________________________________
Das Begrüßungsgeschenk wähle ich aus dem Internetangebot unter
www.dstg-wue.de/praemien.htm
…………………………………………………………………………………….
Ich wurde geworben von
Vor- und Zuname:
____________________________________________
Ortsverband:
____________________________________________
□ Ich möchte eine Weitergabe meiner Daten (nur: Name, Vorname, MitgliedsNr.,
Geburtsdatum) an das dbb-Vorsorgewerk zur Ausarbeitung von
Altersvorsorgeangeboten
□ Ich möchte eine Weitergabe meiner Daten (nur: Name, Vorname, MitgliedsNr.,
Geburtsdatum) an die von DSTG/dbb beauftragte Körperschaft zur Wahrnehmung
von Angeboten an Mitglieder von DSTG und dbb im Intranet (gilt erst ab
Einrichtung dieses Service).
Mitgliedsbeiträge (Stand 01.01.2013):
Bes.Gruppe
A5
A6
A7
A8
A9
A9+Z
A10
A11
A12
A13
A14
A15
A16
A16+Z
B1
B3 u. höher
Beitrag
Vollzeit
Pensionär
6,20 €
6,20 €
6,20 €
6,20 €
6,20 €
6,20 €
7,80 €
6,20 €
7,80 €
6,20 €
7,80 €
6,20 €
7,80 €
6,20 €
9,80 €
8,30 €
9,80 €
8,30 €
12,40 €
10,40 €
12,40 €
10,40 €
16,60 €
10,40 €
16,60 €
10,40 €
16,60 €
10,40 €
16,60 €
10,40 €
16,60 €
Entg.Gruppe
EG 1
EG 2
EG 3
EG 4
EG 5
EG 6
EG 7
EG 8
EG 9
EG 10
EG 11
EG 12
EG 13
EG 14 u. höher
Beitrag
Vollzeit
Rentner
6,20 €
6,20 €
6,20 €
6,20 €
6,20 €
6,20 €
6,20 €
6,20 €
6,20 €
6,20 €
6,20 €
6,20 €
6,20 €
6,20 €
7,80 €
6,20 €
7,80 €
6,20 €
9,80 €
8,30 €
9,80 €
8,30 €
9,80 €
8,30 €
9,80 €
8,30 €
12,40 €
8,30 €
10,40 €
Teilzeitbeschäftigte mit einem Anteil von unter 75 v. H. und bei
Familienmitgliedschaft das betragsniedrigere Mitglied:
Anwärter sind während der Ausbildungszeit beitragsfrei.
Bei Besoldungs-/ Gehaltserhöhungen wird der Beitrag dynamisiert.
6,20 €
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
12
Dateigröße
984 KB
Tags
1/--Seiten
melden