close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lehrgangsinformationen - IHK VFB Campus

EinbettenHerunterladen
Informationen zum
Geprüften Technischen Fachwirt
- Praxisstudium mit IHK-Prüfung Inhalte:
 „Mit Spaß zum Erfolg“, der Verein zur Förderung der Berufsbildung e. V.
 Der Geprüfte Technische Fachwirt
 Zulassungsvoraussetzungen
 Inhalte des Geprüften Technischen Fachwirts
 Einsatzmöglichkeiten
 Praxisstudiengänge zum Geprüften Technischen Fachwirt
 Der Weg zur Prüfung zum Geprüften Technischen Fachwirt
 Der Geprüfte Technische Betriebswirt IHK – Das modulare Hauptstudium
Beratung in Böblingen:
Mario Stolfi, Tel.: 07031 7340-80, Email: Stolfi@ihk-vfb.de
Beratung in Ludwigsburg:
Eike Tschurl, Tel.:07141 91107-25, Email: Tschurl@ihk-vfb.de
VFB e. V. ∎ Kurfürstenstraße 6 ∎ 71636 Ludwigsburg ∎ Tel.: 07141 91107-0 ∎ Fax: 07141 91107-66
VFB e. V. ∎ Hanns-Klemm-Str. 1A ∎ 71034 Böblingen ∎ Tel.: 07031 7340-80 ∎ Fax: 07031 7340-82
www.ihk-vfb.de ∎ info@ihk-vfb.de
1
„Mit Spaß zum Erfolg“, der Verein zur Förderung der Berufsbildung e. V.
Der Verein zur Förderung der Berufsbildung, kurz VFB genannt, ist die Bildungseinrichtung der IHKBezirkskammern Ludwigsburg und Böblingen. Mit über 30 Jahren Erfahrung in der beruflichen Ausund Weiterbildung verstehen wir uns in erster Linie als Dienstleister der Unternehmen in den oben
genannten Kammerbezirken.
Wir wissen, dass Erfolg und Konkurrenzfähigkeit eines Unternehmens vom Wissensstand und der
Qualifikation eines jeden Einzelnen abhängt. Unser Anspruch ist es demnach, den Weiterbildungsund Qualifizierungsbedarf jedes Unternehmens bestmöglich abzudecken.
Getreu dem Motto „mit Spaß zum Erfolg“ begleitet Sie der VFB bei der Realisierung Ihrer
Bildungsziele. Die IHK-Praxisstudiengänge mit staatlich anerkanntem Abschluss ermöglichen den
Schritt in verantwortliche Positionen im kaufmännischen, gewerblich-technischen oder IT-Bereich.
Der neue Kooperationsstudiengang Professional Master of Science öffnet den Weg über die IHKAufstiegsbildung einen international anerkannten, universitären Abschluss zu erhalten.
Lehrgänge mit IHK-Zertifikat, ein- und mehrtägige Seminare führen zur Erweiterung der fachlichen
und sozialen Kompetenzen innerhalb des ausgeübten Berufs. Mit unserem marktgerechten und stets
aktualisierten Angebot in diesem Bereich schaffen wir für unsere Kunden die Voraussetzungen,
flexibel auf die ständig wechselnden Anforderungen des Arbeitsmarktes zu reagieren.
Auch für Auszubildende bietet der VFB im Rahmen seiner Azubi-Akademie ein breites
Angebotsspektrum an. Hierzu zählen unter anderem Programme zur Kompetenzfeststellung,
Einführungsseminare, Prüfungsvorbereitungen auf die mündliche Zwischen- und Abschlussprüfung
sowie Vollzeit- und berufsbegleitende Seminare. Unser hochkarätiges Dozententeam besteht aus
qualifizierten Wissensträgern aus der Wirtschaft. Das Team wird ergänzt durch Dozenten aus
Hochschulen, Fachhochschulen und Beruflichen Schulen. Damit garantiert der VFB die erforderliche
Aktualität und Praxisnähe. Ein einzigartiges Train-the-Trainer – Konzept sichert die kontinuierliche
Weiterbildung unseres Dozententeams.
Zur Sicherung und stetigen Weiterentwicklung der Qualität unserer Dienstleistungen auf dem
beruflichen Aus- und Weiterbildungsmarkt setzten wir aktiv den international
anerkannten Qualitätsstandard nach DIN EN ISO 9001:2000 sowie nach AZWV um. Dadurch sprechen
wir mit nationalen und internationalen, großen und kleinen Unternehmen, im Bereich der Qualität,
nunmehr dieselbe Sprache.
Unsere Leitsätze sind:

Wir sind eine kundenorientierte Bildungseinrichtung

Wir erkennen den Bedarf und erfüllen die Erwartungen der Unternehmen und Teilnehmer als
kooperative Partner

Wir werden den Ansprüchen der Kunden, Unternehmen und Mitgliedern gerecht

Unsere Lehrgänge, Qualifizierungsmaßnahmen und Seminare sind am Bedarf der Wirtschaft
orientiert

Wir arbeiten mit Fachkräften und Wissensträgern aus Industrie, Handel und Dienstleistung
innovativ zusammen

Wir konzipieren in enger Zusammenarbeit „maßgeschneiderte“ und kostendeckende
Maßnahmen für unsere Kunden
VFB e. V. ∎ Kurfürstenstraße 6 ∎ 71636 Ludwigsburg ∎ Tel.: 07141 91107-0 ∎ Fax: 07141 91107-66
VFB e. V. ∎ Hanns-Klemm-Str. 1A ∎ 71034 Böblingen ∎ Tel.: 07031 7340-80 ∎ Fax: 07031 7340-82
www.ihk-vfb.de ∎ info@ihk-vfb.de
2
Der Geprüfte Technische Fachwirt
Die fortschreitende Verzahnung kaufmännischer und technischer Funktionsbereiche in der
modernen Arbeitswelt erfordert Mitarbeiter, die sowohl wirtschaftliche als auch technische
Zusammenhänge gleichermaßen erfassen können.
Durch die Praxiserfahrung sowie die systematische Weiterbildung in einem kaufmännischen oder
technischen Beruf verfügt der Technische Fachwirt über vertiefte Kenntnisse in den beiden
Bereichen.
Dies befähigt ihn zur Erfüllung qualitativer Sachaufgaben sowie zur Wahrnehmung von Aufgaben auf
der mittleren Führungsebene. Da das Arbeitsfeld des Geprüften Technischen Fachwirtes an den
Schnittstellen zwischen Betriebswirtschaft und Technik anzusiedeln ist (z.B. Arbeitsvorbereitung,
Fertigungssteuerung, Einkauf, Vertrieb und andere), stellt er sich den Anforderungen moderner
Betriebe und kann einen Beitrag zum Abbau von Verständigungsschwierigkeiten zwischen diesen
Funktionsbereichen leisten.
Der Geprüfte Technische Fachwirt ist ein modernes Qualifizierungskonzept mit einer IHK
Weiterbildungsprüfung. Mit dem erfolgreichen Abschluss sind gleichzeitig die
Zulassungsvoraussetzungen zum Weiterbildungsgang Geprüfter Betriebswirt IHK und Geprüfter
Technischer Betriebswirt IHK erfüllt.
Zulassungsvoraussetzungen
Zur Prüfung in den Prüfungsteilen „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ und „Technische
Qualifikationen“ wird zugelassen, wer

eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen
kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich-technischen Ausbildungsberuf oder

eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen Ausbildungsberuf und danach
eine mindestens einjährige Berufspraxis im kaufmännischen oder gewerblich-technischen
Bereich oder

eine mindestens vierjährige Berufspraxis im kaufmännischen oder gewerblich-technischen
Bereich nachweist.
Zur Prüfung im Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ wird zugelassen, wer
folgendes nachweist:

mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis im kaufmännischen oder gewerblich-technischen
Bereich
VFB e. V. ∎ Kurfürstenstraße 6 ∎ 71636 Ludwigsburg ∎ Tel.: 07141 91107-0 ∎ Fax: 07141 91107-66
VFB e. V. ∎ Hanns-Klemm-Str. 1A ∎ 71034 Böblingen ∎ Tel.: 07031 7340-80 ∎ Fax: 07031 7340-82
www.ihk-vfb.de ∎ info@ihk-vfb.de
3
Inhalte des Geprüften Technischen Fachwirts
Geprüfter
Technischer Fachwirt
Wirtschaftsbezogene
Qualifikation
Technische
Qualifikation
Handlungsspezifische
Qualifikation
Wirtschaftsbezogene Qualifikation
Volks- und Betriebswirtschaft








Markt, Preis und Wettbewerb
Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung
Konjunktur und Wirtschaftswachstum
Außenwirtschaft
Ziele und Aufgaben der Betrieblichen Funktionen
Zusammenwirken der Betrieblichen Funktionen
Existenzgründung und Unternehmensrechtsformen
Unternehmenszusammenschlüsse
Rechnungswesen











Grundlegende Aspekte des Rechnungswesens
Grundlagen der Finanzbuchhaltung
Jahresabschluss
Einführung in die Kosten- und Leistungsrechnung
Kostenartenrechnung
Kostenstellenrechnung
Kostenträgerzeit- und Kostenträgerstückrechnung
Vergleich von Vollkosten- und Teilkostenrechnung
Aufbereitung und Auswertung betriebswirtschaftlicher Zahlen
Rentabilitätsrechnung
Planungsrechnung
Recht und Steuern










BGB Allgmeiner Teil
BGB Schuldrecht
BGB Sachenrecht
Handelsgesetzbuch
Arbeitsrecht
Grundsätze des Wettbewerbsrechts
Grundsätze des Gewerberechts und der Gewerbeordnung
Grundbegriffe des Steuerrechts
Unternehmensbezogene Steuern
Abgabenordnung
VFB e. V. ∎ Kurfürstenstraße 6 ∎ 71636 Ludwigsburg ∎ Tel.: 07141 91107-0 ∎ Fax: 07141 91107-66
VFB e. V. ∎ Hanns-Klemm-Str. 1A ∎ 71034 Böblingen ∎ Tel.: 07031 7340-80 ∎ Fax: 07031 7340-82
www.ihk-vfb.de ∎ info@ihk-vfb.de
4
Unternehmensführung












Unternehmensleitbild und Corporate Identity
Strategische und Operative Planung
Aufbauorganisation
Ablauforganisation
Analysemethoden
Personalführung
Führung von Gruppen
Personalplanung
Personalbeschaffung
Entgeltformen
Arten der Personalentwicklung
Potentialanalyse
Technische Qualifikation
Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen




Berücksichtigen der Auswirkungen naturwissenschaftlicher Gesetzmäßigkeiten auf
Materialien, Maschinen, Anlagen und Prozesse sowie auf Mensch und Umwelt, zum Beispiel
bei Oxidations- und Reduktionsvorgängen, thermischen Einflüssen, galvanischen Prozessen,
mechanischen Bewegungsvorgängen, elektrotechnischen, hydraulischen und pneumatischen
Antriebs- und Steuerungsvorgängen,
Verwenden unterschiedlicher Energieformen im Betrieb sowie Beachten der damit
zusammenhängenden Auswirkungen auf Mensch und Umwelt,
Berechnen betriebs- und fertigungstechnischer Größen bei Belastungen und Bewegungen,
Anwenden von statistischen Verfahren und Durchführen von einfachen statistischen
Berechnungen sowie deren graphische Darstellung.
Technische Kommunikation und Werkstofftechnologie




Technologie der Werk- und Hilfsstoffe überblicken,
Prüfverfahren für Werkstoffe kennen,
Lesen von technischen Zeichnungen einschließlich technischer Dokumentationen unter
Berücksichtigung der Zeichnungsnormen,
aus Zeichnungen Funktionen von Einzelteilen erkennen und deren Zusammenwirken
beurteilen.
Fertigungs- und Betriebstechnik





Festlegen der anzuwendenden Fertigungsverfahren im Hinblick auf Betriebsmittel, Werk- und
Hilfsstoffe einschließlich der Ermittlung der erforderlichen technischen Daten,
Unterscheiden von Arten der Fügetechniken unter Berücksichtigung von unterschiedlichen
Verfahren,
Planen, Einleiten und Überwachen von frist- und situationsgerechten
Instandhaltungsmaßnahmen,
Beurteilen von Auswirkungen auf den Fertigungsprozess beim Einsatz neuer Werkstoffe,
Verfahren und Betriebsmittel,
Beurteilen der numerischen Steuerungstechnik beim Einsatz von Werkzeugmaschinen, bei
der Programmierung und Organisation des Fertigungsprozesses unter Nutzung von
Informationen aus rechnergestützten Systemen,
VFB e. V. ∎ Kurfürstenstraße 6 ∎ 71636 Ludwigsburg ∎ Tel.: 07141 91107-0 ∎ Fax: 07141 91107-66
VFB e. V. ∎ Hanns-Klemm-Str. 1A ∎ 71034 Böblingen ∎ Tel.: 07031 7340-80 ∎ Fax: 07031 7340-82
www.ihk-vfb.de ∎ info@ihk-vfb.de
5


Überblicken der Einsatzmöglichkeiten von Automatisierungssystemen einschließlich der
Handhabungs-, Förder- und Speichersysteme,
Verstehen der Informationen aus verknüpften, rechnergestützten Systemen der Konstruktion
und Fertigung.
Handlungsspezifische Qualifikation
Absatz- und Materialwirtschaft









Marktforschung kennen,
Wirkmechanismen der Preispolitik verstehen,
Produktpolitik kennen,
Distributionspolitik erläutern,
Kommunikationspolitik anwenden,
Beschaffungslogistik anwenden,
Produktionslogistik aufbereiten,
Distributionslogistik mitwirken,
Entsorgungslogistik kennen.
Produktionsplanung, -steuerung, -kontrolle









Marktforschung kennen,
Wirkmechanismen der Preispolitik verstehen,
Organisation der Produktion überblicken,
Produktionsprogrammplanung durchführen,
Arbeits- und Zeitwirtschaft anwenden,
Arbeitsablaufgestaltung umsetzen,
Arbeitsplatzgestaltung überblicken,
Fertigungssteuerung durchführen,
Produktionsüberwachung durchführen.
Qualitäts- und Umweltmanagement sowie Arbeitsschutz



interne und externe Bedeutung des Qualitätsmanagements erkennen,
Umweltschutztechniken und deren rechtliche Grundlagen kennen,
Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit unter Berücksichtigung der rechtlichen Grundlagen
sicherstellen.
Führung und Zusammenarbeit







Zusammenarbeit, Kommunikation und Kooperation verstehen
Mitarbeitergespräche durchführen,
Konfliktmanagement anwenden
Mitarbeiterförderung umsetzen,
Ausbildung planen und durchführen,
Moderation von Projektgruppen vorbereiten und durchführen,
Präsentationstechniken einsetzen.
VFB e. V. ∎ Kurfürstenstraße 6 ∎ 71636 Ludwigsburg ∎ Tel.: 07141 91107-0 ∎ Fax: 07141 91107-66
VFB e. V. ∎ Hanns-Klemm-Str. 1A ∎ 71034 Böblingen ∎ Tel.: 07031 7340-80 ∎ Fax: 07031 7340-82
www.ihk-vfb.de ∎ info@ihk-vfb.de
6
Einsatzmöglichkeiten
Je nach Art, Größe und Organisation der Betriebe sind die Tätigkeiten der Technischen
Fachwirte/Fachwirtinnen unterschiedlich gewichtet. In der Regel haben sie die Aufgabe, Angebote
und Kostenvoranschläge zu erstellen, Aufträge entgegenzunehmen und die Arbeiten zu planen. Sie
organisieren und überwachen die Arbeits- und Betriebsabläufe auf den einzelnen Produktionsstufen,
das heißt sie koordinieren einzelne Arbeitsschritte, überwachen die Einhaltung von Terminen und
kontrollieren die Qualität geleisteter Arbeiten. Sie übernehmen Führungsaufgaben in den
entsprechenden Produktionsbereichen und leiten dort Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in ihren
Tätigkeiten an.
Praxisstudiengänge zum Geprüften Technischen Fachwirt
Geprüfter Technischer Fachwirt IHK in Vollzeit (Ludwigsburg oder Böblingen)
Dauer
ca. 7 Monate, ca. 800 UStd
Anmeldeschluss
4 Wochen vor Beginn
Kosten
3.750,00 Euro
(bei monatlicher Teilzahlung zzgl. 50,00 Euro)
ohne Lernmittel und Prüfungsgebühr
Beginn: 05.05.2014 / 03.11.2014
Unterrichtszeiten: Mo - Fr 08:30-16.00 Uhr
Ort: Ludwigsburg oder Böblingen
Geprüfter Technischer Fachwirt IHK - berufsbegleitend (Ludwigsburg)
Dauer
ca. 2¼ Jahre, ca. 850 UStd
Anmeldeschluss
4 Wochen vor Beginn
Kosten
3.750,00 Euro
(bei monatlicher Teilzahlung zzgl. 50,00 Euro)
ohne Lernmittel und Prüfungsgebühr
Beginn: 10.03.2014 / 06.10.2014
Unterrichtszeiten: Mo, Mi , 17:30-20:45 Uhr, Sa 07:45-12:45 Uhr
Ort: Ludwigsburg
VFB e. V. ∎ Kurfürstenstraße 6 ∎ 71636 Ludwigsburg ∎ Tel.: 07141 91107-0 ∎ Fax: 07141 91107-66
VFB e. V. ∎ Hanns-Klemm-Str. 1A ∎ 71034 Böblingen ∎ Tel.: 07031 7340-80 ∎ Fax: 07031 7340-82
www.ihk-vfb.de ∎ info@ihk-vfb.de
7
Geprüfter Technischer Fachwirt IHK - berufsbegleitend (Bietigheim-Bissingen)
Dauer
ca. 2¼ Jahre, ca. 850 UStd
Anmeldeschluss
4 Wochen vor Beginn
Kosten
3.750,00 Euro
(bei monatlicher Teilzahlung zzgl. 50,00 Euro)
ohne Lernmittel und Prüfungsgebühr
Beginn: 07.10.2014
Unterrichtszeiten: Mo, Di, Do 17:30-20:45 Uhr
Ort: Bietigheim-Bissingen
Geprüfter Technischer Fachwirt IHK - berufsbegleitend (Böblingen)
Dauer
ca. 2¼ Jahre, ca. 850 UStd
Anmeldeschluss
4 Wochen vor Beginn
Kosten
3.750,00 Euro
(bei monatlicher Teilzahlung zzgl. 50,00 Euro)
ohne Lernmittel und Prüfungsgebühr
Beginn: 10.03.2014 / 06.10.2014
Unterrichtszeiten: Mo, Mi 17:30-20:45 Uhr, Sa 07:45-12:45 Uhr
Ort: Böblingen
VFB e. V. ∎ Kurfürstenstraße 6 ∎ 71636 Ludwigsburg ∎ Tel.: 07141 91107-0 ∎ Fax: 07141 91107-66
VFB e. V. ∎ Hanns-Klemm-Str. 1A ∎ 71034 Böblingen ∎ Tel.: 07031 7340-80 ∎ Fax: 07031 7340-82
www.ihk-vfb.de ∎ info@ihk-vfb.de
8
Förderung
Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) – „Meister-BAföG“
Für die Praxisstudiengänge mit IHK-Prüfung, die mindestens 400 Unterrichtsstunden umfassen, gibt
es nach AFBG einen einkommens- und vermögensunabhängigen Zuschuss für Lehrgangs- und
Prüfungskosten. Lehrgangsteilnehmer des VFB können diesen beim kommunalen Amt für
Ausbildungsförderung beantragen, sobald der Lehrgang, zu dem sie angemeldet sind, startet.
Informationen gibt es auch unter www.meister-bafoeg.info.
Steuerliche Förderung
Die Aufwendungen für Weiterbildungsveranstaltungen können bei der Lohn- bzw.
Einkommenssteuererklärung als Werbungskosten geltend gemacht werden, sofern die Kosten nicht
anderweitig erstattet werden. Weitere Auskünfte erteilt das Finanzamt.
Der Weg zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt
1. Ziel der Prüfung
Der Prüfungsteilnehmer soll in der Prüfung nachweisen, dass er über berufliche Handlungsfähigkeit
in den betrieblichen Funktionsfeldern Materialwirtschaft, Absatzwirtschaft, Logistik, Einkauf,
Arbeitsvorbereitung, Kostenrechnung, Entwicklung, Konstruktion, Betriebserhaltung und Produktion
verfügt und insbesondere die im Zusammenhang stehenden Aufgaben unter ökonomischen,
ökologischen und sozialen Aspekten eigenständig und verantwortlich als Führungskraft wahrnehmen
kann.
2. Zulassung zur Prüfung
Zur Prüfung in den Prüfungsteilen „Wirtschaftsbezogene Qualifikation“ und „Technische
Qualifikation“ wird zugelassen, wer



eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten mindestens 3-jährigen
kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich-technischen Ausbildungsberuf und danach
Berufspraxis im kaufmännischen oder gewerblichen Bereich von mindestens einem Jahr
nachweist, oder
eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf
und danach Berufspraxis im kaufmännischen oder gewerblichen Bereich von mindestens
zwei Jahren nachweist, oder
eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.
Zur Prüfung im Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikation" wird zugelassen, wer folgendes
nachweist:

den erfolgreichen Abschluss der Prüfungsteile „Betriebswirtschaftliche Qualifikationen“ und
„Technische Qualifikationen“, der nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
VFB e. V. ∎ Kurfürstenstraße 6 ∎ 71636 Ludwigsburg ∎ Tel.: 07141 91107-0 ∎ Fax: 07141 91107-66
VFB e. V. ∎ Hanns-Klemm-Str. 1A ∎ 71034 Böblingen ∎ Tel.: 07031 7340-80 ∎ Fax: 07031 7340-82
www.ihk-vfb.de ∎ info@ihk-vfb.de
9

zu den in den Prüfungsteilen „Betriebswirtschaftliche Qualifikationen“ und „Technische
Qualifikationen“ unter 1. und 2. geforderten Praxiszeiten mindestens ein weiteres Jahr und
im Fall des Punkt 3. mindestens zwei weitere Jahre Berufspraxis.
Die geforderte Berufspraxis muss wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Geprüften Technischen
Fachwirts/einer Geprüften Technischen Fachwirtin haben.
3. Prüfungstermine
Die Industrie- und Handelskammer führt Prüfungen zum Geprüften Technischen Fachwirt/zur
Geprüften Technischen Fachwirtin in der Regel zweimal jährlich (Frühjahr und Herbst) durch. Die
Prüfungstermine werden in der Zeitschrift "Magazin Wirtschaft" der IHK Region Stuttgart
ausgeschrieben.
4. Anmeldung zur Prüfung, Prüfungsgebühr
Die Anmeldung zur Prüfung hat schriftlich zu erfolgen. Formulare für die Anmeldung sind bei der IHK
erhältlich. Anmeldeschluss für die Prüfungen ist zwei Monate vor dem ausgeschriebenen
Prüfungstermin. Die Prüfungsgebühren betragen zurzeit für jeden der drei selbstständigen
Prüfungsteile 140 Euro. Sie werden gesondert angefordert. Ab dem 1. April 2010 beträgt die Gebühr
für die Prüfungsteile "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" 180,00 Euro für die "Technische
Qualifikation" 150,00 Euro und die "Handlungsspezifische Qualifikation" 370,00 Euro.
5. Prüfungsfächer und Gliederung der Prüfung
Die Prüfung gliedert sich in folgende Prüfungsbereiche:
I.
Wirtschaftsbezogene Qualifikation
II. Technische Qualifikation
III. Handlungsspezifische Qualifikation
I.
Wirtschaftsbezogene Qualifikation

Volks- und Betriebswirtschaft, Recht und Steuern

Unternehmensführung, Controlling, Rechnungswesen

Personalwirtschaft, Informationsmanagement, Kommunikation
II. Technische Qualifikation

Naturwissenschaftliche und Technische Grundlagen

Technische Kommunikation, Werkstofftechnologie

Fertigungs- und Betriebstechnik
III. Handlungsspezifische Qualifikation

Absatz-, Materialwirtschaft und Logistik

Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle

Qualitäts- und Umweltmanagement, Arbeitsschutz

Führung und Zusammenarbeit
VFB e. V. ∎ Kurfürstenstraße 6 ∎ 71636 Ludwigsburg ∎ Tel.: 07141 91107-0 ∎ Fax: 07141 91107-66
VFB e. V. ∎ Hanns-Klemm-Str. 1A ∎ 71034 Böblingen ∎ Tel.: 07031 7340-80 ∎ Fax: 07031 7340-82
www.ihk-vfb.de ∎ info@ihk-vfb.de
10
Die Prüfungsteile I., II. und III. sind schriftlich in Form anwendungsbezogener Aufgabenstellungen zu
prüfen. Im Prüfungsteil III. wird zusätzlich ein situationsbezogenes Fachgespräch mit Präsentation
durchgeführt. Für die Prüfung in diesem Teil müssen die Prüfungsteile I. und II. erfolgreich abgelegt
sein.
Prüfungsteilnehmer, die in den schriftlichen Prüfungen der Prüfungsteile I. und II. in maximal einem
Qualifikationsbereich je Prüfungsteil eine mangelhafte Leistung erzielt haben, können darin eine
mündliche Ergänzungsprüfung beantragen.
6. Ergebnis der Prüfung
Die Prüfung ist bestanden, wenn in allen Prüfungsleistungen mindestens ausreichende Leistungen
erzielt wurden. Wird ein Qualifikationsbereich schriftlich und mündlich geprüft, werden die
erreichten Bewertungen im Verhältnis 2 :1 zusammengefasst.
Bei erfolgreich abgelegter Prüfung wird der Prüfungsteilnehmer zur Ausbildereignungsprüfung vom
schriftlichen Prüfungsteil freigestellt.
7. Wiederholung der Prüfung
Eine nicht bestandene Prüfung kann zweimal wiederholt werden. In der Wiederholungsprüfung wird
ein Prüfungsteilnehmer von der Prüfung in einzelnen Prüfungsleistungen befreit, wenn die darin in
einer vorangegangenen Prüfung erbrachten Leistungen mindestens ausreichend sind. Eine solche
Anrechnung ist nur möglich, wenn sich der Bewerber innerhalb von zwei Jahren nach der nicht
bestandenen Prüfung zur Wiederholungsprüfung anmeldet. Bestandene Prüfungsleistungen können
einmal wiederholt werden.
8. Rechtsgrundlagen
Die Prüfung wird nach den Bestimmungen des Berufsbildungsgesetzes, der Prüfungsordnung für die
Durchführung von Fortbildungsprüfungen und der Prüfungsverordnung für die Prüfung zum
Geprüften Technischen Fachwirt / zur Geprüften Technischen Fachwirtin vom 17. Januar 2006
durchgeführt.
Ansprechpartner für IHK-Prüfung und Zulassung:
Lehrgänge in Ludwigsburg
Bezirkskammer Ludwigsburg
Ingrid Kolder
Tel.: 07141 122-1018
Fax: 07141 122- 1035
ingrid.kolder@stuttgart.ihk.de
Lehrgänge in Böblingen
Bezirkskammer Böblingen
Iris Nonnenmann
Tel.: 07031 6201-8228
Tel.: 07031 6201-60
iris.nonnenmann@stuttgart.ihk.de
Quelle: Homepage der IHK Stuttgart www.stuttgart.ihk.de – IHK-Fortbildungsprüfungen –
Geprüfter Technischer Fachwirt
VFB e. V. ∎ Kurfürstenstraße 6 ∎ 71636 Ludwigsburg ∎ Tel.: 07141 91107-0 ∎ Fax: 07141 91107-66
VFB e. V. ∎ Hanns-Klemm-Str. 1A ∎ 71034 Böblingen ∎ Tel.: 07031 7340-80 ∎ Fax: 07031 7340-82
www.ihk-vfb.de ∎ info@ihk-vfb.de
11
Vorkurs Wirtschaftsbezogene Qualifikation für zukünftige Geprüfte Technische Fachwirte
- berufsbegleitend
Vorbereitung auf das IHK-Praxisstudium Geprüfter Technischer Fachwirt, kaufmännische Einführung
für Teilnehmer mit gewerblich-technischer Ausbildung oder Festigung kaufmännischer Grundlagen.
Diesen Vorkurs empfehlen wir allen zukünftigen Teilnehmern des Geprüften Technischen Fachwirts,
die keine kaufmännische Ausbildung haben, oder Kaufleuten, die ihr Wissen in den Bereichen
Rechungswesen, Volkswirtschaftslehre und Recht auffrischen möchten.
Dauer
9 Termine, ca. 36 UStd
Anmeldeschluss
2 Wochen vor Beginn
Kosten
320,00 Euro
inkl. Lernmittel
Beginn: 03.02.2014 / 01.09.2014
Unterrichtszeiten: Mo, Mi, Fr: 17:30-20:45 Uhr - berufsbegleitend
Ort: Ludwigsburg und Böblingen
Aus dem Inhalt:
 Grundlagen der Finanzbuchhaltung (Aufgaben, Ziele der Finanzbuchhaltung, Buchung einfacher
Geschäftsfälle)
 Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung (Aufgaben, Zweck der KLR, Kalkulationsschema,
einfacher Betriebsabrechnungsbogen)
 Unterscheidungsmerkmale der VWL / BWL, Gesamtbetrachtung volks- und
betriebswirtschaftlicher Begriffe
 Anwendungs- / Fallbeispiele volkswirtschaftlicher Zusammenhänge
 Privatrecht / Öffentliches Recht
 Aufbau BGB und Einführung ins Zivilrecht
 Überblick Vertragsschluss
 Kaufvertrag und Werkvertrag
VFB e. V. ∎ Kurfürstenstraße 6 ∎ 71636 Ludwigsburg ∎ Tel.: 07141 91107-0 ∎ Fax: 07141 91107-66
VFB e. V. ∎ Hanns-Klemm-Str. 1A ∎ 71034 Böblingen ∎ Tel.: 07031 7340-80 ∎ Fax: 07031 7340-82
www.ihk-vfb.de ∎ info@ihk-vfb.de
12
Der Geprüfte Technische Betriebswirt – modulares Hauptstudium für Geprüfte
Technische Fachwirte
Durch unsere speziellen, modular aufgebauten IHK-Praxisstudiengänge haben unsere Teilnehmer die
Möglichkeit gleich bei Anmeldung zum Geprüften Technischen Fachwirt IHK die zweite Stufe, die
Betriebswirtsebene mitzubuchen. Der Einstieg erfolgt hier direkt zum Hauptstudium des Geprüften
Technischen Betriebswirts IHK. Sie durchlaufen somit beide Weiterbildungsstufen in einem Zug und
sparen somit Zeit und Geld.
Aufbau des modularen Praxisstudiengangs:
Modulares Hauptstudium Geprüfter Technischer Betriebswirt - berufsbegleitend
Dauer
1¼ Jahre, ca. 530 UStd, davon ca. 50 UE im Selbststudium
Kosten
2.800,00 Euro (bei Teilzahlung zzgl. 50,00 Euro)
ohne Lernmittel und Prüfungsgebühr
Beginn: direkt nach dem Studiengang zum Geprüften Technischen Fachwirt IHK
Unterrichtszeiten: Mo, Mi 17:30-20:45 Uhr, Sa 07:45-12:45 Uhr
Ort: Ludwigsburg und Böblingen
Aus dem Inhalt:
Grundlagen wirtschaftlichen Handelns und betrieblicher Leistungsprozesse
 Aspekte der Allgemeinen Volks- und Betriebswirtschaftslehre
 Rechnungswesen
 Finanzierung und Investition
 Material-, Produktions- und Absatzwirtschaft
Management und Führung
 Organisation und Unternehmensführung
 Personalmanagement
 Informations- und Kommunikationstechniken
 Projektarbeit
 Fachgespräch
- Änderungen vorbehalten!! VFB e. V. ∎ Kurfürstenstraße 6 ∎ 71636 Ludwigsburg ∎ Tel.: 07141 91107-0 ∎ Fax: 07141 91107-66
VFB e. V. ∎ Hanns-Klemm-Str. 1A ∎ 71034 Böblingen ∎ Tel.: 07031 7340-80 ∎ Fax: 07031 7340-82
www.ihk-vfb.de ∎ info@ihk-vfb.de
13
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
52
Dateigröße
252 KB
Tags
1/--Seiten
melden