close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Eglise francaise.pdf - Kirchenbote

EinbettenHerunterladen
Kirchgemeinden
www.kirchenbote-online.ch
Kirchenbote
November 2014
11
Stadt Luzern | Veranstaltungen
PODIUM – Schwangerschaft und Pränataldiagnostik
Zwischen guter Hoffnung und
grosser Unsicherheit
Am Dienstag, 11. November, lädt das Forum für
Ethik und Ökologie in Zusammenarbeit mit dem
Institut für Sozialethik, Theologische Fakultät,
Universität Luzern und dem Schweizerischen
Katholischen Frauenbund Luzern ein zu einer
Podiumsveranstaltung zu ethischen Fragen der
Pränataldiagnostik.
Heute bestimmen Vorsorgeuntersuchungen
die Zeit der Schwangerschaft. Bei einigen auffälligen Vorsorgeergebnissen besteht eine Behandlungsmöglichkeit für Mutter oder Kind, nicht so
bei der Pränataldiagnostik: Bei einem auffälligen genetischen Befund sehen sich Eltern unerwartet vor die Frage gestellt, die Schwangerschaft fortzuführen oder abzubrechen. Die ärztlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen bergen ethische Fragen: Welche Entscheidungen sollten vor der Durchführung einer Pränataldiagnostik gefällt werden? Welche Formen
der Unterstützung brauchen werdende Eltern im
Fall eines auffälligen Befunds? Was bedeutet es
für ein Kind und seine Eltern, mit einer Behinderung zu leben?
Auf ein Impulsreferat von Prof. Dr. theol. Monika Bobbert zum Thema «Vorgeburtliche Gendiagnostik: Ethische Fragen in Bezug auf Medizin, Gesellschaft und schwangere Frauen» folgen zwei Kurzreferate von betroffenen Eltern: Erwin Vogel zu «Information – Begleitung – Grundsatzdiskussion vor Untersuchungen». Ich selber
werde sprechen zur Frage «Was ist erfülltes Leben?». Moderiert wird das Podium von Dr. Marcel Sonderegger, Co-Präsident Forum für Ethik
und Ökologie. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
V E R E N A S OL L B E R G E R , P FA R R E R I N
________
Dienstag, 11. November, 19.30 Uhr, Universität Luzern
(Frohburgstrasse 3, Hörsaal 1)
CITYKIRCHE MATTHÄUS
Lesung aus Oscar Wilde: Der junge König
Zum dritten Mal lädt die Citykirche Matthäus
im Herbst zu einer Lesung ein, auch diesmal gestaltet von Jörg Dathe, Schauspieler am Luzerner
Theater. Nach der Lesung aus Rafik Schami und
einer Eigenproduktion Jörg Dathes, «Ich bin halt
so unvollkommen», ist es diesmal ein Märchen
von Oscar Wilde: «Der junge König». Die Lesung
wird musikalisch begleitet von Florian Pestell,
Pianist und Dirigent am Luzerner Theater.
Zum Inhalt: Der junge Prinz schwelgt im Luxus des Königshofes, er liebt die Schönheit der
Dinge, die nur der Reiche geniessen kann. Diese Schönheit ist Balsam für den Schmerz seiner Seele. In der Nacht vor der Krönung zum König träumt er drei Träume, die ihm die Augen
und auch das Herz öffnen. Das sprachgewaltige
Kunstmärchen voller poetischer Bilder veröffentlichte Oscar Wilde 1888; es war zusammen mit
anderen Märchen seinen Söhnen gewidmet.
Wir freuen uns, Sie zu dieser literarisch-musikalischen Veranstaltung begrüssen zu dürfen.
Im Anschluss wird Tee offeriert. Der Eintritt
ist frei, die Kollekte zugunsten von syrischen
Flüchtlingen im Libanon (Heks).
Jörg Dathe, Schauspieler am Luzerner Theater,
liest aus dem Märchen von Oscar Wilde.
MATTHÄUSKIRCHE
PROTESTANTENVEREINIGUNG WÜRZENBACH
Geschichten und Tänze
aus Masuren
Der Gottesdienst am Sonntag, 9. November,
um 10 Uhr in der Matthäuskirche wird vom
theologischen Gesprächskreis gestaltet. Die
Mitwirkenden erzählen, was das Motto von Richard Rohr («Jesus sein») bei ihnen ausgelöst
hat und auslöst. Es werden zwei Kinder getauft,
und wir verabschieden unseren langjährigen Vize-Sigristen Werner Brunner. Alle sind herzlich
eingeladen.
Basar für Projekt
Krajiška Suza
Phönix, eine Gruppe von Schweizer Frauen, die
mit der FrauenKirche zusammenarbeitet, wird
am Sonntag, 16. November, nach dem Gottesdienst in der Lukaskirche, einen kleinen
Markt mit selbst hergestellten Produkten zugunsten dieses Projekts organisieren. Mit Ihrem
Kauf helfen Sie mit, die Zukunft von Krajiška
Suza – Träne der Krajina – zu sichern.
tion: Ruth Ruf, Tel. 041 360
64 76
Gemeindeverein Myconiushaus. Vortrag von
Gunda Schneider-Flume,
Horw und Leipzig: «Erfahrungen mit Christsein in
Sachsen und in Luzern». Freitag, 14. November, 19.30 Uhr,
Myconiushaus
Handauflegen. Ökumenisch.
Persönliches Gespräch und
Handauflegen durch erfahrene Begleiterinnen und
Begleiter in einer achtsamen
Atmosphäre. Freitag, 7., 14.,
21., 28. November, 17 bis 19
Uhr, Lukaskirche
Protestantenvereinigung
Würzenbach. Themenabend: Masurische Geschichten und Tänze mit Harmke
Sperkhake. Freitag,
14. November, 18 Uhr,
Gemeindehaus Würzenbach
Spiel- und Jassnachmittag. Ökumenisch. Montag, 3. November, 14 Uhr,
Myconiushaus
Gemeindehaus Lukas (ohne
Anmeldung)
Zischtig-Zmittag. Dienstag,
4., 11., 18., 25. November, 12.15
Uhr, Gemeindehaus Altstadt.
Anmeldung jeweils bis Montag, 11 Uhr, bei Lotte Greber,
Tel. 041 410 13 40
Mittagstisch St. Karl.
Ökumenisch. Donnerstag,
27. November, 12 Uhr, Pfarreizentrum St. Karl. Anmeldung
bis Dienstagmittag, 25. November, bei Sekretariat St. Karl,
Tel. 041 229 94 00
Mittagstisch Würzenbach.
Ökumenisch. Mittwoch, 5.,
12., 19., 26. November, 12 Uhr,
Pfarreizentrum St. Johannes.
Anmeldung jeweils bis Montag, 12 Uhr, bei Sekretariat
St. Johannes, Tel. 041 229
92 00
MITTAGSTISCHE
Deckte Tisch. Donnerstag,
6., 13., 20., 27. November, 12
Uhr, Gemeindehaus Weinbergli. Anmeldung jeweils bis
Dienstag, 21 Uhr, bei Edith
Pfrunder, Tel. 041 360 43 79,
oder Ruth Kellenberger, Tel.
041 360 81 22
Offene Kirche Lukas. Mittagstisch für Jung und Alt.
Dienstag, 4., 11., 18.,
25. November, 11.45 Uhr,
SINGKREIS LUKAS
«Musikwerkstatt» für alle
Singbegeisterten. Infos:
Sigisbert Koller, Tel. 078 804
11 01, sigi.koller@lu.ref.ch
Die Tanzschmiede Würzenbach im Jahr 2010.
Kommen Sie mit auf eine Reise in fremde Länder mit Geschichten, Tanz und Musik, am Freitag, 14. November, um 19 Uhr im Gemeindehaus Würzenbach. Harmke
Sperhake liest masurische Geschichten aus dem Buch
von Siegfried Lenz «So zärtlich war Suleyken». Die Tanzschmiede Würzenbach untermalt die Reise mit dazu passenden Tänzen.
BASTELGRUPPE MYCONIUSHAUS
Hobbyausstellung mit Verkauf
Am Freitag, 21., und Samstag, 22. November, von 14 bis
18 Uhr bietet die Bastelgruppe Myconiushaus die während
des Jahres handgefertigten Gegenstände wie Adventsgestecke, Karten und vieles mehr zum Verkauf an. Während
der Öffnungszeiten lädt auch die Kaffeestube mit selbst gebackenen Kuchen und Brötchen zum Verweilen ein. Die
Messer- und Scherenschleifer warten ebenfalls gespannt
auf Arbeit. Der Reinerlös geht an den Treffpunkt Stutzegg.
KIRCHENCHÖRE
MATTHÄUSKANTOREI
Infos: Stephen Smith, Tel.
041 371 06 24, stephen.
smith@lu.ref.ch
CHOR DER NATIONEN
Infos: Nicola Neider, Tel. 041
229 99 22, nicola.neider@
kathluzern.ch
www.refstadtluzern.ch
Pfarrerin Eva Brandin,
Matthäus Altstadt
Hertensteinstrasse 30
6004 Luzern, 041 410 35 70
eva.brandin@lu.ref.ch
Pfarrerin Silvia Olbrich,
Weinbergli
Auf Weinbergli 7
6005 Luzern, 041 360 18 22
silvia.olbrich@lu.ref.ch
Kirchenpflege Stadt Luzern
Präsident Daniel Huber,
Haldenstrasse 37b,
6006 Luzern, 079 301 16 13
daniel.huber@lu.ref.ch
Pfarrer Stefan Christen,
Weinbergli
Auf Weinbergli 7
6005 Luzern, 041 360 18 22
stefan.christen@lu.ref.ch
Pfarrerin
Verena Sollberger, Lukas
Sempacherstrasse 11
6003 Luzern, 041 227 83 20
(Dienstag- und Mittwochvormittag, Donnerstag
und Freitag), verena.
sollberger@lu.ref.ch
Sekretariat
Morgartenstrasse 16,
6003 Luzern, 041 227 83 21,
sekretariat.stadtluzern@
lu.ref.ch. Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag,
8 bis 11.30 Uhr und 13.30 bis
16.30 Uhr.
Freitag, 8 bis 11.30 und
13.30 bis 16 Uhr.
Pfarrer Beat Hänni,
Matthäus Myconiushaus
St.-Karli-Strasse 49
6004 Luzern, 041 361 01 18
beat.haenni@lu.ref.ch
Pfarrer Marcel Köppli,
Matthäus Würzenbach
Schweizerhausstrasse 3
6006 Luzern, 041 410 32 78
marcel.koeppli@lu.ref.ch
LUKASZENTRUM
Seit 1992 unterstützt die FrauenKirche Zentralschweiz Projekte für kriegsbetroffene Frauen
und Kinder im ehemaligen Jugoslawien. Eines
davon ist «Krajiška Suza», ein zukunftsweisendes Spitex-Projekt im kriegsgeschädigten Bosnien. Es bietet psychosoziale Unterstützung für
jüngere Frauen, verbunden mit der Betreuung
von Betagten. Die grösste Herausforderung für
die Projektverantwortlichen sind die fehlenden
finanziellen Mittel, denn die Staatskassen sind
leer. Die Lage hat sich wegen der verheerenden
Überschwemmungen, von denen auch Sanksi
Most betroffen ist, verschlimmert.
ERWACHSENE Altersstubete.
Seniorenbühne Luzern. Mittwoch, 19. November, 14.30 bis
16.30 Uhr, Gemeindehaus
Lukas. Veranstaltung der
Refor-mierten Kirchgemeinde Luzern für Seniorinnen und Senioren
Aktiv im Alter Würzenbach. Ökumenisch. Lottonachmittag. Donnerstag,
13. November, 14 Uhr,
Gemeindehaus Würzenbach
Bastelabend. Mit Sophie
Burkhard Sattler. Montag, 3.,
17., 24. November; Dienstag,
11. November, 19.30 bis
22.30 Uhr, Myconiushaus.
Infos: Tel. 041 240 94 00
Bastelgruppe Myconiushaus. Hobbyausstellung.
Besichtigung, Verkauf und
Scherenschleifen. Mit Kaffeestube. Freitag, 21. und Samstag, 22. November, 14 bis 18
Uhr, Myconiushaus
Citykirche Matthäus. Literatur mit Jörg Dathe: «Der
junge König» von Oscar
Wilde. Samstag, 8. November,
17 Uhr, Matthäuskirche
Citykirche Matthäus.
Adventskranz binden. Samstag, 29. November, 13 bis 15
Uhr, Gemeindehaus Altstadt,
Höfli
Frauengruppe Weinbergli.
Basteln, stricken, handarbeiten für einen guten Zweck.
Montag, 3.,10., 17., 24. November, 14 bis 16 Uhr, Gemeindehaus Weinbergli. Informa-
kontakt
________
Samstag, 8. November, 17 Uhr, Citykirche Matthäus
«Jesus sein – nicht Jesus
anbeten»
Agenda
Pfarrerin Heidi Müller,
Lukas
Sempacherstrasse 11
6003 Luzern, 041 227 83 50
(Montag bis Mittwoch
ganzer Tag, Donnerstagvormittag)
heidi.mueller@lu.ref.ch
Pfarrerin Bettina TungerZanetti, Lukas
Widspüel 3, 6043 Adligenswil,
041 370 76 14, bettina.
tunger-zanetti@lu.ref.ch
Sozialdiakon
Heinz Kernwein, Matthäus
Hertensteinstrasse 30
6004 Luzern, 041 410 23 89
heinz.kernwein@lu.ref.ch
Zwitscherbar beim Vögeligärtli – Gesprächs- und
Beratungscafé
Geöffnet Montag bis Freitag,
von 12 bis 18.30 Uhr, 041 227
83 83, info@zwitscherbar.ch,
www.zwitscherbar.ch
Diakonin
Yvonne Lehmann, Lukas
Morgartenstrasse 16
6003 Luzern, 041 227 83 22
yvonne.lehmann@lu.ref.ch
Eglise Française Lucerne
CULTES
Horaire et lieu des cultes:
à 10h00, à la chapelle Zwingli
Culte bilingue de la Réformation. Dimanche, 2 novembre, Pasteur Jean-Claude
Hermenjat
Culte. Dimanche, 16 novembre, Pasteur Claude Fuchs
Rencontre des dames.
Les mardis, 4, 11, 18, 25
novembre à 14.45 h (SaintLuc, Caféteria)
Prière du soir. Les mardis,
4, 11, 18, 25 novembre à 18 h
(Saint-Luc, Arche)
ADRESSES
Président: Thierry Ehrenberg, Bernstrasse 49, 6003
Lucerne, 041 240 00 14, 077
421 98 02, dieter.ehrenberg@
bluewin.ch
Secrétaire: Christiane
Hanslin, Hochrütihalde 2,
6045 Meggen, 041 535 31 48
Il est plus facile
à un chameau de
passer par le trou
d’une aiguille qu’à
un riche d’entrer
dans le royaume
Marc 10:25,
de Dieu.
Matthieu 19:24, Luc 18:25
www.refluzern.ch/eglise
www.cerfsa.ch
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
6
Dateigröße
599 KB
Tags
1/--Seiten
melden