close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Zeit zu verschenken: Markt der ehrenamtlichen Möglichkeiten in

EinbettenHerunterladen
Zeit zu verschenken: Markt der ehrenamtlichen Möglichkeiten in Hildburghausen
Auf diesem Markt gibt es nahezu alles – außer Geld. Der „Markt der ehrenamtlichen Möglichkeiten“
in Hildburghausen fand Anfang Oktober bereits zum dritten Mal statt. Eingeladen hatten das
Koordinationsnetzwerk Ehrenamt Hildburghausen, die Kreisdiakoniestelle, die KooDia und die Tafel
Hildburghausen. Im Innenhof der Kreisdiakoniestelle am Immanuel-Kant-Platz gab es ein buntes
Unterhaltungsprogramm, aber eben auch zahlreiche Stände, an denen sich jeder Besucher über
Angebote und Gesuche informieren konnte.
So suchte etwa die Albert-Schweitzer-Förderschule einen Menschen mit reichlich Lese-Erfahrung, der
ehrenamtlich eine Bibliothek für die Schüler aufbauen und betreuen kann. Die Hildburghäuser Tafel
meldete Bedarf an Fahrern und Beifahrern, die bei der Abholung von Lebensmitteln helfen. Und die
Kreisbibliothek suchte und fand auf dem „Markt der ehrenamtlichen Möglichkeiten“ Lesepaten, die
mit Kindern und Jugendlichen die Bibliothek besuchen und mit ihnen lesen. Gefragt sind in jedem
Falle Menschen, die Zeit zu verschenken haben und bereit sind, sich für andere einzusetzen.
Auf dem Markt vorgestellt wurde beispielsweise das Lotsenprojekt Sucht, mit dem der Fachverband
Drogen- und Suchthilfe e.V. in Thüringen suchtkranke Menschen unterstützt. Alle Akteure im 2011
gegründeten Koordinationsnetzwerk Ehrenamt Hildburghausen nutzten die Gelegenheit, sich und
ihre Angebote zu präsentieren und mit Interessenten ins Gespräch zu kommen – etwa die TALISA
Thüringer Arbeitsloseninitiative, die Helios-Kliniken Hildburghausen, das Caritas-Altenpflegezentrum,
die Frauenakademie Hildburghausen und das Landratsamt. Die Kreisdiakoniestelle freute sich über
Spenden in Höhe von 120 Euro.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
177 KB
Tags
1/--Seiten
melden