close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Leseprobe - Christiani

EinbettenHerunterladen
9
lfd.
Nr.
Auftrag:
Datum:
Ausbilder:
Arbeitsstufen/Arbeitsgüte
Datum:
Bereitstellungsliste
Maschinen/Werkzeuge/Hilfsmittel
Teil:
Arbeitsplanung
Auszubildender:
Arbeitssicherheit/Umweltschutz
Arbeitszeit
14. Wie lautet die Formel für die Drehzahl?
15. Warum müssen größere Löcher vorge
bohrt werden?
16. Welche Aufgabe hat das Senken?
17. Was bedeutet die Bezeichnung
Kegelsenker A = 90° × 12,5 DIN 335?
18. Was bedeutet die Bezeichnung
Flachsenker 15 × 9 DIN 373?
19. Nennen Sie die Faustformel für die Ein
stellung der Drehzahl beim Senken.
Manuelle Werkstoffbearbeitung
Metalltechnik
Lernerfolgskontrolle: Bohrplatte
Übung 11a
19
Übung 11 b
Übung 11 b
Rz 25
Rz 25
ø 10H7
( alle Fasen )
M 10
M8
M6
XXX
2 x 45
Abweichungen für Maße ohne Toleranzangabe ± 0,2
XXX = Kennummer
Abweichungen für Maße ohne Toleranzangabe ± 0,2
XXX = Kennummer
Arbeitsauftrag
Arbeitsauftrag
Führen
Führen Sie
Sie als
als Erstes
Erstes die
die Arbeitsplanung
Arbeitsplanung
durch.
Hierbei
legen
Sie
die
durch. Hierbei legen Sie die Arbeitsstufen
Arbeitsstufen
fest, listen die
die benötigten
benötigten Maschinen,
Maschinen, WerkWerkzeuge und
Hilfsmittel
auf
und
notieren
Verund Hilfsmittel
Verhaltensregeln zur
zur Arbeitssicherheit
Arbeitssicherheit sowie
sowie
zum Umweltschutz.
Danach fertigen Sie die Bohrplatte nach
Danach fertigen Sie die Bohrplatte nach
Ihrer
Ihrer Arbeitsplanung
Arbeitsplanung unter
unter Verwendung
Verwendung der
der
Werkstattzeichnung
an.
Werkstattzeichnung an.
1
1
Pos. Menge
Pos. Menge
Stück
Stück
Einh.
Einh.
Flachstahl
Flachstahl
Benennung
Benennung
Normblatt
Normblatt
Folgende
Arbeitsunterlagen
stehenIhnen
Ihnen
Folgende
Arbeitsunterlagen
stehen
zur
Verfügung:
zur
Verfügung:
ᮣ
Werkstattzeichnung
Werkstattzeichnung
Arbeitsplanungsbogen
ᮣ
Arbeitsplanungsbogen
Kontroll- und Bewertungsbogen
ᮣ Kontroll- und Bewertundsbogen
Werkstoff
Werkstoff
Manuelle Werkstoffbearbeitung
Halbzeug
Halbzeug
Bohrplatte (Innengewindeschneiden, Reiben)
Manuelle Werkstoffbearbeitung
Bohrplatte (Innengewindeschneiden, Reiben)
Werkst. aus Üb. 11
Werkst.
aus Üb.11
Bemerkung
Bemerkung
Metalltechnik
Metalltechnik
Übung 11 b
Übung 11 b
Maßstab 1:1
Maßstab 1:1
25
91
Übung 11 c
Lernziele:
a)auf die Fertigkeiten bezogen:
b)auf die Kenntnisse bezogen:
Mittelpunkt einer Kreisfläche mit dem
Zentrierwinkel ermitteln
Die Fertigkeit Zentrieren erklären
Grundlöcher bohren
Innengewinde in Grundlöcher schnei den
Die Arbeitstechnik beim Anreißen mit
dem Zentrierwinkel erläutern
Den Begriff Grundloch erklären
Die Arbeitstechnik beim Innengewinde schneiden in Grundlöchern erläutern
Werkstoff-Kurzbezeichnung erläutern
Bohrlochtiefe von Grundlöchern be rechnen
Maßnahmen zur Vermeidung von Ver letzungen beim Bohren und Innenge windeschneiden aufzählen
Manuelle Werkstoffbearbeitung
Metalltechnik
Lernziele: Bolzen
Übung 11 c
35
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
14
Dateigröße
60 KB
Tags
1/--Seiten
melden