close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindebrief Hier finden Sie den aktuellen Gemeindebrief zum

EinbettenHerunterladen
Evang.-Luth.
Kirchengemeinde Iphofen
Termine im November 2014
Sonntag
02.11.2014 10.35 Uhr
Gemeindegottesdienst mit Heiligem
Abendmahl, (Sr.Ruth Meili CCR)
Montag
03.11.2014 09.30 Uhr
Zappel-Krabbel-Club im Bürgerspital
Dienstag
04.11.2014 16.00 Uhr 20.00 Uhr
18.45 Uhr
Präparandennachmittag in Mainbernheim
Sonntag
09.11.2014 10.35 Uhr
Gemeindegottesdienst
Spitalkirche St.Johannes (Frau Saueracker)
Montag
10.11.2014 09.30 Uhr
Zappel-Krabbel-Club im Bürgerspital
Dienstag
11.11.2014 18.45 Uhr
Spitalchor im Gemeindezentrum im Bürgerspital
Samstag
15.11.2014 09.00 Uhr
15.30 Uhr
Sonntag
Volkstrauertag
16.11.2014 10.00 Uhr
Dekanats-Kirchenvorsteher-Tag
Dankestreffen für die Mitarbeitenden von 1
Stunde Zeit in Kitzingen
Gemeindegottesdienst (Pfarrer von
Wietersheim)
Anschließend Veranstaltung im Rathaus und
Umzug zum Ehrenmal
Montag
17.11.2014 09.30 Uhr
Zappel-Krabbel-Club im Bürgerspital
Dienstag
18.11.2014 18.45 Uhr
Spitalchor Gemeindezentrum im Bürgerspital
Mittwoch
Buß-und Bettag
19.11.2014 19.00 Uhr
Gemeindegottesdienst
(Pfarrer von Wietersheim)
Sonntag
23.11.2014 10.35 Uhr
Gemeindegottesdienst (Pfr. v. Wietersheim)
Ewigkeitssonntag
10.35 Uhr
Spitalchor im Gemeindezentrum im Bürgerspital
Kindergottesdienst im Spital
Montag
24.11.2014 09.30 Uhr
Zappel-Krabbel-Club im Bürgerspital
Dienstag
25.11.2014 18.45 Uhr
Spitalchor im Gemeindezentrum im Bürgerspital
Mittwoch
26.11.2014 19.00 Uhr
Sitzung des Kirchenvorstands im Spital
Donnerstag
27.11.2014 10.00 Uhr
Gottesdienst im Altenbetreuungszentrum
(Pfarrer von Wietersheim)
Samstag
29.11.2014 10.00 Uhr –
14.00 Uhr
Präparanden-Treffen im Spital
16.30 Uhr
Sonntag
1. Advent
30.11.2014 10.35 Uhr
Krippenspielprobe in der St.Johannes
Spitalkirche
Gemeindegottesdienst, Spitalkirche
St.Johannes
Vorstellung der neuen Präparandinnen und
Präparanden (Pfarrer von Wietersheim)
anschließend Eintopfessen zugunsten „Brot für die Welt“
Asylsuchende in Iphofen
Liebe Gemeindeglieder,
in den kommenden Wochen werden asylsuchende Menschen
nach Iphofen kommen.
Der Landkreis hat ein Haus angemietet, in dem ca. 20 - 25
Menschen untergebracht werden.
Leider sind die Behörden oft mit der Betreuung der
Asylsuchenden überfordert. Deshalb ist unsere Solidarität und
Hilfsbereitschaft gefragt. Von der sozialen Betreuung (z.B.
Kleider- und Fahrradspenden) über den Deutschunterricht bis
hin zur Hilfe bei Behördengängen, Hausaufgaben und
Arztbesuchen werden die unterschiedlichsten Hilfen benötigt und
ich bin mir sicher, dass wir in Iphofen viele Menschen haben, die helfen wollen und können.
Die Stadt Iphofen und die beiden Kirchengemeinden sind im Kontakt miteinander und mit den
entsprechenden kommunalen und caritativen Institutionen.
Mit Sicherheit wird sich ein Kreis von Helfenden finden, der sich speziell um diese Menschen
kümmern wird und dann auch die verschiedenen Hilfsangebote koordinieren kann. Wenn Sie
helfen können und wollen, melden Sie sich bitte bei der Stadt oder bei den Kirchengemeinden,
damit wir Ihr Engagement bestmöglich einsetzen und koordinieren können.
Niemand von den Asylsuchenden ist freiwillig von der Heimat weggegangen. Sie alle haben
wichtige, manchmal lebensbedrohende Beweggründe. Wenn Sie ihnen in unserer Stadt
begegnen, zeigen Sie ihnen bitte durch Ihre Freundlichkeit und durch Ihre Hilfsbereitschaft, dass
sie hier willkommen sind.
Mit herzlichen Grüßen
Ihr Pfarrer
Hanjo von Wietersheim
Wochenend-Reise des Spitalchors
Vom 17. bis zum 19. Oktober veranstaltete der Spitalchor
unter der Leitung von Christiane Römpp und Pfarrer Schick
eine Reise in das Elsass und die südliche Pfalz. Bei
herrlichem Sonnenschein genossen wir wunderschöne
Städte, guten Wein und hervorragendes Essen.
Bei einem "Pälzer Abend" wurde uns die örtliche Mundart
und das Lebensgefühl der dortigen Menschen durch Lieder
und Erzählungen nahegebracht. Am Sonntag sang der
Chor in einem protestantischen Gottesdienst.
Vieles war interessant und schön, einiges war fremd und
gewöhnungsbedürftig.
Ich bin mir sicher, dass diese Reise - wie auch schon die
Reisen in den vergangenen Jahren - die Gemeinschaft im
Spitalchor gestärkt und unseren Horizont wieder etwas
erweitert hat.
Ein herzliches "Dankeschön!" an die Organisatoren und an
alle, die mitgefahren sind.
Bild: Die astronomische Uhr im Strassburger Münster
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
5
Dateigröße
70 KB
Tags
1/--Seiten
melden