close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

43 - Stadt Ehingen

EinbettenHerunterladen
Mitteilungsblatt der
Großen Kreisstadt
Ehingen (Donau)
für Berkach und Dettingen,
Nasgenstadt, Gamerschwang
Heufelden mit Blienshofen
und Kirchen mit Stetten,
Schlechtenfeld, Deppenhausen,
Mühlen und Mochental
18. Jahrgang
Nr. 43
Freitag, 24. Okt. 2014
Ausgabe Mitte
EhingEn
lem
ktuel
Mit a nanzeiger
e
Kirch
d
i
Allgemeine Bekanntmachungen
Ehinger Gemeinderat
Mit einer umfangreichen Tagesordnung hatten
sich die Stadträtinnen und Stadträte in ihrer
letzten Sitzung zu befassen. Am Beginn
hatten die Ehinger Bürger das Wort. Oberbürgermeister Alexander Baumann dankte
den anwesenden Ehingern, welche die Bürgerfragestunde nutzten, um ihre Anliegen an
die Stadtverwaltung vorzubringen.
Ehrungen
Im Anschluss konnte der Vorsitzende Oberbürgermeister Baumann zwei langjährige
Mitglieder des Gemeinderates ehren: Stadtrat
Dr. Wolf Brzoska wurde für seine 20-jährige
ehrenamtliche Tätigkeit im Gemeinderat mit
dem Verdienstabzeichen des Städtetages in
Silber und der Ehrennadel des Gemeindetages geehrt. Für sein 25-jähriges Engagement als Ortschafts- und Stadtrat erhielt
Stadtrat Alfred Schrode die Verdienstnadel
des Gemeindetages Baden-Württemberg.
Entschädigung
Für ihre ehrenamtliche Tätigkeit erhalten
Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher satzungsgemäß eine Entschädigung. Die Höhe
richtet sich nach der Zahl der Einwohner. Da
die Ortschaft Altbierlingen mittlerweile mehr
als 500 Einwohner hat, rückt sie in die nächsthöhere Gruppengröße auf. Einstimmig
sprach sich das Gremium für eine Anpassung
der Entschädigung aus.
Gutes Rechnungsergebnis 2013
Dem Ehinger Gemeinderat wurde das Rechnungsergebnis 2013 vorgestellt. Getragen
durch Nettosteuermehreinnahmen konnte
Stadtkämmerer Fischer von einer besseren
Entwicklung im Verwaltungshaushalt berichten. Dieser konnte dadurch mit einer deutlich
besseren Zuführungsrate an den Vermögenshaushalt in Höhe von rund 9,8 Millionen Euro
abschließen. Ein zügigerer Baufortschritt bei
großen Maßnahmen hat im vergangenen
Jahr im Vermögenshaushalt zu einem höheren
Mittelabschluss geführt. Trotz der höheren
Steuereinnahmen musste zur Finanzierung
der getätigten Investitionen der Rücklage
rund 1,9 Millionen Euro entnommen werden.
Dies sind erfreulicherweise aber 7,8 Millionen
Euro weniger, als ursprünglich im Haushalt
geplant waren.
Konzept Kunstrasenplätze
Einstimmig folgte das Gremium dem Konzept
der Stadtverwaltung, welches auf dem bisherigen Ricotenplatz an der Realschule einen
Kunstrasenplatz für alle Fußballvereine der
Stadt vorsieht. Die Belegung dieses städtischen
Platzes wird von der Verwaltung koordiniert.
Auch dem Schulsport steht der Platz am
Wenzelstein weiterhin zur Verfügung. Auf
dem bisherigen Ricotenplatz an den Gollenäckern soll ein Kunstrasenplatz in Regie der
TSG Ehingen entstehen, an dem sich die
Stadt beteiligen wird. Hier laufen derzeit
noch die Verhandlungen zwischen der TSG
Ehingen und der Stadtverwaltung.
Bebauungspläne
Für den Entwurfsbeschluss zur Aufstellung
des Bebauungsplanes „Am Bildstöckle“ in
Rißtissen sprach sich das Gremium aus. Hier
sollen entsprechend dem raumplanerischen
Ziel des Vorranges der Innenentwicklung die
Grundstücke des ehemaligen Sägewerks
einer neuen, ortstypischen Nutzung zugeführt werden. Den Satzungsbeschluss fassten
die Mitglieder des Gemeinderats jeweils zum
Bebauungsplan „1. Erweiterung Längenfeld“
sowie zur „2. Änderung Obere Hauptstraße/
Tuchergasse“.
Friedhofserweiterung
Der Ehinger Friedhof soll in südöstlicher Richtung um rund 3000 Quadratmeter erweitert
werden. Damit will die Stadt dem erhöhten
Bedarf an anonymen Gräbern und Urnengräbern Rechnung tragen sowie den Ehinger
Muslimen die Möglichkeit zur Beisetzung
anbieten. Die Erweiterung wird über den
r
e
k
t
Termine
Samstag, 25. Oktober
FFW Heufelden, Hauptübung
Haushaltsflohmarkt Nasgenstadt
Haupteingang vom Parkplatz aus an die
bestehenden Hauptwege rollstuhlgerecht
angebunden. Die Erweiterung ist in zwei
Bauabschnitten geplant.
Oberschaffnei
Die denkmalgeschützte Oberschaffnei soll ein
offenes Haus für Ehinger Bürgerinnen und
Bürger werden. Nun hat der Gemeinderat die
Abbruch- und Rohbauarbeiten an die Firma
Mayer + Sohn GmbH aus Ulm vergeben. Das
Gewerk beinhaltet im Wesentlichen die
Abbrucharbeiten neuzeitlicher Einbauten und
die baulichen Anpassungen im Rohbau zur
Umsetzung des Entwurfs und Schaffung der
geplanten Räumlichkeiten sowie die Herstellung des neuen Treppenhaus- und Aufzugturms.
Ausschuss vergibt Arbeiten
Auch im Ausschuss für Umwelt und Technik
war der Umbau der Oberschaffnei ein Thema:
Vergeben wurden die Zimmererarbeiten, der
Einbau des Aufzugs, die Gerüstarbeiten, die
Dachdeckerarbeiten, Heizungs-, Lüftungsund Sanitärtechnik sowie die Elektrotechnik
mit Blitzschutz und die Brandmelde- und
Sprachalarmierungsanlage. Die Arbeiten zur
Sanierung des Kanals zwischen der Kasernengasse und der Unteren Hauptstraße wurden
an die Firma AKS aus Neu Ulm vergeben. Die
Schmiechaue in Berkach soll umgestaltet
werden. Die Ausbauplanung hierfür übernimmt das Büro Schmid / Treiber / Partner.
Notrufe, Bereitschaftsdienste
Notrufe
110
Feuerwehr
112
Polizeirevier Ehingen
07391 588-0
Krankenhaus Ehingen
07391 586-0
Rettungsleitstelle DRK
0731 19 222
Städt. Wasserwerk
07391 503-152
Städt. Wasserwerk
(nach Dienstschluss)
0171 7 43 57 53
Stromstörungsstelle
0800 3 629 477
Gasstörungsstelle
0800 0 824 505
Sozialstation/
Essen auf Rädern
07391 5 20 11
Ambulanter Pflegeservice
Krankenhaus GmbH
0800 0 586 586
Betriebs- und Familienpflege
Verb. Kath. Landvolk
07388 720
Maschinenring BiberachEhingen Service GmbH 07351 18 826-0
Hauskrankenpflege
Seibold
07391 7 54 46 7
Telefonseelsorge
0800 1110111
oder KInder0800 1110222
und Jugendtelefon
0800 1110333
ÄRztlichER BEREitSchAFtSdiEnSt
0180 1 92 92 35
Großes Interesse an
Verkaufsoffenem Sonntag
und Ehinger Special
Sprechzeiten und der dienstort sind
telefonisch zu erfragen
An Samstagen, Sonntagen und Feiertagen
ist die notfallpraxis Ehingen von 8 bis
22 Uhr geöffnet.
Rettungsleitstelle
112
Kindernotfalldienst am
Wochenende
0180 1 92 93 43
Zahnärztlicher Notdienst 0180 5 91 16 01
HNO Notdienst
0180 1 92 93 47
ApOthEKEndiEnSt
Samstag, 25. Oktober
Alpha-Apotheke, Spitalstraße 29,
89584 Ehingen, Tel. 07391 758844
Sonntag, 26. Oktober
Apotheke dr. Mack, Schillerstraße 14,
89597 Munderkingen, Tel. 07393 9546740
nOtFAlldiEnSt
samstags und sonntags
10-11 Uhr und 16-17 Uhr
mittwochs nachmittags 16 – 17 Uhr
Stadt saniert Kunststofflaufbahn im Stadion
Vor Kurzem hat die Stadt Ehingen (Donau)
die Kunststofflaufbahn im Stadion grundlegend saniert. Durch die starke Frequenz der
rund 6000 Quadratmeter großen Laufbahn
war diese stark abgenutzt und wies an
mehreren Stellen Beschädigungen auf. Mit
Hochdruckgeräten wurde zuerst die Laufbahn gereinigt, um im Anschluss die Schadstellen sanieren zu können. Die beauftragte
Firma Poly Track aus München hat hierauf
eine rote Sprühbeschichtung aufgebracht
und die Laufbahnmarkierungslinien neu eingemessen und mit weißer Farbe aufgespritzt.
Die frisch sanierte, rot leuchtende Laufbahn
steht nun allen sportbegeisterten Läufern für
ihr Training oder zu den Wettkämpfen zur
Verfügung. Die Stadt Ehingen hat für diese
Maßnahme einen Zuschuss vom Land BadenWürttemberg erhalten.
über ihr Nachhaltigkeitsprojekt. Beim Preisausschreiben wurde gefragt, wie lange es das
Projekt „Nachhaltige Stadt – Wirtschaftsstandort Ehingen“ bereits gibt. Die richtige
Antwort lautete: 2012. Jeweils zwei Eintrittskarten für das Ravensburger Spieleland
haben gewonnen: Samantha Widmann,
Ehingen, Ulli Rieber, Laupheim, Dawid
Wojnowski, Ehingen, Johannes Kaufmann,
Ehingen, Werner Kroha, Ehingen.
Die Stadt hat die Kunststofflaufbahn im
Ehinger Stadion grundlegend saniert.
Groß war das Interesse der Messebesucher
am Projekt Nachhaltige Stadt.
Die Messe Ehinger Special in der Lindenhalle
und der Verkaufssonntag lockten bei strahlendem Herbstwetter tausende von Besuchern in die Ehinger Innenstadt. Das Interesse
an der Ehinger Herbstmesse ist sowohl bei
den Ausstellern als auch bei den Besuchern
ungebrochen. In diesem Jahr zeigten 38 Aussteller ihr Angebot in der Lindenhalle – so
viele, wie nie zuvor. Erstmals dabei war das
Projekt „Nachhaltige Stadt – Wirtschaftsstandort Ehingen“. Zusammen mit dem
Projektpartner EnBW und der Regionalen
Energieagentur Ulm informierte die Stadt
Blaubeuren, Ursula Fuchs, Altheim, Familie
Förder, Allmendingen, Andreas Verlic, Ehingen
und Jonas Hauler, Munderkingen.
Samstags Romane
entdecken
OB Alexander Baumann informierte sich bei
den Ausstellern über die neuesten Trends.
Eine Saisonkarte für das Ehinger Erlebnisfreibad bekommen Sandra Maier, Schwörzkirch,
Finn Carl, Rottenacker, Renate Gunesch,
Ehingen, Roland Stöhr, Unterstadion und
Sarah Müller, Unterstadion. Jeweils ein limitierter Stadtschirm geht an Renate Süßmuth,
Seite 2
Die erweiterten Öffnungszeiten der Stadtbücherei am Samstag von 10 bis 12 Uhr finden
begeisterte Zustimmung. Für diejenigen, die
am Samstag ganz ohne Alltagshektik einen
unterhaltsamen Roman für das Wochenende
ausleihen möchten, wurde die Präsentation
verbessert. Ganz neu stehen die spannenden
Thriller in einem Alphabet zusammen, gleich
hinter den Krimis. Insgesamt wurde die Aufstellung transparenter mit mehr Platz zum
Anlesen, damit das richtige Buch für jeden
Geschmack gefunden wird. Jetzt wird das
Wochenende ein buntes Leseabenteuer.
Wer zum ersten Mal etwas in der Bücherei
ausleihen möchte, bringt einfach seinen Personalausweis mit und lässt sich einen Büchereiausweis ausstellen. Danach kann die neue
Benutzerin oder der neue Benutzer aus einer
Fülle von über 26 000 Medien auswählen.
INFO: Die Stadtbücherei ist telefonisch unter
der Nummer 07391 503-560 zu erreichen.
Öffnungszeiten der Stadtbücherei: Dienstag
9 bis 18 Uhr, Mittwoch 14.30 bis 18 Uhr,
Donnerstag 14.30 bis 19 Uhr, Freitag 14.30
bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 12 Uhr.
Gemeinschaftskonzert
„Jugend ist Zukunft“
Am Sonntag, 2. November um 16 Uhr gestalten fünf Jugendkapellen, die eng mit der
Musikschule der Stadt Ehingen zusammenarbeiten, das traditionelle Gemeinschaftskonzert „Jugend ist Zukunft“ im Großen Saal
der Lindenhalle in Ehingen.
Rund 190 junge Musikerinnen und Musiker
aus Rißtissen, Mundingen, Ehingen, Kirchen
sowie dem Jugendgemeinschaftsorchester
MV Allmendingen/Bergemer MV nehmen
daran teil und erhalten die Möglichkeit, sich
einem großen Publikum zu präsentieren.
Im ersten Teil treten die verschiedenen Jugendkapellen einzeln auf und stellen sich mit ihren
musikalischen Beiträgen den Besuchern vor.
Nach der Pause musizieren die jungen Musikerinnen und Musiker gemeinsam unter der
Leitung von Thomas Wieser (Stadtkapelle
Ehingen) und Christoph Erb (Musikschule der
Stadt Ehingen) Werke von Thomas Berghoff
(Olympic Tune), Klaus Badelt (Music from
Pirates of the Caribean), Kurt Gäble (Leuchtfeuer) sowie von Freddie Mercury (Bohemian
Rhapsody).
Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.
Zur Deckung der Kosten wird um eine kleine
Spende gebeten.
Knapp 200 junge Musikerinnen und Musiker
aus Ehingen und Umgebung laden zum
Gemeinschaftskonzert am 2. November in
die Lindenhalle ein.
Tafelladen ist umgezogen
Während der Umbauphase der Oberschaffnei
in der Schulgasse bezieht der Tafelladen das
Gebäude Hauptstraße 89. Das bislang leerstehende sogenannte „Pfeiferhaus“ wurde
von der Stadt Ehingen für die Interimsnutzung
hergerichtet und dem Tafelladen als Ausweichquartier zur Verfügung gestellt.
In dieser Woche werden zum ersten Mal die
Waren am neuen Standort verkauft. Die Öffnungszeiten sind wie gewohnt immer dienstags und freitags von 14.30 bis 18 Uhr.
Winterzeit im Wertstoffhof
und im Litzholz
Zum 1. November stellt der Wertstoffhof der
Stadt Ehingen (Donau) die Öffnungszeiten
wieder auf Winterzeit um, das heißt freitagnachmittags beginnt die Annahme eine Stunde
früher. Bis zum 28. Februar 2015 gelten somit
folgende Öffnungszeiten: Freitag von 14 bis
17 Uhr und Samstag von 9 bis 13 Uhr.
Die Kompostierungsanlage Litzholz in Ehingen-Sontheim hatte während den Sommermonaten zusätzlich auch montags geöffnet.
Dies gilt noch bis zum 31. Oktober.
Ab 1. November hat die Anlage wieder folgende
Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag jeweils
von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr.
Dienstagstreff
unterwegs
lädt ein
Gemeinsam etwas zu unternehmen, dafür
steht die Gruppe „Dienstagstreff unterwegs“
der Lokalen Agenda Ehingen. Einmal im
Monat findet ein offener Treff statt, bei dem
die Aktivitäten besprochen und geplant werden.
Das Freizeitangebot richtet sich insbesondere
an Menschen in der zweiten Lebenshälfte.
Am Dienstag, 4. November, wird der Treff
außerplanmäßig in das Haus Saurücken 21
(bei Germut Pundt, Telefon 752717) verlegt.
Um vorherige Anmeldung wird daher gebeten. Im Dezember steht eine Nikolaus-Fahrt
mit dem Dampf-Sonderzug von Schelklingen
nach Münsingen auf dem Programm und an
Silvester ein Besuch des Musicals Chicago in
Stuttgart. Auch für das Jahr 2015 sind schon
verschiedene Ausflugs- und Reiseziele ins
Auge gefasst. Nähere Informationen und
Anmeldung bei Germut Pundt, Telefon
752717, germut.pundt@gmx.de, oder auf
der Homepage der Lokalen Agenda Ehingen
www.lokale-agenda-ehingen.de.
Seite 3
Unabhängige
Energieberatung bei der
Stadt Ehingen
Die Stadt Ehingen bietet für ihre Bürger einmal im Monat eine unabhängige Energieberatung durch die Regionale Energieagentur
Ulm gGmbH an.
In den Bereichen energiebewusstes Bauen,
Modernisieren, Erneuerung von Heizung
sowie Nutzung von Sonnenenergie kann sich
jeder Bürger bei einer kostenfreien Erstberatung einen Überblick über die technischen
Möglichkeiten, Kosten und Wirtschaftlichkeit
sowie die aktuellen Förderprogramme verschaffen.
Zur Beratung sollten vorhandene Unterlagen,
wie beispielsweise Baupläne, Energieausweis
oder Messwerte der Heizungsanlage mitgebracht werden.
Der nächste Beratungstermin findet am
dienstag, 11. november
im Rathaus in Ehingen statt.
Bei Interesse ist eine vorherige Anmeldung
bis spätestens 4. November bei der Stadtverwaltung (Rathaus-Neubau, 2. OG, Zimmer
218), Telefon 07391 503-169 oder w.liedel@
ehingen.de notwendig.
Nächste Seniorenberatung
Die nächste Seniorenberatung findet am
Dienstag, 28. Oktober, im Ehinger Rathaus,
statt. Karl Class wird von 9 bis 12 Uhr Fragen
zu seniorenrelevanten Themen beantworten.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die
Beratung ist kostenlos.
Info: Zu erreichen ist der ehrenamtliche Seniorenberater im Ehinger Rathaus im Erdgeschoss, Zimmer 17, unter Telefon 07391 503144 oder per E-Mail unter seniorenberater@
ehingen.de.
Lehrschwimmbecken
geschlossen
Während der Herbstferien von Montag,
27. Oktober, bis Samstag, 1. November, bleiben die Lehrschwimmbecken des JohannVanotti-Gymnasiums, der Realschule und der
Grundschulen in Rißtissen und Erbstetten für
den allgemeinen Badebetrieb geschlossen.
Ab Montag, 3. November, sind die Lehrschwimmbecken zu den üblichen Zeiten
wieder geöffnet. Das Lehrschwimmbecken
an der Realschule bleibt auf Grund der Sanierung noch geschlossen.
Kultur in Ehingen
Eine ikone des Schwäbischen Kabaretts
verabschiedet sich
die neueMuseumsGesellschaft sagt
„Fleischles ade“.
Jetzt ist Schluss: Die NeueMuseumsGesellschaft sagt ihrem Publikum ade!
Nach 35 Jahren verabschieden sich die Erfinder
des schwäbischen Kabaretts endgültig von
den Bühnen des Landes. Hälenga machen sie
sich aber nicht davon: Zum Abschied gehen
Sabine Essinger, Volker Körner und Karin
Hagmann noch einmal auf große Tournee.
Am Freitag, 24. Oktober, präsentieren sie ihr
Abschiedsprogramm um 20 Uhr in der Lindenhalle in Ehingen.
Bekanntschaft der freigeistigen BrucknerGeschwister Sebastian und Erika, Kinder des
berühmten deutschen Schriftstellers Thomas
Bruckner und selbst schriftstellerisch tätig. Er
verliebt sich in Erika und die beiden heiraten.
Die Jahre vergehen – und dann kommt die
Reichstagswahl 1930. Die Nationalsozialisten
werden die zweitstärkste Partei Deutschlands
und die Lage beginnt sich abrupt zu verschärfen. Die Bruckners sehen keinen anderen
Ausweg, als das Land zu verlassen. Hendrik
jedoch entscheidet sich, nach Berlin zu
gehen. Während seine ehemaligen Weggefährten im Exil oder im Gefängnis ihr
Dasein fristen, macht er eine glänzende
Karriere unter den neuen Machthabern,
deren Höhepunkt die Rolle des Mephisto in
Goethes Faust ist.
Bei dieser Veranstaltung gilt Abo-Max.
theater in englischer Sprache
hamlet – prince of denmark
by William Shakespeare
Die American Drama Group Europe präsentiert am Montag, 17. November, in der
Lindenhalle Hamlet im englischen Original.
Beginn ist um 18 Uhr. Eine Einführung zum
Stück gibt es um 17.30 Uhr.
informationen: Stadt Ehingen,
Spitalstraße 30, Telefon 07391 503-503
Kartenvorverkauf:
www.kulturamt-ehingen.de und
www.reservix.de
Ehinger Buchladen: 07391 706250,
alle Reservix-Vorverkaufsstellen
Und noch ein Tipp für eingefleischte Fans:
Sie haben über facebook bei der Programmgestaltung ein Wörtchen mitzureden
(www.neuemuseumsgesellschaft.de).
Mephisto
Eines der berühmtesten Stücke der Schauspielgeschichte steht am Montag, 3. November, um 20 Uhr auf dem Spielplan der Lindenhalle. Mephisto, nach dem Roman von Klaus
Mann und der Bearbeitung von Ariane
Mnouchkine. Um 19.30 Uhr gibt es eine
Einführung in das Stück.
Hamburg in den Zwanziger Jahren: Der
Schauspieler und Kommunist Hendrik Höfgen
ist am Hamburger Künstlertheater engagiert,
einem kleinen Theater mit hervorragendem
Ruf. Dennoch leidet Höfgen darunter, in der
Provinz zu verkommen – sein Traum ist es, in
Berlin Theater zu spielen.
Mitten in die aktuelle Premiere platzt die
Nachricht vom missglückten Putsch Adolf
Hitlers. Kurz darauf macht Hendrik die
Kurs in den herbstferien
comics zeichnen: Mangas und mehr
Ein Workshop für Jugendliche ab 8 Jahren
Dienstag, 28. bis Donnerstag, 30. Oktober,
jeweils 9.30 bis 12.30 Uhr
Bei dem Kurs kann jedes Kind seinen eigenen
kleinen Comic erstellen. Die eigene Geschichte
erfinden und sich dann ans Zeichnen machen.
Dozentin: Sonja Schnell
hormon-Yoga für Sie und ihn –
eine Schnupperstunde
Dienstag, 4. November, 19.45 bis 21 Uhr
Hormon-Yoga verbindet Körper- und Energieübungen. Es nutzt die in uns vorhandene
Energie und lenkt sie in die Drüsen, damit
diese das hormonelle Gleichgewicht herstellen.
Dozentin: Ulrike Burkhardtsmayer
Seite 4
Atem & Bewegung –
nach prof. ilse Middendorf
Freitag, ab 7. November, 18 bis 19.30 Uhr
Mit lebhaften anregenden Übungen und
ruhigem Spüren erfahren die Teilnehmer die
Bandbreite zwischen Leichtigkeit, Kraft und
Gleichgewicht.
Ziel des Seminares ist es, mit Hilfe des
„ursprünglichen“ Atems die Kreativität
wieder zu entdecken um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und die Gesundheit zu
stabilisieren.
Dozentin: Hildegard Jocham,
Atemtherapeutin nach Prof. Ilse Middendorf.
Stressabbau:
Stress erkennen - verstehen - bewältigen
Samstag, 8. November, 10 bis 16 Uhr
(inklusive kleiner Mittagspause)
Was tun, wenn man das Gefühl hat, mit
Belastungen immer weniger fertig zu werden?
Wie geht man am besten mit stressigen
Alltagssituationen um und bleibt trotzdem
stabil?
Die Forschung entdeckt immer bessere Möglichkeiten für Selbstschutz und Selbsthilfe,
um wieder die Balance zu finden zwischen
Anforderungen und den eigenen Bedürfnissen.
Dozentin: Ulrike Burkhardtsmayer
Fußreflexzonen-Massage für Anfänger
samstags, ab 8. November, 14 bis 15.30 Uhr
Unsere Füße sind täglich Stress und Belastungen ausgesetzt. Massage hilft nicht nur zu
entspannen, sondern auch bei gezieltem Einsatz bestimmte Körperregionen und Organe
positiv zu beeinflussen.
Dozentin: Sabine Schulze
Organ-Meditation: darm
Mittwoch,19. November,19 bis 20.15 Uhr
Der Darm ist das Organ, über das wir Nährstoffe in unseren Körper aufnehmen. Symbolisch steht er aber auch für Geben und
Nehmen und in der Psychosomatik für die
Trennung von Verwertbarem und Unbrauchbarem, für Ängste und Entscheidungen. Über
diese Meditation regen wir den Darm an,
damit er alle seine Aufgaben in vollem
Umfang und zum Wohle unserer Gesundheit
ausführen kann.
Dozentin: Ulrike Burkhardtsmayer
Malerei in Acryl
herbstlandschaft für Anfänger
oder leicht Fortgeschrittene
Donnerstag, 6. November, 14.30 bis 21 Uhr
Dozent: Karl Striebel
Acrylmalen auf Keilrahmen:
Für Kindern ab 8 Jahren
Samstag, 22. November, 14 bis 17 Uhr
Dozentin: Sonja Schnell
VhS-drechsel-Werkstatt:
Für Anfänger und Fortgeschrittene
Freitag, 7. November, 19 bis 22 Uhr
Samstag, 8. November, 9.30 bis 12.30 Uhr
und 13.30 bis 16.30 Uhr
Dozent: Gerhard Steeb
Word 2013 - text und Gestaltung ii
Mit der textverarbeitung auf du und du
donnerstags, ab 20. November, 18.30 bis
21.30 Uhr
Inhalte:
Wasserzeichen, automatisches Inhaltsverzeichnis, Fuß- und Endnoten Schnellzugriffleiste, Menüband und Taskleiste, Formulare/
Dokumentvorlagenerstellung, Makros und
Stoppcodes.
Dozentin: Regina Fischer
htMl und cSS
montags und mittwochs, ab 1. Dezember,
18 bis 21 Uhr
Dozent: Martin Matuttis
Windows 8 - Aufbaukurs
dienstags, ab 2. Dezember,
18.30 bis 21.30 Uhr
Wochenendseminare:
Kraft tanken im Kloster Untermarchtal mehr Selbstvertrauen durch Bewusstseins-training
Dr. Wolfgang Nöll
Freitag, 14. November, 18 Uhr bis Sonntag,16. November, 17 Uhr
Themen des Seminars: Selbstvertrauen und
Gelassenheit gewinnen, Souveränität entwickeln, sich und andere verstehen und sicher
kommunizieren, entscheidungsfreudig handeln, Krisen meistern und die Gesundheit
fördern.
Der Kurs richtet sich an psychisch stabile
Menschen und kann keine notwendige Psychotherapie ersetzen.
Nähere Informationen erteilt Ihnen gerne der
Kursleiter unter Telefon 07351 21523.
Stärken und Schwächen gezielt zu nutzen
sowie ein souveränes Auftreten.
Anmeldungen: Stadt Ehingen, Spitalstraße 30
Telefon: 07391 503 503
E-Mail: vhs@ehingen.de
Internet: www.vhs-ehingen.de
Vortrag mit Gerd Steinwand:
Brennen, nicht verbrennen!
Dem Ausgebrannt-Sein entkommen
Vortrag mit Gerd Steinwand
Mittwoch, 5. November
19.30 Uhr, Musikerheim, Frankenhofen,
Kammerer-Schott-Straße 29
Manchmal wird es zu dicht im Fahrplan des
Lebens. Dann drängt sich oft die Frage auf:
Was ist eigentlich das Wichtigste für mich?
Lassen Sie sich an diesem Abend mit Humor
und ein paar pfiffigen Ideen motivieren, dem
Wichtigsten in Ihrem Leben Platz zu verschaffen.
Die Heimtücke von „burn-out“ besteht oft
darin, erst dann die Notbremse zu ziehen,
wenn „das Kind schon in den Brunnen gefallen ist“. Nehmen Sie sich daher die Zeit,
kritisch anzuschauen, was wichtig ist,
um das „Nein-Sagen“ zu üben, damit das
„Ja-Sagen“ wieder Freude macht.
Bei einem Gläschen Wein erwartet die Besucher ein anregender und spannender Abend.
Ortsnachrichten
BErkach
Textannahme Max Leicht,
Te l e f o n ( 0 7 3 9 1 ) 2 8 8 1
Heimatverein
Berkach e.V.
Mit 13 Mitgliedern haben wir vergangenen
Samstag in geselliger Runde unser diesjähriges Königsschießen im Ehinger Schützenhaus ausgetragen.
Sicher auftreten Frei und souverän sprechen
Rhetorische Kniffs und Strategien für den Beruf
Stephan Schwalm
Samstag, 22. November, 9 bis 18 Uhr und
Sonntag, 23. November, 9 bis 17 Uhr
Sicheres Auftreten ist erlernbar: die richtige
Körperhaltung, der Blickkontakt, Gestik und
Mimik und Freies Sprechen - auch aus
dem Stegreif. Sie lernen zu überzeugen und
wirkungsvolle Fragetechniken einzusetzen,
Hauptversammlung erhält er die Urkunde
und wird auf der dritten Schützenscheibe des
Heimatvereins eingetragen.
Den zweiten Platz erreichte der letztjährige
Schützenkönig Heinz Schlumberger mit
einem 137,6-Teiler. Michael Leicht Senior
schoss sich mit einem 220-Teiler auf den
dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch!
Bedanken möchten wir uns ganz herzlich bei
Peter und Ursula Banderitsch, die sich für uns
Zeit genommen und das Turnier betreut
haben. Herzlichen Dank!
Nach gemütlichem Beisammensitzen in der
zum Schützenhaus gehörenden Gastwirtschaft, sind wir über den Galgenberg wieder
gemeinsam nach Hause gewandert.
Wie bereits angekündigt findet unser Vortrag
am 15. November um 20 Uhr statt. Es werden
Filme der letztjährigen Programme unserer
Fasnetsbälle und Sonstiges vom Berkacher
Dorfgeschehen gezeigt. Den Abend lassen
wir musikalisch in Gitarrenbegleitung von
Heinz Schlumberger ausklingen.
Weitere Termine:
Männerwinterwanderung:
Fasnetsball:
Kaffeekränzchen:
27. Dezember
23. Januar 2015
15. Februar 2015
DEttingEn
Textannahme Karl Storr,
Te l e f o n ( 0 7 3 9 1 ) 1 3 3 8
Mit einem 27,7-Teiler belegte Michael Leicht
Junior den ersten Platz und ist somit unser
diesjähriger Schützenkönig. Bei der nächsten
Seite 5
Landfrauenortsverein
Dettingen - Stetten e.V.
Die Landfrauen Dettingen-Stetten treffen sich
am Montag, 27. Oktober, um 19 Uhr im Gast-
haus Knupfer zum gemütlichen Kartoffelessen.
Bitte meldet euch bis zum 24. Oktober bei
Erika Psotka, Telefon 07391 51748 oder
Maria Traub, Telefon 07391 2886 an.
Angenommen wurde ein Brand in der Hütte
am Minigolfplatz, aus der eine verletzte Person geborgen werden musste.
Gamerschwang e.V.
Liebe Landfrauen,
liebe Gäste und Interessierte,
Diese Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Bildungs- und Sozialwerk des
Landfrauenverbandes e.V. statt.
„Munderkingens Geschichte, seine Gassen,
Winkel und vieles mehr“ erfahren wir bei
einer abendlichen Stadtführung am
gamErschwang
Ortsvorsteher Josef Stiehle,
Te l e f o n ( 0 7 3 9 1 ) 6 2 1 3
Brauereibesichtigung
Das nötige Löschwasser wurde hierzu von der
Donau heraufgepumpt, dafür mussten ca.
250 Meter Schlauchleitung gelegt werden.
Mittwoch, 29. Oktober
treffpunkt an der Krone
um 17.30 Uhr
Unser Stadtführer ist der Bürgermeister der
Stadt Munderkingen Dr. Michael Lohner.
Im Anschluss an die interessante Stadtführung
machen wir noch einen Einkehrschwung in
das Gasthaus Rose in Munderkingen. Dort
lassen wir den Abend bei einem gemütlichen
Beisammensein ausklingen.
Der Gamerschwanger Ortschaftsrat und Ausschussmitglieder der Wanderfreunde ließen
sich am vergangenen Samstag bei einer
Führung in der Berg-Brauerei die Entstehung
des Bieres erklären. Den Abschluss bildete ein
herzhaftes Biergericht in der Brauereiwirtschaft
Feuerwehrhauptübung
von links: 2. Stellvertreter des Feuerwehrkommandanten, Michael Spindler, Hans Gräter,
Abteilungskommandant Michael Schorm, OV
Josef Stiehle.
Beim Abschluss der Übung im Feuerwehrhaus wurde Hans Gräter nach 49 Dienstjahren verabschiedet, Michael Schorm und
Michael Spindler überreichten die Urkunden
des Feuerwehrverbandes. Von der Ortsverwaltung gab es ein Erinnerungsfoto.
Zur Planung der Fahrgemeinschaften darf ich
euch bitten sich bis Montag 27. Oktober bei
Heidi Nothacker, Telefon 52296 oder jeder
anderen Vorstandsfrau verbindlich anzumelden.
Gäste sind uns herzlich willkommen.
Wir freuen uns auf einen interessanten und
informativen Abend.
hEufElDEn
B
mit
liEnshofEn
Ortsvorsteher Franz Reck,
Te l e f o n ( 0 7 3 9 1 ) 5 1 6 0 0
FFW Heufelden
hauptübung
der Feuerwehr
Am Samstag, 25. Oktober, findet die diesjährige Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Heufelden statt.
Kommandant Michael Schorm (rechts) und
Vize-Kommandandt Paul Diesch bei der
Hauptübung der Gamerschwanger Wehr am
vergangenen Samstag am Minigolfplatz in
Gamerschwang.
Die Alarmierung erfolgt um circa 14 Uhr über
die örtliche Sirene.
Übungsobjekt ist die Werkstatt der Firma
Knab in Blienshofen.
Zuschauer sind herzlich willkommen.
Hans Gräter spendierte seinen Kameraden
zum Abschied ein deftiges Essen, Kesselfleisch und Sauerkraut.
Seite 6
nasgEnstaDt
Ortsvorsteherin Heike Heinrich,
Te l e f o n ( 0 7 3 9 1 ) 7 3 1 2 0
19. Flohmarkt
Rund um den Haushalt
Martha Saum feierte am Sonntag, 19. Oktober,
ihren 80. Geburtstag.
OV Alfred Schrode wünschte der Jubilarin
weiterhin gute Gesundheit und überbrachte
Glückwünsche von OB Alexander Baumann
und der Ortschaft Kirchen.
Außerdem bieten wir Kaffee und Kuchen
zum Verkauf an, der Erlös wird gespendet.
Feld- und
Radwegverschmutzungen
Nachdem nun die Ernte auf den Feldern
weitestgehend abgeschlossen ist, bitte ich
alle Landwirte die Feld- und Radwege, welche
verschmutzt wurden, wieder in einen ordentlichen Zustand zu bringen. Danke!
Wetterregel
Bevor du Simon-Judas schaust,
pflanze Bäume, schneide Kraut.
27. Oktober
Der Humor ist keine Gabe des Geistes,
er ist eine Gabe des Herzens.
Juda Löb Baruch
kirchEn
mit stEttEn, schlEchtEnfElD
DEppEnhausEn, mühlEn unD mochEntal
Ihr Mitteilungsblatt
Informationen aus erster Hand.
Der Liederkranz Kirchen wirkt beim Herbstkonzert der Liedertafel Ehingen mit.
Der Liederkranz Kirchen tritt bei dem Konzert
mit einem eigenen Programm auf.
Die Frauen der beiden Chöre treten zudem
noch gemeinsam auf.
Weitere Mitwirkende sind am Flügel Liliane
Roth, mit der Flöte Patricia Glöckler, mit der
Trompete Alexander Kling und am Schlagzeug Max Huber. Die Gesamtleitung hat der
Chorleiter der beiden Chöre Alexander Lotz.
Kirchliche Mitteilungen
Ortsvorsteher Alfred Schrode,
Te l e f o n ( 0 7 3 9 3 ) 2 2 4 0
ov.kirchen@ehingen.de
Am Freitag, 17. Oktober, feierten Brunhilde
und Karl Hirschle aus Schlechtenfeld ihre
Goldene Hochzeit. OV Alfred Schrode überbrachte die Glückwünsche der Ortschaft
Kirchen und von OB Alexander Baumann.
Am Samstag, 25. Oktober, findet
ab 9 Uhr ein Arbeitseinsatz an
den Tennisplätzen statt um diese
winterfest zu machen. Um zahlreiche Mithilfe wird gebeten.
Alle Freunde des Chorgesangs sind herzlich
zum Konzert in die Lindenhalle Ehingen eingeladen.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird
gebeten.
Auf Ihr Kommen freuen sich die
Die Ministranten und das
Orga-Team
Jubiläen
15.30 Uhr
Am Samstag, 25. Oktober, 20 Uhr findet in
der Lindenhalle in Ehingen das Herbstkonzert
der Liedertafel in Ehingen statt.
Alfred Schrode, OV
Lebensweisheit
Verkaufsnummern und weitere
Informatio-nen erhalten sie unter
telefon 07391 71040
www.flohmarkt-nasgenstadt.de
15 Uhr
Termine Tennis:
Alles rund um den Haushalt
von A wie Apfelschäler bis
Z wie Zwiebeltopf.
Für die uns überlassene Ware können wir
keine Haftung übernehmen, ferner besteht
kein Umtausch- oder Rückgaberecht.
Es wird eine Gebühr von 2 Euro pro Verkaufsnummer sowie 10 Prozent des Verkaufserlöses erhoben.
Termine
Aktive Mannschaften:
Sonntag, 26. Oktober
BSV Ennahofen - SF Kirchen II
Sonntag, 26. Oktober
FC Krauchenwies - SF Kirchen I
25. Oktober,
Schule nasgenstadt
13 bis 15.30 Uhr.
Abgabe der Ware:
Samstag, 25.Oktober,
von 9 bis 10.30 Uhr.
Abholung der Ware:
Samstag, 25. Oktober,
von 17 bis 17.30 Uhr.
Sportfreunde
Kirchen 1953 e.V.
katholischE kirchE EhingEn
Sankt Blasius, Ehingen – St. Michael, Ehingen – St. Martinus, Kirchbierlingen – St. Martinus,
Kirchen – St. Peter und Paul, Nasgenstadt – St. Nikolaus, Gamerschwang – St. Gangulf,
Heufelden
Pfarrer Harald Gehrig, Kirchplatz 2, Tel.: 07391/8088, Fax: 52524, harald.gehrig@drs.de
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sonntag, 26. Oktober 2014
Für die Bibelteilgruppen:
30. Sonntag im Jahreskreis 1. Lesung: Ex 22,20-26
1. Lesung: 2 Makk 12,43-45
Missio-Kollekte
2. Lesung: 1 Thess 1,5c-10 2. Lesung: 1 Thess 4,13-18
Ev: Mt 22,34-40
Ev: Joh 11,17-27
Lesejahr A
Seite 7
EhingEn
st. Blasius
Samstag, 25.10.
18.30 Eucharistiefeier
(† Erich Hofherr; Antonie Ottmann;
Hedwig Kroker und Thaddäus Mirecki)
Sonntag, 26.10.
09.00 Eucharistiefeier / Kirchenchor
19.00 Eucharistiefeier
Montag, 27.10.
08.45 Eucharistiefeier
dienstag, 28.10. (hll. Simon und Judas)
08.45 Eucharistiefeier
16.00 Rosenkranz
Mittwoch, 29.10.
18.15 Rosenkranz
19.00 Eucharistiefeier († Anni Gröber;
Kunigunde Dittrich)
Freitag, 31.10.
(hl. Wolfgang von pfullingen)
16.00 Rosenkranz
Samstag, 01.11. – Allerheiligen
10.30 Eucharistiefeier / Schola feminea
11.00 Eucharistiefeier / Martinskapelle /
Italienische Gemeinde
13.15 Rosenkranz für die Verstorbenen /
Martinskapelle
14.00 Gräberbesuch
Beichtgelegenheit:
Samstag
25.10.:
Mittwoch
29.10.:
16.00 Uhr
18.15 Uhr
EhingEn
liEBfrauEnkirchE
Sonntag, 26.10.
07.30 Eucharistiefeier
Montag, 27.10.
16.00 Rosenkranz
donnerstag, 30.10.
16.00 Rosenkranz
Freitag, 31.10.
09.30 Eucharistiefeier († Hildegund Rödl;
Fam. Gebert und Elisabeth Fink)
Samstag, 01.11. – Allerheiligen
07.30 Eucharistiefeier († Josefine und Hans
Bloching; Josefine und Alois Pfeifer
und verst. Ang.)
KApELLE KRANKENHAuS
dienstag, 28.10.
19.00 Eucharistiefeier
BERKAcH ST. pETER uND pAuL
Sonntag, 26.10.
13.00 Rosenkranz
Samstag, 01.11. – Allerheiligen
10.30 Eucharistiefeier
11.15 Gräberbesuch
kirchBiErlingEn
st. martinus
Samstag, 25.10.
19.00 Rosenkranz / Sontheim
hEufElDEn
st. gangulf
Samstag, 25.10.
18.30 Eucharistiefeier
Sonntag, 26.10.
13.30 Rosenkranz
dienstag, 28.10.
19.00 Eucharistiefeier
Samstag, 01.11. – Allerheiligen
09.00 Eucharistiefeier / Kirchenchor
09.45 Gräberbesuch
nasgEnstaDt
st. pEtEr unD paul
Sonntag, 26.10.
10.30 Wort-Gottes-Feier
dienstag, 28.10.
19.00 Rosenkranz / Kirche
donnerstag, 30.10.
18.30 Monatliches Gebet
19.00 Eucharistiefeier
Freitag, 31.10.
08.00 Rosenkranz / Kirche
Samstag, 01.11. – Allerheiligen
09.00 Eucharistiefeier / Kirchenchor
13.15 Rosenkranz
14.00 Gräberbesuch – Beginn in der Kirche
– Kirchenchor
gamErschwang
st. nikolaus
Sonntag, 26.10.
09.00 Eucharistiefeier
Mittwoch, 29.10.
19.00 Eucharistiefeier
Seite 8
Sonntag, 26.10.
09.00 Eucharistiefeier († Georg Schirmer;
Paul Kramer und Josef Kneißle;
Maria und Hugo Fischer und verst.
Ang.; Paul Denz und verst. Ang.;
Hildegard und Franz Weber)
13.30 Andacht
09.00 Wort-Gottes-Feier / Berg
13.30 Andacht / Berg
13.30 Andacht / Altbierlingen
13.30 Andacht / Schaiblishausen
19.30 Andacht / Sontheim
13.30 Andacht / Volkersheim
Montag, 27.10.
18.00 Rosenkranz / Kirchbierlingen
19.00 Rosenkranz / Sontheim
dienstag, 28.10.
18.30 Rosenkranz
18.30 Beichte
19.00 Eucharistiefeier († Verstorbene
der Familie Friedrich Hänn)
19.00 Rosenkranz / Sontheim
Mittwoch, 29.10.
18.00 Rosenkranz / Kirchbierlingen
18.00 Rosenkranz / Altbierlingen
19.00 Rosenkranz / Sontheim
donnerstag, 30.10.
18.00 Rosenkranz / Kirchbierlingen
18.30 Rosenkranz / Schaiblishausen
19.30 Rosenkranz / Berg
19.00 Rosenkranz / Sontheim
Freitag, 31.10.
18.00 Rosenkranz / Kirchbierlingen
18.00 Rosenkranz / Altbierlingen
19.00 Rosenkranz / Sontheim
Samstag, 01.11. – Allerheiligen
10.30 Eucharistiefeier
10.30 Kinderkirche / Jugendräume
13.30 Rosenkranz
14.00 Gräberbesuch – Beginn in der Kirche
– Kirchenchor
totengedenken:
Klaus Glatthaar, 29.10.2007
Maria Wurm, 01.11.2010
EhingEn
st. michaEl
Samstag, 25.10.
08.30 Rosenkranz
Sonntag, 26.10.
10.30 Familiengottesdienst
11.45 Eucharistiefeier der Kroatischen
Gemeinde
Montag, 27.10.
08.00 Rosenkranz
17.45 Betstunde für den Frieden
donnerstag, 30.10.
18.15 Rosenkranz
18.15 Beichte
19.00 Eucharistiefeier
(† Paolo Pozzebon; Emma Woiteczek;
Gerhard Muschiolik; Agnes Strotzda;
Heinrich und Bogdan Bulla; Marta
und Valente Bulla)
Samstag, 01.11. - Allerheiligen
09.00 Eucharistiefeier
11.45 Eucharistiefeier der Kroatischen
Gemeinde
14.00 Gräberbesuch
kirchEn
st. martinus
Samstag, 25.10.
08.00 Rosenkranz
Sonntag, 26.10.
10.30 Eucharistiefeier
(† Richard und Charlotte Aierstock
und Angehörige; Schwester Illidia
Haberbosch)
18.30 Rosenkranz
Montag, 27.10.
08.00 Rosenkranz
09.00 Eucharistiefeier in Schlechtenfeld
dienstag, 28.10.
08.00 Rosenkranz
Mittwoch, 29.10.
08.00 Rosenkranz
donnerstag, 30.10.
08.00 Rosenkranz
Freitag, 31.10.
18.30 Rosenkranz
19.00 Eucharistiefeier
Samstag, 01.11. - Allerheiligen
09.00 Eucharistiefeier / Kirchenchor
13.30 Rosenkranz
14.00 Gräberbesuch
– Beginn in der Kirche / Kirchenchor
30. Oktober seinen 60. Geburtstag feiert und
wünscht ihm alles Gute, Gesundheit und
Gottes Segen sowie noch viele glückliche
Jahre im Kreise seiner Familie und in unserer
Chorgemeinschaft.
Pia Renz
Für unsere Gemeinden
- Aus unseren Gemeinden
Rosenkranzgebet
Mit Beginn der Winterzeit bzw. des Novembers ändern sich teilweise die Zeiten des
Rosenkranzgebetes. Beachten Sie bitte hierzu
das Mitteilungsblatt.
Wir beten im Oktober mit Papst Franziskus
1. Gott schenke Frieden, wo Krieg und
Gewalt herrschen
2. Der Sonntag der Weltmission entzünde in jedem den Wunsch, das
Evangelium zu verkünden
Ein kleiner hinweis
Bitte beachten Sie, dass von Samstag
auf Sonntag (25. / 26.10.) die Uhr um
eine Stunde zurückgestellt wird.
Romfahrt der Ministranten
35 Ministranten fahren von 24.10. – 30.10.
zusammen mit Pfarrer Harald Gehrig und
Gemeindeassistentin Michaela Wohnhas
nach Rom. Wir wünschen eindrückliche und
bestärkende Erlebnisse, einen schönen Aufenthalt in der Ewigen Stadt und eine gesunde
Rückkehr.
Missio-Essen in St. Michael
Das Missio-Essen im Gemeindehaus St. Michael
am 26. Oktober muss dieses Jahr leider ausfallen!
Kolpingfamilie Ehingen
Am Montag, 27. Oktober findet um 19.00 Uhr
der Weltgebetstag der Kolpingsfamilien in
der Kolping-Franziskus-Kapelle statt.
Hermann Mertel
Erwachsenentaufe
Sich als Erwachsener noch Taufen lassen? Das
ist immer möglich! Zurzeit bereiten sich
Erwachsene auf die Taufe vor. Wer sich
anschließen möchte, ist herzlich eingeladen daran teilzunehmen! Anmeldung
bis 31.10.2014 im Pfarrbüro St. Blasius,
Tel.: 8088.
treffpunkt für Ältere in St. Michael
Dienstag, 28. Oktober entfällt (Herbstferien).
Gymnastik für Seniorinnen/Senioren
Dienstag, 28. Oktober entfällt (Herbstferien).
Kirchenchor Kirchen
Der Kirchenchor Kirchen gratuliert seinem
langjährigen Chormitglied Karl Dolpp, der am
Seite 9
„Aktion hoffnung“ –
Sammlung in Ehingen:
Auch in diesem Jahr konnten viele Kleider
dank zahlreicher Helfer gesammelt werden.
Am Samstag, 11. Oktober waren bis in den
Nachmittag hinein viele Helfer beschäftigt,
um die bereitgestellten Säcke und Kartons
einzusammeln und zur Kleiderzentrale nach
Laup- heim zu bringen. Wieder einmal war es
eine gelungene Aktion. So sage ich allen
Beteiligten ein herzliches Dankeschön für
ihren Einsatz.
In Ehingen organisierte Gerhart Springer und
Florian Mauz mit Team den Ablauf der Aktion
und koordinierte die Helfer. Ein herzliches
Dankeschön gilt auch den Firmen Tries, Ehinger Energie, Brotbeck, Banderitsch und
Roland Mantz, die ihre Fahrzeuge zur Verfügung gestellt haben.
Pfarrer Harald Gehrig
„Kess erziehen: Von Anfang an“
Der Kurs für Eltern von Kindern im Alter von
0 bis 3 Jahren stärkt die Eltern-Kind-Beziehung. Er stützt Eltern in einer entwicklungsförderlichen Haltung: Feinfühliges Agieren,
die Einbeziehung des Kindes in den Alltag
und das Nutzen der alltäglichen Erfahrungsräume werden unterstützt. Gleichzeitig fördert der Kurs die kommunikativen Fertigkeiten der Eltern.
Die Themen der 5 Kurseinheiten:
- Ein neues Leben beginnt –
Beziehung aufbauen
- Ermutigt die Welt erkunden –
Selbständigkeit fördern
- Kompetenz erleben –
Konfliktsituationen kess angehen
- Selbstbewusst werden - für sich sorgen
- Ich bin ich - Gemeinschaft erleben
Ehingen, Franziskanerkloster, Spitalstr. 30
ab 3. November 2014, 5 x montags,
19.00 – 21.30 Uhr
Kursleitung: Bärbel Arnold, Erzieherin
Der Kurs wird vom Landesprogramm STÄRKE
gefördert. Daher können Familien aus BadenWürttemberg mit einem Kind bis 3 Jahren am
1. Kursabend durch ein einfaches Antragsformular von den Kosten befreit werden.
Information und Anmeldung:
Keb Kath. Erwachsenenbildung
Bildungswerk, Olgastr. 137,
89073 Ulm
0731-92060-20
E-Mail: keb.ulm@drs.de www.keb-ulm.de
Stammbücher bitte abholen
In den Pfarrämtern St. Blasius und St. Michael
haben sich wieder etliche Stammbücher
angesammelt. Bitte holen Sie diese während
der Öffnungszeiten ab.
zum Vormerken: „Verheißungs-voll“
durch die Adventszeit
Auch in diesem Jahr wird es wieder einen
gemeinsamen Weg durch den Advent geben!
Unter dem Leitwort „Verheißungs-voll….
Gottes Zusagen auf der Spur“ werden mit
Zacharias, Maria und Simeon drei biblische
Personen und ihre Gotteserfahrungen im
Mittelpunkt der Abende stehen. Der Kurs
findet dieses Mal in Kirchbierlingen statt. Eingeladen sind wie immer natürlich alle Interessierten der gesamten Seelsorgeeinheit!
Termine: Dienstag, 25. November 2014,
Dienstag, 02. Dezember 2014 und Dienstag,
09. Dezember 2014. Beginn ist jeweils um
20 Uhr im Gemeindesaal Kirchbierlingen. Die
Abende können auch einzeln besucht werden; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen finden Sie zeitnah auf
Handzetteln in den Kirchen oder bei PR Ulrike
Krezdorn und GR Sabine Knorr.
Aus den pfarrbüchern:
Mit dem Wasser des lebens
wurden getauft:
Emily Springhorn, Sina Langer, Romy Schaupp,
Anabell Tobiasz, Ben Geiger (St. Blasius);
Elenor Miller (St. Michael); Vincent Metzler,
Sarah Wollwinder (Kirchen); Oliver Gaißmaier
(Gamerschwang); Henry Bund (Nasgenstadt)
in den Frieden Gottes
heimgegangen sind:
Paul Schmid (St. Blasius); Karoline Sommer,
Erna Schmucker; Stefan Hörmann; Paulette
Klöble; Vinzenz Lauter (St. Michael); Maria
Thurner (Kirchbierlingen); Charlotte Merkle
(Kirchen); Günther Flaiz (Nasgenstadt)
St. Blasius, Ehingen – St. Michael, Ehingen – St. Martinus,
Kirchbierlingen – St. Martinus, Kirchen – St. Peter und Paul,
Nasgenstadt – St. Nikolaus, Gamerschwang –
St. Gangulf, Heufelden
Pfarrer Harald Gehrig, Kirchplatz 2,
Tel.: 07391/8088, Fax: 52524, harald.gehrig@drs.de
Pfarrer Franklin Mboma, Salmweg 3, Tel.: 07391/7586630,
Mbomaf55@hotmail.com
Pfarrer Kenneth Kurumeh, Am Wenzelstein 59,
Tel.: 07391/6876, frobiken@hotmail.com
Vikar Kilian Krug, Schulgasse 25, Tel.: 07391/8564
kilian-krug@gmx.de
Diakon Roland Gaschler, Hehlestraße 2,
Tel.: 07391/758315, Fax: 758316, Roland.Gaschler@drs.de
Pastoralreferentin Ulrike Krezdorn, Hauptstraße 90,
Tel.: 07391/7700981, Fax: 52524, ukrezdorn@web.de
Gemeindassistentin Michaela Wohnhas, Hauptstraße 90,
Tel.: 07391/4645, Fax: 52524, Michaela.Wohnhas@drs.de
Gemeindereferentin Sabine Knorr, Am Wenzelstein 59,
Tel.: 07391/6847, Fax: 6848, sabine.knorr@drs.de
Kirchenmusikdirektor Volker Linz, Tel.: 07391/71424,
volker.linz@gmx.de, www.kirchenmusik-blasius-ehingen.de
Mesner von St. Blasius, Heiko Jung, Tel.: 0159/02258954
Mesnerin der Liebfrauenkirche, Marica Pokrivka,
Tel.: 07391/52760 oder 01520/1924081
Mesner von St. Michael, Eugeniusz Stanek,
Tel.: 07391/757364 oder 0151/66177003
Pfarrbüro St. Blasius, Kirchplatz 2, 89584 Ehingen,
Tel.: 07391/8088, Fax: 52524, StBlasius.Ehingen@drs.de
Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch und Freitag von 09.00 Uhr
bis 11.00 Uhr, Donnerstag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Pfarrbüro St. Michael, Am Wenzelstein 59, 89584 Ehingen,
Tel.: 07391/6876, Fax: 6848, StMichael.Ehingen@drs.de
Öffnungszeiten: Montag und Freitag von 08.30 Uhr bis
11.00 Uhr, Donnerstag von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Marienheim, Kirchgasse 3, Tel. 07391/7816196
Gemeindehaus St. Michael, Adlerstraße 38
Kolpinghaus Ehingen, Hehlestraße 2, Tel.: 07391/51828
Konto Katholisches Pfarramt St. Blasius – Girokonto:
• Sparkasse Ehingen, IBAN: DE41 6305 0000 0009 3095 82
BIC: SOLADES1ULM
• Ehinger Volksbank, IBAN: DE72 6309 1010 0602 0010 05
BIC: GENODES1EHI
• Raiffeisenbank Ehingen, IBAN: DE91 6006 9346 0550 8080 00
BIC: GENODES1REH
Konto Katholisches Pfarramt St. Michael – Girokonto:
• Sparkasse Ehingen, IBAN DE49 6305 0000 0009 3173 92
BIC: SOLADES1ULM
Kindertagesstätte Ulrika Nisch, Tulpenweg 10 , Tel.: 07391/71866
Kindergarten St. Franziskus, Dieselweg 22, Tel.: 07391/752746
Kindergarten St. Elisabeth, Adlerstraße 40, Tel.: 07391/6515
Kindergarten St. Martinus / Kirchbierlingen,
Linker Weg 5, Tel.: 07391/2035
Kindergarten St. Martinus / Kirchen, Osterstraße 17,
Tel. 07393/2744
Katholische Sozialstation Ehingen - Essen auf Rädern,
Hehlestraße 2, Tel.: 07391/52011, sozialstation-ehingen@kpfl.drs.de
• Sparkasse Ehingen, IBAN: DE61 6305 0000 0021 2187 85
BIC: SOLADES1ULM
Ökumenische Hospizgruppe Ehingen,
Hehlestraße 2, Tel.: 07391/754176,
hospizgruppe.ehingen@drs.de, www.ehingen.hospiz-bw.de
Betreuungsgruppe Demenz, Tel.: 07391/52011 oder 7502120
Jugendbüro BDKJ, Hehlestraße 2, Tel.: 8354
Katholisches Verwaltungszentrum, Hehlestraße 2,
Tel.: 07391/ 5002817, Fax: 8668, ehingen@kvz.drs.de
• Sparkasse Ehingen, IBAN: DE02 6305 0000 0009 3158 13
BIC: SOLADES1ULM
• Ehinger Volksbank, IBAN: DE30 6309 1010 0622 4610 01
BIC: GENODES1EHI
• Raiffeisenbank Ehingen, IBAN: DE83 6006 9346 0552 7980 02
BIC: GENODES1REH
Samstag, 25. Oktober,
10 bis
Kinderbibeltag im
17 Uhr
Gemeindezentrum
Sonntag, 26. Oktober,
10 Uhr
Familiengottesdienst mit Taufe
zum Abschluss der Kinderbibeltage im Gemeindezentrum
(Pfarrerin Lenz+Team);
anschließend Kirchenkaffee
Freitag, 31. Oktober,
19 Uhr
Liturgisches Abendgebet
in der Stadtkirche
Sonntag, 2. november,
9.30 Uhr Gottesdienst in der Stadtkirche
10.45 Uhr Gottesdienst im Gemeindezentrum
Evang. kirchEngEmEinDE
munDingEn
DächingEn, ErBstEttEn,
granhEim unD kirchEn
mit
Evang. pfarramt, pfarrer i.A. Markus Häfele
Telefon (0 73 95) 3 75, Telefax 9 20 66
Kirchlicher Kalender
19. Sonntag nach trinitatis, 26. Oktober
Wochenspruch (Jeremia 17,14)
Heile du mich, Herr, so werde ich heil;
hilf du mir, so ist mir geholfen
9.30 Uhr Familien-Gottesdienst,
Pfarrer i.A. Häfele
Abendmahl mit Kindern
(Einzelkelch/Saft)
Reformationsfest, 31. Oktober
Tagesspruch (1. Korinther 3,11):
Einen andern Grund kann niemand legen als
den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.
19 Uhr
ChurchNight unter dem Motto:
„Mitmischen.“
Der etwas andere Gottesdienst
für Jung und Alt;
ChurchNight-Team und Instrumentalteam; im Anschluss:
Kino in der Kirche
termine der Woche
Freitag, 24. Oktober
19.30 Uhr Friedensgebet
Unsere Seelsorgeeinheit im Internet: www.se-ehingen-stadt.de
Leben bis wir
Abschied nehmen
ÖKUMENISCHE HOSPIZGRUPPE EHINGEN
Tel.: 07391 / 75 41 76
Evang. kirchEngEmEinDEn
EhingEn
Ev. pfarramt Ehingen-Süd, pfarrerin Susanne Richter, Tel. (0 73 91) 5 34 62
Ev. pfarramt Ehingen-Nord, pfarrerin, Margot Lenz, Tel. (0 73 91) 5 35 45
Freitag, 24. Oktober,
19 Uhr
Liturgisches Abendgebet
in der Stadtkirche
Seite 10
Samstag, 25. Oktober
9.30 Uhr bis
11.45 Uhr Kinderkirche Spezial: „Abendmahl - Mit Jesus feiern“ im
Dorfgemeinschaftshaus
Freitag, 31. Oktober
19 Uhr
ChurchNight-Gottesdienst,
im Anschluss: Kino in der Kirche
Friedensgebet
Am Freitag, 24. Oktober laden wir um
19.30 Uhr zum Friedensgebet in die Mundinger Kirche ein. Die gottesdienstliche Feier
ist durch Taizé-Lieder und eine stille Atmosphäre geprägt.
thema Kinderabendmahl
Herzlich laden wir am Samstag, 25. Oktober
alle Kinder unserer Gemeinde im Alter bis
13 Jahren ins Dorfgemeinschaftshaus in
Mundingen ein. Unter dem Motto „Mit Jesus
feiern - Geschichten rund ums Abendmahl“
lernen die Kinder die unterschiedlichen
Aspekte des Abendmahls kennen und
werden so ihrem Alter entsprechend auf die
Feier des Abendmahls vorbereitet. Für Spiel
und Spaß bleibt freilich auch Zeit. Dieser Tag
beginnt um 9.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus und endet gegen 11.45 Uhr.
Am Sonntag, 26. Oktober, werden wir dann
um 9.30 Uhr gemeinsam einen Familiengottesdienst mit Abendmahl feiern. Die
ganze Kirchengemeinde ist herzlich willkommen.
Krippenspiel
Nicht mehr lange, dann beginnen unsere
Krippenspielproben. Damit es mit der Rollenverteilung gut klappt, und nicht später wieder Änderungen gubt, bitten wir Sie, ihr Kind
anzumelden, wenn es beim Krippenspiel der
Kinderkirche mitmacht. Wir freuen uns darüber,
wenn wieder viele Kinder dabei sind.
Anmeldung falls noch nicht abgegeben bis
Sonntag, 26. Oktober im Pfarrhaus (Rückmeldezettel der verteilten orangefarbenen
Infoblätter) oder per Telefon oder E-Mail:
pfarramt.mundingen@elkw.de. Dann können
wir gut planen. Vielen Dank!
pfarramt
Ab Montag, 27. Oktober bis einschließlich
Mittwoch, 29. Oktober befindet sich Pfarrer
Markus Häfele im Urlaub. Vertretung in dringenden Fällen hat dann Pfarrer Reiniger,
Hayingen, Telefon 07386 739
churchnight – hell-wach-evangelisch
Hell-wach-evangelisch –
das ist auch in diesem
Jahr wieder das Motto
der ChurchNight, die
am 31. Oktober, dem
Reformationstag, gefeiert wird. Längst hat diese
ursprünglich württembergische Initiative zur
Wiederbelebung des Reformationstags die
Landeskirchengrenzen gesprengt. Die Kirchengemeinde Mundingen war von Anfang
an mit dabei und so wird auch in diesem Jahr
wieder an den Thesenanschlag Martin
Luthers zu Ablass und Buße gedacht.
Bei den Veranstaltungen im Rahmen der
ChurchNight geht es darum, Luthers reformatorische Entdeckung des „allein aus Glauben“ auf vielfältige Art neu durchzubuchstabieren.
Unter dem Motto „deine Stimme. Musik in
Gottes Ohr.“ Spüren wir dem in einem etwas
anderen Gottesdienst nach.
Beginn des Gottesdienstes ist um 19 Uhr.
im Anschluss an den Gottesdienst besteht
beim Kino in der Kirche die Möglichkeit
einen Spielfilm mit Witz und zum Nachdenken anzuschauen. Der Eintritt ist frei.
Lassen Sie sich verzaubern von der ganz
besonderen Atmosphäre des Kirchenraums.
Herzliche Einladung.
Mit herzlichen Grüßen
Ihr Pfarrer in Ausbildung Markus Häfele
die Mitarbeiter der Kirchengemeinde
Mundingen.
Neuapostolische
Kirche
Ehingen, Schmiechgraben 10
Sonntag, 26. Oktober
9 Uhr Gottesdienst
10 Uhr Gottesdienst für die Senioren des
Bezirkes mit Bezirksältesten F. Bolz in
Ulm-West
Mittwoch, 29. Oktober
20 Uhr Gottesdienst
Sonstiges
Sitzung des Kreistags
5. Grüngutkonzeption Alb-Donau-Kreis
6. Fortschreibung des Nahverkehrsplans –
Freigabe des Entwurfs zur Anhörung
7. Informationen und Beratung über
aktuelle Bahnprojekte
- unter anderem Regio-S-Bahn,
Südbahn, Brenzbahn, Donautalbahn,
Bahnhalt Laichinger Alb
8. Feststellung der Eröffnungsbilanz des
Alb-Donau-Kreises zum 1. Januar 2013
9. Bekanntgaben.
Heinz Seiffert
Landrat
Fachdienst Landwirtschaft / Pressestelle
Am 28. Oktober
im Haus des Landkreises:
Vortrag zur
Kleinkindernährung
Wie die Einführung von Beikost bei Babys gut
gelingt, kann man beim Vortrag am 28. Oktober von 10 bis 11.30 Uhr im Haus des Landkreises, Schillerstraße 30, in Ulm erfahren.
Das Wohlbefinden der Babys liegt Eltern sehr
am Herzen. Die richtige Ernährung spielt
dabei eine wichtige Rolle. Die Fachfrauen von
„Beki“ (Bewusste Kinderernährung) unterstützen Eltern bei Fragen zur Ernährungserziehung und Vermittlung von Freude am
Essen und an gemeinsamen Mahlzeiten.
Anmelden kann man sich beim Fachdienst
Landwirtschaft unter der E-Mail: ernaehung@
alb-donau-kreis.de oder montags bis mittwochs
von 9 bis 12 Uhr unter Telefon 0731 185-3175.
Am Montag, 27. Oktober, findet im großen
Sitzungssaal des Landratsamts in Ulm eine
Sitzung des Kreistags statt. Beginn: 14.30 Uhr.
Tagesordnung
Öffentliche Beratung
1. Mitgliedschaft im neu zu gründenden
Verein Schwabenbund e.V.
2. Bericht aktueller Stand Breitband – Beitritt
zum Interkommunalen Verbund „Komm.
Pakt.Net“
3. Gebühren- und Abgabenkalkulation
Abfall 2015
4. Neufassung des Abfallwirtschaftskonzepts für den Alb-Donau-Kreis
Seite 11
Neues Veranstaltungsprogramm des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb
erschienen
Nachts wachliegen, Sterne anschauen, ausgehen oder ein Lagerfeuer machen. Egal wie
die „Nacht zum Tage gemacht wird“, sie ist
geheimnisvoll und faszinierend, irgendwie
nicht alltäglich, sie lockt und verschleiert,
bringt Stille und kann doch auch laut sein.
Diese unterschiedlichen Seiten der Nacht im
Biosphärengebiet Schwäbische Alb zu entdecken, dazu lädt das nun erschienene
Winterprogramm 2014/2015 des Biosphärenzentrums ein.
Woran sie sich im Umfeld der Haltestellen
halten müssen, ist nicht allen Fahrer klar:
Inspiriert durch das Projekt „Tiere der Nacht“,
das die Geschäftsstelle des Biosphärengebiets
mit der Allianz Umweltstiftung derzeit
umsetzt, finden Land-Art- sowie Schreib- und
Kunstwerkstätten für Kinder, Jugendliche
und Erwachsene statt. Bei Kochwerkstätten
für Groß und Klein werden Suppen zubereitet, die den Körper in der kalten und nächtlichen Jahreszeit beleben. Erhellendes zum
Thema Licht und dessen Auswirkungen auf
Menschen, Tiere und das Ökosystem erfahren Interessierte bei einem Vortrag und einer
nächtlichen Wanderung mit dem Projekt
Sternenpark Schwäbische Alb.
Stehen Schulbusse, Linienbusse oder Straßenbahnen ohne Warnblinklicht an einer Haltestelle, darf man aus beiden Richtungen nur
vorsichtig vorbeifahren.
Mit einem Kleinkunstabend, einer Führung
durch die Sonderausstellung zum Thema
„Dem Hund auf der Spur“ und einigen Schlittenhunden vor Ort feiert das Biosphärenzentrum in Münsingen-Auingen am 7. November ab 18 Uhr eine lebendige Nacht. Der
Kleinkunstabend wird ab circa 20 Uhr im Kino
des Biosphärenzentrums Schwäbische Alb
beginnen. Mit dabei sind Kabarettistin
Gabriele Busse, Susanne Hinkelbein als AlbSchäfer Veit, Gauklerin Minna gespielt von
Ina Z., Captain Joe‘s Marine Band mit ihrer
country-folk-Musik, die Tanzgruppe der
Bruderhausdiakonie in Münsingen-Buttenhausen und Mundartautorin Petra Zwerenz.
Die Multivisionsshow über das Biosphärengebiet Schwäbische Alb von Karl-Heinz Ranz
entführt Interessierte an unbekannte und
bekannte Orte im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Detail- und Luftaufnahmen
zeigen die Vielfalt und Schönheit der schwäbischen Kulturlandschaft. Aber auch Produkte von der Alb können an diesem Abend
gekostet werden. Die Multivisionsshow ist am
2. November in Ulm, am 6. November in der
Ehinger Lindenhalle und am 9. November in
Bad Urach in der Schlossmühle zu sehen.
Das vollständige Programm liegt in gedruckter
Form ab sofort im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb in Münsingen-Auingen oder in
den Touristinformationen und Rathäusern der
Kommunen im Biosphärengebiet aus. Unter
Telefon 07381 932938-31 kann das Programm auch postalisch angefordert werden,
online ist es unter http://www.biosphaerenzentrum-alb.de einsehbar.
Polizeipräsidium Ulm
haltestellen - woran muss ich mich halten?
Täglich sind über zwei Millionen Kinder mit
dem Bus unterwegs. Besondere Gefahren
drohen an den Haltestellen - jeder zweite
Unfall im Schulbusverkehr ereignet sich dort.
Wo man eine Haltestelle rechts passieren
muss, droht besondere Gefahr für Ein- oder
Aussteigende. Deshalb darf man in diesen
Fällen nur mit Schritttempo fahren und Fahrgäste weder behindern noch gefährden.
Wenn nötig, muss der Fahrverkehr warten.
Linien- und Schulbusse, die sich der Haltestelle
mit Warnblinklicht nähern, dürfen nicht überholt werden. Steht ein solcher Bus mit Warnblinklicht an der Haltestelle, darf aus beiden
Richtungen nur mit Schritttempo vorbeigefahren werden. Eine Gefährdung oder
Behinderung der Fahrgäste muss ausgeschlossen sein. Wenn nötig, muss der Fahrverkehr warten.
Schul- und Linienbussen ist das Abfahren von
Haltestellen zu ermöglichen - der Fahrverkehr
muss notfalls warten.
Auch Fahrgäste tragen durch diszipliniertes
Verhalten dazu bei, Unfälle zu vermeiden: Sie
warten auf Gehwegen, Seitenstreifen, Haltestelleninseln oder sonst am Rand der Fahrbahn auf Bus oder Straßenbahn. Selbst wenn
diese schon nahen, muss man zum Überqueren
der Fahrbahn auf den Verkehr achten. Es ist
allemal besser, zu spät zu kommen, als unter
die Räder!
der BUnd Ehingen lädt ein
TTIP
Mittwoch, 29. Oktober, 19.30 Uhr
Gasthaus Wolfert, Ehingen
Vortrag Herbert Löhr
Freiheit des Handels für transnationale Konzerne, Ende demokratischer Handlungsfreiheit?
Was ist überhaupt ein Freihandelsabkommen?
Welche Vorteile sehen die Befürworter, welche
Gefahren sehen die Kritiker?
Was kommt auf die Bürger zu?
Diese und weitere Fragen wird Herbert Löhr
beantworten, der in dem Aktionszentrum
Arme Welt e.V. aktiv ist.
Seite 12
Benefizkonzert in Ehingen
Das Kreisverbandsjugendblasorchester und
das Blasorchester der Bundespolizei München veranstalten am Sonntag, 26. Oktober,
um 18 Uhr in der Lindenhalle in Ehingen ein
Benefizkonzert.
Zu diesem Benefizkonzert laden wir alle
Gönner der Blasmusik und Interessenten aufs
Herzlichste ein. Wir freuen uns über viele
Gäste. Die 70 Musikerinnen und Musiker aus
den Musikvereinen des Alb-Donau-Kreises
werden uns unter der Leitung von Franco
Hänle in einem abwechslungsreichen Programm ihre ganze Klangvielfalt präsentieren.
Auf diese anspruchsvolle Musik dürfen wir
uns heute schon freuen.
Da wir auch möglichst vielen Kindern und
Jugendlichen den Konzertbesuch ermöglichen
wollen, erheben wir keinen Eintritt. Über eine
Spende freut sich die „Stiftung Blasmusik
Jugend.“
Ihr Blasmusikreisverband Ulm/Alb-Donau
-Kreisverbandsjugendblasorchester-
SchlaganfallSelbsthilfegruppe Ehingen
Sonntag, 26. Oktober, nachmittags: Theateraufführung mit Kaffeetrinken in der Schulturnhalle in Schelklingen.
Gastfamilie sein für eine
Mutter mit Behinderung
und ihr Kind
Elternschaft behinderter Mütter und Väter
war lange Zeit ein Tabuthema. Nach wie vor
gibt es nur wenige Angebote, die den
Wunsch von Müttern mit Behinderung
ermöglichen, mit ihrem Kind zusammenzuleben. Die St. Gallus-Hilfe in Ulm bietet
Müttern mit ihren Kindern die Möglichkeit,
zusammen in einer Gastfamilie zu leben.
Die Gastfamilie bringt ihre Fähigkeiten bei der
Unterstützung der Mutter im Alltag sowie bei
der Erziehung und Versorgung des Kindes ein.
Die St. Gallus-Hilfe sucht für diese verantwortungsvolle, spannende und abwechslungsreiche Aufgabe Gastfamilien im Raum Ulm,
Neu-Ulm und Alb-Donau-Kreis. Voraussetzung
dafür ist Zeit, Platz und Freude am Umgang
mit Menschen. Unterstützung erhalten
Gastfamilien dabei von unserem Fachdienst,
der beratend zur Seite steht. Die Maßnahme
wird finanziert. Gastfamilien erhalten für
ihren Einsatz ein Betreuungsentgelt.
Sie wollen mehr darüber erfahren, dann
melden Sie sich unverbindlich bei:
St. Gallus-Hilfe
Ambulante Dienste,
Schillerstraße 15,
89077 Ulm,
adulm@st.gallus-hilfe.de,
Telefon 0731 159 399-620,
www.st.gallus-hilfe.de.
Großes Interesse beim Tag
der offenen Tür
Eltern und Fachpublikum nutzten die Gelegenheit, die Interdisziplinäre Frühförder-stelle
(IFFS) Blaubeuren bei einem Tag der offenen
Tür näher kennenzulernen. Anlässlich des
zehnjährigen Bestehens gab das FachkräfteTeam einen anschaulichen Einblick in seine
vielfältige Arbeit.
Wenn ein Kind Schwierigkeiten hat in seiner
Bewegungsfähigkeit, mit der Sprache oder
dem Sozialverhalten machen sich Eltern
häufig Sorgen. Zu Recht, da ein Problem oftmals das nächste hervorruft. „Eine Sprachstörung wirkt sich auf die Psyche des Kindes
aus und auf den Umgang mit anderen
Kindern“, erklärt Magdalene Wiedenmann.
Daher gilt in den meisten Fällen: Je früher
eine Behandlung angetreten wird, umso
leichter kann man die Schwierigkeiten in den
Griff bekommen.
Drei Interdisziplinäre Frühförderstellen in
Ehingen, Blaubeuren und Langenau befinden
sich seit August 2010 unter dem Dach der
Gesundheitszentren des Alb-Donau-Kreises
und in Trägerschaft der St. Elisabeth-Stiftung,
mit Sitz in Bad Waldsee. Frühförderung
wurde vom Alb-Donau-Kreis bereits 1999 in
Ehingen in der ersten Beratungsstelle angeboten.
Ein vom Evangelium bewegtes und vom
Glauben erfülltes, angereichertes Herz: was
wird da in der Folge möglich – und nötig?
Herzliche Einladung dazu, sich auf diese Spur
führen zu lassen.
INFO: Die Interdisziplinäre Frühförderstelle
Blaubeuren ist in der Ulmer Str. 26 zu finden,
im Personalwohnheim neben dem Gesundheitszentrum Blaubeuren, Telefon 07344
9249980, E-Mail: iffs.blaubeuren@st-elisabethstiftung.de oder im Internet: www.st-elisabethstiftung.de.
Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.
Verband
Katholisches
Landvolk e.V.
landvolkforum
„Unsere Freude am
Evangelium“
Zu dieser Veranstaltung lädt der Verband
Katholisches Landvolk im Alb-Donau-Kreis
am Sonntag, 9. November nach Eggingen um
9 Uhr in die Kirche zum Gottesdienst und
anschließend um 10 Uhr zum Vortrag ins
Gemeindehaus ein.
Es spricht Betriebsseelsorger Alfons Forster
zum Thema:
„Unsere Freude am Evangelium“
„Die Freude des Evangeliums erfüllt das Herz
und das gesamte Leben derer, die Jesus
begegnen“.
Papst Franziskus eröffnet mit diesen Worten
seine Übersetzung der Botschaft Jesu und der
Kirche in unser Leben, in unsere gesellschaftlichen und kirchlichen Wirklichkeiten hinein.
Seite 13
Wir laden alle Interessierten recht herzlich um
9 Uhr zum Gottesdienst und anschließend
zum Vortrag ein.
Freiwillige
Feuerwehr
Öpfingen
Einladung zum Feuerwehrschlachtfest
Am kommenden Samstag, 25. Oktober, ab
18 Uhr und am Sonntag, 26. Oktober, ab
10 Uhr findet das traditionelle Schlachtfest
der Freiwilligen Feuerwehr Öpfingen statt. Es
erwartet Sie unsere bewährte Hausmannskost. Über Ihren Besuch würden wir uns sehr
freuen. Die Freiwillige Feuerwehr Öpfingen.
Impressum
Herausgeber: Stadtverwaltung
Ehingen (Donau)
Verantwortlich für den redaktionellen Teil:
Pressestelle der Stadtverwaltung,
Marktplatz 1, 89584 Ehingen
Telefon: 07391/503-224
E-Mail: mbl@ehingen.de:
Für die Orts- und Vereinsnachrichten:
die Ortsverwaltung;
für die kirchlichen Nachrichten:
das Pfarramt.
Redaktionsschluss: Dienstag, 12 Uhr
Verlag, Druck + Anzeigenannahme:
URBAN Amtsblatt-Verlag GmbH,
Postfach 40 62, 89030 Ulm (Donau)
Telefon: 0731/94 59-686,
Fax 0731/45 824, E-Mail: uav@swp.de
Internet: www.urban-verlag.de
Bezugspreis: e 15,80 jährlich.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
58
Dateigröße
381 KB
Tags
1/--Seiten
melden