close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

4. Schweitzer E-Book Forum 2014 - Schweitzer Fachinformationen

EinbettenHerunterladen
4. Schweitzer E-Book Forum 2014
Das Programm
»Zukunft Bibliothek – offen für neue Wege«
13. November 2014 in Hamburg
www.schweitzer-online.de
4. Schweitzer E-Book Forum 2014
Ihre Programmübersicht:
ab 09:30 Uhr Begrüßungskaffee
10:00 - 10:15 Uhr Begrüßung
Jörg Pieper I Leitung E-Content, Produktentwicklung, Programmleitung Bibliotheken,
Schweitzer Fachinformationen, Berlin
10:15 - 11:00 Uhr Science 2.0 – Ein neuer Trend in Bibliotheken
Referent: Prof. Dr. Klaus Tochtermann I Direktor, Leiter des Programmbereichs Medieninformatik, ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft, Kiel
Die mit der Digitalisierung einhergehenden Veränderungen in Wissenschaft und
Gesellschaft haben große Auswirkungen auf Bibliotheken. In diesem Kontext
behandelt der Vortrag das Thema „Science 2.0 – Ein neuer Trend in Bibliotheken“.
Science 2.0 beschäftigt sich mit der Erschließung von neuen Entwicklungsfeldern,
die sich durch den Einsatz neuer, partizipativer und kollaborativer Technologien des
Internets in allen Phasen der Forschung eröffnen. Der Vortrag stellt Science 2.0 mit
zahlreichen Beispielen und anhand der drei Dimensionen Neue Arbeitsgewohnheiten, Neue Technologien und Nutzungsforschung vor.
11:00 - 11:45 Uhr Kann man ein E-Book überhaupt kaufen?
Rechtliche Aspekte beim E-Book-Erwerb.
Referent: Dr. Klaus Junkes-Kirchen I Abteilungsleiter Medienbearbeitung,
Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg, Frankfurt am Main
E-Books waren und sind ein heiß diskutiertes Thema innerhalb der Verlags- und Bibliothekswelt. Von der kulturphilosophischen Definitionsfrage: „Was ist ein E-Book?“
über die Preisgestaltung, der steuerrechtlichen Behandlung, dem lästigen Digital
Rights Management (DRM) bis hin zu Nutzungsrechten wird heftig zwischen Autoren,
Verlagen und den anderen Marktteilnehmern gestritten. Rechtliche Aspekte im Zusammenhang mit dem Erwerb von E-Books sollen in diesem Vortrag näher beleuchtet
werden. Dabei ist zu unterscheiden zwischen dem Erwerb eines E-Books durch einen
privaten Endkunden und der institutionellen Lizenzierung durch Bibliotheken.
11:45 - 12:30 Uhr Next-Generation-Bibliothekssystem:
Selektion und Erwerbung von E-Books in „Alma“
Referent: Roger Brisson I Strategy Director Europe,
Ex Libris (Deutschland) GmbH, Hamburg
Als Ex Libris sein Bibliothekssystem „ Alma“ in den Markt eingeführt hat, war ein
wesentliches Ziel, die Arbeitsabläufe für die Verwaltung von E-Books in Bibliotheken
deutlich zu vereinfachen und zu beschleunigen. Alma ermöglicht eine ganz neue Art
des Bibliotheks-Managements: Es bietet nicht nur die integrierte Verwaltung von
Print-, digitalen und elektronischen Ressourcen in einem System, sondern es macht
die Verwaltung von elektronischen Ressourcen zu einem Schwerpunkt der Bibliotheksaktivitäten. Dabei werden die Arbeitsabläufe weitestgehend automatisiert.
13. November 2014 in Hamburg I Katholische Akademie Hamburg I 09:30 Uhr - ca. 16:00 Uhr
12:30 - 13:00 Uhr Zur Entstehung einer Online-Plattform für die
Wissenschaft – die Nomos eLibrary
Referent: Prof. Dr. Johannes Rux I Programmleitung Wissenschaft, Juristisches
Lektorat, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden
Seit Ende 2012 ist das Wissenschaftsprogramm des Nomos Verlages über die
Nomos eLibrary online verfügbar. Vorausgegangen war ein mehrjähriger Prozess,
in dem der Verlag versuchte, die Wünsche der künftigen Nutzer zu ermitteln und
Lösungen zu entwickeln, wie diese Bedürfnisse technisch umgesetzt werden können. Nach gut zwei Jahren steht zum Jahreswechsel der erste größere Relaunch an,
der wiederum maßgeblich durch Anregungen aus Wissenschaft und Bibliotheken
geprägt ist. Der Entwicklungsprozess hat dem Verlag geholfen, seine Funktion innerhalb der Wissenschaft neu und genauer als je zuvor zu bestimmen.
13:00 - 14:00 Uhr Mittagspause
14:00 - 14:30 Uhr Der Fachinformationsdienst Medien- und
Kommunikationswissenschaft an der UB Leipzig
Referent: Jens Lazarus I Bereichsleiter Medienbearbeitung,
Universitätsbibliothek Leipzig, Leipzig
Im Rahmen des Förderprogramms „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft“
fördert die DFG über drei Jahre hinweg den Aufbau eines Fachinformationsdienstes
für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Universitätsbibliothek Leipzig.
Der Ansatz der UB Leipzig richtet sich zum einen auf eine konsequent dienstleistungsorientierte Erwerbungspolitik und zum anderen auf die Nutzung innovativer
Suchmaschinentechnologie zur besseren Erschließung von fachrelevanten Publikationen. Der Vortrag wird diesen Ansatz und die damit verbundenen Perspektiven
und Probleme darstellen.
14:30 - 15:00 Uhr Werkstattbericht Schweitzer Fachinformationen:
Zur gemeinsamen Zukunft von EBL und ebrary
Referentin: Catherine Anderson I Vertriebsleitung Bibliotheken,
Schweitzer Fachinformationen, Berlin
Die Plattformen der beiden E-Book-Aggregatoren EBL und ebrary werden Mitte
2015 zusammengeführt. Bereits jetzt laufen viele Beta-Tests und ein Pilot-Programm
unter Beteiligung von Nutzern und Bibliothekaren: Alle Anforderungen und Wünsche
für eine neue, hochmoderne Plattform sollen berücksichtigt werden. Der Werkstattbericht wird den aktuellen Stand der neuesten Entwicklungen darstellen sowie einen
Blick auf die Perspektiven für 2015 ermöglichen.
15:00 - 15:15 Uhr Abschlussworte
Catherine Anderson I Vertriebsleitung Bibliotheken,
Schweitzer Fachinformationen, Berlin
15:15 - 16:00 Uhr Zeit für gemeinsame Gespräche bei Kaffee und Kuchen
© Marcus Venske V1.0
Anfahrt
Katholische Akademie Hamburg I Großer Vortragssaal
Herrengraben 4 I 20459 Hamburg I 13. November 2014
S-Bahn Linie S1 und Linie S3 I Haltestelle: „Stadthausbrücke“
ca. 150m Fußweg: Ab Hauptbahnhof mit Linie S1 Richtung Blankenese/Wedel
oder Linie S3 Richtung Pinneberg. Zwei Stationen bis zur Haltestelle Stadthausbrücke. Dort den Ausgang Düsternstraße/Michaelishof wählen. Fußweg ca. 150 m.
U-Bahn Linie 3 I Haltestelle: „Rödingsmarkt“
ca. 500m Fußweg: Ab Hauptbahnhof mit Linie U3 Richtung Schlump/Barmbek.
Drei Stationen bis zur Haltestelle „Rödingsmarkt“. Fußweg ca. 500 m.
Adresse für Anfahrt mit dem Auto
Herrengraben 4, 20459 Hamburg
Katholische Akademie Hamburg
www.schweitzer-online.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
19
Dateigröße
544 KB
Tags
1/--Seiten
melden