close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Stadt Mylau

EinbettenHerunterladen
Wegweiser Vogtland
Vogtland Panorama Weg
Weg®
Anzeige
1
Au
ssc
hn
itt
des
Aqu
arel
ls M
6
189
mm
i
r
G
o
von Arn
Qu
e
:A
sd
e ll
am
ylau m
it Burg
rch
it ek
t en B
in
ehrens & He
l e in
,P
ot
Die Stadt Mylau
– auf den Spuren Barbarossas, Kaiser Karl dem IV. und Silbermanns
Das Wappen der Stadt Mylau zeigt den 1731 erbaute Silbermannorgel lohnen den
heute vor allem als Gründer der Karls-Uni- Besuch.
versität Prag bekannten, böhmischen König Seit 2007 entwickelt sich im Stadtzentrum,
und römisch-deutschen Kaiser Karl IV.
zu Füßen der Burg, mit dem Campus des
Eine vogtländische Kleinstadt – und einer Evangelischen Gymnasiums Vogtland ein
der größten europäischen Herrscher des aus- modernes Schulzentrum mit interessantem
gehenden Mittelalters? Wieso?
pädagogischen Konzept. Das Evangelische
Bereits um 1180 wurde auf einem Felsen- Gymnasium Mylau ist eine staatlich genehsporn im Mündungswinkel von Göltzsch und migte Ersatzschule, die neben dem Abitur
Raumbach eine romanische Burg als Reichs- auch auf alle anderen allgemeinbildenden
dienstmannenssitz Kaiser Barbarossas er- Abschlüsse vorbereitet. Hier wird nicht nach
baut. Knapp 200 Jahre späBildungsgängen sortiert, sonter erwarb Kaiser Karl der
dern man versucht jeden soVierte die Gebiete der Vögweit zu führen, wie er kann
te von Weida, Gera und Greiz
und will. Sehenswert sind die
und übertrug der Siedlung
Schulgebäude – das restauam Fuße der Burg Mylau, bei
rierte Brücknerhaus und der
einem persönlichen Besuch
moderne Schulanbau – als
der Überlieferung nach das
gelungene Verbindung von
Stadtrecht. Die Burg, stetiAlt und Neu.
ges Wahrzeichen der KleinMylau, nur wenige Kilostadt, ist die größte und am
meter von der Göltzschbesten erhaltene Wehranlatalbrücke entfernt gelegen,
ge des sächsischen Vogtlanist idealer Ausgangspunkt
des. Sehenswert ist das Mufür erlebnisreiche Wanderunseum in der Burg. Den Besugen. Der Fremdenverkehrscher erwarten sorgfältig reverein „Nördliches Vogtstaurierte Räume mit origiland“ bietet im Internet unnal historischen Ausstattun- Glasfenster von 1895 im Palas der
ter goeltzschtalbruecke.info
gen und dem Flair ihrer Zeit. Burg
verschiedene interessante
Die Ausstellung präsentiert
Rundwanderungen an, z. B.
sich Ende 2014 komplett neu mit den The- von der Göltzschtalbrücke zur Burg Mylau
men Burg-, Stadt-, Museums- und Regional- oder die Rundwanderung mit Kirche und
geschichte sowie zur Göltzschtalbrücke. Ein- Burg Mylau. Zudem liegt die Stadt Mylau am
druck und Neugierde erzeugt die Kirche von Vogtland Panorama Weg®, welcher mit einer
Mylau, ein imposanter Klinkerbau im neo- Länge von 228 km durch das Vogtland führt.
gotischen Stil mit einem 72 m hohen Turm. Informationen hierfür erhalten Sie über den
Farbenprächtige Bleiglasfenster und eine Tourismusverband Vogtland e. V.
36
Mitglied im Städteverbund
„Nordöstliches Vogtland“
Stadtverwaltung Mylau
Reichenbacher Straße 13
08499 Mylau/Vogtland
Telefon: (0 37 65) 38 50
E-Mail: Stadt-Mylau@mylau.de
Internet: www.mylau.de
Fremdenverkehrsverein
„Nördliches Vogtland“
Friedrich-Ebert-Straße 25
08468 Reichenbach im Vogtland
Telefon: (0 37 65) 39 28 08 bzw.
(01 72) 2 71 61 52
Fax:
(0 37 65) 39 28 06
E-Mail: post@goeltzschtalbruecke.info
Museum Burg Mylau
Burg 1, 08499 Mylau/Vogtland
Telefon: (0 37 65) 3 82 23-52
Fax:
(0 37 65) 3 82 23-53
E-Mail: kontakt@burgmylau.de
Internet: www.burgmylau.de
Tourismusverband Vogtland e.V.
Göltzschtalstraße 16
08209 Auerbach
Telefon: (0 37 44) 18 88 60
Fax:
(0 37 44) 1 88 86 59
E-Mail: info@vogtlandtourist.de
Ev. Schulverein Vogtland
Burg 1, 08499 Mylau/Vogtland
Telefon: (0 37 65) 3 82 23-0
Fax:
(0 37 65) 3 82 23-20
E-Mail: kontakt@schulverein-vogtland.de
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
4
Dateigröße
342 KB
Tags
1/--Seiten
melden