close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DEUTSCH -FRANZÖSISCHER SCHÜLERAUSTAUSCH

EinbettenHerunterladen
DEUTSCH-FRANZÖSISCHER SCHÜLERAUSTAUSCH
OFFENBURG/ LONS-LE-SAUNIER
Leitung:
Gerd Bär
Nicole Krämer
ACHERN/ MOREZ
In der Liesi 10 A
Königenberg 1 A
77797 Ohlsbach
77654 Offenburg
HAUSACH/ ARBOIS
 07803/1865
 0781/ 9360172
INFORMATIONSBLATT
Der seit dem Jahre 1957 bestehende Austausch zwischen Offenburg und Lons-le-Saunier
und den angeschlossenen Schulen im Ortenaukreis sowie im gesamten Département Jura
wird in der Form durchgeführt, dass für die Dauer von knapp zwei Wochen die deutschen
bzw. die französischen Schüler in der Gastfamilie des jeweiligen Landes aufgenommen
werden.
Da das Jura nicht sehr dicht besiedelt ist - die Dörfer liegen zum Teil weit
voneinander entfernt - sollten die Schülerinnen und Schüler in ihrer persönlichen
Entwicklung soweit gefestigt sein, dass sie diese zwei Wochen auch in einer
“einsamen Gegend” ohne ständigen Kontakt mit deutschen Mitschülerinnen/
Mitschülern alleine bewältigen.
Während der gesamten Zeit liegt die Verantwortung für die aufgenommenen Schüler bei den
Erziehungsberechtigten der Gastfamilie.
Der Austausch bietet den Schülern eine einzigartige Gelegenheit, die andere Kultur im
Miteinander der Familien und der Schule zu erfahren und somit ein Zusammenwachsen
Europas aktiv mitzugestalten. Für den Spracherwerb ergibt sich hier die Möglichkeit, in
alltäglichen Situationen Neues zu erlernen und Bekanntes anzuwenden.
Der Schulbesuch im jeweiligen Land ist Pflicht, da er fester Bestandteil des
Austauschprogramms ist!
TERMINE:
11.4. - 24.4.2014
18.7. - 31.7.2014
in Frankreich
in Deutschland
1. BEITRAG: Er beträgt für 2014 € 150,- ( € 155,- inkl. Versicherung; siehe Nr. 2 )
und umfasst folgende Leistungen:
Vorbereitung der Austauschaktion
Vermittlung der Partner
Durchführung des Austausches in Deutschland
Fahrt nach Frankreich und zurück
Betreuung durch deutsche Lehrer in Frankreich
Beratung
Eintritte zu Veranstaltungen ( sofern im Programm nicht anders angegeben)
Der Beitrag wird fällig, wenn ein Partner/eine Partnerin gefunden wurde
(Die Überweisungsträger kommen mit den Partnerbögen an die Schulen).
Bei Rücktritt nach Vermittlung wird eine Bearbeitungsgebühr von € 50,- einbehalten.
Alle Beiträge sind nur unbar auf folgendes Konto zu leisten:
Dt.-Frz. Schüleraustausch Konto Nr. 391 062 05 Volksbank Lahr - Gengenbach
BLZ 682 900 00 (bitte Name des Schüler und den der Schule angeben).
(bitte wenden)
1
Spätester Termin für die Abgabe des Antrages beim in der Schule zuständigen
Französischlehrer ist
Freitag, der 8.11.2014
Beim Schüleraustausch werden keine Gewinne erzielt. Die Beiträge sollen die Kosten
decken, die durch die obengenannten Leistungen entstehen. Wir bitten deshalb alle Eltern
um fristgerechte Bezahlung der Teilnehmerbeiträge.
2. SCHULISCHES: Es handelt sich nicht um eine schulische Veranstaltung. Aus diesem
Grunde ist unbedingt eine Auslandsversicherung (Unfall, Krankheit, Haftpflicht) erforderlich.
Besteht kein entsprechender Versicherungsschutz bzw. nicht in allen drei Teilen, so muss
dieser rechtzeitig bei der Leitung des Austausches beantragt werden
( Aufpreis für Prämie : € 5,- ). Nicht alle Sportarten sind durch die Versicherung abgedeckt;
gegebenenfalls muss eine Sonderversicherung privat durch die Eltern abgeschlossen
werden.
Generell besteht folgendes VERBOT: Führen von Motorfahrzeugen und Fahren per Anhalter
während des Aufenthaltes.
3. AUFENTHALT IM AUSLAND: Es gilt die Grundregel, dass der deutsche wie der
französische Schüler sich dem Familienleben der Gastfamilie anzupassen hat.
Die Teilnehmer verpflichten sich - auch aus versicherungsrechtlichen Gründen - in
der Regel mit ihren Partnern den Unterricht zu besuchen.
Bei Schwierigkeiten oder Problemen helfen die Betreuer sowie die Leitung des Austausches.
Jedem Teilnehmer sollte klar sein bzw. klargemacht werden, dass er mit seinem Verhalten
das Bild seiner Familie und seines Landes prägt.
4. PARTNERVERMITTLUNG: Bei der Partnervermittlung herrscht das Bestreben, Partner zu
finden, die in Alter, Familie und Interessen einander entsprechen. Naturgemäß ist dies nicht
in allen Fällen möglich, doch wird versucht, besonderen Wünschen der Bewerber Rechnung
zu tragen.
Es ist somit besonders wichtig, auf dem Anmeldeformular das Feld " Interessen " möglichst
detailliert auszufüllen.
Da die Schulorte im Jura zum Teil weit verstreut liegen, ist es nicht immer möglich,
Mitschüler einer Klasse / Schule in eine gemeinsame Schule zu vermitteln.
Nachdem die Partner feststehen, sollte ein reger Briefwechsel dazu genutzt werden,
erste Kontakte zu schaffen, um somit den Austauschpartner bereits näher kennen zu
lernen.
5. WEITERE WICHTIGE PUNKTE:
Ein Zurückholen unserer Schüler ist nur zulässig, wenn die Leitung des
Austausches vorher informiert wurde und hierzu ihre Genehmigung erteilt hat.
Bei der Rückführung eines Schülers aus privaten Gründen haben die Eltern die
entsprechenden Kosten zu tragen.
Rechtzeitig vor dem Aufenthalt in Frankreich findet eine zentrale
Informationsveranstaltung statt, auf der alle anstehenden Fragen beantwortet werden.
Mit der Unterschrift auf dem Anmeldeformular erkennen der Bewerber und seine
Erziehungsberechtigten die oben genannten Bedingungen und
Zahlungsmodalitäten des Schüleraustausches an.
Anträge können nur noch am Computer ausgefüllt werden. Alle weiteren
Informationen finden Sie auf der Homepage des Grimmelshausen-Gymnasiums:
www.grimmelshausen-gymnasium.de : Das Schulleben -> Austausch Lons
2
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
57
Dateigröße
106 KB
Tags
1/--Seiten
melden