close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

eyes of europe – chronological overview

EinbettenHerunterladen
© Elcor-International / Eyes of Europe
EYES OF EUROPE
= EUROPE OF ENERGY =
Die Gründer
Albena Vassilieva
(RF)
Urheberin/Autorin/Gründerin
EoE-Rechteverwaltung
Foto: April 2014
Axel Jürgens (D)
Urheber/Autor/Gründer
ausgeschieden 31.12.2012
Seit 15.1.2013
“Member of Y-EoE“
(Young EoE-Society [BOMs])
Marc Guiot (B)
Autor / Essayist / Zeitzeuge
Gründungsmitglied
Foto: Juni 2011
Foto: Juni 2014
Chronologie der EoE - Gründungsgeschichte
1996/1997 Albena Vassilieva Germanistin/Linguistin/Historikerin,
MOSKAUER-PÄDAGOGISCHE – STAATLICHE-UNIVERSITÄT, schreibt ihre
Diplomarbeit, Titel:
HOCHSCHULE IN DEUTSCHLAND
WISSENSCHAFT – FORSCHUNG UND LEHRE
ÜBERSICHT UND HISTORIE
Die Diplomarbeit wird von Axel Jürgens redigiert/korrigiert.
Während der Phase der textlichen Überarbeitung entsteht die Idee eines
interaktiven, paneuropäischen Bildungs- und Ausbildungskonzeptes.
Im Mai 1997 erweitert sich die Kooperationsgemeinschaft Vassilieva/Jürgens um
das EoE-Gründungsmitglied Marc Guiot*, Germanist/Linguist/Journalist, Brüssel,
Belgien. *Expo: EUROPÉEN, QUI EST-TU?
In den Sommermonaten Juni/Juli/August 1997 werden von diesem Team unter
dem Arbeitstitel „Les Yeux d’ Europe“ erste Inhalte und Strukturen für eine GesamtEuropäische Bildungs- und Ausbildungsplattform entwickelt – auf Vorschlag von
Marc Guiot wird aus dem Arbeitstitel „Les Yeux d’ Europe“ der endgültige
Projektname „Eyes of Europe“ (™® © ELCOR-INTERNATIONAL).
EoE-History in total >>
Seite 1 von 9
Empfänger:
Dr. Rainer Gerold
EU-Kommission
November 1997
© eyes of europe
I. Die Idee & Innovation
Einer OECD-Studie zufolge betreuen an den
400.000 Schulen der Europäischen Union vier Millionen Lehrer 100 Millionen Schüler.
Die jährlichen Aufwendungen der Mitgliedstaaten belaufen sich dafür auf zweitausend Milliarden EURO.
Der schnelle permanente technologische Fortschritt
erzeugt einen stetig steigenden Bedarf an gut ausgebildeten Schülern. Das heutige Bildungssystem in Europa kann diesen Bedarf nicht mehr befriedigen.
Das Bild von einem gemeinsamen Europa der Kulturen ist in den letzten Jahrzehnten zu einem wirtschafts- und währungspolitischen Symbol, jedoch nicht
zu einer unmittelbaren und lebendigen Erfahrung im
sozialen Raum geworden.
Das ist jedoch unbedingt erforderlich, wenn der
Mensch in Europa eine umfassende Ansicht und ein
tiefgreifendes Gefühl für eine gemeinsame und lebendige Kulturgeschichte eigenständig, kooperativ und
wirtschaftlich entwickeln soll. Mit der integralen Kommunikationsform "real-time teaching" zeichnet das Unternehmen für Europa den Grundriß einer neuen Art
des Lernens und Kommunizierens mit der Welt.
Die europäische Kultur wird so zu einer „life long experience“.
1. Ziele und Absichten
Durch die Verknüpfung von Freizeit und Schule wird
somit eine optimale Grundlage für eine neue Art der
Völkerverständigung geboten.
Zusammenführung der Jugend durch
gesamteuropäischen Unterricht
Ziel des Eyes of Europe-Programmes ist es, mit Hilfe eines gesamteuropäischen Unterrichts die Jugend
Europas zueinander zu führen. Durch „interaktiven
Fernsehunterricht (Tele-Teaching)“ haben europäische
Schulen die Möglichkeit, miteinander und voneinander
zu lernen. Der schnellste Weg zu einem gemeinsamen
Lebensraum Europa kann nur über die Kommunikation
der Jugend führen.
Harmonisierung der Bildungslevel
Kommunikation sollte sich jedoch nicht nur auf
schulischer Ebene bewegen. Gerade durch gemeinsames Freizeiterleben werden Freundschaften geschlossen. In speziell von Eyes of Europe eröffneten
„Tel-Net-Cafes“ können die Schüler ihre Kontakte weiter vertiefen.
Gegenseitige Wertschätzung und Transparenz durch
Teilnahme an der Bildung des Nachbarn
Die jungen Europäer lernen einander früh kennen
(ab dem 10. Lebensjahr) und schätzen! Sie werden die
Erfahrung machen, daß lediglich ein stetig korrespondierendes Miteinander eine stabile Homogenität ergibt.
Genau hierzu wollen wir sie anleiten.
Eyes of Europe versetzt die Jugend Europas in die
Lage, sich an der Bildung des Nachbarn aktiv zu beteiligen. Durch diese Form der Transparenz entsteht
Wettbewerbs, Projekt- und Teamfähigkeit.
A. Real-Time Teaching
1. “Real-Time-Learning“ durch
“Tele Teaching“
Das Lernen "lernen" stellt einen zentralen Schwerpunkt in einer europäischen Didaktik dar. Es bildet das
innovative Know-How der zukünftigen Schüler, der
„european learners“.
Eyes of Europe hat ein technisches und pädagogisches Konzept entwickelt, das einen europäischen
Unterricht per Tele Teaching ermöglicht.
„Real-Time“ nehmen die Schüler an ihren verschiedenen europäischen Lernorten live und gleichberechtigt am Wissensaustausch und Projekten teil. Dies fördert Kommunikation, Teamfähigkeit und interdisziplinäres Arbeiten. Die Schüler werden selbst erfahren, europäische Synergien aufzubauen.
2. Die Lerninhalte
Anfänglich werden die Lerninhalte Unterrichtsfächer
wie Sprachen, Europakunde, Politik, Naturwissenschaften und Technik beinhalten. Später werden mit
weiteren Unterrichtsfächern die Inhalte ausgeweitet.
Interaktiver Unterricht aus den Produktionsstätten,
Handelsunternehmen und Banken, sowie aus den Politik- und Wissenschaftszentren heraus bedeutet
volkswirtschaftlichen Fehleinschätzungen und daraus
resultierenden Fehlentwicklungen präventiv entgegenwirken zu können.
3. Integration des Internets
Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Internet. Das
führende Medium unserer Zeit muß sinnvoll in zukünftige Lehrpläne integriert werden. Eyes of Europe präsentiert das World Wide Web als elektronisches Archiv
und multimediale Bibliothek und demonstriert die lernstrategischen Einsatzgebiete für Schüler und Lehrer.
4. Die Unterrichtssprache
6. Ausblick auf das 21. Jahrhundert
Zu Anfang wird der Unterricht von Eyes of Europe
simultan oder durch Untertitel in die jeweilige Landessprache übersetzt. Dies wird mit zunehmender Beherrschung der englischen Sprache durch die Schüler
überflüssig.
Lernen ein ganzes Leben lang: Das 21. Jahrhundert wird das Jahrhundert der Koevolution, des Lernens und der Kreativität. Der 200 Jahre alte Begriff
„Arbeit“ wird ersetzt durch „Kreativ“. Statt „ich arbeite
also bin ich“, kommt „ich bin kreativ“, was soviel heißt
wie „ich bin entwicklungs-, lern- und kommunikationsfähig“. Dadurch erwirtschaftet der Mensch im nächsten
Jahrhundert Leistung. Kreativität wird so zur Basis des
„Human Capitals“ Die Zielgruppe von Eyes of Europe
kennt somit keine Altersbeschränkung
5. Anforderungen an die Moderatoren
Die Moderatoren (Ausbilder) müssen noch vor der
Kenntnis ihres jeweiligen Fachgebiets vor allem kommunizieren können, mit der Fähigkeit, mit einfachen
Ausdrücken, deutlich hörbar und angenehm die Inhalte
darzulegen. Die Moderatoren müssen vorzugsweise
dynamisch, lebendig und fotogen sein.
Aufgabe des Real-Time Centers
B.Real-Time-Center
European Learner
Tel-Net Cafés
European Learner
Das Real-Time-Center wird das Beste an Lernmethoden und Lernverbindungen sammeln und jeden Tag
aktualisiert als Lernnachrichten für die „european learners“ über Real-Time-Teaching auf dem freien europäischen Lernmarkt medial anbieten. Dieses europaweite
Angebot führt zu einer Harmonisierung der Lerninhalte
in Europa.
Moderator
Real-time Center
Lerninhalt e
(Akademie)
7. Schlußfolgerung
Hieraus ist zu schließen, daß jegliche Reform des Unterrichts über eine Reform der Lehrerausbildung verläuft. Dies ist die zentrale Aufgabe der internationalen
Akademie in Kooperation mit dem Real-Time Center
Moderator
Tel-Net Cafés
8. Neue Wege der Nachbereitung des Unterrichts
In den Tel-Net-Cafés von Eyes of Europe findet der Schüler eine neue Form der Nachbereitung. Abseits von der
Schule bieten sie ihm die Möglichkeit, seine Kommunikation weiter zu vertiefen und sich zu privaten Gesprächen,
oder auch zu europäischen Wettbewerbsprojekten zu verabreden. Er nutzt hierbei das gleiche Netzwerk, welches
auch der Übertragung des Unterrichts dient.Tel-Net-Café bedeutet in erster Linie Begegnung durch Bilder und
Sprache, die unabdingbaren Bestandteile der Verständigung.
EoE - Whitepaper
MULTIMEDIA
EDUCATION FOR EUROPE
1st Edition, February 1999
© Eyes of Europe 1996-1999
i-nteraktive
MULTIMEDIALE
PANEUROPÄISCHE PLATTFORM FÜR
AUS- und WEITERBILDUNG
4. Ausgabe, Moskau, Oktober 2002
EoE - Programm TEIL 1
© Eyes of Europe 1996-2002
EoE Weißbuch 2002
Kapitel 5
CULTURE NET
Open Europe – Open Art
Art Digital
Vernetzung der Museen
e u r o p e in p r o c e s s
-europe of nations-
The Eyes of Europe Programme
auto-active
PANEUROPEAN EDUCATION-PLATFORM
School – Economy – Science – Politics
Targets, Contents, Technical-System, Network - Structures
48th Edition / Partners, November 2014
ITC and Politics define EoE- Programme
© 1996 -2014 ELCOR-INTERNATIONAL / EoE
www.elcor-international.org
www.eyes-of-europe.org
of political reflection
„… Die Eyes of Europe Philosophie steht für eine offene,
grenzenlose Plattform als Grundlage für soziologische,
kulturelle und wirtschaftliche Annäherungen aller
Kultur- und Gesellschaftsformen, für eine weltumspannende, neue Art der multimedialen Verarbeitung
und Nutzung von Informationen, an deren Beschaffung
und weiteren Entwicklung der Nutzer-Anbieter wie
auch der „Konsument“ - aktiv beteiligt …“ (AP, 2009)
„… Das Eyes of Europe Programm weist in seiner
Konsequenz starke Ähnlichkeiten mit neuronalen
Netzwerken auf – erworbenes und zur Verfügung
gestelltes Wissen (= Erfahrungen) synchronisiert
sich selbstregelnd permanent auf den neuesten
Stand a l l e r globalen Entwicklungen in Lehre,
Wissenschaft, Forschung, Wirtschaft und Politik. Es
entsteht so eine autodynamische Kraft / Intelligenz,
die sich selbst auto-aktiv vermittelt …“ (AP / Juli 2014)
* who is
„… Konvergenz und Kooperation sind die Elemente, die
den Krieg als unbrauchbares Instrument aus
unglückseliger Vergangenheit der menschlichen
Gesellschaft brandmarken werden.
Moderne Technik reicht dazu die Hand:
grenzübergreifende Kulturbrücken lassen sich mit
paneuropäischen Plattformen schlagen, das
Ausbalancieren latenter wie offenkundiger Divergenzen
wird so ermöglicht und gefördert …“ (2003)
„… Die EU Diplomatie hat keine Konzepte und Initiativen
in Sachen Ukraine gezeigt, sondern sie hat sich rein
reaktiv verhalten. Wenig eindrucksvoll! …“ (Nov. 2014)
* who is
i-nteraktives
Paneuropäisches Aus- und
Weiterbildungssystem
EoE - E S S E N T I A L
partner- edition
P
January 2014
© ™ ® 1996 – 2014
www.elcor-international.org
Prämisse
THE UNITED STATES OF EUROPE
Ein starkes Europa kann sich nur auf einer Ebene gleichberechtigter
Partnerschaften gründen – starke und belastbare Bündnispartnerschaften
entstehen auf der Basis gegenseitigen Vertrauens, gewachsen auf
“erkämpften“ Gemeinsamkeiten in Kunst & Kultur, Geschichte, Wissenschaft
& Wirtschaft.
Dies war jahrhundertelang die Herausforderung, denen sich die Menschen
Europas stellen mussten, das ist die gegenwärtige Herausforderung - es wird
auch die zukünftige sein und bleiben.
Die Harmonisierung der Europäischen Volkswirtschaften sowie die Glättung
sozialer Divergenzen werden nun folgen müssen – wie auch eine
interkulturelle Annäherung, damit ein stabil geeintes Europa entstehen und
sich stetig weiter entwickeln kann.
Bildung dynamisiert den Annäherungsprozess.
Eine gemeinsame (englische) Zweitsprache als Integrationsmotor und
kanonisierte Bildungsinhalte erleichtern das gegenseitige Verständnis.
Gemeinsame supranationale Projekte in Wirtschaft, Forschung, Bildung, Kultur
und Entertainment, grenzübergreifend publizierte Medien als stationäres und
mobiles Mittel vielfältiger interaktiver Kommunikation sind Voraussetzung für
das Gelingen des Europäischen Integrationsprozesses.
Ohne
eine privilegierte
Partnerschaft
mit
anderen
Kulturen,
Wirtschaftsmächten und politischen Kräften bleibt der Staatenbund der EU
statisch – mit einem reformoffenen Russland als Bündnispartner wird Europa
zu einem Partner mit gesteigertem Wert für die Weltgemeinschaft.
Eine gesamteuropäische Bildungsallianz tut Not - wir Europäer haben durch
jahrhundertelang geführte Kulturkämpfe voneinander gelernt, das digitale
Zeitalter macht es möglich, dass wir nun miteinander lernen können.
© Eyes of Europe, 14-1-2014
www.elcor-international.org
Inhalt
Themen
Seite
Vorwort
3
Europäische Wissensvernetzung
4
Didactics / EoE - Pädagogik
5
Krisenprävention
7
Potential – Management
8
Next Generation ITK
9
Kommunikationsposition im globalen Kontext
10
EoE – Crossmediale Synergien
11
IT – Security
12
Konklusion
13
Specifics on Demand
14
EoE Autoren & Co-Autoren
15
Impressum / Disclaimer
16
Project Future
17
www.elcor-international.org
Vorwort
Die Notwendigkeit der interkulturellen
Konvergenz in Europa
.„..Der Globalisierungsprozess, der Klimawandel,
die
interreligiösen
Konflikte,
unberechenbare
Weltwirtschafts- und Finanzkrisen, Ressourcenknappheit in Energie- und
Wasserwirtschaft,
Völkerwanderungen(Armut), Unterdrückung der
individuellen Freiheit setzen die Zeichen unserer
Zeit; Zeichen, die nicht weiter verdrängt werden
können – die Weltgemeinschaft ist alarmiert und
informiert, ein „weiter so wie bisher“ ist definitiv
nicht mehr möglich…“ *
„…Die westlichen Volkswirtschaften werden akzeptieren müssen, dass die Umverteilung des
materiellen wie immateriellen Mehrwertes völlig
neu geregelt werden wird. Es greift mittlerweile die
Einsicht, dass die Weltwirtschaftsführung mehr und
mehr durch Asien mit-kontrolliert und mitgesteuert
werden wird, mit der Tendenz hin zur Dominanz.“ *
„…Für die bisher führenden Wirtschaftsnationen
wird die sich im rasanten Tempo befindende
Neustrukturierung
der Welt-Wirtschaftsordnung
einen sehr schmerzlichen Selbstreinigungsprozess
bedeuten, das dann notwendige AssimilierungsProcedere wird unter enormen Druck geschehen,
und ohne jede Rücksichtnahme auf Empfindlichkeiten überkommener Wertestrukturen sein, und
ohne jeden Vergleich aus Krisenszenarien vergangener Zeiten. Es ist mehr als wahrscheinlich,
dass dieser Prozess über Jahrzehnte hinweg von
unvorhersehbaren Unwägbarkeiten begleitet sein
wird…“ *
So erfährt es die Welt tagtäglich in den internationalen Medien, das Internet berichtet im
Sekundentakt.
Steht demnach der Weltgemeinschaft ein SystemGau bevor?
Nicht unbedingt.
Das Aufbegehren der Menschen in den arabischen
Ländern gegen willkürliche, selbstherrliche Herrscher ist jedoch ein weiteres Signal dafür, dass sich
die politischen Systeme ihrer Wertedarstellung
nirgends mehr sicher sein können, jeder Umbruch
scheint möglich.
Im Zeitalter des Internets will das Volk jederzeit
von den Regierungen informiert sein, um an
wichtigen Entscheidungsfindungsprozessen aktiv
mitwirken und mitbestimmen zu können, das nicht
nur zu Wahlzeiten, sondern online-aktuell, prophylaktisch sowie akut. Die Stuttgart21 Bewegung, in
Deutschland, ist eines vieler Beispiele.
der Wissenschaft & Forschung, der Aus- und
Weiterbildung hat sich Europa eine Chance
erarbeitet, eine der führenden Positionen in der
Weltwirtschaft zurück gewinnen zu können
Das „alte Europa“ erinnert sich der Kraft, die sich
aus der
Komplexität und der Diversität seiner
Kulturen rekrutiert, eine kulturelle Vielschichtigkeit,
die sich über viele Jahrhunderte hinweg entwickelt
hat, und gewachsen ist zu einer Europäischen
DNA, das wohl weltweit größte Erbe, auf das
Europa sich berufen kann. Eine nicht versiegende
Quelle geistiger Ressourcen, wird sie entsprechend
genährt, gepflegt und stimuliert (Energy of Europe).
Ein soziokulturell und wirtschaftlich homogen
integrierter Europäischer Kontinent ist grundsätzliche Voraussetzung dafür, soll und will Europa
einen dauerhaft nachhaltigen Beitrag dazu leisten
(können) die Weltgemeinschaft aus der kritischen
Entwicklungsphase, in der sie sich nach wie vor
befindet, mit herauszuführen.
Mittel- und langfristig ist einzig “Bildung und
Ausbildung“ der Schlüssel, der den Europäischen
Kontinent
einen
und
vereinen
kann/wird,
kommuniziert in der (transatlantischen) Weltsprache Englisch.
Ein Paneuropäisches Bildungsprogramm unter
Mitwirkung auch der Russischen Föderation kann in
relativ kurzer Zeit schon (ca. 15 – 20 Jahre) die
notwendige Basis interkultureller Konvergenz und
eine gegenseitige Akzeptanz durch Wissen, Kennen
und Verstehen bewirken - diese Konvergenz der
Intelligenz führt den Europäischen Kontinent hin zu
der Stabilisierung, die Europa benötigt, um die
Potentiale ausschöpfen zu können, die diesem Erdteil innewohnen. Die Folgen sind von unschätzbarem (Mehr-)Wert für Wirtschaft, Wissenschaft,
für die regionale und nationale Politik, für die EU
und für die Menschen (nicht nur) in Europa.
„…In conclusion this means to build up an
interactive Pan-European communication platform
on which a European Community of knowledge and
intercultural convergence is capable to discuss
permanently, to construct and to build up a
European Unification by interactive education,
pushed ahead logically and consistently on the
base of the Eyes of Europe Programme…”
(Out of first Eyes of Europe - Essential for EU –
Commission, Nov. 1997)
Die „Sunrise Industries“ (alternative Energiewirtschaft, Informations- und Kommunikationstechnologie, Bio- Technologies etc), haben sich in den
letzten zehn Jahren auf dem Europäischen
Kontinent erfolgreich positioniert. Auf den Feldern
Die nach wie vor akute Finanzkrise ist eine weltweite, systemische Krise. Das bis vor 10 Jahren
noch gültige Systemverständnis hat keinen Bezug
mehr zur Realität der NEUEN ZEIT (Kapital &
Globalisierung), das haben die EU- Bürger lange
schon verstanden, dank auch der neuen Medien.
* Auszüge aus der internationalen Presse
© ELCOR – INTERNATIONAL, Januar. 2014
www.elcor-international.org
EoE - Internationale Ausbildung
Interaktive Wissensgesellschaft
Europäische Wissensvernetzung
„…Das Anforderungsprofil hinsichtlich Bildung und
Ausbildung unterliegt längst schon neuen Kriterienrastern. Jede Gesellschaft, kann ihren Fortbestand
nur dadurch sichern, wenn sie sich diesbezüglich
den Vorgängen der weltweiten Entwicklungen nicht
verschließt - internationale Ausbildungsstandards
sind ein unabdingbares MUSS geworden, die globalen Probleme zwingen uns diese Einsicht auf – da
gibt es kein Entrinnen…“ TIMES
Die Eyes of Europe Philosophie steht für eine
offene, grenzenlose Plattform als Grundlage
für soziologische, kulturelle und wirtschaftliche Annäherungen aller Kultur- und Gesellschaftsformen, für eine weltumspannende,
neue Art der multimedialen Verarbeitung und
Nutzung
von
Informationen,
an
deren
Beschaffung und weiteren Entwicklung der
Nutzer-Anbieter wie auch der „Konsument“ aktiv beteiligt ist (AP / DTAG).
Nahezu alle Universitäten mit internationalem Ruf
sind auf irgendeine Art und Weise miteinander
vernetzt.
Wer Zugang zu diesen Datenbanken hat, kann
jederzeit die aktuellsten
Informationen aus
Forschung & Entwicklung abrufen, das gilt für alle
Fachrichtungen - der Zugriff auf das neueste Wissen
unterliegt keinerlei Einschränkung.
Seit Gründung der EoE - Autorengemeinschaft in
(1996/1997) ist der Zugang zum „Wissen für Alle“
einer der Leitgedanken von Eyes of Europe.
Zielvorgabe ist der Aufbau einer paneuropäischen
Integrationsplattform durch interkulturelle Wissenskommunikation für alle Lebensbereiche.
Die speziell für einen paneuropäischen „Wissensaustausch“ von den EoE – Autoren, in Kooperation
mit Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und
Technik, entwickelten Lerninhalte werden für eine
mehrmonatige Testphase sendetechnisch aufbereitet, in Zusammenarbeit mit ausgewählten
Schulen.
Leitung und Koordination des Piloten werden durch
ein internationales EoE -Team aus den Bereichen
Wirtschaft (BWL & VWL), Wissenschaft (Pädagogik /
Mathematik / Physik / TV) und Industrie (IT / TV /
TC
gesteuert, begleitet vom EoE – TV-MedienPartner.
Eyes of Europe kommuniziert über die eingangs
erwähnte „neue Art der Wissensvermittlung“ die
Bedürfnisse von Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur
und Politik, indem sie diese tragenden Säulen der
Gesellschaft aktiv in das EoE Bildungs- und
Ausbildungskonzept mit einbindet, wie die Schüler,
Studenten und Bürger (nicht nur) in Europa ebenso.
Das bedeutet:
Europäische Bildung und Ausbildung ist täglich live
und interaktiv* auf Sendung und Empfang – in
Englischer Sprache, damit Europa sich stets direkt
verständigen und sich der Welt mitteilen kann.
„Zukunft“ wird so für jede beteiligte Interessensgruppe transparent, damit planbarer als bisher. Der
Bedarf an neuen, notwendig werdenden Berufsbildern kann weit vorausschauend und direkt
miteinander abgestimmt werden.
Über das Internet ist jedem Bürger der interaktive
Zugang zu diesem Bildungsnetzwerk möglich,
gleich, wo er sich gerade aufhält. Es bedarf lediglich
eines PCs und eines Internetzugangs. Jede
„gefehlte“ Sendung / Unterrichtsstunde / Vorlesung
/ Diskussion etc. kann im Nachhinein von der
Datenbank (clouding) abgerufen werden, nichts
geht verloren.
Die Netzwerke aus Technik (Hard & Software) und
Distribution (Provider), um auf Sendung zu gehen,
bestehen.
* interaktiv = Gesamteuropäische Videokonferenz-Systeme
/ IP-TV / Kabel- und Satelliten - TV
ELCOR – INTERNATIONAL
www.elcor-international.org
4
ESSENTIAL
EoE - Internationale Autorengemeinschaft
Fachgebiete der ESSENTIAL - Autoren
Fachgebiete der EoE - Autoren (insgesamt)
Pädagogik
Pädagogik
Politologie
Naturwissenschaften
Journalismus
Komparative Religionswissenschaften
Wirtschaftswissenschaften (BWL & VWL)
Sprachwissenschaften
TV-Medien
Volkswirtschaftslehre
Kommunikationswirtschaft (TC)
Betriebswirtschaftslehre
Medienwissenschaften
Medienwissenschaften
Informationstechnologie
Rechtswissenschaften
Naturwissenschaften
Politologie
Architektur
Informatik (IT)
Kommunikationswirtschaft (TC)
© Eyes of Europe
Soziologie
Psychologie
Philosophie
Medizin
Architektur
Ingenieurswissenschaften
Umwelt- und Klimaforschung
Friedensforschung
Journalismus
TV-Medien (Redakteure)
Politik
Schauspiel (Theater)
Film
Malerei
Musik
Sport- und Ernährungswissenschaften
© Eyes of Europe
www.elcor-international.org
15
SPECIFICS
ON DEMAND
Intensive Information*
Eyes of Euope Introductory Course
Eyes of Europe – History
Einführungskursus in die EoE – Pädagogik
Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte (Details)
Urheber / Kontakte / Korrespondenz / Meetings /
Verträge / Partner / Vorgänge / Namen / Clips /
Interviews / Entwicklungskosten / Markenrechte/
Schutzrechte / Deklarationen / polit. Kommentare /
EoE-Consultants / Autoren / EoE & EU-Kommission /
Publikationen / Evaluierungen…
Eyes of Europe „Didactics“
Twelve Steps Towards Europe
Eyes of Europe Distribution – Network
Eyes of Europe Presentations
Übertragungstechnik
1998 – 2014
D / F / E / RF
(1143)
Eyes of Europe IT – Safety
IT – Sicherheit / Server – Konfiguration
Eyes of Europe – Return on Invest
EoE Plattform für Bildung und Ausbildung
(VWL)
EoE Plattform für Wirtschaft und Wissenschaft
(BWL)
EoE Gründer-Plattform
(BWL)
EoE Plattform für Politik
(VWL und Sicherheitspolitik)
EoE Kulturplattform
(Bildung & Integration)
EoE Soziale Netzwerke
(Integration)
EoE Health-Care
(VWL)
EoE Senior-Services (‘Old Europe’)
(VWL)
Eyes of Europe Telnet-Café (TNC)
„Café als Schule – Schule als Café“
Network - Café
Point of Event & Education
B-Plan
Eyes of Europe Evaluations & Perspectives
Perspektiven (Politik & Volkswirtschaft)
Eyes of Europe WhitePaper
EoE – Weißbuch, 46. Auflage, Januar 2014
* notarielle Kolloquien
www.elcor-international.org
14
Eyes of Europe Tel-Net Café - mobile cross media communication centres*,
where people communicate future in real-time, using EoE Network-Systems.
Der Zeitgeist dieses Jahrtausends ist Globalisierung, Vernetzung und Wissenskommunikation - das TNC ist speziell für diese Anforderungen entwickelt worden, es
ist versorgungsunabhängig und mobil - „Zukunft in Physis“.
Das TNC besitzt ein einzigartiges, sehr ansprechendes Design, es erfüllt alle
Anforderungskriterien einer mobilen TV-Station.
“…Future needs physical association, sometimes, the Eyes of Europe Café makes it
touchable...
Bilderserie EoE – Café >>
* Operating on the base of solar energy
www.elcor-international.org
17
eyes of europe
e u r o p e
o f
e d u c a t io n
<< t w e l v e s t e p s t o w a r d s e u r o p e >>
©
p a n
1996 - 2010
e u r o p e a n
pedagogic
programme
I edition 10
EoE - Didactics
Potential by Diversity
education goes future
© www.elcor-international.org
For detailed information you need
to get registered.
mailto:info@eyes-of-europe.org
For detailed information you need
to get registered.
mailto:info@eyes-of-europe.org
eyes of europe
europe of education
<< twelve steps towards Europe >>
©1996 – 2014
pan european
pedagogical program I edition 16
eoe – didactics
forced by diversity
© 1996 -2014 ELCOR-INTERNATIONAL / EoE
www.elcor-international.org
www.eyes-of-europe.org
For detailed information you need
to get registered.
mailto:info@eyes-of-europe.org
For detailed information you need
to get registered.
mailto:info@eyes-of-europe.org
• The technical structure
• functionalty from operations
• TC / IT / SP / TV
For detailed information you need to get
registered.
info@eyes-of-europe.org
For detailed information you need
to get registered.
mailto:info@eyes-of-europe. org
For detailed information you need
to get registered.
mailto:info@eyes-of-europe.org
Eyes of Europe
Structure of Implementation
GUIDELINE
For detailed information you need to get
registered.
info@eyes-of-europe.org
1999 - 2014
eoe short-/ mid- and long-term strategy
eoe short- / mid- and long-term strategy
For detailed information you need to get
registered.
info@eyes-of-europe.org
Eyes of Europe WhitePaper November 2014
Time to go future
Status of EoE - Program
EoE-ESSENTIAL (D)
EoE-ESSENTIAL (Russ.)
Team & Co-Authors
Structure
Pedagogical-reflection & composition
Change
Social reflection & composition
Political Stability
Potentials of Intercultural - convergence
Power of Diversity
Potentials of Integration
Management of Intelligence
macro-economical reflection & composition
Economics (National / European)
Micro economical reflection & composition
(Business Management)
Future Capital Right Now
Political reflection & composition
Labor-Market
(declaration of value)
Institutional contacts EU (Brussels)
EU - Commission
European Parliament
Institutional contacts Russia (Moscow)
Strategic partners of Implementation:
Institutional Economy
National
International
Perspectives
short & long-term
Evaluations
International
Summary
All together
Eyes of Europe Mobile
TNC
Essays / Comments / Definitions / Evaluations
commentaries
YouTube
Eyes of Europe 1 Eyes of Europe 2 Eyes of Europe 3
Copyrights
IP-Note
& YouTube
All dark-red colored words /acronyms a.s.o. are linked with specified basic-information, Headlines as well.
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
4 768 KB
Tags
1/--Seiten
melden