close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DekaBank Research

EinbettenHerunterladen
Wochenvorschau
10. bis 16. November 2014
7. November 2014
Makro Research
Die wichtigsten Ereignisse der kommenden Woche
Montag: Fallende Rohstoffpreise und anhaltende
Überkapazitäten haben dazu geführt, dass die chinesische Inflationsrate im September mit 1,6 % auf
den niedrigsten Stand seit Anfang 2010 gefallen ist.
Für Oktober erwarten wir eine weitgehend unveränderte Rate von 1,5 %. Angesichts eines Wirtschaftswachstums von 7,3 % im dritten Quartal ist der geringe Preisdruck kein Zeichen einer breit angelegten
Nachfrageschwäche. Vielmehr entwickelt sich der private Verbrauch robust, da die Reallohnentwicklung
durch die geringe Inflationsrate begünstigt wird. Zudem bietet sich der Regierung Spielraum für begrenzte konjunkturstimulierende Maßnahmen.
China: Verbraucherpreise
Freitag: Nach dem schwachen zweiten Quartal
kommt die deutsche Volkswirtschaft auch im dritten
nicht in Fahrt. Globale Risiken, die Enttäuschung über
die Erholung in Europa, Bedenken über die deutsche
Wirtschaftspolitik und Deflationssorgen haben das Unternehmensvertrauen spürbar eingetrübt. Entsprechend schwach entwickeln sich die Investitionen.
Dass der Konsum noch etwas zum Wachstum beisteuern kann, ist vorwiegend dem Pkw-Absatz zu verdanken. Der Einzelhandel zeigte sich schwach. Impulse kommen vom Außenhandel, vor allem wegen sinkender Importe. Alles in allem ist kaum mehr als eine
Stagnation des Bruttoinlandsprodukts zu erwarten.
Deutschland: Bruttoinlandsprodukt
Freitag: Es ist eine mühsame Erholung in Euroland.N
Dies dürfte die Entwicklung des Bruttoinlandsproduktes im dritten Quartal zum Ausdruck bringen.
Nach dem mageren Wachstum im zweiten Quartal
und den anhaltenden geopolitischen Krisen gab es die
Befürchtung, Euroland steuere auf eine Schrumpfung
der Wirtschaftsleistung hin. Dies scheint sich nicht zu
bestätigen. Die wichtigste Wachstumsstütze dabei ist
Spanien, mit einem Plus von 0,5 % gegenüber dem
Vorquartal. Damit kann die erwartete Schrumpfung
der italienischen Wirtschaftsleistung mehr als ausgeglichen werden. Für Euroland insgesamt erwarten wir
ein Wachstum des Bruttoinlandsproduktes um 0,2 %.
Makro Research:
Chefvolkswirt:
Leiter Volkswirtschaft:
Internet:
% gegenüber Vorjahr
7
6
5
Prognose
4
3
2
1
0
2010
2011
2012
2013
2014
Quelle: NBS, Prognose DekaBank
% gegenüber Vorquartal
2,0
Prognose
1,5
1,0
0,5
0,0
-0,5
-1,0
2011
2012
2013
2014
Quelle: Destatis, Prognose DekaBank
Euroland: Bruttoinlandsprodukt
% gegenüber Vorquartal
1,0
Prognose
0,8
0,6
0,4
0,2
0,0
-0,2
-0,4
-0,6
2011
2012
2013
2014
Quelle: Eurostat, Prognose DekaBank
Tel. (0 69) 71 47 – 28 49
Dr. Ulrich Kater
Tel. (0 69) 71 47 – 23 81
Dr. Holger Bahr
Tel. (0 69) 71 47 – 28 46
https://www.dekabank.de/db/de/research/index.jsp
Seite 1 von 4
E-Mail: economics@deka.de
E-Mail: ulrich.kater@deka.de
E-Mail: holger.bahr@deka.de
2
WOCHENVORSCHAU
10. November 2014 bis 14. November 2014
Mo, 10.11.
Euroland
IT
USA
Em. Markets
CZ
China
Zeit
Datum
10:30
10:30
10:00
16:00
Vorh. Wert
Indikatoren/Ereignisse
sentix-Konjunkturindex: Gesamtindex (Nov)
sentix-Konjunkturindex: Lage / Erwartungen (Nov)
Industrieproduktion sb (wda) (Sep)
Labor Market Condition Index (LMCI) sb (Okt)
-13,7
-20,0 / -7,3
0,3 (-0,7)
2,5
Umfrage*
DekaBank
mom/qoq (yoy)
-13,3
-16,6
-23,0 / -10,0
-0,2
-0,3
Kommentar
Dynamik dürfte zunehmen
09:00 Verbraucherpreise (Okt)
02:30 Verbraucherpreise (Okt)
02:30 Erzeugerpreise (Okt)
-0,2 (0,7)
0,5 (1,6)
(-1,8)
0,1 (0,6)
(1,6)
(-2,0)
0,1 (0,7)
(1,5)
00:50 Leistungsbilanzsaldo Mrd JPY sb (Sep)
130,8
39,9
-0,2 (-0,5)
36,9
-0,2 (-0,3)
-0,1 (-0,3)
-1,8 (-1,9)
6,0
0,7 (-0,3)
5,9
0,8 (-0,1)
5,9
-0,1 (-2,4)
0,8
Di, 11.11.
Japan
Em. Markets
HU
09:00 Verbraucherpreise (Okt)
Mi, 12.11.
Euroland
UK
Japan
Em. Markets
Indien
OECD
11:00
10:30
11:30
00:50
Industrieproduktion sb (wda) (Sep)
Arbeitslosenquote (ILO-Def.) sb (Sep, 3-Mo-Ø)
BoE Inflationsbericht
Dienstleistungssektorindex sb (Sep)
13:00 Verbraucherpreise (Okt)
12:00 OECD Leading-Indicator sb ann. (Sep)
(6,5)
1,1 (1,6)
10:00
08:00
08:00
08:45
10:00
09:00
14:30
16:00
00:50
05:30
05:30
EZB Monatsbericht
Verbraucherpreise nsb (Okt, f)
Verbraucherpreise HVPI nsb (Okt, f)
Verbraucherpreise HVPI nsb (Okt)
Verbraucherpreise HVPI nsb (Okt, f)
Verbraucherpreise HVPI nsb (Okt, f)
Erstanträge Arbeitslosenhilfe Tsd. (Vorwoche)
BLS JOLTS-Daten, offene Stellen Tsd (Sep)
Auftragseingang Maschinen sb (nsb) (Sep)
Industrieproduktion sb (nsb) (Sep, f)
Kapazitätsauslastung sb (Sep)
-0,3 v (0,8 v)
-0,3 v (0,7 v)
-0,4 (0,4)
0,3 v (0,2 v)
0,1 v (-0,2 v)
278
4835
4,7 (-3,3)
2,7 v (0,6 v)
96,4
-0,3 (0,8)
-0,3 (0,7)
-0,1 (0,4)
(0,2)
0,1 (-0,2)
14:00
06:30
02:00
11:00
Verbraucherpreise nsb (Okt)
Industrieproduktion (Okt)
BoK Zinsentscheid
ifo Weltwirtschaftsklima (Q4)
0,0 (-0,3)
(8,0)
2,00
105,0
0,2 (-0,4)
(8,0)
2,00
-0,0 (-0,5)
(8,1)
2,00
11:00
11:00
11:00
08:00
08:00
07:30
10:00
09:30
10:30
11:00
14:30
14:30
14:30
14:30
15:55
16:00
16:00
16:00
BIP sb (Q3, Schnellschätzung)
Verbraucherpreise HVPI nsb (Okt, f)
HVPI o. Energ. u. Nahr.-/Genussmittel nsb (Okt, f)
BIP sb (Q3, Schnellschätzung)
BIP nsb (Q3, Schnellschätzung)
BIP sb (Q3, v)
BIP sb (Q3, Schnellschätzung)
BIP sb (nsb) (Q3, Schnellschätzung)
BIP sb (Q3)
BIP nsb (Q3, Schnellschätzung)
Einfuhrpreise nsb (Okt)
Einzelhandelsumsatz sb (Okt)
Einzelhandelsumsatz ex Auto sb (Okt)
Einzelhandelsumsatz ("BEA-Abg.") sb (Okt)
Konsumklima Uni Michigan (Nov, v)
Lagerbestände sb (Sep)
LMCI (Kansas-Fed-Version, Aktivität) sb (Okt)
LMCI (Kansas-Fed-Version, Momentum) sb (Okt)
0,1 (0,8)
0,0 v (0,4 v)
0,0 v (0,7 v)
-0,2 (1,2)
(0,8)
-0,0 (0,1)
-0,2 (-0,3)
0,7 (1,1)
0,3 (0,9)
(-0,3)
-0,5 (-0,9)
-0,3 (4,3)
-0,2 (3,1)
-0,2 (3,3)
86,9
0,2 (5,7)
-0,53
1,12
0,1 (0,6)
0,0 (0,4)
(0,7)
0,1 (1,1)
(1,0)
0,2 (0,4)
-0,1 (-0,3)
0,2 (1,1)
0,4 (1,2)
0,2 (0,7)
0,0 (0,4)
0,0 (0,7)
0,1 (1,1)
(1,2)
0,2 (0,4)
-0,1 (-0,4)
0,3 (1,2)
0,4 (1,2)
-1,8
0,2
0,2
0,4
87,5
0,3
0,3 (4,1)
0,3 (3,1)
0,4 (3,1)
88,0
0,4 (5,5)
1,0 (1,5)
Euroland belastet weiter
Do, 13.11.
Euroland
DE
FR
IT
SP
USA
Japan
Em. Markets
PL
China
Südkorea
Welt
-0,3 (0,8)
-0,3 (0,7)
-0,1 (0,4)
0,3 (0,2)
0,1 (-0,2)
-1,2 (-0,1)
Fr, 14.11.
Euroland
DE
FR
IT
NL
POR
GR
USA
Mühsame Erholung
VA
Keine Rezession
Autoverkäufe leicht im Plus,
VA Benzinpreise belasten geringfügig, Rest: positiv
Auslastungsgrad am Arbeitsmarkt
Dynamik am Arbeitsmarkt
Em. Markets
CZ
09:00 BIP sb (Q3)
0,3 (2,5)
0,4 (2,5)
0,3 (2,4)
HU
09:00 BIP sb (Q3, v)
0,8 (3,9)
0,3 (2,8)
0,4 (3,0)
PL
10:00 BIP sb (nsb) (Q3)
0,6 (3,3)
0,5 (2,7)
0,3 (2,8)
Em. Markets = Emerging Markets; v = vorläufig; f = finaler Wert; r = revidierter Wert; s = Schnellschätzung;
sb = saisonbereinigt; nsb = nicht saisonbereinigt; wda = arbeitstäglich bereinigt; mom/qoq = Veränderung gegenüber Vormonat/Vorquartal in %;
yoy = Veränderung gegenüber Vorjahr in %; VA (EMB) = zu diesem Thema wird ein Volkswirtschaft Aktuell (Emerging Markets Brief) herausgegeben.
Die Pfeile signalisieren in ihrer Richtung eine Anhebung (▲) / Verringerung (▼) des revidierten Wertes im Vergleich zum vorher veröffentlichten Wert.
* Umfrageergebnisse aus Bloomberg; kursive Daten von Reuters.
Seite 2 von 4
3
Rückblick
31. Oktober 2014 bis 07. November 2014
Fr, 31.10.
USA
Kanada
Em. Markets
MX
Mo, 03.11.
Euroland
DE
FR
IT
SP
UK
USA
Indikatoren/Ereignisse
Vorh. Wert
Umfrage*
mom/qoq (yoy)
0,3
0,1
0,1 r ▲ (1,5)
0,1 (1,5)
0,5
60,0 r ▼
86,4
0,0 (2,3)
DekaBank
0,3 (4,3)
0,5 (4,1)
-0,1 r (1,4 r) ▼
0,1 (1,5)
0,7 (2,0)
60,5
86,4 v
0,0 (2,5)
Banxico Zinsentscheid (Overnight Rate)
3,00
3,00
3,00
3,00
Einkaufsmanagerindex verarb. Gew. sb (Okt, f)
Einkaufsmanagerindex verarb. Gew. sb (Okt, f)
Einkaufsmanagerindex verarb. Gew. sb (Okt, f)
Einkaufsmanagerindex verarb. Gew. sb (Okt)
Einkaufsmanagerindex verarb. Gew. sb (Okt)
Einkaufsmanagerindex verarb. Gew. sb (Okt)
ISM-Index verarbeitendes Gewerbe (Okt)
Bauausgaben sb (Sep)
Senior Loan Officer Opinion Survey (SLOOS) (Q4)
50,7 v
51,8 v
47,3 v
50,7
52,6
51,5 r ▼
56,6
-0,5 r ▲ (4,4 r ▼)
50,7
51,8
47,3
50,7
52,3
51,4 r ▼
56,1 r ▼
0,7
50,7
51,8
47,3
50,9
52,2
51,8
57,0
0,7
50,6 f (Vormonat: 50,3)
51,4 f (Vormonat: 49,9)
48,5 f (Vormonat: 48,8)
49,0
52,6
53,2
59,0 höchster Stand seit März 2011
-0,4 (2,9)
Geringere Kreditnachfrage
51,2
50,4
51,2
50,4
50,8
50,4 f
0,0 (-1,5)
0,1 (-1,4)
63,5 r ▲
-40,2 r ▼
-0,6 r ▼
2,50
-0,8 (1,6)
2,50
0,2 (-1,4)
2015 / 16 BIP: 1,1 / 1,7 HVPI: 0,8 / 1,5
61,4
-43,0
-0,6 (1,9)
2,50
-0,1 r ▲ (1,3)
-0,2 (1,3)
-0,3 (1,2)
52,2
52,4
-0,8 r (1,4 r) ▼
54,8
48,1
49,2 r ▲
56,0
58,5 r ▲
220 r ▲
58,0
52,2
52,4
-0,8
54,8
48,1
49,5
56,2
58,5
59,0
52,1 f (Vormonat: 52,0)
52,3 f (Vormonat: 52,4)
-1,3 (0,6)
54,4 f (Vormonat: 55,7)
48,3 f (Vormonat: 48,4)
50,8
55,9
56,2
230
57,1
1,75
1,50
2,00
Em. Markets
China
Eink.-managerindex (CFLP) verarb. Gew. nsb (Okt) 51,1
HSBC Flash-PMI verarb. Gewerbe sb (Okt, f)
50,4 v
Di, 04.11.
Euroland
-0,2 r ▼ (-1,4)
Erzeugerpreise nsb (Sep)
Herbstprognose der EU-Kommission
UK
CIPS Baugewerbe sb (Okt)
64,2
USA
Handelsbilanzsaldo Mrd USD sb (Sep)
-40,0 r ▲
Auftragseingang Industrie sb (Sep)
-10,0 r (4,2 r) ▲
AUS
RBA Zinsentscheid
2,50
Em. Markets
Südkorea Verbraucherpreise (Okt)
-0,1 (1,1)
Mi, 05.11.
Euroland
52,2 v
Einkaufsmanagerindex Gesamt sb (Okt, f)
52,4 v
Einkaufsmanagerindex Dienste sb (Okt, f)
0,9 r ▼ (1,9)
Einzelhandelsumsatz sb (wda) (Sep)
DE
54,8 v
Einkaufsmanagerindex Dienste sb (Okt, f)
FR
48,1 v
Einkaufsmanagerindex Dienste sb (Okt, f)
IT
48,8
Einkaufsmanagerindex Dienste sb (Okt)
SP
55,8
Einkaufsmanagerindex Dienste sb (Okt)
UK
58,7
Einkaufsmanagerindex Dienste sb (Okt)
USA
213
ADP Report Beschäftigte Tsd sb (Okt)
58,6
ISM-Gesamtindex nicht-verarbeit. Gew. (Okt)
Em. Markets
PL
2,00
NBP Zinsentscheid
Do, 06.11.
Euroland
Bloomberg PMI Einzelhandel (Okt)
44,8
ifo Wirtschaftsklima für den Euroraum (Q4)
118,9
EZB Zinsentscheid
0,05
DE
Auftragseingang Industrie sb (nsb) (Sep)
-4,2 r (0,8 r) ▲
NL
Verbraucherpreise HVPI nsb (Okt)
0,0 (0,2)
UK
Industrieproduktion sb (Sep)
-0,1 r (2,2 r) ▼
BoE Zinsentscheid
0,50
USA
Erstanträge Arbeitslosenhilfe Tsd. (Vorwoche)
288 r ▲
Produktivität ex Agrar (Q3, ann., v)
2,3
Lohnstückkosten (Q3, ann., v)
-0,1
Japan
Leading / Coincident Indicators (Sep, v)
104,4 / 108,3
Em. Markets
CZ
CNB Zinsentscheid
0,05
Fr, 07.11.
Euroland
DE
Leistungsbilanzsaldo Mrd EUR nsb (Sep)
10,5 r ▲
Warenausfuhr / -einfuhr sb (Sep)
-5,8 / -1,3
Nettoproduktion sb (wda) (Sep)
-3,1 r (-1,9 r) ▲
FR
Industrieproduktion sb (Sep)
-0,2 r ▼ (-0,3)
NL
Industrieproduktion verarb. Gew. sb (nsb) (Okt)
-0,8 r ▼ (1,7 r ▲)
SP
Industrieproduktion sb (Sep)
(0,3 r ▼)
USA
Arbeitslosenquote sb (Okt)
5,9
Beschäftigte non farm Tsd sb (Okt)
248
Stundenlöhne sb (Okt)
0,0 (2,0)
Konsumentenkredite Mrd USD sb (Sep)
13,5
Em. Markets
BR
Verbraucherpreise IPCA (Okt)
0,6 (6,8)
MX
Verbraucherpreise (Okt)
0,4 (4,2)
China
Handelsbilanzsaldo Mrd USD (Okt)
30,96
Ausfuhr / Einfuhr (Okt)
(15,3 / 7,0)
Erläuterungen siehe Wochenvorschau
Seite 3 von 4
0,2 (4,1)
0,1 (3,8)
0,1 (1,5)
0,1 (1,5)
Tatsächliche Werte / Kommentar
Persönliche Einnahmen sb (Sep)
Private Konsumausgaben sb (Sep)
Deflator des privaten Konsums sb (Sep)
Deflator des priv. Konsums, Kernrate sb (Sep)
Arbeitskostenindex sb (nsb) (Q3)
Einkaufsmanagerindex Chicago (Okt)
Konsumklima Uni Michigan (Okt, f)
Monatliches BIP sb (Aug)
58,0
87,0
0,2 (4,1)
-0,2 (3,5)
0,1 (1,4)
0,1 (1,5)
0,7 (2,2)
66,2
86,9 f
-0,1 (2,2)
47,0
102,3 (Lage: ↓; Erwartungen: ↓)
0,05
0,8 (-1,0)
-0,1 (0,4)
0,6 (1,5)
0,50
278
2,0
0,3
105,6 / 109,7
0,05
2,3 r ▲ (-1,0)
-0,1 r (0,4 r) ▲
0,4 (1,6)
0,50
285
1,5 r ▲
0,5 r ▼
105,5 / 109,8
0,05
1,8
-0,1 (0,4)
0,5
0,50
0,05
0,05
0,05
1,8
-0,2
22,3
5,5 / 5,4
1,4 (-0,1)
0,0 (-0,3)
-1,1 (-1,2)
(1,0)
18,0 r ▼
2,7 /1,1
2,0 (-0,6)
-0,2 (-0,4 r ▼)
0,8 r ▼ (1,4)
(0,7)
5,9
235 r ▲
0,2 (2,1)
16,0
1,9
0,2
5,9
250
0,2 (2,0)
0,5 (6,7)
0,5 (6,7)
0,6 (4,3)
0,6 (4,3)
42,00 r ▲
(10,6 r ▲ / 5,0 r ▼)
0,4 (6,6)
Wochenvorschau
10. bis 16. November 2014
7. November 2014
Makro Research
Rechtliche Hinweise:
Diese Informationen inklusive Einschätzungen wurden von der DekaBank nur zum Zwecke der Information des jeweiligen
Empfängers erstellt. Die Informationen stellen weder ein Angebot, eine Einladung zur Zeichnung oder zum Erwerb von Finanzinstrumenten noch eine Empfehlung zum Erwerb dar. Die Informationen oder Dokumente sind nicht als Grundlage für eine
vertragliche oder anderweitige Verpflichtung gedacht. Auch eine Übersendung dieser Information stellt kein Angebot, Einladung oder Empfehlung dar. Diese Information ersetzt nicht eine (Rechts-, Steuer- und / oder Finanz-) Beratung. Jeder Empfänger sollte eine eigene unabhängige Beurteilung, eine eigene Einschätzung und Entscheidung vornehmen. Insbesondere
wird jeder Empfänger aufgefordert, eine unabhängige Prüfung vorzunehmen und/oder sich unabhängig fachlich beraten zu
lassen und seine eigenen Schlussfolgerungen im Hinblick auf wirtschaftliche Vorteile und Risiken unter Berücksichtigung der
rechtlichen, regulatorischen, finanziellen, steuerlichen und bilanziellen Aspekte zu ziehen.
Es handelt sich bei dieser Information um unsere im Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuellen Einschätzungen. Die Einschätzungen können sich jederzeit ohne Ankündigung ändern. Die hier abgegebenen Einschätzungen wurden nach bestem Wissen
und Gewissen getroffen und stammen oder beruhen (teilweise) aus von uns nicht überprüfbaren, allgemein zugänglichen
Quellen. Eine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der gemachten Angaben und Einschätzungen, einschließlich etwaiger rechtlichen Ausführungen, ist ausgeschlossen.
Diese Information inklusive Einschätzungen dürfen weder in Auszügen noch als Ganzes ohne schriftliche Genehmigung durch
die DekaBank vervielfältigt oder an andere Personen weitergegeben werden.
Seite 4 von 4
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
2
Dateigröße
155 KB
Tags
1/--Seiten
melden