close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Klassenfahrtenkonzept und Reisekosten - Gymnasium Wentorf

EinbettenHerunterladen
Klassenfahrtenkonzept
Zukunft der Reisekosten für Schüler und Lehrkräfte
Das Schulfahrtenkonzept sieht für jeden Schüler im Laufe seiner Schullaufbahn am
Gymnasium Wentorf drei Klassenfahrten vor, und zwar in der 5., 8. und 11. Jahrgangsstufe –
die Teilnahme an diesen Fahrten ist verbindlich, da es sich dabei um Schulveranstaltungen
gemäß dem Erlass „Lernen am anderen Ort“ handelt.
Die Sommerfahrten der Sexta, Untertertia und des Q-Jahrganges finden vor den
Sommerferien 2015 (28. Kw. 2014, 06.07. – 10.07.2015) statt.
Die Skifahrten der 8 a, 8 c und 8 e werden vom 20.03. – 28.03.2015 durchgeführt.
Wir wünschen für die Klassenfahrten erlebnisreiche Tage und besonders den Untertertien eine
Stärkung der Klassengemeinschaft durch die gemeinsam bewältigten Herausforderungen!
Traditionell werden in diesem wie auch in den kommenden Schuljahren die Sextanerfahrten
in Schullandheime der näheren Umgebung führen (z. B. Flensburg, Hitzacker oder
Albersdorf), während die Klassenfahrten der Oberstufe den Horizont auch bis ins Ausland
(z. B. Italien oder Ungarn) erweitern werden.
Außerdem bietet das Gymnasium Wentorf eine Reihe von zusätzlichen Fahrtveranstaltungen
in unterschiedlichen Jahrgängen an, darunter vor allem Schüleraustauschveranstaltungen mit
Partnerschulen in Lyon (Frankreich) oder Kopenhagen (Dänemark). Die Teilnahme an diesen
Veranstaltungen ist freiwillig – z. T. ergibt sie sich als Ergebnis aus der Beteiligung an
vorbereitenden Arbeitsgemeinschaften (so z. B. bei BERMUN/Berlin und THIMUN/Den
Haag oder bei Konzertreisen).
Unter Kostengesichtspunkten gelten für die drei verpflichtenden Klassenfahrten feste
Regelsätze für die Schüler/-innen, die durch Beschluss der Schulkonferenz festgelegt wurden
und nicht überschritten werden dürfen.
Wenn Eltern die Kosten für die Teilnahme an solchen Schulfahrten nicht aufbringen können,
so treten verschiedene staatliche Stellen hierfür ein. Mehrere Grundsatzurteile aus der
jüngeren Vergangenheit haben einen eindeutigen Rechtsanspruch auf Teilnahme an solchen
Klassenfahrten und damit auch auf Kostenübernahme sichergestellt. Sollte es in besonderen
Einzelfällen dennoch Schwierigkeiten mit staatlichen Stellen geben, so kann auf Antrag das
Schulsponsoring des Gymnasiums Wentorf mit einer Unterstützung einspringen.
Maßgabe ist, dass kein/-e Schüler/-in aus finanziellen Gründen an einer Klassenfahrt nicht
teilnehmen kann.
Regelung zur Erstattung der Lehrer-Reisekosten:
Bekanntermaßen stellen sich Schulfahrten für die Lehrer aus versicherungsrechtlichen
Gründen als Dienstreisen dar. Klassischerweise werden Kosten für Dienstreisen vom
Arbeitgeber, d. h. durch das Land Schleswig-Holstein, abgerechnet.
Auf Grundlage der – trotz höherer Beantragung in Kiel durch unsere Schule – konstant zu
niedrigen und in der Höhe nicht vorhersehbaren zugewiesenen Landesmittel könnten wir
lediglich die Klassenfahrten in der 5. und der 8. Jahrgangsstufe durchführen, alles andere
entfiele oder wäre zumindest in der Erstattungsfrage offen.
Deshalb hat die Schulkonferenz beschlossen, die offene Finanzlücke in Zukunft durch eine
freiwillige jährliche Spende i. H. von € 5,-- je Schüler/-in des Gymnasiums Wentorf zu
schließen. Wir bitten auch insbesondere die Eltern der Kinder, die in diesem Jahr keine Reise
unternehmen, um rege Beteiligung bei dieser Spendenaktion, um das Klassenfahrtenkonzept
dauerhaft und nachhaltig umsetzen zu können. Das Geld wird über die Klassenlehrkräfte in
der Zeit nach den Herbstferien eingesammelt.
Was die freiwilligen Austauschveranstaltungen mit unseren Partnerschulen angeht, werden
die Lehrerreisekosten durch Umlage der Teilnehmer über den Elternfonds oder z. B. durch
selbst initiierte Sponsoring-Aktivitäten gedeckt.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
11 KB
Tags
1/--Seiten
melden