close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - Berlin.de

EinbettenHerunterladen
Anforderungsprofil und Beschreibung des Aufgabenkreises (BAK)
Dienststelle
Seite 1
erstellt durch (Stellenzeichen)
Datum
SenWiTechForsch II C
01.04.2015
Telefon
8169
Anforderungsprofil und Beschreibung des Aufgabenkreises (BAK)
Organisatorische Einbindung des Aufgabenkreises (Arbeitsgebietes):
Stellenzeichen
Letzte/s Anforderungsprofil / BAK vom
Bewertungsentscheidung vom
II C 5
23.09.2002
16.01.2003
Ergebnis der Bewertungsüberprüfung durch die SE
vom
Beteiligungsverfahren abgeschlossen am
A 15 / E 15
25.09.2014
29.10.2014
Hinweis: Die grau unterlegten Felder füllt die SE aus
1.
Beschreibung des Arbeitsgebiets
1.1.
Kurzfassung für den Geschäftsverteilungsplan
Leitung des Fachgebietes „Energietechnik, wirtschaftsbezogene Umweltpolitik“
1.2.
Stichworte für das Telefonverzeichnis
(unter welchen Stichworten wird die Dienstkraft von ihren Kunden gesucht?)
Energietechnik (inkl. Cluster), Umwelttechnik, wirtschaftsbezogene Umweltpolitik,
Umweltwirtschaft, Kompetenzzentrum Wasser, Marktüberwachung Ökodesign-Richtlinie
1.3.
Vertretung
II C 53
Gewichtung:
4
unabdingbar
3
Priorität:
III
soll sofort vorhanden sein
sehr wichtig
II
2
wichtig
mittelfristig erlernbar
** Pflichtanforderungen gemäß SenInn Rundschreiben I Nr. 40/2006 vom 14.07.2006
1
I
erforderlich
kurzfristig erlernbar
AP-Vordruck allg. Stand: 08.2008
Anforderungsprofil und Beschreibung des Aufgabenkreises (BAK)
1.4.
Seite 2
Beschreibung der Arbeitsvorgänge
Anteil an der
Gesamtarbeitszeit in Prozent
AV-Nr.
Arbeitsvorgang
1
Grundsatzangelegenheiten in den Innovationsfeldern der Energietechnik
und Umwelttechnik (insbes. Kreislaufwirtschaft, Wasser), z.B.
Entwicklung von Konzeptionen und wirtschaftspolitischen
Schwerpunkten, Initiierung und Förderung von Kooperationen,
Vertragsangelegenheiten
25
2
Steuerung und strategische Entwicklung des Clusters Energiepolitik,
Monitoring, Erfolgskontrolle
25
3
Wirtschaftspolitische Stellungnahmen und Voten (einschließlich
ressortübergreifende Abstimmung auf Fachebene) auf dem Gebiet der
Umweltpolitik, des Umweltrechts und der Energiepolitik
- im Bundesratsverfahren
- auf Landesebene und der Länder-Wirtschaftsministerkonferenz
- der Umsetzung von europäischem in nationales/Landes-Recht
10
4
Vertretung des Hauses im AK Umweltschutz der
Wirtschaftsministerkonferenz und fachlich einschlägigen anderen
Gremien der Bund-Länder-Zusammenarbeit
5
5
Vertretung des Hauses in ressortübergreifenden oder öffentlichen
Arbeitsgruppen und Gremien in den Arbeitsgebieten des Fachgebiets
5
6
Begleitung von Verbundprojekten/Netzwerken in den Innovationsfeldern
des Fachgebiets
10
7
Fachaufsicht des Vollzugs im Energieverbrauchskennzeichnungsrecht
10
8
Leitung der dem Fachgebiet zugeordneten Arbeitsgebiete
10
1.5.
Führungsspanne / Umfang der Befugnisse
1.5.1.
Weisungsbefugnis gegenüber folgenden Dienstkräften
(Zahl und BesGr./Vgr./Lgr.)
1 x A14, 1 x E11, 1 x A10, 1 x E9
1.5.2.
Unterschrifts-/Feststellungsbefugnis
Im Rahmen der GGO I und II
1.5.3.
Funktionsbezeichnung der unmittelbaren Führungskraft
Referatsleitung
2.
Formale Anforderungen
Befähigung für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der allgemeinen Verwaltung
oder mit einem Master oder vergleichbarer Qualifikation abgeschlossener Studiengang der
Fachrichtung Volkswirtschaftslehre, Verwaltungswissenschaft oder Wirtschaftsingenieurwesen
(insbesondere Energie- oder Umwelttechnik)
Gewichtung:
4
unabdingbar
3
Priorität:
III
soll sofort vorhanden sein
sehr wichtig
II
2
wichtig
mittelfristig erlernbar
** Pflichtanforderungen gemäß SenInn Rundschreiben I Nr. 40/2006 vom 14.07.2006
1
I
erforderlich
kurzfristig erlernbar
AP-Vordruck allg. Stand: 08.2008
Anforderungsprofil und Beschreibung des Aufgabenkreises (BAK)
3.
Leistungsmerkmale
3.1.
Fachkompetenzen
Seite 3
erforderlich
für AV-Nr.
Gewichtung
4
3
2
Priorität
1
3.1.1.
IT-Anwendungskenntnisse in Office-Produkten
(z.B. MS-Word, Excel, PowerPoint und
Access), in Bürokommunikations-Software
(z.B. GroupWise) und einem Internet-Browser
1-8
3.1.2.
Kenntnisse der regionalen Innovations- und
Strukturpolitik
1-6
X
III
3.1.3.
Kenntnisse der ökologischen Wirtschaftspolitik
und der Wirkungszusammenhänge zwischen
Ökologie und Ökonomie
1-6
X
III
3.1.4.
Kenntnisse des Umweltrechts
3.1.5.
Kenntnisse der Energie- und Umweltpolitik
1-6
3.1.6.
Kenntnisse des
Energieverbrauchskennzeichnungsrechts
5, 7
3.1.7.
Kenntnisse zu Gesetzgebungsverfahren
(insbesondere zum Bundesratsverfahren)
1; 3–7
X
II
3.1.8.
Kenntnisse zu den Angebots- und
Nachfragestrukturen auf den Märkten der
Energie- und Umweltwirtschaft
1-2, 4-6
X
II
3.1.9.
Verwaltungskenntnisse (v.a. Aufbau- und
Ablauforganisation der Berliner Verwaltung)
1-8
X
I
2; 5-7
3.1.11. Kenntnisse von Präsentations- und
Verhandlungstechniken
1-8
3.1.12. Kenntnisse des
Wirtschaftsförderinstrumentariums
1-6
Praktische Erfahrungen
erforderlich
für AV Nr.
Erfahrungen im Umgang mit Office-Produkten (z.B. MSWord, Excel, PowerPoint und Access), in
Bürokommunikations-Software (z.B. GroupWise) und
einem Internet-Browser
Arbeitserfahrungen in den Innovationsfeldern des
Fachgebiets
unabdingbar
3
Priorität:
III
soll sofort vorhanden sein
sehr wichtig
1-2; 4-6
II
X
I
X
I
X
III
X
II
X
III
Gewichtung
4
3
2
X
X
wichtig
mittelfristig erlernbar
** Pflichtanforderungen gemäß SenInn Rundschreiben I Nr. 40/2006 vom 14.07.2006
1
X
2; 5-6
2
I
1-8
Erfahrungen in der Steuerung komplexer Netzwerke
(u.a. Cluster) und von Verbundprojekten
4
II
X
1; 3-5;
7
3.1.10. Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache
in Wort und Schrift (mind. B2)
Gewichtung:
X
III / II / I
1
I
erforderlich
kurzfristig erlernbar
AP-Vordruck allg. Stand: 08.2008
Anforderungsprofil und Beschreibung des Aufgabenkreises (BAK)
Seite 4
Praktische Erfahrungen
erforderlich
für AV Nr.
Erfahrungen bei der Erarbeitung von
wirtschaftspolitischen Analysen, Stellungnahmen und
Reden, vorzugsweise in den Aufgabengebieten des
Fachgebiets
1; 3; 7
Erfahrungen in der Gremienarbeit, vorzugsweise im
Bund-Länder-Kontext
2; 4-7
Erfahrungen in der Mitarbeiterführung
3.2.
1-3; 6-8
Gewichtung
4
3.2.2.
3.2.3.
3.2.4.
3.2.5.
2
1
X
X
X
Gewichtung
Leistungsverhalten
4
3.2.1.
3
Belastbarkeit**
(Fähigkeit, auch unter schwierigen Bedingungen überlegt
zu agieren)
 Behält in Stresssituationen die Ruhe und den
Überblick
 Bewältigt über längere Zeiträume ein großes
Arbeitsvolumen
Leistungsfähigkeit**
(Fähigkeit, engagiert zu arbeiten und aktiv Wissen und
Erfahrungen einzubringen, sowie sich auf neue Aufgaben
einzustellen)
 Erbringt qualitativ hochwertige Ergebnisse
 Greift Probleme aus eigenem Antrieb auf
Wirtschaftliches Handeln**
(Fähigkeit, mit Arbeitskraft und –mitteln sowie Kosten und
Zeit ökonomisch umzugehen)
 Arbeitet effektiv
 Kontrolliert die Einhaltung von Planungen und
korrigiert Planabweichungen
Organisationsfähigkeit**
(Fähigkeit, vorausschauend zu planen und zu strukturieren und entsprechend zu agieren)
 Handelt systematisch und strukturiert
 Setzt sinnvolle Prioritäten
Selbständigkeit**
(Fähigkeit, den zur Verfügung stehenden Handlungsrahmen aktiv auszufüllen)
 Arbeitet mit wenig Anleitungsaufwand
 Nutzt Handlungsspielräume
Gewichtung:
4
unabdingbar
3
Priorität:
III
soll sofort vorhanden sein
sehr wichtig
II
2
mittelfristig erlernbar
2
1
X
X
II
X
II
III
X
III
1
I
III / II / I
III
X
wichtig
** Pflichtanforderungen gemäß SenInn Rundschreiben I Nr. 40/2006 vom 14.07.2006
3
Priorität
erforderlich
kurzfristig erlernbar
AP-Vordruck allg. Stand: 08.2008
Anforderungsprofil und Beschreibung des Aufgabenkreises (BAK)
3.2.
Seite 5
Gewichtung
Leistungsverhalten
4
3.2.6.
3.2.7.
3.2.8.
3.2.9.
Entscheidungsfähigkeit**
(Fähigkeit, zeitnahe und nachvollziehbare Entscheidungen zu treffen und dafür Verantwortung zu übernehmen)
 Trifft nachvollziehbare, ergebnisorientierte
Entscheidungen in angemessener Zeit
 Bezieht alle zur Verfügung stehenden Informationen
in die Entscheidungsvorbereitung ein
Auffassungsgabe / Strukturiertes Denken
(Fähigkeit, Sachverhalte zu erfassen, zu analysieren und
in Zusammenhänge zu bringen
 Betrachtet Sachverhalte fach- und
ressortübergreifend
 Erkennt Entwicklungen frühzeitig und bezieht sie mit
ein
Innovationsfähigkeit / Kreativität
(Fähigkeit, Ideen zu entwickeln und Neuerungen zu
initiieren und zu nutzen)
 Entwickelt neue zukunftsorientierte Ideen / Visionen
 Initiiert Veränderungs-/Verbesserungsprozesse
Zielorientierung
(Fähigkeit, Vorgaben zu vereinbaren und zu erfüllen)
 steuert, unterstützt und überprüft die Zielerreichung
 überprüft und korrigiert Ziele anhand neuer Erkenntnisse
3.3.
3.3.2.
2
1
III
X
III
X
III
X
III
Gewichtung
Sozialverhalten
Kommunikationsfähigkeit**
(Fähigkeit, sich personen- und situationsbezogen
auszutauschen)
 Baut Kontakte / Netzwerke auf und pflegt sie
 Gibt fachliche Anleitung
 gibt Informationen aktuell, umfassend, gezielt und
verständlich weiter
Konfliktfähigkeit**
(Fähigkeit, Probleme und Konflikte zu erkennen und
tragfähige Lösungen anzustreben)
 Erkennt Konflikte und thematisiert sie
 Strebt nach Lösungen/Kompromissen/Konsens
Gewichtung:
4
unabdingbar
3
Priorität:
III
soll sofort vorhanden sein
sehr wichtig
II
2
wichtig
mittelfristig erlernbar
** Pflichtanforderungen gemäß SenInn Rundschreiben I Nr. 40/2006 vom 14.07.2006
III / II / I
X
4
3.3.1.
3
Priorität
3
2
1
III / II / I
X
II
X
II
1
I
Priorität
erforderlich
kurzfristig erlernbar
AP-Vordruck allg. Stand: 08.2008
Anforderungsprofil und Beschreibung des Aufgabenkreises (BAK)
3.3.
Seite 6
Gewichtung
Sozialverhalten
4
3.3.3.
3.3.4.
Kooperationsverhalten
(Fähigkeit, mit anderen zielgerichtet zusammenzuarbeiten und ein gemeinsames Ergebnis zu erzielen)
 Arbeitet interdisziplinär an Themen
 Fördert die bereichsübergreifende Zusammenarbeit
Verhandlungsgeschick / Durchsetzungsfähigkeit
(Fähigkeit, in Verhandlungen ein bestimmtes Ziel unter
Berücksichtigung verschiedener Interessen zu vertreten
und zu erreichen)
 Setzt sich ein Verhandlungsziel
 Treibt Lösungsprozesse / Entscheidungen
konsequent voran
3.4.
Kunden- und adressaten- (anwender-) orientiertes
Handeln
3.4.1.
Dienstleistungsorientierung**
(Fähigkeit, die Arbeit als Dienstleistung für den externen
und internen Kunden zu begreifen)
 Arbeitet gerne mit Außenkontakten
 Verhält sich im Publikumskontakt freundlich und
aufgeschlossen
3.5.
Führungsverhalten
2
1
III
X
II
Gewichtung
4
3
2
Priorität
1
X
Gewichtung:
4
unabdingbar
3
Priorität:
III
soll sofort vorhanden sein
sehr wichtig
II
2
mittelfristig erlernbar
** Pflichtanforderungen gemäß SenInn Rundschreiben I Nr. 40/2006 vom 14.07.2006
3
2
Priorität
1
X
wichtig
III / II / I
I
1
I
III / II / I
II
Gewichtung
Mitarbeiterführung
(Fähigkeit, Ziele vorzugeben und dabei die Potenziale
der Mitarbeiter/innen zu berücksichtigen und zu fördern
sowie ihre Bedürfnisse einzubeziehen, unter
Berücksichtigung des LGG und SGB IX)
 Erkennt und fördert die Leistungsfähigkeit und –
potenziale der Mitarbeiter/innen
 Gibt Freiräume für die Entwicklung von Ideen und
eigenständiges Handeln
 Führt Ergebniskontrollen durch
 Reden und Handeln stimmen überein
III / II / I
X
4
3.5.1.
3
Priorität
erforderlich
kurzfristig erlernbar
AP-Vordruck allg. Stand: 08.2008
Anforderungsprofil und Beschreibung des Aufgabenkreises (BAK)
3.6.
Seite 7
Gewichtung
Sonstiges Verhalten
4
3.6.1.
Gruppenarbeitstechniken
(Fähigkeit, eine Gruppe zur Erarbeitung eines
gemeinsamen Ergebnisses zu steuern)
 Moderiert Diskussionen zielgerichtet,
ergebnisorientiert und unparteiisch
 Nutzt Moderationstechniken
 Setzt Medien, Arbeitsmittel/-techniken situations- und
personenbezogen ein
4.
Besondere Belastung am Arbeitsplatz
3
2
Priorität
1
III / II / I
X
I
Bereitschaft zu Dienstreisen ins In- und Ausland
5.
Unterschriften
unmittelbare Führungskraft
Stelleninhaber/in zK
Referatsleitung zK
Abteilungs- bzw. LUV-Leitung zK
Datum/Unterschrift
Datum/Unterschrift
Datum/Unterschrift
Datum/Unterschrift
Gewichtung:
4
unabdingbar
3
Priorität:
III
soll sofort vorhanden sein
sehr wichtig
II
2
wichtig
mittelfristig erlernbar
** Pflichtanforderungen gemäß SenInn Rundschreiben I Nr. 40/2006 vom 14.07.2006
1
I
erforderlich
kurzfristig erlernbar
AP-Vordruck allg. Stand: 08.2008
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
8
Dateigröße
189 KB
Tags
1/--Seiten
melden