close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(CVUA) Karlsruhe

EinbettenHerunterladen
M IN I S T E R IU M F Ü R L Ä N D L I CH E N RAU M U N D V E R B R AU C H E R SC H UT Z
B AD E N - W ÜRT T E M B ER G
Postfach 10 34 44 70029 Stuttgart
E-Mail: poststelle@mlr.bwl.de
FAX: 0711/126-2255 oder 2379 (Presse)
Az.: 12 - 0305.3/0827
Stuttgart, 21.10.2014
Stellenausschreibung
Beim Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Karlsruhe ist im Rahmen einer
befristeten Projektmittelstelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle im NMR-Bereich
mit
einer / einem Lebensmittelchemiker/-in
oder
Diplomchemiker/-in
zu besetzen. Das Arbeitsverhältnis ist auf zwei Jahre befristet.
Die Einstellung erfolgt in einem Beschäftigungsverhältnis der Entgeltgruppe 13 des TV-L.
Am CVUA Karlsruhe befindet sich das landesweit einzige Kernspinresonanz-Gerät (NMR)
in der Lebensmittelüberwachung. Die NMR-Technik ist eine der vielseitigsten Analysentechniken unserer Zeit und wird für die Untersuchung von Lebensmitteln, Kosmetika und
pharmazeutischen Mitteln für alle vier CVUAs eingesetzt. Die Bandbreite ihrer Anwendungen reicht von der Identifikation und Strukturaufklärung organischer und biochemischer
Moleküle über die quantitative Erfassung der stofflichen Beschaffenheit auch komplexer
Gemische wie etwa Lebensmittel. Darüber hinaus ist durch die Anwendung multivariater
-2-
Datenanalyse bzw. sogenannter „non target Analysen“ die Echtheitsbewertung und die
Bestimmung von Herkunft und Sortencharakterisierung für bestimmte Produkte möglich.
Zu den Aufgaben gehört die Mitarbeit im Bereich Kernspinresonanz-Spektroskopie und die
Mitbetreuung des technischen Personals. Für die ausgeschriebene Projektstelle werden
fundierte Kenntnisse der 1H- und 13C-NMR-Analytik vorausgesetzt. Hauptaufgabe wird die
Auswertung von NMR-Spektren mittels MatLab und anderer NMR-spezifischer Software
wie z.B. Topspin oder Amix sein. Speziell für die Automatisierung sind entsprechende
EDV-Kenntnisse im Programmieren von Routinen von Vorteil. Darüber hinaus ist ein
weiterer Aufgabenbereich, NMR-generierte Ergebnisdaten in das Labor-und InformationsManagementsystem der CVUAs in Baden-Württemberg automatisiert zu übertragen bzw.
Routinen dafür zu entwickeln.
Die Arbeit wird durch eine teamorientierte Arbeitsweise mit Einzelprojekten geprägt, umfasst aber auch selbständige Methodenentwicklung und Messung von Proben. Mit der
Erstellung von multivariaten Modellen und Auswerteroutinen werden belastbare Verfahren
in die Routine überführt und Routineproben betreut. Eine Mitarbeit und Präsentation der
Ergebnisse in Gremien, bei internationalen wissenschaftlichen Publikationen und Veranstaltungen ist erwünscht.
Ein erfolgreiches Arbeiten in diesem Umfeld verlangt gute konzeptionelle und organisatorische Fähigkeiten sowie ausgeprägte soziale Kompetenzen, wie Teamfähigkeit und Führungseigenschaften und ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein.
Das Amt ist am nördlichen Stadtrand der Universitätsstadt Karlsruhe gelegen. Zahlreiche
öffentliche Landes- und Bundesinstitutionen sind hier angesiedelt und bieten einen guten
Verbund. Alle sozialen Einrichtungen und weiterführenden Schulen sind vorhanden. Karlsruhe ist sowohl für kulturell Interessierte als auch für Freizeitliebhaber eine interessante
und lebenswerte Umgebung.
Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz strebt eine Erhöhung des
Frauenanteils an und fordert Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.
-3-
Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie diese bis zum 04.11.2014 unter Angabe der Kennziffer 0914 KA per E-Mail (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format,
max. 3 MB) an poststelle@mlr.bwl.de.
gez.
Hartmut Schiering
Leiter des Personalreferats
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
8 KB
Tags
1/--Seiten
melden