close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

3. November 2014 Suizidprävention, Milieu und Architektur

EinbettenHerunterladen
z Organisatorisches
Teilnahmegebühr
20,00 € (einschl. Verpflegung)
Bitte überweisen Sie den Betrag bis zum 22.10.2014
an folgende Bankverbindung:
Klinikum am Weissenhof, Kreissparkasse Heilbronn
IBAN: DE 61 6205 0000 0013 6003 70
BIC: HEISDE66XXX
Stichwort: Tagung AG Suizidalität und Name der
Teilnehmer
Arbeitsgemeinschaft Suizidalität
und Psychiatrisches Krankenhaus
z Anfahrt
Neckarsulm
Mannheim/
Heidelberg
Novembertagung 2014:
A6-Ausfahrt
Heilbronn /
Neckarsulm
A6
Würzburg
37
A81
K2
Heilbronn
126
A6
B 39
Nürnberg
Autobahnkreuz
Weinsberg
Weinsberg
B 39a
Suizidprävention, Milieu
und Architektur
B 39
A81-Ausfahrt
Weinsberg/Ellhofen
10
Wir freuen uns, mit Herrn Prof. Dr. med. Dr. h. c.
Manfred Wolfersdorf, der die AG vor mehr als 30
Jahren gegründet hat, und Frau Dipl.-Pflegefachfrau
Michaela Hans zwei Referenten gewonnen zu haben,
die zu diesen und anderen Fragen in ihren Vorträgen
am Vormittag wichtige Antworten und Anregungen
geben können.
Neck
ar
Der Weg zum Festsaal ist auf dem Klinikgelände ausgeschildert.
Am Nachmittag haben Sie die Gelegenheit, Ihre eigenen Fragen und Erfahrungen in den verschiedenen
Workshops einzubringen und auszutauschen.
Klinikum am Weissenhof
Zentrum für Psychiatrie Weinsberg
Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg
Wir feuen uns, die diesjährige Tagung im Klinikum am
Weissenhof in Weinsberg ausrichten zu können und
laden Sie im Namen der Geschäftsleitung sehr herzlich ein.
74189 Weinsberg
Telefon 07134 75-0
Telefax 07134 75-4190
Für den Veranstalter
an
n z u n d Q u a li t ä
3. November 2014
t im
ndh
•
e it s w e s e n
TQ
K
Ein Unternehmen der
are
su
•
Zertifiziert nach KTQ®
sp
Ge
info@klinikum-weissenhof.de
www.klinikum-weissenhof.de
at
Zertifizierung
Für die ganztägige Teilnahme an der Tagung werden
von der Landesärztekammer Baden-Württemberg
7 CME-Punkte vergeben.
Im Rahmen der freiwilligen Registrierung für beruflich
Pflegende können 7 Fortbildungspunkte (CME) erworben werden.
Mit dem Auto
Von der A81, Ausfahrt Weinsberg/Ellhofen: Fahren Sie auf der
B39a, bis diese in die B39 mündet, dann links Richtung Weinsberg. Ab hier ist der Weg zum Klinikum ausgeschildert.
Von der A6, Ausfahrt Heilbronn/Neckarsulm: Fahren Sie Richtung Neckarsulm ab, dann Richtung Erlenbach/Weinsberg.
Ab Erlenbach ist der Weg zum Klinikum ausgeschildert.
Kostenlose Besucherparkplätze sind vorhanden.
rT
r
Workshops
Sie können grundsätzlich einen Workshop frei wählen.
Da die Teilnehmerzahl pro Workshop begrenzt ist, geben Sie bitte bei der Annmeldung mögliche Alternativen an.
Stuttgart
K o o p er ati o n fü
Anmeldung
Medizindirektion
Sekretariat Carmen Beingesser
Tel. 07134 75-4030, Fax -4093
E-Mail: c.beingesser@klinikum-weissenhof.de
Suizidprävention hat in der Behandlung im psychiatrischen Krankenhaus selbstverständlich einen hohen
Stellenwert. Sie stellt insbesondere für die bauliche
und räumliche Gestaltung, die beide einen entscheidenden Einfluss auf das Milieu und die Atmosphäre
einer Klinik haben, eine besondere Herausforderung
dar. Dies betrifft sowohl Um- als auch Neubauten.
Die diesjährige Novembertagung der „Arbeitsgemeinschaft Suizidalität im psychiatrischen Krankenhaus“ stellt die Suizidprävention im Zusammenhang
mit baulicher und räumlicher Gestaltung und damit
Milieu im weitesten Sinne in den Mittelpunkt.
A8
Ort der Tagung
Klinikum am Weissenhof, Paul-Kemmler-Saal (Festsaal)
Workshop in Seminarräumen
z Sehr geehrte Damen und Herren,
- Z e rtifik
-Gruppe Baden-Württemberg
Klinikum am Weissenhof, Weinsberg
Festsaal, 10:00 - 16:30 Uhr
Beate Korbanka
Fachärztin für Psychiatrie
Klinikum am Weissenhof
Dagmar Heitlinger
Dipl.-Psychologin
Klinikum am Weissenhof
z Programm
z Workshops
Montag, 3. November 2014,
10:00 bis 16:30 Uhr, Klinikum am Weissenhof,
Weinsberg, Festsaal
10:00 bis 10:15 Uhr
10:15 bis 11:30Uhr
Begrüßung
Dr. med. Matthias C. Michel,
Peter Stumpf, Medizindirektion,
Klinikum am Weissenhof
Suizidalität und Psychiatrisches
Krankenhaus - 40 Jahre Kliniksuizid-Studie: Schizophren und
depressiv kranke Patienten als
Risikogruppen. Aktueller Stand
und Empfehlungen
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Manfred
Wolfersdorf
11:30 bis 11:45 Uhr
Kaffeepause
11:45 bis 12:45 Uhr
Die Beurteilung des Milieus aus
Sicht von Patienten in schweren
Krisen
Michaela Hans, Dipl.-Pflegefachfrau für Psychiatrie
12:45 bis 14:00 Uhr
Mittagessen
14:00 bis 15:30 Uhr
Workshops
15:30 bis 16:00 Uhr
Kaffeepause
16:00 bis 16:30 Uhr
Assistierter Suizid aus Sicht der
DGPPN
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Manfred
Wolfersdorf
1
2
3
Audit zur baulichen Suizidprävention Erfahrungen
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Manfred Wolfersdorf
Einschätzung von Suizidalität im multiprofessionellen Team
Anja Drenckhan und David Oberthaler
Gesprächsführung mit suizidalen Patienten
Dr. med. Jürgen Köhler und
Dr. rer. Biol. Hum. Dipl.-Soz. Rüdiger Vogel
4
Psychodynamische Aspekte der Suizidalität
Thomas Lutter
5
Nach dem Suizid - Hilfe für die Helfer
Dr. med. Berthold Müller
6
7
8
Diagnostik und Umgang mit Suizidalität
Dr. med. Michael Grebner und
Dr. med. Jochen Karitzky
Milieuarbeit bei Patienten in schweren Krisen
Michaela Hans
Gesprächsführung mit suizidalen Patienten
N. N.
z Referenten
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Manfred Wolfersdorf
Ärztlicher Direktor BKH Bayreuth und Sprecher der
AG „Suizidalität und Psychiatrisches Krankenhaus“
Anja Drenckhan
Pflegefachkraft, Münsterlingen
David Oberthaler
Stationsleiter Suchtakutstation, Münsterlingen
Dr. med. Jürgen Köhler
Ärztlicher Leiter der Klinik Sucht in Winnenden
z Anmeldung
Bitte bis zum 22. Oktober 2014 per Fax an 07134 75-4093.
Mit Überweisung der Teilnahmegebühr sind Sie verbindlich
angemeldet. Sie erhalten keine Bestätigung der Anmeldung.
Sollten für die Tagung keine Plätze mehr frei sein, werden Sie
darüber informiert.
Hiermit melde ich mich verbindlich zur Novembertagung am
Montag, 3. November 2014 an. Die Teilnahmegebühr in Höhe
von 20,00 € überweise ich bis zum 22. Oktober 2014 an die
angegebene Bankverbindung.
Ich möchte an folgendem Workshop teilnehmen:
Dr. rer. Biol. Hum. Dipl.-Soz. Rüdiger Vogel
BKH Günzburg und 1. stv. Sprecher der AG „Suizidalität
und Psychiatrisches Krankenhaus“
Workshop Nr. ...............
Thomas Lutter
Oberarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin am
ZfP Emmendingen
Workshop Nr. ...............
Dr. med. Berthold Müller
Chefarzt, ZfP Zwiefalten
Alternativ interessieren mich folgende Workshops:
Name/Vorname
Institution
Dr. med. Michael Grebner
Ltd. Oberarzt der Gerontopsychiatrischen Klinik,
Christophsbad Göppingen
Anschrift
Dr. med. Jochen Karitzky
Ltd. Oberarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin
und Fachpsychotherapie, Christophsbad Göppingen
Tel./Fax
Michaela Hans
Dipl.-Pflegefachfrau für Psychiatrie, CAS, Abteilung für
Sozio- und Milieutherapie, Psychiatrische Dienste
Münsterlingen, Schweiz
Ort/Datum
E-Mail
Unterschrift
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
13
Dateigröße
491 KB
Tags
1/--Seiten
melden