close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Nachrichten für die Ausgabe: 2.11.2014 - Kirche-Ennigerloh

EinbettenHerunterladen
Nachrichten für die Ausgabe:
23.11.2014
Dekanat
Beckum
Seelsorgeeinheit
Ennigerloh
Pfarrei
St. Mauritius Enniger
__________________________________________________________
Sonntag
9.30 Uhr
Eucharistiefeier (Cäcilienfest)
als Jahresgedächtnis für Agnes Halbur
für Elisabeth und Heinrich Schräder
Verst. der Fam. Kerkloh – Schütte
Heinrich Markfort
Leo und Margarete Hoenig
Geschw. Clara und Bernhard Recker
Elisabeth und Georg Recker
Ehel. Elisabeth und Peter Danes
Wilhelm Bresser
für die Verst. Mitglieder des Kirchenchores
Die Kollekte ist für unsere Pfarrgemeinde bestimmt.
15.00 Uhr
Orgelkonzert „Die Bremer Stadtmusikanten“
Dienstag
19.00 Uhr Abendmesse
für Theo Beumer und Sohn Claus
Christine Bäumker
Gertrud Ormeloh
Herbert Reinhartz
Mittwoch
19.00 Uhr Gebetskreis auf der Tenne
Donnerstag
9.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Marien am Vossbach
Freitag
8.00 Uhr Eucharistiefeier auf der Pfarrhaustenne
Messdienerplan
Sonntag
9.30 Uhr
Dienstag
19.00 Uhr
Lektorendienst
Sonntag
9.30 Uhr
Dienstag
Johanna Lutterbeck – Theresa Schulze Balhorn
Sebastian Nienkemper – Paul Schroeter
Karolin Beermann – Fabienne Pekala
Herr Helmut Lutterbeck
19.00 Uhr
Frau Maria Schütte
Kommunionhelfer
Sonntag
9.30 Uhr
Frau Edith Wessel
Kollektenplan
Sonntag
Herr Ralf Senger
Aus dem Leben der Pfarrgemeinde
Cäcilienfest
Am 23. November feiert unser Kirchenchor St. Mauritius den Namenstag der heiligen
Cäcilia, Schutzpatronin der Kirchenchöre.
Das jährliche Cäcilienfest ist für den Chor ein Höhepunkt, auf den er sich lange und
mit großer Freude vorbereitet.
Nach der Messe feiern die Chormitglieder mit ihren Partnern und den ehemaligen
Chormitgliedern im Mauritiusheim ihr Fest, welches die Gemeinschaft des Chores
stärkt.
Die Bremer Stadtmusikanten – Orgelmärchen
s. unter Seelsorgeeinheit
Gebetskreis
s. unter Seelsorgeeinheit
Caritas Sammlung
In der Zeit vom 22. November bis 13. Dezember wird die jährliche Adventssammlung
der Caritas durchgeführt. Sie steht unter dem Motto: „Siehe, Gott hat vor dir eine Tür
geöffnet und niemand kann sie zuschließen“ Offenbarung 3,8.
Das Geld dieser Sammlung bleibt in unserer Gemeinde und unterstützt hier
hilfsbedürftige Personen und Familien. Die Caritassammlerinnen werden gebeten,
die Listen und Unterlagen während der Bürozeiten im Pfarrbüro abzuholen. Wir
bedanken uns schon jetzt für den Einsatz der ehrenamtlichen Helferinnen, die diese
nicht immer leichte Aufgabe übernehmen.
Wir möchten Sie bitten, auch in diesem Jahr die Sammlung zu unterstützen.
Auf Wunsch werden auch Spendenquittungen ausgestellt.
DER ANDERE ADVENT – Du bist eingeladen!
Wir feiern Advent,
damit Jesus Christus heute bei uns ankommt.
Er ist immer bei uns. Aber wir sind nicht bei uns.
Wir müssen erst einmal bei uns selbst ankommen,
damit wir seine Ankunft erleben können.
Er kommt zu uns, damit wir aufhören können,
außen herumzuirren, und dort anzukommen,
wo wir daheim sind: im eigenen Herzen,
in dem Gott selbst, das Geheimnis, wohnt… (Anselm Grün)
Herzliche Einladung am Donnerstag, 27.11.2014, und 11.12.2014,
jeweils von 19.00 – 19.30 Uhr in unserer Kirche.
Abschied nehmen von Sternenkindern
Herzensangelegenheit der Frauen des Führungsteam
der kfd in St. Mauritius
In der kfd Vorstandssitzung im März 2013 einigten sich alle Führungsteammitglieder
darauf, den Vorschlag beim Kirchenvorstand der Pfarrgemeinde St. Mauritius
einzubringen, auch in Enniger einen Beisetzungsort auf dem Friedhof für
„Sternenkinder“ (Kinder, die noch im Mutterleib versterben- auch unter 500 g
Gewicht- oder als Frühgeburt nur wenige Stunden oder Tage leben durften), zu
schaffen. Den Frauen des Führungsteam war es ein äußerst wichtiges Anliegen,
betroffenen Eltern, insbesondere den Müttern, auf Wunsch eine rechtmäßige und
würdige Beisetzung ihres Kindes zu ermöglichen. Denn ein Kind zu verlieren heißt,
Zukunft zu verlieren.
Sie sollen so einen Ort zum Trauern, des Innehaltens, des Abschiednehmens, des
Trostes und des Gedenkens sowie des Erinnerns an das kleine Menschenkind
erhalten, zum einen, um das Geschehene besser verarbeiten zu können, aber auch
um neue Hoffnung zu schöpfen.
Nach dem ein entsprechender Antrag von den Verantwortlichen im Kirchenvorstand
zügig genehmigt worden war, konnte mit Beginn des Jahres 2014 in guter
Zusammenarbeit und gemeinsamen Überlegungen mit dem Gartenbautechniker
Mathias Lohmann vom örtlichen Garten-und Landschaftsbau Schwingel das Projekt
in Angriff genommen werden. Das Gräberfeld ist geprägt von einem in der Mitte
liegenden Stern aus roten Pflastersteinen, umgeben von einer lockeren Bepflanzung
und einigen Trittplatten. Eine Eibenhecke als Randbepflanzung vermittelt dieser
Stätte einen ruhigen eher etwas geschützten Raum. Dank vieler großzügiger
Spenden - der Sparkasse Münsterland Ost, der Volksbank Enniger, der Fa.
Schwingel, der Kirchengemeinde, und nicht zuletzt den Spenden unserer kfd
Mitglieder während der Jahreshauptversammlung 2014 sowie den Kollekten in den
monatlichen Gemeinschaftsmessen und dem Erlös des Kaffee- und
Kuchenverkaufes beim Spargel- und Bauernmarkt - konnte diese Gräberstätte zügig
errichtet werden.
Die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr des Löschzuges Enniger
ließen eine Bank anfertigen, die im hinteren Teil des Gräberfeldes aufgestellt ist.
Eine helle Sandsteinstele mit herausgearbeiteten Sternen, angefertigt von der
Hobbykünstlerin Sigrid Fischer, verleiht der Grabstätte einen ganz besonderen
Rahmen. Um die Würde dieser Stätte zu erhalten muss auch die regelmäßige Pflege
gewährleistet sein. Unser kfd Mitglied Nicole Brune erklärte sich bereit, diese Pflege
ehrenamtlich zu übernehmen. Am Allerheiligentag wurde diese Stätte von Pfr. Axel
Heinekamp feierlich eingeweiht.“ Das Leben ist ein Geschenk“ sagte er „und die
Ruhestätte auf dem Friedhof zeige, dass jedes Leben, sei es auch noch so kurz, eine
Bedeutung für jemanden habe, der nun einen Platz zum Trauern finden könne.“ Die
örtlichen Bestattungsunternehmen Huerkamp und Wonnemann haben sich bereit
erklärt die Bestattungen kostenlos vorzunehmen. Künftig kann somit jedes dieser
Kinder auf dem Sternkindergräberfeld eine würdige Beisetzungsstätte bekommen.
Bei der kfd St. Mauritius können betroffene Eltern einen Stern erwerben, den sie als
Erinnerung auf die Beisetzungsstelle legen können. M. Kerkloh (Sprecherin)
Geänderte Messzeiten
In St. Mauritius werden sich zum 1.12.2014 die Gottesdienstzeiten freitags ändern.
Somit beginnen alle Gottesdienste auf der Tenne und der Herz-Jesu-Freitag in der
Kirche um 8.30 Uhr.
Öffnungszeiten der Bücherei
Donnerstag
16.00 – 17.00 Uhr
Sonntag
10.30 - 12.00 Uhr
Öffnungszeiten im Pfarrbüro:
Montag, Dienstag
9.00 – 11.00 Uhr
Donnerstag
15.00 – 17.00 Uhr
Freitag
9.00 – 10.00 Uhr
Tel.: 02528-950190
Fax: 02528-950192
stmauritius-enniger@bistum-muenster.de
Die Handy Nr. für den seelsorglichen Notfall der Seelsorgeeinheit lautet
016095151271
Internet: www.kirche-ennigerloh.de
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
18
Dateigröße
36 KB
Tags
1/--Seiten
melden