close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Barrierefreies Wohnen - Manz

EinbettenHerunterladen
NEUES MIET- UND
W O H N R E C H T
OKTOBER 2014
10
www.immolex.at
273 – 304
Rsp-Nr
74 – 81
Schwerpunkt
Barrierefreies Wohnen
Barrierefreies Wohnen iSv BGStG und
UN-Behindertenrechtskonvention
Barrierefreiheit bei Planung, Bau und
Sanierung von Gebäuden
Barrierefreies Wohnen –
Förderungen der Länder
Steuerliche Absetzbarkeit
von Aufwendungen für die
barrierefreie Gestaltung von Wohnraum
Forum Immobilientreuhänder
Barrierefreiheit im Wohnrecht
INHALT
NEUES MIET- UND
W O H N R E C H T
OKTOBER 2014
10
www.immolex.at
FACHZEITSCHRIFT FÜR
NEUES MIET- UND
WOHNRECHT
18. JG. Heft 10, Oktober 2014
273 – 304
Rsp-Nr
74 – 81
Zitiervorschlag:
immolex 2014, Seite
immolex 2014/Nummer
Schwerpunkt
Barrierefreies Wohnen
Barrierefreies Wohnen iSv BGStG und
UN-Behindertenrechtskonvention
Barrierefreiheit bei Planung, Bau und
Sanierung von Gebäuden
Barrierefreies Wohnen –
Förderungen der Länder
Steuerliche Absetzbarkeit
von Aufwendungen für die
barrierefreie Gestaltung von Wohnraum
HERAUSGEBER:
Manz’sche Verlags- und
Universitätsbuchhandlung GmbH
LEITENDE REDAKTEURE:
ao. Univ.-Prof. Dr. H. BÖHM
StB Mag. K. FUHRMANN
Sen.-Präs. d. VwGH iR Dr. E. GALL
HR d. VwGH Dr. F. PFIEL
SCHRIFTLEITUNG:
RA Dr. H. RAINER
STÄNDIGE MITARBEITER:
HR Mag. M. FEIEL
Ri Mag. F. IBY
Ri Mag. J. KAINC
Univ.-Prof. Dr. A. KLETEČKA
Mag. C. KOTHBAUER
Ri Mag. S. KULHANEK
RA Dr. E. LINDINGER
RA Dr. C. PRADER
Hon.-Prof. Dr. J. STABENTHEINER
Forum Immobilientreuhänder
Barrierefreiheit im Wohnrecht
EDITORIAL
Wesentliche Veränderung des Mietgegenstands
Herbert Rainer
Impressum
273
U3
LEITSÄTZE
Nr. 65 – 72
276
SCHWERPUNKT
BARRIEREFREIES WOHNEN
Barrierefreies Wohnen im Sinne des Bundes-Behindertengleichstellungsgesetzes
und der UN-Behindertenrechtskonvention
In einer Zeit, da die Menschen immer älter werden, steigt auch die Sensibilität für deren Bedürfnisse
und Ansprüche. Der Gesetzgeber ist aufgerufen, Rahmenbedingungen zu schaffen, die Menschen mit
eingeschränkter Mobilität eine Teilnahme am Gemeinschaftsleben und ein Leben in Würde ermöglichen. In diesem Beitrag soll auf das Wohnen von Menschen mit Behinderung aus einer Perspektive
eingegangen werden, die über die Berücksichtigung von baurechtlichen Aspekten hinausgeht.
278
Michael Ganner
Barrierefreiheit bei Planung, Bau und Sanierung von Gebäuden
Die Berücksichtigung der Chancengleicheit für Menschen mit Behinderung trägt wesentlich zur
Nachhaltigkeit bei. Zur deren Umsetzung bedarf es Maßnahmen im Hinblick auf technische Qualitäten, Standortqualitäten und Standortmerkmale.
282
Martin Benesch
Barrierefreies Wohnen – Förderungen der Länder
Die zwei Millionen Senioren in Österreich haben nicht nur besondere Bedürfnisse. Es wurden auch die
Rahmenbedingungen im Zivilrecht, im Länderförderungsrecht und in entsprechenden Normen geschaffen, damit barrierefreies Bauen und Sanieren jenen Aufschwung erfährt, der der Größe der Zielgruppe gebührt.
286
Wolfgang Amann
Steuerliche Absetzbarkeit von Aufwendungen für die barrierefreie Gestaltung von Wohnraum
Umbau- und Adaptierungskosten zur Schaffung von behindertengerechtem Wohnraum sind steuerlich insbesondere im Rahmen der außergewöhnlichen Belastung aus dem Titel der Behinderung begünstigt. Ausschlaggebend für die steuerliche Berücksichtigung ist, ob der Umbau behinderungskausal
ist und die Kosten damit zwangsläufig anfallen.
290
Helene Höller
FORUM IMMOBILIENTREUHÄNDER
Barrierefreiheit im Wohnrecht
Christoph Kothbauer
274 immolex 2014
304
INHALT
MIETRECHT
OGH 30. 4. 2014, 3 Ob 34/14 t
LGZ Graz 19. 1. 2012, 3 R 11/12 b
OGH 25. 3. 2014, 4 Ob 30/14 m
*
*
*
293
Publizitätsvoraussetzungen einer „Verständigung“
Zur Koppelung von Mietvertrag und Betreuungsvertrag
(Monika Tamisch)
Betretungsverbot versus Vertragszuhaltung
(Wolfgang Ruckenbauer)
294
295
WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT
OGH 29. 1. 2014, 7 Ob 192/13 f
*
Von der Eigentümergemeinschaft abgeschlossener
Versicherungsvertrag (Matthias Cerha)
296
LIEGENSCHAFTSRECHT
OGH 22. 5. 2014, 1 Ob 74/14 k
OGH 8. 4. 2014, 3 Ob 50/14 w
*
*
Redlichkeit als Voraussetzung der Ersitzung (Alexander Klein)
Anfechtung wegen Verkürzung über die Hälfte trotz
bewusstem Abschluss eines Verlustgeschäftes (Markus Hagen)
298
299
ABGABENRECHT
VwGH 20. 3. 2014, 2010/15/0080
*
VwGH 26. 2. 2014, 2010/13/0052
*
Schätzung der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer durch
den Abgabepflichtigen, Überprüfung durch Behörde
(Manfred Kunisch)
300
Zurechnung land- und forstwirtschaftlich genutzter Grundflächen
zum Grundvermögen auch bei noch fehlender Flächenwidmung
als Bauland (Stefan Malainer/Andreas Staribacher)
301
taxlex – Fachzeitschrift für Steuerrecht:
Jetzt auch als App
Details unter www.manz.at/app-taxlex
iPhone and iPad are trademarks of Apple Inc.
immolex 2014 275
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
18
Dateigröße
263 KB
Tags
1/--Seiten
melden