close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Big Data Governance - Tagung für Informatik und Recht

EinbettenHerunterladen
Big Data Governance
Träger der Tagung
12. Tagung für Informatik und Recht
Mittwoch, 5. November 2014, Rathaus, Bern
Big Data steht für verschiedenste Methoden, in
grossen Mengen von Daten vorhandene Informationen nutzbar zu machen. Die Einsatzzwecke sind vielfältig und gehen von der Politik
über das Produktmarketing, das Risk- und
Credit-Assessment bis hin zur Medizin.
Die aus den technischen Möglichkeiten und der
Menge an vorhandenen Daten entstehenden
Chancen und Risiken erfordern angemessene
Ansätze und Mittel der Governance. Je grösser
die Datenmenge, umso einfacher ist es, selbst
aus anonymisierten Daten einen konkreten
Personenbezug herzustellen. Das bestehende
Datenschutzrecht wird dieser Problematik nach
heutiger Auslegung zu grossen Teilen nicht
gerecht.
Die sich stellenden Fragen sind jedoch auch
ökonomischer und gesellschaftspolitischer Art:
Dürfen und sollen Konsumdaten dazu verwendet werden, eine Risikobewertung im Hinblick auf eine Krankenversicherung vorzunehmen? Und ist die Antwort dieselbe, wenn es um
die Verhinderung von Straftaten geht? Wer
kontrolliert die Algorithmen, die diese für die
Betroffenen wichtigen Einschätzungen vornehmen? Und schliesslich stellt sich vor dem
Hintergrund der heutigen Situation die Frage,
wie der Monopolisierungstendenz in Bezug auf
die Datenverwendung begegnet werden kann.
Die Veranstaltung hat zum Ziel, die juristische
und politische Diskussion zum Thema Big Data
in der Schweiz anzustossen.
Referate und Diskussion werden simultan
übersetzt (deutsch und französisch).
Eidgenössisches Justiz- und
Polizeidepartement EJPD
Bundesamt für Justiz BJ
Verein
eJustice.CH
Tagungssekretariat
Das Tagungssekretariat steht Ihnen für weitere
Auskünfte gerne zur Verfügung:
Tagung für Informatik und Recht
c/o Verein eJustice.CH
Postfach 7141
3001 Bern
Tel.: 058/462 47 23
Fax: 058/462 37 46
E-Mail: info@ejustice.ch
Für weitere nützliche Hinweise und Unterlagen
besuchen Sie auch unsere Webseite:
www.rechtsinformatik.ch
Tagungsprogramm vom Mittwoch, 5. November 2014
Big Data Governance
Referate und Diskussion werden simultan
übersetzt (deutsch und französisch).
08.30
09.30
Abgabe der Tagungsunterlagen und
Begrüssungskaffee
10.30
Das grosse Zukunftspotential von
Big Data
Dr. Pierre Rossel, EPFL Lausanne
Aushöhlung des Datenschutzes durch
De-Anonymisierung bei Big Data
Analytics?
Prof. Dr. Rolf H. Weber, Universität
Zürich, Rechtsanwalt in Zürich
11.00
Kaffeepause
11.30
Die Transparenzfiktion in der
Big Data Welt
Prof. Dr. Erich Schweighofer,
Universität Wien
12.00
Zusammenfassung und Schlusswort
Prof. Dr. Reinhard Riedl,
Berner Fachhochschule
15.45
Abschlussapéro
Tagungseröffnung und
Einführungsreferat:
Chancen und Risiken von Big Data
Dr. Martin Dumermuth, Direktor des
Bundesamtes für Justiz BJ, Bern
10.00
15.30
Gefahren von Big Data und
Lösungsansätze
Prof. Dr. Dirk Helbing, ETH Zürich
12.30
Stehlunch
14.00
Die Berechenbarkeit der Welt und ihre
Folgen
Prof. Dr. Klaus Mainzer, Technische
Universität München
14.30
Big Data und innere Sicherheit:
Grundrechtliche Rahmenbedingungen
einer datenintensiven Sicherheitsarchitektur (Arbeitstitel)
Maximilian Wolf, Albert-LudwigsUniversität Freiburg i. B.
15.00
Die neue Leibeigenschaft in der Welt
der (Daten-)Plattformen
Prof. Dr. Ernst Hafen, ETH Zürich
Anmeldung
Der Tagungsbeitrag beläuft sich auf CHF 450.und ist nach erfolgter Bestätigung Ihrer Anmeldung zahlbar.
Mitglieder des Vereins eJustice.CH und Teilnehmende am eGovernment-Symposium
profitieren von einem reduzierten Tarif von
CHF 300.-. Für Studierende (mit Legitimationsausweis) beläuft sich der Tagungsbeitrag auf
CHF 100.-.
Im Tagungsbeitrag sind inbegriffen:
Tagungsunterlagen, Teilnahme an den Vorträgen, Simultanübersetzung, Pausenverpflegungen, Stehlunch am Mittag und
Abschlussapéro.
Die Anmeldung erfolgt über die Webseite
der Tagung www.rechtsinformatik.ch.
Bei Platzmangel werden die Anmeldungen
nach Massgabe ihres Einganges berücksichtigt.
Angemeldete können sich im Verhinderungsfall
vertreten lassen. Bei Abmeldungen bis spätestens 31. Oktober 2014 fallen keine Kosten an.
Bei nicht fristgerechter Abmeldung verfällt die
Teilnahmegebühr.
Tagungspartner
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
85 KB
Tags
1/--Seiten
melden