close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download Programmflyer - H2BZ-Hessen

EinbettenHerunterladen
Online-Anmeldung unter:
per Fax:
06151 62723-01
13. Brennstoffzellenforum Hessen „Von der Innovation zur
erfolgreichen Markteinführung“, Dienstag, 14. Oktober 2014,
Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt am Main
Veranstaltungsort /Anfahrt
Deutsche Nationalbibliothek, Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main
TEILNEHMER
1.
2.
3.
FIRMA/INSTITUTION
STRASSE
PLZ/ORT
TELEFON
… mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Vom Hauptbahnhof aus
(Tiefebene) fahren Sie rund 10 Minuten lang mit der U5 in Richtung
Preungesheim bis zur Haltestelle „Deutsche Nationalbibliothek“.
Vom Flughafen (Regionalbahnhof) kommen Sie mit der S 8 oder S 9
in Richtung Hanau bzw. Offenbach Ost bis zur Haltestelle „Konstablerwache“. Hier steigen Sie um in die U5 in Richtung Preungesheim.
Rund 30 Minuten Fahrtzeit. Die Bushaltestelle „Deutsche Nationalbibliothek“ wird von der Linie 32 angefahren.
www.theissen-design.de; Titelgrafik: sshepard istockphoto.com; Druck A&M Service GmbH
www.H2BZ-Hessen.de/BZ-Forum2014
Hessisches Ministerium für
Wirtschaft, Energie, Verkehr
und Landesentwicklung
www.H2BZ-Hessen.de
Brennstoffzellenforum Hessen
13.
… mit dem PKW: Die Tiefgarage der Deutschen Nationalbibliothek
hat 100 Stellplätze. Die Nutzungsgebühr beträgt einen Euro pro Stunde.
Wegen Bauarbeiten temporäre Zieladresse für Navigationsgeräte:
Cronstettenstraße 2, dann links abbiegen und nach wenigen Metern in
die Tiefgarage oder den Betriebshof einbiegen.
E-MAIL
FA X
Anmeldeschluss ist der 7. Oktober 2014.
!
Bitte beachten Sie, dass es wegen
Bauarbeiten voraussichtlich noch zu
Behinderungen im Straßenverkehr bzw.
Änderungen im öffentlichen Nahverkehr
kommen kann. Weitere Informationen:
Die Teilnahmegebühr beträgt 80,00 Euro inkl. MwSt. Für Mitglieder der
Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen e.V. ist die Teilnahme
gebührenfrei.
Veranstalter
Bitte erleichtern Sie uns die Organisation und melden Sie sich umgehend an. Sie erhalten anschließend eine Anmeldebestätigung an die
angegebene E-Mail-Adresse. Ein Rücktritt von der Anmeldung ist bis
zum 2. Oktober 2014 kostenfrei möglich, ebenso die Entsendung eines
Vertreters. Bei späterer Absage oder Nichterscheinen wird die volle
Teilnahmegebühr berechnet.
Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie
Konradinerallee 9, 65189 Wiesbaden
HA Hessen Agentur GmbH
Ansprechpartnerin: Alina Stahlschmidt
T 0611 95017-8959, alina.stahlschmidt@hessen-agentur.de
D AT U M
UNTERSCHRIFT
Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
Veranstaltungsorganisation
genius gmbh – science & dialogue
Robert-Bosch-Straße 7, 64293 Darmstadt
Mitglied in der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen e.V.
(H2BZ-Hessen): O ja O nein
Von der Innovation zur
erfolgreichen Markteinführung
14. Oktober 2014
Ansprechpartnerin: Krizia Schroeder
T 06151 62723-42, krizia.schroeder@genius.de
Veranstaltungspartner
Hessisches
Ministerium für
Wirtschaft, Energie,
Verkehr und
Landesentwicklung
Klimaneutraler Druck
www.energieland.hessen.de
soturi@fotolia.com
13. B R EN NSTO FF ZE LL EN -F OR UM HESSEN
BR E N NSTO FFZEL LEN A NW END UNGEN
IM STAT ION Ä RE N UND MO BIL EN BER E IC H
09.30 Uhr
13.30 Uhr
10.00 Uhr
Registrierung
Begrüßung
Werner Müller, Hessisches Ministerium für Wirtschaft,
Energie, Verkehr und Landesentwicklung
Sehr geehrte Damen und Herren,
vor einer erfolgreichen Markteinführung von Technologien
müssen viele Herausforderungen gemeistert werden – von
der Erhöhung der Lebensdauer über die Verbesserung
der Performance einzelner Komponenten bis hin zur
Senkung der Herstellungskosten. Aber unerlässlich ist
vor allem ein vielfältiges Angebot an Produkten. Dies gilt
insbesondere für die Anwendungen der Wasserstoff- und
Brennstoffzellentechnologie.
Beim 13. Brennstoffzellenforum in Frankfurt können Sie
sich aus erster Hand informieren, welche Produkte und
auch System-Komponenten aktuell in Hessen verfügbar
sind. Hessische Unternehmen präsentieren in Vorträgen
und einer begleitenden Ausstellung ihre Produktinnovationen und geben ihre Erfahrungen aus der Entwicklung
und Umsetzung weiter. Einen internationalen Rahmen bekommt die Veranstaltung durch das anschließende Länderforum, wenn Referenten aus Dänemark, Japan und den
USA Einblick in die Entwicklungen außerhalb Hessens und
Deutschlands geben.
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr
und Landesentwicklung, die H2BZ-Initiative und die Hessen
Agentur laden Sie ein, sich am 14. Oktober 2014 in der
Deutschen Nationalbibliothek über Innovationen und
Markteinführungsstrategien hessischer Unternehmen zu
informieren. Diskutieren Sie gemeinsam mit den Experten
und knüpfen Sie neue Kontakte aus Wirtschaft und
Wissenschaft.
10.20 Uhr
Dr. Justus Brans, Hessisches Ministerium für Wirtschaft,
Energie, Verkehr und Landesentwicklung
Prof. Dr. Birgit Scheppat, Wasserstoff- und Brennstoffzellen (H2BZ)-Initiative Hessen e.V.
Das erste Brennstoffzellenheizgerät im
deutschen Markt
H2BZ Hessen: Quo vadis?
Markus Dönges, Viessmann Deutschland GmbH
Prof. Dr. Birgit Scheppat, Wasserstoff- und Brennstoffzellen (H2BZ)-Initiative Hessen e.V.
14.15 Uhr
E LEKTR OFA HR ZE UGE
M IT B R E NNSTO FFZEL LE
Der Hyundai ix 35 FC
Oliver Gutt, Hyundai Motor Deutschland GmbH
Honda FCX Clarity ...
was kommt danach ... und vor allem wann?
KO MP ONE NTE N U ND SY STEM E F Ü R DIE WASSER STOF F- UN D B RE N NSTO F FZE LL EN TE CHNO LO G IE
10.45 Uhr
Power-to-gas in Frankfurt
11.05 Uhr
11.25 Uhr
11.55 Uhr
12.15 Uhr
Thomas Brachmann,
Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH
Kompressoren in der Wasserstoff-Infrastruktur
BR EN NSTO FFZE L LEN IN DE R LO GIST IK
Elektro-Stapler mit Brennstoffzelle erobern die
Logistik
Matthias Küppers, Sera ComPress GmbH
Christian Baerwolff, Still GmbH
Air Liquide’s hydrogen solutions
Erfahrungsbericht über den Probeeinsatz eines
Brennstoffzellen-Staplers
Air Liquide Deutschland GmbH
Viessmann Deutschland GmbH
Phil Doran, ITM Power GmbH
Merck's Industrial-scale Production of Nanofiber
Catalyst Layers for Automotive Fuel Cells
15.00 Uhr
15.45 Uhr
Kaffeepause
Dr. Zeeshan Mahmood, Merck KGaA
LÄ NDE RFO RUM
Mittagessen & Networking
16.30 Uhr
DÄN E MAR K
The Danish hydrogen and fuel cell strategy
Aksel Mortensgaard, Partnerskabet for brint og brændselsceller (The Partnership for Hydrogen and Fuel Cells)
17.00 Uhr
JA PA N
The Japanese hydrogen and fuel cell strategy
Masahiro Shiraki, Tokyo Gas
Ich wünsche Ihnen eine interessante Veranstaltung mit
vielen neuen Impulsen.
17.30 Uhr
Herzlichst Ihr
B E G L E I TA U S S T E L L U N G
Tarek Al-Wazir
Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie,
Verkehr und Landesentwicklung
MI KRO -KR A FT-WÄ R ME -KO PP LUN G M IT
B R ENNSTO FFZEL LEN
Vorstellung des hessischen µKWK-Förderprogramms
Nutzen Sie die Gelegenheit, sich auf der begleitenden Ausstellung
über den gegenwärtigen Stand der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie zu informieren. Unternehmen und Forschungseinrichtungen stehen Ihnen mit kompetenten Ansprechpartnern zur Verfügung.
USA
The American hydrogen and fuel cell strategy
Peter Devlin, U.S. Department of Energy,
Fuel Cell Technologies Office
18.00 Uhr
Resümee
18.30 Uhr
Abendessen und gemütlicher Ausklang
Moderation: Ulrich Walter M. A.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
17
Dateigröße
508 KB
Tags
1/--Seiten
melden