close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Entlang der „Alten Burmastraße“ - WORLD INSIGHT Erlebnisreisen

EinbettenHerunterladen
Höhepunkte Yunnans
Wir erreichen Kunming, die Hauptstadt der Provinz Yunnan,
und befinden uns in einer der landschaftlich vielfältigsten
Regionen Chinas. Am ersten Abend heißt uns auch die
kulinarische Vielfalt Chinas bei unserem Welcome Dinner
willkommen. Anderntags besuchen wir den Steinwald von
Lunan, wo uns die bis zu 30 m hohen Felsnadeln mit ihren
bizarren Prägungen förmlich ins Auge stechen. Nach einer
kleinen Wanderung besuchen wir ein Dorf der Sani-Minderheit und lernen einiges über ihre Lebensgewohnheiten.
Wenn wir Glück haben, sehen wir im Jadesee-Park, wie die
Einheimischen ihren täglichen Tai Chi-Übungen nachgehen.
Im Flug geht es nach Shangri La, von einem Aussichtspunkt
haben wir einen tollen Blick über den Napa-See und die
Umgebung. Hier stehen auch ein Besuch der Altstadt sowie
des Klosters Sumtseling Gompa auf dem Programm.
Leider wurde ein großer Teil der Altstadt im Jahr 2014 durch
ein Feuer zerstört, so dass wir diese nicht mehr in ihrer
ursprünglichen Schönheit besichtigen können. Über die
Tigersprungschlucht, in der wir eine kleine Wanderung
unternehmen, geht es weiter nach Lijiang, wo wir bei einer
Altstadtbesichtigung vieles über die Naxi-Kultur erfahren.
Am Abend besteht die Möglichkeit, eine traditionelle
Musikaufführung zu besuchen. Nachdem Sie Lijiang tags
darauf auf eigene Faust erkundet haben, zieht es uns in
die Natur und wir fahren durch wunderschöne Landschaft
ins Shaxi-Tal. Auf dem weiteren Weg nach Dali machen wir
Halt an einem kleinen Markt und haben die Möglichkeit, uns
in einem Haushalt der Bai-Minderheit umzuschauen.
Myanmar und China (Yunnan)
Entlang der „Alten Burmastraße“
Wir reisen entlang der legendären „Alten Burmastraße“, damals wie heute Versorgungs- und
Transportweg. Auf beeindruckender Strecke passieren wir den Mekong, folgen der kurvenreichen
Straße und durchqueren das Nujiang-Tal. Unsere Reiseleiter haben uns dabei spannende Geschichten zu dieser alten Handelsstraße zu erzählen. Wir begegnen den Shan und Palaung in Myanmar und
den Sani und Naxi in Yunnan und lernen viel über deren Lebensgewohnheiten. In China genießen wir
sattgrüne Reisterrassen, die bizarren Gesteinsformationen bei Kunming, die historischen Zentren
von Dali, Shangri La und Lijiang und wagen uns in die bekannte Tigersprungschlucht. Dann Myanmar, das „Goldene Land“, hier passieren wir die Grenze überland: Bunte Märkte, goldene Pagoden
und Tempel und freundliche Menschen erwarten uns. Wir fahren über das zweithöchste Viadukt der
Welt, entdecken die alte Königsstadt Mandalay und die Hügel von Sagain. Wir schippern bei einer
Tagesfahrt auf dem Ayeyarwaddy von Mandalay nach Bagan und lassen die herrliche Landschaft an
uns vorbeiziehen. Besonders fasziniert sind wir dann von den Tempeln in Bagan, wer Lust hat kann
sich das Ganze hier bei einer Heißluftballonfahrt von oben anschauen. Auch die einbeinigen Fischer
auf dem Inle-See faszinieren uns. Kommen Sie mit auf eine Reise voller Gegensätze!
fantastische Naturlandschaften in
Yunnan erleben
mit dem Schiff auf dem AyeyarwaddyFluss von Mandalay nach Bagan
Besuch der Tigersprungschlucht
mit dem Zug über das Gokteik-Viadukt
Tempel von Bagan umfassend erkunden
ethnischen Minderheiten in Myanmar und
China begegnen
Überland von China nach Myanmar auf der
„Alten Burmastraße“
Wir beginnen unser Abenteuer „Alte Burmastraße“ und
fahren durch abwechslungsreiche Landschaft nach Heshun.
Die „Alte Burmastraße“ wurde während des 2. Weltkriegs
von der amerikanischen Armee gebaut, um die Versorgungswege von Indien nach Yunnan zu sichern. Auch heute noch
ist sie Handelsstraße für Zigaretten, Lebensmittel und Teak,
aber auch Haupttransportweg für Drogen aus dem Goldenen
Dreieck. Wir überqueren den Mekong und es geht auf kurvenreicher Strecke in das imposante Nujiang-Tal, in dem der
gleichnamige Fluss von Tibet bis ins Andamanen-Meer
fließt. In Heshun erfahren wir Interessantes über die „Alte
Burmastraße“ im Museum, bevor wir uns in den heißen
Quellen von der Fahrt erholen. Nach einer Nacht in Ruili
überqueren wir die Grenze nach Myanmar und genießen die
Aussicht vom Lwe Thein Khan-Berg. Auf dem Weg nach
Lashio besuchen wir mehrere Dörfer der Shan und Palaung,
sowie Tempel, Pagoden und auch einen Markt. In der von
Bergen und Wäldern umgebenen Stadt Hsipaw spazieren wir
durch Obstplantagen zu einem Kloster und erkunden mit
dem Boot den Dokthawaddy-Fluss. Tags darauf steigen wir
in Kyaukme in den Zug, die Strecke führt uns über die
knapp 300 m tiefe Schlucht und das damit zweithöchste
Viadukt der Welt, das Gokteik-Viadukt. Wir genießen den
Ausblick, denn hier kommen wir nur mit Schrittgeschwindigkeit voran. Über Pyin Oo Lwin geht es weiter nach
Mandalay. Hier fahren wir ganz „britisch“ mit der Pferdekutsche zum Botanischen Garten, besuchen die „Stadt der
Unsterblichen“, Amarapura und das Kloster Mahagandayon,
in dem etwa 1000 Mönche leben. Auch Sagain, mit seinen
unzähligen Klöstern und Meditationszentren, erkunden wir
ausgiebig. Bevor wir weiter reisen, genießen wir den Sonnenuntergang auf dem Mandalay Hill.
Bagan, Inle-See und Yangon
Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter
in Myanmar und China
Zhou Jinzhong, 33, hat sechs Jahre in Deutschland
gelebt und arbeitet ebenso lang als Reiseleiter. Zhou
ist vielseitig interessiert und wird Ihnen nicht nur zur
Geschichte und Landschaft Südwestchinas, sondern
auch zu aktuellen Themen aus Politik und Wirtschaft
viel Spannendes erzählen können. Wenn Zhou nicht
auf Tour ist, treibt er gerne und viel Sport. In Myanmar übernehmen deutschsprachige burmesische
Kollegen von Zhou die Reiseleitung dieser Tour.
Heute heißt es früh aufstehen und ab aufs Wasser: wir fahren
auf dem Ayeyarwaddy-Fluss stromabwärts nach Bagan.
Auch wenn die Fahrt den ganzen Tag dauert, genießen wir
jede Minute: wir sehen Ochsen, die die Felder bearbeiten,
Wasserbüffel, die ein kühles Bad nehmen, Dorfbewohner, die
es ihnen gleich tun und ziehen vorbei an goldenen Pagoden.
Am nächsten Tag erkunden wir die 2.000 Tempel und
Pagoden von Bagan, die inmitten der weiten Ebene liegen,
je nach Gruppenwunsch und Wetter, entweder mit dem
Bus oder mit dem Fahrrad. Und weil Bagan für seine Lackwaren bekannt ist, schauen wir auch bei kleinen Familienbetrieben vorbei und schauen ihnen bei der Herstellung über die
Schulter. Ein Tagesausflug bringt uns zum Mount Popa, dem
Sitz der Nats (Götter). Wer die 777 Stufen auf sich nimmt,
wird bei gutem Wetter mit einer beeindruckenden Aussicht
belohnt. Im Flug geht es nach Heho, von wo wir unsere Reise
mit dem Bus nach Pindaya fortsetzen. Wir bestaunen die
Kalksteinhöhlen mit seinen 8.094 Buddha-Figuren. Unsere
Unterkunft am Inle-See können wir dann nur per Boot erreichen. Tags darauf erkunden wir den See per Boot, bevor es
über Indein nach Yangon geht, dem Endpunkt unserer Reise.
Hier besichtigen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten
der Stadt und statten natürlich auch der weltberühmten
Shwedagon-Pagode einen Besuch ab. Tags darauf geht es
zurück nach Deutschland.
Unterkünfte und Verpflegung
Bei unseren Häusern auf dieser Myanmar und China-Rundreise handelt es sich um nette ++ - +++ Hotels, alle mit
Bad oder Dusche/WC, meist mit Klimaanlage. Lediglich bei
den Übernachtungen im Gästehaus in Shaxi und Heshun
geht es etwas einfacher zu, hier werden die sanitären Anlagen geteilt. Bilder unserer Hotels finden Sie unter
www.world-insight.de.
Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Übernachtung mit Frühstück. Die Mahlzeiten
finden Sie im Kurzreiseverlauf „Ihre Reise“ mit F=Frühstück,
M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.
7. Tag
8. Tag
9. Tag
10. Tag
11. Tag
12. Tag
13. Tag
Anforderungen und reisespezifische Hinweise
Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und
Gesundheit sind ausreichend. Für die Inlandsflüge in Myanmar nutzen wir ausschließlich die privaten Fluglinien wie Air
Mandalay oder Air Bagan. Flugplanänderungen gehören in
Myanmar leider zur Tagesordnung – deshalb kann es auch
kurzfristig zu Änderungen im Reiseverlauf kommen, die
Inhalte bleiben jedoch bestehen.
14. Tag
15. Tag
Ihre Reise: 26 Tage Myanmar und China
1. Tag Flug von Frankfurt via Beijing nach Kunming
(bei Flügen mit Malaysia Airlines via Kuala Lumpur)
2. Tag Ankunft in Kunming am Abend; Transfer zum Hotel;
abends Welcome Dinner; 30 km (2 Übernachtungen im
Hotel Jinjiang+++ in Kunming) (A)
3. Tag Besuch des Steinwaldes von Lunan und eines Dorfes
der Sani-Minderheit; anschließend Stadtbesichtigung
und Besuch des Jadesee-Parks; 170 km (F,A)
4. Tag morgens Transfer zum Flughafen und Flug nach Shangri
La; Besichtigung eines Aussichtspunktes mit Blick über
den Napa-See und die Umgebung und Besuch bei einer
tibetischen Familie; Besuch der Altstadt von Shangri
La und des Klosters Sumtseling Gompa; 90 km (1 Übernachtung im Hotel Moon City+++ in Shangri La) (F,A)
5. Tag Fahrt nach Lijiang, unterwegs Besuch der Tigersprungschlucht mit Besichtigung (1 Std., leicht);
Weiterfahrt nach Shigu mit kurzem Stopp; der Tag
endet in Lijiang; 180 km (3 Übernachtungen im Hotel
Jinhong Shanzhuang+++in Lijiang) (F)
6. Tag Stadtrundgang durch die Altstadt mit Einführung in die
Kultur der Naxi-Minderheit und Besuch des „Teiches
des schwarzen Drachen“; anschließend Fahrt nach
16. Tag
17. Tag
18. Tag
19. Tag
20. Tag
21. Tag
22. Tag
Änderungen vorbehalten
23. Tag
24. Tag
25. Tag
26. Tag
Baisha mit Dorfbesichtigung; am Abend Möglichkeit
zum Besuch einer traditionellen Dongba-Musikaufführung (optional); 100 km (F)
zur freien Verfügung (F)
Fahrt durch wunderschöne Landschaft ins Shaxi-Tal;
unterwegs Besichtigung der Region Shibaoshan;
Weiterfahrt nach Shaxi; 100 km (1 Übernachtung im
einfachen Gästehaus in Shaxi) (F,A)
Fahrt durch herrliche Landschaft nach Dali, unterwegs
Besuch des lokalen Marktes bei Xizhou und eines
Haushaltes der Bai-Minderheit; Nachmittag zur freien
Verfügung; 130 km (2 Übernachtungen im Hotel
Landscape+++(+) in Dali) (F)
morgens Besuch der weißen „Drei Pagoden“; nachmittags Besichtigung von Dalis Altstadt (F,M)
auf der „Alten Burmastraße“ durch schöne Landschaft
ins Nujiang-Tal und weiter durch das Gaoligong-Massiv
über Tengchong nach Heshun; unterwegs Besichtigung
des „Tempels des schlafenden Buddhas“ in Baoshan;
360 km (1 Übernachtung im einfachen Gästehaus
Heshun Cherry Garden in Heshun) (F,A)
Besichtigungen in Heshun am Morgen, u.a. mit Kriegsmuseum über die „Alte Burmastraße“ und den heißen
Quellen; Fahrt durch abwechslungsreiche Berglandschaft via Mangshi nach Ruili; Gelegenheit zum Nachtmarktbesuch (optional); 520 km (1 Übernachtung im
Hotel Yiyangi++(+) in Ruili) (F,A)
morgens Transfer nach Muse und Grenzübertritt nach
Myanmar; Besuch des Lwe Thein Khan-Berges mit
Blick auf die Grenzregion und den Shwe Li-Fluss; Fahrt
nach Lashio mit Stop in Kuk Kai und Besuch eines
Dorfes der Shan- und Palaung-Minderheit; nachmittags
Besichtigungen in Lashio mit lokalem Markt, Kwan Yin
San-Tempel und Pyi Lon Chan Thar-Pagode; Weiterfahrt
nach Hsipaw; 230 km (2 Übernachtungen im Riverside@Hsipaw Resort++(+) in Hsipaw) (F)
morgens Bootsfahrt auf dem Dokhtawaddy mit Spaziergang durch Obstplantagen, Klosterbesuch und
Besuch eines Shan-Dorfes mit Einführung in den traditionellen Baustil; nachmittags Besichtigung in Hsipaw
mit Sonnenuntergang an der Theindaung-Pagode;
50 km (F)
morgens Besuch des Marktes; Transfer zum Bahnhof
von Kyaukme und Zugfahrt durch landschaftlich beeindruckende Strecke über das Gokteik-Viadukt nach
Naung Cho; Weiterfahrt mit dem Bus nach Pyin Oo
Lwin; 120 km (1 Übernachtung im Hotel Kandawgyi Hill
Resort++(+) in Pyin Oo Lwin) (F)
Stadtbesichtigung, u.a. mit Pwe Kauk-Wasserfällen,
Peikchin Myaung-Höhlen und eines chinesischen
Tempels; mit der Pferdekutsche in den Botanischen
Garten; Weiterfahrt nach Mandalay, unterwegs
Besuch einer Pagode; 70 km (2 Übernachtungen im
Hotel Mandalay City+++ oder im Hotel Mandalay+++
in Mandalay) (F)
morgens Besuch der Mahamuni-Pagode; anschließend
Ausflug ins Kloster von Amarapura; weiter zur U BeinBrücke und zu den Hügeln von Sagain mit Besichtigung; Rückfahrt nach Mandalay und Sonnenuntergang
auf dem Mandalay Hill; 50 km (F)
früh morgens Transfer zum Pier und Tagesfahrt mit
dem Schiff nach Bagan (falls das Schiff nicht fährt
behalten wir uns einen Flug vor); Transfer zum Hotel
(3 Übernachtungen im Hotel Arthawka++(+) in
Bagan) (F)
morgens Gelegenheit zu einer Ballonfahrt über Bagan
(optional), Ganztagesbesichtigung mit dem Fahrrad
oder Fahrzeug (je nach Gruppenwunsch und Wetter)
des Tempelfeldes von Bagan und Besuch des Wetkyiin
Gubyaukkyi-Tempels, der Shwezigon-, Manuha-, Nanpaya- und Ananda-Pagode; Ausflug zum Dorf Minnanthu und Kennenlernen des Dorflebens; 20 km (F)
zum Mount Popa, unterwegs Besichtigung einer Farm;
Besichtigung der Pagoden und Klöster; Rückfahrt nach
Bagan; Rest des Tages zur freien Verfügung; 70 km (F)
Transfer zum Flughafen und Flug nach Heho; Fahrt
nach Pindaya und Besuch des Pindaya-Sees und der
Höhlen; Besuch einer Handwerksstätte für Papierschirme; weiter an den Inle-See unterwegs Halt an
einem Weingut und Gelegenheit zur Weinverkostung
(optional), per Boot zu unserem schwimmenden
Hotel; 80 km (2 Übernachtungen im Hotel Golden
Island Cottage +++ auf dem Inle-See) (F)
Inle-See: Bootsfahrt auf dem See mit Besichtigungen der schwimmenden Gärten und der Phaungdaw
Oo-Pagode, Besuch eines kleinen Betriebes für
Cheroot-Zigarren, am Nachmittag Ausflug zum Dorf
Mainthouk und Kennenlernen des Dorflebens (F)
mit dem Boot nach Indein; Besuch der Indein-Pagode,
des Nga Phe Kyaung-Klosters und verschiedener
Handwerksstätte in der Pa-O-Minderheiten; nachmittags Transfer zum Flughafen und Flug nach Yangon
(2 Übernachtungen im Hotel Rose Garden+++ oder
im Hotel Green Hill+++ oder im Hotel Summit Park
View+++ in Yangon) (F)
Stadtbesichtigung mit Maha Bandoola-Park, SulePagode, Chaukhtatgyi, Shwedagon-Pagode und
Bogyoke-Markt; 10 km (F)
morgens Transfer zum Flughafen und Rückflug via
Beijing nach Deutschland; (bei Flügen mit Malaysia
Airlines via Kuala Lumpur) 30 km (F)
Ankunft in Frankfurt am Morgen
Myanmar und China
(Yunnan)
ab €
26 Tage
3.499,–
Einzelzimmer-Zuschlag
€ 760,–
TEILNEHMERZAHL
8* bis 16
*bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl
TERMINE
Mittwoch auf Sonntag
07.02. - 04.03.20152,3
04.03. - 29.03.2015 4
22.04. - 17.05.2015 4
05.08. - 30.08.20151,4
04.11. - 29.11.2015 4
03.02. - 28.02.2016 4
1
3
€ 3.499,–
€ 3.499,–
€ 3.499,–
€ 3.599,–
€ 3.699,–
€ 3.599,–
2
Ferientermin
Samstag auf Mittwoch
Flüge mit Malaysia Airlines 4 Flüge mit Air China
IM PREIS ENTHALTEN
• Linienflug (Economy) mit Air China oder Malaysia Airlines oder
gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Kunming und
zurück von Yangon (andere Abflugorte s. Tabelle; nach Verfügbarkeit buchbar)
• Rundreise mit Charterbus, Zug, Schiff und Inlandsflügen wie im
Reiseverlauf beschrieben; Transfers
• 23 Übernachtungen, davon 21 in ++ - +++ Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 2 im einfachen Gästehaus (sollten
einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal
nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige
Alternativen zurück)
• Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf
(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
• Eintrittsgelder
• deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
• 1 REISE KNOW-HOW Landkarte sowie 1 WORLD INSIGHT Travelbook
„Myanmar“ pro Buchung
• Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
ABFLUGORTE / ANREISE ZUM ABFLUGORT
Air China
Frankfurt
ohne Zuschlag
Berlin, Dresden, Hamburg, Hannover, Leipzig,
München, Nürnberg
€ 140,–
Bahnreise zum/vom Abflughafen ab jedem deutschen
Bahnhof (nur bei Abflughafen Frankfurt möglich)
€ 40,–
Malaysia Airlines
Der Abflugort ist Frankfurt
Bahnreise zum/vom Abflughafen ab jedem deutschen
Bahnhof
€ 80,–
EINREISEBESTIMMUNGEN UND IMPFUNGEN
Myanmar: s. Seite 244
China: s. Seite 306
ENERGIEKENNZAHL
1014 MJ/Tag
(Erklärung s. Seite 14-15)
AKTIVPUNKTE
Myanmar, Thailand, Laos, Vietnam,
Kambodscha, Malaysia, Indonesien
255
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
11
Dateigröße
379 KB
Tags
1/--Seiten
melden