close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

IHK-Geprüfte Handelsfachwirte (PDF, 1.496 KB) - HKBiS

EinbettenHerunterladen
IHK-Geprüfte Handelsfachwirte
.de
s
i
b
k
h
© Titelfoto: . contrastwerkstatt - Fotolia.com
© Hintergrundfoto: iceteastock - Fotolia.com
Willkommen beim Bildungs-Service
Sehr geehrte Damen und Herren,
sichern Sie sich jetzt beste Karrierechancen und qualifizieren
Sie sich mit der Aufstiegsfortbildung zum IHK-Geprüften
Handelsfachwirt für anspruchsvolle Aufgaben und
vielseitige Tätigkeiten in einem der wichtigsten Bereiche
unserer Wirtschaft. Als kaufmännischer Allrounder steht
Ihnen mit dem anerkannten Abschluss der Weg in die
mittlere Führungsebene offen. Gleichzeitig macht die
Weiterbildung Sie fit für den Schritt in die Selbständigkeit,
denn hier lernen Sie alles, was für die Gründung
und Führung eines eigenen Geschäfts nötig ist.
Sie haben Fragen oder wünschen eine kompetente Beratung?
Ich helfe Ihnen gern weiter: Telefon 040 36138 557
oder E-Mail: viola.muehlbach@hkbis.de
Freundliche Grüße
Viola Mühlbach
Teamleiterin Veranstaltungsmanagement
3
© Foto: peshkova - Fotolia.com
Stufenweise zum Erfolg
Optimieren Sie Ihre persönlichen Karrierechancen
über den dreistufigen beruflichen Bildungsweg der
Aufstiegsfortbildungen: Nach der Lehre und beruflicher
Praxiserfahrung (Stufe 1) können Sie bereits ab der
zweiten Stufe – beispielsweise als IHK-Geprüfter Fachwirt,
Fachkaufmann oder Industriemeister – Führungsaufgaben in
Ihrem Unternehmen wahrnehmen. Mit der dritten Stufe – zum
Beispiel als IHK-Geprüfter Betriebswirt – sind Sie in der Lage,
eigenverantwortlich Managementaufgaben auszufüllen.
Vorbereitende Qualifikation
Neben einer vorherigen beruflichen Praxis erfordern
manche Aufstiegsfortbildungen ein spezifisches
Grundlagenwissen. Unsere Palette reicht vom
„Grundlagenkurs für Industriemeister“, bis zu unseren
begleitenden Kursen bezüglich „Recht“, „VWL/BWL“
oder „Rechnungswesen“. Wir machen Sie fit.
4
Duale Aus- und Weiterbildung
Unser duales Modell führt Teilnehmer in einem Rutsch vom
Auszubildenden zum Wirtschaftsfachwirt. Die Ausbildung
kombiniert die klassische kaufmännische Ausbildung mit
anspruchsvoller Weiterbildung. Der Lohn: ein attraktiver
Abschluss auf Bachelor-Niveau innerhalb von 4 Jahren.
Branchenbezogene Qualifikation zum Fachwirt
Ob in der Industrie oder im Handel, im Gesundheits- und
Sozialwesen, im Immobiliensektor oder in der Medienbzw. Veranstaltungsbranche: Unsere kaufmännischen
Abschlussmöglichkeiten zum IHK-Geprüften Fachwirt lassen
in punkto Vielfalt keine Wünsche offen. Wir begleiten Sie
auf Ihrem Weg zum europaweit anerkannten IHK-Zeugnis.
Ihr Karriereweg – Ihre Chancen
Master-Niveau
Betriebswirt
Berufspraxis
Bachelor-Niveau
Fachwirt / Industriemeister
Berufspraxis
Berufsausbildung
Branchenbezogene Qualifikation zum Industriemeister
Als IHK-Geprüfter Industriemeister qualifizieren Sie
sich für Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben
in Ihrer spezifischen technischen Branche: von
der Luftfahrt- oder Elektrotechnik, Chemie oder
Pharmazie bis hin zur Metallbranche. Werden Sie zum
Spezialisten an der Schnittstelle von kaufmännischen
und technischen Unternehmensbereichen.
Funktionsbezogene Qualifikation zum Fachkaufmann
Bei uns finden Sie nicht nur branchen-, sondern auch
funktionsbezogene Aufstiegsfortbildungen. Zum Beispiel
als IHK-Geprüfter Personalfachkaufmann oder IHKGeprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation.
Branchenübergreifend qualifiziert steigern Sie Ihre
Chancen auf dem Arbeitsmarkt entscheidend.
Top-Qualifikation
Sie haben Ihre IHK-Aufstiegsfortbildungsprüfung
zum Fachwirt, Fachkaufmann oder Industriemeister
erfolgreich abgelegt und können anschließend genügend
Berufserfahrung vorweisen? Dann erklimmen Sie Stufe 3 Ihres
Karriereplans – zum Beispiel als IHK-Geprüfter Betriebswirt
oder Technischer Betriebswirt: Derart multifunktional
weitergebildet, haben Sie beste Chancen auf interessante
und gut dotierte Führungspositionen und können
verantwortungsvolle Schnittstellen im Unternehmen besetzen.
Generell ist Ihr Abschluss vergleichbar mit einem
Bachelorabschluss. Darüber hinaus genießen die
europaweit gültigen Abschlüsse einen besonders
hohen Stellenwert bei den Unternehmen.
5
Attraktive Fortbildungsförderung
© Foto: Minerva Studio - Fotolia.com
von
Jetzt
reisen
p
r
e
h
uc
G
Frühb ster-BAfö
i
e
und M tieren!
profi
Wer sich beruflich weiterbildet, hat gute Chancen auf eine
Förderung. Das gilt sowohl finanziell als auch bezüglich
des zeitlichen Aufwands. In vielen Fällen übernimmt das
Unternehmen die Kursgebühren. Darüber hinaus können
Sie sich zahlreiche attraktive Vorteile sichern:
Bildungsurlaub
Als Arbeiter, Angestellter und Auszubildender mit Wohnsitz
in Hamburg haben Sie Anspruch auf max. 10 bezahlte
Arbeitstage innerhalb von zwei Jahren für Ihre Weiterbildung.
Frühbucherpreise
Melden Sie sich bis spätestens zwei Monate vor
Beginn zu Ihrer Aufstiegsfortbildung an, erhalten
Sie automatisch unseren Frühbucherpreis, d.h.
5 % Ermäßigung auf den Normalpreis.
6
Meister-BAföG
Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) –
auch „Meister-BAföG“ genannt – unterstützt Sie bei Ihrer
beruflichen Aufstiegsfortbildung finanziell. Die Förderung
ist einkommens- und altersunabhängig. Sie erhalten
30,5 % der Lehrgangs- und Prüfungskosten als Zuschuss
(Höchstbetrag 10.226 Euro). Über den Restbetrag können Sie
ein AFBG-Darlehen aufnehmen, welches innerhalb von 10
Jahren rückzahlbar ist. Die Rückzahlung bleibt während der
Fortbildung und zwei Jahre danach zins- und tilgungsfrei.
Nach bestandener Prüfung werden Ihnen 25 %
des Restdarlehens erlassen. Voraussetzung ist die
Inanspruchnahme des Darlehens. Um den Erlass zu erhalten,
muss nach der Prüfung ein Antrag bei der Kreditanstalt für
Wiederaufbau (KfW) gestellt werden. Dem Antrag muss Ihr
Prüfungszeugnis beigefügt werden. Weitere Infos unter:
www.meister-bafoeg.info
Sparen Sie bis zu 50 %!
Teilnahmeentgelt 4.100 €
Bsp. Geprüfter Betriebswirt (IHK)
- 5,0 % HKBiS Frühbucherpreis - 205 €
- 30,5 % AFBG-Zuschuss -1.188 €
Ergebnisbetrag entspricht BAföG-Darlehen
- 25,0 % AFBG-Zuschuss auf Darlehen
- 677 €
nach bestandener Prüfung
Eigenanteil 2.030 €
Bildungsprämie
Der Prämiengutschein ist ein staatlicher Zuschuss zu den
Lehrgangsgebühren in Höhe von 50 %, bis maximal 500 Euro.
Davon profitieren alle Selbständigen und Angestellten, die
mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig sind und
deren jährlich zu versteuerndes Einkommen maximal 20.000
Euro beträgt. Bei gemeinsam Veranlagten liegt die Grenze bei
40.000 Euro. Zudem muss der Weiterbildungsinteressierte
das 25. Lebensjahr vollendet haben und die angestrebte
Weiterbildung darf nicht mehr als 1.000 Euro kosten.
Voraussetzung für den Erhalt eines Prämiengutscheins
ist der Besuch einer Beratungsstelle. Die Bildungsprämie
wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung
und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfond
der Europäischen Union gefördert. Weitere Infos unter:
www. weiterbildung- hamburg. de oder per Telefon:
040 28084 666 (montags bis freitags, 10:00 bis 18:00 Uhr)
Begabtenförderung
Als Stipendiat können Sie innerhalb Ihres Förderzeitraums
Zuschüsse von insgesamt 6.000 Euro für förderfähige
Weiterbildungen beantragen. Das sind jährlich 2.000 Euro
bei einem Eigenanteil von 10 % je Fördermaßnahme. Der
Eigenanteil schmälert nicht Ihren Gesamtförderbetrag von
6.000 Euro. Für die Begabtenförderung bewerben können
Sie sich als Absolvent der Berufsausbildung, sofern Sie
nicht älter als 25 Jahre alt sind. Voraussetzung ist der
Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit der
Mindestnote 1,9. Weitere Infos unter: www.sbb-stipendien.de
7
Das Profil
Ein starkes Angebot für Ihre Zukunft
Marketing und Controlling, Führung und Logistik – im
Rahmen der bundeseinheitlichen Qualifizierung auf BachelorNiveau erwerben Sie fundierte Kenntnisse in allen relevanten
Bereichen der Unternehmensführung. Damit sind Sie
bestens gerüstet für einen Einstieg in die Managementebene
und bauen Ihre Karrierechancen entscheidend aus.
Der IHK-Abschluss ist eine Zukunftsinvestition, die
sich lohnt: Über zwei Drittel der Absolventen berichten
von einem beruflichen Aufstieg, oft in Kombination
mit einer spürbaren Einkommensverbesserung.
Hier werden Sie hoch gehandelt!
So vielfältig wie die Unternehmenslandschaft im
Handelsbereich präsentiert sich auch die Liste Ihrer
potenziellen Arbeitgeber. Ihre Einsatzmöglichkeiten reichen
dabei von verantwortungsvollen Leitungsfunktionen in
Fachbereichen wie z.B. Marketing bis hin zu anspruchsvollen
Führungspositionen im klassischen Einzelhandel.
Handelsprofis im Einsatz
Mit Ihrer breit gefächerten Qualifikation als Handelsfachwirt
stehen Ihnen die unterschiedlichsten Unternehmensbereiche
offen. Ein Schwerpunkt liegt dabei im Ein- und Verkauf.
Hier übernehmen Sie verantwortungsvolle Planungs- und
Steuerungsaufgaben und gestalten die Geschäftsprozesse
aktiv im Sinne der Unternehmensziele mit. Dies umfasst
zum einen praktische Aufgaben wie Kundenakquise oder
Verkaufsverhandlungen, die Organisation des Wareneinkaufs,
© Foto: photocreo - Fotolia.com
Vom Einzelhandel bis zum Großhandel — Warenhäuser
und Fachmärkte, Vertragshändler, Handelsvertretungen,
Versandhandelsunternehmen und natürlich der wachsende
Bereich des Online-Handels: Ihre Kompetenz als
kaufmännischer Profi ist in allen Bereichen des Handels
gefragt. Sie bauen also auf eine der stärksten Branchen
Deutschlands, der rund ein Viertel aller Gewerbebetriebe
zuzurechnen sind, insgesamt über eine Million
Unternehmen aller Größenordnungen und Sparten.
8
© Foto: contrastwerkstatt - Fotolia.com
die Sortimentsgestaltung oder die Bearbeitung von speziellen
Verkaufsaktionen und Events. Zum anderen ist Ihre Kompetenz
auch gefragt, wenn es um die Erstellung von Termin- und
Kapazitätsplänen, Entwicklung von Optimierungsstrategien
für Arbeitsabläufe oder die Analyse der Verkaufszahlen geht.
Der Komplex Marketing und Verkaufsförderung stellt
ein weiteres interessantes Aufgabenfeld für den IHKGeprüften Handelsfachwirt dar. Bei der Planung und
Umsetzung von Werbemaßnahmen können Sie dabei Ihr
verkäuferisches Know-how einfließen lassen und beweisen
bei Markt- und Wettbewerbsanalysen viel Sachverstand und
betriebswirtschaftliche Kompetenz. Dazu gehört neben der
Formulierung von Marketingzielen oder die nachgelagerte
Erfolgskontrolle der Kommunikationsmaßnahmen auch
die zielgruppenorientierte Gestaltung des POS oder der
Durchführung von verkaufsfördernden Aktionen.
Auch im Finanz- und Rechnungswesen ist Ihr Können
gern gesehen. Als IHK-Geprüfter Handelsfachwirt
übernehmen Sie wichtige Aufgaben, indem Sie
Ausgangsrechnungen erstellen, Eingangsrechnungen
kontrollieren und die Geschäftsvorgänge buchen.
Außerdem haben Sie dank fundierter Kostenrechnungen
und Finanzbedarfsplanungen die Unternehmenszahlen
sicher im Blick und liefern damit eine wichtige
Informationsgrundlage für betriebliche Entscheidungen.
Eine gute Basis für die Zukunft
Wissen vertiefen, Kompetenzen erweitern, Neues lernen
und viel Engagement beweisen – mit der Weiterbildung
zum IHK-Geprüften Handelsfachwirt erwerben Sie nicht
nur eine hochwertige Qualifikation, die bei Arbeitgebern
und Personalentscheidern ein hohes Ansehen genießt,
sondern empfehlen sich zudem für die anspruchsvollen
Aufgaben und interessanten Herausforderungen der
mittleren Führungsebene. So verbessern Sie nicht nur
Ihre Aufstiegschancen, vielmehr leisten Sie auch einen
wichtigen Beitrag zur Sicherung Ihres Arbeitsplatzes.
Daneben legen Sie mit dem Titel des IHK-Geprüften
Handelsfachwirt ein gutes Fundament, um Ihre Qualifikation
noch weiter aufzustocken. Denn nun steht Ihnen auch der
Weg zum IHK-Geprüften Betriebswirt offen, dem höchsten
IHK-Abschluss und Eintrittskarte in das Top-Management.
Als IHK-Geprüfter Handelsfachwirt kommen Sie auch im
Personalwesen zum Einsatz. In Ihre Verantwortung fällt
hierbei die Aufstellung von Stellen- und Dienstplänen,
die Mitwirkung bei Anstellungen und Entlassungen oder
auch der vielseitige Bereich der Mitarbeiterentwicklung.
9
Die Voraussetzungen
Die Zulassungsvoraussetzungen auf einen Blick
Gelernter Fachverkäufer, Groß- und Außenhandelskaufmann,
Drogist, Automobilverkäufer oder Fachlagerist – die
Qualifikation zum IHK-Geprüften Handelsfachwirt ist optimal
für kaufmännische Mitarbeiter, die ihre Zukunft und ihre
Karrierechancen im Handel aktiv gestalten und verbessern
möchten. Ob Sie eine handelsspezifische Ausbildung
mitbringen oder Ihre Kompetenz auf langjähriger Erfahrung
beruht – in jedem Fall bietet Ihnen der IHK-Abschluss starke
Berufsperspektiven und beste Zukunftsaussichten. Mit dem
vermittelten Wissen und vielseitigen Kompetenzen sind Sie
perfekt vorbereitet für die spannenden Herausforderungen
Ihrer zukünftigen Führungsposition im Handel.
So geht‘s zur Prüfung
Weil Erfahrung
kompetent macht
Daneben haben Sie auch die Möglichkeit, sich Ihre
Berufspraxis anrechnen zu lassen. So können Sie auch
zugelassen werden, wenn Sie in der Lage sind, mit Zeugnissen
oder auf andere Art glaubhaft zu belegen, dass Sie über
gleichwertige berufspraktische Erfahrungen verfügen.
Wenn Sie sich jetzt nicht sicher sind, ob Sie die Bedingungen
erfüllen, oder noch Fragen zu den formellen Aspekten haben,
wenden Sie sich gerne direkt an die Handelskammer Hamburg.
Hier können Sie Ihre individuellen Voraussetzungen prüfen
lassen und fraglichen Details gemeinsam nachgehen.
Wenn Sie als IHK-Geprüfter Handelsfachwirt in eine
vielversprechende Karriere starten möchten, stellen Sie
zunächst ein breites Wissen aus Theorie und Praxis unter
Beweis. Umfassend und strukturiert bereitet Sie unser
IHK-Lehrgang darauf vor. Auch wenn die Teilnahme keine
Prüfungsvoraussetzung ist, wird sie für einen erfolgreichen
Abschluss dringend empfohlen. Die Zulassung zur
Prüfung unterliegt einer gesetzlichen Ordnung und ist
in der jeweils gültigen Rechtsverordnung festgelegt.
Zulassung zur Prüfung
Um zur Prüfung für IHK-Geprüfte
Handelsfachwirte zugelassen zu werden, müssen
Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:
ƒƒ Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene
Berufsausbildung in einem anerkannten dreijährigen
kaufmännischen Ausbildungsberuf und einer
anschließenden Berufspraxis von mindestens einem Jahr
oder
ƒƒ Sie haben erfolgreich die Ausbildung zum Verkäufer
oder einem anderen anerkannten Beruf abgeschlossen
und zusätzlich zwei Jahre Berufspraxis
oder
ƒƒ Sie können eine Berufserfahrung von
mindestens fünf Jahren nachweisen.
Die hier geforderte Berufspraxis muss dem Verkauf oder
auch anderen kaufmännischen Tätigkeiten im institutionellen
oder funktionellen Handel zuzuordnen sein und erst
zum Zeitpunkt der Prüfung komplett erbracht sein.
10
Wichtig zu wissen!
Über Ihre Prüfungszulassung entscheidet die
Handelskammer Hamburg auf Grundlage
der zum Zeitpunkt Ihrer Anmeldung gültigen
Rechtsverordnung. Diese können Sie hier
einsehen: Dok.-Nr. 5686 auf www.hk24.de
Ihr
:
gsort
n
u
t
l
sta
Veran lskammer
e
Hand ampus
City C
© Foto: Andreas Ahnefeld
8
Wall 3
Alter amburg
H
7
2045
Der Lehrgang
Ein umfangreiches Sortiment an Wissen
Unterricht in bester Qualität
Auf Grundlage des aktuellen Rahmenstoffplans zum
IHK-Geprüften Handelsfachwirt vermitteln wir Ihnen in
ca. 520 Unterrichtstunden umfassendes und aktuelles
Wissen für die Unternehmenspraxis. Dabei eignen Sie sich
die fachtheoretischen Inhalte realitätsnah in Verbindung
mit praktischen Fallbeispielen an. Unterrichtet werden
Sie durch unsere erfahrenen Dozenten, die aus der Praxis
stammen und Ihnen anschaulich und auf didaktisch
hohem Niveau die wichtigen Kenntnisse vermitteln.
Neben dem fachlichen Input kommen auch neue Medien
und interaktive Unterrichtsmethoden wie Rollenspiele,
Fallstudien und Szenariotechniken zum Einsatz.
© Foto: contrastwerkstatt - Fotolia.com
Als geprüfter Handelsfachwirt erwartet Sie das
breitgefächerte, abwechslungsreiche Aufgabenspektrum
einer Führungskraft im mittleren Management. Um Sie auf
diese verantwortungsvolle Tätigkeit optimal vorzubereiten,
erhalten Sie in unserem Lehrgang das entsprechende Wissen
und die Fähigkeiten, mit denen Sie Ihre Berufserfahrung
perfekt ergänzen. Im Vordergrund steht dabei, dass
Sie lernen, strategische Entscheidungen vorzubereiten,
argumentativ zu vertreten und umzusetzen. So wachsen
Sie im Rahmen des Lehrgangs Schritt für Schritt in
Ihre Rolle als Führungskraft hinein. Mit der Wahl eines
Vertiefungsschwerpunktes „Handelsmarketing und Vertrieb“
oder „Mitarbeiterführung und Qualifizierung“ haben Sie
zudem die Möglichkeit, die Weiterbildung passgenau auf Ihre
beruflichen Ziele, Erfahrungen und Interessen abzustimmen.
12
© Foto: Christian Hameister
Herr Knecht, was erwartet unsere Teilnehmer in unserem
Lehrgang zum IHK-Geprüften Handelsfachwirt?
Der Abschluss zum „IHK-Geprüften Handelsfachwirt“ ist oft für
viele angehende Führungskräfte im Handel oder im stationären
Filial-Einzelhandel die Vorraussetzung für die Karriereleiter
nach oben. Darüber hinaus, ist es eine hervorragende Basis,
um später einen Betrieb zu leiten, zu übernehmen oder selbst
zu gründen. Denn mit den spannenden und herausfordernden
Inhalten in den Fächern Marketing, Personalwesen,
Unternehmensführung- und Steuerung, Logistik und
Volkswirtschaft ist eine Weiterbildung gewährleistet, die
den ganzen betrieblichen Ablauf von A-Z beinhaltet und
gleichzeitig auch den Blick über den Tellerrand hinaus schärft.
Stephan Knecht - Dozent für Unternehmensführung und -steuerung
Inhaltlich baut der Lehrgang auf dem Wissen und
den Fähigkeiten auf, die Sie aus Ihrer Berufspraxis
und der Ausbildung mitbringen. Natürlich gibt es
während des Unterrichts, insbesondere zu Beginn eines
neuen Themas, immer die Möglichkeit, die Kenntnisse
aus der Berufsschule gemeinsam aufzufrischen
und auf den neuesten Stand zu bringen.
Der Lehrgang im Detail
Orientiert an der Gliederung der Prüfung sind die relevanten
Lerninhalte in fünf Handlungsbereiche aufgeteilt und
spiegeln damit die betrieblichen Funktionsfelder wider.
Hinzu kommt im Anschluss der Vertiefungsschwerpunkt,
der Sie entweder zum Profi für Handelsmarketing
und Vertrieb macht oder zum Personal-Experten.
ƒƒ Unternehmensführung und -steuerung
Was macht eine gute Geschäftsidee aus und wie entsteht
sie? Welche Managementaufgaben muss ich bewältigen?
Wie stelle ich sicher, dass ausreichend finanzielle Mittel
zur Verfügung stehen? Wie setze ich meine Ressourcen
effizient und effektiv ein? Fragen wie diese stellen sich
Ihnen als Führungskraft im Unternehmensalltag immer
wieder. Anhand von Praxisbeispielen bringen wir Ihnen in
diesem zentralen Themenkreis die möglichen Antworten
näher. Dabei geht es zunächst um das Thema der
Existenzgründung: Vom Businessplan über die geeignete
Unternehmensform bis zur Chancen-Risiko-Analyse machen
wir Sie hier fit für den Gang in die Selbständigkeit. Sie erhalten
zudem eine umfassende Einführung in die klassischen
Managementaufgaben und lernen, unternehmerische
Maßnahmen zu planen, umzusetzen und zu kontrollieren.
Neben einer effizienten Unternehmensorganisation stehen
auch die Themen Controlling und Finanzierung auf dem
Stundenplan. Ein Exkurs über die rechtlichen Grundlagen
der Unternehmensführung sowie die Aspekte Qualitäts- und
Umweltmanagement runden diesen Lernabschnitt ab.
ƒƒ Handelsmarketing
Der Erfolg eines Unternehmens steht und fällt mit der
Fähigkeit, die Bedürfnisse und Wünsche seiner Kunden
erkennen und befriedigen zu können, indem es die
entsprechenden Produkte und Dienstleistungen bereitstellt.
Hierfür benötigen Sie fundierte Kenntnisse aus dem
Marketing, die wir Ihnen in diesem Lehrgangsabschnitt
vermitteln. Dabei lernen Sie, Marktentwicklungen rechtzeitig
zu erkennen, Absatzmärkte zu analysieren sowie geeignete
Marktstrategien zu entwickeln. Daneben erörtern wir die
Bedeutung des Standort- und Zielgruppenmarketings
sowie einer optimalen Sortimentssteuerung. Als wichtiger
Bestandteil des Marketing-Mix geht es auch um die
unterschiedlichen Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen
wie Public Relations, Verkaufsförderung oder Visual
Merchandising und die dazugehörige Erfolgskontrolle.
Natürlich üben Sie hier in betriebsnahen Fallbeispielen auch,
wie die unterschiedlichen Marketing-Instrumente optimal
zusammengestellt werden. Der immer wichtigere Bereich
des Online-Marketings kommt ebenso zur Sprache wie
die relevanten Bestimmungen des Wettbewerbsrechts.
ƒƒ Führung und Personalmanagement
Mitarbeiter richtig einsetzen und optimal fördern,
Projektgruppen leiten, in Konfliktfällen moderieren,
mit Kunden effektiv kommunizieren und gegenüber
Vorgesetzten kompetent argumentieren – die Liste der
kommunikationsbezogenen Aufgaben einer Führungskraft ist
umfangreich und kann Sie im Arbeitsalltag oft vor Probleme
stellen. Damit Sie diese Herausforderungen Ihres zukünftigen
Aufgabenfeldes gut meistern, erwerben Sie hier das
Rüstzeug in Sachen sozialer Kompetenz und Kommunikation.
Sie erhalten einen Überblick über die Grundlagen und
Methoden einer modernen Mitarbeiterführung und erfahren,
13
Der Lehrgang
wie sich psychologische Aspekte auf Kommunikation
und Zusammenarbeit auswirken. Eine wichtige Rolle
spielen auch die Themen Konfliktmanagement und
Projektleitung. Wir machen Sie hierbei mit einer intensiven
und sehr praxisbetonten Einheit zu den unterschiedlichen
Präsentations- und Moderationstechniken fit für den
Ernstfall, damit Sie sicher, souverän und vor allem
authentisch vortragen und agieren können.
Handlungsbereiche zur Wahl
ƒƒ Handelsmarketing und Vertrieb
Das Kundenverhalten ändert sich stetig und damit auch die
Wünsche und Forderungen, die ein Kunde an Ihr Produkt oder
Ihre Dienstleistung stellt. Welche Marketingstrategie bringt
Im zweiten Schwerpunkt dieses Kapitels bauen Sie Ihre
Fähigkeiten als Personalmanager aus. Hier lernen Sie,
personalpolitische Ziele und Aufgaben im Unternehmen
zu analysieren. Indem Sie die Zusammenhänge zwischen
Unternehmens- und Personalpolitik richtig beurteilen,
sind Sie in der Lage, geeignete Maßnahmen zur
Organisations- und Personalentwicklung zu entwerfen.
Aber auch praktisches Wissen wie Vertragsgestaltungen,
Beurteilungsgrundsätze und die relevanten
arbeitsrechtlichen Bestimmungen finden hier Beachtung.
ƒƒ Beschaffung und Logistik
In der globalisierten Welt gewinnt eine effiziente Logistik
immer stärker an Bedeutung und stellt auch für Sie als
zukünftige Führungskraft einen wichtigen Kompetenzbereich
dar. In diesem Themenabschnitt machen Sie sich zunächst
mit den Grundlagen einer effizienten Beschaffungspolitik
vertraut. Dabei kommen die Grundzüge des E-Business
ebenso zur Sprache wie die kundenbezogene Gestaltung des
Waren- und Datenflusses. Auch den gesamten Prozess der
betrieblichen Leistungserstellung nehmen Sie unter die Lupe
und setzen sich mit den Zielen und Aufgaben der Logistik
auseinander. Vom richtigen Umgang mit den verschiedenen
beschaffungspolitischen Instrumenten über die betriebliche
Wertschöpfungskette bis hin zu Aspekten der Rationalisierung
und den Regeln einer wirtschaftlichen Lagerhaltung
vermitteln wir Ihnen hier die Grundlagen der Logistik.
14
© Foto: contrastwerkstatt - Fotolia.com
ƒƒ Volkswirtschaft für die Handelspraxis
Wie wirken sich die unterschiedlichen Wettbewerbssituationen
auf meine Firma aus? Warum beinflussen
außenwirtschaftliche Entwicklungen mein Unternehmen?
Welche Aspekte bestimmen das Angebots- und
Nachfrageverhalten? Unabhängig von Größe oder Branche
ist jedes Unternehmen Teilnehmer des Marktes und nicht
unwesentlich auch von der Entwicklung der Volkswirtschaft
abhängig. Damit Sie als zukünftige Führungskraft die
richtigen Unternehmensentscheidungen treffen können,
ist es wichtig, diese direkten und indirekten Auswirkungen
zu kennen. In diesem Themenbereich trainieren Sie
Ihre Fähigkeit, volkswirtschaftliche Einflussfaktoren zu
verstehen, entsprechende Schlussfolgerungen zu ziehen
und geeignete Lösungsstrategien zu entwerfen. Dafür
beschäftigen Sie sich intensiv mit den Begriffen Markt,
Preis sowie Wettbewerb und lernen die Bedeutung von
Wirtschaftswachstum und Konjunktur kennen. Neben den
wirtschaftspolitischen Steuerungselementen kommen
auch die Themen Außenwirtschaft und die internationalen
Märkte in diesem Lehrgangsabschnitt zur Sprache.
den gewünschten Erfolg? In diesem Themenfeld lernen Sie,
wie Sie die Absatzpolitik Ihres Unternehmens aus Kundensicht
strategisch planen, analysieren und steuern. Dabei nehmen
die unterschiedlichen Vertriebs- und Sortimentsstrategien
sowie das Kundenbindungsmanagement eine besondere Rolle
ein, aber auch über die Möglichkeiten der Absatzsteigerung
durch eine Flächenoptimierung am POS wird gesprochen.
Ergänzt durch eine Einführung in die relevanten juristischen
Aspekte wie das Wettbewerbs- und Markenrecht oder
die Bestimmungen zum Verbraucherschutz bietet Ihnen
dieser Wahlschwerpunkt das komplette Know-how eines
kompetenten Experten für erfolgreiches Handelsmarketing.
ƒƒ Mitarbeiterführung und Qualifizierung
In Ihrer Rolle als Führungskraft von heute werden Sie häufig
mit neuen und immer komplexeren Aufgaben konfrontiert,
die in erster Linie einen sicheren und situationsgerechten
Führungsstil erfordern. Das Kernproblem ist dabei meistens
die Frage, wie Sie Ihre Mitarbeiter zu besten Leistungen
motivieren, um gemeinsam die Unternehmensziele
zu erreichen. Gleichzeitig gilt es, auch dem einzelnen
Mitarbeiter und seinen individuellen Möglichkeiten
gerecht zu werden und ihn optimal zu fördern. Dieser
Lehrgangsabschnitt bringt Ihnen die Methoden einer
modernen Mitarbeiterführung näher und lässt auch
problematische Themen wie das Äußern von Kritik oder die
Reflexion des eigenen Führungsverhaltens nicht außen vor.
Zudem erfahren Sie, wie Sie durch die systematische Planung
von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen Ihre Mitarbeiter
optimal qualifizieren und damit einen wichtigen Beitrag
für eine zukunftssichernde Personalentwicklung leisten.
Der Lehrgang
auf einen Blick:
ƒƒ Unternehmensführung und -steuerung
(ca. 128 Unterrichtsstunden)
ƒƒ Handelsmarketing
(ca. 80 Unterrichtsstunden)
ƒƒ Führung und Personalmanagement
(ca. 108 Unterrichtsstunden)
ƒƒ Volkswirtschaft für die Handelspraxis
(ca. 48 Unterrichtsstunden)
ƒƒ Beschaffung und Logistik
(ca. 80 Unterrichtsstunden)
ƒƒ Spezialisierungsgebiet
(jeweils ca. 80 Unterrichtsstunden)
ƒƒ Handelsmarketing und Vertrieb oder
ƒƒ Mitarbeiterführung und Qualifizierung
15
Die Prüfung
Das ist gut zu wissen!
Als Absolvent unseres Lehrgangs sind Sie rundum gut
vorbereitet für die folgenden Prüfungen, denn Sie haben
alle wichtigen Inhalte im Unterricht und parallel in
eigenständiger Arbeit intensiv bearbeitet. Jetzt beweisen Sie,
dass Sie über die Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen, um
verantwortungsvolle Aufgaben im mittleren Management von
Handelsunternehmen übernehmen zu können. Wenn Sie alle
Prüfungsteile erfolgreich abgelegt haben, ist es geschafft und
Sie können als IHK-Geprüfter Handelsfachwirt durchstarten.
Die thematische Strukturierung der Prüfungen ist Ihnen
aus dem Lehrgang bereits bestens bekannt. In jedem
Handlungsbereich ist eine schriftliche Prüfung zu absolvieren,
die auf anwendungsbezogenen Aufgabenstellungen
basiert. Dank dieses hohen Praxisbezuges bieten Ihnen die
Klausuren viel Raum, um Ihre fachliche Kompetenz unter
Beweis zu stellen. Als bestanden gilt die Gesamtprüfung,
wenn Sie in allen Bereichen mindestens eine ausreichende
Leistung zeigen konnten. Sollte es trotz guter Vorbereitung
einmal im ersten Versuch nicht klappen, können Sie nicht
bestandene Prüfungsteile bis zu zwei Mal wiederholen.
© Foto: contrastwerkstatt - Fotolia.com
ƒƒ Unternehmensführung und -steuerung
In diesem zentralen Feld weisen Sie nach, dass Sie das
Zusammenwirken der betrieblichen Aufgabenbereiche
verstehen und beurteilen sowie einzelne Maßnahmen
16
planen, umsetzen und kontrollieren können. Dabei
zeigen Sie auch, dass Sie prozessorientiert und
unternehmerisch denken und handeln können und die
unterschiedlichen Controlling-Instrumente beherrschen.
ƒƒ Handelsmarketing
Hier demonstrieren Sie als angehender Handelsfachwirt
Ihre Fähigkeit zur systematischen und ergebnisorientierten
Marktbeobachtung, -analyse und -bearbeitung unter
Einsatz der entsprechenden Instrumente zur Darstellung
und Bewertung. Außerdem erläutern Sie die verschiedenen
Maßnahmen zur Kundengewinnung und die Bedeutung des
Marketing-Mix für den dauerhaften Unternehmenserfolg.
ƒƒ Führung und Personalmanagement
Ihre Kompetenz in Fragen des Führungs-, Kommunikationsund Personalmanagements beweisen Sie hier, indem Sie die
wichtigsten Methoden der modernen Mitarbeiterführung
exemplarisch anwenden, die Grundzüge einer effektiven
Personalentwicklung beschreiben und die Möglichkeiten
eines guten Konfliktmanagements aufzeigen.
ƒƒ Volkswirtschaft in der Handelspraxis
Von Marktregulierung über Konjunkturschwankungen bis
hin zu Exportüberschuss und Bruttoinlandsprodukt – im
Rahmen dieses grundlegenden Themas zeigen Sie, ob Sie
© Foto: contrastwerkstatt - Fotolia.com
die Eignung mitbringen, volkswirtschaftliche Entwicklungen
zu verstehen, die richtigen Schlussfolgerungen daraus zu
ziehen und geeignete Maßnahmen dar leiten können.
ƒƒ Beschaffung und Logistik
Eine gute Beschaffungspolitik und effiziente Logistik sind
Bausteine des Unternehmenserfolges. Deshalb stellen Sie
hier unter Beweis, dass Sie mit den erlernten Kenntnissen
und Ihrer Erfahrung in der Lage sind, Beschaffungs- und
Logistikprozesse im nationalen und internationalen
Handel systematisch und erfolgsorientiert zu gestalten.
Spezialisierung
ƒƒ Handelsmarketing und Vertrieb
Kundenbedürfnisse und Kundenverhalten, ein
stimmiges Sortiment, der passende Preis und die beste
Verhandlungsstrategie – indem Sie absatzbezogene
Fachaufgaben kundenorientiert planen, umsetzen und steuern
überzeugen Sie als Profi in Sachen Marketing und Vertrieb.
ƒƒ Mitarbeiterführung und Qualifizierung
In diesem wichtigen Aufgabenbereich einer Führungskraft
erörtern Sie beispielsweise den Prozess der Mitarbeiterauswahl,
nehmen Stellung zu den unterschiedlichen Methoden der
Mitarbeitermotivation, beschreiben die Grundzüge der
Entgeltfindung oder erläutern die Planung, Durchführung
und Kontrolle von Maßnahmen zur Aus- und Weiterbildung.
Die Prüfung im Überblick
ƒƒ Unternehmensführung und -steuerung
(ca. 120 Minuten)
ƒƒ Handelsmarketing
(ca. 90 Minuten)
ƒƒ Führung und Personalmanagement
(ca. 90 Minuten)
ƒƒ Volkswirtschaft für die Handelspraxis
(ca. 60 Minuten)
ƒƒ Beschaffung und Logistik
(ca. 90 Minuten)
ƒƒ Spezialisierungsgebiet (jeweils ca. 90 Minuten):
ƒƒ Handelsmarketing und Vertrieb oder
ƒƒ Mitarbeiterführung und Qualifizierung
ƒƒ Präsentation und situationsbezogenes
Fachgespräch
(ca. 20 Minuten)
17
Der Veranstaltungsort
Willkommen im Handelskammer City Campus
Zu Ihrer Weiterbildung heißen wir Sie herzlich willkommen
im Handelskammer City Campus! Im Herzen der Stadt,
nur einen Steinwurf entfernt von Rathaus, Alster
und vis à vis der Handelskammer Hamburg, erwartet
Sie in unseren großzügigen Räumlichkeiten eine
moderne und angenehme Umgebung zum Lernen.
Für perfekte Ergebnisse müssen die äußeren Umstände
stimmen: Der Handelskammer City Campus bietet
Ihnen deshalb über 50 attraktive, teilweise klimatisierte
Seminarräume, die sich durch eine gehobene Ausstattung
auszeichnen. Dieser Komfort steht Ihnen auf Anfrage
mit unseren Gruppenräumen auch außerhalb des
Unterrichts kostenlos für Studien- und Lernzwecke zur
Verfügung, etwa wenn Sie sich mit Ihrer Arbeitsgruppe
zur gemeinsamen Nachbereitung treffen wollen oder
zusammen mit Ihren Kommilitonen den Prüfungsstoff
durchgehen. Um Ihnen den Weiterbildungsalltag im
wahrsten Sinne des Wortes leichter zu machen, stehen
Ihnen zudem Aufbewahrungsschließfächer zur Verfügung.
Wer viel arbeitet, muss auch mal Pause machen. Dafür
bieten sich nicht nur die vielen Cafés und Lokale in der
Nachbarschaft oder einer der zahlreichen netten Plätze
rund um die Alster an. Auch der begrünte Innenhof
des City Campus lädt Sie auf eine kleine Pause ein.
Daneben steht Ihnen unsere kommunikativ ausgestattete
Lounge zur Verfügung, um sich mit Ihren Kommilitonen
auszutauschen oder einfach einmal kurz auszuspannen.
Wissenszugang inklusive
Zahlen, Daten, Fakten und jede Menge Fachwissen im
Bereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Handelsund Wirtschaftsrecht bis hin zum Thema Existenzgründung
und Umweltfragen finden Sie in der Commerzbibliothek
der Handelskammer Hamburg. Die wissenschaftliche
Spezialbibliothek liegt nur wenige Schritte vom City Campus
entfernt und ist für Sie als HKBiS-Teilnehmer an sechs
Tagen in der Woche zur kostenlosen Benutzung geöffnet.
Nach Ihrer Anmeldung können Sie z.B. auch von zu Hause
Bücher bestellen und diese vor Ort für mindestens 3 Wochen
ausleihen. Mehr Infos unter: www.commerzbibliothek.de
In jeder Hinsicht eine
gute Verbindung
Mittendrin und perfekt zu erreichen – der Handelskammer
City Campus überzeugt mit seiner zentralen Lage im Herzen
der Hansestadt. Aus allen Teilen Hamburgs erreichen Sie
uns einfach und schnell: Die Stationen „Jungfernstieg“,
„Stadthausbrücke“ und „Rathausmarkt“ sind jeweils nur
wenige Gehminuten entfernt und garantieren besten
Anschluss an den Großteil der Hamburger S- und U-BahnLinien. Am Hamburger Hauptbahnhof, in maximal zwei
Stationen zu erreichen, haben Sie zudem Anschluss an die
verschiedenen Regionalzüge in die Metropolregion. Aber
auch mehrere Metro- und Schnellbusse, die direkt am
Rathausmarkt verkehren, bringen Sie direkt zu uns. Schnelle
Besorgungen oder den kleinen Einkauf zwischen Feierabend
und Unterricht können Sie in den zahlreichen umliegenden
Geschäften ebenfalls ganz unkompliziert erledigen.
© Fotos: Andreas Ahnefeld
Neben der klassischen Bibliotheksrecherche steht Ihnen
bei uns natürlich auch das weltweite Wissen im Internet
zur Verfügung, denn dank Ihren personalisierten Zugangs
für unser kostenfreies WLAN kommen Sie im City
Campus überall schnell und unkompliziert ins Netz.
18
Lehrgangsangebote regionaler Träger, die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, finden Sie im
WIS - dem Weiterbildungs-Informations-System der IHK-Organisation unter wis.ihk.de
oder in Hamburgs Kursportal WISY unter hamburg.kursportal.info.
Kontakt
HKBiS Handelskammer Hamburg
Bildungs-Service gGmbH
Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg
Veranstaltungsort:
HCC Handelskammer City Campus
Alter Wall 38, 20457 Hamburg
Telefon: 040 36138 777
Fax: 040 36138 750
Internet: www.hkbis.de
www.facebook.de/hkbis
E-Mail: hkbis@hkbis.de
Öffnungszeiten
montags bis donnerstags
08:00 bis 18:00 Uhr
freitags
08:00 bis 16:00 Uhr
Vereinbaren Sie auch gern einen
individuellen Termin mit uns!
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
27
Dateigröße
1 496 KB
Tags
1/--Seiten
melden