close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aushang forum Kirche Nr . 20 - Eschenz - Klingenzell - Mammern

EinbettenHerunterladen
!
Gottesdienste und Mitteilungen von Eschenz, Klingenzell, Mammern, Stein am Rhein und Insel Werd
vom 18. Oktober bis 31. Oktober 2014
ESCHENZ Maria Himmelfahrt
KLINGENZELL Schmerzensmutter Maria
MAMMERN St. Blasius
STEIN AM RHEIN Herz Jesu
INSEL WERD St. Otmar
!
GOTTESDIENSTE
!
Samstagabend
18.00 Eucharistiefeier in MAMMERN
Sonntag
09.00 Eucharistiefeier in KLINGENZELL
Erste Jahrzeit für Maria Schäfli-Rempfler
10.30 Eucharistiefeier in STEIN AM RHEIN
Jahrzeiten für Katharina Ullmann-Stucki,
Hedwig Lüthi
14.00 Totengedenken in KLINGENZELL
19.30 Eucharistiefeier auf der INSEL WERD
18./19. Oktober 2014
GOTTESDIENSTE AN WERKTAGEN
www.kirchgemeinde-eschenz.ch
29. Sonntag im Jahreskreis
Opfer für den Ausgleichsfond der Weltkirche - Missio
Da hielten sie ihm einen Denar hin. Er
!
fragte sie: Wessen Bild und Aufschrift ist
das? Sie antworteten: Des Kaisers. Darauf sagte er zu ihnen: So gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, und Gott,
!
was Gott gehört! (aus Mt 22,15-21)
Samstagabend
18.00 Eucharistiefeier in MAMMERN
Jahrzeit für Johanna Spuhler
Sonntag
09.45 Abschlussgottesdienst der Kinderbibelwoche
in der KIRCHE BURG
10.15 Eucharistiefeier in ESCHENZ
19.00 Rosenkranz in ESCHENZ
!
30. Sonntag im Jahreskreis
25./26. Oktober 2014
!
!
Opfer: Studentenpatronat
Einer von ihnen, ein Gesetzeslehrer,
wollte ihn auf die Probe stellen und fragte ihn: Meister, welches Gebot ist das
wichtigste? Er antwortete ihm: Du sollst
den Herrn, deinen Gott, lieben mit gan! zem Herzen, mit ganzer Seele und mit
all deinen Gedanken. (aus Mt 22,34-40)
!
Mo 14.00 Rosenkranz in STEIN AM RHEIN
Di 09.00 Rosenkranz in ESCHENZ
Mi 08.00 Pilgergottesdienst zu Ehren des hl.
Otmar auf der INSEL WERD
19.00 Rosenkranz in KLINGENZELL
19.30 Eucharistie in KLINGENZELL
Do 14.00 Rosenkranz in STEIN AM RHEIN
Fr 08.30 Rosenkranz in ESCHENZ
09.00 Eucharistie in ESCHENZ
Mittwoch, 22. Oktober
19.30 Eucharistie in Klingenzell
Jahrzeit für Hedy Krähenmann
Donnerstag, 23. Oktober
19.30 Rosenkranz mit eucharistischem Segen der
Frauen- und Müttergemeinschaft in
ESCHENZ
Freitag, 31. Oktober
19.00 Taizé-Gebet in der KIRCHE BURG
!!
MITTEILUNGEN
!
Herzlichen Dank für das Vertrauen!
Wir bedanken uns herzlich für die grossmehrheitliche Zustimmung zum Fusionsvertrag der Kirchgemeinden
Eschenz-Klingenzell-Mammern. Weitere Informationen
über die nächsten Schritte folgen.
Die Kirchenvorsteherschaften Eschenz, Klingenzell,
Mammern
!Steuern zahlen an eine fremde Macht?
uso. Das ist eine eindeutige Frage, die eine klare Antwort
fordert: Ja oder Nein? Doch Jesus verweist auf die eigene
Verantwortung. Es gibt immer Situationen, bei denen es
nicht einfach ist, sich richtig zu entscheiden. Es gibt bei
Jesus kein Rezeptbuch, wie man sich richtig verhält. Akzeptiert den Kaiser, weil es ihn gibt, akzeptiert die Welt,
aber seid euch bewusst, dass ihr alles, was ihr tut, vor
dem Angesicht Gottes tut. Das gibt uns grosse Freiheit
und nimmt uns in die Verantwortung. Wir sind gefragt, im
Angesicht der Liebe Gottes immer neu zu entscheiden,
was richtig und gut ist. Es gibt im christlichen Glauben
keine allgemein gültigen Antworten, was zu tun ist. Doch
es gibt im christlichen Glauben eine Befähigung zur Eigenverantwortung, und es gibt den göttlichen Geist, der
uns führt, immer mehr das zu tun, was der Entwicklung
des Menschseins dient und in den Augen Gottes gut ist.
!
Abschlussgottesdienst
der ökum. Kinderbibelwoche
19. Oktober, 9.45 Uhr
in der evang. Kirche Burg, Stein am Rhein
Mit rund 60 Kindern gehen wir in der Woche vom 14. -17.
Oktober mit dem römischen Agent Cleverus auf Spurensuche, um mehr über die Christen in Erfahrung zu bringen. Vor allem Paulus interessiert uns. Was ist mit ihm
geschehen, dass er zuerst die Christen verfolgt und dann
später selber Christ wird. Wir möchten sie gerne im Gottesdienst einen Teil dieser Woche miterleben lassen. Wir
laden Sie dazu herzlich ein.
Dieser Gottesdienst ist gleichzeitig Auftakt zum Römertag.
Eine Truppe römischer Legionäre wird vor Ort sein und
hat beim Kastell ihr Lager aufgeschlagen. Nach dem Gottesdienst laden verschiedene Aktivitäten bei der Kirche
Burg und im Museum Eschenz zum Verweilen ein.
Regula Weber, Eschenz
!
Herzliche Gratulation!
Am 26. Oktober feiert Robert Riester, Wagenhausen seinen 80. Geburtstag.
Wir wünschen dem Jubilar alles Gute und den besonderen Segen Gottes.
!
Herzlich willkommen!
Neuzuzüger/innen des letzten Quartals
Wir dürfen folgende Personen neu oder wieder in unserem Seelsorgeverband begrüssen:
Eschenz: Patrick Bastin und Tatiana Pischedda mit Mattia
und Sophie, Fredy Koller, Doriano Zanoni
Mammern: Gabriele De Ruijter
Stein am Rhein: Lucia Avelares Peixoto, Markus R.T.
Cordemann und Noreen Rosenkranz mit Therese, Klaus
und Charmaine Dietz, Stephanie Good, Denise Locher,
Beatrice Moser, Esther Neidhart, Karl Singenberger, Stephan Stefanovic, Boris Tkalec mit Dennis und Nino, Pedro
Trindade
Wagenhausen: Alexandra Meyer, Seraina Quinter
!Die Frauen- und Müttergemeinschaft
trifft sich am 23. Oktober um 19.30 Uhr zum Rosenkranzgebet mit eucharistischem Segen in der Kirche Eschenz.
Auch interessierte Mitfeiernde sind herzlich willkommen.
!
Stammtisch Glaubenssache
Die zehn Gebote
Als „Geschenk Gottes“ und „Anweisungen zur Freiheit“
bezeichnete Papst Franziskus im Sommer 2013 die zehn
Gebote und lud dazu ein, nach ihnen das eigene Leben zu
gestalten. Doch bewirken die zehn Gebote in unseren
individuellen Lebensentwürfen tatsächlich Freiheit? Haben
Regeln, die vor mehr als 3‘000 Jahren verfasst worden
sind, uns Menschen des 21. Jahrhunderts überhaupt noch
etwas zu sagen? Diesen und anderen Fragen wollen wir
im Rahmen des Stammtischs Glaubenssache nachgehen
und uns auf unterschiedliche Art und Weise mit den zehn
Geboten auseinandersetzen.
Am Dienstag, 4. November 2014, sowie am Dienstag,
25. November 2014 jeweils um 19.30 Uhr auf der Insel
Werd, Eschenz.
Gastgeber ist das Seelsorgeteam St. Otmar: Markus Cordemann, Gemeindeleiter; P. Christoph-Maria Hörtner &
Urs Giachen Solèr. Herzlich willkommen!
!
Bildung von Pfarreigruppen
in Eschenz und Mammern
uso. Im Hinblick auf die Fusion der Kirchgemeinden soll
ein besonderes Augenmerk auf die Eigenheiten der drei
Pfarreien geworfen werden. In Klingenzell ist es der Ver-
ein Gnadenort Klingenzell und in Eschenz und Mammern
werden es je eigene Pfarreigruppen sein, die zu den Besonderheiten der Pfarreien Sorge tragen werden. Es geht
dabei nicht nur um Organisatorisches sondern wesentlich
um das gemeinsame Gebet und die gemeinsame Bibellektüre. Denn vom Glauben durchdrungen und biblisch
beseelt sollen alle pfarreilichen Tätigkeiten sein von der
Hilfe bei Apéros bis hin zur Mitgestaltung von Gottesdiensten.
Wer Interesse hat und beim Aufbau mitwirken möchte,
melde sich bei Urs Giachen Solèr, Tel. 078 704 49 16.
!
AGENDA
Sa 25.
Jungwacht / Blauring: Kürbisfest
So 26. 14.00 Totengedenken in Klingenzell
Mo 27. 19.00 Kirchgemeindeversammlung in Stein am
Rhein
Di 28. 20.00 Ökum. Gebet für Eschenz im Pfarreiheim
19.30 Totenbruderschaft in Öhningen
November
So 2. Wir gedenken der Verstorbenen
09.00 Eucharistie in Mammern, anschliessend
Totengedenken
10.30 Eucharistie in Stein am Rhein, anschliessend Totengedenken
14.00 Totengedenken in Eschenz
Di 4. 19.30 Stammtisch Glaubenssache, Insel Werd
Mi 5. 12.00 Senioren-Mittagstisch, Burg
14.30 Senioren-Treff, Stein am Rhein
17.00 Chindersinge, Eschenz
Do 6. 19.30 Eucharistie mit der Frauen- und Müttergemeinschaft in Mammern
Sa 8. 17.30 Martinsfeier mit Lichterumzug in Eschenz
!
Lieben als Pflichtübung?
uso. Als Gebot, das es zu befolgen gilt? Wie soll das denn
gehen?
Was sich der fragende Schriftgelehrte wohl dachte? Vielleicht: Mist, der Trick hat nicht geklappt? Das Gebot stand
ja im Gesetz – mit Hunderten anderer. Aber nun weiss er,
was er als gottesfürchtiger Gläubiger zu tun hat: Lieben!
Sonst nichts.
Ob Jesus ihm wohl mit einem Augenzwinkern geantwortet
hat? Lieben musst du, dann klappt es auch mit den Geboten! Dann brauchst du dir über Wichtigkeiten und Reihenfolgen gar keine Gedanken mehr zu machen, und eure
ewigen Streitigkeiten über Spitzfindigkeiten sind auch völ-
lig unnötig. Wer Gott und die Menschen liebt, tut das Richtige, auch wenn er sich vielleicht mal vergaloppiert. Und
wer alles richtig macht, dabei aber keinen Funken Leidenschaft für die Leidenden hat, der steht am Ende mit leeren
Händen da. Liebevoll zu werden, nicht pflichteifrig – darum geht es Jesus.
!
!!
!!
!!
!!
Die Liebe
ist der Atomkern des Glaubens.
Fehlt die Liebe,
geht es dem Glauben wie einem Atom,
dessen Kern entnommen wird:
Das Atom zerfällt.
Das ist ein physikalisches Gesetz.
Und ein Glaube ohne Liebe
zerfällt genauso.
Das besagt das Gebot Gottes:
An der Gottes- und Nächstenliebe
hängt alles,
die Liebe ist der Kern des Glaubens.
!
Ausserpfarreiliche Hinweise
• Offener Mittagstisch, Eschenz
am Donnerstag, 30.10., ab 12 Uhr
Anmeldung per E-Mail an: gemeinde@eschenz.ch oder
Tel. 058 346 00 77.
• Brockenstube – Saisonschluss
Saison-Schlussverkauf am: 1.11., 09.30 bis 16.00 Uhr;
8.11., 13.30 bis 16.00 Uhr. Alles zum halben Preis. Auch
in der Winterzeit werden brauchbare Sachen entgegen
genommen.
• Einkehrnachmittage im Eliakloster, Waltalingen
Thema: Heil werden mit der Bibel
Daten: 15.11., 24.1., 21.2. jeweils samstags ab 13.30
Uhr, Anmeldung: eliakloster@gmy.ch oder Tel. 052 301
36 72
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
5
Dateigröße
255 KB
Tags
1/--Seiten
melden