close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Frühschwangerschaft: Relevantes für die Praxis - UniversitätsSpital

EinbettenHerunterladen
Frühschwangerschaft:
Relevantes für die Praxis
Referentinnen und Referenten
Dr. med. Astrid Baege
­
Oberärztin i.V., Klinik für Gynäkologie, UniversitätsSpital Zürich
Dr. med. Esther Birindelli
­
Oberärztin, Klinik für Gynäkologie, UniversitätsSpital Zürich
Dr. med. Kerstin Blickenstorfer
Dr. med. Konstantin Dedes
Dr. med. Pierre Dinner
­
Klinik für Gynäkologie
­
­ Oberärztin, Klinik
für Reproduktions-Endokrinologie, UniversitätsSpital Zürich
Oberarzt, Klinik für Gynäkologie, UniversitätsSpital Zürich
Psychiater und Psychotherapeut, Praxis Zürich
­
Direktor, Klinik für Gynäkologie, UniversitätsSpital Zürich
Dr. med. Gian-Piero Ghisu
­
Oberarzt, Klinik für Gynäkologie, UniversitätsSpital Zürich
Dr. med. Patrick Imesch
Oberarzt, Klinik für Gynäkologie, UniversitätsSpital Zürich
­
.
Prof. Dr. med. Daniel Fink
Wir danken den folgenden Firmen
für das Teilsponsoring des Seminars.
Die Firmen verpflichteten sich,
das Seminar unabhängig von der
Verordnung und Abgabe ihrer
Medikamente zu unterstützen.
Einladung und Programm zur Fortbildung
Donnerstag, 6. November 2014, 15.00 - 18.00 Uhr
Klinik für Gynäkologie
Programm
Einladung
Liebe Kolleginnen und Kollegen
15:00 Uhr
Die meisten gynäkologischen Fortbildungen fokussieren auf die Fortschritte
in Wissenschaft und Forschung und illustrieren die neusten Erkenntnisse im
Bereich der medikamentösen und operativen Therapie. Nicht selten sind es
aber die „banalen“ gynäkologischen Fragen, z.B. in der Frühschwangerschaft,
die im Alltag Anlass zur Diskussion gewisser medikamentöser versus
operativer Vorgehensweisen bieten. Anhand von Fallbeispielen soll diese
Fortbildung als Plattform für den Austausch alltäglicher Fragen in der
Frühschwangerschaft dienen. Die kritische Diskussion der verschiedenen Fälle
wird uns aufzeigen, dass es häufig mehrere mögliche Vorgehensweisen gibt.
Sie sind herzlich eingeladen, diesen Dialog durch Ihre Erfahrungen zu ergänzen.
Begrüssung und Einführung
Prof. Dr. Daniel Fink, Zürich
Was tun, wenn das Desiderium ambivalent bleibt?
Fallvorstellung: Rosmarie Schweizer, Zürich
Referat: Dr. Pierre Dinner, Zürich
Wann ist eine Behandlung mit Utrogestan ® sinnvoll?
Fallvorstellung: Dr. Nina Elmiger, Zürich
Referat: Dr. Kerstin Blickenstorfer, Zürich
Mit herzlichen Grüssen
Wann ist eine Behandlung mit Cytotec ® vertretbar?
Fallvorstellung: Dr. Linda Derksen, Zürich
Referat: Dr. Gian-Piero Ghisu, Zürich
Prof. D. Fink
Pathologischer PAP in der Frühschwangerschaft: Wie weiter?
Fallvorstellung: Dr. Annick Denzler, Zürich
Referat: Dr. Astrid Baege, Zürich
Es würde mich sehr freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüssen zu dürfen.
Organisation
Leitung
Dr. med. Esther Birindelli
PAUSE
Prof. Dr. med. Daniel Fink
Klinik für Gynäkologie
UniversitätsSpital Zürich
Adnexbefund in der Frühschwangerschaft: Was nun?
Fallvorstellung: Dr. Denise Vorburger, Zürich
Referat: Dr. Konstantin Dedes, Zürich
Tagungsort
Grosser Hörsaal Nordtrakt 1
UniversitätsSpital Zürich
Frauenklinikstrasse 10, 8091 Zürich
Datum und Zeit
Donnerstag, 6. November 2014, 15.00 - 18.00 Uhr
Wann ist eine Behandlung mit Methotrexat indiziert?
Fallvorstellung: Dr. Jana Juhasova, Zürich
Referat: Dr. Esther Birindelli, Zürich
Credits
SGGG: 3 Credits Kernfortbildung
SGAM: volle Fortbildungsdauer anrechenbar
SGIM: 3 Credits erweiterte Fortbildung
Podcastingwww.gynelearning.ch
Informationen zu den Fortbildungen auch unter www.frauenheilkunde.usz.ch
Wann soll die Tube bei EUG erhalten bleiben?
Fallvorstellung: Dr. Cristian Bronz, Zürich
Referat: Dr. Patrick Imesch, Zürich
18.00 Uhr
APÉRO
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
46
Dateigröße
225 KB
Tags
1/--Seiten
melden