close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

INTENSIVKURS KOMPLEMENTÄRMEDIZIN 24. Januar 2015

EinbettenHerunterladen
Informationen
Anmeldung
_____________________________________
_____________________________________
Tagungszeit / Tagungsort
Samstag, 24. Januar 2015, 9.00-17.30 Uhr
Habichtswald-Klinik
Wigandstr. 1, 34131 Kassel-Bad Wilhelmshöhe
Bitte senden oder faxen Sie Ihre Anmeldung bis
spätestens 16.01.2015 an:
Zielgruppe
Gynäkologen, Onkologen und gynäkologisch-onkologisch
tätige andere Fachärzte, Hausärzte
Informationen
NATUM e. V. – Frau K. Harling
Tel.: 04264 837-4542 • E-Mail: info@natum.de
Internet: www.natum.de/intensivkurs
Anmeldung
Habichtswald-Klinik – Frau G. Nowakowski
Tel. 0561 3108-125 • Fax 0561 3108-858
E-Mail: nowakowski@habichtswaldklinik.de
Leistungen
• Vortragsfolien online abrufbar
• Zusammenfassung Kursergebnisse
• Pausenverpflegung
Habichtswald-Klinik
Frau Gabi Nowakowski
Wigandstr. 1, 34131 Kassel-Bad Wilhelmshöhe
Fax: 0561 3108-858
Hiermit melde ich mich verbindlich zum
Intensivkurs gyn.-onkologische
Komplementärmedizin der NATUM am
24. Januar 2015 in Kassel an.
Zertifizierung
Fortbildungspunkte der Landesärztekammer Hessen
werden beantragt.
Die NATUM vergibt 16 Fortbildungspunkte für das Zertifikat
Ganzheitliche Frauenheilkunde.
Übernachtungsmöglichkeit
Es besteht ein begrenztes Kontingent an günstigen
Übernachtungsmöglichkeiten in der Habichtswald-Klinik
(€ 65,-- Euro/Nacht inkl. Frühstück und 4 Std.
Thermenbesuch).
Firmenausstellung
Während der Dauer des Kurses findet eine begleitende
Firmenausstellung statt.
EINLADUNG / PROGRAMM
________________________________________
Name, Vorname (bitte in Druckbuchstaben)
INTENSIVKURS
________________________________________
Straße (bitte in Druckbuchstaben)
Gebühren
€ 300,-abzüglich € 10 % Frühbucherrabatt bei Anmeldung und
Bezahlung bis 12. Dezember 2014
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!
Wissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Gesellschaft
für Gynäkologie und Geburtshilfe, DGGG e. V.
________________________________________
PLZ/Ort (bitte in Druckbuchstaben)
KOMPLEMENTÄRMEDIZIN
- Gynäkologische Onkologie -
________________________________________
E-Mail (bitte deutlich schreiben)
Die Gebühr von ……….. Euro werde ich auf das
Konto der NATUM e. V.
Konto Nr. 1033659317
DKB Deutsche Kreditbank, BLZ 120 300 00
IBAN: DE31 1203 0000 1033 6593 17
BIC: BYLADEM 1001
Stichwort: Intensivkurs Kassel 2015
überweisen.
24. Januar 2015
In Kooperation mit der
Habichtswald-Klinik Kassel
Meine Anmeldung wird erst mit Eingang der
Zahlung gültig.
_________________________________
Datum / Unterschrift
- Von der FBA Frauenärztlichen BundesAkademie empfohlen -
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
80% aller onkologischen Patientinnen nehmen
komplementäre Behandlungsmethoden in Anspruch,
ergänzend zu schulmedizinischen Behandlungen.
Wissenschaftliche Studien zeigen, dass sich die
Patientinnen mehr Informationen und mehr Dialog
hierzu mit ihren behandelnden und betreuenden
Ärzten wünschen. In diesem Intensivkurs werden
komplementärmedizinische Behandlungskonzepte
Intensivkurs Komplementärmedizin
Intensivkurs Komplementärmedizin
Gynäkologische Onkologie
Gynäkologische Onkologie
_______________________________________
_______________________________________
PROGRAMM
Block IV
09.00 – 09.10 Uhr
Begrüßung
Dr. R. Thiemann, Chefarzt Onkologie,
Habichtswald-Klinik
Dr. B. Ost, Vorsitzender NATUM e. V.
Prof. Dr. H. Meden, Wissenschaftliche Leitung
Endokrine Therapie:
Prophylaxe /Therapie von unerwünschten
Wirkungen
- Kasuistik Hauttrockenheit, Sexualität, Hitzewallungen,
Osteoporose
Diskussion
09.10 – 10.10 Uhr
und Ratschläge zur Minderung von Nebenwirkungen
Block I
schulmedizinisch-onkologischer Therapien
Perioperative Maßnahmen
- Kasuistik a) zwischen Diagnosestellung und OP
b) OP (Wundheilung, Serome)
c) Wundnachbetreuung
Diskussion
gemeinsam mit den Kursteilnehmern erarbeitet.
Dieser Kurs ist besonders geeignet für alle
ärztlichen Teilnehmer unseres Curriculums zur
Erlangung des Zertifikates Ganzheitliche
Block II
10.10 – 11.10 Uhr
Gynäkologische Onkologie sowie für Ärzte, die
bereits praktische Erfahrungen in der Komplementärmedizin haben. Der Kurs richtet sich auch an
andere onkologisch tätige Heilberufe, die oftmals
erste Ansprechpartner der Patientinnen im Rahmen
einer durchgeführten Therapie sind.
Chemotherapie:
Prophylaxe / Therapie von unerwünschten
Wirkungen
- Kasuistik Erbrechen, Übelkeit, Fatigue, Hand-Fuß-Syndrom,
Leberschutz, Laborkontrollen
Diskussion
PAUSE
11.10 – 11.40 Uhr
Kurs ein und würden uns freuen, Sie in Kassel
Block III
11.40 – 12.40 Uhr
begrüßen zu dürfen.
Strahlentherapie:
Propyhlaxe / Therapie von unerwünschten
Nebenwirkungen
- Kasuistik –
Hautschutz, Lymphe, Burnout, Darm
Diskussion
Block V
13.40 - 14.40 Uhr
14.40 – 15.40 Uhr
Nachsorge und Rezidivprophylaxe
- Kasuistik Psyche: Lebensqualität, emotionale Stabilisierung
Immunsystem
Nahrungsergänzung
Diskussion
PAUSE
15.40 – 16.10 Uhr
Block VI
16.10 – 17.10 Uhr
Implementierung komplementärmedizinischer
Konzepte in Klinik und Praxis
Aufbau, Organisation, Weiterentwicklung
a) für Klinik
b) für Praxis
Abrechnung, Selbstzahler-Leistungen,
Kostenträgerschaft, Regress-Vermeidung
Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an diesem
Mit freundlichen kollegialen Grüßen
Dr. med. B. Ost
Prof. Dr. med. H. Meden
Vorsitzender NATUM e. V.
Wissenschaftliche Leitung
MITTAGSPAUSE
12.40 – 13.40 Uhr
17.10 – 17.30 Uhr
Abschluss-Diskussion und Ausgabe der
Teilnahmebescheinigungen
_________________________________________
Referenten:
Dr. med. Reinhild Georgieff, Leipzig
Prof. Dr. med. Harald Meden, Richterswil/Schweiz
Dr. med. Bernhard Ost, Düsseldorf
Dr. med. Anette Voigt, Herdecke
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
12
Dateigröße
201 KB
Tags
1/--Seiten
melden