close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Dorfzeitung

EinbettenHerunterladen
* 31. Oktober 2014 * Ausgabe 228 * für Monat November * Auflage 420 *
Hast Du Lust beim Krippenspiel
mitzumachen?
In diesem Jahr möchten wir wieder am Heiligabend,
(nachmittags) im Kirchenhaus mit Kindern aus
Stadum und der Umgebung das Krippenspiel aufführen. Dazu werdet Ihr euch verkleiden und eine
Weihnachtsgeschichte vorspielen und zwischen
durch Lieder singen. Dafür brauche ich Kinder, die
gerne mitspielen möchten!
Wer mitmachen möchte, sollte mindestens in die
erste Klasse gehen.
Wie in jedem Jahr, wird es Rollen mit weniger Textund andere Rollen mit etwas mehr Textinhalt geben.
Bestimmt ist auch für Dich die richtige Rolle dabei.
Hast Du Lust mitzumachen?
Wir werden bestimmt wieder viel Spaß haben.
Ich freue mich auf viele neue und bekannte Gesichter.
Wenn Du mitmachen möchtest, erwarte ich Dich am
Dienstag, den 18 November 2014 um 17:30 Uhr
im Kirchenhaus. (Das erste Treffen geht bis etwa
18:15 Uhr).
Da erfährst Du dann, wie es weitergeht.
Wir werden uns dann jeden Dienstag um 17:30 Uhr
zum Proben treffen.
Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Stadum-Sprakebüll e.V.
Herzliche Einladung
an alle Mitglieder
und Freunde des Roten Kreuzes
Ortsvereines Stadum-Sprakebüll e.V.
zum 66. Jahresfest
am Freitag, dem 21. November 2014
um 19:30 Uhr in Kühls Gasthof.
Liebe Mitglieder,
dieses Jubiläum möchten wir mit Euch/
Ihnen und Gästen feiern!
Wir beginnen mit einem
Rübeneintopf
Weiter stehen auf dem Programm:
- Ehrungen,
- Unterhaltung mit der Gruppe
"Vörland"
- Tombola.
Der Kostenbeitrag beträgt 5,00 Euro pro
Person. Wir bitten um Anmeldung bei
Annegret Lorenzen (04662/3776) oder
Annelene Thomsen (04662/5160) bis
zum 16. November 2014.
Der Vorstand und die Bezirksdamen
freuen sich auf Euren/Ihren Besuch.
Das Krippenspiel wird von Bianka Kirchhoff geleitet,
bei Rückfragen meldet euch bitte bei mir.
Tel. 04662-5054
Annelene Thomsen
- Vorsitzende -
Seite 2
Ev. Kita „Stadumer Arche“
Wer durch Dorflücken spaziert, an Kita und
Schule vorbei, hat es gewiss beobachtet: Rund
um den Container, in dem die Krippenkinder
untergebracht sind, tut sich etwas: Der grüne
Drahtzaun wurde mit kunstvoll gestalteten
Holzlatten verschönt und ist gleichzeitig Sichtund Windschutz. Die Idee für den Zaun wurde
aus einem Urlaub mitgebracht. Die Künstler,
die die Latten gestaltet haben, sind in der Elternschaft der Krippenkinder und bei deren
Großeltern zu finden: lauter schlummernde Talente. Vielen Dank dafür.
Ein Holzschiff ist auf dem Gelände der Krippenkinder gestrandet. Wir haben es mit dem
Preisgeld, das wir bei einem Wettbewerb der
Fa. Queisser, Flensburg, gewonnen haben, finanziert. Das hölzerne Gartenhaus, in dem das
Außenspielzeug für die Kinder untergebracht
ist, lenkt vom Äußeren des Containers ab. Eine
Bank lädt zum Verweilen ein und ein hölzernes
Pferd zu einem Ausritt. Finanziert wurde das alles aus Spenden und Rücklagen der Kita. Jetzt
fehlt nur noch eine Sandkiste zum Glück der
Kleinen. Wir hoffen, die Idee, sie so zu gestalten wie auf dem Gelände der Kindergarten- und
Schulkinder, lässt sich umsetzen: Sand, umrandet von Baumstämmen. Der Eingang ist jetzt
überdacht und bietet Schutz für die Kinderwagen. Danke Karl Christian, auch du bist ein
Künstler.
Im Inneren des Krippencontainers, er heißt übrigens „Räuberhöhle“, ist die Einrichtung zum
Abschluss gekommen. Unsere „Haustischlerei
Nahnsen“ hat maßgeschneidert eine Wickelkommode mit Treppe, eine Garderobenbank
und eine Hochebene in Form einer Arche geschreinert. Nun haben die Kleinen Gelegenheit,
wann immer sie wollen, aus dem Fenster zu
schauen. Wunderbar und Danke.
Auch Gemeindevertreter und der Bürgermeister
haben sich für die Ausgestaltung des Containers
eingesetzt und zum großen Teil selbst mit Hand
angelegt, genau wi e Eltern und Mitarbeiter /
innen. Vielen Dank dafür, auch im Namen der
Kinder und ihrer Eltern.
Die Kita setzt sich nun zusammen aus einer
Kindergartengruppe (für Kinder über 3 Jahre)
und einer altersgemischten Gruppe (für Kinder
im Altern zwischen einem und sechs Jahren).
Beide Gruppen sind im Haupthaus untergebracht. Die Krippengruppe wird von Kindern
zwischen einem und drei Jahren besucht. Die
Kinderzahl, die wir aufnehmen, nimmt stetig zu.
Beide Gruppen sind im Haupthaus untergebracht. Die Krippengruppe wird von Kindern
zwischen einem und drei Jahren besucht. Die
Kinderzahl, die wir aufnehmen, nimmt stetig zu.
Geöffnet ist unsere Kita derzeit montags bis freitags von 7:15 h bis 15:00 h. Der Frühdienst von
7:15 bis 8:00 h findet in der Krippengruppe statt,
der Mittagsdienst im Haupthaus. Wir bieten
warmen Mittagstisch an. Das Essen wird von
Feinkost Hansen, Schafflund, geliefert. Lust uns
einmal zu besuchen? Nur zu, kommt ins Haupthaus oder den Container. So kann man mit uns
Kontakt aufnehmen:
- Telefon: 5223 im Haupthaus
6990371 in der „Räuberhöhle“
- Fax
8860234
Mail: kita-stadumer-arche@ev-kita-werk.de
Wir möchten hiermit die Gelegenheit nutzen, zu
unserem Laternenumzug mit Gottesdienst
einzuladen. Der Umzug startet am 11.11.2014
um 17.00 Uhr auf dem Kindergartengelände.
Wir gehen durch die Straßen Wadtstraße, Westerheide, Libellenweg, Grüner Weg zum Kirchenhaus um dort zum Martinsgottesdienst einzukehren. Danach geht es weiter die Raiffeisenstraße entlang zurück zur Kita.
Es würde uns freuen, wenn die Anlieger/innen
dieser Straßen ihre Fenster mit Lichtern schmücken würden. Zum Ausklang treffen sich die
Kitakinder und ihre Familien am Feuertopf bei
Musik und kleinem Imbiss.
Für das Team grüßt ganz herzlich
Inge Roßmeißl
Kitaleiterin
Appell an Hundehalter
Die Anzahl der Hunde nimmt in Stadum zu.
Was vor allem verabscheuungswürdig zunimmt sind die „Hinterlassenschaften“. Wie
oft habe ich schon auf meinem Grünstreifen
und im Vorgarten solche entfernen müssen.
Wenn man sich einen Hund anschafft muss
man auch für die „Hinterlassenschaften“ gerade stehen, aber dieses ist wohl noch nicht in allen Köpfen angekommen.
Leserzuschrift von Karin Kruse
Seite 3
Kreismeisterschaft der Reiter
Volkstrauertag
Ende September fand in der Halle des Reitvereins
Niebüll die Kreismeisterschaft statt. Der Stadumer
Reitverein stellte eine Jugendmannschaft, bestens
trainiert und vorbereitet von Gerd Eggers.
Merle Ingwersen und Jona Schütt ritten jeweils eine
Dressuraufgabe, Lisa Pohlmann und Momme Olsen
ein Springen. Zusammen ritten alle eine Mannschaftsdressuraufgabe. Sie erreichten den 5. Platz
Herzlichen Glückwunsch!
Zum Abschluss der Veranstaltung marschierten alle
Teilnehmer zu Fuß in der Halle auf, etwa 100 Reiter
gaben ein imposantes Bild, auch ohne Pferde!
Am Sonntag, 16.11.2014 ist Volkstrauertag. Der
Gottesdienst beginnt um 10:00 Uhr. Im Anschluss
daran, ca. 11:10 Uhr findet am Ehrenmal die Kranzniederlegung statt. Jedermann ist herzlich dazu eingeladen.
Vortrag „Naturschutzpark Wattenmeer“
Der Ortskulturring Stadum-Holzacker lädt ein zu einem Vortrag am Dienstag, den 04.11.2014 um 19:30
Uhr in Kühls Gasthof. Dr. Walther PetersenAndresen, Biologe und seit 1981 Wattführer, berichtet über den Nationalpark Wattenmeer. In eindrucksvollen Bildern zeigt er die Schönheit und Einmaligkeit des Wattenmeeres. Er erklärt Pflanzen, Tiere
und die Natur des Wattenmeeres, aber auch die Kultur und Natur der Inseln und Halligen. Eintritt 5€.
Jedermann ist herzlich eingeladen.
Kunst-und Handwerkermarkt in Stadum
Am Sonntag, den 16.11.2014 findet von 10:00 bis
17:00 Uhr in der „grünen Halle auf der Tanke“
(BFT-Tankstelle) in Stadum ein Kunst-und Handwerkermarkt statt. Für das leibliche Wohl, sorgt die
Jugendfeuerwehr Stadum.
Mitte Oktober nahm Lisa Pohlmann an einem 4
Kampf teil, ausgerichtet vom Reiterbund NF. Die
Kinder mussten 2 km Laufen, 50 m Schwimmen, eine Dressuraufgabe und ein Springen reiten. Sie
mussten sich also vielseitig sportlich beweisen. Das
Laufen und Schwimmen fand in Neumünster statt
und nach einer Übernachtung in einer Jugendherberge wurde am nächsten Tag in Bad Segeberg geritten.
Platzierungen gab es für Mannschaften sowie für
Einzelteilnehmer.
Lisa erreichte mit ihrer Mannschaft den 3. Platz, in
der Einzelwertung belegte sie den 16. Platz, auch
hier herzlichen Glückwunsch.
Gudrun Lange
Stadum-Info 2015
Das Heft „Stadum Info 2015“ wird in den kommenden Woche zusammengestellt.
Wer in dieser Ausgabe seine Werbung hineingesetzt
haben möchte, meldet sich bitte in der nächsten Zeit
bei Gert Lorenzen (Telefon 3776).
Die Gemeinde sucht noch Tannenbäume für die
öffentlichen Plätze im Dorf. Wer einen zu groß
gewordenen Baum im Garten hat und diesen
spenden möchte, bitte beim Bürgermeister melden.
Verkauft werden gebrauchte Fahrräder für KinWochenmarkt beim Kaufmann
der und Erwachsene. Preise: ab 5.- Euro.
Bei Interesse bitte bei Karl Chr. Petersen, Tel.:
Am Samstag, den 15.11. findet beim Kaufmann wie04662 2719, melden.
der ein Wochenmarkt statt.
Zusätzlich zu den Obst und Gemüseangeboten wird
der Kaufmann passende Fleischpakete bereithalten.
Zur Mittagszeit wird es Erbsensuppe vom Schlachter
Kinsky geben.
Seite 4
Seite 5
Nach dem Sturm ist vor dem
Sturm….
Ein Jahr ist es nun her, dass der Sturm „Christian“ und später auch der „Xaver“ über
Schleswig-Holstein gefegt und noch heute die
Folgen der Verwüstung sichtbar sind. Noch gut
kann sich jeder an diese Ereignisse erinnern,
auch in den Köpfen der Kameradinen und Kameraden der Feuerwehr Stadum blieben diese
beiden Unwetterereignisse noch längere Zeit
präsent und wir haben uns in den ruhigeren
Monaten Gedanken gemacht, wie wir uns noch
besser auf solche Einsätze vorbereiten und was
wir für die Stadumer Bürgerinnen und Bürger
machen können.
Da der tolle Sommer 2014 sich verabschiedet
und sich die dunkle Jahreszeit bereits angemeldet hat, möchten wir an dieser Stelle darüber
informieren, was wir neben den feuerwehrinternen Veränderungen und Weiterentwicklungen umgesetzt haben, um in solchen Situationen allen hier im Ort mehr Sicherheit zu bieten.
dem Feuerwehrhaus heraus, auch mit dem Telefon, alle nötigen Schritte in die Wege leiten,
damit Ihnen geholfen wird.
Dazu müssen Sie dann natürlich zu uns kommen. Normalerweise raten wir Hilfsorganisationen dazu, in solchen Situationen wie Unwetterlagen nicht das Haus zu verlassen. Besondere Umstände erfordern dann besondere Maßnahmen. Machen Sie sich bitte nur auf den
Weg, wenn es sich wirklich um einen Notfall
handelt.
Wir meinen, damit für die Sicherheit im Dorf
noch ein Stück mehr beigetragen zu haben und
das auch noch ohne hohe Kosten für die Gemeindekasse, da wir aus den eigenen Reihen in
Eigenleistung diese Maßnahme umgesetzt haben.
Kommen Sie gut durch den Herbst und Winter
und hoffen wir mal, dass wir den Stromgenerator nicht starten müssen.
Ihre Feuerwehr Stadum
Wir haben im Feuerwehrhaus in der Raiffeisenstrasse die Stromversorgung so hergerichtet,
dass wir im Falle eines Stromausfalles „den
Schalter umlegen können“ und mittels Notstromversorgung das gesamte Gebäude mit
Energie versorgen können. Dies ist zum einen
für uns wichtig, um im Falle längerer Einsätze
eine Möglichkeit zu haben, uns aufzuwärmen
und uns mit warmen Getränken versorgen zu
können. Genauso wichtig ist es aber auch, dass
die Bürgerinnen und Bürger eine Anlaufstelle
haben, falls ein derartiger Notfall eintritt, welches den Einsatz von Rettungskräften erfordert
(z.B. plötzlich auftretende, schwere Erkrankung wie Herzinfakt o.ä. oder ein Entstehungsbrand, da die Kerze die Tageszeitung in Brand
gesetzt hat). Denn in den meisten Fällen funktionieren die heutigen Telefone zu Hause ohne
Strom nicht mehr und das mobile Netz ebenso
wenig.
Die Freiwillige Feuerwehr Stadum
braucht Verstärkung.
Im Falle einer Unwetterwarnung wird das Feuerwehrhaus zukünftig mit einigen Kameraden
rechtzeitig besetzt sein (das nennen wir bei uns
„in Bereitschaft stellen“), die dann diese Notstromversorgung herrichten. Und wenn dann
der Strom ausfällt, können wir weiterhin aus
dem Feuerwehrhaus heraus, auch mit dem Telefon, alle nötigen Schritte in die Wege leiten,
damit Ihnen geholfen wird.
Wir packen an wo es anderen zu brenzlig wird.
Du kannst das auch.
Komm zu uns und geh mit uns durch´s Feuer!
WIR brauchen DICH!
Freiwillige Feuerwehr Stadum
und Gemeinde Stadum
Dazu müssen Sie dann natürlich zu uns kom-
Seite 6
Terminkalender
Wiederkehrende Termine
Jeden Dienstag von 10:00 – 11:00 Uhr Seniorengym-
Sonntag,30.11. (1. Advent) 18:30 Uhr Singen unter
dem Adventskranz auf dem Dorfplatz (TSV)
nastik vom DRK und TSV-Stadum in der Schule
Vorschau:
Jeden Dienstag ab 20:00 Uhr schießen für Erwachsene
Singen unter dem Adventskranz:
2.Advent: DRK
3.Advent: RuFV & RRV
4.Advent: FFw Stadum
Sprechstunden vom Sozialverband:
Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 08:00 -12:00
Uhr im Amt Südtondern ,Marktstr. 12, Niebüll,
Geburtstage
Jeden 2. Mittwoch im Monat von 14:30 – 16:00 Uhr
Kreativ-Treff im OKR-Raum
Samstag, 01.11. Uwe Langer, Lehmkuhlen
Jeden Donnerstag von 10:00 – 11:00 Uhr Sprechstun-
 75 Jahre
de des Bürgermeisters im LDZ
Montag, 10.11. Peter Nielsen, Nordstadum
 83 Jahre
Termine im November
Samstag 01.11. Kameradschaftsabend der FFw
Stadum
Sonntag,02.11. 18:30 Uhr Gottesdienst im Kirchenhaus mit Pastor Möbius
Dienstag,04.11. 19:30 Uhr Vortrag Naturschutzpark
Wattenmeer mit Wattführer Dr Petersen-Andresen in
Kühls Gasthof
Sonntag, 16.11. Uwe Scheel, Wadtstr.
 81 Jahre
Dienstag, 18.11. Deta Nissen, Stadum Süd,. z.Z. im
Pflegeheim  93 Jahre
Samstag, 22.11. Dora Breckling, Holzacker
 76 Jahre
Sonntag, 23.11. Otto Kruse, Sprakebüller Str.
 78 Jahre
Mittwoch, 05.11. 14:30 Uhr DRK-Nachmittag in
Kühls Gasthof
Dienstag, 11.11. 17:00 Uhr Laternenlaufen am Martinstag mit dem Kindergarten
Freitag, 14.11. Stiftungsfest der FFw Holzacker
Sonntag,16.11. 10:00 Uhr Gottesdienst zum Volkstrauertag im Kirchenhaus, anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal.
Freitag, 21.11. 19:30 Uhr DRK-Jahresfest in Kühls
Am 15. November 2014
Gasthof
Von 20:00 – 21:00 Uhr
Alle Getränke zum halben Preis
Samstag 22.11. 09-11Uhr Abgabe von Grünabfällen
Sonntag, 23.11. 11:00 Uhr Gottesdienst zum Ewig-
Gasthof „Stadumwadt“ Stadum
Tel.: 04662-1488
keitssonntag im Kirchenhaus mit Pastor Janke
Freitag, 29.11. 14:30 Uhr Gemeindenachmittag im
Kirchenhaus
Es darf geraucht werden
Impressum: Verantwortlich: Ortskulturring Stadum/Holzacker, Manfred Hopf, Tel.: 7187
Vertrieb:
Erscheinungsweise: monatlich. Kostenlos an alle Haushalte der Gemeinde Stadum/Holzacker
Layout:
Werner Klingebiel, Libellenweg 11, Tel.: 937; E-Mail: wernerk@foni.net
Leserzuschriften entsprechen nicht unbedingt der Meinung der Redaktion bzw. der Verantwortlichen der Dorfzeitung. Die Redaktion behält sich vor, unaufgefordert zugesandte Artikel zu kürzen oder auch nicht zu veröffentlichen.
Veröffentlichung aller Daten ohne Gewähr. Art und Inhalt unterliegen dem Urheberrecht. Abschriften oder Auszüge
nur nach vorheriger Absprache.
Redaktionsschluss für die Dezemberausgabe: So. 23.11.14
.12.2008
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
487 KB
Tags
1/--Seiten
melden