close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Holzerath - Verbandsgemeinde Ruwer

EinbettenHerunterladen
Jahrgang 45 (115)
Freitag, den 21. November 2014
Ausgabe 47/2014
Bekanntmachungen und Mitteilungen der Verbandsgemeinde
Verbandsgemeindeverwaltung Ruwer
Untere Kirchstraße 1, 54320 Waldrach
Telefon: 06500-918000, Telefax: 06500-918100
E-Mail-Adresse: info@ruwer.de
Internet-Adresse: www.ruwer.de
Öffnungszeiten:
montags bis freitags von 07.30 Uhr bis 12.30 Uhr
montags und mittwochs von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr
dienstags nachmittags geschlossen
donnerstags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Touristinformation Ruwer
Bahnhofstraße 37 a, 54317 Kasel
Tel.: 0651-1701818, Fax: 0651-1709403
Öffnungszeiten:
montags - freitags von
09.00 Uhr - 12.30 Uhr
und
14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Juli bis Oktober
samstags von
10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Redaktion Amtsblatt
Telefon: 06500-918132
E-Mail Adressen: amtsblatt@ruwer.de
monika.grossmann@ruwer.de
Redaktionsschluss für redaktionelle Texte
Montag in der Erscheinungswoche 15.00 Uhr
Ausnahme bei Feiertagen: siehe Mitteilung im Amtsblatt
Privatanzeigen
nur bei Verlag u. Druck Linus Wittich, Föhren
jeweils Montag in der Erscheinungswoche
Tel.: 06502-91470 Fax: 06502-9147250
Polizei
Allgemeiner Notruf.................................................................. Tel.: 110
Ortsgemeinden Mertesdorf, Kasel, Waldrach, Riveris, Morscheid,
Thomm
Polizeiinspektion Schweich...................................Tel.: 06502 / 9157-0
Kriminal-u. Bezirksdienst Herr
Bernd Porten.........................................................Tel.: 06502 / 9157-41
Ortsgemeinden Korlingen, Gutweiler, Sommerau, Gusterath,
Pluwig, Ollmuth
Polizeiinspektion Trier.............................................Tel.: 0651 / 9779-0
.................................................................... Tel.: 0651 / 9779-3200-3205
Kriminalinspektion Trier.........................................Tel.: 0651 / 9779-0
.................................................................Tel.: 0651 / 9779-2291 u. 2292
Bezirksdienst Herr Edgar Heinz......................Tel.: 0651 / 9779-3162
Ortsgemeinden Bonerath, Farschweiler, Herl,
Hinzenburg, Holzerath, Lorscheid, Osburg, Schöndorf
Polizeiinspektion Hermeskeil...............................Tel.: 06503 / 9151-0
Kriminal- und Bezirksdienst Herr Winter.........Tel.: 06503 / 9151-24
Feuer und technische Hilfe
Notruf......................................................................................... Tel.: 112
Rettungsdienst / Krankentransport
Rettungsleitstelle Trier............................................................. Tel.: 112
Nacht- und Wochenendbereitschaft
In der Zeit von Montag, 24.11.2014 bis Montag, 01.12.2014
Waldrach: ................................................................................Gruppe 2
Technische Hilfe Kasel: .........................................................Gruppe 2
Technische Hilfe Schöndorf: .................................................Gruppe 1
Ärztliche Notdienste
Ärztlicher Notdienst für alle Gemeinden in der Verbandsgemeinde
Ruwer (ab 1. Dezember 2013 auch für Lorscheid)
Zentraler Anlaufpunkt außerhalb der Praxisöffnungszeiten
Kontakt BDZ Trier
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Trier
c/o Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen
Feldstraße 16, 54290 Trier
Telefon............................................................ 116 117 (ohne Vorwahl)
Öffnungszeiten
Mo.
19:00 Uhr - Di.
07:00 Uhr
Di.
19:00 Uhr - Mi.
07:00 Uhr
Mi.
14:00 Uhr - Do.
07:00 Uhr
Do.
19:00 Uhr - Fr.
07:00 Uhr
Fr.
16:00 Uhr - Mo.
07:00 Uhr
an gesetzlichen Feiertagen durchgehend geöffnet
Bei akuten lebensbedrohlichen Notfällen, wie starken Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit oder schweren Verbrennungen, muss
der Rettungsdienst unter der Tel.Nr. 112 angefordert werden.
Kinderärztlicher Notdienst
Samstag, Sonntag, Feiertage:
09.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch:
15.00 - 18.00 Uhr
Einheitliche Rufnummer mit Anrufweiterleitung an die jeweilige
Dienstpraxis:.................................................................. 01805-767 5463
Augenärztlicher Notdienst
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst seit 1. Januar 2014
Kontakt: Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, Nordallee 1,
54292 Trier, Tel.: 0651-2082244
Ruwer
- 2 -
Öffnungszeiten seit 1. Januar 2014
Mo.
19:00 Uhr - Di.
07:00 Uhr
Di.
19:00 Uhr - Mi.
07:00 Uhr
Mi.
14:00 Uhr - Do.
07:00 Uhr
Do.
19:00 Uhr - Fr.
07:00 Uhr
Fr.
16:00 Uhr - Mo.
07:00 Uhr
Feiertag durchgehend geöffnet vom Vortag 18:00 Uhr bis nach dem
Feiertag 07:00 Uhr
Zahnärztlicher Notdienst
Inanspruchnahme nur nach telefonischer Vereinbarung.
Einheitliche zahnärztliche Notrufnummer:
01805-065100 (12 ct/Min)
Weitere Informationen zum zahnärztlichen Notfalldienst können
unter www.bzk-trier.de nachgelesen werden. Eine Inanspruchnahme des zahnärztlichen Notfalldienstes ist nur nach telefonischer
Vereinbarung möglich. Kurzfristige Änderungen siehe Tagespresse.
Notdienst der Apotheken
Ab 1. April 2008 ist der Ansagedienst sowohl aus dem Festnetz als
auch aus dem Mobilfunknetz nur noch über die landesweit gültige
Rufnummer
01805 258825 plus Postleitzahl des Standortes
zu erreichen.
Notaufnahme der Krankenhäuser
Es ist eine ständige (Not-) Aufnahmebereitschaft an den folgenden
Trierer Krankenhausabteilungen eingerichtet:
- chirurgische und innere Abteilung des Brüderkrankenhauses
- chirurgische und innere Abteilung des Ökumenischen Verbundkrankenhauses, Standort Elisabethkrankenhaus, Tel.: 0651-683-0
- chirurgische und innere Abteilung des Ökumenischen Verbundkrankenhauses, Standort Marienkrankenhauses Trier-Ehrang,
Tel.: 0651-683-0
- chirurgische und innere Abteilung des Mutterhauses
- chirurgische und innere Abteilung des
St. Josef Krankenhauses, Hermeskeil
Sozialstation
Deutsches Rotes Kreuz, Sozialstation in der Verbandsgemeinde
Ruwer........................................................................ Tel.: 06500 / 19219
.................................................................................. und 06500 / 9151-0
Pflegestützpunkt
Beratungsstelle für ältere, kranke, pflegebedürftige und behinderte
Menschen und ihre Angehörigen
Hermeskeiler Straße 41a, 54320 Waldrach
Therese Grewenig....................................................Tel.: 06500-917943
E-Mail:.......................Therese.Grewenig@pflegestuetzpunkte.rlp.de
Birgit Reuter............................................................Tel.: 06500-917944
E-Mail:............................... Birgit.Reuter@pflegestuetzpunkte.rlp.de
Fax:..................................................................................... 06500-917945
Wasserversorgung durch
Zweckverband Wasserwerk Ruwer
Neue Telefonnummer:
Störungsannahme:
Während der Bürozeiten:.......................................Tel.: 06500-918201
Außerhalb der Bürozeiten:.....................................Tel.: 0170-1612245
Für die Ortsgemeinden Gutweiler, Korlingen, Sommerau,
......................................................Tel.: 0651 / 7170 (Stadtwerke Trier)
Stromversorgung
Westnetz GmbH
Störung Strom..........................................................Tel.: 0800-4112244
Erdgasversorgung
Entstörungsnummer Erdgas für die Gemeinden Kasel und Mertesdorf.....................................................Tel.: 0800-717-2599 (kostenfrei)
Jugendpflegerin der
Verbandsgemeinde Ruwer
Julia Eiter
Tel. Verbandsgemeindeverwaltung:............................... 06500-918114
Handy:............................................................................... 0171-5651443
E-Mail:.................................................................. julia.eiter@ruwer.de
Ausgabe 47/2014
Gleichstellungsbeauftragte
der Verbandsgemeinde Ruwer
Marlies Roth, Untere Kirchstr. 1, 54320 Waldrach, Zimmer 10
Tel.-Nr..............................................................................06500-918-010
Fax:....................................................................................06500-918-100
E-Mail:..............................................................marlies.roth@ruwer.de
Sprechstunden: donnerstags von 17.30 bis 18.30 Uhr
Sicherheitsberater für Senioren
in der Verbandsgemeinde Ruwer
Friedhelm Lehmann, Stauseestraße 3, 54317 Riveris
Tel.:.................................................................................... 06500-988225
E-Mail:.............................................. friedhelm-lehmann@t-online.de
Frank Theis, St. Irminenstraße 1, 54317 Kasel
Tel.:.................................................................................... 0170-2716450
E-Mail:..........................................................................F.Theis@web.de
Sicherheitsberater für Senioren geben Tipps, wie man sich vor unangenehmen Überraschungen schützen kann, insbesondere in Zusammenhang mit Trickbetrügern, Kaffeefahrten, Gewinnmitteilungen,
Haustürgeschäften, der Wohnungs- und Haussicherung bei einem
Überfall, mit Straßenkriminalität oder mit richtigem Verhalten im
Straßenverkehr.
Die Arbeit der Sicherheitsberater ist ehrenamtlich
Kreis Trier-Saarburg
Leitstelle Älter werden.
Die Sicherheitsberater der VG Ruwer
Beauftragter für Naturschutz für den
Bereich der Verbandsgemeinde Ruwer
Michael Gillert, Hermeskeiler Str. 41, 54320 Waldrach,
.......................................................................................Tel.: 06500-7293
Schiedsamtsbezirke und Schiedsmänner
in der Verbandsgemeinde Ruwer
Schiedsamtsbezirk Waldrach
für die Ortsgemeinden
Gutweiler, Kasel, Korlingen, Mertesdorf, Morscheid,
Riveris, Sommerau und Waldrach
Schiedsmann: Gerhard Hares, Am Kreuzweg 8b
54317 Morscheid
Tel.: 015755233012
Stellvertreter:
Klaus Bauer, Ringstraße 11
54317 Osburg
Tel.: 06500-991116
Schiedsamtsbezirk Osburg
für die Ortsgemeinden
Farschweiler, Herl, Lorscheid, Osburg und Thomm
Schiedsmann:
Klaus Bauer, Ringstraße 11
54317 Osburg
Tel.: 06500-991116
Stellvertreter:
Norbert Eiden, Kirchgasse 2
54318 Mertesdorf
Tel.: 0162-9824542
Schiedsamtsbezirk Pluwig
für die Ortsgemeinden
Bonerath, Gusterath, Hinzenburg, Holzerath,
Ollmuth, Pluwig u. Schöndorf
Schiedsmann:
Norbert Eiden, Kirchgasse 2
54318 Mertesdorf
Tel.: 0162-9824542
Stellvertreter:
Klaus Bauer, Ringstraße 11
54317 Osburg
Tel.: 06500-991116
Forstdienststellen in der
Verbandsgemeinde Ruwer
Forstamt Hochwald
Koblenzer Str. 71, 54411 Hermeskeil
....................................................................................Tel.: 06503-9279-0
..................................................................................Fax: 06503-9279-28
mit den Forstrevieren:
Forstrevier Osburg-Farschweiler
Revierleiter Clemens Philipps...................................Tel.: 06500-7673
Gemeinden Osburg, Farschweiler, Lorscheid u. Herl
Ruwer
- 3 -
Forstrevier Schöndorf
Revierleiter Karl Franzen.......................................Tel.: 06588-910736
Gemeinden Schöndorf, Holzerath,
Bonerath, Pluwig, Ollmuth, Hinzenburg
Forstrevier Waldrach
Revierleiter Michael Gillert.......................................Tel.: 06500-7293
Gemeinden Waldrach, Morscheid,
Riveris, Kasel, Mertesdorf, Gutweiler,
Korlingen und Gusterath
Forstrevier Reinsfeld-Grimburg
Revierleiter Martin Ritter...........................................Tel. 06503-3710
Staatswald
Forstrevier Sternfeld
Revierleiter Markus Kritten...................................Tel.: 06500-910486
..................................................................... oder mobil 01522 8850297
Staatswald
für die Gemeinde Thomm:
Forstamt Trier............................................................Tel.: 0651-824970
Forstrevier Fell
Revierleiter Rainer Müller.........................................Tel.: 06504-8750
Zweckverband Abfallwirtschaft
im Raum Trier (A.R.T.)
Die Durchwahlen der A.R.T. im Einzelnen:
Abfall-Telefon ....................................................... Tel.: 0651- 9491414
Gebühren + Ummeldung der Abfallgefäße ...... Tel.: 0651- 9491155
Zentraldeponie Mertesdorf ................................. Tel.: 0651- 9491350
Bodenbörse ........................................................... Tel.: 0651- 9491313
Telefax A.R.T. ........................................................ Tel.: 0651- 9491609
Müllabfuhr: im Landkreis Trier-Saarburg .......... Tel.: 0651- 9491233
Wertstoffeinsammlung ......................................... Tel.: 0651- 9491235
Erdaushubzwischenlager Mertesdorf ................. Tel.: 0651- 9580110
Grünschnitt-Sammelstelle Deponie Mertesdorf
Öffnungszeiten: montags bis samstags von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Grünschnittannahmestellen Hockweiler und Reinsfeld
Öffnungszeiten: von März bis November jeden Samstag von 14.00
Uhr bis 16.00 Uhr - von Dezember bis Februar jeden ersten Samstag
im Monat von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Papier- und Wertstoffabfuhr:
am Freitag, 21.11.2014 für die Ortsgemeinde:
Farschweiler
am Montag, 24.11.2014 für die Ortsgemeinde:
Osburg
Terminangaben ohne Gewähr. Maßgeblich sind die Termine in der
Abfall- u. Wertstoff-Fibel 2014 der A.R.T.
Weitere wichtige Telefonnummern:
Sozialstation Caritas, Schweich..............................Tel.: 06502-994003
CARITAS Werkstätten für psychisch Behinderte,
Trier............................................................................Tel.: 0651- 828500
.................................................................................. Fax: 0651- 8285050
Zweigstelle Hermeskeil.........................................Tel.: 06503- 994157
................................................................................... Fax: 06503-994158
Seniorenhilfe Unteres Ruwertal e.V..........................Tel.: 06500-1761
..................................................................E-Mail: a.wahl2007@web.de
Malteser Hilfsdienst
Waldrach............................................................Tel. u. Fax: 06500-1882
Schöndorf.....................................................................Tel.: 06588-3047
Lebensberatung
Hermeskeil..........................................................Tel.: 06503-6031-6032
Lebenshilfe Kreisvereinigung Trier-Saarburg e.V.
Lebenshilfehaus P. Zettelmeyer, Konz....................Tel.: 06501-92740
Ambulantes Hospiz Hochwald..............................Tel.: 06503-815805
Gemeindepsychiatrisches Betreuungszentrum d. Barm. Brüder,
Hermeskeil...............................................................Tel.: 06503-994497
Notruf und Beratung für vergewaltigte und von sexueller Gewalt
bedrohte Frauen..........................................................Tel.: 0651-19740
Frauenhaus Trier
Schutz und Hilfe für misshandelte und von Misshandlung bedrohte
Frauen und deren Kinder
Dt. Kinderschutzbund OV/KV Trier e.V...........Tel.: 0651-999366200
Notrufe und Beratung.................................................Tel.: 0651-74444
Katholische Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen
-Beratung und Hilfe für Frauen und Familien Sozialdienst katholischer Frauen Trier......................Tel.: 0651-94960
Ausgabe 47/2014
Diese Woche in den Kreis-Nachrichten
• Jahrbuch2015zeigtsicheuropäisch
• Ausländerbeirätewerdengewählt
DieKreis-NachrichtenfindensichimAnschlussan
denredaktionellenTeildesAmtsblattes.
Frauennotruf SkF...................................................Tel.: 0651-9496-100
Babyfenster in Trier - abgeben statt aussetzen
..................................................................................Tel.: 0651-9496-222
Talisman Männerbüro Trier e.V.
Selbsthilfegruppe Geschlagene u. Missbrauchte Männer
...................................................................................Tel.: 0172-6818451
Fachambulanz für Suchtkranke.............................Tel.: 0651-1453950
Verband der Blinden u. Sehbehinderten
im Regierungsbezirk Trier e.V....................................Tel.: 0651-44100
HörBIZ Trier - Beratung und Betreuung
für hörbeeinträchtigte Menschen..........................Tel.: 0651-9944085
Elternkreis drogengefährdeter und
drogenabhängiger Jugendlicher.................................Tel.: 06592-3501
und ..................................................................................Tel.: 02692-343
Narcotics Anonymous (NA) -Anonyme DrogensüchtigeDonnerstags - Treffen im Bürgerhaus Trier-Nord, 20.00 Uhr
Al-Anon-Familiengruppe für Angehörige von Alkoholikern
.......................................................................................Tel.: 06507-8245
Kreuzbund Trier e.V. Selbsthilfe u. Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige....................................... Tel.: 0160-94646208
.................................................................. www.kreuzbund-rv-trier.de
Telefonseelsorge Trier...........................................Tel.: 0800 - 1110111
oder ........................................................................Tel.: 0800 - 1110222
Kinder- und Jugendtelefon...................................Tel.: 0800 - 1110333
Pro Familia..........................................................Tel.: 0651 - 463021-20
Integrationsfachdienst (IFD):
- Vermittlungsberatung für Arbeitssuchende (SKM)
.....................................................................................Tel.: 0651-146500
- Berufsbegleitende Beratung bei Problemen im Arbeitsleben
(Caritas)....................................................................Tel.: 0651-2096250
Club Aktiv.............................................................Tel.: 0651 - 97859-17
Kinderfrühförderung und Elternberatung...........Tel.: 0651 - 828610
Der Verein LERNEN FÖRDERN e.V.
AIDS-Hilfe Trier e.V.................................................Tel.: 0651 - 44557
..................................................................................Tel.: 0651 - 97044-0
...............................................................................Fax.: 0651 - 97044-12
Hospiz-Verein Trier e.V.....................................Tel./Fax.: 0651 - 44656
Selbsthilfe Hirntumor Trier....................................Tel.: 06597-4593 u.
.................................................................................Tel.: 0651-99476405
Arbeiterwohlfahrt-Beratungsstelle für gesetzliche Betreuungen
...................................................................................Tel.: 06503 - 99244
Selbsthilfegruppe „Getrennte Väter“...................Tel.: 06502-995114
DRK KV Trier-Saarburg.......................................... Tel.: 06501-19219
DRK Ruwertal u. Vorderer Hochwald e.V.........Tel.: 0176-72480129
SGPR Selbsthilfe Gruppe Parkinson
Ruwertal...................................................................Tel.: 06588-983800
Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle e.V. Trier
SEKIS........................................................................ Tel.: 0651-141180
Landwirtschaftliche Familienberatung
der Kirchen mit Sorgentelefon............................. Tel.: 0800-5465500
Haus der Gesundheit Trier /
Trier-Saarburg......................................................... Tel.: 0651-4362217
Jobcenter Trier-Saarburg
Neue Öffnungzeiten des Jobcenter Trier-Saarburg
Montag ...............................................................08:00 Uhr - 12:30 Uhr
Dienstag .............................................................08:00 Uhr - 12:30 Uhr
Mittwoch.............................................................08:00 Uhr - 12:30 Uhr
(Vorsprachen in der Leistungsabteilung nur nach Terminvereinbarung)
Donnerstag ........................................................08:00 Uhr - 12:30 Uhr
Freitag ................................................................08:00 Uhr - 12:30 Uhr
(Vorsprachen in der Leistungsabteilung nur nach Terminvereinbarung)
Ruwer
- 4 -
Ausgabe 47/2014
Verbandsgemeinde
Ruwer
Einladung
zur Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Verbandsgemeinderates Ruwer
am Mittwoch, 26. November 2014 um 17.30 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil:
1.Mitteilungen
2.Vergaben
3. Anfragen/Anregungen
Nichtöffentlicher Teil:
4. Entwicklungen im Bereich ÖPNV
5.Mitteilungen
6. Haushalt der Verbandsgemeinde 2015
7. Änderung der Hauptsatzung
8. Beschaffung eines Vollstreckungsprogrammes
9. Vergaben
10.Anfragen/Anregungen
Bernhard Busch, Bürgermeister
Einladung
zur Sitzung der Verbandsversammlung
des Werkausschusses des Zweckverbandes
Wasserwerk Ruwer
am Donnerstag, 27. November 2014 - 16.30 Uhr
im Restaurant „Schornstein“,
Gartenfeldstraße 19, 54317 Osburg
Tagesordnung
Nichtöffentlicher Teil
1. Störfall in der Aufbereitungsanlage Osburg
Öffentlicher Teil
2. Erneuerung Transportleitung Gutweiler - TS Gusterath
3. Schlussbesprechung zum geprüften Jahresabschluss 2013
4. Feststellung des Jahresabschlusses 2013
5. Verschiedenes
Wasserwerk Ruwer
- Zweckverband Busch, Verbandsvorsteher
Einladung
zur nichtöffentlichen Sitzung des
Werkausschusses Abwasserwerk
Verbandsgemeinde Ruwer
am Donnerstag, 27. November 2014 - 17.30 Uhr
im Restaurant „Schornstein“,
Gartenfeldstraße 19, 54317 Osburg
Tagesordnung
1. Mitteilungen
2. Schlussbesprechung zum geprüften Jahresabschluss 2013 und
Beschlussempfehlung an den Verbandsgemeinderat
3. Verschiedenes
Abwasserwerk
Verbandsgemeinde Ruwer
Busch, Bürgermeister
Sitzung des Ältestenrates
der Verbandsgemeinde Ruwer
Bürgermeister Busch hat den Ältestenrat der Verbandsgemeinde Ruwer zu einer Sitzung für Mittwoch, 26.11.2014, 16.00
Uhr, in das Rathaus eingeladen.
Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
vor einigen Tagen haben wir in 3 unserer Dörfer erfahren
müssen, dass selbstverständlich und gesichert erscheinende
Strukturen plötzlich gefährdet werden können. Die Menschen
in Osburg, Thomm und Farschweiler mussten das Trinkwasser
abkochen.
Was war geschehen? Sowohl in Riveris als auch in Osburg
haben wir erforderliche Sanierungsarbeiten im Bereich der
Hochbehälter/Wasseraufbereitung durchgeführt. Dadurch
stand am Hochbehälter Osburg nur eine der beiden Kammern
zur Aufnahme von Wasser zur Verfügung. In diese Situation
kamen kurzfristig ergiebige Regenfälle, sodass trübes Quellwasser mit hohem Druck auf die Aufbereitungsfilter stieß. In
der Folge haben die Filter teilweise ungefiltertes Quellwasser
durchgelassen. Hieraus erfolgte eine Trübung des Wassers, auf
die unsere Mitarbeiter sofort reagiert haben. Die Chlorzugabe
wurde erhöht, gleichzeitig wurde Wasser zum Hochbehälter
Osburg geführt, um die Leitungen zu spülen. Diese Wasserzuführung war auf Grund der Sanierungsarbeiten in Osburg und
Riveris nicht so schnell möglich, wie dies bei vollen Hochbehältern der Fall gewesen wäre.
Nun haben die mehrfachen Beprobungen des Systems gezeigt,
dass das Trinkwasser wieder in seiner eigentlichen hervorragenden Qualität zur Verfügung steht und frei genutzt werden kann.
Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben auf diese besondere
Situation mit Verständnis reagiert, einige haben jedoch auch
die Art der Informationsweitergabe durch das Wasserwerk kritisiert. Sie wiesen dabei natürlich insbesondere auf ihre Situation hin, zahlreiche Menschen sind beruflich oder aus anderen
Gründen tagsüber nicht in unseren Dörfern und bekommen
so eine Information nicht mit. Statt des gewählten Wegs der
Lautsprecherdurchsagen, die tatsächlich in allen Bereichen der
betroffenen Ortschaften durchgeführt worden sind, wurden
schriftliche Hinweise gefordert.
Für das Wasserwerk war die Frage der Schnelligkeit und der
Aufmerksamkeit entscheidend. Vor diesem Hintergrund wurde
die Information per Lautsprecherdurchsage durch die Feuerwehr gewählt. Eine schriftliche Benachrichtigung hätte weder
die Aufmerksamkeit noch die Schnelligkeit gehabt und auch in
einem solchen Fall hätten viele von Ihnen zu Recht darauf hingewiesen, dass sie nicht zu jeder Tageszeit regelmäßig in ihren
Briefkasten schauen. Selbstverständlich wurden ebenfalls die
Presse und der Rundfunk informiert sowie die Information auf
der Homepage der Verbandsgemeinde hinterlegt.
Für mich war diese Angelegenheit wiederum insofern lehrreich
als sie gezeigt hat, wie notwendig eine funktionierende Nachbarschaft und Dorfgemeinschaft ist. Im Rahmen einer solchen
funktionierenden Nachbarschaft werden eben auch Informationen weitergetragen. Im Rahmen einer funktionierenden
Dorfgemeinschaft gibt es Orte, bei denen Informationen ausgetauscht werden, sodass ein informelles System besteht mit
zahlreichen Kanälen, aus denen Informationen sehr effizient
überall hingelangen können. Ich nutze daher die Gelegenheit,
Sie alle herzlich zu bitten, Ihren Beitrag zu einer guten Nachbarschaft und Dorfgemeinschaft zu leisten. Sprechen Sie miteinander, seien Sie präsent, es ist ein gutes Stück Lebensqualität
in unseren Dörfern. In diesem Sinne verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen
Ihr
Bernhard Busch
Bürgermeister
Ruwer
- 5 -
Öffentliche Mahnung
Ausgabe 47/2014
Am 15.11.2014 war die 4. Rate 2014 folgender kommunaler Abgaben, Gebühren, und Beiträge fällig geworden:
- Grundsteuern A und B (mit an Dritte abzuführende Abgaben)
- Hundesteuer
-Vergnügungssteuer
- Gewerbesteuer-Vorauszahlung
- vertraglich vereinbarte Pachtgelder als Jahresbetrag
Es wird gebeten, innerhalb 1 Woche die rückständigen Abgaben auf eines der nachstehenden Konten der
Verbandsgemeindekasse zu überweisen.
Andernfalls erfolgt das kostenpflichtige schriftliche Mahnverfahren.
Bei Zahlungen bitte unbedingt die Steuer-Nr. bzw. Kunden/Abnehmer-Nr. angeben!
Konten der Verbandsgemeindekasse Ruwer:
Sparkasse Trier IBAN DE94 5855 0130 0003 8000 18 (BIC - TRISDE55)
Volksbank Trier IBAN DE83 5856 0103 0000 1700 00 (BIC - GENODED1TVB)
Sofern Sie durch die Erteilung einer Einzugsermächtigung am Bankabbuchungsverfahren teilnehmen möchten,
bitten wir Sie, die abgedruckte „Einzugsermächtigung“ ausgefüllt und unterschrieben zukommen zu lassen.
Ruwer
- 6 -
Ausgabe 47/2014
Ruwer
- 7 -
Ausstellung im Rathaus
Hobbykünstler Willi Körber aus Trier-Ruwer präsentiert
Bilder und Skulpturen im Rathaus der Verbandsgemeinde Ruwer in Waldrach. Die Ausstellung können Sie
besichtigen zu den Öffnungszeiten der Verwaltung.
Die Ausstellung findet statt in der Zeit vom
28.Oktober 2014 bis 30.12.2014
Der Künstler ist erreichbar unter Tel.0651-52764.
Ausgabe 47/2014
vorstellen. Zu dieser Veranstaltung laden wir in Abstimmung mit den
beteiligten Gemeinden und der Verbandsgemeinde Ruwer alle interessierten Grundstückseigentümer und Bewirtschafter von Weinbergsgrundstücken aus den Gemarkungen Eitelsbach, Mertesdorf und
Kasel ein. Im Anschluss an die Vorstellung der Ergebnisse soll durch
die Gemeinden die Akzeptanz für ein Bodenordnungsverfahren auf
der Grundlage der projektbezogenen Untersuchung ermittelt werden.
Im Auftrag
gez. Pick
Stellenausschreibung
Die Ortsgemeinde Lorscheid stellt zur
„Förderung der Französischen Sprache“
in der Kindertagesstätte „Hochwaldstrolche“
1 Mitarbeiter/in
ein. Der Beschäftigungsumfang beträgt 19,25 Stunden/
wöchentlich. Voraussetzung ist, dass die französische Sprache als Muttersprache beherrscht wird und eine pädagogische Qualifikation bzw. arbeitsfeldrelevante Berufserfahrung
besteht. Die Einstellung erfolgt ab sofort.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Lichtbild pp.) senden Sie bitte an Frau Ortsbürgermeisterin Jutta
Gard-Becker, Kreuzfelder 4, 54317 Lorscheid.
Aus den Gemeinden
Farschweiler
Weihnachtsferien
Hinweis in eigener Sache
Sehr geehrte Leserinnen, Leser
und Zusteller der Mitteilungsblätter,
wir möchten Sie bereits jetzt darauf hinweisen, dass unsere
letzte Produktionswoche die KW 51/2014 ist.
Wie im letzten Jahr erscheint in den Produktionswochen
52/2014 und 01/2015 kein Amts- oder Mitteilungsblatt.
Wir wünschen Ihnen jetzt schon eine erholsame Zeit.
Verlag+Druck LINUS WITTICH KG, Redaktion
Dienstleistungszentrum
Ländlicher Raum (DLR) Mosel
Abteilung Landentwicklung /
Ländl. Bodenordnung
Vereinfachtes Flurbereinigungs-
verfahren Untere Ruwer
Az.: 71085-HA2.1.-
54295 Trier, 17.11.2014
Tessenowstraße 6
Telefax: 0651/9776-330
Telefon: 0651/9776-253
www.dlr-mosel.rlp.de
Einladung
Informationsveranstaltung zur
„Projektbezogenen Untersuchung Untere Ruwer“
Der fortschreitende Strukturwandel im Weinbau führt dazu, dass
auch an der Ruwer eine örtlich unterschiedlich stark ausgeprägte
Aufgabe von Weinbergen und ein anschließendes Brachfallen
festzustellen ist. Die Lösung dieses komplexen Problems setzt ein
gemeinsames engagiertes Vorgehen der Gemeinden und der Weinbaubetriebe voraus. In den bisherigen Informationsveranstaltungen,
den Betriebsbefragungen der Weinbaubetriebe, Abstimmungsterminen mit Vertretern der Gemeinden, der Winzer und den Trägern
öffentlicher Belange wurden die Wünsche und Anregungen zu
Maßnahmen in dem Untersuchungsgebiet ausführlich diskutiert
und näher untersucht. Die Ergebnisse wurden in der „Projektbezogenen Untersuchung Untere Ruwer“ zusammengefasst. Das DLR
Mosel will diese projektbezogene Untersuchung in einer
Informationsveranstaltung
am 2. Dezember 2014, um 19.00 Uhr,
im Gemeindehaus Kasel,
Nikolausstraße 29, 54317 Kasel
Sprechstunde und Erreichbarkeit des
Gemeindebüros/der Ortsbürgermeisterin
Termine nach Vereinbarung.
Sie erreichen mich telefonisch unter der Nr.: 06500 / 917536
Bitte hinterlassen Sie ggf. eine Nachricht mit Namen und TelefonNr. auf dem Anrufbeantworter.
Gern können Sie Ihre Anliegen auch per E-Mail an mich geben:
ortsbuergermeisterin@farschweiler.de oder den Beigeordneten und
Ratsmitgliedern mitteilen, diese werden dies entsprechend an mich
weiterleiten. Informationen und Termine zum Gemeindeleben finden Sie unter: www.farschweiler.de
Silke Bigge, Ortsbürgermeisterin
Gusterath
Gemeindesprechstunde
Jeden Mittwoch von 17.00 bis 18.00 Uhr im Gemeindebüro, Schulplatz 10 (beim Bürgerhaus) können alle Bürgerinnen und Bürger
ihre Anliegen persönlich vorbringen. Entweder werde ich oder
einer der Beigeordneten anwesend sein.
Darüber hinaus bin ich wie folgt zu erreichen:
Telefon: 06588-910349
E-Mail: ortsbuergermeister@gusterath.de
Internetseite: www.gusterath.de
Alfred Bläser, Ortsbürgermeister
Einladung
zur nichtöffentlichen Sitzung des Sozial-,
Kultur- und Jugendausschusses
am Donnerstag, den 27. November 2014,
um 19.30 Uhr im Heimathaus
Tagesordnung:
1.Mitteilungen
2. Förderungsrichtlinien und Zuschüsse
für Ortsvereine und Gruppen
3.Verschiedenes
Alfred Bläser, Ortsbürgermeister
Ruwer
- 8 -
Einladung
an die Mitglieder des Umweltausschusses
zu einer Waldbegehung
am Samstag, den 29. November 2014, ab 11.00 Uhr
Revierförster Gillert erläutert im Rahmen einer Waldbegehung
geplante Pflanz- und Pflegemaßnahmen im Gusterather Gemeindewald. Neben den Mitgliedern des Umweltausschusses dürfen auch interessierte Bürgerinnen und Bürger daran teilnehmen. Startpunkt ist am
abgeholzten Fichtenwaldstück an der K63 unterhalb des Tennisplatzes.
Alfred Bläser, Ortsbürgermeister
Gutweiler
Erreichbarkeit des Ortsbürgermeisters
Ortsbürgermeister Günter Jakobs ist wie folgt zu erreichen:
privat: 06588-7125
E-Mail:guenterjakobs@gmx.de
PKW: 0170-2930362
Handy: 0170-2913467
Kasel
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
Die Sprechstunde findet dienstags von 18.00 bis 19.00 Uhr im
Gemeindehaus (Telefon 0651/53221) statt. In dieser Zeit bin ich
oder einer meiner Stellvertreter dort anwesend. Sie können mich
außerhalb der Sprechzeiten nachfolgend erreichen: Postanschrift:
54317 Kasel, Brühlweg 9
Internet: www.Kasel.de, Email: Buergermeister@kasel.de
Ortsgemeinde@Kasel-ruwertal.de
Telefonnummer der Gemeinde Kasel: 0651/69963134 und 0651/57808
Karl-Heinrich Ewald, Ortsbürgermeister
Treibjagd
Am 29. November wird zwischen 09.00 und 14.00 Uhr eine revierübergreifende Treibjagd in den Jagdbezirken Kasel und Waldrach III
durchgeführt. Diese Jagdbezirke umfassen das Gebiet Kasel: Eichgraben, Galdberg und Kaulbüsch und Gebiet Waldrach: von der
bebauten Ortslage in Richtung Fell, Richtung Bundesstraße 52 und
Richtung Thomm. Vorsorglich weise ich, auch im Namen unserer
Jagdpächter, darauf hin, sich nicht im besagten Jagdbezirk aufzuhalten! Dies gilt auch für Jogger und den Pkw/Lkw/Traktor-Verkehr!
Die befestigten Wirtschaftswege werden zusätzlich mit Hinweisschildern und/oder Trassierbändern markiert. Die Jagdpächter und
die Teilnehmer an der Jagd danken herzlich für das Verständnis!
Karl-Heinrich Ewald, Ortsbürgermeister
und Jagdvorsteher
Korlingen
Aus der Sitzung des Gemeinderates
Korlingen vom 11.11. 2014
Gelungener Martinszug
Am Freitag, den 07.11.2014, fand der diesjährige gemeinsame Martinszug für die Ortsgemeinden Korlingen, Gutweiler und Sommerau
statt. Eine sehr gelungene Veranstaltung auch wegen des guten Wetters. Ortsbürgermeister Tholl bedankte sich im Besonderen bei der
Freiwilligen Feuerwehr, beim Musikverein aber auch beim St. Martin.
Straßenbeleuchtung
In der vergangenen Woche fand ein Termin mit der RWE Westnetz
AG, Herrn Heib, wegen der aktuellen Straßenbeleuchtung in der
„Neustraße“, „Trierer Straße“ und „Im Süßenbungert“ statt. Herr
Heib wird einen Vorschlag erarbeiten, wie eine geänderte bzw. neue
Ausleuchtung der Verkehrsanlagen aussehen sollte.
Ausgabe 47/2014
Da von der RWE im Bereich „Traef“ auch noch eine Oberleitung in
die Erde verlegt und eine neue Trafostation errichtet wurde, waren
verschiedene Baumaßnahmen an den Gemeindestraßen notwendig.
Bitumenflächen an Bürgersteigen wurden aufgenommen und Pflaster neu verlegt. Die Kosten werden von der RWE getragen. Ein Teil
Reparaturaufwand verbleibt bei der Ortsgemeinde.
Wasserversorgung
Die Stadtwerke Trier haben im Bereich der Neustraße - Hausanwesen Benzmüller die Wasserleitung geändert. Kosten für die Ortsgemeinde sind keine entstanden.
Forstwirtschaftsplan 2015
Der Vorsitzende konnte zu diesem Tagesordnungspunkt den Revierförster Michael Gillert begrüßen. Den Ratsmitgliedern lag der Entwurf des Forstwirtschaftsplanes 2015 vor. Herr Tholl erinnerte daran,
dass man noch eine Waldbegehung durchführen will. Im Anschluss an
die Beratung wurde der Termin auf Samstag, den 29.11.2014, 9.00 Uhr,
festgelegt. Der Vorsitzende übergab das Wort an Herrn Gillert. Herr
Gillert stellte sich den neuen Ratsmitgliedern kurz vor und berichtete
vorab über das abgelaufene Forstwirtschaftsjahr. Für den Gemeindewald Korlingen wäre ein Kraftakt zu bewältigen gewesen. Wegen
Verkehrssicherungsmaßnahmen sei es notwendig gewesen 120 Festmeter Holz (Fichte und Douglasie) einzuschlagen. In einem Durchschnittsjahr gäbe das Forsteinrichtungswerk eine maximal Menge von
30 cbm vor. Durch die guten Holzpreise konnte eine Überschuss von
ca. 5.000,00 € erwirtschaftet werden. Er erläuterte anschließend den
Plan für 2015. Für das Forstwirtschaftsjahr 2015 sind Einnahmen von
1.788,00 € geplant. Dem gegenüber stehen Ausgaben im Bereich von
2.450,00 €. Ergibt ein Plandefizit von 662,00 €. Geplant wäre der Hieb
von ca. 20 Festmeter Käferholz (Fichte). Ansonsten bestünden keine
Besonderheiten. Die weitere Vorgehensweise im Zusammenhang mit
Verkehrssicherungsmaßnahmen im Bereich der Wochenendhäuser
sprach Herr Gillert noch an, hier soll der Termin der Waldbegehung
Aufschluss geben. Der Vorsitzende Tholl bedankte sich bei Herrn
Gillert für den Vortrag. Es wurden keine weiteren Fragen gestellt.
Ortsbürgermeister Tholl stellte den Antrag den Forstwirtschaftsplan
2015 in der vorgelegten Fassung zu beschließen. Einstimmig wurde
der Forstwirtschaftsplan 2015 beschlossen.
Bau einer Treppe am Fußweg „Auf der Traef“
Ortsbürgermeister Tholl gab zum Tagesordnungspunkt eine kurze
Erläuterung. Wegen der Treppe zwischen der „Traef“ und dem
„Süßenbungert“ wurden schon mehrfach Gespräche geführt. Eine
Klärung der Sachlage sei bisher noch nicht möglich gewesen. Durch
die Baumaßnahme der RWE (Erdverkabelung einer Oberleitung)
musste die Treppe nun entfernt werden. Eine Wiederherstellung der
vorhandenen Treppe war nicht mehr möglich. Im Einvernehmen
mit den Beigeordneten wurde vom Ortsbürgermeister entschieden
die Treppe mit Betonblockstufen neu anzulegen. Die Kosten für
die Verlegung der Treppe trägt die RWE AG, das Material und die
Stufen gehen zu Lasten der Ortsgemeinde. Da die Firma Matthias
Ruppert vor Ort die Bauarbeiten für die RWE bereits ausführt,
war es naheliegend dieser Firma auch den Auftrag zur Anlegung
der Treppe zu geben. Der Beschlussvorschlag lautete daher: Der
Gemeinderat erteilt den Auftrag an die Firma Matthias Ruppert aus
Esch die Baumaßnahme zum Preis von 3.000,00 € durchzuführen.
Die Beauftragung erfolgte einstimmig.
Kapellenumfeld
Die Baustelle für die Baumaßnahme an der Kapelle ist eingerichtet. Von Seiten der Ortsgemeinde wurde die Firma mehrfach darauf
hingewiesen die geplanten Arbeiten zügig zu erledigen. Die Firma
hat nun die Ortsgemeinde informiert, dass es Probleme mit der Lieferung der Granitplatten geben würde. Hier stellt sich nun die Frage
ob eine Lieferzeit von 10 - 12 Wochen akzeptabel wäre oder ob
man eine Granitpflasterung alternativ haben möchte. Ratsmitglied
Weber bot an, sich um eine zeitnahe Lieferung der Granitplatten zu
bemühen. Ortsbürgermeister und der Gemeinderat waren sich einig
über diese Vorgehensweise.
Lorscheid
Sprechstunde der Ortsbürgermeisterin
Die Sprechstunde findet montags von 18.00 - 19.00 Uhr in der
Bücherei im Dorfsaal statt.
Hier haben auch Bürgerinnen und Bürger, die in ihrer Mobilität
eingeschränkt sind, die Möglichkeit, barrierefrei ihre Anliegen persönlich vorzubringen. Außerhalb dieser Zeiten können Termine
vereinbart werden. Sie erreichen mich telefonisch unter 06500/1335.
Jutta Gard-Becker, Ortsbürgermeisterin
Ruwer
- 9 -
Ausgabe 47/2014
Generalreinigung Dorfsaal
Morscheid
Bei der diesjährigen Vereinsvertreterbesprechung am 10.10.2014
wurde der Termin für die Reinigung des Dorfsaales auf Samstag,
29.11.2014 ab 09.00 Uhr festgelegt. Hierzu sind alle örtlichen Vereinsmitglieder, Gemeinderatsmitglieder und freiwillige Helfer eingeladen.
Jutta Gard-Becker, Ortsbürgermeisterin
Nachruf
Am 12. November 2014 ist
Herr Stefan Krischler
im Alter von 82 Jahren verstorben.
Der Verstorbene gehörte von 1989 bis 1994 dem Gemeinderat Lorscheid an.
Während seiner 5-jährigen ehrenamtlichen Tätigkeit hat
sich Herr Krischler stets uneigennützig und tatkräftig in
den Dienst der Gemeinde gestellt und sich dabei das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger erworben. Zusätzlich
zur Arbeit im Gemeinderat konnte er auch sein handwerkliches Geschick zum Wohle der Gemeinde einsetzen.
Mit Stefan Krischler verlieren wir einen engagierten
Bürger, dem wir ein ehrendes Andenken bewahren.
Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und seiner Familie.
Für die Ortsgemeinde Lorscheid
Jutta Gard-Becker, Ortsbürgermeisterin
Mertesdorf
Sprechstunde und Gemeindebüro
Ortsbürgermeisterin Ruth Wilhelm ist während einer Sprechstunde
im Gemeindebüro im Bürgerhaus jeweils donnerstags von 17.00
- 18.00 Uhr zu erreichen. Telefon-Nr. Bürgerhaus während der
Sprechstunde 0651-9956722. Nachrichten können auch im Briefkasten am Bürgerhaus hinterlassen werden.
Das Gemeindebüro ist weiter zu erreichen wie folgt:
Telefon: 0651-4636121. Bitte hinterlassen Sie ggf. Namen und Nachricht auf dem Anrufbeantworter.
Fax: 0651-52879
Postanschrift: Eichgraben 4, 54318 Mertesdorf
E-Mail: buergermeisterin@mertesdorf.de
Homepage: www.mertesdorf.de
Einladung zum
Seniorennachmittag
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
zu dem am Sonntag, 30.11.2014, stattfindenden Seniorennachmittag
sind alle Bürgerinnen und Bürger, die das 65. Lebensjahr vollendet haben und deren Partnerinnen und Partner, auch soweit diese
noch jünger sind, recht herzlich in das Bürgerhaus eingeladen. Die
Veranstaltung beginnt um 15.00 Uhr mit einer Dankandacht in der
Pfarrkirche und wird anschließend im Bürgerhaus fortgesetzt. Die
verantwortliche Durchführung des Nachmittags liegt dieses Jahr in
den Händen des Männergesangvereins Morscheid. Sollte jemand
einen Abholdienst benötigen, bitte ich um telefonische Rücksprache mit mir unter der Rufnummer 1448.
Josef Weber, Ortsbürgermeister
Osburg
Sprechstunde und
Erreichbarkeit des Ortsbürgermeisters
Die regelmäßige Sprechstunde findet jeweils dienstags von 18.00 bis
19.00 Uhr im Gemeindebüro in der Schule (Schulstraße 16), rechter Eingang im Erdgeschoss statt. Hier haben auch Bürgerinnen
und Bürger, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, die Möglichkeit, barrierefrei ihre Anliegen persönlich vorzubringen. Entweder
werde ich oder einer der Beigeordneten anwesend sein.
Darüber hinaus bin ich wie folgt zu erreichen:
Hubert Rommelfanger, Am Sägewerk 3, 54317 Osburg
Telefon: 06500-7129
Fax: 06500-913384
Handy: 0160-5536148
E-Mail: og.osburg@ruwer.de
Weitere Sprechstunden / Termine sind auch nach telefonischer Vereinbarung möglich.
Sachbeschädigung an Pkw
In der Zeit von Montag, 10.11.2014, 16:00 Uhr, bis Dienstag,
11.11.2014, 08:45 Uhr, wurden an einem silbergrauen PKW BMW
die beiden rechten Türen zerkratzt. Das Fahrzeug war ordnungsgemäß in der Straße Zum Kirchbäumchen geparkt. Der Sachschaden
beträgt ca. 1000.- Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion in
Hermeskeil unter der Telefon-Nummer 06503-91510 entgegen.
Impressum:
Wochenzeitung mit den öffentlichen Bekanntmachungen der Verbandsgemeinde Ruwer, der Ortsgemeinden sowie Zweckverbände gemäß § 27 der Gemeindeordnung
für Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 06.07.1998 (GVBL. S. 171) und den Bestimmungen der
Hauptsatzung.
Verantwortlich:
Herausgeber, Druck + Verlag: Verlag + Druck Linus Wittich KG
Adresse:
54343 Föhren, Europaallee 2
(Industriepark Region Trier)
Telefon und Fax:
Anzeigenannahme:Tel.: 0 65 02 - 91 47-0 oder -240,
Fax: 0 65 02 - 91 47-250
Redaktion:Tel.: 0 65 02 - 9147-213, Fax: 0 65 02 - 72 40
Amtliche Bekanntmachungen: Bürgermeister Bernhard Busch
Untere Kirchstraße 1, 54320 Waldrach,
Tel.: 0 65 00 / 918 000, Fax 0 65 00 / 918 100
Nachrichten und Hinweise
von Vereinen:
Bürgermeister Bernhard Busch,
Verbandsgemeindeverwaltung Ruwer
Internet und E-Mail:www.wittich.de
E-Mail: info@wittich-foehren.de
Anzeigenteil:
Klaus Wirth, Föhren (Anzeigenleitung)
Erscheinungsweise:
wöchentlich. Einzelstücke zu beziehen beim Verlag zum Preis von 0,50 Euro zzgl. Versandkosten.
Postanschrift:
Postfach 11 54, 54343 Föhren
Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen
Geschäftsbedingungen und unsere zurzeit gültige Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich
gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.
Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann
nur Ersatz für ein Exemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere aus Schadensersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.
Reklamation Zustellung bitte an:Tel.: 0 65 02 - 91 47-335, -336, -713 und -716
E-Mail: abo@wittich-foehren.de
Ruwer
- 10 -
Pluwig
Sprechstunde der Ortsbürgermeisterin
Gerne kümmere ich mich um Ihr Anliegen.
Vereinbaren Sie telefonisch einen Besprechungstermin!
Sie erreichen mich unter der Tel.-Nr. 06588/988778 oder 3014.
Ggf. hinterlassen Sie eine Nachricht - wir rufen Sie schnellstmöglich
zurück. E-Mail: buergermeister@pluwig.de
Senioren werden besucht
Unsere Pluwiger Senioren (über 80 Jahre) werden im Dezember von
den Gemeinderatsmitgliedern und der Ortsbürgermeisterin besucht!
Weihnachtsmarkt
Am Sonntag, 30. November (1. Advent) findet ab 11.30 Uhr in der
Mehrzweckhalle an den Sportanlagen unser traditioneller Pluwiger
Weihnachtsmarkt statt. Der Pluwiger Weihnachtsmarkt bietet durch
seine Vielfalt von verschiedenen Ständen und seinem besonderes
Flair eine gute Möglichkeit, sich auf die Advents- und Weihnachtszeit einzustimmen. An den vielen interessanten und liebevoll dekorierten Ständen finden Sie sicherlich schöne Weihnachtsgeschenke
für Groß und Klein. Für die Kinder halten wir einige Überraschungen bereit (u.a. Märchenstunde, Besuch vom Nikolaus u.ä.)
Außerdem werden heimische Vereine das Programm musikalisch
mit gestalten! Leckere Schlemmereien für den großen und kleinen
Hunger! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Annelie Scherf, Ortsbürgermeisterin
Riveris
Erreichbarkeit der Ortsbürgermeisterin
Monika Thömmes, Stauseestraße 33, 54317 Riveris
Tel.: 06500-988141, Handy: 0176-92450298
E-Mail: monika.thoemmes@gmail.com
Schöndorf
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
Die Sprechstunde ist dienstags von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr im
Bürgerhaus Schöndorf, Bergstraße (Untergeschoss). Während dieser Zeit bin ich dort zu erreichen (Tel.: 2373). Außerhalb der festen Sprechstunde können Sie mich telefonisch erreichen oder eine
Nachricht hinterlassen unter Tel.: 987902 oder Fax: 987904. Wenn
der Weg ins Bürgerhaus zu beschwerlich ist, komme ich auch gerne
nach telefonischer Absprache zu Ihnen nach Hause.
Gemeindebüro im Bürgerhaus (Untergeschoss): Tel.: 06588-2373
außerhalb der Sprechzeit:
Tel.: 06588-987902, Fax: 06588-987904
E-Mail: og-schoendorf@web.de
Uwe Kirchartz, Ortsbürgermeister
In eigeneR SaCHe
Wenn Sie kein Amtsblatt bekommen haben ...
Reklamationen wegen Nichtzustellung des Amtsblattes
nimmt der Verlag entgegen unter folgenden Nummern:
06502/9147-335, -336, -713 und -716.
Die neue E-Mail-Adresse für Reklamationen ist:
abo@wittich-foehren.de
Ausgabe 47/2014
Sommerau
Einladung
zur 3. Sitzung des Gemeinderates Sommerau
am Donnerstag, 27. November 2014 um 19.00 Uhr im Gemeindehaus
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil:
1. Mitteilungen
2. Änderung der Hauptsatzung
3. Beratung und Beschlussfassung über die Anschaffung eines
Beamers
4. Anfragen und Anregungen
Nichtöffentlicher Teil:
5. Bauangelegenheiten
Doris Scherf, Ortsbürgermeisterin
Thomm
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
Die Sprechstunde ist dienstags von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr im alten
Pfarrhaus, in meinem Büro im Erdgeschoss. Während dieser Zeit bin
ich oder einer meiner Beigeordneten dort zu erreichen. Außerhalb
der festen Sprechstunde können Sie mich telefonisch erreichen oder
eine Nachricht hinterlassen unter der Tel.-Nr. 1811 oder Fax 988376.
Die Telefonnummer des Büros im Pfarrhaus lautet: 910313.
Sie können mir Ihr Anliegen auch gerne per E-Mail übermitteln.
Meine Adresse lautet: hpmichels@t-online.de
Hans-Peter Michels, Ortsbürgermeister
Waldrach
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
Die Sprechstunde ist im Rathaus, Zimmer 008, donnerstags von
17.00 bis 18.00 Uhr (Tel.: 918-008). In dieser Zeit sind einer meiner Stellvertreter oder ich dort erreichbar. Sollte ein längerer
Gesprächstermin anberaumt werden müssen, geben Sie mir bitte
Bescheid; natürlich komme ich auch gerne zu Ihnen nach Hause.
Ferner stehe ich zu (fast) jeder Zeit für ein persönliches Gespräch
zur Verfügung; außerhalb der festen Sprechstunde können Sie mich
erreichen oder eine Nachricht hinterlassen unter Tel.Nr.: 991129
oder E-Mail: heinfriedcarduck@t-online.de
Heinfried Carduck, Ortsbürgermeister
Treibjagd
Am 22. November wird zwischen 09.00 und 14.00 Uhr eine Treibjagd im Jagdbezirk III durchgeführt. Dieser Jagdbezirk umfasst
das Gebiet von der bebauten Ortslage Waldrach in Richtung Fell,
Richtung Bundesstraße 52 und Richtung Thomm. Vorsorglich weise
ich - auch im Namen unserer Jagdpächter - daraufhin mit der Bitte,
sich nicht im besagten Jagdbezirk aufzuhalten! Dies gilt auch für
den Pkw/Lkw/Traktor - Verkehr! Die befestigten Wirtschaftswege
werden zusätzlich mit Hinweisschildern und/oder Trassierband markiert. Die Jagdpächter und die Teilnehmer an der Jagd danken herzlich für das Verständnis!
Heinfried Carduck, Ortsbürgermeister und Jagdvorsteher
Gemeinderat
Die nächste Sitzung des Gemeinderates ist terminiert auf Mittwoch,
17.12.2014, 19:00 Uhr im Rathaussaal. Die Tagesordnung wird rechtzeitig zugestellt. Bitte den Termin vormerken.
Heinfried Carduck, Ortsbürgermeister
Einweihung des
Familienzentrums/Neujahrsempfang
Die Eröffnung des Familienzentrums mit Einweihung/Einsegnung
und gleichzeitigem Neujahrsempfang wird am Sonntag, 4. Januar
Ruwer
- 11 -
2015, um 15:00 Uhr sein. Eine persönliche Einladung erfolgt in den
nächsten Tagen. Ein „Tag der Offenen Tür“ wird im Laufe des Januar
stattfinden, sodass Jeder das neue Haus in Augenschein nehmen
kann. Ein genauer Termin wird an dieser Stelle bekannt gegeben.
Heinfried Carduck, Ortsbürgermeister
Aus der Sitzung des
Gemeinderates Waldrach am 11.11.2014
Engländerhütte
Die CDU-Fraktion beabsichtigt die sog. Engländer Hütte in Ordnung zu bringen. Im Januar 2014 wurde hierzu bereits durch die
CDU-Fraktion der Außenbereich gesäubert. Nach seinen Vorstellungen könnte hier mit Eigeninitiative eine neue Freizeitanlage entstehen. Ein genauer Arbeitstermin wird mitgeteilt.
Friedhofssatzung
Weiter teilte er mit, dass am 20.11.2014 ab ca. 15:30 Uhr eine Besprechung in der Verwaltung bezüglich der Vorbereitung der Änderung
der Friedhofssatzung und Gebührensatzung stattfinden wird. Alle
sind hierzu eingeladen.
Sendemast
Zum Thema Sendemast hatte er bereits in einer früheren Sitzung
Stellung bezogen. Bürgermeister Busch hat die SGD-Nord in Trier
gebeten eine weitere Sicherheitsmessung durchzuführen. Die Messung sei bisher noch nicht erfolgt.
Wegebau
Die Reparatur der Bitumenfläche im Weinberg hat rd. 1.400,00 Euro
gekostet. Die Befestigung und Neuanlage der Wege im unteren Friedhofsteil ist abgeschlossen. Die Kosten beliefen sich auf rd. 1.600,00 €.
Homepage
Zur Anfrage der SPD-Fraktion für die Gestaltung der Internetseite
wird der Vorsitzende, wenn gewünscht, in einer der nächsten Sitzungen einen eigenen Tagesordnungspunkt aufnehmen. Dann müsste
u.a. über die Finanzierung beraten werden.
Familienzentrum
Der ehrenamtliche Jugendpfleger der Ortsgemeinde ist derzeit mit
der Planung zur Gestaltung der Jugendräume beschäftigt.
Haushaltssatzung und den Haushaltsplan 2014 / 2015
Nach einer kurzen Einführung in das Thema erteilte der Vorsitzende das Wort an Herrn Breser. Auf Wunsch der Ratsmitglieder
erläuterte Herr Breser dem Rat die Doppik. Er erörterte hierzu
die verschiedenen Bestandteile des Haushaltsplanes (Ergebnishaushalt, Finanzhaushalt und Investitionsplan) detailliert und die
Zusammenhänge zwischen diesen Haushalten. Weiter erläuterte er
die sog. Teilhaushalte an verschiedenen Beispielen. Insbesondere
verdeutlichte Herr Breser dies an den Produkten 61100 und 61200.
Anschließend erläuterte er die Haushaltssatzung mit den einzelnen Haushaltsdaten. Im Anschluss an diese Ausführungen wurde
nochmals kurz auf die geplanten Investitionen der Ortsgemeinde
eingegangen. Nach dem vorliegenden Investitionsplan investiert die
Ortsgemeinde in den beiden Jahren rd. 4,1 Mio. Euro. Zur Finanzierung muss die Ortsgemeinde Kreditermächtigungen in Höhe von rd.
2,7 Mio. Euro aufnehmen. Damit steigt die Verschuldung deutlich
an. Dennoch sollte nicht unerwähnt bleiben, dass die Ortsgemeinde
erhebliche Investitionen in der Vergangenheit geleistet hat.
Im Anschluss an diese Ausführungen ergab sich die eine oder
andere Frage, die durch den Vorsitzenden bzw. durch Herrn Breser
abschließend beantwortet werden konnten.
Anschließend stellte der Vorsitzende den vorliegenden Entwurf der
Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2014 / 2015 zur Abstimmung.
Der Rat nahm ihn ohne Gegenstimme an.
Nachrichten und Mitteilungen
aus dem
Gemeinde- und Vereinsleben
Verbandsgemeinde
Herzsport-Verein Hermeskeil e.V.
Übungsplan vom 24. November bis 28. November 2014
Prävention- und Rehabilitationsport unter ärztlicher Aufsicht
Ansprechpartner:
Melanie Kolling, Übungsleitung: Tel.: 06586 677
Vorsitzende: Dr. D. Schätzer-Klotz, Tel. 06503 800591 (AB, Rückruf)
Übungsleiter für Herzsport gesucht.
Ausbildung/Lizenzerwerb über Verein möglich
Ausgabe 47/2014
Montag, 24. November 2014
Kleine Sporthalle Gymnasium
17.30-18.25 Uhr Einführungsgruppe (1)
18.35-19.30 Uhr Übungsgruppe (2)
Übungsleitung: Bettina Reichert
Ärztl. Leitung: Dr. Hesse (1), Dr. M. Wagener (2)
Dienstag, 25, November 2014
Kleine Sporthalle Gymnasium
17.30-19.00 Uhr Trainingsgruppe
Übungsleitung: Monika Becker
Ärztl. Leitung: Dr. D. Schätzer-Klotz
19.00-20.00 Uhr Pilates
Bauch, Beine, Po
Anmeldung bei: Melanie Kolling,
Donnerstag, 27. November 2014
Kleine Sporthalle Gymnasium
17.00-18.00 Uhr Präventionskurs
Wirbelsäulengymnastik, Atem- und Entspannungsübungen
Übungsleitung: Elke Kurz, ohne Arzt
Freitag, 28. November 2014
17.30-18.25 Uhr Einführungsgruppe (1)
18.35-19.30 Uhr Präventionsgruppe ohne Arzt
Übungsleitung: Melanie Kolling
Ärztl. Leitung: Dr. Hesse (1)
Deutsches Rotes Kreuz,
Ortsverein Ruwertal +
Vorderer Hochwald e.V.
Blutspendetermine
Thomm im Bürgerhaus
am Mittwoch, 26. November 2014
von 17.30 bis 20.30 Uhr
Mertesdorf im Bürgerhaus
am Mittwoch, 03. Dezember 2014
von 17.30 bis 20.30 Uhr
Pluwig im Johannesberg-Haus
am Mittwoch, 10. Dezember 2014
von 17.30 bis 20.30 Uhr
Waldrach in der Ruwertalschule
am Mittwoch, 17. Dezember 2014
von 17.30 bis 20.30 Uhr
Besondere Hinweise für alle Blutspender!
Gesunde Personen zwischen dem 18. und 71. Lebensjahr dürfen Blut spenden. Neuspender dürfen bis zum Vorabend des 69.
Geburtstages Blut spenden. Wer gesund ist und vom Arzt jeweils zur
Spende zugelassen wird, darf sogar nach dem 72. Geburtstag weiter
Blut spenden. Für alle Blutspender, besonders für Erstblutspender
ist folgendes zu beachten: Der Erstblutspender sollte mindestens 45
Minuten vor Terminende zur Blutspende anwesend sein. Wir bitten
alle Spender, besonders die Erstblutspender, ein gültiges Personaldokument mit Lichtbild vorzuweisen.
Tag der offenen Tür am MPG
Das MPG Trier öffnet seine Türen
Am Freitag, dem 28. November 2014, haben ab 14.00 Uhr die Eltern
zukünftiger Sextaner die Gelegenheit, das Bildungsspektrum des
Max-Planck-Gymnasiums kennen zu lernen.
Informationen über das mathematisch-naturwissenschaftliche Profil, das ganztagsschulische Angebot, das besondere pädagogische
Konzept des eigenverantwortlichen Lernens und die Förderungen
im Bereich der Musik (Bläserklasse) oder des Sports (Sportklasse)
werden den interessierten Eltern und Kindern an diesem Tag geboten. Auch stellen sich alle Fächer in gesondert ausgewiesenen Klassenräumen dem neugierigen Publikum vor. Die Informationsrunden
starten jeweils um 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr in der Aula des MaxPlanck-Gymnasiums. Parallel zu der Informationsveranstaltung für
Erwachsene in der Aula werden die Kinder in einer MPG-Rallye
erste Einblicke in das Schulleben erhalten. Hier experimentieren
sie, treiben Sport und singen oder sprechen in der Fremdsprache.
Begleitet werden sie dabei durch Lehrkräfte und MPG-Schülerinnen und Schüler. Treten Sie auch in unsere Fach- und Klassenräume
ein. Dort erhalten Sie weitere Informationen zu unseren Schwerpunkten und zu unserer schulischen Arbeit. Weitere Informationen
finden sich unter www.mpg-trier.de. Rückfragen können natürlich
an info@mpg-trier.de gerichtet werden. Die Schulgemeinschaft des
Max-Planck-Gymnasiums freut sich auf Ihr Kommen.
verantwortlich: Armin Huber, Schulleiter
Ruwer
- 12 -
Ausgabe 47/2014
Ruwer
- 13 -
Ausgabe 47/2014
Ruwer
- 14 -
Ausgabe 47/2014
Ruwer
- 15 -
Prämienanträge für Winzer ab 2015
Landschaftselemente im FLOrlp überprüfen
Ab 2015 können Winzer den Antrag für Flächenprämien stellen, weil die Zahlungsansprüche neu verteilt werden. Im Vorgriff
auf den Antrag werden Winzer und auch Landwirte zurzeit an
der Überarbeitung des Landschaftselemente-Katasters beteiligt.
Landschaftselemente sind z.B. Weinbergsmauern, Feldgehölze,
Baumreihen, Feuchtgebiete usw.. Landschaftselemente sind wie
die landwirtschaftlich bewirtschafteten Flächen auch beihilfefähig.
Daher lohnt es sich jetzt, die von der zuständigen Kreisverwaltung
gelieferten Flächenlisten zu überprüfen. Worauf es ankommt und
wie man das System Flächeninformation online (FLOrlp) dazu einsetzen kann, erklären die Kollegen des DLR Eifel in einem Seminar
am 25.11.2014 im Internet, an dem Sie, sofern Sie über einen Internetzugang verfügen, von zu Hause aus teilnehmen können. Wie Sie
sich in das Webseminar einklinken können, entnehmen Sie bitte der
folgenden Pressemitteilung:
Landschaftselemente im FLOrlp überprüfen!
Landwirte haben immer häufiger Bewirtschaftungsauflagen (Pflugverbot, Überschwemmungs-, Feucht- und FFH-Gebiete, Landschaftselemente, usw.) einzuhalten. Aktuell steht die Überprüfung
der Landschaftselemente an, diese erfolgt mit Hilfe der Internetplattform FLOrlp. Wie Sie dieses Programm richtig nutzen können,
erfahren Sie in einem Webinar, dass vom DLR Eifel angeboten wird.
Das Webinar findet am 25.11.2014 von 19.30 Uhr bis ca. 21.00 Uhr
statt. Hier stellen Nikolaus Schackmann und Arno Grün vom DLR
Eifel das FLOrlp vor, beantworten Fragen und geben Erläuterungen zum Umgang mit dieser Internetplattform. Die Informationsveranstaltung findet als Webinar statt - Sie müssen also nirgendwo
hinfahren, wenn Sie teilnehmen wollen. Setzen Sie sich bequem vor
Ihren Computer und nehmen einfach per Internet und Telefon teil.
Vom heimischen Computer aus hören Sie den Vortrag, sehen die
Folien auf Ihrem Bildschirm und können Herrn Schackmann und
Herrn Grün Fragen stellen und miteinander diskutieren. Das spart
Zeit und vermeidet lange Anfahrten. Kosten entstehen für Sie lediglich für ein Telefongespräch ins Deutsche Festnetz - wenn Sie eine
Flatrate haben also keine.
Nach der Anmeldung per Mail an webinar.dlr-eifel@dlr.rlp.de
erhalten Sie per Mail einen Link mit Erläuterungen zur Einwahl
in das Webinar. Nähere Informationen erhalten Sie auch bei Arno
Grün, Tel.: 06561/9480-409 und Bianca Haack, Tel.: 06561/9480-492.
Volkshochschule
VHS Gusterath, Pluwig, Schöndorf,
Holzerath, Bonerath, Hinzenburg
Öffnungszeiten des VHS-Büros
Am Schulplatz 1, 54317 Gusterath
Öffnungszeiten
montags von 16.00 - 17.00 Uhr
mittwochs von 17.00 - 19.00 Uhr
und nach Absprache
Telefon: 06588/1421
(Anrufbeantworter außerhalb der Geschäftszeiten)
Telefon (privat) Monika Straßel: 06588/2915 (in dringenden Fällen)
e-mail: monika.strassel@web.de - bitte unbedingt unter Betreff
“vhskurs...” angeben
Ausgabe 47/2014
Herz-Chakra-Meditation
Diese sanfte und gleichzeitig aktive Meditationstechnik öffnet das
Herz-Chakra und weckt somit Gefühle der Freude und des inneren Friedens. Diese Einzelveranstaltung findet am Montag, den
24.11. von 19.00 Uhr bis 20.15 Uhr im Kindergarten in Pluwig statt.
Anmeldung im VHS-Büro, Tel. 06588/1421. Bitte 10 Minuten vor
Beginn da sein. Bitte bringen Sie mit: (Yoga)matte, Kissen, Decke,
warme Socken.
Leitung: Frau B. Gorges
Kostenbeitrag: 3 Euro.
Französisch für Anfänger
Vorbesprechung für den geplanten neuen Kurs am 01.12
Haben Sie Mut zur Erlernung der Sprache unseres wichtigen europäischen Nachbars! In jedem Alter kann man eine neue Sprache
erlernen oder auffrischen. Die unverbindliche Vorbesprechung für
den neuen Kurs findet am Montag, den 01.12. um 19.30 Uhr im
VHS-Raum statt. Dort wird der eventuelle Beginn und der genaue
Kurstermin festgelegt. Die Leitung wird die langjährige Kursleiterin, Frau Hoffmann, übernehmen.
Tastschreiben am Computer im 10-Finger-System
Beginn im neuen Jahr geplant
Ohne Computer geht es nicht mehr, das steht fest. Um die Tastatur
schneller und sicherer bedienen zu können, gibt es die Möglichkeit,
das 10-Fingerschreiben zu erlernen.
Dieser Kurs kann von Kindern ab ca. 10 Jahren besucht werden.
Doch es gibt auch Jugendliche oder Erwachsene, die schneller schreiben möchten und diese Kurse besuchen.
Wer sich angesprochen fühlt, ist willkommen.
Geplante Uhrzeit: donnerstags 18.00 Uhr
Geplanter Ort: Seniorenzentrum Pluwig
Leitung: Frau Bach, Berufschullehrerin, Trier.
Anmeldungen ab sofort für den Kurs im neuen Jahr.
Bonerath
Freiwillige Feuerwehr
Am Sa., 22.11.2014, findet die Abschlussübung der freiwilligen Feuerwehr statt. Treffpunkt ist um 19:00 Uhr im Feuerwehrhaus. Um
vollzähliges Erscheinen wird gebeten.
Gemeinsames Kegeln in Schöndorf
Näheres siehe unter Schöndorf.
Farschweiler
Heibutzer / Kuckuck
Mitgliederversammlung
Da bei unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am 02.11.2014
kein neuer Vorstand gewählt wurde, lädt der kommissarische Vorsitzende Daniel Heinz zur erneuten Mitgliederversammlung am
14.12.2014 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus Farschweiler ein.
Hierbei sind alle gefragt, die Interesse haben, auch weiterhin den
Karneval in Farschweiler am Leben zu halten.
Sollte sich auch dann kein neuer Vorstand finden, wird dem kommissarische Vorstand nichts übrig bleiben, den Verein aufzulösen.
Deshalb bitten wir um die Dringlichkeit dieser Sitzung.
Um rege Teilnahme wird gebeten.
der kommissarische Vorstand
Ruwer
- 16 -
Ausgabe 47/2014
Heimat- und
Verkehrsverein Farschweiler e.V.
Gutweiler
Nikolauswanderung 2014
Sozialverband VdK Pluwig-Gusterath
Der Heimat- und Verkehrsverein Farschweiler e.V., sowie das Team
der Wallaby‘s Grillhütte laden alle - egal ob groß oder klein - am
Sonntag, den 7. Dezember wieder zur traditionellen Nikolauswanderung durch den vorweihnachtlichen Farschweiler Hochwald ein!
Start ist um 16.30 Uhr am Dorfplatz in Farschweiler. Bei hoffentlich
idealem Winterwetter wandern wir im Fackelschein Richtung Grillhütte Wallabys: Dauer der Wanderung ca. 1 Std. (Sollte das Wetter
doch nicht so ideal sein, verkürzt sich dieser Programmpunkt entsprechend ...). Bei Ankunft an der Grillhütte wartet auf die „Kleinen“
ein heißer Kinder-Punsch und auf die „Großen“ ein kräftigender
und wärmender Schluck Glühwein! Draußen am Lagerfeuer kann
man es sich bei Stockbrot und Marshmallows nochmals gemütlich
machen, oder man lässt den Tag in der Grillhütte bei einer der tollen
Köstlichkeiten der Speisekarte vom Wallabys-Team ausklingen.
Natürlich lässt der Nikolaus es sich an solch einem Tag nicht nehmen und schaut nochmals persönlich vorbei, um die anwesenden
Kinder mit einer kleinen Überraschung zu erfreuen. Der Heimatund Verkehrsverein Farschweiler e.V., das Team der Wallaby‘s Grillhütte, sowie der Nikolaus freuen sich auf euer Kommen!
Weihnachtsfeier 2014
Näheres hierzu siehe unter Gusterath.
Herl
Jugendgruppe
Winterkaffee
am 23. November
Gusterath
im Bürgerhaus Herl ab 14.00 Uhr
„Sprechstunde“ der Lebensberatung Hermeskeil in der Kindertagesstätte Gusterath
Kaffee, Kuchen, Crepes und Glühwein
Tür- und Adventkränze
weihnachtliche Dekorationen
deftige Bratwurst und Gulaschsuppe ab 16.00 Uhr
tolle Gewinne bei unserer Tombola
Wir freuen uns auf einen stimmungsvollen Nachmittag.
Ihre Herler Jugend
Über Kuchenspenden würden wir uns sehr freuen.
Wer mit Kindern lebt und sie in der
heutigen Zeit versucht zu erziehen,
hat oft Fragen und Zweifel am eigenen Erziehungsverhalten. Unsicherheiten, Ängste sind an der Tagesordnung. Sie sind als Eltern nicht
sicher, was für die Entwicklung des Kindes das Beste wäre. Ihre
Familie befindet sich in einer schwierigen Phase, Sie fühlen sich mit
der momentanen Situation überfordert. Sie wären froh, Sie könnten
sich mit jemand darüber austauschen. Dann sind Sie in der offenen
Sprechstunde richtig. Haben Sie den Mut mit Ihren Anliegen zur
Sprechstunde zu kommen. Ihre Anliegen werden vertraulich behandelt. Die Beratung ist für Sie kostenfrei.
Die Sprechstunde in der KITA Gusterath findet statt am Donnerstag, 27. November 2014, von 8:30 - 10:30 Uhr.
Sozialverband VdK Pluwig-Gusterath
Weihnachtsfeier 2014
Liebe Kameradinnen und Kameraden,
es ist schon Tradition mit unserer Weihnachtsfeier. Sie findet statt am
Sonntag, dem 7. Dezember 2014, um 15.00 Uhr im Bürgerhaus in Pluwig. Der VdK-Ortsverband Pluwig-Gusterath lädt aus diesem Grund
auch dieses Jahr wieder alle Mitglieder mit Partner dazu recht herzlich
ein. Kommen Sie und feiern Sie mit uns diesen schönen Nachmittag,
der umrahmt wird von der Feuerwehrkapelle Pluwig. Damit wir besser
planen können, melden Sie sich bitte bis zum 02.12.2014 bei: Werner
Berens, Im Flürchen 4, 54317 Gusterath, Tel.: 06588/2374, Reinhold
Wollscheid, Brunnenstr. 8a, 54317 Gusterath, Tel.: 06588/1887 oder
Renate Kirsten, Im Brühl, 54317 Gutweiler, Tel.: 06588/1835
Lebendiges Gusterath - Einladung
Zu unserem nächsten Treffen laden wir alle Interessierten ein Montag, 24. November um 16.00 Uhr ins Bürgerhaus. Es ist unser
letztes Treffen in diesem Jahr. Bei Kaffee und Kuchen halten wir
Rückblick auf das Jahr 2014 und planen das neue Jahr - Termine,
Vortragsthemen etc..„Lebendiges Gusterath“ hat sich u.a. Nachbarschaftshilfe im alltäglichen Leben zum Ziel gesetzt, sei es für ältere
Mitbürger oder junge Familien mit Kindern. Wenn Sie Hilfe benötigen, Ihr hilfsbereiter Nachbar aber nicht erreichbar ist, wählen Sie
die Tel.-Nr.: 06588 / 910 349, wir werden helfen bzw. Hilfe organisieren. Voraussehbare Termine (Fahrdienste, Einkaufen, Babysitten, PC-Hilfe, Hausaufgabenhilfe / Nachhilfe, Hilfe bei Behörden /
Schriftverkehr etc.) bitte rechtzeitig unter o.g. Telefon-Nr. anfordern
bzw. für den Bedarfsfall vorsehen (z.B. Schnee räumen). Lernen Sie
bei Kaffee und Kuchen die Leute kennen, die ihre Hilfe anbieten.
Wer keine Fahrgelegenheit hat, meldet sich bitte rechtzeitig unter
Tel.-Nr.: 06588 / 910 349 - ein Fahrdienst ist eingerichtet, wir holen
Sie von zu Hause ab. Kuchenspenden bitte bei Marlies Wollscheid
(Tel.: 06588 / 74 88) mitteilen.
Hinzenburg
Gemeinsames Kegeln in Schöndorf
Näheres siehe unter Schöndorf.
Holzerath
Gemeinsames Kegeln in Schöndorf
Näheres siehe unter Schöndorf.
Holzerath
Kasel
Jugendring-Info
Weihnachtsbäckerei
Die Weihnachtsbäckerei im Jugendraum (Gemeindehaus Kasel)
öffnet wieder ihre Türen. Auch im Jahr 2014 können Grundschulkindern mit erfahrenen Helferinnen Plätzchen backen.
Termine:
Dienstag, 25.11. für das 1. Schuljahr
Dienstag, 02.12. für das 2. Schuljahr
Dienstag, 09.12. für das 3. Schuljahr
Dienstag, 16.12. für das 4. Schuljahr
jeweils von 15.00 bis 17.00 Uhr
3 Euro Kostenbeitrag bitte mitbringen.
Am 16.12. können alle Kinder ihre gefüllten Tüten ab 16.45 Uhr im
Gemeindehaus abholen! Anmeldungen nur über diese Mailadresse:
Weihnachtsbacken@googlemail.com
Sankt Nikolaus
Auch in diesem Jahr besucht der Nikolaus die Kleinen unseres Dorfes.
Am Freitag, 05.12.2014 werden drei Männer ab 17.00 Uhr ihre
Runde durch Kasel machen. Besuche anmelden unter Tel. 57661
oder jugendringkasel@gmail.com. Bitte Adresse, Telefonnummer
und Anzahl der Kinder angeben. Danke!
Ruwer
- 17 -
Herzliche Einladung zum offenen Nähtreff
Oft nimmt man sich zu Hause vor etwas zu nähen, aber dann kommt
doch immer irgendetwas dazwischen, deshalb wollen wir in geselliger Runde kreativ werden. Wir treffen uns zum Gedanken, sowie
Ideenaustausch und natürlich zur gegenseitigen Unterstützung bei
unseren Projekten. Egal ob Anfängerin oder Fortgeschrittene, was
zählt sind die gute Laune und der Spaß an Näharbeiten.
Wir treffen uns jeden ersten Freitag im Monat von 18.00 - 21.00 Uhr
im Jugendringraum im Bürgerhaus in Kasel. Die nächsten Termine
05.12.14 und 19.12.14
Bitte mitbringen: Nähmaschine, evtl. Verlängerungskabel, Schnittmuster, Stoffe und was sonst noch zum Nähen benötigt wird.
Natürlich darf auch gestrickt, gestickt und gehäkelt werden.
Coole Sachen selber machen - Nähworkshop
Ein Workshop für Kinder ab 9 Jahren, die schon nähen können oder
es versuchen wollen.
Wir wollen uns am 18.12.14 um 15.00 Uhr im Bürgerhaus in Kasel
treffen, gemeinsam mit der Hand oder der Maschine nähen und am
Ende geht jeder mit einem selbstgenähten Projekt nach Hause. Mitzubringen: Nähmaschine, Schere, Stifte, 2€ Materialkosten….
Anmeldung unter: annesunshine@web.de
Freundes- und Förderverein
der GS Mertesdorf-Kasel
Näheres siehe unter Mertesdorf.
Ausstellung und Verkauf
„Rund um Weihnachten“
Näheres siehe unter Mertesdorf.
Holzerath
Korlingen
Sozialverband VdK Pluwig-Gusterath
Weihnachtsfeier 2014
Näheres hierzu siehe unter Gusterath.
Holzerath
Lorscheid
Fahrt zum
Weihnachtsmarkt nach Saarlouis
Die Mittwochsfrauen planen eine Fahrt am 13.12.2014 zum Weihnachtsmarkt in Saarlouis. An diesem Tag findet dort zusätzlich ein
„Late-Night-Shopping“ statt, so dass je nach Wunsch auch noch die
Möglichkeit eines Einkaufsbummels besteht.
Abfahrt ist um 14.00 Uhr in Lorscheid, Rückfahrt um 21.00 Uhr
ab Saarlouis. Der Preis beträgt 19 Euro pro Person (Mindestteilnehmerzahl 20 Personen). Jedermann kann sich bis zum 03.12.14
sowohl direkt bei Heike Dixius (Tel. 06500/289) oder auch bei Vera
Thömmes (Tel. 0151/14777760) anmelden.
Reservistenkameradschaft Lorscheid
Die RK-Lorscheid lädt ihre Mitglieder zu einem „gemütlichen“
Abend nach Fell zum Schützenhaus ein. Zu diesem Zweck treffen
wir uns am Freitag, 21.11.2014, 19.00 Uhr, in der Gaststätte Wirtsgarten in Lorscheid. In Fell besteht für Interessierte die Möglichkeit
verschiedene Schießarten kennen zu lernen. Die Rückfahrt ist organisiert. Über eine rege Teilnahme würden wir uns freuen.
HVV
Arbeitseinsatz
Liebe Vereinsmitglieder,
für dieses Jahr gibt es noch einen Arbeitseinsatz an der Grillhütte.
Termin: Samstag, 22.11.2014
Uhrzeit: ab 09:30 Uhr
Wir bitten unsere Mitglieder um zahlreiches Erscheinen.
Bis dahin
Euer Vorstand
Ausgabe 47/2014
Mertesdorf
Holzerath
Freundes- und Förderverein
der GS Mertesdorf-Kasel
Am 16.10.2014 fand in der GS Mertesdorf die Jahreshauptversammlung des Freundes- und Fördervereins statt. Dabei wurde ein neuer
Vorstand gewählt. Er setzt sich wie folgt zusammen:
1. Vorsitzende: Esther Jansen
2. Vorsitzende: Simone Lauterbach
Kassenwartin: Tanja Theis
Schriftführerin: Ehrentraud Barbian
Beisitzerinnen: Christina Bootz, Rita Albrecht, Bettina Wilhelmi
Kassenprüferinnen: Sonja Modrok, Margit Herres
Der Freundes- und Förderverein der GS Mertesdorf-Kasel hat sich
zur Aufgabe gesetzt, die Lehrmittel zu ergänzen, sonstige den Bildungszielen der Schule dienende Anschaffungen zu ermöglichen
und förderungswürdige Anliegen zu unterstützen, soweit dafür
öffentliche Mittel nicht oder nicht ausreichend zur Verfügung stehen. Ihm gehören zur Zeit 100 Mitglieder an.
GS Mertesdorf-Kasel
Ausstellung und Verkauf „Rund um Weihnachten“
Die GS Mertesdorf-Kasel lädt herzlich alle Eltern, Verwandten,
Bekannten und Interessierten am Freitag, dem 28.11.2014 von 15.00
- 18.00 Uhr ins Bürgerhaus Mertesdorf zur Ausstellung „Rund um
Weihnachten“ ein. Die Kinder der Grundschule und die Vorschulkinder der Kitas in Mertesdorf und Kasel werden in der kommenden
Woche in verschiedenen Projekten mit Lehrerinnen, Erzieherinnen
und Eltern basteln, malen, backen, kochen, singen, schauspielern
u.v.m. Das, was dabei entstanden ist, möchten Sie Ihnen auf Ausstellungstischen und in Darbietungen vorstellen. Sie können die weihnachtlichen Bastelarbeiten und Leckereien auch käuflich erwerben.
Der Förderverein bietet zudem Kaffee und Kuchen an.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Sonja Sommer, Schulleiterin
Holzerath
Ollmuth
Gemeinsames Kegeln in Schöndorf
Näheres siehe unter Schöndorf.
Holzerath
Osburg
Musikverein „Harmonie“ Osburg e.V.
Nikolaus
Dieses Jahr kommt der Nikolaus wieder nach
Osburg! Die Organisation übernimmt der
Musikverein Osburg. Informationen und
Buchung unter Tel.: 015788679051, E-Mail:
info@musikverein-osburg.de oder unter nikolaus.musikverein-osburg.de
Anmeldeschluss: 29.11.2014
Ruwer
- 18 -
Ausgabe 47/2014
Schöndorf
Holzerath
Not- und Katastrophenhilfe
Schöndorf - Heddert e.V.
Nikolausmarkt
AM 30. NOVEMBER 2014
AB 11 UHR, AUF DEM FESTPLATZ
zugunsten der Kinderkrebsstation Sumy Ukraine am
Samstag, den 29. November 2014 auf der Burg Heid
Ab 14.00 Uhr begrüßt die Not- und Katastrophenhilfe SchöndorfHeddert eV. ihre großen und kleinen Gäste von nah und fern.
Während Sie gemütlich über unseren Nikolausmarkt an zahlreichen
Verkaufsständen vorbei schlendern, können Sie sich bei Kaffee und
Kuchen, Glühwein, Kinderpunsch, Reibekuchen mit Apfelmus und
weiteren Leckereien stärken. Für die Kleinen haben wir eine Leseecke eingerichtet. Musikalisch umrahmt wird der Nachmittag von
den Jagdhornbläsern Freischütz Trier und dem Musikverein Holzerath. Wie jedes Jahr kommt natürlich auch der Nikolaus mit einer
Überraschung zu den kleinen Gästen.
Des weiteren bieten wir den Gästen einen kostenlosen Shuttle-Bus.
Wegen der großen Nachfrage wird auch in diesem Jahr ein großer
Bus eingesetzt. Parkmöglichkeiten und Haltestellen sind Dorfplatz
Schillingen, Dorfplatz Heddert und Schulhof Lampaden. Von dort aus
fährt ab ca.14.00 Uhr regelmäßig ein Bus zur Burg Heid und zurück.
Wir wünschen allen Gästen einen angenehmen Aufenthalt.
Malteser Hilfsdienst Schöndorf
Einladung
15.00 Uhr Musikverein Osburg
16.00 Uhr Kindersingen der Grundschule Osburg
17.00 Uhr Besuch vom Nikolaus
18.00 Uhr Verlosung
Die Interessengemeinschaft "Osburger Weihnachtsmarkt"
freut sich auf Ihren Besuch und wünscht Ihnen eine schöne
Weihnachtszeit.
grafik: stefan stüber, stueber-art.de
grafik: stefan stüber, stueber-art.de
Holzerath
Pluwig
Sozialverband VdK Pluwig-Gusterath
Weihnachtsfeier 2014
Näheres hierzu siehe unter Gusterath.
Holzerath
Riveris
Einladung zur Nikolausfeier der
FFW Riveris, des HKV und MGV
Am Sonntag, den 07.12.2014, findet um 15:30 Uhr im Gemeindehaus die traditionelle Nikolausfeier der Ortsvereine FFW Riveris,
HKV und MGV statt.
Zu dieser Feier sind alle Kinder aus Riveris sowie die Kinder der
auswärtigen Vereinsmitglieder der Ortsvereine (bis 9 Jahre!) mit
ihren Eltern und Großeltern recht herzlich eingeladen!
Damit wir entsprechend planen und der Nikolaus sich vorbereiten
kann, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung bei den nachstehend
aufgeführten Personen bis spätestens 30.11.2014:
Heike Schünemann, Stauseestraße 1, 54317 Riveris - Tel: 06500 7787
Doris Andres, Morscheider Straße 3, 54317 Riveris - Tel: 06500 8591
Freiwillige Feuerwehr Riveris
Liebe Riveriser Bürger, liebe Freunde und Gönner
der Freiwilligen Feuerwehr,
am Samstag, den 22.11.2014 um 16.30 Uhr führen wir unsere diesjährige Jahresabschlussübung auf dem Gemeindeplatz in Riveris
durch. Hierzu laden wir recht herzlich ein und freuen uns auf zahlreiche Besucher. Die Alarmierung erfolgt über die Sirene.
Wir wünschen euch schon jetzt einen interessanten Verlauf der
Übung und stehen anschließend gerne für Fragen und Anregungen
im Feuerwehrhaus zur Verfügung.
Der Besuchs- und Begleitungsdienst der Schöndorfer Malteser lädt
alle Seniorinnen und Senioren der Pfarrei Schöndorf (mit Lonzenburg und Raulsmühle), besonders die Behinderten und Kranken, zu
der diesjährigen Nikolausaktion ein:
Donnerstag, 4. Dezember 2014,
15.00 - 18.00 Uhr Bürgerhaus Schöndorf
Es erwartet Sie ein gutes Programm mit den Grundschulkindern,
den KiMuTa’s - den kirchenmusikalischen Talenten der Pfarrei und
unserem Männertreff Schöndorf.
Für Speis und Trank ist bestens gesorgt. Für diejenigen, denen der
Weg zu weit oder zu beschwerlich ist, wird ein Fahrdienst eingerichtet (falls gewünscht, bitte bei der Anmeldung Bescheid sagen).
Wir bitten um Anmeldung bis 30. November bei:
Günter Rommelfanger, Tel. 06588-7650
Gisela Kaufmann, Tel. 06588-7025
Doris Ramin, Tel. 06500-7177366
Pauline Braun, Tel 06588-2308
Es wartet eine kleine Überraschung auf Sie!
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Gemeinsames Kegeln in Schöndorf
Das traditionelle Kegeln im Gasthaus Backes am 29.11.2014 hat
wieder ein starkes Echo gefunden. Zahlreiche Mannschaften haben
sich gemeldet, um für einen guten Zweck zu kegeln. Wir möchten
alle Teilnehmergruppen bitte, ca. 15 Minuten vor der angegebenen
Zeit anwesend zu sein. Das Startgeld pro Teilnehmer beträgt 3,- €.
Folgende Startzeiten sind ausgelost worden:
11:30 Uhr
Frauengemeinschaft Schöndorf
12.00 Uhr Knapp danewend
12.30 Uhr Jugendfeuerwehr Schöndorf
13.00 Uhr FFW Schöndorf
13.30 Uhr TUS Holzerath „Männer 2.Weg“
14.00 Uhr Gymnastikgruppe Ollmuth
14.30 Uhr FFW Ollmuth
15.00 Uhr FC Schöndorf
15.30 Uhr Malteser Schöndorf
16.00 Uhr FFW Gusterath
16.30 Uhr
Plan B für 6
17.00 Uhr
MGV Harmonie Schöndorf
17.30 Uhr
Lechtal Jungs
18.00 Uhr
Traktorfreunde Holzerath
18.30 Uhr Männer vom Set
19.00 Uhr FWG Schöndorf
19.30 Uhr
FFW Hinzenburg
20.00 Uhr Kellergeister
20.30 Uhr
Narretei der Pfarrei
Die Siegerehrung findet um 21.00 Uhr und anschließend die Verlosung statt. Wir wünschen allen Keglerinnen und Keglern „Gut Holz“.
„Narretei der Pfarrei“
Ruwer
- 19 -
Sommerau
Holzerath
Sozialverband VdK Pluwig-Gusterath
Weihnachtsfeier 2014
Näheres hierzu siehe unter Gusterath.
Holzerath
Thomm
Bergmannskapelle Glück-Auf Thomm
Weihnachtliche Stimmung am alten Kirchturm in Thomm
Treffen am 25.11.14, 19.30 Uhr Gasthaus Zur Post
Die Teilnehmer treffen sich am Dienstag, dem 25.11.14 um 19.30
Uhr im Vereinslokal zur Post. Wir informieren über den aktuellen
Stand und wollen weitere Organisationspunkte besprechen.
Probentermine
21.11.14, 19.30 Uhr Pfarrheim Alter Kindergarten
26.11.14, 19.30 Uhr Registerprobe - Infos in der Probe
28.11.14, 19.30 Uhr Vereinslokal „Zur Post“
03.12.14, 19.30 Uhr Registerprobe - Infos in der Probe
05.12.14, 19.30 Uhr Generalprobe für Barbaramesse
12.12.14, 19.30 Uhr Vereinslokal „Zur Post“
19.12.14, 19.30 Uhr letzte Probe 2014
Weihnachtsferien
Probentermine Januar 2015 - bitte vormerken
09.01.15, 19.30 Uhr 1. Probe im neuen Jahr
16.01.15, 19.30 Uhr Vereinslokal „Zur Post“
23.01.15, 19.30 Uhr Vereinslokal „Zur Post
30.01.15, 19.30 Uhr Vereinslokal „Zur Post“
Auftritte
So. 07.12.14, 10.45 Uhr Barbaramesse
Mi. 24.12.14, Christmette in Thomm
Sonstige Termine
Sa. 20.12.14, 14.00 Uhr „Weihnachtliche Stimmung“ am
alten Kirchturm in Thomm
Weitere Infos: www.bergmannskapelle-thomm.de
Ausgabe 47/2014
Tanz- und Theatergruppe
Waldrach 1990 e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2014
Wann: Freitag, 28.11.2014
Ort: Landgasthof Simon, Waldrach
Beginn 19.30 Uhr
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Kassenbericht
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Wahl des Versammlungsleiters
7. Neuwahlen des Vorstandes
8. Satzungsänderung §11 Abs. 4) Vermögensverbleib bei einer
Vereinsauflösung
9. Beschlussfassung über vorliegende Anträge
10. Festlegung der Mitgliedsbeiträge
11.Sonstiges
Sollen zu entscheidende Themen zur Tagesordnung angefügt
werden, so bittet der Vorstand diese bis spätestens 4 Tage vor
der Jahreshauptversammlung schriftlich einzureichen an Email:
dstelker@t-online.de oder Post; Dieter Stelker, Beim Heiligenhäuschen 10, 54320 Waldrach.
Parteien
Freie Wählergruppe Kasel e.V.
Information für alle Mitglieder, Freunde und Bekannte
Die nächste Vorstandsitzung im Jahr 2014 findet am 28. November
2014, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus in Kasel statt.
Eine separate Einladung mit Tagesordnung wird den Vorstandsmitgliedern rechtzeitig zugestellt.
Bitte den Termin vormerken.
SPD-Ortsverein
Gusterath-Pluwig-Schöndorf
Holzerath
Waldrach
SPD-Ortsverein Gusterath-Pluwig-Schöndorf bietet
Eures-Grenzgängersprechstunde an!
2. VHS Chorprojekt
Am Mittwoch, dem 26.11.2014, findet von 18.00-20.00 Uhr im Heimathaus Gusterath die zweite Eures-Grenzgängersprechstunde für Arbeitnehmer/innen und Arbeitgeber/innen statt. Hier können Grenzgänger,
die in Luxemburg arbeiten, Fragen hinsichtlich des Arbeitsrechtes an
den „Eures-Berater“ der EU-Kommission Christian Schmitz stellen.
Herr Schmitz ist Regionsgeschäftsführer des DGB in Trier und besitzt
langjährige Erfahrung als „Eures-Berater“ der EU-Kommission. Die
Abkürzung „Eures“ steht für „European Employment Services“ und
stellt ein Kooperationsnetz dar, das die Mobilität von Arbeitnehmern
im europäischen Wirtschaftsraum fördern soll.
Kontakt: SPD-Ortsverein Gusterath-Pluwig-Schöndorf, Thomas
Schemer, Tel.: 06588/987248, Email: thomas.schemer@web.de
präsentiert sein
Abschlusskonzert
Kirchliche Nachrichten
Ev. Kirchengemeinde Ehrang
It´s easy…
Junge Stimmen singen ein kurzweiliges Programm mit Titeln von Juli, Silbermond,
John Lennon, Abba, und anderen. Lassen sie sich vom Spass des Chores und dem Groove
der Musik anstecken. Leitung: Christoph Lauterbach
Montag, 24. November 2014, 20.00 Uhr
Rathaus Waldrach
Der Eintritt ist frei!
Sonntag, 23.11.2014
10.00 Uhr, Gusterath, Ev. Gemeindehaus, Pfarrer Jens
11.15 Uhr, Mertesdorf-Grünhaus, Johannes-Kapelle, Pfarrer Jens
In beiden Gottesdiensten wird namentlich der Toten gedacht, die in
diesem Kirchenjahr gestorben sind.
Neuapostolische Kirche Mertesdorf
Samstag, 15. November 2014
18.00 Uhr Gottesdienst, zeitgleich Vorsonntags- und Sonntagsschule
Sonntag, 16. November 2014
Kein Gottesdienst
Mittwoch, 19. November 2014
19.30 Uhr Gottesdienst
Donnerstag, 20. November 2014
Kein Gottesdienst
Ruwer
- 20 -
Jugendgottesdienst in Schöndorf
Am 3. Adventssonntag, dem 14.12. findet um 18.00 Uhr ein weiterer
Jugendgottesdienst statt. Der Gottesdienst steht unter dem Motto:
Gaudete - Freut Euch. Im Anschluss an den Gottesdienst wird das
Adventsfenster am Andreashaus erleuchet und sich besinnlich auf
das nahende Weihnachtsfest eingestimmt.
Herzliche Einladung an die ganze Pfarreiengemeinschaft!!!
Pfarrei Schöndorf
Andreastag und „Neujahrsempfang“
Am Sonntag, 30. November 2014 (1. Advent) feiern wir, wie schon in
den letzten Jahren, in bewährter Weise unseren Pfarrpatron St. Andreas und den Beginn eines neuen Kirchenjahres auf besondere Weise:
10.45 Uhr Festhochamt in der Pfarrkirche,
mitgestaltet vom Projektchor
im Anschluss geht’s im Bürgerhaus weiter mit kurzen Vorträgen,
die das vergangene Kirchenjahr mit Zahlen, Daten und Fakten
noch einmal in Erinnerung rufen. Musikalische Beiträge sowie eine
Buchausstellung der Pfarrbücherei stehen auf dem Programm.
Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein - die Malteser bieten ein Mittagessen zum Preis von 6,- € pro Portion an: Rindfleisch
mit Remouladensoße, Mischgemüse und Kartoffeln.
Wie immer können Sie Essensbons bei Ansprechpartnern vor Ort
erwerben - ab dem 10.11. bis zum 23.11.2014
Bonerath: Marco Bernardy
Hinzenburg: Hermann Terres
Holzerath: Alois Kunz
Ollmuth: Gerd Dietzen
Schöndorf: Vera Gehlen
Ausgabe 47/2014
Sie alle, die diese Zeilen lesen,
sind herzlich eingeladen, mit uns zu feiern.
Nutzen Sie die Gelegenheit zur Einstimmung in die Adventszeit, ein
paar Stunden den Alltag zu vergessen, zur Ruhe zu kommen …
Frühschichten für
Grundschulkinder in der Adventszeit
Und wieder heißt es: Frühes Aufstehen macht Spaß!
Zusammen mit den Grundschulkindern wollen wir die Adventszeit
besonders gestalten und gemeinsam in den Frühschichten erleben.
An den Frühschichten teilnehmen heißt zwar: früh aufstehen, aber
es heißt eben auch: in Gemeinschaft mit Gott und Gleichaltrigen
singen, Geschichten hören und frühstücken.
So können wir gut gestärkt in den Tag starten.
Herzliche Einladung daher an alle Grundschulkinder, an unseren
Frühschichten teilzunehmen.
Eltern, die Interesse haben sich inhaltlich, musikalisch oder beim
Frühstück einzubringen, sind herzlich willkommen und melden sich
bitte bei der u. a. Ansprechpartnerin der jeweiligen Gemeinde.
Dieses Jahr finden die Frühschichten statt:
Farschweiler / Herl
- donnerstags, um 06.45 Uhr, Bürgerhaus Farschweiler
- 04.12., 11.12., 18.12.
Ansprechpartnerin: Sabine Cottez, Tel. 610
Lorscheid
- freitags!, um 06.15 Uhr, Dorfsaal Lorscheid
- 05.12., 12.12., 19.12
Ansprechpartnerin: Bärbel Schneider, Tel. 8493
Osburg / Thomm
- donnerstags, um 06.45 Uhr, Kirche (Kapelle) Osburg
- 04.12., 11.12., 18.12.
Ansprechpartnerin: Alexandra Barth, Tel. 988268
SPORT
INFO
Farschweiler
SV Farschweiler 1929 e.V.
Kreisliga D Mosel/Hochwald
Am Sonntag, den 23.11.2014 empfängt unsere Mannschaft die
Reserve des FC Schöndorf. Anpfiff ist um 14.30 Uhr
Die Mannschaft freut sich weiterhin auf ihre treuen Zuschauer und
hofft auf eine gute Unterstützung für dieses Spiel.
Das Training der Seniorenmannschaft ist immer mittwochs und freitags um 19.00 Uhr auf dem Sportplatz in Farschweiler.
Weitere Infos auf www.sv-farschweiler.de
Gusterath
DJK Pluwig/Gusterath 1925 e.V.
Näheres hierzu siehe unter Pluwig.
Gutweiler
SV Gutweiler
Heimspiel der Volleyball-Damen I
Am Samstag, den 22.11.2014 bestreiten die Mädels der 1. Mannschaft ab 15:00 Uhr ihren Heimspieltag. Der 1. Gegner ist die DJK
Pellingen und anschließend heißt der Gegner SV Gonzerath.
Den Mädels viel Erfolg!
Auswärtsspiel der Volleyball-Damen II
Unsere Mädels der 2. Mannschaft spielen am Sonntag, den 23.11.2014
um 10:00 Uhr in Ehrang gegen den TV Ehrang II. Viel Erfolg!
Heimspiele
Die Fußballer bestreiten innerhalb einer Woche 2 Heimspiele. Das
1. Heimspiel ist am Samstag, den 22.11.2014 um 17:45 Uhr gegen
die SG Issel.
Das 2. Heimspiel ist bereits am Mittwoch, den 26.11.2014 um 19:30
Uhr gegen die SG Rascheid.
Zuschauer sind herzlich willkommen!
Den Jungs viel Erfolg!
Spiele der Junioren-Mannschaften
Die F-Junioren der JSG Gutweiler spielen am Samstag, den
22.11.2014 um 11:00 Uhr in Trier-Pfalzel gegen die JSG Ehrang II.
Die E-Junioren der JSG Gutweiler spielen am Freitag, den 21.11.2014
um 17:30 Uhr in Trier-Feyen gegen die DJK St. Matthias II.
Bereits am 22.11.2014 um 11:00 Uhr bestreiten die E-Junioren ihr
nächstes Spiel in Gutweiler gegen die JSG Geisfeld II.
Die D-Junioren II der JSG Ruwertal spielen am Samstag, den 22.11.2014
um 12:30 Uhr in Trier-Tarforst gegen den FSV Trier-Tarforst III.
Den Mannschaften faire Spiele und viel Erfolg!
Mertesdorf
Holzerath
Lauftreff Mertesdorf
Klausenlauf
Am Sonntag, 23.11.2014, findet der diesjährige Klausenlauf des
Lauftreff Mertesdorf statt. Die Läufer/innen treffen sich um 08.30
Uhr an der Sportanlage Mertesdorf und fahren dann in Fahrgemeinschaften nach Klausen. Dort angekommen kehren wir kurz in die
Wallfahrtskirche ein und beten für lebenden und verstorbenen Vereinsmitglieder. Dann laufen wir los über Esch, Rivenich, Bekond,
Schweich, Longuich-Kirsch bis nach Mertesdorf. Es fährt wie immer
ein Begleitfahrzeug mit. Es werden natürlich auch Pausen gemacht.
Die Ankunft in Mertesdorf wird ca. um 12.00 Uhr erwartet.
Ruwer
- 21 -
Ausgabe 47/2014
Die Walker/innen treffen sich um 10.00 Uhr an der Sportanlage
Mertesdorf für eine 60minütige Walkingrunde.
Der Lauftreff Mertesdorf lädt auch Nichtmitglieder ein, am Klausenlauf teilzunehmen. Der Abschluss findet in diesem Jahr im Gasthaus Hühnerstall in Waldrach statt (ca. 13.00 Uhr).
HSG Mertesdorf/Ruwertal
Am kommenden Wochenende finden folgende Spielpaarungen in
der RTH statt:
Am Samstag beginnt um 16.00 Uhr die weibliche D-Jugend gegen
die DJK/MJC Trier.
Um 17.30 Uhr folgen die Mädels der weiblichen A-Jugend gegen
die HSG Kastellaun-Simmern.
Das letzte Heimspiel bestreiten die I-Damen um 19.30 Uhr gegen
den TV Bitburg.
Auswärts gehen folgende Mannschaften auf Punktejagd:
Am Samstag um 17.00 Uhr trifft die II-Herren auf die SG Gösenr./
Lauf. II in der Schulsporthalle Rhaunen.
Um 18.15 Uhr spielen die III-Herren gegen die HSG Tiefenst./
Algenr./Siesb. II in der Stadenhalle.
Am Sonntag um 13.00 Uhr spielt die gemischte E-Jugend gegen
Fortuna Saarburg in der Schulsporthalle.
Die weibliche C-Jugend trifft um 15.30 Uhr auf den SV Gerolstein
in der Grundschulturnhalle.
Das Lokalderby findet um 19.00 Uhr in der Stefan-Andres-Halle
statt. Dort spielt die I-Herren gegen die HSC Schweich II.
Morscheid
Holzerath
Holzerath
Osburg
KSV Osburg
Trainingszeiten Kegelsporthalle:
Jugend U10 & U14
Donnerstag, 15:00 - 17:00 Uhr
Freitag, 15:00 - 18:00 Uhr
Herren & U23 & U18
Dienstag, 17:00 - 21:00 Uhr
Donnerstag, 17:00 - 21:30 Uhr
10. Spieltag Saison 2014/15
KSV Osburg 1/Rheinland-Pfalz-Liga
Samstag, den 22.11.14 um 14:00 Uhr:
KSG Idar-Oberstein 1 - KSV Osburg 1 in Idar-Oberstein
KSV Osburg 2/Regionalliga
Sonntag, den 23.11.14 um 10:00 Uhr:
KSV Wincheringen 1 - KSV Osburg 2 in Wincheringen
KSV Osburg 3/Oberliga
Samstag, den 22.11.14 um 17:00 Uhr:
KSV Osburg 3 - KSV Eifel Butzweiler 2 in Osburg
KSV Osburg 4/Kreisliga
Samstag, den 22.11.14 um 15:00 Uhr:
KSV Osburg 4 - KSV Gerolstein 1 in Osburg
KSV Osburg 5/Kreisliga
Sonntag, den 23.11.14 um 15:00 Uhr:
SG Trier-Süd/Saarburg 3 - KSV Osburg 5 in Trier
TTC Osburg
SV Morscheid 1921 e.V.
Schiedsrichterausbildung
Hast Du bzw. haben Sie Interesse und Spaß Fußballspiele als
Schiedsrichter zu leiten? Der Fußballverband Rheinland bietet
Ende November/Anfang Dezember hierfür eine Ausbildung in Schweich an. Diese findet an einem Freitagabend sowie zwei Samstagen
statt. Der Anmeldeschluss für diesen Lehrgang ist der 28. November. Die anfallenden Kosten übernimmt natürlich der SV Morscheid. Ihr könnt Euch gerne bei Günter Meyer, Tel. 06500/1728,
hierüber informieren.
Fußball
A - Klasse Kreis Trier / Saarburg
Am Sonntag, 23. November, spielt die 1. Mannschaft um 15.00 Uhr
in Pellingen gegen die SG Franzenheim. Eine Woche später spielt
die Mannschaft dann samstags um 18.30 Uhr in Morscheid gegen
die SG Ehrang. Die Mannschaft hofft wieder auf viele Zuschauer
und eine gute Unterstützung.
D - Klasse Staffel Trier / Eifel
Am Sonntag, 23. November, spielt die 2. Mannschaft um 12.30 Uhr
in Udelfangen gegen den SV Udelfangen 2. Danach geht es für die
Mannschaft bereits in die Winterpause.
A - bis D - Jugend
Die Spielpaarungen und Informationen zu den einzelnen Jugendmannschaften können in der Rubrik Jugendspielgemeinschaft unter
Ruwertal eingesehen werden.
E - Jugend
Die Kinder der Jahrgänge 2004 und 2005 trainieren mit den jeweiligen Mannschaften der SG Ruwertal.
Bambinis
Am Dienstag, 25. November, sind die Kinder der Jahrgänge 2008
bis 2010 um 17.30 Uhr zu einer Bewegungsstunde auf dem schönen
Grün des Morscheider Sportplatzes recht herzlich eingeladen. Kinder, die noch nicht dabei waren, sind natürlich gerne willkommen.
Tischtennis
Am Donnerstag, 27. November, spielt die 1. Mannschaft um 20.00
Uhr in Morscheid gegen den TTC Sparkasse Trier.
Allgemein
Änderungen zum Spielbetrieb und aktuelle Hinweise der einzelnen
Abteilungen unter www.sv-morscheid.de!
Fanartikel
Der SVM bietet weiterhin Fanartikel für die (Winter)Saison an.
Das Sortiment besteht aus einem SV Morscheid Schal (9 €), einer
Mütze mit Vereinswappen (7 €) und ein Paar Handschuhen mit Vereinswappen (4 €). Diese 3 Artikel sind auch im Paket für nur 15 €
erhältlich. Der Verkaufspreis für die Pullover (ab Größe XL) mit
Vereinswappen beträgt gerade einmal 10 €. Wendet Euch einfach an
eines der Euch bekannten Vorstandsmitglieder.
I. Mannschaft
Fr., 21.11., 20:00 Uhr VfL Monzel II - TTC Osburg
Mo., 24.11., 20:00 Uhr TTC Osburg - TTSG 76 Wittlich IV
Mo., 08.12., 20:00 Uhr TTC Osburg - TTC Dorf
II. Mannschaft
Vorrunde beendet
III. Mannschaft
Mi., 26.11., 20:00 Uhr TTC Minderlittgen II - TTC Osburg III
Jugendmannschaft
Fr., 28.11., 18:30 Uhr VfL Traben-Trarbach - TTC Osburg
Mo., 01.12., 18:30 Uhr TTC Osburg - TTC Minderlittgen
Sa., 13.12., 16:30 Uhr TTV 1970 Dreis II - TTC Osburg
Trainingszeiten
montags ab 19:30 Uhr und freitags ab 20:00 Uhr
Jugendtraining montags 18:00 bis 20:00 Uhr
http://www.ttc-osburg.de
FSV Osburg 1928 e.V.
Termine
Abteilung Fußball
Senioren
Bezirksliga West
Samstag, den 22.11.14, 17.30 Uhr,
SG Thomm - SV Zeltingen-Rachtig, Kunstrasen Thomm
Kreisliga C
Sonntag, den 23.11.14, 13 Uhr,
SG Rascheid II - SG Thomm II, Rasenplatz Geisfeld
Kreisliga D
Sonntag, den 23.11.14 spielfrei
Frauen Kreisklasse
Sonntag, den 23.11.14, 16.30 Uhr,
FSG Thomm - FSG Saarburg (9er), Kunstrasen Thomm
Jugend
Infos zur Jugend siehe Veröffentlichung unter dem SV Thomm
Holzerath
Pluwig
DJK Pluwig/Gusterath 1925 e.V.
Fußball-Spieltermine
Senioren
Am Sonntag, 23.11.14, 15.00 Uhr, ist unsere erste Mannschaft beim
TuS Reinsfeld zu Gast.
Die zweite Mannschaft gastiert um 13.00 Uhr bei der SG Beuren.
Ruwer
- 22 -
Junioren
Am Samstag, 22.11.14, 17.30 Uhr,
spielt unsere A-Jugend bei der JSG Kell.
Die B-Jugend (Bezirksliga) ist um 12.00 Uhr bei der JSG Zell zu Gast.
Die C1-Jugend (Bezirksliga) gastiert um 15.15 Uhr beim FSV Salmrohr.
Unsere C2-Jugend spielt um 14.30 Uhr bei der JSG Bekond.
Unsere E1-Jugend ist um 13.00 Uhr beim SV Trier-Irsch zu Gast.
Die E2-Jugend spielt um 11.00 Uhr bei der DJK St. Matthias Trier.
Die E3-Jugend erwartet um 11.00 Uhr den FSV Trier-Tarforst
(Spielort: Pellingen).
Unsere F-Jugend gastiert um 13.00 Uhr bei der JSG Hochwald Zerf.
Ruwertal
Spielgemeinschaft
Ruwertal 1925 e.V.
SG Ruwertal I - Bezirksliga Nach der Zwangspause nun mit voller Konzentration gegen St. Matthias-Trier
Am Sonntag, 23.11. empfängt die SG Ruwertal um 14.30 Uhr in
Mertesdorf den starken Aufsteiger aus Trier St. Matthias. Die SG
Ruwertal erwartet in Mertesdorf ein schweres Spiel gegen einen
unbequemen Gegner. Mit dem Heimvorteil will die SG Ruwertal
dieses Spiel mit aller Macht gewinnen, denn die Tabellenspitze ist
noch enger zusammen gerückt. Die SG Ruwertal hofft bei diesem
schweren Spiel auf viele eigene Fans.
SG Ruwertal II - C - Klasse Mosel/Hochwald
Am Sonntag, 23.11. spielt die zweite Mannschaft der SG Ruwertal
um 13.00 Uhr in Schillingen gegen den TuS Schillingen II.
Nach dem Teilerfolg gegen Beuren soll nun Dreier in Schillingen
folgen, damit der Kontakt zur Spitze erhalten bleibt.
Jugendspielgemeinschaft
Ruwertal/Gutweiler/Morscheid
A - Junioren
spielfrei
B - Junioren
spielfrei
C - Junioren
D - Junioren 1
D - Junioren 2
Samstag, 22.11. um 12.30 Uhr in Trier-Tarforst,
Kunstrasen, gegen die den FSV Tarforst III.
Jugendmannschaften der SG Ruwertal
E - Junioren
Samstag, 22.11. um 14.00 Uhr in Geisfeld gegen die JSG Geisfeld
F - Junioren
Samstag, 22.11. um 14.00 Uhr in Trier-Ruwer gegen die JSG Ruwer
SG Ruwertal Bambini
Die nächsten Spielstunden der Bambini - Minikicker finden für die
Kinder in der Schulturnhalle in Waldrach statt.
Jahrgänge 2009 und 2010 jeweils montags von 17.00 bis 18.00 Uhr
Jahrgang 2008 montags von 18.00 bis 19.00 Uhr jeden 1. und 3. Montag
Die 2008 spielen dort zusätzlich jeden Samstag ab 14.30 Uhr.
Es sind natürlich jederzeit neue Jungen und Mädchen willkommen,
die Spaß am Fußball und der Bewegung haben.
Kommt einfach mal vorbei und macht mit!
Als Trainer und bei Fragen stehen gerne zur Verfügung: Lisa Hensel,
Niklas Breiling, Wolfgang Winkel
Schöndorf
Holzerath
FC Schöndorf e.V.
Kurzfristige Änderungen zu allen Mannschaften entnehmen Sie
bitte der Tagespresse bzw. im Internet unter http://www.fussball.de/
verein/fc-schoendorf.
Seniorenmannschaften
Kreisliga B, Mosel/Hochwald, So. 23.11.2014, 15:00 Uhr: SG Longuich 1 - FC Schöndorf 1 (Hartplatz in Riol)
Kreisliga B, Mosel/Hochwald, So. 30.11.2014, 14:30 Uhr:
SG Hochwald/Zerf 1 - FC Schöndorf 1 (Rasen in Hentern)
Ausgabe 47/2014
Kreisliga D, Mosel/Hochwald, So. 23.11.2014,
14:30 Uhr: SV Farschweiler 1 - FC Schöndorf 2
Kreisliga D, Mosel/Hochwald, Sa. 29.11.2014, 16:00 Uhr:
FC Schöndorf 2 – SG Hochwald/Zerf 3 (Hartplatz, Pellingen)
Damenmannschaft
Bezirksliga West Frauen, So. 23.11.2014, 17:00 Uhr:
FC Schöndorf - SG Wittlich/Lüxem (Hartplatz, Pellingen)
Bezirksliga West Frauen, So. 30.11.2014 FC Schöndorf spielfrei
Jugendmannschaften
Unsere Jugendmannschaften starten in allen Altersklassen als Spielgemeinschaft mit der DJK Pluwig/Gusterath. Infos zu den Jugendmannschaften gibt es im Amtsblatt unter DJK Pluwig/G.
Kegelabteilung
Oberliga,
So. 23.11.2014, 14:00 Uhr: KSV Wincheringen 2 - Schöndorf 1
So. 30.11.2014, 10:00 Uhr: Schöndorf 1 - KSV Riol D6
Kreisliga,
So. 23.11.2014, 13:00 Uhr: KSV Eifel Butzweiler D4 - Schöndorf 2
So. 30.11.2014, 12:00 Uhr: Schöndorf 2 - KSV Riol D8
Holzerath
Thomm
SV „Glück-Auf“ Thomm 1929 e.V.
Jugendspielgemeinschaft Osburg/
Thomm/Farschweiler/Lorscheid
Am Wochenende finden im Jugendbereich folgende Begegnungen statt:
Junioren JSG Osburg
Freitag, 21.11.2014
E-Junioren
18:00 Uhr JSG Osburg II - JSG Hermeskeil II, Thomm
Samstag, 22.11.2014
F-Junioren
11:00 Uhr JSG Osburg II - JSG Föhren II, Farschweiler
14:00 Uhr JSG Fell - JSG Osburg, Riol, Hartplatz
C-Junioren
16:00 Uhr TuS Trier Euren - FSV Osburg, Euren, Rasenplatz
A-Junioren Bezirksliga West
19:00 Uhr FSV Salmrohr - JSG Osburg, Salmtal, Kunstrasen
Juniorinnen MSG Thomm
Sonntag, 23.11.2014
C-Juniorinnen
13:00 Uhr MSG Thomm - SV Ehrang, Thomm
Frauen
16:30 Uhr FSG Thomm - FSG Saarburg, Thomm
Wir wünschen unseren Mannschaften einen sportlichen Erfolg und
den Spielen einen fairen Verlauf. Aktuelle Informationen zu den
Begegnungen jederzeit unter fussball.de.
Verlagsmitteilungen
Der SV Eintracht Trier 05 in der
Fußball-Regionalliga-Südwest:
Klares Ziel: Mit einem Sieg
in die Rückrunde starten!
Auf in die Rückrunde! Samstag, 22. November,
14 Uhr, empfängt der SV Eintracht Trier 05 am 18. Spieltag der
Fußball-Regionalliga-Südwest-Runde 2014/15 im Moselstadion die
Spielvereinigung Neckarelz. Mit 19 Punkten und Platz 13 hat das
Team von Cheftrainer Peter Rubeck die erste Halbserie abgeschlossen – eine Zwischenbilanz, die den Coach nicht zufrieden stellt:
„Wir haben sechs Punkte zu wenig auf dem Konto.“ Leichtfertig
vergeben wurden Zähler auch im Hinspiel bei der Spielvereinigung
Neckarelz. Zum Start spielte der SVE am Fuße des Odenwalds
stark, war die bessere Mannschaft, machte aber selbst kein Tor und
kassierte nach einer Fehlerkette das entscheidende 0:1.
Nicht nur seinerzeit in Neckarelz, sondern insgesamt ist das Toreschießen bislang das große Manko bei den Blau-Schwarz-Weißen.
Ganze elf Mal traf der SVE erst ins Schwarze. „Hier müssen wir
uns deutlich steigern. Wir müssen es schaffen, mehr Ideen und mehr
Tempo Richtung gegnerisches Tor zu entwickeln“, fordert Coach
Rubeck, der auch personelle Veränderungen in der nahenden Winterpause nicht ausschließen mag. Zunächst gilt aber dem Duell mit
Ruwer
- 23 -
BegInn neuer Kurse für:
• gesang • Akkordeon • Keyboard
• Klavier • e-Piano • Heimorgel
• e-Bass • e-gitarre • Konzertgitarre
• saxofon • Klarinette • Querflöte • Blockflöte • Trompete
• Tenorhorn • Bariton • Waldhorn • geige • Bratsche • schlagzeug
• unterricht aller Altersklassen • Vereinsausbildung • seniorenkurse
Leihinstrumente & unverb. Kaufberatung & Proberaumvermietung
Musikschule Genschow
Brotstraße 29, 54290 Trier, Info-Tel. 0651/74180
Go on line! Go
www.musikschule-genschow.de
In: Trier, Saarburg, Schweich
Lampaden, Wincheringen
Vorjahresaufsteiger Neckarelz die volle Konzentration. Rubeck
hofft sehr auf einen Dreier gegen die zwei Plätze und vier Punkte
besser notierten Nordbadener. „Jeder Zähler, den wir noch in diesem Jahr holen, lässt uns in der langen Winterpause nachts beruhigter schlafen“, weiß der Trierer Trainer nur allzu gut…
Aktuelles: www.eintracht-trier.com; www.eintracht-trier-jugend.de;
www.facebook.com/eintrachttrier
wittich.de
Ausgabe 47/2014
Ihr zuverlässiger Partner für Heizöl und Diesel
Heizkosten auf‘s Jahr verteilen? Fragen Sie uns!
(kostenlos anrufen)
& 0800 13 13 500
B e i la g e n h i n w e i s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"angebote ab dem 19.11.2014"
der Fa. Bierverlag Kessler.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Anzeige
aus der Region
Kaufen · Verkaufen · Vermietung · Mietgesuche
für die Region
Immobilien Anzeigenannahme
Ihr Komfort ist unser Antrieb.
Ihr automatischen
Komfort istSektionaltore
unser Antrieb.
NovoPort
Die
Ihr
Komfort
ist
unser Antrieb.
Antrieb.
serienmäßigen
Antrieb.
NovoPort
Die
Ihr
Komfort
istSektionaltore
unser
NovoPort
Die automatischen
automatischen
Sektionaltore
NovoPort
Die
automatischen
Sektionaltore
Antrieb.
IhrDie
Komfort
ist
unser
Antrieb.
•serienmäßigen
TÜV
geprüfte
Einbruchhemmung*
serienmäßigen
Antrieb.
automatischen Sektionaltore NovoPort
®
mit patentiertem
mit
mit patentiertem
patentiertem
mit patentiertem
mit patentiertem
serienmäßigen Antrieb.
••automatischen
5TÜV
Jahre
Werksgarantie
geprüfte
Einbruchhemmung*
Antrieb.
Die serienmäßigen
Sektionaltore NovoPort ® mit patentiertem
TÜV
geprüfte
Einbruchhemmung*
-geprüfte
TÜV
Einbruchhemmung*
••• Zertifiziert
nach
Tore-Produktnorm DIN EN 13241-1
5
Werksgarantie
serienmäßigen
Antrieb.
5 Jahre
Jahre
Werksgarantie
• TÜV
geprüfte
Einbruchhemmung*
•• Vielfältige
5
Jahre
Werksgarantie
Auswahl
an Farben, Oberflächen
und
Verglasungen
Zertifiziert
nach
DIN
nach Tore-Produktnorm
Tore-Produktnorm
DIN EN
EN 13241-1
13241-1
•• 5Zertifiziert
Jahre Werksgarantie
• TÜV
geprüfte
Einbruchhemmung*
Zertifiziert
nach
Tore-Produktnorm
DIN EN 13241-1
••• Flüsterleiser
Torlauf
Vielfältige
Auswahl
an
Farben,
Oberflächen
und
Vielfältige
Auswahl
an Farben, Oberflächen
und Verglasungen
Verglasungen
Zertifiziert
nach
Tore-Produktnorm
DIN EN 13241-1
• 5 ••Jahre
Werksgarantie
Vielfältige
Auswahl
an Farben, Oberflächen und Verglasungen
••• Vielfältige
Flüsterleiser
Torlauf
Flüsterleiser
Torlaufan Farben, Oberflächen
Auswahl
und Verglasungen
• Zertifiziert
nach
Tore-Produktnorm
DIN
EN
13241-1
• Flüsterleiser Torlauf
• Flüsterleiser
Torlauf
• Vielfältige
Auswahl
an inFarben,
Oberflächen und Verglasungen
www.novoferm.de
* bei aut. Sektionaltorsystemen
Standardausführung
• Flüsterleiser
Torlauf
www.novoferm.de
* bei aut. Sektionaltorsystemen in Standardausführung
®®
®
®
Ihr
Novoferm-Partner
Lieferung,
Montage und Wartung:
* bei
aut. Sektionaltorsystemen
Standardausführung
Ihr
Novoferm
Partner: für in
* bei aut. Sektionaltorsystemen in Standardausführung
* bei
aut. Sektionaltorsystemen
in Standardausführung
Ihr
Novoferm
Partner:
Ihr
Novoferm
Partner:
Ihr Novoferm Partner:
* bei aut.
Sektionaltorsystemen
Ihr Novoferm
Partner: in Standardausführung
Sebastian Brittner
Fliesenfachbetrieb
Meisterbetrieb
Hauptstraße 31a • 54317 Morscheid
Tel.: 06500 - 91 88 721
Tel.: 06500 - 91 88 726
www.novoferm.de
Ihr Novoferm Partner:
Von GROSS bis klein.
Ein neues Heim finden Sie im Mitteilungsblatt!
info@brittner-fliesen.de
www.brittner-fliesen.de
Mobil: 0176 - 32 29 97 87
www.novoferm.de
www.novoferm.de
www.novoferm.de
54292 Trier • Metternichstraße 31 • Tel. (06 51) 14 69 90
0 65 02 / 9147-0
Hoch- und Tiefbau GmbH
ung
Ausführ
er
sämtlich nd
uer- u
Erd-, Ma
beiten
Betonar
Jörg Schülter
54316 Ollmuth • Boorwiese 6
Telefon: 06588 / 987837 • Fax: 06588 / 987836
E-Mail: info@minden-bau.de
Ruwer
- 24 -
Ausgabe 47/2014
Entspannen Wandern
RelaxenStrand
SonneU R L A U B
CampingGenießen
RUWER Wasser
Treffpunkt
Deutschland.de
Reisemagazine
Freude DEUTSChLAnD
Eilige Anzeigen per E-Mail aufgeben: anzeigen@wittich-foehren.de
FeiernM
useen
Familienanzeigen
in Ihrem Mitteilungsblatt
Tschüss Günner ...
günter Anthony
* 12.4.1938 † 10.11.2014
Ein letzter lieber Gruß von
Elke Ehrler
und allen Freunden.
Foto: Michael Horaczek, pro-photo.de
54317 Osburg
Es ist schwierig,
in schweren Stunden
an alle und an alles
zu denken.
Die Trauerdanksagung
in ihrem Mitteilungsblatt
hilft Ihnen, beim Danken
keinen zu vergessen.
LW-Se rv ice au f einen Klick :
www.wittich.de
Jetzt in neuen Räumen:
54320 Waldrach • In der Köschwies 8
Tel.: 06500-9173960 • Mobil: 0170-3406286
Schöndorf • Tel.: 06588-7141
Donnerstag, 20. November 2014
KREIS-NACHRICHTEN
INFORMATIONEN UND BEKANNTMACHUNGEN DER KREISVERWALTUNG TRIER-SAARBURG
AUSGABE 47/2014
Kreisjahrbuch Trier-Saarburg 2015 zeigt sich europäisch
Redaktion stellte neues Werk mit breitem Themenspektrum vor
rungen erfahren haben. Das Jahrbuchinterview widmet sich dem langjährigen
Kreisbeigeordneten Dieter Schmitt, der
sich nach 40 Jahren aus der Kreispolitik
verabschiedet hat. In der Rubrik Kunst
und Kultur wird eine Sammlung historischer Tasteninstrumente in Föhren
vorgestellt und außerdem über den Architekturpreis der Architektenkammer
Rheinland-Pfalz und des Wirtschaftsministeriums berichtet, bei dem mehrere
Preisträger aus dem Kreis kommen.
40 Beiträge auf 400 Seiten
Landrat Günther Schartz (1. v. l.), Schriftleiterin Barbara Weiter-Matysiak (Mitte) und die
Mirglieder der Jahrbuch-Redaktion stellten das neue Werk vor.
Der Kreis Trier-Saarburg mit seiner Nachbarschaft zu Luxemburg und der Nähe
zu Frankreich und Belgien befindet sich
mitten in Europa. Von dieser geografischen Lage profitiert er in vielfältiger
Form – wirtschaftlich, kulturell, aber
auch in den alltäglichen Begegnungen
der Menschen aus den zahlreichen europäischen Ländern, die inzwischen in
der Großregion zuhause sind. Europäisch mit der blauen Flagge und gelben
Sternen zeigt sich auch das neue Jahrbuch des Kreises, denn „Europa“ ist das
Schwerpunktthema des Werkes, das
druckfrisch erschienen ist und von der
Redaktion präsentiert wurde.
Neun Artikel zum Titelthema
Mit dem Titelthema befassen sich neun
Artikel. So geht es um die Vorteile und
die Verantwortung durch die Lage der
Region und ihrer Kommunen im Herzen
Europas. Beschrieben werden die vielfältigen Fördermöglichkeiten für Projekte
durch die Europäische Union. Außerdem wird das Thema Arbeitsmigration
beleuchtet. In einem weiteren Beitrag
geht es um Bewohner des Landkreises
im Dienste der Europäischen Union. Das
Thema wird auch geschichtlich betrachtet – so wird geschildert, wie Europa im
Wiener Kongress vor 200 Jahren neu geordnet wurde. Darüber hinaus werden
Europäische Lebensläufe vorgestellt.
Neben dem Schwerpunkt bietet das
Kreisjahrbuch ein vielfältiges Themenspektrum aus den Bereichen Aktuelles
Kreisgeschehen, Kultur, Geschichte,
Wirtschaft, Natur und Umwelt. In der Rubrik Aktuelles Kreisgeschehen werden
unteren anderem die Ergebnisse der
Kommunalwahlen und die daraus resultierenden Veränderungen dargestellt.
Außerdem geht es in dieser Sparte um
die Neuausrichtung des Kreisjugendhauses in Kell am See. Die Rubrik Menschen unserer Heimat stellt Bürger vor,
die für ihre vielfältigen Verdienste Eh-
Weiteres:
Seite 2 |
Seite 3 |
Seite 4 |
Seite 5 |
Tag der Schulverpflegung
Wahl: Beiräte für Migration und Integration
Kreishaushalte weiterhin im Defizit
Amtliche Bekanntmachungen
Wie der Klimawandel den Weinbau an
der unteren Saar beeinflusst und wie es
um den Wald in den Verbandsgemeinden Ruwer und Hermeskeil steht, können die Leser/innen im Themenbereich
Natur und Umwelt erfahren. Die Rubrik
Kreisgeschichte widmet sich der Historie
der kreiskommunalen Selbstverwaltung
in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts
und der Geschichte der Gendamerie im
Landkreis.
Außerdem gibt es Beiträge über den
Hochwaldort Holzerath sowie über die
Typhusbekämpfung durch Robert Koch
in der Region. In weiteren Beiträgen
geht es um die Bedeutung der Eisenbahn für Konz. Außerdem wird über die
Geschichte der Kalkstein-Industrie in
Wellen berichtet.Die Kreischronik sowie
die Chroniken der Verbandsgemeinden
runden das Jahrbuch ab. 34 Autoren haben sich ans Werk gemacht. Entstanden
sind mehr als 40 Beiträge. Das Jahrbuch
umfasst rund 400 Seiten und ist in einer
Auflage von 5000 Stück erschienen.
Das Buch wird in den Buchhandlungen
im Landkreis und in der Stadt Trier verkauft und kostet 6,50 Euro. Er kann auch
im Bürgerbüro in der Kreisverwaltung in
Trier erworben sowie über das Internet
(www.trier-saarburg) und telefonisch
unter der Nummer 0651/715-205 bestellt werden. Außerdem ist es möglich,
das Jahrbuch zu abonnieren, so dass es
jedes Jahr automatisch zugestellt wird.
KREIS-NACHRICHTEN
seite 2
Kreis Trier-Saarburg
Ausgabe 47 | 2014
Gegen Lebensmittelverschwendung
IGS beteiligte sich am Tag der Schulverpflegung
„Es ist eine Schande, wie viele Nahrungsmittel täglich weggeworfen werden!“ so
die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 h der IGS Hermeskeil. Aus diesem
Grund haben sie sich für den landesweiten Aktionstag angemeldet und
Plakate, Projekte und Aktionen erarbeitet. Dadurch wollen sie besonders die
Schülerinnen und Schüler, die täglich
in der Mensa der kreiseigenen Schule
essen, für dieses Thema sensibilisieren,
den Wert von Lebensmitteln in den Fokus rücken und zu einem nachhaltigen
Verhalten im schulischen und privaten
Alltag anregen.
So wurden zunächst kindgerechte Informationsplakate erstellt und der tägliche
Abfall gewogen und analysiert. Damit
unbekannte Gerichte erst probiert werden können, haben die Schüler/innen
Probiertellerchen bereitgestellt und
Ansichtsteller gezeigt. Diese beiden Aktionen zeigten bereits gute Erfolge und
sollen über den Tag der Schulverpflegung beibehalten werden. Neue vegetarische Gerichte wurden plötzlich von
den Kindern gut angenommen, Unbekanntes entdeckt und alte Essgewohnheiten zum Teil aufgebrochen.
Durch die Selbstbedienung am Salatbuffet und das persönliche Gespräch bei
der Essensausgabe hat sich der Bezug
der Schülerinnen und Schüler zu ihrem
Essen verbessert – es wird weniger weggeworfen. Umfragen bei den Esskindern
- auch in ihrer jeweiligen Muttersprache
- führen dazu, dass sie sich ernstgenommen fühlen, aber auch ihr eigenes Essund Wegwerfverhalten überdenken.
Besuche beim Caterer und auch in der
Ausgabeküche haben bereits ein Umdenken aller Beteiligten in Gang gesetzt.
Erstaunt waren die Zehntklässler auch
darüber, was man aus hygienisch einwandfreien Resten noch zaubern kann,
und so erstellten sie ein kleines ResteKochbuch, das am Aktionstag verteilt
werden soll. So können die Erkenntnisse
aus der Schule auch in den häuslichen
Alltag übertragen werden.
Teilnehmer für
Festumzug gesucht
Der Rheinland-Pfalz-Tag 2015 findet vom
26. bis 28. Juni in Ramstein-Miesenbach
statt. Zur Teilnahme am Festumzug können sich bis zum 15. Dezember interessierte Musikvereine, Fußgruppen oder
auch Vereine aus dem Landkreis TrierSaarburg, die einen Festwagen gestalten
wollen, bei der Kreisverwaltung , Thomas
Müller, per Mail: presse@trier-saarburg.
de oder Tel. 0651-715-240 melden. Die
Anmeldung zum Rheinland-Pfalz-Tag
erfolgt dann durch die Kreisverwaltung
Trier-Saarburg.
Die Zukunft liegt auf beiden Seiten der Grenze
JugendForumJeunesse: Diskussion über den Arbeitsmarkt für junge Leute in der Großregion
Welche Kompetenzen befähigen Jugendliche dazu, eines Tages vielleicht
auch im benachbarten Ausland eine
Ausbildung zu machen oder zu arbeiten? Was wird in Sachen Mobilität von
den jungen Menschen erwartet oder
gefordert? Diese und andere Fragen
standen im Mittelpunkt des JugendForumJeunesse 2014, zu dem die Landesregierung im Rahmen ihrer Gipfelpräsidentschaft der Großregion Saar
-Lor-Lux-Rheinland-Pfalz-Wallonie
-Französische und Deutschsprachige
Gemeinschaft Belgiens zum Thema „Mobilität und Beschäftigungsfähigkeit von
jungen Menschen in der Großregion“
unter der Schirmherrschaft der Gipfelpräsidentin, Ministerpräsidentin Malu
Dreyer, eingeladen hatte.
Jugendliche, Fachleute der Jugendarbeit und Politikerinnen und Politiker aus
der Großregion diskutierten das Zusammenwirken von Jugendarbeit und Jugendarbeitsmarktpolitik. Jugendmini-
sterin Alt betonte, dass junge Menschen
nicht nur als potenzielle Arbeitskräfte
betrachtet werden sollten. „Das Ziel von
Jugendarbeit sollte sein, bei den jungen Menschen ein Bewusstsein dafür
zu wecken, dass sie in der Großregion
in einem international geprägten Raum
leben, der viele Möglichkeiten bietet,
und für den es sich zu engagieren lohnt.
Hier wird die europäische Idee tatsächlich gelebt, hier verlieren Grenzen ihre
Bedeutung“, so die Ministerin. Auch der
Landrat des Kreises Trier-Saarburg, Günther Schartz, war beim JugendForum
zu Gast und sprach sich dafür aus, die
Potentiale zu nutzen, die der grenzüberschreitende Arbeitsmarkt auch für junge
Leute bietet.
Zum JugendForumJeunesse gehörten
neben Fachreferaten auch eine Podiumsdiskussion und Workshops. Außerdem wurden die Ergebnisse von drei
zuvor stattgefundenen Regionalforen in
Lothringen, der Wallonie und Rheinland-
Pfalz präsentiert. Das rheinlandpfälzische Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen hatte die
Jugendpflege der Verbandsgemeinde
Konz/Junetko und die Jugendpflege des
Kreises Trier-Saarburg aufgrund ihrer
regionalen grenzenüberschreitenden
Erfahrungen in der EuRegio um Unterstützung bei der Konzepterstellung und
Umsetzung des JugendForumJeunesse
gebeten.
Das Thema Arbeitsmarkt ist zentrales
Thema der rheinland-pfälzischen Gipfelpräsidentschaft. Den grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt für Jugendliche
besser zu erschließen, ist dabei ein
wichtiges Ziel. Zum einen, um gemeinsame Strategien für einen gelungenen
Übergang in den Arbeitsmarkt zu entwickeln, zum anderen, um die europäische
Idee zu stärken. Ministerpräsidentin
Malu Dreyer hatte im Januar 2013 die
zweijährige Präsidentschaft über den
14. Gipfel der Großregion übernommen.
KREIS-NACHRICHTEN
seite 3
Ausgabe 47| 2014
Kreis Trier-Saarburg
Beiräte für Migration und Integration werden gewählt
Am kommenden Sonntag (23. November) werden im Kreis Trier-Saarburg und
in der Stadt Konz die Beiräte für Migration und Integration gewählt.
Für die Wahl sind drei Wahlvorschläge zugelassen. Es handelt sich um den
Wahlvorschlag einer Liste sowie um
zwei Einzelwahlvorschläge mit Mehrfachbenennung. Die Wahl wird auf dem
Wege der Briefwahl durchgeführt.
Die Briefwahlunterlagen sind den Wahlberechtigten in den vergangenen Wo-
chen per Post zugesandt worden. In den
Unterlagen finden sich auf einem mehrsprachigen Merkblatt Hinweise für die
Durchführung der Briefwahl. Die Wahlunterlagen müssen bis spätestens Sonntag, (23. November) um 18 Uhr bei der
Kreisverwaltung Trier-Saarburg bzw. der
Verbandsgemeindeverwaltung
Konz
oder bei einem der örtlichen Wahllokale
eingegangen sein!
Außerdem können die Wahlberechtigten am Sonntag zwischen 14 und 18
Uhr auch persönlich wählen. Im Wahl-
schein und auf dem Wahlbrief wird der
jeweilige Wahlraum genannt. Bei Fragen
zur Wahl können sich die Wahlberechtigten entweder an das Wahlamt ihrer
zuständigen Verbandsgemeindeverwaltung oder an das Wahlamt der Kreisverwaltung Trier-Saarburg unter den Telefonnummern 0651/715-291, 715-292
oder 715-294 wenden.
Landrat Günther Schartz als Kreiswahlleiter ruft die Wahlberechtigten auf, von
ihrem Wahlrecht Gebrauch machen und
an der Wahl teilzunehmen.
Ruwertalschule
stellt sich vor
Am 22. November veranstaltet die Ruwertalschule Waldrach einen „Tag der
offenen Tür“. In der Zeit von 9.30 Uhr bis
13 Uhr können sich die Gäste über den
Unterricht sowohl der Grundschule als
auch der Realschule plus und der Ganztagsschule informieren.
Bundespräsident Joachim Gauck (Mitte) war in Luxemburg zu Gast. Der Staatsbesuch im
Nachbarland dauerte drei Tage. Auf dem Programm des deutschen Staatsoberhauptes
stand unter anderem ein Empfang im Cercle Cité in der Stadt Luxemburg. Dazu waren neben vielen weiteren offiziellen Gästen auch Landrat Günther Schartz (rechts im Foto mit
Ehefrau Karin) sowie der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Konz, Dr. Karl-Heinz Frieden (l.), eingeladen.
Blick in den Alltag der Realschule plus
Am 29. November lädt die Realschule
plus in Saarburg alle interessierte Kinder
und deren Eltern dazu ein, einen Einblick in das Schulleben der kreiseigenen
Bildungseinrichtung zu nehmen. Die
Veranstaltung beginnt 8:45 Uhr mit der
Begrüßung in der Sporthalle (Eingang
Boorwiese). Im Rahmen einer Infomesse
können sich die Eltern über die Schule
mit all ihren Facetten wie Fördermöglichkeiten, Ganztagsschulkonzept, berufsvorbereitende Maßnahmen oder
pädagogische Zusatzprogramme informieren.
Außerdem gibt es die Möglichkeit sich
den Unterricht anzuschauen. Während
in den 5. und 6. Klassen Schülern bei der
Arbeit in den Hauptfächern zugeschaut
werden kann, werden in den 6. und 7.
Klassen die Wahlpflichtfächer präsentiert. In der Aula wird in einer durch die
Schüler organisierten Cafeteria Kaffee
und Kuchen angeboten. Die Eltern können in diesem Rahmen auch Gespräche
mit den Lehrerinnen und Lehrern führen
und mit der Schulleitung ins Gespräch
kommen.
Auch für die Kleinsten ist in Form eines
Tageskindergartens gesorgt, so dass die
Kinder und die erwachsenen Besucher
sich in Ruhe informieren können. Die
Veranstaltung dauert bis 12.15 Uhr.
Eingeladen sind vor allem auch die
Kindern der 4. Klassen und ihre Eltern,
die sich über weiterführende Schulen
informieren möchten. Sie können an
„Mitmach-Stunden“ teilnehmen - für
sportliche Angebote bitte die Turnschuhe mitbringen. Auch die Kindergartenkinder, die im kommenden Schuljahr
eingeschult werden, sind zusammen
mit ihren Eltern willkommen, um sich
die Grundschule und ihre Angebote anzusehen. Der Schulelternbeirat und der
Förderverein der Schule freuen sich, die
Gäste in angenehmer Atmosphäre in
der Cafeteria begrüßen zu können.
Kreis-Nachrichten
Redaktion
Kreisverwaltung Trier-Saarburg
Willy-Brandt-Platz 1, 54290 Trier
Pressestelle
Verantwortlich
Thomas Müller, Martina Bosch
Tel. 0651-715 -240 / -406
Mail: presse@trier-saarburg.de
KREIS-NACHRICHTEN
seite 4
Kreis Trier-Saarburg
Ausgabe 47 | 2014
Landschaftselemente-Kataster: Fristverlängerung
Die Kreisverwaltung Trier-Saarburg hat
den Landwirten und Winzern Flurstückslisten mit den automatisiert erfassten
Landschaftselementen zugesandt. Hiermit verbunden war die Aufforderung die
Flurstückslisten bis 30. November an die
Kreisverwaltung zurück zu senden.
Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten
hat die Rücksendefrist bis zum 31. De-
zember 2014 verlängert. Es wird darauf
hingewiesen, dass die Nichteinhaltung
dieser Frist keine förderrelevanten und
finanziellen Folgen nach sich zieht. Dennoch ist der Termin wichtig, da nur dann
vor dem Antragsdatum 15. Mai 2015 zusätzliche Serviceleistungen angeboten
können, wenn ein ausreichender Bearbeitungszeitraum für die beteiligten Behörden besteht. Als Service ist vorgesehen, die korrigierten LE-Daten nochmals
in elektronischen Lageplänen (FLOrlp)
bereitzustellen, so dass die Antragstellung vereinfacht wird.
Hingewiesen wird auf das Webinar des
DLR zum Thema FLOrlp hin. Es findet am
25. November um 19.30 Uhr statt; Anmeldungen per e-Mail an webinar.dlr-eifel@dlr.rlp.de, weitere Infos: Arno Grün,
Tel. 06561/9480409 und Bianca Haack,
Tel. 06561/9480492.
Kreishaushalte bleiben weiterhin im Defizit
Hauptversammlung des Landkreistages: Weitere Korrekturen im Finanzausgleich gefordert
Anlässlich der Internen Hauptversammlung des Landkreistages RheinlandPfalz in Höhr-Grenzhausen hat dessen
Geschäftsführender Direktor Ernst Beucher den Geschäftsbericht 2014 des
kommunalen Spitzenverbandes der 24
rheinland-pfälzischen Landkreise und
des Bezirksverbandes Pfalz vorgelegt.
Beucher zog dabei eine positive Bilanz
der Arbeit der Landkreise und des Landkreistages im Berichtsjahr 2013/2014.
Herausforderungen des
demografischen Wandels
Die Kreise - so Beucher - ließen sich von
den äußerst schwierigen finanziellen
Rahmenbedingungen nicht entmutigen und gingen die Herausforderungen
des demografischen Wandels und des
vielerorts festzustellenden strukturellen
Wandels offensiv an. Dabei gewinne
eine breit angelegte Kreisentwicklungspolitik zunehmend an Bedeutung. Es
müssten unter anderem Lösungsansätze dafür entwickelt werden, wie
trotz rückläufiger Bevölkerungszahl
und Veränderungen in der Altersstruktur die pflegerische und medizinische
Versorgung, der Einzelhandel, die Verkehrsinfrastruktur einschließlich des
ÖPNV und des SPNV, das Kindertagesstätten- und Schulwesen und vieles
andere mehr bedarfsgerecht in der Fläche aufrechterhalten werden können.
Den Landkreisen als leistungsstarke,
überörtliche kommunale Gebietskörperschaften sei in diesem Prozess eine
Schlüsselrolle beizumessen. Mit dem
Kreistag als demokratisch legitimiertem
Vertretungsorgan des kreisangehörigen
Raums gelte es, Strategien, Initiativen
und Projekte der unterschiedlichen Akteure - vom Land über den Kreis bis hin
zur gemeindlichen Ebene - aufeinander
abzustimmen.
In Bezug auf eine Fortsetzung der Verwaltungs- und Kommunalreform forderte
Beucher eine umfassende Aufgabenkritik und eine weitere Konzentration von
Vollzugsaufgaben auf der Kreisstufe. Gemeinsam mit der gemeindlichen Ebene
gehe der Landkreistag davon aus, dass
es auch zur Einkreisung einer Reihe
kreisfreier Städte kommt. Das zuweilen geforderte Stadtkreis-Modell werde
strikt abgelehnt, weil es letztlich nicht
der Problemlösung diene, sondern lediglich zu einer Verlagerung finanzieller
Lasten in den Landkreisbereich führe.
Beteiligung an den gestiegenen
Soziallasten angemahnt
Als fatal bezeichnete Beucher die Tatsache, dass das Land mit der Reform der
kommunalen Finanzen zum 1. Januar
2014 die Chance verpasst habe, die vom
Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz
(VGH) monierte Unvereinbarkeit der
Finanzausstattung der rheinland-pfälzischen Kreise, Städte und Gemeinden
mit der Landesverfassung zu beseitigen.
Der VGH habe unmissverständlich eine
spürbar höhere Beteiligung des Landes
an den enorm gestiegenen Soziallasten
der Landkreise angemahnt.
Zwar seien ab 2014 zusätzlich 50 Millionen Euro bereitgestellt worden. Im
Verhältnis zu dem kommunalen Defizit
von insgesamt 2,3 Milliarden Euro im Bereich Jugend und Soziales (davon Landkreise über 1,3 Milliarden Euro) bedeute
dies aber nicht mehr als der „berühmte
Tropfen auf den heißen Stein“. Nachdem inzwischen auch feststehe, dass
eine wirkliche Entlastung der Kommunen über den Bundeshaushalt kaum vor
2018 zu erwarten sei, forderte Beucher
nochmals nachdrücklich eine sofortige
Nachbesserung des Kommunalen Finanzausgleichs zugunsten der Landkreise. Gänzlich inakzeptabel seien auch
die unzureichenden Finanzierungsbeiträge des Landes für den Kita-Ausbau.
Auch die Landkreise seien als Träger der
Jugendämter mit enormen Beträgen in
Vorlage getreten, um die von Bund und
Ländern versprochene U3-Versorgung
fristgerecht sicherzustellen.
Das Land zeige sich aber nach wie vor
nicht zu einer fairen Lastentragung bereit. Stattdessen sei geplant, in dieser
Sache dem Kommunalen Finanzausgleich (KFA) in den Jahren 2014/2015
insgesamt 630 Millionen Euro zu entnehmen. Offensichtlich spiele das Land
auf Zeit und nehme dabei in Kauf, dass
immer mehr kommunale Gebietskörperschaften ihr Recht vor dem Verfassungsgerichtshof suchen müssen. Für
den Landkreistag stehe außer Zweifel,
dass politische Lösungen zu bevorzugen seien.
Dank für ehrenamtliches
Engagement
Abschließend dankte der Geschäftsführende Direktor den Mitgliedern der
Hauptversammlung des Landkreistages Rheinland-Pfalz für ihr hohes ehrenamtliches Engagement. Gerade das
ländlich strukturierte Rheinland-Pfalz
sei auf kommunalpolitisch engagierte
Bürgerinnen und Bürger angewiesen.
Dies gelte aber genauso für die unzähligen Mitglieder der Rettungsdienste,
im Katastrophenschutz, der Feuerwehr,
in Vereinen und in vielen anderen kulturellen, sozialen und gesellschaftlichen
Einrichtungen.
KREIS-NACHRICHTEN
Ausgabe 47| 2014
Kreis Trier-Saarburg
Zulassungsstelle
geschlossen
Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt: Am Volkstrauertag fanden im gesamten
Landkreis zahlreiche Gedenkfeiern statt. In Kastel-Staadt (Foto) hielt Landrat Günther
Schartz die Gedenkrede. Außerdem waren Schüler des Gymnasiums Saarburg, der Musikverein und die Feuerwehr Kastel-Staadt, der Kirchenchor Fisch sowie der Malteser
Hilfsdienst an der Gestaltung der Feier beteiligt. Auf dem Ehrenfriedhof in Welschbillig
hielt der Erste Kreisbeigeordnete Arnold Schmitt die Ansprache.
Die Gemeinsame Zulassungsstelle der
Stadt Trier und des Landkreises TrierSaarburg einschließlich der Außenstellen in Hermeskeil und Saarburg sind in
der kommenden Woche am Mittwoch,
(26. November) und Donnerstag (27.
November) ganztägig aufgrund der
Umstellung auf eine neue EDV-Software
geschlossen.
Am Freitag (28. November) ist ausschließlich die Hauptstelle in Trier in der
Zeit von 7 bis 13 Uhr für die Kunden geöffnet.
Amtliche Bekanntmachungen
Sitzung
Rechnungsprüfungsausschuss
Sitzung
Werksausschuss
Der Rechnungsprüfungsausschuss wurde zu einer Sitzung einberufen für
Der Werksausschuss für die AöR "Wasserversorgung Saar-Obermosel" wurde
zu einer Sitzung einberufen für
Montag, 24.11.2014, 09:00 Uhr
in den Sitzungssaal
der Kreisverwaltung in Trier.
Donnerstag, 27.11.2014, 17:00 Uhr
im kleinen Saal (1. Etage) im Kloster
Karthaus in Konz.
Tagesordnung:
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil
1. Einführung und Verpflichtung der
Ausschussmitglieder
2. Wahl einer/eines Ausschussvorsitzenden
Öffentlicher Teil
1. Einführung und Verpflichtung von
Ausschussmitgliedern
Nicht öffentlicher Teil
Nicht öffentlicher Teil
3. Erledigung der Prüffeststellungen aus
der Sitzung am 23.10.2013 betreffend
a) Jahresabschluss 2010 b) Jahresabschluss 2011
4. Prüfung des Jahresabschlusses 2012
5. Informationen und Anfragen
2. Vorberatung der Verwaltungsratsitzung der AöR "Wasserversorgung
Saar-Obermosel"
3. Mitteilungen und Verschiedenes
Sitzung des Kreiswahlausschusses für die Wahl des Beirates für
Migration und Integration des
Landkreises Trier-Saarburg am
23. November 2014
Gemäß § 4 Abs. 2 Kommunalwahlordnung
(KWO) wird hiermit öffentlich bekannt gemacht, dass der Kreiswahlausschuss für
die Wahl des Beirates für Migration und
Integration des Landkreises Trier-Saarburg
zu einer Sitzung am
Donnerstag, den 27. November 2014
um 19.00 Uhr
im Konferenzraum (Raum Nr. 113) der
Kreisverwaltung Trier-Saarburg, WillyBrandt-Platz 1, 54290 Trier
einberufen wurde.
Tagesordnung:
1. Informationen des Kreiswahlleiters
2. Feststellung des endgültigen Wahlergebnisses für die Wahl des Beirates
für Migration und Integration des
Landkreises Trier-Saarburg
Die Sitzung ist öffentlich; jedermann hat
Zutritt.
Trier, 13.11.2014
Trier, 13.11.2014
Kreisverwaltung Trier-Saarburg
Günther Schartz, Landrat
Kreisverwaltung Trier-Saarburg
Günther Schartz, Landrat
54290 Trier, den 11. November 2014
Kreisverwaltung Trier-Saarburg
Der Landrat als Kreiswahlleiter
Günther Schartz
Sitzung des Sportausschusses
Der Sportausschuss wurde zu einer Sitzung einberufen für
Dienstag, 25.11.2014, 16:30 Uhr
in den Konferenzraum der Kreisverwaltung in Trier.
Tagesordnung
Öffentlicher Teil
1. Einführung und Verpflichtung der
Ausschussmitglieder
2. Förderung von Jugendmannschaften
in 2014
3. Beratung und Beschlussfassung über
vorliegende Zuschussanträge
4. Mitteilungen und Verschiedenes
Nichtöffentlicher Teil
5. Planungsangelegenheiten
6. Haushaltsangelegenheiten
7. Mitteilungen und Verschiedenes
Trier, 17.11. 2014
Kreisverwaltung Trier-Saarburg
Günther Schartz, Landrat
Ruwer
- 30 -
Ausgabe 47/2014
Buchen Sie jetzt Ihre
Grußanzeige
Ihr Ansprechpartner
Martin Schwind
Tel. 06502/9147-253
Fax 06502/9147-249
mobil 0151 /16305406
m.schwind@wittich-foehren.de
Wir laden Sie herzlichst zur
diesjährigen Adventsausstellung ein!
Samstag, 22.11.14, 8 bis 18 Uhr
Sonntag, 23.11.14, 11 bis 17 Uhr
In der Köschwies 3 • 54320 Waldrach • Tel. 06500-8599
Weihnachten
Erfolg
Bildung
Beruf
Zukunft
Stellen Anzeigenannahme
0 65 02/91 47-0
Willkommen
bei LINUS WITTICH
Wir sind eines der zentralen Druckhäuser der Verlag + Druck Gruppe Linus Wittich.
Mit 13 Verlagen sind wir als Marktführer für Bürger- und heimatzeitungen in 12 Bundesländern und in Österreich tätig.
Die herstellung und der Vertrieb von Amts- und Mitteilungsblättern für Kommunen, Bürger und unternehmen ist unser
Know-how. Mit unseren Dienstleistungen sind wir bestens im Medienmarkt aufgestellt.
Unser Druckstandort in Föhren sucht zum baldmöglichsten Eintrittstermin
• 1 Rollenoffsetdrucker/-in
Auch interessierten Bogendruckern bieten wir die chance einer qualifizierten Einarbeitung.
sie verfügen über den Facharbeiterabschluss eines Druckers und haben Berufserfahrung an Offset-Druckmaschinen.
Wir bieten ihnen einen interessanten Arbeitsplatz in einem modernen Druckereiunternehmen, für eine bestens aufgestellte, wachstumsorientierte unternehmensgruppe tätig zu sein.
Interessiert? Dann bewerben Sie sich bitte mit Ihren vollständigen Unterlagen bei DRUCkHAUS WITTICH kG,
Europa-Allee 2, 54343 Föhren, Herrn Trossen, druckhaus@wittich-foehren.de
B e i lag en hi n w ei s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
B e i la g e n h i n w e i s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"100% fit. 100% mein abend."
"Küchen-hausmesse"
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
der Fa. Mrs. Sporty.
der Fa. Möbel Schuh.
Ruwer
- 31 -
Ausgabe 47/2014
0 65 01 - 8 09 84 78
LW-Se rvice auf einen Klick:
TN
S INFR ATEST
Gesamtnote
GUT (1,8)
www.wittich.de
Gut info rmiert durch Ihr Am ts- ode r Mit teil ung sblatt!
Ruwer
- 32 -
Handel | Handwerk | Dienstleistungen von
A BIS Z
ein
Ihre regionalen Partner auf
en Blick…
Ausgabe 47/2014
54421 Reinsfeld
en
oflad
n Tel. 0 65 03 / 4 83
Ihr H ich frische
Fax 0 65 03 / 5 33
atürl
mit n rodukten te"
P
äsen
eichhof-reinsfeld@t-online.de
enkpr
h
c
s
e
"G
Öffnungszeiten: Mi.-Fr. 10.00 - 18.00 Uhr · Samstag 8.00-13.00 Uhr
ELEKTRO-SERVICE JARZAK
>> A >>
Ruwerstr. 8 | Gusterath
www.points-bungert.de
Haushaltsgeräte • Kundendienst
Verkauf • Ersatzteileshop
Wir reparieren alle
Fabrikate!
☎ 06588 / 7557
KFZ-Meisterbetrieb
Reifen | RädeR | Auto-SeRvice · tel. 0 65 88 / 15 75
Abdichtungssysteme mit gArAntie
Fachbetrieb für Schimmelpilzsanierung
Firma
Horst Strater
Schluss mit Schimmelpilz, nassen Wänden, feuchten Kellern.
Die abdichter · tel.: 06588/988892 · www.bausanierung-strater.de
>> B >>
>> F >>
Podologische Fußpflege
Koste
P O D O L O G I N M E C H T H I L D K E S S E L H E I M Parkplnlätoszee
am Haus
➜ eigene Praxis und Hausbesuche
➜ podopraxis-kenn@t-online.de
St.-Margarethen-Str. 3 • Tel.: 06502 / 6735 • KENN
Mobile medizinische Fußpflege
für gepflegte und gesunde Füße, Behandlung ohne
Aufwand bei Ihnen zu Hause, ✆ 01 51 - 72 63 17 17
>> C >>
Containerdienst &
Transporte Klemens
Ihre mobile
bei Ihnen
zu Hause
Auch
im Fußpflege,
Winterbequem
wollen
Ihre
Füße gepflegt sein
Fußpflege
Reflexzonenmassage
Ihre mobile
Fußpflege
Anja
van Osch –
Geschenkgutscheine
Am Neuhaus 6 • Osburg · Telefon: 06500 / 8970
bequem
bei Ihnen
Kurzfristige
Termine möglich.
Anja van Osch
wünscht zu
allenHause.
Kunden ein
gesegnetes
Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr
Holzerath,Tel.
Tel.: 06588-9100890
54316 Holzerath,
06588-9100890, Mobil: 0171-2082822
>> H >>
>> D >>
Lothar Jakobs
Der
eLektriker
high-tec im handwerk
Elektromeister
Neustr. 24a - Kasel
Tel. 0651/9668866
W&S
Bedachungen
HO
Zur Kieselkaul 1
L
54317 Osburg-Gewerbegebiet ZBA
U
info@ws-bedachungen.de
www.ws-bedachungen.de
Tel. 0 65 00 / 77 38
Termine nach Vereinbarung
Di. - Mi. 08.30 - 18.00 Uhr
Do.
08.30 - 13.00 Uhr
Fr.
08.30 - 20.00 Uhr
Sa.
08.00 - 13.00 Uhr
Wilzenburgerstr. 10, Pluwig, ☎ 0 65 88 / 98 37 07
06500
910854
Ihr Fachmann für:
• Dacheindeckung inkl. Holzbau
• Dachreparaturen
• Dachsanierungen
• Dachfenster u. Beschattung
• Flachdächer
• Dachentwässerung
• Kamin- u. Fassadenverkleidung
• Kranarbeiten
>> E >>
Waldrach
Öffnungszeiten:
Di.: 8 - 18
Mi.: 8 - 21
Do.: 8 - 18
Fr.: 8 - 21
Sa.: 8 - 14
Inh. Priska Dockendorf · Friseurmeisterin
Hermeskeiler Straße 40, Waldrach
>> K >>
Kranken-/Rollstuhlfahrten
& 06500 Alfons Otto | Thomm
www.krankenfahrten-Otto-Thomm.de
KFZ-MEISTERBETRIEB
Biesdorf & Kollegen
Wirtschaftsprüfer • Steuerberater • Rechtsanwälte
Auf dem Petrisberg 4 · 54296 Trier & 0651 - 170570
Zum Hügel 6 · 54317 Thomm
& 06500 - 9101848
541
Jürgen Lehnen
Romikastraße 69
54317 Gusterath-Tal.
Tel.: 0 65 88 / 98 29 30
• Reparatur und Wartung aller Fabrikate
• Unfallinstandsetzung • TÜV / AU • Klimaservice
Ruwer
- 33 -
Handel | Handwerk | Dienstleistungen von
A BIS Z
Ausgabe 47/2014
>> R >>
einen Blick…
Ihre regionalen Partner auf
Krankengymnastik/Massage 54317 Osburg
M i c h a e l S c h o lt e S
& 06500/910200
KRANKENFAHRTEN 0 65 00
Annemie SCHUH, Osburg
80 75
Lohnsteuerhilfe
Hochwaldstraße 5 • 54317 Osburg
E-Mail: Juergen.Jaeckels@vlh.de
www.vlh.de/bst/5242 • Fax 99006
06500
99007
Auf der Heide 10, 54317 Thomm
Tel.: 06500/917967
Fax: 06500/9109882
Arbeitsrecht Erbrecht Zivilrecht Vertragsrecht Insolvenzrecht Schuldnerberatung
Rechtsanwältin
Birgit Kunz
info@rechtsanwaltskanzlei-kunz.de
www.rechtsanwaltskanzlei-kunz.de
>> T >>
Troga
www.troga.de
Telefon: 0651 / 12299
54317 Kasel
TrockeNbau
>> Z >>
>> L >>
Bürozeit: Mo.-Fr. 18-20 Uhr, Sa. 10-14 Uhr oder nach tel. Vereinbarung
§
Rechtsanwaltskanzlei Kunz
Z
er
imm
ei
Ko
sterbH
Gm
• Holzhäuser
• Dachstühle
• Aufstockungen • Altbausanierung
• Bedachungen
• Dachgauben
Schulstr. 12 • 54317 Herl
Tel. (06500) 988710 • Mobil (0163) 4191133
www.zimmerei-koster.de • mail@zimmerei-koster.de
Heizöl, Holzpellets, Briketts
Haus & Garten-Markt Waldrach
Bahnhofstraße 22
Tel. 0 65 00 - 9 90 90
Knopp Kommunikationssysteme gmbH
Schlachterei + Rollende Metzgerei
- wir liefern ins Haus Osburg • Tel. 01 71 / 4 76 66 39
Hofstraße 23
54316 Schöndorf-Lonzenburg
fon: 06588 / 983-716
Mail: post@knopp.tk • www.knopp.tk
Steffi Nellinger
Wellness & Gesundheit
Osburg · 0 65 00/9 52 48 · steffi-nellinger.lr-partner.com
Küh
Landmetzgerei Lichter
zu v lwag
e
erm
iete n
n
• Mobilfunk
• festnetz
• telefonanlagen
>> M >>
Steuerberatung
Finanzbuchhaltung-Lohnbuchhaltung
Yvonne Schleimer + Richard Schaaf
Steuerberaterin
Steuerberater, Fachberater für
Testamentsvollstreckung und
Nachlassverwaltung (DStV)
Öffnungszeiten: Mo. - Do. 9.00 - 12.00,
Mi. 14.00 - 17.00 Uhr und nach tel. Vereinbarung
Waldrach • Tel. 06500 - 917553
>> P >>
Pflege-Service
Ambulante Alten- und Krankenpflege
54317 Herl · Osburger Weg 6 · Tel.: 0 65 00 / 91 30 88
www.pflege-service-knieps.de
Mobil
büro
0171 - 261 44 32
06500 - 91 72 50
Kapellenstr. 21 • 54317 Osburg
info@dachdeckerei-schloeder.de
Ruwer
- 34 -
Ausgabe 47/2014
n
o
i
Kom
t
a
munion & Konfirm
Hilfreiche Tipps unserer
Experten zur Konfirmation
und Kommunion
Exklusive
Kommunionbekleidung
für Jungen
und Mädchen.
54292 Trier, Paulinstraße 10
(an der Porta Nigra)
Tel.: 06 51 / 2 33 67
www.der-brautladen-trier.de
(iPr) Das sollten Eltern
bei der Kommunion beachten
1. Erkundigen Sie sich,
wie die Vorbereitung auf
die Erstkommunion in
Ihrer Pfarrgemeinde gestaltet wird.
2. Führen Sie Ihr Kind
zum Glauben hin. Nehmen Sie das Kind deshalb auch regelmäßig
zum
Sonntagsgottesdienst mit.
3. Binden Sie Ihr Kind
unbedingt in die Planung
zur Gestaltung des Erstkommunionstages aktiv
ein. So wird es viel mehr
Freude an dem besonderen Tag haben.
4. Unterstützen Sie Verwandte, Bekannte und
Freunde des Kindes bei
der Auswahl eines Geschenkes. Es muss nicht
immer Geld sein, doch es
sollte unbedingt gefallen.
5. Beten Sie mit Ihrem
Kind: lassen Sie es z.B.
eigene Gebete formulieren – und beziehen Sie
Ihr Kind in Ihre eigenen
Gebete ein.
Fakten zur Konfirmation:
1. Die Taufe: Sie ist Voraussetzung
für
die
Konfirmation. Ist ein
Konfirmand nicht getauft, kann er entweder
während der Konfirmandenzeit oder zur Konfirmation selbst getauft
werden.
2. Der Unterricht: Im
Konfirmandenunterricht lernen Jugendliche
das Leben in einer Kirchengemeinde und in
der Kirche kennen. Es
werden die wichtigsten
Glaubensinhalte
und
Glaubenssätze der Kirche
vermittelt. In der Regel
werden Jugendliche im
achten Schuljahr konfirmiert.
3. Der Konfirmationspruch: Ein biblischer
Spruch oder Vers, der
dem Konfirmanden bei
der Konfirmation zugesprochen wird. Konfirmanden können ihn
selbst auswählen oder
sich einen vom Pfarrer
oder der Pfarrerin auswählen lassen.
4. Der Tag: Der Ablauf
der Konfirmation wird im
Konfirmandenunterricht
vorbereitet. Die gesamte Konfirmandengruppe
wird in einem Festgottesdienst konfirmiert.
Ruwer
- 35 -
Ausgabe 47/2014
Komm
union
n
o
i
t
a
& Konfirm
Einfach
traumhaft:
Die neuen
Kollektionen
der Kommunions- und
Konfirmationsmode sind jetzt
in den Modefachgeschäften
erhältlich.
So wird dieser
Tag für alle
unvergesslich.
Foto:
Lilly/interPress
Kommunion
Wir verwöhnen Sie
und Ihre Gäste.
Blesius Garten
Tel: 0651-360 60
www.blesius-garten.de
info@blesius-garten.de
Torte für Augen & Gaumen
Kaffee und Kuchen runden
die Kommunion- und Konfirmationsfeier in den Nachmittagsstunden ab. Soll
– insbesondere bei einer
Torte – das Werk den Meister
loben, dann ist es sinnvoll,
auch Meisterhände ein solch
kunstvolles Gewerk gestalten
zu lassen. Die entsprechenden Fachleute finden sich in
Bäckereien und Konditoreien.
Sie setzen die eigenen Vor-
stellungen gekonnt um und
halten dank ihrer Erfahrung
zum speziellen Anlass oft
gute Vorschläge bereit, wenn
es um Aussehen und Verzierung geht. Ob filigrane, doppelstöckige
Wunderwerke,
Obstkuchen der Saison oder
leckere Kuchen mit Zuckerglasur passend zum Thema
der Feier – die Spezialisten
stehen auf Wunsch mit Rat
und Tat zur Seite.
Ruwer
- 36 -
Ausgabe 47/2014
e
l
l
o
v
s
g
n
u
m
m
s ti
Adventszeit
Pünktlich zum Fest geliefert
Einladung zur
advEntsausstEllung
samstag, 22.11.2014, 9–18 uhr
Die kreative Verbindung von Keramik und Floristik
Brückenstraße 47 • D-54338 Schweich
Telefon +49 (0) 6502 / 93 94 95
info@tonbluete.de · www.tonbluete.de
Grüne Weihnachtsgrüße
(djd). Verschenkt man im Advent
Weihnachtssträuße, stehen sie
bereits am Folgetag in der Vase
des Beschenkten - zumindest dann,
wenn sie bei www.blume2000.de
ausgewählt werden. Im Rahmen
der „7-Tage-Frischegarantie“ sorgen der Versand in der Frischebox und die Verwendung eines
speziellen Wasservlieses dafür,
dass die Blumen beim Transport
frisch bleiben.
Die professionellen Floristen von
Blume2000.de verarbeiten in einer
zentralen Produktionsstätte taufrische Blumen direkt vom Gärtner
zu ausgewählten Blumenpräsenten.
Das Weihnachtsangebot, zu dem
auch Adventskränze, Gestecke
und geschmückte Weihnachtsbäume gehören, kann auch über
den mobil optimierten Shop mit
dem Smartphone oder Tablet
bestellt werden.
Gerade zu Weihnachten ist
es den Schenkenden wichtig,
dass ihr Blumenpräsent zum
gewünschten Termin geliefert
wird. Bei einer Bestellung vor
18.30 Uhr an einem Werktag kommt die Lieferung von
Montag bis Samstag mit dem
Standardversand bereits am
nächsten Tag an. Noch schneller
geht es mit der Expresslieferung. Hier wird bei Bestellung
bis 19 Uhr eine Lieferung bis
12 Uhr des Folgetags garantiert. Die Sonn- und Feiertagszustellung sorgt zudem auch
außerhalb der Werktage für
strahlende Gesichter.
Ruwer
- 37 -
Ausgabe 47/2014
Mit uns erreichen Sie Ihre Ziele!
•
•
•
•
Verbesserung der Fitness und Gesundheit
Dauerhafte Schmerzlinderung
Kraftaufbau
Stärkung der Rumpfmuskulatur
Wir freuen uns auf Sie!
Herbst Angebot
sichern und
40€ sparen!
*Unsere Angebote werden von den
meisten Kassen bis zu 100% gefördert
Physiotherapie Thomas Borresch
Zentrum für Prävention und Therapie
Bahnhofstr 19 • 54320 Waldrach • 06500/917879
Transporte Herbert Lorenz Lampaden
• ErdarbeitenmitMinibaggerundRadlader
• LoseBaustoffe(auchkleineMengen)
Kies,Sand,Schotter,Zement(mitRüttelplatte)
• Wasserzisternen
Unter der Hardt 2 • Lampaden, ✆ 06588 / 1243,
Mobil 0174 / 3348387
Urlaub im Rotweinparadies Ahrtal
Ferienwohnung „Himmelchen“
im romantischen Ahrweiler
Schön eingerichtete Ferienwohnung (****)
in Ahrweiler für 2 – 4 Personen,
direkt am Ahr-Rad-Wanderweg und
10 Gehminuten zum mittelalterlichen Stadtkern,
ab 45,– € pro Tag. Tel. 01 63 / 7 88 02 36
E-Mail: h.pacyna@web.de · www.himmelchen.de
Neueröffnung
In der Olk 5 • 54413 Gusterath • Tel.: 0 65 88 - 9 83 19 48
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Friseurmeisterin Marika Kösch | Friseurin Anja Hornetz
Öffnungszeiten: Di.-Do.: 8.30-13 Uhr & 14-18 Uhr | Fr. 8.30-13 Uhr &
14-20 Uhr | Sa.8-13 Uhr und nach Vereinbarung!
Ruwer
- 38 -
Ausgabe 47/2014
"Eigen-Art"
"Eigen-Art"
(PMEVOE4JMCFSTDINJFEF
(PMEVOE4JMCFSTDINJFEF
.BSJPO4BBHF,IM
.BSJPO4BBHF,IM
+PIBOO#FSFOT4US
+PIBOO#FSFOT4US
(VTUFSBUI
(VTUFSBUI
8FJMFTWJFMF.zHMJDILFJUFOHJCU
8FJMFTWJFMF.zHMJDILFJUFOHJCU
8FSUTDIjU[VOHBVT[VESDLFO
8FSUTDIjU[VOHBVT[VESDLFO
eGGOVOHT[FJUFO.P.J%P6IS'S6IS
eGGOVOHT[FJUFO.P.J%P6IS'S6IS
4B6ISPEFSOBDI7FSFJOCBSVOH
4B6ISPEFSOBDI7FSFJOCBSVOH
Sonderveröffentlichung
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Sonderveröffentlichung
„Der Takt“
Wir BiTTen UnSere LeSer Um BeAchTUng!
B e i lag en hi n w ei s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"Die Quint-essenz"
der Fa. Quint Fleischwaren.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!









































Am Samstag, 22. November 2014,


durchgehend von 9.00 - 18.00 Uhr geöffnet!














auf
Geschenkartikel!


Genießen Sie ab 14 Uhr bei köstlichem




„Pluwiger Weihnachtstraum-Tee” und anderen Leckereien
 die vorweihnachtliche Atmosphäre in und vor unserem Lädchen!!! 


Frische Nobilis-Kränze!!!




Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


 Wilzenburger Str. 43, 54316 Pluwig, Telefon 0 65 88 - 30 14 




Tag der offenen Tür
Unser Highlight:
20%
Vorhang auf...
„Verlockende
Weihnachtsträume“
- Adventsstimmung und Weihnachtsduft
- Zwirnzupfer Marionettentheater „Rumpelstilzchen“ (14
(14 Uhr)
- Adventliche Bastelkurse (11
( und 14 Uhr mit Anmeldung)
- Frische Waffeln, Kaffee und Kuchen
Wintergrillen!
plus herzhaftes
Adventsausstellung
Sonntag, 23. November, 11 – 17 Uhr
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Verkauf von Zimmerpflanzen, Grabgestecken und Pflanzen für die
Grabgestaltung. Beratung und Verkauf nur innerhalb der gesetzlichen
Öffnungszeiten.



























Gartenzentrum • Florist • Zoo
Franz-Georg-Straße 50
54292 Trier
Telefon 0651 - 26022
Telefax 0651 - 24349
info@lambert.de
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 9 - 19 Uhr
Sa: 9 - 18 Uhr
Ruwer
- 39 -
Ausgabe 47/2014
Ruwer
- 40 -
Ausgabe 47/2014
Wir bauen Polsterbetten nach Maß
Meistergeführte Polstermanufaktur
Tel.: 0651/85195, www.gelz.de
>>
Schmerzen? Müdigkeit?
Depressionen? Allergien?
Sitz der Gesellschaft: Johannesbad Saarschleife AG & co. KG,
Europaallee 5, 66113 Saarbrücken
Versuchen Sie die jahrtausendalte,
traditionelle Medizin aus china (tcM).
nutzen Sie die lange Erfahrung
unserer chinesischen Ärzte
im Gesundheits- und
Reha-Zentrum SAARScHLEiFE
in Orscholz.
Jeden Montag TCM Vortrag!
seit
1997
Fragen und infos unter:
06865/90-1869
www.saarschleife.de
Gesundheits- und Reha-Zentrum Saarschleife
cloefstr. 1a · 66693 Mettlach-Orscholz
Eilige Anzeigen per E-Mail aufgeben: anzeigen@wittich-foehren.de
Zur Weilershecke 12
54317 Osburg-Neuhaus
Tel.: 0 65 00. 91 39 99
www.ofenladen-osburg.de
ÖffNuNgsZeiTeN:
Mo. - fr.: 10 bis 13 uhr
14 bis 17 uhr
Mi.:
RuheTag
sa.:
10 bis 13 uhr
Farbe macht
gute Laune !!!
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
126
Dateigröße
12 995 KB
Tags
1/--Seiten
melden