close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt - Gemeinde Bobenheim-Roxheim

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt
der Gemeinde Bobenheim-Roxheim
40. Jahrgang / Nr. 43 Woche 43
Freitag, den 24. Oktober 2014
Lesen Sie heute:
Bibliothekstage
Rubrik: Büchereien
Projekt Familienpaten
Rubrik: Mitteilungen anderer Behörden und
Deinststellen
Veranstaltungen
Oktober 2014
Sonntag, 26.10.2014
Kunst- und Hobby-Handwerkermarkt in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Halle, Beginn: 11.00 Uhr
Jubiläumskonzert zum 170jährigen Bestehen der
Chorgemeinschaft Roxheim 1844 e.V. in der
Pfarrkirche St. Maria Magdalena Roxheim,
Beginn: 17.00 Uhr
Freitag, 31.10.2014
Ganztages-Radtour mit Jürgen Fuchs, Treffpunkt
am Rathaus, Beginn: 9.00 Uhr
November 2014
Fundbüro
Samstag, 01.11.2014 – Sonntag, 02.11.2014
Sonderausstellung: „Farben in der Natur“ – Werke der Rheinschule im Heimatmuseum, 14.00 Uhr
– 17.00 Uhr
1 Fahrrad
Dienstag, 04.11.2014
Autorenlesung mit Stefan Lukschy im Kurpfalztreff
„Unter den Arkaden“, Beginn: 20.00 Uhr
1 Schlüssel
Anwohnerversammlung in der Friedrich-LudwigJahn Halle, Beginn: 19.00 Uhr
Freitag, 07.11.2014
Dreitägiger Gospelworkshop mit Chris Lass organisiert vom St. Laurentius Kita, Beginn: 18.00 Uhr
1 Smartphone
Nichtamtlicher Teil
Kurzinformationen der
Gemeindeverwaltung
Bürgerbüro
Sonntag, 09.11.2014
Premiere des Wintermärchens „Schneeweißchen
und Rosenrot“ im Saaltheater-Hans Masch,
Beginn: 15.00 Uhr
Das Bürgerbüro bleibt am 31. Oktober 2014
wegen EDV-Umstellarbeiten geschlossen.
Wir bitten um Ihr Verständnis.
Dienstag, 11.11.2014
Fastnachterweckung des BCV auf dem Vereinsgelände, Beginn: 19.11 Uhr
Baumaßnahmen Eichendorfstraße / Heinrich-Heine-Straße
Mittwoch, 12.11.2014
VHS-Gesundheitsvortrag „Schnarchen – wen stört
es, wann wird es gefährlich?“ mit Oberarzt Dr.
Michael Weise im Kurpfalztreff, Beginn: 19.00 Uhr
Samstag, 15.11.2014
Eröffnung der Session des RCV mit DJ Laser Rox in
der Friedrich-Luwig-Jahn-Halle, Beginn: 20.11
Uhr
In der Eichendorfstraße und der Heinrich-HeineStraße, sowie auf dem Verbindungsweg zwischen
diesen beiden Straßen werden zurzeit sowohl
Wasser- als auch Gasversorgungsleitungen ausgetauscht. Für die Baumaßnahmen wurden 6
Wochen angesetzt, die voraussichtlich bis zum
14. November abgeschlossen sein sollen.
Straßenausbaumaßnahmen
Georgenstraße und
Albert-Einstein-Straße
Die oben genannten Straßen befinden sich seit
einigen Jahren in einem sehr schlechten Zustand.
Eine grundlegende Erneuerung der beiden
Straßen ist die Folge. Es ist vorgesehen, die Georgenstraße im Jahre 2015 und die Albert-EinsteinStraße im Jahre 2016 auszubauen.
Am Dienstag, den 04.11.2014, um 19:00 Uhr,
findet zu diesem Thema in der Friedrich-LudwigJahn-Halle, Jahnstraße 6 eine Anwohnerversammlung statt. Bei dieser Veranstaltung wird die im
Auftrag der Gemeinde durch das Planungsbüro
Piske, Ludwigshafen, erstellte Planung vorgestellt
und erörtert.
Anstehende Fragen können durch den anwesenden Vertreter des Ingenieurbüros sowie der Verwaltung beantwortet werden.
Neugestaltung Pestalozziplatz
Wie bereits berichtet hat die Gemeinde Bobenheim-Roxheim Teile des Pestalozziplatzes wegen
Wurzelschäden und Verformungen gesperrt. Für
die Verwaltung bestand Handlungsbedarf um keine Verletzung der Verkehrssicherheit zu bieten.
Der Bauausschuss hat in seiner Sitzung vom
23.07.2014 beschlossen die Bäume zu fällen und
den Platz neu zu überplanen. Derzeit laufen die
Vorbereitungen für die Ausschreibung der Baumaßnahme. Die Neugestaltung des Platzes wird
je nach Witterung im Frühjahr 2015 beginnen. In
den nächsten Tagen werden als Vorarbeit für die
anschließende Baumaßnahme die Bäume auf
dem Pestalozziplatz gefällt.
Während der Fällarbeiten ist der Platz nicht
benutzbar. Wir bitten die Umstände zu entschuldigen.
Seite 2
Bobenheim-Roxheim
Vollsperrung der Mittelstraße
Öffnungszeiten Wertstoffhof
zwischen den Einmündungen Kapellenweg
und Ludwig-Richter-Straße
Wegen Baumfällarbeiten kommt es vom
27.10.2014 bis 29.10.2014 in der Zeit von 07:00
Uhr bis 16:00 Uhr zu einer Vollsperrung in der
Mittelstraße.
Achtung
Wertstoffhof mittwochs geschlossen!!
Wegen der doch geringen Anlieferungsmengen von Wertstoffen –vor allem bei Heckenund Grünschnitt – in den Wintermonaten der
letzte Jahre bleibt der Wertstoffhof ab dem
29.10.2014 (letztmals geöffnet!) bis Mitte
März 2015 an den Mittwochnachmittagen
geschlossen.
Die Öffnungszeit des Wertstoffhofes am Samstag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr wird für diese
Jahreszeit als ausreichend erachtet.
Es wird um Beachtung gebeten.
Straßenbäume Mittelstraße
Die Gemeinde Bobenheim-Roxheim wird in den
nächsten Tagen einzelne Bäume in der Mittelstraße fällen. Die Mitte der 1980er Jahre in der
Mittelstraße gepflanzten Bäume haben eine enorme Größe erreicht. Durch die starke Wurzelbildung sind Verformungen am Gehweg und an den
Einrichtungen der Straßenentwässerung entstanden. Für die Verwaltung bestand nun Handlungsbedarf um keine Verletzung der Verkehrssicherheit zu bieten.
Nach entsprechender Fällung der Bäume werden
Reparaturarbeiten am Pflaster des Geh-weges
erfolgen. Eine Neupflanzung mit schmalwüchsigen Bäumen macht aufgrund der sehr engen
Gehwege bis zu einer Neugestaltung des Straßenverlaufs wenig Sinn. Insbesondere bewegungseingeschränkte Personen und Passanten mit Kinderwagen profitieren von den nun breiteren Gehwegen.
Der Bürgermeister
gratuliert im Namen
der Gemeinde
Am 02.11.2014 zum 82. Geburtstag
Frau Ellen Piede
Am 02.11.2014 zum 95. Geburtstag
Herrn David Heil
Auch allen nicht genannten Geburtstagskindern möchte die Gemeinde auf diesem
Wege die herzlichsten Glück- und Segenswünsche übermitteln und für die Zukunft
alles Gute wünschen.
Pass- und Ausweiswesen
Personalausweise können nach Erhalt der PINNummer abgeholt werden. Diese wird per Brief
von der Bundesdruckerei Berlin mitgeteilt.
Bitte bringen Sie Ihre alten Ausweise bei der
Abholung
mit.
Impressum
Herausgeber und verantwortlich für den amtlichen
Teil: Gemeindeverwaltung Bobenheim-Roxheim,
Bürgermeister Michael Müller, Rathausplatz 1,
67240 Bobenheim-Roxheim, Tel. 06239/939-0,
Telefax 06239/939-299.
Verantwortlich für Nachrichten u. Hinweise:
Daniela Hüneburg, amtsblatt@bobenheim-roxheim.de
Für den Anzeigenteil: Rainer Zais, Fieguth-Amtsblätter, SÜWE Vertriebs- und DienstleistungsGmbH, Niederlassung Friedrichstraße 59, 67433
Neustadt, Telefon 06321 3939-60, Fax 06321
3939-66, e-mail: anzeigen@amtsblatt.net.
Druck: Greiserdruck GmbH, Rastatt.
Das Amtsblatt erscheint wöchentlich und wird
kostenlos allen Haushaltungen durch den Verlag
zugestellt. Einzelstücke können bei der Gemeindeverwaltung und dem Verlag bezogen werden.
Redaktionsschluß: montags 12.00 Uhr.
Anzeigenschluß im Verlag: dienstags 12.00 Uhr.
Kriminalpräventiver Rat
Vorsitzender:
Bürgermeister Michael Müller
Geschäftsführer:
Beigeordneter Dr. Frank Peter
Terminvereinbarung unter der Rufnummer:
06239/939-1309
Radtour mit Jürgen Fuchs
Die nächsten Radtouren mit Jürgen Fuchs findet
am Freitag, dem 31.10., 14.11. und dem
28.11.2014 statt. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr vor
dem Rathaus. Bei Fragen wenden Sie sich bitte
direkt an Herrn Fuchs unter Telefon-Nr. 69 44.
Gut besucht war die Halbtagestour am Freitag,
dem 17.10.14. Mit 13 Fahrerinnen und Fahrern
ging es um 14 Uhr los. Die Tour ging vom Rathaus über die Karl-Marx Siedlung, die Eisbach
entlang an Weinsheim-Wiesoppenheim-Heppenheim a.d.W.-Offstein-Obrigheim-Mülheim vorbei
nach Obersülzen. Bei leichtem Rückenwind ging
es flott über Dirmstein-Heuchelheim-Großniedesheim-Kleinniedesheim nach Bobenheim, wo wir
um 18 Uhr ankamen. Die tapferen 13 legteneine
Strecke von 35 Km zurück.
Natur erleben, pfälzische
Geschichte erkunden
Mit dem Angebot „Natur erleben, pfälzische
Geschichte erkunden“ bietet die Gemeindeverwaltung in Zusammenarbeit mit ihrem Wanderwart Willibald Friedrich für alle Bürgerinnen und
Bürger (ob jung o. alt) eine weitere Möglichkeit
der Freizeitgestaltung an.
Bitte beachten Sie, dass für alle Ausflüge eine
telefonische Anmeldung bei der Gemeindeverwaltung, Frau Jambrich, Tel.: 06239 / 939-1109
dringend erforderlich und diese auch verbindlich ist!
Ausflug am Sonntag, 19. Oktober 2014 – Auf
Grund des Bahn-Streiks wird der Ausflug auf
Sonntag, den 26. Oktober 2014 verschoben!!
Mit dem Wanderbus bis zum Forsthaus Heldenstein
Abfahrt: 9.53 Uhr ab Bahnhof Bobenheim
Ankunft: 12.10 Uhr am Forsthaus Heldenstein,
Einkehr
Rückfahrt: 15.41 Uhr oder 16.51 Uhr ab Gaststätte Heldenstein
Ausflug mit Jahresabschluss in Freinsheim am
Freitag, 31.10.2014 – Ausfall – Neuer Termin
wird noch bekannt gegeben!
Wanderung mit Jahresabschluss rund um St.
Martin am Sonntag, 16.11.2014
Achtung Terminänderung!!!!!
Mit dem Gästeführer, Herrn Kiefer, wandern wir
von St. Martin zum Ottilienberg, Kreuzweg bis
zur Lourdesgrotte. Abschlussessen dann am Friedensdenkmal mit Ganslessen (14,90 € )
Bitte bei der Anmeldung angeben ob Teilnahme
am Ganslessen, sonst Essen á la carte.
Abfahrt: 8.53 Uhr ab Bahnhof Bobenheim
Rückfahrt: 17.27 Uhr ab St. Martin
Bei allen Aktivitäten werden die Fahrtkosten für
die Bahn geteilt durch die Personenzahl
Wir empfehlen zu allen Wanderungen gute Laufbzw. Wanderschuhe sowie Wanderstöcke!
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung
und Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keine
Haftung bei Unglücksfällen und Sachschäden.
Ein Versicherungsschutz besteht nicht
Seite 3
Bobenheim-Roxheim
Büchereien
Gemeindebücherei
Pfalzring 39a ,
67240 Bobenheim-Roxheim
Tel. 06239-6100,
Fax: 06239-929292, E-Mail:
gemeindebuecherei@bobenheim-roxheim.de
Öffnungszeiten:
Montag:
15.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Dienstag:
15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mittwoch:
11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Donnerstag:
15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:
geschlossen
Samstag:
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
24h erreichbar unter:
www.bobenheim-roxheim.de/buch
Bibliothekstage Rheinland-Pfalz
vom 24.Oktober bis 13. November
2014
Schneewittchen
Donnerstag, 30.10.2014 um 15.00 Uhr im Kurpfalztreff
Maren Kaun spielt Figurentheater für Kinder ab 4
Jahren nach dem Märchen der Brüder Grimm.
Eintritt 3,50 Euro
Black Stories
Mittwoch, 12.11.2014 um 19.30 Uhr in der
Gemeindebücherei.
Rätselraten für Jugendliche ab 12 Jahren und
Erwachsene mit dem Autor Jens Schumacher.
Black Stories sind knifflige, morbide, rabenschwarze Kürzest-Geschichten, bei denen Zuhörer selbst Detektiv werden können – ein makabrer
Knobelspaß für jung und alt. Eintritt 3 Euro
„Wir sind dann mal weg…“
Bildvortrag Jakobsweg
Donnerstag, 27.11.2014 um 19.00 Uhr in der
Gemeindebücherei
Manfred Pfeifer und Jürgen Noe erzählen von
ihren Erlebnissen auf dem Pilgerweg von Bobenheim-Roxheim nach Santiago de Compostela.
Kostenlose Eintrittskarten gibt es in der Gemeindebücherei.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Kath. öffentl. Büchereien
Aktuelles aus den beiden
Kath. Öffentl. Büchereien finden
Sie auch im Internet auf der
Informationsseite der Pfarreiengemeinschaft
St. Laurentius und St. Maria Magdalena
www.altrhein-pfarreien.de.
St. Maria Magdalena,
Die Bücherei ist im Haus der Pfarrei St. Maria
Magdalena, Rheinstraße 21 – direkt neben der
Pfarrkirche, gegenüber der Grund/Rheinschule, 67240 Bobenheim-Roxheim.
Tel. 06239/12 95
Sie treffen uns an zu folgenden Öffnungszeiten:
sonntags:
11.00 bis 12.30 Uhr
mittwochs:
16.00 bis 18.00 Uhr
donnerstags:
9.30 bis 11.30 Uhr.
Bücherei-Herbst
Ausstellung
Buchsonntag am 9. November 2014: Große Ausstellung in Zusammenarbeit mit der KÖB St.
Maria Magdalena, im Pfarrheim St. Antonius,
Roxheimer Straße 4a - am 8. und 9. November
2014. Geöffnet samstags von 14:00 bis 18:00 Uhr
und sonntags von 11:00 bis 16:00 Uhr. Wir freuen uns Ihnen während des Bazars, im Meditationsraum des Pfarrheims St. Antonius unser aktuelles Angebot vorstellen zu können.
Herbstferien --Die Bücherei St. Laurentius ist noch bis
02.11.2014 geschlossen.
St. Laurentius - Pfarrheim „St. Antonius“
Roxheimer Straße 6
Öffnungszeiten:
11.00 - 12.00 Uhr
sonntags:
dienstags:
18.30 - 20.00 Uhr
mittwochs:
16.15 - 17.15 Uhr
Ausstellung und Vorlesetag-Aktion
Bibliothekstage Rheinland-Pfalz vom 24. Oktober
bis 13. November 2014: Buchsonntag am 9.
November 2014: Große Ausstellung in Zusammenarbeit mit der KÖB St. Laurentius, im Pfarrheim St. Antonius, Roxheimer Straße 4a – am
8. und 9. November 2014. Geöffnet samstags
von 14:00 bis 18:00 Uhr und sonntags von 11:00
bis 16:00 Uhr.
14. November 2014: ab 10:00 Uhr - Bundesweiter Vorlesetag in der KiTa Edith Stein.
20. November 2014: 20:00 Uhr, Vorleseabend für
Erwachsene im Haus St. Dominikus. Wir stellen
Ihnen das Buch „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo
Moyes vor und wollen miteinander ins Gespräch
kommen. Haben Sie dieses Buch schon gelesen?
Wir haben es für Sie reserviert
und leihen es Ihnen gerne! Ihr KÖB-Team
Freiwillige Feuerwehr
Bobenheim-Roxheim
Die nächste Übung der Freiwilligen
Feuerwehr findet am Freitag den
25.10.2014 im Feuerwehrhaus bzw.
an öffentlichen Plätzen im Ort statt.
Kindergärten
und Schulen
Martinskomitee Sankt Maria
Magdalena Roxheim
Liebe Kinder und Eltern,
am Dienstag, den 11. November 2014 ist es wieder soweit: wir begehen den Martinstag und
gedenken dem heiligen Martin von Tours. Die
Martinsfeier beginnt um 18.00 Uhr in der kath.
Kirche St. Maria Magdalena in Roxheim. Dort
hören wir die Geschichte des heiligen Mannes
und singen seine Lieder.
Achtung: STRECKENÄNDERUNG wie 2013
Gleich im Anschluss ziehen die Kinder mit ihren
Laternen (bitte keine offenen Fackeln!) durch die
Rheinstraße, über den Damm, am Bootshaus und
Altrheinspielplatz vorbei, durch die Anlage zur
Altrheinwiese. Dort wird ein großes Martinsfeuer
von unserer Feuerwehr angezündet.
Der kath. Kinderchor Don Bosco will uns wieder
gesanglich in der Kirche und am Altrhein unterstützen. Alle sind herzlich eingeladen am Feuer
die üblichen Martinslieder mit zu singen. Bitte
sorgen Sie selbst nach Eigenbedarf für Liedvorlagen.
Unser Martinskomitee übernimmt den Glühweinverkauf in der Grillhütte, für die Kinder gibt es
kostenlosen Tee. Der Erlös aus dem Verkauf wird
wie in den Vorjahren, nach Abzug der Unkosten,
an die drei Roxheimer Kindertagesstätten aufgeteilt. Wir bitten Sie, entsprechendes Kleingeld für
den Glühwein, das Becherpfand und die Brezel
bereit zu halten.
Der Verkauf der Brezeln erfolgt an einer Ausgabestelle vor der Grillhütte.
Allen fleißigen Helferinnen und Helfern in und vor
der Grillhütte, allen Mitwirkenden in der Kirche,
dem Kinderchor Don Bosco, dem Reiter Luca
Geißler mit seinem Pferd PAUL, der Feuerwehr,
den Mitarbeitern des Bauhofes und der Ortspolizei sei schon jetzt sehr herzlich gedankt für die
Vorbereitungen und Mühen!
Auf ein gemeinsames, schönes Martinsfest freut
sich das Martinskomitee der kath. Kirchengemeinde St. Maria Magdalena!
Integrative Gemeindekindertagesstätte
Breslauer Str. 24,
Ansprechpartner:
Herr Dewald, Tel. 7199
Email: kita@bobenheim-roxheim.de
Kath. Kindertageseinrichtung
„Edith Stein“
Pfalzring 59,
67240 Bobenheim-Roxheim,
Tel. 06239/6501
kita.roxheim@bistum-speyer.de
Besuchen Sie, liebe Eltern, uns auf unserer Homepage unter www.bistum-speyer.de oder
www.altrhein.pfarreien.de. Bei Fragen zur Anmeldung vereinbaren Sie unverbindlich einen Termin
mit unserer Leiterin Frau Brand.
Bürozeiten: 9.30 –12.00 und 14.30-16.00 Uhr.
Prot. Kindertagesstätte
Löwenzahn
Raiffeisenring 12
67240 Bobenheim-Roxheim
Tel: 06239/4546
Email:
kigaloewenzahn-bobenheim@t-online.de
Sie sind auf der Suche
nach einem Kita-Platz für Ihr Kind?
Kommen Sie bei uns vorbei und informieren Sie
sich über unsere Arbeit.
Gerne sind wir zu einem Gespräch und einer
Führung durch unsere Kita bereit.
Damit wir uns viel Zeit für Sie nehmen können,
bitten wir Sie, einen Termin mit der Kita-Leitung,
Frau Schweitzer-Fornoff, zu vereinbaren.
Krabbelgruppe
Unsere Krabbelkinder im Alter von 6 Monaten bis
1,4 Jahren und ihre Eltern treffen sich jeden
Dienstag von 15.00-16.30 Uhr in unserem Turnraum oder unserem naturnah gestalteten Außengelände. Über Verstärkung beim gemeinsamen
Spielen und Krabbeln freuen wir uns jederzeit.
Weitere Infos erhalten Sie per Telefon.
Kath. Kindergarten
„St. Laurentius“
Raiffeisenring 5
67240 Bobenheim – Roxheim
Tel.: 06239 1305
mail: kita.bobenheim@bistum-speyer.de
Seite 4
Bobenheim-Roxheim
Krabbelgruppe
Wir laden Eltern mit ihren neugierigen Minis
jeden Montag in der Zeit zwischen 16.00 –
17.30 Uhr ein. Die Räumlichkeiten unseres Kindergartens, das Außengelände und die Turnhalle
warten auf neue Gesichter und wollen entdeckt
werden.
Die Krabbelgruppe bietet die Möglichkeit, erste
Kontakte mit Gleichaltrigen zu knüpfen, gemeinsam zu spielen und zu lachen. Sie als Eltern können miteinander ins Gespräch kommen und sich
austauschen. Sie haben ein Kleinkind? Dann
schauen Sie gern mal vorbei.
Prot. Kindertagesstätte
Regenbogen
Berliner Str. 2,
67240 Bobenheim-Roxheim
Tel. 06239/70 43, Email: kita.regenbogen@gmx.net
Lesung Sternsucher
Am 23.10.2014 findet um 16:00 Uhr in der prot.
Kita Regenbogen eine Kinderbuchlesung für
Eltern und Kinder der prot. Tagesstätten Regenbogen und Löwenzahn statt!
Das Bilderbuch ist für Kinder im Alter von 2,5 bis
5 Jahren.
Die Autorin und Illustratorin Josephine Ziprian
wird es den Kindern und Eltern selbst vorlesen.
Kurzbeschreibung:
Der kleine Andre ist plötzlich beim Spielen eingeschlafen. Das macht seinem liebsten Kuscheltier
Rosa Schweinchen Sorgen. Sie berät sich mit
ihrem besten Freund Marco Hase und gemeinsam
machen sie sich auf die Suche,um das Rätsel zu
lösen.
Sie suchen einen Kindergartenplatz?
Dann vereinbaren Sie mit der Kita-Leiterin, Frau
Endres-Hoffmann, unter Tel. 70 43 einen Termin.
Wir informieren Sie in einem persönlichen
Gespräch über die pädagogische Arbeit unserer
Kindertagesstätte und zeigen Ihnen gerne die
Räumlichkeiten.
Schnuppern Sie doch einfach mal rein. Wir
freuen uns auf Sie!
Krabbelgruppe
Unsere Krabbelgruppe findet wegen mangelnder
Teilnahme vorübergehend nicht mehr statt. Bei
Interesse melden Sie sich gerne bei Fr. EndresHoffmann (Leiterin der Kita).
„Jedem Kind seine Kunst“
Das Mitte 2013 gestartete Landesprogramm „
Jedem Kind seine Kunst“ geht nunmehr in die
vierte Runde .Das Pojekt basiert auf dem Willen
der Landesregierung,das Angebot an kultureller
Bildung zu erweitern.
Es geht dabei um eine Kooperationsbildung zwischen Künstlern/innen der Region und Kitas herzustellen und gemeinsam die Kinder an das Thema“ Kunst „heranzuführen und in ihrem Tun zu
begleiten.
Die prot. Kita Regenbogen hat nun zum wiederholten Mal eine Kooperation mit der Frankenthaler Künstlerin Uschi Freymeyer von dem Atelier
art&more gebildet.
Die Kinder und Erzieherinnen freuen sich auf den
kreativen Austausch!
Gestartet wird mit dem Besuch des Ateliers in
Frankenthal ,danach folgen 9 weitere Projekteinheiten in der Kita und im Atelier in Frankenthal!
Sozialverein „Kunterbunt“
- Familienbüro
- Kontaktstelle für Familien
und familienorientierte Gruppen
Leitung: Andrea Hettmannsperger,
Sprechzeit: freitags 10-11 Uhr im Martin-LutherGemeindehaus.
Bitte hinterlassen Sie außerhalb der Sprechzeit
eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter!
Tel.: 06239/7031, E-Mail:
andrea.hettmannsperger@kunterbunt-sozialverein.de
- Babysittervermittlung: Wir vermitteln Ihnen Babysitter, die Freude und Spaß am Umgang mit Kindern
haben. Die Betreuung Ihrer Kinder über unsere Babysitter erfolgt zu einem fairen Preis, die Vermittlung ist
kostenlos.
- Tagesmutterbörse: Eltern, die eine Betreuung für
Ihr Kind suchen, haben hier die Möglichkeit, ganztags, halbtags oder zu flexiblen Zeiten dieses Angebot
in Anspruch zu nehmen.
Immer wieder suchen wir liebevolle, zuverlässige
Tagespflegepersonen. Wenn Sie gerne stunden- oder
tageweise ein Kind betreut möchten, dann melden
Sie sich bitte im Familienbüro.
- Kontaktvermittlung zu Beratungsstellen
- Hilfeleistungen und Kunterbuntangebote für Kinder
und Familien
Unser neuer Babytreff:
Die Kinder und Eltern unseres neuen Babytreffs brauchen dringend Verstärkung! Daher laden wir Sie und
Ihre Kleinen zu unserem neuen Babytreff ein. Die Treffen finden mittwochs ab 10 Uhr im Gemeindehaus
statt. Ansprechpartnerin: Frau Szczepanski, Tel.
95084002.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Unsere Krabbelgruppe:
Herzliche Einladung zu unserer Krabbelgruppe für alle
Mütter und Väter mit ihren Kindern, die zwischen
August und November 2013 geboren sind. Die Treffen finden dienstags um 16 Uhr im Martin-LutherGemeindehaus statt.
Ansprechpartnerin: Frau Benz, Tel. 0173-6615071
Die Kinder und Muttis unserer Krabbelgruppen freuen sich immer über Verstärkung. Nutzen Sie mit
Ihrem Kind die Möglichkeit, andere Eltern und Kindern kennen zu lernen, Erfahrungen auszutauschen
oder zu erleben, wie Ihr Kind die ersten Kontakte
knüpfen.
Kleiderkammer für Baby- und Kinderkleidung:
Unsere Kleiderkammer im Pfalzring 51 ist regelmäßig
freitags von 15:30-17:30 Uhr geöffnet.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir darum,
Kleiderspenden nur noch während der Öffnungszeiten direkt in der Kleiderkammer abzugeben.
Sielmanns-Naturranger-Gruppe:
Wer Lust hat, sich gemeinsam mit uns für die Natur
einzusetzen, ist jederzeit herzlich willkommen. Unsere
TeamleiterInnen sind Tanja und Laura Schlieger, Tel
3102, Lukas Hettmannsperger und Jonas Willer.
Stiftungen
Bernd-Jung-Stiftung
Erste-Hilfe-Kurs für Kindernotfälle
Am 8. November 2014 findet im Förderzentrum
für Jugend und Soziales der Bernd-Jung-Stiftung
in der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr mit dem
Kooperationspartner ASB Frankenthal ein Kurs
zum Thema „Erste Hilfe bei Kindernotfällen“ statt.
In diesem Kurs werden typische Notfälle im Säuglings- und Kindesalter und die wichtigen Hilfsmaßnahmen bei Kindernotfällen behandelt und
neue Entwicklungen im Bereich der Ersten Hilfe
aufgezeigt sowie Verhalten und Maßnahmen bei
Kindernotfällen eingeübt.
Weitere Themen sind Verhalten bei Kindernotfällen, Versorgung bedrohlicher Blutungen bei Kindern, Kontrolle der Vitalfunktionen, Schock, stabile Seitenlage beim Kind und beim Säugling,
lebensrettende Sofortmaßnahmen bei Atemstörungen, Knochenbrüche, Vergiftungen und
Verätzungen, Kopfverletzungen, Herz-LungenWiederbelebung uvm.
Zur Vermeidung von Unfällen werden besondere
Gefahrenquellen für Kinder und vorbeugende
Maßnahmen aufgezeigt, damit Unfälle erst gar
nicht passieren.
Die Teilnahmegebühr beträgt 22 Euro pro Person.
Anmeldung und Infos über die Geschäftsstelle des
Förderzentrums (Tel. 06239-995 696, Di + Mi
14.30 – 16.30 Uhr) oder per Mail unter stiftung@bernd-jung-stiftung.de
Weitere Infos unter www.bernd-jung-stiftung.de
Weiterbildungseinrichtungen
V1061092B1
Starke Eltern - Starke Kinder
ein Elternkurs in Zusammenarbeit mit dem Deutschem Kinderschutzbund und der Christel und
Manfred Gräf Stiftung
Kinder brauchen Liebe und Anerkennung. Kinder
suchen ihre Grenzen. Kinder vertrauen ihren
Eltern. Erziehung ist Beispiel und Liebe. Trotzdem
steht hinter aller Fürsorge und Zuwendung Erziehungsarbeit, die manchmal sehr aufreibend sein
kann. Der Elternkurs Starke Eltern - Starke Kinder"
unterstützt Sie dabei, auch in konfliktgeladenen
Situationen den Familienalltag gelassen und souverän zu meistern."
Veranstaltungsort: Realschule plus
Beginn: 06.11.2014
Tag und Uhrzeit: Do, 19:30-21:30h,
Referent: Anne Zwick
Dauer: 5 Termine/13,33 UE
Gebühr: 50 Euro ab 6 Teilnehmern
V2121122B1
Hausengel nach Tildas Art" - Wichtelmädchen
und Wichtelbuben"
Hausengel nach Tildas Art", diese freundlichen
und hilfsbereiten Haus- oder Gartenengel machen
jeden Raum heller. Durch ihre eigenwillige Statur
erinnern sie an Barbiepuppen. Nach skandinavischem Stil werden sie mit hellen und fröhlichen
Baumwollstoffen und Wollfilz bekleidet. Wie z. B.
eine Mameluckenhose, Rock, Schürze, Pullover,
Pantoffeln, etc. und natürlich die Flügel. Diese
anmutigen und witzigen Figuren erheitern das
Herz jeden Betrachters. Ziel: Anfertigung mindestens eines Engels mit Kleidung und Accessoires
(ca. 50cm hoch). Bitte mitbringen: Nähmaschine,
Nähutensilien und Papierschere. Materialkosten:
22,00 Euro."
Veranstaltungsort: Realschule plus
Beginn: 04.11.2014
Tag und Uhrzeit: Di, 18:00-21:30h,
Referent: Annemarie Urban
Dauer: 3 Termine/14 UE
Gebühr: 32 Euro bei 8 Teilnehmern
51 Euro bei 5 – 7 Teilnehmern
V2121142B1
Hausengel nach Tildas Art" - Großer Pinoochio"
Hausengel nach Tildas Art", diese freundlichen
und hilfsbereiten Haus- oder Gartenengel machen
jeden Raum heller. Durch ihre eigenwillige Statur
erinnern sie an Barbiepuppen. Nach skandinavischem Stil werden sie mit hellen und fröhlichen
Baumwollstoffen und Wollfilz bekleidet. Wie z. B.
eine Mameluckenhose, Rock, Schürze, Pullover,
Seite 5
Pantoffeln, etc. und natürlich die Flügel. Diese
anmutigen und witzigen Figuren erheitern das
Herz jeden Betrachters. Ziel: Anfertigung mindestens eines Engels mit Kleidung und Accessoires
(ca. 50cm hoch). Bitte mitbringen: Nähmaschine,
Nähutensilien und Papierschere.
Materialkosten: 22,00 Euro."
Veranstaltungsort: Realschule plus
Beginn: 05.11.2014
Tag und Uhrzeit: Mi, 18:00-21:30h,
Referent: Annemarie Urban
Dauer: 4 Termine/18,67 UE
Gebühr: 43 Euro bei 8 Teilnehmern
68 Euro bei 5 – 7 Teilnehmern
V2130602B1
Bargello Patchwork
Bargello Patchwork ist eine Streifentechnik. Dabei
nähen Sie und Quilten zur gleichen Zeit. Diese
Technik ist auch für Einsteiger/innen geeignet.
Veranstaltungsort: Realschule plus
Beginn: 04.11.2014
Tag und Uhrzeit: Di, 19:00-21:30h,
Referent: Gaby Tobin
Dauer: 4 Termine/13,33 UE
Gebühr: 30 Euro bei 8 Teilnehmern
48 Euro bei 5 – 7 Teilnehmern
V3010382B1
Progressive Muskelentspannung nach Jacobson
Die Progressive Muskelentspannung nach
Edmund Jacobson ist eine beliebte Methode, um
in belastenden Situationen, schnell und effektiv zu
entspannen. Durch gezieltes Anspannen, die
Spannung halten und wieder loslassen einzelner
Muskelgruppen wird ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreicht. Verspannungen, Verkrampfungen und Blockaden und lösen
sich auf und das Gefühl von Leichtigkeit und
Wohlfühlen stellt sich immer mehr ein. Die Übungen lassen sich auch gut im Alltag anwenden. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Unterlage
(Decke oder Isomatte) und Kissen
Veranstaltungsort: Antoniusheim nb. der Kath.
Kirche „St. Laurentius“
Beginn: 03.11.2014
Tag und Uhrzeit: Mo, 18:00-19:15h
Referent: Sibylle Stocké
Dauer: 7 Termine/11,67 UE
Gebühr: 30 Euro bei 8 Teilnehmern
47 Euro bei 5 – 7 Teilnehmern
V7091732B1
Zivilcourage und Fairplay sowie Fremdenfeindlichkeit
in Kooperation mit der Bernd-Jung-Stiftung Angesprochen sind Kinder bzw. Jugendliche ab 10 Jahren und Erwachsene. Nicht nur in der Schule,
sondern auch im täglichen Leben beobachtet
man immer wieder gewalttätige Übergriffe auf
andere Menschen. Vielmals wird dabei weggeschaut und weitergegangen nach dem Motto:
Nichts sehen, nichts hören und nichts sagen. Ist
man aber selbst einmal in Not, würde man sich
Hilfe von außen wünschen. Weggeschaut ist
dabei mitgemacht! Wie kann ich helfen, ohne
mich selber in Gefahr zu bringen? Täterbeschreibung anhand einer Täterkarte, fair sein und Verantwortung übernehmen. Ausländische Mitbürger sind Freunde, die wir nur noch nicht kennen.
Veranstaltungsort: Förderzentrum der BerndJung-Stiftung, Am Binnendamm
Beginn: 29.10.2014
Tag und Uhrzeit: Mi, 17:00-19:00h,
Referent: N.N.
Dauer: 1 Termin/2,67 UE
Gebühr: 10 Euro bei 8 Teilnehmern
Bobenheim-Roxheim
V8032132B1
Abendworkshop: Pivottabellen in Excel
Was sind Pivottabellen, wie wendet man sie an,
wie gestaltet man sie? Pivottabellen dienen dazu
schnell große Teilergebnisse zusammenfassen,
Fakten mit unterschiedlichen Werten vergleichen,
Teilergebnisse unter verschiedenen Aspekten
zusammenfassen und vergleichen. Sie lernen:
Funktionsweise von Pivot-Tabellen, ihren Aufbau
und Einsatz; Pivot-Berichte erzeugen und auswerten; Pivot-Tabellen bearbeiten, Pivot-Chart
anfertigen. Teilnahmevoraussetzung: Fundierte
Grundkenntnisse in Excel
Veranstaltungsort: Realschule plus, EDV-Raum 1
Beginn: 06.11.2014
Tag und Uhrzeit: Do, 18:00-21:00h,
Referent: Matthias Dengel
Dauer: 1 Termin/4 UE
Gebühr: 18 Euro bei 8 Teilnehmern
29 Euro bei 5 – 7 Teilnehmern
Terminvormerkung:
Der Basteltag „Kinder und Erwachsene basteln“
findet am Samstag, den 22.11.2014, von 13.00
Uhr bis 17.00 Uhr in der Pausenhalle der Realschule plus statt.
Kursanmeldungen:
Infotheke Frau Gotting/Frau Rohn,
Tel. 939-0
Geschäftsstelle:
Frau Silvia Fiedler
Tel. 939-1110
oder online unter www.vhs-rpk.de Fax: 939-299
(gesamtes Kreisprogramm)
Örtliche Leitung:
Manuela Lemster, Pfalzring 1,
Tel. 8839
Email: Manuela.Lemster@bobenheim-roxheim.de
INFORMIEREN – ANMELDEN – TEILNEHMEN
Veranstaltungstermine
Die Veranstaltungstermine können Sie der Ausschreibung entnehmen. Im Internet finden Sie
immer die aktuellen Daten. Änderungen bzgl. des
Beginns werden Ihnen bei der Anmeldung oder
telefonisch mitgeteilt. Evtl. ausfallende Termine
während der Veranstaltung werden nachgeholt.
Dadurch kann sich das Veranstaltungsende verschieben.
Veranstaltungsbestätigung
Eine Bestätigung, dass die Veranstaltung stattfindet, erhalten Sie nicht! Sie werden nur benachrichtigt, wenn die Veranstaltung ausfällt oder sich
Änderungen ergeben.
Rücktritt
Ein Rücktritt ist bis zu fünf Tage vor dem Kurstermin, bei Kochkursen bis zu fünf Werktagen, bei
Fortbildungen für Erzieher/innen und bei Angeboten in der beruflichen Bildung bis zu zehn
Werktagen vor dem Termin kostenfrei möglich;
für eine Abmeldung danach bis zum Kursbeginn
sind 50% der Kursgebühr zu zahlen, ggf. zzgl.
Materialkosten und Umlage. Für besonders
gekennzeichnete Veranstaltungen und für Studienreisen gelten gesonderte Regelungen. Im Falle
eines Rücktritts werden gezahlte Gebühren erstattet.
Haftung
Die vhs Rhein-Pfalz-Kreis übernimmt keine Haftung bei Beschädigungen, Unglücksfällen, Verlusten, Verspätungen und sonstigen Unregelmäßigkeiten.
Mindestteilnehmerzahl – Zahlweise
Bitte melden Sie sich für alle Veranstaltungen der
Seite 6
Bobenheim-Roxheim
Volkshochschule – auch gebührenfreie Vorträge –
bei der Geschäftsstelle an. Geben Sie bei der
Anmeldung unbedingt Ihre Telefonnummer und
den Zahlungswunsch an, damit wir Sie im Falle
eines kurzfristigen Kursausfalles informieren können. Wenn Sie keine Absage erhalten, können Sie
davon ausgehen, dass die Veranstaltung stattfindet. Wir versenden keine Kurszusagen!
Die meisten unserer Angebote sind mit zwei
Kursgebühren ausgeschrieben, eine Gebühr
für 5 bis 7 Teilnehmer und eine Gebühr ab 8
Teilnehmenden.
Die Zahl der angemeldeten Teilnehmenden am
ersten Veranstaltungstermin legt fest, welche der
beiden Kursgebühren zu zahlen sind. Damit ist für
Interessierte von Anfang an transparent, unter
welchen Bedingungen sie am Kurs teilnehmen
können. Die Abbuchung der Kursgebühr bzw. der
Versand der Zahlscheine erfolgt daher erst ab
dem dritten Werktag nach dem ersten Veranstaltungstermin.
Bei Fragen zum Kursangebot oder der Organisation von Ort wenden Sie sich bitte an die Örtliche
Leiterin, Manuela Lemster. Anmeldungen laufen
direkt über die Gemeindeverwaltung, Frau Fiedler/Frau Gotting/Frau Rohn, Tel. 939-0.
Das aktuelle Kursprogramm von BobenheimRoxheim finden Sie auf unserer Internetseite
unter www.bobenheim-roxheim.de
Sprechstunden
Sprechstunden des Gemeindevorstandes
Bürgermeister Michael Müller
Nur nach telefonischer Terminvereinbarung
unter 939-1309
Erster Beigeordneter
Dr. Frank K. Peter – Dezernat II
Sprechstunde montags von 17.00 – 18.30 Uhr,
Zimmer 106, Tel. 939-1106
Telefonische Terminvereinbarung unter Tel. 939-0
Beigeordneter Stefan Butsch – Dezernat IV
Sprechstunde
montags von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr,
Zimmer 207, Tel. 939-1207
Telefonische Terminvereinbarung
unter Tel. 939-1205
Beigeordneter Frank Sommer – Dezernat III
Sprechstunde montags v
on 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr,
Zimmer 304, Tel. 939-1304
Telefonische Terminvereinbarung
unter Tel. 939-1205
Aktuelle Termine
Müllabfuhrtermine
Dienstag, 28.10.2014
Bioabfall
Dienstag, 04.11.2014
Restabfall/Wertstoffe
Umwelt
Abfall-Ecke
Informationen rund um die
Abfallentsorgung im RheinPfalz-Kreis:
Warum alte Speisefette
sammeln?
Speiseöl und Bratfett, das in der Küche in den
Ausguss geschüttet wird, kann Abwasserleitungen
verstopfen und verursacht in der Kläranlage
unnötige Probleme und Kosten. Dabei können
alte Speisefette zu Seife, Reinigungsmittel oder
Treibstoffen verarbeitet werden. Das spart wertvolle Rohstoffe.
Annahme auf den Wertstoffhöfen
Um die Speisefette verwerten zu können, müssen
sie getrennt gesammelt werden. Deshalb stehen
auf fast allen Wertstoffhöfen des Rhein-Pfalz-Kreises spezielle Sammelbehälter für die kostenlose
Anlieferung von flüssigen und festen Speisefetten
bereit. Angenommen werden hier nur haushaltsübliche Kleinmengen bis zu 10 Liter.
Gewerbliche Großmengen sind über einen privaten Speiseresteverwerter zu entsorgen.
Ohne Verpackungen
Für eine nutzbringende Verwertung müssen die
Fette und Öle frei von Störstoffen sein. Daher
können die Fette auf den Wertstoffhöfen
grundsätzlich nur ohne Verpackungen angenommen werden. Flaschen, Kanister oder Tüten sind
nach Entleerung im heimischen Restmüllbehälter
bzw. in den Wertstoffsäcken zu entsorgen.
Tipp für feste Fette
Fritteuse nur kurz einschalten. Angeschmolzenen
Fettblock in eine Tüte geben. Tüte auf dem Wertstoffhof über Sammelgefäß entleeren. Leere Tüte
bitte wieder mitnehmen.
Ihr
Eigenbetrieb Abfallwirtschaft
Kreishaus, Europaplatz 5
67063 Ludwigshafen
0621 / 5909 Tel.-555 / Fax.-623
www.ebalu.de
Gleichstellungsbeauftragte
Sprechstunde der Gleichstellungsbeauftragten Sylvia Lobocki
Die Sprechstunde der Gleichstellungsbeauftragten findet wieder wie gewohnt statt.
Jeden ersten Montag von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr
im Rathaus, Zimmer 304, 2. Obergeschoss,
Tel. 939-1304.
Terminvereinbarung unter der Rufnummer 6864.
Sie können aber auch jederzeit eine Email senden
an: sylvia.lobocki@bobenheim-roxheim.de
Hilfsdienste
VdK Ortsverband
Bobenheim-Roxheim
1. Der VdK
Der
größte
Sozialverband
Deutschlands, der VdK, steht seinen Mitgliedern
als kompetenter Partner bei sozialen Fragen und
Problemen mit Rat und Tat zur Seite.
Wir sind für Sie da bei Fragen des Renten- und
Schwerbehindertenrechts, bei Problemen mit
der Kranken-, Pflege-, Unfall- und Arbeitslosenversicherung, wir helfen in Fragen des Sozialen
Entschädigungsrechtes.
Mitglieder wenden sich bitte an die Geschäftsstelle in Ludwigshafen oder die Nebenstelle in Frankenthal. Wollen Sie Mitglied werden, wenden Sie
sich an die Ansprechpartner vor Ort (siehe unten
Sprechstunden bei der Gemeindeverwaltung
jeden Vormittag
8.00 – 12.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
montags nachmittags
mittwochs nachmittags
14.00 – 16.00 Uhr
donnerstags
14.00 – 17.00 Uhr
Telefon Zentrale
939 - 0
Öffnungszeiten des Bürgerbüros
Montags bis freitags:
8.00 – 12.00 Uhr
Montags nachmittags:
13.00 – 18.30 Uhr
Mittwochs nachmittags:
13.00 – 16.00 Uhr
Donnerstags nachmittags:
13.00 – 18.30 Uhr
Sprechstunden des Bürgermeisters
und der Beigeordneten
Terminvereinbarung erbeten unter Tel.-Nr.
939-1309 – Frau Lemster
Sprechzeiten des kommunalen Vollzugsdienstes:
montags von
16.00 – 18.00 Uhr,
donnerstags von
15.00 – 17.00 Uhr
Zimmer 101 und 104 EG,
Tel.-Nr. 939-1101 / -1104.
Handy-Nr.: 0178/3444225 – 0178/3444226
Sprechzeiten der kommunalen
Vollstreckungsbeamten:
Herr Scheidl
montags von
16.00 Uhr – 18.00 Uhr
Zimmer 104 EG, Tel.-Nr. 939-1104,
Handy-Nr. 0178/3444225 o. nach tel. Vereinbarung
Herr Raab
donnerstags von
15.00 Uhr – 17.00 Uhr
Zimmer 101 EG, Tel.-Nr. 939-1101,
Handy-Nr. 0178/3444226
oder nach telefonischer Vereinbarung
Sprechzeiten in der Kindertagesstätte
der Gemeinde
montags - freitags von
8.00 -11.00 Uhr
od. nachmittags nach tel. Vereinbarung in der
Kindertagesstätte, Breslauer Str. 24,
Tel. 7199, Herr Dewald
Sprechzeiten des allgemeinen Sozialdienstes /
Jugendamt, Herr Stanger
Jeden 1. Montag im Monat von 15.00 – 16.00 Uhr
oder nach tel. Vereinbarung
Sozialamt, Zimmer 103
Tel. 0621/5909-121
Sprechstunde des Pflegestützpunktes Lambsheim für behinderte, ältere und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige
Jeden 2. Montag im Monat von 16.00 – 17.00 Uhr,
Sozialamt, Zimmer 103
Seite 7
unter Punkt 5).
2. Sprechstunden der VdK-Kreisgeschäftsstelle
Ludwigshafen
In allen oben genannten Fällen („Der VdK“) können sich Mitglieder unseres Verbandes (oder solche, die es werden wollen), an die Kreisgeschäftsstelle in Ludwigshafen, Bismarck-Centrum 1. OG,
Bismarckstr. 71, wenden. Um lange Wartezeiten
zu vermeiden, werden die Sprechstunden in
Ludwigshafen nur noch nach Terminvereinbarung - Telefon-Nr. 0621-59130-0 - durchgeführt.
Telefonische Auskünfte erhalten Sie in dringenden
Fällen jeweils Montag, Mittwoch und Donnerstag in Ludwigshafen von 8.00 Uhr – 12.00 Uhr
unter der obigen Telefon-Nr.
3. Rentenberatung
Einmal im Monat ist ein Rentenberater in der
Geschäftsstelle Ludwigshafen anwesend. Termine
können unter der obigen Telefonnummer vereinbart werden.
4. Außensprechstunde in Frankenthal
Alle 14 Tage donnerstags findet in Frankenthal
im Rathaus, Rathausplatz 2 - 7, Zimmer 129
(frühere Bibliothek), die Außensprechstunde statt.
Unsere Beratungszeiten sind von 8 – 12 und
13 – 16 Uhr. Um zukünftig längere Wartezeiten zu
vermeiden, bieten wir Ihnen die Möglichkeit vorab telefonisch Termine - unter obiger Telefonnummer - zu vereinbaren.
5. Ansprechpartner
Ihre Ansprechpartner vor Ort sind:
Hansjörg und Helga Samsel
Tel.: 2387
Malteser
Hilfsdienst
Erste Hilfe für den
PKW-Führerschein – Lebensrettende Sofortmaßnahmen
Frankenthal. Am Samstag den 25. Oktober, von
08.30 Uhr bis ca. 16 Uhr, bietet der Malteser Hilfsdienst e.V. einen Lehrgang "Erste Hilfe für den
Führerschein" (Lebensrettende Sofortmaßnahmen - LSM-Kurs) an.
Dieser Kurs richtet sich vorwiegend an Führerschein-Anwärter der Klassen A, A1, B, BE, L, M
und T (PKW mit/ohne Anhänger, Traktor, Motorrad und Mofa). Veranstaltungsort ist das Schulungszentrum der Malteser in der Mörscher
Straße 95, Frankenthal. Anmeldung ist nicht
erforderlich! Informationen unter 06233/889824.
Malteser-Weiterbildung für Pflegekräfte und
Angehörige
Umgang mit Sterbenden lernen - Palliativbegleitung
Frankenthal. Oft möchten Schwerstkranke und
Sterbende zu Hause in ihrer vertrauten Umgebung umsorgt und betreut werden. Für betroffene Familien stellen sich bei dieser schwierigen
Aufgabe viele Fragen: Wie organisieren wir das?
Geht jemand den Weg mit uns? Wie können wir
eine Rundum-Versorgung sicherstellen? Schaffen
wir das überhaupt? Die Malteser in Frankenthal
möchten helfen, Antworten auf diese Fragen zu
finden und bieten ein 40-stündiges Seminar „Palliativbegleitung“ an. In dem Seminar werden
Themen wie Kommunikation, Pflege und Betreuung schwerkranker Menschen behandelt. Zum
einen möchten die Malteser allen in der Pflege
Tätigen, die Schwerstkranke und Sterbende zu
Hause, in der Pflegeeinrichtung oder in der ambulanten Pflege begleiten, eine Fortbildungsmöglichkeit bieten. Zum anderen laden die Malteser
auch betroffene Angehörige herzlich ein und wollen ihnen Mut machen, sich für die Begleitung
der Sterbenden daheim zu entschließen. In dem
Seminar werden Wege aufgezeigt, wie sich
Angehörige vor der schmerzlichen Erfahrung
schützen können, dass Bekannte und Freunde
sich zurückziehen, indem sie frühzeitig ein Bezie-
Bobenheim-Roxheim
hungsnetzwerk gründen.
Die Ausbildung wird - je nach Vorraussetzungen
der Teilnehmer/innen - von der Agentur für Arbeit
und den Job-Centern über einen Bildungsgutschein gefördert. Außerdem fördert das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und
Frauen die berufliche Weiterbildung Teilnehmer
aus Rheinland-Pfalz unter bestimmten Vorraussetzungen über den „Quali-Scheck“. Auch eine
Unterstützung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ist für einen bestimmten
Personenkreis möglich. Zu den Fördermöglichkeiten beraten die Malteser gerne.
Das nächste Seminar findet vom 17. November
2014 bis 26. November 2014, montags bis freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr, beim Malteser Hilfsdienst Frankenthal, Mörscherstr. 95, statt.
Für weitere Informationen oder die Anmeldung
zum Kurs steht Sabine Wüst unter Telefon
06232/6778-14 oder sabine.wuest@malteser.org
gerne zur Verfügung.
Fachdienst für Hörgeschädigte
Der Integrationsfachdienst bietet hörgeschädigten Menschen Beratung, Hilfe und Unterstützung
bei Problemen im Zusammenhang mit einer
beruflichen Tätigkeit oder Ausbildung wie auch
bei der Arbeitssuche.
Sprechstunde: Mittwoch 16.00 - 19.00 Uhr und
nach Vereinbarung
Kontakt: Fachdienst für Hörgeschädigte, Europaring 18, 67227 Frankenthal, Tel. 06233/88920,
Fax: 06233/889220,
e-mail: info@ifd-hoergeschaedigte.de
Homepage: www.ifd-hoergeschaedigte.de
Johanniter-Haus
Kleinniedesheim
Tage der Begegnung
Martinsgansessen
Am Dienstag den 11.11.2014 ab 13:00 Uhr findet
unser alljährliches Martinsgansessen im Johanniter-Haus Kleinniedesheim statt.
Wir bitten um eine Platzreservierung und Bezahlung der Umkosten von 20,00 € bis zum
05.11.2014 in unserer Einrichtung.
Auf Ihr Kommen freut sich das Johanniter-Haus
Kleinniedesheim.
Ökumenischer
Krankenpflege-Verein eV
Bobenheim-Roxheim
Wir laden alle Mitglieder ein zu einem
VORTRAG unter dem Motto:
Lachen und Schmunzeln ist gut für die
Gesundheit.
Termin: Mittwoch, 05. November 2014 um 14.30
Uhr
Ort: Martin-Luther-Gemeindehaus
Referent: Herr Hanns Stark (Heimatdichter aus
Bobenheim)
Anschließend laden wir Sie ein - wie in den vergangenen Jahren – zu einem gemütlichen
Beisammensein bei Kaffee, Kuchen etc.
Nichtmitglieder sind ebenfalls herzlich willkommen.
Abholdienst
Sollte Ihnen das Kommen zu beschwerlich sein,
holen wir Sie gerne ab und bringen Sie
wieder nach Hause. Bitte rufen Sie uns bis spätestens Mittwoch, 05.11. - 12.00 Uhr - an.
Emig (4589) – Vetter (3018) – Kralik (1214) – Renter (99033) – Freyhof (996666)
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
NOCH EINE DRINGENDE BITTE:
Teilen Sie uns bitte mit, wenn sich Ihre
ANSCHRIFT und/oder BANKVERBINDUNG
GEÄNDERT haben. Danke!
Seniorenecke
„12 Uhr mittags“ am 30. Oktober
Am Donnerstag, dem 30.10. ist es wieder soweit.
Wir bekommen Besuch, es sind Herbstferien.Die
Kinder der Ferienfreizeit essen gemeinsam mit
uns. Wie mir berichtet wurde bereitet es beim
letzten Mal viel Spaß:Alt und Jung gemeinsam!
Melden Sie sich besser vorher an Tel 7031, dann
werden genug Stühle, Teller und Bestecke gerichtet. Ich freue mich auf ein Wiedersehen und bin
gespannt wie das generationenübergreifende
Essen klappt!
Ihr Jürgen W. Martin
Bahnhofstr. 31
67 240 Bobenheim-Roxheim
Tel. 06239-1786
Senioren Computerclub
Bobenheim-Roxheim.
Herbst-Ferien ! Am 03.11.2014 geht
es weiter
Der Senioren Computerclub Bobenheim-Roxheim
bietet Senioren die Möglichkeit, den Umgang mit
dem PC zu trainieren und zu vertiefen. Jeden
Montag, zwischen 16:00 Uhr und 19:30 Uhr treffen sich Senioren in den Räumen der Realschule
plus. In verschiedenen Gruppen wird mit Power
Point, Word, Excel oder Internet der Umgang mit
der entsprechenden Software trainiert. Teilnehmen kann jeder Bürger aus Bobenheim-Roxheim,
der mindestens 60 Jahre alt ist.
Die Treffen finden zu folgenden Zeiten statt:
Gruppe A: 16:00 - 18:00 Uhr
Gruppen B u. C: 17:00 - 18:30 Uhr
Gruppe D: 18:00 - 19:30 Uhr
Auch Neueinsteiger mit PC Grundkenntnissen
sind willkommen. Wenn Sie mehr Informationen
wünschen wenden Sie sich bitte an H. Muly, Tel.
99143 oder A. Held, Tel. 7110.
Besuchen Sie auch unsere Homepage
www.senioren-bobrox.de
Fit mit Schwimmen!
Dienstags um 8 Uhr treffen sich die Senioren/innen am Bahnhof Bobenheim, um zum
Schwimmen in die Thermen nach Bad Schönborn/Bad Mingolfsheim mit dem Zug zu fahren.
Neue Teilnehmer sind gern willkommen, aber bitte vorher anmelden bei Herrn Georg Gaugenrieder, Tel. 1552, der dankenswerterweise die
Betreuung übernommen hat. Er besorgt die Fahrkarten und kümmert sich auch um die Eintrittskarten in das Thermalbad zur Zufriedenheit aller.
Das wöchentliche Schwimmen im Thermalbad
bereitet viel Spaß und ist sehr gut für die Gesundheit!
Jürgen W. Martin
Netzwerk 55 plus
Bobenheim-Roxheim
04.11.2014, Netzwerkversammlung. Wir treffen uns um 19:30 Uhr im St.Antonius-Heim zu unserer Netzwerkversammlung.
Die Netzwerk-Gruppen:
Unser Netzwerk ist grundsätzlich offen für alle aus
der Altersgruppe »55 plus«, die sich daran beteiligen und – gemeinsam mit anderen – ihre
Ideen verwirklichen möchten.
Folgende Gruppen gibt es:
Sport:
Die Mitglieder der Sportgruppe verabreden sich
untereinander. Das regelmäßige organisatorische
Seite 8
Bobenheim-Roxheim
Treffen ist einmal im Monat, in der Netzwerkversammlung.
Kegeln:
Jeweils in den geraden Kalender-Wochen treffen
wir uns von 19:00 – 21:00 Uhr, in der Gaststätte
Sonnenbad , Fontanesistr. 25, in Frankenthal.
Ansprechpartner: Christa Schiffmann, Tel. 1639
Boulespiel:
Jeden Freitag um 15:30 Uhr. Treffpunkt ist die
Boule-Bahn des Wassersportvereins am Altrhein.
Die Teilnehmer verabreden sich untereinander
zum nächsten Termin. Kommen Sie doch einfach
vorbei.
Ansprechpartner: Rainer Schiffmann, Tel. 1639
Stammtisch/Gesundheit:
Die Gruppen treffen sich dienstags, vierzehntägig, in den ungeraden Wochen von 19.30 –
22.00 Uhr im Pfarrheim St. Antonius und zu weiteren gemeinsamen Aktivitäten »außer Haus«.
Ansprechpartner: Agnes Landgraf, Tel. 8774,
Hanni Eckert, Tel. 996142.
Sie möchten beim Netzwerk55 plus mitmachen?
Kommen Sie zu unserem Stammtisch (vierzehntägig, dienstags in ungeraden Wochen), unserer
Netzwerkversammlung oder rufen Sie uns einfach
an: Agnes Landgraf, Tel. 8774 oder Harald Muly,
Tel. 99143. Wir freuen uns auf Sie.
Besuchen Sie auch unsere Homepage
www.netzwerk55plus.senioren-bobrox.de.
Kath. Pfarreiengemeinschaft
Die katholische Pfarreiengemeinschaft lädt regelmäßig zu Seniorennachmittagen, zum Erzählen
bei Kaffee und Kuchen und zu Gesellschaftsspielen ein.
- Ins Pfarrheim St. Antonius, Roxheimer Straße,
jeden Mittwoch ab 14.30 Uhr.
- Ins Pfarrhaus St. Maria Magdalena, Rheinstraße 13,
im 14-tägigen Rhythmus dienstags ab 14 Uhr.
am 4. November 2014. Wir freuen uns auf Ihr
Kommen! Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
die Pfarrämter, Tel. 1278 oder 1295.
Arbeiterwohlfahrt
Bobenheim-Roxheim
Mittwochstreff
Wie wäre es mit einem „fernsehfreien
Mittwochnachmittag“?
Senioren treffen sich an jedem Mittwoch ab
14.30 Uhr im Kurpfalztreff unter den Arkaden im
Ortszentrum. Es wird gespielt, sich unterhalten
und gemeinsam Kaffee getrunken.
Bei Bedarf werden Sie abgeholt und wieder heimgebracht. Ist diese Angebot nicht besser als jedes
Fernsehprogramm?
Nehmen Sie unser Angebot an, wir freuen uns
auf Sie.
Weitere Informationen bei
Renate Brauer (Tel. Nr. 7398),
Ingrid Foos (Tel. Nr. 1672) und
Rainer Schiffmann (Tel. Nr. 1639).
Senioren Schach
Hallo liebe Seniorinnen und Senioren,
haben Sie Interesse am Schachspiel?
Jeden Montag, von 15.00-17.00 Uhr treffen sich
Seniorinnen und Senioren zum Schachspiel im
Heimatmuseum.
Auch für Anfängerinnen und Anfänger bietet Gerhard Czech, der Leiter der Senioren-Schachgruppe, die Möglichkeit das Schachspiel zu erlernen.
Wenn Sie Interesse am Schachspiel haben, melden Sie sich bei Herrn Czech telefonisch unter der
Nr.: 06239-7627 oder kommen Sie einfach am
Montag im Heimatmuseum vorbei.
Jugendecke
Jugendräume BobenheimRoxheim, Im Kleinerweg
Öffnungszeiten
Montag und Mittwoch
15.00 - 20.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag und Freitag 15.00 - 21.00 Uhr
Donnerstag und Freitag ist die Zeit bis 17 Uhr insbesondere für die jüngeren Besucher vorgesehen.
Die Jugendräume bieten die Möglichkeit zum
Spielen, Quatschen, Klönen, Musik hören, Leute
kennen lernen, Spaß haben und einfach nur zum
„Chillen“.
Angeboten werden Gesellschaftsspiele, Billard,
Dart, Tischfußball, Ballspiele, Airhockey und vieles
andere. Das Jugendzentrum beteiligt sich auch
immer wieder an Veranstaltungen des Gemeinwesens, wie z.B. Kerwe, Müllaktion, Weihnachtsmarkt etc.
Wir helfen bei Bewerbung und Ausbildungsplatzsuche und es gibt Rat und Hilfe bei vielen Problemen die Jugendliche betreffen. Während der Öffnungszeiten könnt ihr euch Informationen über
die verschiedenen Angebote für Jugendliche,
auch der ortsansässigen Jugendgruppen und Vereine mit Jugendabteilungen, holen.
Ideen für weitere Angebote stoßen bei uns auf
offene Ohren, auch wenn wir nicht alles umsetzten können
Telefonisch erreicht ihr uns unter der Nummer
4945, unsere E-Mailadresse lautet
jugendzentrum@bobenheim-roxheim.de
Euer Peter
Kirchliche Nachrichten
Kath. Pfarreiengemeinschaft
St. Laurentius/
St. Maria Magdalena
www.altrhein-pfarreien.de
Krankenseelsorge in Notfällen (Krankensalbung)an Sonn- und Feiertagen. Wählen
Sie die folgende Telefonnummer des Notfallhandys: Tel. 0152/ 55 18 27 71.
Pfarrbüro St. Laurentius, Roxheimer Straße 6
Neue Öffnungszeiten seit 1. Juni 2014: Montags
geschlossen! Dienstags bis freitags: von 9.00 bis
11.00 Uhr und Dienstagnachmittag von 15.00 bis
17.00 Uhr. Tel. 06239/12 78, Fax 06239/92 98 15,
Email: Pfarramt.Bobenheim@Bistum-Speyer.de.
Pfarrbüro St. Maria Magdalena, Rheinstraße 13
Neue Öffnungszeiten seit 1. Juni 2014: Montags und dienstags von 10.00 bis 12.00 Uhr, mittwochs geschlossen, donnerstags von 15.00 bis
18.00 Uhr, freitags geschlossen. Tel. 06239/1295,
Email Pfarramt.Roxheim@Bistum-Speyer.de.
Reservierungen für Private Nutzung
– des Pfarrheims St. Antonius, Roxheimer Straße 4a,
melden Sie bitte bei Frau Vogel, Tel. 12 78 an;
– der Unterkirche der Pfarrkirche St. Maria Magdalena, Rheinstraße 25, melden Sie bitte bei
Frau Renter, Tel. 9 90 35 an.
Zu den folgenden Gottesdiensten in der jeweiligen Kirche der oben genannten Gemeinden
laden wir Sie herzlich ein.
Donnerstag, 23. Oktober 2014,
Heßheim, St. Martin: 18:30 Uhr Hl. Messe.
Roxheim, St. Maria Magdalena: 18:30 Uhr
Rosenkranzandacht.
Freitag, 24. Oktober 2014,
Gerolsheim, St. Leodegar: 9:00 Uhr Hl. Messe.
Bobenheim, St. Laurentius: 18:30 Uhr
Rosenkranzandacht.
Samstag, 25. Oktober 2014,
Bobenheim, St. Laurentius: 18:00 Vorabendmesse.
Sonntag, 26. Oktober 2014,
Roxheim, St. Maria Magdalena: 10:00 Uhr Amt
für die Pfarrei. Anschließend Tauffeier. 17:00 Uhr
Konzert der Chorgemeinschaft Roxheim 1844
e.V.
Gerolsheim, St. Leodegar: 9:00 Uhr Amt.
Beindersheim, Hl. Kreuz, 10:30 Uhr Amt.
Heßheim, St. Martin: 10:30 Uhr
Wortgottesdienst mit Tauffeier.
Dienstag, 28. Oktober 2014,
Roxheim, St. Maria Magdalena: 18:00 Uhr
Hl. Messe.
Beindersheim, Heilig Kreuz: 18:30 Uhr Hl. Messe.
Hessheim, St. Martin: 19:00 Uhr
Rosenkranzandacht.
Mittwoch, 29. Oktober 2014,
Bobenheim, St. Laurentius: 9:00 Uhr Amt. 18:00
Uhr Rosenkranzandacht, gestaltet von der kfd.
Donnerstag, 30. Oktober 2014,
Heßheim, St. Martin: 18:30 Uhr Hl. Messe.
Roxheim, St. Maria Magdalena: 18:30 Uhr
Abschluss der Rosenkranzandachten.
Freitag, 31. Oktober 2014,
Gerolsheim, St. Leodegar: 9:00 Uhr Hl. Messe.
Beindersheim, Hl. Kreuz: 18:00 Uhr Vorabendmesse zum Hochfest Allerheiligen.
Samstag, 1. November 2014
Roxheim, St. Maria Magdalena: 10:00 Uhr Festamt zu Allerheiligen.
14.30 Uhr Vesper zu Allerheiligen, anschl. ca.
15.20 Uhr Segnung der Gräber auf dem Friedhof.
Musik. mitgestaltet vom Kirchenchor St. Cäcilia.
Gerolsheim, St. Leodegar: 9:00 Uhr Amt.
Heßheim, St. Martin: 10:30 Uhr Amt. 15:00 Uhr
Totengedenkfeier auf dem Friedhof und Segnung
der Gräber.
Beindersheim, Hl. Kreuz: 14:00 Uhr Totengedenkfeier auf dem Friedhof und Segnung der Gräber.
15:00 Uhr Trauung.
Bobenheim, St. Laurentius: 15:00 Uhr Segnung
der Gräber auf dem Friedhof.
Kleinniedesheim, Friedhof: 16:00 Uhr Segnung
der Gräber.
Sonntag, 2. November 2014
Roxheim, St. Maria Magdalena: 10:00 Uhr Requiem für die Verstorbenen der Pfarrei.
Gerolsheim, St. Leodegar: 9:00 Uhr Requiem.
Heßheim, St. Martin: 10:30 Uhr Requiem.
Beindersheim, Hl. Kreuz: 18:30 Uhr Requiem.
Bobenheim, St. Laurentius: 18:30 Uhr Requiem.
Zu folgenden Terminen und Veranstaltungen
laden wir Sie recht herzlich ein:
Katholische Frauengemeinschaft Deutschland
kfd St. Laurentius, Bobenheim
Mittwoch, 29. Oktober 2014, 18:00 Uhr Rosenkranzandacht.
Prot. Kirchengemeinde
Roxheim-Bobenheim
Prot. Pfarramt, Mittelstr. 10, Tel.: 7031/ Fax 4277
Mail: Pfarramt.Roxheim@evkirchepfalz.de
Öffnungszeiten des Gemeindebüros
im Martin-Luther-Gemeindehaus
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag
von 9-12 Uhr und 13-16 Uhr,
Freitag von 9-12 Uhr.
Sie können gern zu jeder Zeit mit Pfr. Hettmannsperger oder Pfrn. Tarasinski auch telefonisch
einen Termin vereinbaren. In den Zeiten, in
denen Sie im Gemeinde- oder Pfarrbüro niemand
erreichen können, ist immer der Anrufbeantworter geschaltet, auf den wir schnellst möglich reagieren.
Bitte beachten Sie: Montags ist das Pfarramt
Seite 9
Bobenheim-Roxheim
geschlossen!
Wir laden Sie herzlich zu folgenden Gottesdiensten ein:
Gottesdienste:
Sontag, 26. Oktober, 10 Uhr Gottesdienst mit
Taufe von Noah, Jonas und Jakob Mehrhof
( Pfr. Hettmannsperger )
Sonntag, 02. November Gottesdienst ( Lektor
D. Best )
Taizé- Gottesdienst am 14. November:
Der Ökum. Singkreis lädt herzlich ein zum TaizéGottesdienst am 14. November um 19 Uhr in die
prot. Kirche!
Kindergottesdienst:
Der Kindergottesdienst macht Ferien!
Vom 14.-16. November findet unser diesjähriges
Kindergottesdienst-Wochenende im Martin-Butzer-Haus in Bad Dürkheim statt. Infos und Anmeldungen gibt es beim KiGo-Team und im Pfarramt!
Weihnachtsspiel 2014:
Zur Probe des Krippenspiels treffen wir uns in den
Ferien freitags um 15 Uhr!
12-Uhr-Mittag:
Herzliche Einladung zu „12-Uhr-Mittag“ am 30.
Oktober im Martin-Luther-Gemeindehaus. Wir
freuen uns auf Ihr Kommen!
Um telefonische Anmeldung wird gebeten, Tel.
7031.
KonfirmandInnenarbeit 2013-15:
04.11.14, 15:00 Uhr Gruppe 1, Hettmannsperger
16:30 Uhr Gruppe 2, Tarasinski
KonfirmadInnenarbeit 2014-16:
13.11.14, 15 Uhr Gruppe 1, Tarasinski
16:30 Uhr Gruppe 2, Hettmannsperger
Sonstige Termine:
29.10.14, 20 Uhr Ökum. Singkreis
Vereinsmitteilungen
SC BobenheimRoxheim e.V.
Öffnungszeiten der Geschäftsstelle
montags
15 - 17Uhr
dienstags
17 - 19 Uhr
donnerstags
15 - 17 Uhr
Tel. und Fax 06239-2451
Sprechstunden des Vorstands:
dienstags 19:00 Uhr – 19:30 Uhr
Tel. und Fax 06239-2451
E-Mail: info@sc-bobenheim-roxheim.de
Rücken- und Funktionsgymnastik für Jung und
Alt
Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen bringen
für Millionen Menschen Beschwerden. Jeder kann
etwas für sich selbst tun, damit er bis ins hohe
Alter beweglich bleibt – denn „Wer rastet, der
rostet“. Unsere Übungsstunden können Ihnen
helfen, etwas für Ihre Gesundheit zu tun.
Die Übungsstunden beginnen mit schwungvoller
Musik, um das Herz-Kreislauf-System zu trainieren. Anschließend folgen Kräftigungsübungen für
Arme, Schultern, Rücken und Beine. Dazu werden
auch Handgeräte eingesetzt, zum Beispiel Hanteln, Dynabänder, Stäbe, Bälle, Tubes und vieles
mehr. Auf der Matte werden dann Bauch, Beine,
Po trainiert und gekräftigt, auch hier teilweise mit
Handgeräten.
Kräftigungs- und Dehnungsübungen sind das
Stundenziel. Zum Abschluss der Stunde folgen
Entspannungsübungen.
Neugierig geworden? Dann schauen Sie einmal
vorbei. Wir freuen uns über jeden Teilneh-mer.
Die Trainingszeiten sind:
Dienstags von 16:15 Uhr bis 17:15 Uhr für die
gemischte Gruppe Frauen und Männer.
Mittwochs von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr für Frauen.
Trainingsort ist die Gymnastikhalle in der neuen
Sporthalle in Bobenheim.
Übungsleiterin: Waltraud Leonhard, Tel.: 062392305
Vorstand
Einladung an alle Ehrenmitglieder!!!
Unser traditioneller Ehrenabend findet in diesem
Jahr am Freitag, dem 14. November 2014, um
19.30 Uhr in unserem Vereinsheim statt.
Neben den Jubilaren für 25, 40, 50 und mehr Jahren Vereinstreue möchten wir auch in diesem Jahr
wieder alle Ehrenmitglieder einladen.
Sie können sich an einem Rahmenprogramm
ebenso erfreuen wie die Jubilare.
Wir würden uns sehr freuen, Sie an diesem Abend
begrüßen zu dürfen. Damit wir eine Platzreservierung vornehmen können bitten wir um Rückmeldung bis zum 03.11.2014
Der Vorstand und Ehrenausschuss
Gymnastikabteilung
Walking-Gruppe
Achtung!!!
Ab 27.10.2014 ist wieder Winterzeit angesagt.
Wir walken dann wieder montags und donnerstags von 16 – 17 Uhr.
Eure Ute Becker
AIKIDO
Training freitags von 18.00 Uhr bis 19.45 Uhr
(Kinder/Jugend) und von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr
(Erwachsene)
1. Freizeithundeverein e.V.
1. Vorstand Hans Ackermann
Telefonisch erreichbar unter
06239 6786 Mobil: 0151 72102359
Email: vorstand@freizeithundeverein.de
Achtung am 31.10.2014 laden wir ein zu einer
Halloween Party.
Wir treffen uns um 19:00 Uhr auf dem Hundeplatz zu einer gemeinsamen Nachtwanderung
mit unseren Hunden. (Taschenlampen nicht vergessen!!!) Danach lassen wir den Abend auf
unserem Platz mit Kürbissuppe, Dampfnudeln
und gekühlten Getränken am Lagerfeuer
ausklingen. Bitte um vorherige Anmeldung damit
wir wegen der Suppe, der Getränke und
den Dampfnudeln ausreichend versorgt sind.
Hier unsere Wochen-Aktivitäten:
Jeden Dienstag ab 18:30 Uhr Gruppenstunde mit
Basiserziehung.
Ruhe-Konsequenz und Respekt sowie Aufmerksamkeit, Bindung und Antrieb stellen die EckPfeiler für eine gute und sichere Hundeausbildung. Wir lernen die Basiserziehung für Hund
und Halter bzw. frischen sie wieder auf.
Auch für Nicht-Vereinsmitglieder geeignet, einfach mal vorbei schauen
Jeden Mittwoch ab 17:30 Uhr Longieren mit dem
Hund.
Das Longieren mit Hund oder Longiertraining ist
eine Trainingsform, bei der der Hund außen
um einen Kreis läuft und dabei den Kommandos
des Hundeführers folgt. Es ist eine
Trainingsmöglichkeit, die Bindung und Kommunikation zwischen Hund und Mensch
herzustellen, zu verbessern und zu festigen. Longiertraining stellt für den Hund neben der
geistigen auch eine körperliche Auslastung dar.
Donnerstag ab 19 Uhr Hundehalterstammtisch.
Am 1. Donnerstag im Monat trifft sich der
Stammtisch bei Birgit und Peter Frank in der
Vereinsgaststätte „die 14er“ in Roxheim am Binnendamm.
Am 3. Donnerstag im Monat trifft sich der
Stammtisch bei Familie Makkas im Vereinslokal
des Kleintierzuchtverein Roxheim „Hasenböck“ in
der Industriestraße 94.
Hier wird alles Mögliche rund um das Thema
„Hund“ ausgiebig besprochen.
Alle verträglichen Hundehalter sind gerne eingeladen.
Jeden Samstag ab 11:30 Uhr Gruppenstunde /
Freizeitagility.
In der Gruppenstunde / Freizeitagility frischen wir
die Basiserziehung auf und belohnen
unsere Hunde mit einem Durchlauf auf dem Freizeitagility-Parcours. Die Arbeit an den Agility
Geräten macht den Hunden besonderen Spaß,
fördert die Konzentration und festigt die
Beziehung zwischen Halter und Hund durch
gemeinsames Bewältigen von verschiedenen
Aufgaben.
Sonntag ab 10 Uhr Hunderunde.
Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat treffen wir uns
zum „Gemeinsamen Gassigehen“ in den
Rheinauen. Treffpunkt ist der Parkplatz beim
„Bobenheimer Carneval Verein“ BCV in
Bobenheim um 10 Uhr.
Bei gutem Wetter findet das Training auf unserem
Hundeplatz statt, bei schlechtem Wetter in
der Halle.
Alle Infos auch auf unserer Homepage.
www.freizeithundeverein.de
Wir freuen uns auf Euer kommen
Der Vorstand
Radfahrerverein
„All-Heil“ 1898 e.V.
1. Vors. Görtz Karl- Heinz,
Tel. 06239/7788
2. Vors. Görtz Thomas, Tel. 06239/1090
www.RV-Bobenheim-Roxheim.de
Die Abschlussfahrt am Sonntag, dem 19.10.14
war ein toller Tag. Um 10 Uhr bei Nebel los und
mittags bei Sonnenschein heim. Ziel für die Mittagspause war Ungstein im Wolfsbrunnen. Bei
gemütlichem Schritttempo ging es über Freinsheim - Weisenheim a. S. - Hessheim - Großniedesheim - Kleinniedesheim nach Bobenheim wo
wir nach 62 Km ankamen. Dabei waren die Fahrer von “All-Heil” BoRo Heinz Buhlmann, Udo
Eidt, Jürgen Fuchs, Gustav Hinz und Peter Schneider.
Schützenverein BobenheimRoxheim 1972 e.V.
Ansprechpartner:
Vorsitzender Frank Ackermann
Tel.: 06239/7069
Fax: 06239/409327
vorstand@sv-bobenheim-roxheim.de
Stellv. Vorsitzender Adalbert Schmitt
Tel. 06239/7098
Schriftführer Ernst Krauß
Tel. 0621/6299855
schriftfuehrer@sv-bobenheim-roxheim.de
Homepage: www.sv-bobenheim-roxheim.de
Öffnungszeiten der Vereinsgaststätte:
Sonntag
9.30 Uhr – 12.30 Uhr
Dienstag 18.30 Uhr – 22.00 Uhr
Freitag
18.30 Uhr – 22.00 Uhr
Öffnungszeiten des Schießstandes:
Sonntag
9.30 Uhr – 12.00 Uhr
Dienstag 18.30 Uhr – 21.30 Uhr
Freitag
18.30 Uhr – 21.30 Uhr
Die nächste Vorstandssitzung nach der Sommerpause ist am Mittwoch, den 05.11.2014 um
19:30 Uhr in unserem Vereinsheim. Wir bitten um
Beachtung! Ab sofort sind Arbeitsätze an jeden
Samstag im Monat ab 9.00 Uhr auf dem Vereinsgelände möglich. Ein Arbeits-plan der anstehenden Arbeiten hängt am schwarzen Brett im Glaskasten unseres Vereinslokals
Den nächsten Thekendienst hat:
Salvatore Siciliano 26.10, 28.10. und 31.10.2014
Harald Junck
02.11, 04.11. und 07.11.2014
Seite 10
Bobenheim-Roxheim
Jürgen Schlosser 09.11, 11.11. und 14.11.2014
Den nächsten Schießleiterdienst hat:
Jürgen Rasch
26.10, 28.10. und 31.10.2014
Roland Vettermann 02.11, 04.11. und 07.11.2014
Jochen Saar
09.11, 11.11. und 14.11.2014
Hinweis:
Unsere Homepage im Internet ist immer aktuell
und informativ. Es lohnt sich reinzuschauen!
Dort findet man auch alle Termine Infos und die
Veranstaltungshinweise unseres Vereinslebens.
Wie zum Beispiel auch der nächste Waffenkunde
Lehrgang am Sa. den 15.11. und Sa. den 21.11.
sowie die Prüfung am Mi. den 26.11. Dort kann
man sich auch gleich anmelden. Neugierig
geworden? Gut so!
Motorsport- und Touristik-Club
Bobenheim e.V.
im ADAC
1.Vorsitzende Christa Burkhardt
Tel.: 06239-6237
E-Mail: christaburkhardt@gmx.de
2.Vorsitzender Andreas Benthin
Tel.: 06239-3418
E-Mail: 2vorstand@mtc-bobenheim.de
Homepage: www.mtc-bobenheim.de
Zum Bundesendlauf am 04. und 5. Oktober
startete unser Florian Thies in Völklingen in
der Klasse K5. Die drei besten Fahrer von allen
ADAC-Ortsclubs werden zu diesem Lauf eingeladen. Florian Thies stellte sich auch dieses
Jahr wieder der Herausforderung gegen 50
weitere Starter in seiner Klasse und erreichte
einen hervorragenden 10. Platz als bester
Pfälzer. !!! Wir gratulieren herzlich zu diesem
super Ergebnis in diesem Jahr!! Bei der Mannschaftswertung landete der ADAC- Pfalz von 17
Ortsclubs auf Rang 6. Das ist seit Jahren der beste
Platz für die Pfalz! Am vergangenen Wochenende
kämpfte unser Maximilian Lutze bei der deutschen Meisterschaft des DMSJ (Deutsche Motorsport Jugend) in Suhl um eine gute Platzierung.
Er ging, wie alle anderen 32 Starter in seiner
Klasse K2, mit großen Erwartungen an den Start
und musste sich bei ziemlich dichten Frühnebel
durch die Pylonen schlängeln. Am 1. Tag schaffte
er es auf Platz 19 und am 2. Tag sogar Platz 14.
Wir gratulieren!
Unsere diesjährige Weihnachtsfeier findet am
Samstag, 20.12.14 ab 18 Uhr bei den Fischern in
Bobenheim statt. Liebe Mitglieder, bitte merkt
Euch den Termin schon einmal vor und gebt
Bettina oder Christa eine Rückmeldung, ob
Ihr dabei sein werdet. Danke.
Der nächste Clubabend ist am Donnerstag, den 06.11.2014 ab 19.30 Uhr im
Saloniki in Kleinniedesheim.
TTV Bobenheim 1967 e.V.
Ansprechpartner
1. Vorsitzender: Norbert Reichling,
Tel. 06239/7974
Abteilungsleiter: Eckhard Geib, Tel. 06239/4931,
E-Mail: eckhard.geib@t-online.de
Jugendleiter: Tobias Hack, Tel. 06239/6602,
E-Mail: tobias.hack94@gmx.de
Pressearbeit: Maria Völpel, Tel. 06241/78789,
E-Mail: pressearbeit@ttv-bobenheim.de
Vereinshomepage: www.ttv-bobenheim.de
Training
Schüler/-innen und Jugend:
Mo 18.00 - 19.30 Uhr, Fr 17.30 - 19.30 Uhr
Damen und Herren: Mo, Di, Fr 19.30-22.00 Uhr
Ort: Turnhalle der Rheinschule, Ortsteil Roxheim
2. Pfalzliga Ost: Damen
SV Kirchheimbolanden – TTV Bobenheim
3:8
Doppel: Petra Anicker/Maria Völpel, Anette
Glas/Andrea Kirsch
Einzel: Anicker (3), Völpel (2), Glas
Bezirksklasse VN: Herren
TTV Bobenheim – TuS Ramsen
9:7
Doppel: Thomas Frieß/Eckhard Geib (2), Armin
Völpel/Bernd Heinemann
Einzel: Frieß (2), Geib, Völpel, Heinemann, Benjamin Henn
Kreisliga Nord Gr.1 VN: Herren II
TTV Bobenheim II – VfR Hettenleidelheim III 8:8
Doppel: Rainer Magin/Manfred Reiß
Einzel: Wilfried Schrade, Manfred Schrade, Thomas Staller, Reiß, Magin (2), Willi Linder
Kreisliga Nord Gr.2 VN: Herren III
TSG Zellertal II – TTV Bobenheim III
8:8
Doppel: Rudi Ahl/Norbert Reichling, Willi Mayer/Peter Kupczyk
Einzel: Reichling (2), Ahl, Mayer, Manfred Reiß,
Rainer Magin
Kreisklasse Nord A Gr.2 VN: Herren IV
TTV Bobenheim IV – TSV Freinsheim I
5:8
Doppel: Tobias Hack/Hans-Peter Garst, Willi Linder/Tobias Jauch
Einzel: Jauch (2), Linder
Verein für Naturschutz
und Heimatpflege e.V.
Zwei Tage Sonderausstellung:
Farben in der Natur
Der Verein für Naturschutz und Heimatpflege e.V.
und die Rheinschule präsentieren Werke der
Schüler der Rheinschule zum Thema: "Farben in
der Natur”. Die Werke wurden im Rahmen der
Projektwoche unter Mitwirkung des Vereins für
Naturschutz und Heimatpflege e.V. gestaltet.
Die Ausstellung im Heimatmuseum ist am
01.11.2014 und 02.11.2014 von 14.00 bis 17.00
Uhr geöffnet.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
„Kleingartenverein“
Wichtige Meldung !
Liebe Gartenfreunde,wie bereits im InfoKasten in
der Gartenanlage angekündigt, wird der Termin
für letzter Arbeitseinsatz , Wasser – Zu sowie
Überprüfung der Gartenstromzähler aller Gärten
am Samstag, 25.Oktober in der Zeit von 9 Uhr bis
11 Uhr stattfinden.
Jeder Gartenbesitzer hat dafür zu sorgen, dass der
Zugang zur Wasseruhr und zu einer Steckdose
ermöglicht ist. Ist der Besitzer selbst verhindert, so
ist eine Vertrauensperson zu benennen, die anwesend ist und den Zugang schafft. Die Abdeckung
des Schachtes ist zu öffnen, um den Obmännern
die zügige Durchführung ihrer Aufgabe zu
ermöglichen.
Da in jeder Gartenanlage der Stromzähler überprüft wird,
Chorgemeinschaft
Roxheim 1844 e.V.
Das große Konzert, zum 170 jährigen Jubiläum, am Sonntag, den
26.10.2014 in der Pfarrkirche St. Maria Magdalena Roxheim um 17 Uhr.
Nur noch wenige Karten sind an der Abendkasse
erhältlich.
Über die weiteren Mitwirkenden am Konzert werden Sie an anderer Stelle des Amtsblattes informiert. Am Freitag, dem 24. Oktober findet die
Generalprobe um 18:00 Uhr in der Kirche für das
Konzert statt.
Am Sonntag um 14:00 Uhr ist die Abschlussprobe mit dem Orchester und dem Ensemble Cantus
palatinus. Für unsere verehrten Konzertbesucher
ist die Kirche ab 16:15 Uhr geöffnet. Wir freuen
uns auf Ihren Besuch.
Volks-Chor 1900
Roxheim e.V.
1. Vorsitzender:
Siegfried Schäfer, Tel. 06239-7777
Stellvertreter:
Peter Adelhardt Tel. 06239-2706
Geschäftsführerin:
Heidelore Bigott,Tel. 06239-3120
www.volks-chor-roxheim.de
Unsere nächste Vorstandssitzung findet am
Mittwoch, dem 05. November 2014 im Kurpfalztreff statt. Beginn 19.00 Uhr.
Gospel-Chor „voices @ heaven“
www.voicesatheaven.de
Die Chorproben finden jeden Dienstag um 20.00
Uhr im „Kurpfalztreff“ statt.
Chorwochenende
• Zur Vorbereitung auf unsere Weihnachtskonzerte, fahren wir vom 21. bis 23. November in die
Jugendherberge Speyer.
Unsere nächsten Auftritte
• Sonntag, den 30. November 2014, Singen auf
dem Weihnachtsmarkt in Frankenthal. Beginn
17.30 Uhr.
Vorschau Dezember
• Samstag, den 6. Dezember 2014, Weihnachtliches Singen im Seniorenheim „Pro Seniore“ in
Frankenthal. Beginn 15.00 Uhr.
• Sonntag, dem 7. Dezember 2014, Weihnachtskonzert in der St.Laurentius-Kirche in Dirmstein.
Beginn 19.00 Uhr.
• Samstag, dem 13. Dezember 2014, Weihnachtsfeier für alle aktiven und passiven Mitglieder in der Seestube Bader. Beginn 18.00 Uhr.
• Sonntag, dem 14. Dezember 2014, Weihnachtskonzert in der Lamberts-Kirche in Bockenheim a. d. Weinstraße. Beginn 19.00 Uhr.
Shanty-Chor „Die Landratten“
www.die-landratten.de
Unsere Chorproben finden jeden Freitag von
18.00 – 20.00 Uhr im „Kurpfalztreff“ statt.
Unsere nächsten Auftritte
• Dienstag, den 18.November 2014, von 14.30
bis 16.00 Uhr Singen zur Kaffeestunde im Hl.Geist Altenheim in Frankenthal.
Vorschau Dezember
• Freitag, den 5.Dezember 2014, Singen auf dem
Weihnachtsmarkt in Frankenthal.
Beginn 18.00 Uhr.
• Samstag, den 13.Dezember 2014, Weihnachtsfeier für alle aktiven und passiven Mitglieder in
der Seestube Bader. Beginn 18.00 Uhr.
Sie singen gerne Seemannslieder, aber auch
Wein-und Rheinlieder, wissen aber noch nicht
Wo? Und Wann?. Sie begleiten solche Lieder gerne auf einer Gitarre, Akkordeon oder Mundharmonika, haben aber noch keinen Raum zum Proben gefunden? DANN kommen Sie doch einmal
ganz unverbindlich bei unseren Chorproben vorbei. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Bobenheimer Carneval
Verein „Die Zellerieköpp“
1965 e.V.
1. Vorsitzender Thomas Lochmann,
Tel. 0176-34164279
2. Vorsitzender Udo Helf,
ab 16.30 Uhr Tel. 06239/508200
Kassenwart Ricarda Köglmeier,
ab 17.30 Uhr Tel. 06239/929572
Verantwortlich für Alles rund ums Vereinsheim:
Seite 11
Jan Plettenberg, Tel.: 0176-62253051 oder
Holger Hoffmann, Tel.: 0176-70542346
Termine:
11.11.2014 wir erwecken unsere geliebte Fastnacht um 19.11 Uhr auf unserem Vereinsgelände
zu neuem Leben, Rückmeldungen bis 01.11.2014
22.11.2014 Ordensfest in der F.-L.-Jahnhalle ab
19.33 Uhr mit Musik von „Die Schobberocker“
und Auftritten unserer Garden, Rückmeldungen
bis 15.11.2014
20.12.2014 Weihnachts-Jahres-Abschluss-Grillen
ab 15.00 Uhr auf dem Vereinsgelände,
Anmeldungen bis zum 10.12.2014
17.01.2015 1. Prunksitzung in der F.-L.-Jahnhalle,
Beginn 19.33 Uhr
18.01.2015 Seniorennachmittag ( Kartenverkauf
über die Gemeindeverwaltung)
24.01.2015 2. Prunksitzung in der F.-L.-Jahnhalle,
Beginn 19.33 Uhr
25.01.2015 Kinderfasching in der F.-L.-Jahnhalle,
Beginn 14.00 Uhr (KEIN Kartenvorverkauf)
Kartenbestellungen und Rückmeldungen ab
sofort NUR bei Stefan Köglmeier unter tel. 06239929572 oder per mail an keggl@t-online.de.
Besucht uns auch auf unserer neuen homepage
unter www.b-c-v.de. Dort findet ihr auch alle Termine und weitere wichtige Informationen.
Euer BCV
Roxheimer Carneval
Verein 1956 e.V.
„Die Altrhoischnooke“
Vors. Axel Deimling, Tel. 409488
stellv. Vors. Kay Stofleth, Tel. 996519
Präsident Michael Schmitt, Tel. 996516
www.altrhoischnooke.net
Nächste Sitzung von Vorstand UND Elferrat
am Dienstag, dem 4.11.2014 um 20 Uhr in der
Jahnstube. In Anbetracht der nahenden Kampagne wird vollzähliges Erscheinen der Elferräte erwartet.
Der RCV startet mit einer neuen Form der
Eröffnung der Session am Samstag, dem
15.11.2014 um 20.11 Uhr in der F.-L.-Jahn-Halle, Jahnstraße, in Bobenheim-Roxheim.
Neben der Vorstellung des neuen Elferrates, feurigen Tanzeinlagen der Mariechen, Schautanzgruppen und Garden von RCV und BCV erleben Sie die
jungen Talente EMMA FÄHNDRICH und ALEXANDRA KRESS als Gesangssolisten! DJ LaserRox
wird Musik zum TANZEN, zum SCHUNKELN und
zum MITSINGEN auflegen. Wir würden uns freuen, auch Sie begrüßen zu dürfen. Karten können
bei HaPe Mathias unter Tel. 06239 99135 oder
per email hpmathias@t-online.de zum Preis von €
5,55 reserviert werden.
Termine 2014
15.11. Eröffnung der Kampagne mit DJ Laser-Rox
20.11. Uhr Jahnhalle
05.-07.12. Weihnachtsmarkt Kurpfalzplatz
20.12. Jahresabschluss – Advents – Glühweingrillen 16 Uhr Lager Kaufweide – Anmeldung bei
Axel Deimling oder Björn Fuchs unter
bjoernfuchs@yahoo.de oder
vereinsfeste@altrhoischnooke.net. Ganz besonders
wichtig sind diese Infos für den Nikolaus, damit er
kein Geschenk für unsere Minis vergisst!!!
Termine 2015
11.01. Neujahrsempfang mit Machtübernahme
14.11 Uhr Jahnhalle – Eintritt frei !
31.01. Prunksitzung 19.33 Uhr Jahnhalle
07.02. Prunksitzung 19.33 Uhr Jahnhalle
Kartenvorbestellungen je nach Verfügbarkeit bei
HaPe Mathias unter Tel. 06239 99135 oder email
hpmathias@t-online.de, Preis € 12,00
08.02. Kinder- und Jugendsitzung 14.11 Uhr
Bobenheim-Roxheim
Jahnhalle - Tageskasse
14.02. Fastnachtsparty 19.11 Uhr Saal der Chorgemeinschaft
Kartenvorbestellungen bei HaPe Mathias, Preis 5 €
Ihr möchtet immer auf dem Laufenden sein? Keine Termine mehr verpassen? Immer über die
nächsten Aktivitäten unterrichtet sein? Dann holt
Euch die RCV App unter "altrhoischnooke" über
den App Store Eures Anbieters auf Eurer Handy
oder Tablet...
Nachdem Google aus Sicherheitsgründen tausende Apps gelöscht hat, findet Ihr die
App für ANDROID Systeme unter
https://www.dropbox.com/s/buoqwz2ay48tfge/RCV%20App.Android.apk.
Landfrauenverein
Bobenheim-Roxheim
Ansprechpartner:
Barbara Rahn, Tel. 926296
Gudrun Hiller, Tel. 2794
Barbara Seelert, Tel. 6112
Lebensmittel- und Hygieneschulung
Der Arbeitskreis ”Frauen-Beruf-Ehrenamt” bietet
am Montag, dem 27.10.2014 um 18 Uhr im
Landfrauenraum (Rheinschule, Kaufweide 2) eine
Schulung zum Thema „Die lebensmittelrechtliche
Voraussetzungen für die Durchführung von Festen (Hof-, Vereinsfeste) und Events mit Fachbereich Kennzeichnung der Allergene bei loser
Abgabe“ an. Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat
für Erst- oder Folgebelehrung. Für jeden Teilnehmer entsteht ein Unkostenbeitrag in Höhe von
5,00 €. Referent ist Herr Stephan Tannenberg.
Gäste (auch Männer) sind herzlich willkommen.
Teilnehmer können sich bei Beate Hauch (Tel.
504106 ab 14 Uhr oder AB) anmelden.
Nahrung und Intelligenz: Essen wir uns
dumm?
Farbstoffe, Glutamat & Co.: Nicht immer ist uns
bewusst, was alles drin ist in unserer täglichen
Nahrung. Und welche Auswirkungen die mangelnde Qualität unseres Essens auf Gesundheit,
Wohlbefinden und sogar Intelligenz haben kann.
In seinem Vortrag klärt Dr. Grimm über Risiken
und versteckte Gefahren der schönen neuen Nahrungswelt auf und zeigt, worauf wir als Verbraucher achten sollten.
Di., 04.11.2014 um 19:00 Uhr in 67098 Bad
Dürkheim, Römerstraße 20, Haus Catoir
Referent/-in: Dr. Hans-Ulrich Grimm - TN-Beitrag: 10 €
Anmeldung: bis 30.10.2014 bei Joanna Schallert, Telefon 06237/9499176
Verkehrsverein
BobenheimRoxheim e. V.
1. Vorsitzender
Jens Lenhardt – Getränke Wolf GmbH – Tel.: 2414
– getraenkewolf@gmx.net
2. Vorsitzender
Thomas Lätzsch – Concordia Versicherung
– Tel.: 995070 – thomas.laetzsch@concordia.de
Geschäftsführerin/Schriftführerin
Andrea Sciabbarrasi – AS Inkasso – Tel.: 4090730
– asinkasso@freenet.de
Kassenwart
Michael Müller – Bürgermeister – Tel.: 939-1310
– michael.mueller@bobenheim-roxheim.de
Theaterkreis
Bobenheim-Roxheim
Termine Wintermärchen
„Schneeweißchen und Rosenrot“
Die Proben für unser Wintermärchen „Schneeweißchen und Rosenrot“ sind in vollem Gange.
Unsere Kinder- und Jugendgruppe wird das Stück
der Gebrüder Grimm am Sonntag, den 09.11.14
um 15 Uhr zum ersten Mal aufführen. Die weiteren Termine sind So 16.11.14, Sa 22.11.14, So
23.11.14, Sa 29.11.14 und So 30.11.14. Sonntags beginnen die Vorstellungen um 15 Uhr,
samstags um 18 Uhr.
Freuen Sie sich auf die Geschichte der armen Witwe und ihrer beiden Töchter, die nach den Rosenstöcken an ihrem Haus benannt sind. Die hilfsbereiten Mädchen sind bei allen beliebt, sogar bei
den Tieren des Waldes. Als eines Winterabends
ein Klopfen an der Tür ertönt, und Rosenrot öffnet, steht sogar ein großer brauner Bär vor der
Tür. Wie die Geschichte weitergeht, sehen Sie
bald in unserem Saaltheater Hasch-Masch, Frankenthaler Straße 7. Das Märchen ist für Kinder ab
fünf Jahren geeignet.
Karten können Sie online reservieren über
www.theaterkeis1975.de oder montags bis mittwochs vormittags bei Ingeborg Brand bestellen
(Tel. 06239 / 6898).
Freundschaftskreis
Bobenheim-Roxheim /
Chevigny-Saint-Sauveur
Zur wichtigen Herbstsitzung lade ich
Euch alle ganz herzlich ein. Wir treffen uns am
Dienstag, 28.10. um 20 Uhr im Vereinsheim der
Radfahrer Viehweg 1.
Folgende Tagesordnung schlage ich vor:
1.) Samstag 8.11. "Herbstabend bei Kerzenlicht"
Organisation Anmeldung sofort
2.) Weihnachtsmarkt Freitag 5.12. bis Sonntag
7.12. Arbeitseinsatz
3.) 10.12. Wein & Käse Seminar Globus
4.) Aktivitäten 2015
5.)Anregungen ,Wünsche, Sonstiges.
Jürgen W. Martin
FK- Präsident
Multiple-Sklerose Selbsthilfegruppe Bobenheim-Roxheim
Wir treffen uns immer am letzten Mittwoch im
Monat, das nächste Mal am 29.10.2014.
Novembertreffen fällt aus, da wir am 3.12
unsere Advendfeier haben. Treffpunkt: MartinLuther-Haus, OT Roxheim (neben der ev. Kirche)
um 14.30 Uhr.
Über einen regen Besuch, von Mitgliedern als
auch Nichtmitgliedern und Nicht-MS-Erkrankten,
würden wir uns sehr freuen.
Ihre Waltraud Schmidt, Gruppenleiterin
E-Mail: schmidt.waltraud@gmx.de
KTZV Kleinniedesheim
1. Vorstand- und Beiratsitzung
Zur nächsten Vorstand- und Beiratsitzung laden wir alle Ausschussmitglieder
recht herzlich ein:
Termin/Ort: 27. Oktober 2014, um 19.30 Uhr
im Vereinsheim
Wir bitten um vollzähliges Erscheinen.
2. Bericht Lokalschau
Stolze Hähne, Hennen, und Hasen haben sich in
ihren Ausstellungskäfigen bei der Lokalschau im
Saal des Kleintierzuchtvereins zur Schau gestellt.
Insgesamt 54 Tiere (39 Zwerghühner in 3 Farbenschläge und 15 Kaninchen in 2 Rassen wurden im ausgeschmückten Saal von 4 aktiven
Züchtern gezeigt und von Preisrichtern nach
strengen Kriterien bewertet.
Beim Züchterabend am Samstag waren leider die
Aussteller unter sich um ihre Preise und Pokale
vom Ausstellungsleiter Heiko Schwerdel in Empfang zu nehmen.
Seite 12
Bobenheim-Roxheim
Ergebnisse der Ausstellung:
Kaninchen: 1. Vereinsmeister Helmut Born mit
480,5 Punkten mit der Rasse Russen, ebenfalls
erhielt er den Landeszuchtpreis mit 763 Punkten
mit der Rasse Rhönkaninchen.
Geflügel: 1. Vereinsmeister Harald Jung mit 565
Punkten mit Zwerg Australorps schwarz.
2. Vereinsmeister Giuseppe Morana mit 565
Punkten mit Friesenhühner.
Karl Gerard Jung erhielt mit seiner Rasse Zwerg
New-Hampshire 562 Punkte.
Das Landesverbandsehrenband erhielt Harald
Jung mit Zwerg Australorps schwarz.
Den Heribert Stutz-Gedächtnispreis erhielt mit
658 Punkten Giuseppe Morana mit der Rasse Friesenhühner.
Während im Saal das Geflügel die Brust schwellte
und laut tönte, lud das gewärmte Vereinsheim in
dem die Vereinsfrauen die anwesenden Gäste an
beiden Tagen mit bekannten Speisen zum Verweilen und Plaudern ein. Am Sonntagnachmittag
hieß es für die Tiere wieder zurück in die Ställe um
sich für die nächste Ausstellung zu erholen.
Fazit der Ausstellung ist, dass die Aussteller sowie
die Vorstandschaft über die Resonanz der Bevölkerung enttäuscht waren. Sie wünschen sich für
die Zukunft einen stärkeren Besuch bei der Ausstellung, schließlich ist dies ein Hobby das früher
schon auf dem Land gang und gebe war und mit
viel Arbeit und Zeit verbunden ist und manche
Kinder zur Zeit diese Tiere nur noch aus Büchern
und Fernsehen kennen .Die Züchter nehmen sich
an diesen Tagen gerne die Zeit um ihre Fragen
(die Rassen und deren Merkmale) und Anregungen zu beantworten um die Tradition der Kleintierzucht aufrecht zu halten.
Schülertreffen
Jahrgang 1940 Roxheim
Am 30.10.2014 um 16:00 Uhr Tennisclub bei
Frank Peter.
Parteien
CDU Ortsverband
Bobenheim-Roxheim
Fraktion
In den Herbstferien finden keine Fraktionssitzungen statt. Die nächste Sitzung nach den
Ferien ist am 04.11. Sie können uns während
der Fraktionssitzung gerne telefonisch unter der
Nummer 939-1303 erreichen oder kommen Sie
einfach einmal persönlich vorbei. Wir freuen uns
sehr über Rückmeldungen und Besucher.
Außerhalb der Sitzungszeit können Sie unsere
Gemeinderatsmitglieder unter folgenden Telefonnummern erreichen:
Jürgen W. Martin
1786
(Fraktionssprecher)
Sylvia Lobocki
6864
(Stellvertreterin)
Dr. Ludwig von Heyl
6565
(Stellvertreter)
Michael Remmele
99274
(Fraktionsgeschäftsführer)
Dr. Wolfgang Brauer
8926
(Schriftführer)
Christian Reber
5086108
(Finanzen)
Franz Freer
4090190
Klaus Graber
3503
Michael Voll
929892
Ortsverband
Unseren Parteivorsitzenden Dr. Frank K. Peter
können Sie unter der Telefon-Nummer 995970
erreichen, unseren stellvertretenden Vorsitzenden
Michael Remmele unter der Telefon-Nummer
99274.
Besuchen Sie uns einfach auf unserer Homepage
unter www.cdu-bobenheim-roxheim.de. Dort
finden Sie Informationen über Veranstaltungen,
Termine und vieles mehr.
Schlachtfest
Am Samstag, den 25.10.2014 findet ab 19.00
Uhr wieder das traditionelle Schlachtfest der CDU
im Radfahrerheim im Viehweg statt. Alle Freunde
und Mitglieder sind recht herzlich zu einem
gemeinsamen, schönen Abend eingeladen. Um
besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung bei Angelika Wolfmüller, Tel. 920128.
SPD Fraktion und Ortsverein
Bobenheim-Roxheim
Fraktion
Während der Herbstferien finden keine Fraktionssitzungen statt. Außerhalb unserer Fraktionssitzungen erreichen Sie unsere Ratsmitglieder, die
für Sie auch sonst ansprechbar sind, unter den folgenden Telefonnummern:
Rainer Schiffmann
1639
Fraktionsvorsitzender
Elfi Guth
2572
stellv. Fraktionsvorsitzende
Birgit Graber-Butsch
6550
Fraktionsgeschäftsführerin
Oswald Fechner
8886
Jochen Kapper
8744
Julia Klitzke
974166
Britta Müller
926419
Petra Nickel
6922
Maik Rensmann
997378
Stefan Butsch
6550
Beigeordneter
Frank Sommer
926957
Beigeordneter
Unter www.spd-bobenheimheim-roxheim.de
finden Sie alle interessanten Neuigkeiten, Anträge
und Termine. Sie können uns Ihre Anliegen, Fragen oder Anregungen dabei auch auf „elektronischem Wege“ zukommen lassen.
Wir freuen uns über Ihren Besuch!!!
Bündnis 90/ Die Grünen
Unsere nächste Fraktionssitzung findet am
Dienstag, den 5. November ab 19:30 Uhr im
Sozialraum des Rathauses statt. Themen sind
die in der ersten Novemberwoche stattfindenden Ausschusssitzungen.
Die Sitzung ist öffentlich, Interessierte sind jederzeit willkommen.
Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben oder
sich an der politischen Arbeit unseres Ortsverbandes beteiligen wollen, stehen wir Ihnen gerne zur
Verfügung.
Ihre Ansprechpartner diese Woche:
Anne Richter, Tel. 409838, Matthias Vettermann,
Tel. 4999, Oliver Bittern, Tel. 5087143
Email: ov-bobenheim-roxheim@gruene-rlp.de
Unsere Internetseite: www.gruene-boro.de
Ortskartell
Ortskartell BobenheimRoxheim e.V.
Vors. Florian Lobocki Tel. 4089096
stellv. Vors. Tobias Stichter,
email: ortskartell-bo-ro@online.de
Bereitschaftsdienste
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Frankenthal
Stadtklinik Frankenthal
Elsa-Brandström-Str. 1
67227 Frankenthal
Außerhalb der regulären Sprechstunden der
Hausärzte ist die Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Frankenthal zuständig:
Telefonnummer 116117 (ohne Vorwahl)
Seit 01.04.2014 sind alle Bereitschaftsdienstzentralen unter der einheitlichen Telefonnummer
116117 (ohne Vorwahl) kostenlos zu erreichen.
Öffnungszeiten der Ärztlichen Bereitschaftsdienstzentrale:
Montag, Dienstag und Donnerstag
von 19.00 Uhr – 7.00 Uhr
Mittwoch 14.00 Uhr bis Donnerstag 7.00 Uhr
Freitag
ab 16.00 Uhr bis Montag 7.00 Uhr
Feiertage 8.00 Uhr bis Folgetag 7.00 Uhr
Bei akuten lebensbedrohlichen Notfällen, wie
starken Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit oder
schweren Verbrennungen, muss direkt der Rettungsdienst unter der Nummer 112 angefordert
werden.
Was ist bei Erkrankungen zu tun?
Soweit es dem Erkrankten möglich ist, sollte er in
die ärztliche Notfalldienstzentrale kommen.
In anderen Fällen bereiten Sie daher bitte Antworten auf folgende Fragen vor:
• Wer ist erkrankt? Der/Die Kranke sollte wenn
möglich selbst mit dem Arzt/Ärztin sprechen.
• Von wo sprechen Sie? Kann man Sie
zuruckrufen?
• Wo wohnt der/die Erkrankte? Genaue Adresse
und Zufahrtsweg angeben.
• Seit wann bestehen die Beschwerden?
• War die/der Kranke bisher gesund?
• Nimmt er/sie regelmäßig Medikamente?
• Welche Medikamente wurden in den letzten
Stunden eingenommen?
Zahnärzte
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst,
am Wochenende: Tel. 06359/12 31
Notfalldienst: BZK Pfalz, Brunhildenstr. 1,
67059 Ludwigshafen
Augenärztlicher Notfalldienst
Der diensthabende Augenarzt ist über die Telefon-Informationszentrale des Augenärztlichen
Notfalldienstes unter der Rufnummer:
06232/221401 zu erfahren.
Bereitschaftsdienst
der Stadtwerke Frankenthal
Gasnotruf Tel. 06233/602-222
Stromstörung Tel. 06233/602-444
Apotheken Bereitschaft
Dienstzeit: 8:30 bis 8:30 Uhr
Fr. 24.10.2014
Elisabeth - Apotheke
Untere Hauptstr. 59
Tel.: 06241/93030
67551 Worms
Sa. 25.10.2014
Rathaus- Apotheke
Hauptstr. 21
Tel.: 06233/70244
67258 Heßheim
So. 26.10.2014
Pelikan - Apotheke
Albertstr. 14
Tel.: 06233/8801910
67227 Frankenthal
Mo. 27.10.2014
Einhorn - Apotheke
Rathausplatz 11
Tel.: 06233/27334
67227 Frankenthal
Di. 28.10.2014
Linden - Apotheke
Alzeyer Str. 171
Seite 13
Tel.: 06241/76244
Mi. 29.10.2014
City- Apotheke
Tel.: 06233/88960
Do. 30.10.2014
Apotheke im Kaufland
Tel.: 06233/366326
Fr. 31.10.2014
Apotheke in der Schmiede
Tel.: 06233/25544
Bobenheim-Roxheim
67549 Worms
Speyerer Str. 11
67227 Frankenthal
Wormser Str. 109
67227 Frankenthal
Schmiedgasse12
67227 Frankenthal
Mitteilungen anderer
Behörden und Dienststellen
OB Dr. Eva Lohse als Verbandsvorsitzende bestätigt
Staatssekretäre überreichen Genehmigungsurkunde des Regionalplans
Die Stimmung war feierlich und das aus gutem
Grund: Im Rittersaal des Mannheimer Schlosses
überreichten die Staatssekretäre Dr. Gisela Splett
(Baden-Württemberg), Mathias Samson (Hessen)
und Uwe Hüser (Rheinland-Pfalz) die Genehmigungsurkunde für den ersten Einheitlichen Regionalplan der Metropolregion Rhein-Neckar. Entgegengenommen wurde die Urkunde von der Verbandsvorsitzenden Dr. Eva Lohse. Diese betonte,
dass mit dem Inkrafttreten dieses Planwerks die
Fusion der Planungsgemeinschaft Rheinpfalz, des
Regionalverbandes Rhein-Neckar Odenwald und
des Raumordnungsverbandes Rhein-Neckar
einschließlich des hessischen Landkreises Bergstraße endgültig abgeschlossen sei. „Wir sind an
einem zentralen Meilenstein angelangt. Die Region hatte noch nie eine so starke gemeinsame
Grundlage wie jetzt“, so Eva Lohse.
Die seit 2006 als Verbandsvorsitzende amtierende
Ludwigshafener Oberbürgermeisterin wird den
Verband Region Rhein-Neckar auch in den kommenden vier Jahren führen. Sie wurde auf der
anschließenden Sitzung der Verbandsversammlung einstimmig wiedergewählt. Als ihr erster Stellvertreter fungiert künftig der Mannheimer Baubürgermeister Lothar Quast. Er löst in dieser Funktion
den ehemaligen Weinheimer Oberbürgermeister
Uwe Kleefoot ab, der für das höchste Gremium der
Metropolregion Rhein-Neckar nicht mehr kandidiert hatte. Im Amt des zweiten Stellvertreters der
Verbandsvorsitzenden wurde der Bergsträßer
Landrat Matthias Wilkes bestätigt. Vorsitzender des
Planungsausschusses wurde erneut der Erste Bürgermeister der Stadt Mannheim, Christian Specht.
Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz aus Mannheim
übernimmt für eine weitere Amtsperiode den Vorsitz im Ausschuss für Regionalentwicklung und
Regionalmanagement. Die CDU-Fraktion wird
künftig von Landrat Stefan Dallinger geführt, Bürgermeister Matthias Baaß bleibt an der Spitze der
SPD-Fraktion. Fraktionsvorsitzender der Grünen
bleibt Wolfgang Raufelder MdL und die Freien
Wähler wählten erneut Bürgermeister Hans Zellner
an ihre Spitze.
In ihrem Bericht betonte Dr. Eva Lohse die zahlreichen Erfolge der Verbandsarbeit für die Metropolregion Rhein-Neckar. So eröffne der Einheitliche
Regionplan Entwicklungschancen und schütze
gleichzeitig die Umwelt. Eva Lohse unterstrich darüber hinaus, dass der fortschreitende demografische Wandel im Regionalplan berücksichtigt sei. In
diesem Themenfeld habe der Verband in den letzten Jahren Enormes geleistet. Mit dem regionalen
Energiekonzept seien darüber hinaus Maßstäbe
gesetzt worden. Auf der europäischen Ebene sei
der VRRN mittlerweile zu einem anerkannten
Akteur geworden. Die erfolgreiche Lead-Partnerschaft im Projekt Corridor Development habe hier-
zu erheblich beigetragen. Die Staatsvertragsaufgabe Tourismus werde exzellent gelöst. Bei den Touristikern seien die entsprechenden Veranstaltungen
und Produkte hoch anerkannt. Ebenso trage der
Verband mit seinem Projekt „Die MRN – Stadt,
Land, Heimat“ in großartiger Art und Weise zum
Wir-Gefühl in der Region bei.
Mannheim, 26.9.2014
Zwei Klimaschutzteilkonzepte für
den Rhein-Pfalz-Kreis
Ludwigshafen/Birkenfeld. Der Rhein-Pfalz-Kreis
und seine 10 Kommunen möchten sich ambitionierte Ziele im Klimaschutz setzen und somit einen
aktiven Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen in Deutschland leisten. Im März 2014 hat
der Landkreis die Erstellung zweier Klimaschutzkonzepte in Auftrag gegeben. Mit dem
Ziel konkrete Handlungsempfehlungen zu erarbeiten werden ein
- Integriertes Klimaschutzkonzept und ein
- Teilkonzept Klimaschutz in eigenen Liegenschaften
erstellt. Das im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative des Bundes geförderte Projekt wird
dabei vom „Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS)“ der Hochschule Trier, UmweltCampus Birkenfeld (Integriertes Klimaschutzkonzept) und von der „Transferstelle für rationelle und
regenerative Energie (TSB)“ der
Fachhochschule Bingen (Teilkonzept Klimaschutz
in eigenen Liegenschaften) betreut. Im „Integrierten Klimaschutzkonzept“ werden bisher, ausgehend von einer Ist-Analyse zum Energiebedarf und
der verfügbaren Energiepotenziale, Maßnahmen
und Szenarien entwickelt, um die Energieversorgung zu einem großen Anteil erneuerbar zu gestalten und dabei regionale Wertschöpfungseffekte zu
aktivieren. Die Energie-und CO2 Bilanz im IstZustand zeigt, dass der Gesamtenergieverbrauch
bei ca. 3,5 Mio. MWh/a liegt. Dabei sind die privaten Haushalte die stärkste Verbrauchergruppe
mit einem Anteil von 43%. Hier ergibt sich ein sehr
großer Handlungsbedarf, vor allem im Wärmebereich. Die weiteren Verbrauchergruppen sind der
Verkehrssektor,
Industrie
&
Gewerbe/Handel/Dienstleistungen sowie die kreiseigenen Liegenschaften. Wobei letztere lediglich einen
Anteil von 1% am Gesamtenergieverbrauch aufweisen. Gegenüber 1990 konnten die Treibhausgasemissionen um 13% verringert werden. Der
Anteil Erneuerbarer Energien an der Stromversorgung liegt im Rhein-Pfalz-Kreis aktuell bei 22%
(Bundesdurchschnitt 23,5%). Der durchschnittliche Anteil Erneuerbarer Energien im Wärmebereich weist lediglich 2% auf (Bundesdurchschnitt
10,2%). Hier gibt es somit noch ein erhebliches
Handlungspotenzial. Im Bereich „Energieeffizienz
privater Wohngebäude“ konnte ermittelt werden,
dass ca. 70% der Wohngebäude sanierungsbedürftig sind. Darüber hinaus sind von den 40.404
Öl- und Gasheizungen etwa 50% älter als 20 Jahre. Hieraus ergibt sich ein enormes Einsparpotenzial besonders für die Bürgerinnen und Bürger des
Landkreises. Die Potenzialanalyse hat unter anderem auch ergeben, dass durch den Ausbau Erneuerbarer Energien im Landkreis massive Potenziale
aktiviert werden können. Zum jetzigen Stand sind
dies insbesondere die Bereiche
Biomasse und Solarenergie Eine erfolgreiche Energiewende ist jedoch ohne die Akzeptanz und
Beteiligung der Bevölkerung nicht zu schaffen. Um
eine Einbindung der Vielzahl unterschiedlicher
regionaler Akteure zu erreichen, fanden bereits viele Gespräche mit Einzelakteuren statt. Zudem werden die verschiedenen Arbeitsstände in sogenannten Energieforen den Vertretern der einzelnen
Kommunen präsentiert und zusammen diskutiert.
Um auch zukünftig
Ansprechpartner für Fachfragen:
Dipl. Betriebswirt (FH)
Christian Koch
Hochschule Trier - Umwelt - Campus Birkenfeld
Institut für angewandtes Stoffstrommanagement IfaS
Energieeffizienz und erneuerbare Energien - Klimaschutzinitiative
Geb. 9926 Raum 26/033
Postfach 1380
55761 Birkenfeld
Fon: +049 (0) 6782 17 -2637
Fax: +049 (0) 6782 17 - 12 64
E-Mail: c.koch@umwelt-campus.de
www.stoffstrom.org
eine weiter Beteiligung, Information und Aktivierung für diese wichtige Thematik zu erreichen,
werden Workshops
und Informationsveranstaltungen auch in Zukunft
weiter durchgeführt.
Die beiden Klimaschutzteilkonzepte werden vom
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau
Projekt Familienpaten - auch für
„Bobenheim-Roxheimer“Das Projekt Familienpaten
Rhein-Pfalz-Kreis Nord berät,
unterstützt, auch bei der
Versorgung und Erziehung
der Kinder, entlastet und
gibt Informationen an junge
Familien. In den Stützpunkten (u.a. Lambsheim und
Heßheim) werden Ratsuchende von Sylvie Störtz beraten. Die Beratung
erfolgt telefonisch
oder auf Wunsch in der häuslichen Umgebung der
Ratsuchenden. Mit den betroffenen Familien wird
in einem ersten Gespräch der Bedarf ermittelt. Es
wird über Hilfsmöglichkeiten gesprochen und es
wird ein ehrenamtlicher Pate vorgeschlagen.
Sylvie Störtz ist an den Werktagen unter folgender
Telefonnummer zu erreichen: 0175 / 690 68 29
(bei Abwesenheit gerne auch Nachrichten auf den
AB) oder per E-mail an
familienpaten.rpk.nord@gmx.de
sowie im Rahmen der regelmäßig stattfindenden
Sprechstunden:
im Rathaus Lambsheim jeden 2.en und im Rathaus
Heßheim jeden 4.en Mittwoch im Monat, und
nach Vereinbarung.
Das Projekt Familienpaten wird unterstützt vom
Netzwerk Kindeswohl / Frühe Hilfen der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis.
Kommunen gründen MetropolCard-Verein Rhein-Neckar
Erhalt des gemeinsamen Bibliotheksausweises
gesichert
24 Städte und Gemeinden der Metropolregion
Rhein-Neckar haben bereits einen gemeinsamen
Bibliotheksausweis, die so genannte „Metropolcard“. Für nur 20 Euro berechtigt sie zum Ausleihen von klassischen und elektronischen Medien in
allen angeschlossenen Bibliotheken. Die MetropolCard wird mittlerweile von rund 10.000 Bürgerinnen und Bürgern genutzt – Tendenz steigend. Sie
alle wissen den Mehrwert zu schätzen, den die
Bündelung der Kräfte in der Metropolregion
Rhein-Neckar mit sich bringt.
Im Portfolio der Metropolcard befinden sich 1,7
Millionen klassische Medien wie Bücher, Filme,
CDs, Computerspiele, Zeitungen und Zeitschriften
u.a. sowie 23.000 elektronische Medien zum
Downloaden.
Bislang war die Verwaltung des Metropol-CardVerbunds und der parallel laufenden metropolbib
mit großem administrativem und personellem Aufwand verbunden und das häufig auf ehrenamtli-
Seite 14
Bobenheim-Roxheim
cher Basis.
Im Frühjahr 2014 trugen die Verhandlungen über
eine zeitgemäße Optimierung der Organisation
und Verwaltung der Verbünde erste Früchte.
Am 17. Oktober 2014 wurde unter Vorsitz des
Leitenden Direktors Christoph Trinemeier vom
Verband Region Rhein-Neckar der MetropolCard-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V. gegründet.
Unter diesem Dach soll künftig die Verwaltung
der metropolbib und des Metropol-Card-Verbunds zusammengeführt und von einer Halbtagskraft verantwortet werden.
Vorsitzender des Vereins der Metropol-CardBibliotheken ist Weinheims Oberbürgermeister
Heiner Bernhard. Zu stellvertretenden Vorsitzen-
den gewählt wurden Speyers Bürgermeisterin
Monika Kabs sowie die Leiterin der Stadtbücherei
Heidelberg, Christine Sass. Letztere hatte gemeinsam mit der stellvertretenden Leiterin der Stadtbibliothek Mannheim und künftigen Schriftführerin, Edith-Strohm Feldes, sehr engagiert die Weichen für die Vereinsgründung gestellt. Beide
betonten in ihren jeweiligen Ausführungen das
große Engagement des Verbandes Region RheinNeckar, der mit Frank Burkard und Silke Böhringer
in der Vorbereitungsgruppe vertreten war.
Im Vorfeld der Vereinsgründung waren zahlreiche
politische und juristische Fragen zu klären. Vor
allem musste zur Finanzierung einer hauptamtlichen Geschäftsstelle eine neue Beitragsordnung
entworfen werden. Hierfür erarbeitete der Ausschuss für Regionalentwicklung und –management des VRRN einen tragfähigen Kompromiss.
Außerdem verpflichteten sich Verband und
Metropolregion Rhein-Neckar GmbH für die kommenden drei Jahre zu einem Zuschuss von 15.000
Euro jährlich. Damit ist der Erhalt der MetropolCard bis auf weiteres gesichert. Auf die Vereinsführung warten große Aufgaben: „Wir müssen
eine neue Software implementieren und weitere
Kommunen von den Vorteilen des gemeinsamen
Bibliotheksausweises überzeugen“, so der Vorsitzende Heiner Bernhard.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
137
Dateigröße
3 936 KB
Tags
1/--Seiten
melden