close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer zur Fortbildung - AKSB

EinbettenHerunterladen
 Termin
Montag, 24. November bis
Mittwoch, 26. November 2014
Kontakt Tagungshaus
Maternushaus
Kardinal-Frings-Str.1-3
50668 Köln
Leitung
Laura Prinz, KEB Deutschland
Kosten
Für das 3-tägige Seminar mit Übernachtungen und Verpflegung wird von den
Teilnehmenden eine Eigenbeteiligung in
Höhe von 30,--€ erwartet. Fahrtkosten
nach BRKG können auf Antrag erstattet
werden. Die Kosten für die Abendgestaltung sind privat aufzubringen.
Anmeldung
Ihre Anmeldung senden Sie bitte per
E-Mail an die Geschäftsstelle:
KEB Deutschland
Frau Fischer
Joachimstr. 1
53113 Bonn
Tel. (0228) 9 02 47-13
E-Mail: fischer@keb-deutschland.de
Globales Lernen
für Kursleitende
Maternushaus Köln,
Kardinal-Frings-Str.1-3
50668 Köln
Telefon (0221) 1631- 0
Fax (0221) 1631 – 125
E-Mail info@maternushaus.de
Home www.maternushaus.de
Zielgruppe Kursleitende der Erwachsenen- und
Jugendbildung, die bislang noch keine
oder nur wenig Inhalte des Globalen
Lernens in ihre Kursarbeit eingebunden
haben.
Ort
Ansätze für die allgemeine Erwachsenenbildung
Das Maternushaus Köln ist mit öffentlichen
Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen und nur
ca. 5 Gehminuten vom Hauptbahnhof Köln
entfernt. Eine Anfahrtsskizze finden Sie unter
http://tagen.erzbistum-koeln.de/export/sites/
tagen/maternushaus/.content/.galleries/
downloads/lageplan.pdf
Unterstützung
Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des und 24. - 26. November 2014
Köln, Maternushaus
Eine Fortbildung der
Katholischen Erwachsenenbildung Deutschland
- Bundesarbeitsgemeinschaft e.V.
in Kooperation mit
der Arbeitsgemeinschaft katholischsozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (AKSB)
Anmeldeschluss
Anmeldeschluss: Montag, 20. Okt. 2014
WWW.KEB-DEUTSCHLAND.DE
KATHOLISCHE ERWACHSENENBILDUNG DEUTSCHLAND
Fortbildung im Rahmen des Projekts
Globales Lernen für Kursleitende
-Ansätze für die allgemeine
ErwachsenenbildungLiebe Kursleitende,
globale, soziokulturelle, politische und wirtschaftliche Entwicklungen spiegeln sich in einer globalisierten Welt auch zunehmend in unserem täglichen
Leben wider. Dies eröffnet für Sie die Chance, nahezu alle Bildungsangebote auch in einen globalen
Kontext stellen zu können und so gleichsam die
Vielfalt des Bildungsalltags auszubauen und auf
neue Herausforderungen für die Gesellschaft und
den Einzelnen zu reagieren.
Im Rahmen der Fortbildung möchten wir Ihnen Informationen rund um das Thema Globales Lernen
und Anregungen für die praktische Umsetzung als
Querschnittsthema in der eigenen Kursarbeit geben. Im Anschluss der Fortbildung testen Sie die
neugewonnenen Methoden und Inhalte in Ihrer eigenen Arbeit aus. Im Frühherbst des nächsten
Jahres werden wir bei einem Follow-Up Tag die
von Ihnen gemachten Erfahrungen wiederum gemeinsam reflektieren und aufarbeiten.
Im Rahmen des Seminars wollen wir folgende Fragen gemeinsam beantworten: Warum soll ich Globales Lernen in meine Bildungsarbeit aufnehmen?
Welche Kompetenzen benötige ich als Kursleitende/r, um Inhalte des Globalen Lernens umzusetzen? Wie kann Globales Lernen für mein Seminarthema und meine Zielgruppe aussehen?
WWW.KEB-DEUTSCHLAND.DE
Vorläufiges Programm
24. November
11.30
12.00
13.00
14.30
Ankommen, Kaffee
Begrüßung, Kennenlernen & Erwartungen
Mittagessen
Globales Lernen im Blick auf aktuelle globale
Herausforderungen. Warum Globales Lernen?
15.45
16.15
Kaffeepause
Grenzen & Chancen des Globalen Lernens in
Kursen der allgemeinen Erwachsenenbildung
18.00
19.30
Einführung in das Thema
moderierte Gruppendiskussion & Erfahrungsaustausch
Abendessen
Gemeinsamer Filmabend
13.00
14.45
16.45
17.15
18.00
19.30
Mittagessen
Workshops Teil II (parallele Angebote)
Entwicklung von Curricula/Praxisprojekten für
die eigene Seminararbeit in Zusammenarbeit
mit den Referent/innen
Pause
Kurze Präsentation der erarbeiteten
Praxisprojekte
Abendessen
Gelegenheit zum Ideenaustausch:
Gemeinsamer Besuch eines Kölner Brauhauses
25. November
26. November
ab 7.00 Frühstück
9.00
Treffen im Plenum. Informationen zum weiteren Tagesprogramm und den Referenten.
10.15 Pause
10.45 Workshops Teil I (parallele Angebote) zu den
Themenbereichen: Globales Lernen in
- Kursen der künstlerischen Gestaltung
ab 7.00 Frühstück
9.00
Informationen & Material
Welche Bezugsquellen gibt es für weitere
Informationen und Bildungsmaterialien?
10.30 Kaffeepause
11.00 Zusammenfassung, Feedback und Ausblick
Praxiserprobung und Follow-Up-Tag
12.30 Ende des Seminars
Referentin: Martina Luis
- Kochkursen
Referentin: Christiane Westenhöfer
- Gesundheitskursen
Referentin: Evren Sinar
- Kursen zum Thema interkulturelles/
interreligiöses Lernen
Referent: Dr. Prasad Reddy
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
157 KB
Tags
1/--Seiten
melden