close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe als PDF - Ortszeitungen.de

EinbettenHerunterladen
23. Jahrgang
Freitag, den 17. Oktober 2014
Woche 42
Fa Duschgel
versch. Sorten,
je 250 ml
Flasche
(100 ml = € 0.40)
und weitere
Sorten im
Angebot
53773 Hennef-Stoßdorf · Sanddornweg 14
Telefon: 0 22 42/86 96 26
Montag-Samstag: 7:30-21:00 Uhr
...einkaufen in gepflegter Atmosphäre
Palmolive
HandgeschirrSpülmittel
versch. Sorten,
je 750 ml /
500 ml Flasche
(1 l = ab € 1.32)
Unser 12-seitiger Handzettel mit vielen tollen Angeboten liegt für Sie im Markt aus.
Hackfleisch
Suppenfleisch
Frischer Schweinebraten
oder Schweine-Rollbraten
aus der saftigen Schulter, je 1 kg
Rind- und Schweinefleisch
gemischt, vielseitig verwendbar, 100 g
Brust oder flache Rippe, deutsches Jungbullenfleisch, für eine kräftige Suppe, je 1 kg
4.99
TOP-PREIS
3.99
TOP-PREIS
0.33
versch.
Sorten,
je 0,75 l
Flasche
(1 l = € 5.05)
0.55 3.79
TOP-PREIS
Frische
Jules
Mumm
6.99
Kulmbacher Rolle
würziges Schweinemett
im Blätterteigmantel, küchenfertig
vorbereitet, 100 g
Putenschnitzel
2.99
aus der Brust geschnitten, besonders
mager, für den kalorienbewussten
Genuss, Handelsklasse A, 1 kg
1.29
Frischwurst-Aufschnitt
mehrfach sortiert, je 100 g
TOP-PREIS
0.69
1.39
Frische
Hähnchenunterkeulen
Handelsklasse A, 1 kg
Wagner Big Pizza
DauerwurstAufschnitt
ummantelt mit
Käse, grünem Pfeffer,
Röstzwiebeln oder nach
Mexiko-Art, je 100 g
tiefgefroren, versch. Sorten, je 400 g - 430 g
Packung (1 kg = ab € 4.37)
auch Piccolinis 9 x 30 g und Antipasti 270 g
im Angebot
TOP-PREIS
1.89
Nusstoastschinken
geräuchert, herzhaft im
Geschmack, 100 g
Delikatess
Trüffel-Leberwurst
1.29
mit schwarzen Trüffelstücken, besonders cremig und
sehr aromatisch, 100 g
43. Woche, gültig vom 20.10. - 25.10.2014
Delikatess
Saftschinken
heißgeräuchert, 100 g
1.69
Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druckfehler keine Haftung. Alle Artikel ohne Deko.
*UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. EDEKA Markt Matthias Kipping, Sanddornweg 14, 53773 Hennef
2
TOP-PREIS
1.66
iglo Schlemmer-Filet oder Filegro
versch. Sorten, tiefgefroren,
je 240 g - 380 g Packung (1 kg = ab € 4.37)
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Deutschland
0.59
Tafeläpfel
„Elstar“ oder „Holsteiner Cox“,
Klasse I, je 2 kg Tragetasche
(1 kg = € 0.50)
0.99
Deutschland
Land-Brokkoli
aus dem Rheinland oder vom
Niederrhein,
Klasse I, 500 g Paket
(1 kg = € 1.18)
TOP-PREIS
1.00
ungarisch,
100 g Beutel
und weitere Sorten
im Angebot
Jacobs Caffè
Crema d‘Aroma
ganze Bohnen,
ideal für Kaffeeautomaten,
1000 g Beutel
TOP-PREIS
0.99
Deutschland
Land-Spitzkohl
China
Honigpomelos
Klasse I,
Stück
Jelzin Vodka
oder
Citron Vodka
37,5% Vol.,
je 0,7 l Flasche
(1 l = € 7.50)
5.25
Mariacron
Weinbrand
charaktervoll
mild, 36% Vol.,
0,7 l Flasche
(1 l = € 7.93)
1.19
funny-frisch
Frit-Sticks
5.55
aus dem Rheinland,
vom Niederrhein
oder der
Soester Börde,
Klasse I, 1 kg
0.49
1.49
Gilden Kölsch
Gerolsteiner
Mineralwasser
Kasten = 20 x 0,5 l (1 l = € 1.00)
zzgl. € 3.10 Pfand
Medium oder Sprudel,
je Kasten = 12 x 0,7 l / 0,75 l
(1 l = ab € 0.44)
zzgl. € 3.30 Pfand
TOP-PREIS
9.99
1.29
TOP-PREIS
9.99
Diamant
Weizenmehl
Type 405,
2,75 kg Packung
(1 kg = € 0.47)
Westlite
holländischer Schnittkäse, jung, mittelalt
oder Toskana, 18% Fett absolut,
je 100 g am Stück
0.99
Laktosefrei
TOP-PREIS
3.99
Bitburger
Pils
Kasten =
20 x 0,5 l
(1 l = € 1.10)
zzgl. € 3.10
Pfand
TOP-PREIS
1.39
Switzerland
Emmentaler
Hartkäse, 45% Fett i. Tr., 100 g am Stück
Du darfst Leichte Butter
250 g Packung (100 g = € 0.40)
0.99
TOP-PREIS
10.99
TOP-PREIS
0.35
Landliebe Fruchtjoghurt oder
Joghurt auf erlesenen Früchten
Frische
Hähnchenschenkel
mit Rückenstück, 1 kg
1.55
Frische
Schweinefiletköpfe
versch. Sorten, je 150 g Becher
(100 g = € 0.23)
auch Milchreis, versch. Sorten, im Angebot
4.99
1 kg
Zwiebel0.66mettwurst
Frische
im Ring, 100 g
Serviervorschlag
Burgunder
Rollbraten
mild gesalzen,
1 kg
3.99
Frische
Bratwurst
2.99
grob, fein oder
mit Chili,
je 1 kg
Deutschland
Biskin
Reines
Pflanzenöl
zum Braten,
Frittieren und
für Fondue,
750 ml Flasche
(1 l = € 2.39)
1.79
Hela Ketchup 1.49 1.00
Böklunder
versch. Sorten, je 800 ml
Flasche (1 l = € 1.86)
Land-Speisemöhren
Steinofen Baguette
250 g Packung (100 g = € 0.30)
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
TOP-PREIS
Echte LandBockwurst
6 Stück =
180 g Glas
(100 g = € 0.56)
aus dem Rheinland oder
der Soester Börde,
Klasse I, 1 kg Schale
0.44
EDEKA La France
TOP-PREIS
Maggi Ravioli
TOP-PREIS
0.75 1.29
versch. Sorten, je 800 g Dose
(1 kg = € 1.61)
und weitere Gerichte im Angebot
3
Einen Tatort lesen lernen
Kriminalbiologe Mark Benecke begeistert Hennef mit einem neuen Fall
(vau) Schon seit Wochen waren
die Eintrittskarten für die Veranstaltung im Pädagogischen Zentrum des Hennefer Gymnasiums
ausverkauft. Nachdem der aus den
Medien bekannte Mark Benecke
bereits in den Jahren 2012 und
2013 zu Gast in Hennef war, durften auch diesmal wieder die Besucher einen spannenden und amüsanten Vortrag über die Arbeit des
Kriminalbiologen hören und sehen.
Bei seinen Infotainment-Abenden
berichtet er von der alltäglichen
Arbeit als Kriminalbiologe und öffentlich bestellter und vereidigter
Sachverständiger für biologische
Spuren. Seine Beispiele wirken
zum Teil wie obskure und unwirkliche Horrorszenarien. Einen fachlichen Einblick bot er diesmal in den
Tatort „Geschlossener Raum“. Zu
Beginn seines Abends ließ er die
Zuschauer entscheiden, welchen
Fall sie gerne gemeinsam mit dem
Kriminalbiologen aufklären. Dabei
überspannte der „Herr derMaden“
den Spannungsbogen nie, auch
wenn er die Besucher mit der Aufklärung der Geschehnisse - dem
Tod einer älteren Dame - ein bisschen zappeln ließ. Trotz der Tatsache, dass es sich um einen Tatort handelte, dokumentierte er
seine Arbeit mit typisch rheinischem Humor, der die Zuschauer
von der ersten Minute an fesselte. Beim Anblick seiner Tatortund Leichenbilder konnte sich gelegentlich auch mal der Magen
der Zuschauer umdrehen. Denn
er zeigte keineswegs nur „Suchbilder fürFehler“ von den Tatorten sondern auch Detailaufnahmen entstellter Leichen. Bei der
gemeinsamen „Tatortbegehung“
wurde oftmals das anfangs Geglaubte zunichte gemacht. So verdeutlichte Benecke durch die gezeigten
Schauplätze sein Motiv: Einfachmal
die Welt mit den Augen eines Kindes betrachten; sich kindliche Zweifel bewahren und nicht von Meinungen und Glauben leiten lassen.
Wer jetzt keine Karte für das Event
Mark Benecke kurz vor seinen
Vortrag.
ergattern konnte, sollte nun schnell
zugreifen: Bereits im März 2015
kommt Mark Benecke wieder nach
Hennef. Weitere Informationen:
www.benecke.com
Der Experte für forensische Entomologie überlässt auch gerne mal den
Besuchern seine „Haustiere“. Die Fauchschaben durften von jedem der
wollte auf die Hand genommen werden.
Die Gäste durften auch Tatort-Aufkleber mitnehmen. Neben einem
kleinen Maßstab findet der Besitzer auch den Kontakt zum richtigen
Ansprechpartner, wenn er diesen Mal für einen Tatort benötigt.
4
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Ultreia, Uckerath!
Ein Projekt über 12 Jahre ging zu Ende
Es war ein ökumenisch angelegtes Projekt der evangelischen Stephanusgemeinde Uckerath anlässlich des Jahres der Bibel 2003:
Pfarrerin Monika Rekowski und
Bernd Ingenbleek initi-ierten, von
Uckerath nach Santiago di Compostela zu pilgern. 10 Jahre waren für die über 2000 km lange
Strecke vorgesehen, doch es sollten krankheitsbedingt 12 Jahre
werden.
Die erste Etappe startete am
01.09.2003 und umfasste einen
Zeitraum von 10 Tagen, in dem
250 Kilometer zurückgelegt werden sollten. Es fanden sich damals 18 Teilnehmer für die Strekke von Uckerath nach Schengen.
Diese hohe Anzahl wurde nie wieder erreicht, doch 8 bis 9 Teilnehmer in wechselnder Besetzung
kamen in jedem Jahr zusammen.
Wanderte man bis Schengen noch
von Quartier zu Quartier und übernachtete in Jugendherbergen und
Gemeinschaftsräumen von etwa
Schulen, so wandelte sich dieses
Konzept dahingehend, pro Tour 4
bis 5 Quartiere zu buchen, von
denen aus man mittels eines Begleitfahrzeugs die anstehende
Strecke in sukzessiven Tagesetappen von etwa 25 km absolvierte.
Gepilgert wurde stets im Herbst,
mehrmals begann die Tour mit
dem Erntedankgottesdienst auf
dem Bauernhof der Familie
Schmitz in Hanf. Eine Kernbesatzung aus Beate Herchenbach,
Hans-Josef Frings (Fahrer des Begleitfahrzeugs), Peter Knecht und
Werner Mersch trug das Unternehmen bis zum Ende. An der diesjährigen letzten Etappe von El
Ganso nahe Astorga bis Santiago
und von dort weiter zum Kap Finisterre nahmen neben den Vorgenannten noch Helga Bergerhausen, Beatrix Hochgürtel-Sroke, Ute
Rentzsch und Monika Werres teil.
Gestartet am 17.09., erreichte die
Gruppe am 27.09. Santiago und
besuchte am darauf folgenden
Sonntag die Pilgermesse. Dort
wurde auch der 2011 verstorbenen Uckerather Pilgerin Christel
Frings gedacht.
Danach legten wir acht an vier
Tagen die restlichen 85 Kilometer
bis Kap Finisterre zurück. Alle
waren glücklich und zufrieden, das
Ziel erreicht zu haben, doch besonders zu würdigen ist die Leistung des mittlerweile 76jährigen
Peter Knechts.
In der Nacht vom 04. auf den 05.
Oktober traf die Gruppe um 02.00
Uhr wieder in Uckerath ein und
wurde morgens beim Erntedankgottesdienst auf dem Bauernhof
der Familie Schmitz in Hanf von
der Gemeinde begrüßt.
Ute Rentzsch
Die Sonne und das Leben genießen.
Sankt Augustin
Salzklima in vollen Atemzügen genießen
Mit diesem Coupon
nur 7,90 €
p. Person
Angebot gilt bis
09. Nov. 2014
Rosenquarz
gewinnen im Wert
von 199€
AS
Sole-Inhalation wirkt nachweislich:
abschwellend
entzündungshemmend
antibakteriell
antiallergisch
Sie erleichtert das Abhusten & Durchatmen.
Ab Oktober
Sonntag geöffnet
11-16 Uhr
Gutscheine portofrei ab 27€ auf
www.Salz-Quelle.de
Alte Heerstrasse 8
Einladung zum Kundenabend
mit A-ROSA und TUI Cruises
„A-ROSA und TUI Cruises im Duo“. Informieren Sie sich über die
besonderen Konzepte von A-ROSA Flussschiff und TUI Cruises
sowie über Schiffe, Routen und neueste Trends. Lassen Sie sich
inspirieren!
Mittwoch, 12. November 2014
Meys Fabrik in Hennef
Beginn: 19:30 Uhr
Anmeldung: TUI ReiseCenter in Hennef. Der Eintritt ist
frei. Die Teilnahme ist nur mit schriftlicher Bestätigung
unseres Reisebüros möglich.
Martius Reisen GmbH, Frankfurter Straße 73, Hennef, Tel. 02242/4288
eMail: hennef1@tui-reisecenter.de
Tel: 02241-234 38 80
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
5
Seniorenresidenz Hennef
Veranstaltungen der CURANUM
Termine Oktober:
Montag, 20. Oktober 2014
10.00-11.00 Uhr Bingo
mit Frau Schunk im Clubraum
Dienstag, 21. Oktober 2014
09.30-10.00 Uhr Gymnastik im
kleinen Gymnastikraum
(Sieg-Reha)
6
10.00-11.30 Uhr Basteln
mit Frau Bongers im Kreativraum
Mittwoch, 22. Oktober 2014
09.45-10.45 Uhr und 11.00-12.00
Uhr Gedächtnistraining mit Hr.
Dittmar im Kreativraum
11.00 Uhr Parkinsongruppe im
kleinen Gymnastikraum
(Sieg-Reha)
16.00 Uhr Wassergymnastik
im Bewegungsbad (Sieg-Reha)
Donnerstag, 23. Oktober 2014
10.00-10.45 und 11.00-11.45 Uhr
Bewegung und Entspannung mit
Frau Schunk im Andachtsraum
Freitag, 24. Oktober 2014
09.45-10.45 und 11.00-12.00 Uhr
„Kellerasseln“ mit Fr. Jany
im Kreativraum
10.00 Uhr Evangelischer Gottesdienst im Andachtsraum
11.00 Uhr Gesprächsrunde
im Clubraum
15.30 Uhr Wassergymnastik im
Bewegungsbad (Sieg-Reha)
Nähere Informationen
unter 02242/9300
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Basare des
Bürgervereins Stoßdorf
Der Bürgerverein Stoßdorf veranstaltet im Bürgerhaus - HennefStoßdorf - Ringstr. 112
einen Spielzeugbasar am Samstag 08. November 2014
sowie einen Kinderbasar am
Samstag 15. November 2014 von
14.00 bis 16.00 Uhr
Beim Spielzeugbasar werden
ausschließlich Spielsachen fürs Kind
verkauft. Beim Kinderbasar wird
alles rund um das Kind, Kinderklei-
dung, Spielsachen etc. angeboten
In dieser Zeit haben Sie die Möglichkeit, sich in der Cafeteria mit
Kaffee und Kuchen zu stärken.
Die Standgebühr im Bürgerhaus
beträgt 7 €.
Es werden auch gerne Kuchenspenden angenommen
Anmelden kann man sich ab dem
1. des Vormonats von 19.00 21.00 Uhr bei Frau Bauer
Telefon: 02242 / 9175747
Testament mit Herz Mein letzter Wille
Ein Ratgeber der Deutschen Herzstiftung
„>Testament mit Herz<, so lautet der Titel des 40-seitigen Ratgebers der Deutschen Herzstiftung
e.V. (DHS) und ist eine Fundgrube
für jeden, der Fragen zu diesem
Thema hat“, berichtet Rainer
Walterscheid, der ehrenamtliche
Beauftragte dieser bundesweiten
Stiftung mit Sitz in Frankfurt am
Main; er ist zuständig für den
Rhein-Sieg-Kreis.
Ehegattenerbrecht, Eigenhändiges oder Notarielles Testament,
Erbvertrag, Testament für Familien mit behinderten Angehörigen,
Vermächtnis und Schenkung, das
sind die Themen, die Rechtsanwalt Benjamin Schmitt von der
Deutschen Herzstiftung in dieser
Broschüre angesprochen hat, die
allerdings keinen Anspruch auf
Vollständigkeit erhebt und ausführliche juristische Beratung
nicht ersetzt. „Ja, auch viele Mitglieder und Freunde der DHS haben mit einer testamentarischen
Spende die Arbeit der Frankfurter
Stiftung unterstützt. Sie haben in
hohem Maße dazu beigetragen,
dass die Arbeit und unsere Tätigkeitsfelder immer weiter ausgedehnt und eine breite Öffentlichkeit mit unseren Botschaften erreicht wurden“, erläutert Walterscheid ergänzend. Diese Broschüre ist kostenlos, allerdings wird
vorweg für den Versand 1,45 EUR
in Briefmarken erbeten. Sie kann
telefonisch unter 02242 8 56 39
angefordert werden, am besten
montags bis freitag in den Zeit
von 10.00-12.00 Uhr.
Übrigens, Testament und Erben ist
auch Thema bei der Gesprächsund Selbsthilfegruppe >Rund ums
Herz< am Donnerstag, den 6. November 2014 beim Treff in der Apotheke Dr. Hardt (2. Etage Seminarraum) um 18.30 Uhr.
Rechtsanwalt Marc Lietzau wird
darüber referieren und Fragen
beantworten.
ZWEIGNIEDERLASSUNG DER MARX GMBH
Frankfurter Straße 63 · 53840 Troisdorf · Telefon 02241 / 70290 · Fax 02241 / 974262 · E-mail: info@bettenhoffmann.de
www.bettenhoffmann.de
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
7
7. Hennefer Stadt-Flohmarkt
Treffpunkt für die FFreunde
reunde echten Trödels Riesen-Flohmarkt mit Old- & Youngtimertreffen
Hennef. Am Sonntag, 19. Oktober,
11.00 Uhr, ist es wieder so weit,
der traditionelle große „Hennefer Stadt-Flohmarkt“ öffnet seine Pforten! Die gesperrte Frankfurter Straße (zwischen Bahnhofstr. und Lindenstr. sowie der
Marktplatz) wird wieder zur Hochburg für Trödel- u. Oldtimerfreun-
Das gönne ich meinem
begabten Kind
privat, exklusiv, einmalig
KUNSTKOLLEG
5. bis 10. Klasse als Gesamtschule:
Mittlere Reife
11. bis 13 Klasse als Gymn. Oberstufe:
Zentral Abitur
kleine 20 Kinder-Klassen
staatl. anerkannt, gemeinnützig
AKADEMIE KUNST &
DESIGN
9 Sem. berufsqualifizierendes
staatlich anerkanntes Studium
RSAK-GREY-Diplom mit
IHK-Zertifikat
BAföG, Stud.-Ticket,
KFW-Bildungskredit
KUNST & MALSCHULE
für Kinder, Jugendliche, Erwachsene
Wehrstraße 12, 53773 Hennef
Tel. 02242-9698860,
Kolleg, Wehrstr. 143,
Tel. 02242-2141, www.rsak.de
de aus nah und fern. Erwartet
werden rund 8-10.000 Besucher.
„Wenn das Wetter mitspielt, wird
es wieder ein richtig schöner
Herbst-Flohmarkt wie in alten
Zeiten“, versprechen die Veranstalter Michael Hiller und Dieter
Grote. Seit über 20 Jahren veranstalten sie im Großraum Köln/
Bonn mit großem Erfolg Trödelmärkte.
Parallel zum „Hennefer StadtFlohmarkt“ findet neben dem
Marktplatz ein „Old- & Youngtimertreffen“ statt, das mittlerweile auch zur Tradition geworden ist. Herzlich Willkommen sind
alle Oldtimer und Youngtimer bis
Baujahr 1989. Teilnehmen können
Motorräder, PKW`s sowie Sonderfahrzeuge (Feuerwehren, Omnibusse etc.). Zugelassen sind auch
Kultfahrzeuge neueren Datums,
wie Käfer, Enten oder Trabis. Ab
9.30 Uhr beginnt die Aufstellung.
Nach „Schrauber- u. Benzingesprächen“ ist für mittags Punkt
12.30 Uhr eine Ausfahrt geplant,
diesmal geht es Richtung Sankt
Augustin. Das genaue Ziel wird
immer kurz vorher angegeben. Die
Teilnahmegebühr beträgt pro
Fahrzeug 6,00 Euro, davon werden 1,50 Euro für einen gemeinnützigen Zweck gespendet. Jedes
Fahrzeug erhält eine Teilnahmeurkunde, Pokale und Plaketten
werden unter allen Teilnehmern
ausgelost. Insgesamt rechnet man
bei gutem Wetter wieder mit 50 60 Fahrzeug-Teilnehmern.
Der „7. Henner Stadt-Flohmarkt“
eignet sich auch für einen unterhaltsamen Ausflug mit der gan-
zen Familie
Familie: Für Kinderunterhaltung aber auch für das leibliche
Wohl ist bestens gesorgt. Die Zufahrt für die Old- u. Youngtimer
ist gut ausgeschildert.
www.beyer-mietservice.de
Baumaschinen
Arbeitsbühnen
Teleskoplader
Minikrane
Stapler
Bau & Garten
Event-Technik
Lagertechnik
Schulungen
Gebrauchtgeräte
Mietgeräte. Professionell. In der Region.
kostenlose
Miethotline
8
0800 092 99 70
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
„Wohnen am Kurhaus“
Termine:
Freitag, 17.10.
Bingo 15:30 Uhr
Dienstag, 21.10.
Atem-Yoga 11:00 Uhr
Mittwoch, 22.10.
Sturzprophylaxe 10:30 Uhr
Offener Spielkreis 15:00 Uhr
Donnerstag, 23.10.
Toni’s Obstkorb kommt mit frischem
Obst und Gemüse, 10:00 Uhr
Freitag, 24.10.
Bingo 15:30 Uhr
Yoga-K
urs
oga-Kurs
Dienstags findet von 11:00 Uhr bis
12:00 Uhr im „Wohnen am Kurhaus“ ein Atem-Yoga-Kurs statt.
Die Übungen sind speziell auf die
Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt und beinhalten Dehnungs-, Atem- und Entspannungsübungen aus dem Yoga, die auch
problemlos im Sitzen auf einem
Stuhl ausgeführt werden können.
Der Kurs wird von einer erfahrenen Yoga-Lehrerin geleitet. Der
Unkostenbeitrag beträgt pro Einheit 10,- Euro. Ein Kurs besteht
aus 8 Einheiten.
Weitere Infos unter
Tel.: 02242 / 90 60 80.
Sturzprophylaxe im Alter
Fit durch gestärkte Wahrnehmung
für Balance, Beweglichkeit und Kraft!
Unter der Leitung einer erfahrenen Physiotherapeutin des „Zentrums für Gesundheit“ in Hennef findet in den Räumlichkeiten des „Wohnen am Kurhaus“
jeden Mittwoch von 10:30 bis
11:30 Uhr eine Sturzprophylaxe
für Senioren statt.
Der Kurs ist fortlaufend und kostet für 8 Einheiten 80,- Euro.
Weitere Infos unter
Tel.: 02242/58 14.
Nähere Informationen unter
02242/8741581. Alle Veranstaltungen finden - wenn nicht anders angegeben - im Gesellschaftsraum des „Wohnen am
Kurhaus“ statt. Wir freuen uns auf
Ihre Teilnahme!
„Wohnen am Kurhaus“, Bonner
Str
aße 22, 53773 Hennef
Straße
Hennef,,
Tel.: 02242 / 906080
www.wohnenamkurhaus.de
Ehe- und Altersjubiläen
im Oktober
90. Geburtstag
29.10.2014: Königs, Johann
Johann,
Zur Geistinger Mark 18,
Hennef-Rott
Themenabend Pubertät Kinderschutzbund Hennef e.V.
„Wenn Eltern schwierig werden oder - Das Abenteuer Pubertät“
Themenabend beim Kinderschutzbund Hennef ee.V
.V
.V..
Am 05. November, 20.00 Uhr, bietet der Kinderschutzbund Hennef
e.V. einen Themenabend „Wenn
Eltern schwierig werden…“- oder„Das Abenteuer Pubertät“ an. Auf
dem Weg zum Erwachsenwerden
hat die Natur die Pubertät gestellt.
Die Jugendlichen begeben sich auf
den Weg ihr eigenes Selbst zu finden, den körperlichen Wachstumsschub zu verkraften und mit neuen
Gefühlen und Gedanken zu recht
zu kommen. Die Eltern sind gefordert loszulassen, aber auch zu begleiten und Grenzen zu setzen.
Werte und Regeln des Zusammenlebens müssen teilweise neu ausgelotet und die Kommunikation innerhalb der Gemeinschaft verbes-
sert werden. Über diese schwierigen Themen wollen wir uns austauschen und darüber versuchen,
den Alltag zu erleichtern.
Wann:
Mittwoch 05.11.2014,
Beginn: 20.00 Uhr
Wo: Kinderschutzbund Hennef
Hennef,,
Gartenstraße 24
Referentin: Lissy Wedding,
Dipl.-Pädagogin
5,00 EUR Kostenbeitrag/
Anmeldung erforderlich:
Kinderschutzbund Hennef:
Tel. 02242/5483,
Email: info@dksb-hennef.de
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
9
Kurhaus am Park
Termine im Oktober:
Samstag, 18.10.
Samstagstreff 16.00 Uhr
Gartenlaube
Sonntag, 19.10.
Individuelle Betreuungsangebote* 09.30 Uhr Wohngruppen
Montag, 20.10.
Gedächtnistraining 10.30 Uhr
Gartenlaube
Filmvorführung mit Herrn Waldhans 16.00 Uhr Verdi-Saal
Dienstag, 21.10.
Fit für 100 - Kraft- und Balancetraining 10.00 Uhr Verdi-Saal
Kochen und Backen 10.00 Uhr
Gartenlaube
Lesekreis 16.00 Uhr
Gartenlaube
Mittwoch, 22.10.
Kreativkreis 16.00 Uhr Gartenlaube
Donnerstag, 23.10.
Evangelischer
Gottesdienst
11.00 Uhr WG Michaelsberg
Singkreis 16.00 Uhr
Gartenlaube
Dämmerstunde 18.00 Uhr
Gartenlaube
Freitag, 24.10.
Bewegungsspiele 10.30 Uhr
Verdi-Saal
Spielenachmittag 16.00 Uhr
Gartenlaube
Samstag, 25.10.
Leider kein Angebot wegen einer Fortbildung des STD
Sonntag, 26.10.
Leider kein Angebot wegen einer Fortbildung des STD
Nähere Informationen unter
02242/8806626 *Inhaltliche Gestaltung des Programms richtet sich
nach dem aktuellen Interesse der
Bewohnerinnen und Bewohner.
Anzeige
fitdankbaby® das besondere Fitnesskonzept für Mama UND Baby
Die ADTV Tanzschule Lars Stallnig in der Kaiserstr
-Kind-W
ork
out an.
Kaiserstr.. 1 bietet exklusiv in Hennef deutschlands erfolgreichstes Mutter
Mutter-Kind-W
-Kind-Work
orkout
Der vier Monate alte Moritz hat
Spaß. Er lacht und gibt glucksende Geräusche von sich, während seine Mutter Sabine sich
mit einem Handtuch den
Schweiß von der Stirn wischt.
Mit einem speziell hierfür entwickelten Tragegurt wird der
kleine Moritz an ihrem Körper
gehalten. Sein Gewicht nutzt Sabine gerade für ihre Kräftigungsübung, während Moritz die stetige Bewegung und den Kontakt zu
seiner Mama genießt. Mit weiteren Mamas und ihren Babys, die
alle zwischen drei und sieben
Monate alt sind, nimmt Sabine
gerade an einer fitdankbaby®Stunde teil. Fitness und Baby, das
war bisher gleichbedeutend mit
einer Entscheidung. Das soll sich
mit diesem neuen Konzept ändern. Doch was ist so neu, so
besonders an diesem Konzept?
10
Die Kurse vereinen zweierlei:
Fitnesstraining für die Mamas
und spielerische Übungen für
die Babys. Das Baby ist nicht
nur dabei - es ist ein wichtiger
Teil der Stunde. Bei allen Übungen wird es mit einbezogen;
Langeweile kommt so garantiert nicht auf. Nur in einer
solch lockeren und entspannten Atmosphäre kann dann auch
ein effektives Training stattfinden. Neben dem Training der
klassischen Problemzonen werden auch Übungen für den Rükken und den Beckenboden gemacht - aufbauend auf die Rückbildungskurse. „Uns ist es wichtig, dass die Mamas einfach am
Ball bleiben. Viele Frauen fanden bisher nicht genug Motivation, Sport zu treiben und verpassen dann über viele Jahre
den Anschluss. fitdankbaby®
ermöglicht ihnen eine unkomplizierte und zudem mitreißende und effektive Möglichkeit, ihren Körper wieder in Form zu bringen. Wie nebenbei erfahren sie
auch etwas über die Entwicklung
ihres Babys, knüpfen Kontakte
und tauschen sich aus.
Das kommt der ganzen Familie
auch langfristig zugute“, so Rebecca Köhler, Entwicklerin des
Konzeptes.
Die ADTV Tanzschule Lars Stallnig
bietet exklusiv in Hennef deutschlands erfolgreichstes MutterKind-Workout an folgenden Terminen an:
fitdankbaby MINI ab 3 Monaten:
dienstags, ab 28.10.
um 10.00 Uhr
mittwochs, ab 29.10.
um 10.15 Uhr
donnerstags, ab 30.10.
um 9:45 Uhr
fitdankbaby MAXI ab 8 Monaten
montags, ab 27.10.
um 15.15 Uhr dienstags,
ab 28.10. um 8:45 Uhr
Interessieren Sie sich für fitdank-
baby® PRE in der Schwangerschaft, für Mutter mit Kind ab 3
Monaten oder die Maxi-Kurse
ab 8 Monaten so besuchen Sie
uns einfach in der Kaiserstr. 1a.
Wir beraten Sie gerne individuell oder telefonisch unter 02242
- 9 35 85 84!
Weitere Infos zu fitdankbaby finden Sie auf
www.fitdankbaby.com und die
aktuellen Termine in der Tanzschule in der Kaiserstr. 1a unter
www.tanzen-mit-lars.de
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Seniorenresidenz Hennef-Mitte
Veranstaltungen der CURANUM
Sonntag, den 19. Oktober 2014
15.00-16.00 Uhr Bingo
im Kreativraum
Montag, den 20. Oktober 2014
10.30-11.00 Uhr Hockergymnastik
im Kreativraum (Sieg-Reha)
11.15 Uhr Seniorengymnastik im
Kreativraum (Sieg-Reha)
Dienstag, den 21. Oktober 2014
9.30-11.00 Uhr Kreatives Gestalten im Kreativraum
Mittwoch, den 22. Oktober 2014
9.30-12.00 Uhr Koch AG mit Frau
Hochgeschurz im Kreativraum
15.00-16.30 Uhr Spielenachmittag
mit Frau Gnacke
im Kaminzimmer
Donnerstag, den 23. Oktober
2014
9.15-11.15 Uhr Kraftbalance-Training im Kreativraum
16:00 Katholischer Gottesdienst
im Kreativraum
Freitag, den 24. Oktober 2014
9.30-10.45 Uhr Singkreis
Weinfest im Curanum
Am Samstag, den 25. Oktober
2014 lädt die CURANUM Seniorenresidenz Hennef-Mitte, in der
Humperdinckstr
aße 18, zum WeinHumperdinckstraße
fest ein.
Die Veranstaltung beginnt um
15.00 Uhr.
Es erwartet Sie ein buntes Programm mit musikalischer Unterhaltung durch den Alleinunterhalter Walter Burger und mit der
Wahl der Weinkönigin.
mit Frau Witter
11.00 Uhr Gesprächsrunde mit
Frau Gnacke im Kreativraum
15.00-16.30 Uhr Bunter Nachmittag für Menschen mit Demenz im
Kreativraum
Samstag, den 25. Oktober 2014
15.00 Uhr Weinfest mit Wahl der
Wahlkönigin und Weinprobe
Sonntag, den 26. Oktober 2014
15.00-16.00 Uhr Bingo im Kreativraum
Nähere Informationen unter
02242/9499-422
(Frau Lambertz)
Während des Festes haben Sie
die Möglichkeit zur Weinprobe
mit Produkten des Weingutes Albert Gälweiler.
Der Eintritt zu unserem Weinfest
ist frei.
Ein
Einee vorherige Anmeldung an der
Rezeption der CURANUM Seniorenresidenz Hennef-Mitte, Tel. 02242/
94990 ist wegen der begrenzten
Platzkapazität erforderlich.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
11
Themenabend
Grenzen setzen Kinderschutzbund Hennef ee.V
.V
.V..
„Ich habe dir schon tausendmal gesagt..“
Themenabend: Grenzen setzen - Konsequenzen einhalten
beim Kinderschutzbund Hennef e.V.
Oktober,, 20.00 Uhr
Uhr, bietet der KinderschutzAm 27. Oktober
bund Hennef e.V. einen Themenabend „Grenzen setzen - Konsequenzen einhalten“ an.
Kinder anzunehmen, ihnen zuzuhören bedeutet nicht,
jeder ihrer Launen und Forderungen nachzugeben. Im
Gegenteil, sie brauchen Grenzen, um Eigenständigkeit und Selbstwertgefühl zu entwickeln. Grenzen sind
ein Teil des Fundaments, auf dem sich Eltern-KindBeziehungen aufbauen.
Welche wichtig und sinnvoll sind und wie sie am besten eingehalten werden, wird an diesem Abend gemeinsam mit der Referentin Dipl.-Pädagogin Lissy Wedding erarbeitet. Die Teilnahme kostet 5,- €.
Wann: Montag, 27.10.2014, Beginn: 20.00 Uhr
aße 24
Wo: Kinderschutzbund Hennef
Hennef,, Gartenstr
Gartenstraße
Referentin: Lissy Wedding, Dipl.-Pädagogin
Anmeldung erforderlich:
Kinderschutzbund Hennef: Tel. 02242/5483,
Email: info@dksb-hennef.de
11. SövenRock
Am 07. und 08.11.2014 findet ab 19:00 Uhr
das 11. SövenRock statt.
Neu bei SövenRock und bestimmt interessant wird der
Auftritt der Kölner Gruppe „Hingerhoff“ - Rock us
Kölle - sein. Die Gruppe war im Jahre 2007 schon
einmal in Söven als Vorgruppe der „Brings“.
Außerdem:
Peanutbutterspiritlover
Weggefährten
Dr. Cover
RockHouse
Overdriv II
Steeldriver etc.
Ort: Sövener Hof, Zinnestraße 9, Hennef-Söven
Veranstalter: Peter Eymael 02242-80836
Damenkomitee
„Vollblut“ Eulenberg
Kartenvorverkauf für die Möhnensitzung
Das Damenkomitee „Vollblut“ veranstaltet am 7. Februar 2015
wieder die traditionelle Möhnensitzung im Festzelt in
Eulenberg.
Sitzungsbeginn: 15:11 Uhr. Eintrittspreis: 14,00 €.
Kartenvorverkauf ist ausschließlich am Freitag, dem
31.10.2014 ab 18:00 Uhr im Vereinshaus in Eulenberg.
Abgabe pro Person maximal 10 Karten.
12
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Wandertag
der Fidelen Flotte
Bei strahlendem Sonnenschein traf sich die Fidele
Flotte passend mit Freunden, Gönnern und Senatoren
am Karnevalsbrunnen in Geistingen.
Nach einem kurzen Fußmarsch erreichte man auch
schon das Ziel, die historischen Kornbrennerei Sünner
in Stoßdorf, auf dem Gut Quadenhof.
Empfangen wurde die große Gesellschaft von ihrer
Senatorin Helga Sünner, die die Tore der Kornbrennerei für die Gäste öffnete und einen informativen Blick
in die historischen Räumlichkeiten und die Fertigkeit
der Kornbrennerei ermöglichte.
Danach konnten, jetzt mit Fachkenntnis, verschiedene
Produkte des Hauses geprüft und genossen werden.
So dauerte der kurzweilige Ausflug bis in die späten
Abendstunden. Ein Auftritt des Redners Uli Teichmann
rundete den Tag mit viel Spaß ab.
Nun schaut die Fidele Flotte gut gelaunt in Richtung
der jecken Jahreszeit.
Sitzungskarten für die Närrische Seefahrt am
17.01.2015 können bereits jetzt im Vorverkauf unter
02242/3257 oder 02242/8732889 erworben werden
Neuwahlen Vorstand
Kita-Allner
Förderverein der KiT
KiTaa Allner wählte neuen Vorstand
Der Förderverein der KiTa Allner traf sich Anfang September zur Mitgliederversammlung. Der Vorstand legte den Mitgliedern seinen Rechenschaftsbericht vor
und es wurde über die vielen Aktivitäten des Vereins
im vergangen Jahr und die bereits in Planung befindlichen Aktionen berichtet.
Des Weiteren galt es einen neuen Vorstand zu wählen,
der sich für das anstehende Jahr wie folgt zusammensetzt:
Den Vorsitz des Vereins behält Sven Genseke, seine
Stellvertretung übernimmt Kerstin Blömer, den Posten
der Kassiererin erhält Sylvia Kuchheuser, den der
Schriftführerin übernimmt Aline Schenk-Sorge und die
Rolle der Beisitzerin wurde mit Nicole Wilhelm besetzt.
Zur neuen zweiten Kassenprüferin wurde Anita Dießner gewählt.
Yoga beim Turnverein
Uckerath
Noch Plätze frei
Im Yoga-Kurs sind einige Plätze frei geworden. Der
Kurs findet jeden Dienstag von 20.00-21.30 Uhr im
Evangelischen Gemeindezentrum, Burgstr. 1 in Uckerath statt.
Weitere Informationen erteilt gerne Manfred Pütz,
02244/2169.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
13
Sankt Martin
kommt nach Allner
Auch in diesem JJahr
ahr lädt der Heimat- und Verschönerungsverein Allner ee.V
.V
amilien
.V.. wieder alle Kinder
Kinder,, FFamilien
und Bürger zum Sankt Martinszug ein.
Am 08. November 2014 geht es um 17:00 Uhr am Friedhof los. Der Zugweg führt in diesem Jahr über die Straßen: Zum Weingarten, Siegburger Straße, Im Rübengarten, Im Helltgen, Lettestraße, Zur Gasse, Bleiche.
Das große Sankt Martinsfeuer findet auch in diesem
Jahr wieder auf der Siegwiese an der Dr. PagenstecherStraße statt. Musikalisch werden die Teilnehmer traditionell vom Musikverein Allner begleitet.
Weckmänner und Glühwein gibt es wie immer im Anschluss gegen eine kleine Spende. Märkchen für die
Weckmänner gibt es auch im Vorfeld schon bei der
KITA Allner, Zum Weingarten 18.
Der Heimat- und Verschönerungsverein freut sich auf
alle Teilnehmer sowie die bunt geschmückten Häuser
entlang des Zugwegs.
Alle Infos auch unter www.hvv-allner.de oder auf Facebook: www.facebook.com/hvv.allner.
Karneval
in Hennef - Bröl
Kartenvorverkauf der KG Rot-Weiß Bröl hat begonnen
Im nun bereits 55. Jahr feiern die Bröler zünftig Karneval. Auch in der nächsten Session schafft es der Verein
den Bröler Saal in eine schöne Festhalle zu verwandeln. Der amtierende Prinz Thorsten I., Literat der KG,
hat für die kommende Session hervorragende Kräfte
verpflichtet. Ob „FunkyMarys“ und „Kasalla“, die Garden der KG und die Westerwaldsterne bei der Kostümsitzung, oder „Guido Cantz“ und „Los Rockos“ bei der
Herrensitzung. In Bröl geben sich diese und weitere
Spitzenkräfte des Kölschen Karnevals die Ehre. Besonders freuen sich alle auf das 55. Prinzenpaar, welches
am 09. Januar 2015 inthronisiert wird.
Eine weitere Überraschung erwartet Sie an diesem
Abend bei der Verlosung. Die Eintrittskarten für die
Kostüm- und Herrensitzung können ab sofort bestellt
werden. Kostümsitzung mit Prinzenproklamation 09.
Januar 2015 Herrensitzung 18. Januar 2015
Email: eintrittskarten@kg-rot-weiss-broel.deTel: 02242
-908 6969Mobil: 01520 - 1 91 94 69
Seniorengarde der KG Rot-Weiß Bröl
14
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Letzte Feierabendtour
• Letzte Feierabendtour
in 2014 schon um 17:30 Uhr.
Donnerstag, 16. Oktober 2014, Hennef
Feierabendtour rund um Hennef
Vom Bahnhof Hennef aus machen wir uns auf in das
Siegtal oder ein idyllisches Nebental.
Treff: 17:30 Hennef - Bahnhofsgebäude
Info: B-BB / G-GG / ca. 35 km / 2.00 Euro
Leitung:
Sigurd van Riesen, (02242) 866684
agsübertour
• DiensT
DiensTagsübertour
Dienstag, 21. Oktober 2014, Bonn - Hennef - Sankt
Augustin
Goldener Oktober an der Sieg
Wir fahren von Bonn bzw. Hennef zur Burg Niederpleis,
dann zur Wahnbachtalsperre und in das Siegtal. Eine
Einkehr ist vorgesehen.
Treff:
10:00 Bonn - Bonner Rheinufer unterhalb der Oper
(Südseite Kennedybrücke),
10:25 Hennef - Bahnhofsgebäude, 11:00 Sankt Augustin - Burg Niederpleis
Info: BB / GG / ca. 65 km / 3.00 Euro
Leitung:
Sigurd van Riesen, (02242) 866684
Vollsperrung
der Königstraße
Nun ist es soweit.
Vor dem Vereinsheim des Hennefer Turnvereins und
entlang der ganzen Königstraße finden Kanal- und
Straßenarbeiten statt, so dass die Königstraße ab sofort zwischen der Frankfurter Straße und der FritzJacobi-Straße voll gesperrt ist. Eine Anreise durch die
Königstraße ist nicht mehr möglich. Ein großer Schulparkplatz in der Gartenstraße, der sehr gut von der
Frankfurter Straße aus anzufahren ist, steht als Parkfläche zur Verfügung. Von dort aus sind die Sportstätten und das HTV-Büro fußläufig sehr gut zu erreichen.
Wann die Königstraße wieder durchfahren werden kann,
steht noch nicht fest.
Mit der Fertigstellung der Königstraße ist frühestens
Ende 2015 zu rechnen.
Rentenberatung Arbeiterwohlfahrt Hennef
In den Räumen der Hennefer Tafel
Horst Gerheim, ehrenamtlicher Versichertenberater der
Deutschen Rentenversicherung, hilft bei allen Fragen
zu Kontenklärung und Rentenantrag. Jeden 3. Donnerstag im Monat, in der Zeit von 9.00 bis 11.00 Uhr,
findet die Rentenberatung in den Räumen der Hennefer Tafel, Beethovenstraße 33 statt.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
15
Ein Sommer in der Provence
Samstag, (18.10.) 20.15 Uhr
Sonntag, (19.10.) 20.15 Uhr
Der kleine Théo kann weder hören
noch sprechen. Zusammen mit seinen älteren Geschwistern soll er
die Sommerferien bei seinen Großeltern in der Provence verbringen.
Ihren Großvater Paul (Jean Reno)
haben sie noch nie gesehen…
www
.hennef
.de/termine
www.hennef
.hennef.de/termine
Weitere Termine und aktuelle Infos Tag und Nacht unter
www.hennef.de/termine.
TIPPS für den Oktober
Besonders ans Herz legen möchten wir Ihnen folgende Veranstaltungen:
• 22.10. - Lesung mit der KrimiAutorin Gisa Klönne
• 24.10. - Ham & Egg im KurTheater
• 25.10. - Gala-Ball des Vereins
„Schule für alle“
• 25.10. - Herbstausstellung der
Initiative Kunst Hennef
• 27.10. - Galerie im Foyer: Sevim
Zorlu, Gemälde
Komplettübersicht Oktober 2014:
Senioren am PC
20.10. - 10.00-12.00 Uhr
Ort: Seniorenbüro im Generationenhaus, Humperdinckstraße 24,
Hennef
Von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr findet im Seniorenbüro ein „Treffen
für Senioren am PC“ statt.
Hausaufgabenbetreuung beim
Kinderschutzbund
Monsieur Claude und seine Töchter
Dienstag, (21.10.) 20.15 Uhr
Samstag, (25.10.) 20.15 Uhr
Montag (27.10.) 20.15 Uhr
Familie und ihre auserlesene
Schar internationaler Schwiegersöhne eine Völkerverständigungskomödie gemacht, die so
leicht und locker ist wie ein Soufflé und trotzdem scharf und bissig wie eine Chilischote…
20.10. - 15:00-16:30 Uhr
Ort: Kinderschutzbund Hennef
e.V., Gartenstraße 24, Hennef
Die Hausaufgabenbetreuung ist
ein kostenloses Angebot des Kinderschutzbundes Hennef und findet jeden Montag und Mittwoch
von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr (nicht
in den Ferien) statt. Die Hausaufgabenbetreuung richtet sich vor
allem an Grundschüler. In der entspannten Atmosphäre des Kinderschutzbundes werden die Kinder
von ehrenamtlichen Mitarbeitern
des Kinderschutzbundes individuell betreut. Die Erfahrung zeigt,
dass sich die schulischen Leistungen bei regelmäßigem Erscheinen deutlich verbessern. Die Gruppe für die Hausaufgabenbetreuung besteht aus mindestens zwei,
jedoch maximal zehn Kindern. Die
Kinder sollen notwendigen Schulsachen zur Erledigung der aktuellen Hausaufgaben mitbringen!
Anfragen beim Kinderschutzbund
Hennef, Gartenstraße 24,
Telefon: 02242/5483,
E-Mail: info@dksb-hennef.de.
Hennef
Life
6 Seiten Events, 50 Termine
im Kalender, 3 Monate gültig!
Januar, April, Juli, Oktober im
Stadtecho und alle Ausgaben
immer online unter:
www.hennef.de/hennef-life
Internationales Frauenfrühstück
im Interkult
21.10. - 9:30-12:00 Uhr
Ort: Interkulturelle Beratungsund Begegnungsstätte der Stadt
Hennef (Interkult), Wippenhohner Straße 16, Hennef
Gemütlich frühstücken und Frauen aus aller Welt kennen lernen: Die interkulturelle Beratungs- und Begegnungsstätte
Interkult in Hennef lädt regelmäßig jeden ersten und dritten
Dienstag im Monat von 9:30 Uhr
bis 12:00 Uhr zum internationalen Frauenfrühstück ein.
Treffpunkt ist das Interkult in
der Wippenhohner Straße 16. Die
Teilnahme ist kostenlos.
Weitere Infos gibt es im Inter-
16
kult-Büro, Wippenhohner Straße 16, Telefon: 02242/6301. Bürozeiten sind dienstags und freitags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
oder im Rathaus,
Frankfurter Straße 97,
Telefon: 02242/888-132.
Goldener Oktober an der Sieg
21.10. - 10:25 Uhr
Ort: Bahnhof Hennef, Bahnhofstraße 13, Hennef
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club bietet am 21. Oktober
die Radtour „Goldener Oktober
an der Sieg“ an. Die Tour geht
von Hennef zur Burg Niederpleis,
dann zur Wahnbachtalsperre und
in das Siegtal. Eine Einkehr ist
vorgesehen.• Treff: 10:25 Uhr
Hennef - Bahnhofsgebäude
• Info: 65 Kilometer, 3 Euro
• Leitung:
Dr. Sigrud van Riesen,
Telefon: 02242/866684
Yoga-Kurs
21.10. - 10:30-11:30 Uhr
Ort: Wohnen am Kurhaus, Bonnerstraße 22, Hennef
Jeden Dienstag von 10:30 Uhr
bis 11:30 Uhr findet im „Wohnen am Kurhaus“ ein AtemYoga-Kurs statt. Die Übungen
sind speziell auf die Bedürfnisse
älterer Menschen abgestimmt
und beinhalten Dehnungs-,
Atem- und Entspannungsübungen aus dem Yoga, die auch problemlos im Sitzen auf einem
Stuhl ausgeführt werden können. Der Kurs wird von einer erfahrenen Yoga-Lehrerin geleitet.
Der Unkostenbeitrag beträgt für
acht Einheiten 80 Euro.
Weitere Infos unter
Telefon: 02242 / 906080.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
„Verzäll-Café“ im Seniorenbüro
21.10. - 15.00-17.00 Uhr
Ort: Seniorenbüro im Generationenhaus, Humperdinckstraße 24,
Hennef. Von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
ist das „Verzäll-Café“, ein gemütlicher Treff für Seniorinnen und Senioren, geöffnet.
„Sturzprophylaxe im Alter“
22.10. - 10:30-11:30 Uhr
Ort: Wohnen am Kurhaus, Bonnerstraße 22, Hennef
Das „Zentrum für Gesundheit“
bietet den Kurs „Sturzprophylaxe im
Alter“ in den Räumlichkeiten des
„Wohnen am Kurhaus“. Der Kurs
beinhaltet gezielte Übungen zur Förderung der Wahrnehmung sowie Stärkung von Balance, Beweglichkeit und
Kraft und findet immer mittwochs
von 10:30 bis 11:30 Uhr statt. Die
Teilnahmegebühr beträgt für acht
Einheiten 96 Euro. Weitere Infos unter Telefon: 02242/5814 (Zentrum für
Gesundheit).
Hausaufgabenbetreuung beim
Kinderschutzbund
22.10. - 15:00-16:30 Uhr
Ort: Kinderschutzbund Hennef
e.V., Gartenstraße 24, Hennef
Die Hausaufgabenbetreuung ist ein
kostenloses Angebot des Kinderschutzbundes Hennef und findet jeden Montag und Mittwoch von 15.00
Uhr bis 16.30 Uhr (nicht in den Ferien) statt. Die Hausaufgabenbetreuung richtet sich vor allem an Grundschüler. In der entspannten Atmosphäre des Kinderschutzbundes werden die Kinder von ehrenamtlichen
Mitarbeitern des Kinderschutzbundes individuell betreut. Die Erfahrung zeigt, dass sich die schulischen
Leistungen bei regelmäßigem Erscheinen deutlich verbessern. Die
Gruppe für die Hausaufgabenbetreuung besteht aus mindestens zwei,
jedoch maximal zehn Kindern. Die
Kinder sollen notwendigen Schulsachen zur Erledigung der aktuellen
Hausaufgaben mitbringen! Anfragen
beim Kinderschutzbund Hennef, Gartenstraße 24, Telefon: 02242/5483,
E-Mail: info@dksb-hennef.de.
Yoga Kurs
22.10. - 19.00-20.00 Uhr
Ort: Nadaraja Ayurveda, Auf der
Plette 17, Hennef
Yoga Kurs mit Schwerpunkt
Atemtechniken, Asanas (Haltungen) in Bewegung und Ruhe
sowie Meditation. Der Kurs ist
sowohl für Anfänger, als auch
für Yogaerfahrene geeignet.
Veranstaltet wird der Kurs von
Frank Lugt. Der Termin findet
statt bei Nadaraja Ayurveda in
Hennef, Auf der Plette 17 immer dienstags um 19 Uhr.
Weitere Infos unter der Telefonnummer: 02242/93 33 660.
Ham & Egg
„Show
„Show,, Show
Show,, Alles Show“
Freitag, 24. Oktober
Beginn 20.00 Uhr
„Ham & Egg“ präsentieren ihr
nagelneues Travestie- und Comedyprogramm „Show, Show,
Alles Show“.
Jede Menge neue und großartige Kostümideen wurden hierfür
bühnentechnisch und mit sehr
viel Liebe zum Detail umgesetzt.
Wickeltaschenkino
im Kur-Theater Hennef
Das Hennefer KKur
ur
-T
heater lädt Eltern mit ihren Babys zum nächsten
ur-T
-Theater
Wickeltaschenkino ein.
Am 28.10.2014 wird die Komödie
„Wir sind die Neuen“ bei gedämpften Ton und gedimmten
Licht gezeigt.
Aus finanziellen Gründen lassen
Anne (Gisela Schneeberger), Eddie (Heiner Lauterbach) und Johannes (Michael Wittenborn) ihre
alte Wohngemeinschaft wieder
aufleben. Die mittlerweile um die
60 Jahre alten Freunde fühlen sich
dabei in ihre eigene Vergangenheit zurückversetzt: Bis spät in
die Nacht in der Küche sitzen und
Wein trinken, über Gott und die
Welt philosophieren - Anne, Eddie und Johannes genießen die
gemeinsame Zeit und machen
nicht selten die Nacht zum Tage.
Dass die drei Studenten von damals damit ausgerechnet drei Studenten von heute auf den Schlips
treten, die ebenfalls in einer WG
des Wohnhauses leben, über-
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
rascht die in die Jahre gekommenen Freunde doch sehr. Ist die Jugend von heute etwa so spießig?
Oder sind Katharina (Claudia Eisinger), Barbara (Karoline Schuch)
und Thorsten (Patrick Güldenberg)
humorlose und streberhafte Ausnahmen ihrer Altersklasse?
So oder so: Wilde Senioren-WGPartys treffen auf nervenaufreibenden Prüfungsstress, der Generationenkonflikt scheint vorprogrammiert…
„Wir sind die Neuen“ FSK 0, D
2014, 92 Min.
Wickeltaschenkino am Dienstag,
den 28.10.2014 um 10:00 Uhr
Frühstücksmöglichkeit ab 09:30
Uhr
Eintritt 5,- €
Wickeltisch vorhanden
Parkplätze vor dem Kino
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Kur-Theater Hennef
17
54. Jahrgang
Freitag, den 17. Oktober 2014
Woche 42
1. Änderung des Bebauungsplanes
Nr. 04.1/1B Hennef (Sieg) - Bröl, Alter Weg/Flutgraben;
Erweiterung des Geltungsbereichs sowie Beteiligung der Öffentlichk
eit gemäß § 3 Abs
Öffentlichkeit
Abs.. 1 Baugesetzbuch (BauGB)
Der Ausschuss für Dorfgestaltung und Denkmalschutz des Rates der
Stadt Hennef (Sieg) hat in seiner Sitzung am 24.09.2014 beschlossen,
den Geltungsbereich der 1. Änderung des Bebauungsplans Nr. 04.1/1B
Hennef (Sieg) - Bröl, Alter Weg / Flutgraben auf das gesamte Plangebiet
des Ursprungsbebauungsplans zu erweitern. Der Bebauungsplanvorentwurf, der nunmehr ein Gebiet im Ortsteil Bröl im Bereich der B 478
und den Straßen „Flutgraben“, „Huberts Weg“ und „Am Brölbach“
umfasst, wird gemäß § 3 Abs. 1 BauGB in der Zeit vom 20.10.2014 bis
31.10.2014
im Amt für Stadtplanung und -entwicklung, Frankfurter Str. 97, 53773
Hennef (Rathausneubau, 2. OG, Zimmer 2.53) während der Dienststunden, d.h.,
montags bis mittwochs von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr
bis 16.00 Uhr
Uhr,,
donnerstags von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.00 Uhr
bis 17.30 Uhr
sowie freitags von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
der Öffentlichkeit vorgestellt. Stellungnahmen können während dieser Zeit abgegeben oder zur Niederschrift vorgebracht werden.
Es wird darauf hingewiesen, dass der Plan zu einem späteren Zeitpunkt, dessen Termin rechtzeitig im Amtlichen Mitteilungsblatt der
Stadt Hennef (Sieg) bekannt gegeben wird, gemäß § 3 Abs. 2 BauGB
erneut für die Dauer eines Monats öffentlich ausliegt.
53773 Hennef, den 25.09.2014
Im Auftrag
G. Wittmer
Bekanntmachung Vertreterwechsel
im Rat der Stadt Hennef (Sieg)
Bekanntmachung über die Feststellung der Wahl von Herrn Detlef Krey
als Mitglied des Rates der Stadt Hennef (Sieg) aus der Reserveliste
gemäß § 45 Kommunalwahlgesetz.
Das Ratsmitglied Brigitte Hincha, wohnhaft Bachstraße 10, 53773
Hennef hat mit Wirkung vom 25.09.2014 auf ihr Mandat als Vertreterin
im Rat der Stadt Hennef (Sieg) verzichtet.
Gemäß § 45 des Gesetzes über die Kommunalwahlen im Lande NordrheinWestfalen (Kommunalwahlgesetz / KWahlG) wird festgestellt, dass Herr
Detlef Krey, wohnhaft Keplerstraße 25, 53773 Hennef, als Nachfolger für
Ratsmitglied Hincha aus der Reserveliste der Partei DIE LINKE gewählt ist.
Gegen diese Feststellung können gemäß § 39 Abs. 1 KWahlG
• jeder Wahlberechtigte des Wahlgebietes,
• die für das Wahlgebiet zuständige Leitung solcher Parteien und
Wählergruppen, die an der Wahl teilgenommen haben, sowie
• die Aufsichtsbehörde,
binnen eines Monats nach Bekanntgabe dieser Frist Einspruch erheben, wenn sie eine Entscheidung über die Gültigkeit der Feststellung
gem. § 40 Abs. 1 Buchst. a) - c) KWahlG für erforderlich halten. Der
Einspruch ist beim Wahlleiter schriftlich einzureichen oder mündlich
zur Niederschrift zu erklären.
Hennef (Sieg), den 07.10.2014
In Vertretung
gez. Michael Walter
Stellvertretender Wahlleiter
Veröffentlichung
gem. §§ 16 und 17 Korruptionsbekämpfungsgesetz
Am 01. März 2005 ist das von der Landesregierung NRW am 16.12.2004
erlassene Korruptionsbekämpfungsgesetz - KorruptionsbG NW- in
Kraft getreten. Es wurde zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes
vom 19. Dezember 2013 (GV. NRW. S. 875), in Kraft getreten am 31.
Dezember 2013. Die Mitglieder in den Gremien und der Hauptverwaltungsbeamte der Stadt Hennef (Sieg) sind danach verpflichtet, schriftlich Auskunft zu geben über
1. den ausgeübten Beruf und Beraterverträge,
2. die Mitgliedschaften in Aufsichtsräten und anderen Kontrollgremien im Sinne des § 125 Abs. 1 Satz 5 des Aktiengesetzes,
3. die Mitgliedschaft in Organen von verselbstständigten Aufgabenbereichen in öffentlich-rechtlicher oder privatrechtlicher Form der
in § 1 Abs. 1 und Abs. 2 des Landesorganisationsgesetzes genannten Behörden und Einrichtungen,
4. die Mitgliedschaft in Organen sonstiger privatrechtlicher Unternehmen,
5. die Funktionen in Vereinen oder vergleichbaren Gremien.
Diese Angaben sind in geeigneter Form jährlich zu veröffentlichen. Der
Rat der Stadt Hennef (Sieg) beschloss in seiner Sitzung am 12.06.2006
die nach dem Korruptionsbekämpfungsgesetz geforderten Erklärun-
18
gen aller kommunalen Mandatsträger und des Hauptverwaltungsbeamten auf der städtischen Homepage zu veröffentlichen. Sie liegen zur
Einsichtnahme im Rathaus, Ratsbüro, Zimmer 1.08, Frau Dameris, Tel.
02242/888-197, während den Öffnungszeiten montags bis freitags von
8.00 Uhr bis 12.00 Uhr, montags und mittwochs von 14.00 Uhr bis 16.00
Uhr und donnerstags von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr aus.
Hennef (Sieg), 10.10.2014
gez. Klaus Pipke
Der Bürgermeister
Öffentliche Ausschreibung
Die Stadtbetriebe Hennef AöR haben im Submissionsanzeiger, subreport, bi-online, Deutschen Ausschreibungsblatt und auf der Internetseite der Stadt Hennef(Sieg) unter www.hennef.de/ausschreibungen
Kläranlage Hennef - Erneuerung und Erweiterung der Kameraanlage,
Elektrotechnik
öffentlich ausgeschrieben. Die Ausschreibungsunterlagen können angefordert bzw. abgeholt werden.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Sitzung des Personalausschusses am 27.10.2014
Der Vorsitzende des PPersonalausschusses
ersonalausschusses
ersonalausschusses,, Dr
Dr.. Reinhard Hauf
Hauf,, hat für
er
Uhr,, zur nächsten Sitzung des PPer
er-Montag, den 27.10.2014, 17:00 Uhr
sonalausschusses im Rathaus, Saal Hennef (T3.01), Frankfurter Straße 97, 53773 Hennef
Hennef,, mit folgender Tagesordnung eingeladen:
Tagesordnung
TOP
Beratungsgegenstand
Nicht öffentliche Sitzung
1
Beschlussvorlagen
1.1
Stellenplan 2015
2
Anfragen
3
Mitteilungen
3.1
Organisatorische Änderungen
3.2
Wiederbesetzung der Leitung der Musikschule in 2015
Sitzung des Rates der Stadt Hennef (Sieg) am 20.10.2014
Der Vorsitzende des Rates, Klaus Pipke, hat für Montag, den
20.10.2014, 17:00 Uhr, zur nächsten Sitzung des Rates in der
Meys-Fabrik, Beethovenstraße 21, 53773 Hennef, mit folgender
Tagesordnung eingeladen:
Tagesordnung
TOP
Beratungsgegenstand
Öffentliche Sitzung
Einführung des neuen Ratsmitgliedes Detlef Krey (Fraktion DIE
LINKE)
1 Einwohnerfragestunde
2 Einbringung des Haushaltsplanentwurfes 2015 durch den Bürgermeister
3 Beschlussvorlagen
3.1 Änderung der Satzung der Stadtbetriebe Hennef - AöR
3.2 Bestellung der Mitglieder und Stellvertreter des Verwaltungsrates der Stadtbetriebe Hennef - AöR
3.3 Benennung der Mitglieder für den Jugendhilfeausschuss
3.4 Wahl der 6 stimmberechtigten Mitglieder des Jugendhilfeausschusses und ihrer Stellvertreter/innen
3.5 Umbesetzung des Ausschusses für Schule und Inklusion
3.6 Umbesetzung des Ausschusses für Kultur, Sport und Städtepartnerschaften
3.7 Umbesetzung des Ausschusses für Generationen, Soziales
und Integration
3.8 Umbesetzung von Ausschüssen;
Antrag der Fraktion „Die Unabhängigen“ vom 26.09.2014
3.9 Umbesetzung von Ausschüssen;
Antrag der Fraktion „Die Linke“ vom 06.10.2014
3.10 Besetzung des Ältestenrates
3.11 Änderung der Zuständigkeitsregelung für die Ausschüsse
und für den Bürgermeister der Stadt Hennef (Sieg); Antrag der
Fraktion DIE LINKE vom 06.10.2014
3.12 Änderung der Zuständigkeitsregelung für die Ausschüsse
und für den Bürgermeister der Stadt Hennef (Sieg)
3.13 Änderung der Geschäftsordnung für den Rat und die Ausschüsse der Stadt Hennef (Sieg); Antrag der SPD Fraktion vom
15.09.2014
3.14 46. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Hennef
(Sieg) - Hossenberg;
1. Beratung und Beschluss über die eingegangenen Stellungnahmen im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung gem. § 3 Abs. 1 und
§ 4 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) und der öffentlichen Auslegung
gem. § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB
2. Feststellungsbeschluss
3.15 Bebauungsplan Nr. 01.26 Hennef (Sieg) - Frankfurter Straße
/ Bröltalstraße / Kleine Umgehung, 10. Änderung;
1. Beratung und Beschluss über die eingegangenen Stellungnah-
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
men im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung gem. §§ 3 Abs. 1 und
4 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB), der Öffentlichen Auslegung
gem. §§ 3 Abs. 2 und 4 Abs. 2 BauGB und der erneuten Öffentlichen Auslegung gem. § 4a Abs. 3 BauGB
2. Satzungsbeschluss
3.16 Bebauungsplan Nr. 04.1/2 Hennef (Sieg) - Bröl, In der Fuchskaule, 2. Änderung;
1. Beratung und Beschluss über die eingegangenen Stellungnahmen im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung gem. §§ 13a i.V.m. 3
Abs. 1 und 4 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) und der öffentlichen
Auslegung gem. §§ 13a i.V.m. 3 Abs. 2 und 4 Abs. 2 BauGB
2. Satzungsbeschluss
3.17 Bebauungsplan Nr. 01.5 Hennef (Sieg) - Bödinger Hof, 2.
Änderung;
1. Beratung und Beschluss über die eingegangenen Stellungnahmen im Rahmen der frühzeitigen Beteiligungen gem. §§ 13a
i.V.m. 3 Abs. 1 und 4 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB), der öffentlichen Auslegung gem. §§ 13a i.V.m. 3 Abs. 2 und 4 Abs. 2 BauGB
und der gemeinsamen Beteiligungsvorschriften gem. § 13a i.V.m.
§ 4a Abs. 3 Satz 4 BauGB
2. Satzungsbeschluss
3.18 Kommunalwahl 2014, Ergebnis der Vorprüfung und Beschlussempfehlung an den Stadtrat
3.19 Neuordnung der Parkhausbewirtschaftung Bahnhofstraße,
Änderung des Gesellschaftervertrages der Stadtwerke Hennef
(Sieg) GmbH
3.20 Aufteilung der Stadt Hennef (Sieg) in zwei Schiedsamtsbezirke und Wahl der Schiedsleute
3.21 Genehmigung einer Dringlichkeitsentscheidung gem. § 60
Gemeindeordnung NRW (GO NRW); Änderung einer Gremienbesetzung
3.22 Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TiSA;
Antrag der Fraktion DIE LINKE vom 06.10.2014
4 Anfragen
5 Mitteilungen
Nicht öffentliche Sitzung
6 Beschlussvorlagen
6.1 Dringlichkeitsentscheidung gem. § 60 Gemeindeordnung NW
7 Anfragen
8 Mitteilungen
Die zur Tagesordnung verfassten Vorlagen finden Sie im Bürgerinformationssystem unter www.hennef.de/stadtrat; ebenso eine
möglicherweise aktualisierte Tagesordnung, die mit Rücksicht
auf den Erscheinungszyklus des Stadtechos nicht erneut hier
abgedruckt werden kann.
Die Tagesordnung kann noch bis zu einem Werktag vor der Sitzung aktualisiert werden.
Den letzten Stand entnehmen Sie daher bitte unserer Internetseite: www.hennef.de/stadtrat im Bürgerinformationssystem.
19
2. Hennefer Poetry Slam
Ein Poetry Slam ist ein moderner
Dichterwettstreit, bei dem die Teilnehmer und Teilnehmerinnen ihre
selbstgeschriebenen kurzen Texte vortragen und um die Gunst
des Publikums kämpfen. Der Kulturverein Hennef e.V. lädt nun unterstützt und gefördert vom
Kulturamt der Stadt Hennef - zum
2. Hennefer Poetry Slam ein, der
am 19. November um 19 Uhr in
der Gaststätte JaJa, Frankfurter
Str. 75, stattfindet!
Die besten Texte werden durch
das Publikum ermittelt und zum
Schluss wird der „Hennefer Griffel“ verliehen. Unnachahmlich
moderiert wird der Abend von Lasse Samström aus Beuel, einem
der umtriebigsten und bekanntesten Poetry Slammer hierzulande. Ein echtes Urgestein der Szene, der unter anderem 2002
deutschsprachiger Slamchampion
und 2004 Vierter der Slam-WM in
Rotterdam war.
Neben bereits erfahrenen Poetry
Slammern, die außer Konkurrenz
mitwirken, möchte der Kulturverein Hennef allen Menschen, die
Unterstützt vom bekannten Künstler Giovanni Vetere präsentierte Sevim Zorlu ihre Gemälde erstmals bei
den Kunstpunkten 2013 in der Eitorfer Schoeller-Halle einem großen
Publikum. In diesem Jahr sind ihre
Arbeiten in der Galerie im Foyer des
Hennefer Rathauses zu sehen: vom
25. Oktober bis zum 21. November
2014. Die Vernissage zur Ausstellung findet statt am Samstag, dem
25. Oktober, um 11 Uhr (Galerie im
Foyer, Frankfurter Straße 97).
Sevim Zorlu wurde 1966 in Mazgirt
richten können, müssen sich auf
Angelegenheiten der Stadt beziehen. Reine Statements zu politischen Dingen sind nicht möglich. Ist eine sofortige Beantwortung der Frage unmittelbar
nicht möglich, so wird diese
schriftlich nachgereicht.
Vorsorgevollmacht und
Betreuungsverfügung
Die VHS Rhein-Sieg bietet am Montag, dem 27.10.2014, von 18:00 bis
19:30 Uhr einen Vortrag zum Thema
„Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung“. Ort: Hennef, Realschule. Der Eintritt ist frei!
Jeder kann durch Unfall, Krankheit
oder Alter in die Lage kommen, dass
er wichtige Angelegenheiten des
Lebens nicht mehr selbstverantwortlich regeln kann. Ehepartner, Eltern
oder Kinder haben nicht automatisch eine gesetzliche Vertretungsbefugnis für ihre Angehörigen. Auch
sie benötigen eine rechtliche Legitimation in Form einer Vollmacht oder
20
in der Türkei geboren und lebt seit
1970 in Eitorf.
Ihre Kindheit verbrachte sie abwechselnd in Anatolien und in Eitorf.
Sie ist seit 1994 Inhaberin eines
Obst- und Gemüseladens. Das Malen entdeckte sie 1999 und intensivierte dies 2006. Erst zu diesem
Zeitpunkt merkte sie, dass die reine Malerei ihr nicht ausreicht, und
fing an zu experimentieren. Sie fand
Interesse an informeller expressiver Malerei und kam ihrem eigenen Stil immer näher.
schon immer mal einen selbstgeschriebenen Text vor einem für alles offenen Publikum vortragen
möchten, eine Bühne bieten. Alter,
Herkunft, Geschlecht und Textart
spielen keine Rolle. Die maximale
Lesezeit pro Auftritt beträgt gefühlte sechs Minuten. Maximal drei Texte
werden benötigt, falls man ins Finale kommt. Weitere Informationen
gibt der Kulturverein unter kulturverein-hennef@gmx.de oder
Tel. 02242 / 82395.
Nächste Einwohnerfragestunde am 20. Oktober
Die nächste Einwohnerfragestunde des Hennefer Stadtrates findet
zu Beginn der nächsten Ratssitzung am 20. Oktober um 17.00
Uhr in der Meys Fabrik (Beethovenstraße 21) statt. Die Fragen,
die Hennefer Bürgerinnen und
Bürger an den Bürgermeister
Ab 25.10.: Sevim Zorlu
in der Galerie im Foyer
Betreuung. Diese Veranstaltung beschäftigt sich mit folgenden Fragen:
• Was wird, wenn ich auf die Hilfe
anderer angewiesen bin? Wird
mein Wille dann auch beachtet?
• Wer handelt und entscheidet für
mich?
• Wie kann ich bereits jetzt bestimmen, wer für mich tätig
wird?
Es werden Möglichkeiten zur Vorsorge für den Betreuungsfall vorgestellt.
Nähere Informationen bei Susanne
Postier, susanne.postier@vhs-rheinsieg.de, Telefon 02241 3097-15.
Ein Werk von Sevim Zorlu
Polizei-Beratungsabend:
Schutz vor Einbruch
Polizeiliche Erfahrung belegt, dass
Wohnungseinbrecher im Herbst und
Winter besonders aktiv sind. Mit
Beginn der dunklen Jahreszeit bietet die Polizei Rhein-Sieg daher einen kostenlosen Beratungsabend
zum Schutz vor Wohnungseinbrechern an. Spezialisten des Kriminalkommissariats Kriminalprävention
und Opferschutz beraten interessierte Hausbesitzer und Wohnungseigentümer am 5. November um 18
Uhr im Rathaus der Stadt Hennef,
Saal Hennef im Rathausturm (Eingang Dickstraße).
Opfer von Einbrüchen leiden manchmal jahrelang unter psychischen Folgen wie Schlaflosigkeit und Angstgefühlen. Der Einbruch wird als gewaltsamer Angriff auf die Privatsphäre empfunden. Die Erfahrung zeigt
aber, dass Einbrecher, wenn sie auf
gut gesicherte Fenster und Türen treffen, schnell von ihrem Vorhaben ablassen. Es lohnt sich also zusätzliche
technische Sicherungen einzubau-
en. Es gibt eine Vielzahl, auch kostengünstige technische Mittel, um
Wohnungen und Häuser zu sichern
und damit Einbrechern das Leben
schwer zu machen.
Um den Tätern einen dreifachen Riegel vor zu schieben, bittet die Polizei, Haus oder Wohnung zu sichern,
aufmerksam zu sein und auch auf
Nachbarn und Umgebung zu achten und verdächtige Beobachtungen sofort der Polizei über den
Polizeiruf 110 zu melden. Lieber
einmal zuviel die Polizei anrufen,
als durch zu späte oder gar keine
Informationsweitergabe
eine
Straftat geschehen zu lassen und
möglicherweise wertvolle Ermittlungsansätze nicht nutzen zu können. Tipps zum Einbruchsschutz findet man auch im Rahmen der Landeskampagne „Riegel vor“ im Internet unter www.riegelvor.nrw.de
oder unter bei Ihrer örtlichen Polizei unter www.polizei.nrw.de/
rhein-sieg-kreis.de.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Kunst im Doppelpack:
Kunstpunkte Eitorf/Hennef
Im Herbst 2014 werden die
„Kunstpunkte“ nach 2012 und
2013 zum dritten Mal in einer
Kooperation der Gemeinde Eitorf
mit der Stadt Hennef durchgeführt. Zwei Städte im Zeichen der
Kunst! Vom 17. Oktober bis zum
2. November (und darüber hinaus) ist die Kunst in Eitorf und
Hennef allerorten und macht einen Punkt: in historischen Werkshallen und Gebäuden, in Galerien
und Ateliers, virtuell im Netz und
ganz echt am Straßenrand.
Den Anfang der Kunstpunkte
macht Eitorf mit der traditionellen Eröffnung in der Historischen
Werkshalle der Firma Schoeller
Eitorf AG (Spinnerweg 51-54) am
Freitag, dem 17. Oktober um 19
Uhr durch Bürgermeister Dr. Rüdiger Storch. In der Werkshalle
ist die Ausstellung „100% Mixed
Media“ zu sehen: elf Masterstudenten und Absolventen der Alanus Hochschule Alfter zeigen Malerei, Fotografie, raumbezogene
Installation, Zeichnung, Performance und Videos angelehnt an
die Historie der Schoeller AG.
In Hennef sortieren sich die Kunstpunkte mehr oder weniger um das
erste Novemberwochenende, eine
Vernissage mit Stehempfang findet im Rahmen der Ausstellung
der Ateliergemeinschaft Kunstraum 5 (Gartenstraße 10) am
Samstag, dem 1. November um
18.00 Uhr gemeinsam mit Bürgermeister Klaus Pipke statt. Alle
Künstler der Kunstpunkte und interessiertes Publikum sind zuu
beiden Vernissagen herzlich eingeladen. In Eitorf ist Kunst außer
in der Werkshalle in Offenen Ateliers der am Markusplatz, der
Galerie Incontro in der Alten Zigarrenfabrik, im St. FranziskusKrankenhaus, im Rathaus, in der
Biologische Station, in Schaufenstern und natürlich wieder in der
Maschinenbauhalle Feld - „Junge
Kunst“ - zu sehen.
Die Kunstorte in Hennef sind die
traditionelle Herbstausstellung
der Initiative Kunst Hennef in der
Meys Fabrik, die Galerie im Foyer
des Rathauses, der Kunstraum 5,
die Alte Schule auf dem Gelände
der Firma Gebrüder Steimel sowie
besondere Orte und Schaufenster.
Mit der Aktion „Bunt-Baum-Strikken“ wird die Kunst ins Stadtzentrum getragen, der Jugendpark bietet eine Graffiti-Aktion und im Rahmen einer Online-Ausstellung ist
die Graffitikunst im Hennefer
Stadtbild zu sehen.
Das gesamte Programm findet
man im Internet unter
www
.kunstpunkte
.net.
www.kunstpunkte
.kunstpunkte.net.
Die Olchis feiern Weihnachten
Freitag, 28.11.2014, 17.00 Uhr
Fliegenschiss und Olchi-Furz das
Leben ist doch viel zu kurz! Ein
großer Kindermusical-Spaß für die
ganze Familie kurz vor Weihnachten auf der Bühne der Hauptschulaula. Einen ganzen halben Tag
lang haben die Olchis, die eigentlich für ihr Leben gern faul sind,
gesägt, gehämmert, gebacken
und gedichtet, Muffel-Furz-Teufel!
Jetzt wollen sie ihr Selbstgemachtes auf dem Weihnachtsmarkt von
Schmuddelfing verkaufen. Nicht
gegen Geld natürlich, Geldscheine schmecken so entsetzlich lang-
weilig, sondern gegen Schuhsohlen und Fischgräten. Aber das ist
gar nicht so einfach.
Um auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen zu dürfen, braucht man
nämlich eine Genehmigung,
Schleime-Schlamm-und- Käsefuß!
Die Fakten: Die Olchis feiern Weihnachten. Freitag, 28.11.2014, 17
Uhr, Aula der Hauptschule Hennef,
Wehrstraße 80. Eintritt 6 Euro (erwachsene Begleitperson 8 Euro).
Tickets beim Kulturamt der Stadt
Hennef, Rathaus, Frankfurter Straße 97, Zimmer E. 46, und bei „adventure“ am Marktplatz Hennef.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Lesung mit der
Krimi-Autorin Gisa Klönne
22. Oktober: Lesung mit der Krimi-Autorin Gisa Klönne.
Foto: Felix Brueggemann
Im Rahmen der Reihe „Lesungen
in der Stadtbibliothek“ liest die
Krimi-Autorin Gisa Klönne auf Einladung der Hennefer Stadtbibliothek am 22. Oktober aus ihrem
Kriminalroman „Nichts als Erlösung“. Bürgermeister Klaus Pipke eröffnet die Lesung um 19.00
Uhr in der Meys Fabrik, Beethovenstraße 21.
Der Eintritt kostet 8 Euro. Karten
gibt es an der Abendkasse und im
Vorverkauf bei der Stadtbibliothek
Hennef, Beethovenstraße 21 sowie der Buchhandlung am Markt,
Adenauerplatz 22.
Das Buch:
Ein brutal entstellter Toter mitten
in der Kölner Altstadt stellt Hauptkommissarin Judith Krieger gleich
vor mehrere Rätsel: Wie ist es möglich, dass niemand den Mord bemerkte? Wer ist der Tote, den niemand zu vermissen scheint? Und
wer war der Mann, der vom Tatort
floh, ohne dass Judith ihn erkannte? Hat der Mörder womöglich bei
seinem Opfer auf das Eintreffen
der Polizei gewartet?
Als Judith und ihr Kollege Manni
Korzilius das Mordopfer identifizieren, stoßen sie auf eine Familientragödie. Vor 20 Jahren stand
Jonas Vollenweider selbst unter
Mordverdacht. Damals war im
Haus seiner Eltern ein Blutbad
angerichtet worden. Seitdem sind
Jonas’ Eltern und Schwester spurlos verschwunden. Die Suche nach
dem Täter führt Judith schon bald
noch weiter zurück in die Vergangenheit. In den 60er Jahren leiteten die Vollenweiders ein Kinderheim, dessen Wurzeln bis in die
NS-Zeit zurück reichen. Was ist
dort geschehen? Ist der Täter ein
ehemaliges Heimkind? Ist Rache
sein Motiv?
Eine rasante Jagd nimmt ihren
Lauf, die Judith bis auf die griechische Insel Samos führt. Doch trotz
aller Anstrengungen ist der Mörder ihr immer einen Schritt voraus. Immer unverhohlener nimmt
er sogar Kontakt mit Judith auf.
Sie steht im Zentrum seines perfiden Plans - und all seines Denkens. Denn was vergangen ist, ist
noch lange nicht vergessen.
Die Autorin:
Gisa Klönne, geboren 1964, lebt
als Schriftstellerin in Köln. Zuvor
studierte sie unter anderem Politikwissenschaften in Darmstadt und
Guildford (GB), sowie Anglistik,
Germanistik und Theater-, Filmund Fernsehwissenschaften in
Köln. Es folgten ein Volontariat bei
einer Zeitschrift sowie einige Jahre als Redakteurin und Chefredakteurin eines Umweltmagazins. Als
freie Journalistin schrieb Gisa Klönne für verschiedene Medien wie
Emma, Freundin, Frankfurter Rundschau und Die Welt. Nebenbei
unterrichtete sie an verschiedenen Institutionen und Universitäten journalistisches Schreiben.
21
Spende zur Verbesserung des Brandschutzes
Die Provinzial-Versicherung unterstützte dieser Tage durch eine
zweifache Spende die Arbeit der
Hennefer Feuerwehr. Zum einen
indem sie die Anschaffung von 15
Feuerwehrhelme, neun Paar Feuerwehrschutzstiefel sowie einem
Schaumschnellangriffsgerät mit
4.000 Euro sponsert und damit 45
Prozent der Kosten übernimmt.
Zum anderen durch die Spende
eines mobilen Rauchverschlusses.
Beide Spenden, die Geld- sowie
die Sachspende, überbrachte Jan
Kirchartz, Geschäftsstellenleiter
der Provinzial Rheinland in Hennef, an Bürgermeister Klaus Pipke und den Leiter der Hennefer
Feuerwehr Markus Henkel. Mit
Markus Henkel, Jan Kirchartz und Bürgermeister Klaus Pipke
dem mobilen Rauchverschluss
kann im Brandfall die Rauchausbreitung in einem Gebäude deutlich verringert werden
(de.wikipedia.org/wiki/
Mobiler_Rauchverschluss). Bei
der Feuerwehr Hennef wird bereits seit einigen Jahren im Löschzug Hennef ein solcher Rauchverschluss erfolgreich eingesetzt. Der
neue soll im Löschzug Uckerath
zum Einsatz kommen.
Die Provinzial-Versicherung beteiligt sich mit den beiden Spenden
aktiv an der Verbesserung des
Brandschutzes innerhalb ihres
Geschäftsgebietes. Pipke und
Henkel dankten der Versicherung
für beide Zuwendungen.
Tanzklasse der Musikschule der Stadt Hennef:
Kostenloser Schnupperunterricht
Wie bei fast allen Fächern der
Musikschule der Stadt Hennef
(www.musik-in-hennef.de), so
bietet auch die Tanzklasse der
Musikschule Kindern im Alter
von vier bis acht Jahren die
Möglichkeit, an einem kostenlosen Schnupperunterricht teilzunehmen.
Die Mädchen und Jungen lernen neben elementarem Tanz
und Ballett auch Geschichten
pantomimisch darzustellen und
den Spaß an Musik und Bewegung zu vertiefen. Das Gelernte können die Kinder zum Beispiel bei den Musical-Aufführungen der Musikschule, die
Anfang Mai jeweils dreimal auf
der großen Bühne in der Mu-
sikschule stattfinden und stets
gut besucht sind, zeigen. Geleitet wird der Tanzunterricht
von der Tanzpädagogin HyeRyeng Berger-Lee, die an der
Kölner Sporthochschule „Tanz“
studiert hat. Die Freude an musikalischen Bewegungen fördert spielerisch das Körperbewusstsein, die Koordinationsund Konzentrationsfähigkeit
der Kinder.
Der Tanzunterricht ist immer
donnerstags von 16:00 Uhr bis
16:45 Uhr für Schulkinder und
von 16:45 Uhr bis 17:30 Uhr für
Kindergartenkinder in der Musikschule (Turnhalle Kopernikus-Realschule). Weitere Informationen erteilt der Leiter der
Kostenlosen Schnupperunterricht bietet die Tanzklasse der Musikschule
der Stadt Hennef
Musikschule Thomas Gerstner,
E-Mail: t.gerstner@hennef.de,
Telefon: 02242/5556 und
Nathalie Stutz, E-Mail:
natalie.stutz@hennef.de,
Telefon: 02242/888450.
Ende: Informationen aus der Stadt Hennef
22
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung
des Heimat- und Verschönerungsvereins Allner e.V.
Der Heimat- und Verschönerungsverein Allner e.V. lädt alle
Mitglieder und interessierte
Bürger zur außerordentlichen
Mitgliederversammlung am 30.
Oktober 2014 um 19:30 Uhr
ins Bürgerhaus Allner ein.
Auf der Tagesordnung steht
nach dem Rücktritt des 1. Vorsitzenden die Neuwahl des Vor-
standes. Hierzu wird der aktuelle geschäftsführende Vorstand einen Vorschlag zur Abstimmung stellen. Schon jetzt
steht fest, dass die Vereinsar-
beit in Allner auch zukünftig
Fortbestand hat.
Der Vorstand
des Heimat- und Verschönerungsvereins Allner e.V.
Qualifizierungskurs zur
Betreuung demenzkranker Menschen: noch Plätze frei
Der Verein Altenhilfe bietet ab
27. Oktober 2014 bis Anfang
Dezember einen Qualifizierungskurs zur Begleitung von
demenzkranken Menschen an.
Die Teilnehmer sollten Interesse an der Mitarbeit im Helferteam des Altenhilfevereins haben.
Darüber hinaus ist der Kurs
aber auch für pflegende Angehörige geeignet. Die Helfer betreuen Demenzkranke stundenweise zu Hause und entlasten
damit die Familien, die ihre Er-
krankten daheim pflegen.
Weitere Infos erteilt das Seniorenbüro Hennef
Hennef,,
02242 / 888-567
(Mo
(Mo.. bis FFrr., 10.00-12.00 Uhr)
Ab Montag 20.10.2014
wieder Skigymnastik bei den Skifreunden Hennef e.V.
Wie jedes Jahr starten wir wieder
jeden Montag ab 18.45 Uhr mit
unserer Skigymnastik in der Dreifachturnhalle der Gesamtschule
Hennef, Meyersheide 20.
Unter der Leitung von bewährten
Übungsleitern/innen findet eine
gut einstündige Gymnastik statt,
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
die auch Nicht-Skifahrern sportliches und konditionelles Training
bietet. Auch Nicht-Mitgliedern
wird die Möglichkeit geboten, ein
Probetraining zu absolvieren.
Weitere Info: 02242/4400 - Christel Utrap - Pressewart oder
www
.Skifreunde-Hennef
.de
www.Skifreunde-Hennef
.Skifreunde-Hennef.de
23
Eine Auseinandersetzung und Würdigung über
ein Hennefer Unternehmen mit den Mitteln der Kunst
Vor etwa einem Jahr fanden sich
13 Kunstschaffende, die sich zielgerichtet mit einem ungewöhnlichen Thema auseinander setzen
wollten.
Die Henneferin Gudrun Schwellenbach, begann vor ca. 30 Jahren
kulturelle Projekte auf europäischer Ebene durchzuführen.
Sie wollte in Hennef eine über
längere Zeit entstandene Kultur
und Entwicklung, bei der die Industrialisierung eine wichtige Rolle spielt, erkunden und knüpfte
erste Kontakte zu dem Hennefer
Unternehmen Gebr. Steimel, die
sich bald festigten und zu ‚dem‘
Jahres-Kunst-Projekt dieser unabhängigen Künstlergruppe wurden.
Herr Peth von Gebr. Steimel, der
just zu dieser Zeit in den Ruhestand wechselte, ist seither die
Kontaktperson zwischen Gebr.
Steimel und den Künstlern. Er gab
vor Allem ausführliche Informationen über das Unternehmen und
ermöglichte den Künstlern Einsicht in die Produktion.
Die Künstler setzten ein Jahr lang
ihre Eindrücke von diesem Unternehmen individuell um. Das künstlerische Engagement findet seinen Höhepunkt in der Ausstellung
im Oktober 2014. In dem historischen Gebäude der „Alte Schule“
auf dem Gelände der Fa. Steimel,
Steinstr. 6, 53773 Hennef wird die
24
interessante Ausstellung mit einem kulturellen Begleitprogramm
erweitert und schlägt so einen
Bogen zu weiteren Kunstformen
und Wissensgebieten.
Ausstellung:
FabrikAktionKunst
zu Gast bei Gebr. Steimel
Vernissage:
19. Oktober 2014, 15.00 Uhr
mit Klezmer-Musik von AGA
(Astrid, Gabriella, Anja)
Moderation: Ursula Al-Baghdadi
Öffnungszeiten:
bis 02. November 2014:
Sa. + So.: 11.00 - 17.00 Uhr
Werktags: 14.00 - 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Tel.: 0175 24 50 279
Kulturelles Begleitprogramm:
„Alte Schule“, Steinstr. 6,
53773 Hennef
23.10.2014, 19.00 Uhr
´Schule´ - Historisches und Persönliches von Prof. Dr. Helmut Fischer,
Axel Precker und Frank Precker
Musik: Markus Rundel (Cello),
Peter Cender (Kontrabass).
25.10.2014, 17.15 Uhr
Déclaration ubuesque,
Theater & improvisierte Musik
unter Beteiligung eines Ausstellungsstücks.
Dialog: Humberto Brentano, Claudia Mandt,
Musik: Stefanie DiGiuseppe, Dorothea Bürger-Schmalkoke
26.10.2014, 15.30 Uhr
Literaturwerkstatt Hennef
Kurzgeschichten zum Thema
„Mann und Frau“
01. - 02.11.2014
Kunstpunkt Hennef
„Alte Schule“, Steinstr. 6,
53773 Hennef
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
25
Seniorennachmittagskaffee beim Caritaskreis Liebfrauen
Der Caritaskreis der Pfarrgemeinde Liebfrauen Hennef
Warth lädt herzlich ein zum Seniorennachmittagskaffee am
Mittwoch, 22.10.2014, von
Uhr, im Pfarr15.00 bis 17.00 Uhr
heim, Frankfurter Str. 5 i.
Selbstgemachter Kuchen und
Getränke warten auf die Teilnehmenden.
Der Kostenbeitrag 2,00 Euro.
Als besonderen „Leckerbissen“
und zusätzliche Bereicherung
erzählt die Märchenerzählerin
Maria Zeyen Märchen von der
Magie des Mondes.
Gr. Pflegedienstleiterin Josefine
Vieten dankte für die Vorbereitung der Messe, nachdem Uwe
Bäumer (Leiter des sozialpsychologischen Dienstes) die Lesung
rezitiert hatte.
Man sagt immer wieder, dass die
Mundartlieder die Lebensart widerspiegeln. Das trifft auch auf
den Chor „Minsche wie mir“, der
sich gemeinsam unter der souveränen Leitung von Werner Fuchs
mit der Band unter deren Leiter
Michael Praus präsnetirte. Schon
das beliebte Mottolied „Minsche
wie mir“ zeigte Verve und echten
„kölschen Groove“, so daß die
vielen Gäste beim Gartenfest des
Altenzentrums schier aus dem
Häuschen waren. Dabei zog der
quirlige Chorchef, Leadsänger und
Frontmann Werner Fuchs mit ansteckenden Musikalität alle in
seinen Bann. Die Singstimmen
(unter ihnen eine erfreuliche Anzahl von Männerstimmen) zelebrierten pure Lebensart. Natürlich
forderten die Ohrwürmer „Du bess
die Stadt“ und „Zesammestonn“
(Bläck Fööss), „Sing, kölsche Jung“
(De Räuber), „Stääne“ (Klüngelköpp), „Schenk mir dein Herz“ (De
Höhner) oder „Hallelujah“ (Brings)
sowie „We are the world“ (Michael
Jackson/Lionel Ritchie) den Applaus
heraus. Das i-Tüpfelchen des tollen
Auftritts blieb dem Chorleiter vorenthalten: Beim beschwörenden
„Hallelujah“ (Brings) schlüpfte er in
unnachahmlicher Manier in die Solistenrolle. Einrichtungsleiterin Adelheid Paas hatte zuvor Tanz- und
Unterhaltungsgruppe „Comeback“
begrüßt und sich für die großzügige
Spende bedankt, mit der die schöne Terrasse des Altenzentrums errichtet worden ist.
Walter Dohr
Sinnfälliger Stimmklang
Für den MGV „Eintracht“ Stoßdorf und den Dirigenten Karsten
Rentzsch war die musikalische
Gestaltung der Messe beim Helenenfest (es wird seit mehr als 30
Jahren gefeiert) des Altenzentrums „Helenenstift“ in Geistingen eine Premiere. Daher hatten
sich die Sänger auch viel vorgenommen und überzeugten durch
sinnfälligen Stimmklang.
Der Chorleiter, der den Männerchor am Klavier begleitete und
eine schöne Klavierkantate intonierte, hat der „Eintracht“ schon
längst seine musikalische Handschrift angedeihen lassen. Diese
singt artikuliert, mit feinem rhythmischen Gespür, einem ausgeprägten Gefühl für dynamische
Wechsel, achtet genau auf die
Tempi, intoniert stimmlich geschlossen und gestaltet ein weiches Piano. Diese stimmlichen Tu-
genden kamen dem älteren Kirchenlied „Danket dem Herrn“ in
einer Bearbeitung des Chorleiters,
dem „Kyrie“ von Charles Gounod
(ebenfalls in einer Vertonung für
Männerchor), dem Sanctus aus
Schuberts „Deutscher Messe“
und dem Liedsatz „Irische Segenswünsche“ zugute, den Markus Pytlik bearbeitet hat. Im Pavillon interpretierte die „Eintracht“ besinnliche Chorlieder.
Dabei stimmten sie die Lieder vom
Bajazzo und vom Wanderer an,
der die lautmalerisch die Natur
preist und ließen sich vom Spritual „Rock my soul“ inspirieren. Für
einen Sänger gab es ein Geburtstagsständchen und für eine Heimbewohnerin einen klingenden
Gruß zum Namenstag. Prälat Adolf
Opheys erinnerte in der Predigt
an die hl. Helena, die Mutter des
römischen Kaisers Konstantin d.
Stets die richtigen Töne treffen
Die Jubiläumsmesse des MGV
„Eintracht“ Bröl (Chorverband
Rhein-Sieg) anläßlich des 120-jährigen Bestehens, die gleichzeitig
als Dankmesse für die lebenden
und verstorbenen Mitglieder und
Dirigenten in der Bröler Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt musikalisch gestaltet wurde, geriet zum
einem klingenden Gotteslob. Redemptoristenpater Daniel Piepke,
der die Festmesse zelebrierte und
in der Predigt das Gleichnis vom
Hochzeitsmahl aus dem Matthäusevangelium vertiefte und das alle
Menschen zum Heil einlädt, lobte
die Eintracht für ihren musikalischen Eifer. Der traditionsreiche
Männerchor hat auch schon als
Kirchenchor in der Pfarre gewirkt.
Heute erfüllt der Frauenchor „La
bella musica“ Bröl, der von Chorleiterin Angela Billerbeck sehr en-
26
gagiert geführt wird und vor 60
Jahren aus der Taufe gehoben wurde, diese hehre Aufgabe. Ulrich
Röttig, der inzwischen in präsenter Weise die Geschicke der Chorgemeinschaft Allner-Bröl leitet,
hatte die Sänger auf der Orgelempore um sich versammelt. Im „Gloria“ und „Sanctus“ einer Gounodmesse in der Bearbeitung von Gerhard Rabe (1944) sowie in den glaubensfrohen Liedsätzen „Dies ist der
Tag des Herrn“ von Klaus Heizmann (1944) und „Gott hat mir
längst einen Engel gesandt“ von
Thomas Gabriel (1957) in einem
Arrangement von Wolfgang Harth
konnte man hören, dass Röttig sein
besonderes Augenmerk auf eine
stimmbewußte Interpretation und
lebendige Stimmfärbung legt.
Das Programmheft enthielt eine
Werbung, dass man stets die rich-
tigen Töne treffen solle. Dieses verinnerlicht der Dirigent mit seinen
Sängern und weckt damit immer
wieder die Singfreude. Er begleitete die Kirchenlieder auf der Orgel
und den einen oder anderen Chorsatz auf einem E-Piano. Die Sängerinnen hatten sich dagegen unter
der Orgelempore postiert und präsentierten mit ausgeprägtem Stilund Stimmgefühl und rhythmischen
Gespür das mit Synkopen gespickte spiritualhafte und spirituelle „Er
steht uns bei“ von Horst Best (1940),
das harmonisch durchaus verzwickte „Agnus Dei“ aus einer Messe
von Brian Lewis, eines noch lebenden Komponisten aus Ohio, und das
populäre „Hallelujah“ des kanadischen Liederschreibers Leonard
Cohen (1934). Die Dirigentin, die
von einem Klavier aus dirgierte, führte die Sängerinnen und deren Vor-
sitzende Marlis Knippling geschickt
und gekonnt über alle stimmlichen
Hürden, wobei die Chorsolistinnen
Petra Reinhardt und Gabi Scholl
ihre stimmliche Begabung offerierten. Die Sänger und Sängerinnen
intonierten am Altar das Zululied
„Siyahama“ (südafrikanische Kirchenhymne), das man immer öfter
hört und das zu Recht mit stehendem Applaus belohnt wurde. Eintracht-Vorsitzender Heinz-Günther
Wirges dankte für die Gestaltung
bei der Jubiläumsmesse, die auch
von Bürgermeister Klaus Pipke und
vom Vorsitzenden des Stadtverbandes Hennefer Chöre, Willy Göbel,
besucht wurde. Außerdem freute
sich der Vorsitzende über die stimmliche Unterstützung einiger Sänger
des MGV „Concordia“ Hennef und
des MGV Geisbach.
Walter Dohr
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
„Lass die Sonne in dein Herz“
Hennefer Projektchor auf Kanadareise
Erfüllt mit herrlichen Erlebnissen
kehrten sie aus Kanada zurück:
20 Henneferinnen und Hennefer,
die sich durch den Aufruf des Hennefer Frauenchores 77 zu einem
Projektor
zusammengefunden
hatten, um gemeinsam unter der
der Reiseleitung des Geschwisterpaares Edelgard DeisenrothSpecht und Reiner Specht, der seit
vielen Jahren in Vancouver lebt,
nach Kanada zu reisen.
Weitere 20 schlossen sich an und
begleiteten den Chor als FanGruppe.
Vor 2 Jahren war es Kanadas
Osten; diesmal startete die Reisegruppe im Westen und zwar in
Calgary.
14 Tage lang erlebten die Hennefer eine Traumreise, die dem Mottolied „Lass die Sonne in dein
Herz“ zu 100% entsprach:
Der Besuch der Olympiaanlagen
in Calgary, der aufregende Weg
über die Rocky Mountains, die begeisternde Atmosphäre Vancouver Islands und schließlich der
Charme einer der schönsten Stadt
der Welt, Vancouver selbst, schlug
die Reisegruppe in atemlose
Spannung.
Es gab viele ausgesuchte Besuchsziele auf der langen Busreise. So
der Ort Banff innerhalb des Nationalparks Banff, der Besuch der
British Columbia Icefields mit dem
nervenkitzelnden Besuch des
Glacier Sky Walks über einem tiefen Abgrund und die Fahrt mit dem
Ice Explorer auf den riesigen Gletscher. Nach Revelstoke und Vernon als interessante Zwischenetappen war der Aufenthalt in
Harrison Hotsprings mit seinen
heißen Quellen und Bädern ein
angenehmer Aufenthalt in den
Pools zu regenerieren.
Zunächst an Vancouver vorbei ging
es per Schiff nach Vancouver Island, das mit seinen Urwäldern
und mit der wunderschönen Stadt
Victoria begeisterte.
Die Mitgestaltung eines Gottesdienstes und die abendliche Einladung in den dortigen „Edelweißclub“ geben dem Chor die
Gelegenheit sein Repertoire zur
Aufführung zu bringen, was unter
dem Beifall des zumeist deutsch-
stämmigen Publikums ein großer
Erfolg war. Ein Höhepunkt war der
Besuch des Paradieses „Butchers
Garden“, der mit einem atemberaubenden Feuerwerk belohnt
wurde.
Endpunkt der Reise war Vancouver als eine der schönsten Städte
der Welt, und wirklich: das Flair
der Stadt, die Strände, die Wanderung um den Stanley Park, die
abenteuerliche Überquerung der
Capilano Hängebrücke und das
Wohnen im 21-13 Stock des Blue
Horizon Hotels waren für alle Hennefer das abschließende Highlight einer wunderbaren Reise.
Unvergesslich der Abschiedsabend
im Club des Alpenvereins von Vancouver, wo der Hennefer Projektchor unter der Leitung der mitreisenden Dirigentin Brita Becker ein
vielumjubeltes Konzert gab und
zum Schluss den Abend gemeinsam mit dem dortigen Chor „Concordia“ beendete.
Kanada hat mit 15 Tagen wolkenlosem Himmel die Herzen der
Hennefer Reisegruppe erlebnishaft erfüllt und begeistert.
Spontaner Gesang in den Rocky Mountains
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
27
Unser Fest anlässlich des 30jährigen Jubiläums
der Tanzsportgruppe Rot-Weiß Söven e.V.:
Nachbetr
achtung und Ausblick!
Nachbetrachtung
Schön war es, unser „Geburtstagsfest“ zum 30jährigen Jubiläum der
TSG! Der Nachmittag bot ein buntes Programm für die Kinder und
Jugendlichen, aber auch eine Augenweide für die erwachsenen
Gäste: so spannten die aus Köln,
Brühl, Siegburg, Ruppichteroth,
Oberpleis, Hennef, Bröhl und Much
angereisten Kinder- und Jugendtanzgruppen einen weiten Bogen
ihres Könnens und begeisterten
und überraschten die Zuschauer
mit der Vielfalt des Garde- und
Showtanzes.
Das war ein wahres Tanzfestival,
an dem auch der Schirmherr der
Veranstaltung, Hennefs Bürgermeister Klaus Pipke, und der SPDLandtagsabgeordnete Dirk Schlö-
mer ihre Freude hatten.
Beide hatten es sich nicht nehmen
lassen, zum Jubiläumsfest nach
Hennef-Söven in den Sövener Hof
zu kommen und der Tanzsportgruppe zu gratulieren.
Abgerundet wurde das Nachmittagsprogramm durch die Auftritte
des Männergesangvereins Rauschendorf und des MGV Liederkranz Söven sowie durch die „Jugend“ der TSG Rot-Weiß Söven
e.V. und die Gruppe der „Minis“,
die zusammen mit ihrer singenden
Trainerin Pia Strerath auf der Bühne erschienen.
Die Überraschungsgäste des
Abends, den DJ Krizz musikalisch
gestaltete, waren die Vorstandsmitglieder der TSG, die zu den Klän-
gen der Bee Gees im 80iger Jahre
Outfit ihre Tanzpremiere hatten und
nicht ohne Zugabe die Bühne verlassen durften.
Und dann wurde getanzt bis in den
frühen Morgen: und sowohl die
ehemaligen Tänzerinnen, die sich
auf dieses Wiedersehen gefreut
hatten, als auch die aktiven Tänzerinnen zeigten ihr Durchhaltevermögen und machten ihrem Namen „Tanzsportgruppe“ alle Ehre.
Nun geht’s mit Elan in die Jubiläumssession 2014/15, und die Mädels fiebern schon ihren Auftritten
entgegen. Nähere Informationen
über Buchungsmöglichkeiten erhalten Sie bei dem Präsidenten der
TSG Klaus Nohr unter 01629063368. Im Übrigen gibt es für
alle, die die Tanzsportgruppe RotWeiß Söven e.V. unterstützen möchten, die Möglichkeit der inaktiven
Mitgliedschaft sowie der finanziellen Spende. Hinweisen möchten
wir auch auf unseren Jubiläumsorden, der uns durch die kommende
Session begleiten soll, an unsere
Freunde und Förderer verliehen
wird und auch käuflich erworben
werden kann. Werfen Sie doch einen Blick auf unsere Internetseite
www.tsgsoeven.de.tl oder in unsere Festschrift mit dem Titel: Von
den „Sövener Dorfschwalben“ zur
„Tanzsportgruppe Rot-Weiß Söven
e.V.“ 1984-2014.
Brigitte Kronsbein-Remy!
Schriftführerin der TSG Rot-Weiß
Söven e.V.
Kochen in Gemeinschaft
für Trauernde und andere Alleinessende
Die Evangelischen Kirchengemeinde Hennef lädt am Montag,
den 20. Oktober 2014 in der Zeit
von 18.00 -21.30 Uhr zu einem
„Kochen in Gemeinschaft“ in das
Evangelische Kinder- und Jugendhaus „Klecks“ in der Deichstraße
30 ein.
Viele Frauen und Männer leben
allein und haben nur wenig Freu-
28
de daran, für sich alleine zu kochen. Nach einer Trennung oder
nach einem Todesfall fällt es oft
besonders schwer, für das eigene Wohlergehen zu sorgen. Dann
tut es gut andere Menschen zu
treffen, die Verständnis für die
besondere Situation von Trauernden haben. Ein Essen in Gemeinschaft, die gemeinsame Zuberei-
tung der Mahlzeit, Gespräche und
Impulse tragen dazu bei, neue
Kraft und neuen Lebensmut zu
schöpfen. Die gemeinsame Mahlzeit wird von einem Team Ehrenamtlicher geplant und vorbereitet, daher ist es erforderlich, sich
zu dem Koch-Abend anzumelden
bei Waltraud Brüggemann,
Tel
.: 9180835 oder
el.:
waltraud.brueggemann@freenet.de.
Für die gemeinsame Mahlzeit
werden von den Teilnehmenden
5,- € - 10,- € eingesammelt, um
die Kosten für die verarbeiteten
Lebensmittel zu decken.
Für das Jahr 2015 sind folgende
Termine geplant:
26.01.; 23.03.; 11.05.; 24.08;
26.10.2015.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
29
Ev. Kirchengemeinde
Uckerath
Evangelische
Kirchengemeinde Hennef
Freitag, 17.10.
10.00-12.00 Büro geöffnet
16.00-18.00 entfällt die Sprechzeit von Pfr. Chr. Jung
(02248/446805)
Sonntag, 19.10.
10.00 Gottesdienst m. A. und Taufe - Pfr. Chr. Jung
13.00 Kinder-Second-Hand-Basar
der Krabbelgruppen
15.00 „Männerrunde“ Wandern
und Grillen für Väter mit Kindern,
Opas und Enkel - bitte beachten
Sie das Plakat
Beethovenstr
Beethovenstr.. 44,
Tel. 32 02,
www
.ekir
.de/hennef
www.ekir
.ekir.de/hennef
Samstag, 18.10.
15.00 Eiserne Hochzeit Pfr. Morgenroth Christuskirche
Sonntag, 19.10.
09.30 Gottesdienst Prädikant
Knipschild Christuskirche
11.00 Gottesdienst mit Abendmahl (Saft) Pfr. Morgenroth Christuskirche
Montag, 20.10.
15.00 Deutschkurs Johannes-Saal
18.00 Kochen für Trauernde und
Alleinessende Kinder- und Jugendhaus „klecks“
19.30 Bläserchor Paulus-Saal
Dienstag, 21.10.
10.15 Seniorentanz Paulus-Saal
Dienstag, 21.10.
9.30 Krabbelgruppe
15.00 Seniorenkreis
Mittwoch, 22.10.
9.30 Krabbelgruppe
19.30 Sitzung des Presbyteriums
Donnerstag, 23.10.
9.30 Krabbelgruppe
15.00 Kinderclub
Freitag, 24.10.
16.00-18.00 Sprechzeit von Pfr.
Chr. Jung (02248/446805)
17.00-19.00 Churchband
19.00-20.30 Gospelchor
Evangelisches Kinderund Jugendhaus „klecks“
Deichstr
Deichstr.. 30, Tel. 8 63 18,
.ekir
.de/hennef-klecks
www.ekir
.ekir.de/hennef-klecks
www
Freitag 17.10.
09.30 Miniclub
17.00 Jugendcafé
Montag 20.10.
09.30 Miniclub
Dienstag 21.10.
30
10.00 Miniclub
16.30 Die kleinen Strolche
(6 - 8 Jahre)
Donnerstag 23.10.
17.30 Jugendgruppe (ab 14 Jahre)
Freitag 24.10.
09.30 Miniclub
17.00 Jugendcafé
19.30 Forum Johannes-Saal
20.00 Gespräch über der Bibel
Kinder- und Jugendhaus „klecks“
Mittwoch, 22.10.
10.00 Bibelgesprächskreis Johannes-Saal
16.00 Jugendchor
Matthäus-Raum
19.30 Bläserchor Orgelempore
Donnerstag, 23.10.
10.30 Gottesdienst Pfrin. Bertenrath Seniorenheim Helenenstift
15.00 Seniorentreff Johannes-Saal
16.00 Kinderchor Paulus-Saal
20.00 Kirchenchor Paulus-Saal
Freitag, 24.10.
10.00 Gottesdienst Pfrin. Bertenrath Seniorenheim Curanum
19.00 Bibelkreis für Frauen Matthäus-Raum
Kirche an der Sieg
Adenauerplatz 8 <>< www
.kircheandersieg.de <>< Tel. 9086722
www.kircheandersieg.de
Gottesdienst: 9.11.
Am 9. November um 11.00 Uhr
lädt die Kirche an der Sieg zum
Gottesdienst ein.
„Begegnungen mit Gott und
der Welt in Hennef“ ist unser
Leitspruch. - Im Anschluss wird
ein gemeinsames Mittagessen
angeboten (kostenfrei).
Adventskalenderkonzert
Die KadS organisiert ein Adventskalenderkonzert
am
12.12. in der Meys Fabrik. Denn
es weihnachtet bald. Karten
gibt es in Kürze im Vorverkauf.
Die KadS wächst
Die Kirche an der Sieg hat weitere Räume am Adenauerplatz
8 angemietet. Es wurde zu eng,
sodass eine Erweiterung notwendig wurde.
KadS @ Social Media
Die Kirche an der Sieg postet
täglich
auf
Facebook
(facebook.com/kadshennef),
Twitter (twitter.com/kadshennef) und Google+ denkenswerte und segnende Beiträge.
Gesprächsgruppen
Unter der Woche gibt es Treffen
für Austausch, Gespräch und Gebet. Infos unter o.g. Telefon-Nr.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Kath. Gottesdienste
im Seelsorgebereich Geistingen-Hennef-Rott
Unsere Websiten finden Sie unter:www
.simonjudas
.de http://home
.arcor
.de/sanktmichael/
unter:www.simonjudas
.simonjudas.de
http://home.arcor
.arcor.de/sanktmichael/
Samstag, 18.10.2014
16:00 Geistingen Beichte,
16:30 Geistingen Rosenkranz,
17:00 Geistingen VAM SWA Maria
Heimann, 17:30 Hennef Beichte,
18:30 Hennef VAM,
18:30 Westerhausen VAM
Sonntag, 19.10.2014
09:00 Stoßdorf Hl. M.,
09.30 Rott Hl. M.,
11:00 Geistingen Hl. M,
11:00 Hennef Hl. M.,
14:30 Stoßdorf Tauffeier f. Alysha
Müller,
17:30 Rott Rosenkranz,
18:00 Allner Hl. M.
Montag, 20.10.2014
06:30 Geistingen Hl. M.,
08:00 Hennef Rosenkranz;
08:30 Hennef Hl. M.,
16:00 Hl. M. im Helenenstift,
Dienstag, 21.10.2014
08:15 Rott Schulgottesdienst,
09:00 Stoßdorf Hl. M.
17:00 Geistingen Rosenkranz,
18:00 Hennef Rosenkranz,
18:30 Hennef Hl. M.
Mittwoch, 22.10.2014
06:30 Geistingen Hl. M.,
08:10 Geistingen Schulgottesdienst d. kath. Grundschule,
08:20 Hennef Schulgottesdienst
d. Grundschule Gartenstraße,
08:45 Rott Rosenkranz,
09:00 Rott Hl. M. der Frauengemeinschaft anschl. Frühstück,
18:00 Westerhausen Rosenkranz
Donnerstag, 23.10.2014
08:00 Hennef Rosenkranz,
08:30 Hennef Hl. M.,
16:00 Curanum Hl. Messe,
17:30 Geistingen Hl. M.,
18.30 Uhr Geistingen Vesper/stille Anbetung, 18:30 Hennef Rosenkranzandacht m. sakramentalem Segen
Freitag, 24.10.2014
16:30 Geistingen Rosenkranz,
17:00 Geistingen Hl. M.,
18:00 Hennef Rosenkranz,
18:30 Hennef Hl. M.,
Samstag, 25.10.2014
11:00 Geistingen Hl. M. anl. d.
Goldhochzeit d. Ehel. Brigitte u.
Helmut Ordon,
14:30 Christuskirche ökum. Trauung v. Thilo Geuben u. Elfi Schütz,
16:00 Geistingen Beichte,
16:30 Geistingen Rosenkranz,
17:00 Geistingen VAM,
17:30 Hennef Beichte,
18:30 Hennef VAM SWA f. Lothar
Röhig 1. Jgd. f. Dr. Hans-Jürgen
Herkenhöner,
18:30 Westerhausen VAM
Sonntag, 26.10.2014
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
09:00 Stoßdorf Hl. M.,
09.30 Rott Familienmesse u. Vorstellung d. Erstkommunionkinder
SWA f. Katharina Dammrich,
11:00 Geistingen Hl. M mit Familienchor, 11:00 Hennef Pontifikalamt mit Kardinal Meisner anl. d.
Patroziniums mit Kirchenchor,
17:30 Rott Rosenkranz,
18:00 Allner Hl. M.
Regelmäßige Termine in St. Michael
1. u. 3. Di 20:00-21:30 ScholaProbe; Mi 20:00-21:30 Fam.-Chor
in der Kirche, Do 20:00-21:30 Kirchenchor, Fr 16:00 -17:00 Uhr
Musikerziehung Liedergarten
Öffnungszeiten Pfarrbücherei: Die
Umbauarbeitern dauern zur Zeit
noch an, der Eröffnungstermin
wird rechtzeitig bekanntgegeben!
Regelmäßige Termine in St. Simon u. Judas
Mi 15:00 Eltern-Kind-Gruppe,
18:15 Jugendchor-Probe; Do 20:00
Kirchenchor
Öffnungszeiten Pfarrbücherei
Pfarrbücherei: So:
10:30-12:30; Mi: 15:00- 17:00, Do.
16:30-19:00
Regelmäßige Termine in St. Mariä Heimsuchung
1. Mi
Mi, Seniorentreff Klause Westerhausen, 1. u. 3. Mi
Mi, Seniorentreff i. ICafe/Rott, jeweils von 15:00 - 17:00;
Fr, 16:00-19:00 Internet-Café f. 1014 J.; 19:00-22:00, Internet-Café ab
14 J., 20:00 Kirchenchor,
Öffnungszeiten Pfarrbücherei: So.
nach d. 9:30 Messe, Mi. 15:30 - 16:30
31
Katholische Gottesdienste im Seelsorgebereich
Hennef-Ost vom 18. Oktober bis 26. Oktober
Unsere Website finden Sie unter: www
.seelsorgebereich-hennef-ost
www.seelsorgebereich-hennef-ost
Pfarrkirche Liebfrauen
Sam
stag, 18.10.:
Samstag,
11:00 Uhr Trauung von Viktor Efa
und Karolina Mandrek.
19:00 Uhr Vorabendmesse für
die Lebenden und Verstorbenen
der Familien Holschbach und
Kellershohn, Hans Lux und Eheleute Elisabeth und Fritz Bunk,
Lebende und Verstorbene der
Familien Dr. Rother, Geilenkirchen und Heitmann.
Sonntag, 19.10.:
11:00 Uhr Hl. Messe für die Lebenden und Verstorbenen des
Seelsorgebereiches,
Matthias Fuchs.
Mittwoch, 22.10.:
8:15 Uhr Schulgottesdienst Gesamtschule.
19:00 Uhr Hl. Messe.
Donnerstag, 23.10.:
9:30 Uhr Rosenkranzgebet vor
dem Tabernakel. 19:00 Uhr Ökumenische Schweigemeditation
(Eingang Sakristei).
Freitag, 24.10.:
8:30 Uhr Rosenkranzgebet.
9:00 Uhr Hl. Messe für unsere
Kranken.
Samstag, 25.10.:
19:00 Uhr Vorabendmesse für
die Familien Lobert, Keuchel,
Beuth und Mazurek.
32
Sonntag, 26.10.:
11:00 Uhr Hl. Messe für die Lebenden und Verstorbenen des
Seelsorgebereiches, SWA für
Elisabeth Prittmann, geb. Fuchs,
2. JG für Horst Fest, für die Verstorbenen der Familien Lindlahr
und Kensy, Verstorbene der Familien Wilde und Kusber und
Helene Müller, Eheleute Hans
und Leni Felder, Maria Frohn,
Stiftungsmesse für Eheleute Johann und Anni Klein, geb. Müller.
15:00 Uhr Tauffeier für Luisa
Barth und Emma Lou Nießing.
16:30 Uhr Tauffeier für Matthias
Schindler.
19:00 Uhr Jugendmesse.
Pfarrkirche St. Katharina Stadt
Blank
enberg mit St. Adelheid
Blankenberg
Greuelsiefen und St. Mariä Himmelfahrt Bülgenauel
Sonntag, 19.10.:
11:00 Uhr Hl. Messe für Johanna
Wissmann, Gertrud Hoffmanns,
Verstorbene der Familien Hambitzer und Kibnowski.
Donnerstag, 23.10.:
9:00 Uhr Morgenmesse, anschließend Frühstück im Pfarrheim St. Hubertus.
18:30 Uhr Keine Hl. Messe!
Samstag, 25.10.:
17.30 Uhr (Greuelsiefen) Hl.
Messe für Gertrud Hoffmanns.
18:45 Uhr (Bülgenauel) Hl. Messe für Alfred Krieger, Eheleute
Peter und Anna Rösgen und
Schwester Sophina, Eheleute
Anton und Katharina Quadt und
Tochter Maria, Eheleute Kaspar
Schmitz und Käthe Klütsch.
Sonntag, 26.10.:
11:00 Uhr Hl. Messe
für Gertrud Schumacher.
Pfarrkirche St. Johannes der
Täufer Uck
er
ath mit Zur Immer
Ucker
erath
Immer-währenden Hilfe W ellesberg
Samstag, 18.10.:
16:30 Uhr Tauffeier
für Marla Ellingen.
17:30 Uhr Vorabendmesse, 1. JG
für Matthias Ehrenstein, JG für
Käthe Kreuer, für Josef und Anna
Schumacher und Hans Wiesgen,
Lebende und Verstorbene der
Familien Braun und Schlesiger.
Sonntag, 19.10.:
9:30 Uhr (Wellesberg) Hl. Messe in einer besonderen Meinung.
9:30 Uhr Hl. Messe,
JG für Berta Becker, für Elisabeth Wroblewski, Maria und
Heinrich Nüchel und Agnes und
Rudolf Wroblewski.
Dienstag, 21.10.:
18:00 Uhr Abendmesse.
Donnerstag, 23.10.:
16:00 Uhr Rosenkranzandacht.
Freitag, 24.10.:
9:00 Uhr Hl. Messe.
Samstag, 25.10.:
14:00 Uhr Trauung von Thomas
Bacher und Tamara Oleksinski.
17:30 Uhr Vorabendmesse, 10.
JG für Hans Schreier.
Sonntag, 26.10.:
9:30 Uhr Hl. Messe, 2. JG für
Andrea Anders, 7. JG für Dirk
Wolff und für Otto und Marga
Hempfling und Anna Michel, Udo
Wolff und verstorbene Angehörige, Inge und Willi Kluth, Verstorbene der Familien Halm und
Katzenberger.
9:30 Uhr (Wellesberg) Hl. Messe für die verstorbenen Priester
der Kapellengemeinde.
Pfarrkirche St. Remigius Happerschoß mit St. Mariä Himmelfahrt Bröl
Samstag, 18.10.:
17:30 Uhr Hl. Messe, JG für Karl
und Franziska Fahnenschreiber
und für Familie Röhrig und Wer-
ner Ziegert, JG für Maria Irlenborn und verstorbene Angehörige, für Eheleute Hermann und
Margarete Müller und Schwester Lena, Richard Golke und Lebende und Verstorbene der Familien Golke und Radke, Verstorbene der Familien Braun und
Kreuzer, zu Ehren des Hl. Wendelinus.
Sonntag, 19.10.:
9:30 Uhr (Bröl) Hl. Messe, 1. JG
für Willi Erken, 1. JG für Ingrid
Pützstück, für Resi Pützstück,
Stiftungsmesse für Katharina
Völsing.
Dienstag, 21.10.:
9:00 Uhr (Bröl) Hl. Messe, Stiftungsmesse für Eheleute Konrad Junkersfeld.
Mittwoch, 22.10.:
9:00 Uhr Wortgottesdienst.
Samstag, 25.10.:
16:00 Uhr Tauffeier für Maria
Wulff.
17:30 Uhr Hl. Messe, 2. JG für
Marlene Freistedt, JG für Rudi
Radler, JG für Martin Wenzl.
Sonntag, 26.10.:
9:30 Uhr (Bröl) Familienmesse,
Stiftungsmesse für Sybilla Herkenrath.
10:00 Uhr Kinderkirche.
Pfarrkirche Zur Schmerzhaften
Mutter Bödingen mit Kapelle
Seniorenhaus Altenbödingen
Samstag, 18.10.:
15:00 Uhr Tauffeier
für Aron Seibert.
18:00 Uhr Kirchenführung mit
Peter Hilleke.
Sonntag, 19.10.:
9.45 Uhr Hl. Messe, SWA für Walter Land und für Eheleute Heinrich und Margarete Land und
Söhne Karl und Heinz, Eheleute
Heinrich und Luise Steinhauer,
Eheleute August und Anna
Schnelle, Eheleute Hildegard
und Wilhelm Oel, Hanni Koch.
Dienstag, 21.10.:
8:30 Uhr Keine Hl. Messe!
15:00 Uhr (Kapelle Seniorenhaus Altenbödingen) Hl. Messe.
Mittwoch, 22.10.:
17:30 Uhr Rosenkranzandacht.
18:00 Uhr Hl. Messe.
Freitag, 24.10.:
18:00 Uhr Hl. Messe.
Sonntag, 26.10.:
9:45 Uhr Hl. Messe, 4. JG für
Christa Land, für Hanni Koch.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Herbstwanderung für Frauen
Bewegung und Entspannung in der Natur ist eine gute Kombination,
die harmonisch auf Körper
Körper,, Geist und Seele wirkt.
Beim gemeinsamen Wandern können wir den Alltag hinter uns lassen, achtsam und interessiert die
Natur und ihren Wandel beobachten, den eigenen Körper spüren,
uns selbst etwas Gutes tun und
Kontakte mit anderen Frauen
schließen. Die Wanderung wird ca.
3 Stunden reine Gehzeit haben.
Die Route und den Treffpunkt kön-
nen Sie zeitnah im Frauenzentrum
erfragen oder auf unserer Homepage einsehen.
Leitung: Ulla Hoefeler
Diplom-Sozialarbeiterin
Termine: 02.11.2014
Zeit: 11.00 - ca. 15.00 Uhr
Anmeldung bis 1 Woche vor dem
Termin im Frauenzentrum Troisdorf unter 02241-72250
Darf ich zum Tanz bitten
oder zum Zuhören oder Zuschauen bei der nächsten Oldie-Disco
der Stadt Lohmar am Sonntag,
den 26. Oktober 2014 im „S“ in
den Höfen (S wie SION) Lohmar,
Kirchstraße 2. Einlass 14.00 Uhr
Beginn: 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr
(Eintritt frei)
Es freuen sich auf sie Moritz Roßberg und Gudrun Neumann.
Und im nächsten Jahr geht es weiter: am 25. Januar 2015.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
33
FC Hennef 05 holt zweiten Regionalligapunkt
(ts) Mit einem torlosen Remis
trennten sich der FC Hennef 05
und Mitaufsteiger SV Rödinghausen vor rund 400 Zuschauern im
Hennefer Sportpark. Chancen waren auf beiden Seiten zwar vorhanden, wurden jedoch leichtsinnig vergeben. So trafen die Gäste
das leere Tor nicht oder scheiterten kurz vor Schluss an FC Goalie
Rene Monjeamb, der mit einem
Klassereflex die Lastminute Niederlage vereitelte. Auf Seiten der
Löwen scheiterten Denis Wegner
und Kamil Niewiadomski mit zwei
guten Kopfbällen, die knapp das
Tor verfehlten.Rachid Bouallal
und Daniel Jamann liefen in der
Daniel Jamann alleine vor dem Rödinghausener Gehäuse
Kamil Niewiadomski köpft knapp am Tor vorbei.
Regionalliga West, Ergebnisse & Tabelle 11. Spieltag
FC Hennef
Pl. Mannschaft
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
-
Rödinghausen
Saison 2014/15
Sp
FC Viktoria Köln
1. FC Köln II
Alemannia Aachen
Borussia Mönchengladbach II
Rot-Weiss Essen
Rot-Weiß Oberhausen
SC Wiedenbrück
SV Rödinghausen (Auf)
SC Verl
VfL Sportfreunde Lotte
KFC Uerdingen 05
Fortuna Düsseldorf II
FC Kray (Auf)
SG Wattenscheid 09
FC Schalke 04 II
VfL Bochum II
Sportfreunde Siegen
FC Hennef 05 (Auf)
11
11
11
11
11
11
11
11
11
11
11
11
11
11
11
11
11
11
0:0
Tore
Diff
Pkt.
29:8
19:12
16:9
21:17
21:17
18:14
14:13
12:13
13:9
14:13
15:15
14:19
15:17
12:14
10:19
19:20
9:22
8:28
21
7
7
4
4
4
1
-1
4
1
0
-5
-2
-2
-9
-1
-13
-20
26
20
20
20
18
17
17
17
16
16
15
15
14
10
9
8
5
2
zweiten Hälfte alleine auf den
Gästekeeper Jan Schönwälder zu,
konnten das Leder jedoch nicht
einlochen und schossen den Gästekeeper an. So ging die Punkteteilung in Ordnung. Coach Marco
Bäumer war im Gegensatz zur
Vorwoche auch wieder besser gelaunt und entschuldigte sich nach
dem Spiel noch einmal für seine
Entgleisung: „ Mir sind letzte
Woche alle Pferde durchgegangen. Wer mich aber heute an der
Seitenlinie gesehen hat, ich bin
immer noch Feuer und Flamme für
diesen Verein. Irgendwann sitzen
wir hier mit unserem ersten Dreier“. Vielleicht schon nächste Woche in Wattenscheid. „Die sind
ähnlich stark wie Rödinghausen,
mit einem Punkt wäre ich zufrieden, mit mehr natürlich noch
mehr“, so Bäumer weiter.
FC Hennef 05: Monjeamb - Ullmann, Binot, Ehrenstein, Inger Niewiadomski, Habl, Jamann Bouallal (76. Eck), Wegner, Klosterhalfen (46. Schöller).
SV Rödinghausen: Schönwälder Frank, Saur, Kalkan, Evers - Rüter, Müller (66. Andrijanic), Siek Schneck, Knappmann (89. Madroch), Schröder.
Tore: Fehlanzeige.
Zuschauer: 418.
Die nächsten Spiele:
Fr. 19:30 SF Siegen - RW Essen
Fr. 19:30 Viktor. Köln - SF Lotte
Sa. 18.10. SC Verl - F. Düsseld. II
Sa. 18.10. Wattenscheid - FC Hennef
Sa. 18.10. FC Kray - Bochum II
34
Sa. 18.10. Schalke 04 II - Wiedenbrück
Sa. 18.10. Rödinghausen - 1. FC Köln II
Sa. 18.10. RW Oberhaus. - Uerdingen 05
Sa. 18.10. Borussia MG II - Alem. Aachen
Denis Wegner wirbelte, als wäre er nie weg gewesen.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Oktoberfest beim SCU
Die Erfolgs-Derbywochen gehen weiter - Heimspiel gegen den SV Bergheim
Am Sonntag, 18.10. tischt Michaela Lichtenberg zum Oktoberfest 2014 auf. Während unsere 1. Mannschaft die letzten
Derbies alle für sich entscheiden konnte und sich so langsam in Form spielt, bringt unser Bewirtungsteam auch Extraklasse ins Umfeld der BubiGilgen-Arena: typisch bayrische
Schweinehaxen mit Sauerkraut,
Krustenbraten, Brezeln. Also
alles was der Oktober-Hunger
so verlangt. Für den Durst gibt
es natürlich original Oktoberfestbier. Bereits ab 11.00 Uhr
geht es mit dem Heimspiel der
dritten Mannschaft gegen den
TuS Schladern los. Die Irschte
Reserve spielt dann gegen die
Nachbarn aus Mühleip, bevor
ab 15:15 der Tabellenletzte aus
Bezirksliga Staffel 2, Ergebnisse & Tabelle 9. Spieltag
Siegburg
Neunk.-Seel.
SV Eitorf
Wahlscheid
SV Menden
VfL R'bach
TSV Weiss
Pl. Mannschaft
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
-
Wahlscheid
Fortuna Bonn
SSV Bornheim
SC Uckerath
1. FC Spich
FC Hennef II
Oberdrees
Saison 2014/15
Sp
SSV Bornheim (Auf)
VfL Rheinbach (Ab)
1. FC Spich 1911 (Ab)
TuRa Germania Oberdrees 1912 (Auf)
Siegburger SV 04 (Ab)
SV 1919 Lohmar
FSV SW Neunkirchen-Seelscheid
SC 1922 Uckerath
FC Hennef 05 II
Oberkasseler FV 1910
SV Menden 1912
Wahlscheider Sportverein 1945
SC Fortuna Bonn 1904/50
SV 09 Eitorf (Auf)
TSV Weiss 1919/28
SV Bergheim 1937
9
9
9
9
8
8
9
9
9
8
9
9
9
9
9
8
2:1
1:0
1:3
1:5
2:4
2:1
1:4
Tore
Diff
Pkt.
24:9
28:8
27:13
23:20
17:7
20:15
17:13
20:14
18:13
11:10
16:25
8:20
10:22
9:23
13:33
11:27
15
20
14
3
10
5
4
6
5
1
-9
-12
-12
-14
-20
-16
21
20
18
17
16
16
16
15
11
10
8
8
6
5
4
3
Bergheim nach Uckerath anreist. Unsere Bezirksliga Frauen müssen diesmal auswärts in
Wiehl um 17:15 ran.
Pünktlich zum Oktoberfest haben sich letzten Samstag einige
Vereinsmitglieder rund ums
Clubheim mit Pflegearbeiten beschäftigt. Danke für den Einsatz!
Nach dem Wasserschaden zum
Start der Saison wurde die
Trocknungsaktions erfolgreich
beendet und eine Dusche steht
endlich wieder zur Verfügung.
Jetzt wartet der SCU noch auf
die Schadensbehebung am
Kleinspielfeld. Hier weitete sich
ein kleiner Schaden am Kunstrasen aus und nur eine Platzhälfte ist nutzbar. Hoffen wir,
dass hier schnell durch Stadt
und Hersteller der Schaden behoben werden kann.
FA M I L I E N
R A T G E B E R.D E
www.familienratgeber.de
Der Online-Service für
Menschen mit Behinderung
und ihre Angehörigen.
Die nächsten Spiele:
So. 19.10. 1. FC Spich - SV Eitorf
So. 19.10. Fortuna Bonn - Wahlscheid
So. 19.10. FC Hennef II - TSV Weiss
So. 19.10. Siegburg - SV Menden
So. 19.10. Oberdrees - Neunk.-Seel.
So. 19.10. SV Lohmar - VfL R'bach
So. 19.10. SC Uckerath - SV Bergheim
So. 19.10. SSV Bornheim - Oberkassel
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Ein Angebot der
35
SCU mit 5:1 Kantersieg in Wahlscheid
(ts) Mit 5:1 fegt der SC Uckerath den SV Wahlscheid vom
Platz.
Ein Doppelpack von Lukas Lichtenberg, Patrick Busch, Cem
Gökpinar und Andreas Bogdanov, mit den weiteren Treffern,
sorgten schnell für klare Verhältnisse.
„Das war heute eine überra-
gende Mannschaftsleistung“,
zeigte sich Trainer Fatih Özyurt
sehr zufrieden mit seinen Jungs.
Der SCU ist nun seit sieben
Spielen in Folge ungeschlagen.
Das Achte der Serie soll am
Sonntag zu Hause in der Bubi
Gilgen Arena gegen den Tabellenletzten SV Bergheim anvisiert werden.
Terminvorschau
SC Uckerath
Das ist geback
en in der BUBI GILGEN ARENA
gebacken
Oktoberfest beim SCU
Sonntag, 19.10.2014
11:00 Uhr SCU III
gegen TuS Schladern
13:00 Uhr SCU II gegen
GW Mühleip
15:15 Uhr SCU I gegen
SV Bergheim
Mittwoch, 22.10. 2014
19:00 Uhr SCU A gegen
TSV Wolsdorf
(Pokal)
Lukas Lichtenberg erzielte zwei Treffer.
Kreisliga B Staffel 3, Ergebnisse & Tabelle 9. Spieltag
TSV Wolsdorf II
Wahlscheid II
SV Lohmar II
TuS Herchen
Happerschoß
SV Buchholz
GW Mühleip
TSV Dreisel
Pl. Mannschaft
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
14.
15.
Neunk.-Seel. III
SC Uckerath II
Öttershagen
Winterscheid
Oberpleis II
Marienfeld
FC Kosova
Allner-Bödingen
-
Saison 2014/15
Sp
TuS Herchen 1922
SV 1919 Öttershagen (Auf)
Wahlscheider Sportverein 1945 II
TuS Winterscheid 1923 (Auf)
SV Buchholz 05
FC Kosova Sankt Augustin (Auf)
SSV Happerschoß 1928/46
VfR Marienfeld 1946
SV Allner-Bödingen
SC 1922 Uckerath II
SV 1919 Lohmar II
TSV 06 Siegburg-Wolsdorf II
FSV SW Neunkirchen-Seelscheid III (Auf)
SV Grün-Weiß Mühleip 1910
TuS 05 Oberpleis II (Ab)
TSV Dreisel 1919
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
0:3
1:1
2:1
5:1
5:2
4:1
3:4
2:5
Tore
Diff
Pkt.
32:10
24:16
21:12
29:23
22:18
18:17
20:22
20:16
19:17
18:18
14:19
16:31
20:24
22:25
14:24
17:34
22
8
9
6
4
1
-2
4
2
0
-5
-15
-4
-3
-10
-17
22
19
17
17
15
14
14
12
12
11
10
10
9
8
8
5
Die nächsten Spiele:
So. 19.10. A.-Bödingen - Wahlscheid II
So. 19.10. SV Lohmar II - Happerschoß
So. 19.10. SC Uckerath II - GW Mühleip
So. 19.10. Oberpleis II - TSV Wolsdorf II
36
So. 19.10. Winterscheid - Öttershagen
So. 19.10. Marienfeld - TSV Dreisel
So. 19.10. FC Kosova - TuS Herchen
So. 19.10. Neunk.-Seel. III - SV Buchholz
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
U13-2 von Allner-Bödingenmit neuen Trikots
(ts) Stolz waren die Jungs der
U13-2 des SV Allner-Bödingen
als sie am vergangenen Samstag erstmals auf dem vom Verein ausgerichteten Turnier in ihren neuen Trikots spielen konnten. Mit dem Hennefer Unternehmen Gardinen und DekoAtelier Lindner hatte sich endlich nach langem Suchen ein
Sponsor gefunden, der unserer
Mannschaft einen kompletten
Trikotssatz zur Verfügung stellt.
An dieser Stelle noch einmal
vielen Dank an Reinhard und
Marcel Lindner von der Mannschaft und vom Trainerteam.
Die U13-2
mit ihren neuen Triokots.
Turnbteilung Hennefer TV
Turnerinnen holen Silber
Die U15 Mannschaft des Hennefer Turnvereins nahm am
27.09.2014 an der Verbandmannschaftsmeisterschaft in Rheinbach teil und erturnte sich die
Silbermedaille. Sie mussten sich
lediglich dem TV Neunkirchen geschlagen geben.
Da die beiden ersten Mannschaften somit in der nächsten Runde
starten dürfen, haben sich Katharina Zegers, Victoria Fast, Viktoria Schrang, Svenja Pohl und AnnaSophie Kaesler und Kim Höver für
die Teilnahme in der Verbandsgruppenausscheidung in Rodenkirchen qualifiziert.
Wir gratulieren unseren Turnerinnen herzlich zu dieser hervorragenden Leistung!
RW Essen
Publikumsmagnet und Traditionsverein Rot-W
eiss Essen am Sonntag
Rot-Weiss
den 2.11. um 14.00 Uhr im Hennefer Sportpark.
Sie sind einer der TOP Favoriten
auf die Meisterschaft in der Regionalliga West. Rot - Weiss Essen ein Verein mit großer Tradition und einer großen Fangemeinde kommt am 2. November zum
FC Hennef 05.
Die Rot-Weissen haben eine große Fangemeinde und es ist zu
erwarten, dass viele Essener
Fans den Weg nach Hennef finden und ihre Mannschaft im
Kampf um die Meisterschaft unterstützen werden.
Aber auch auch die Fans des FC
Hennef 05 machen mobil, so ist zu
erwarten, dass die Zuschauerränge voll besetzt sind.
Der FC Hennef wird sich organisatorisch auf diese Herkulesaufgabe einstellen, denn schließlich soll
es ein Fußballfest wie Hennef es
noch nicht gesehen hat, werden.
Die Vorbereitungen laufen bereits
auf Hochtouren. Allen Autofahrern, die mit dem PKW anreisen
wird empfohlen die Parkplätze am
Geistinger Platz und am Kuckuk
zu nutzen. Deshalb rechtzeitige
Anreise wird empfohlen.
Übe
r
Erfa 40 Jah
hru re
ng
Der Profi für Ihren Wintergarten
Jetzt neu:
stag im Monat
Jeden 1. und 3. Sam
Uhr geöffnet!
von 9.00 bis 12.30
■
■
■
■
■
■
■
■
■
■
Aluminium- und Kunststofffenster
Haustüren
Brand- und Rauchschutzelemente
Glas- und Aluminiumfassaden
Vordächer, Terrassendächer
Wintergärten
Tore und Torantriebe
Schlosserarbeiten
Markisen und Sonnenschutzanlagen
Balkone und Balkonverglasungen
53757 Sankt Augustin
Am Siemensbach 2-4
Tel. 02241.39798-0 | Fax: 02241.39798-88
www.metallbau-eichwald.de
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
37
Trainingsgruppe
Vorschulkinder (3-6 Jahre) beim Judo Club Hennef
Sie suchen nach einem interessanten Sport für Ihr Kind? Sie
suchen nach einem abwechslungsreichen, bewegungsvollen, spaßbringenden Training?
Dann sind Sie genau richtig bei
der Trainingsgruppe Anfänger
Vorschulkinder (3-6 Jahre) des
Judoclub Hennef e.V.!
Wer sind wir?
Der Judo Club Hennef ist einer
der erfolgreichsten Judovereine in Nordrhein-Westfalen und
in Deutschland bekannt für seine Leistungsstärke. Das Niveau
der Trainingsgruppen reicht von
Anfängern bis hin zu Leistungssportlern. Medaillengewinner
von Deutschen- bzw. Westdeutschen Meisterschaften und Internationalen Turnieren sind in
diesem Verein zu Hause. Schon
mehrfach konnten Einzelsportler und die Jugendmannschaften Titel und Medaillen bei
Meisterschaften erkämpfen.
Teil der Judovorschulgruppe
Warum Judo?
• Judo kann helfen, Koordination und Körperempfinden zu
verbessern und möglicherweise bestehende Bewegungsdefizite auszugleichen;
• Judo fördert das Einfühlungsvermögen von Kindern und
beugt damit Gewalthandlungen
vor;
• Judo macht Werthaltungen
wie Respekt, Standhaftigkeit,
Mut usw. erfahrbar.
Wann und Wo findet das Training statt?
Jeden Dienstag findet in der
Turnhalle der Gesamtschule
Meiersheide von 16:00 Uhr 16.45 Uhr dieses Anfängertraining statt.
Betreut werden Ihre Kinder von
qualifizierten und hoch motivierten Trainern.
Was muss ich mitbringen?
Neben Neugierde, Freude am
Bewegen und Sportzeug sind keine weiteren Dinge erforderlich.
Wir würden uns sehr freuen, Sie
und Ihr Kind beim nächsten Training begrüßen zu dürfen.
Weitere Informationen zu diesem Kurs unter kontakt@jchennef.de oder 02242 / 868264
(Bürozeiten Montag 9:00 Uhr 15:00 Uhr). News, weitere Trainingszeiten und Informationen
zum Verein finden Sie unter
www.jc-hennef.de
Vorverkauf gegen Rot-Weiss Essen hat begonnen
Stark
age nach Tick
ets hat eingesetzt.
Starkee Nachfr
Nachfrage
ickets
Rot-Weiss Essen mobilisiert die
Fußballfans in der Region. Es hat
eine starke Nachfrage nach Eintrittskarten zu diesem TOP Spiel
eingesetzt, sowohl bei den Fans
des FC Hennef 05, wie auch bei
den Fans von Rot-Weiss Essen.
Das Spiel wird im Hennefer
Sportpark stattfinden, eine Verlagerung in ein anderes Stadion
ist nicht vorgesehen, dies be-
38
deutet auch, das Kartenkontigent ist begrenzt.
Daher empfiehlt es sich, rechtzeitig die Karten zu kaufen.
Karten gibt es mittwochs und donnerstags ab 17.00 Uhr im Clubheim am Stadion.
Bestellungen sind unter fc-hennef05@web.de oder
toni.bunte@titanmedien.de möglich, telefonische Bestellungen bei
Dieter Scheer 02242-84274
Hennef freut sich auf ein Fußballfest für Jung und Alt, für Groß
und Klein, eben für die ganze
Familie.
Eintrittspreise:
Sitzplätze 12,00 Euro
• Stehplätze 10,00 Euro
( Tribüne überdacht)
• Stehplätze 9,00 Euro
( Block A u F Heim )
• Stehplätze 7,00 Euro
( Block A u F ermäßigt)
Karten für den Gästebereich
Block G u H werden über den
Verein RW Essen angeboten.
Kinder und Jugendliche bis 16
Jahre haben freien Eintritt, aber
kein Anrecht auf einen Sitzplatz.
Ein Beitrag zum Fußballfamilienfest, eben mittendrin und
auch dabei!
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Lauftreff Hennef
Volkslauf in Hangelar
Aufgrund der Regenfälle der vorangegangenen Tage mussten die
Organisatoren buchstäblich über
Nacht den Streckenverlauf des
traditionsreichen
Volkslaufs
„Rund um den Flugplatz“ in Hangelar neu gestalten.
Einige Passagen waren unpassierbar und hätten die Läufer unnötig
in Schwierigkeiten gebracht. Der
als flacher und schneller Kurs bekannte Lauf wird gerne für Bestzeiten genutzt und sollte auch als
gutes Pflaster für die LT-Starter
dienen. Mit nicht weniger als 13
Startern bildete der LT Hennef einer der Teilnehmerstärksten Gruppen, angefangen von Jil Gerhards
im Kinderlauf über 800 Meter bis
hin zu Erwin Rüttgers, der im 10
km Hauptlauf eine gute Figur abgab. Hervorzuheben sind die Ergebnisse von Stephan Müll (39:45)
und Martin Schenk (neue PB in
40:09) bei den Männern sowie Grit
Baedeker (4. Frau in 43:53) in der
Frauenwertung. Die übrigen Läufer waren bei ungewohnt warmen
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Temperaturen größtenteils zufrieden mit ihren Leistungen.
In Köln feierten gleich zwei LT Starter ihre Wettkampfpremiere beim
Energizer Nightrun. Markus Janssen und Petra Eisfeld debütierten
in 33:21 min gemeinsam auf der 5
km Strecke. Eveline Hahs lief in
1:05 h eine gute Zeit im 10 km
Hauptlauf. Die kommenden Wochen versprechen Spannung, da
zahlreiche Läufer des LT Hennef
an regionalen Wettkämpfen wie
dem Drachenlauf teilnehmen.
39
Glücklicher Turniersieg der C1 von Allner-Bödingen
Am 11. Oktober 2014 fand auf
dem Kunstrasenplatz in Lauthausen der 1. HerbstCup des SV Allner-Bödingen für die C-Junioren
statt.
Zu diesem Turnier waren echte
Hochkaräter zu uns nach Hennef
Lauthausen angereist. In der Gruppe A war das Team von MondorfRheidt nicht angetreten, so dass
unsere C1 hier nur auf das Bezirksliga Team des FC Viktoria
Köln und den TSV Eller aus Düsseldorf traf. In der Gruppe B musste sich unsere C2 gegen den 1.
FC Gummersbach, die JSG Erft 01
Die C-Jugend von Allner-Bödingen nach dem Turniersieg.
(Tabellenführer der Sonderliga
Erft) und den SV Schlebusch (einen weiteren Vertreter der Bezirksliga Mittelrhein) behaupten.
Aufgrund von Urlaub und Krankheit fehlten unserer C1 vom mageren 16er Kader sieben Spieler,
so dass wir mit nur 9 verbleibenden Spielern gar keine spielfähige Mannschaft hätten stellen können. Dem gigantischen Kader unserer C2 haben wir es zu verdanken, dass diese uns drei Spieler
ihrer Truppe zur Vervollständigung
unseres Teams zur Verfügung stellen und wir somit überhaupt am
Turnier teilnehmen konnten.
Aufgrund der durch die Ausfälle
doch äußerst schlechten personellen Voraussetzungen musste
der Trainer von seiner eigentlichen Taktik abweichen. Um gegen die anderen enorm spielstarken Mannschaften nicht unter die
Räder zu geraten wurde vom sonst
immer praktizierten „Pressing“
umgestellt auf eine starke, möglichst wenig zu durchbrechende
Defensive mit drei 6ern vor der
Abwehr. Dies sollte sich im Verlauf des Turniers dann auch bezahlt machen.
Nachdem die Viktoria das Team
von Eller im ersten Spiel der Gruppe A mit 1:0 schlagen konnte, trafen nun auch wir auf den Bezirksligisten aus Köln.
Trotz eindeutiger Überlegenheit
und bestimmt 80% Ballbesitz
konnte die Viktoria sich lediglich
zwei Chancen erspielen, die aber
nicht genutzt werden konnten,
so dass das Spiel am Ende dann
0:0 ausging.
In unserem zweiten Spiel trafen
wir nun auf die Truppe aus Düsseldorf, die uns noch heftiger
vor unser eigenes Tor drängen
konnte als die Viktoria in unserem ersten Spiel. Trotz mehrfach herausgespielter Torchancen gelang uns wiederum ein
torloses 0:0, mit dem wir als
Gruppenzweiter in das Halbfinale einziehen konnten.
Im Halbfinale trafen wir auf den
n
Aktio
159,- €
59,- €
PlatzreifePaket
BeginnerMitgliedschaft
Sonderpreis ab 15. Oktober
3ODW]UHLIHNXUV LQNO '*9=HUWLÀNDW9LHU
Wochen gratis spielen auf der 6-Loch
Par 3 Anlage und der Driving Range.
Tel.: 02243 - 923262
40
mtl.
inkl. DGV-Karte
Für Golfeinsteiger mit Platzreife:
Täglich (Mo-Sa) 1 x 9-Loch frei spielen.
Täglich die 6-Loch Anlage frei spielen
www.gut-heckenhof.de
Ersten der Gruppe B, den Bezirksligisten SV Schlebusch. Obwohl auch in diesem Spiel wieder eine klare Überlegenheit unserer Gegner zu erkennen war,
konnten wir uns nun aber das
ein- oder andere Mal ein wenig
befreien und kontern. Einen dieser Konter konnten wir dann auch
erfolgreich zum glücklichen 1:0
Endstand abschließen, so dass
wir nun gar im Endspiel standen.
Im Endspiel trafen wir auf die
JSG Erft, die im zweiten Halbfinale die Viktoria aus Köln in einem spannenden 11Meter-Schießen bezwingen konnte. Im Endspiel gelang es uns dann auch
erstmalsl, das Spiel ziemlich ausgeglichen zu gestalten. Keiner
wollte dem Gegner eine Chance
ermöglichen, so dass leider ein
recht unattraktives Spiel mit nur
wenig Torszenen herauskam.
Kurz vor Spielende konnten wir
dann eine unübersichtliche Situation nutzen und das Spiel durch
das 1:0 für uns entscheiden.
Mit einer totalen Defensive und
nicht gerade ansehnlichem Fußball konnten wir das Turnier mit
nur zwei erzielten Toren aber
auch keinem einzigen zugelassenen Treffer glücklich gewinnen.
So aber wurden die Griechen 2004
auch Europameister. Für den Turniersieg erhielt jeder Spieler unserer Mannschaft eine von Fielmann gesponserte Sporttasche.
Nach den Ferien starten wir hoffentlich wieder einigermaßen
komplett in die Sonderliga, auf
die wir uns schon sehr freuen.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
SSV Happerschoß feiert 5:2 Heimsieg auf Kirmes
(ts) Mit einem 5:2 Heimsieg gegen die Zweitvertretung vom TuS
Oberpleis belohnte sich die
Mannschaft auf der dorfeigenen
Kirmes nach dem Spiel dann selber. Ein Dreierpack von Timo
Dammig und ein Doppelpack von
Kolja Mickeleit ließ über die ganzen 90 Minuten nichts anbrennen. Coach Thomas Mandrek war
hochzufrieden mit seinen Jungs
und erlaubte es den jungen Wilden nach dem Sieg „abzufeiern“
und einfach mal wild zu sein:
„Trotz fehlender und angeschla-
gener Spieler zeigte unsere
Mannschaft und die zahlreichen
Zuschauer am Kirmessonntag
wiedereinmal, was Leidenschaft
ist. Kein Jammern, sondern ein
ehrlicher Fußball wurde geboten
und auch belohnt“. Am Sonntag
geht’s nach Lohmar.
SSV Happerschoß:
S. Mock - T. Müller, A. Kastrati,
M. Laukart, T. Axler, J. Wegener P. Kravietz, P. Abram - A. Fal, K.
Mickeleit, T. Dammig, (ab 70. T.
Feierabend, ab 73. R. Schmitz, ab
75. M. Rödiger).
Philipp Abram war nach 70. Spielminuten völlig erschöpft.
Timo Dammig und Kolja Mickeleit zeigen ihre Torausbeute auf der Kirmes.
Alwin Fall einer der besten Happerschoßer.
Starke Quali der U9 von Allner-Bödingen
(ts) Die U9 des SV Allner-Bödingen spielte in diesem Jahr die erfolgreichste Qualirunde seit der
Gründung der Mannschaft vor 3
Jahren. Dies lag sicher zum einen
an der Stärke der Gegner (einige
Mannschaften traten mit jüngeren oder gemischten Mannschaften an), zum anderen aber besonders an der tollen Leistung des
Teams. Mit vier Siegen bei nur
einer knappen Niederlage gegen
Kaldauen wurde die U9 mit einem
Torverhältnis von 43:14 sehr guter Zweiter.
Vor allem in den Spielen gegen
die jüngeren Teams aus Öttershagen, Winterscheid und Mühleip
hätte man sicher noch einige Tore
mehr erzielen können. Doch in
unserer Mannschaft steht nicht
das „Gewinnen um jeden Preis“
im Vordergrund. So wurde während dieser Spiele teilweise mit
ein oder zwei Spielern weniger
gespielt, um die Partien ausgeglichener zu gestalten und die
Gegner nicht zu überrennen. Der
Fairplay-Gedanke wird somit
auch durch die Mannschaft getragen und gelebt. Schließlich
haben auch wir das allererste
Die U9 von Allner-Bödingen.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Spiel vor drei Jahren mit 30:1
verloren und wissen, wie frustrierend das ist...
Besonders erfreulich ist die Entwicklung der gesamten Mannschaft. Gab es zu Beginn bei den
mittlerweile 15 Jungs und 1 Mäd-
chen größere Leistungsunterschiede, so spielen die Kinder
heute fast alle auf einem ähnlich
tollen Niveau. Egal wer auch
spielt, es steht immer ein starkes Team auf dem Platz und jeder hilft dem Anderen.
Dies geht alles nur durch eine
super Trainingsbeteiligung, die
gute Zusammenarbeit im dreiköpfigen Trainerteam (Alex Rieck,
Klaus Jüttner und Jürgen Zawiasa) und die große Unterstützung
der Eltern.
Ab Ende Oktober geht es dann in
einer neu zusammengestellten
Gruppe gegen stärkere Teams
weiter. Dann wird sicher nicht
mehr so einfach sein!
Auf dem Foto sind alle Spieler
der U9, die auch alle in der Quali
eingesetzt wurden: Aaron, Adrian, Ben, Felix, Finn, Henrik, Ilias,
Jan He., Jan Ho., Laura, Luca, Luis,
Phil, Taylan, Tim, Zeyd
41
Fit für den Winter mit TRX© Suspensions Training!
TRX© Suspension Trainer in KKombination
ombination mit Zirk
eltr
aining!
Zirkeltr
eltraining!
Der TV Kaldauen bietet die Möglichkeit den TRX© Suspension Trainer, mit einem erfahrenen Trainer, am Freitag, den 31.10.2014
in der Sporthalle im Anno Gymnasium (19:30-20:30 Uhr) kostenlos zu testen und im Anschluss an einem 12 stündigen
Workout Kurs, immer Freitags
von 19:30h - 20:30h, teilzunehmen. TRX©Suspension Training
ist ein hoch effektives Ganzkör-
per-Workout bei dem das eigene Körpergewicht als Trainingswiderstand genutzt wird, um
Hunderte von Übungen zu ermöglichen. Sie entscheiden
selbst, wie anspruchsvoll Ihre
Übungen werden sollen. Mit dem
nicht elastischen Gurtsystem
kann sowohl im stehen als auch
im liegen trainiert werden. Die
ständige Bewegung der Gurte
während des Trainings sorgen
dafür, dass vor allem auch die
kleinen, gelenk nahen Muskeln
aktiviert werden. Durch diese
„Instabilität“ kommt es zu einem wesentlich höheren Trainingsreiz auf die großen Muskelketten und garntiert ein
schnelles, effektives Ganzkörper
Workout. Es hilft dabei, dabei
einen soliden Rumpf zu bilden.
Erhöht die Muskelausdauer und
hilft Menschen in allen Fitness-
stufen (vom Amateure zum Profi
oder vom Junior bis zum Senior)
Wir konnten Ihr Interesse wekken? Dann melden Sie sich unter folgender E-Mail-Adresse an:
mail@tv-kaldauen.de Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen
beschränkt. Bei Fragen können
Sie gerne unsern Trainer Emanuel Bollinger unter folgender
E-Mail-Adresse kontaktieren:
emanuelbollinger@web.de
ziellen Trainingsgerät aufgeholt.
Alle Trainingsdaten werden im Trainingsgerät gespeichert und im
BlickLabor Freiburg ausgewertet.
- Lesen, Schreiben, Rechnen und
damit Lernen kann dann wieder
leichter fallen…
Beratungsgespräche im Vorfeld
zur Anmeldung sind möglich und
werden gerne genutzt, wenn Eltern unsicher sind, ob diese För-
derung für ihr Kind richtig ist.
Den Kindern zu liebe sollten Eltern nicht bis zum 4. Schuljahr
warten, wenn Lernprobleme
erkennbar sind, damit LERNEN
einfach Spaß macht.
Anmeldung und Rückfr
agen er
Rückfragen
er-beten bei:
Dipl.-Soz. Päd. Marlies Schmitz.
Tel.: 02243/ 4724
mail: evotraining@gmx.de
Hören-Sehen-Blicken-Zählen
Lernprobleme? - Was nun? Was
tun?
Ein Angebot für Kinder und Jugendliche.
Wenn lesen einfach keine Freude
macht...
BlickMobil testet wieder in Eitorf
Termin: 07. November 2014
Ort: Kath. Pfarrzentrum St. Patricius
cius,, 53783 Eitorf
Eitorf,,
Schoellerstr
Schoellerstr.. 4
Für diesen Termin des Freiburger
Blicklabors können Eltern ihre Kinder ab sofort anmelden,
wenn sie feststellen, dass ihr Kind
mit folgenden Lernproblemen zu
kämpfen hat:
Es…
• liest stockend, unsicher oder
sehr schnell, aber flüchtig
• rutscht aus der Zeile
• lässt Buchstaben oder Endungen weg
• verwechselt ähnliche oder spiegelbildliche Buchstaben, z. B. m/
n, b/d, p/q
• überspringt kurze Zwischenwörter
• liest sehr ungern und findet Lesen anstrengend
• erfasst schlecht den Sinn von
gelesenem Text
• klagt über „schwimmende“,
„tanzende“ Buchstaben
Oder…
• hat ein unregelmäßiges Schriftbild
• kann die Zeile nicht einhalten
• zeigt bei längerem Schreiben
ein zunehmend schlechtes Schriftbild und zunehmend Rechtschreibfehler
• schreibt ein und dasselbe Wort
im gleichen Diktat auf mehrere
verschiedene Arten
• bemerkt Rechtschreibfehler
nicht
42
• schreibt aufeinander folgende
Worte zusammen
Hat Ihr Kind Schwierigkeiten beim
Rechnen?
Es…
• rechnet zählend (unter Zuhilfenahme der Finger)
• hat Probleme mit dem Zehnerübergang
• kann sich Mengen nicht vorstellen
• kann einfache Rechnungen im
Kopf nicht „überschlagen“
• braucht sehr lange um Aufgaben zu lösen
• hat Schwierigkeiten mit Textaufgaben
Oder Sie beobachten bei Ihrem
Kind, dass es
• sich nur schlecht konzentrieren
kann
• rasch ermüdet
• sich leicht ablenken lässt
Das Blicklabor Freiburg (Prof. Dr.
Burkhard Fischer) ist eine praktische Konsequenz aus 30-jähriger
Forschungsarbeit. Um ein Kind
testen zu lassen, wurde das BlickMobil als Außendienst eingerichtet. Auch an der Außenstelle Eitorf
testet Blickmobil seit einigen Jahren erfolgreich bei Kindern - neuerdings aber auch bei Jugendlichen und Erwachsenen - Blicksteuerung, Hörwahrnehmung und
visuelle Simultanerfassung. Stellt
sich beim Test hier am Ort heraus,
dass oben genannte Schwierigkeiten vorliegen, wird eine individuelle Trainingsempfehlung hier
in Eitorf erarbeitet. Das Training
verbessert die Aufnahme und Verarbeitung von Sinnesinformationen im Gehirn und darauf aufbauende kognitive Funktionen. Entwicklungsrückstände werden so
in wenigen Wochen mit einem spe-
Lara Schmitz
wirft Bestleistung!
Ihre anhaltend guten Leistungen
der Vorwochen konnte Lara
Schmitz erneut bestätigen. Das
12-jährige LAZ Puma Rhein-Sieg
Nachwuchstalent beteiligte sich
beim gut besetzten Werfertag des
VfL Gladbeck. Im Diskuswerfen
konnte die junge Athletin bei sonnigem Herbstwetter mit 22,60 m
ihre alte Bestmarke gleich um drei
Meter verbessern und belegte damit Rang zwei. Auch im Speerwerfen gelang ihr Platz zwei, wo sie
auf eine Weite von 27,08 m kam.
Lara Schmitz beim Speerwurf
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Stadthalle TROISDORF
20.00 Uhr
Freitag, 24.10.2014
Paveier
Die großen Hits op Kölsch
Vorverkauf: 22,00 EUR
Freitag, 07.11.2014
Christoph Sieber, Tobias Mann &
Florian Schroeder
20.00 Uhr
Gemeinsam.Unschlagbar.Vielseitig.
Vorverkauf: 24,40 EUR
Tickets:
Im Rathaus der Stadt Troisdorf sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Telefon:
(0 22 41) 900- 455
E-Mail:
ticketservice@troisdorf.de
Informationen: www.stadthalle-troisdorf.de
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Stadthalle TROISDORF
43
KARATE Dojo Ochi Troisdorf e.V. NRW Kinder- und Jugendmeisterschaft 2014
Troisdorfer KARA
TE-Kids präsentieren sich in Hochform!
KARATE-Kids
Vor großer Kulisse starten die
KARATE-Kids mit Vehemenz und
starker Leistung.
Technisch präzise und mit gutem
Timing, gewinnt Charline Jäschke
einen beachtlichen 4. Platz in der
Disziplin Kata (Form). Kühlen Herzens und unbeugsam folgt ihr Florian Bratka mit einem Sprung auf
das Siegerpodest:
Kata Jungen, dritter Platz und die
Bronzemedaille für einen, der nie
aufgab! Hochkonzentriert, mental auf Goldkurs, setzt Timo Ekkert sein Können in die Praxis um
und wird ungeschlagen und hochverdient NRW-Landesmeister in
der Kategorie Kata.
Im Kumite (Kampf), geht es Schlag
auf Schlag. Die Kleinste ganz
groß!
Wieder ist es Charline Jäschke,
die mit grandioser Leistung den
Run der Troisdorfer KARATE-Kids
auf die Medaillen anführt. Durch
ihre beherzte Leistung gewinnt sie
Bronze im Kumite. Maurice Pape
zieht mit und erkämpft sich fulminant einen nie gefährdeten dritten Platz, Bronze im Kumite.
Am Horizont zieht Silber auf. Ihr
großes Können sichert einer brillanten Julia Bratka die Silbermedaille. Stark und selbstsicher wird
sie verdient NRW-Vizelandesmeisterin im Kumite. Bruder Florian
steht dem in nichts nach und erkämpft sich in seiner unnachahmlichen Art ebenfalls den Titel eines NRW-Vizelandesmeisters in
gleicher Disziplin.
Highlight: Timo Eckert! Nicht zu
stoppen, holt Wirbelwind und
Kämpferherz Timo Eckert seinen
zweiten Titel des Tages und wird
NRW-Landesmeister im Kumite!
KARATE-Kids - Hut ab!
Auch die Jugendlichen vom KARATE Dojo Ochi Troisdorf e.V., in
kleiner Besetzung vertreten,
schlagen sich achtbar: Fabian Lafontaine erkämpft mit starker Leistung den dritten Platz im Kumite. Joshua Weiher überzeugt
mit ausgeglichener Leistung in
beiden Disziplinen und wird verdient NRW-Vizelandesmeister im
Kumite und Drittplatzierter in der
Kategorie Kata!
Für das KARATE Dojo Ochi Troisdorf e.V.
CARLO GÜTERSLOH
44
v.l. Julia Bratka, Maurice Pape, Florian Bratka, Charline Jäschke,Timo Eckert
Zweifacher NRW-Landesmeister 2014 in den Disziplinen Kata und Kumite: Timo Eckert!
NRW-Vizelandesmeister 2014 im Kumite und Drittplatzierter in der Kategorie Kata: Joshua Weiher!
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Bezahlbare, legale Seniorenbetreuung
rund um die Uhr im eigenen Heim
Pflegehelden® Köln-Bonn-Aachen vermittelt legal osteuropäische Pflege-/Haushaltshilfen zu bezahlbaren Konditionen.
Pflegehelden®
Köln-BonnAachen steht für eine fürsorgliche Betreuung, das machen die
vielen positiven Rückmeldungen
von betreuten Menschen und
deren Angehörigen deutlich.
„Die liebevolle Rund-um-die-Uhr
Betreuung unseres Angehörigen
zuhause und das legale Konzept,
hat uns überzeugt. Nach der
Ausstellung einer Rechnung laufen die Gelder selbstverständlich über Konten, denn auch mir
ist es wichtig, Schwarzarbeit
nicht zu unterstützen“, sagt
Frau S. aus Bonn-Beuel, die für
ihre sozialversicherungspflichtige Pflegekraft natürlich auch
eine A1-Bescheinigung ausgestellt bekam, welches die Rechtmäßigkeit dokumentiert. damit
sie bei. Darüber hinaus garantiert
der deutsche Vermittlungsvertrag
Rechtssicherheit
und
die
Betreuer(innen) sind bei einem
Unfall versichert. Alle Mitarbeiter
sind fest angestellt und sozialund haftpflichtversichert, Scheinselbstständigkeit wird ausdrücklich vermieden.
Bezahlbare 24h-Pflege Zuhause
mit Zufriedenheitsgarantie, auch
über Weihnachten
Die Pflegehelden® garantieren
für den vereinbarten Service und
wollen mit Leistung überzeugen.
So achtet Dr. Straub sehr auf die
fachliche Qualität und die Herzlichkeit der Mitarbeiter, wobei
die meisten über jahrelange Erfahrung und gute Deutschkenntnisse verfügen. Viele Mitarbeiter kommen aus dem sozialen
oder medizinischen Bereich, andere haben „einfach“ ihre eigenen Eltern gepflegt. Nicht alltäglich, - die Leistung ist im ersten Monat täglich kündbar, danach 14-tägig. Wer mit der Pflegehilfskraft nicht zufrieden ist,
bekommt auf Wunsch eine andere Pflegehilfskraft innerhalb von
einer Woche, denn, so meint Dr.
Straub: „Die Chemie zwischen
Menschen kann manchmal einfach nicht stimmen, trotz aller
Sorgfalt bei der Auswahl“. Der
Kunde geht also ein sehr überschaubares Risiko ein. Wenn über
Weihnachten auch Pflegehilfe
und Betreuung erwogen wird,
möchte Dr. Straub den Interessierten eine rechtzeitige Anmeldung (bis Mitte November) ans
Herz legen, damit die Organisation zeitgerecht erfolgen kann.
Gesetzesänderung zum Mindestlohn zum 1.1.2015
Das Konzept basiert auf einer 24Stunden-Pflege Zuhause und ist ganz
auf den persönlichen Bedarf des Pflegebedürftigen ausgerichtet, muss
aber aufgrund der Gesetzesänderung zum Mindestlohn zum 1.1.2015
neu justiert werden. Das neue Gesetz betrifft alle, auch die entsendeten Pflegehelfer aus Polen. Damit
dieses Konzept bezahlbar und legal
bleibt, erarbeiten die Pflegehelden
ein neues und angepasstes Konzept,
in dem für alle Arbeitnehmer 8,50 €
pro Stunde bundesweit gelten.
Dr. Wolfgang Straub, Inhaber der Pflegehelden Köln-Bonn-Aachen, und
Frau Annette Jaworowski (l.) sowie Frau Susanne Straub (r.) stehen gerne
für ein erstes Informationsgespräch unter 0228-3699845 zur Verfügung
oder im Internet unter www.pflegehelden-koeln-bonn.de.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
45
Klassik Bühne Rhein Sieg 18. - 22. Oktober
Am kommenden Freitag startet
die diesjährige Klassik Bühne
Rhein Sieg. Fünf Konzerte an ausgefallenen Orten, internationale
Solisten und hochkarätige Kammermusikensembles bieten Konzertprogramme vom Feinsten. Vom
17. - 21. Oktober spannt sich der
musikalische Bogen vom ausgefallenen Klaviersoloabend über ein
Mitmach-Kinderkonzert bis hin zu
exquisiten Kammerkonzerten.
Hier die Fakten:
Samstag, 18. Oktober
um 18.00 Uhr
Burg Morenhoven in Swisttal
Markus Kreul - Klavier
Ein sehr erlesenes Programm
bringt der Münchner Pianist Markus Kreul mit in den Rhein Sieg
Kreis. Neben so bekannten Werken wie Frédéric Chopins“ Mazurken“, Robert Schumanns „Davidsbündlertänzen“ stehen selten
gespielte Werke von Henry Cowell und Leos Janacek. Miit Mozart Fantasie KV 397 und Andante
und Allegro aus KV15 eröffnet
Markus Kreul den Klavierabend.
***-Sterne Wohlfühlhotel
mit ¤
AVALON Hotel
Bad Reichenhall
Bahnhofplatz 14
83435 Bad Reichenhall
www.avalon-hotelbadreichenhall.com
Privat geführt - zentral gelegen
ssssss
s
Lift und teilweise barrierefrei
Panoramafrühstücksraum
Sauna
Tanzbar im Haus
Hauseigene Tiefgarage
Vergünstigter Eintritt in die
Rupertus Therme
Wandern im schönen
Berchtesgadener Land
Familie Hagn
und Team freuen sich auf Ihre
Anfrage unter (0 86 51) 763-0 oder
info@avalon-hotel-badreichenhall.com
46
Sonntag, 19. Oktober
um 11.00 Uhr
Stadtbibliothek Siegburg, Siegburg
Klaus Mages - Percussion und Ulrich Steiner - Vorleser
Am Sonntagmorgen können Kinder und Eltern einen musikalischen Ausflug in den Dschungel
unternehmen. Zum „Karneval der
Tiere“ treffen sich alle Tiere im
Urwald. Zusammen mit seinem
jungen Publikum wird der Percussionist Klaus Mages Tieren und
Wald Leben einhauchen und Uli
Steiner die Geschichte dazu lesen. Ein unterhaltsames Erzählkonzert für Kinder ab 5 Jahren.
Sonntag, 19. Oktober
um 18.00 Uhr
Rotunde Petersberg, Königswinter
Stephan Siegenthaler - Klarinette / Olivier Darbellay - Horn /
Benjamin Engeli - Klavier / Michaela PPaetsch
aetsch - Violine / Silvia
Simionescu - Viola / Guido Schiefen - Violoncello
Phillys Tate, Heinrich Kaminski,
Franz Schreker und Ernst von
Dohnany - diese Komponistennamen findet man nicht oft in einem
Kammermusikprogramm. Ein erlesenes Kammermusikensemble
findet sich für dieses Projekt auf
dem Petersberg zusammen. Vom
geistreichen Duo der Engländerin
Phillys Tate bis zur großen Sextettbesetzung reicht das Spektrum. Franz Schrekers programmatische Komposition „Der Wind“
trifft auf ein fast nie gespieltes
Klavierquartett des aus dem
Schwarzwald stammenden Heinrich Kaminski. Ein spannendes
Programm!
Dienstag, 21. Oktober
um 19.30 Uhr
Johanneskirche in Troisdorf
Sybille Diethelm - Sopran / Guido
Schiefen - Violoncello / Olga Domnina - Klavier
Eine einzige Komposition steht auf
dem Programm. „Les Fleurs du
mal“ neu vertont vom russischen
Komponisten Vladimir Genin, der
heute in München lebt. Der Komponist wird anwesend sein. Anspruchsvoll und mitreißend.
Info:
Die Klassik- Bühne- Rhein- Sieg
wird von der Kreissparkassenstiftung für den Rhein Sieg Kreis veranstaltet - Ansprechpartnerin Stiftung Frau Simone Zens - www.kskstiftungen.de
Kontakt:
Frau Susanne Geer - arcano Künstlersekretariat
MAIL: arcano-geer@t-online.de
„Wir unterstützen Ihr Vereinsleben
und den Brauchtum aktiv!“
Bezirksvorstand geht neue Wege für das Allgemeinwohl
Seit fast drei Jahren arbeiten drei
junge Vertreter des Regionalverbandes Rhein-Sieg-Eifel (im Bund
Deutscher Karneval), um den
Brauchtum Karneval aktiv in der
Region zu fördern. Dabei geht es
den jungen Stellvertretern des
Kulturerbes um die Förderung in
den Vereinen, Schulen, Kirchengemeinden und überall dort, wo
die fünfte Jahreszeit aktiv begangen wird.
Ihr Einsatzgebiet ist beachtlich,
ihr Aufgabenspektrum vielseitig,
ihr Honorar die glücklichen Jekken. Denn zwischen Eitorf, Much,
Neunkirchen-Seelscheid
über
Windeck, Altenkirchen, Flammersfeld, bis nach Hachenburg,
Wissen und Daaden erstreckt sich
der Einsatzbereich von Matthias
Ennenbach und seinen beiden Vertretern Tobias Frohn und Björn Simon. Und dieses „Bezirksdreigestirn“ scheint sich in den vergangenen Jahren viel Mühe gemacht
zu haben, wenn man die Mitgliedszahlen sieht. Ein Zuwachs
von 130% allein bei den Neuaufnahmen spricht eine eindeutige
Sprache, so könnte man meinen.
Doch - so bekräftigen es die drei
Jecken immer wieder- dass dies
nicht alleinig mit ihrem Engage-
ment zu tun habe. Man werbe
zwar vor Ort Vereine aus Sport,
Gesang und Brauchtumspflege
bzw. Schulen und Kirchengemeinden, aber die Angebotsbreite
von Seiten des BDK und des
RSE seien nun einmal unschlagbar. 40,00 € Jahresbeitrag - bundesweit der günstigste -, mit einer Fülle an Einspar- und Fördermöglichkeiten
wären wichtige Multiplikatoren
für eine Mitgliedschaft. Sonderverträge mit einer namhaften
deutschen Versicherung, Rabatte bei den GEMA-Abgaben,
Interessenvertretung in Bund
und Land, ein großes Netzwerk
und die uneingeschränkte
Selbstständigkeit in der Vereinsführung vor Ort seien ein
wichtiger und vertrauensvoller
Garant für ein gutes und herzliches Miteinander in den Verbänden und zu den Vereinen.
Alleinig beim Thema Sommerkarneval, so wissen es die drei
Jecken zu berichten, sei mit einer Einschränkung belegt. Denn
der Brauchtum Karneval sei begründet aus der Tradition heraus, vor der 40-tägigen Fastenzeit, „Fastnacht“ zu feiern.
Demnach sei dieses Brauchtum
unwiderruflich fest verankert
mit der hiesigen Maßgabe.
Und wenn man die drei Vollblutkarnevalisten, von denen
zwei schon einmal Prinz waren
und einer erster Vorsitzender
ist bzw. im Präsidium der BDKJugend arbeitet, nach ihren Zielen für die kommende Session
fragt, dann ist man sich einig,
dass man den Brauchtum Karneval weiterhin vor Ort fördern
und unterstützen und den Vereinen und Institutionen gerne
weiter helfen möchte.
Dazu würde es auch gehören,
weiterhin Interessenten zu
werben, denn nur mit einer Mitgliedschaft im BDK könne man
den großen Reigen der bundesweiten und mitgliedsstärksten
Karnevalsfamilie aktiv fördern.
Und dabei wäre es auch zweitrangig, ob man als (nicht)-eingetragener Verein, Förderverein, Seniorenvertretung, Kinder,- oder Jugendgarde, Fußballclub o.ä. beitreten wolle.
Man müsse lediglich in der fünften Jahreszeit den Brauchtum
Karneval fördern. Weitere Informationen erhalten Sie auch
unter der Mailanschrift ennenbach (at) rse-bdk.de
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Ärztenetz Eitorf (ÄNE) e.V.
informiert
Herzwochenaktion am 8. November 2014 in Eitorf
Thema:
„Herzrhythmusstörungen“
Herzschrittmacher auf Urlaubsreisen
„Vor einem Jahr wurde mir ein
Herzschrittmacher implantiert.
Worauf muss ich achten, wenn
ich in diesem Sommer in den
Urlaub fliege?&#8243; Diese
Frage stellt ein Patient in der
Online-Sprechstunde der Deutschen Herzstiftung. Sind Sicherheits-Kontrollen am Flughafen
für Menschen mit einem Herzschrittmacher gefährlich? Kann
sich das Schrittmacher-Aggregat
beim Sonnen am Strand aufheizen und kaputtgehen? Hier die
Antworten des Herzspezialisten
Prof. Dr. med. Bernd Nowak vom
Wissenschaftlichen Beirat der
Deutschen Herzstiftung.
„Grundsätzlich muss überlegt
werden, ob durch eine etwaige
kardiale Grunderkrankung eine
Einschränkung der Reisetauglichkeit vorliegt.
Bezüglich des Schrittmacheraggregates sind folgende Punkte
von Bedeutung:
Bei der Sicherheitskontrolle am
Flughafen müssen sich Herzschrittmacher-Patienten vorher
melden. Es wird dann eine manuelle Kontrolle durchgeführt,
da die Aggregate einen Alarm
im Metalldetektor auslösen können. Der Hand-Metalldetektor
darf nicht schnell hintereinander über das Aggregat geführt
werden, da es zur vorübergehenden Funktionsbeeinträchtigung kommen kann.
Patienten mit implantierten
Herzschrittmachern oder Defibrillatoren dürfen ein Sonnenbad nehmen. Eine Beeinflussung
des Aggregates durch die Wärme oder durch UV-Strahlen ist
nicht zu erwarten. Auch der Besuch einer Sauna ist möglich.
Voraussetzung ist jedoch, dass
durch die zugrunde liegende
Herzerkrankung oder die aktuelle Medikation keine Einschränkungen bestehen. Grundsätzlich sollten Herzpatienten
beim Sonnenbaden aber eher
zurückhaltend sein. Ein Sonnenbrand im Bereich der Aggregattasche muss durch entsprechende Maßnahmen (Kleidung, Son-
nenschutzcreme)
vermieden
werden, da es ansonsten potentiell zu Irritationen der Aggregattasche kommen kann.“
Im weiteren Text geht Professor
Nowak noch auf Frage zum Tauchen mit Schrittmachern und zu
Reisen in entlegene Gegenden
mit schlechter medizinischer
Versorgung ein.
Er schließt mit dem ermutigenden Satz: „Generell können
auch Patienten mit Herzschrittmachern einen unbeschwerten
Urlaub genießen.“
Der volle Wortlaut des Artikels
kann unter der folgenden Adresse
auf der Homepage der Deutschen Herzstiftung gelesen werden: http://www.herzstiftung.de/
Herzschrittmacher-Urlaub.html
Am 8. November findet die 14.
Eitorfer Herzwochenaktion im
Rahmen der jährlichen Herzwochen der Deutschen Herzstiftung
in der Haupt- und Sekundarschule im Siegpark statt. In der Mensa der Schule erwartet Sie eine
abwechslungsreiche Ausstellung
der Pharmaindustrie. Hier präsentiert sich auch unser Krankenhaus, das zwar bekanntermaßen in den roten Zahlen
steckt, aber deswegen noch lange nicht geschlossen wird! Als
besonderen Gast erwarten wir
eine Vertreterin des MRE-Netz
Regio Rhein-Ahr. Hier können
Sie sich informieren, wie die
Ausbreitung der gefährlichen
Krankenhauskeime vermieden
werden kann. Das Bild zeigt unser Team bei der RisikofaktorBeratung. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr und endet um
16 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei. Eine Kinderbetreuung
ist eingerichtet.
Wer Durst oder Hunger hat,
kann sich vom Tauchverein Xarifa
verwöhnen lassen.
In den nächsten Ausgaben dieser Zeitung wird wieder mehr
verraten. Bleiben Sie neugierig
und erzählen Sie es weiter. Und
schauen Sie doch einfach am 8.
November bei uns vorbei. Sie
finden uns in der Gemeinschaftshauptschule/Sekundarschule im
Siegpark.
Ärztenetz Eitorf
Dr. Klaus Rösing
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
RHEINLAND - SAGENHAFT!
Gerd J. Pohl liest rheinische und
bergische Sagen und Märchen
vom Siebengebirge bis an die
Strunde. Mitarbeit und literarische Ber
atung: PP.. Willi Beine
Beratung:
Mit einer bunten Sammlung rheinischer und bergischer Sagen und
Märchen besucht der Schauspieler Gerd J. Pohl am Samstag, 01.
November
November,, um 18:30 Uhr das Trödelcafé in Eitorf
Eitorf,, Blumenhof 11.
Mit diesem Leseabend verbindet
der gebürtige Bonner seine tiefe
Liebe zu seiner rheinischen Heimat mit seiner Begeisterung für
die phantastische Literatur, und
man kann nur staunen, was für
Geister, Zwerge, Riesen, Teufel
und Elfen so alles in unserer schönen Region ihr Unwesen treiben.
Pohl gehört „als Rezitator zu den
besten seiner Zunft“ (Rheinische
Post) und trat schon in so prominenten Theatern wie der Bonner
Springmaus, dem Pantheon, dem
Mainzer Unterhaus oder dem
Halb-Neun-Theater in Darmstadt
auf. Nun also besteht die Möglichkeit, dieses romatische Literaturprogramm auch in der intimen Atmosphäre des Trödelcafés
zu erleben. Die literarische und
heimatkundliche Beratung übernahm der Germanist und Theologe P. Willi Beine.
Der Eintritt kostet 15,- Euro.
NRW IST SCHÖN!
Damit das so bleibt, schützen wir seit über
25 Jahren, was wir lieben: unsere Heimat NRW!
Wir fördern den ehrenamtlichen Einsatz für die
Naturschönheiten und Kulturschätze und helfen,
damit Denkmäler restauriert, Museen eingerichtet
und Naturschutzgebiete dauerhaft gesichert
werden. Helfen auch Sie und werden Sie Mitglied
im Förderverein der NRW-Stiftung!
SCHLOSS DRACHENBURG
BEI KÖNIGSWINTER
Interessiert? www.nrw-stiftung.de
47
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
In der sprechstundenfreien Zeit
erreichen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst aller Fachrichtungen für den Rhein-Sieg-Kreis
unter der bundesweiten Rufnummer:
116117
Die einheitliche Nummer 116117
gilt bundesweit, funktioniert ohne
Vorwahl und der Anruf ist für Patienten kostenlos
Augenärztlicher
Bereitschaftsdienst
im rechtsrheinischen Rhein-SiegKreis
Zentrale Ruf-Nummer
01805-044100
AIDS-Hilfe Rhein-Sieg ee.V
.V
.V..
Beratung und Begleitung von HIV
Positiven Menschen im RheinSieg-Kreis.
48
Öffnungszeit: Mo. bis Fr. 10.00 Uhr
- 13.00 Uhr
Jeden Dienstag anonymer HIVSchnelltest 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr
Telefon: 02241-97 999 7
info@gesundheitsagentur.net
Präventionsveranstaltungen/Multiplikatorenschulung für Gruppen,
Vereine, Schulen, Pädagogen, etc.
nach telefonischer/schriftlicher
Vereinbarung
Hippolytusstraße 48,
53840 Troisdorf
Telefon: 02241-97 999 82
breuer@gesundheitsagentur
.net
breuer@gesundheitsagentur.net
Kinderärztlicher
Bereitschaftsdienst
im rechtsrheinischen Rhein-SiegKreis
Zentrale Ruf-Nummer
02241/234-000
Die
Bereitschaftsdienstzeiten
sind wie folgt festgelegt:
werktägliche Bereitschaft außer
freitags und mittwochs von 19.00
bis 08.00 Uhr des folgenden Morgens
mittwochs von 13.00 bis 08.00
Uhr des folgenden Morgens
freitags von 17.00 bis 08.00 Uhr
des folgenden Morgens
an Samstagen, Sonntagen, gesetzlichen Feiertagen, am 24.12.
und 31.12. u. am Rosenmontag
von 08.00 bis 08.00 Uhr des folgenden Morgens
Be
Beii der Inanspruchnahme dieser Zentralen Rufnummer sind
Sie als Patienten, auch wenn Sie
ahl wählen,
die Siegburger Vorw
orwahl
direkt mit dem Dienst habenden Arzt für Ihren jeweiligen
Ort/Bezir
Ort/Bezirkk verbunden.
Zahnärztlicher Notdienst
Der aktuelle zahnärztliche Notdienst für den Bereich Hennef,
Ruppichteroth, Eitorf und Windeck
ist zu erfragen unter
0180/5986700
Tierärztlicher Notdienst
kann über Anrufbeantworter beim
Haustierarzt abgefragt werden.
Apotheken-Notdienst
Samstag, 18. Oktober 2014
Veedels-Apothek
eedels-Apothekee St. Augustin
Südstraße 33, 53757 Sankt Augustin, 02241/202023
Sonntag, 19. Oktober 2014
St. Rochus-Apotheke
Hauptstr. 53, 53721 Siegburg
(Kaldauen), 02241/381855
Montag, 20. Oktober 2014
Neue-Apotheke
Kaiserstr. 34, 53721 Siegburg,
02241/63522
Dienstag, 21. Oktober 2014
Kaiser
-Apothek
Kaiser-Apothek
-Apothekee
Kaiserstr. 71, 53721 Siegburg,
02241/50528
Mittwoch, 22. Oktober 2014
easyApothek
easyApothekee Siegburg City Dr
Dr..
Irene Pigulla e.K.
Neue Poststr. 1-3, 53721 Siegburg,
02241-8663620
Donnerstag, 23. Oktober 2014
Apotheke am Holztor
Zeithstr. 7, 53721 Siegburg,
02241/62944
Freitag, 24. Oktober 2014
St. Georgs Apothek
Apothekee
Oberdorfstr. 42, 53757 Sankt Augustin (Buisdorf), 02241/50280
Samstag, 25. Oktober 2014
Heide-Apotheke
Pastor-Biesing-Str. 2B,
53797 Lohmar
(Birk), 02246/913650
Sonntag, 26. Oktober 2014
Adler
-Apothek
Adler-Apothek
-Apothekee
Frankfurter Str. 100, 53773 Hen-
nef, 02242/2626
- Alle Angaben ohne Gewähr Telefonischer Abruf
Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienstservices der ABDA genutzt werden: Unter der Nummer 0800/
0022833 sind die Notdienst habenden Apotheken rund um die Uhr
abrufbar. Aus dem Festnetz ist
Anruf unter Tel. 0800/0022833
kostenlos, per Mobiltelefon ohne
Vorwahl unter Tel. 22833 kostet
jeder Anruf pro Minute sowie jede
SMS 69 Cent.
Weitere Informationen finden Sie
unter www.abda.de/
notdienst.html.
(Alle Angaben ohne Gewähr)
Amt für Kinder
-,
Kinder-,
Jugend und Familie
Im Notfall kann man das Amt für
Kinder-, Jugend und Familie über
die Polizei Hennef rund um die
Uhr erreichen. Die Tagesbereitschaft erreicht man unter
02242 / 888 550.
Frauen helfen FFrrauen ee.V
.V
.V..
Beethovenstraße 17 (direkt neben der Meys Fabrik)
53773 Hennef
Tel.: 02242 / 8 45 19
Fax: 02242 / 9333690
info@fhf-hennef.de
www.fhf-hennef.de
Anlaufstelle für Frauen und Mädchen in körperlichen und seelischen Notsituationen, kostenloses Beratungsangebot dienstags,
19-21 Uhr (mit vorheriger Anmeldung), freitags, 9-11 Uhr (auch
ohne Anmeldung). Jeden 1. Freitag im Monat Frauenfrühstück
Wichtige Rufnummern
Rettungswagen und
Krankenwagen
112
Polizei
110
Polizeiwache Hennef
02242/943521
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Polizeihauptwache Siegburg
02241/541-0
Feuerwehr
112
Krankenhaus Siegburg
02241/180
Kinderkrankenhaus St. Augustin
02241/2491
Stadt Hennef
8880
Telefon für Suchtgefährdete
0221/315555
Erziehungsberatungsstelle Hennef
02242 / 888 518
Kinder- und Jugendtelefon
0800-1110333
(der Anruf ist kostenlos)
Information, Beratung und Hilfe
des Vereins Altenhilfe für Senioren
Montag bis Freitag, 10.00 bis
12.00 Uhr im Seniorenbüro, Generationenhaus in der Humperdinckstraße 24
Tel.: 0 22 42/8 88-567
Freiwilligen-Agentur im
Hennefer Rathaus
Freiwillige Mitarbeiter Diakonie
An Sieg und Rhein
Kontaktstelle Hennef, Rathaus
Zimmer E09
Donnerstags von 15 - 17 Uhr,
Freitags von 09 - 12 Uhr
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Tel. 02242/888-140
e-Mail:
freiwilligenagentur@hennef.de
Die Freiwilligen-Agentur ist eine
Initiative des Rhein-Sieg-Kreis
und des Diakonischen Werkes An
Sieg und Rhein.
www.freiwilligen-agentur.com
www.diakonie-sieg-rhein.de
Unser Büro in Siegburg
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Tel. 02241/25215-20
E-Mail: freiwilligenagentur@diakonie-sieg-rhein.de
49
Große Bürgersitzung mit Prinzenproklamation
der KG Turm-Garde Eitorf 77 e.V.
Am 15. November ist es so weit
- eines der ersten Highlights der
erst wenige Tage zu vor gestarteten Karnevalssession steht in
Eitorf an. Die große Bürgersitzung der KG Turm-Garde Eitorf
in der Siegparkhalle bietet dabei wie jedes Jahr neben der
Proklamation des Eitorfer Prinzenpaares ein hochkarätiges
Programm mit bekannten Künstlern aus den umliegenden Karnevalshochburgen.
So blasen neben dem aus Funk
und Fernsehen bekannten „Werbefachmann“ Bernd Stelter oder
der Bauchredner „Klaus und
Willi“ zum Angriff auf die
schlechte Laune. Unterstützt
werden sie dabei nicht nur von
den weit über die Grenzen
Eitorfs bekannten Tanzgruppen
der Turm-Garde Eitorf sondern
auch von Jürgen Beckers alias
„Ne Hausmann“, oder den Gewinnern des Närrischen Oscars
„Die Domstürmer“, welche mit
ihren Hits wie „Mach dein Ding“
oder „Happy Weekend“ bereits
seit vielen Jahren für Stimmung
in den Sälen sorgen.
Mit „Willi & Ernst“ greifen zwei
Rentner aus Leidenschaft die
Lachmuskeln an, und werden
erneut beweisen, dass sie mit
Recht in die Nachwuchsförderung des Kölner literarischen
Komitees aufgenommen wurden, - und „De Boore“ sorgen
mit ihren allseits bekannten
Schlagern wie „Rut sin de
Ruse“ oder „So ein Tag so schön
wie heute“ für Mitsingspaß vom
Feinsten.
Die große Bürgersitzung der
Turm-Garde Eitorf findet am 15.
November in der Siegparkhalle
in Eitorf statt, Eintrittskarten
gibt es für 26,- Euro im Internet
unter www.turm-garde.de, oder
bei TOP Car Wash im Auel 32,
Frau Rösgen,
Asbacher Straße 17.
Beginn der Veranstaltung ist um
16.11 Uhr und Einlass bereits ab
15.11 Uhr.
SingIn’ Harmonie, Eitorf:
Neues Probenlokal
St. Franziskus-Krankenhaus
Eitorf
Lust auf Singen? Trau dich und kkomm
omm zu uns
Teilnahme an den Eitorfer und Hennefer KKunstpunkten
unstpunkten
Kunstort Krankenhaus anlässlich der Eitorfer Kunstpunkte
Jetzt ist die beste Zeit für alle
neuen Sängerinnen und Sänger.
Sänger mit und ohne Erfahrung
sind herzlich willkommen. Wir haben ein neues Probenlokal: Wir
proben jeden Dienstag um 19.30
Uhr in der Gaststätte „Zur Linde“
Schönenberger Str. 48 in EitorfHalft. Kontaktaufnahme bei Marc
Bourauel Tel.: 0172-6541887 oder
bei
Andrea
Fuchs
unter
andrea@singinharmonie.de
Wir freuen uns auf neue Sängerinnen und Sänger. Besuch uns
doch mal auf Facebook: SingInHarmonie.
Für den Vorstand:
A. Fuchs/Pressewart
Saitensprung
Klezmer
...
Klezmer,, Balkan, Gypsie und mehr
mehr...
Das Windecker Ensemble spielt Klezmer und Musik aus dem osteuropäischen Raum. Zur ursprünglichen
„klassischen“ jiddischen Tanz-, Festoder Klagemusik sind inzwischen
rhythmisch und melodisch interessante Neu- bzw. Wiederentdeckungen und freier improvisierte Stücke
mit orientalischen Einflüssen hinzugekommen. Ute-Krämer-Bönisch -
H EIMAT
FÜR
Kontrabass / Corinna Schenker - Klarinette, Jakobus und Andreas Bönisch - Violinen / Martin Schulte Akkordeon und Perkussion / Markus
Jung - Gitarre, Bouzouki, Gesang
Sonntag - 09. November 2014 19.00 Uhr
Theater am PPark,
ark, 53783 Eitorf
Eitorf,,
Brückenstraße 31
Eintritt frei - Spende erwünscht...
L ANDSCHAFTSPFLEGER
N ATÜRLICH N ATURPARKE !
Am Abend des 17. Oktobers
werden die Eitorfer Kunstpunkte mit einer Festveranstaltung
in der historischen Werkshalle
der Schoellerfabrik eröffnet.
Besonders an den kommenden
beiden Wochenenden, dann
aber auch darüber hinaus bis
zum 02. November ist Kunst in
Eitorf und in der Kooperationsstadt Hennef an mannigfaltigen
Orten, in historischen Gebäuden, Werkshallen, in Galerien
und Ateliers und in den Schaufenstern der Einkaufsstraßen zu
sehen und zu erleben.
Es ist mittlerweile schon Tradition, dass auch das St. Franziskus-Krankenhaus in diesen Wochen zu einem Treffpunkt der
Kunst wird.
Zu sehen sind in diesem Jahr
Gemälde der Malgruppe „Eitorfer Malfreunde“, die bereits
seit dem Frühjahr durch wechselnde Bildergalerien die Bediensteten, Patienten und Be-
sucher des Eitorfer Krankenhauses durch das Jahr begleiten.
Nach farbenfrohen Frühlingsund Sommerimpressionen ziehen nun herbstliche Motive in
Aquarell und Mischtechniken in
die Flure der Klinik ein und können dort durchgängig bis zum
Winter betrachtet werden.
Bis zu diesem Zeitpunkt
schmücken Landschaften, Tierund Blumenszenen, Witziges und
Stimmungsvolles zum herbstlichen Thema folgender Künstler
die Wände des St. Franziskus
Krankenhauses: Ute Baehr,
Oberpleis; Ursula Droth, Eitorf;
Heike Egger, Eitorf; Halina Enbrecht, Hennef; Anke Höffer,
Windeck-Gerressen;
Gerhard
Kasper, Eitorf; Heide Müller,
Eitorf; Andrea Münchrath, Eitorf;
Rainer Pohl, Eitorf; Gisela Thäsler, Eitorf; Ina Wronkowitz, Eitorf
Auf Ihren Besuch freuen sich die
Künstler und das Team des St.
Franziskus-Krankenhaus Eitorf.
Wurzelbehandlung
Die Künstler der V illa Gauhe werden sich mit dem Projekt „W
ur
„Wur
ur-zelbehandlung“ auch in diesem Jahr an den Eitorfer Kunstpunkten beteiligen.
Entdecken Sie Heimat neu –
Besuchen Sie die Naturparke in Deutschland!
www.naturparke.de
50
Gemeinsam mit Angelika Schadnik (Theaterpädagogin) und Elke
Thiebus (Floristin) wird ein antiker Schrank seiner neuen Bestimmung entsprechend gestal-
tet. Die „Wurzelbehandlung“
wird im Park der Villa Gauhe zu
besichtigen sein. Wir freuen uns
auf gutes Wetter und hoffentlich
viele Besucher.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
51
Angebote
An- und Verkauf
Bücher
Verkäufe
Sie sind in der KUL
TUR- UND
KULTURHEIMATPFLEGE
tätig und möchten ein neues Buch
herausgeben? Wir machen das für Sie:
Lektorat – Korrektur – Bildbearbeitung
– Layout –Druck. Kontaktieren Sie uns
unter: buch@rmp.de (oder 02241-2600)
Eine Halterung für Gas- u.
Sauerstoffflaschen;
3 Gewindeschneidkluppen 1/2 Zoll, 1
Zoll u. 1 1/2 Zoll, mit Halterungen.
Tel. 02242/81056
TRUHE handgeschnitzt aus
Eichenholz,
mit Eisenbeschlägen, wird angeboten
an Selbstabholer, VB 125,- €.
Tel. 02242/5162
Immobilien
Eigentumswohnung/-en
Von Privat an Privat!
3ZKDB, helle DG-Wohnung in Spich,
105.000,- €, kein Makler. Tel: 02241
806637 ab 18 Uhr
Maler
Malermeisterbetrieb Rhein-Sieg
führt Maler-, Tapezier- und Fassadenanstriche, Wasserschadensbeseitigung
und Bautrocknung, preiswert durch.
Tel. 0178 - 1900602 od. 02241/
2016770 od. 02223/9094589
Automarkt
Sammler
Bergischer Sammler sucht
Münzen - Silber und Gold, best möglicher Preis. Tel. 02205/898180
Stellenmarkt
Bekleidung
Neuwertiger Pelzmantel (Nerz)
Gr. 38-46, zu verkaufen, Preis VB.
0152/29684235
Pelzgeschäft sucht
Nerzmäntel/-jacken, Zobel. ! Zahle bis
zu 1.000 Euro ! Troisdorf, Tel. 02241/
9951679 o. 0174/4712353
Privat kauft
Pelzmäntel u. Pelzjacken z.B. Nerz.
Abholservice und Barzahlung.
Tel. 0152/07672681
52
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als Austräger
dieser Zeitung. Melden Sie sich einfach unter Tel: 02241 260-380 oder
382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de
Wir freuen uns auf Sie!
Vermietungen
Appartement
Niederdollendorf - Appartement
1 ZKDB, Balkon, 52 m², 335€ + NK
100€ + Kaution, 1. OG, ab 01.11.14
gerne an ältere Dame od. Herrn zu
vermieten (Fahrstuhl + Rollstuhlrampe
vorh.) Tel. 02223/21543 od.
0178/7770369
Gewerbeflächen
Hennef - Zentrum:
gut geschnittenes Büro, 30 m², mit
großem, hellem Lagerraum, 100 m²,
Energiekennwert 292 kWh/(m²a),
480,00 Euro +Nebenkosten, Saure
Immobilien, 02242/4900
Haus/Häuser
Hennef - Geistingen:
Komplett saniertes, geräumiges Einfamilienhaus mit viel Wohnkomfort für
die ganze Familie mit 2 Bädern, gefliesten Böden, Keller, Garage und einem wunderschön angelegten Garten,
178 m² Wohnfläche, Energiekennwert
109 kWh/(m²a), 1.300 Euro Kaltmiete
+ Nebenkosten, Saure Immobilien
0224/4900
Hotline: 02241/260400
.rmp-kleinanzeigen.de
www.rmp-kleinanzeigen.de
.rmp-kleinanzeigen.de..
Internet: www
Preis für Priv
atkunden: Ab 5,00 Euro
Privatkunden:
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Ver
schiedenes
erschiedenes
Sonstiges
Freitag, 24. Oktober 2014
BIETE günstig
Metall- und Schloßerarbeiten sowie
Reparaturservice an.
Tel. 022 42 - 96 98 364
Gesuche
An- und Verkauf
Sonstiges
Designerin privat kauft
hochwertige Pelze sowie Pelze aller
Art, Perlen, Bernstein etc. Seriöse Abwicklung. 0152/29684235
Ver
schiedenes
erschiedenes
Sonstiges
Achtung Kaufe:
Pelze jeder Art, Bekleidung, Orientteppiche, Tafelsilber, Münzen, Modeschmuck,
Bernsteinschmuck, Musikinstrumente,
Armbanduhren, Taschenuhren. Zahle bar.
Tel. 0201/85837207 od. 0177/4234937
Ihre Eltern hatten AIDS.
Sie hat trotzdem eine Chance.
Weil wir für ihre Bildung sorgen.
Wir helfen Aidswaisen in Afrika mit Büchern
und Schuluniformen. Damit sie eine Schule
besuchen können und eine Chance haben.
Spendenkonto 400
Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00
Tel. 0228/60 46 90
www.aids-stiftung.de
JMD Club Just Jazzin 1987
Eitorf e.V.
Tanz für Erw
achsene
Erwachsene
Ab Montag, 27. Oktober 2014
2014,
findet von 10 bis 11.30 Uhr Kurse
im zeitgenössischem Tanz mit der
Französin Aube Bentele in Eitorf
statt.
Wenn man Aube fragt, was für sie
Tanz bedeutet, sagt sie voller Überzeugung: „Selbstzufriedenheit.
Denn beim Tanzen muss man lernen sich zu mögen, um sich zeigen zu können. Es ist ein Mittel,
um sich kennen zu lernen und herauszufinden, was man zum Leben
braucht.“ Sie besuchte einige Jahre das Nationale Konservatorium
in Avignon. Danach folgte ein einjähriger Aufenthalt bei Gianin
Loringett in Nizza, wo sie in Berührung mit dem Jazztanz kam.
Das hat ihren Charakter geprägt,
weil sie diesen Tanzstil liebte und
lebte. Sie begann eine 2-jährige
professionelle Ausbildung im zeitgenössischen Tanz in der Tanzschule Varium in Barcelona. Der Jazztanz - der sich in seiner Ausdrucksweise zu sehr nach außen richtet
- trat immer mehr in den Hintergrund. Sie suchte mehr innere Tiefe, die Improvisation als Ausdruck
des momentanen Zustands, die
jedes Mal eine andere Geschich-
te tänzerisch erzählen kann. Es
folgten weitere Begegnungen und
Entdeckungen. Mit dem französischen Schriftsteller, Tänzer und
Choreografen Sacha Ramos und
dem israelischen Künstler Shahar
Dor öffnete sich ihr die Welt der
Performance. Sie reiste nach Israel und lebte mit einer Tanzgruppe
im Kibbuz Netiv Halamed He, was
sie - nach anfänglichen Schwierigkeiten, sich einzuleben - tänzerisch und menschlich weiterbrachte. Mit viel positiver Energie im Gepäck kehrte sie nach
Paris zurück und trat mit einer
eigenen Choreografie in dem kleinen Theater „La Girandole“ in
Montreuil auf. Als Aube Mutter
wurde, entschied sie sich zusammen mit ihrem Mann nach NRW
umzusiedeln, wo sie beides zu
verbinden versucht: das Muttersein und das Tanzen. „Jeder von
uns sucht Lebensfreude und ich
denke, dass man sie auch beim
Tanzen finden kann.“ Weitere Informationen über andere Angebote (z.B. für Erwachsene) können bei estherkollak@gmail.com
sowie maryryan@gmx.de angefordert werden.
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Ruppichterother Kirmes
Tolle Tage in Ruppichteroth - Kirmes
vom 18. bis 20. Oktober 2014
Der Bürgerverein lädt zur diesjährigen St. Severin Kirmes in Ruppichteroth ein. Seine Planung und Organisation ist wie immer perfekt durchdacht und garantiert viel Vergnügen
für Jung und Alt. Die Eröffnung ist am
Samstag, den 18. Oktober um 15:00
Uhr mit dem traditionellen Fassanstich durch Bürgermeister Mario Loskill. Selbstverständlich wie immer
die musikalische Begleitung der Eröffnung durch den Bröltaler Musikverein. Wie in jedem Jahr bietet der
Kirmesmarkt ein buntes Angebot neben Schieß-, Los- und Wurfbuden
gibt es eine reichhaltige Auswahl an
Essen und Trinken. An Fahrgeschäften bietet die Kirmes einen AutoSkooter, Hollywood Star, Musik-Express, Riesenschaukel und Kinderkarussel. Die Attraktionen auf der
St. Severin Kirmes bieten also wieder viel Spaß. Am Sonntag nach den
Gottesdiensten geht es dann weiter
- entlang der Markt- und Mucher
Straße zieht sich wieder ein bunter
Trödelmarkt. (Ein Tipp: in Ruppichteroth wohnende Kinder bis 14 Jahre
erhalten auf Anfr
Anfrage
age bei Ludwig
Neuber unter Tel.-Nr.02295/902318
oder Fax 02295/9023199 eine kostenfreie Berechtigungskarte zur
Teilnahme am Trödelmarkt). Die Cafeteria in der neuen Sekundarschule
lädt ein zu Kaffee und selbstgebakkenem Kuchen. Lassen Sie sich verwöhnen und unterstützen hierdurch
unsere neue Sekundarschule von
Ruppichteroth. Montags öffnet die
Kirmes zur Mittagszeit. Absoluter Höhepunkt ist auch in diesem Jahr wieder ein Brillantfeuerwerk, welches
am Abend bei Einbruch der Dunkelheit abgeschossen wird.
Für die Kids besonders wichtig: Montags von 14:30 bis 15:00 Uhr ist Freifahren auf allen Fahrgeschäften angesagt!
Die örtlichen Restaurants und Gaststätten laden an diesem Wochenende zur Einkehr ein. Ihre Küchen und
Gaststuben sind bestens auf durstige und hungrige Kirmesbesucher eingestellt.
Wir freuen uns mit allen Schaustellern und Marktbeschickern auf viele
Besucher.
Ihr Bürgerverein Ruppichteroth
53
54
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
55
56
Stadtecho Hennef – 17. Oktober 2014 – Woche 42 – www.stadtecho-hennef.de
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
254
Dateigröße
21 214 KB
Tags
1/--Seiten
melden