close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindeblatt - Stadt Buttelstedt

EinbettenHerunterladen
-1-
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
Gemeinde
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Journal
Amtsblatt der
Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
Nördliches
Weimarer Land
Redaktionsschluss:
17.11.2014
Die nächste Ausgabe erscheint am: 01.12.2014
Mitgliedskommunen: Gemeinden Ballstedt, Berlstedt (mit Ortsteilen Hottelstedt, Ottmannshausen und Stedten a. E.), Ettersburg, Großobringen,
Heichelheim, Kleinobringen, Krautheim (mit Ortsteil Haindorf), Leutenthal, Ramsla, Rohrbach, Sachsenhausen, Schwerstedt, Wohlsborn,
Vippachedelhausen (mit Ortsteil Thalborn), Stadt Buttelstedt (mit Stadtteilen Daasdorf, Nermsdorf und Weiden), Stadt Neumark
Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar  Hauptstraße 23  99439 Berlstedt
Tel.: 036452 - 785-0  Fax: 036452 - 785-21  E-Mail: vg@berlstedt.thueringen.de  homepage: www.vg-berlstedt.de
Alle Ämter der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar sind wie folgt geöffnet:
dienstags
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr
donnerstags
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr
freitags
7.30 Uhr bis 10.30 Uhr
sowie an jedem ersten Samstag im Monat zusätzlich das Einwohnermeldeamt
9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Notrufe bei Havariefällen
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Thür. Energie AG
Störungsdienst Gasversorgung
Störungsdienst Stromversorgung
Kundenservice
08 00 / 6 86 11 77
03 61 / 73 90 73 90
0 36 41 / 817 11 11
Wasserversorgung
Wasserversorgungszweckverband
Meisterber. Sachsenhausen
Störungsdienst
Havarie:
0 36 43 / 74 44 - 450
0 36 43 / 74 44 - 0
0 36 43 / 744 44 44
Abwasserbehandlung
Abwasserzweckverband Nordkreis
03 64 51 / 73 87 88
Rohrreinigung Morawietz
Sömmerda (Entsorgungsunternehmen)
0 36 34 / 62 23 50
Kontaktbereichsbeamter (Polizei)
Berlstedt (Do 14-18 Uhr)
Buttelstedt (Do 14-18 Uhr)
03 64 52 / 7 19 87
03 64 51 / 7 34 60
Mo / Di / Do
19 - 7 Uhr des Folgetages
Mi u. Fr
13 - 7 Uhr des Folgetages
Sa/So/Feiertag
7 - 7 Uhr
• Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst:
 116 117
• In lebensbedrohenden Notfällen
 112
CJD Apolda / Weimarer Land
im Christlichen Jugenddorfwerk e. V.
Marina Willeke, Gebietsjugendpflegerin
Hauptstr. 20 · 9439 Berlstedt
Tel. 0 364 52 / 760 60 · E-Mail: cjd-gebietsjugendpflege@gmx.de
AMTLICHES
Verschiebung der Samstagsöffnungszeiten
des Einwohnermeldeamtes im November
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
da Freitag, 31.10.2014 ein Feiertag ist,
verschiebt sich die Sprechzeiten des 1. Samstags
auf den 2. Samstag im Monat.
Somit ist das Einwohnermeldeamt der Verwaltungsgemeinschaft
Nordkreis Weimar am Samstag, den 08.11.2014
in der Zeit von 9- 12 Uhr für Sie geöffnet.
Schlüsselbund gefunden
Auf dem Feldweg zwischen
Weiden und Daasdorf wurde ein
Schlüsselbund gefunden.
Der Eigentümer des Schlüsselbunds
kann die Fundsache im
Ordnungsamt der VGem Nordkreis
Weimar, Zimmer 7, Hauptstr. 23
in Berlstedt abholen.
Roland Teschke, Ordnungsamt
Bei uns können Sie nur gewinnen …
Erfolgsquote von über 50 %
Erfahrung einer langjährig bestehenden und funktionierenden Institution
Schiedsmänner und Schiedsfrauen
bürgernah, unparteiisch, kostengünstig, schnelle Bearbeitung,
nerven- und zeitsparend
einzige vorgerichtliche Schlichtungsorganisation,
fern jeder sachfremden Interessen!
Termine nach Vereinbarung
Bedrohung, Beleidigung, Körperverletzung, Hausfriedensbruch,
Sachbeschädigung, Verletzung des Briefgeheimnisses
Nachbarrechtliche Streitigkeiten
Schiedsstellen der VG Nordkreis Weimar
Lindenstraße 20a, 99439 Vippachedelhausen
Schiedsmann: Herr Unbescheid
Tel. 036452 70856 · E-Mail: bernd.unbescheid@gmx.de
Im Dorfe 35, 99439 Buttelstedt - OT Daasdorf
Schiedsmann: Herr Hultsch · Tel: 036451 799924
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
-2-
B A L L S T E D T
Gemeindeanschrift:
Bürgermeister:
Beigeordneter:
Telefon:
Sprechzeit:
Im Dorfe 54, 99439 Ballstedt
Joachim Pommeranz
Manfred Mohrmann
(036452) 72247
Dienstag 16 - 17 Uhr
B E R L S T E D T / OT Hottelstedt /
OT Ottmannshausen / OT Stedten
Gemeindeanschrift:
Bürgermeisterin:
Beigeordnete:
Telefon:
Sprechzeit:
Hauptstraße 24, 99439 Berlstedt
Sylvia Engel
Hildrun Riske
(036452) 72431
Dienstag 18.00 - 19.00 Uhr
Ortsteilbürgermeister Hottelstedt: Thomas Lorenz
Gemeindeanschrift:
Im Dorfe 10, OT Hottelstedt
Sprechzeit:
Dienstag 16.30 - 17.30 Uhr
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Beratung und Beschluss zur zeitlichen Einordnung der Reihenfolge
der zu beantragenden Fördermittel für die Maßnahmen im Rahmen der
Dorferneuerung im Ortsteil Hottelstedt
– Beschluss Nr. 29/03/2014
Der Gemeinderat Berlstedt bestätigt die zeitliche Einordnung und Reihenfolge
der zu beantragenden Fördermittel für die Maßnahmen im Rahmen der
Dorferneuerung im Ortsteil Hottelstedt.
Beantragung für 2015
1. Innerörtliche Platzgestaltung (ehemaliger Dorfteich)
2. Dach, Fassade, Innenausbau und Außenbereichsgestaltung der Kita
Beantragung für 2016
1. Umfeldgestaltung der Todesmarschgedenkstätte
2. Straße und Gehweg zur Kita (Förderfähigkeit muss geprüft werden)
Beantragung für 2017
1. Fassade und Innenausbau des Dorfgemeinschaftshauses
Parkgestaltung (Wege, Mobiliar und Beleuchtung)
Abstimmungsergebnis:
12 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Beschlüsse zum Fällen von Bäumen auf Gemeindeland
– Beschluss Nr. 30/03/2014
Der Gemeinderat Berlstedt beschließt die Fällung der auf dem Grundstück
Werte Bürgerinnen,
Hauptstr. 24 in Berlstedt befindlichen Bäume (1 Pappel und 1 Nadelbaum),
Werte Bürger,
deren Wurzeln die Fahrbahn beschädigen. Im Zusammenhang mit der
zur der Gemeinderatssitzung am 17.09.2014 waren von 13 Gemeinde- Neugestaltung des Geländes sollen 4 Neuanpflanzungen (kleinwüchsige
ratsmitgliedern, 12 Gemeinderatsmitglieder anwesend. Somit war der Ge- Bäume) erfolgen. Das gleiche gilt für die im Eingangsbereich der Hauptstr. 4
befindliche Kiefer; auch hier soll eine Neuanpflanzung gemäß der Satzung
meinderat beschlussfähig. Es wurden folgende Beschlüsse gefasst.
erfolgen. Die Eiche vor dem Grundstück Hauptstr. 18 soll einen Pflegeschnitt
Genehmigung der Niederschrift über die öffentliche Sitzung des erhalten.
Gemeinderates Berlstedt vom 23.07.2014
Im Ortsteil Stedten a. E. soll im Hinblick auf die Birke am Anwesen Wichert
– Beschluss Nr. 24/03/2014
und die Esche an der Brücke am Friedhof eine Prüfung auf die Notwendigkeit
Der Gemeinderat Berlstedt genehmigt die Niederschrift über die öffentliche der Fällung erfolgen; ggf. sind entsprechende Angebote durch die Verwaltung
Sitzung des Gemeinderates vom 23.07.2014.
einzuholen.
Abstimmungsergebnis:
Abstimmungsergebnis:
12 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
12 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Bestätigung der Geschäftsordnung für den Gemeinderat Berlstedt und
dessen Ausschüsse sowie für den Ortsteilrat Hottelstedt
– Beschluss Nr. 25/03/2014
Die Vorschrift des § 19 Abs. 4 der Geschäftsordnung für den Gemeinderat
und die Ausschüsse (sowie den Ortsteilrat Hottelstedt) der Gemeinde
Berlstedt vom 30.10.2009 wird wie folgt geändert:
„Der Gemeinderat bildet folgende vorberatende Ausschüsse:
• Haupt- und Finanzausschuss mit 4 Gemeinderatsmitgliedern und Bürgermeister
• Ausschuss für Grundstücks-, Bau- und Umweltfragen mit 4 Gemeinde ratsmitgliedern und bis zu 5 sachkundigen Bürgern,
• Ausschuss für Kultur- und Sozialfragen mit 4 Gemeinderatsmitgliedern
und bis zu 5 sachkundigen Bürgern.“
Im Übrigen wird die Verwaltung gebeten, den Wortlaut der Geschäftsordnung
im Hinblick auf die zitierten Vorschriften auf ihre Aktualität hin zu prüfen und
ggf. zu ändern sowie die Bezeichnung „Verwaltungsgemeinschaft Berlstedt“
durch „Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar“ zu ersetzen.
Abstimmungsergebnis:
12 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Besetzung des Ausschusses für Grundstücks-, Bau- und Umweltfragen
mit sachkundigen Bürgern
– Beschluss Nr. 26/03/2014
Der Gemeinderat Berlstedt beschließt die Besetzung des Ausschusses für
Grundstücks-, Bau- und Umweltfragen mit folgenden sachkundigen Bürgern:
Herr Dirk Sundhaus, Herr Norbert Röseler, Frau Claudia Graf, Herr Gerd
Müller und Herr Martin Ulrich
Abstimmungsergebnis:
12 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Besetzung des Ausschusses für Kultur- und Sozialfragen mit sachkundigen Bürgern
– Beschluss Nr. 27/03/2014
Der Gemeinderat Berlstedt beschließt die Besetzung des Ausschusses für
Kultur- und Sozialfragen mit Herrn Bernd Hegner, Christel Söllner, Tobias
Pfaffe und Frau Felicitas Henkel als berufene Bürger.
Abstimmungsergebnis:
12 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Nutzungsordnung für die Sportanlagen der Gemeinde Berlstedt
– Beschluss Nr. 28/03/2014
Beschluss-Nr. 28/3/2014 wurde vertagt.
Vergabe des Rückbaus der Klärgrube in der Hottelstedter Straße
– Beschluss Nr. 31/03/2014
Der Gemeinderat Berlstedt erteilt den Auftrag zum Rückbau der Klärgrube
in der Hottelstedter Straße in Höhe von 2.886,94 Euro an die Firma
Containerdienst Pfaffe GmbH.
Abstimmungsergebnis:
11 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Gemeinderat Wolfgang Pfaffe hat gem. § 38 ThürKO nicht an der Beratung
und Abstimmung teilgenommen.
Vergabe der Reparatur der Straßenbeleuchtung am Kulturhaus, Straße
des Friedens und Hottelstedter Straße
– Beschluss Nr. 32/03/2014
Der Gemeinderat Berlstedt erteilt den Auftrag für die Reparaturen an der
Ortsbeleuchtungsanlage am Kulturhaus, Straße des Friedens und Hottelstedter Straße in Berlstedt, an den wirtschaftlichsten Bieter - Meier’s Elektroservice. Die Bürgermeisterin wird bevollmächtigt, die Reparaturen an der
Ortsbeleuchtungsanlage in Höhe von 15.198,82 Euro in Auftrag zu geben.
Abstimmungsergebnis:
12 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Beschlüsse zu Bauanträgen
– Beschluss Nr. 33/03/2014
Der Gemeinderat Berlstedt erteilt das gemeindliche Einvernehmen zur
Befreiung der Festsetzungen – Überschreitung der Baugrenze sowie der
Grundflächenzahl – auf dem Flurstück 437/7 im Bebauungsplangebiet
„An der Ballstedter Straße“. Weiterhin wird das gemeindliche Einvernehmen zum Antrag auf Abweichung von der Einhaltung der Abstandsfläche auf der Westseite erteilt.
Abstimmungsergebnis:
12 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Beschlüsse zu Bauanträgen
– Beschluss Nr. 33.1/03/2014
Der Gemeinderat Berlstedt erteilt die Zustimmung zum Wegeausbau über
die Flurstücke 264/1, 264/2, 265 und 552 in der Gemarkung Berlstedt. Die
Entwässerung ist sicherzustellen.
Abstimmungsergebnis:
12 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Sylvia Engel,
Bürgermeisterin
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
-3-
Einladung zur Einwohnerversammlung
Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,
Hiermit lade ich Sie recht herzlich zur Einwohnerversammlung
am 12.11.2014 um 19.30 Uhr
im Gemeindesaal der Gemeinde Berlstedt ein.
In dieser Informationsveranstaltung werden die Ziele und Zwecke der
Planung dargelegt. Gleichzeitig wird Gelegenheit zur Äußerung und
Erörterung der Planung gegeben.
Tagesordnung:
1. Vorstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes mit Vorhaben und Erschließungsplan für ein Sondergebiet „Lebensmittel“ / Gewerbe gebiet sowie integriertem Grünordnungsplan auf einer Teilfläche im
Bebauungsplangebiet „Zwischen der Schwerstedter Straße und der
Stedtener Straße“ durch den Investor und dem beauftragten Planungsbüro:
Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes mit
Vorhaben- und Erschließungsplan für ein Sondergebiet
„Lebensmittel“ / Gewerbegebiet
Die Gemeindevertretung der Gemeinde Berlstedt hat am 24.07.2013
in öffentlicher Sitzung aufgrund von §12 BauGB beschlossen einen
vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Sondergebiet Lebensmittelmarkt“
(Beschlussnummer 350/07/13/09-14) aufzustellen und eine frühzeitige
Öffentlichkeitsbeteiligung durchzuführen.
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
2.Diskussion über den vorhabenbezogenen Bebauungsplan mit Vor haben- und Erschließungsplan für ein Sondergebiet „Lebensmittel“ /
Gewerbegebiet sowie integriertem Grünordnungsplan auf einer Teil fläche im Bebauungsplangebiet „Zwischen der Schwerstedter Straße
und der Stedtener Straße“ durch den Investor und dem beauftragten
Planungsbüro
3. Informationen und Anfragen
Über Ihr zahlreiches Erscheinen würde ich mich sehr freuen!
Berlstedt, den 03.11.2014
Sylvia Engel, Bürgermeisterin
Stadt B U T T E L S T E D T
OT Daasdorf / OT Nermsdorf / OT Weiden
www.Buttelstedt.net
Gemeindeanschrift:
Bürgermeister:
Beigeordneter:
Telefon:
Sprechzeit:
Baugrundstücke zu verkaufen
Für den räumlichen Geltungsbereich ist der in der Anlage beigefügte
Lageplan vom 01.07.2014 maßgebend.
Die Stadt Buttelstedt verkauft für nur 40,- €/m² provisionsfreie
Baugrundstücke im Wohngebiet „Hinter den Scheunen“.
Folgende Grundstücke sind von der Planung betroffen:
Interessenten melden sich bitte dienstags
unter Tel.: 036451 / 60215 oder persönlich im Bürgermeisteramt
bzw. unter Tel.: 036452 / 72512
bei der Verwaltungsgemeinschaft "Nordkreis Weimar".
Gemarkung Berlstedt, Flur 2
Flurstück-Nr.: 863/3
863/4
863/5
863/7
863/8
863/9
Mit der Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes sollen die
planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Erweiterung des bestehenden
Einkaufsmarktes geschaffen werden.
Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 3 Abs. 1 BauGB wird in
Form einer Informationsveranstaltung mit Gelegenheit zur Äußerung und
zur Erörterung der Planung durchgeführt.
Anlage Lageplan zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan: Stand 01.07.2014
Markt 14, 99439 Buttelstedt
Joachim Ulrich
Tobias Volland
(036451) 60 215
jeden Dienstag 16 - 18 Uhr
Die Feuerwehr informiert
Die Schulungen der Einsatzgruppe finden
gem. Schulungsplan
im Monat November wie folgt statt:

07.11.14ABC
21.11.14OTS
J o a c h im U l r i c h , Bürgermeister
Ettersburg
Gemeindeanschrift:
Bürgermeister:
Beigeordneter:
Telefon:
Sprechzeit:
An der Schule 3, 99439 Ettersburg
Werner Mitsching
Fritz Kaufhold
(03643) 42 11 88
Dienstag 17 - 18 Uhr
Werte Bürgerinnen,
Werte Bürger,
zum nicht öffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung am 26.08.2014 waren
alle 9 Gemeinderatsmitglieder anwesend. Somit war der Gemeinderat
beschlussfähig, es wurden folgende Beschlüsse gefasst.
Genehmigung der Niederschrift über den nicht öffentlichen Teil der
Sitzung des Gemeinderates Ettersburg vom 08.07.2014
– Beschluss Nr. 15/03/2014
Der Gemeinderat Ettersburg genehmigt die Niederschrift über die
nichtöffentliche Sitzung des Gemeinderates vom 08.07.2014. Gemäß § 40
Abs. 2 ThürKO sind die Gründe für die Geheimhaltung weggefallen.
Abstimmungsergebnis:
8 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 1 x Stimmenthaltungen.
Beratung und Beschlussfassung zum Abschluss von Pachtverträgen
für die Parkflächen am Seniorenheim – Beschluss Nr. 16/03/2014
Dieser Tagesordnungspunkt wurde vom Gemeinderat vertagt, da dieser zum
Beschluss weiterführende Informationen benötigt.
Geltungsbereich des Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes
Beratung und eventuelle Beschlussfassung zum Antrag auf Erwerb
einer Teilfläche aus dem Flurstück 23/1 – Beschluss Nr. 17/03/2014
Der Gemeinderat Ettersburg erteilt die Zustimmung zum Verkauf einer
Teilfläche aus dem Flurstück 23/1 der Gemarkung Ettersburg in parallel
verlaufender Linie der bisherigen Grundstücksgrenze des benachbarten
Flurstücks 23/2. Die künftige Grundstücksgrenze verläuft in Verlängerung
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
-4-
der Trennwand des an der östlichen Grundstücksgrenze befindlichen
Schuppens, die zwischen dem vom Antragsteller genutzten und dem von
der Ge¬meinde genutzten Teil dieses Gebäudes liegt. Die Teilfläche schließt
den vom Antragsteller genutzten Teil des Schuppens ein.
Abstimmungsergebnis:
9 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Beratung und eventuelle Beschlussfassung zur Zustimmungserklärung
der Gemeinde Ettersburg zum GmbH-Geschäftsanteilsverkauf
– Beschluss Nr. 18/03/2014
Dieser Tagesordnungspunkt wurde vom Gemeinderat vertagt, da dieser zum
Beschluss weiterführende Informationen benötigt.
Werner Mitsching, Bürgermeister
Werte Bürgerinnen,
Werte Bürger,
zur der Gemeinderatssitzung am 23.09.2014 waren alle 9 Gemeinderatsmitglieder anwesend. Somit war der Gemeinderat beschlussfähig, es wurden
folgende Beschlüsse gefasst.
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Genehmigung der Niederschrift über die öffentliche Sitzung des
Gemeinderates Großobringen vom 06.08.2014
– Beschluss Nr. 15/04/2014
Der Gemeinderat Großobringen genehmigt die Niederschrift über die
öffentliche Sitzung des Gemeinderates vom 06.08.2014.
Abstimmungsergebnis:
5 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 1 x Stimmenthaltungen.
Genehmigung der Niederschrift über die öffentliche Sitzung des
Gemeinderates Großobringen vom 11.09.2014
– Beschluss Nr. 16/04/2014
Der Gemeinderat Großobringen genehmigt die Niederschrift über die
öffentliche Sitzung des Gemeinderates vom 11.09.2014.
Abstimmungsergebnis:
6 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Beschlüsse zur Ausstattung der neuen Gemeinschaftsräume im
Feuerwehrgerätehaus Großobringen – Kauf einer Küche einschließlich
Elektrogeräte
– Beschluss Nr. 17.1/04/2014
Genehmigung der Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Der Gemeinderat beschließt, den Zuschlag für die von der Gemeinde
Gemeinderates Ettersburg vom 26.08.2014 – Beschluss Nr. 22/04/2014 ausgeschriebene Leistung für die Ausstattung des Feuerwehrgerätehauses,
Der Gemeinderat Ettersburg genehmigt die Niederschrift über die öffentliche Kauf einer Küche einschließlich Elektrogeräte, an die Firma Möbel Express,
Sitzung des Gemeinderates vom 26.08.2014 mit den vorgenommenen Lohstraße 15, 99628 Buttstädt zu erteilen. Diese war mit einem Angebot
Änderungen. Abstimmungsergebnis:
von 2.600 € der günstigste Anbieter. Der Bürgermeister wird ermächtigt
9 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
und beauftragt, ein Bauvertrag auf der Basis der ausgeschrieben und
angebotenen Leistung abzuschließen
Antrag auf Errichtung eines Gerätehauses zur Nutzung als Abstellraum
Abstimmungsergebnis:
und Behindertentoilette – Beschluss Nr. 23/04/2014
6 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Der Gemeinderat Ettersburg erteilt das gemeindliche Einvernehmen zu dem
Bauvorhaben.
Beschlüsse zur Ausstattung der neuen Gemeinschaftsräume im
Abstimmungsergebnis:
Feuerwehrgerätehaus Großobringen – Kauf von 24 Klapptischen,
0 x Ja-Stimmen, 9 x Nein-Stimmen, 1 x Stimmenthaltungen.
stapelbar, Buche, 1,60 x 0,80 m
Der Gemeinderat Ettersburg versagt damit sein gemeindliches Einver- – Beschluss Nr. 17.2/04/2014
Der Gemeinderat beschließt, den Zuschlag für die von der Gemeinde
nehmen zu diesem Bauvorhaben.
ausgeschriebene Leistung für die Ausstattung des Feuerwehrgerätehauses,
Antrag auf Umnutzung des Gebäudes an der Schule 5, Gemarkung Kauf von 24 Klapptischen an die Firma Max Göbel & Söhne, Ratswage 2
Ettersburg, Flurstück 22 – Beschluss Nr. 24/04/2014
in 99628 Buttstädt, zu erteilen. Diese war mit einem Angebot von 5.369,28 €
Der Gemeinderat Ettersburg erteilt das gemeindliche Einvernehmen zu der der günstigste Anbieter. Der Bürgermeister wird ermächtigt und beauftragt,
geplanten Nutzungsänderung.
ein Bauvertrag auf der Basis der ausgeschrieben und angebotenen Leistung
Abstimmungsergebnis:
abzuschließen
8 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Abstimmungsergebnis:
Ein Gemeinderatsmitglied war gemäß § 38 ThürKO von der Beratung und 6 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Abstimmung ausgeschlossen.
Beschlüsse zur Ausstattung der neuen Gemeinschaftsräume im
Werner Mitsching, Bürgermeister
Feuerwehrgerätehaus Großobringen – Kauf von Schwerlastregalen
– Beschluss Nr. 17.3/04/2014
Der Gemeinderat beschließt, den Zuschlag für die von der Gemeinde
GROSSOBRINGEN
ausgeschriebene Leistung für die Ausstattung des Feuerwehrgerätehauses,
Kauf von Schwerlastregalen an die Firma WEWO SchraubenGemeindeanschrift: Weimarische Straße 48 A, 99439 Großobringen
Befestigungsteile GmbH, An der Ölmühle13 in 47638 Straelen, zu erteilen.
Bürgermeister:
Bernd Schröder
Diese war mit einem Angebot von 5.369,28 € der günstigste Anbieter. Der
Beigeordneter:
Reiner Halko
Bürgermeister wird ermächtigt und beauftragt, einen Kaufvertrag auf der
Telefon:
(03643) 42 06 67
Basis der ausgeschrieben und angebotenen Leistung abzuschließen. Die
Sprechzeit:
jeden Dienstag 16 - 18 Uhr
Positionen 30 und 40sollen angeschafft werden. Aus dem Angebot vom
08.09.2014 soll das 3 Meter Regal für 250 kg angeschafft werden.
Abstimmungsergebnis:
Satzung
6 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
über die Einbeziehung einer Außenbereichsfläche in den
Zusammenhang bebauten Ortsteil (Ergänzungssatzung)
„Südliche Neue Straße“ der Gemeinde Großobringen
Korrektur der Bekanntmachung vom 2. Mai 2014
(Amtsblatt Der Vgem. Nordkreis Weimar, Ausgabe 4/2014)
Diese Satzung kann von jedermann in der Verwaltungsgemeinschaft
Nordkreis Weimar, Bauverwaltungsamt, Zimmer 8, Hauptstraße 23,
99439 Berlstedt während der Dienstzeiten
Mo., Mi., Do.
Die. Fr. 7.30 – 12.00 Uhr und 12.30 – 15.00 Uhr
7.30 – 12.00 Uhr und 12.30 – 18.00 Uhr
7.30 – 12.00 Uhr
eingesehen werden.
Bernd Schröder, Bürgermeister
Werte Bürgerinnen,
Werte Bürger,
zu der Gemeinderatssitzung am 08.10.2014 waren von 9 Gemeinderatsmitgliedern, 6 Gemeinderäte anwesend. Somit war der Gemeinderat
beschlussfähig, es wurden folgende Beschlüsse gefasst.
Beschlüsse zur Ausstattung der neuen Gemeinschaftsräume im
Feuerwehrgerätehaus Großobringen – Los 18 Schließanlagen
– Beschluss Nr. 17.4/04/2014
Der Gemeinderat beschließt, den Zuschlag für die von der Gemeinde
ausgeschriebene Leistung für die Ausstattung des Feuerwehrgerätehauses,
LOS 18 Schließanlage, an die Firma Schlüsselzentrale Förster, Röhrstraße
17 in 99423 Weimar, zu erteilen. Diese war mit einem Angebot von 886,62 €
der günstigste Anbieter. Der Bürgermeister wird ermächtigt und beauftragt,
einen Bauvertrag auf der Basis der ausgeschriebenen und angebotenen
Leistung abzuschließen.
Abstimmungsergebnis:
5 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 1 x Stimmenthaltungen.
Beschlüsse zu Bauanträgen – Antrag auf Abbruch und Neubau eines
Windfanges an das Wohnhaus auf dem Grundstück Neue Straße 42,
Großobringen (Flurstück 173, Flur 1, Gemarkung Großobringen)
– Beschluss Nr. 18.1/04/2014
Der Gemeinderat Großobringen beschließt, dem Bauvorhaben Abbruch und
Neubau eines Windfanges an das Wohnhaus auf dem Grundstück Neue
Straße 42 das gemeindliche Einvernehmen zu erteilen.
Abstimmungsergebnis:
6 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
-5-
Werte Bürgerinnen,
Werte Bürger,
zu der Gemeinderatssitzung am 11.09.2014 waren alle 9 Gemeinderatsmitglieder anwesend. Somit war der Gemeinderat beschlussfähig, es wurden
folgende Beschlüsse gefasst.
Vergabe Bauleistung FFW Beschichtungsarbeiten
– Beschluss Nr. 13/03/2014
Der Gemeinderat beschließt, den Zuschlag, für die von der Gemeinde
ausgeschriebene Leistung an die RGT Reststoffverwertungsge. mbH,
Ehrhardtstraße 8, 99610 Sömmerda zu erteilen. Diese war mit ihrem
Angebot in Höhe von 6.188,00 € der günstigste Anbieter. Der Bürgermeister
wird ermächtigt und beauftragt, einen Bauvertrag auf der Basis der
ausgeschriebenen und angebotenen Leistungen abzuschließen.
Abstimmungsergebnis:
9 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Beratung zur Ausstattung des Feuerwehrgebäudes
– Beschluss Nr. 14/03/2014
Der Gemeinderat beschließt, 125 Stühle gemäß dem in der Anlage beigefügten Muster in der Farbe schwarz zu einem Gesamtpreis von 2.262,50
€ zu beschaffen. Der Bürgermeister wird ermächtigt und beauftragt, einen
entsprechenden Kaufvertrag abzuschließen.
Abstimmungsergebnis:
9 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Bernd Schröder, Bürgermeister
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Es wird nunmehr darüber nachgedacht, ob diese Anliegerstraße von
schweren Fahrzeugen der Landwirtschaft genutzt werden soll, oder eingeschränkt wird. Sie hat letztlich viele tausend Euro aus der Gemeindekasse gekostet. Einen herzlichen Dank auch an Herrn Alfred Rabenstein, der
die Bauarbeiter fleißig unterstützt hat.
Die Erneuerung des Zaunes am Kindergarten beginnt noch im Oktober 2014
durch die Firma Neugebauer.
Auch der Umbau der Küche unserer Gemeindegaststätte macht dank der
Initiative unseres Gastwirtes Dietmar Stubendorff große Fortschritte.
Ihr Bürgermeister, Konrad Hage
Tag der offenen Tür und
131 Jahre Freiwillige Feuerwehr Heichelheim
Am 03.Oktober war es endlich soweit, die Heichelheimer Feuerwehr feierte
unterstützt durch den Feuerwehrverein mit einem Tag der offenen Tür ihr
131. Jähriges Bestehen. Bei herrlichem Wetter begann der ereignisreiche
Tag mit einem Gottesdienst in der frisch sanierten Bonifatius Kirche. Im
Anschluss an die Kranzniederlegung an der Gedenktafel für die gefallenen
Heichelheimer, trafen sich alle am Gerätehaus zur Eröffnung.
In der Eröffnungsrede des Ortsbrandmeisters wurde ein kleiner Rückblick auf
die Geschichte der Feuerwehr gegeben und auch auf die aktuellen Probleme
(z.B. Nachwuchs für Einsatzgruppe und Jugendfeuerwehr) hingewiesen.
Die besten Grüße von der Gemeinde wurden vom 1. Beigeordneten Herrn
Ungert überbracht. Als Gäste konnten wir die benachbarten Feuerwehren
aus Buttelstedt, Schwerstedt, Krautheim, Ramsla, Berlstedt sowie Vertreter
der Partnerfeuerwehr aus Kuventhal-Andershausen begrüßen.
HEICHELHEIM
Gemeindeanschrift: Hauptstraße 9, 99439 Heichelheim
Bürgermeister:
Konrad Hage
Beigeordneter:
Alexander Ungert
Telefon:
(03643) 42 12 53
E-Mail:konrad.hage@heichelheim.de
Sprechzeit:
jeden Dienstag von 17-18 Uhr
Werte Bürgerinnen,
Werte Bürger,
zu der Gemeinderatssitzung am 15.09.2014 waren alle Gemeinderatsmitglieder anwesend. Somit war der Gemeinderat beschlussfähig, es wurden
folgende Beschlüsse gefasst.
Vergabe der Bauleistung „Straßensanierung am Schinderberg“
– Beschluss Nr. 14/03/2014
Mit Beschluss Nr. 14/03/2014 erteilt der Gemeinderat Heichelheim den
Zuschlag zur Straßensanierung „Am Schinderberg“ in der von der Gemeinde
ausgeschriebenen Leistung an die Firma Eurovia Verkehrsbau Union
GmbH- NL Weimar, Im Gewerbepark 28-30 in 99441 Umpferstedt. Der
Bürgermeister wird ermächtigt und beauftragt den Vertrag auf der Basis
der ausgeschrieben und angebotenen Leistung in Höhe von 29.475,94 €
abzuschließen.
Abstimmungsergebnis:
7 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Ein besonderer Höhepunkt war das Programm des Kindergartens, die mit
Ihrer Darbietung alle begeisterten.
Unsere jungen Besucher haben sich im Anschluss auf der Hüpfburg
ausgetobt oder beim Kinderschminken ein neues Outfit erhalten.
Von der Stützpunktfeuerwehr aus Buttelstedt wurde das Bergen einer
verletzten Person aus einem PKW demonstriert. Eine Ausstellung zeigte
die Entwicklung der Pumpentechnik und als Ergänzung wurde unsere VWPumpe in Aktion vorgeführt. Natürlich durften sich auch die kleinen Besucher
im Umgang mit dem Wasserschlauch ausprobieren.
Konrad Hage, Bürgermeister
Sehr geehrte Einwohner,
seit dem 15. September 2014 haben wir noch keine weitere Sitzung des
Gemeinderates durchgeführt.
Es ist davon auszugehen, dass in diesem Jahr noch eine Beratung
notwendig ist, denn das Jahr ist bald zu Ende und es muss ein Haushalt für
2015 erarbeitet werden.
Der Straßenbau am Schinderberg ist abgeschlossen und bei der Abnahme
gab es keine Mängel, sondern nur Restarbeiten. Die Baufirma Eurovia hat
gute Arbeit geleistet. Ebenso war die Baubetreuung durch die VG, Frau
Hebestreit sehr gut und dass Ergebnis kann sich sehen lassen.
Ein absoluter Höhepunkt am Nachmittag war die Demonstration einer
Fettexplosion sowie die Auswirkung von Hitze auf Spraydosen. Hier wurde
jedem deutlich, welche Folgen ein falsches Handeln im Haushalt haben
kann.
Natürlich war auch für das leibliche Wohl unserer Kleinen und Großen
Gäste gesorgt. Nudeln mit Feuerwehrsoße, Erbsensuppe, Ofenkartoffeln
mit Quark, Bratwürste, Brätel, Eis sowie Kaffee, Kuchen und Waffeln von
den Frauen des Vereins haben jedem gemundet. Die Getränkeversorgung
und ein Dach über dem Kopf konnten mit Hilfe der Apoldaer Vereinsbrauerei
gesichert werden. Einen gemütlichen Abschluss fand der Abend bei Musik
und Tanz. Am nächsten Morgen ließen wir das Fest beim Frühschoppen inkl.
Mittagessen mit Klößen und Gulasch ausklingen.
Bedanken möchten wir uns auf diesem Wege bei allen Unterstützern und
Sponsoren.
Die Kameradinnen und Kameraden der FF, die Mitglieder des Feuerwehrvereins Heichelheim e.V.und die Gemeinde Heichelheim
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
-6-
KLEINOBRINGEN
Gemeindeanschrift:
Bürgermeister: Beigeordnete: Telefon:
Sprechzeit: Großobringer Straße 34, 99439 Kleinobringen
Gerhard Schauerhammer
Daniela Becker
(03643) 42 06 90
Donnerstags 16 - 18 Uhr
Werte Bürgerinnen,
Werte Bürger,
zu der Gemeinderatssitzung am 15.10.2014 waren von 7 Gemeinderatsmitgliedern, 5 Gemeinderatsmitglieder anwesend. 1 Gemeinderatsmitglied
kam verspätet. Somit war der Gemeinderat beschlussfähig, es wurden
folgende Beschlüsse gefasst.
TOP 1 – Genehmigung der Niederschrift der Gemeinderatssitzung vom
17.07.2014 – Beschluss 12/03/2014
Der Gemeinderat Kleinobringen stimmt der Niederschrift über die öffentliche
Sitzung des Gemeinderates Kleinobringen vom 17.07.2014 in Form und
Inhalt zu.
Abstimmungsergebnis:
5 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
TOP 2 –– Erwerb des Flurstückes 20/5, Flur 1, Gemarkung Kleinobringen
durch die Gemeinde – Beschluss 13/03/2014
Die Gemeinde Kleinobringen erwirbt das Flurstück 20/5, Flur 1, Gemarkung
Kleinobringen vom Grundstückseigentümer zu einem Preis von 15,00 €/m²
(Gesamtpreis 975 €). Die Gemeinde übernimmt alle mit dem Grundstückserwerb verbundenen Kosten. Der Bürgermeister wird beauftragt und
ermächtigt, einen entsprechenden Kaufvertrag abzuschließen.
Abstimmungsergebnis:
6 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Sehr geehrte Kirchgemeindemitglieder,
Werte Bürgerinnen und Bürger,
seit dem Weggang von Pfarrer Johannes Sparsbrod im September 2013
aus Ossmannstedt werden der Kirchgemeindeverband Ossmannstedt und
die Kirchgemeinde Leutenthal von Pfarrer Andreas Barth aus Niederrossla
vertretungsweise betreut. Wie es mit der Pfarrstelle in Ossmannstedt
weitergehen sollte, war zu diesem Zeitpunkt noch unklar.
Im Zuge der Strukturreform wurden wir mit Schreiben vom 30.09.2013
von der Superintendentin Frau Hertel aufgefordert, uns über die künftige
Zuordnung der Kirchgemeinde Leutenthal Gedanken zu machen.
Diese Problematik war ein Tagesordnungspunkt der Sitzung des
Gemeindekirchenrates am 08.10.2013. Im Ergebnis der Beratung hat der
Gemeindekirchenrat Leutenthal hierzu folgenden Beschluss gefasst:
Beschluss 2013/1
Der Gemeindekirchenrat Leutenthal beschließt, dass die Evang.-Luth.
Kirchgemeinde Leutenthal zum nächstmöglichen Zeitpunkt dem Pfarramt
Buttelstedt zugeordnet wird.
Der Beschluss wurde mit 4 Ja-Stimmen und 1 Enthaltung gefasst.
Dieser Beschluss war wiederum Beratungsgegenstand der Sitzung
der Kreissynode am 28.02.2014 in Apolda. In dem Bescheid über
Strukturänderungen im Kirchenkreis Apolda-Buttstädt vom 11.03.2014
wurde hierzu folgende Entscheidung getroffen:
1. Die Kirchgemeinde Leutenthal wird aus dem Pfarrbereich Ossmann stedt zum 31.12.2014 ausgegliedert.
2. Der Pfarrbereich Buttelstedt wird ab 01.01.2015 um die Kirchgemeinde
Leutenthal erweitert.
3. Die Pfarrstelle Ossmannstedt wird mit Wirkung vom 31.12.2016 aufgehoben.
4. Der Pfarrbereich der Pfarrstelle Niederroßla wird mit Wirkung vom
01.01.2017 um den Kirchengemeindeverband Ossmannstedt erweitert.
Der Beschluss der Kreissynode wurde im Amtsblatt der evangelischen
Kirche in Mitteldeutschland Nr. 6 vom 15.06.2014, Seite 135 veröffentlicht
Bis zum 31.12.2014 bleibt Pfarrer Barth noch unser Ansprechpartner.
Am heutigen Tag an dem ich diese Zeilen schreibe haben wir noch einen Mit der amtierenden Pfarrerin in Buttelstedt, Frau Redecker, haben wir
goldenen Herbst. Aber nach dem Herbst folgt wie jedes Jahr der Winter. bereits Kontakt aufgenommen. Weitere organisatorische Informationen
In diesem Jahr wollen wir erstmals den Winterdienst in eigener Regie werden von uns zu gegebener Zeit bekannt gegeben (Schaukasten Kirche
bzw. Kirchliche Nachrichten im Gemeindejournal).
durchführen. Ich hoffe, dass wir diese Aufgabe gut bewältigen.
Bei Fragen können Sie sich auch an die Mitglieder des GemeindekirchenIch bitte alle Kraftfahrzeugbesitzer ihre Fahrzeuge auf ihren Grundstücken
rates wenden.
bzw. auf den Abstellflächen zu parken, damit die Straße für den Winterdienst
frei sind. Alle Grundstücksbesitzer erinnere ich an ihre Räum- und Streupflicht! Mit freundlichen Güssen
Die Mitglieder des GKR
Gerhard Schauerhammer, Bürgermeister
Viola Prager, Volker Berbig, Kathrin Schörnig und Nadine Hopfgarten
Gerhard Schauerhammer, Bürgermeister
K R A U T H E I M / Haindorf
Gemeindeanschrift:
Bürgermeister:
Beigeordneter:
Telefon:
Sprechzeit:
An der Lache 110, 99439 Krautheim
Wolfgang Bock
Christian Meier
(036451) 60461
Dienstag 17 - 18 Uhr
LEUTENTHAL
Gemeindeanschrift:
Bürgermeister:
Beigeordneter:
Telefon:
Sprechzeit:
Im Dorfe 17, 99439 Leutenthal
Herbert Steinhäuser
Udo Malisius
(036451) 72 800
jeden 2. Mittwoch im Monat 18-19 Uhr
Wohnhaus zu verkaufen
Die Gemeinde Leutenthal verkauft das Wohngrundstück Im Dorfe 58.
Das Grundstück (Flurstück 48, Flur 1, Gemarkung Leutenthal)
hat eine Größe von 362 m² und liegt in der Ortsmitte von Leutenthal.
Auf diesem Grundstück stehen ein zweigeschossiges Doppelhaus
mit 3 Wohnungen sowie ein Nebengebäude.
Das Gebäude ist sanierungsbedürftig.
Interessenten melden sich bitte bis zum 30.10.2014
bei Frau Hebestreit (Tel.: 036452/78524) oder
Frau Dr. Hünniger (Tel.: 036452/78528)
im Bauverwaltungsamt der Verwaltungsgemeinschaft
Nordkreis Weimar, Hauptstr. 23, 99439 Berlstedt.
STADT NEUMARK
Stadtanschrift:
Bürgermeister: 1. Beigeordnete:
2. Beigeordneter:
Telefon:
Sprechzeit:
Am alten Gutshof 1, 99439 Neumark
Ronald Runge
Beatrice Sauerbrey
Clemens Rösler
(036452) 7 22 82
Dienstag 18 - 19 Uhr
Werte Bürgerinnen,
Werte Bürger,
zu der Stadtratssitzung am 13.10.2014 waren alle 7 Stadträte anwesend.
Der Stadtrat war somit beschlussfähig. Es wurden folgende Beschlüsse
gefasst.
Genehmigung der Niederschrift der Stadtratssitzung vom 08.09.2014
– Beschluss Nr. 27/04/2014
Der Stadtrat Neumark genehmigt die Niederschrift über die Sitzung des
Stadtrates vom 08.09.2014.
Abstimmungsergebnis:
6 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 1 x Stimmenthaltungen.
Aussprache und Beschluss zur Fällung von Bäumen auf einer Fläche
der Stadt Neumark
– Beschluss Nr. 28/04/2014
Der Stadtrat Neumark vertagt diesen Tagesordnungspunkt, da ihm zur
Entscheidung weiterführende Informationen fehlen.
Werte Bürgerinnen,
Werte Bürger,
zu der Stadtratssitzung am 08.09.2014 waren von 7 Stadträten, 6 Stadträte
anwesend. Der Stadtrat war somit beschlussfähig. Die Sitzung war unterteilt
in einen öffentlichen und nicht öffentlichen Teil. Es wurden folgende
Beschlüsse gefasst.
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
-7-
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Öffentlicher Teil:
Genehmigung der Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Stadtrates von Neumark vom 11.08.2014 – Beschluss Nr. 22/03/2014
Der Stadtrat Neumark genehmigt die Niederschrift über die öffentliche
Sitzung des Stadtrates von Neumark vom 11.08.2014.
Abstimmungsergebnis:
1 x Ja-Stimmen, 4 x Nein-Stimmen, 1 x Stimmenthaltungen.
Die Niederschrift über die Sitzung des Stadtrates von Neumark vom
11.08.2014 wurde somit nicht genehmigt.
Beschluss zur Bestätigung der Geschäftsordnung für den Stadtrat der
Stadt Neumark vom 07.09.2004 – Beschluss Nr. 23/03/2014
Der Stadtrat Neumark bestätigt die Geschäftsordnung für den Stadtrat der
Stadt Neumark vom 07.09.2004. Er bittet die Verwaltung, sie im Hinblick
auf den Begriff „Verwaltungsgemeinschaft Berlstedt“ sowie die zitierten
Rechtsvorschriften redaktionell zu aktualisieren.
Abstimmungsergebnis:
6 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Beschlüsse zu Bauanträgen – Beschluss Nr. 26/03/2014
Es lagen keine Bauanträge vor.
Nicht öffentlicher Teil:
Genehmigung der Niederschrift über die nicht öffentliche Sitzung des
Stadtrates von Neumark vom 11.08.2014 – Beschluss Nr. 24/03/2014
Der Stadtrat Neumark genehmigt die Niederschrift über die nicht öffentliche
Sitzung des Stadtrates von Neumark vom 11.08.2014.
Abstimmungsergebnis:
5 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 1 x Stimmenthaltungen.
Rohrbach
Gemeindeanschrift: Im Dorfe 26, 99439 Rohrbach
Bürgermeister:
Ingolf Otto
Beigeordneter:
Karsten Otto
Telefon:
(036451) 60 468
Sprechzeit:
jeden 1. u. 3. Do. 18 - 19 Uhr
www.gemeinde-rohrbach.de
SACHSENHAUSEN
Gemeindeanschrift:
Bürgermeister:
Beigeordneter:
Telefon:
Sprechzeit:
Leutenthaler Straße 46 C, 99439 Sachsenhausen
Georg Scheide
Norbert Schuchardt
(03643) 42 06 27
jeden 1.+3. Donnerstag 17.00-18.00 Uhr
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
Im Oktober fand keine Ratssitzung statt. Am 07.10.2014 wurde unter Teilnahme der Ratsmitglieder A.Brieg, A. Heinicke, S. Neugebaur, St. Wernicke
und Bgm. G. Scheide eine Ortsbegehung durchgeführt.
 Schwerpunkte waren:
- u.a die Nutzung des Parkplatzes an der Pfarrgasse, als Gästeparkplatz
(kein Dauerparkplatz).
- Weiter in der Hirtengasse, der Zustand der Mitte 90 er Jahre angelegten
Beratung und Beschluss zum Verkauf der Flurstücke 13, 14, 10/2 und Palisaden und Rabatten (Fichte- diverse Sträucher) und der allgemeine
Gebäudezustand einer Scheune.
zur Verpachtung einer Teilfläche des Flurstückes 66/3, Flur 1,
- Es wurde der Ortsausgang westlich begutachtet, um notwendige EntGemarkung Neumark, Vor dem Tore 63 – Beschluss Nr. 25/03/2014
Dieser Tagesordnungspunkt wurde vom Stadtrat vertagt, da dieser zum scheidungen zum Hochwasserschutz (siehe Journal 10-2014) herbei zuführen und nach Lösungswegen zu suchen.
Beschluss weiterführende Informationen benötigt.
- Die Brücke in der Pfarrgasse wurde auf Hochwasserschäden geprüft
und ein Auftrag zur Böschungssanierung, freiliegende Starkstromkabel,
Werte Bürgerinnen, werte Bürger,
zu der Stadtratssitzung am 11.08.2014 waren von 7 Stadträten, 6 Stadträte erteilt.
anwesend. Der Stadtrat war somit beschlussfähig. Es wurden folgender - Auch der Dorfteich, als Thema zur Löschwasserreserve wurde be gutachtet. Der Zustand des Dorfteiches lässt eine „Verlandung“ befürchten.
Beschuss gefasst.
Beratung und Beschluss zum Kaufantrag zum Erwerb der Flurstücke - Letztlich wurde zur notwendigen Fällung, einer auf Gemeindeland
13,14,10/2 und einer Teilfläche des Flurstückes 66/3, Flur 1, Gemarkung (Randstreifen) stehenden Tanne (vor dem Flurstück 94/3) entschieden.
Neumark – Beschluss Nr. 19/02/2014
Der Gemeinderat wird in seiner nächsten Beratung weitere Auswertungen
Der Tagesordnungspunkt „Kaufantrag zum Erwerb der Flurstücke 13, 14, vornehmen und Entscheidungen treffen.
10/2 und einer Teilfläche des Flurstückes 66/3, Flur 1, Gemarkung Neumark,
Vor dem Untertore 63, wird vertagt und in der nächsten Stadtratssitzung Mit freundlichen Grüßen
nach erfolgter Festlegung der zu veräußernden Teilfläche des Flurstücks Georg Scheide, Bürgermeister
66/3, Flur 1, erneut zur Beratung und Beschlussfassung vorgelegt.
Abstimmungsergebnis:
6 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Ronald Runge, Bürgermeister
RAMSLA
Gemeindeanschrift:
Bürgermeister:
Beigeordneter:
Telefon:
Sprechzeit:
Ottmannshauser Straße 100, 99439 Ramsla
Dr. Thomas Basche
Günther Schmidt
(036452) 7 24 98
Montag: 16:30 - 17:30 Uhr
Werte Bürgerinnen,
Werte Bürger,
zu der Gemeinderatssitzung am 30.09.2014 waren von 7 Gemeinderatsmitgliedern, 4 Gemeinderatsmitglieder anwesend. Somit war der
Gemeinderat beschlussfähig, es wurden folgende Beschlüsse gefasst.
Genehmigung der Niederschrift der Gemeinderatssitzung vom
05.08.2014 – Beschluss Nr. 12/03/2014
Der Gemeinderat von Ramsla stimmt der Niederschrift über die öffentliche
Sitzung des Gemeinderates Ramsla vom 05.08.2014 in Form und Inhalt zu.
Abstimmungsergebnis:
4 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Antrag auf Ausbau einer bestehenden Begrenzungsmauer an der
Südseite des Flurstückes 122/4 – Beschluss Nr. 13.1/03/2014
Mit Beschluss NR. 13.1/03/2014 erteilt der Gemeinderat Ramsla das
Einvernehmen zum Ausbau einer Umgrenzungsmauer auf dem Flurstück
122/4.
Abstimmungsergebnis:
4 x Ja-Stimmen, 0 x Nein-Stimmen, 0 x Stimmenthaltungen.
Dr. Thomas Basche, Bürgermeister
SCHWERSTEDT
Gemeindeanschrift:
Bürgermeister:
Beigeordneter:
Telefon:
Sprechzeit:
An der Pfütze 38, 99439 Schwerstedt
Maik Horstmann
Uwe Bauer
(03 64 52) 16 91 23
Dienstag 17.30 - 18.30 Uhr
VIPPACHEDELHAUSEN /
Thalborn
Gemeindeanschrift:
Bürgermeister:
Beigeordneter:
Telefon:
Sprechzeit:
Lindenstraße 20 a, 99439 Vippachedelhausen
Karl-Albert Treuner
Bernd Unbescheid
(036452) 7 23 18
Dienstag 16.30-17.30 Uhr
WOHLSBORN
Gemeindeanschrift:
Bürgermeister:
Beigeordneter:
Telefon:
Sprechzeit:
Hauptstraße 9, 99439 Wohlsborn
Peter Thomas
Stefan Mund
0170 / 2 21 41 71
jeden Montag 16.30 - 18 Uhr
-8-
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
NICHTAmtliches
Herzliche Glückwünsche den Jubilaren im November
Ballstedt
15.11.2014 Frau Dorothea Abschlag
zum 76. Geburtstag
26.11.2014 Hern Gerhard Herrmann
zum 66. Geburtstag
Berlstedt
01.11.2014
03.11.2014
04.11.2014
04.11.2014
17.11.2014
18.11.2014
19.11.2014
24.11.2014
zum 77. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 84. Geburtstag
zum 66. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
Heichelheim
01.11.2014
02.11.2014
04.11.2014
04.11.2014
07.11.2014
24.11.2014
zum 86. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 69. Geburtstag
zum 81. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 66. Geburtstag
Frau Annelotte Herbig
Frau Edelgard Günther
Frau Elvira Lauberbach
Herrn Oskar Leine
Herrn Jürgen Hißbach
Herrn Helmut Meisch
Herrn Herbert John
Herrn Günter Stange
OT Hottelstedt 01.11.2014 Frau Brigitte Hemme
05.11.2014 Frau Waltraud Weiß
10.11.2014 Frau Silvia Lippold
OT Ottmannshausen
14.11.2014
15.11.2014
25.11.2014
29.11.2014
zum 70. Geburtstag
zum 67. Geburtstag
zum 85. Geburtstag
Herrn Hans-Jürgen Brömmer zum 75. Geburtstag
Herrn Rainer Franke
zum 73. Geburtstag
Herrn Horst Broß
zum 71. Geburtstag
Herrn Peter Tittelbach
zum 67. Geburtstag
Buttelstedt
01.11.2014
04.11.2014
11.11.2014
13.11.2014
15.11.2014
19.11.2014
21.11.2014
22.11.2014
24.11.2014
27.11.2014
27.11.2014
29.11.2014
Herrn Siegfried Lakomy
Frau Elfriede Thaler
Herrn Erhardt Kreibich
Frau Edeltraud Schmidt
Herrn Jürgen Haaß
Herrn Herbert Gersing
Frau Renate Schulz
Frau Ursula Senftleben
Frau Inge Wiedemann
Frau Gertrud Alexandrowicz
Herrn Hans May
Frau Helga Geißler
zum 81. Geburtstag
zum 82. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 91. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 91. Geburtstag
zum 82. Geburtstag
zum 93. Geburtstag
zum 91. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
OT Daasdorf
04.11.2014
17.11.2014
22.11.2014
28.11.2014
Herrn Georg Grützmann
Frau Veronika Haase
Frau Marlies Mänicke
Herrn Reinhard Volland
zum 78. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 66. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
OT Nersmdorf 04.11.2014 Herrn Rolf Kröckel
zum 80. Geburtstag
OT Weiden
29.11.2014 Herrn Albrecht Steinhäuser
zum 66. Geburtstag
Ettersburg
01.11.2014
02.11.2014
05.11.2014
07.11.2014
07.11.2014
08.11.2014
11.11.2014
14.11.2014
17.11.2014
19.11.2014
21.11.2014
22.11.2014
28.11.2014
Frau Renate Herrnbredel
Herrn Günter Enderlein
Herrn Rainer Maar
Herrn Herbert Krautwurm
Frau Christa Pöllner
Frau Johanna Kandetzki
Frau Ingeborg John
Herrn Uwe Lahnor
Herrn Horst Drasdo
Herrn Manfred Perner
Frau Ilsabe Kaim
Frau Hannelore Baas
Frau Käthe Thomas
zum 68. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 66. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 67. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 90. Geburtstag
Frau Edda Oklitz
Frau Waldtraut Arsand
Frau Waltraud Pomplitz
Frau Johanna Swienty
Frau Lena Remus
Frau Dagmar Kötschau
Herrn Hans-Günter Vietz
zum 74. Geburtstag
zum 86. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 81. Geburtstag
zum 88. Geburtstag
zum 86. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
Herrn Robert Krehan
Frau Gisela Bluhm
Herrn Lothar Querndt
Frau Anita Schreiber
Herrn Werner Schöps
Frau Barbara Focke
zum 75. Geburtstag
zum 82. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
Seniorenzentrum Ettersburg
02.11.2014
03.11.2014
05.11.2014
08.11.2014
13.11.2014
20.11.2014
30.11.2014
Großobringen
02.11.2014
05.11.2014
08.11.2014
08.11.2014
11.11.2014
13.11.2014
Herrn Heinz Hartig
Frau Traude Ißbrücker
Herrn Peter Dietzel
Frau Lieselotte Herrmann
Herrn Heinrich Nimmrich
Frau Helga Möller
Kleinobringen 08.11.2014 Frau Helma Köcher
22.11.2014 Herrn Peter Wüsthoff
24.11.2014 Frau Christa Beschel Krautheim
02.11.2014
03.11.2014
11.11.2014
12.11.2014
13.11.2014
17.11.2014
27.11.2014
30.11.2014
30.11.2014
OT Haindorf
11.11.2014 Herrn Konrad Hartnick
18.11.2014 Frau Inge Wollweber
zum 89. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
Leutenthal
05.11.2014
21.11.2014
26.11.2014
29.11.2014
Herrn Udo Malisius
Frau Monika Dockhorn
Frau Marianne Löther
Herrn Bernd Schreff
zum 72. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 70. Geburtstag
Neumark
02.11.2014
10.11.2014
13.11.2014
19.11.2014
19.11.2014
25.11.2014
28.11.2014
29.11.2014
30.11.2014
Frau Lena Günther
Frau Helga Göring
Frau Karin Salfelder
Herrn Lothar Preißer
Herrn Eberhard Seidemann
Herrn Rainer Münster
Frau Maria-Anna Klaus
Herrn Rudolf Vitzthum
Herrn Karl Heinz Poost
zum 81. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 66. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 72. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 73. Geburtstag
Ramsla
05.11.2014 Frau Rita Hofmann
13.11.2014 Herrn Bernd Tittelbach
14.11.2014 Frau Gerda Reifert
Sachsenhausen
21.11.2014
21.11.2014
22.11.2014
29.11.2014
Schwerstedt
04.11.2014
12.11.2014
12.11.2014
12.11.2014
29.11.2014
Vippachedelhausen
04.11.2014
19.11.2014
19.11.2014
22.11.2014
27.11.2014
28.11.2014
29.11.2014
30.11.2014
Frau Christa Oberreich
Frau Renate Dierig
Frau Irmgard Volkland
Frau Anni Kühnemund
Frau Hildegard Leig
Herrn Wolfgang Meier
Herrn Karl-Heinz Oberreich
Herrn Herbert Dannehl
Frau Erika Oberreich
zum 84. Geburtstag
zum 71. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 81. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 78. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 79. Geburtstag
Herrn Werner Brieg
Frau Christa Ninnemann
Frau Sonja Mähler
Frau Monika Friedmann
zum 87. Geburtstag
zum 82. Geburtstag
zum 69. Geburtstag
zum 67. Geburtstag
Frau Elsbeth Graneß
Frau Christa Böttner
Frau Anni Pocher
Herrn Günter Thomas
Herrn Werner Lerz
zum 81. Geburtstag
zum 84. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 74. Geburtstag
zum 83. Geburtstag
Frau Käthe Hofmann
Hern Rainer Heer
Hern Siegfried Ulrich
Frau Hildegard Vogel
Frau Renate Binelli
Herrn Dieter Eckardt
Frau Regina Radtke
Herrn Paul Mengeler
zum 65. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
zum 75. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 65. Geburtstag
zum 80. Geburtstag
OT Thalborn
11.11.2014 Herrn Kurt Eisenmenger
zum 89. Geburtstag
Wohlsborn
07.11.2014 Frau Ingrid Vetter
20.11.2014 Hern Otto Vetter
28.11.2014 Frau Ingrid Weber
zum 75. Geburtstag
zum 76. Geburtstag
zum 77. Geburtstag
-9-
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Die Fahrbibliothek kommt nach:
Entsorgungs - Termine
Gemeinde
Müll
Gelber Sack
Papiertonne
Ballstedt
am 03.11.2014
von 15:45 Uhr bis 16:15 Uhr
Berlstedt
am 03.11.2014
von 16:20 Uhr bis 17:15 Uhr
OT Hottelstedt
am 03.11.2014
von 15:00 Uhr bis 15:40 Uhr
OT Ottmannshausen
am 07.11.2014
von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr
OT Stedten
am 07.11.2014
von 16:05 Uhr bis 16:30 Uhr
Ballstedt
05.11. 19.11.
03.11. 17.11.
10.11.
Berlstedt
05.11. 19.11.
03.11. 17.11.
10.11.
OT Hottelstedt 05.11. 19.11.
03.11. 17.11.
24.11.
OT Ottmannsh. 05.11. 19.11.
03.11. 17.11.
24.11.
Buttelstedt Schule
am 24.11.2014
von 13:00 Uhr bis 13:55 Uhr
OT Stedten
05.11. 19.11.
03.11. 17.11.
17.11.
Buttelstedt Markt
am 24.11.2014
von 14:00 Uhr bis 14:50 Uhr
Buttelstedt
13.11. 27.11.
04.11. 18.11.
01.11. 28.11.
OT Daasdorf b. Buttelstedt
am 24.11.2014
von 15:00 Uhr bis 15:45 Uhr
OT Daasdorf
14.11. 28.11.
04.11. 18.11.
01.11. 28.11.
OT Nermsdorf
am 27.11.2014
von 15:00 Uhr bis 15:45 Uhr
OT Nersmdorf 13.11. 27.11.
04.11. 18.11.
07.11.
OT Weiden
am 27.11.2014
von 15:55 Uhr bis 16:20 Uhr
OT Weiden
13.11. 27.11.
04.11. 18.11.
01.11. 28.11.
Ettersburg
am 07.11.2014
von 17:20 Uhr bis 18:00 Uhr
Ettersburg
06.11. 20.11.
03.11. 17.11.
24.11.
Großobringen
am 24.11.2014
von 15:50 Uhr bis 16:40 Uhr
Großobringen 12.11. 26.11.
04.11. 18.11.
06.11.
Heichelheim
am 24.11.2014
von 16:50 Uhr bis 17:30 Uhr
14.11. 28.11.
03.11. 17.11.
06.11.
Kleinobringen
am 24.11.2014
von 17:35 Uhr bis 18:00 Uhr
Kleinobringen 12.11. 26.11.
03.11. 17.11.
14.11.
Krautheim
am 27.11.2014
von 17:15 Uhr bis 18:00 Uhr
Krautheim
07.11. 21.11.
04.11. 18.11.
17.11.
OT Haindorf
am 27.11.2014
von 16:30 Uhr bis 17:10 Uhr
OT Haindorf
07.11. 21.11.
04.11. 18.11.
17.11.
Leutenthal
14.11. 28.11.
04.11. 18.11.
07.11.
Leutenthal
am 26.11.2014
von 15:45 Uhr bis 16:25 Uhr
Neumark
06.11. 20.11.
03.11. 17.11.
07.11.
Neumark
am 28.11.2014
von 17:00 Uhr bis 17:45 Uhr
Ramsla
06.11. 20.11.
03.11. 17.11.
17.11.
Ramsla
am 07.11.2014
von 16:35 Uhr bis 17:15 Uhr
Rohrbach
14.11. 28.11.
04.11. 18.11.
14.11.
Rohrbach
am 26.11.2014
von 15:00 Uhr bis 15:40 Uhr
Sachsenh.
14.11. 28.11.
04.11. 18.11.
14.11.
Sachsenhausen
am 26.11.2014
von 16:30 Uhr bis 17:25 Uhr
Schwerstedt
06.11. 20.11.
04.11. 18.11.
17.11.
Schwerstedt
am 03.11.2014
von 17:25 Uhr bis 18:10 Uhr
Vippachedelh 06.11. 20.11.
03.11. 17.11.
10.11.
Vippachedelhausen
am 28.11.2014
von 15:50 Uhr bis 16:50 Uhr
OT Thalborn
06.11. 20.11.
03.11. 17.11.
10.11.
OT Thalborn
am 28.11.2014
von 15:15 Uhr bis 15:45 Uhr
Wohlsborn
14.11. 28.11.
04.11. 18.11.
24.11.
Wohlsborn
am 26.11.2014
von 17:35 Uhr bis 18:00 Uhr
Heichelheim
Beratungsservice
vor Ort in der
VGem Nordkreis Weimar
Beratung - Kontenklärung - Rentenanträge
Bund
Mitteldeutschland
Knappschaft - Bahn - See
Die regelmäßigen Sprechstunden des ehrenamtlichen Versichertenberaters
Ingo Torborg finden
im Hause der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar,
in Berlstedt mittwochs und
in Buttelstedt, im ehemaligen Verwaltungsgebäude, Markt 2 dienstags
in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr statt.
Versicherte der Deutschen Rentenversicherung bekommen hier gebührenfrei
Auskünfte zu allen rentenrechtlichen Fragen sowie Unterstützung
bei der Beantragung von Renten wegen Erwerbsminderung,
wegen Alters oder wegen Todes.
Es wird dringend empfohlen, Termine rechtzeitig zu vereinbaren;
Herr Torborg ist zu diesem Zweck wie folgt erreichbar:
per Telefon unter der Rufnummer 03644-563660 (mo-do: 19:30 bis 20:15 Uhr)
per e-Mail: ingo.torborg@gmx.de
 In Berlstedt: der nächste Termin:
 In Buttelstedt: der nächste Termin:
05. November 2014
im November findet im Hause in Buttelstedt keine Sprechstunde statt!
Sprechstunden finden zusätzlich auch in Pfiffelbach und Kromsdorf statt.
Thüringer Energie AG
Ihre Energieexperten.
Bei Ihnen. Vor Ort.
Das Beratungsmobil der Thüringer Energie kommt am
Dienstag, den
18.11.2014 • 16.12.2014
in der Zeit von 13 – 16 Uhr
nach Berlstedt, Vorplatz Getränkemarkt
Dort können Sie Fragen stellen rund um die Energieversorgung
und Energiesparen.
Sie erhalten:
• Beratung zu Strom- und Erdgasprodukten
• Hilfe bei Fragen zur Energieabrechnung
• Änderung von persönlichen Daten (Umzug, Kontoverbindung, etc.)
• Tipps zum Energiesparen
• Beantwortung weiterer Fragen zu Leistungen rund um das Thema
Energie
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
Psychosoziale Beratung bei Substanzmissbrauch
und Abhängigkeitserkrankungen
 Sie sehen in Ihrem Alkohol-, Drogen-, Internet-, Spiel-, Arbeits-, Sport-,
Lebensmittel- oder Tabakkonsum eine mögliche Einschränkung Ihrer
Lebensqualität?
 Sie möchten Ihren Fahrzeugführerschein wieder erlangen?
Sie sind Freund(in), Angehörige(r), Arbeitskollege/in eines Menschen,
dessen Konsum von Substanzen oder Verhaltensweisen in Ihren Augen
ein Problem darstellt?
Sie benötigen Unterstützung bei der Beantragung einer medizinischen
Rehabilitation oder sozialtherapeutischen Wohnheimleistung?
Sie beginnen eine Rehabilitationsmaßnahme („Langzeittherapie“) und
möchten eine Nachsorgeleistung in Anspruch nehmen?
 Sie möchten eine Entgiftung in Anspruch nehmen und brauchen bei der
Auswahl des Behandlungsortes Unterstützung?
 Sie suchen eine Selbsthilfegruppe?
Bitte rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin!
03644 / 540 594
- 10 -
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Thüringer Energie AG
Ihre Energieexperten.
Bei Ihnen. Vor Ort.
Das Beratungsmobil der Thüringer Energie kommt am
Dienstag, den
18.11.2014 • 16.12.2014
in der Zeit von 13 – 16 Uhr
nach Berlstedt, Vorplatz Getränkemarkt
Dort können Sie Fragen stellen rund um die Energieversorgung
und Energiesparen. Sie erhalten:
• Beratung zu Strom- und Erdgasprodukten
• Hilfe bei Fragen zur Energieabrechnung
• Änderung von persönlichen Daten (Umzug, Kontoverbindung, etc.)
• Tipps zum Energiesparen
• Beantwortung weiterer Fragen zu Leistungen rund um das Thema
Energie
Aktiv-Schule Berlstedt „An der Via Regia“
Staatliche Regelschule
Die nächste Beratung findet in Berlstedt,
im Verwaltungsgebäude der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar,
Hauptstraße 23
Berufswahlfreundliche Schule
am: 27.11.2014 in der Zeit von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr statt.
Alles, was Sie uns anvertrauen, unterliegt der Schweigepflicht.
Die psychosoziale Beratung ist kostenlos.
Ihr Ansprechpartner: Nico Zahlten
Tel.: 03644 / 540 594 ▪ Fax: 03644 / 540 589 ▪ e-mail: nico.zahlten@wl.thueringen.de
Sozialsprechstunde
Beste Leistung – AOK Plus – niedrige Beiträge
In ganz Thüringen ist die AOK Plus vor Ort. Ehrenamtliche AOK
Versichertenälteste beraten flächendeckend zu allen Themen der
Krankenversicherung, informieren über die Vielfalt von Wahltarifen und
der kostenfreien Vorsorgeprogramme.

Beratung zur Krankenversicherung
Ich helfe allen interessierten Bürgern mit Beratung und Problem lösung zu Themen der Krankenversicherung, Unterstützung bei
Behandlungsfehlern und zur Durchsetzung von Patientenrechten.

Infos zu Vorteilen der Programme für chronisch Kranke
Ich informiere über die Vorteile der Programme für chronisch
Kranke und unterstützt bei der Einschreibung. Teilnehmer haben
z.B. weniger Zuzahlungen zu Arznei- und Hilfsmitteln zu leisten
und werden regelmäßig und zielgerichtet behandelt.
Bernd Unbescheid

Wöchentliche Sprechzeiten:
dienstags von 16:30 – 17:30 Uhr
Gemeindeverwaltung Vippachedelhausen
Lindenstraße 20a
Tel: 036452 / 72318
Berlstedt
Herzliche Glückwünsche zurDiamantenen Hochzeit
Das Ehepaar
Horst und Leonore Hintze
Hauptstraße 30 • 99439 Berlstedt
Benefizlauf der Schule am 1. Oktober 2014
zu Gunsten krebskranker Kinder
Am 1. Oktober 2014 war es wieder soweit. Die Schule führte ihren
traditionellen Benefizlauf durch. Im Vorfeld waren sich Schüler und Kollegen
wieder einig: Gelaufen wird für ein sozia-les Projekt der Region und für
Kinder. Nach dem Sammeln der Vorschläge aus den Klassen kristallisierte
sich eins deutlich heraus: Ein große Mehrheit möchte für krebskranke Kinder
laufen und so fiel die Wahl auf das Ronald McDonald Kinderhaus in Jena,
das schwer kranken Kindern und ihren Familien ein Zuhause auf Zeit gibt.
Was den Schülern auch noch wichtig war, dass ein Teil des erlaufenen
Geldes für eigene Wünsche und Projekte der Schule ausgegeben wird.
Mit diesen Absichten machten sich die Schüler auf die Suche nach ihren
Sponsoren, die sich großzügig zeigten. „Sport frei“ und bei strahlendem
Sonnenschein gingen unsere Läufer an den Start. Sie liefen und liefen und
liefen….alle zusammen eine Gesamtstrecke von unglaublichen 913 km. Man
könnte auch sagen: Die Berlstedter Regel-schüler sind einmal vom Norden
Deutschlands zum Süden gelaufen oder einmal von Berlstedt nach München
(Bayern) und zurück. Auf dieser Grundlage lässt sich auch eine Prognose
des zu erwartenden Geldbetrages aufstellen: 2132,00 Euro! Wir sind sehr
stolz auf dieses Ergebnis. Damit lässt sich einiges von den Wünschen der
Schüler umsetzen.
Unsere besten Läufer auf dem Berlstedter Sportplatz sind:
Mädchen:
Jungen:
Vanessa Lorenz Trömer, 10a24 Runden Till Gerlach, 10a,
26 Runden
Anika Klipstein, 7a
16 Runden Jonas Schmidt, 5a 23 Runden
Alina Mähler, 7a
15 Runden Lucca Machts, 5a
23 Runden
Lilly Bausch, 7a
13 Runden Lorenz Reißner, 10a 23 Runden
Jenny Röpnack, 7a
13 Runden Lukas Sachse, 8a
22 Runden
Carolin Beck, 10a
13 Runden Alexander Preller, 10a21 Runden
Nina Gottschämmer, 10a
13 Runden Tim Böge, 6a 20 Runden
Jonas Tröber, 10a
20 Runden
Spitzenleistungen bei den Gehern im Gelände sind die Schüler der Klasse
7a. Jeder dieser 10-köpfigen Gruppe ist 14 km gegangen. Neun Schüler
der 5. Klasse haben es jeweils auf stattliche 10 km geschafft. Anerkennung
verdient auch das Klassenergebnis der Klasse 7a von Frau Röder, die mit
883,00 Euro fast die Hälfte vom Gesamtbetrag eingelaufen haben.
Anett Terton, Schulleiterin
aus Berlstedt
feiern am 20. November das Fest der
Diamantenen Hochzeit.
Der Gemeinderat und die Bürgermeisterin gratulieren ganz herzlich
und wünschen dem Ehepaar noch viele gemeinsame
schöne und harmonische Jahre bei bester Gesundheit,
viel Freude und persönlichem Wohlergehen.
Berlstedt, im November 2014
Sylvia Engel, Bürgermeisterin
Bild:
Frau Baar
- 11 -
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Buttelstedt
Aktiv-Schule Berlstedt „An der Via Regia“
Staatliche Regelschule
Lernen am anderen Ort- unsere Exkursion zur
Landwirtschaftsmesse
Am 19.09.2014 ging unsere Klasse, die Klasse 7a der Aktiv-Schule Berlstedt
„An der Via Regia“, auf Entdeckungsreise in die Natur und die Thüringer
Landwirtschaft. Wir besuchten zum ersten Mal eine Landwirtschaftsmesse.
Im Rahmen der Berufsorientierung und Lebensplanung, so lautet der
Schwerpunkt des Berufsorientierungskonzeptes unserer Schule, fuhren wir
zur Messe nach Erfurt. Uns begleiteten Frau Gruner, Herr Seymer und Frau
Röder.
In zwei Unterrichtsstunden beschäftigten wir uns vorher mit fünf Arbeitsschwerpunkten und bereiteten uns auf die Messe vor. Wir recherchierten
zu den Themen: Kartoffel, Milch, Öko-Herz, Dorf und Thüringer Wald. Eine
Gruppe stellte ein Plakat „Landtechnik- früher und heute“ her. Mit gutem
Grundwissen gingen wir auf die Fahrt. Diese selbst war schon etwas
Besonderes, denn wer fährt schon Bus, Bahn und Straßenbahn an einem
Tag.
Am Eingang der Messe erhielten wir einen zweiseitigen Fragebogen, den
wir mit Hilfe der Informationen an den Ständen der Aussteller bearbeiteten.
In zwei Messehallen und einem großen Freigelände erwarteten uns sehr
viele Stände, Aktionen und Attraktionen. So etwas Gigantisches hatten wir
nicht erwartet. In der Halle 2 konnten wir auf der Grünlandmeile Verkostungen
durchführen. Wir probierten Honig, Joghurt, Senf, Milch und viele andere
Produkte. An anderen Ständen konnten wir Mehl selbst herstellen, eine Kuh
melken oder bei verschiedenen Spielen kleine Preise gewinnen. Auf der
Aktionsbühne wurde der Beruf des Floristen vorgestellt. Gleichzeitig konnten
wir Lehrlingen beim Floristikwettbewerb zusehen.
Am Bildungsstand wurden noch weitere Berufsbilder vorgestellt: Landwirt,
Tierwirt, Gärtner, Molkereifachfrau, Land- und Baumaschinenmechaniker
und Forstwirt.
In der Halle 3 gab es viele Tiere zu bestaunen, z. B. Rassegeflügel, Schafe,
Ziegen, Pferde, Hasen, Rinder und Schweine. Die Tiere wurden nicht nur
ausgestellt, son-dern auch bewertet. Die Zuchtbetriebe und Zuchttiere
wurden von einer Jury beurteilt und prämiert. Sehr interessant für uns war
auch, beim Schlüpfen von Küken aus den Eiern zuzusehen.
Auf dem Freigelände fanden Wettbewerbe statt. Wir sahen, wie Forstarbeiter aus Baumstämmen Skulpturen herstellten und Baumstämme mit
Hightechnik bearbeiteten. Wer wollte, konnte auch Traktor fahren oder eine
Ausfahrt mit einer Arbeitsbühne erleben.
Unterwegs begegneten uns viele Hoheiten. Wir sahen die Kloßkönigin, die
Weinkönigin, die amtierende Zwiebelmarktkönigin und die frisch gekrönte
Milchkönigin. Zum Schluss des Rundgangs konnte Frau Röder noch einen
Schnappschuss mit der Kamera von uns und dem Möhrenkönig machen.
Wir haben auf unserer Exkursion viel Neues gesehen und entdeckt. Es war
einfach cool und lehrreich. Mit vielen Eindrücken und natürlich auch gefüllten
Beuteln mit kleinen Messegeschenken traten wir die Heimfahrt an. In den
nächsten Unterrichtsstunden werden wir unseren Messebesuch auswerten.
Schon jetzt können wir den Besuch der Landwirtschaftsmesse „Grüne Tage
Thüringen“ weiterempfehlen. Wir werden weitere Grüne Berufe erforschen
und noch in diesem Schuljahr die EG Neumark besuchen. In Kürze startet
für unsere Klasse das Projekt „Berufsstart plus“ in der Handwerkskammer
Erfurt. Voller Spannung und Neugierde erwarten wir am 23.09.2014 die
Einweisung in dieses Projekt und den Start zum Kompetenztag im Oktober.
Staatl. Regelschule „Am Lindenkreis“
Buttelstedt
Neuigkeiten aus der Regelschule
Wir möchten heute über unseren Start ins Schuljahr 2014/15 berichten.
01./02.09.2014
Projektunterricht „Methodentraining“ – Dahinter verbergen sich verschiedene Trainingseinheiten für die Jahrgangsstufen 6-10. Hier wurden
gleich zu Beginn des neuen Schuljahres bereits bekannte Arbeitstechniken
wiederholt und andere neu eingeführt. Damit schufen wir eine gute
Basis für den Unterricht in allen Fachbereichen. Eine Besonderheit des
Methodentrainings, das bereits zum dritten Mal stattfand, besteht darin, dass
jeweils zwei Pädagogen im Tandem arbeiten. So können die Schülerinnen
und Schüler individueller unterstützt werden.
Konflikte souverän lösen – Das war ein Thema, mit dem sich unsere
Fünftklässler in den ersten drei Tagen des neuen Schuljahres beschäftigten.
Der Verein „Hauen ist doof“ aus Jena begleitete die Jungen und Mädchen.
Im Zentrum des Trainings standen der konstruktive Umgang mit Gewalt und
Konflikten, Kommunikationsübungen sowie kooperative Spiele.
09.09.2014
Kartoffelernte mit Prominenten und Kindern in Heichelheim
Nachdem unsere Schülerinnen und Schüler am 06. Mai 2014 am traditionellen „Kartoffellegen mit Prominenten und Kindern“ teilgenommen hatten,
ging es am 09. September mit dem Traktor nach Heichelheim. Hier
ernteten unsere Sechstklässler mit ihrer Klassenlehrerin Frau Regber und
dem Paten Herrn Axel Schneider 43 kleine Kartoffelsäcke! Eine reiche
Ernte, wie wir finden! Diese sollte zum Herbstfest versteigert werden. Im
Rahmen des Projektes hatte die 6a ein eigenes Rezeptbüchlein mit ihren
Lieblingskartoffelgerichten zusammengestellt. Und es geht weiter. Die
Jungen und Mädchen entwickeln in den nächsten Wochen ihre Mode-Hits
aus Kartoffelsäcken. Man darf also gespannt sein!
Die Schulentwicklungsgruppe trifft sich
Seit 2008 gibt es unsere Schulentwicklungsgruppe, in der Schülerinnen
und Schüler, Lehrerinnen und Eltern gemeinsam über die Weiterentwicklung
der Schule beraten, neue Ideen entwickeln sowie schulische Höhepunkte
planen und nach der Umsetzung auch reflektieren. Dieses Mal wurden
Herbstputz und Herbstfest geplant, Aufgaben verteilt und Absprachen
getroffen. Beraten wurde die Organisation des Q-Siegel- Audits „Berufswahlfreundliche Schule“. Im Zusammenhang mit dem Entwurf der Konzeption für eine Gemeinschaftsschule am Schulcampus Buttelstedt wurden
das Lernbüro und die Idee der freien Lernzeit vorgestellt und diskutiert.
22.09.2014
Wahl des Schülersprechers der Regelschule „Am Lindenkreis“
Nachdem in allen Klassen die diesjährigen Klassensprecher gewählt worden
waren, standen Mitte September drei Kandidatinnen und Kandidaten für das
Amt des Schülersprechers der Schule zur Wahl.
Wir gratulieren Milena Pylla aus der 9a zu ihrer Wahl zur Schülersprecherin.
Ihr Stellvertreter ist Tom Ulms aus der 8a. Herzlichen Glückwunsch!
23.09.2014
Q-Siegel-Audit
In diesem Schuljahr geht es um eine erneute Zertifizierung unserer
Schule. Deswegen fand am 23. September ein Audit statt. Experten aus
der Agentur für Arbeit in Erfurt und Mühlhausen sowie eine Vertreterin
der Uni Erfurt sichteten unsere Dokumentationen zur Berufsorientierung
und führten viele Gespräche mit Schülern, Lehrern, der Schulleitung,
Eltern und Kooperationspartnern. Wir hoffen, dass die Jury uns den Titel
„Berufswahlfreundliche Schule“ ein weiteres Mal zuerkennt. Danke sagen
wir den Eltern und Partnern, die am Audit teilgenommen haben!
Lilly Bausch,
Jenny Röpnack,
Frau Röder
und die Klasse 7a,
Bild: Frau Röder
25./26.09.2014
Herbstputz
Unser traditioneller Arbeitseinsatz fand wieder in Vorbereitung auf unser
Herbstfest statt. Auch wenn das Wetter uns nicht mit Sonnenstrahlen
verwöhnte, so wurde das Schulgelände von Unrat gesäubert, Herbstblumen
wurden gepflanzt, Gehwege gereinigt und unsere von Schülern selbst
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
- 12 -
erbauten Sitzgruppen mit frischer Holzlasur gestrichen. Im Schulhaus
richteten die Schüler das Café ein, breiteten die Marktstände vor und
putzten ihre Räume.
27.09.2014
Herbstfest der Regelschule „Am Lindenkreis“ und der
Gustav-Steinacker-Grundschule Buttelstedt
Wir luden Eltern, Geschwister, ehemalige Schüler, Kooperationspartner
und Freunde unserer beiden Schulen zum Tag der offenen Tür mit herbstlichen Marktständen ein. Unser Motto in diesem Jahr war die Kartoffel.
Beim gemeinsamen Eröffnungsprogramm spielte die Harmonikagruppe der
Grundschule, die Jungen und Mädchen der 1. und 2. Klassen tanzten und
die Sechstklässler berichteten davon, wie die Kartoffel nach Europa kam.
Die Schulband sorgte für rhythmische Klänge, die das gemeinsame Fest
„einläuteten“. An zahlreichen Spiel- und Bastelständen konnten sich die
großen und kleinen Gäste ausprobieren, z.B. ein eigenes Plüschtier fertigen
oder das Handwerk des Filzens kennenlernen. Auf dem Grundschulhof lud
der MSC Kölleda e.V. zum Kart-Slalom ein. Genauso spannend waren die
Vorführungen der Buttelstedter Feuerwehr, die viele Bewunderer anzog. Auch
für das leibliche Wohl war gesorgt. Es gab jede Menge Kuchen, Getränke,
Schokofrüchte, Herzhaftes aus der Kartoffel und auch die Bratwurst fehlte
nicht. Eine Augenweide war wie in jedem Jahr der Herbstblumenstand.
Tim mit großen Plänen
An dieser Stelle berichteten wir bereits über Tim Theile, mittlerweile im
Jahrgang 11 unseres Gymnasiums und erfolgreicher Teilnehmer beim
Bundeswettbewerb Jugend forscht.
Tim wird erneut am Wettbewerb teilnehmen und hat außerdem für seine
Arbeiten ein Stipendium der Stiftung Bildung für Thüringen erhalten, mit
dem ihm zahlreiche weitere Aktivitäten wie Besichtigungen verschiedener
Firmen und Institute und Praktika offen stehen. Wir freuen uns sehr für diese
Auszeichnung und wünschen Tim viel Erfolg für seine Arbeit.
Andrea Mikolajczak, Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit
Interessierte konnten Fachräume der Regelschule besichtigen, die modernen
Mikroskope im Bio-Fachraum ausprobieren oder die Magie chemischer
Experimente miterleben.
Unterstützung gab es durch die Schulsozialarbeiterin Frau Witzmann, ihre
Kollegin Frau Willecke, unsere fleißigen Eltern und Schüler!
Herzlichen Dank auch an die Buttelstedter Firmen, die uns durch Zutaten für
die Herstellung der Kartoffelgerichte unterstützten.
Nach den Herbstferien, freuen wir uns
schon auf den bevorstehenden Sport- und
Kulturtag am 30.10.2014.
Wohin uns die Busse bringen werden,
verraten wir im nächsten Gemeindeblatt !
M. Weyrauch
im Namen der Schulgemeinschaft der RS
„Am Lindenkreis“
Nachrichten aus deR
Lyonel-Feininger-Gymnasium BUTTELSTEDT/Mellingen
Gut gekickt…..
….hat unser Wettkampfteam der Klassenstufe 5 und 6 (WK IV) im Kreisfinale
Jugend trainiert für Olympia am 01.10.14. Die Jungs mussten sich lediglich
im Finale der Mannschaft aus Apolda geschlagen geben.
In der Wettkampfklasse III wurde der 3. Platz erreicht und in der Wettkampfklasse II konnte von diesen jungen Männern ebenfalls ein 2. Platz
erreicht werden:
Herzlichen Glückwunsch
für diese tollen Leistungen!!
Kennlernfahrt der Klassen 5/2 und 5/3
Mit den beiden 5. Klassen aus Mellingen ging es am Montag unserer Projektund Wanderwoche auf zur Klassenfahrt nach Plothen. War der Montag
noch verregnet und kühl, so konnten wir uns ab Dienstag in zahlreichen
Aktivitäten erproben: allem voran natürlich der Fußball, der in jeder freien
Minute getreten wurde, die Teichwanderung und Nachtwanderung durch den
schlammigen Wald, das Floßbauen (Foto), wobei echte Teamarbeit gefragt
war und natürlich der Höhepunkt: die 6-stündige Survival-Tour.
Wir haben gelernt, wie man auch in der freien Natur gut überleben kann
und haben uns trotzdem sehr über das warme Abendessen gefreut, welches
wir anschließend in der Jugendherberge
serviert bekamen.
Alle Schüler und Lehrer sind am Donnerstag wieder heil zurückgekommen, so dass
wir die Woche mit einem Sport- und MNTTag in der Turnhalle Großschwabhausen
ausklingen lassen konnten.
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Nächste Veranstaltung
Am 18. November 2013 - 19:30 Uhr
„Die Herren von und zu…..
- vom Adel in Thüringen und anderswo“
Diesmal nimmt uns Dr. Hänel zu einem Ausflug mit zu solchen Themen
wie:
Adelstitel - was bedeutet das
Erbschafts- und Familienregeln
Adel und Vermögen oder auch „Der Adelskalender“
Alle interessierten Bürger sind recht herzlich eingeladen.
Der Eintritt ist wie immer frei, über Spenden würden wir uns freuen.
Am 30. November 2014
Im Anschluß an das diesjährige Adventskonzert
des Kirchenchores Buttelstedt,
lädt der Förderkreis wieder zu einem gemütlichen Ausklang
bei heißen Getränken ein.

Blutspendetermine Vorschau
letzter Termin in diesem Jahr: Montag, 22. Dezember 2014
Termine 2015:
Montag, 30. März 2015
Montag, 29. Juni 2015
Montag, 28. September 2015
Montag, 07. Dezember 2015

Vorschau DEZEMBER 2014
15.12.2014
Geschichten zum Weihnachtsfest

Bücher(nach)bestellung
Zum Gastspiel von Gunther Emmerlich
Die Bücher „Ich wollte mich mal ausreden lassen“ und „Zugabe“,
die Gunther Emmerlich während seines Gastspiels in Buttelstedt
vorgestellt hat und die leider am Abend sehr schnell vergriffen waren,
können über den Förderkreis KFK Buttelstedt, Markt 7
in 99439 Buttelstedt nachbestellt werden.
Im Einzelfall können auch Wünsche für eine einzubringende Widmung
in Zusammenhang mit einer Bestellung geäußert werden.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte
bis spätestens 30. November 2014 an:
Frau Bärbel Hebestreit, Tel. 036452-78524
e-mail: b.hebestreit@vgbuttelstedt.de

Sonderöffnungszeit
Am 15. und 22. November 2014
ist das Vereinshaus des Förderkreises Krebs-Fasch
und Kirche Buttelstedt, Markt 7 in 99439 Buttelstedt
in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.
In dieser Zeit können das „Klangkabinett“ und die Ausstellung des
Grafikers Jürgen Postel,
Bilder aus dem Weimarer Land, besichtigt werden.
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
- 13 -
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Großobringen
Blutspendetermin
Der nächste Blutspendetermin findet
am 27.11.2014 in der Zeit von 16 – 19 Uhr
im Buttelstedter Rathaussaal statt.
Werte Einwohner,
am 03.11.2014 erfolgt
die letzte Abfuhr von Grünschnitt
in diesem Jahr.
J o a c h i m U l r i c h , Bürgermeister
Bernd Schröder
Bürgermeister
Martinsumzug
Der diesjährige Martinsumzug mit anschließendem Gottesdienst findet
am Martinstag, den 11.11.2014 um 17:30 Uhr statt.
Treffpunkt ist am Pfarrhaus. Abgesichert wird die Umzug, wie gewohnt,
durch die Kameradinnen und Kameraden unserer freiwilligen Feuerwehr,
die auch wieder Fackeln zur Verfügung stellt.
Adventskonzert
Das diesjährige Adventskonzert mit dem Buttelstedter Kirchenchor und
den Buttstädter Posaunenchor findet am 1. Advent, den 30.11.2014 um
17 Uhr in unserer St. Nikolai Kirche statt.
J o a c h im U l r i c h , Bürgermeister
Ettersburg
Denkmal- und Wetterschutz in Ettersburger Scheune
Wer in diesem Sommer Gelegenheit hatte, bei einer Feierlichkeit, einer Party
oder einer Fußballspiel- Übertragung Gast im Ettersburger „Gehöft“ zu sein,
der kennt bereits dort die neueste Errungenschaft des Vereins.
Der Forsthaus Ettersburg e.V. konnte nun endlich die große Öffnung der
hofseitigen Längsfassade der Scheune schließen- durch eine Fachwerkwand großzügig verglast und denkmalgerecht gefertigt.
Nun kann das Wetter auch mal ungemütlich werden, das tut der guten
Stimmung keinen Abbruch.
Auf diese nicht geringe Investition hat der Verein lange hingearbeitet.
Einen großzügigen Beitrag leistete der Verein Jagdgenossenschaft e.V.
aus Ettersburg, der eine Spende von 500 € übergab. Auf diesem Wege
möchte sich der Verein Forsthaus Ettersburg eV. ganz herzlich bedanken.
I. Pianka im Namen aller Vereinsmitglieder
SV Am Ettersberg e.V.
Die Saisonhalbzeit steht kurz bevor. Für unsere 1. Mannschaft war es
eine sehr erfolgreiche Hinrunde mit vielen Punktgewinnen, die so nicht
vorhersehbar waren. Wir freuen uns mit dem Team über einen einstelligen
Tabellenplatz und hoffen, dass die letzten beiden Heimspiele 2014 auch
Erfolge bringen. Am 15. November um 14.00 Uhr spielt die 1. Mannschaft
in Ettersburg gegen Mellingen und am 29. November findet um 14.00 Uhr
das letzte Spiel des Jahres gegen Großschwabhausen statt. Die Ü 35
Mannschaft und die 2. Mannschaft spielen vor der Winterpause nur noch
auswärts. Der Vorstand dankt allen engagierten Sportlern und Betreuern für
ihre Arbeit.
B.Kaufholz,Vereinsvorsitzender
Liebe Seniorinnen und
Senioren von Großobringen,
liebe Vorruheständler/innen!
Musik und Spaß sind angesagt,
wenn wir uns am 11.11. um 14.00 Uhr
in unserem Bürgerhaus treffen,
um mit Herrn Marquar die närrische Zeit zu eröffnen.
Wir laden Sie recht herzlich
für diesen Dienstagnachmittag ein,
und bringen Sie gute Laune mit.
Mit freundlichen Grüßen
I. Reusner und G. Michelmann
Heichelheim
Bürgerverein Heichelheim e.V.
Tel: 03643 - 811581
Fax: 03643 - 811583
info@buergerverein-heichelheim.de
www.buergerverein-heichelheim.de
Der Wettergott meinte es am 27. September gut mit den Heichelheimern
denn sie konnten im Hof der Gemeindegaststätte „Akazienhof“ bei
Sonnenschein und angenehmen Temperaturen das Oktoberfest feiern und
das schöne Wetter lockte auch reichlich Besucher zum Kinder-Kleider-Basar
in den Saal.
Drinnen wurde eifrig ausgesucht und gekauft und dann konnten sich die
Besucher bei kühlen Getränken und schmackhaften Speisen vom Rost im
Hof erholen. Die Kinder nahmen derweil die Hüpfburg in Beschlag oder
bastelten sich ihre persönlichen Holzbretter die sie dann stolz mit nach
Hause nahmen.
Man war sich einig, dass diese gelungene Doppelveranstaltung auch
nächstes Jahr wieder stattfindet.
TERMINVORSCHAU:
Samstag 29. November:
Donnerstag 04. Dezember:
Freitag 26. Dezember:
Mittwoch 31. Dezember:
Adventsfeier für Alt + Jung mit Weihnachtsschmuck basteln. Im Hof der Gemeindegaststätte wird dann der Weihnachtsbaum
geschmückt und dazu gibt es heißen Glühwein
und Leckeres vom Rost.
ab 19.00 Uhr Stammtisch im Akazienhof
Weihnachtstanz mit "DACAPO" im Akazienhof
Silvesterparty mit "Rüdiger Faber"
im Akazienhof
im „Akazienhof“ Heichelheim
mit
unter 
Buffet & Eintritt
im Vorverkauf
0171/3264027
Restkarten Abendkasse 26,- E
,19
E
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
- 14 -
Kleinobringen
Seniorenveranstaltungen
Zu unserer Seniorenfeier im Oktober trafen wir uns an
einer herbstlich bunt geschmückten Tafel (Herbstlaub von wildem Wein).
Wie üblich, ließen wir uns zu Anfang Kaffee und Kuchen schmecken.
Das Nachmittagsprogramm wurde von einem Mann aus unserer Runde
bestritten. Er hat Teile aus seinen Memoiren vorgelesen.
Er hat sein ganzes Leben zu Papier gebracht. Und er hat viel erlebt.
Einige heitere Geschichten wurden von ihm preisgegeben. Es begann in
der Kindheit, wie er beispielsweise als ca. Zehnjähriger mit einem Freund
eine Rollerfahrt von Gotha bis Bad Langensalza (hin und zurück ca. 36
km!) unternommen und bis zur Rückkehr um Mitternacht seine Mutter in
Angst und Schrecken versetzt hat. Er spart auch nicht mit Selbstkritik, wie
er beispielweise mit einer Schreckschusspistole sich selbst in den Finger
geschossen hat. Ein besonderes Erlebnis hat sich nach dem Kriege während
der kurzen Besatzungszeit durch die Amerikaner abgespielt. Unser Erzähler
wollte mit Kumpels von einem amerikanischen Tankfahrzeug Benzin für
die Feuerzeuge klauen, natürlich nachts. Zur besseren Sicht hat er ein
Streichholz angebrannt!! Die Folge war eine fürchterliche Explosion, die
schlimme Verbrennungen im Gesicht zur Folge hatte. Die Erstversorgung
hat übrigens ein amerikanischer Sanitäter vorgenommen. Auch beim
Schnaps brennen hat sich unser Schriftsteller in jungen Jahren mit
wechselhaftem Erfolg versucht.
Das waren nur ein paar Beispiele seiner sehr amüsanten Erlebnisse. Die
Erzählungen endeten mit der Lehrzeit in der Landwirtschaft.
cd
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Neues von den „Krauthäschen“
Am Dienstag, den 30.09.2014 trafen sich wieder kleine Käfer, Kürbisse,
Vogelscheuchen, Bauersleute, Bienen und Bäume mit vollen Erntekörben
oder Kürbissen zum zünftigen Herbstfest.
Nach dem gemeinsamen Frühstück für alle gab es die herbstliche
Modenschau mit Fotositzung und nach dem Spiel im Freien das „Plündern“
der Körbchen mit Sortieren von Obst und Gemüse, denn zwei Tage später
musste alles geschnippelt und vorbereitet werden für unserer alljährliche
Herbstsuppe, die dann wieder alle gut schmeckte. Vielen Dank an alle Eltern,
die sich wieder viel Mühe gaben, ob mit Kostüm oder Körbchen.
Für all die vielen Kürbisse gab es später dann den Schnitz – Marathon, denn
jeder sollte für unser schon nächstes Fest am Donnerstag, den 30.10.2014
schön schrecklich leuchten: Unser gruseliger Gespensterball für ganz
Unerschrockene…
Nach dem gruseligen Frühstück für alle (mit Hexentee, Monsterschleim,
Gruselwürstchen und Blutsoße…) hatten alle kleinen Geister, Hexen, Teufel,
Kürbisse, Mumien und Monster Besuch von einem echten Gespenst aus
dem Schloss Mückenstein! Gespenstisch! Zum Fürchten! Schrecklich!
Angsteinflößend! Gruselig! Aber keine Angst; wir haben alles gut überstanden. Piraten und Ritter konnten uns tapferen „Krauthäschen“ nichts
anhaben, da schaffen wir doch wohl ein so niedliches Gespenst mit Gitarre…!
Doch schon naht mit großen Schritten die Weihnachtszeit und damit auch
unser schon traditioneller Weihnachtsbasar:
Unser Rentner könnte bestimmt noch einige Rentnernachmittage mit
Erinnerungen aus seinem Leben ausfüllen. Wir werden ihn zu gegebener
Zeit darum bitten, weiteres aus seinen Memoiren zum Besten zu geben.
Zum Abendbrot haben wir uns Zwiebelkuchen aus der Backstube von
Daniela Becker schmecken lassen.
Am Mittwoch, den 26.11.2014 ist es ab 15 Uhr bei uns im Kindergarten
wieder soweit! Es steht wieder alles rund um Weihnachten zum Verkauf,
sowie Kunst und Krempel…, und unser Weihnachtskaffee lädt mit Kaffee,
Glühwein und selbstgebackenen Kuchen zum Verweilen ein.
Alle sind herzlich eingeladen!
Am Freitag, den 05.12.2014 findet auch ab 15 Uhr wieder für alle Eltern,
Großeltern und Gäste unsere große Weihnachtsfeier im „Kulturhaus“ statt.
Davon dann später wieder mehr…
Bis dann, Eure „Krauthäschen“
Der nächste Seniorennachmittag findet
am Mittwoch, dem 12. November, 15.00 Uhr, im Bürgerhaus statt.
Egon Sundhaus
Krautheim
Herzliche Glückwünsche zur Goldenen Hochzeit
Das Ehepaar
Klaus & Anna Künzer
aus Krautheim
feiern am 28. November das Fest der
Goldenen Hochzeit.
Der Gemeinderat und der Bürgermeister gratulieren ganz herzlich
und wünschen dem Ehepaar noch viele gemeinsame schöne
und harmonische Jahre bei bester Gesundheit,
viel Freude und persönlichem Wohlergehen.
Krautheim, im November 2014
Wolfgang Bock, Bürgermeister
Unser Herbstfest 2014
Am 14.10.2014 trafen sich die Senioren
von Schwerstedt und Krautheim
im herbstlich geschmückten Gemeindesaal.
Der Vorstand des Seniorenclubs von Schwerstedt hatte
sich diesmal etwas ganz Besonderes ausgedacht.
Mit der Unterstützung von Frau Kreyer haben wir die Krautheimer
Senioren zu unserem Herbstfest eingeladen.
40 Senioren erfreuten sich bei selbstgebackenen Speck und
Zwiebelkuchen, Fettbämme, Kaffee und geistigen Getränken.
Für gute Unterhaltung sorgten Frau Schröpfer, Frau Böttner
und Frau Weist.
Die kleine Leonie aus Erfurt überraschte uns
mit einer schwungvollen Tanzdarbietung.
Alle Senioren waren bester Stimmung und gut drauf,
weil das erste gemeinsame Herbstfest ein voller Erfolg war.
Vielen Dank an unsere Seniorenvorsitzende Frau Näther und all ihre
fleißigen Helfer die ihr Bestes gegeben haben.
Wir und Frau Kreyer werden im nächsten Jahr wieder einen schönen
Nachmittag mit unseren Krautheimer Gästen organisieren.
Der Vorstand
Frau Weist
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
- 15 -
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Neumark
Kita „Zwergenland“ Neumark
Zu unserem Adventsmarkt in der Kita Zwergenland,
möchten wir alle recht herzlich einladen.
Freitag, 28.11.2014
ab 14.30 Uhr
Es gibt wieder
wunderschöne Adventsgestecke,
Geschenkideen und vieles mehr.
Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt
und am Lagerfeuer kann man sich etwas aufwärmen.
Vom Erlös des Adventsmarktes wollen wir
eine Hochebene für die Kinder bauen!
Wir freuen uns auf ihren Besuch!
Die Kinder und das Team aus dem Zwergenland
Ramsla
Dank der großzügigen Unterstützung durch die Firma Kirchner und Partner
aus Weimar, die uns für diesen Tag einen Manitou mit Hebebühne zur
Verfügung gestellt hat, konnten auch einige Arbeiten ausgeführt werden, die
wir schon lange vor uns her geschoben haben. So wurden die Dachrinnen
am höchsten Gemeindegebäude, der Hopfendarre, gesäubert und einige
Großbäume im Gutsgelände von Totholz befreit. Steffen Hauptmann, der
Meister der o.g. Firma saß den ganzen Tag selbst am Steuer des teuren
Geräts, von dem aus am Nachmittag noch alle Birken am Friedhof eingekürzt wurden. Auch an der großen Eiche am Teichplatz wurden abgestorbene
und zu tief hängende Äste abgeschnitten.
Und die fleißigen Frauen Brigitte Neumeister, Ines Zühlke, Martina Blume
und Christa Becher haben das Dorfgemeinschaftshaus für das abendliche
Erntefest vorbereitet.
Nebenbei wurden noch das alte Bodenprofil, welches vor ca. 60 Jahren in
der damaligen Rohrbacher Versuchsstation am Nermsdorfer Weg ausgehoben und präpariert worden ist, aufgehängt und die von den Vereinsfrauen
gebundene Erntekrone im Saal aufgestellt.
Zu guter letzt wurde durch Holger Genhardt, Bernd Blume und Karsten
Otto noch ein Notdach über die desolate Nebeneingangstreppe der Kirche
gebaut.
Alles in Allem haben wir fast alles geschafft, was wir uns für diesen
Tag vorgenommen hatten und konnten dann ruhigen Gewissens unser
alljährliches Erntefest im Dorfgemeinschaftshaus feiern. Bei Musik,
Räuberbraten und Bier ließen es sich die Gäste und die fleißigen Helfer
am Abend gut gehen. Der Abend klang gemütlich aus und war wieder ein
schöner Abschluss einer gemeinsamen Aktion unserer Dorfbewohner.
Am Sonntagmorgen wurde dann die Erntekrone noch in die Kirche
transportiert, wo sie zur Ausgestaltung des Erntedankgottesdienstes beitrug.
Nochmals ein herzliches Dankeschön an die Frauen des Heimatvereins, die
mit der Gestaltung der Erntekrone doch einen tollen Beitrag geleistet haben.
Ingolf Otto
Kinder – und Herbstfest in Rohrbach
Am 21.09.2014 fand in Rohrbach das traditionelle Kinder - und Herbstfest
statt. Ab 14.30 Uhr war die Kaffeestube geöffnet, und an der Bastelstraße,
betreut von Karola Rieger und Annkatrin Otto, konnten die Kinder ihrer
Kreativität freien Lauf lassen. Auch die von Henrike Vogel angebotenen
Spiele fanden viele begeisterte Teilnehmer.
Rohrbach
Unser diesjähriger Herbstputz war mit seinen etwa fünfundzwanzig fleißigen
Helfern wieder ein voller Erfolg. Unter Einsatz der gesamten Gemeindetechnik und auch des Multicars der Fe. Ribbe wurden mit Hochentastern
und Heckenscheren im gesamten Gemeindegebiet Lichtraumprofilschnitte
durchgeführt und das Schnittgut abgefahren, Bänke eingesammelt und
Straßeneinläufe gesäubert. Manfred Neumeister und Gerd Pfaffendorf
waren mit einem Multicar mit dem Einsammeln der Bänke im Gemeindegebiet und dem Ausfahren der Streugutbehälter beschäftigt. Dieter Franke
und Tom Jason Klinger haben alle Straßeneinläufe gesäubert und Andreas
Hollbach hat mit Mike Apel die Schnittarbeiten an den Straßenbäumen
durchgeführt und das Schnittgut abgefahren.
Rolf Becher führte Reparaturarbeiten an den Spielgeräten des Spielplatzes
aus. Richard Otto hat mit Peter Schuchort die Pumpen am Teich und in den
Gemeindebrunnen vor dem Winter demontiert und eingelagert.
Leider war uns der Wettergott in diesem Jahr nicht wohlgesonnen, und
aufgrund des Regens war die Hüpfburg nicht benutzbar. Trotz des miserablen
Wetters kamen ca. 100 Personen, die es sich bei Kaffee und Kuchen,
Bratwürsten, Bräteln und den entsprechenden Getränken gut gehen ließen.
Der Höhepunkt des Tages war wie in jedem Jahr die Tombola, welche
durch die Großzügigkeit unserer Sponsoren reichlich bestückt war.
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
- 16 -
Auch die Fahrten mit dem von Ingolf Otto gesteuerten Feuerwehrauto fanden
bei den Kindern großen Anklang.
Als gegen 18.00 Uhr der Regen nachließ, konnte auch der alljährliche
Mistgabel – Zielwurf noch durchgeführt werden.
Die Gewinner waren in diesem Jahr:
Frauen: 1. Platz Birgit Reinhardt
Männer:1. Platz Ingolf Otto
2. Platz Jessyca Schuchhardt
2. Platz Rolf Becher
3. Platz Birgit Stern
3. Platz Richard Otto
Alles in Allem war diese Veranstaltung auch in diesem Jahr ein voller Erfolg,
und all jenen, die bei der Vorbereitung und Durchführung aktiv mitgewirkt
haben, sei an dieser Stelle recht herzlich gedankt.
Ein besonderer Dank auch an unsere Sponsoren, ohne die eine solche
Veranstaltung heutzutage gar nicht mehr finanzierbar wäre:
- Bauservice Mark Reill , Rohrbach
- Fa. Auto – Ribbe, Sachsenhausen
- Agrargenossenschaft Großobringen e.G., Großobringen
- Gaststätte „Zur Linde“, Rohrbach
- Zimmerei Vogel, Rohrbach
- Dachdecker Mathias Hädrich GbR, Buttelstedt
- Sparkasse Mittelthüringen, Zweigstelle Buttelstedt
- Brunnen - Apotheke, Buttelstedt
- EDEKA A. Walter, Buttstädt
- Floristik Hartmann, Großobringen
- Classic - Apotheke Weimar
Sachsenhausen
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Unser Herbstfest 2014
Am 14.10.2014 trafen sich die Senioren von Schwerstedt und Krautheim im
herbstlich geschmückten Gemeindesaal. Der Vorstand des Seniorenclubs
von Schwerstedt hatte sich diesmal etwas ganz Besonderes ausgedacht.
Mit der Unterstützung von Frau Kreyer haben wir die Krautheimer
Senioren zu unserem Herbstfest eingeladen. 40 Senioren erfreuten sich
bei selbstgebackenen Speck und Zwiebelkuchen, Fettbämme, Kaffee und
geistigen Getränken. Für gute Unterhaltung sorgten Frau Schröpfer, Frau
Böttner und Frau Weist.
Die kleine Leonie aus Erfurt überraschte uns mit einer schwungvollen
Tanzdarbietung. Alle Senioren waren bester Stimmung und gut drauf, weil
das erste gemeinsame Herbstfest ein voller Erfolg war.
Vielen Dank an unsere Seniorenvorsitzende Frau Näther und all ihre
fleißigen Helfer die ihr Bestes gegeben haben. Wir und Frau Kreyer werden
im nächsten Jahr wieder einen schönen Nachmittag mit unseren Krautheimer
Gästen organisieren.
Der Vorstand Frau Weist
Vippachedelhausen
Veranstaltungskalender Vippachedelhausen/Thalborn - November 2014
Datum
Uhrzeit Aktivität / Veranstaltung
Ort
12.11.
15:00
Seniorentreff Vippachedelhausen Bürgerhaus
20.11.
15:00
Seniorentreff
Thalborn
Vippachedelhausen
/
"Zur Alten Kastanie"
21.11.
19:00
Feuerwehrausbildung
Gerätehaus VEH
Der Heimatverein informiert!
22.11.
09:00
Ersthelfer Ausbildung
Gerätehaus VEH
Liebe Rentnerinnen und Rentner, Liebe Vorruheständler!
30.11.
Weihnachtsbaumsetzen
Bürgerhaus
Unser so genanntes Oktoberfest fand am 15.10.14 unter Teilnahme von 33
Rentnern und Vorruheständler statt.
Der liebevoll ausgeschmückte Saal, mit den geernteten Früchten aus
unseren Gärten, bereitgestellt von den Mitgliedern des Heimatvereins, unter
Leitung der Seniorenarbeitsgruppe und Bürgern des Ortes, bot ein buntes
vielfältiges Farbenbild. Bei Speck- und Zwiebelkuchen und einer guten
Tasse Kaffee kam es schnell zu Gesprächen und Diskussionen zum
Jahresverlauf 2014.
Aber auch die vorgetragenen Anekdoten und kleinen Einlagen von P.
Schomburg, W. Brieg, sowie E. Rickert, trugen zu einem lustigen Nachmittag bei. Allen ein Dankeschön für die Mitwirkung und Hilfsbereitschaft.
Das Seniorenaktiv
Herzlichen Dank!
an alle Verwandten, Bekannten, Freunde und Nachbarn für
die vielen Glückwünsche und Geschenke anlässlich unserer
H ochzeit
&
Katrin Willibald
Vippachedelhausen, 3.10.2014
Wohlsborn
Liebe Rentnerinnen und Rentner, liebe Vorruheständler
Die nächste Seniorenveranstaltung
findet am Mittwoch, den12.11.2014 - 14 Uhr in der Gaststätte
unter dem Motto
„ Einblicke in die Landwirtschaft und Ihrer Entwicklung“ statt
Bitte melden Sie sich, wie gewohnt, bei Doris Knoll - Tel. 42 05 29 an.
Ihr Seniorenaktiv
& Tochter Claudia
Rentnernachmittag
Am Mittwoch, den 19.11.2014 findet ab 14.30 Uhr
der nächste Rentnernachmittag im Bürgerhaus statt.
Alle Seniorinnen und Senioren sind herzlich eingeladen.
Wohlsborner Bücherwürmer
Schwerstedt
Herzliche Glückwünsche zur Goldenen Hochzeit
Seit 2004 treffen wir uns dienstags bzw. donnerstags im
Vier- bis Sechs-Wochen-Rhythmus, nehmen uns in der
Zwischenzeit gemeinsame Lektüre vor, aktuelle Bücher,
Bestseller, Klassiker, große und kleine Literatur.
Das Ehepaar
Sie können uns natürlich auch im Internet besuchen.
www.wohlsborner-buecherwuermer.de
Klaus-Dieter & Ursula Rosenhan
Die Wohlsborner Bücherwürmer
aus Schwerstedt
feiern am 21. November das Fest der
Goldenen Hochzeit.
Der Gemeinderat und der Bürgermeister gratulieren ganz herzlich und
wünschen dem Ehepaar noch viele gemeinsame schöne
und harmonische Jahre bei bester Gesundheit,
viel Freude und persönlichem Wohlergehen.
Schwerstedt, im November 2014
Maik Hostmann, Bürgermeister
sind an folgenden Terminen ab 19.00 Uhr im Bürgerhaus:
11.12.2014
Liebes Leben von Alice Munro
»Dir diesen Brief schreiben ist wie einen Zettel in eine Flasche stecken und
hoffen, er wird Japan erreichen«, schreibt Greta in der ersten Erzählung und
schickt diese Zeilen an Harris, den Zeitungsreporter, der sie nach einer Party
fast geküsst hätte. Aber eben nur fast.
Auf wenigen Seiten kondensiert Alice Munro die geheimen Träume ihrer
Figuren. Vierzehn neue brillante Erzählungen, die mit einem furiosen Finale
enden: vier Geschichten, in denen sie so persönlich wie nie (»die ersten und
die letzten Dinge, die ich über mein Leben zu sagen habe«) von sich selbst
erzählt.
Regina Scheller
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
- 17 -
Kirchliche Nachrichten
KIRCHLICHE NACHRICHTEN FÜR DIE EV. - LUTH. KIRCHENGEMEINDEN
BUTTELSTEDT
(mit Buttelstedt, Daasdorf b.B., Nermsdorf, Rohrbach u. Weiden)
UND KRAUTHEIM-HAINDORF
MONATSSPRUCH FÜR DEN MONAT NOVEMBER:
„Lernt Gutes zu tun! Sorgt für das Recht! Helft den Unterdrückten!
Verschafft den Waisen Recht, tretet ein für die Witwen!“
(Jes 1,17)
Liebe Leserinnen und Leser,
vor uns liegen wieder der Martinstag am 11.11. und die Advents- und
Weihnachtszeit, wo wir neben den Gedanken an die Geschenke für unsere
Lieben auch immer wieder die Not unserer Mitmenschen in unserem Land
und weltweit in den Blick nehmen wollen!
Der Prophet Jesaja hat seine Mitmenschen schon vor 2700 Jahren dazu
aufgerufen, sich in die Nächstenliebe einzuüben: denn das Natürliche ist
es zunächst, erst einmal an sich und seine Famile zu denken: darum die
Aufforderung: „Lernt, Gutes zu tun!“ Das bedeutet, seinen Blick für die Armut
und Not anderer nicht zu verschliessen und nicht wegzusehen, wenn wir uns
für andere mit unserem Geld, aber auch mit unserer Zeit und Kraft einsetzen
können.
Überall auf der Welt und auch in unserem Land ist die Ungerechtigkeit mit
Händen zu greifen. Und in der Werbeindustrie wird mit dem Slogan geworben:
„Geiz ist geil!“ Aber wenn ich dann, wie neulich im Radio, höre, dass sich die
Billigtextilketten nicht an einer Initiative für faire Arbeitsbedingungen in Asien
beteiligen, sondern weiterhin in Kauf nehmen, dass Fabriken nicht sicher
sind, Menschen starken Chemikalien ausgesetzt sind und z.T. Kinder in ihren
Fabriken für Billiglöhne arbeiten und ausgebeutet werden, nur damit wir im
reichen Europa jeden Monat für nur 5,00 € ein billiges T-Shirt kaufen können,
dann bin ich als Kunde mit meinem Gewissen aufgefordert. Wir können uns
z.B. fragen, wie oft wir denn eigentlich wirklich schon wieder etwas Neues
brauchen und ob es vielleicht befriedigender sein kann, weniger, aber fair
produzierte Kleidungsstücke zu erwerben. Dazu kann ich mir als Kunde über
das Internet Informationen beschaffen.
Halten wir uns gerade in dieser Herbst- und Winterzeit wieder neu vor
Augen, dass sich in jeder Minute unzählige Menschen auf dieser Welt
in großem Unglück, auf der Flucht und in Not und Hunger befinden. In
vielen Ländern herrschen Hass und Terrorismus, die den Bewohnern die
Lebensgrundlage rauben. Es mag Mühe kosten, sich für Schwächere und
Entrechtete einzusetzen: Aber es kann in unserem Leben eine andere Form
von innerem Reichtum geben, die zufriedener machen kann als ein neues
T-Shirt. Stellen wir uns bewusst auf die Seite von Unterdrückten: Menschen,
die mit Hartz-IV in unserem Land zurechtkommen müssen, Flüchtlinge
aus Syrien und anderen Regionen der Welt, in denen Menschen verfolgt
werden, Menschen weltweit, die unter erbärmlichen Bedingungen unseren
Wohlstand produzieren.
Neulich las ich ein Sprichwort aus Arabien: „Hör auf, dein Geld zu zählen. Gib
den Armen, und du wirst reich.“ Diese Erfahrung eines inneren Reichtums
und Beschenktwerdens können wir machen, wenn uns unsere Mitmenschen
in Not nicht gleichgültig sind. Lassen wir uns vom Vorbild des Heiligen Martin
von Tours, dessen Gedenktag wir wieder mit den Martinsspielen am 11.
November in unseren Gemeinden feiern, anstecken und zum Nachdenken
bringen. Dem Heiligen Martin von Tours erschien in der Nacht, nachdem er
seinen Mantel mit dem Bettler geteilt hatte, im Traum Jesus Christus selbst,
der uns in jedem begegnet, der unsere Hilfe braucht.
Ich grüße Sie mit Ihren Familien herzlich und wünsche uns allen wache
Augen und Herzen für die Not mitten unter uns und in dieser gemeinsamen
Welt!
Ihre Pfarrerin
Mitteilung
über Gottesdienste und weitere Veranstaltungen:
1.Gottesdienste: (s. Tabelle)
Mi,
05. 11.
14:30 Uhr
Krautheim Gemeindenachmittag
(Pfarrhaus)
Do,
06. 11.
14:30 Uhr
Buttelstedt Gemeindenachmittag
(Pfarrhaus)
So,
09. 11.
9:00 Uhr
10:30 Uhr
Krautheim
(Kirche)
Gottesdienst zum 25. Jahrestag
des Mauerfalls
Buttelstedt Gottesdienst zum 25. Jahrestag
(Kirche)
des Mauerfalls
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Di,
11.(!) 11.
(Martinstag)
-16:30 Uhr
-17:00 Uhr
Krautheim
- Lampionumzug
- Andacht zum Martinstag
mit Martinsspiel (Kirche)
-17:30 Uhr Buttelstedt - Lampion- und Fackelumzug mit Pferd
und St. Martin (Treffpunkt Pfarrhaus)
- 18:00 Uhr
- Andacht zum Martinstag mit
Martinsspiel (Kirche)
Sa,
17:00 Uhr Nermsdorf Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag mit
22.11.
Gedenken der Verstorbenen des letzten
(Samstag vor
Kirchenjahres und Abendmahl
dem
Ewigkeitssonntag)
So,
9:00 Uhr Krautheim Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag mit
23.11.
Gedenken der Verstorbenen des letzten
Kirchenjahres und Abendmahl
(Ewigkeitssonntag)
10:30 Uhr Buttelstedt Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag mit
Gedenken der Verstorbenen des letzten
Kirchenjahres und Abendmahl
So,
17:00 Uhr Buttelstedt Adventskonzert des Kirchenchores mit
30.11.
Bläsern, Klavier und Querflöte:
(1. Advent)
„Johannes Petzold:
Die Weihnachtsgeschichte“.
Im Anschluss geselliger Ausklang bei
Glühwein im Pfarrwitwenstift
2.Gemeindenachmittage:
- am Mi, dem 05.11.2014, 14:30 Uhr im Pfarrhaus Krautheim
- am Do, dem 06.11.2014, 14:30 Uhr im Pfarrhaus Buttelstedt
3.Chorprobe:
Jeden Dienstag 19.30 Uhr im Pfarrhaus Buttelstedt
4.Christenlehre:
Montags, 15 Uhr: 1.-6. Klasse
5.Vorkonfirmanden- und Konfirmandenkurs:
Dienstags, 16:30-17:30 Uhr: 7.+8. Klasse
6.HERZLICHE EINLADUNG ZU FOLGENDEN VERANSTALTUNGEN:
-
MARTINSTAG IN KRAUTHEIM
DI, 11.11.2014, 16:30 UHR-17:30 UHR
Herzliche Einladung zum Martinstag
am Di, d. 11.11.2014:
- 16:30 Uhr : Lampionumzug
- 17:00 Uhr: Martinsspiel der Konfirmanden
in der St. Mauritiuskirche
- MARTINSTAG IN BUTTELSTEDT
DI, 11.11.2014, 17:30 UHR- 18:30 UHR
Herzliche Einladung zum Martinstag am Di, d. 11.11.2014:
- 17:30 Uhr: Treffpunkt für den Lampion- und Fackelumzug am Pfarrhaus
in Buttelstedt mit St. Martin zu Pferde
- 18:00 Uhr: Martinsspiel der Konfirmanden in der St. Nikolaikirche zu
Buttelstedt
- ADVENTSKONZERT DES KIRCHENCHORES BUTTELSTEDT SOWIE
DER BUTTSTÄDTER BLÄSER: SO (1. ADVENT), 30.11.2014, 17:00 UHR,
ST. NIKOLAIKIRCHE BUTTELSTEDT
Es erklingen von Johannes Petzold, Eine Weihnachtsgeschichte für Chor, Klavier und Querflöte sowie adventliche
und weihnachtliche Weisen für Bläser. Im Anschluss an das
Konzert lädt der Förderkreis „Krebs-Fasch-Kirche Buttelstedt
e.V.“ zum gemütlichem Beisammensein in das Pfarrwitwenstift
ein!
Wir weisen besonders darauf hin, dass die Kirche nicht beheizbar ist! Denken
Sie bitte an entsprechend warme Kleidung und bringen Sie sich ggf. noch
eine Decke oder Wärmflasche mit! Vielen Dank!
7.DANK:
Erntedank:
Wir danken allen sehr herzlich, die in diesem Jahr wieder zahlreich dazu
beigetragen haben, dass unsere Kirchen im Kirchspiel so schön mit
den Erntedankgaben und Naturalien geschmückt waren. Die Kollekte
am Erntedanktag haben wir zur Hälfte für die Hilfsaktion „Brot für die
Welt“ gesammelt! Außerdem danken wir unseren Konfirmandinnen und
Konfirmanden für das Sammeln von Spenden und Erntedankgaben und
allen Spendern von Herzen!
Baucamp in Haindorf:
Ebenso danken wir allen Haindorfern sehr herzlich, die sich an der
Vorbereitung und Durchführung des Baucamps im September beteiligt
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
- 18 -
haben. Gemeinsam mit der Fa. Geißler und den Studenten des Baucamps
sowie vielen ehrenamtlichen Helfern konnte ein guter Teil der Mauersanierung
erfolgen! Herzlichen Dank für alle Hilfe und alle Spenden! Ein herzliches
Dankeschön auch den Buttelstedtern, welche die Studenten im Pfarrhaus
herzlich begleitet und aufgenommen haben!
Benefizkonzertreihe zugunsten der Peternell-Orgel Buttelstedt:
Wir danken ebenfalls für die zahlreichen Spenden und Konzertbesuche
im Rahmen der Benefizkonzertreihe zugunsten der Peternell-Orgel in
Buttelstedt! Die Konzertreihe soll im kommenden Jahr fortgesetzt werden!
Gemeindebeitrag und Kirchgeld:
In den vergangengen Tagen haben Sie wieder den Gemeindebeitragsbrief
bzw. Kirchgeldbrief von Ihrer Kirchengemeinde erhalten. Wir möchten Sie
herzlich um diese freiwillige Spende zugunsten Ihrer jeweiligen Kirchengemeinde bitten. Sie können sich sicher sein, dass die Gelder alle in
unsereren Kirchengemeinden verbleiben und vor Ort Verwendung finden!
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!
Allen, die den Gemeindebeitrag bereits im Laufe des Jahres direkt
bezahlt haben, schon an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die
Unterstützung der kirchlichen Arbeit!
Adressen und Zuständigkeiten:
- Ev. Luth. Pfarramt Buttelstedt, Weimarische Str. 1, 99439 Buttelstedt
Tel./Fax 036451-60336, E-Mail: pfarramt-buttelstedt@t-online.de
- Pfrn. Dr. Redeker: Telefon 036204/739412 (Dienstanschluss in Stotternheim)
Sprechzeit im Pfarrhaus:
dienstags, 10-12 Uhr sowie Termine nach Vereinbarung
- Ansprechpartnerin vor Ort: Frau Regina Hanemann, Tel. 036451-60531 bzw. Sprechzeit im Pfarrhaus: dienstags, 17-18 Uhr
Kirchliche Nachrichten für das Kirchspiel Großobringen
Pfarramt Schöndorf/Großobringen - Pastorin Sabine Hertzsch
Unterdorf 110 - Tel./Fax: 03643-491587
www.kg-grossobringen.de
mail: kg-schoendorf-grossobringen@t-online.de
Monatsspruch für November
Lernt, Gutes zu tun! Sorgt für das Recht! Helft den Unterdrückten!
Verschafft den Waisen Recht, tretet ein für die Witwen!
Jesaja 1,17
Gottesdienste im Kirchspiel
2. November
10.00 Uhr Schöndorf
9. November
14.00 Uhr Großobringen
17.00 Uhr Schöndorf
mit Taufen
10. November 16.30 Uhr Heichelheim Martinsfeier
mit Laternenumzug (Treffpunkt Kita)
17.30 Uhr Sachsenhausen Martinsfeier
mit Laternenumzug
(Beginn in der Kirche)
11. November 17.00 Uhr Schöndorf
16. November 10.00 Uhr Schöndorf
10.30 Uhr Kleinobringen
Martinsfeier
mit Laternenumzug
(Beginn an der Evang. Kirche)
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Wohlsborn: Donnerstag, 20.10. um 16.30 Uhr im Feuerwehrhaus
Konfirmandenunterricht für die 7. und 8. Klasse
jeden Dienstag um 17 Uhr im Pfarrhaus Großobringen
Zwergentreff:
jeden Donnerstag 9.30 – 11.00 Uhr für Muttis/ Vatis mit Kindern von 0-3
Jahren im Pfarrhaus Großobringen
Gemeindeabend
am Mittwoch, den 19. November, um 19.30 Uhr in der Stephanuskirche in
Schöndorf, Thema: „Speziallager“
Kirchspiel Neumark – Termine im NOVEMBER 2014
Gottesdienste
Neumark
Montag, 10.11. um 17.00 Uhr
Sonntag, 23.11. um 9.15 Uhr Martinsfeier
Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag
Berlstedt
Sonntag, 23.11. um 14.30 Uhr Sonntag, 30.11. um 9.15 Uhr Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag
auf dem Berlstedter Friedhof
Gottesdienst am 1. Advent
Thalborn
Sonntag, 23.11. um 13.00 Uhr Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag
Vippachedelhausen
Sonntag, 23.11. um 10.30 Uhr Sonntag, 30.11. um 10.30 Uhr Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag
Gottesdienst am 1. Advent
Gemeindenachmittag in Berlstedt Mittwoch, d. 12.11. 2014 um 14 Uhr
Gemeindenachmittag in Neumark Mittwoch, d. 26.11. 2014 um 14 Uhr
Gesprächskreis
Mittwoch, d. 19.11. um 19.30 Uhr im Pfarrhaus Neumark
Thema: Nobody is perfect – oder was meinen Christen mit Sünde?
am Samstag, d. 8. November,
10-12 Uhr im Pfarrhaus Neumark
Euch erwarten Spiel und Spaß
und wir wollen gemeinsam
die Geschichte
vom Hl. Martin vorbereiten.
Herzlich willkommen!
mit Abendmahl
23. November – Ewigkeitssonntag
9.30 Uhr Großobringen mit Abendmahl
10.30 Uhr Heichelheim
mit Abendmahl
14.00 Uhr Sachsenhausen mit Abendmahl
17.00 Uhr Schöndorf mit Abendmahl
Samstag, 29. November
15.00 Uhr Großobringen Musikalische Andacht in der
Kirche; danach Adventmarkt
auf dem Pfarrhof
30. November – 1. Advent
10.00 Uhr Schöndorf
Veranstaltungen der Kirchgemeinde
Gemeindenachmittag für Heichelheim und Großobringen gemeinsam:
Dienstag, 4. November um 14.30 Uhr im Pfarrhaus Großobringen
Kirchenchor
Chorprobe jeden Dienstag um 19.30 Uhr im Pfarrhaus Großobringen
Christenlehre jeden Mittwoch 16.00 Uhr im Pfarrhaus Großobringen
Beginn Krippenspielproben
Großobringen: Mittwoch, 19.11. um 16 Uhr im Pfarrhaus
Sachsenhausen: Mittwoch, 19.10. um 17 Uhr in der Kirche
Martinstag am Montag, d. 10. November in Neumark
Wir feiern Martinstag und laden alle Kinder, Eltern und Großeltern sehr
herzlich in die Kirche von Neumark ein!
17.00 Uhr: Geschichte vom Hl. Martin und Martinslieder (Kirche)
17.45 Uhr: Laternenumzug durch Neumark
18.30 Uhr: Martinshörnchen, Tee und Glühwein (Pfarrhaus)
Die Kollekte sammeln wir für die Augenoperation eines Kindes in Indien.
Herzlichen Dank für Ihre Spende!
Krippenspielproben
Die Krippenspielproben in Neumark und Berlstedt beginnen am Mittwoch,
d. 12. November. Alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die Freude
haben, das Krippenspiel am Heiligen Abend in unseren Kirchen zu gestalten,
sind herzlich eingeladen!
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
- 19 -
Termine im Kirchspiel Ramsla Tel./Fax: 036452 / 72261
(Frau Reifert im Büro Ramsla, montags und mittwochs 8-11 Uhr)
oder Tel.: 036203 / 50212
(Pfarrerin Behr, Niederzimmern), E-Mail: ulrike-behr@t-online.de
Gottesdienst
Abkürzung: Abendmahl = AM
Ballstedt:
Sonntag, 09.11.14, um 10:15 Uhr.
Totensonntag, 23.11.14, um 9 Uhr mit AM.
Ettersburg:
Montag, 03.11.14, um 9 Uhr im Pflegeheim.
Jeden Sonntag um 17:45 Uhr Einsingen,
um 18 Uhr Abendgebet in der Kirche.
Hottelstedt:
Sonntag, 09.11.14, um 9 Uhr mit AM (Pfarrhaus).
Ottmannsh.:
Ramsla:
Totensonntag, 23.11.14, um 10:15 Uhr, mit AM (Pfarrhaus).
Dienstag, 11.11.14, um 16:30 Uhr: Martini.
Anschließend Martinshörnchen und Tee im Pfarrhaus.
Sonntag, 16.11.14, um 9 Uhr mit AM (Pfarrhaus).
Zentral für alle Kirchengemeinden am 1. Advent, 30.11.14,
um 9:30 Uhr(!) in der Kirche(!) in Ramsla:
Vorstellungsgottesdienst mit den Konfirmandinnen.
Schwerstedt:
Sonntag, 02.11.14, um 9 Uhr: Kirmes.
Sonntag, 16.11.14, um 10:15 Uhr mit AM im Gemeinderaum.
Gottesdienste zu Heiligabend
Ballstedt:
15 Uhr (Pfr. Vieweg und Konzert)
Ettersburg:
17 Uhr (Lieberknecht)
Hottelstedt: 16 Uhr (Lieberknecht)
Ottmannshausen: 16 Uhr (Behr)
Ramsla:
18 Uhr (Behr)
Schwerstedt:
17 Uhr (Behr)
Stedten:
15 Uhr (Behr)
Krippenspielprobe
Erstes Treffen zur Krippenspielprobe für Akteure von 0 bis 100 Jahre ist am
Dienstag, 04. November, in der Kirche, und zwar in:
• Ottmannshausen: 16 Uhr
• Schwerstedt: 18 Uhr
• Stedten: 17 Uhr
• Hottelstedt: 19 Uhr
Gemeindekaffee
Am Mittwoch,
05.11.14, um 14 Uhr in Ramsla,
am Donnerstag, 06.11.14, um 14 Uhr in Ottmannshausen.
Adventsgestecke, Sterne und Weihnachtsgeschichten
Alle, die sich auf die Adventszeit freuen, Erwachsene und Kinder, sind
herzlich eingeladen, selber ein Adventsgesteck zu machen.
Wer mag, kann Kerzen gießen, Sterne falten oder einfach still werden
und - vielleicht - einer Weihnachtsgeschichte lauschen. Wir treffen uns am
Samstag, 29. November, um 14 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Ramsla.
(Das ist der Samstag vor dem ersten Advent.)
Rückblick Gemeindefahrt nach Rudolstadt und Tannroda
Unsere jährlich traditionell stattfindende Tagesfahrt wurde schon Monate
vorher geplant und konnte am Samstag, den 06. September, gegen 8.30
Uhr beginnen, nachdem unsere Busfahrerin alle Einstiegshaltestellen
angefahren hatte.
Auch Petrus war uns hold und hat uns durchgehend den ganzen Tag mit
schönem Wetter beglückt. Nach der freudigen Begrüßung und Überprüfung
auf Vollständigkeit aller Ausflügler erklärte Frau Behr kurz das bevorstehende
Tagesprogramm. Die Speisekarte zum Mittag wurde herumgereicht, so
konnten telefonisch schon die ausgewählten Speisen durchgesagt werden,
damit alle ziemlich zeitgleich ihr Essen bekamen.
Als erstes stand die Besichtigung der Heidecksburg auf dem Programm.
Schon überpünktlich waren wir vor Ort, so konnte die Zeit bis zum Beginn
der Schlossführung zu regen Wiedersehensgesprächen genutzt werden.
Aber nun hieß es >still sein und aufmerksam zuhören< - wir wurden durch
die prunkvollen Gemächer der feinen Herrschaften der vergangenen
Jahrhunderte geführt. So erfuhren wir, dass dort zwischen 1571 und 1918
die Grafen und Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt in fast 250 prunkvollen
Räumen residierten und ihren Regierungssitz des einstigen thüringischen
Kleinstaates hatten. Zu bestaunen waren neben der großzügigen
Eingangshalle mit imposanter Stuckdecke der prächtige Festsaal, der
blauseidene Salon, ein Amorzimmer sowie die Biedermeier-, Porzellan- und
Marmorgallerie uvm. Zum Verweilen im riesigen Schlosshof bei strahlendem
Sonnenschein blieb noch etwas Zeit, um danach mit dem Bus zum Restaurant
„Rudolstädter Hof“ zu fahren, wo wir bereits zum Mittagessen erwartet
wurden. Die Bedienung erfolgte schnell, ein jeder bekam sein bestelltes
Getränk und sein Essen auf angewärmten Teller. Geschmeckt muss es
wohl allen haben, denn Zufriedenheit war aus allen Gesichtern zu lesen.
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Nach kurzer Verschnaufpause stand der Besuch des Schillermuseums an.
Die Reisegruppe trennte sich – die gut zu Fuß waren, sind gelaufen, die
anderen wurden mit dem Bus bis hin chauffiert. Nach kurzer Verzögerung
besichtigten wir die Museumsräume, in denen über die Familie von Lengefeld
und ihre Beziehung zu Schiller sowie die erste Begegnung zwischen Schiller
zu Goethe informiert wurde. Die Räumlichkeiten sind leider für uns als
Reisegruppe zu klein, manche konnten nur etwas am Rande mitbekommen.
Der nächst abgesprochene Termin wartete nun und schon ging es weiter
nach Tannroda ins Korbmachermuseum. Dieses Handwerk hat eine lange
Tradition und man kann hier neben vielen Korbmacherarbeiten wie Stühle,
Truhen, Reisekoffer auch einen riesigen Huckekorb bestaunen. Einem
Meister vom Fach konnte man beim Flechten über die Schulter schauen
und Fragen fachgerecht beantworten lassen. In angrenzenden Räumen
sind bäuerlicher Hausrat, Spielzeug und Puppenstuben – die älteste von
1898 – ausgestellt, man fand sich in seine eigene Kindheit versetzt. Alte
landwirtschaftliche Geräte, die in der Remise stehen, lassen Erinnerungen
an längst vergangene Zeiten zurück in diesem kleinen feinen Museum.
Es war Zeit, zum Kaffeetrinken aufzubrechen. Im Rittergut München,
wo Alpakas mit ihrem kuschelweichen Fell „wohnen“, nahmen alle an
Thüringens längstem Holztisch, der 12 m misst und 2 Tonnen schwer ist,
Platz, um genüsslich bei Kaffee und Kuchen die vergangenen Stunden
Revue passieren zu lassen. Einige stöberten noch im hauseigenen Hofladen
nach geschlachteten Wurstwaren oder anderen Spezialitäten.
Ein gelungener Tag für die mehrheitlich älteren Teilnehmer ging zu Ende,
so traten wir die Heimfahrt an und waren dankbar, einige Stunden in
Gemeinschaft erlebt zu haben.
Ich hoffe, dass allen der Ausflug Spaß gemacht hat und wir nächstes Jahr
wieder etwas ähnliches unternehmen.
Ihre Ines Reifert
- 20 -
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Anzeigen
ANGEL - FISCHEREI - LEHRGANG 2014
Beginn: 16.11.2014
Kursleiter: Heinz Klapperstück
Schulungsort: Am Wahl 14, 99439 Berlstedt
Telefon: 03 64 52/7 08 58 und 03 64 52/7 03 04
Fax: 03 64 52/7 04 01
e-mail: dachbinder.klapperstueck@gmx.de
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.angelfischerschule.de
Gasthaus
„ZUR LINDE”
• Party-Service
• Feierlichkeiten
• Veranstaltungen/Saalvermietung
• Hochzeitsfahrten
A. Hernich
• Bierwagenverleih
99439 Leutenthal
im Dorfe 41
Tel.: 0172/ 5958717 o. 036451 / 60111
HENRY ZAUBITZER
ElEkTRomEIsTER
sucht
KFZ-Meisterbetrieb
ab sofort
Am Brunnenpl. 51
einen
ELEKTROMONTEUR
▪ wenig Montagetätigkeit
▪ Vorraussetzung: Führerschein
Elektrotechnik Henry Zaubitzer
99510 Ilmtal-Weinstraße
OT Willerstedt ▪Kirchberg 13
 03 64 63 - 477 74
e-mail: elektro@h-zaubitzer.de
www.h-zaubitzer.de
R A U M A U S S TAT T U N G
99439 Stedten
Tel. (03 64 52) 7 08 51
• Technische Überprüfungen
wöchentlich
• Abgassonderuntersuchungen
• Karosseriearbeiten
• Service für alle Fahrzeugtypen
Wolfgang Richter
❒ Bodenbeläge
❒ Gardinen
❒ Sonnenschutz
❒ Polsterarbeiten
Weimarische Str. 57
99439 Kleinobringen
Tel. (0 36 43) 42 11 08
Fax (0 36 43) 49 77 69
❒ Heimtextilien
❒ Laminat
❒ Fertigparkett
❒ Parkett- u. Dielensanierung
Jetzt an Ihre
Weihnachtsgrüße
denken!
- 21 -
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Montage-, Hausmeisterservice, Trockenbau
Für Ihre Festlichkeiten
bieten wir diverse
Braten, Pfannen sowie
rustikale & festliche Platten.
99439 Buttelstedt
Weimarische Str.16
Tel. (03 64 51) 6 04 47
Fax (03 64 51) 7 35 93
Service und Montage rund um Haus, Hof und Garten.
Mo.: Die.-Fr.:
Sa.: 8 - 12 Uhr
8 - 18 Uhr
8 - 12 Uhr
KFZ-Center Berlstedt GmbH
Ralf Streiber
Hauptstraße 18
99439 Heichelheim
Tel./ Fax: (03643) 42 36 57
Funk:
0173-96 09 858
Dachdecker-, Dachklempnerarbeiten
und Gerüstbau
• Entsorgungsfachbetrieb
• Autoverwertung
• Instandsetzung von Pkw und Lkw
• Verkauf von Ersatzteilen neu und alt
• Metallbau
99439 Berlstedt
Im Industriegebiet 17
Tel. (03 64 52) 7 75 00
Fax (03 64 52) 77 50 12
• TÜV • AU• HU • SP-Prüfung
Friseurmeisterin
Iris Walther
Mobiler Friseurservice
Hainstrasse 31
99610 Großbrembach
Innungsbetrieb
Weimarische Straße 24
99439 Buttelstedt
Tel. (03 64 51) 6 03 70
Fax (03 64 51) 7 35 74
Mobil 01 72 - 9 44 07 13
Reparaturen von Hausgeräten aller Marken
Komme zu Ihnen
nach Hause!
• Waschmaschinen • Trockner • Geschirrspüler •
Elektroherde • Kühltechnik • Heißwassertechnik
Telefon: 036451 / 60482
Mobil: 0162 / 3693771
HENSCHEL HAUSGERÄTE
99195 Schloßvippach
Weimarische Str. 13,
Raiffeisen-Techni-Trak GmbH
Agrartechnik • Service • Dienstleistungen
Unser Service für Sie!
KOMMUNAL- und GARTENTECHNIK
PKW Reparatur • AU • TÜV
REIFENSERVICE
Tel. 036371 / 52810 Fax /51232
Funkt-Tel. 0172 - 7463669
Malermeister
Ralf
R
eimann
M
alerarbeiten aller
Art
99439 Wohlsborn / b. Weimar
Liebstedter Weg 15
für Landmaschinen • Baumaschinen • PKW • LKW
Tel. (03643) 41 09 32 • Fax: (03643) 42 66 31 • Mobil: 01 72 - 3 60 98 79
BAUMASCHINEN
KLIMATECHNIK
LKW KOMPLETTSERVICE
LANDTECHNIK
• Fassaden • Dacharbeiten aller Art • Dachklempnerarbeiten
• Zimmererarbeiten
Neu- und Gebrauchtmaschinen • Ersatzteile
ÖFFNUNGSZEITEN!
Mo - Fr 7.00 - 18.00 Uhr • Sa 8.00 - 12.00 Uhr
Am Feldschlößchen 8 • 99439 Buttelstedt
Tel.: 03 64 51 / 73 33-0 • Fax: 03 64 51 / 73 33-22
E-Mail: info@raiffeisen-techni-trak.de
Tel. (036451) 6 04 79 • Fax 73 415
Mobil 0172-51 31 307
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
- 22 -
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Büroservice Peggy Brosius
Zu jeder Zeit
Selbst. Buchhalterin gem. § 6 Nr. 3 und 4 StBerG.
¾
¾
¾
¾
¾
für Sie erreichbar!
Buchen lfd. Geschäftsvorfälle
Sortieren und Vorkontieren von Belegen
Erstellen der lfd. Lohnabrechnungen (+ Baulohn)
Fertigen der Lohnsteuer-Anmeldungen
Weitere kfm. Dienstleistungen auf Anfrage
•BestattungenjederArt
•Bestattungsvorsorge
Bürozeiten nach Vereinbarung – An den Teichen 38 – 99439 Berlstedt
Internet: www.lohnbüro-thüringen.com
Telefon: 036452 189179
•ErledigungallerFormalitäten
Tel.: 036203 / 60 30 1
Berufliche Mitgliedschaften:
•LieferungvonTrauerfloristik
99098 Erfurt-Vieselbach
b.b.h. - Bundesverband selbständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter e.V.
BVBC - Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V.
Bahnhofsallee35
ERSTES PRIVATES BESTATTUNGSINSTITUT
IM STADT- UND LANDKREIS WEIMAR
INHABER JENS KNABE - Fachgeprüfter Bestatter
Tag und Nacht dienstbereit
Bestattungsinstitut "Zur ewigen Ruh" Jens Knabe
Schwanseestraße 4 • 99423 Weimar
Tel. (0 36 43) 2 44 40
Sanitärinstallation - Schmiede
Geschwister-Scholl-Str. 2 • 99439 Buttelstedt
Tel./Fax (03 64 51) 6 06 81
Allianz Versicherungs - AG
Generalvertretung:
Thomas Orlishausen
Büro:
Buchenwaldplatz 5
99423 Weimar
Tel.: 03643 / 90 36 65
Fax: 03643 / 41 45 13
Funk: 0172 / 78 21 826
E-mail:
thomas.orlishausen@allianz.de
Bürozeiten:
Mo. / Di. / Do. 8.30 - 16.00 Uhr
Mittwoch 8.30 - 18.00 Uhr
Freitag 8.30 - 15.00 Uhr
Service Angebot:
Kfz - Versicherungen
Lebens- u. Unfallversicherungen
Sach- u. Geschäftsversicherungen
Allianz Bausparen
Allianz Krankenversicherung
15 Jahre
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
- 23 -
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Unser oberstes Ziel ist Ihre Zufriedenheit!
Neubau aller Art
Altbausanierung
Putz-, Maureru. Betonarbeit
Denn Kranken- und Altenpflege ist Wissen, Vertrauen und Seriosität!
PiaMed
Ihr ambulanter Pflegedienst
Diese Leistungen
erbringen wir bei Ihnen zu Hause:
Grundpflege
Behandlungspflege
Hauswirtschaftliche
Versorgung
Urlaubs- und Verhinderungspflege
bei Verhinderung der Pflegeperson
zusätzliche
Betreuungsleistungen bei Demenz
individuell nach Biografiearbeit
Pflegeberatungsbesuche
Ihre Ansprechpartner:
Schwester Pia und Schwester Ines
 0 36 43 / 45 76 00
www.zweiradhaus-vollrath.de
er
Ihr Partn s
`
rund um
Fahrrad!
AKTIONSWOCHE
Viele Fahrräder
bis zu
50 %
reduziert!
über 800 Fahrräder
zur Auswahl
Jetzt schon an
Weihnachten
denken!
Wir haben
das passende
Fahrrad dazu!
Jetzt
en,
s
au such
rn
wir liefe
2.
am 23.1
s!
u
frei Ha
große Auswahl an
Gebrauchtfahrrädern
Finanzierung möglich
- 0% Zinsen
99625 Kölleda
Weimarisches Tor 24
Tel: 0 36 35 - 40 05 44
Fax: 0 36 35 - 40 05 13
Mo - Fr: 9.00 - 13.00 + 14.30 - 18.00 Uhr
■
Sa: 9.00 - 13.00 Uhr
- 24 -
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar

Lecker Essen gehen!
„Schlemmergut“
Großobringen
ab 17.00 Uhr

n
o
v
z
l
o
h
n
n
e
Br
Mattstedt
s
`
d
l
o
h
c
03644-6 519 640
i
e
W
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
WAFO-TEC
ab 11.30 Uhr
Familienfeiern im schicken Landhausambiente
Geschenkgutscheine zu jedem Anlass
Wald- und Forstgeräte
Mit Sicherheit
besser Arbeiten
Vorbestellungen und Anfragen unter Tel.: 03643 / 419360
Info‘s unter www.schlemmergut.de
Wir sind
umgezogen!
Marlies Ratzeburg
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Trauerbegleitung · Gespräche · Beratung
Entspannungsverfahren · Reiki · Hypnose
Fichtenweg 39
99098 ERFURT/Kerspleben
Mobil: 0160 - 90 58 98 24
Beratung u. Termine nach Vereinbarung
www.marlies-ratzeburg.de • E-Mail: ratzeburgmarlies@web.de
 036452/70095  0171/3706966
 Historische Putze  Lehmputze
 Natursteinarbeiten
 Kirchenmalerei  Putzarbeiten
 Fassadengestaltung
 Denkmalpflege
 Vollwärmeschutz  Dekorative Gestaltung
Malermeister T. Wendland
Im Dorf Nr. 2 99439 Thalborn

www.maler-wendland.de e-mail: maler-wendland@t-online.de

Allianz Generalvertretung
Monika Großkopf
99439 Kleinobringen
Weimarische Str. 4
Lebens-, Unfall-, Sach- und Kfz-Versicherungen
Büro: Kleinobringen
Sprechzeiten:
Mo 16 - 18.30 Uhr
Fr 14 - 18.30 Uhr
Tel. (03643) 417756, Fax 4108 17
Büro: Weimar, Steubenstr. 9
Sprechzeiten:
Mo, Mi u. Fr von 9 - 12 Uhr
Di u. Do von 9 - 18 Uhr
Tel. (03643) 20 23 61, Fax 77 88 69
Inhaberin Anja Streiber
Hauptstr. 47 / Richtung Windmühle
99439 Heichelheim
Tel. (03643)42 33 32
â Kosmetik
â Fußpflegepraxis
â Nagelstudio
â Professional Make up
â Brautstyling
â Permanent Make up
â Klassische Massagen
â Teilmassagen (Rücken, Nacken, Schulter)
â Hot Stone Massage
â Schokoladenmassage
â Honigmassage
â Fußreflexzonenmassage
â Wellness- Ganzkörpermassage
â Asiatische Rückenmassage
 NEU! 
0 36 43 - 88 32 028
Gewerbepark 4
99441 Umpferstedt
www.scholz-holz.de
- 25 -
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
Sand • Kies
Transporte
Bauschutt • Müll
Containerdienst
Autoentsorgung
Muttererde/
Erdstoffe
•Aufkauf von Schrott und Buntmetallen
• Bereitstellung von Containern
Sie erreichen uns täglich:
Mo.-Fr. von
6.30-18.00 Uhr und
Sa. von 8.00-12.00 Uhr
Größen von 1,5- 35 m3
• Bauschutt, Müll, Mineralwolle,
Dachpappe u.v.m.
•Selbstanlieferung
auf dem Betriebshof möglich
•Reifen- u. Batterieentsorgung
• Übernahme von Abriß und Baggerarbeiten
• Verleih von Minibagger, Rüttel-
platten, Radlader u. Hebebühne
Containerdienst
Pfaffe GmbH
Am Wahl 14b
99439 Berlstedt
Tel. (03 64 52) 794 0
Fax (03 64 52) 794 40
Fliesen-Meisterbetrieb
Dirk Seidemann
Ausstellung in Weimar - Schopenhauer Str. 35
Termine nach Vereinbarung
Kirchberg 23 · 99510 Willerstedt
Tel.:
036463 - 47739
Mobil: 0173 - 9316508
Fliesenlegermeister-seidemann@hotmail.de
www.Fliese-Dirk.com
F D
L I E S
R
E
K
 Beratung
 Verkauf
 Finanzierung
 Verlegung
W
UD I
L
HAASE
Bestattungsinstitut
stadt weimar
Immer für Sie da!
Tel. 03643 850407
Wir übernehmen für Sie die Erledigung notwendiger Wege und
Formalitäten und beraten Sie auch in Ihrer vertrauten Umgebung.
Steinmetz
Maik
G
Ihre persönlichen
Ansprechpartner finden Sie:
Montag– Freitag
07.30 –16.00 Uhr
Hauptfriedhof Weimar
Berkaer Straße 4a
24 Stunden erreichbar
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Salfelder
Grabmale & Naturstein
Steinmetzmeisterbetrieb
ANFERTIGUNG UND VERSETZEN VON:
•  • 
•  • 
Vippachedelhäuser Str. 3 • 99439 Neumark
Tel. (03 64 52) 7 26 09 · Fax 7 15 08
DRUCK
Wir SinD iMMEr Für SiE Da!
Satz & Gestaltung ihrer Drucksachen
Briefbogen, Durchschreibesätze
Kalender, Aufkleber
Stempel, Visitenkarten
Flyer, Werbezettel
Speisekarten
Broschüren, Plakate
Privat- und Geschäftsanzeigen
FragEn SiE unS!
Haase Druck
99439 Buttelstedt OT Daasdorf  Im Dorfe 29
Tel.: (036451) 684-11  Fax: (036451) 684-21
E-Mail: info@haasedruck.de
- 26 -
Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
1. Jahrgang · 11. Ausgabe · 03. November 2014
Bühner
IHR BucHHalteR
Ulrike Basche
Autohaus
selbstständige Buchhalterin
99423 Weimar, Friedrich-Ebert-Straße 26
Tel.
03643-772430
Fax
03643-772518
Mobil
0175-5408074
Mail
basche@datac.de
Mo - Fr 8 - 16 Uhr
Öffnungszeiten:
Di. Do. Fr.
9.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
Mi.14.00 - 18.00 Uhr
Sa. 9.00 - 12.00 Uhr
oder Termine nach Vereinbarung
Hauptstraße 1a > 99439 Berlstedt
✆ 03 64 52 / 187 57
Inhaber: Kerstin Bühner
Ersatzteillager  Kundendienst  Kfz-Reparaturwerkstatt
Im Oberdorf Nr. 56 99439 Großobringen

Telefon: 03643 - 42 05 68 und 42 02 38 Fax: 03643 - 42 67 16
E-Mail: autohaus.buehner@hotmail.de und autohaus.buehner@web.de

Öffnungszeiten:
Mo. Di. Do. Fr.
9.00 Uhr - 13.00 Uhr
14.00 Uhr - 18.00 Uhr
oder Termine nach Vereinbarung
Hauptstraße 3 > 99439 Berlstedt
✆ 03 64 52 / 76 84 44
1. Adventerwachen im Blumengeschäft
F
low
in
Reinigung von Privathaushalten, Büround Geschäftsräumen
Fensterreinigung
Grundreinigung
Bauabschlussreinigung
... und was können
wir für Sie tun?
er Pow
er
B utt elst edt
Am 22. November von 9.00-14.00 Uhr
lade ich Sie herzlich ein.
Zur Einstimmung auf die Adventszeit
mit Kaffee, Gebäck und Glühwein,
erwarten Sie verschiedene Kränze, Gestecke
sowie Weihnachtsdekorationen.
Ich freue mich auf Ihr Kommen!
Herzlichst Jeannette Haupt
Tel. 036451-180074
Telefon: 036450 159006
Mobil: 0178-8877980
www.reinigung-weimar-erfurt.de
Amtsblatt der Vgem. Nordkreis Weimar mit den Gemeinden • Ballstedt • Berlstedt / OT Hottelstedt / OT Ottmannshausen / OT Stedten
Auflage: 4.011 • Buttelstedt / OT Daasdorf / OT Nermsdorf / OT Weiden • Ettersburg • Großobringen
• Heichelheim • Kleinobringen • Krautheim / OT Haindorf • Leutenthal • Neumark
• Ramsla • Rohrbach • Sachsenhausen • Schwerstedt • Vippachedelhausen / OT Thalborn
• Wohlsborn
Herausgeber: Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
Hauptstraße 23, 99439 Berlstedt, Tel. (036452) 7850
Verantwortlich für den amtlichen und nichtamtlichen Teil: Axel Schneider,
Gemeinschaftsvorsitzender der Verwaltungsgemeinschaft Nordkreis Weimar
Hauptstraße 23, 99439 Berlstedt, Tel. (036452) 7850
sowie die Bürgermeister für den jeweiligen Gemeindeteil.
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Haase Druck, Im Dorfe 29, 99439 Buttelstedt OT Daasdorf
Erscheinungsweise:
In der Regel einmal monatlich - kostenlos in alle Haushalte im Verbreitungsgebiet.
Auf die kostenlose Verteilung besteht kein Rechtsanspruch.
Bezugsmöglichkeit:
Im Bedarfsfall können Einzelexemplare zum Stückpreis von 1 Euro (incl. MwSt)
zuzügl. Porto bei Firma Haase-Druck bestellt werden.
Verlag/Druck/Anzeigenvertrieb:
HAASE DRUCK
99439 Buttelstedt OT Daasdorf
Im Dorfe 29
Tel.: (03 64 51) 6 84-11
Fax: (03 64 51) 6 84-21
E-mail: info@haasedruck.de
Internet: www.haasedruck.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
159
Dateigröße
20 713 KB
Tags
1/--Seiten
melden