close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download PDF - Norton Rose

EinbettenHerunterladen
bsi Workshop
Compliance für KVGen –
Verhaltens- und Organisationspflichten nach KAGB
Dienstag, den 14.10.2014, 10:00 – 16:00 Uhr
Seminarraum der bsi Geschäftsstelle | Georgenstraße 24 | 10117 Berlin
Die Regulierung der geschlossenen Investmentvermögen durch das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) ist umfassend und
vielschichtig. Doch: Wie hält man sie ein? Wie stellen Geschäftsführung und Mitarbeiter von Kapitalverwaltungsgesellschaften die Aufsicht über das eigene Unternehmen sicher? Und wie demonstrieren sie dies gegenüber der BaFin?
Compliance ist die Antwort. Doch diese ist genauso vielschichtig, wie die Frage.
Als Herzstück des AIFM-Regimes ist die laufende Kontrolle die eigentliche Aufgabe der neuen Regulierung. Die Zulassung
als Kapitalverwaltungsgesellschaft markiert dabei nur den Ausgangspunkt. Die Kontrollpflichten dauerhaft zu erfüllen,
stellt für viele Kapitalverwaltungsgesellschaften eine vollkommen neue Aufgabe dar. Hierzu braucht es eine ständige
Compliance-Funktion, einen systematisierte Ansatz und klare Berichtswege.
Der bsi Workshop „Compliance für KVGen – Verhaltens- und Organisationspflichten nach KAGB“ hat die Praxisbrille
auf: Wir erläutern die rechtlichen Anforderungen an eine wirksame ständige Compliance-Funktion und erklären deren
Aufbau, Organisation und Ausgestaltungsmöglichkeiten. Wir geben praktische Hinweise über die Grundsätze und die
Implementierung eines wirksamen Compliance Management Systems, über die Aufgaben und Rechte der ComplianceFunktion unter Berücksichtigung von Schnittstellenbereichen, zur Dokumentation sowie zur Überprüfung und Zertifizierung.
Im Workshop werden insbesondere die folgenden Themen behandelt:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Compliance Management System, Compliance Kultur
Compliance Officer, Compliance Komitee, Compliance-Abteilung
Verhältnismäßigkeitsgrundsatz
Aufbau/ Organisation und Implementierung
Dokumentation, Compliance-Richtlinie
Compliance Risiken, Monitoring und Beratung
Compliance Life Cycle Modell
Grundsatz der Unabhängigkeit
Möglichkeiten der Einbindung
Abgrenzungen und Schnittstellenoptimierung (IKS, Interne Revision, Risikomanagement)
Outsourcing
Anforderungen, Aufgaben, Rechte, Haftung
Eskalationsprozesse
Reportinginhalte und -strukturen
Mitarbeiterschulung
Überprüfung, Zertifizierung
Der Workshop ist praxisorientiert. Er richtet sich an Geschäftsleiter, Compliance Officer, Compliance Mitarbeiter, Risikomanager und Mitarbeiter der internen Revision von Kapitalverwaltungsgesellschaften, die mit der Compliance Funktion
befasst sind.
Veranstalter
bsi Bundesverband Sachwerte und
Investmentvermögen Betriebs GmbH
Im Auftrag des
bsi Workshop / Referenten, Anmeldung
Compliance für KVGen Verhaltens- und Organisationspflichten nach KAGB
Referenten:
Dr. Ludger C. Verfürth, LL.M. ist Rechtsanwalt und Partner im Hamburger Büro von Norton
Rose Fulbright. Er ist spezialisiert auf die rechtliche Strukturierung sowie Restrukturierung und
den Vertrieb von kapitalmarktfähigen und privat platzierten Finanzprodukten zur Kapitalbeschaffung, einschließlich Beteiligungskapital, in Asset-, Project- und Corporate-Finance Situationen
sowie den spezifischen Einsatz solcher Finanzierungslösungen in den Märkten Schiff, Immobilie,
erneuerbare Energien und PE/VC. Speziell im Hinblick auf die regulatorischen Anforderungen für
Investmentvermögen berät Dr. Verfürth umfassend zu allen Aspekten der Strukturierung unter
dem KAGB, insbesondere zur KVG-Lizenzierung, Verwahrstelleneinrichtung, Outsourcing, Produktkonzeption, Vertrieb und Übergangsvorschriften. Zu seinen Mandanten gehören insbesondere Banken, Asset Manager, Fondsanbieter, Finanzdienstleister sowie institutionelle Investoren.
Dipl. Kaufmann Martin Rettkowski Wirtschaftsprüfer/Steuerberater ist Partner bei der BDO AG
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Hamburg. Herr Rettkowski ist seit vielen Jahren in der Beratung und Prüfung von Emissionshäusern, Kapitalanlagegesellschaften / Kapitalverwaltungsgesellschaften sowie geschlossener und offener Fonds tätig. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten
zählen dabei die Beratung bei der Umsetzung und Einhaltung der Mindestanforderungen an das
Risikomanagement (MaRisk) sowie bei der Entwicklung von Compliance-Strukturen, Systemen
und Dokumentationen.
Zeitlicher Ablauf:
09:30 Uhr:
10:00 Uhr:
12:30 Uhr:
16:00 Uhr:
Begrüßungskaffee und Registrierung
Beginn der Veranstaltung
Mittagspause
Ende der Veranstaltung
Preise:
Teilnahmegebühr Mitglieder von bsi, AfW, VOTUM,
AIFM Federation Austria und BIIS:
340,- €*
Teilnahmegebühr Nicht-Mitglieder:
540,- €*
*zzgl. MwSt.
Die Teilnahmegebühr beinhaltet einen Begrüßungskaffee, Pausenerfrischungen, ein gemeinsames Mittagessen sowie die
Vortragsunterlagen.
Allgemeine Stornierungsbedingungen:
Eine Stornierung ist gegen eine jeweilige Bearbeitungsgebühr bis 7 Tage vor dem Veranstaltungstermin möglich. Danach
ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.
ANMELDUNG ÜBER DAS FORMULAR AUF SACHWERTEVERBAND.DE
Veranstalter
bsi Bundesverband Sachwerte und
Investmentvermögen Betriebs GmbH
Im Auftrag des
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
29
Dateigröße
132 KB
Tags
1/--Seiten
melden