close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Protokoll Mitgliedervollversammlung 2014

EinbettenHerunterladen
Protokoll der Mitgliedervollversammlung
Montag, 22. September 2014 20.00 Uhr, Gleis 5 Restaurant Bahnhof
Begrüssung
Anita Ottiger begrüsst die 11 Anwesenden, 6 Entschuldigungen sind eingegangen.
Die Wahl eines Stimmenzählers erübrigt sich.
Protokoll und Jahresbericht der MVV 2013
Der schriftliche Jahresbericht lag der Einladung bei. Anita fasst die wichtigsten
Ereignisse des Jahres zusammen. Protokoll und Jahresbericht werden einstimmig
genehmigt.
Jahresrechnung und Bericht der RevisorInnen
Habi stellt die Rechnung vor. Die Aufwendungen sind in diesem Jahr wegen der
Petitionsunkosten gestiegen. Auf Grund des anonymen Sponsors sind die
Aufwendungen jedoch kostenneutral. Ein Spendenrückgang ist zu verzeichnen. Es
sind rund Fr. 800.- weniger eingegangen als letztes Jahr!
Silvia Huber und Luzius Berger prüften die Rechnung und attestieren eine sorgfältige
Buchführung und das Übereinstimmen der Zahlen mit den Belegen. Rechnung und
Revisorenbericht werden genehmigt.
Luzius Berger wird als Rechnungsrevisor per 2015/16 demissionieren. Eine
Nachfolgerin /ein Nachfolger ist noch ausstehend.
Wahl der Mitglieder der Kerngruppe und der Rechnungsrevisoren
Charlotte Geisseler, Anita Ottiger, Christoph Studhalter und Martin Doppmann
werden als Kerngruppenmitglieder bestätigt. Es hat übrigens noch freie Plätze!
Auch Silvia Huber und Luzius Berger werden als Rechnungsrevisoren
wiedergewählt.
Ihre Arbeit wird verdankt, sie ist keine Selbstverständlichkeit!
Nachrichten aus den Kommissionen
Bürgerrechtskommission
Marianne Horat und Irina Studhalter
Für die Sitzung vom 22. Sept. 2014 erteilt der Gemeinderat eine
Ausnahmebewilligung für die Beschlussfähigkeit mit 6 Stimmen (Reglement verlangt
7 Stimmen). Einzelne Mitglieder sind an diesem Datum verhindert. Es scheint uns
aber wichtig, dass dies nur eine Ausnahme darstellt. Das Reglement muss auch in
Zukunft eingehalten werden.
Umweltkommission
Anita Ottiger
- Real-Gelder: stehen zur Verfügung für Projekte Umwelt und Energie. Sie sollen für
einen Mehrpreis bezüglich Ökologie ausgegeben werden.
- Energiekonzept gelangt via Umweltkommission an den Gemeinderat und wird von
einer Arbeitsgruppe aus der Umweltkommission erarbeitet.
Bau- und Planungskommission Schulhaus Bündtmättli
René Bischof
Am 30. Nov. wird die Bevölkerung darüber abstimmen.
Mitglied der Alterskommission
Erich Hänggi
Ein Neubau des Altersheims auf der Turnmatte Muoshof ist zur Zeit aktuell. Offerten
bezüglich Zufahrt……etc. werden derzeit vom Gemeinderat eingeholt.
Mitglied der Jugendkommission
Maria Birri
Per 1. Januar 2015 wird die Stelle des Jugendarbeiters neu besetzt. Pascal
Stadelmann möchte sich beruflich neu orientieren.
Mitglied Urnenbüro
András Tomasz
Mitglied Bau- und Planungskommission, Mitglied Vernetzung
Christof Studhalter
Mitglied Parkplatzkommission
Franz Schöpfer
Das neue Parkplatzreglement, bei der die IGM eine Vernehmlassung eingereicht hat,
wird der Bevölkerung am 30. Nov. zur Abstimmung vorgelegt.
Rückblick Kerngruppe
Petition:
Der Flyer für die Petition „Überprüfung Neubau Gemeindehaus“ regenerierte 593
Unterschriften. Der Rückfluss per Post war, entgegen unseren Erwartungen, sehr
gross, und beim Sammeln im Dorf ergaben sich positive persönliche Gespräche.
Ein Aufsteller war der persönliche Brief von Peter Bühlmann an die IGM, in dem er
uns seine volle Unterstützung für die Petition zusichert.
Die Gemeinde ist nun aufgefordert, eine saubere Abklärung der verschiedenen
Möglichkeiten zu lancieren.
Silvia Huber und Christof Studhalter wurden von der Gemeinde bezüglich
Näherbaurecht angerfagt.
Grundstück Erbengemeinschaft Thürig (Trautheim)
Kaufofferte für das Grundstück Erbengemeinschaft Thürig (Trautheim) wird von der
Gemeinde abgelehnt. Dies stösst auf Unverständnis unsererseits.
Die Begründungen sind unterschiedlich: zu teuer (Fr. 350m2)!!!, zu klein, kein
Bedarf?
Altersheim Bodenmatt
- Planung des Neubaus Altersheim Bodenmatt auf dem Turnareal Muoshof
hinterlässt einige Fragezeichen. Wo plant die Gemeinde den Aussensportplatz incl.
Volleyfelder zu ersetzen?
Wie teuer kommt die Erschliessung, Ausbau Unterführung (Tunnel) Bahnlinie?
- Wie sieht die Lärmemission bei Sozialen Bauten aus (Schlafzimmer)?
- Wie viel Raum braucht die geschützte Rotbuche?
Rückblick Hans Wyss
Die stille Wahl für das Gemeindepräsidium haben Hans nachdenklich gestimmt, ein
Wechselbad der Gefühle. Er hätte es gerne gesehen, wenn das Präsidium durch
eine Kampfwahl besetzt worden wäre.
Hans weist auf diverse ungelöste Probleme in der Gemeinde hin. Zum Beispiel ist da
noch immer das Problem mit den Geruchsemission der Kompostieranlage
Weiherhus. Auch die momentane Methode zur Bekämpfung der Neophyten ist keine
Patentlösung. Das Problem Mühlebach ist trotz der neuen Rechenanlage nicht
wirklich gelöst, da der Feuerwehrweiher beim Pfarrhaus saniert werden müsste.
Franz Schöpfer macht darauf aufmerksam, dass es für Hans wichtig sei, der Puls
der IGM zu fühlen. Auch braucht Hans mehr Publizität im Hinblick auf die
kommenden Wahlen.
Neue Idee Gemeindehaus:
Alois Arquint stellt sein Konzept „Renovation und Ausbau des Gemeindehauses“ vor.
Er hat aus Eigeninteresse die Möglichkeit eines Ausbaus weiterverfolgt und wird uns
das Projekt bald möglichst vorstellen.
Zukunft und Ausblick der IGM / anstehende Themen, Probleme, Projekte
- Mühlebach: Sanierung aller „Lecks“
- Gemeindeeigene Grundstücke: Kinderheim Zwingstrasse
- Gemeindehaus: kritisch bleiben und der Gemeinde auf die Finger schauen, Infos
verlangen
- Neubau Alterswohnheim
- Atraktivität des Frühlings- und Herbstmarktes verbessern
Die Sitzung endet um 22:30h
Für das Protokoll:
Malters, 16. Oktober 2014
Charlotte Geisseler
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
21
Dateigröße
89 KB
Tags
1/--Seiten
melden