close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt - Verbandsgemeinde Waldsee

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt
mit den Ortsgemeinden Otterstadt und Waldsee
Impressum: Herausgeber: Verbandsgemeindeverwaltung 67165 Waldsee, Rathaus, Tel. 0 62 36/4 18 20, Fax 0 62 36/41 82 99, E-Mail: amtsblatt@waldsee.de. Redaktionsschluss: montags,
16 Uhr. Verantwortlich für den amtlichen und nichtamtlichen Teil: Otto Reiland, Bürgermeister. Kein Recht auf ungekürzte Manuskriptveröffentlichungen. Verlag und Vertrieb: Printart GmbH,
Kirchenstr. 8, 67125 Dannstadt-Schauernheim, Tel. (0 62 31) 91 85-0, Fax (0 62 31) 76 96. Verantwortlich für den Anzeigenteil: Gunter Berg und Hans Bischof, geschäftsführende Gesellschafter.
Anzeigen-Annahmeschluss jeweils dienstags 16 Uhr. Das Amtsblatt wird kostenlos an alle Haushaltungen verteilt. Anzeigenannahme nur unter Tel. 0 62 31 / 91 85 85 o. E-Mail: waldsee@printart.de
40. Jahrgang
42. Woche
Freitag, den 17. Oktober 2014
Waldseer
Der ASV Waldsee heißt Sie herzlich willkommen zur
Kerwe 2014
014
18.10. – 21.10.2
NOTRUF
Polizei 110
Feuerwehr 112
Rettungsleitstelle/Krankentransporte
Tel. 19222
Ärztliche Notfalldienstzentralen: (falls der Hausarzt nicht erreichbar ist)
Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus, Hilgardstr. 26, 67346 Speyer,
(mit
Mobil-Telefon
bitte
Ortsvorwahl
vorwählen)
Samstag, 18.10.2014 „Kerwe-Auftakt“
Tel. 06232 19292
Giftinformationszentrum Mainz
Tel. 06131 19240
Bereitschaftsdienstzentrale Ludwigshafen, St. Marien- und St. Annastifts14.00 Uhr
Eröffnen der Fahrgeschäfte auf dem Kerwe-Plätzel
Kreisverwaltung Ludwigshafen
Tel. 0621 5909-0
krankenhaus, Steiermarkstr. 12a, 67067 Ludwigshafen-Gartenstadt,
19.00 Uhr
Aufstellen des Kerwebaumes mit den Gemeinderäten
Tel. 116117
Ökumenische Sozialstation Limburgerhof e.V. Tel. 06236 61543
Herrn
Otto Reiland,
Öffnungszeiten:
Pflegestützpunkt Fassanstich durch Tel.
06236Ortsbürgermeister
4290-251 o. -250
Montag,
19.00 Uhr, bis Dienstag, 07.00 Uhr
Evang.-Kath. Telefonseelsorge
rund
um
die
Uhr
Tel.
0800
1110111
...musikalisch unterstützt durch den TG Spielmannszug
Dienstag, 19.00 Uhr, bis Mittwoch, 07.00 Uhr
– gebührenfrei – vertraulich–
und 0800 1110222
21.00 Uhr
Fetziges Rock- und Pop-Konzert mit „Snow“!
Mittwoch, 14.00 Uhr, bis Donnerstag, 07.00 Uhr
WASSERVERSORGUNG SCHIFFERSTADT:
Donnerstag, 19.00 Uhr, bis Freitag, 07.00 Uhr
...Partytime
„heiß-kalt“
- miterreichbar.
aufwändiger Bühnenund Lichtshow
Der Bereitschaftsdienst
ist über Tel. 06235
9570-31 jederzeit
Freitag, 16.00 Uhr, bis Montag, 07.00 Uhr
GASVERSORGUNG:
Sonntag,
19.10.2014 „Kerwesonntag“
Bei Störungen außerhalb der Dienstzeit
Tel. 0800 0837111
Tag vor Feiertag, 18.00 Uhr, bis zum nächsten Werktag, 07.00 Uhr
Zahnarzt-Notfalldienst 18.10./19.10.
(es wirdUhr
kostenlos Kerwe-Staffellauf
zum Bereitschaftsdienst weitergeschaltet)
09.00
- organisiert von der TG
Waldsee
(Sa.
9.00 – 12.00, So. u. Feiertage 11.00 – 12.00 Uhr)
Otterstadt:
Dr. Martin Retterath,
RUFTAXI
(Linie Speyer)
Tel.Sommerfesthalle
06232 24774 oder 76788
10.30
Uhr
Gottesdienst in der
Wormser Str. 44, 67346 Speyer, Tel. 06232 673631
RUFTAXI
(Linie Rheingönheim)
Tel. 06236 1822 oder 409510
13.00
Uhr
Siegerehrung Kerwelauf
Waldsee: Dr. Heide-Marie Hoffmann,
STROMVERSORGUNG
OTTERSTADT:
15.00 Uhr
Kerwe-Spiel: ASV Waldsee - TuS Altrip Hauptstr. 53a, 67105 Schifferstadt, Tel. 06235 3824
Bei Störungen in der Stromzuleitung bis zur Haupt- bzw. Hausanschlusssiche15.00
Uhr
Dixieland-Musik
mit
der6254000
„Rentnerband“ Apotheken-Notfalldienst
rung Stadtwerke
Speyer,
Notfall-Telefon
06232
Fr.,17.10.14:Apo. am Schillerplatz, Schifferstadt, Tel. 06235 3030
20.00
Uhr
„Foot
Step“ - Vorderpfalz-Power mit Groove
STROMVERSORGUNG
WALDSEE:
Sa.,18.10.14:Schreiner‘s-Apotheke, Altrip, Tel. 06236 2061
Bei Störungen an der
gemeindeeigenen
Stromversorgung
zur Hausan- So.,19.10.14: Löwen-Apotheke, Neuhofen, Tel. 06236 1440
...Rock,
Funk und
Blues vom bis
Feinsten
schlusssicherung: Tel.: 0800 4901123. Diese Nummer ist kostenfrei!
Montag,
20.10.2014
Pflege (Tag & Nacht
für Sie erreichbar)
avendi Rhein-Pfalz-Stift Waldsee, 11.00
Uhr
Mittagstisch
Storchenpark Speyer, Mo., 20.10.14: Linden-Apotheke, Limburgerhof, Tel. 06236 67842
Di.,21.10.14:Blockfeld-Apotheke, Mutterstadt, Tel. 06234 3311
Mi.,22.10.14:Rathaus-Apotheke, Mutterstadt, Tel. 06234 4944
Do.,23.10.14: Rathaus-Apotheke, Mutterstadt, Tel. 06234 4944
„Großer Kerwe-Treff der Generationen“
Tel. 06236 4494-0
Tel. 06232 816-1 70
15.00
Uhr
Bewirtung
der
ältesten Waldseer Bürgerinnen
Apothekennotdienst
– wichtige
Änderung
Ansage des Apothekennotdienstes
landeseinheitliche
Rufnummern:
Festnetz:
0180-5-258825-PLZ
(0,14 €/Min.)
Magic Chris,über
der
Zauberer kommt
- eindeutsches
Erlebnis
für Jung
und Alt
Mobilfunknetz: 0180-5-258825-PLZ (max. 0,42 €/Min.) Anzeige der notdienstbereiten Apotheken im Internet unter www.lak-rlp.de
16.30
Uhr wechselt
Purzelgarde
desumKV
UNO
Der Notdienst
jeweils morgens
8.30
Uhr Waldsee
19.30 Uhr
„Step Together“
...Irish Step-Formations-Gruppe des TSC Schwarz-Gold Neustadt
Amtsblatt Waldsee
Seite 2
Freitag, den 17. Oktober 2014
Verbandsgemeinde Waldsee
– Amtliche Bekanntmachungen –
Waldseer
Der ASV Waldsee heißt Sie herzlich willkommen zur
Kerwe 2014
Samstag, 18.10.2014 „Kerwe-Auftakt“
14.00 Uhr
19.00 Uhr
21.00 Uhr
Eröffnen der Fahrgeschäfte auf dem Kerwe-Plätzel
Aufstellen des Kerwebaumes mit den Gemeinderäten
Fassanstich durch Herrn Ortsbürgermeister Otto Reiland,
...musikalisch unterstützt durch den TG Spielmannszug
Fetziges Rock- und Pop-Konzert mit „Snow“!
...Partytime „heiß-kalt“ - mit aufwändiger Bühnen- und Lichtshow
Sonntag, 19.10.2014 „Kerwesonntag“
09.00 Uhr
10.30 Uhr
13.00 Uhr
15.00 Uhr
15.00 Uhr
20.00 Uhr
Kerwe-Staffellauf - organisiert von der TG Waldsee
Gottesdienst in der Sommerfesthalle
Siegerehrung Kerwelauf
Kerwe-Spiel: ASV Waldsee - TuS Altrip
Dixieland-Musik mit der „Rentnerband“
„Foot Step“ - Vorderpfalz-Power mit Groove
...Rock, Funk und Blues vom Feinsten
Montag, 20.10.2014
11.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
19.30 Uhr
20.00 Uhr
20.30 Uhr
„Großer Kerwe-Treff der Generationen“
Mittagstisch
Bewirtung der ältesten Waldseer Bürgerinnen
Magic Chris, der Zauberer kommt - ein Erlebnis für Jung und Alt
Purzelgarde des KV UNO Waldsee
„Step Together“
...Irish Step-Formations-Gruppe des TSC Schwarz-Gold Neustadt
Versteigerung des Aquarells der Waldseer Künstlerin Doris Thönnes
„Soul Max“
...das
das Beste aus den Bereichen Pop, R&B und Soul der letzten vier Jahrzehnte
13.00 Uhr
Hallenöffnung
Kinderprogramm mit Spielen der Spieleausstellung
der Jugendförderung Rhein-Pfalz-Kreis
Kaffeebar und Getränkeausschank
Weitere Infos unter www.asv-waldsee.de - Bei allen Veranstaltungen freier Eintritt!
khzdesign2014
Dienstag, 21.10.2014 „Spiel(t)räume" - für Kinder und Erwachsene
Amtsblatt Waldsee
Seite 3
Die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz
Aufruf zur Haus- und Straßensammlung 2014
des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge
vom 27. Oktober bis 22. November 2014
Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen,
seit 65 Jahren führt der Landesverband Rheinland-Pfalz
im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge seine
jährliche Haus- und Straßensammlung durch. Für Ihre
über diesen langen Zeitraum gewährte Hilfe danke ich Ihnen
ganz herzlich.
Mit Ihrer ideellen und materiellen Unterstützung haben Sie dazu
beigetragen, dass für die unvorstellbar große Zahl der Opfer von
Krieg und Gewaltherrschaft würdige Ruhestätten im Ausland
erbaut und erhalten werden konnten.
Die Deutsche Kriegsgräberfürsorge setzt alle Mittel und Kräfte
ein, um in den westeuropäischen Staaten die Grabanlagen zu
erhalten und in den mittel- und osteuropäischen Staaten für die
gefallenen deutschen Soldaten und zivilen Kriegsopfer angemessene Grabstätten zu schaffen. Der Volksbund gibt den Toten
ihre Namen zurück und erinnert dauerhaft an deren Leiden und
Sterben.
Neben der Aufgabe, einen Beitrag zur Anlage und Erhaltung
der Kriegsgräberstätten zu leisten, betreut der Landesverband
Rheinland-Pfalz die Angehörigen der Opfer, unterstützt die Schulen in ihrer Friedensarbeit und organisiert Jugendbegegnungen
im In- und Ausland. Er bietet den jungen Menschen die Chance
zum Abbau von Vorurteilen und schafft somit die Grundlagen für
Versöhnung und Verständigung.
Für seine vielfältigen Aufgaben benötigt der Volksbund Hilfe.
Nur mit Ihrer Unterstützung wird es gelingen, die Verpflichtung
gegenüber allen Opfern einzulösen: sie nicht zu vergessen und
an ihren Gräbern zum Frieden zu mahnen.
Ich bitte Sie daher, den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge bei der Haus- und Straßensammlung vom 27. Oktober
bis 22. November 2014 mit einer Spende zu unterstützen. Den
ehrenamtlichen Sammlern und Sammlerinnen gilt meine große
Anerkennung für ihr vorbildliches Engagement. Ihnen danke ich
herzlich für Ihre Zuwendungen. Sie helfen, aus der Erinnerung an
die Vergangenheit eine gemeinsame Zukunft wachsen zu lassen.
Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz
Die Haus- und Straßensammlung für die Unterhaltung der Kriegsgräberstätten wird in Waldsee und Otterstadt dankenswerterweise von den Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr aus der
Speyerer Kurpfalzkaserne durchgeführt. Die genauen Sammeltermine werden gesondert bekannt gemacht.
Wir bitten, den Soldatinnen und Soldaten freundlich zu begegnen
und nach Möglichkeit auch für die gute Sache zu spenden.
Otto Reiland
Bernd Zimmermann
OrtsbürgermeisterOrtsbürgermeister
Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge
Eine Kurzdarstellung
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. ist eine
humanitäre Organisation. Er widmet sich im Auftrag der Bundesregierung der Aufgabe, die Gräber der deutschen Kriegstoten im
Ausland zu erfassen, zu erhalten und zu pflegen. Der Volksbund
betreut Angehörige in Fragen der Kriegsgräberfürsorge, er berät
öffentliche und private Stellen, er unterstützt die internationale
Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Kriegsgräberfürsorge und
fördert die Begegnung junger Menschen an den Ruhestätten der
Toten. Heute hat der Volksbund knapp 400.000 aktive Förderer
sowie über eine Million Gelegenheitsspender und Interessenten.
Mit ihren Beiträgen und Spenden, mit Einnahmen aus Erbschaften und Vermächtnissen sowie den Erträgen aus der jährlichen
Haus- und Straßensammlung finanziert der Volksbund zu mehr
als 70 Prozent seine Arbeit. Den Rest decken öffentliche Mittel
des Bundes und der Länder.
Gegründet wurde die gemeinnützige Organisation am 16. Dezember 1919 – aus der Not heraus. Die noch junge Reichsregierung
war weder politisch noch wirtschaftlich in der Lage, sich um die
Freitag, den 17. Oktober 2014
Gräber der Gefallenen zu kümmern. Dieser Aufgabe widmete
sich fortan der Volksbund, der sich als eine vom ganzen Volk
getragene Bürgerinitiative verstand. Bis Anfang der dreißiger
Jahre baute der Volksbund zahlreiche Kriegsgräberstätten aus.
Ab 1933 unterwarf sich die Führung des Volksbundes aus eigenem Antrieb der Gleichschaltungspolitik der NS-Regierung.
Die Errichtung von Soldatenfriedhöfen des Zweiten Weltkrieges
übernahm der Gräberdienst der Wehrmacht.
Erst 1946 konnte der Volksbund seine humanitäre Tätigkeit
wieder aufnehmen. In kurzer Zeit gelang es, über 400 Kriegsgräberstätten in Deutschland anzulegen. 1954 beauftragte die
Bundesregierung den Volksbund mit der Aufgabe, die deutschen
Soldatengräber im Ausland zu suchen, zu sichern und zu pflegen.
Im Rahmen von bilateralen Vereinbarungen erfüllt der Volksbund
seine Aufgabe in Europa und Nordafrika. In seiner Obhut befinden
sich heute 832 Kriegsgräberstätten in 45 Staaten mit etwa 2,6
Millionen Kriegstoten. Mehrere tausend ehrenamtliche und 571
hauptamtliche Mitarbeiter/innen erfüllen heute die vielfältigen
Aufgaben der Organisation.
Nach der politischen Wende in Osteuropa nahm der Volksbund
seine Arbeit auch in den Staaten des einstigen Ostblocks auf,
wo im Zweiten Weltkrieg etwa drei Millionen deutsche Soldaten
ums Leben kamen, d.h. mehr als doppelt so viele, wie auf den
Kriegsgräberstätten im Westen ruhen. Diese Aufgabe stellt
den Volksbund vor immense Schwierigkeiten: Viele der über
hunderttausend Grablagen sind nur schwer auffindbar, zerstört,
überbaut oder geplündert.
Seit 1991 richtete der Volksbund 330 Friedhöfe des Zweiten
Weltkrieges und 188 Anlagen aus dem Ersten Weltkrieg in Ost-,
Mittel- und Südosteuropa wieder her oder legte sie neu an. 796
053 Kriegstote wurden auf 82 Kriegsgräberstätten umgebettet.
Zur langfristigen Sicherung seiner Arbeit hat der Volksbund 2001
die Stiftung „Gedenken und Frieden“ gegründet.
Mit der Anlage und Erhaltung der Friedhöfe bewahrt der Volksbund das Gedenken an die Kriegstoten. Die riesigen Gräberfelder
erinnern die Lebenden an die Vergangenheit und konfrontieren
sie mit den Folgen von Krieg und Gewalt.
Zu diesem Zweck vermittelt der Volksbund unter anderem Fahrten
zu den Kriegsgräbern, veranstaltet nationale und internationale
Workcamps und Jugendbegegnungen an Kriegsgräbern und
Gedenkstätten und informiert in Schulen und Schulfreizeiten.
Das Leitwort lautet „Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für
den Frieden“. Außerdem hat er in der Nähe von vier Friedhöfen
Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten errichtet, wo Schul- und
Jugendgruppen ideale Rahmenbedingungen für friedenspädagogische Projekte vorfinden. Die Bundeswehr und der Reservistenverband unterstützen den Volksbund durch Arbeitseinsätze auf
in- und ausländischen Kriegsgräberstätten, in den Workcamps,
bei Gedenkveranstaltungen sowie der Haus- und Straßensammlung. Der Volkstrauertag, der jedes Jahr im November vom Volksbund bundesweit ausgerichtet und unter großer Anteilnahme der
wichtigen politischen und gesellschaftlichen Institutionen und der
Bevölkerung begangen wird, ist ein Tag des Gedenkens und der
Mahnung zum Frieden.
Schirmherr des Volksbundes ist Bundespräsident Joachim Gauck.
Neuwahlen
Am 27. Oktober 2014 finden in Otterstadt und Waldsee die Wahlen
zum stellvertretenden Wehrführer statt.
Die Wahl findet in Otterstadt zwischen 19.00 und 19.30 Uhr
statt. In Waldsee wird ab 20.00 bis 20.30 Uhr gewählt.
Wahlberechtigt sind alle aktiven Feuerwehrangehörigen zwischen
dem 16. und dem 63. Lebensjahr.
TOP 1: Wahl zum stellvertr. Wehrführer
Sondermüllmobil
Am 25.10.2014 kommt in die Ortsgemeinden Otterstadt und Waldsee
das Sondermüllmobil.
Standorte:
Waldsee: 08.00 bis 10.30 Uhr, Parkplatz vor der Sommerfesthalle
Otterstadt: 11.30 bis 13.30 Uhr, Parkplatz vor der Sommerfesthalle
Amtsblatt Waldsee
Seite 4
Standesamtliche Nachrichten
Sterbefall:
08.10.2014 – Edeltraut Ruth Peifer, 78 Jahre,
Otterstadt, Zanderstr. 21
Geburt:
02.10.2014 – Anna Zimmer, Tochter von Christian Zimmer und
Anette Zimmer geb. Rennholz,
Waldsee, Goethestr. 43
Verloren/Gefunden
• 2 rote Kinderbrillen auf dem Spielplatz Wörthstraße in Waldsee
gefunden.
•Schlüsselbund mit braunem Schlüsselmäppchen in Waldsee
gefunden.
• Schlüsselbund mit 7 Schlüsseln am Schwanenplatz gefunden.
Zu erfragen im Rathaus Waldsee, Tel. 06236 4182-27.
Sprechzeiten des Bezirksbeamten
POK Cranz von der Schutzpolizei-Inspektion Schifferstadt hält
seine nächste Sprechstunde am Dienstag, 21.10.2014, von
10.00 – 11.00 Uhr, im Rathaus Waldsee, Zimmer E.09.
Gleichstellungsstelle
Unsere Gleichstellungsbeauftragte, Barbara Feil, ist
unter Tel. 06236 54502 und per E-Mail-Adressen:
b.feil@waldsee.de oder fbgleichstellung@gmail.com
zu erreichen. Sprechstunden nach Vereinbarung.
– Mitteilungen des Rhein-Pfalz-Kreises –
Verbandsgemeinde
Volkshochschule
Rhein-Pfalz-Kreis
Waldsee
Programm für das 2. Semester 2014
Anmeldungen für alle Kurse nimmt die Verbandsgemeinde Waldsee entgegen: Tel. 06236 4182-90, Fr. Fuchs/Fr. Herrmann oder
E-Mail: h.fuchs@waldsee.de oder r.herrmann@waldsee.de
Veranstaltungen
„Märchen von Abschied und Neubeginn“
mit Märchenerzählerin Brigitta Sattler
Freitag, den 17. Oktober 2014
Di., 25.11.2014, 19.00 Uhr, Kath. Pfarrzentrum Waldsee
Gebühr: 8,– €
Ausstellungen in der Rathausgalerie
Drucktechnik trifft Malerei
Die Druckklasse Betina Kaiser stellt ausgewählte Arbeiten aus.
Vernissage: So., 09.11.2014, 11.00 Uhr,
Dauer: bis So., 07.12.2014
Alle nachfolgenden Kurse finden
in der Hermann-Gmeiner-Schule in Waldsee statt,
sofern kein anderer Ort angegeben ist!
* GESELLSCHAFT UND UMWELT
V1100332W1 Vortrag: MALAYSIA
Traumstrände, Regenwälder und
pulsierende Städte
Technik:Leica-Überblendtechnik
Musik:
landestypische Musik wird eingespielt
Ort: Waldsee, Altes Rathaus
Referent: Michael Stephan
Termin: Mi., 29.10.2014, 19.30 – 21.30 Uhr, 1 x
Gebühr:
5,– € werden am Abend kassiert
V1100192W1 Vortrag: Bordelais und Médoc –
Frankreich für Weinselige
Ort: Waldsee, Altes Rathaus
Referent: Ulrich Leist
Termin: Mi., 12.11.2014, 19.30 – 21.30 Uhr, 1 x
Gebühr: 5,– € werden am Abend kassiert
* KULTUR UND GESTALTEN
V8055042W1 Workshop:
Kreative Geschenke von Ihren schönsten Fotos
Neben den verschiedenen Fotos und Postern können Geschenke wie z.B. Kissen, Kartenspiele und Taschen, Trinkflaschen oder Tassen oder Nützliches für Büro wie Notizbücher
oder Mousepads mit Fotos erstellt werden.
Lernen Sie die erweiterte Produktpalette von CEWE-Foto
kennen und gestalten Sie Kalender als Weihnachtsgeschenk.
Referentin: Inge Lange
Termin:
Do., 13.11.2014, 09.00 – 12.00 Uhr, 2 x
Gebühr:
40,– € / 30, – €
Freiwillige Feuerwehr VG Waldsee
SUCHMELDUNG – ACTIONDAY‘s
Bist du mindestens 12 Jahre und hast du schon mal darüber nachgedacht, bei der FEUERWEHR mitzumachen?
Dann hast du – egal ob Mädchen oder Junge – jetzt die Gelegenheit mal bei uns reinzuschnuppern, um
die Aufgaben der FREIWILLIGEN FEUERWEHR näher kennenzulernen.
Wann: Donnerstag, 30.10.14, und Freitag, 31.10.14, ab 09.30 Uhr
Wo: Im Feuerwehr-Gerätehaus Otterstadt oder Waldsee
Was – erwartet euch?
Wir werden mit euch gemeinsam Feuer löschen, Menschen aus Autowracks befreien, technische Hilfe leisten, in Booten über
den Rhein jagen, auf Leitern steigen ... alles, was wir als FEUERWEHR so machen!
Was – solltet ihr mitbringen?
Interesse und nicht gerade eure besten Klamotten (Verpflegung und Schutzkleidung gibt‘s von der FEUERWEHR!)
Na? Neugierig geworden? Du möchtest auch dabei sein?
Einfach bis 27.10.2014 anmelden bei:
Simon Schneider, Tel. 06236 418221, E-Mail: s.schneider@waldsee.de, www.feuerwehr-waldsee.de oder
facebook „Freiwillige Feuerwehr Verbandsgemeinde Waldsee“
Hast du noch Fragen?
Dann kannst du uns gerne kontaktieren oder bei uns vorbeischauen! Wir sind jeden Montag ab 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus! Übrigens: In die FEUERWEHR kannst du auch so jederzeit eintreten, einfach bei uns vorbei kommen!
Amtsblatt Waldsee
Seite 5
Zusatzkurs
V2123102W1
Advents- und Weihnachtsbinderei
Lernen Sie traumhafte festliche Arrangements mit verschiedenen
floralen Elementen zu gestalten.
Bitte mitbringen: scharfes Messer, Allzweckschere, verschiedenes Koniferen-Grün.
Referent:
Gerda Imo
Termin:
Mo., 17.11.2014, 19.30 – 21.45 Uhr, 2 x
Gebühr:
22,– € / 14,– €
V2062032W1 Edelsteinketten – selbst gestaltet
Materialkosten: ab 20,– €, diese werden direkt im Kurs abgerechnet.
Referentin: Marlene Schäfer
Termin: Mo., 13.10.2014, 18.00 – 21.30 Uhr, 1 x
Gebühr: 17,– € / 11,– €
* GESUNDHEIT UND ERNÄHRUNG
Yoga – Hatha-Yoga
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Unterlage (Decke oder
Isomatte)!
Referentin: Dorothea Schubert
Gebühr: 48,– € / 30,– €
V3010112W2 Mo., 03.11.2014, 19.30 – 21.00 Uhr, 6 x
Muskelschwung – Problemzonengymnastik
Referentin: Helga Nonninger
Gebühr: 29,– € / 18,– €
V3020102W2 Do., 06.11.2014, 18.00 – 19.00 Uhr, 6 x
KURSE MIT AGNES GRIMBS
Ich beweg mich – Rücken Fit –
Die Wirbelsäule kräftigen, den Rücken stärken
Falls Sie akut unter Rückenschmerzen leiden, ist eine Rücksprache mit Ihrem Arzt sinnvoll.
V3020622W2 Mi., 05.11.2014, 09.00 – 10.00 Uhr, 7 x
V3020622W4 Do., 06.11.2014, 09.00 – 10.00 Uhr, 7 x
Gebühr: 34,– € / 21,– €
V3020672W2 Rückenschule und Funktionsgymnastik
mit Pilateselementen
Ort: Jugendkeller Otterstadt
Termin: Di., 04.11.2014, 09.00 – 10.00 Uhr, 7 x
Gebühr: 38,– / 24,– €
V3020822W2 Rücken Aktiv, Bewegen statt Schonen –
nur für Männer und reine Bewegungsanfänger
Ort: Jugendkeller Otterstadt
Termin: Mi., 05.11.2014, 18.00 – 19.00 Uhr, 7 x
Gebühr: 34,– € / 21,– €
V3021022W2 Ich beweg mich – Pilates für Anfänger
Termin: Mi., 05.11.2014, 10.00 – 11.00 Uhr, 7 x
Gebühr:
38,– € / 24,– €
V3021032W2 Pilates für Geübte Basic
Termin: Do., 06.11.2014, 10.00 – 11.00 Uhr, 7 x
Gebühr:
38,– € / 24,– €
V3070022W1 Vortrag: Typgerechte Ernährung –
was ist das?
Referentin: Martina Buchheit
Termin: Mo., 10.11.2014, 18.00 – 19.30 Uhr, 1 x
Gebühr:
5,– € werden am Abend kassiert
KOCHKURSE
V3070042W1
Referentin:
Termin:
Gebühr:
V3070252W1
Referentin:
Termin:
Grundkochkurs
Kursgebühr zzgl. 8,– €
Lebensmittelumlage pro Termin
(insgesamt 32,– €)
Petra Kunz
Mo., 03.11.2014, 18.30 – 21.30 Uhr, 4 x
58,– € / 36,– €
Geschenke aus der Küche
Kursgebühr zzgl. 20,– €
Lebensmittelumlage inkl. Geld für Gläser
Petra Kunz
Fr., 05.12.2014, 18.30 – 21.30 Uhr, 1 x
Freitag, den 17. Oktober 2014
Gebühr: 17,– € / 11,– €
V3076362W1 Männerkochkurs – Weihnachtsmenü
Kursgebühr zzgl. 15,– € Lebensmittelumlage
Referentin: Petra Kunz
Termin: Do., 11.12.2014, 18.30 – 21.30 Uhr, 1 x
Gebühr:
17,– € / 11,– €
V3076372W1 Weihnachtsmenü stressfrei gekocht
Kursgebühr zzgl. 15,– € Lebensmittelumlage
Referentin: Petra Kunz
Termin: Fr., 12.12.2014, 18.30 – 21.30 Uhr, 1 x
Gebühr: 17,– € / 11,– €
V3078162W1 Japanisches Essen, gesund,
vielseitig und lecker
Kursgebühr zzgl. Lebensmittelumlage ca. 10,– €
Referentin: Sumi Aramaki-Dittrich
Termin: Do., 13.11.2014, 18.00 – 21.30 Uhr, 1 x
Gebühr: 17,– € / 11,– €
* BERUF UND QUALIFIZIERUNG
V5000132W1
Referentin:
Termin:
Gebühr:
Rhetorik intensiv – sicher im Wort,
wirkungsvoll im Auftritt
Gisela May
Fr., 28.11.2014, von 16.00 – 21.00 Uhr
Sa., 29.11.2014, von 19.00 – 18.00 Uhr
150,– € / 94,– €
* EDV UND MEDIEN
V8055032W1 Workshop: Fotobuch selbst gestalten
Wir verwenden im Kurs das Verfahren der Fa. CEWE. Sie erhalten
im Kurs einen Gutschein für ein Fotobuch im Wert von 26,95 €.
Bitte unbedingt mitbringen: eigene Fotos auf CD oder USB-Stick.
Referentin: Inge Lange
Termin: Fr., 07.11.2014, 18.00 – 21.00 Uhr
Gebühr: 52,– € / 32,– €
* JUGENDKUNSTSCHULE
Alle nachfolgenden Kurse finden in der Jugendkunstschule in Waldsee statt.
Der Eingang befindet sich in der Schulstraße!
Bitte bei Mal- und Bastelarbeiten alte Kleidung tragen und
an Essen und Getränke denken. Das benötigte Material wird
von der Jugendkunstschule gestellt.
V7062712W1
Referentin:
Termin:
Gebühr:
V7062042W1
Referentin:
Termin:
Gebühr:
V7062252W1
Referentin: Termin:
Gebühr:
JKS: Offene Werkstatt (6 – 10 Jhr.)
Michaela Jäkel
jeden Do., 16.30 – 18.00 Uhr
Jeder Kurstag ist für 5,– € einzeln buchbar.
Weihnachtskartenwerkstatt (9 – 11 Jhr.)
Dr. Karin Bury
Sa., 29.11.2014, 10.00 – 14.00 Uhr, 1 x
15,– €
Weihnachtskarten drucken
Michaela Jäkel
Sa., 13.12.2014, 10.00 – 14.00 Uhr, 1 x
12,– €
Kurse in den Herbstferien
V7062442W2
Referent:
Termin:
Gebühr:
V7062702W1
Referentin:
Termin:
Gebühr:
Ein Brettspiel selbst gestalten (8 – 10 Jhr.)
Dr. Hubert Glomb
von Mo., 20.10., bis Mi., 22.10.2014,
jeweils von 10.00 – 13.00 Uhr
30,– €
Kunstwerkstatt Malgründe und Farben: Selbstgemachte Keilrahmen und Farben
(12 – 14 Jhr.)
Dr. Karin Bury
von Mo., 20.10., bis Mi., 22.10.2014,
jeweils von 10.00 – 14.00 Uhr
40,– €
Amtsblatt Waldsee
Seite 6
Sprechzeiten des Kreisjugendamtes
jeden 3. Dienstag im Monat von 14.00 – 15.00 Uhr, Zimmer E 18
Frau Theresia Bitsch vom Kreisjugendamt wird im Rathaus Waldsee zur Verfügung stehen. Außerhalb der Sprechzeiten ist sie tel.
beim Kreisjugendamt in Ludwigshafen erreichbar.
Kreis lädt zu bunter Sportschau ein
Am Freitag, 7. November, veranstaltet der Rhein-Pfalz-Kreis
in der Wilfried-Dietrich-Halle Schifferstadt ab 19.00 Uhr seine
diesjährige Sportschau.
Das Programm umfasst wieder sehenswerte Leistungen aus
unterschiedlichsten Disziplinen. Tanz, Artistik und Leistungssport
gehören ebenso dazu wie das Endspiel Kreis-Fußballmeisterschaft für Grundschulen (Grundschule Schifferstadt-Süd gegen
Kurpfalzschule Dannstadt). Eingebettet in die Veranstaltung ist
die offizielle Ernennung des Ringers Denis Kudla vom VfK 07
Schifferstadt zum Sportler des Jahres durch Landrat Clemens
Körner. Die Verlosung von Preisen unter dem Publikum rundet
den Abend ab.
Der Eintritt kostet für Erwachsene 5,– Euro, für Jugendliche und
andere Begünstigte 3,– Euro. Erwachsene mit Rheinpfalz-Card
zahlen 4,– Euro. Karten gibt es bei der Stadtverwaltung Schifferstadt, im Ludwigshafener Kreishaus, in den Bädern des RheinPfalz-Kreises, in allen „Rheinpfalz“-Geschäftsstellen sowie an der
Abendkasse und online auf www.rhein-pfalz-kreis.de.
In den Ferien mehr Zeit zum Schwimmen
Während der Herbstferien gelten für die vier Bäder des RheinPfalz-Kreises wieder erweiterte Öffnungszeiten. Alles in allem
stehen zum Schwimmen zwischen dem 20. und dem 31. Oktober
über hundert Stunden zusätzlich zur Verfügung.
Am größten fällt die Zeit-Zugabe im Kreisbad Maxdorf-Lambsheim
aus. Dort darf während der Schulferien von Montag bis Freitag
jeweils schon ab 09.00 Uhr geschwommen oder geplanscht werden, samstags von 10.00 bis 19.00 Uhr, also eine Stunde früher
und eine Stunde länger als sonst.
In Schifferstadt können, solange die Schwimmhalle vormittags
nicht für den Schulsport benötigt wird, alle Badegäste dienstags,
mittwochs, donnerstags und freitags jeweils schon um 10.00 Uhr
kommen.
Das Römerberger Bad öffnet montags, dienstags und mittwochs
bereits um 12.00 Uhr. Außerdem entfällt donnerstags und freitags
die Unterbrechung von 10.00 bis 14.00 Uhr, so dass zwischen
07.00 und 21.00 Uhr durchgehend geschwommen werden kann.
Im Aquabella schließlich gibt‘s an vier Ferientagen eine Verlängerung. Am 20. und 21. sowie am 27. und 28. Oktober ist dieses
Kreisbad bis 21.30 Uhr offen, während es normalerweise montags
um 18.00 und dienstags um 19.00 Uhr schließt.
Am Samstag, 1. November, dem Feiertag „Allerheiligen“, bleiben
die Kreisbäder Maxdorf-Lambsheim, Römerberg und Schifferstadt ganztägig geschlossen. Das Aquabella hat von 09.00
bis 18.00 Uhr geöffnet. Im Internet sind die Öffnungszeiten und
Eintrittspreise der einzelnen Bäder sowie weitere Informationen
unter www.kreisbaeder.de zu finden.
Nächtliches Nacktschwimmen
Am Freitag, 17. Oktober, veranstaltet der Rhein-Pfalz-Kreis
in seinem Freizeitbad Aquabella wieder ein spätabendliches
Nacktschwimmen und Saunieren.
Das gesamte Bad ist an diesem Tag bis Mitternacht geöffnet. Der
Schwimmbereich steht ab 21.00 Uhr nur noch für die Anhänger
der Freikörperkultur zur Verfügung und wird mit Kerzenlicht illuminiert. Bereits ab 18.00 Uhr stehen in der Sauna Spezialaufgüsse
und andere Sonder-Angebote wie zum Beispiel Cocktails auf dem
Programm. Den Saunagarten beleuchten „Schwedenfeuer“. Ab
20.30 Uhr ist der Eintritt nur noch mit einer Saunakarte möglich.
Vierbeiner-Import nur mit Erlaubnis
Seit 1. August muss jeder, der Hunde oder Katzen aus dem
Ausland nach Deutschland bringt, um sie hier weiterzuvermitteln,
Freitag, den 17. Oktober 2014
eine Erlaubnis beim zuständigen Veterinäramt beantragen, auch
wenn das zum Beispiel aus Tierschutzgründen geschieht. Darauf
weist die Verwaltung des Rhein-Pfalz-Kreises hin, nachdem ihr
in den letzten Wochen wieder zwei Fälle illegalen Hundehandels
mit Welpen aus dem Ausland zur Kenntnis gelangt sind.
Für den Handel mit Wirbeltieren, also auch mit Hunden und Katzen, sei eine solche Erlaubnis schon seit langem vorgeschrieben,
erläutert die Abteilung Gesundheit und Verbraucherschutz der
Kreisverwaltung, die auch für Frankenthal, Ludwigshafen und
Speyer als Veterinäramt fungiert. Ob ein geschäftliches Interesse
besteht, spiele jetzt aber keine Rolle mehr. Wer die Anschaffung
eines Hundes oder einer Katze erwägt, die aus dem Ausland
stammt, solle daher dringend darauf achten, dass der Verkäufer
eine Erlaubnis nach Paragraf 11 Tierschutzgesetz vorweisen
kann, rät sie. Das Veterinäramt erteile nämlich nur jemandem eine
Erlaubnis, der sachkundig ist und die notwendigen räumlichen
Voraussetzungen bieten kann.
Aus tierseuchenrechtlichen Gründen müssen aus EU-Staaten
eingeführte Hunde und Katzen laut Kreisverwaltung mit einem
Microchip gekennzeichnet, gegen Tollwut geimpft und von einem
blauen Heimtierausweis begleitet sein. Welpen dürften nicht vor
der 15. Lebenswoche aus anderen EU-Staaten nach Deutschland
verbracht werden. Schon für die Impfung gegen Tollwut müssten
sie mindestens 12 Wochen alt sein, und danach sei noch eine
Wartezeit von 21 Tagen vorgeschrieben. Für die Einfuhr aus den
meisten Drittländern gebe es noch strengere Vorschriften.
Wer Detailfragen zu dieser Thematik hat, kann sich unter der
Telefon-Durchwahl 0621 5909-753 mit der Kreisverwaltung in
Verbindung setzen.
– Kirchliche Nachrichten –
Katholische Pfarreiengemeinschaft
Mariä Himmelfahrt Otterstadt
und St. Martin Waldsee
GOTTESDIENSTORDNUNG
für Otterstadt vom 18.10. – 26.10.2014
Samstag, 18. Oktober, hl. Lukas, Evangelist
10.30 Uhr
Dankmesse zur Goldenen Hochzeit des Paares
Ursula und Wolfgang Weinspach
18.30 Uhr
Vorabendmesse in besonderem Gedenken an
die Verstorbenen der Familien Weisbrod und
Stadler
Wir denken an:
Maria Schäfer, Hans Müller, Gerhard Tremmel.
Kollekte: Aufgaben der Pfarrei
Dienstag, 21. Oktober
19.00 Uhr
Rosenkranzandacht
Donnerstag,23. Oktober
19.00 Uhr
hl. Messe
Freitag, 24. Oktober
19.00 Uhr
Rosenkranz
Sonntag, 26. Oktober, 30. Sonntag im Jahreskreis
09.30 Uhr
hl. Messe
MITTEILUNGEN OTTERSTADT
Frauengemeinschaft
Vorschau:
Morgenlob am Dienstag, 28. Oktober 2014, um 09.00 Uhr
Kinoabend am Montag, 10. November 2014, um 19.30 Uhr, im
Pfarrheim
Messdiener Otterstadt
Wir möchten uns bei allen bedanken, die, in welcher Form auch
immer, uns bei der Planung und Durchführung des Glockenfestes
am 12.10.2014 unterstützt haben.
Über die zahlreichen Besucher des Gottesdienstes, der Präsentation und des Festes haben wir und das Helferteam uns sehr
gefreut!
Die Messdiener
Amtsblatt Waldsee
Seite 7
GOTTESDIENSTORDNUNG
für Waldsee vom 19.10. – 26.10.2014
Sonntag, 10.30 Uhr
19. Oktober,
29. Sonntag im Jahrskreis
Kerwemesse in der Sommerfesthalle
für die Pfarreiengemeinschaft
Wir denken an:
Erich Hauser, Karin Sturm, Rudolf Heiber,
Roland Geimer, Paul Balbach, Aloisia Jouliard,
Marie Zickgraf, Berta Stahl.
Kollekte: Aufgaben der Pfarrei
19.00 Uhr
Taizé-Gebet
Montag, 20. Oktober
09.00 Uhr
Requiem für die Verstorbenen und Gefallenen
der Pfarrei
Mittwoch, 22. Oktober
10.30 Uhr
hl. Messe im Altenzentrum Rhein-Pfalz-Stift
Donnerstag, 23. Oktober
18.00 Uhr
Rosenkranzandacht
Freitag, 24. Oktober
18.30 Uhr
hl. Messe in besonderem Gedenken an Ernst u.
Thekla Kochner, Schwiegersohn Theo Eckrich
und Hermine Hoffelder
Sonntag, 26. Oktober, 30. Sonntag im Jahreskreis –
Weltmissionssonntag
09.30 Uhr
hl. Messe für die Pfarreiengemeinschaft in
besonderem Gedenken an Konrad Bopp
MITTEILUNGEN FÜR WALDSEE
Pfarrgemeinderat
Dienstag, 14.30 Uhr, Erzählcafé im Pfarrzentrum.
An Kerwedienstag entfällt das Erzählcafé.
Herzliche Einladung an alle Kommunionjubilare
Alle, die in diesem Jahr ihr 50-/60-/70- und 80-jähriges
Kommunionjubiläum feiern, sind herzlich eingeladen, den
Gottesdienst am Tag des großen Gebetes, 16. November
2014, um 09.30 Uhr, mitzufeiern. Nach dem Gottesdienst sind
alle Jubilare zu einem kleinen Sektumtrunk ins Pfarrzentrum
herzlich eingeladen.
Anmeldung bitte bis spätestens 11. November im Pfarrbüro Waldsee, Tel. 429080.
Herzliche Einladung zum Martinsgansessen
Am Sonntag, 16. November 2014 (Tag des großen Gebetes),
findet nach der Schlussandacht, gegen 18.00 Uhr, unser
traditionelles Martinsgansessen statt. Angeboten werden
Kartoffelsuppe, Gans mit Kartoffelknödel und Rotkraut zum
Preis von 15,– €.
Wer am Gansessen vorbeikommen möchte, melde sich bitte
im Pfarrbüro Waldsee, Grabengasse 42 an.
Der Preis von 15,– € ist bei Anmeldung zu entrichten.
An den Jahrgang 1938/39
Auch in diesem Jahr möchte das Seniorenteam des Pfarrgemeinderates die Geburtstagskinder, welche in diesem Jahr ihren
75. Geburtstag gefeiert haben und bis zum Jahresende noch
feiern werden, zu einem gemeinsamen Treffen ins Pfarrzentrum
einladen. Es erwartet Sie ein gemütlicher Nachmittag bei Kaffee
und Kuchen oder auch etwas Herzhaftem am 18. November
2014, ab 14.30 Uhr. Selbstverständlich gilt die Einladung für den
ganzen Schülerjahrgang. Wir freuen uns, Sie als Gast begrüßen
zu können. Um planen zu können bitten wir Sie, sich bei Anita
Beh, Tel. 51460, oder bei Inge Kochner, Tel. 51641, anzumelden.
Es freuen sich auf Ihr Kommen
Ihr Pfarrer Aschenberger
und das Seniorenteam des Pfarrgemeinderates
Freitag, den 17. Oktober 2014
Messdiener
Unsere Messdiener-Gruppenstunden finden 14-täglich, samstags
von 10.30 bis 11.30 Uhr, statt.
Nächste Termine: 25. Oktober 2014, 08. November 2014
Alle Termine lassen sich auch in unserem Onlinekalender finden
unter http://www.st-christohorus.eu/minis/waldsee.
Besinnung – Begegnung
Marienpfalz Herxheim
Termin: Dienstag, 28. Oktober 2014
Abfahrt: 12.45 Uhr an der evangelischen Kirche
Anmeldung: Lisa Kautzner, Tel. 695194
Ergebnis des Hungermarschs am 05.10.2014
Am 05.10.2014 starteten 15 Firmlinge nach dem Gottesdienst
zu ihrem 10 km langen Hungermarsch durch die Rheinauen zur
Flurkappelle. Durch ihr großes Engagement beim Spendensammeln konnte ein Reinerlös in Höhe von Euro 900,– erzielt werden.
Diesen Betrag wird die Firmgruppe am 24.10.2014 persönlich bei
der Tafel in Speyer abgeben.
Die Firmlinge und Katechetinnen sind stolz auf dieses Ergebnis
und möchten sich ausdrücklich bei allen Spendern, Helfern etc.
bedanken.
Kath. Frauengemeinschaft Waldsee
Achtung – Neues Angebot auf unserer Homepage!
Seit kurzer Zeit gibt es auf unserer Homepage ein „schwarzes
Brett“, also einen Flohmarkt, wo Waren ge- und verkauft, verschenkt oder gesucht werden können. Einfach eine Mail mit dem
Angebot oder Gesuch an kfd-waldsee@freenet.de schicken und
es wird auf der Homepage veröffentlich, nach Wunsch mit oder
ohne Namen, aber immer mit der eigenen Telefonnummer, damit
der Verkauf direkt zwischen den Interessenten abgewickelt
werden kann. Nach Beendigung einfach nochmals eine E-Mail
schicken, damit das Angebot gelöscht wird.
Über eine rege Teilnahme würden wir uns freuen. Je mehr mitmachen, desto interessanter könnte diese Seite mit der Zeit werden.
Das neue Angebot ist auf unserer Homepage zu finden unter:
http://www.kfd-waldsee.de/ und dann unter „Buntes Allerlei“.
MITTEILUNGEN FÜR OTTERSTADT UND WALDSEE
Pfarramt und Gemeindebüros – Öffnungszeiten
Das gemeinsame Pfarramt und die Gemeindebüros sind in den
Herbstferien in der Zeit vom 20.10. – 31.10.2014 wie folgt geöffnet:
Altrip
06236 2421
montags
10.00 – 12.00 Uhr
Neuhofen
06236 415292 freitags
10.30 – 12.00 Uhr
Limburgerhof 06236 8212
mittwochs 09.00 – 12.00 Uhr
Otterstadt
06232 33145
freitags
10.30 – 12.00 Uhr
Waldsee
06236 429080 dienstags
09.00 – 12.00 Uhr
donnerstags 09.00 – 12.00 Uhr
Seelsorger
PR Doris Heiner, PR Barbara Jung-Kasper, Pfr. Michael Paul &
Pfr. Frank Aschenberger erreichen Sie im gemeinsamen Pfarramt per E-Mail: Vorname.Nachname@bistum-speyer.de oder
in einer der Sprechstunden, die während der Ferien nur nach
Vereinbarung stattfinden. In dringenden Fällen wenden Sie sich
bitte an das Pfarramt in Waldsee, Tel. 06236 429080, oder an
das Pfarramt Limburgerhof, Tel. 06236 8212.
Sprechzeiten der Seelsorger
Pfarrer Frank Aschenberger,
Do., 17.00 – 18.00 Uhr, Pfarramt Waldsee
Pfarrer Michael Paul,
Mo., 10.00 – 11.00 Uhr, Pfarramt Altrip
Fr., 10.00 – 11.00 Uhr, Pfarramt Otterstadt
Pastoralreferentin Doris Heiner,
Di., 11.15 – 11.35 Uhr, Pfarramt Neuhofen
Do., 08.30 – 10.30 Uhr, Pfarramt Limburgerhof
Pastoralreferentin Barbara Jung-Kasper,
Di., 10.30 – 11.30 Uhr, Pfarramt Waldsee
Gottesdienste in der Pfarreiengemeinschaft
Samstag, 18. Oktober
18.00 Uhr Eucharistiefeier in Neuhofen
Amtsblatt Waldsee
Seite 8
Sonntag, 19. Oktober
09.30 Uhr Eucharistiefeier in Limburgerhof
11.00 Uhr Eucharistiefeier in Altrip
An alle Paare, die 2015 sich trauen lassen wollen
Aufgrund der großen Anfrage bitten wir alle Paare, die ihre Trauung für 2015 planen, sich rechtzeitig in den örtlichen Gemeindebüros oder im Pfarramt Waldsee, Tel. 06236 429080, zu melden, da
ab November auch auswärtige Brautpaare angenommen werden.
Bestellung von Messmeinungen
Im Zuge der Veränderungen in unseren Pfarreien erscheint der
Angelus, das monatliche Mitteilungsblatt für unsere Pfarreiengemeinschaft. Dieser liegt jeweils in der Kirche zum Mitnehmen
aus. Im Angelus sind alle hl. Messen mit den Messmeinungen
veröffentlicht. Wenn Sie den Angelus als Newsletter per E-Mail
erhalten möchten, melden Sie sich einfach unter:
diane.lauer@bistum-speyer.de.
Wenn Sie im Gottesdienst ein „Besonderes Gedenken“ wünschen, sollten Sie dies bitte immer rechtzeitig im Pfarrbüro
melden, spätestens aber bis zur Mitte des Vormonats.
Schulstr. 15, 67166 Otterstadt, Telefon 06232 490840
Unsere Öffnungszeiten:
Di., 15.00 bis 17.00 Uhr / Mi., 18.00 bis 20.00 Uhr
Fr., 09.00 bis 11.00 Uhr / So., 10.00 bis 12.00 Uhr
Besuchen Sie uns auch online unter:
www.waldsee.de/Ortsgemeinde Otterstadt/Remigiusbücherei
Ihr Team der Remigiusbücherei
Aktion des Monats
Oktober 2014
Wussten Sie eigentlich ...
... dass Sie bei uns über
20 aktuelle
ZEITSCHRIFTEN
ausleihen können?
Lassen Sie sich von
der Vielfalt überraschen ...
Flohmarkt in der Bücherei
„Nach dem Lesesommer ist jetzt ab sofort der Flohmarkt in der
Bücherei wieder geöffnet.
Alle Medien sind ab 0,50 € zugunsten der Bücherei zu verkaufen.
Gerne können Sie uns ab sofort auch wieder Ihre Bücher bringen.
Ihr Team der Remigiusbücherei
Förderverein des
kath. Kindergartens Otterstadt
Der Förderverein des katholischen Kindergartens
Otterstadt lädt am Dienstag, dem 29. Oktober 2014,
um 20.00 Uhr, in der Kindertagesstätte Casa Vincentina zur
Jahresmitgliederversammlung ein.
Folgende Tagesordnungspunkte stehen auf dem Programm:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Verlesen des Protokolls der Mitgliederversammlung
vom 17. Dezember 2013
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Bericht des Kassenwarts
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstands/Kassenwarts
7. Neuwahlen des Vorstands
Freitag, den 17. Oktober 2014
8. Anträge (Antragsfrist: 27.10.2014)
9.Sonstiges
Über euer zahlreiches Erscheinen würden wir uns freuen.
Der Vorstand
Protestantische Kirchengemeinde
Waldsee – Otterstadt
vom 17.10.bis 23.10.2014
Wochenspruch: Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott
liebt, dass der auch seinen Bruder liebe. (1 Joh 4,21)
Gottesdienste
Sonntag, 19.10., 18. Sonntag nach Trinitatis
09.00 Uhr Gottesdienst in der Prot. Kirche Waldsee
(Büttner)
Im Anschluss sind alle Gottesdienstbesucher
ganz herzlich zum Kirchenkaffee eingeladen.
10.00 Uhr Gottesdienst im Prot. Gemeindezentrum
Otterstadt (Büttner)
Das Opfergeld ist bestimmt für die Aufgaben in
der eigenen Gemeinde.
Termine und Veranstaltungen
Freitag, 17.10.
15.00 Uhr Freizeitkicker in der Schulturnhalle Waldsee
16.00 Uhr
Konfi-Cup in der Wahagnishalle Böhl-Iggelheim
In den Ferien finden alle Gruppen und Kreise unserer Kirchengemeinde nur nach vorhergehender Absprache statt.
Besondere Hinweise
Erntedankspenden
Den Spenderinnen und Spendern der Erntedankgaben möchten
wir hiermit nochmal herzlich Dank sagen. Wir haben die Gaben
nach dem Gottesdienst an die Flüchtlingsfamilien in Waldsee und
Otterstadt weitergegeben.
Der Seniorenkreis
der Prot. Kirchengemeinde Waldsee-Otterstadt
Am Dienstag, dem 28.10.2014, lädt der Seniorenkreis unserer
Kirchengemeinde um 15.00 Uhr recht herzlich in den RheinPfalz-Stift Waldsee, Sophie-Scholl-Str. 1, ein.
Wir wollen uns mit dem Leben der Liselotte von der Pfalz,
Schwägerin des Sonnenkönigs Ludwig dem XIV, befassen.
Es wird ein Film vorgeführt, der in den 60er Jahren entstanden ist. Für Kaffee und Kuchen wird gesorgt.
Gespräche im Anschluss an die Veranstaltung sind erwünscht!
Anschriften:
Pfarramt Waldsee
Pfarrer Andreas Buchholz, Jahnstr. 2a, 67165 Waldsee,
Tel. 06236 51291, Fax: 06236 4264855,
E-Mail: pfarramt.waldsee@evkirchepfalz.de
Sprechzeiten jederzeit, am besten anzutreffen nach telefonischer
Vereinbarung.
Gemeindezentrum Otterstadt, Huttenstr. 1, Tel. 06232 32200
Die Sprechstunde von Pfarrer Buchholz in Otterstadt findet dienstags von 17.00 – 18.00 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Öffnungszeiten des Gemeindebüros
Waldsee, Goethestr. 35, Tel. 51291
Montag, Mittwoch und Freitag von 09.00 – 11.00 Uhr
Das Gemeindebüro ist in den Herbstferien nicht geöffnet!
Prot. Kirchengemeinde Waldsee
Gedächtnistraining
Die nächste Übungsstunde ist am Mittwoch, dem 22. Oktober, von 14.30 – ca. 16.20 Uhr, im Prot. Gemeindehaus,
Goethestr. 35.
Amtsblatt Waldsee
Seite 9
Mailo,
wir denken daran, wie du morgens in unsere
Gruppe gekommen bist. Wir erinnern uns,
dass du viel mit uns gelacht hast.
Wir kennen deine Lieblingsbücher und deine Liebe für
Tiere. Die Farbe deiner Haare kennen wir und dein
verschmitztes Lachen.
Gern hast du mit uns im Sand gespielt und mit uns
gemeinsam zu Mittag gegessen.
Wir sind traurig, dass du nicht mehr bei uns bist.
Aber wir sind froh über die gemeinsame Zeit mit dir.
Die Kinder und Mitarbeiterinnen
des Prot. Integrativen Kindergartens Regenbogen
in Waldsee
Nachbarschaftshilfe
bei der Ökumenischen Sozialstation
Wir suchen Menschen für Menschen – Wir suchen Sie
Unsere Nachbarschaftshilfe setzt sich für ältere Menschen mit
und ohne Demenz oder für jüngere pflegebedürftige Menschen
ein. Die NachbarschaftshelferInnen erlebenwährend ihren Besuchen stundenweise ein Stück Alltag und gehen auf die Bedürfnisse der betreuten Menschen ein
Dadurch kann auch den pflegenden Angehörigen ein paar Stunden Freiraum ermöglicht werden.
Wer wir sind:
Die Nachbarschaftshilfe bei der Ökumenischen Sozialstation
Limburgerhof besteht seit neun Jahren und bietetstundenweise
soziale Betreuung entweder in der häuslichen Umgebung, im
wöchentlich stattfindenden „Cafe Vergissmeinnicht“ oder in
Seniorenheimen an.
Insgesamt 36 Nachbarschaftshelferinnen und Nachbarschaftshelfer sind ständig im Einsatz. Vorwiegend besucht die NachbarschaftshelferInden zu betreuenden Menschen in den eigenen
vier Wänden.
Was wir wollen:
Wir wollen unser Angebot so gestalten, dass die von uns betreuten Menschen nach ihren Wünschen und Vorstellungen über
die Zeit mit uns verfügen können. So können die Einsätze ganz
unterschiedlich gestaltet sein. Vom gemütlichen Plaudern zu
Hause bei einer Tasse Kaffee, einem kleinem Spaziergang oder
einer Begleitung in die Stadt ist vieles denkbar. Die Erfahrungen
der letzten Jahre haben gezeigt, dass sich oftmals vertrauensvolle Beziehungen zwischen den Nachbarschaftshelferinnen
und Nachbarschaftshelfer aufbauen, die für beide Seiten sehr
wertvoll sind.
Wen wir suchen:
Wir suchen engagierte Frauen und Männer ab 18 Jahren, die
Freude am Umgang mit anderen Menschen haben, sich für
andere Menschen Zeit nehmen und vor allem geduldige Begleiter
sein können.
Was wir bieten:
Als NachbarschaftshelferIn bekommen Sie fachliche Beratung
und verschiedene Fortbildungen. Sie werden herzlich in das seit
Jahren bestehende Team aufgenommen.
Für Ihre Einsätze erhalten die NachbarschaftshelferInnen eine
ehrenamtliche Aufwandsentschädigung.
Wo wir unterwegs sind:
Die Einsätze der Nachbarschaftshilfe sind in den Gemeinden:
Limburgerhof, Mutterstadt, Altrip, Neuhofen, Otterstadt und
Waldsee.
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, laden wir Sie gerne zu
einem unverbindlichen Informationsgespräch ein.
Ihre Ansprechpartnerin:
Ulrike Babelotzky, Tel. 06236 479412
Freitag, den 17. Oktober 2014
Mennonitengemeinde LimburgerhofKohlhof (evang. Freikirche)
Gemeindehaus, Kohlhof 2a, www.mennoniten-kohlhof.de
Gottesdienste in unserer Kirche, sonstige Veranstaltungen zumeist im Gemeindehaus.
Sonntag, 19.10.2014, 10.00 Uhr, Gottesdienst
Predigt: Willi Ediger
anschließend Stehkaffee
Montag, 20.10.2014:
19.00 Uhr: Rundum-Gymnastik (Frauen)
20.00 Uhr: Fitness (Männer)
Mittwoch, 22.10.2014, 10.00 Uhr, Gebetskreis
Alle Interessierten sind stets herzlich eingeladen.
– Sonstige Mitteilungen –
Agentur für Arbeit Ludwigshafen
Der Wiedereinstieg ins Berufsleben ist häufig mit vielen offenen
Fragen verbunden. Die Beauftragte der Chancengleichheit am
Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Ludwigshafen, Daria Hartmann, bietet gemeinsam mit Studierenden der Hochschule der
Bundesagentur für Arbeit im November drei Infoveranstaltungen
zum Thema „Wiedereinstieg erfolgreich gestalten“ an.
Die Frauen und Männer, die ins Berufsleben zurückkehren möchten, bekommen die Möglichkeit, sich über den lokalen Arbeitsmarkt und Strategien der Beschäftigungssuche zu informieren.
Sie erhalten Informationen über Beratungs-, Vermittlungs- und
Unterstützungsangebot der Agentur für Arbeit und können Fragen
zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf klären.
In Anschluss an die Veranstaltungen besteht die Möglichkeit
individueller Beratungsgespräche zum Thema beruflichen Wiedereinstieg.
Die Infoveranstaltungen finden jeweils um 09.00 Uhr an folgenden
Terminen statt:
• Freitag, den 07.11.2014 – Anmeldeschluss 30.10.2014
• Freitag, den 14.11.2014 – Anmeldeschluss 07.11.2014
• Dienstag, den 25.11.2014 – Anmeldeschluss 18.11.2014
Anmeldungen sind möglich montags bis freitags zwischen 09.00
und 12.00 Uhr unter der Telefonnummer 0621 5993-328.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz
GStB
www.gstb-rlp.de
Ortsbürgermeistertage 2014;
Kursangebot der Kommunal-Akademie
Der GStB führt in Kooperation mit der Kommunal-Akademie am
27., 28. und 30.10. die Ortsbürgermeister/innentage 2014 durch.
Die Kommunal-Akademie wird über die rechtlichen Rahmenbedingungen zur Wahrnehmung des Ehrenamtes der Ortsbürgermeister/innen informieren. Anmeldungen werden noch entgegengenommen. Nähere Infos unter www.gstb-rlp.de/Aktuell/
Veranstaltungen.
Des Weiteren bietet die Akademie für Kommunalpolitiker/innen,
die nach der Kommunalwahl am 25. Mai ein Mandat übernommen haben, für (neu) gewählte Ortsbürgermeister/innen und
sonstige kommunalpolitisch Interessierte ein breit gefächertes
Kursangebot, das der Vorbereitung auf die Arbeit im Gemeindeoder Stadtrat dient.
Informieren Sie sich unter www.akademie-rlp.de/Seminarangebot/(Neu) gewählte Ratsmitglieder“.
Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz
B 9, Fahrbahnerneuerung zwischen dem AD Ludwigshafen
und dem Rheingönheimer Kreuz in Fahrtrichtung Speyer
Auf der B 9 ist zwischen dem Autobahndreieck Ludwigshafen
und dem Rheingönheimer Kreuz eine grundhafte Erneuerung
bzw. in Teilbereichen eine Deckenerneuerung der Fahrbahn er-
Amtsblatt Waldsee
Seite 10
forderlich. Die Anschlussstelle Maudach in Fahrtrichtung Speyer
wird ebenfalls grundsaniert.
Hierfür muss ab 19. Oktober 2014 auf der B 9 im Bereich Rheingönheimer Kreuz der Ast Fahrtrichtung B 44 nach Ludwigshafen
für ca. eine Woche voll gesperrt werden. In dieser Zeit werden
Ausbesserungsarbeiten an der Fahrbahndecke im Bereich des
Rheingönheimer Kreuz vor dem Übergang auf die B 44 ausgeführt. Eine Umleitung erfolgt über die in südlicher Richtung
weiterführende B 9 und die AS Limburgerhof/Neuhofen.
Parallel wird in der gleichen Woche auf der Richtungsfahrbahn
Frankenthal die Verkehrsführung für die Hauptbaumaßnahme
aufgebaut. Dazu muss der Verkehr in beiden Richtungen jeweils
einbahnig an der Baustelle vorbeigeführt werden.
Anschließend, also ab 27. Oktober 2014 soll dann mit den eigentlichen Bauarbeiten für die Fahrbahnerneuerung der B 9
begonnen werden.
Die sich im Baufeld befindlichen Anschlussstellen Maudach und
Mutterstadt Süd bleiben während dieser Arbeiten in Fahrtrichtung
Speyer voll gesperrt.
Entsprechende Umleitungsstrecken werden eingerichtet.
Die gesamten Arbeiten werden voraussichtlich bis Anfang Dezember andauern. Die Kosten für die vom Bund finanzierte Baumaßnahme belaufen sich auf ca. 1,5 Millionen Euro.
Freitag, den 17. Oktober 2014
Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, sich über die weiteren Versuche auf dem Rinkenbergerhof zu informieren.
Der Rinkenbergerhof spielt für die Versuche der LUFA, die auf
einem hohen Niveau angesiedelt sind, eine bedeutende Rolle.
Breit angelegte Langzeitversuche mit organischen Düngern sowie
mit Klärschlamm laufen beispielsweise seit mehr als fünf Jahrzehnten und liefern wertvolle Ergebnisse für die landwirtschaftliche Praxis. Auch kann die LUFA auf jüngste Entwicklungen
mit neuen Versuchsprogrammen reagieren. So untersuchen die
Wissenschaftler etwa die Anbauwürdigkeit nachwachsender
Rohstoffe. Neben dem Bezirksverband Pfalz als Träger der LUFA
fördert auch das rheinland-pfälzische Umweltministerium diese
Versuchsreihen.
Rhein-Pfalz-Stift
Hüttengaudi in Waldsee
Um 14.30 Uhr, am 20.09.2014, hieß es im Rhein-Pfalz-Stift in Waldsee durch unseren Heimleiter, Herrn Thorsten Fitz: O‘ zapft is ...
Hüttengaudi war auch das musikalische Thema der Rot-MundMädels, die uns durch den Nachmittag begleiteten.
Unsere Bewohner, Angehörige und Gäste genossen einen schönen Nachmittag in der bayrisch dekorierten Cafeteria und im
Außenbereich. Bei Donauwelle und Kaffee wurde gesungen,
geschunkelt und viel gelacht. Die Stimmung war grandios.
Besonders beliebt und interessant war die Kutschfahrt durch
Waldsee, die viele Bewohner und Gäste nutzten. Bei unseren
kleineren Gästen war vor allem das Ponyreiten beliebt. Bei Weißwurst mit süßem Senf und Brezel, Schweinshaxen mit Sauerkraut
und natürlich mit Oktoberfestbier ließen es sich alle schmecken.
Viele wunderschöne und unvergessliche Stunden genossen
unsere Bewohner an diesem schönen sonnigen Tag und werden
dies nicht so schnell vergessen.
Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Gästen und besonders
bei den Rot-Mund-Mädels, die wir auf unserer nächsten Veranstaltung wieder herzlich begrüßen dürfen.
Versichungskammer Stiftung
Ehrenamtspreis der Versicherungskammer
Stiftung – Mut zum Engagement
Zwischenfruchtanbau
auf dem Versuchsfeld Rinkenbergerhof
LUFA Speyer lädt zur Besichtigung ein
Zur Besichtigung eines Zwischenfruchtfeldes lädt die Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) am
Montag, 20. Oktober, ab 10.00 Uhr, auf ihr Versuchsfeld Rinkenbergerhof im Norden von Speyer, Rinkenbergerweg 25, ein.
Zu sehen sind 14 verschiedene Zwischenfruchtmischungen,
die nach den Vorgaben der ab 2015 europaweit gültigen GAP
(Gemeinsame Agrarpolitik)-Reform zusammengestellt wurden.
Das Ehrenamt
Tag für Tag engagieren sich 23 Millionen Menschen freiwillig für
das soziale und gesellschaftliche Zusammenleben in Deutschland.
Das Ehrenamt ist somit ein unverzichtbarer Pfeiler unserer Gesellschaft. Es stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl und bringt
auch dem Erfüllung, der sich für andere einsetzt.
Unsere Gesellschaft lebt vom freiwilligen Engagement ihrer
Bürgerinnen und Bürger, ohne das heute schon viele gesellschaftliche Leistungen und Projekte weder zu bewältigen noch
zu finanzieren wären. Ihr hilfreiches Wirken ist in der Öffentlichkeit oftmals kaum bekannt. Eine Würdigung aller Menschen, die
ehrenamtliche Arbeit leisten, ist umso wichtiger, als auf vielen
Gebieten des öffentlichen und privaten Lebens in Zukunft ehrenamtlich erbrachte Leistungen von Einzelnen und Gruppen eine
Amtsblatt Waldsee
Seite 11
noch bedeutendere Rolle spielen.
Der Preis
Gemeinnützigem Engagement Anerkennung auszusprechen und
Unterstützung zu geben, ist das Ziel des jährlichen „Ehrenamtspreis der Versicherungskammer Stiftung – Mut zum Engagement“.
Er soll möglichst viele Bereiche des Ehrenamts ansprechen und
die Vielfalt der Freiwilligentätigkeit würdigen.
In zwei Kategorien kann man sich bewerben:
WIR GESTALTEN!
Ein laufendes Projekt, das sich in herausragender Weise für
andere einsetzt, wird prämiert.
STARTE DURCH!
Eine Projektidee, die in den Startlöchern steht, wird prämiert.
Dahinter steht die Idee, bei einer breiten Öffentlichkeit größere
Anerkennung ehrenamtlicher Leistungen zu erreichen.
Außerdem wollen wir auf politischer Ebene das Bewusstsein
für die Bedeutung des Ehrenamts stärken und so positiv auf die
Rahmenbedingungen einwirken.
Damit will die Versicherungskammer Stiftung das bürgerschaftliche Engagement fördern und noch mehr Menschen für ehrenamtliche Tätigkeiten gewinnen.
Die Bewerbung
Ob alleine, als Gruppe oder als Verein:
Mitmachen kann jeder, der sich ehrenamtlich engagiert.
Auf folgende Kriterien ist zu achten:
Das Projekt oder die Projektidee wird in Bayern oder Rheinland-Pfalz umgesetzt.
Die Anmeldung ist nur in einer Kategorie des Preises möglich.
Das Bewerbungsformular muss vollständig ausgefüllt sein.
Wir wollen, dass Engagement Spaß macht.
Daher bietet der Preis nahezu uneingeschränkte Gestaltungsmöglichkeiten:
Die Beiträge dürfen sich auf alle Bereiche des Ehrenamtes beziehen. Hierbei ist sowohl eine eigene Bewerbung als auch ein
Vorschlag durch Dritte möglich.
Einsendeschluss
Einsendeschluss ist der 30. November des laufenden Jahres.
Die Auszeichnung und die Jury
Die Versicherungskammer Stiftung dotiert die Kategorie „Wir
Gestalten!“ mit 5000,– €. Die Projektidee „STARTE DURCH!“
erhält 2000,– €. Die Jury besteht aus hochrangigen Vertretern
der Versicherungskammer Stiftung sowie der Versicherungskammer Bayern als auch aus renommierten Fachleuten aus dem
Bereich Engagement. In ihrer Beurteilung liegen der Jury Punkte
wie ehrenamtlicher Einsatz, Nachhaltigkeit und Modellcharakter
des Projektes besonders am Herzen – persönliches Engagement
ist gefragt!
– Vereinsmitteilungen –
Deutscher Psoriasis Bund e.V.
Regionalgruppe Landau
Informationen für Menschen mit Schuppenflechte
Treffen regelmäßig am 2. Mittwoch in den Monaten Januar, März,
Mai, Juli, September und November um 19.30 Uhr im Selbsthilfetreff e.V. in Edesheim
Kontakt: Peter Becker, Tel. 06344 5280
E-Mail: rg-landau@psoriasis-bund.de
Besenderungsprojekt
der Aktion PfalzStorch e.V.
Für 2015 hat sich die Aktion PfalzStorch nach dem gelungenen
zweiten Ausstellungsteil „Lebensraum für Störche“ ein weiteres
großes Projekt vorgenommen: wir wollen, zum ersten Mal in
Rheinland-Pfalz, 20 Jungstörche zusammen mit der Vogelwarte
Radolfzell mit Sateliten-Sendern ausstatten, damit wir sie auf
ihrem Weg nach Süden im Internet begleiten können.
Dies ist notwendig, damit wir herausfinden, warum von den vielen
Jungvögeln nur so wenige wieder zurückkehren.
Bereits jetzt sind mehrere Sender von Vereinen oder Betrieben
Freitag, den 17. Oktober 2014
in anderen Gemeinden finanziert. Gerne würden wir auch von
Ihrer Gemeinde aus Senderstörche starten lassen. Hierbei sind
wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Sie können uns helfen,
indem sie Vereine, Verbände, Geschäftsleute usw. motivieren,
Patenschaften für einen ganzen Sender zu übernehmen oder
unser Projekt mit kleineren Beträgen zu unterstützen. Sollten Sie
noch Fragen hierzu haben, wenden Sie sich an (06348 610757).
Herbstferienprogramm für Kinder zwischen 8 und 11 Jahren
Eine Anmeldung unter 06348 610757 bzw. unter storchenzentrum@pfalzstorch.de ist immer nur bis einen Tag vor Veranstaltungsbeginn möglich.
3,50 Euro, einschließlich Bastelarbeiten und Eintritt
Bitte witterungsangepasste Kleidung, ein Getränk sowie eine
Tasche zum Transport der Bastelarbeiten mitbringen!
Bei den Störchen in Bornheim
Mo, den 27.10.14, 10.00 – 12.30 Uhr
Nach einem Besuch in unserer Kranken- und Pflegestation, bei
dem die Kinder Störche durch ein Spektiv zu beobachten dürfen,
geht es, vorbei an den Nestern Bornheims, zum Storchenzentrum.
Dort basteln wir einen „fliegenden“ Storch.
Bitte beachten Sie bei dieser Veranstaltung: Unterschiedliche
Treffpunkte!
Treffpunkt: Storchenscheune, In den Weppen 1
Abholung: Storchenzentrum, Kirchgasse 1
Kinderführung in der Storchen-Ausstellung und Spiele
Di, den 28.10.14, 10.00 – 12.00 Uhr
Nach dem Besuch der interaktiven Ausstellung runden lustige
Spiele und Rätsel den Vormittag im Rheinland-pfälzischen Storchenzentrum (=Treffpunkt) ab.
Storchenbastelei rund ums Storchenjahr
Do, den 30.10., 13.00 – 15.00 Uhr, Storchenzentrum
Zusammen mit den Kindern wird die Geschichte „Ein Storchenjahr“ lebendig erzählt und vorgelesen. Anschließend basteln sie
ein Storchenmobilé, das sie mit nach Hause nehmen dürfen.
Darüber hinaus warten noch Malarbeiten und Spiele auf die
Kinder.
Arbeiter-Samariter-Bund
LV Rheinland-Pfalz e.V.
• Lebensrettende Sofortmaßnahmen
• Erste Hilfe
• Erste-Hilfe-Schein
Anmeldung und Infos unter Tel. 06232 640463 oder per SMS an
06232 317251.
DRK – Kreisverband Rhein-Pfalz e.V.
Deutsches Rotes Kreuz
Speyerer Str. 143 · 67112 Mutterstadt
Tel. 06234 2200 · Fax: 06234 6866
Lebensrettende Sofortmaßnahmen für Führerscheinbewerber
Termine: www.rotkreuzkurse.de / Anmeldung: Tel. 06234 2200.
Malteser
Diözesangeschäftsstelle Speyer
• Erste-Hilfe-Lehrgänge
Bei Interesse steht Ihnen das Referat Ausbildung gerne telefonisch zur Verfügung. Tel. 06232 6778-14 (Frau Sabine Wüst)
oder per E-Mail unter Sabine.Wuest@maltanet.de
Ortsgemeinde Otterstadt
– Amtliche Bekanntmachungen –
Wir gratulieren
23.10. Elfriede Schulmeister, Lindenstr. 40
81. Geburtstag
Amtsblatt Waldsee
Seite 12
Aufruf zur Sportlerehrung
an alle Sportlerinnen und Sportler
und Vereine
Über Jahre oder Jahrzehnte wird in vielen Vereinen Sport
getrieben. Dabei gab und gibt es sicherlich manche Höhen
und Tiefen, was absolut „normal“ ist, zumal bei der sportlichen Betätigung ohnehin nicht nur der Erfolg zählen darf.
Trotzdem sind Siege, gute Platzierungen oder Aufstiege
natürlich besondere Höhepunkte für jeden Verein und jede/n
Sportler/in.
Aus diesem Grunde wollen wir auch in diesem Jahr wieder
eine Sportlerehrung durchführen.
Sie wird am Donnerstag, dem 6. November 2014, um
19.00 Uhr, im Remigiushaus stattfinden.
Die Sport treibenden Vereine unserer Gemeinde werden
um Nennung geeigneter Aktiver oder auch Mannschaften
gebeten, die eine besondere Würdigung in der Öffentlichkeit verdient haben. Ebenso ergeht der Aufruf auch an alle
Otterstadter Einzelsportlerinnen und Einzelsportler aus den
Vereinen außerhalb unseres Ortes.
Ich bitte um Meldung der Sportlerinnen und Sportler,
die eine besondere Ehrung erhalten sollen, bis zum 22.
Oktober 2014 an das Rathaus Otterstadt (Tel. 36061, Fax
44862 oder per Mail: verwaltung@otterstadt.de).
Ich wünsche allen Sportlern weiterhin viel Freude und auch
Erfolg.
Ihr
Bernd Zimmermann, Ortsbürgermeister
Freitag, den 17. Oktober 2014
Wertstoffhof im Bauhof Otterstadt
Ab November ist der Wertstoffhof mittwochs geschlossen.
Letzter Abgabetermin für Grünabfall und Kleinstmengen
Bauschutt ist am Mittwoch, dem 29. Okt. 2014, von 17.00
bis 18.00 Uhr.
An Samstagen ist der Bauhof weiterhin von 10.00 bis 12.00
Uhr geöffnet. Wir bitten um Beachtung.
Tupfer
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!
Nach dem gelungenen Benefizfest in der Sommerfesthalle
können Sie nun noch einmal ein Zeichen der Solidarität für
unseren so schwer verunglückten Feuerwehrmann Ulrich
Walter setzen. Mit dem Theaterbesuch am kommenden
Sonntag, 17.00 Uhr, im Remigiushaus bei den „HEMPEL-SISTERS“, bereiten Sie sich nicht nur 90 Minuten Vergnügen,
sondern leisten auch noch einmal einen finanziellen Beitrag
für die weiteren Maßnahmen zur Erleichterung des Loses
unseres Feuerwehrmannes. Die Teilnahme unserer Bevölkerung beim letzten Aufruf war für mich und alle Betroffenen
sehr erfreulich. Ich hoffe auch dieses Mal auf Ihre Unterstützung und danke im Voraus für Ihren Besuch am Sonntag!
Ihr Bernd Zimmermann,
Ortsbürgermeister
Traditionelles Jahrestreffen der Gemeinderäte Brühl und Otterstadt
Unter der fachkundigen Leitung von Irmtraud Dorweiler
haben fast 30 Gemeinderätinnen und Gemeinderäte aus
Otterstadt und Brühl viel Wissenwertes über die Otterstadter
Dorfgeschichte, über die Stickelspitzer, den Brunnen am
Königsplatz und über die gegenüberliegende katholische
Pfarrkirche erfahren. Leider verhinderte starker Regen eine
ausführlichere Dorfführung für die Gäste aus Brühl. Aber
dies tat der guten Stimmung untereinander keinen Abbruch.
Auch eines der größeren städtebaulichen und ortsplatzprägenden neuen Gebäude haben die Kommunalpolitiker um
ihren Bürgermeister Dr. Ralf Göck besichtigt: Das Lokal
„Viverre“ am Königsplatz, welches in diesem Jahr neu eröffnete und auf einem ehemaligen Anwesen der Ortsgemeinde
gebaut wurde. Hier begrüßte Ortsbürgermeister Bernd Zimmermann die Gäste, die mit allen vier Fraktionsvorsitzenden
gekommen waren, offiziell.
Ortsbürgermeister Bernd Zimmermann freut
sich über den Präsentkorb von Bürgermeister
Dr. Ralf Göck (rechts im Bild) und dem Brühler Ratsmitglied und „Kerwebürgermeister“
Werner Fuchs
Gäste und Gastgeber auf der Kirchentreppe in Otterstadt
Er hielt Rückschau auf die Wahlen, die in diesem Jahr in beiden Gemeinden
zeitgleich stattgefunden hatten und gratulierte allen Gewählten, besonders aber
dem Brühler Bürgermeister Dr. Ralf Göck zu dessen Wiederwahl, die einige
Wochen vorher war. Ralf Göck informierte über Projekte aus Brühl, besonders
über die derzeit im Bau befindliche Freizeitanlage auf der Kollerinsel und gratulierte Zimmermann zu seinem erneuten Wahlerfolg.
Große Freude kam auf bei der Übergabe eines Präsentkorbes mit originellen Stickel in den Brühler Farben Blau-Weiß, die ja auch die Otterstadter Farben sind.
Doch von Stickel alleine kann ein Otterstadter nicht leben, und so leisteten
auch kulinarische Köstlichkeiten und Brühler Sekt den lackierten Holzstickeln
Gesellschaft.
Originell wie sehr schmackhaft war auch das tolle Mitbringsel des Brühler
Gemeinderates Wolfram Gothe: ein besonderer Kranzkuchen, gefüllt mit
Cranberries, Pflaumenmus und verziert mit verschiedenen fantasievollen
Marzipanfiguren.
Viel zu schnell ging dieser Abend der Brühler und Otterstadter Freundschaft
zu Ende.
Amtsblatt Waldsee
Seite 13
Freitag, den 17. Oktober 2014
Tupfer
Benefizveranstaltung für Ulrich Walter
Aufführung des Chawwerusch-Theaters:
„Die Hempel-Sisters“
Die Lotto-Stiftung Rheinland-Pfalz übernimmt die
Gage der Theateraufführung und widmet den Erlös
unserem im Dienst verunglückten Feuerwehrmann
Ulrich Walter. Wir sagen
herzlichen Dank für die Unterstützung!
„Da passt alles zusammen: Musik, Tanz, Text und komödiantische
Gestaltung sowie Inszenierung mit ironischem Augenzwinkern.
Ein Höchstmaß an theatralischer Wirkung – toll“, so urteilte die
RHEINPFALZ.
Auf der Bühne wird aufgeräumt, was das Zeug hält, und dann
wieder ein Durcheinander gestiftet, das sich gewaschen hat.
Zwischen Pfälzisch, Schwäbisch und Hochdeutsch bewegen
sich die kunterbunten Variationen – und alles zwischen Chaos
und Kosmos.
Die bekannten Schauspielerinnen Felix S. Felix und Monika Kleebauer sorgen für dieses Spektakel zwischen Tiefsinn und Blödelei, garniert mit Programmanteilen von Andrew Sisters, Johann
Sebastian Bach, Johann Wolfgang von Goethe, Gott (Vater),
Liselotte von der Pfalz, Thaddäus Troo und vielen anderen.
WANN:
Sonntag, 19. Oktober 2014, 17.00 Uhr
WO:
Remigiushaus Otterstadt
Eintritt:
13,– Euro
Vorverkauf: Rathaus und Getränke-Benkert, Otterstadt,
sowie an der Abendkasse
Schlauer Otter
Liebe Seniorinnen und Senioren!
Traditionsgemäß findet der große Seniorentag im jährlichen
Wechsel mal als Veranstaltung im Remigiushaus oder als
Ganztagesausflug statt. In diesem Jahr ist ein „Heimspiel“ an
der Reihe. Eingeladen sind alle Mitbürgerinnen und Mitbürger
ab 65 Jahren am
Dienstag, 28. Oktober, ab 14.30 Uhr, im Remigiushaus.
Wir beginnen mit einer gemütlichen Kaffeerunde mit leckeren
Kuchenspezialitäten.
Danach erwarten wir eine Aufführung des Mundart-Ensembles „Theater-Bagage“ mit der Posse „De Hoimatwettbewerb“. Dem Volk aufs Maul geschaut und immer wieder
zum Lachen ....
Gegen Abend wird Ihnen ein köstliches Abendessen serviert,
Einzelheiten werden noch nicht verraten. Selbstverständlich
übernimmt auch die Getränke (fast) jeder Art die Gemeinde.
Wegen der Planung bitten wir um Anmeldung im Rathaus ab
sofort, spätestens bis zum 23. Oktober.
Mit der Anmeldung wird ein Kostenbeitrag von 5,– Euro
erbeten, der alle oben genannten Leistungen einschließt.
Freuen Sie sich schon heute auf einen unterhaltsamen und
„nahrhaften“ Nachmittag in froher Runde der Seniorenfamilie!
– Vereinsmitteilungen –
Arbeiterwohlfahrt Otterstadt
Seniorentreff und gemütliches Beisammensein
im Remigiushaus:
Am Donnerstag, dem 23. Oktober 2014, sind die Türen des Re-
Die Jugendseite
TuRa-Halle rockt!
Zum vierten Mal fand am letzten Samstag das Schüler-Rock-Festival der Ortsgemeinde statt.
Und es kam beim Publikum wieder sehr gut an. Die rund 80 Besucherinnen und
Besucher konnten sich an handgemachter Musik von jungen Nachwuchsbands aus
der Region erfreuen.
Jugendhaus
Otterstadt
Die Öffnungsze
iten des Jugend
hauses
ändern sich ab
Oktober wie
Öffnungszeite folgt:
n:
Mo. und Mi.,
von 16.00 – 20
.00 Uhr
Den Anfang machten THE COMPLICATED mit einem Mix aus Cover-Titeln und Eigenkompositionen, die sie sehr gekonnt
ablieferten. Das begeisterte Publikum wurde mit zwei Zugaben belohnt.
Die Band JUNGBUSCH mit dem Schlagzeuger Benjamin Doser aus
Otterstadt brachte ihre ausschließlich in deutsch gesungenen Songs
perfekt auf die Bühne. Die dreiköpfige Band hatte keine Mühe das
Publikum zu erreichen und überraschte so manchen Zuhörer mit ihren
Texten über das Leben und über die Liebe.
Den Abschluss machte die mittlerweile schon weithin bekannte Band
TOTAL BANAL aus Speyer.
Die vier Jungs rockten das Haus und standen dabei nicht eine Sekunde still auf der Bühne.
Zwischen ihren deutschsprachigen Eigenkompositionen unterhielten
sie das Publikum mit Stand-Up-Comedy vom Feinsten.
Die Besucher lobten den guten Sound in der Halle mit moderater
Lautstärke ebenso wie die durchweg professionelle Lightshow. Die
Ortsgemeinde dankt besonders dem Organisator Georg „Schorsch“
Lehr, der wieder Hervorragendes mit seinem Team geleistet hat.
Großer Dank gilt allen weiteren Helferinnen und Helfern, darunter auch
die TuRa, der KCO, die Germania und das Jugendhaus.
Amtsblatt Waldsee
Seite 14
migiushauses wieder für alle Seniorinnen und Senioren ab 14.00
Uhr geöffnet. Unsere Mannschaft hat wie immer Kaffee, Kuchen
und diverse Getränke gerichtet. Alle Schafskopfspieler und alle,
die auf ein Schwätzchen hereinkommen möchten, sind herzlich
eingeladen. Wir haben für jedermann geöffnet.
Also nicht verzagen und den Weg zur Kaffee-Stube der AWO
wagen. Wir freuen uns über viele Gäste.
Schafskopfturnier:
Auch bei diesem Seniorentreff haben wir wieder ein Schafskopfturnier. Turnierbeginn ist um 14.30 Uhr.
Der Vorstand
GV Germania Otterstadt 1904 e.V.
mit Voice Garden
Einladung zum Wein- und Liederabend mit Weinprobe am Freitag, 31. Oktober 2014, im Remigiushaus
Otterstadt – Beginn 19.00 Uhr, Einlass 18.30 Uhr
Liebe Mitglieder, liebe Freunde des GV Germania,
am 31. Oktober, Halloween, soll es nicht schaurig, sondern
feucht-fröhlich zugehen im Remigiushaus.
Wir wollen Wein verkosten, Wein- und andere Lieder singen,
heitere und nachdenkliche Geschichten erzählen und einfach
für ein paar Stunden den Alltag und das trübe Wetter vergessen.
Was die Weinprobe kostet (nur für die, die daran teilnehmen
möchten), folgt später. Wer keinen Wein probieren möchte, kein
Problem, wir haben genug andere Getränke, und gegen den kleinen Hunger gibt es auch etwas. Wir freuen uns auf zahlreichen
Besuch, umso gemütlicher wird es.
Nächste Ausschusssitzung ist am Dienstag, 04. November 2014.
Musikverein Otterstadt e.V.
Otterstadt meets Washington oder umgekehrt
Freitag, den 17. Oktober 2014
Der Kontakt kam über unseren Dirigenten Christoph Tischmeyer
zustande, der auch schon mit Rick Washington zusammengearbeitet hat. Die Big Band Otterstadt probt zurzeit fleißig die gemeinsamen Stücke ein und freut sich zusammen mit Rick Washington
und Ihnen auf einen unvergesslichen Konzertabend mit Stücken
aus Swing, Funk, Pop und Soul. Es wird eine Probe zusammen
mit Rick geben, dann kommt schon der gemeinsame Auftritt.
Reservieren Sie sich unbedingt den 16.11.2014, 18.00 Uhr, in
ihrem Kalender vor. Karten können in Kürze im Vorverkauf bei
der Sparkasse und der Volksbank in Otterstadt zum Vorzugspreis von 12,– € gesichert werden. Bis 18 Jahre ist der Eintritt
FREI. Restkarten werden dann an der Abendkasse für 15,– €
angeboten. Wer mehr über Rick Washington erfahren will, kann
sich auf seiner Homepage umsehen (www.rick-washington.com).
Probentermine:
Probe GO, Donnerstag, 18.30 Uhr
Probe Big Band, Donnerstag, 20.00 Uhr
Deutsche Pfadfinderschaft
St. Georg Otterstadt
Nachtwanderung 2014
Liebe Stammesmitglieder, liebe Eltern,
Freunde und Förderer,
wir möchten Sie auch dieses Jahr wieder zu unserer traditionellen
Nachtwanderung einladen!
Wie jedes Jahr findet diese am 31.10.2014 statt.
Treffpunkt ist um 19.00 Uhr an unserem Stammesheim.
Um 19.30 Uhr werden wir dann loslaufen.
Nach der Wanderung bieten wir noch Essen, warme und kalte
Getränke an und würden uns freuen wenn Sie noch an unserer
Lagerfeuerrunde teilnehmen würden!
Die Anmeldungen können bis zum 29.10.2014 bei Michael Reiland, Mannheimer Straße 9, bei Jule Engert, Autharistraße 23 in
Otterstadt, abgegeben werden.
Gut Pfad, die Leiterrunde
---------------------------------------------------------------------------------ANMELDUNG
Ich nehme mit ................................ Personen teil.
..................................................................................................................
Name
..................................................................................................................
Unterschrift
----------------------------------------------------------------------------------
TuRa Otterstadt
Die Big Band Otterstadt bietet dieses Jahr einen besonderen
Leckerbissen.
Zum Jahreskonzert am 16. November reist Rick Washington an,
zwar nicht aus USA, aber aus Berlin nach Otterstadt ins Remigiushaus. Der in Berlin lebende Amerikaner Rick Washington ist
ein international bekannter Soul- und Funk-Sänger, der schon mit
vielen Stars auf der Bühne stand oder im Studio war, darunter
Musiker wie Joe Walsh (The Eagles), Stevie Nicks (Fleetwood
Mac), Elton John, Xavier Naidoo, Söhne Mannheims, Van Morrison, Phil Collins und viele mehr.
TuRa kann nicht gewinnen!
Erneute 1:3-Niederlage gegen Dannstadt
Wieder wurde ein möglicher dreifacher Punktgewinn
leichtfertig verschenkt.
Nach wiederrum schnellen Führungstor und einigen guten Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen, welche aber wieder kläglich
vergeben wurden. Man setzte die Mannschaft von Dannstadt, die
auch mit dem Rücken zur Wand steht und mit ihrer Tabellensituation ebenso hadert, in der ersten Halbzeit noch unter Druck.
In der zweiten Hälfte agierten wir nicht mehr so konzentriert.
Der Gegner bekam immer wieder Chancen mit langen Bällen
gefährlich vor unser Tor zukommen. Dannstadt ging am Ende,
auf Grund der kämpferischen Einstellung, glücklich aber nicht
unverdient als Sieger vom Platz. Nach der erneuten Niederlage
befinden wir uns jetzt im Tabellenkeller und es ist viel Arbeit und
Willen nötig um diese Situation wieder zu ändern.
Torschütze zum frühen 1:0 war Hussen Omer Shabeaan.
Die zweite Mannschaft spielte gegen das 9er-Team von Dannstadt
3:3. Torschützen: 1:2 Dennis Kranz, 2:2 Patrick Albrecht und 3:3
Alexander Sturm
Amtsblatt Waldsee
Seite 15
Freitag, den 17. Oktober 2014
Nächste Spiele:
Sonntag, 19.10.2014
15.00 Uhr RW Sppeyer – TuRa Otterstadt
13.00 Uhr RW Sppeyer II – TuRa Otterstadt II
Ortsgemeinde Waldsee
– Amtliche Bekanntmachungen –
Weihnachtsmarkt 2014
Zu einer Vorbesprechung des Weihnachtsmarktes werden
alle an der Mitwirkung interessierten Vereine, Verbände und
Institutionen, die Kirchengemeinden, gewerbliche sowie
private Anbieter und Aussteller am
Mittwoch, 22. Oktober 2014, 19.00 Uhr,
Waldgaststätte „Bei den Eichen“,
herzlich eingeladen.
Otto Reiland
Ortsbürgermeister
Ortskartell Waldsee
Hiermit laden wir die Vereinsvertreter der angegliederten
Vereine zur Herbstsitzung am
Mittwoch, 22. Oktober 2014, 19.30 Uhr,
Waldgaststätte „Bei den Eichen“,
ein.
Tagesordnung:
1. Nachmeldungen Nov. 2014 – März 2015
2. Neumeldungen April – Dezember 2015
3. Nachlese Kerwe
4. Ausrichtung Kerwe 2015
5. Verschiedenes
Hinweis: Veranstaltungstermine bitte rechtzeitig vor der
Ortskartell-Sitzung im Rathaus Waldsee bei Frau Staub,
Tel. 4182-15, melden.
Otto Reiland
Ortsbürgermeister
Edgar Weick
Ortskartell-Vorsitzender
Heimatmuseum Waldsee
Tag der offenen Tür im Heimatmuseum Waldsee
Das Heimatmuseum in Waldsee, Altriper Straße 19, hat zum
Kerwesonntag, dem 19. Oktober, wieder geöffnet.
Öffnungszeit: 14.00 bis 17.00 Uhr
Es gibt Kaffee, Kuchen und Kilianer.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Tel. 06236 399615
E-Mail: buecherei@waldsee.de
Schifferstadter Straße 2
67165 Waldsee
FINDUS – unsere Mediensuche
im Internet und auf dem Sartphone
buch.waldsee.de
„On the Road“
Das Roadmovie im Kopf –
mit dem „Herrn der Stimmen“
Was haben ein gelangweilter 14-Jähriger
und ein abgeklärter 100-Jähriger gemein?
Sie verabschieden sich von ihrem Alltag
und ziehen in die Welt hinaus.
„tschick“ von Wolfgang Herrndorf und „Der
Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg
und verschwand“ von Jonas Jonasson sind zwei Roadmovies, die an diesem Abend in der Gemeindebücherei Waldsee
in Lesungsgestalt auftreten – urkomisch, anrührend und
explosiv!
Denn präsentiert werden sie von dem Schauspieler und Hörfunksprecher Rainer Rudloff, der für seine Leseperformances
als „Herr der Stimmen“ deutschlandweit bekannt ist.
Die Gemeindebücherei Waldsee hat den begehrten Vorleser
aus Lübeck während einer Tournee im Rahmen der Bibliothekstage Rheinland-Pfalz verpflichten können.
Ein turbulenter und überraschender Abend erwartet die
Zuhörer!
„Kulinarisch“ wird der Leseabend in Form von Wein und
hausgemachten Snacks begleitet.
Freitag, 7. November 2014, 20.00 Uhr,
in der Gemeindebücherei Waldsee.
Eintritt 8,– € (inkl. Wein und Snacks)
Kartenvorverkauf in der Gemeindebücherei Waldsee während der Öffnungszeiten.
Unser Motto: „Lieber barfuß als ohne Buch!“
Vorbeikommen! Schauen! Stöbern! Mitnehmen!
Ausweis und Ausleihe kostenlos!
Öffnungszeiten
Dienstag, 15.00 – 18.00 Uhr / Mittwoch, 08.45 – 10.30 Uhr
Donnerstag, 16.00 – 19.00 Uhr / Freitag, 15.00 – 17.00 Uhr
Sonntag, 10.00 – 12.30 Uhr
TRAU DICH INS NETZ
Offener PC Treff in Waldsee
Öffnungszeiten:
Mittwoch von 9 -12 Uhr durchgehend ohne Terminvereinbarung und
Donnerstag zusätzlich an 2 Terminen im Monat von 16 -18 Uhr geöffnet.
Die Zeiten werden immer rechtzeitig im Amtsblatt veröffentlicht !
Herbstzeit – Bücherzeit
Das 2013 zuletzt erschienene Buch der
Waldseer Autorin Margit Kraus
Teamplayer
liegt bei der Verbandsgemeinde Waldsee
zum kostengünstigen Preis von 14,50 Euro
aus.
Geduld ist unsere Stärke!
Wir freuen uns über Ihren Besuch
Info:
PC Treff - Gemeindebücherei Waldsee
Eingang Schifferstadter Straße 2
Tel.: Mi: 9 -11 Uhr 06236 / 39 9615
oder bei Elke Becker Tel.: 06236 / 51618
– Vereinsmitteilungen –
ASV Waldsee 1946 e.V.
Jugendhaus Waldsee
Öffnungszeiten:
Dienstag, 17.00 – 22.00 Uhr
www.asv-waldsee.de
Abt. Fußball
Aktive
SV Freisbach – ASV Waldsee
0:0
Amtsblatt Waldsee
Seite 16
Freitag, den 17. Oktober 2014
Wochenende im Zeichen der Kerwe
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Gäste aus nah und fern,
das dritte Oktoberwochenende mit der Waldseer Kerwe soll wieder ein Höhepunkt im Reigen der vielen Feste im Jahresablauf unserer Gemeinde werden.
Die Organisation und Ausrichtung der Kerwe liegt in diesem Jahr in den bewährten Händen des ASV Waldsee. Die Besucher werden eine wunderschön
dekorierte und auch beheizte Sommerfesthalle vorfinden, und werden dort
mit leckeren Speisen und Getränken zu attraktiven Preisen bestens versorgt.
Das Kerweprogramm wird wieder abwechslungsreich und unterhaltsam sein.
Die offizielle Kerweeröffnung wird am Kerwe-Samstag, um 19.00 Uhr, vor der
Sommerfesthalle mit der Aufstellung des Kerwebaums und dem anschließenden
Fassbieranstich durch den Bürgermeister, begleitet vom TG-Spielmannszug, erfolgen.
Auf dem Festplatz laden bereits ab 14.00 Uhr die Schausteller mit ihren Fahrgeschäften, mit Gutselstand
und anderen Angeboten, insbesondere die Familien mit Kindern und die Jugendlichen zum Treffen ein. In
der Festhalle sorgt dann ab 21.00 Uhr ein „Fetziges Rock- und Pop-Konzert“ mit der Band „Snow“ und mit
aufwändiger Bühnen- und Lichtshow für die richtige Kerwestimmung.
Das gesamte Kerweprogramm ist dem Flyer, der vom ASV an alle Haushalte verteilt und im Amtsblatt abgedruckt wurde, zu entnehmen.
Besonders erwähnen möchte ich auch die Gastwirte des Ortes, die an diesem Wochenende ihren Gästen
wieder spezielle Kerwe-Menüs anbieten werden.
Ich lade Sie im Namen der Gemeinde alle ein, mit Freunden, Bekannten und Verwandten die Waldseer Kerwe
2014 auf dem Festplatz, in der Sommerfesthalle und in den Gaststätten des Ortes zu besuchen. Nutzen Sie
an diesen Tagen die vielen Möglichkeiten zu Begegnungen und Gesprächen mit freundlich gesinnten Menschen. Insbesondere die Neubürger in unserer Gemeinde möchte ich aufrufen, die Kontaktmöglichkeiten,
die sich an Kerwe bieten, wahrzunehmen.
Dem ehrenamtlichen Organisationsteam des ASV Waldsee sei für die bisherigen umfangreichen Vorbereitungen und den wieder vielen notwendigen Helferinnen und Helfern aus dem Verein, die sich über das
Kerwewochenende fleißig engagieren werden, sei vorab schon ein herzliches Wort des Dankes gesagt.
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Gäste,
unterstützten Sie mit Ihrem Kerwe-Besuch die großen Bemühungen der Kerweveranstalter zur Erhaltung
dieses traditionsreichen Dorffestes.
Ich heiße Sie alle herzlich willkommen zur Kerwe 2014 und wünsche uns ein frohes Zusammensein
mit der ganzen Dorfgemeinschaft, bei hoffentlich schönem Kerwe-Wetter.
Ihr
Otto Reiland
Ortsbürgermeister
Amtsblatt Waldsee
Seite 17
2. Mannschaft
Diedesfeld II – ASV Waldsee II
4:1
Vorschau
Am Kerwesonntag kommt es zum Nachbarschaftsderby zwischen
ASV Waldsee und TuS Altrip.
Beginn: 1. Mannschaft 15.00 Uhr
Beginn: 2. Mannschaft 13.00 Uhr
Abt. Badminton
1. Mannschaft / Bezirksoberliga Rheinpfalz:
ASV Waldsee 1 – BSG Neustadt 4
2:6
Am Sonnabend, dem 11.10.14, kam der verlustpunktfreie Spitzenreiter aus Neustadt zu Gast nach Waldsee. Ersatzgeschwächt,
aber motiviert, sollte der nächste Heimsieg für unsere „Erste“ geschafft werden. Ekki und Daniel schafften in einem wahren Krimi
einen hauchdünnen Sieg im ersten Doppel. Manuel und Markus
verloren leider knapp das zweite Doppel. Auch im Damendoppel
gingen die Punkte an die Gäste.
Im ersten Einzel verlor Daniel nach großem Kampf in drei Sätzen.
Auch Manuel hatte bei seiner 18:21-, 20:22-Niederlage Siegchancen. Mandy war ebenfalls im Dameneinzel kurz vor einem Sieg,
doch der entscheidende dritte Satz ging mit 18:21 verloren.
Markus, der in der ersten Mannschaft aushalf, machte nach einem
großen Kraftakt die Überraschung wahr und gewann mit 23:21 im
dritten Satz. Super, Markus! Schließlich mussten sich auch Ekki
und Tina im Mixed mit 16:21, 18:21 geschlagen geben. So stand
am Ende eine klare 2:6-Niederlage zu Buche, die allerdings auf
dem Platz viel enger aussah. Nun heißt es Mund abwischen und
nach vorne schauen.
Es spielten: Tina Effler, Mandy Gabler, Daniel Büchel, Manuel
Groß, Ekkehard Hörr und Markus Stephan.
Nächstes Spiel:
Sa., 08.11.14, 19.00 Uhr,
SG Speyer/Römerberg 1 – ASV Waldsee 1
2. Mannschaft / Kreisliga Mitte:
ASV Waldsee 2 – LTC Mutterstadt 1
7:1
Erneut klarer Heimsieg. Die zweite Mannschaft konnte im 2. Heimspiel der Saison erneut einen klaren Sieg erringen. Mit 7:1 wurden
die Gäste der LTC Mutterstadt „abgefertigt“. Enorm ausgeglichen
und in fast allen Belangen den Gästen klar überlegen, zeigte die
Mannschaft wieder eine tolle Leistung. Beim ersten Saisoneinsatz
konnten Manuela Bauer und Dieter Eßwein ihre beiden Spiele
gewinnen und somit zum Erfolg der Mannschafft beitragen. Mit
diesem Sieg ist die Mannschaft aktueller Tabellenführer in der
Kreisliga-Mitte. Markus Stephan wurde dann noch in der ersten
Mannschaft eingesetzt und hat auch hier einen Spielgewinn
beisteuern können.
Es spielten: Isabell Jerger, Regina Daubermann, Manuela Bauer,
Frank Dächert, Christopher Hüßler, Dieter Eßwein, Markus
Stephan und Jürgen Walter.
Nächstes Spiel:
Fr., 07.11.14, 19.30 Uhr, BSC Schifferstadt 2 – ASV Waldsee 2
BVRP Jugend U19 / Staffel 1:
ASV Waldsee J1 – TV Pfortz-Maximiliansau J1
5:3
BT Pirmasens J1 – ASV Waldsee J1
2:6
Klasse Teamleistung beschert erfolgreichen Blockspieltag in
Pirmasens. In der ersten Begegnung gegen den TV Pfortz-Maximilansau musste unsere Mannschaft in 4 Spielen über 3 Sätze
gehen. Erstes HD (Frederik/Pitt) sowie erstes HE (Frederik)
wurde jeweils im 3. Satz für Waldsee entschieden. Das DD (Alina/
Alisa) und das Mixed (Tobias/Alina) mussten sich trotz guter
Spiele dem Gegner jeweils im 3. Satz knapp geschlagen geben.
Pitt im zweiten HE und Sebastian im dritten HE gewannen souverän in 2 Sätzen. Alisa konnte sich gegen ihre starke Gegnerin
nicht durchsetzen und verlor knapp im 2. Satz. Am Ende stand
es 5:3 für Waldsee und der Sieg sowie 2 Tabellenpunkte waren
damit gesichert.
Noch voll motiviert vom Sieg der ersten Begegnung startete
unsere U19 in das 2. Spiel gegen den BT Pirmasens. 1. HD
(Frederik/Pitt), 2. HD (Sebastian/Bastian), 1. HE (Frederik), 2. HE
(Pitt) und 3. HE (Tobias) gewannen ihre Spiele teils sehr deutlich
in 2 Sätzen. Das DD (Alina/Monique) und das DE (Alisa) ging in 2
Freitag, den 17. Oktober 2014
Sätzen an den Gegner. Im abschließenden Mixed verloren Bastian und Monique den ersten Satz. Nach tollem Kampf konnten sie
das Spiel drehen und im 3. Satz für Waldsee entscheiden. Somit
hieß der Gewinner dieser Begegnung ebenfalls ASV Waldsee
und 2 weitere Punkte waren dem Tabellenkonto gutgeschrieben.
Wie bereits beim ersten Blockspieltag (BST) zeigte unsere U19
auch bei diesem BST eine super tolle Teamleistung. Mit den
klasse Leistungen und daraus resultierten Ergebnissen hat
unsere U19 die Vorrunde – punktgleich mit dem Tabellenersten
– auf einem fantastischen zweiten Tabellenplatz abgeschlossen.
Dabei trennt beide Teams lediglich ein besseres Spielverhältnis
von + 1 Spiel für den Tabellenersten. Ein sensationeller Erfolg
für unsere U19. Nach diesem BST ist die Vorrunde bei der U19
abgeschlossen, und es erfolgt eine Neueinteilung der 3 Staffeln
für die Rückrunde, welche am 13./14.12.2014 startet. In welcher
Gruppe unsere U19 dann starten wird, gilt es durch die Verbandseinteilung abzuwarten.
Jugendtraining: Montag, 18.15 – 19.45 Uhr
Erwachsenentraining:
Montag ab 19.45 Uhr / Mittwoch ab 20.30 Uhr
Abteilungsleitung: Dirk Schmalz, Tel. 06236 6946287
Jugendleitung: Mandy Gabler, Tel. 06236 54783
Abt. Tischtennis
Die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende
1. Herrenmannschaft Bezirkspokal
TTC Herxheim 1 – ASV Waldsee 1
4:0
Die Pokalhürde in Herxheim erwies sich für unser Pokal-Trio an
diesem Tag als zu hoch.
Es spielten: Herbert Wallner, Patrick Prax, Michael Ehler.
1. Herrenmannschaft Bezirksklasse Nord
ASV Waldsee 1 – TTC Speyer 1
9:7
Für die Überraschung dieses Spieltages sorgte die erste Herrenmannschaft, die sich mit dem bisher noch verlustpunktfreien
Tabellenführer TTC Speyer einen Fight über dreieinhalb Stunden
lieferte. Nach wechselnder Führung war die Partie beim Spielstand von 7:7 völlig offen. Michael Ehler mit seinem zweiten
Einzelsieg sowie das Doppel Thorsten Guist/Patrick Prax sorgten
dann für diesen vielumjubelten Erfolg. Erfolgreichster Spieler
dieser Partie war Patrick Prax, der seine beiden Einzel sowie
zusammen mit Thorsten Guist auch beide Doppel erfolgreich
nach Hause brachte.
Es spielten: Thorsten Guist (1), Herbert Wallner, Thomas
Kern, Patrick Prax (2), Klaus Mayer-Süß (1), Michael Ehler (2),
Doppel: Thorsten Guist/Patrick Prax (2), Herbert Wallner/Thomas
Kern (1).
2. Herrenmannschaft Kreisliga Nord
TSV Speyer 1 – ASV Waldsee 2
9:6
Beim TSV Speyer zeigte die 2. Herrenmannschaft trotz der Niederlage eine ansprechende Leistung und kam durch Philip Prax,
Thilo Schotthöfer, Daniel Herrmann, Diethelm Barth, Friedhelm
Seyb, sowie dem Doppel Philip Prax/Thilo Schotthöfer zu ihren
Spielgewinnen.
3. Herrenmannschaft Kreisklasse Nord A
ASV Waldsee 3 – FSV Freimersheim 2
8:4
Zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt konnte die
3. Mannschaft gegen den sich ebenfalls in Abstiegsnöten befindlichen FSV Freimersheim verbuchen, wobei Peter Klein und Klaus
Golz mit je drei Einzelsiegen die erfolgreichsten Punktesammler
ihres Teams waren. Die restlichen Zähler steuerten Richard Kwast
und Ralf Wörner bei.
4. Herrenmannschaft Kreisklasse Nord B
TTV Neustadt 6 – ASV Waldsee 4
1:8
Beim Tabellenvorletzten hatte die vierte Herrenmannschaft von
Beginn an die besseren Karten und kam bis zum Schluss der
Partie nie ernsthaft in Bedrängnis.
Es spielten: Klaus Golz (2), Ralf Wörner (2), Fabian Fischer (2),
Marc Schotter (1), Doppel: Klaus Golz/Ralf Wörner (1).
Vorschau:
Am kommenden „Kerwe-Wochenende“ kommt es zu folgenden
Begegnungen:
1. Herrenmannschaft Bezirksklasse Nord
Amtsblatt Waldsee
Seite 18
Freitag, 17.10.2014, 20.00 Uhr, TSG Haßloch 2 – Waldsee 1
2. Herrenmannschaft Kreisliga Nord
Freitag, 17.10.2014, 20.00 Uhr,
ASV Waldsee 2 – FSV Freimersheim 1
3. HerrenmannschaftKreisklasse Nord A
Freitag, 17.10.2014, 20.00 Uhr, TSG Haßloch 3 – Waldsee 3
4. HerrenmannschaftKreisklasse Nord B
Freitag, 17.10.2014, 20.00 Uhr, ASV Waldsee 4 – TV Kirrweiler 2
Jungenmannschaft Bezirkspokal – 2. Runde
Samstag, 18.10.2014, 14.00 Uhr, ASV Waldsee – TTV Albersweiler
Training:
Schüler u. Jugend: dienstags, 18.00 Uhr – 20.00 Uhr
Schüler u. Jugend: freitags, 18.00 Uhr – 20.00 Uhr
Aktive: dienstags u. freitags, 20.00 Uhr – 22:00 Uhr
Schulsporthalle Waldsee
Info: Harry Günther, Tel. 06232 36227, E-Mail: gerhilde.guenther@
web.de oder Philip Prax, Tel. 06236 53552, E-Mail: philipprax@web.de
Angelsportverein Waldsee
Achtung, Terminänderung!
Der Arbeitseinsatz am Vereinsheim wird vom 25.10.
auf den 18.10. vorverlegt.
Vereinsheim Öffnungszeiten:
jeden Mittwoch ab 18.00 Uhr
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Internet: www.Angelsportverein-Waldsee.de
Hier werden auch notwendige Terminverschiebungen bekannt
gegeben.
Arbeiterwohlfahrt Waldsee
Gedächtnistraining 60+
Liebe Teilnehmer,
unsere nächste Übungsstunde ist am Donnerstag,
dem 23. Oktober 2014, von 14.30 – ca. 16.20 Uhr, im Alten
Rathaus.
Wir bieten auch am Mittwoch, dem 22. Oktober, Gedächtnistrainingsübungen im prot. Gemeindehaus an. Beginn 14.30 – ca.
16.20 Uhr. Hier sind noch einige Plätze frei.
Kommen Sie vorbei und schauen Sie sich unser Programm
einfach mal an.
Nachbetrachtung zum Herbstfest
Unser Herbstfest war wieder ein voller Erfolg.
Auf diesem Weg möchten wir allen Helfern danke sagen, die ganz
spontan ihre Hilfe angeboten haben.
Auch ein herzliches Dankeschön allen Kuchenspendern, die sich
Gedanken gemacht haben, welche Früchte des Herbstes man
verarbeiten kann.
MGV „Concordia 1861“ Waldsee e.V.
Achtung Sänger!
Wegen der Herbstferien entfällt die Chorprobe am
28.10.2014 ersatzlos.
Achtung Vorstandsmitglieder!
An Stelle der ausgefallenen Chorprobe findet am Dienstag, dem
21.10.2014 (Kerwedienstag), ab 19.30 Uhr, im „Grünen Baum“
eine Vorstandssitzung statt.
Wir bitten alle Vorstandsmitglieder um Beachtung und Anwesenheit.
Chorauftritt im Pfalzbau Ludwigshafen
Bei der diesjährigen Pensionärsveranstaltung der BK Giulini
Chemie im Pfalzbau gestaltet der Chor des MGV Concordia
Waldsee den musikalischen Part am Nachmittag.
Termin: Freitag, den 24.10.2014
Treffen im Pfalzbau um 16.00 Uhr.
Die Fahrt nach Ludwigshafen erfolgt mit Privat-Pkw. Obwohl
es in der Tiefgarage des Pfalzbaus genügend Parkplätze gibt,
treffen sich die Sänger zur Bildung von Fahrgemeinschaften an
der Herrmann-Gmeiner-Schule.
Abfahrt pünktlich um 15.30 Uhr!
Freitag, den 17. Oktober 2014
1. FCK-Fanclub „Westkurve 80“ e.V.
Am Freitag, 17.10.2014, spielt der FCK beim starken
Aufsteiger aus Heidenheim. Derzeit belegen die Heidenheimer den 5. Tabellenplatz, der FCK liegt mit 2 Punkten
Vorsprung auf dem zweiten Tabellenplatz.
Also ein echtes Spitzenspiel ...! Es gilt, den Auswärtsfluch endlich zu beenden und sich mit einem Auswärtserfolg für die guten
Leistungen auf dem Betze zu belohnen. Am Montag, 27.10., findet
unsere Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Wir bitten
um zahlreiches Erscheinen.
Vorschau: Unsere diesjährige Jahresabschlussfeier veranstalten
wir am Samstag, 22.11.2014. Merkt euch diesen Termin schon mal
vor, die entsprechenden Einladungen geben wir in den nächsten
Wochen heraus.
KV UNO
Einladung zur großen Ausschusssitzung
Der Termin für die nächste große Ausschusssitzung
wurde verlegt und findet nun am Donnerstag, 23.10., um 20.00
Uhr, in der Narrhalla statt.
Alle Ausschussmitglieder sind hiermit eingeladen, es erfolgt keine
separate Einladung mehr.
Diejenigen, die noch keine Einladungen bekommen haben, erhalten in der Sitzung ihre „Kartenbestellzettel“.
Obst- und Gartenbauverein Waldsee
Nachruf
Der Obst- und Gartenbauverein Waldsee trauert um sein Ehrenmitglied,
Herrn Theo Tremmel
der für uns unerwartet mit 89 Jahren verstorben ist.
Theo Tremmel ist 1986 dem Verein beigetreten und wurde 1999
aufgrund besonderer Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt.
Als langjähriges Ausschussmitglied, Osterbrunnenbauer und
Sänger der ehemaligen Singgruppe des Vereins war er ein besonders aktives Mitglied.
Gerne erinnern wir uns auch an seinen tatkräftigen Einsatz beim
100-jährigen Jubiläum.
Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Die Vorstandschaft
Sunshine Singers
Hallo, ihr Lieben,
unser Countdown läuft – noch eine Woche, dann
geht‘s los. Denkt bitte daran, bis spätestens 22.10. das Geld für
unser Chorwochenende auf das euch bekannte Konto zu überweisen. Wird bestimmt ein Riesenspaß.
Aber vorher nicht vergessen:
Chorprobe wie immer montags um 19.30 Uhr im Alten Rathaus.
Tennisverein Waldsee
Skat-Abende
Wie in jeder Wintersaison, wird im Tennisheim einmal
im Monat freitags Skat gespielt. Beginn ist immer um 19.00 Uhr.
Der nächste Skatabend ist am 17. Oktober.
Die weiteren Termine sind:
21.11. / 12.12. / 09.01. / 30.01. / 20.02. / 13.03. / 17.04.
jeweils freitags im Tennisheim.
männliche A-Jugend
SG Landau/Land – TG Waldsee
32:42 (15:16)
Amtsblatt Waldsee
Seite 19
Am Samstag vergangener Woche war die TG Waldsee zu Gast
bei der JSG Landau/Land. Das Spiel endete mit einem souveränen Ergebnis von 32:42 (15:16) für die TG.
Es kündigte sich schon vor der Partie an, dass diese keine einfache werden würde.
Zu Beginn waren beide Mannschaften sehr ausgeglichen. Waldsee hatte immer einen kleinen Torvorsprung, doch als es 6:9
stand, holten die Gegner rasch auf. Dies führte dazu, das Landau
doch den Vorsprung wieder zurückholen konnte und dann jeweils
die Führung immer mit einem Tor hielt.
Kurz vor Ende der ersten Halbzeit jedoch war das Glück auf
unserer Seite, und Waldsee konnte verdient mit einer Führung
in die Halbzeitspause gehen (15:16).
Innerhalb der 2. Halbzeit wurde der Torvorsprung zugunsten der
TG weiter ausgebaut. Jeder holte nochmals alles aus sich raus,
was sich dann auch am Endergebnis widerspiegelte.
Dieser Sieg war entscheidend, um den Platz an der Tabellenspitze zu sichern.
Es spielten: Konstantin Müller im Tor (4 gehaltene 7 m!), Cedric
Tehranian (2), David Hoffmann (6), Alexander Hager (1), Marco
Diebold (8), Max Kissler (10), Luca Roth (2), Maximilian Claus
(5), Timo Bohn, Marc Schurhammer (7) und Moritz Bredehöft (1).
weibliche D-Jugend
TuS Neuhofen – TG Waldsee
5:24
Derbysieg in Neuhofen!
In den ersten Spielminuten war unser Team im Angriff noch nicht
richtig bei der Sache und verschenkte die besten Torchancen.
Auch in der Abwehr gab es am Anfang noch einige Abstimmungsprobleme, die Spielerinnen aus Neuhofen wurden teilweise
regelrecht zu Torwürfen eingeladen. Zum Glück hielt Selina in
der ersten Hälfte insgesamt zehn Bälle und brachte gegen Ende
der ersten Halbzeit die Spielerinnen der TuS regelrecht zur Verzweiflung. Zur Halbzeit stand es 3:8 für Waldsee.
In der 2. Hälfte zeigten unsere Mädels dann endlich, dass sie zu
Recht Tabellenführer sind und ließen der Heimmannschaft nun
keine Chance mehr. Innerhalb von wenigen Minuten wurde der
Vorsprung auf 14:3 ausgebaut. Nach dem zwischenzeitlichen
5:14 wurde in den letzten zehn Minuten kein einziges Tor mehr
für Neuhofen zugelassen. Wir sahen tolle Spielzüge, die Tore
entsprangen keinen Einzelaktionen, sondern waren alle toll herausgespielt! Besonders gefreut haben wir uns, dass bei Nathalie
endlich der Knoten geplatzt ist. Nach einem Lattentreffer in der
ersten Halbzeit konnten wir in der zweiten Hälfte vier Tore von Nathalie bejubeln. Das sollte doch Selbstvertrauen für die nächsten
Spiele geben. Ebenfalls klasse Chiara, die auch drei Treffer zum
Erfolg beisteuern durfte. Tolle Leistung der gesamten Mannschaft.
Schade, dass jetzt erst einmal eine längere Pause ist …
Für die TG spielten: Selina Renner (Tor), Hanna Lobeck (5), Antonia Rectanus (3), Anna-Lena Ludwig, Leonie Karl (3), Melina
Freitag, den 17. Oktober 2014
Popow, Simona Dauber (2), Lea Wagner (4), Nathalie Karisch
(4), Chiara Buonaguora (3).
Trainer: Claudia Karl, Thorsten Wagner
Das nächste Spiel ist am 16.11.2014, um 10.30 Uhr, in Göllheim
gegen HR Göllheim/Eisenberg.
männliche D-Jugend PL
TV Offenbach – TG Waldsee
20:9 (35:19)
Die männliche D-Jugend des TV Offenbach begann das Spiel
gegen die TG Waldsee souverän. Schon in der Aufwärmphase
war den mitgereisten Waldseer Zuschauern klar, dass die fast
einen Kopf überragende und körperlich viel stärkere Mannschaft
des TV Offenbach eher leichtes Spiel mit unserer Mannschaft
haben würde. Zwar erzielten wir den ersten Treffer, aber gerade
in der ersten Halbzeit war ein Umspielen der gegnerischen
Abwehr schwierig. Unsere Jungs konnten die trainierten Spielzüge nicht erfolgreich aufbauen, gelang es dennoch, dann galt
es, treffsicher ein Tor zu erzielen. Die Gegner ließen auch keine
Zweifel an ihrer körperlichen Überlegenheit aufkommen, was zu
vier 7-Meter-Chancen führte, die wir zweimal erfolgreich direkt
und einmal durch den Abpraller umwandeln konnten.
Die erste Halbzeit endete mit einem Spielstand von 20:9.
In der zweiten Halbzeit passten sich unsere Spieler mit mehr
körperlichem Einsatz der Stärke des Gegners an. So hatten nun
die Offenbacher größere Mühe, ihre Spielzüge aufzubauen. Hinzu
kam, dass die oftmals von den Gegnern unterschätzten Mädels
unserer Mannschaft souverän Chancen erkannten und nutzten.
So erzielte Sabrina Camilotti als zweitbeste Torschützin 3 Tore.
Elias Nowack wiederum, der als Jahrgang 2002 dem Gegner
Paroli bieten konnte, erhielt zwar mehrere Maßregelungen durch
den Schiedsrichter, aber er warf auch 12 von insgesamt 19 Toren.
Trotz Niederlage beim TV Offenbach hat unsere männliche DJugend gut gekämpft und nicht aufgegeben.
Es spielten: Daniel Claus (Tor), Marius Fitz, Luca Claus, Julian
Ueltzhöffer, Henry Müller (2/1), Elias Nowack (12/1), Jonna Regenauer, Sabrina Camilotti (3), Alexander Zeun, Max Spieß (1),
Tobias Scherb (1), Ruben Fitz.
Trainer: Benny Wingerter und Uwe Scherb
Abt. Spielmannszug
Hallo Spielmannszügler,
hier unsere nächsten Termine zum Vormerken:
Samstag, 18.10.14, Eröffnung der Waldseer Kerwe,
Treffpunkt 18.30 Uhr am TG-Heim
Samstag, 25.10.14, musikalischer Jahresabschluss in Niedersimpten. Wir fahren mit dem Bus.
Dienstag, 11.11.14, Inthronisierung in Weisenheim/Sand
Samstag, 15.11.14, Weinprobe mit Ehrungen
Bitte tragt euch frühzeitig in die Online-Listen ein, ob ihr bei den
Terminen dabei sein könnt oder meldet euch bei Stabführer
Reiner Magin (Tel. 415254).
Wer an mich glaubt,
wird auch wenn er stirbt leben. (Joh. 14,19)
Herzlichen Dank
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die sich mit uns in den
schweren Stunden des Abschiednehmens in stiller Trauer verbunden fühlten und ihre Anteilnahme in vielfältiger Weise zu Ausdruck
brachten.
Besonderen Dank dem Team der Ökumenischen Sozialstation, der
Praxis Dr. Frank und Herrn Pfarrer Paul für seine tröstenden Worte.
Theo Tremmel
† 04.10.2014
Im Namen aller Angehörigen
Erna Tremmel
Gudrun und Edward Fuhrmann
Waldsee, im Oktober 2014
Amtsblatt Waldsee
Seite 20
DANKSAGUNG
Herzlichen Dank allen, die mit uns Abschied nahmen von unserem lieben Verstorbenen
Heinz Tremmel
† 27.09.2014
und sich in stiller Trauer und liebevoller Erinnerung mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme auf so vielfältige Weise
zum Ausdruck brachten.
Im Namen der Familie
Roswitha Tremmel
Waldsee, im Oktober 2014
Freitag, den 17. Oktober 2014
Waldsee
Schöne Maisonette-Wohnung
4 Zimmer, Bad, Gäste-WC, 117 qm, sehr hell,
im Ortskern, zu vermieten, 640,– Euro Kaltmiete
Tel. 06232 40277
Seniorenumzüge A-Z für Jung und Alt
Umzüge, Entrümpelungen,
Renovierungs- und Tapezierarbeiten
Tel. 06234-9189748 · www.umzuege-entruempelungen.de
Wir suchen ab sofort
2 Mitarbeiter
FS Kl. 2 für die Kanalreinigung + FS Kl. 3 (7,5 t)
für die Rohrreinigung.
Bewerbungen an
Klaus Dieter Zawisla GmbH
Mittelwegring 3 + 5
76751 Jockgrim
Telefon 07271 - 9898101
r-,
Roh lKana ung
reinignierung
& -sa
Suche Bauplatz
im Neubaugebiet „Lausbühl“
Kontaktaufnahme unter Tel. 0176 83224686 oder 0621 829-1105
Bausanierung
Abdichtungssysteme
67165 Waldsee
Wachtelgasse 7
Tel. 06236 416547
Mobil 0176 96219303
· Kellersanierung u. -abdichtung · Betonsanierung
· Balkonsanierung · Sockelsanierung · Altbausanierung
· Kellerabdichtung · Fassadentechnik · Schimmelentfernung · Trockenlegung von Mauerwerken
Beachten Sie bitte
vor Ihrem Einkauf
die Anzeigen unserer Inserenten!
Beamtin und BASF-Mitarbeiter suchen
Bauplatz in Waldsee.
Tel. 06236 55248 oder 0176 63683124
kreative Haarmode
Fachpraxis für Fußpflege
Dr. med. Bernd Frank
Arzt für Allgemeinmedizin – Sportmedizin
Mörschstraße 26 · 67165 Waldsee · Tel. 06236 1327
Die Praxis ist vom
27.10. bis 31.10.2014 geschlossen.
Vertretung: Dr. Merten · Waldsee · A.-Stifter-Str. 2 · Tel. 4 0900
Familie aus Otterstadt sucht
zuverlässige Reinigungskraft
für 3 Stunden/Woche. Tel. 06232 6841422
Über die Kerwetage Edeltrödel
in der Garage, Berliner Straße 13, Waldsee
Sa., Mo., Di., 11.30 – 16.30 Uhr
Ölgemälde ab 20,– Euro, Schmuck u.v.m.
Ich freue mich auf Ihren Besuch.
Wir fre
u e n un
auf Ihr
e n Be s s
uch
Telefon: 0 62 32/4 23 31
Mobil 01 72/8 73 99 36
Altrheinstr. 1 · 67166 Otterstadt
Termine nach Vereinbarung
Einzelnachhilfe - zu Hause -
qualifizierte Nachhilfelehrer für alle Klassen
und Fächer: z.B. Mathe, Englisch, Deutsch, etc.
Tel.0 62 32 - 8 77 96 39
abacus-nachhilfe.de
TN
S INFR ATEST
Gesamtnote
GUT (1,8)
Amtsblatt Waldsee
Seite 21
Freitag, den 17. Oktober 2014
Kirchenstraße
8 · 67125
Dannstadt
Kirchenstraße
8 · 67125
Dannstadt
Telefon 06231 918585
Telefon 06231 918585
Telefax 06231 7696 Telefax 06231 7696
www.printart.de
· info@printart.de
www.printart.de
· info@printart.de
Vermeiden Sie Stress – geben Sie schon jetzt Ihren Weihnachtsgruß zum Jahreswechsel auf.
Die Musteranzeigen auf den nachfolgenden Seiten sollen Ihnen bei der Auswahl Ihrer Anzeige
behilflich sein. Ihre Weihnachtsanzeige aus dem Vorjahr kann selbstverständlich wiederholt
werden, oder Sie schicken uns eine von Ihnen selbst gestaltete Anzeige im PDF-Format.
Um Missverständnisse zu vermeiden, bitten wir Sie, folgende Hinweise zu beachten:
 Eine Kombination ist nach Rücksprache bedingt möglich.
 Bitte deutlich schreiben (Schreibmaschine oder Blockschrift).
 Bei handschriftlichen oder telefonischen Aufträgen übernehmen wir keine Gewähr.
Dies gilt auch für unleserliche Faxaufträge sowie für Aufträge, die von dritten Personen
im Kundenauftrag erteilt werden.
 Alle angegebenen Preise sind Vorzugspreise bei Bankeinzug, gelten pro Ausgabe und
verstehen sich netto zuzüglich der gesetzlichen MwSt.
 Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Später eingehende Anzeigen können für diese
Sonderseiten nicht mehr berücksichtigt werden.
Die Veröffentlichung erfolgt deshalb im allgemeinen
Anzeigenteil des jeweiligen Amtsblattes.
Redaktionsschluss für die
Weihnachtsgrußaktion ist
Mo., 03.11.2014,
16.00 Uhr
Amtsblatt Waldsee
Seite 22
1
Freitag, den 17. Oktober 2014
2
Ein frohes Fest und viele
Lichtblicke in 2015 wünscht Ihnen
Frohe Weihnachten und ein
gutes neues Jahr 2015 wünscht
40/2spaltig
Anzeige sw 48,– ¤
Anzeige farbig 88,– ¤
60/2spaltig
Anzeige sw 70,– ¤
Anzeige farbig 110,– ¤
Diese Anzeige kann farblich
– z.B. Ihrem Logo –
angepasst werden.
5
Die Welt hat viele Rätsel, doch sie hat ebenso viele Lösungen.
Freuen wir uns auf ein gutes neues Jahr.
4
3
50/2spaltig
Anzeige sw 59,– ¤
Anzeige farbig 99,– ¤
Wir wünschen ein
frohes Weihnachtsfest
90/1spaltig
Anzeige sw 52,50 ¤
Anzeige farbig 92,50 ¤
Wir wünschen Ihnen ein
frohes Fest und für 2015
nur das Beste
90/1spaltig
Anzeige sw 52,50 ¤
Anzeige farbig 92,50 ¤
6
FROHE WEIHNACHTEN
40/2spaltig
Anzeige sw 48,– ¤
Anzeige farbig 88,– ¤
Diese Anzeige kann farblich
– z.B. Ihrem Logo –
angepasst werden.
7
Fröhliche Weihnachten
9
Wir wünschen ein frohes
Weihnachtsfest
und alles Gute für 2015
50/3spaltig
Anzeige sw 88,– ¤
Anzeige farbig 128,– ¤
8
100/1spaltig
Anzeige sw 59,– ¤
Anzeige farbig 99,– ¤
Freude erhält man, indem man Freude schenkt.
So möchten auch wir Ihnen in diesem Jahr unseren Dank
für eine erfolgreiche Zusammenarbeit schenken und
wünschen Ihnen an dieser Stelle
frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage.
50/3spaltig
Anzeige sw 88,– ¤
Anzeige farbig 128,– ¤
Amtsblatt Waldsee
Seite 23
10
Freitag, den 17. Oktober 2014
11
Mit den besten Wünschen
für einen besinnlichen Jahresausklang
und viel Gutes im neuen Jahr 2015.
Weihnachtszeit –
Gelegenheit, Danke zu sagen.
60/2spaltig
Anzeige sw 70,– ¤
Anzeige farbig 110,– ¤
70/2spaltig
Anzeige sw 82,– ¤
Anzeige farbig 122,– ¤
Diese Anzeige kann farblich – z.B. Ihrem Logo –
angepasst werden.
12
Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben Zeit und
Ruhe für Besinnlichkeit, ein frohes Weihnachtsfest
und für das neue Jahr das Allerbeste.
50/2spaltig
Anzeige sw 59,– ¤
Anzeige farbig 99,– ¤
13
s
F rohe
Fes t
60/2spaltig
Anzeige sw 70,– ¤
Anzeige farbig 110,– ¤
14
Mit den besten Weihnachtsgrüßen verbinden wir unseren
Dank für Ihr Vertrauen und wünschen Ihnen für das neue
Jahr 2015 viel Glück und Erfolg.
70/2spaltig
Anzeige sw 82,– ¤
Anzeige farbig 122,– ¤
15
50/2spaltig
Anzeige sw 59,– ¤
Anzeige farbig 99,– ¤
16
o
Fr
Wir starten in das neue Jahr mit neuen Projekten,
neuen Zielen und Ideen.
Auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit!
h
eW
eihna
chten
60/4spaltig
Anzeige sw 141,– ¤
Anzeige farbig 181,– ¤
Amtsblatt Waldsee
Seite 24
Freitag, den 17. Oktober 2014
Ja, wir möchten an Ihrer Weihnachtsgrußaktion teilnehmen.
Unser Inserat soll in folgenden Amtsblättern in der 51. Kalenderwoche erscheinen:
Amtsblatt Dannstadt-Schauernheim mit den Ortsgemeinden
Dannstadt-Schauernheim, Hochdorf-Assenheim, Rödersheim-Gronau
Amtsblatt Römerberg-Dudenhofen
mit den Ortsgemeinden Dudenhofen, Harthausen, Hanhofen
und den Ortsteilen Berghausen, Heiligenstein, Mechtersheim
Amtsblatt Waldsee mit den Ortsgemeinden Waldsee, Otterstadt
Anzeigen Muster-Nr.:
Farbe:
S/W:
Gewünschter Firmeneindruck: (Hier Logo von Briefbogen oder Firmensignet mit Anschrift, Telefon und Telefax eintragen)
Sollte Ihr Logo digital vorliegen, senden Sie bitte die Datei an info@printart.de. Die reproduktionsfähige Vorlage senden Sie uns bitte per Post.
Firmenname
Straße
PLZ, Ort
Telefon
Fax
E-Mail
Wir möchten unsere Anzeige vom Vorjahr unverändert wiederholen.
Sehr geehrte Kundschaft,
anbei übersenden wir Ihnen mit unserem Flyer unser SEPA-Lastschriftmandat, mit der Bitte um komplettes Ausfüllen und Zurücksenden per Post an uns.
Sollte das SEPA-Lastschriftmandat nicht rechtzeitig im Original bei uns eingegangen sein/vorliegen, so können wir Ihnen leider den
günstigeren Bankeinzugspreis nicht mehr gewähren. Dann wird der Rechnungsstellerpreis, der höher liegt, berechnet.
Sollte das SEPA-Lastschriftmandat schon im Hause vorliegen, müssen Sie dieses natürlich nicht noch einmal an uns senden.
Bitte sorgen Sie für die Richtigkeit der Angaben Ihrer Bankverbindung und ausreichende Deckung auf Ihrem Konto, da wir Ihnen bei
Rücklastschrift die entstehenden Kosten von € 14,– berechnen müssen.
Datum:
Unterschrift:
Amtsblatt Waldsee
Seite 25
Freitag, den 17. Oktober 2014
FLIESEN-KREATIV
BESTATTUNGEN
Fliesenleger-Meisterbetrieb

Beratung
Vorsorge
Höhe

Bestattungen allerSeite
Art 25
nach Ihren Wünschen
®
Tel. 0 62 32 3 34 67
oder
01 71 300 38 94
Erledigungen
Alemannenstraße 4
67166 Otterstadt
aller Formalitäten
• Staubarmes Arbeiten im Innenbereich,
z.B. barrierefreie Bäder, Granit und vieles mehr
• Zusatzqualifikationen
u. BalkonFreitag,
den 22. FebruarTerrassen2013
sanierung und Abdichtungssysteme
Klaus Koch
Am Hofgraben 16 · 67373 Dudenhofen Tel. 06232 657978
www.fliesen-kreativ-koch.de
Fax 06232 6580363
Anzeigenschluss
für die kommende Ausgabe ist
Dienstag, 16.00 Uhr
Partnerschaftlich zum
G a r t e ng e s t a l t u n g
Erfolg
Hauptstraße 41
67127 Rödersheim-Gronau
Telefon 0 62 31 / 93 99 75 · Fax 0 62 31 / 94 10 73
Mobil 01 70 / 1 82 54 21
www.steuerberater-hefner.de
arl - Ernst Zimmermann
KOb
Garten- Um- oder Neugestaltung
bei uns sind Sie gut beraten!
Ganzjährige Gartenpflege!
Damit Sie sich in Ihrem Garten zu jeder
Jahreszeit wohl fühlen.
Wir beraten Sie außerdem zu weiteren
Fragen rund um den Garten!
Teichbau
Baumfällarbeiten
Trockenmauern
Stein- und Pflasterarbeiten
Kaminholz
Buche/Eiche/Esche/Birke,
SRMab70,00€
Kaminanzünderfür Holz/Kohle Packung1,50€
HolzpelletsDIN-PLUS
15-kg-Sack4,93€
trocken, gesägt und gespalten
- solange Vorrat reicht -
LINUS WITTICH
Größe 90 x 60 mm
www.printart.de
Karl-Lösch-Str. 5 Tel. 06344/508474
67360 Lingenfeld Fax 06344/508751
Vorsicht! Autoknacker.
Räumen Sie Ihr
Auto leer, bevor es
andere tun!
Lassen Sie bei keinem noch so kurzen
Stopp Wertsachen im Auto liegen.
Wenn etwas nicht stimmt:
Sprich deine Polizei an
CONTAINERDIENST
www.sbn-natursteine.de
ENTSORGUNG von:
von:
ENTSORGUNG
Baustellenabfällen
II Baustellenabfällen
Gewerbeabfällen
II Gewerbeabfällen
Industrieabfällen
II Industrieabfällen
Papier II Kartonagen
Kartonagen
II Papier
Folien II Kunststoffen
Kunststoffen
II Folien
II Grünabfällen
Grünabfällen
Speiseresten
II Speiseresten
Bauschutt
II Bauschutt
Sonstigen Wertstoffen
Wertstoffen
II Sonstigen
67105 Schifferstadt
Schifferstadt
67105
Mühlweg 10
10
Mühlweg
Tel. 06235
06235 935-0
935-0
Tel.
Fax 06235
06235 935150
935150
Fax
Abfluss- II KanalKanal- IIRohrreinigung
Rohrreinigung www.jakob-becker.de
II Abflusswww.jakob-becker.de
schifferstadt@jakob-becker.de
Fett- II Ölabscheiderreinigung
Ölabscheiderreinigung
schifferstadt@jakob-becker.de
II Fett-
Amtsblatt Waldsee
Seite 26
Freitag, den 17. Oktober 2014
NEUERÖFFNUNG
Fliesen-,
Platten-,
Mosaik- und
Naturstein-Verlegung
Franko Simoni
Praxis für Podologie
mit
KrankenkassenZulassung
medizinische Fußpflege
Alexandra Kaufmann
Podologin, Heilpraktikerin der Podologie
Paul-Egell-Straße 28 · 67346 Speyer
Telefon: 06232 8771168
praxis@podologie-speyer.de · www.podologie-speyer.de
Karl-Marx-Platz 7 • 67122 Altrip
Tel. 0 62 36/39 91 03 • mobil 01 60-1 83 87 25
UK-Abfluss- u. Rohrreinigung OHG
W I R LFachmännisch
Ö S E N I H R A B W A&S S
ERPROBLEM!
preiswert!
24-Stunden-Notdienst
• Spülen und Fräsen
•Hochdruckreinigung
Tel. 06236 399171
•Kanalsanierung
• grabenlose
Kanalsanierung
Notund Bereitschaftsdienst
Mobil 0171 4320912
(Inlinersanierung)
Moltkestr.
60
67122
Altrip
Tel. 0 62 36 / 39 91 71
•Kanal-TV
E-Mail:
•Kanalortung
info@uk-rohrreinigung.de
Fax 0 62 36 / 42 52 94 - Mobil 0171 / 4 32 09 12
•Dichtheitsprüfung
www.uk-rohrreinigung.de
E-Mail:
info@uk-rohrreinigung.de - www.uk-rohrreinigung.de
•Dachrinnenreinigung
V
l-T
ana
K
Kan
alor
tun
g
Pflege  Urlaub  Wohnen  mit und ohne Pflegestufe
Modernes Ortungssystem  Pflegehotel
Mit Liebe und Respekt sorgen wir für die uns anvertrauten
Menschen. In Waldsee bieten wir Ihnen ein Zuhause zum
Wohlfühlen mit attraktiven Freizeit- und Beschäftigungsangeboten. Überzeugen Sie sich selbst beim kostenlosen
und unverbindlichen Probewohnen. 85 gemütliche
Einzelzimmer stehen Ihnen zur Verfügung.
Stück
Wir sind auch am Wochenende für Sie da: Im 14-tägigen
Rhythmus stehen wir auch samstags und sonntags, jeweils
von 15 bis 18 Uhr, für Beratungen und Besichtigungen zu
Ihrer Verfügung.
Die nächsten Termine: 18./19. Oktober, 1./2. November, 15./16. November
/Tag P
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
ab 45 €
V
für Stück ...
bauen Sie mit uns an einer Zukunft, in der Alzheimer geheilt
werden kann. – Möchten Sie weitere Informationen? Schreiben
oder rufen Sie uns an: Tel. 0800 / 200 400 1 (gebührenfrei)
tel, inkl.
im Pflegeho he Leistungen)
sc
ri
ge
le
(ohne pf
Bitte senden Sie mir folgendes ✃
Informationsmaterial:
 Über die Alzheimer-Krankheit
 Über eine Fördermitgliedschaft
 Über eine Forschungspatenschaft
Z5
www.avendi-senioren.de
Dauer- und Kurzzeitpflege
Sophie-Scholl-Straße 1, 67165 Waldsee
Tel. 0 62 36/44 94- 0, E-Mail: rheinpfalzstift@dus.de
Kreuzstr. 34 · 40210 Düsseldorf
www.alzheimer-forschung.de
Unser Spendenkonto:
Kto.: 80 63 400 · BLZ 370 205 00
Bank für Sozialwirtschaft Köln
Amtsblatt Waldsee
Seite 27
Freitag, den 17. Oktober 2014
Zum Turnerheim
bei Anna & Tassos
Schon 24 Jahre im Turnerheim
PLANUNGSUND SACHVERSTÄNDIGENBÜRO
SACHVERSTÄNDIGENBÜRO
PLANUNGSUND
Wie jedes Jahr über die Kerwetage
JÜRGEN WAGNER
StaatlichJÜRGEN
gepr. Bautechniker WAGNER
· Gebäudeenergieberater HWK
FÜR DAS BAUWESEN
Kerwesonntag: Rehbraten
Kerwemontag: trad. Schweinepfeffer
Sachverständiger
für Feuchteund Bausachverständiger
Schimmelschäden
Staatlich
geprüfter Bautechniker
· Freier
Sachkundiger
für Bauthermographie
Sachverständiger
für Immobilienbewertung
(Eipos/TÜV)
Um Reservierung wird gebeten, Tel. 0 62 36 / 13 20
Tel. 06236/46 39 77 · Fax 55782 · Eduard-Mörike -Straße 8 · 67165 Waldsee
NEUBAU · UMBAU · SANIERUNG · ENERGIEBERATUNG · BAUBEGLEITUNG
www.sachverstaendigenbuero-wagner.de
Jeden Sonntag im November
67165 Waldsee · Eduard-Mörike -Straße 8 · Tel. 06236/46 39 77 · Fax 55782
www.psb-wagner.de
juewa1@aol.com · Sanierung
Neubau · Umbau
· Erweiterung ·· Modernisierung
Planung · Bauleitung · Schadensgutachten
Bau- und Immobilienabnahmen · Immobilienbewertung · Wertgutachten
Gänsekeule oder -brust
Auch am Martinstag! Bitte nur Vorbestellungen!
Winterdienst
t
Angebo s
lo
kosten rn!
anforde
Qualität zum fairen Preis
für Geschäftsleute und Privatleute
mit Schneeräumfahrzeug und Fachpersonal
HAPEGA
Hans-Peter Gaschott
Auestrasse 37
67346 Speyer
0 62 32 - 64 10 - 0
In den Fahrgärten 8 • 67165 Waldsee
Besuchen sie unseren Online Shop unter www.hapega.de
☎ 06236-42 52 95
Einatmen. Aufatmen.
Seit 14 Jahren für unsere Kunden im Einsatz
TAG DER OFFENEN TÜR – 15. + 16. NOVEMBER
Unser Angebot.
•
Sie fühlen sich ausgelaugt oder haben
körperliche Verspannungen?
•
Sie möchten tiefste Entspannung erleben
und gleichzeitig noch etwas für Ihre
Gesundheit tun?
Salzgrotte Waldsee
•
Schillerstraße 5
•
67165 Waldsee
•
•
Salzgrotte und Wellnessmassagen
•
Klangschalensitzungen mit autogenem Training
•
Würzsalze, Badesalze und Salzlampen
•
spezielle Kindersitzungen
06236 - 50 99 360
•
www.salzgrotte-waldsee.de
ng
u
s
ßig oupon
ä
m sC
Er abe de
2 €bei Ab
g
Amtsblatt Waldsee
Seite 28
S a m s t a g ab 20 Uhr Tanz mit Live - Musik
SoulTouch“, 08.11. „Rhythmus
Rhythmus
18.10. „Celebration“
Celebration“
Rhythmus-- Duo“
Celebration“--Band, 25.10. „SoulTouch“,
Für weitere Termine & Infos besuchen Sie unsere Homepage !
Silvesterball 2014/2015
Mit großen Galabuffet,
Tanz & Unterhaltung
75 €
Ab sofort Kartenvorverkauf p.P.
t.de
lobers
l
.hote
www
unter
Info
Weiter
G ab 10.30 Uh r
JE DEN SO NN TA
Zum Waldseer Kerwee--Montag
am 20.10. ab 11.30 Uhr
Traditioneller Schweinepfeffer
ler
mit Knödel & Salaumttel
Reservierung !
bitten
Auch zum Mitnehmen Wir bitten
BU FF ET
n - BR UN CH -Au
Fa mi lie nsw ahl !
gro ße
Ge nie ßen Sie die
O - Saf t 19, 50 €
nk l. Ka ffe e, Te e &
iink
r bel ieb t
un d seh
Be ste ns ge eig ne t
lie nfe ier n !!!
mi
Fa
bei
au ch
Freitag, den 17. Oktober 2014
Wortmann Partner
Lehmann Elektronik
Wormser Landstr. 96
6
8
9
1
D - 67346 Speyer
Tel. 0 62 32 - 2 87 46
www.lehmann-elektronik.com
r
che
ndli eit
s
freu
Ihr artner
P
Neuhofener Str. 54 - 67165 Waldsee
0 62 36/43 00 www.hotelwww.hotel-oberst.de
Frohe Kerwetage wünscht Ihnen Fam. Oberst & Team
w w w.printart.de
Heute wie vor 90 Jahren:
Für Groß und Klein lohnt sich‘s zu sparen.
Seit 90 Jahren ist der Weltspartag Impuls zum planmäßigen und
nachhaltigen Sparen. Zu diesem Jubiläum gibt‘s auch wieder für
unsere fleißigen jungen Sparer jede Menge tolle Belohnungen.
Besuchen Sie uns, es lohnt sich. Weitere Infos erhalten Sie unter
www.sparkasse-vorderpfalz.de/weltspartag.
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
137
Dateigröße
4 926 KB
Tags
1/--Seiten
melden