close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

geht s zum Artikel - Sonnenkinderprojekt

EinbettenHerunterladen
ríÉ pÅìÇ~ áëí bÜêÉåãáíÖäáÉÇ
sÉêÉáå pçååÉåâáåÇÉêéêçàÉâí k~ãáÄá~ ïΩêÇáÖí ÉÜÉã~äáÖÉ sÉêíê~ìÉåëäÉÜêÉêáå
p`et^cKLkbr_or`eeK aáÉ
bÜêÉåãáíÖäáÉÇëÅÜ~Ñí áã sÉêÉáå
pçååÉåâáåÇÉêéêçàÉâí k~ãáÄá~
îÉêäáÉÜ ÇÉëëÉå sçêëáíòÉåÇÉêI
^êíÜìê oçÜäÑáåÖI áã o~ÜãÉå
ÇÉê jáíÖäáÉÇÉêîÉêë~ããäìåÖ
~ã p~ãëí~Ö ríÉ pÅìÇ~K
Ute Scuda ist die ehemalige
Vertrauenslehrerin des Projektes an der Namib High
School in Swakopmund.
Arthur Rohlfing würdigte
mit dieser Auszeichnung
die konstruktive und gewis-
senhafte Arbeit von Ute
Scuda in den vergangenen
sechs Jahren, sie sei während ihrer Tätigkeit immer
eine verlässliche Partnerin
gewesen. Das Sonnenkinderprojekt Namibia mit Sitz
in Schwaförden hat es sich
zum Ziel gesetzt, möglichst
viele benachteiligte Mädchen und Jungen an den
Schulen in Namibia zu unterstützen und zu fördern.
Rohlfing betonte, dass ohne
den unermüdlichen Einsatz
von Ute Scuda das Sonnenkinderprojekt nicht so erfolgreich gewesen wäre:
„Du hast Dich um das Sonnenkinderprojekt verdient
gemacht.“ Einstimmig hatten die Mitglieder bei der
Jahreshauptversammlung
daher beschlossen, die Lehrerin für ihr herausragendes Engagement die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen.
Unter großen Applaus überreichte der Vorsitzende Ute
Scuda die Ernennungsur-
cáå~åòîÉê~åíïçêíäáÅÜÉ bäâÉ eÉáÇã~ååJmìíòI sçêëáíòÉåÇÉê ^êíÜìê oçÜäÑáåÖI cê~åâ pÅìÇ~I Ç~ë åÉìÉ
bÜêÉåãáíÖäáÉÇ ríÉ pÅìÇ~I ëíÉääîÉêíêÉíÉåÇÉ cáå~åòîÉê~åíïçêíäáÅÜÉ oáÅ~êÇ~ o~ëÅÜÉI OK ëíÉääîÉêíêÉíÉåJ
ÇÉê sçêëáíòÉåÇÉê dΩåíÉê iÉÜãâìÜä ìåÇ łhäáã~ëÅçìí cáåå `çêìë ~ìë _çêëíÉä Eîçå äáåâëFK
kunde. Sie unterrichtet
jetzt an einem Sportgymnasium in Frankfurt/Oder.
Finn Corus, Schüler des
Gymnasiums Sulingen, berichtete in einer Power
Point Präsentation über seine Teilnahme als „Klimascout“ vom 30. Januar bis 4.
Februar an der Klimawerkstatt an der Namib High
School. Die Klimawerkstatt
wurde in Zusammenarbeit
mit den „Naturfreunden International“ Bremen und
dem Sonnenkinderprojekt
ausgerichtet. Um die Auseinandersetzung mit Themen
wie der globalen Umweltzerstörung,
Klimawandel
und Klimaschutz zu fördern, sollen „Nord-Süd-Partnerschaften“ für den Klimaschutz aufgebaut werden. Ziel des Projektes ist
der intensive Austausch von
Wissen und die Vermittlung
von Handlungskompetenzen im Natur- und Umweltschutz. Die Teilnehmer der
Versammlung im Gasthaus
„Zur Post“ in Neubruchhausen zeigten sich von Finns
Präsentation und der Arbeit
in der Klimawerkstatt mehr
als beeindruckt.
Zum Schluss der Veranstaltung vermittelte Vereinsmitglied Sven Conradi
mit einer Fotopräsentation
den Anwesenden Eindrücke
seiner jüngsten NamibiaReise.
ïïïKëçååÉåâáåÇÉêéêçàÉâíKçêÖ
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
539 KB
Tags
1/--Seiten
melden