close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelles - Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen

EinbettenHerunterladen
Nr. 45
40. Jahrgang
7. November 2014
Sanierungsprojekt „Westlich der Max-Lang-Straße“
U5-Stadtbahnverlegung nimmt Fahrt auf
Am Donnerstag gaben Oberbürgermeister
Roland Klenk und Erste Bürgermeisterin
Eva Noller gemeinsam mit Winfried Reichle, Unternehmensbereichsleiter Technische
Infrastruktur der SSB, mit der Aufstellung
des Bauschildes am Bahnhof Leinfelden den
offiziellen Startschuss für die Stadtbahnverlegung. Der Baubeginn gilt als zentraler
Meilenstein des von langer Hand geplanten
städtebaulichen Sanierungsprojekts „Westlich der Max-Lang-Straße“ im Herzen Leinfeldens – und setzt damit ein großes Zeichen für die Stadterneuerung. „Wir haben
das Bauschild jetzt enthüllt, so dass jeder,
der vorbeikommt sieht, dass hier etwas
entsteht. Ich will nicht übertreiben, aber
es handelt sich hier doch um eine zentrale
Infrastrukturveränderung für unsere Stadt“,
so OB Klenk.
Die Verlegung der U-Bahn bringt in mehrerlei Hinsicht Vorteile: Sie rückt näher an
die S-Bahn heran, wodurch es künftig eine
gemeinsame Haltestelle geben wird, die
Bahnfahrern ein bequemes und schnelles
Umsteigen ermöglichen soll. Die Wege werden verkürzt und erhöhen so zugleich die
Barrierefreiheit rund um den neuen Kombibahnsteig.
Die veränderte Trassenführung der Stadtbahn schafft sprichwörtlich neue Räume:
Das heutige Brachland rund um die bestehende U-Bahn-Strecke, eine Fläche von rund
1 Hektar, kann in Zukunft als hochwertiges
Die Bauarbeiten am Bahnhof Leinfelden haben offiziell begonnen.
Gewerbegebiet vermarktet und bebaut
werden. Ein reizvoller Standort für Unternehmen und Gewerbetreibende angesichts
der zentralen Lage und der hervorragenden
Infrastruktur Leinfelden-Echterdingens.
Für den ersten Bauabschnitt, die U5-Verlegung, nimmt die Stadt 7,1 Mio. Euro in die
Hand. Refinanziert werden soll das U-BahnProjekt mit den Grundstückserlösen des neu
entstehenden Gewerbegebiets. Das Land
Baden-Württemberg unterstützt das Projekt
über die „Städtebauförderung im Landessanierungsprogramm“ mit ca. 1,4 Mio. Euro.
Die Bauarbeiten sollen im Oktober 2015 abgeschlossen sein.
Die Planungen gehen indes schon weiter. In
Foto: Bergmann
einem zweiten Bauabschnitt steht die Verlängerung der Linie U5 Richtung Süden mit
einer neuen Haltestelle an. Wohngebiete
westlich der Markomannenstraße und das
geplante Neubaugebiet Hinterwiesenäcker
sollen so von einer deutlich besseren Stadtbahnanbindung profitieren. Auch der südliche Teil des Gewerbegebiets Leinfelden
sowie das geplante Gewerbegebiet Schelmenäcker rücken dann näher ans Ortszentrum
heran und gewinnen zusätzlich an Attraktivität.
Mit dem jetzigen Baustart sind auch die
Grundlagen gelegt für eine mögliche künftige Trassenverlängerung der Stadtbahn bis
nach Echterdingen. (buc)
Gardetanzturnier
Am Samstag und Sonntag findet
das Gardetanzturnier in der Filderhalle statt. Ausrichter ist die GFTB
Die Filderer. 800 Teilnehmer werden, auf 132 Starts verteilt, um
die begehrten Qualifikationen für
die Süddeutschen Meisterschaften
kämpfen.
> Seite 8
2
Aktuelles
Notrufnummer 112
Sie gilt für Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehr gleichermaßen und funktioniert von allen
Festnetzen und Mobiltelefonen in ganz Europa.
Ärztlicher Notfalldienst
Wochenende/Feiertage: Freitagabend und
Vorfeiertag 19-23 Uhr, Samstag/Sonntag/Feiertag 8-23 Uhr ist die Notfallpraxis an der Filderklinik besetzt. Begeben Sie sich bitte ohne
Voranmeldung dorthin: Im Haberschlai 7, Bonlanden. Sie benötigen für den Notdienst Ihre
Krankenversicherungskarte.
Montag bis Donnerstag gilt für alle Notfälle
ab 19 Uhr die Vermittlung über die Leitstelle
unter Tel. 0711/60 130 60
Für dringende Hausbesuche erreichen Sie
zur Vermittlung des Hausbesuchs die Leitstelle
des DRK unter der Nummer 0711/60 130 60.
Kinderärztlicher und Jugendärztlicher
Bereitschaftsdienst
Klinikum Esslingen, Hirschlandstraße 97,
78730 Esslingen: Mo-Fr: 19-8 Uhr; Sa, So, und
Feiertage: 8-8 Uhr
In Notfällen: 112
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst:
Wochenende und Feiertage 11-12, 17-18 Uhr.
Dienst habenden Zahnärzte unter Tel.7877755
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst:
zu erfragen unter Tel. 0711/2628012
Frauen helfen Frauen: 0711/ 7949414
Frauenhaus Filder: 0711/9977461
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen
Tierärztlicher Bereitschaftsdienst
Notdienst über Anrufbeantworter des Tierarztes
Apothekendienst
Fr. 7.11. Markt-Apotheke Bonlanden, Marktstr.
6, Tel. 77 29 10
Sa. 8.11. Hubertus-Apotheke Musberg, Filderstr. 55, Tel. 6 99 76 90
So. 9.11. Apotheke am Rathaus, Sielmingen,
Sielminger Hauptstr. 29, Tel. 07158 - 86 44
Mo. 10.11. Neue Apotheke Echterdingen,
Hauptstr. 44, Tel. 7 94 99 10
Di. 11.11. Mörike-Apotheke Plattenhardt, Uhlbergstr. 37, Tel. 77 11 32
Mi. 12.11. Spitzweg-Apotheke Leinfelden, Echterdinger Str. 32, Tel. 75 02 50
Do. 13.11. AeroAtoll Apotheke im Flughafen,
Terminal 3, Tel. 78 23 96 90
Fr. 14.11. Zeppelin-Apotheke Echterdingen,
Hauptstr. 87, Tel. 79 35 20
Apothekennotdienst: www.aponet.de
Festnetz 0800 00 22 833
Mobilnetze (max. 65Ct/Min.) 22 8 33
Giftnotruf-Infozentrum Tel. 0761/19240
Rufbereitschaft der Stadtwerke außerhalb
der Dienstzeit: Tel. 0700- 53782389
Stromausfall-Notdienst:
EnBW-Störungsdienst Tel. 0800-36 29 477
Störungsannahme rund um die Uhr.
Notdienst der SHK-Innung Sanitär Heizung
Klempner, 10-18 Uhr:
8./9.11. Manfred Eisele Ing. GmbH SanitärHeizung-Lüftung-Flaschnerei, Untere Beutau
14, Esslingen, Tel. 0711-353781
Telefonseelsorge: Tel. 0800 111 0111 und
0800 111 0222. Wir sind da. Immer.
Polizeiposten Kornblumenweg 4, 70771 Leinfelden, Tel. 0711/903770, Mo-Fr 7-19 Uhr
www.leinfelden-echterdingen.de
Sprechzeiten: Mo bis Fr 8-12 Uhr, Mi 14-18 Uhr
Zentrale: Tel. 0711/1600-0
Jugend- u. Bürgersprechstunde bei OB Klenk:
Anmeldung Tel.1600-215, Frau Sonja Kraus
Bürgertelefon, jederzeit aufnahmebereit:
T e l . 75 27 77; Fax 1600-228
Energieberatung der Stadtwerke:
Tel.1600-570, energieberatung@le-mail.de.
Leinfelden, Stuttgarter Str. 76, Tel. 1600-261
Einlass bis 1 Stunde vor Badeschluss. Badezeit
unbegrenzt. Wb = Warmbadetag
Echterdingen, Stadionstr. 6, Tel. 72249801
musikschule@le-mail.de
www.musikschule.leinfelden-echterdingen.de
www.stadtbuecherei.leinfelden-echterdingen.de
stadtbuecherei@le-mail.de
Bücherei Echterdingen, Maiergasse 8, (Zehntscheuer), Tel.1600-634.
Bücherei Leinfelden, Neuer Markt 1, Tel.
1600-276.
Di, Do 15-19 Uhr, Mi 10-13 und 15-18 Uhr,
Fr 15-18 Uhr, Sa 10-13 Uhr.
Bücherei Musberg an der Eichbergschule,
Schlossbergweg 17, Tel. 7585 7744. Di 15-18
Uhr, Do 15-18 Uhr. Schulferien: Di 15-18 Uhr.
buecherei-musberg@web.de
Bücherei Stetten, Jahnstr. 62, Di 15-19 Uhr,
Mi 15-19 Uhr, Do 9-12 Uhr. Schulfereien: Mi
15-19 Uhr. Tel. 4893344.
buechereistetten@googlemail.com
Hallenbad
Mo
Schul- und Vereinsschwimmen
Di (Wb) 6-21 Uhr
Mi
7-21 Uhr
Do
Schul- und Vereinsschwimmen
Fr
7-21 Uhr
Sa
7-17 Uhr
So
7-17 Uhr
Sauna/Dampfbad:
Mo, Do
Schul- und Vereinsschwimmen
Damen:
Di 6-13 Uhr, Mi 13-21 Uhr
Herren:
Mi 7-13 Uhr
Gemischt: Di 13-21 Uhr, Fr 7-21 Uhr,
Sa 7-17 Uhr, So 7-17 Uhr
Kindernachmittag mit Pluto: Jeden 1. Samstag im Monat von 14-16.45 Uhr
Wassergymnastik: Di und Mi 8 Uhr
(kostenlos)
Power-Aqua-Fitness: Mo 16.45-17.30 Uhr
Geschäftsstelle Leinfelden, Neuer Markt 3
Tel.1600-315; Fax 1600-305
www.vhs.leinfelden-echterdingen.de
Nr. 45
Freitag, 7. November 2014
Hausmüll - alle 14 Tage: Echterdingen I, II,
Unteraichen, Oberaichen: 17.11., Leinfelden,
Musberg, Stetten: 18.11.
Hausmüll - alle vier Wochen: Echterdingen I und Unteraichen: 17.11., Echterdingen
II und Oberaichen: 1.12., Leinfelden: 2.12.,
Musberg, Stetten: 18.11.
Gelber Sack: Echterdingen I, II, Unteraichen,
Oberaichen: 17.11., Leinfelden: 19.11., Musberg, Stetten: 20.11.
Biotonne: Echterdingen I, II, Unteraichen,
Oberaichen: 10.11., Leinfelden, Musberg,
Stetten: 11.11.
Papiertonne: Echterdingen I, II, Unteraichen
und Oberaichen: 17.11., Leinfelden: 18.11.,
Musberg und Stetten: 20.11.
Entsorgungsstation mit Kompostierungsplatz, Stetten, Sielminger Straße
(bei der Kläranlage)
Die Kompostierungsanlage ist nun Bestandteil
der Entsorgungsstation. Sie hat deswegen die
Öffnungszeiten der Entsorgungsstation:
Mo-Fr 9.00-12.00 und 13.00-16.45 Uhr
Sa 8.30-12.30 Uhr.
Infotelefon Abfallwirtschaftsbetrieb:
0800/9312-526 (a.d. Festnetz kostenlos)
Echterdingen: Mi, Sa 7-12 Uhr
Leinfelden: Mi, Sa 7-12 Uhr
Musberg: Fr 14-18 Uhr
Stetten: Do 7-12 Uhr
Nussbaum Medien, Büro Echterdingen
Kanalstr. 17, 70771 L.-Echterdingen
Tel. 0711/99076-0, Fax 99076-10
anzeigen.70771@nussbaummedien.de
Impressum
Erscheint wöchentlich freitags
Herausgeber: Stadt Leinfelden-Echterdingen
Verantwortlich für den Textteil (ausgenommen Vereinsteil): Klaus Peter Wagner, Marktplatz 1, 70771 Leinfelden-Echterdingen. Tel. 1600-888 (keine Anzeigen)
www.leinfelden-echterdingen.de
Redaktion: Gisela Fechner, amtsblatt@le-mail.de
Für den Inhalt der einzelnen Beiträge der nicht städtischen Organisationen sind die in den Beiträgen als verantwortlich genannten Personen verantwortlich.
Verantwortlich für den Vereinsteil, „Was sonst noch interessiert“ und den Anzeigenteil: Brigitte Nussbaum, Merklinger
Straße 20, 71263 Weil der Stadt, Tel.07033 525-0.
www.nussbaum-wds.de
anzeigen.70771@nussbaummedien.de
Druck und Verlag: Nussbaum Medien
Weil der Stadt GmbH & Co. KG,
Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt
Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich zu
entrichtenden Abonnementgebühr.
Zustellung und Vertrieb: WDS Pressevertrieb GmbH, Josef-Beyerle-Straße 9a,71263 Weil der Stadt, Tel. 07033
6924-0 oder 6924-13.
abonnenten@wdspressevertrieb.de
www.wdspressevertrieb.de
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 45
Freitag, 7. November 2014
Der Technische Ausschuss tagt
Am Dienstag, den 11. November, tagt
um 18 Uhr im Großen Sitzungssaal des
Rathauses Echterdingen der Technische
Ausschuss. Auf der Tagesordnung u.a.:
- Nutzungs- und Kulturplan für den
Stadtwald 2015
- Mobilitätsstrategie
- Sachstandsbericht 2015 Sanierung
„Westlich der Max-Lang-Straße“
> Seite 9
Fundsachenauktion noch
bis Sonntag online
Die Internet-Fundsachenversteigerung der
Stadt läuft noch bis Sonntag, den 9. November, 20 Uhr! Nach der kostenlosen Anmeldung kann jeder sein Gebot abgeben. Nach
dem Count-Down-Prinzip fallen die Preise
für jeden Gegenstand in regelmäßigen Abständen in Cent-Schritten bis auf einen festgelegten Mindestpreis, der in vielen Fällen
bei nur einem Euro liegt.
> Link zur Versteigerung über
www.leinfelden-echterdingen.de
Aicherweg/Layhweg:
Einladung zur
Infoveranstaltung
Eine Informationsveranstaltung zur
Darstellung der Standorte für den interimsweisen Kindergarten sowie zur
Schaffung einer interimsweisen Ballspielwiese im Gebiet Aicherweg/Layhweg findet
am Donnerstag, den 13. November,
18 Uhr, im Feuerwehrgerätehaus in
Echterdingen, Christophstraße 11,
unter Leitung von Erster Bürgermeisterin Eva Noller und Bürgermeister Alexander Ludwig statt.
Die Stadt lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich dazu ein!
Bürgerversammlung zur
Mobilitätsstrategie
Am Montag, den 17. November, findet
die diesjährige Bürgerversammlung um 19
Uhr im Walter-Schweizer-Kulturforum in
Echterdingen statt. Thema wird die Mobilitätsstrategie für Leinfelden-Echterdingen
sein. Die Ergebnisse der Verkehrszählung,
der Haushaltsbefragung sowie der „Runden
Tische“ werden vorgestellt.
Vor allem aber haben die Bürgerinnen und
Bürger der Stadt die Gelegenheit, Fragen zu
stellen und ihre eigenen Vorstellungen und
Anregungen zu äußern.
Aktuelles
3
Stellungnahme der Stadt zum Nahverkehrsplan
Schienenanbindung verbessern
Angesichts der Verkehrsbelastung von Für die Besucher der Krankenhäuser von
Leinfelden-Echterdingen muss der Öffent- Plattenhardt und Ruit oder der Nachbarfilliche Personennahverkehr (ÖPNV) weiter derorte sei das mehrmalige Umsteigen eine
ausgebaut werden. Das schreibt Oberbür- Qualitätseinbuße.
germeister Roland Klenk in der Stellung- Auch sollten die Gewerbegebiete besser ernahme der Stadt zur 2. Fortschreibung des schlossen werden, insbesondere in Stetten,
Nahverkehrsplanes des Lankreises Esslingen wo es keinen ÖPNV-Anschluss im Gewerbean Landrat Heinz Eininger.
gebiet gibt. Möglich erscheint es, die Linie
Vorausgegangen war die Erörterung im VKS- 76 mit Anschluss an die S-Bahn in BernAusschuss und im Gemeinderat. Letzterer hausen und Haltepunkt in Stetten (Kasparshatte dem Vorschlag des Landkreises zuge- wald) hier weiterzuführen.
stimmt, wonach dieser zu 100 Prozent die Einschnitte für LE werden bei der VerlängeFinanzierung des Basisangebotes bzw. der rung der U6 bzw. der S-Bahn bis Neuhausen
Zubestellungen bis zum Status Quo trägt. befürchtet: Bislang erschließen die Buslinien
Darunter fallen die Buslinien 35, 36, 38, 36 und 806 das Gewerbegebiet Echterdin38A, 86, 806, 826, 826a, 828, sowie 122. gen (Zaunacker) und das Luftfrachtzentrum
Für weitere Zubestellungen sollte laut Ge- Bernhausen. Das Filderbusnetz müsse rechtmeinderat der Landkreis 70 Prozent über- zeitig angepasst und auch die Feinverteilung
nehmen, die Kommunen sollten 30 Prozent überlegt werden, schreibt OB Klenk. Als
tragen. Dies dürfte aber voraussichtlich über nachteilig führt er auch die Verkürzung der
eine Erhöhung der Kreisumlage ab 2019 ge- Linie 82/86 an, die von Rohr nur bis Leingenfinanziert werden. Bezogen auf 2015, felden fährt, nicht mehr bis Waldenbuch:
müsste LE in dem Fall bei einer einprozen- „Historisch gibt es eine gewachsene Verbintigen Erhöhung der Kreisumlage unterm dung von Musberg und Leinfelden in den
Strich 377.000 Euro mehr als bisher an den Landkreis Böblingen“.
Landkreis abführen.
Duch die im Nahverkehrsplan des LandFür den Fall eines Rückzuges der SSB AG kreises Böblingen angeführten Einschränvon den Linien 76, 77, 82, 86, die zum kungen der Linien 760, 86/826 und 828
Stuttgarter Busnetz gehören, sollten auch lassen weiteren Individualverkehr aus Richdiese Linien im Nahverkehrsplan aufgenom- tung Steinenbronn zur S-Bahn erwarten.
men und entsprechend finanziert werden, Angesichts der bereits heute sehr hohen
heißt es in dem Gemeinderatsbeschluss.
Verkehrsbelastungen, so OB Klenk, sei eine
Zur Frage von Stadtrat Stäbler (CDU) nach Verschlechterung der Busverbindungen zur
etwaigen Auswirkungen des Nahverkehrs- Schiene „nicht hinnehmbar“. (gif)
planes auf die Mobilitätsstrategie
sagte
Bürgermeister Ludwig,
dass die Stadt flexibel
bleibe und es die Möglichkeit auf Zubestellungen gebe. Stadtrat
Zellmer (SPD) regte an,
über eine Busverbindung zur künftigen U6
nachzudenken.
Stadträtin
Grischtschenko (Grüne) erinnerte an die fehlenden
Busanschlüsse an die
Nacht-S-Bahn. In der
Stellungnahme
der
Stadt wird ein Busanschluss in Leinfelden
und Echterdingen an
die
Nacht-S-Bahnen
gefordert. Bisher gibt es
lediglich ein Anschlusstaxi von Echterdingen
nach Stetten.
Notwendig, heißt es
weiter in dem Schreiben des Oberbürgermeisters, sei es, für die
Linie 35 den An- und
Abfahrtspunkt
von
Leinfelden-Bahnhof
wieder zurück nach
Musberg zu verlegen. Das Filderbusnetz ist ein wichtiger ÖPNV-Bestandteil.
Aktuelles
4
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen
Nr. 45
Freitag, 7. November 2014
Messeauftritt der Wirtschaftsoase Leinfelden-Echterdingen startet in einer Woche
Die Stadt und ihre Unternehmen präsentieren sich
Nur noch sieben Tage, dann startet der
vierte Messeauftritt der Wirtschaftsoase
Leinfelden-Echterdingen. Mit einem abwechslungsreichen Begleitprogramm auf
zwei Bühnen, darunter hochkarätige Vorträge, liebevoll ausgedachte Mitmachprogramme, Auftritte der Stuttgarter Kickers
mit Trainer Horst Steffen und Spieler Marc
Stein und Formationen des Theaters unter
den Kuppeln, einer Lesung von Wulf Wager,
Auftritte des Pesto Weltmeisters mit den
Miniköchen, sowie von Gotthilf Fischer, der
mit dem Wirtschaftsoasen-Publikum singen
wird, runden das Angebot an den Ständen
der teilnehmenden Unternehmen ab. „Das
Angebot der in LE ansässigen Unternehmen
an Dienstleistungen, Serviceangeboten, Einkaufserlebnissen, Kunst und Kultur wird so
bunt und vielseitig, wie das Publikum sein“,
ist sich Oberbürgermeister Roland Klenk
schon jetzt sicher.
Die diesjährigen Teilnehmer des Messeauftritts der Wirtschaftsoase im Rahmen des
Messeherbstes sind eine perfekte Mischung
aus langjährigen Ausstellern und neuen Unternehmen. „Wir merken, dass das Konzept
und das Angebot der Stadt in Kooperation
mit der Landesmesse greifen“, freut sich
Stadtmarketingchef Klaus P. Wagner über
diese positive Resonanz.
Auch in diesem Jahr haben sich Projektleitung und Projektteam, bestehend aus drei
Ausstellern, vielfache Gedanken zur Optimierung des Messeauftritts und des Begleitprogramms gemacht. „Das Angebot sowohl
auf unserer LE-Bühne, als auch auf den
Aktionsbühne ist vielseitig und informativ“,
macht Wagner Lust auf einen Besuch des
Messeauftritts. Neben den Auftritten des
Theaters unter den Kuppeln, die erstmalig
auch als Aussteller mit dabei sind und Auszüge ihres Schaffens zeigen, gibt es auch in
diesem Jahr wieder Style- und Schminktipps
von Stilberaterin Alexandra Stierle, die in
diesem Jahr an drei Tagen auch einen Friseur mitbringen wird und zudem am Sonntag, 23. November eine Modenschau mit
den Highlights aus den aktuellen Kollekti-
Durchs Jahr mit den Ausstellern der Wirtschaftsoase
„Die Wirtschaftsoase“
gibt es nicht nur zum
Messeherbst,
auch
wenn Sie Ihnen vor
allem dann präsent ist.
Die
Wirtschaftsoase
gibt es das ganze Jahr,
denn wir alle leben darin. Leinfelden-Echterdingen ist eine Oase für
die Wirtschaft.
Eigens zum Messeherbst haben wir einen Kalender für Sie
gestaltet, der Ihnen einerseits außergewöhnliche Ansichten Ihrer
Stadt zeigen möchte
und andererseits die
Aussteller des diesjährigen
Messeauftritts
der Wirtschaftsoase in
ganz besonders sympathischer Art und Weise
abbildet. Jeder von ihnen hat sich speziell für
diesen Kalender einen
persönlichen Tipp für
Sie überlegt.
So erfahren Sie, welche Lieblingsplätze die
Unternehmer der Stadt
haben, was Sie am
liebsten mit ihren Kindern im Freien basteln,
welche Koch- oder Backrezepte sie favorisieren oder welche Buchtipps sie Ihnen
empfehlen.
Den Kalender gibt es in limitierter Auflage
nur am Stand der Wirtschaftsoase in Halle
Mo.
7
Di.
8
Mi.
9
Do.
10
Fr.
11
Sa.
12
Wege
Gezielte Hilfe beim Einsatz der neuen Medien
Mein Lieblingsplatz in LE
Was ich an Leinfelden-Echterdingen wirklich sehr schätze, sind
die vielen Wald- und Wiesenwege zwischen den Ortschaften
und auch um LE herum. Mein absoluter Lieblingsplatz ist gleichzeitig ein Ort aus meiner Jugend: die „Drei Brunnen“ im Waldgebiet Schmellbachtal. Über den Wanderparkplatz Oberaichen
- kurz vor der Brücke in Richtung Rohr - erreicht man die drei
Brunnen in ca. 15 bis 20 Minuten Fußweg. Angekommen steht
man einer kleinen Lichtung mit noch zwei intakten Naturquellen, welche in den Schmellbach laufen. Um die Quellen herum
sind schöne, große Bäume, die die Sonnenstrahlen brechen und den ganzen Ort in ein
wunderschönes Licht tauchen. Besonders
im Sommer ist es wirklich ein magischer Ort,
zu dem es sich auch von anderen Standorten aus hinzuwandern lohnt.
Vielleicht sehen wir uns ja einmal dort?
Ihr Maximilian Renz
So.
13
Das Schmellbachtal bietet viele Attraktionen:
Tolle Wege für Wanderer, Radler, Läufer und Spaziergänger, Erholung und Action gleichermaßen,
Spaß für Jung und Alt.
-
-
Renzcom
Grundstr. 12
70771 Leinfelden-Echterdingen
Telefon: 0176 96897676
www.renzcom.de
September
Mo
Mi
2015
KW
Fr
31
1
2
3
4
5
6
35
7
8
9
10
11
12
13
36
14
15
16
17
18
19
20
37
21
22
23
24
25
26
27
38
28
29
30
1
2
3
4
39
5
6
7
8
9
10
11
40
6. Wir freuen uns auf Ihren Besuch von
Samstag, 15. November, bis Sonntag, 23.
November, täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr.
Sichern Sie sich den hochwertigen Wirtschaftsoase-Kalender!
onen von Mode und Parfümerie Müller und
dem Modehaus Kehrer. Außerdem lässt sich
Heilpraktikerin Beate Graf beim SmoothieHerstellen über die Schulter schauen und
Wolfgang Treiber und Tochter Katharina
Fischer laden an den Brotprobiertisch ihrer
Backmanufaktur.
Auf der LE-Bühne referieren die Aussteller
über ihre jeweiligen Fachgebiete. Dabei
erfahren Sie Wissenswertes über die Energieversorgung und bekommen Energiespartipps von den Experten der Stadtwerke,
werden auf Problemfelder im Umgang mit
dem Internet aufmerksam gemacht und können sich bei der Fahrschule Mülln über die
Auffrischungskurse für Senioren oder Führerscheine mit 17 schlau machen. Neu in
diesem Jahr ist eine Handwerkerrunde, die
im Gespräch mit Frank Schöfisch, key!4c, in
lockerer Atmosphäre darüber berichten, wie
sie mit den unterschiedlichen Charakteren
und Erwartungen ihrer Kunden umgehen.
Außerdem wird gepolstert, fotografiert, über
Alarmanlagen referiert und es gibt verschiedene Mitmachspiele, wie das Glücksrad,
Schultütenweitwurf, Fotos mit Maskottchen Krauti und jeden Abend um 17 Uhr
ein Verlosung interessanter Preise der Miller
Security Products GmbH.
Ein Besuch des Messeauftritts der Wirtschaftsoase lohnt sich! Ganz besonders jedoch lohnt er sich an den Tagen Montag,
Dienstag und Mittwoch, denn an diesen
Tagen haben alle Bürger Leinfelden-Echterdingens freien Eintritt. „Wir freuen uns
sehr, dass wir dieses Angebot in Zusammenarbeit mit der Messe machen können“, erklärt Projektleiter Wagner die Hintergründe.
Einfach einen Ausweis mitbringen, der den
Wohnort aufführt und sich am Eingang eine
Freikarte sichern.
Für Besucher der Stadt lohnt sich der Besuch an diesen Tagen gleich in mehrfacher
Hinsicht, denn am Montag, 17. November
und Dienstag, 18. November, präsentiert
sich zudem der Stadtseniorenrat auf der
Messe „Die besten Jahre“ in Halle 2. Somit
ist Leinfelden-Echterdingen an diesen beiden Tagen gleich in zwei Hallen vertreten.
(cos)
> Das detaillierte Begleitprogramm mit allen Highlights und Hinweisen finden Sie in
der kommenden Woche hier im Amtsblatt.
Filderhalle lädt zum Talk
in Halle 6 ein
Vom 15. bis 23. November ist die Filderhalle auch in diesem Jahr wieder in Halle
6 des Messegeländes anzutreffen. Auf dem
Stand der Wirtschaftsose präsentiert sie
sich gemeinsam mit weiteren Ausstellern
und Institutionen unserer Stadt und nutzt
die Gelegenheit, mit Ihnen ins Gespräch zu
kommen. Die erste Möglichkeit hierzu bietet sich am Samstag, den 15. November, um
15.30 Uhr. Im Rahmen einer Gesprächsrun-
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 45
Freitag, 7. November 2014
Fortsetzung von Seite 4
de mit Verantwortlichen aus dem Vereinsleben Leinfelden-Echterdingens wird Filderhallen-Geschäftsführer Nils Jakoby das neue
Veranstaltungskonzept für Vereine vorstellen. In der Gesprächsrunde mit dabei:
Markus Schumann, Präsident von „Die Filderer“ und Jürgen Burkhardt, Vorsitzender
des Vereins „Belle Moustache“. Gemeinsam
unterhält sich die Runde mit Wirtschaftsoasen-Moderator Markus Schwarz über das
Konzept, das die Filderhallen-Verantwortlichen eigens für die Vereine LE’s entwickelt
haben.
„Wir würden uns freuen“, so Geschäfsführer Jakoby, „Sie zu diesem Talk auf dem
Messestand der Wirtschaftsoase in Halle
6 begrüßen zu dürfen. Es erwartet Sie ein
informatives Gespräch mit vielen Neuigkeiten!“
merken:
Gleich vor
och
bis Mittw
Montag
14
| 19.11.20
17. | 18.
FREIER
KOSTEN ür alle
Tf
EINTRITnen / Bürger
Bürgerin
ingens!
-Echterd
n
e
ld
fe
Lein
Aktuelles
5
Die Philosophie des Älterwerdens
Auf großen Anklang stieß der bekannte Benediktinerpater und Bestsellerautor Dr. Anselm Grün mit seinem
Vortrag „Die hohe Kunst des Älterwerdens“ vergangene Woche in der
Filderhalle. Rund 1.000 Besucher
folgten gespannt den Gedankengängen des 69-jährigen Mönchs, der mit
bildhaften Parallelen zur Natur verdeutlichte, wie wir mit dem unumgänglichen Prozess des Älterwerdens
besser klarkommen: „Der Herbst ist
die Zeit der Ernte, im Alter dürfen
wir eine Ernte einfahren. Wir haben
Früchte in unserem Leben gesammelt.
Von diesen Früchten können andere
sich nähren und an ihnen dürfen sie
sich erfreuen, im Alter werden wir zu
Segen für andere.“
Auch Oberbürgermeister Roland
Klenk war von Anselm Grüns Denkanstößen sehr angetan: „Ein großartiger
Abend, nicht nur in geistig-geistlicher
Hinsicht.“
Finanziell gesehen, war der Abend
ebenfalls ein voller Erfolg. Der Erlös
von insgesamt ca. 1.100 Euro geht zu
je 300 Euro an die drei Pflegeheime
Sonnenhalde, Kursana und Agape,
190 Euro erhält die Diakonie in Leinfelden-Echterdingen.
An drei Tagen lädt die Stadt, in Kooperation mit der Landesmesse Stuttgart,
alle
Bürgerinnen
und
Bürger
Leinfelden-Echterdingens zum kostenfreien Eintritt auf die Messe ein.
Das Angebot gilt für:
Montag, 17. November
Dienstag, 18. November und
Mittwoch, 19. November 2014
Einfach Ausweis mitbringen,
zeigen, staunen und genießen!
vor-
Messeherbst Stuttgart
E!
für L n
i
e
r
f
itt
une
Eintr men, sta ...
e
Kom genieß n
und
Entsorgungsstation Sielminger Straße eröffnet
Weniger ist mehr, so könnte das Motto der neuen Entsorgungsstation Sielminger Straße in
Stetten lauten, die jetzt von OB Roland Klenk und Landrat Heinz Eininger eröffnet wurde.
Denn die Bürger können ab sofort ihre Abfälle und Wertstoffe an nur einem Recyclinghof abgeben – der Kompostierungsplatz ist integriert. Damit werden die Wege kürzer, der Ablauf
für die Bürger vor Ort deutlich einfacher: Rangieren oder Wenden gehören der Vergangenheit an. Die Bürger können Kartonagen, Heckenschnitt & Co. dank optimierter Verkehrsführung bequem zu den übersichtlich angeordneten Containern transportieren und zügig
die Entsorgungsstation wieder verlassen. Was hat sich noch geändert? Keine Mengenbegrenzungen bei Anlieferung von Haus- und Sperrmüll; kleine Mengen mineralischer Abfälle
werden nun entgegengenommen. Auch die Öffnungszeiten haben sich geändert: Mo-Fr von
Fotos: Bergmann
9-12 Uhr und 13-16.45 Uhr, Sa 8.30-12.30 Uhr.
6
Aktuelles
Heute, 7.11., 20 Uhr (Einlass 18 Uhr),
Festhalle Musberg
Christof Altmann Trio:
"Kosmopolitisch
schwäbisch"
Ein musikalisch-kabarettistisches Programm
rund um Linsen und Spätzle, Wein, des
Schwaben „Heilix Blechle“, das Schaffen
und andere zentrale schwäbische Tugenden.
Das Repertoire umfasst Blues, Roadsongs
und Chansons.
Das Christof-Altmann-Trio sind: Thilo Stricker (Cajon, Beckele, Waschbrett, Schlagzeug), Dieter Hildenbrand (böhmischer Kontrabass), Christof Altmann (Gesang, Gitarre,
Ukulele, Klavier, Akkordeon, Goschenhobel
und Kabarett).
Eintritt: 14 Euro.
Veranstalter ist der TSV Musberg.
Sa., 8.11., 14 - 15.30 Uhr,
Festhalle Musberg
Ski-Snowboard-Börse
Die Ski-Abteilungen des TSV Leinfelden und
TSV Musberg laden zur 31. Ski- SnowboardBörse ein. Sie haben die Möglichkeit preiswert Wintersportgeräte aller Art, die der
heutigen DIN-Norm entsprechen – wie z.B.
Ski-, Snowboard-, Langlauf-, Schlittschuhe,
Schlitten, Wintersportbekleidung oder eine
gesamte Ausrüstung – zu verkaufen und
gleichzeitig nach Ersatz Ausschau zu halten.
Der Verkauf findet im Auftrag der Anbieter
statt. Kein Selbstverkauf! Der Mindestwert
der zu verkaufenden Ware beträgt 5 €. Gewerbliche Anbieter sind nur nach vorheriger
Absprache zugelassen!
Warenannahme 9 - 12 Uhr. Die Ware wird
nach aktueller DIN-Sicherheitsnorm kontrolliert. Die Gebühr pro Anbieter beträgt bis zu
fünf Artikel 3 €, ab sechs Artikel 5 € sowie
15 % des Verkaufserlöses. Der Verkauf findet
im Auftrag der Anbieter statt.
Auszahlung und Abholung aller nicht
verkaufter Artikel 15.30 - 16.30 Uhr.
Sa., 8.11., 17 Uhr, Echterdingen
Lampionumzug
Auch in diesem Jahr veranstaltet die Werbegemeinschaft Echterdinger Fachgeschäfte den
traditionellen Lampionumzug. Dazu laden die
ortsansässigen Betriebe alle Kinder mit Eltern,
Freunden und Bekannten herzlich ein.
Es wird sich ein Lichtermeer aus vielen kleinen Lampions durch die Straßen und Gassen
von Echterdingen bewegen - musikalisch begleitet vom Spielmannszug der Freiwilligen
Feuerwehr Echterdingen. Die Route: Rat-
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 45 | Freitag, 7. November 2014
haus, Christophstraße, Hauptstraße, Zehntscheuer, Rathaus.
Abschluss ist das große Martinsfeuer am
Kirchplatz. Für das leibliche Wohl sorgen die
Mitglieder der Echterdinger Werbegemeinschaft.
Sa, 8.11., 19 Uhr, Stephanuskirche
Echterdingen
„Lift up Your Voice!”
Konzert des Gospelchors „Children of Joy"
Sa, 8.11., 17 Uhr, Galerie Altes Rathaus
Musberg
"Entomologische Zeichnungen und ihre literarische
Überhöhung"
„Entomologische
Zeichnungen und
ihre
literarische
Überhöhung“ ist
der Titel der zweiten Herbstausstellung in der Galerie Altes Rathaus
Musberg in diesem
Jahr. Der Kulturkreis LeinfeldenEchterdingen zeigt
in diesem Rahmen Zeichnungen des Künstlers Heinz Peter Fothen aus Filderstadt – die
Vernissage wird von Saskia Clapper mit Worten zur Kunst begleitet.
Die Galerie präsentiert in ihren Räumlichkeiten schwarz-weiße, höchst präzise Bleistiftzeichnungen von Insekten, die auf einem
munter farbigen Hintergrund aus Buntstift
oder Wachsstift zu finden sind. In den Hintergrund, hineingeritzt oder mit Kugelschreiber bzw. Wachsstift geschrieben, sind Literaturzitate eingearbeitet.
Das Repertoire reicht von Spirituals bis hin
zu modernen Gospel- und Worshipsongs.
Klavier und Band ergänzen den Klang der
Chorstimmen auf einfühlsame Weise. Chorleiter Christian König führt informativ und
kurzweilig durch das Programm. Und auch
das Publikum kann wieder mitsingen und
sich mitreißen lassen von der ansteckenden
Lebendigkeit der Gospelmusik!
Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
Im Theater unter den Kuppeln, Stetten
Jeweils Samstags, 20 Uhr, 8.11. - 28.3.
Der halbversoffene Goldfisch
– Mundart-Theater
Sa., 8.11., 20 Uhr, Walter-SchweizerKulturforum
Treffpunkt: LE lacht
Senkrecht & Push:
„Erfolg für alle!“
Die bayrischen Marx-Brothers brillieren mit
einem ungebremsten HumorPsychoDrama. Senkrecht (dargestellt vom Münchner
Schauspieler Arnd Schimkat) und Push (Bully
Parade) sind die Hoffnung der Komik, zwei
skurrile Figuren, die mit ihrem Humor ohne
Umwege direkten Zugang zu Herz und Seele
der Zuschauer finden. Zusammen bringen die
Marx Brothers aus Bayern ein ungebremstes
Humorpsychodrama auf die Bühne und sind
so lustig, dass die Zuschauer Tränen lachen.
Dabei sind die beiden auch kuriose Musiker.
Karten gibt’s zum Preis von 22 Euro, erm.
13,20 Euro, bei folgenden Vorverkaufsstellen:
Buchhandlung Seiffert, Neuer Markt 3, Leinfelden, Tel. 752425
papier plus, Hauptstr. 86, Echterdingen, Tel.
65222818
Buchhandlung Bürobedarf Ebert, Hauptstr.
60/62, Echterdingen, Tel. 45968250
WS Druck / Postfiliale, Filderstr. 54, Musberg, Tel. 7944444
Hotel Alber, Stettener Hauptstr. 25, Tel. 9474 3
sowie bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen
und über www.reservix.de
Veranstalter: Stadt Leinfelden-Echterdingen,
Kulturamt
Der Witwer Otto Kneißle verbringt mit seiner Tochter Rita einen Kurzurlaub am Bodensee. Im Hotel lernt er die junge, hübsche
Annemarie kennen und verliebt sich in sie.
Wie's der Zufall will, gerät Annemarie beim
Schwimmen in Lebensgefahr und wird vom
Marathonläufer Siegfried Sense gerettet.
Siegfried legt den "halbversoffenen Goldfisch" kurzerhand in Ottos Armen ab, weil
seine strenge russische Trainerin Natascha
Kalaschnikova bereits auf ihn wartet. So
wird Otto zum Lebensretter und ihm winkt
die Heirat mit der dankbaren Annemarie.
Welcher Mann im fortgeschrittenen Alter
würde dafür nicht so manche Strapaze in
Kauf nehmen?
Jeweils Sonntags, 15 Uhr, 9.11. - 25.1.
Alice im Wunderland
Als die kleine Alice durch ein Kaninchenloch
fällt, versteht sie die Welt nicht mehr. Sie ist
ja auch nicht mehr in ihrer Welt, sondern im
Wunderland. Und da gibt es einiges über was
man sich wundern kann, was wunderbar ist
oder wo auch Wunder geschehen. Sprechende Spielkarten, ein verrückter Hutmacher,
teetrinkende Tiere, eine grinsende Katze,
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 45 | Freitag, 7. November 2014
ein hektisches Kaninchen und natürlich eine
böse Königin, die es zu besiegen gilt. Ab 6
Jahren.
Aktuelles
Frieder Riedel, der in Zusammenarbeit mit
dem Stadtarchiv diese Schau zusammengestellt hat, wird in einer öffentlichen Führung
den Besuchern diese interessante Sonderausstellung näher erläutern.
Die Sonderausstellung „Gegen das Vergessen
– Kriegsberichte württembergischer Frontsoldaten im Ersten Weltkrieg“ ist noch bis
25.1.2015 im Stadtmuseum, Hauptstraße
79 (Stadtteil Echterdingen), immer sonntags,
10.30-12.30 Uhr und 14.30-17.30 Uhr zu
sehen. Der Eintritt ist frei.
Do, 13.11., 19.30 Uhr, Stadtmuseum
So, 9.11., 11.15 Uhr,
Pavillon Oberaichen
Jazz-Brunch
Die Front: Kampfzone –
Lebensraum – Erinnerungsort
Dr. Markus Pöhlmann, Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der
Bundeswehr in Potsdam.
Für vier Jahre war der Schützengraben
nicht nur die Kampfzone, sondern auch der
Wohnort der Soldaten auf beiden Seiten. Sie
kämpften dort, sie lebten unter erbärmlichen
Umständen in selbstgegrabenen Erdlöchern
mit Läusen und Ratten; entsprechend blieb
diese Erfahrung ins Gedächtnis eingegraben.
So, 9.11., 16.30-18 Uhr,
Kulturtreff am Schafrain, Echterdingen
Aus der berühmten „Quartier Latin Jazzband“ ging 2013 die „Good Jazz Company“
hervor. Mit dem Ausscheiden des Bandleaders Dieter Antritter bekam die Band auch
einen neuen Namen. Geblieben sind die hervorragenden Musiker mit jahrzehntelanger
Erfahrung, die mitreißende Musik und der
Spaß, den die Musiker an ihrer Musik haben,
der sich schnell auf ihr Publikum überträgt.
Es spielen: Thomas Pfleiderer (Trompete/
Flügelhorn), Roland Müller (Posaune/
Gesang), Siegfried Seiffer (Klarinette), Jochen Hähner (Tuba), Hans-Peter Schucker
(Schlagzeug), Jörg Geiger (Banjo).
Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Oberaichen
So, 9.11., 15 Uhr, Stadtmuseum
Leinfelden-Echterdingen
Öffentliche Führung: „Gegen
das Vergessen“
Seit 28. September präsentiert das Stadtmuseum Leinfelden-Echterdingen die Sonderausstellung „Gegen das Vergessen“, die
sich mit der „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“, dem Ersten Weltkrieg, befasst.
Der Krieg in der Erfahrung der Frontsoldaten, das alltägliche
Grauen,
Verwundung und Genesung
oder das monatelange Hausen in den
Schützengräben
werden durch Briefe,
Postkarten und Bilder den Besuchern
näher gebracht.
Die deutsche Revolution
1918/19 und ihre Folgen
Dr. Axel Kuhn, bis 2008 Professor der Neueren Geschichte an der Universität Stuttgart,
schildert die entscheidenden Stationen der
Novemberrevolution von 1918 und lotet
Möglichkeiten aus, wie der Aufstieg der NSDAP möglicherweise hätte verhindert werden können.
Eintritt: 7 Euro.
Mo., 10.11., 15.00 - 15.50 Uhr, Stadtbücherei Leinfelden
Blinklichter Theater
"Der kleine Ritter Trenk"
Der kleine Ritter
Trenk findet es
schrecklich ungerecht, dass alle
Bauern ihrem Ritter gehören und
kein bisschen sich
selbst. Er will es
einmal besser haben als sein Vater,
der schon wieder auf der Burg
Schläge bekommen soll. Und so bricht Trenk mit seinem
Ferkelchen am Strick auf in die Stadt, um
dort sein Glück zu machen (ab 5 J.).
Veranstalter: Kulturamt und Stadtbücherei
Eintritt: 3,50 € im Vorverkauf bei der Stadtbücherei:
Bücherei Leinfelden, Tel. 1600-276
Bücherei Echterdingen, Tel. 1600-634
7
Do, 13.11., 16.30-18.30 Uhr, Bürgersaal
Zehntscheuer
Veranstaltungsreihe „Demenz … geht uns
alle an“
Erste Hilfe Kurs Demenz
Karin Rausch (Lehrerin für Pflegeberufe und
Transaktionsanalytikerin) und Petra Feuer
(Mitarbeiterin des Häuslichen Betreuungsdienstes Demenz) bieten interessierten
Bürgerinnen und Bürgern oder Menschen,
die beruflich mit Demenzkranken Kontakt
haben, die Möglichkeit, sich praxisnah im
Umgang mit dementiell Erkranktenschulen
zu lassen. Der Kurs umfasst u.a.
-Informationen zum Krankheitsbild und zum
Verlauf der Erkrankung
-Einblicke in die innere Welt und das innere
Erleben von demenzkranken Menschen
-Anregungen und Ideen für einen hilfreichen
Umgang mit ihnen
-Hinweise auf zentrale Ansprechpartner und
professionelle Hilfe in Leinfelden-Echterdingen Eintritt frei.
Anmeldung unter Tel. 1600-229 erbeten.
Do, 13.11., 20 Uhr, Eselsmühle
Salsa-Konzert für guten
Zweck
Die 10-köpfige Latino-Band Los del Campo
gibt im Stall der Eselsmühle ein BenefizKonzert für Brit Melters aus Waldenbuch,
die seit einem tragischen Unfall gelähmt ist.
Mit den Erlösen möchten die Veranstalter
der Eselsmühle Frau Melters finanziell unterstützen. Wer mehr darüber wissen möchte:
www.help4brit.de
Los del Campo verspricht einen kurzweiligen Abend mit super Rhythmen. Es darf getanzt und gegroovt werden – und wer das
nicht möchte, der genießt einfach.
Eintritt: 10 Euro an der Abendkasse.
Sa, 15.11., 19 Uhr, Gemeindezentrum
West, Reisachstr. 7, Echterdingen
Lorenzo Petrocca und John
Paiva
Die
Kulturbar
"KUBA" des CVJM
Echterdingen
hat
an Ihrem letzten
Termin für dieses
Jahr einen besonderen Leckerbissen
zu bieten. Ein musikalisches Highlight
der
Sonderklasse
bringen Lorenzo Petrocca (Bild) und John
Paiva, beides anerkannte Größen der internationalen Jazzmusik, die aber auch in anderen Genres zuhause sind. Umrahmt wird die
Veranstaltung im gemütlichen Ambiente des
UG mit Bar-ähnlichen Charakter mit hausgemachten Snacks und Getränken zu günstigen Preisen. Der Eintrittist frei - um Spenden
zur Finanzierung der Bands wird gebeten.
8
Aktuelles
So, 9.11., Walter-Schweizer-Kulturforum, Sa., 15.11., Festsaal Musberg, je
17 Uhr
"Geisterstunde auf Schloss
Eulenstein"
Ein Grusical von Peter Schindler.
Es singen, sprechen, spielen und tanzen die
Kinder des Kinderchores "Die Lerchen" der
Chorgemeinschaft "Leinfelden-Unteraichen
im Takt" das Musical von der kleinen Hexe,
die auf Schloss Eulenstein zur Geisterstunde
ihre neueste Erfindung präsentiert. Wenn
nur nicht immer dieser Fritz Rabatz von Ach
und Krach dazwischenfunken würde, könnten die Geister dieses Mal wunderbar spuken und den 1000. Geburtstag der hochverehrten Frau Flaschengeist feiern ... Liebevoll
inszeniertes Musical/Grusical für Kinder ab
5 Jahre.
VVK jeweils bei Saalöffnung um 16.30 Uhr,
bei den Chormitgliedern und unter Tel.
756121 (Reservierung für Gruppen) Eintritt:
5 € Kind/7 € Erw.
So, 16.11., 16 Uhr, Zehntscheuer,
Bürgersaal
Treffpunkt: Kultur um 4
„Hut ab! Zauberkunst im
Doppelpack“
Hut ab! ist der gewagte Mix aus erstaunlicher und mitreißender Zauberkunst des
Zauberduos JUNGE JUNGE! und quirliger
Musik-Comedy ihres Special Guest Stefan
Nussbaum. Eine abwechslungsreiche Show
irgendwo zwischen Revue und Reisefieber,
Comedy und Zauberteppich on Tour, direkt
vorbei an Frau Antje aus Holland, Darth Vader und dem berühmten Glockenspiel von
der schönen Kalinka. Man pfeift auf jeden
Respekt vor instrumentellen Konventionen
und aus dem letzten Loch der kleinsten
Mundharmonika und wo sonst noch ein magischer Wind so durchpfeifen kann. Fragen
werden gelöst, ob Flötentöne tatsächlich den
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 45 | Freitag, 7. November 2014
Geist derartig beeinflussen, dass sich kleinste
geistige Schwingungen in komplette Arien
oder bekannte Opernmelodien in Magierhirne umwandeln lassen.
Karten gibt’s zum Preis von 19,80 €, erm.
13,20 € bei folgenden Vorverkaufsstellen:
Buchhandlung Seiffert, Neuer Markt 3, Leinfelden, Tel. 752425
papier plus, Hauptstr. 86, Echterdingen, Tel.
65222818
Buchhandlung Bürobedarf Ebert, Hauptstr.
60/62, Echterdingen, Tel. 45968250
WS Druck / Postfiliale, Filderstr. 54, Musberg, Tel. 7944444
Hotel Alber, Stettener Hauptstr. 25, Tel. 9474
3 sowie bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen
und über www.reservix.de
Veranstalter: Kulturamt
So, 16.11., 16.30 Uhr, Kulturtreff am
Schafrain, Echterdingen
Mit dem Schiff von Moskau
nach St. Petersburg
Christl und Gerhard Schweizer starten ihre
Multivisionsschau in der faszinierenden
Weltstadt Moskau mit ihrem gewaltigen
Kreml, den zahllosen Kuppelkirchen, historischen Bauten und exklusiven Einkaufspassagen. Ein Kanal verbindet Moskau mit
der oberen Wolga. Über Stauseen und weitere Kanäle mit riesigen Schleusen fährt
man durch die Natur der einzigartigen karelischen Seen- und Waldlandschaft zum
größten Binnensee Europas, dem Ladogasee.
Unterwegs beeindrucken altrussische Städte,
Kirchen mit Zwiebeltürmen und Klöster, die
teils zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen.
Dazwischen eine scheinbar endlose Landschaft mit ganz unwirklichen Stimmungen
und kleine Ortschaften mit typisch russischen Holzhäuschen. Prächtig erstrahlt das
kosmopolitische St. Petersburg mit seiner bedeutenden Festung, den Palästen und dem
unglaublichen Reichtum seiner Museen.
Eintritt: 7 Euro.
sen machen. So werden humorvoll und
spielerisch Klischees und Vorurteile über das
Nachbarland gegeneinander ausgespielt und
aufgezeigt. Dabei wird das Publikum immer
wieder in Gespräche über das Gezeigte verwickelt.
„Tout va bien!“ eignet sich für Schüler ab der
Klassenstufe 10 und für alle Frankophilen
und kommt mit seinem interaktiven Charakter den Bedürfnissen des aktuellen Fremdsprachenunterrichtes entgegen.
Karten sind im Vorverkauf zum Preis von
15,40 € für Erwachsene, 8,80 € für Jugendliche, 7,70 € pro Person für Gruppen ab 10
Personen bei folgenden Vorverkaufsstellen
erhältlich:
Buchhandlung Seiffert, Neuer Markt 3, Leinfelden, Tel. 752425
papier plus, Hauptstraß e 86, Echterdingen,
Tel. 65222818
Buchhandlung Bürobedarf Ebert, Hauptstr.
60/62, Echterdingen, Tel. 45968250
WS Druck / Postfiliale, Filderstr. 54, Musberg, Tel. 7944444
Hotel Alber, Stettener Hauptstraße 25, Tel.
9474 3 und bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen sowie über www.reservix.de
Abendkasse: 16,- € für Erwachsene, 9,- € für
Jugendliche, 8,- € pro Person für Gruppen ab
10 Personen
Veranstalter ist die Stadt Leinfelden-Echterdingen, Kulturamt.
FilderhalLE
Kongress- und
Tagungszentrum
Sa/So, 8./9.11., jeweils 9 Uhr,
Großer Saal
Gardetanzturnier
Die, 18.11., 18 Uhr, Zehntscheuer Echterdingen, Bürgersaal
Treffpunkt: Fremdsprachentheater
Die GFTB Die Filderer richten das 24. Gardetanzturnier im Karnevalistischen Tanzsport
des Bundes Deutscher Karneval e.V. aus: Ein
Qualifikationsturnier für die Halbfinale der
deutschen Meisterschaften 2015.
Termine:
8.11. Altersklasse II – Junioren (Jahrgänge
2000 - 2003)
9.11.: Altersklasse III – Ü15 (Jahrgang 1999
und älter)
Eintrittskarten: 11 Euro je Tag
www.filderer.de
„Tout va bien!“
Fr, 14.11., 9 Uhr, gesamte Filderhalle
In französischer Sprache mit dem Xenia Theater.
Das Stück spielt im Büro eines deutschfranzösischen Verlages, in dem eine Französin und ein Deutscher Erfahrungen mit
der jeweils anderen Mentalität und den
unterschiedlichen Arbeits- und Lebenswei-
Qualitätskongress 2014
Unter dem Motto „Perspektive Veranstaltungswirtschaft 2014 – Meine Ausbildung
und dann?“ laden der degefest e.V. und die
Filderhalle zum diesjährigen Qualitätskongress ein.
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 45 | Freitag, 7. November 2014
Orientierung – Wissenstransfer – Networking: Bei der Vielfalt an Berufsbildern und
potentiellen Arbeitgebern ist es für Auszubildende, Schüler und Studenten eine Herausforderung, die gesamte Veranstaltungsbranche zu überblicken. Der Qualitätskongress
stellt die Besonderheiten der Veranstaltungswirtschaft vor. Q2014 bietet Orientierung
und sensibilisiert die Teilnehmer für das
Verständnis der einzelnen Berufsgruppen
untereinander. Dieser Wissenstransfer ist die
Basis für eine qualitative Weiterentwicklung
des wichtigsten Erfolgskriteriums der Veranstaltungswirtschaft: dem Menschen. Erfahrungsaustausch soll neben der Vermittlung
von Inhalten und Werten im Vordergrund
stehen.
Experten von Hochschulen und aus der
Veranstaltungswirtschaft vermitteln in sechs
Workshops aktuelle Themen der Veranstaltungsbranche. Der Fokus wird dabei speziell
auf die Vermittlung von realitätsnahen Inhalten gelegt, die den gestiegenen Anforderungen in der MICE-Branche entsprechen.
Info: www.qualitaetskongress.de
Anmeldung:
Kongress- und Tagungszentrum Filderhalle
Frau Denise Roth
Tel. 758575-336
9
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
62
Dateigröße
617 KB
Tags
1/--Seiten
melden