close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

HALS NASEN OHREN - Hals Nase Ohren

EinbettenHerunterladen
EITUNG
EINE THEMENZ
VON MEDIAPL
Hals Nasen Ohren
ANET
2014
WEGE
Nr.1/ 8. März
UND ATEM 3
ALLERGIEN
TIPPS FÜR R
ALLERGIKE
Am Dienstag 18. November 2014, erscheint die Crossmediale Kampagne «Hals
Nasen Ohren» im Tages-Anzeiger und auf www.hno-gesundheit.ch
LING
DER FRÜHMMEN
KANN KO
bestimmen:
n den Alltag
steigern.
Intoleranze
ränkungen
ien und
ät trotz Einsch
Wenn Allerg
Lebensqualit
ZÖLIAKIE Verzicht
Wie Sie die
Inhalt
ohne
MILBEN
ARE UND
TIERHA beginnt zu Hause
Prävention
Genuss
EN
erkennen
HEUSCHNUPF
frühzeitig
Gefahren
n.
i geniesse
Glutenfre
an Produkten
n.
s Sortiment
bedürfnisse
umfassende
Ernährungs
bietet ein
MORGA
mit besonderen www.morga.ch.
Menschen
unter
Mehr Infos
ANZEIGE
für
i
suisse
.
vegetarisch
· www.morga.ch
Natürlich,Ebnat-Kappel
MORGA
K
AG · CH-9642
FOTO: CORBIS
«Wir verbinden die passenden Leser
mit den richtigen Werbern»
linische Studien haben bewiesen dass immer mehr Menschen in der Schweiz an Erkrankungen im Bereich Hals Nasen Ohren leiden. Die umfangreichen Behandlungsmöglichkeiten werden zu wenig genutzt und die Menschen sind
nicht mit den Konsequenzen vertraut.
Ziel der Kampagne ist es über aktuelle Themen wie Tinnitus, Mandelentzündung, Mittelohrentzündung, Halsschmerzen und weitere
Krankheiten im Hals Nasen und Ohrenbereich zu informieren. Die
Kampagne wird durch führende HNO Fachärzte und Erfahrungsberichte von prominenten Persönlichkeiten unterstützt. Die Leser werden über die Symptome, Diagnostik und Behandlung wie auch Therapiemöglichkeiten informiert. Es soll den Lesern als Nachschlagewerk
rund um das Thema Hals Nasen Ohren dienen.
Ich würde mich auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen sehr freuen und
stehe Ihnen als Projektleiterin für diese Kampagne bei Fragen jederzeit zur Verfügung.
Kontakt:
Jenny Kana
Project Manager
Themenbereiche
Hals:
Bonbons, Halsschmerzen, Angina, Stimmbänder, Stimme, Heiserkeit,
Schluckbeschwerden, bösartiger Tumor, Schnarchen, Atemstörungen,
Reflux, Husten, Atemwege, Rauchen, Lymphknoten, Tee
Ohren:
Hörgeräte, Ohrenspray, Ohrentropfen, Tinnitus, Ohrschutz, Kopfhörer,
Gehörschutz, Mittelohrentzündung, Trommelfell, Ohrenschmerzen,
Schwindel, Hörsturz, Hörverlust
Nase:
Luftbefeuchtung, Nasenspray, Nasestrips, Asthma, Geruchsinn,
Allergien, Nasenatmung, Nasenpolypen, Tumore, Nebenhöhle.
Ästhetik:
Nasenoperationen, Nasenkorrekturen, Öffnung der Nasennebenhöhlen,
abstehende Ohren, Ohrmuscheln korrigieren, Faltenbehandlung im
Halsbereich
Kinder & Jugendliche:
Grippe bei Kleinkinder und Jugendlichen, Lutschtabletten, Nasenspray,
Erkältungssalben, Homöopathie, Erkältungssaft, Vitamine und
Aufbaupräparate, Fieber, Verstopfte Nase, Angina, Mittelohrentzündung
Kampagnenstart: 18. November 2014
Redaktionsschluss: 01. November 2014
mediaplanet GROUP AG
8001 Zürich
Limmatquai 122
+41 (0)43 540 73 08
+41 (0)79 400 03 86
jenny.kana@mediaplanet.com
www.mediaplanet.com
MEDIAPLANET.COM
We
turn
interest
into
action
«Wir sind crossmedial»
NET
ITUNG VON MEDIAPLA
EINE THEMENZE
Nr.1/ 8. März 2014
ATEMWEGE
ALLERGIEN UND
3
TIPPS FÜR
ALLERGIKER
DER FRÜHLING
EN
MM
KOnicht
KANN Sich
beirren lassen
8 · MÄRZ 2014
EINE THEMENZEITUNG VON MEDIAPLANET
EINE THEMENZEITUNG VON MEDIAPLANET
TITELGESCHICHTE
Wenn Allergien und Intoleranzen
zusammenkommen: Nadine Wiederkehr (20) ist davon
betroffen und hat gelernt, mit den Krankheiten zu leben.
men:
n den Alltag bestim n.
und Intoleranze
gen steiger
Wenn Allergien
t trotz Einschränkun
Wie Sie die Lebensqualitä
Sie leiden unter einer
Nahrungsmittelintoleranz. Wie
äussern sich Ihre Beschwerden?
Ich habe eine Laktose- und zusätzlich eine Fruktoseintoleranz. Diese äussern sich
mit Verdauungsstörungen und Blähungen, da ich diese Zucker nicht verarbeiten
kann. Die Allergien führen zu Übelkeit oder
Durchfällen.Dabei kann ich durchaus auch
unverträgliche Dinge essen. Plötzlich ist
mein «Unverträglichkeitsspiegel» jedoch
erreicht und mir wird unwahrscheinlich
übel. Das Ganze kann ich nur in den Griff
bekommen, indem ich danach sehr genau darauf achte, was ich esse. Alle meine
Nahrungsmittelallergien rühren von einer
Krankheit her: Der eosinophilen Ösophagitis. Es handelt sich dabei um eine immunvermittelte, chronisch-entzündliche Erkrankung der Speiseröhre.
Inhalt
MILBEN
TIERHAARE UND Hause
zu
Prävention beginnt
Sie sind
gleichzeitig von Allergien betroffen.
Das ist leider so. Ich reagiere zum Beispiel
allergisch auf Soja, Weizen, Fisch, Honig,
Paprika, Meeresfrüchte, Nüsse und Sellerie. Auch auf Tierhaare und Hausmilben
habe ich Allergien entwickelt. Zudem plagt
mich von Anfang Februar bis Ende Oktober
jeweils der Heuschnupfen. Manche Sachen
können für mich sehr gefährlich sein. Ein
Brotaufstrich mit Leber zum Beispiel oder
Traubensaft bewirken eine grosse Atemnot. Auf solche Sachen verzichte ich deshalb ganz. Das war am Anfang sehr schwierig für mich, denn ich koche und esse sehr
gern. Mein Freund ging dann mit mir in
Bioläden und zeigte mir, wie viele alternative Produkte es gibt.Diese findet man heute auch bei den Grossverteilern.
ssen.
Glutenfrei genie
Wie wurde
bei Ihnen die Diagnose gestellt?
ANZEIGE
positiv. Früher ass ich oft auswärts oder bestellte an einem faulen Abend eine Pizza. Nun
habe ich diese Möglichkeiten nur noch beschränkt und koche deshalb oft und viel gesünder. Wegen meiner Weizenallergie esse
ich bloss noch Dinkelbrot oder Dinkelteigwaren. Zudem koche ich viel Gemüse, da ich auf
Früchte verzichten muss. Mein Umfeld unterstützt mich sehr und nimmt auch Rücksicht
auf meine Nahrungsmittelwahl.
sen kann, nehme ich hochdosierte Vitamine,B-Vitamine und Zink.Wenn ich auswärts
essen gehe oder eingeladen bin, kann ich
Medikamente nehmen, die dem Körper helfen,die Laktose zu verarbeiten.
HEUSCHNUPFEN
erkennen
Gefahren frühzeitig
Am Anfang schob mein Hausarzt alles auf
die Psyche. Mit der Zeit fing ich selber an zu
glauben, dass ich spinne, da kein Test AufWie werden
schluss auf eine Krankheit gab. Bei einer
Magendarmspieglung wurde dann in mei- Ihre Allergien behandelt?
ner Speiseröhre eine Art Befall gefunden. Ich nehme ab Februar ein Medikament
gegen den Heuschnupfen. Dieses MediSchliesslich stand die Diagnose fest: Ösophagitis. Zahlreiche Allergietests zeigten, kament dämmt auch meine Nahrungsworauf ich allergisch bin. Die Intoleranzen mittelallergien ein. Durch meine Vitaminwurden mit einem Konfrontationsverfah- präparate kann ich mich zusätzlich vor
ren getestet. Ich bekam reine Fruktose und Energieverlust und Müdigkeit schützen.
eine Woche später reine Laktose zu trin- Zurzeit habe ich meine Krankheit ziemlich gut im Griff. Allerdings ist die eosinoken. Die anschliessenden Messungen zeigi Magen
suisse
phile Ösophagitis nicht heilbar. Alle Mediten auf, wie sich die Gase in meinem
verhalten. Dadurch wurde sichtbar, dass der kamente und Behandlungen dienen dazu,
Zucker nicht verarbeitet wird und sich Gase die Symptome zu reduzieren.
bilden.Heute behandle ich mich hauptsäch· www.morga.ch
Ebnat-Kappel
lich selber. Laktose
und Fruktose
lasse ich Woraus schöpfen Sie trotz Ihrer
MORGA AG · CH-9642
nach Möglichkeit weg oder nehme diese nur Einschränkungen Kraft und
in geringen Mengen zu mir. Da ich durch Zuversicht?
meine Fruktoseintoleranz keine Früchte es- Ich sehe diese Allergien durchaus auch
an Produkten für
umfassendes Sortiment
MORGA bietet ein
Ernährungsbedürfnissen.
Menschen mit besonderen www.morga.ch.
Mehr Infos unter
ZÖLIAKIE
Genuss ohne Verzicht
Nadine
Wiederkehr (20)
Betreuerin im
Behindertenbereich
«Es kann durchaus
sinnvoll sein, sich
nach einer solchen
Diagnose eine Zweitmeinung einzuholen. Oft erzählt jeder
Arzt etwas anderes.
Informationen findet man auch auf Betroffenenforen oder
beim Allergiezentrum Schweiz.»
Natürlich, vegetarisch.
Was möchten Sie anderen
Menschen, die unter Allergien leiden,
mit auf den Weg geben?
Wichtig ist, dass man sich gut informiert. Auf
FOTO: CORBIS
keinen Fall sollte man den Kopf hängen lassen,
sondern das Beste daraus machen. Zwischendurch darf man sich auch mal eine kleine, sündige Ausnahme leisten – selbstverständlich
aber in Massen.
Haben Sie konkrete Tipps und Tricks,
die das Leben der Patientinnen und
Patienten erleichtern?
Es kann durchaus sinnvoll sein, sich nach
einer solchen Diagnose eine Zweitmeinung
einzuholen. Oft erzählt jeder Arzt etwas anderes. Informationen findet man auch auf
Betroffenenforen oder beim Allergiezentrum Schweiz. Beim Auswärtsessen sollte man sich nicht beirren lassen und ruhig
auch einmal eine Extrawurst bestellen. Wir
können ja nichts dafür, dass der Koch zum
Beispiel nicht mit Bouillon würzen darf.
Und man sollte sich trauen, zu seiner Krankheit zu stehen. Vielen Leuten fehlt es eben
noch an Verständnis für solche Erkrankungen. Leider gibt es in der Schweiz praktisch
keine gluten- und laktosefreien Gerichte in
Restaurants, auch Kaffee mit laktosefreier
Milch ist eine Seltenheit.
FOTO: CORBIS
ANZEIGE
WISSENSWERTES IM ÜBERBLICK
NEU
Glutenfrei - Laktosefrei
, ,
IM BACK-
BEUTEL
Die grösste Auswahl der Schweiz
Frisch fein
glutenfree
100%
CH-018-001
SICHER
laktosefrei
Eine Marke von
EIN LEBEN MIT ALLERGIEN
UND INTOLERANZEN
Sensibilisierung ist auch in der
Öffentlichkeit gefragt.
CHRISTIAN LANZ
redaktion.ch@mediaplanet.com
ANZEIGE
www.huttwiler.ch
nussfrei
weizenfrei
Die Produkte von HUTTWILER glutenfree
schmecken nicht bloss ganz vorzüglich –
sie sind auch völlig unkompliziert im
Handling. Wenn der Hunger kommt,
einfach aus dem Tiefkühlfach nehmen,
samt Backbeutel ab in den Ofen damit und
binnen Minuten backfrisch geniessen.
Brötchen, Brot und Kuchen – das ist unser
Geniessersortiment von süss bis herzhaft.
Zackig, knackig und sicher glutenfrei.
 600 Produkte
 Schnell Lieferung
 Portofrei*
LAKTOSE
* Portofrei bei einem Einkauf über Fr. 80.-
EINE DER HÄUFIGSTEN
INTOLERANZEN
■ Die Unverträglichkeit betrifft immer
mehr Schweizer. Bauchschmerzen,
Blähungen oder Durchfall sind nur ein
Paar der Beschwerden unter denen die
Betroffenen leiden. Nur die wenigsten
müssen jedoch gänzlich auf laktosehaltige
Produkte verzichten. Je nach Intensität
der Auswirkungen richtet sich die Auswahl
der Nahrungsmittel nach der individuellen
Verträglichkeit.
www.i-can-eat.ch
der Nr. 1 Webshop
FOTO: CORBIS
Digital
Durch Newsportale, themenrelevante Webseiten und verschiedene
Social Media Kanälen erreichen wir Ihre Zielgruppe.
Digital Distribution:
www.hno-gesundheit.ch
tagesanzeiger.ch | baslerzeitung.ch | bernerzeitung.ch | bund.ch
selektierte Social-Media Kanäle
themenrelevante Webseiten und Google
Print
Der Tages-­Anzeiger hat mit 490 00 Leserinnen und L
­ esern eine
Reichweite von 10,6 Prozent in der Bevölkerung.
Leserstruktur Print (WEMF 2013)
Themenzeitung im Tages-Anzeiger
Auflage:173’877
Leser:
490 000
Format:
Broadsheet
Seiten:
16 – 24
eschlecht:
G
Frauen
Männer
Erfolgsbasierte Packages
281 000
209 000
A lter:
14 – 29 Jahre
30 – 44 Jahre
45 – 59 Jahre
60 Jahre +
Berufliche Stellung:
Selbstständig
Kaderfunktion
Ohne Kaderfunktion
68 000
105 000
142 000
174 000
46 000
106 000
164 000
Inseratepreise
S-Package
Werbeformate: Skyscraper,
Rectangle, Banner
1000 garantierte Besucher,
interaktive Widgets
CHF 3000.–
M-Package
Werbeformate: Skyscraper,
Rectangle, Banner
2500 garantierte Besucher,
interaktive Widgets
CHF 7500.–
1/1 Seite
290 x 430 mm
1/2 Seite
290 x 213 mm
1/3 Seite
290 x 143 mm
L-Package
Werbeformate: Skyscraper,
Rectangle, Banner, Leaderboard
5000 garantierte Besucher,
interaktive Widgets
PREMIUM-Package
Werbeformate: Skyscraper,
Rectangle, Banner, Leaderboard
Exklusiv auf der Homepage:
Rectangle, Hero Image, Leaderboard
7000 garantierte Besucher,
interaktive Widgets
CHF 21 000.–
CHF 28 668.–
CHF 13 880.–
CHF 11 388.–
Banner Titelseite
290 x 60 mm
3 Spalten
172 x 143 mm
2 Spalten
113 x 143 mm
CHF 9086.–
CHF 6368.–
CHF 5138.–
CHF 15 000.–
Online Video
Produktion von Kurzfilmen
oder Videointerviews
AB CHF 5000.–
We
turn
interest
into
action
Alle Preise exkl. MwSt.
Zuschlag: 10 % für vierte Umschlagsseite, 10% Textanschliessend, 5 % für Seite 3.
Zahlung: 20 Tage netto. Rechnung am Publikationstag.
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
14
Dateigröße
1 404 KB
Tags
1/--Seiten
melden