close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelle Ausgabe als PDF - Ortszeitungen.de

EinbettenHerunterladen
Preis pro Monat Euro 2,21 inkl. Zustellgebühr
54. Jahrgang
Freitag, den 07. November 2014
Woche 45
VOLKSBUND DEUTSCHE KRIEGSGRÄBERFÜRSORGE
ORTSVERBAND OVERATH
VEREINSRING OVERATHER ORTSVEREINE
Bild: Pixabay
Einladung
Die Stadt Overath veranstaltet in Verbindung mit den nachgenannten Vereinen eine Totengedenkfeier anlässlich des
Volkstrauertages 2014
Bürgerinnen und Bürger, die Vertreter von Rat und Verwaltung der Stadt Overath, die Vertreter des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, des Vereinsrings und der angeschlossenen Ortsvereine, des Vorstandes der Kriegsgeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner, der Integrativen Behindertensport-Gemeinschaft, des Heimat- und Bürgervereins Overath, des Heimatvereins Eulenthal sowie der
Katholischen Pfarrjugend treffen sich zum Abmarsch
am Sonntag, dem 16. November 2014 um 09.30 Uhr
auf dem Bahnhofplatz. Die Ortsvereine werden gebeten, ihre Fahnen mitzubringen. Der Löschzug Overath der Freiwilligen Feuerwehr
stellt die Kranzträger sowie die Ehrenwache für das Ehrenmal.
Programm:
1. Musikvortrag Blasorchester Marialinden
2. Gesangvortrag MGV Overath
3. Kranzniederlegung
4. Musikvortrag Blasorchester Marialinden
5. Gesangvortrag MGV Overath
6. Musikvortrag Tambourkorps Edelweiß Overath.
Alle Bürgerinnen und Bürger sind höflich eingeladen, mit uns der Toten zu gedenken.
Jörg Weigt
Bürgermeister
Markus Wester
Vereinsring Overath
24 Stunden Non Stop Schwimmen im Badino Overath
Am vergangenen Wochenende
wurde im Badino Overath bereits
zum zweiten Mal das Overather
24 Stunden Schwimmen ausgetragen.
Dabei gingen im Zeitraum von Freitag, 18.00 Uhr bis Samstag 18.00
Uhr knapp 200 Schwimmer an den
Start und schwammen eine Gesamtstrecke von 318,6 km (!)
Um die Schwimmer optimal zu
versorgen gab es rund um die Uhr
Snacks vom DLRG, Ortsverein
Overath. Folgende Schwimmer
wurden in den jeweiligen Kategorien im Nachgang zur Veranstaltung geehrt:
Kategorie jüngster Teilnehmer:
Lea Zerbes (4 Jahre alt), geschwommene Strecke 125m
Kategorie ältester Teilnehmer:
Heinz Simmerkus (86 Jahre alt),
geschwommene Strecke 800m
Kategorie ängste Strecke weiblich: Erika Bail (Mitarbeiterin Badino) geschwommene Strecke: 23
km, 920 Bahnen
Kategorie längste Strecke männlich: Stefan Ihm
Ihm, geschwommene
Strecke: 16km, 640 Bahnen
Am Freitagabend fanden in diesem Jahr erstmals Gruppenwettkämpfe statt: Es galt dabei, mit
einer Gruppe von fünf Personen in
20 Minuten möglichst viele Bah-
nen zu schwimmen.
Die Wertung wurde aufgeteilt in
Schüler- und Erwachsenengruppen. Bei den Schülern starteten
vier Gruppen der Hauptschule
Overath.
1. die „Seepferdchen“,
3750m/ 150 Bahnen
2. die „Pitsch-Patsch-Pinguine“,
3250m/ 130 Bahnen
3. die „Popopiraten“,
3125m/ 125 Bahnen
4. die „Pottwale“,
2375m/ 95 Bahnen
bei den Erwachsenen starteten
ebenfalls vier Gruppen:
1. das „Badino Team“,
5200m/ 208 Bahnen
(Erika Bail, Tabitha Happe
Happe,, Anne
Rhode, Eugen Saldan, Daniel Petkovic)
2. die „DLRG Overath“,
4500m/ 180 Bahnen
3. das „T
eam Aggersauna 2“,
„Team
4000m/ 160 Bahnen
4. das „T
eam Aggersauna 1“,
„Team
3750m/ 150 Bahnen
Ein besonderer Dank gilt dem
DLRG, Ortsverein Overath, die
während der gesamten 24 Stunden die Veranstaltung die federführend durch Anne Rhode und
Eugen Saldan vom Badino Team
organisiert wurde, durch Beckenaufsicht unterstützt haben.
Ein weiterer Dank gilt dem Aqua-
fitnessteam Sigrid Grams, die im
Rahmen des 24 Stunden Schwimmens Wassergymnastik angeboten hat sowie dem Aggersauna
Verein e.V., der ein 24 Stunden
Saunieren angeboten hat.
„Wir freuen uns sehr, dass die
Veranstaltung so gut besucht wurde und eine Strecke von fast 320
km, also von Overath bis nach
Hannover geschwommen wurde.
Aufgrund einer solchen Resonanz
werden wir schon jetzt in die Planungen für ein 24 Stunden Schwimmen im Herbst 2015 gehen“, so
Badleitung Kerstin Baumann und
Betriebsleitung der Stadtwerke,
Christoph Schmidt.
Amtliche Bekanntmachung
Allgemeinverfügung zur Beseitigung von illegalen baulichen Anlagen auf einem städtischen Grundstück
Aufgrund der §§ 1 und 14 des Ordnungsbehördengesetzes für das Land
Nordrhein-Westfalen (OBG) vom 13.05.1980 (GV. NW. S. 528 / SGV. NW
S. 2060), in der zur Zeit gültigen Fassung in Verbindung mit § 61 Abs. 1
der Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der
Bekanntmachung vom 21.03.2013 (GV. NRW. S. 142) sowie unter
Bezug auf § 35 Satz 2 des Verwaltungsverfahrensgesetzes vom
23.01.2003 (BGBl. I S.102) in der z.Zt. gültigen Fassung erlasse ich im
Wege der Allgemeinverfügung folgende Anordnung:
Adressat
Adressat dieser Allgemeinverfügung sind die unbekannten Nutzer der
Wochenendhäuser und Campingwagen / teilweise mit Vorzelt, auf der
städtischen Wiesenfläche in Overath, Klef/Hammermühle, zwischen
Bahndamm und Agger, auf den Grundstücken der Gemarkung Balken,
Flur 2, Flurstücke 1225 und 1158.
Regelungstatbestand
Mit dieser Allgemeinverfügung wird folgendes angeordnet:
1) Nutzungsuntersagung
Die auf den o.a. städtischen Grundstücken abgestellten Wohnwagen
sowie sonstigen Aufbauten dürfen ab dem Tage der Bekanntmachung
dieser Allgemeinverfügung nicht mehr genutzt werden.
2) Beseitigungsgebot
Die auf den o.a. städtischen Grundstücken abgestellten Wohnwagen
sowie sonstigen Aufbauten sind bis zum 01.03.2015 ersatzlos zu beseitigen, der durch die Beseitigung anfallende Bauschutt sowie Müll ist
2
fachgerecht schadlos zu beseitigen.
3) Androhung eines Zwangsmittels
Gemäß §§ 55, 57, 59 und 63 des Verwaltungsvollstreckungsgesetzes
für das Land Nordrhein-Westfalen (VwVG) vom 19.02.2003 in der z.Zt.
gültigen Fassung drohe ich den Adressaten dieser Allgemeinverfügung
die Ersatzvornahme an für den Fall der Zuwiderhandlung gegen Pkt 2 Beseitigungsgebot-. Dies bedeutet die Vornahme der geforderten
Handlung: hier Beseitigung, durch einen von der Behörde beauftragten Dritten auf Kosten des Ordnungspflichtigen.
Für den Fall der Zuwiderhandlung gegen Pkt. 1) -Nutzungsuntersagung, wird ein Zwangsgeld in Höhe von 2.000,00 € angedroht.
4) Anordnung der sofortigen Vollziehung
Die sofortige Vollziehung dieser Allgemeinverfügung wird gem. § 80
Abs. 2 Ziff. 4 der Verwaltungsgerichtsordnung im besonderen öffentlichen Interesse angeordnet.
Begründung
Gemäß den Vorschriften des § 61 Abs. 1 der Bauordnung (BauO) für das
Land Nordrhein-Westfalen hat die Bauaufsichtsbehörde darüber zu
wachen, dass die Errichtung von baulichen Anlagen in Übereinstimmung mit den öffentlich-rechtlichen Vorschriften erfolgt. Im vorliegenden Fall wurden auf den angeführten Grundstücken der Gemarkung
Balken, Flur 2, Flurstücke 1158 und 1225, bauliche Anlagen ohne die
erforderliche Baugenehmigung errichtet. Es handelt sich hierbei um
„Schwarzbauten“.
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Die nachträgliche Erteilung einer
Baugenehmigung ist aufgrund der
Lage im planungsrechtlichen Außenbereich, im Landschaftsschutzgebiet und im Überschwemmungsgebiet der Agger, ausgeschlossen.
Aus diesem Grunde hat sich die
zuständige Bauaufsichtsbehörde
der Stadt Overath dazu entschieden, nach pflichtgemässer Abwägung des eingeräumten Ermessensspielraumes, die Beseitigung
dieser Schwarzbauten anzuordnen.
Die Anordnung der sofortigen Vollziehung dieser Allgemeinverfügung bedeutet, dass eine evtl. eingereichte Klage gegen diese Verfügung keine aufschiebende Wirkung
entfaltet. Im Hinblick auf den erheblichen Rechtsverstoß: Bauen ohne
gültige Baugenehmigung, und die
sich daraus ergebende Vorbildwirkung, kann es nicht hingenommen
werden, dass die illegal errichteten
Aufbauten bis zum Abschluss eines
Klageverfahrens bestehen bleiben
und für den unwissenden Betrachter
den Eindruck einer scheinbaren Legalität vermitteln.
Inkrafttreten
Diese Allgemeinverfügung tritt am
Tage nach ihrer öffentlichen Bekanntmachung in Kraft.
Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Allgemeinverfügung
kann der jeweilige Betroffene innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe beim Verwaltungsgericht Köln, Appellhofplatz, 50667
Köln, schriftlich oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der
Geschäftsstelle Klage erheben.
Die Klage muss den Kläger, den
Beklagten und den Gegenstand
des Klagebegehrens bezeichnen.
Sie soll einen bestimmten Antrag
enthalten. Die zur Begründung
dienenden Tatsachen und Beweismittel sollen angegeben werden.
Der Klage nebst Anlagen sollen so viele Abschriften beigefügt werden,
dass alle Beteiligten eine Ausfertigung erhalten können. Sollte die Frist
durch das Verschulden eines von Ihnen Bevollmächtigten versäumt
werden, so würde dessen Verschulden Ihnen zugerechnet werden.
Die Klage kann auch in elektronischer Form nach Maßgabe der Verordnung über den elektronischen Rechtsverkehr bei den Verwaltungsgerichten und den Finanzgerichten im Lande Nordrhein-Westfalen ERVVO VG/FG - vom 07.11.2012 (GV.NRW. S. 548) eingereicht werden.
Overath, den 29.10.2014
Jörg Weigt
Bürgermeister der Stadt Overath
Abholung Glascontainer
Holzbachtal
Die Glascontainer am Wendeplatz Holzbachtalstraße / Grabenstraße
wurden vorübergehend abgeholt, da diese aufgrund der Großbaustelle
nicht geleert werden können.
Stadt Overath
Jörg Weigt
Bürgermeister
Keine Verkeimung von
Trinkwasserzähler in Overath
Durch die aktuelle Berichterstattung über Verkeimungen in Trinkwasserzählern ist auch in der Bevölkerung eine gewisse Unsicherheit
entstanden. Um evtl. Sorgen bei unseren Kunden vorzubeugen, möchten Ihnen die Stadtwerke Overath mitteilen, dass wir im engen Kontakt zum Gesundheitsamt stehen und von solchen potentiellen Gefährdungen frühzeitig wissen. Im vorliegenden Fall handelte es sich um
Wasserzähler, die durch eine unzureichende Hygiene bei der Eichung
mit Erregern der Gattung pseudomonas aeruginosa belastet waren. Es
handelt sich dabei um einen Keim, der nur für Immungeschwächte
Personen (chronisch Kranke, Säuglinge o.ä.) potentiell gefährlich werden kann.
Diese Verkeimung betraf nur Wasserzähler von einigen Herstellern,
die wir in unserem Netz im fraglichen Zeitraum nicht eingebaut haben.
Zur besseren Überprüfbarkeit werden im Overather Netz derzeit nur
Wasserzähler eines bestimmten Herstellers verbaut, der die Belastung mit dem o.g. Keim ausschließen kann.
Stadtwerke Overath
Die Betriebsleitung
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
3
Die neue Heizung im Tafel-Haus eine Spende der Sanitär-Firma Weigelt
Dem kommenden Winter können
die Mitarbeitenden und Kunden
der Overather Tafel gelassen ins
Auge sehen. Ist das Tafelhaus doch
bestens gerüstet mit einem funkelnagelneuen Gas-Brennwertgerät der Marke Junkers und einer
Modernisierung seiner gesamten
Heizung. Dennoch ist die Tafel jetzt
nicht pleite.
Olaf Weigelt, Chef der Overather
Sanitär- und Haustechnik-Firma
hatte sich die frühere, schon lange veraltete Heizung angesehen
und warnte besorgt: „Dieses alte
Modell ist nicht nur eine Heizstoff-Verschwendung und Umweltbelastung, sondern inzwischen auch gefährlich.“ Er sprach
mit der Firma Junkers und die erklärte sich bereit, der Tafel ein
modernes Brennwertgerät zu
spenden. Olaf Weigelt kündigte
an, alles, was zum Umbau der
Gesamtheizung nötig war, ebenfalls zu spenden und fragte seine
Mitarbeiter, ob sie so wie er an der Renovierung kostenlos mitarbeiten
wollten. Sie waren sofort bereit.
Sechs Stunden arbeiteten so am Samstag, dem 18. Oktober, fünf
Mitarbeiter und der Chef am Umbau und alle verzichteten auf den wohl
verdienten Lohn: Olaf Weigelt mit Frank Görlach, Christian Haas,
Jürgen Matschke, Bastian Müller und Daniel Oppelt. Jetzt ist alles auf
dem neuesten Stand. Die Tafel-Vorstandsmitglieder waren gerührt von
dieser völlig unerwarteten Unterstützung und die Vorsitzende dankte
allen Helfern für ihr außerordentlich segensreiches Engagement.
D. Matthias
Friedrich Wilhelm Haase
ist am 27.10.2014 im Alter von 89 Jahren verstorben.
Friedrich Wilhelm Haase gehörte vom 27.09.1964 bis 20.12.1967 und vom 05.02.1975 bis 03.05.1975 dem
Rat der Stadt Overath an. Er hat sein Ehrenamt immer mit viel Sachverstand und Engagement zum Wohle der
Bürgerinnen und Bürger ausgeübt.
Wir sind von seinem Tod sehr betroffen. Unser Mitgefühl gilt in diesen schweren Tagen seiner Familie.
Wir trauern um Friedrich Wilhelm Haase. Rat und Verwaltung werden ihm stets ein ehrendes Andenken
bewahren.
Stadt Overath
Der Bürgermeister
Jörg Weigt
4
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Einladung zur Veranstaltung „Mobilität und Sicherheit im Bus“
Sehr geehrte Damen und Herren,
Verbindliche Anmeldung „Mobilität und Sicherheit im Bus“
gerade ältere Menschen fühlen
sich im öffentlichen Personennahverkehr oft unsicher - sie wissen
nicht, wie Fahrpläne zu lesen sind,
06. Dezember im Schulzentrum Cyriax, Beginn: 11 Uhr
haben Schwierigkeiten mit den
Tarifsystemen und manchmal auch
Treffpunkt: Eingang Aula
einfach Angst, Bus oder Bahn zu
benutzen. Ältere Menschen sind
Ich möchte teilnehmen am:
jedoch häufig auf die Benutzung
öffentlicher Verkehrsmittel ange1. Seminar: „Couragiert Mobil“ oder
wiesen, um mobil zu sein. Wir
möchten gerne dazu beitragen,
2. Seminar: „Bustraining“
den Seniorinnen und Senioren
Overaths ihre Mobilität zu erhalten.
Die Stadt Overath lädt daher in
Name:
Kooperation mit dem RheinischBergischen Kreis die Seniorinnen
und Senioren zu einer ebenso informativen wie auch unterhaltsa______________________________________________
men Veranstaltung am
Samstag, den 06.12.2014 um
11.00 Uhr
Anschrift:
im Schulzentrum Cyriax
zu diesem Themenbereich ein.
_________________________________________
Sie erhalten hier wertvolle Informationen zu Tarifen und Fahrplänen im öffentlichen Personennahverkehr. Die Vertreter des BürgerTelefon:
busvereins werden den Bürgerbus
vorstellen und gerne Ihre Fragen
__________________________________________
beantworten.
Nach diesen kurzen Vorträgen
können Sie praktisch üben und so
mehr Sicherheit bei der Nutzung
von Bus und Bahn gewinnen. Sie
haben die Wahl zwischen zwei
Ja, ich möchte vom Bürgerbus abgeholt und nach Hause gebracht werden
Seminaren:
1. Aktives Bustraining
Anmeldung bitte bis zum 28.11.2014 zurück an:
Wie steige ich sicher in den Bus
ein und wieder aus? Wie verhalte
Stadt Overath - Amt für Ordnung und Soziales – Stephanie Kuhlbach - Hauptstraße
ich mich im Bus, damit ich z. B.
29, 51491 Overath
auch bei plötzlichen Bremsmanövern möglichst sicher bin? Wie
Oder per FAX: 02206-602-157 oder per Email: s.kuhlbach@overath.de
komme ich mit Rollator oder Rollstuhl in den Bus?
Ein erfahrener Busfahrer der RVK
übt solche und andere Situationen mit Ihnen in einem dafür bereitge- Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt!
stellten Linienbus.
Ich freue mich auf viele Anmeldungen und einen interessanten und
2. Couragiert mobil
abwechslungsreichen Tag mit Ihnen!
In kleinen Rollenspielen erleben Sie mögliche Situationen in Bus und Jörg Weigt
Bahn. Sie stärken Ihre eigenen Kompetenzen im Umgang mit solchen Bürgermeister
Situationen und fördern so Ihr subjektives Sicherheitsempfinden. Eine
erfahrene Theaterpädagogin begleitet Sie „spielend“ durch dieses
Seminar, welches wir in Kooperation mit der VRS veranstalten.
Geben Sie bitte auf dem beiliegenden Anmeldeformular an, für welche
der beiden Angebote Sie sich entscheiden möchten. Senden Sie Ihre
verbindliche Anmeldung bitte bis zum 28.11.2014 zurück.
Gerne können Sie auch den Bürgerbus für die Fahrt zur Veranstaltung Die mobile Sammelstation ist in der Regel an jedem zweiten Donnersund nach Hause nutzen. Wenn Sie dies wünschen, kreuzen Sie bitte tag (siehe Abfallkalender) im Stadtgebiet Overath unterwegs.
das entsprechende Feld auf dem Anmeldeformular an - wir klären dann Folgende Standtorte wurden verlegt:
Heiligenhaus (bisher Dorfplatz) jetzt neu Parkplatz unterhalb des
die Details telefonisch mit Ihnen.
Haben Sie noch Fragen? Frau Kuhlbach (02206/602231) und Frau Sportplatzes Heideweg in der Zeit von 11.30 Uhr und 12.15 Uhr
Steinenbrück (bisher Aldi-Parkplatz) jetzt neu Centershop - PParkplatz
arkplatz
Becker (02206/602118) beantworten diese gerne.
Sind Sie interessiert? Dann sollten Sie sich schnell anmelden - die (Olper Straße 107-117) in der Zeit von 12.30 Uhr und 13.15 Uhr
Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Die Anmeldungen wer- Stadt Overath
den in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Teilnahme ist Jörg Weigt
Bürgermeister
kostenfrei.
Verlegung Standorte
des Schadstoffmobils
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
5
Fünf Jahre Bürgerbus in Overath
Seit fünf Jahren fährt der Bürgerbus jetzt durch Overath - mittlerweile ein bekanntes Bild in den
Overather Straßen. Anders als der
„normale“ Linienverkehr bedient
der von Ehrenamtlern gefahrene
Kleinbus auch abgelegene Gebiete, die mit den großen Linienbussen nicht zu erreichen sind.
Neichen, Hurden, Mittelbech und
Neichen liegen ebenso an der
Strecke wie Im Neuenhausen,
Hohkeppeler Straße, Weberhöhe
und Rappenhohn. Donnerstags
fährt der Bus auch nach Marialinden. Ob zum Arzt, zum Einkauf
oder zum Friseur - alle wichtigen
Punkte liegen an der Strecke.
Ca. 15.000 Fahrgäste hat der Bürgerbus seit der Aufnahme des Betriebs im September 2009 befördert, viele von ihnen sind schon
lange Stammkunden. Sie schätzen die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Fahrerinnen und
Fahrer, die Haltestelle „vor der
Haustür“, die nette Atmosphäre
im Bürgerbus, den Austausch mit
den anderen Fahrgästen sowie die
landschaftlich reizvolle Strecke,
die der Bürgerbus mehrmals täglich fährt. Die Stammgäste richten mittlerweile ihre Arzt- und Friseurtermine nach dem Fahrplan
des Bürgerbusses; wenn der Einkauf schneller fertig und der Bus
noch nicht da ist, wird eben noch
ein Kaffee in der Bäckerei getrun-
ken.
Der Bürgerbus finanziert sich ohne jegliche städtische Zuschüsse - aus den Fahrentgelten, den
Mitgliederbeiträgen, Spenden und
Sponsoren. Mittlerweile zählt der
Verein ca. 90 Mitglieder, 70 davon sind zahlende Mitglieder und
22 ehrenamtliche Fahrerinnen und
Fahrer. Weitere zahlende Mitglie-
der werden dringend gesucht, um
den Betrieb langfristig sichern zu
können. Auch neue Fahrerinnen
und Fahrer sind herzlich willkommen, damit die zeitliche Beanspruchung für die einzelnen Fahrer nicht zu groß wird. Durchschnittlich ca. zweimal pro Monat
ist jeder Fahrer derzeit im Einsatz
- also ein durchaus überschaubarer zeitlicher Aufwand.
Viele - hauptsächlich ältere - Menschen nutzen gerne das Angebot
des Bürgerbusses und freuen sich,
dass sie mit Hilfe dieses Busses
und Dank des Einsatzes der vielen Ehrenamter auch im Alter ohne
Auto mobil bleiben können.
Werden auch Sie Fahrgast im Bürgerbus! Elke Becker, Geschäftsführerin
des Vereins informiert Sie gerne über
das Angebot (Tel. 02206/602118, EMail: e.becker@overath.de)
Elke Becker
Geschäftsführerin
Rolf Grützenbach
Vorsitzender des Bürgerbusvereins e. V.
Jugendkulturfest am 8. November
„Kultur aus dem Sack“ in der OJO in Overath
Kultur ist langweilig, spießig und was für Erwachsene? Weit gefehlt!
Beim Jugendkulturfest in der OJO an der Overather Hauptstraße zeigen Kinder und Jugendliche aus Lohmar, Overath, Rösrath, Troisdorf
und Hennef ihre künstlerischen Talente. Moderator Lars Weber präsentiert auf der Bühne unter anderem Musikbeiträge, Hip-Hop, einen
Trickfilm und Street dance. In allen Räumen sind Kunstwerke der
Jugendlichen ausgestellt. Daneben kann man einige Aktionen selber
ausprobieren.
Aus Overath sind der OJO-Summergroove mit Hip Hop und Rap sowie
eine historische Schreibwerkstatt der Archäologiewerkstatt Gut Eichthal mit dabei.
Wir laden herzlich zum Besuch des Jugendkulturfestes ein, das im
Rahmen des NRW-Förderprogramms „Kulturrucksack“ stattfindet. Es
beginnt um 14 Uhr, das Bühnenprogramm startet um 15 Uhr. Der
Eintritt ist frei, alle Aktionen können ebenfalls kostenlos ausprobiert
werden.
Der Kulturrucksack NRW ist ein Programm des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.
Das Programm ist ein Anreiz für Kinder und Jugendliche, kreativ und
künstlerisch aktiv zu werden. Besonders für Kinder und Jugendliche
mit wenig Kontakt zu Kunst und Kultur soll die Teilhabe am kulturellen
Leben verbessert werden
Stadt Overath
Der Bürgermeister
In Vertretung
Bernd Sassenhof
Erster Beigeordneter
Öffentliche Bekanntmachung
Hinweis auf das Widerspruchsrecht gegen die Datenübermittlung an
das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr
Mit der Reform der Wehrpflicht wurden neue Regelungen, unter anderem im Soldatengesetz, geschaffen.
Nach § 58c des Soldatengesetzes ist die Meldebehörde der Stadt
Overath verpflichtet, dem Bundesamt für das Personalmanagement
der Bundeswehr jährlich bis zum 31. März den Familiennamen, die
Vornamen und die aktuelle Anschrift von Personen mit deutscher
Staatsangehörigkeit zu übermitteln, die im nächsten Jahr volljährig
werden.
Diese Datenübermittlung dient ausschließlich dem Zweck der Übersendung von Informationsmaterial über Tätigkeiten in den Streitkräften. Die Daten sind zu löschen,
wenn die Betroffenen dies verlangen, spätestens jedoch nach Ablauf
eines Jahres
nach der erstmaligen Speicherung der Daten bei dem Bundesamt für
das Personalmanagement bei der Bundeswehr.
Sollten Sie hiervon betroffen sein, haben Sie das Recht, gemäß § 18
Absatz 7 des Melderechtsrahmengesetzes der Weitergabe Ihrer Daten
6
zu widersprechen.
Der Widerspruch kann bis zum 31.12.2014 schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Overath, Bürgerbüro, Hauptstraße 29, 51491
Overath, eingelegt werden.
Overath, den 14.10.2014
Jörg Weigt
Bürgermeister
Ladenlokal in Overath
Ladenlokal / Gewerberäume Overather Zentrum zu vermieten. Das
Ladenlokal befindet sich in der Bürgerhaus Passage mit direkter
Verbindung zum Steinhofplatz. Die 84,25 qm große Gewerbefläche
eignet sich ideal für Ladenlokale; Büro- oder Ausstellungsfläche. Die
monatliche Miete beträgt 716,13 € zzgl. MwSt und zzgl. 100,00 € NK;
provisionsfrei. Nähere Informationen bezüglich Renovierung und Umbau erhalten Sie bei der Stadt Overath -Frau Lange- Hauptstraße 10a,
51491 Overath; Tel.: 02206/ 602-136 oder S.Lange@overath.de
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Liebe Fahrgäste des Bürgerbusses,
seit fünf Jahren befördern unsere
ehrenamtlichen Fahrer Sie jetzt
durch Overath - und das tun sie
gerne. Wir möchten dieses kleine
Jubiläum und Ihre Treue zum Bürgerbus zum Anlass nehmen und
Sie am
Mittwoch dem 19.11.2014
von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
zu einem gemütlichen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen im Kulturbahnhof einladen. Sie haben
Gelegenheit, mit anderen Fahrgästen ins Gespräch zu kommen
und auch mit den Fahrern einmal
länger zu reden als für die Dauer
einer Busfahrt.
Gerne können Sie auch interessierte Freunde und Bekannte mitbringen, die vielleicht auch mehr
über den Bürgerbus erfahren
möchten.
Wenn Sie keine Möglichkeit haben, nach Overath zu kommen,
holen wir Sie auch gerne mit dem
Bus ab.
Zur Planung und Vorbereitung der
Veranstaltung bitten wir Sie, den
Anmeldebogen auszufüllen und
entweder im Bürgerbus abzugeben oder an Frau Becker, Hauptstraße 25, 51491 Overath zurückzusenden.
Wir freuen uns auf einen schönen
Nachmittag mit Ihnen und Ihren
Gästen!
Elke Becker
Geschäftsführerin
Rolf Grützenbach
Vorsitzender
An den Bürgerbusverein
z. Hd. Frau Elke Becker
Hauptstr. 25
51491 Overath
Anmeldung
Ich komme am 19.11.2014 um 15.00 Uhr zum Kaffeenachmittag des
Bürgerbusvereins mit __________ Personen.
Ich/Wir möchte/n an der Haltestelle _________________________ abgeholt
werden.
Name
___________________________________________
Anschrift
___________________________________________
Telefonnummer ___________________________________________
Wir teilen Ihnen Ihre Abfahrtszeit telefonisch mit!
Wanderung im Auftrag der Stadt Overath
Dienstag, 11. 11. 2014
Die Wanderung beginnt um 14.00
U hr an der Gaststätte Die Tenne in
Lindlar-Vossbruch. (Bitte die Änderung beachten. Ursprünglich war
an diesem Tag der Krewelshof vorgesehen). Neben der großen Rundwanderung von 10 Kilometern ist
auch eine kleinere Strecke von 5
Kilometern vorgesehen.
Die Wanderführererin Maria IllèsFock
ockee und der Wanderführer Paul
Breit werden uns begleiten. Geplant
ist eine Wanderstrecke rund um
Vossbruch. Der Treffpunkt nach der
Wanderung ist in der Gaststätte Die
Tenne. ^12Im Namen des Führungsteams lade ich alle bewegungsfreudigen Bürgerinnen und Bürger aus
unserer Stadt und aus den Nachbargemeinden recht herzlich zur ersten
November-Wanderung im Gebiet der
Steinhauer-Gemeinde Lindlar ein.
Vorankündigung:
Zwei Wochen später werden wir
uns am 25. 11. 2014 zur nächsten
Wanderung in Kleinhurden an der
Zunftstube treffen.
Es grüßt Sie mit dreimal „Gut Schritt“
Siegfried Raimann
Wanderwart im Auftrag
der Stadt Overath
Streitkräften. Die Daten sind zu
löschen,
wenn die Betroffenen dies verlangen, spätestens jedoch nach Ablauf eines Jahres
nach der erstmaligen Speicherung
der Daten bei dem Bundesamt für
das Personalmanagement bei der
Bundeswehr.
Sollten Sie hiervon betroffen sein,
haben Sie das Recht, gemäß § 18
Absatz 7 des Melderechtsrahmengesetzes der Weitergabe Ihrer
Daten zu widersprechen.
Der Widerspruch kann bis zum
31.12.2014 schriftlich oder zur
Niederschrift bei der Stadt Overath, Bürgerbüro, Hauptstraße 29,
51491 Overath, eingelegt werden.
Overath, den 14.10.2014
Jörg Weigt
Bürgermeister
Öffentliche Bekanntmachung
Hinweis auf das Widerspruchsrecht
gegen die Datenübermittlung an
das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr
Mit der Reform der Wehrpflicht
wurden neue Regelungen, unter
anderem im Soldatengesetz, geschaffen.
Nach § 58c des Soldatengesetzes
ist die Meldebehörde der Stadt
Overath verpflichtet, dem Bundes-
amt für das Personalmanagement
der Bundeswehr jährlich bis zum 31.
März den Familiennamen, die Vornamen und die aktuelle Anschrift von
Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit zu übermitteln, die im
nächsten Jahr volljährig werden.
Diese Datenübermittlung dient
ausschließlich dem Zweck der
Übersendung von Informationsmaterial über Tätigkeiten in den
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
7
Liebe Bürgerinnen und Bürger, Sitzung Stadtrat
meine Bürgerfragestunde findet
alle zwei Wochen donnerstags in
der Zeit von 16.00 - 17.00 Uhr in
meinem Büro im Rathaus, 1. Etage,
Zimmer 105, Hauptstraße 25, 51491
Overath statt. Auf diesen Termin wird
auch regelmäßig im Mitteilungsblatt hingewiesen. Eine Anmeldung
ist nicht erforderlich.
Jörg Weigt
Bürgermeister
Termine für die Bürgersprechstunde in 2014 - jeweils 16.00 17.00 Uhr
Donnerstag, 13.11.2014
Donnerstag, 27.11.2014
Donnerstag, 11.12.2014
at im BürgerAm Mittwoch, 12. November 2014 tagt der Stadtr
Stadtrat
haus, Hauptstraße 30. Die Sitzung beginnt um 17:00 Uhr mit dem
öffentlichen Teil.
A. Tagesordnung - öffentlicher Teil der Sitzung:
1. Eröffnung der Sitzung
2. Bürgerfragestunde
3. Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2015
4. Nachhaltigkeitssatzung der Stadt Overath
5. Anfragen, Mitteilungen, Verschiedenes
B. Tagesordnung - nichtöffentlicher Teil der Sitzung:
1. Grundstücksangelegenheiten
2. Anfragen, Mitteilungen, Verschiedenes
Stadt Overath
Jörg Weigt
Bürgermeister
Ende: Amtliche Bekanntmachungen
Anzeige
Der Wald ruft 3. Bergische Weihnachten im Overather Kulturbahnhof
Alles, was im Rheinland bereits
zweimal stattgefunden hat, ist
bekanntlich ja schon Tradition,
und was zweimal erfolgreich
stattgefunden hat, erst recht.
Dazu gehört die „Bergische
Weihnachten“, die in diesem
Jahr am Freitag, 21. November
und Samstag, 22. November im
Kulturbahnhof Overath wieder
auf ein interessiertes Publikum
wartet. Beginn der Veranstaltung ist jeweils um 19.00 Uhr,
Einlass um 18.15 Uhr.
Das unterhaltsame Bühnenstück mit vielen Musikern und
ganz neuen Künstlern aus dem
Bergischen Land rankt sich um
Maria und Josef, die an Heilig
Abend am liebsten alleine wären, wären da nicht plötzlich
auftauchende Gäste - die Künstlerinnen und Künstler - die den
Beiden eine Freude bereiten
wollen. Die Veranstalter Alexander Bücken von der gleichnamigen Buchhandlung in Ove-
8
rath - er wird diesmal eine ganz
besonders wichtige Rolle übernehmen - und Schauspieler Manfred Erwe - er wird wieder in die
Rolle des launischen Josef
schlüpfen - freuen sich in diesem
Jahr auf ein ganz außergewöhnliches Programm mit sehr unterschiedlichen und professionellen
Künstlern aus dem Bergischen
Land. „Wir möchten wieder einmal unter Beweis stellen, wie
viele Sängerinnen und Sänger
sowie Musiker im Bergischen
wohnen. Das Potenzial ist einfach sagenhaft.“, so Erwe gegenüber unserer Zeitung. Und Bükken verrät: „Diesmal verlaufen
sich Maria - gespielt von Carola
Noss - und Josef im Wald. Und da
wird mit Sicherheit so einiges
passieren.“ Neben den markanten und witzigen Sprüchen, die
sich Maria und Josef liefern, darf
sich das Publikum u.a. auf die
Bergischen Jagdhornbläser freuen sowie auf das neue a capella
Damenterzett „Meine Schönen“,
auf den bekannten Tenor Dieter
Hagen, auf tänzerische Einlagen
der Ballettschule Sonja Bjerke,
auf Schüler der Musicschool
Ralph Tehsmann sowie Musiker
vom Paul-Klee-Gymnasium und
weiteren Künstlern.
Und was der Pfarrer und der Bürgermeister sowie eine begnadete Märchenerzählerin im Wald
zu suchen haben, werden Sie
mit Gewissheit an den beiden
Abenden erfahren.
Eintrittskarten zum Preis von
19,50 € inklusive einem Glas
Sekt als Begrüßungsgetränk gibt
es am sofort in der Buchhandlung Bücken, Hauptstraße 57a
in Overath, Tel. 02206-2104 oder
info@buchhandlungsbuecken.de.
Ende der Veranstaltung ist jeweils spätestens um 21.30 Uhr.
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Stadtverwaltung Overath
Senioren- und Pflegeberaterin,
Frau Monika Knauf
Ansprechpartner für Menschen
mit Behinderung
Herr Stefan Stommel
Gleichstellungsbeauftragte
Sandra Löffler
Bürgerbüro
02206/602-0
Telefax: 02206/602193
02206/602276
02206/602194
02206/602207
02206/602-154, 168,
169, 170, 230, 231
02206/602-0
Bereitschaftsdienst
Stadtwerke Overath
0171/5195174
Stadtwerke Overath
Telefax: 02206/602104
Notdienst des Bauverwaltungsamtes
Overath für städtische Gebäude
Mobil: 0152/08168396
Bereitschaft Trinkwasserversorgung Overath Mobil: 0171/5195174
Bereitschaftsdienst der Wassergen. Schmitzhöhe
02207/848777
Bereich Brombacher Berg und Brombach
Agger Energie GmbH
02261/3003-0
Alexander-Flemming-Str. 2,
51643 Gummersbach
Telefax: 02261/3003199
24-Stunden Entstörungsdienst für Erdgas
im Versorgungsgebiet der Agger Energie
02261/925050
Entstörungsdienst für Strom und Straßenbeleuchtung02232/7759103
Kundenzentrum Overath,
Siegburger Str. 2-4, 51491 Overath
02206/2075
Öffnungszeiten:
Montag u. Mittwoch
von 09.00 - 13.00 Uhr, 13.30 - 17.00 Uhr
Polizei Notruf
110
Polizeiwache Overath/Rösrath
02204/767530
Hoffnungsthaler Str
Str.. 13,
51491 Overath
Telefax: 02204/76753-788
Bezirksdienstanlaufstelle Overath
02206/864287
An den Gärten 17 a,
51491 Overath
Telefax: 02206/864288
Sprechzeiten:
Montag-Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr
Bezirksdienstanlaufstelle Rösrath
02205/8986048
Telefax: 02205/8986049
Bezirk Vilk
er
ath/Marialinden
ilker
erath/Marialinden
Polizeihauptkommissar
Herr Peter Schättgen
Mobil: 0151/15176342
Bezirk Overath/Heiligenhaus
Polizeihauptkommissar
Herr Matthias Heuser
Mobil: 0151/15175278
Bezirk Steinenbrück, Untereschbach,
Immekeppel, Brombach, Mittel-/Obersteeg,
Klein-/Großhurden
Polizeihauptkommissar
Herr Michael Fritsch
Mobil: 0151/151/75281
Beratungsstelle der Polizei
02202/205-0
Weißer Ring
Hilfe für Opfer von Gewalttaten
Rhein Berg, Herr Pfeifer
02204/8861
Krankenwagen
112
112
Feuerwehr Overath
DRK Sozialstation,
Am W eidenbach 6, 51491 Over
ath
Overath
02206/5668
24 Stunden Bereitschaft,
Häusliche Kranken- und
Telefax: 02206/6480
Altenpflege, Essen auf Rädern
ath ee.V
.V
02206/9033-50
DRK -Ortsverein Over
.V..
Overath
Am Weidenbach 6
Telefax: 02206/9033-57
Over
ather Tafel
02206/8529626
Overather
Hauptstr. 98, 51491 Overath
Ausgabezeiten:
Mittwoch von 12.00 -15.00 Uhr
Freitag von 11.30 - 13.30 Uhr
Pflegeteam Kleeblatt
02206/8657093
Herchenbachstr. 8, 51491 Overath
Grund- und Behandlungspflege
mit 24 h Erreichbarkeit
Mobile Krankenpflege
02206/90800
Bahnhofplatz 1, 51491 Overath
24 Stunden Bereitschaft,
Häusliche Kranken- und Altenpflege
Essen auf Rädern und Familienpflege
LEBENSBA
UM - Ambulante Pflege
02204/769010
LEBENSBAUM
Olperstr. 52, 51491 Overath
24 Stunden Bereitschaft,
Häusliche Kranken- und Altenpflege
ESSIO ehrenamtlicher Seniorenservice
in Overath
Mobil: 0175/3595085
DLRG Over
ath ee.V
.V
.,
Overath
.V.,
Dr
.-Ringens-Str
ath
Dr.-Ringens-Str
.-Ringens-Str.. 45, 51491 Over
Overath
02206/911356
Mobil: 0151/65226681
Giftnotruf
0228/19240
Trauerbegleitung, Frau Ilona Arnold
02206/909757
Schiedsfrau, Elke Gebauer
02206/919027
stv. Schiedsfrau, Frau Anette Kühnel
02204/74184
stv. Schiedsmann, Herr Dietger Classen
02206/6701
Wohngift- Telefon (gebührenfrei)
0800/1001280
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
9
Apotheken-Notdienst
Telefonischer Abruf
Weiterhin können auch die bundesweit einheitlichen Notdienstservices der ABDA genutzt werden: Unter der Nummer 0800/
00228 33 sind die Notdienst
habenden Apotheken rund um die
Uhr abrufbar. Aus dem Festnetz
ist Anruf unter Tel. 0800/0022833
kostenlos, per Mobiltelefon ohne
Vorwahl unter Tel. 22833 kostet
jeder Anruf pro Minute sowie jede
SMS 69 Cent.
Weitere Informationen finden Sie
unter
www.abda.de/notdienst.html.
Freitag, 07. November 2014
Glückauf-Apotheke
Olper Str. 31, 51491 Overath
Tel.: 02204/71010
Schlehen-Apotheke OHG
Overather Str. 22
51766 Engelskirchen-Loope
Tel.: 02263/92030
Samstag, 08. November 2014
Rotdorn-Apotheke
Moitzfeld 72A
51429 Bergisch Gladbach-Moitzfeld
10
Tel.: 02204/83505
Severinus-Apotheke
Kölner Str. 3, 51789 Lindlar
Tel.: 02266/459819
Sonntag, 09. November 2014
Berta-Apotheke
Olper Str. 111
51491 Overath-Steinenbrück
Tel.: 02204/73588
Linden-Apotheke
Hauptstr. 55, 53797 Lohmar
Tel.: 02246/4380
Montag, 10. November 2014
Löwen-Apotheke
Hauptstr. 55, 51491 Overath
Tel.: 02206/2223
Rosen-Apotheke
Hauptstr. 32
53819 Neunkirchen-Seelscheid
Tel.: 02247 91790
Dienstag, 11. November 2014
Hirsch-Apotheke OHG
Wahlscheider Str. 25
53797 Lohmar-Wahlscheid
Tel.: 02206/7937
Römer
-Apothek
Römer-Apothek
-Apothekee
Hauptstr. 82
51465 Bergisch Gladbach-Gladbach
Tel.: 02202/52815
Mittwoch, 12. November 2014
Charlotten-Apotheke
Lindlarer Str. 122
51491 Overath-Immekeppel
Tel.: 02204/73561
Kosmos-Apotheke
Hauptstr. 292
51465 Bergisch Gladbach-Gladbach
Tel.: 02202/36363
Folgende Apothek
en haben mittApotheken
wochs durchgehend bis 18.30 Uhr
geöffnet:
Die Bahnhof-Apotheke
Hauptstraße 66, 51491 Overath
Tel.: 02206/2857
Löwen-Apotheke
Hauptstraße 55, 51491 Overath
Tel.: 02206/2223
Steinhof-Apotheke
Hauptstraße 42, 51491 Overath
Tel.: 02206/912830
Berta-Apotheke
Olper Str. 111, 51491 OverathSteinenbrück
Tel.: 02204/73588
Glückauf-Apotheke
Olperstraße 31, 51491 OverathUntereschbach
Tel.: 02204/71010
Donnerstag, 13. November 2014
Die Linden-Apotheke
Zeithstr. 109
53819 Neunkirchen-Seelscheid
Tel.: 02247/97510
Peter und PPaul
aul Apothek
Apothekee
Bahnhofsplatz 7
51766 Engelskirchen
Tel.: 02263/3622
Wir bitten, die Notdienstbereitschaft in der Nacht zwischen
18.30 Uhr und 08.30 Uhr nur in
echten Notfällen in Anspruch zu
nehmen.
Die Notdienst-Apotheke ist an
dem betreffenden Tag ab 08.30
Uhr früh für 24 Stunden notdienstbereit. Außerhalb der allgemeinen Ladenöffnungszeiten, d.h.
montags bis samstags von 20.00
Uhr bis 06.00 Uhr und sonntags
wird eine Notdienstgebühr von
2,50 € berechnet.
Ärztlicher Notdienst
der Stadt Overath
Der ärztliche Notdienst für Overath ist
Montag, Dienstag und Donnerstag von 19.00 Uhr bis 07.00 Uhr
des darauf folgenden Tages und
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Mittwoch von 13.00 Uhr bis Donnerstag 07.00 Uhr, sowie von
Freitag 13.00 Uhr bis Montag
07.00 Uhr
unter der Rufnummer 116117 zu
erreichen.
An Wochenenden und an Feiertagen ist die Notarztpraxis im Bürgerhaus von 08.00 bis 19.00 Uhr
geöffnet und unter der Tel.-Nr.
02206/903777 erreichbar.
Notfalldienstnummer
im Rheinisch-Bergischen Kreis
Der ärztliche Bereitschaftsdienst
im Rheinisch-Bergischen Kreis ist
unter der einheitlichen Telefonnummer 0180/5044100 zu erreichen.
Augenarzt
Unter der zentralen Telefonnummer 01805/044100 erfolgt die
Bekanntgabe des augenärztlichen
Notfalldienstes.
Zahnarzt
Unter der zentralen Telefonnummer 01805/986700 erfolgt die
Bekanntgabe des zahnärztlichen
Notfalldienstes.
Tierärztlicher Notdienst
- 24 Std. rund um die Uhr Glas Lehmann oHG,
Meisterbetrieb
Bornschlade 21
53797 Lohmar
Tel.: 02206/4877
Fax: 02206/1860
Mobil: 0172/9531769
www.glas-lehmann.de
Heizungsnotdienst
HUBERTUS GmbH
Heizung-Sanitär
Krampenhöhe 52
51491 Overath
Tel.: 02206/1597
Mobile Notruf-Nr.: 0171/2167944
Olaf Weigelt
Haustechnik GmbH
Olperstraße 42
51491 Overath
Tel.: 02204/768652
Mobil: 0177/3238419
Rohr
Rohr-- und Kanalreinigung
24-Stunden-Notdienst
Fa. Hoffmann, Entsorgungsund Reinigungs GmbH
Hammermühle 29
51491 Overath
Tel.: 02206/60000
Aufzug-Notdienst
In Notfällen rufen Sie bitte den
Haustierarzt an, dort erfahren Sie
den Notdienst habenden Tierarzt.
Nach vorheriger telefonischer Absprache
Tiergesundheitszentrum für Kleintiere und Pferde Aggertal
Dr. Jacek Gawda
Hammerwerk 10, 53797 LohmarWahlscheid
Tel.: 02206/910410
Nach vorheriger telefonischer Absprache
Dr. Herbert Dreesen,
Herrenhöhe 1, 51491 Overath
Tel.: 02206/5464
Nach vorheriger telefonischer Absprache
Dr. Klaus Eckert
Wahlscheider Str. 23 A
52797 Lohmar-Wahlscheid
Tel.: 0177/2192074
www.tierarztpraxis-eckert.de
HJR Aufzugsbau, Diepenbroich 41
51491 Overath
24-Std.-Service-Hotline
0171/2727090
Glasernotdienst
Suchthilfegruppe Overath
Unfälle, Katastrophen
und Gewalttaten
Anleitung zur Selbsthilfe und spezialisierte Traumabehandlung bei
schweren seelischen Belastungen
und Verletzungen bietet die Beratungsstelle für Gewalt- und Unfallopfer des DIPT e.V. in Much.
Unser Notfalltelefon ist Montag Freitag von 09.00 bis 16.00 Uhr
unter der Telefon-Nr.:
0172/2671727 zu erreichen.
Beratungen in Much nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.
Weitere Informationen unter
www
.psychotr
aumatologie
.de
www.psychotr
.psychotraumatologie
aumatologie.de
Kreuzbund RBK ee.V
.V
.V..
für Betroffene und Angehörige
Schwerpunkt Alk
ohol und MediAlkohol
kamente
Treffpunkt jeden Dienstag von
19.00 Uhr bis 21.00 Uhr im Walburgahaus, Parkweg 2 in 51491
Overath
Kontakt :
E.-U. Stoffel, Tel.: 0173/3983808
Andreas, Tel.: 0160/4600379
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
11
Senioren- und
Pflegeberatung
Beratung und Hilfen bei allen Fragen älterer Mitbürger und deren
Angehörigen, z.B.
• Wie formuliere ich eine Patienten- oder Betreuungsverfügung?
• Wie formuliere ich eine Vorsorgevollmacht?
• Welche Ansprüche habe ich
auf Sozialleistungen?
• Wie kann ich auch bei Pflegebedürftigkeit in meiner Wohnung bleiben?
Pflegeberatung
Beratungen für Versicherte
• Vermittlung von Hilfsangeboten wie häusliche Pflege, Essen auf Rädern
• Hilfe bei der Suche nach Heimplätzen, Betreutem Wohnen,
Tagespflege
• Beratung bei der Beantragung
von Leistungen bei Pflegebedürftigkeit
Bei all diesen Fragen berät Sie
die Pflegeberaterin bei der Stadtverwaltung Overath, Frau Knauf
Knauf,,
Tel.: 02206/602276
Seniorennachmittag am 15.
November 2014
Die Abt. „Dorfleben“ des Bürgerund Trägerverein Pfarrsaal Heiligenhaus e. V. (BTV) lädt zum Seniorennachmittag am 15. November 2014 in den Pfarrsaal ein,
Einlass 14.30 Uhr, Veranstaltungsbeginn 15.00 Uhr.
Alle älteren Mitbürgerinnen und
Mitbürger sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen.
Die Gäste werden durch ein abwechslungsreiches Programm mit
dem Kirchenchor St. Rochus, den
kleinen Fünkchen der Heiligenhauser Karnevalsfreunde sowie
einer humorvoll gestalteten Tombola unterhalten. Wie schon in den
Vorjahren werden auch diesmal
die Seniorinnen und Senioren wieder kostenfrei mit Kaffee, Kuchen
und diversen Getränken durch die
Damen und Herren der Ortsvereine versorgt.
Der BTV freut sich über eine rege
Beteiligung.
Bürger- und Trägerverein Pfarrsaal
Heiligenhaus e. V.
Der Vorstand
der Deutschen Rentenversicherung Bund
Der Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund
Helmut Roth
Roth, Neuenhauser Str
Str.. 42,
51491 Over
ath
Overath
ath, Tel.-Nr
el.-Nr.. 02206/852716
führt wöchentliche Beratungen für
Versicherte durch. Auch Versicherte der Deutschen Rentenversicherung Rheinland können beraten
werden. Neben der Beantwortung
von Fragen zur Rentenversicherung können Anträge auf Kontenklärung, Anträge auf Anrechnung
von Kindererziehungszeiten aufgenommen und Rentenanträge
gestellt werden. Die Beratungen
sind kostenlos.
Vorherige telefonische Terminvereinbarungen sind erforderlich.
E.S.S.I.O. „Tankstelle“ für
Hilfe von Mensch zu Mensch
E.S.S.I.O., der Ehrenamtliche Senioren- Service in Overath ist für
Menschen, die ehrenamtlich Senioren helfen wollen und Menschen, die Hilfe brauchen: beim
Einkauf, beim Gang zum Arzt, zu
Behörden, im Haus ab sofort jederzeit erreichbar:
Tel.: 0175/3595085
Unter dieser Mobilfunknummer
können Sie einer der Koordinatorinnen oder Koordinator von
E:S.S.I.O. Ihr Anliegen schildern.
Unser Spendenkonto:
KSK Köln, Konto Nr.: 325000015,
BLZ : 37050299
Sozialverband VdK
Nordrhein-Westfalen
Für Ihre Rechte setzen wir uns ein,
u.a. für Behinderte, chronisch kranke
Menschen, Rentnerinnen und Rentner, Pflegebedürftige, Sozialversicherte, die noch im Berufsleben stehen
sowie für Kriegs- und Wehrdienstopfer. Wir kämpfen für Ihre Rechte und
vertreten unsere Mitglieder in allen
Rechtsfragen des sozialen Bereiches.
Werden Sie Mitglied in unserer starken Gemeinschaft.
Ihr Ansprechpartner vor Ort:
Sozialverband VdK Deutschland e.V.
Ortsverband Overath
Klaus-Peter Baginski
Rotdornweg 8b
51491 Overath
Tel.: 02206/900098
Anzeige
15 Jahre Julius Möbel am Tag des Tischlers
Anlässlich des 15-jährigen Firmenjubiläums öffnete im Rahmen des „ Tag des Tischlers“ am
25. und 26. Oktober 2014 Tischlermeister Jörg Julius Kapune die
Tore seiner Werkstatt für Kunden, Interessierte und Freunde.
Was als Ein-Mann-Garagenfirma vor 15 Jahren begann hat
sich ständig erweitert und präsentiert sich heute in Untereschbach-Immekeppel als innovativer Handwerksbetrieb mit modernem Machinenpark, Lagerhaltung, Controlling, Marketing
und Teamgestaltung. Das Motto
dieser Tage „Lösungen für die
Nutzung von Stauraum“ und
„Einbruchschutz“ waren nur ein
Teil der ausführlichen Ausstellung der Tischlerei. Es konnte
12
und sollte wirklich alles besichtigt werden und zeigen wie und
was aus dem genialen Werkstoff
Holz in dieser Werkstatt von den
motivierten Mitarbeitern gefertigt
wird. Sowohl die mit imposanten
Maschinen ausgestattet, durchstrukturierte Werkstatt, aber auch
das behagliche Büro, sowie der
moderne Aufenthaltsraum mit der
stylisch kiwi-grünen Küche sollten
dem Besucher zeigen wie in dieser
Firma gearbeitet wird. Die inzwischen 15 Mitarbeiter, darunter 5
Frauen worauf Tischlermeister Jörg
Julius Kapune besonders stolz ist,
arbeiten in einem besonderen Ambiente für die optimale Lösung des
Kundenwunsches. Unser Motto
lautet:: „Zurück zu alten Werten kombiniert mit den Möglichkeiten
der heutigen Zeit“
Zeit“. Und so konnte
der Besucher unter fachlicher Anleitung ein Flaschenöffnerunikat
zum Mitnehmen an der traditionellen Drechselmaschine selber
drechseln, aber auch die zukunftsweisenden Möbelmodelle aus dem
3D- Drucker bestaunen. „Unsere
Hände sind allem zum Trotz, die
besten und modernsten Werkzeuge die wir haben“, so Tischlermeister Kapune. Das Anfertigen des
schon aus Kinderaktionen beliebten Vogelhauses machte vielen
kleinen und großen“ Tischlern“ riesigen Spaß, aber es gab auch ein
Riesen-Tangram für Tüftler, eine
Klötzchen und Nagelstation für eigene Modelle und sogar eine Hüpfburg für die Kleinen. Die engagierten Mitarbeiter der Firma Julius
Möbel führten durch diese vielfältigen Aktionen und machten
dieses Firmenjubiläums für den
Besucher zu einem echten Erlebnis. Dazu kam eine Tombola, deren Hauptpreis ein Rundflug über
das bergische Land war. Aber
auch die anderen Preise wie die
von der Firma entworfenen und
gefertigten Holzunikate, Flaschenöffner, Weinflaschenhalter
und dergleichen, sowie Gutscheine für eine Fensterwartung
oder eine Werkstattführung
machten das Loseziehen attraktiv. Der Erlös der Tombola, als
auch die Einnahmen aus der Verköstigung durch die Feldküche
und den zahlreichen selbst gebackenen Kuchen kommt dem
Verein Lichtblicke e.V. zugute.
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Der Aktivkreis lädt ein zum Ründerother Martinsmarkt
Vorweihnachtliches Treiben am 8.
und 9. November
Es wird wieder herrlich duften,
wenn die vorweihnachtlichen
Marktstände öffnen und darin so
allerlei Leckeres hergestellt wird.
Stimmungsvoll beleuchtet sind
dann die alten Gassen von Ründeroth. Besonders der Kurpark
erstrahlt im Lichterglanz. „Dort
wird es auch wieder eine kleine
Bühne geben mit so mancher
kultureller Darbietung“, freut sich
Sebastian Gissinger, stellv. Vorsitzender des Aktivkreises Ründeroth
(AK). So lädt auch dieses Jahr der
Aktivkreis zum traditionellen Martinsmarkt am 8. und 9. November
ein. An diesem Wochenende kann
man Samstag von 11:00 - 21:00
Uhr und Sonntag von 11:00 20:00 Uhr im Herzen von Ründeroth (Kurpark, Kamperstraße, Alter Markt, Markt und Platz an der
Kreissparkasse) an den Ständen
entlang schlendern, Süßigkeiten
genießen, heißen Glühwein trinken und dem Bühnenprogramm
lauschen. Auf die Kinder warten
mehrere Kinderkarussells.
Nach dem Auftritt des Ründerother Spielmannszuges wird Bürgermeister Dr. Gero Karthaus mit
dem Aktivkreis-Vorstand und natürlich St. Martin am Samstag um
15:00 Uhr den Markt offiziell eröffnen. Dazu gibt es für die Erwachsenen einen Fassanstich und
für die Kinder
verteilt
St.
Martin leckere
Weckmänner.
Um 16:00 Uhr
wird Sängerin
Barbara Winterholler Ausschnitte aus ihrem Repertoire
zum
Besten
geben. Samstag direkt im
Anschluss liest
Harry Cremer von EngelsArt November-Geschichten für Alt und
Jung. Ein Höhepunkt des Programms sind sicher die an beiden
Tagen stattfindenden Auftritte des
Orchesters „Engelsbläser“ jeweils
um 18:00 Uhr. Die von Bernd Laukamp geleiteten Musiker gehören mittlerweile schon zum festen
Bestandteil des Marktes. Am
Sonntag startet das Programm um
14:30 Uhr mit den Kindern der
Tanzschule Kasel. Sie ziehen wieder mit ihren Laternen durch den
Kurpark und zeigen dann die aktuellsten Tanzschritte. Natürlich
ist auch wieder St. Martin mit von
der Partei und verteilt Weckmänner an die Kinder. Die Sängerin
Barbara Winterholler tritt nochmals um 16:00 Uhr auf. Auch das
Programm am Sonntag schließen
die „Engelsbläser“ ab. Neben
dem vorweihnachtlichen Warenangebot an den Marktständen ist
nicht nur der Samstag, sondern
auch der Sonntag verkaufsoffen.
Die Geschäfte empfangen ihre
Gäste sonntags von 13:00-18:00
Uhr. Hier gibt es vielfältige Aktionen, Angebote und Rabatte. Auch
einige Gewinnspiele mit tollen Preisen wird es geben. Dazu kommen
ein offener Yoga-Workshop, eine
Goldschmiede-Ausstellung, Flammlachs, Kindergesichter werden bemalt und und und. Selbstredend
macht auch die Freiwillige Feuerwehr wieder ihre leckere Feuerzangenbowle und sorgt dafür, dass
nichts anbrennt. Mit dabei sind
auch beide Pfarrheime. Hier kann
man sich prächtig aufheizen. Ebenso kann man hier selbstgemachte
Köstlichkeiten und Handarbeiten
erwerben. Dazu zählen auch Fair
Trade Produkte. An beiden Tagen
fährt der Bürgerbus nach Sonderfahrplan (s. Aushänge). „Wir haben
das schöne Wetter schon bestellt
und gehen von einer pünktlichen
Lieferung aus“, ist sich Sebastian
Gissinger sicher. Hoffentlich behält
er Recht. (SG)
www.Gute-Pflege-Oberberg.de
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
13
10 % Rabatt zum Martinsmarkt
Bühnenprogramm
Martinsmarkt 2014
Samstag:
14:45 Uhr Spielmannszug Ründeroth
15:00 Uhr Eröffnung durch den Bürgermeister und den Aktivkreis
zusammen mit St. Martin
16:00 Uhr Sängerin Barbara Winterholler
16:30 Uhr Harry Cremer (EngelsArt) liest November-Geschichten
18:00 Uhr Engelsbläser
Sonntag:
14:30 Uhr Auftritt der Tanzschule Kasel zusammen mit St. Martin
16:00 Uhr Sängerin Barbara Winterholler
18:00 Uhr Engelsbläser
14
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
15
16
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
17
CDU Overath
Haushalt 2015 Overath
Grundsätzliches zum Aufstellen Haushaltsplanes 2015
Auf Grund der schwierigen Ausgangslage zur Aufstellung des
Haushaltsplanes 2015 musste die
Ratssitzung vom 05.11.2014 auf
den 12.11.2014 verlegt werden.
Die Sitzung beginnt um 17:00 Uhr
im Bürgerhaus, Hauptstraße 30 in
Overath. Dort wird die Verabschiedung des Haushaltes der Stadt
Overath für das Jahr 2015 begonnen. In der Regel bringt der Bürgermeister den ausgearbeiteten
Haushaltsentwurf seiner Verwaltung in den Rat ein. Dieser Entwurf ist Grundlage der Haushaltsberatungen der Ratsmitglieder.
Nach Einbringung wirbt der Bürgermeister bei den Mitgliedern
des Rates um die notwendige
Mehrheit für seinen Haushaltsentwurf. Wie wir letzte Woche bereits ausgeführt haben, stehen
sehr schwere Entscheidungen auf
Grund des zusätzlichen Minus von
ca. 2.000.000€ an. Das Haushaltssicherungskonzept, welches der
Stadt in den letzten Jahren einen
begrenzten Spielraum lieferte,
steht nun vor dem Aus. Der Haushaltsausgleich im Jahr 2022 ist
nicht mehr möglich (keine Neuverschuldung zur Deckung eines
Defizites, alle Einnahmen decken
alle Ausgaben) und es droht die
Überschuldung (vergleichbar eine
Insolvenz) vermutlich 2017. Dieses Minus von 2 Millionen € setzt
sich zusammen aus fehlenden
Schlüsselzuweisungen des Landes
NRW, erhöhten Kosten für die
Unterbringung und Betreuung von
Asylbewerbern sowie gestiegenen Personalkosten auf Grund der
berechtigten Tariferhöhungen für
die Beschäftigten der Stadtverwaltung. Die Mehreinnahmen aus
der Gewerbesteuer des Vorjahres konnten wegen vergangener
Mehrausgaben z.B. bei der Jugendhilfe (700.000€) nicht zurückgelegt werden, um die ausbleibenden
Schlüsselzuweisungen
auszugleichen. Wegen des nun
auszugleichenden Minus von
knapp 8.000.000€ für 2015 werden massive Sparmaßnahmen und
Einnahmeerhöhungen zu diskutieren sein. Die genauen Zahlen
wird Bürgermeister Weigt am
12.11.2014 vorlegen. Klar ist
aber jetzt schon, dass eine zusätzliche Belastung der Bürgerinnen und Bürger Overaths, und
damit auch für die Ratsmitglieder, die alle Bürgerinnen und
Bürger dieser Stadt sind, durch
Serviceeinsparungen und Steuererhöhungen unabweisbar sein
wird. Nach Einbringung des Haushaltsentwurfes und Abschluss der
Beratungen wird der Rat mit dem
Bürgermeister über die konkre-
te Ausgestaltung des Haushaltes
entscheiden. Ist der Haushalt
verabschiedet wird dieser der
Aufsichtsbehörde der Stadt Overath vorgelegt und geprüft. Ist
der Haushalt tragfähig, erteilt
die Aufsichtsbehörde (Landrat
des Rheinisch Bergischen Kreises) die Genehmigung. Bis dahin
gilt weiterhin die Haushaltssperre der Kämmerin. Wegen der
grundsätzlichen Entscheidungen
laden wir als CDU Overath alle
Bürgerinnen und Bürger Overaths ein, die Ratssitzung am
12.11.2014 um 17:00 zu besuchen. Darüber hinaus setzen wir
uns als CDU Overath zusammen
mit dem Städte- und Gemeindebund dafür ein, dass die unzureichende Finanzierung der Gemeinden grundsätzlich geändert wird.
Alexander Willms - Pressesprecher CDU Overath
Ende: CDU Overath
SPD Overath
SPD Overath traf sich zur konstituierenden Sitzung
Nach den Neuwahlen der SPD
Overath mit dem Vorsitzenden
Jürgen Tichy an der Spitze (Telefon 02207.6454) traf sich der neu
gewählte Vorstand zu seiner konstituierenden Sitzung.
In Zukunft wird es vor allem dar-
um gehen, die Basis für die aktive
Fraktion im Overather Rat zu stärken und weitere Mitglieder zu
gewinnen. Es wurde die für Overath, wie für alle anderen Kommunen drängende Frage der Unterbringung, Finanzierung und
Betreuung der Asylbewerber angesprochen, zu der es demnächst
im Rathaus einen „Runden Tisch“
geben wird. Dabei können dem
die Institutionen der Stadt und
die Vereine ihren Beitrag dazu
darstellen. Schließlich wurden die
weiteren Veranstaltungen für die
Mitglieder der Overather SPD in
den kommenden Monaten - u. a.
der traditionelle Brunch zum Ende
des Jahres vereinbart, zu denen
stets gesondert eingeladen wird.
Dieter Lohmann
Ende: SPD Overath
18
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Bündnis 90/Die Grünen Overath
Ortsdurchfahrt Immekeppel
Over
ather FFehlplanung
ehlplanung „schafft“ es wieder auf die Titelseiten der Lokalpresse
Overather
Bergische Landeszeitung und Kölner Stadtanzeiger berichteten am
30.10.2014 ausführlich über die
gerade sanierte Ortsdurchfahrt
Immekeppel und den dabei erstellten Radweg.
Resümee: „Radler
„Radler,, fahrt auf der
Straße“
Denn der gerade neu erstellte
Radweg ist für alle Verkehrsteilnehmer einfach zu gefährlich.
Die neue Ortsdurchfahrt hat Millionen an Steuergeldern gekostet
und dieses Projekt erinnert leider
wieder einmal an Schilda.
Es war noch kein Asphalt vergossen und kein Stein verlegt, da haben die Grünen gegen diesen unsäglichen planerischen Unsinn inklusive
Steuergeldverschwendung protestiert.
Wir mussten feststellen, wie sich
auf einer Bürgerversammlung in
Immekeppel ergab, dass alle Pläne längst fertig waren. Weder der
damalige Bürgermeister Andreas
Heider, erst recht nicht der technische Beigeordnete Wolfgang
Bürger, interessierten sich für Alternativen ihrer vermurksten Planung. Wir wiesen auf den ADFC
hin und dessen Konzepte, Schutzstreifen auf der Fahrbahn zu markieren. wir erwähnten intelligente Lösungen in den Niederlanden.
Wir machten aufmerksam auf
Konzepte
fahrradfreundlicher
Kommunen. Dabei muss man gar
nicht weit reisen, sondern nur
schauen, was in unmittelbarer
Nachbarschaft in Troisdorf, Siegburg, Lohmar oder Rösrath (diese
Aufzählung könnte beliebig fortgesetzt werden) sinnvoll erkannt
und umgesetzt wurde.
Wir wiesen darauf hin, wie sich
die Pedelec- bzw. E-Bike-Welle auf
die gemeinsame Nutzung eines
Bürgersteiges von Fußgängern und
Fahrradfahrern auswirken würde.
Der Begegnungsverkehr von
Fußgängern (Kunden) und Radfahrern (mit 25 km/(h Pedelecs)
spielte eine wesentliche Rolle.
Die kuriose Verkehrsführung des
neuen Weges mit seinen Seitenwechseln und Ausweichen. Alles
haben wir vor den Bauarbeiten
aufgeführt und moniert. Wir wurden leider wieder einmal nicht
gehört. Ist man nicht immer erst
hinterher schlauer? Nein, wir
waren vorher schlauer, aber das
spielte keine Rolle. Die Stadt
hat Unsinn gebaut und eine vernünftige Radinfrastruktur vergeigt (zumal das tourismusfördernde Radwege-Konzept, der
„Agger-Sülz-Korridor“, schon
auf dem Tisch lag). Man hätte es
einfacher, fußgängerfreundlicher, für Radfahrer zweckmäßiger und für alle Verkehrsteilnehmer sicherer haben können.
Aber die „Verwaltungsexperten“ waren anderer Meinung und
wurden von der Mehrheit von
CDU und FDP unkritisch und unreflektiert unterstützt. Nun wurde wieder einmal Geld verschwendet, dass wir so nötig
auch für andere Projekte brauchen. Die Kennzeichnung eines
Schutzstreifens hätte ungleich
weniger Geld gekostet und ein
breiterer Bürgersteig für Fußgänger und Kinder wäre ebenfalls
wünschenswert gewesen.
Für die Fraktion
Bündnis 90/Die Grünen
Dagmar Keller-Bartel
www.gruene-overath.de
Ende: Bündnis 90/Die Grünen Overath
FDP Overath
Fragen an den neuen FDP- Bürgermeister
Dr. Hansgeorg Knitter
Frage: Herr Dr. Knitter, der Stadtrat hat Sie zum ehrenamtlichen
stellvertretenden Bürgermeister für
die FDP gewählt. Sind Sie in dem
neuen Amt schon angekommen?
Dr. Knitter: Ja, es war ein schneller Start und das Amt als Bürgermeister bereitet mir sehr viel Freude. Es ist ergreifend, die Bürgernähe zu spüren. Niemals hätte
ich gedacht, wie viel Freude ich
bei meinen Besuchen und Auftritten vermitteln kann und wie viel
Dank und Anerkennung mir zu Teil
werden.
So verstehe ich auch, warum unser leider verstorbener Ehrenvorsitzender unserer Partei, Dr. Dieter Schmitz, dieses Amt vor mir
mit so viel Freude und Engage-
ment ausgeübt hat.
Frage: Empfinden Sie das Amt als
Stellvertreter des Bürgermeisters
als ein politisches Amt?
Dr. Knitter: Weniger, denn es ist
für mich vorrangig die menschliche Komponente, die die Verbindung zwischen Rat, Verwaltung
und den einzelnen Bürgern unserer Stadt schafft. Jeder einzelne
ist Teil unseres Gemeinwesens
und trägt zu dessen Leben und
Gelingen bei. Jeder hat eigene
Gedanken, ein eigenes Schicksal
und eigene Verdienste und macht
sich privat oder öffentlich um das
Wohl aller verdient.
Immer wieder bin ich erstaunt,
welche Bande die Bürger untereinender geknüpft haben. In wie
vielen Vereinen, Clubs oder Mannschaften die meisten von ihnen
sind oder waren und wie verzweigt die familiären Verbindungen sind.
Bei jedem Besuch älterer, erfahrener und lebensweiser Senioren
darf ich also eintauchen in Bereiche des Lebens und der Gemeinschaft, die mir trotz meiner langjährigen
„Zuwendungspraxis“
nicht alle erschlossen sind.
Und wie viel Freude und Dankbarkeit schlägt mir entgegen!
Politisch ist mein Amt als Mandatsträger. Dort fühle ich mich
ganz anders gefordert und verpflichtet, im Auftrag meiner Wähler zur Lösung wahrlich schwerer
Probleme und Aufgaben beizutra-
gen und als Teil meiner Fraktion
zu den richtigen Entscheidungen
zu kommen.
Frage: Sie haben jetzt den Bogen
zu Ihrer Rolle als Stadtrat gespannt. Wo liegen denn bei dieser
Arbeit Ihre besonderen Interessen?
Dr. Knitter: Da schlägt mein Herz
besonders für die sozialen Probleme, und so engagiere ich mich
hauptsächlich für die Bedürfnisse
der Jugend, der älteren Menschen
und Behinderten.
Vielen Dank Herr Dr. Knitter für
diese ersten Eindrücke Ihres öffentlichen Amtes
Mit „FDP-Bürgermeister“ Dr.
Hansgeorg Knitter sprach Bernd
Supe-Dienes
Ende: FDP Overath
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
19
MUSICSCHOOL
Ralph Tehsmann
ard
n
pho
ige
Ge
•
ch
•S
vier
Kla
g
zeu
lag
axo
•S
löte
•F
•
e
•G
arre
s
Bas
g•
an
•B
d
san
Git
Büro: 0 22 06-91 03 44
Fax: 0 22 06-91 03 45
Studio: 0 22 06-8 45 46
Mobil: 01 71-5 80 31 44
E-Mail: info@music-tehsmann.de
la
•K
o
eyb
•K
ette
Offene Ganztagsgrundschule
Immekeppel
rin
51491 Overath • Hauptstraße 92 • 51427 Refrath • Vürfelser Kaule 53
Gemeinschaftsgrundschule
Vilkerath
Liebe Eltern der Schulneulinge für
das Schuljahr 2015/2016,
alle Kinder, die bis zum 30.09.2014
das 6. Lebensjahr vollendet haben, werden im kommenden Jahr
schulpflichtig. Wir laden Sie am
Donnerstag, den 23.10.2014 um
20.00 Uhr herzlich zu dem Informationsabend in die Schule der
Gemeinschaftsgrundschule Vilkerath in Zusammenarbeit mit den
Kindergärten ein. Hier erhalten Sie
Informationen rund um die Grundschule sowie der offenen Ganztagsschule mit unseren Angeboten. An diesem Abend bekommen
Sie auch die Anmeldeunterlagen,
welche Sie bitte ausgefüllt zum Einschulungsgespräch (Anmeldetermine siehe unten) mitbringen. Außerdem legen wir eine Terminliste
bzgl. der Anmeldetermine aus, in
welche Sie sich bitte eintragen.
Wenn Ihnen dies an dem Abend
nicht möglich ist, können Sie sich
gerne mit unserem Sekretariat
unter der Telefonnummer 02206/
858307 in Verbindung setzen um
einen Termin zu vereinbaren.
Die Anmeldung an unserer Schule
erfolgt durch die Erziehungsberechtigten zusammen mit dem Kind unter Vorlage des Familienstammbuches an den nachfolgenden Tagen:
Montag 10.11.2014
09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 11.11.2014 09.00 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch 12.11.2014
10.00 - 14.00 Uhr
Donnerstag 13.11.2014
09.00 - 13.00 Uhr
Freitag 14.11.2014
12.00 - 15.00 Uhr
N. Meynen
-Schulleiterin-
Liebe Bürger von Immekeppel und Umgebung,
der Martinszug der OGGS Immekeppel findet am Dienstag, dem
11. November 2014 um 17.30
Uhr statt.
Um die Durchführung des Martinszuges zu gewährleisten (Kosten
für Musik, Weckmänner etc.) findet Ende Oktober - wie jedes Jahr
- eine Sammlung statt.
Väter und Mütter unserer Schulkinder bemühen sich, durch Haus-
sammlungen die erforderlichen
Gelder aufzubringen.
Bitte unterstützen Sie mit einem
Beitrag die Bemühungen der engagierten Eltern. Ein eventueller
Überschuss kommt selbstverständlich den Schulkindern zugute.
Mit freundlichen Grüßen
S. Flügge-Urbic
Schulleiterin
Gemeinschaftsgrundschule
Overath
St. Martinszug 2014 - Bekanntgabe des ZugwegesDer diesjährige St.-Martins-Zug
der Grundschule Overath startet
am Montag, den 10. November
2014, um 17.45 Uhr in der Overather Ortsmitte.
Durch die Verlegung des Busplatzes auf den Bahnhofsvorplatz, ist
die Aufstellung hier, so wie es in
den vergangen Jahren war, in diesem Jahr leider nicht möglich.
Daher treffen wir uns auf dem Parkplatz PParkweg
arkweg (vor dem St. Walburgahaus).
Die Kinder sollten sich hier bis
17.30 Uhr einfinden und sich hinter den jeweiligen Klassenschildern aufstellen.
Zugweg ab 17.45 Uhr: Parkplatz
Parkweg-Hauptstraße - Siegburger Straße - Auf dem Klarenberg Franz-Becher-Straße - St. AnnoHöhe - Burgholzweg -Grundschule
Anschließend wird auf dem Schulhof das Martinsfeuer abgebrannt
und die Weckmänner werden verteilt.
Die Grundschule bedankt sich
nochmals ganz herzlich bei den
Overather Bürgerinnen und Bürgern, die durch ihre Spendenbereitschaft zum Fortbestand der Tradition beigetragen haben.
Gez. C. Baitz
-Schulleitung-
Freitag, 14. November 2014
20
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Caritas RheinBerg
Kompetenzagentur Overath
Beratungsstelle für junge Menschen der Stadt Overath im Alter
von 15 - 27 Jahren, die in der
Phase des Übergangs von der
Schule in den Beruf Rat und Unterstützung brauchen. Informationen und individuelle Beratung für
junge Menschen, die noch keinen
Ausbildungsplatz gefunden haben,
ihre Ausbildung abgebrochen haben, arbeitslos sind, die ganz einfach einen Rat brauchen.
Unsere Angebote:
• Einzelfallbegleitung, Casemanagement
• Übergangsmanagement Schule - Beruf
• Berufsorientierung
• Kompetenzfestellung
• Stellenrecherche im Internet
• Bewerbungstraining
• Vermittlung in Praktika, schulische Maßnahmen, Ausbildung und Arbeit
Wo: Kompetenzagentur Overath,
Hauptstr. 83, 51491 Overath (in
den Räumen der Caritas Beratungsdienste)
Termine und Beratung nach telefonischer Absprache
Kontakt: Kompentenzagentur Overath, Hauptstr. 83, 51491 Overath
Tel.: 02206/90038-0
Fax: 02206/90038-38
Ansprechpartner:
Christa Langkau
c.langkau@caritas-rheinberg.de
Tel.: 02206/90038-17
Werner Schmitten
Tel.: 02206/90038-13
w.schmitten@caritasrheinberg.de
Fundus
Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahme für arbeitslose
junge Menschen im ALG II Bezug.
Qualifizierung in 3 Bereichen:
Handwerk/Möbelaufbereitung,
Dienstleistung/Verkauf und Neue
Medien/Internet. Eine Maßnahme
der Caritas RheinBerg im Trägerverbund mit der Stadt Overath.
Öffnungszeiten Möbelabgabe:
Mo. von 09.00 - 18.00 Uhr
Di. und Do. 09.00 - 16.30 Uhr
Mi. und Fr. 09.00 - 13.00 Uhr
samstags geschlossen
info@ms-immofinanz.de
SocialBay
Das „Soziale ebay“ bei Fundus.
Bei Fundus können Sie jetzt Ihre
ausrangierten Sachen abgeben
oder über eine kostenlose Paketmarke verschicken.
Fundus versteigert ihre Sachspende dann über die ebay-Plattform
für einen guten Zweck. Der Spender entscheidet selber, welcher sozialen Einrichtung der Erlös zugute- kommen soll. Sie können mit
Ihrer Spende aber auch ganz konkret Fundus mit unterstützen. Die
gesamte Abwicklung (Fotografieren,
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Einstellen, Korrespondenz Käufer,
Verpackung, Versand an den Käufer) wird von Fundus übernommen.
Weitere Infos zu SocialBay erhalten Sie direkt bei Fundus oder
unter: www.fundus-overath.de
Kontakt :
Fundus, Weberstraße 12,
51491 Overath
Tel.: 02206/8586-30
Fax: 02206/8586-50
fundus@caritas-rheinberg.de
www.fundus-overath.de
Ansprechpartner: Claudia Figiel,
Evelyn Bille und Burkhard Koob
21
Das Jugendheim St. Lucia
…lädt alle jungen Menschen ohne
Beschränkung bezüglich Nationalität, Konfession und Kultur ein,
aktiv in ihrem Jugendhaus mitzuwirken.
…..bietet pädagogische Dienstleistungen und Beratung für alle
ab 8 Jahren.
Jugendcafé:
Offener Treffpunkt für Jugendliche
mit Tischtennis, Billard, Kicker,
Dart, Gesellschaftsspielen…
Sport- und Erlebnispädagogische
Angebote
Angebote:
Sportprojekte, Erlebnispädagogische Ausfahrten (Klettern/ Kanutouren..)
Medienwerkstatt:
Internetcafé mit 4 Rechnern im
Netz, Netzwerkpartys, Homepagegestaltung, Foto- und Videogruppe.
Anzeige
Lesung mit
Myriane Angelowski
Das Haus am Königsforst
Ein Mordfall führt Lou Vanheyden und Maline Brass zu einer
Familie, die abgeschottet am
Rande des Königsforsts lebt.
Während sie das Verbrechen
schnell aufklären, unterschätzen
sie die explosive Situation der
Familie: Die Eltern gehören einer radikalen Glaubensgemeinschaft an; die siebzehnjährigen
Zwillinge Levi und Rica leben in
ständiger Sorge um ihren Bruder Neo, der vor der Öffentlichkeit verborgen gehalten wird.
Um ihn zu retten schmieden sie
einen Plan mit katastrophalen
Folgen...
Myriane Angelowski ist in Overath aufgewachsen und lebt und
arbeitet in Köln.
Myriane Angelowski: Das Haus
am Königsforst
Donnerstag, den 13.11.2014
Myriane Angelowski
22
Buchhandlung Bücken Eintritt 7,00 Euro
Einlass: 19.30 Uhr - Beginn:
20.00 Uhr - Freie Sitzplatzwahl
Eine Veranstatlung der Buchhandlung Bücken
Jugendkultur:
Unterstützung von Jugendinitiativen, Bandraum für Musikgruppen,
Themenabende, Mitarbeit bei Festen
Kindergruppen:
Schülerhilfe, Natur- und Umwelterlebnis, Kinderzirkus, Kochen
und Backen…
Sommerferienprogramm:
Vielfältige Ferien- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche
Geschlechtsspezifische Angebote:
Projektarbeit mit Mädchen / spezielle Angebote für Jungs
Bildungsangebot:
Talkrunden zu interessanten Themen, Praktikantenausbildung, soziales Training, Jugendleiterschulung
Präventionsprojekte in Zusammenarbeit mit Schulen:
Projekttage zu den Themenbereichen Suchtprävention, Gewaltprävention, Selbstbehauptung
Unterstützung bei der Bewältigung von Alltagsproblemen und
Einzelhilfe:
Beratung in allen Lebenslagen,
Vermittlung an externe Hilfsdienste, Hausaufgaben- und Bewerbungshilfen, Streitschlichtung
Sonderveranstaltungen:
Zusätzlich zu den Angeboten und
Öffnungszeiten bieten wir unterschiedliche Sonderveranstaltungen und Projekte aus den genann-
ten Bereichen
Kooperationspartner:
Vereine, Schulen, soziale Institutionen und viele mehr
Öffnungszeiten Jugendcafé:
Für alle ab 12 Jahren
Dienstag 18.00 - 22.00 Uhr
Donnerstag 17.00 - 21.00 Uhr
Freitag 15.00 - 22.00 Uhr
Mädchentag:
Die Räume des Jugendheims werden ausschließlich für Mädchen
zur Verfügung gestellt.
Montag 16.00 - 19. 00 Uhr
Schülerbetreuung:
Hausaufgabenbetreuung in einer
kleinen Gruppe, ohne Zeitdruck
und Stress, auf anschauliche und
unterhaltsame Art.
Dienstag 15.00 - 17.00 Uhr und
Donnerstag 15.00 - 17.00 Uhr
Mobiler Treff Heiligenhaus:
In den Räumen der kath. Pfarrgemeinde St. Rochus
Mittwoch 17.00 - 20.00 Uhr
Junior Club:
Offenes Angebot und Freizeitgestaltung für Kinder ab 8 Jahren.
Donnerstag 16.30 - 18.00 Uhr
Freitag 16.30 - 18.00 Uhr
Leiterin und Ansprechpartnerin ist
Sar
ah W olff
olff,, Marienstraße 6 in
Sarah
51491 Overath
Tel.: 02204/979733, Fax: 02204/
979734
www.jugendheim-immekeppel.de
info@jugendheim-immekeppel.de
Träger: Katholische Kirchengemeinde St. Lucia Immekeppel
OKJA
Offene Kinder
Kinder-- und Jugendarbeit
Overath
Mobile Jugendarbeit Overath
Die Offene Kinder
Kinder-- und Jugendar
Jugendar-beit Over
ath ist ein Verbund aus
Overath
Jugendeinrichtungen im Stadtgebiet Overath, in Trägerschaft des
Kirchengemeindeverbandes Overath. Sie besteht aus mehreren
stationären Angeboten und einem
als Jugendmobil eingerichteten
Fahrzeug für die dezentrale Jugendarbeit im Stadtgebiet Overath.
Die Offene Kinder
Kinder-- und Jugendar
Jugendar-beit ist offen für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 - 27 Jahren, ungeachtet ihrer sozialen
Herkunft, Nationalität und Weltanschauung.
Die Offene Kinder
Kinder-- und Jugendar
Jugendar-beit bietet „Raum“ für Begegnung,
Unterhaltung, zweckfreien Aufenthalt und Kontakt zu Gleichaltrigen, Entspannung, Feiern, Aktio-
nen und Projekte. Sie realisiert
damit Wünsche Interessen und
Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen.
Die Offene Kinder
Kinder-- und Jugendar
Jugendar-beit bietet eine vielfältige Angebotspalette, die unterschiedliche
Jugendcliquen und Szenen erreicht
und so Begegnungen im Hinblick
auf das übergeordnete Ziel der
Integration initiiert.
Die Offene Kinder
Kinder-- und Jugendar
Jugendar-beit ist vertrauenswürdiger und
kompetenter Ansprechpartner für
kinder- und jugendrelevante Themen und Probleme.
Standorte
OJO Overath - Stammhaus Hauptstr
aße 100, Tel.: 02206/80338
straße
eppel Marienstr
aße 6,
KOT Immek
Marienstraße
Immekeppel
Tel.: 02204/979733
OJO Vilk
er
ath Am Schlingenbach
ilker
erath
24 Tel.: 02206/865024
Mobile Jugendarbeit Hauptstraße 100, Tel.: 02206780338
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Öffnungszeiten 2013
OJO Overath - Stammhaus
Montag
15.00 - 18.00 Uhr Projekttag
Kinder
Kinder-- und Jugendsprechtag
(Beratung für Kinder und Jugendliche) Dienstag
13.00 - 15.00 Uhr Sport- und Spielecafé
(Koop Sekundarschule/OJO für mit
Kristina Böseke und Klaus Fink)
15.00 - 18.00 Uhr Kids Club
Offener Treff für Kinder bis 13 Jahre
(Klaus Fink)
Mittwoch
15.00 - 19.00 Uhr Schülercafé
Wechselnde Angebote für Kids ab
9 Jahre
(Sarah Wolff und Klaus Fink in Kooperation mit dem Paul-KleeGymnasium)
19.00 - 22.00 Uhr House Arrest
(Klaus Fink)
jeden ersten Mittwoch im Monat
Neues aus dem Keller
Open Mic - Newcomer auf der
Bühne
(Klaus Fink, Florian Fehre)
Donnerstag
15.00 - 19.00 Uhr Schülercafé
Wechselnde Angebote für Kids ab
9 Jahre
(Kristina Böseke und Klaus Fink
in Kooperation mit dem Paul-KleeGymnasium)
15.30 - 17.00 Uhr Instinktives Bogenschießen
für Kinder ab 9 Jahre
(Klaus Fink)
19.00 - 22.00 Uhr Jukebox
(Klaus Fink)
Freitag
15.00 - 19.00 Uhr Schülercafé
Wechselnde Angebote für Kids ab
9 Jahre
(Kristina Böseke und Klaus Fink
in Kooperation mit dem Paul-KleeGymnasium)
end Warmup
19.00 - 23.00 Week
eekend
Für Jugendliche ab 16 Jahre (Saman Razavi und Klaus Fink)
Nach Ankündigung Partys und
Konzerte
(Klaus Fink, Saman Razavi und
Party-Team) Sonntag
15.00 - 20.00 Uhr With friends for
friends - Der Kellertreff am Sonntag
Wechselnde Angebote von Ehrenamtlern für Ehrenamtler
(Florian Fehre, Klaus Fink)
Jugendtreff JAM
Sonntag
16.00 - 19.00 Uhr Offener Jugendtreff „JAM“
mit dem Ehrenamtlerteam der
kath. Pfarrgemeinde Mariä Heimsuchung
(Hardy Kohkemper)
OJO Vilk
er
ath
ilker
erath
Montag
15.00 - 18.00 Uhr Mädchenbistro
„Chicas“
(Kristina Böseke)
Dienstag
17.00 - 20.00 Uhr Offenes Bistro
(Hardy Kohkemper)
Mittwoch
17.00 - 20.00 Uhr Offenes Bistro
(Hardy Kohkemper)
Freitag
17.00 - 20.00 Uhr Offenes Bistro
(Hardy Kohkemper)
KOT Immek
eppel
Immekeppel
Montag
15.00 - 18.00 Uhr Mädchengruppe
(alle 2 Woche); Termine bitte in
der Einrichtung erfragen (Sarah
Wolff, Anna Marxmeier)
Dienstag
15.00 - 18.00 Uhr Waldgruppe
(alle 2 Wochen)
für Kinder ab 8 Jahre (Sarah Wolff)
im Wechsel mit:
Kinder
Kinder-- und Jugendsprechtag
(alle 2 Wochen)
für Kinder ab 8 Jahren (Sarah
Wolff)
18.00 - 21.00 Uhr Jugendcafé
für Jugendliche ab 14 Jahre
(Sarah Wolff)
Donnerstag
15.00 - 18.00 Uhr Juniorclub
für Kinder bis 14 Jahre
(Sarah Wolff)
15.15 - 16.30 Uhr OGS-AG
(Sarah Wolff)
18.00 - 21.00 Uhr Jugendcafé
für Jugendliche ab 14 Jahre
(Sarah Wolff)
Freitag
15.00 - 22.00 Uhr Jugendcafé
für Jugendliche ab 14 Jahre
(Sarah Wolff)
Sonntag
ab 17.00 Uhr Ehrenamtlertreff
(jeden ersten Sonntag im Monat)
Jugendtreff JuSt
Sonntag
15.00 - 18.00 Uhr Offener Jugendtreff „JuSt“
mit dem Ehrenamtlerteam der
kath. Pfarrgemeinde St. Barbara
(Hardy Kohkemper)
Mobile Jugendarbeit
Montag
12.30 -14.30 Uhr Mobiler Treff
Cyriax
Mobiles Angebot am Schulzentrum Cyriax (mit Hardy Kohkemper und Kristina Böseke)
Montag
17.00 - 20.00 Uhr Mobiler Treff im
Sülztal (in Planung)
Betreuung von Jugendcliquen
Donnerstag
17.00 - 20.00 Uhr Mobiler Treff
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Marialinden
Betreuung von Jugendcliquen
(an der Bushaltestelle Grundschule mit Hardy Kohkemper und
Kristna Böseke)
Mobile Projekte
- Geschlechtsspezifische Projekte an Overather Schulen
- Präventionsprojekte an Overather Schulen
Weitere Infos finden Sie auf unserer Homepage unter
www
.ojo
.de sowie unter
www.ojo
.ojo.de
www
.jugendheimwww.jugendheimimmekeppel.de
23
Auch das Auge kocht mit
Bei einer ergonomischen Küchengestaltung kommt es auf die Details an
Erst mit frischen Kräutern oder
einem exotischen Gewürz erhält
so manches Gericht seinen besonderen Pfiff. Dasselbe gilt für
die Einrichtung der Küche: ambitionierte Hobbyköche werden sich
kaum mit einer Lösung „von der
Stange“ zufrieden geben. Die Zahl
der elektrischen Helferlein in der
Küche wächst unaufhörlich, Stauraum kann man eigentlich nie genug haben, zudem sollen die
Wege etwa zwischen Herd und
Kühlschrank möglichst kurz sein.
All dies ist bei einer durchdachten Küchenplanung zu beachten.
Kochlust statt Küchenfrust
Damit aus der Lust am Kochen
kein Küchenfrust wird, sollte der
Raum für den jeweiligen Hobbykoch möglichst passend geplant
werden. Bei der individuell ange-
nehmen Höhe von Arbeitsflächen,
Herd und Co. fängt es an. „Nichts
ärgert auf Dauer mehr als ein
schmerzender Rücken. Um eine
verkrampfte Körperhaltung zu vermeiden, kann die Höhe der Unterschränke nach Wunsch festgelegt
werden. Eine individuelle MöbelAnpassung nehmen idealer Weise Tischlerfachbetriebe vor Ort
vor“, betont Wohnexperte Michael Ritz von TopaTeam Wohnkultur.
Sein Tipp: Um anschließende Nachbesserungen zu vermeiden, sollte
bereits bei der Planung einer neuen Küche der Fachmann eingeschaltet werden. Adressen aus der
Nähe gibt es unter
www.topateam.com. Auf dieser
Seite können Hobbyköche auch
vorab am PC mit dem Küchenplaner ihren Raum selbst virtuell einrichten.
Chic und praktisch
Sind Schrankhöhen und Arbeits-
Bei der Küchenplanung kommt es auf ergonomische Details an, wie
etwa möglichst kurze Wege zwischen Herd, Kühlschrank und Spüle.
Foto: djd/TopaTeam
flächen ergonomisch angepasst,
ist die Planung längst nicht abgeschlossen. Nicht nur chic, sondern
auch praktisch ist etwa eine zentrale Kücheninsel, die für kurze
Wege sorgt. Wichtig ist es zudem,
genügend Steckdosen vorzusehen
- besser zu viel als zu wenig - und
die Küchengeräte auf Basis der
Energieeffizienz
auszuwählen.
„Mit dem Umstieg von altgedienten Kochplatten auf einen modernen Induktionsherd lässt sich bares Geld sparen, da der Stromverbrauch spürbar sinkt“, sagt Johannes Neisinger vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.
Sparsam und zugleich funktional
ist auch eine LED-Beleuchtung,
die punktgenau die Arbeitsflächen
ausleuchtet und im Vergleich zu
konventionellen Lichtquellen nur
einen Bruchteil an Elektrizität
benötigt. Auch kleine Details zei-
IDEEN für GARTEN und FREIZEIT
aus Holz, Kunststoff und Metall
1.329,99
C
Carports, Gartenhäuser, Spielgeräte, Zaunanlagen,
Überdachungen, Zubehör & Montagen
24
Carport Waren 300 x 500 cm,
11,5x11,5 cm Pfosten, Nadelholz kdi,
mit Holzschalung und Dachpappe,
Schneelast 125 kg/m²
Blumenau 48 | 51766 Engelskirchen
02263 34 27 | www.holztipp.de
www.uebergerg-holzimgarten.de
Inh. Daniel Ueberberg
gen viel Wirkung: So vermitteln
Schubkästen mit Einzugsdämpfung und Türen mit Einschlagdämpfung eine hohe Qualitätsanmutung und sind zudem praktisch.
Viel Stauraum schaffen
Wird möglichst viel Stauraum benötigt, können breite Auszüge
oder auch Apothekerschränke helfen. Auch mit Eckschränken lässt
sich der Lagerplatz deutlich erweitern. „Eine praktische Lösung
bei eher knappen Raumverhältnissen ist ein Klapptisch, der als
Essplatz für die Familie dient und
einfach weggeklappt wird, wenn
er gerade nicht benötigt wird“,
erklärt Michael Ritz. Neben all
den praktischen Aspekten soll die
Küche natürlich auch ästhetisch
überzeugen: Schließlich spielt sich
hier das Familienleben ab, hier
empfängt und bekocht man Gäste und verbringt gemütliche Stunden. Daher zahlt es sich aus, auf
hochwertige Materialien und zeitloses Design Wert zu legen. Naturholz vermittelt dabei ein Gefühl von Natürlichkeit und Wohnlichkeit. Zudem gibt jede Holzart
dem Raum einen individuellen
Charakter - vom warmen amerikanischen Nussbaum über helles
Ahornholz bis zu lebendiger Erle.
(djd/pt)
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Einblick verboten
Sichtschutz-Elemente am Fenster halten unerwünschte Blicke ab
Vigodski von JalouCity.de:
„Die Elemente für das Bad
sollten in jedem Fall
spritzwasserfest
fest.
Auch Wasserdampf und
hohe Feuchtigkeit im Raum
darf dem Fensterschmuck
nichts anhaben.“ Eine
gute Lösung sind dafür im
Badezimmer beispielsweiSchön und praktisch: Die Window Fashion in se verschiedene Plisseeaktuellen Trendfarben und -designs dient Modelle. Sie bestehen zu
zugleich als Sichtschutz. Foto: djd/JalouCity 100 Prozent aus Polyester
Heimtextilien
und weisen somit robuste
und wasserfeste EigenLichtdurchflutete Räume vermit- schaften auf. Die Auswahl an Farteln viel Atmosphäre und Wohn- ben und Designs ist groß. Wichtig
lichkeit. Weniger erwünscht sind ist es allerdings, jedes Plissee pasallerdings neugierige Blicke, die sich send für das jeweilige Fenster ausvon Passanten auf die Innenräume zumessen und zu bestellen.
richten. Gerade im Erdgeschoss, im Schlafräume verdunkeln
Bad oder im Schlafzimmer führt an Neben Plissees kommen als Sichteinem wirksamen Sichtschutz kein schutz beispielsweise auch RolWeg vorbei. Die Auswahl an Lösun- los und Faltstores in Betracht.
gen ist heute so groß, dass jeder ein Rollos sind besonders vielseitig:
Modell findet, das dem persönlichen Sie halten nicht nur unerwünschGeschmack entspricht - und neben te Blicke ab, sondern können in
dem Sichtschutz auch mit einem at- der entsprechenden Ausführung
traktiven Design punktet.
den Raum auch wirksam verdunSichtschutz im Bad
keln - die richtige Lösung etwa
Gerade im Badezimmer möchte für das Kinder- oder Schlafzimman sich nicht beobachtet fühlen. mer. Wer einen Raum im ObergeEin Sichtschutz muss also her - schoss bewohnt, findet für Dachallerdings sollte dieser gerade für fenster Sicht- und Sonnenschutzden Feucht-Raum besonders ro- lösungen sowie Produkte zur Verbust und strapazierfähig sein, sagt dunkelung direkt passend aus
Window Fashion-Experte Eduard dem Angebot der bekannten Dach-
fenster-Hersteller.
Dekorativer Sichtschutz für den
Wohnraum
Noch größer ist die Zahl der Möglichkeiten für das Wohnzimmer: Auch
hier lassen sich Plissees verwenden, um beispielsweise die Flügel
der Terrassentür jeweils einzeln
auszurüsten. Rollos sind ebenso
eine Möglichkeit. Immer beliebter
werden auch Lamellen-Vorhänge.
Ihr Vorteil: Sie lassen viel Tageslicht
in den Raum und sperren dennoch
unerwünschte Blicke aus. Gut zu
wissen: Die meisten SichtschutzElemente können erfahrene Heimwerker problemlos in Eigenregie
montieren. (mpt-14/48346)
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Schlosserstraße 33
51789 Lindlar
02266 4735-830
www.giardino.de
Gartenmöbel
Grills
Sonnenschirme
Terrassendielen
Goldene Herbstangebote
Parkett
Laminat
Vinyl
Terrassendielen
Holz im Garten
Türen
Schmiedeweg 1
51789 Lindlar
02266 4735-0
www.holz-richter.de
25
Evangelische Kirchengemeinde Overath
GEMEINDEZENTRUM FRIEDENSKIRCHE (Zur Friedenskirche 2)
Donnerstag, 06.11.
17.30 Uhr Musizierkreis
Sonntag, 09.11.
18.00 Uhr Abendgottesdienst mit
Gospelchor zum Thema: Dietrich
Bonhoeffer,
Pfarrerin Martina Palm-Gerhards
und Team
Dienstag, 11.11.
18.00 Uhr Bibelkreis
Mittwoch, 12.11.
8.15 Uhr Schulgottesdienst der
Grundschule Sülztal
8.45 Uhr Schulgottesdienst der
Grundschule Heiligenhaus
14.30 Uhr Skatrunde
GEMEINDEZENTR
UM VERSÖHGEMEINDEZENTRUM
NUNGSKIRCHE (Overath, Kapellenstraße 17)
Donnerstag, 06.11.
14.30 Uhr Gemeindenachmittag Thema: „Guter Mond - wie beeinflussen uns Mond und Sterne?“
16.30 Uhr Stricktreff
Freitag, 07.11.
15.00 Uhr Kindergruppe - Bastelzeit
- „Ich gehe mit meiner Laterne“
Samstag, 08.11.
9.30 - 13.00 Uhr Konfitag
Sonntag, 09.11.
11.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen,
Pfarrerin Martina Palm-Gerhards
Montag, 10.11.
19.30 Uhr AA-Gruppe - Kontakt:
Peter 02206-1533 oder 015117201740
19.45 Uhr Gospelchor
Dienstag, 11.11.
16.15 Uhr Jugendgruppe
19.30 Uhr Bauchtanz
Mittwoch, 12.11.
9.30 Uhr Kaffeepott - Begegnungscafé für Frauen
19.00 Uhr Kreistanz
20.00 Uhr Meditation
Donnerstag, 13.11.
14.30 Uhr Gemeindenachmittag Thema: „Mauern - Schutz und Enge“
16.30 Uhr Stricktreff
Kath. Kirchengemeinde
Maria Hilf
er
ath
Hilf,, Vik
iker
erath
Gottesdienstordnung vom 08.11.
- 16.11.2014
Samstag, 08.11.: 17.15 Uhr SVM
Kalenderverkauf Lichtbrücke Engelskirchen, für die LuV des Pfarrverbandes, für Ehel. Johann u.
Maria Hamm, für LuV der Fam.
Wilberg u. Bollwahn, 2. JG für
Werner Wilberg, JG für Anna u.
Johann Machl. _ Dienstag: 12.50
Uhr SchG. 17.15 Uhr Martinsgottesdienst der Kindertagesstätte.
_ Freitag: 8.45 Uhr Rosenkranzgebet. 9.15 Uhr Messe. _ Samstag: 17.15 Uhr Familienmesse mit
Vorstellung der Kommunionkinder. _ Sonntag, 16.11.: 18 Uhr
Ökum. Gottesdienst zum Buß- u.
Bettag.
Kath. Kirchengemeinde
St. Barbara, Steinenbrück
Gottesdienstordnung vom 08.11.
- 16.11.2014
Sonntag, 09.11.: 11.15 Uhr Messe. _ Montag: 9 Uhr Messe. _
Mittwoch: 18 Uhr Gebetsstunde.
_ Donnerstag: 18.30 Uhr Rosenkranzgebet. 19 Uhr Messe. _
Sonntag, 16.11.: 11.15 Uhr Familienmesse, für Josef Hagen, für
Werner Reinhard u. Josefine u.
Peter Wester.
26
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Kath. Kirchengemeinde St. Lucia, Immekeppel
Gottesdienstordnung vom 09.11.
- 16.11.2014
Sonntag, 09.11.: 10.45 Uhr Messe, mit Kaffeeausschank und Verkauf von Eine-Welt-Produkten im
Lesesaal und Martinsbasar der
kfd, für die LuV der Fam. Hubert
Holländer, für eine Verstorbene,
zur immerwährenden Hilfe, für die
LuV der Fam. Hubert Holländer,
für Marietta Schöttler, für KarlHeinz Keppler sowie leb. u. verst.
Angehörige. _ Dienstag: 18.30 Uhr
Stille Anbetung. 19 Uhr Messe. _
Mittwoch: 8 Uhr SchG 3. Schuljahr. 17 Uhr Martinsgottesdienst
der Kindertagesstätte. _ Freitag:
18.30 Uhr Stille Anbetung. 19 Uhr
Messe fällt aus!!. _ Sonntag,
16.11.: 10.45 Uhr Messe, JG für
Margarete Hamm, für die LuV der
Fam. Holländer, JG für Hildegunde
u. Kurt Adenauer, Maria-Lucia
Wäger, Hans Beerwald u. Thomas
Adenauer, für Karl-Johann Schetzkens u. verst. Angehörige, für Christel Krahl seitens der kfd, JG für
Katharina Prinz. 14.30 Uhr Taufe
von Yannick Fischer.
Kath. Kirchengemeinde
St. Mariä Heimsuchung, Marialinden
Gottesdienstordnung vom 08.11.
- 16.11.2014
(Fe) St. Michael, (KaA) Kapelle Altenheim Marialinden
Samstag, 08.11.: 9 Uhr Marienmesse, für die armen Seelen u. zu
Ehren der hl. Gottesmutter, zu
Ehren der Mutter Gottes in bes.
Anliegen, zu Ehren der Mutter
Gottes für die armen Seelen, JG
für Theodor Körner. _ Sonntag,
09.11.: 9.45 Uhr (KaA) Messe. 18
Uhr Messe Parallel zur hl. Messe
KinderKirche im Jugendheim, JG
für Josef Merten, für Gerda Merten u. Sohn Herbert, für Sibilla u.
Karl Friederichs u. Schwiegersohn
Rudi, JG für Elsbeth Weckauff, für
Arnold u. Margarete Spitz, Tochter Elfriede u. verst. Schwiegersöhne, 3. JG für Hans-Werner
Rönz, JG für Karl u. Maria Zinzius.
_ Montag: 9 Uhr (KaA) Messe. 18
Uhr Martinsgottesdienst der
Grundschule. 19 Uhr (Fe) Messe.
_ Dienstag: 8 Uhr Frauenmesse,
Kath. Kirchengemeinde
St. Walburga, Overath
Gottesdienstordnung vom 08.11.
- 16.11.2014
Sonntag, 09.11.: 8 Uhr Messe,
für Peter Pütz und Tochter Maria.
10 Uhr Messe mit Vorstellung der
Kommunionkinder Kalenderverkauf Lichtbrücke Engelskirchen,
JG für Martin Lübke, für Johann u.
Maria Wester, JG für Josef u. Christine Schmidt u. für Adelheid
Schmidt, 10. JG für Hildegard Raether. 11.15 Uhr Kleinkindergottesdienst. _ Montag: 8.30 Uhr Rosenkranzgebet. _ Mittwoch: 7.50
Uhr Laudes. 8.15 Uhr Frauenmesse. 17 Uhr Rosenkranzgebet. _
7. Kindersachenflohmarkt
StM für Ehel. Peter Wasser u.
verst. Kinder. _ Mittwoch: 18 Uhr
Messe. _ Donnerstag: 8 Uhr Messe. _ Freitag: 11.30 Uhr SchG. 18
Uhr Gebet um Priester u. geistliche Berufe. _ Samstag: 9 Uhr
Marienmesse, für Michael Frey,
zu Ehren der Mutter Gottes für
die armen Seelen, für Manfred
Elsner. 13 Uhr Treffen mit Kommunionkinder. 15 Uhr Beichtgelegenheit. _ Sonntag, 16.11.: 9.45 Uhr
(KaA) Messe. 18 Uhr Messe mit
Vorstellung der Kommunionkinder, StM für die Verstorbenen der
Pfarrgemeinde, 5. JG für Veronika
Fielenbach u. als 2. JG für Paul
Fielenbach.
Donnerstag: 8.10 Uhr Ökum.SchG Gymnasium. 9.30 Uhr Eucharistische Anbetung (bis 18.30
Uhr). 18 Uhr Beichtgelegenheit.
18.30 Uhr Vesper mit sakramentalem Segen. 19 Uhr Messe, JG
reitag: 8
für Walter Jansen. _ FFreitag:
Uhr SchG der Grundschule. _
Samstag: 10 Uhr Treffen der Kommunionkinder. _ Sonntag, 16.11.:
8 Uhr Messe. 10 Uhr Hubertusmesse, für die LuV des Pfarrverbandes, JG für Dr. Hans und Dr.
Gertrud Hoederath, JG für Heinz
Weigel u. LuV der Fam. Weigel u.
Alder, 1. JG für Bernhard Sprafke,
für Fam. Wilhelm Kippels u. für
Fam. Paul Schönfelder.
in der KIT
A Maria Hilf
KITA
Wann: 08.11.2014 von 10.0013.00 Uhr
Wo: Kita „Maria Hilf“, Zum Schlingenbach 1, 51491 Overath-Vilkerath
Anmeldung unter: 02206/1776
(KITA)
Standgebühr: 10,00 €
Verkauft werden gut erhaltene
Kinderbekleidung, Spielzeug und
Bücher.
Über eine freiwillige Kuchenspende freuen wir uns!
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
27
Kath. Kirchengemeinde
St. Rochus, Heiligenhaus
Kath. Kirchengemeinde
St. Mariä Himmelfahrt,
Gottesdienstordnung vom 08.11.
- 16.11.2014
Sonntag, 09.11.: 9.30 Uhr Familienmesse, für Fritz Heimann, JG
für Sibilla Menden, JG für Regina
Lüdtke, für LuV der Fam. Strothmann, für Hans, Johann u. Paula
Prinz, für Karl-Heinz Vogel, für
Siegfried Lutz, Winfried Klaas,
Karl-Heinz Remmel, Annemie
Schmidt u. Hans Prinz, JG für Franz
Kümmeler, für Winfried, Martin,
Alfons u. Lucia Schulz u. Günther,
Margarete u. Horst Eggert, für
Wilma Wolf seitens der Nachbarschaft. 17.45 Uhr Rosenkranzgebet. _ Montag: 17.45 Uhr Rosenkranzgebet. _ Dienstag: 7.45 Uhr
SchG 4. Schuj. 11 Uhr Martinsgottesdienst der Kindertagesstätte
in der KiTa. 17.45 Uhr Rosenkranzgebet. _ Mittwoch: Rochus Oktav: Thema: „Die Heiligen sind
unter uns“ 9 Uhr Messe mit Kran-
Untereschbach
Gottesdienstordnung vom 08.11.
- 16.11.2014
Samstag, 08.11.: 16 Uhr Beichtgelegenheit. 16.30 Uhr Stille Anbetung. 17 Uhr SVM, StM für Pfr.
Heinrich Kugelmeier, StM für LuV
der Fam. Eisengarten und Kittel,
JG für Adolf Lichy u. für Hubert
kensalbung, in besonderer Meinung. 19 Uhr Vesper mit Festpredigt. _ Donnerstag: 9 Uhr Messe.
17.45 Uhr Rosenkranzgebet. 19
Uhr Vesper mit Festpredigt. _
Freitag: 8 Uhr Messe, StM für
LuV der Fam. Klug-Pütz u. Heimann. 18 Uhr Abschlussmesse
mit Festpredigt. _ Sonntag,
16.11.: 9.30 Uhr Messe, für Albert Kramer, für Elisabeth Funk,
für die armen Seelen, für LuV
der Fam. Josef u. Elisabeth Funken, für Katharina u. Alfons
Gessler, JG für Bernhard Schmitt,
JG für Ludwig Wasser u. verst.
Angeh., für die Verst. der Fam.
Strauch u. als Dank zu Ehren der
Mutter Gottes, für Verst. d. Fam.
Hemshorn u. Prinz, für Ehel. Peter u. Anna Miebach, JG für Albert u. Änne Bleikertz, JG für
Hermann Josef Schmidt. 17.45
Uhr Rosenkranzgebet.
www.beyer-mietservice.de
Baumaschinen
Arbeitsbühnen
Teleskoplader
Minikrane
Stapler
Bau & Garten
Event-Technik
Lagertechnik
Schulungen
Gebrauchtgeräte
Mietgeräte. Professionell. In der Region.
kostenlose
Miethotline
0800 092 99 70
Angebot der Trauerbegleitung
und Lebensberatung Overath
Trauern und Abschiednehmen gehören zum Leben und gleichzeitig
für uns Menschen zu den besonders schweren Aufgaben des Lebens. Einen geliebten Menschen
zu verlieren tut weh und manchmal fühlt man sich alleingelassen.
Haben Sie einen nahe stehenden
Menschen verloren oder einen anderen Sie bewegenden Verlust erlebt und suchen Gespräch und Unterstützung? Frau Ilona Arnold (Dipl.
Sozialpädagogin, Trauerbegleiterin) ist für Trauernde da und begleitet sie in Ihrer Trauer. Sie können Einzelbegleitung erhalten
oder an einem Gesprächskreis für
Trauernde teilnehmen (7 Treffen).
Die Teilnahme ist für Bürger aus
Overath und direkt angrenzendem
Gebiet kostenfrei (unterstützt vom
Förderkreis „ Das Boot“- Wegbegleitung bei Sterben, Tod und Trauer, der ev. Kirchengemeinde Overath und Spendern) Die Begleitung
ist an keine Konfession gebunden.
Möchten Sie Kontakt aufnehmen,
rufen Sie bitte Frau Arnold an.
Tel.: 02206/909757
Erziehungs- und Familienberatung in Overath
Hauptstraße 83, 51491 Overath,
Telefon: 02206/9003814
Offene Sprechstunde: Do. 14.0015.00 Uhr
28
Lichy, Anna Wysgalla, Rudolf Maereirlik u. verst. Angehörige. _ FFreitag: 9 Uhr Frauenmesse mit anschl. Frühstück. _ Samstag: 16 Uhr
Beichtgelegenheit. 17 Uhr SVM,
StM für Willi u. Anna Schwamborn
u. LuV Angeh., für Elisabeth u. Karl
Hussels u. verst. Sohn Karl-Josef
Hussels.
Schuldnerberatung
Die Schuldnerberatung RheinBerg als gemeinsame Einrichtung
von Diakonie und Caritas ist anerkannte Insolvenzberatungsstelle
des Landes NRW.
Jeden Mittwoch und Freitag finden in Overath Beratungen für
Bürger/-innen aus Overath statt.
Angeboten wird:
* allgemeine Schuldnerberatung,
d.h. Hilfe zur Sicherung des
Existenzminimums - insbesondere bei Pfändungen, wirtschaftliche und soziale Stabilisierung sowie gesellschaftliche und soziale Integration
* Haushalts- und Budgetberatung
* Krisen- und Perspektivberatung für kleine Unternehmen
* Insolvenzberatung, auch für
Selbstständige
Die Beratung ist kostenlos und
unterliegt der Schweigepflicht.
Das örtliche Büro befindet sich in
der Hauptstr. 83, 2. Etage (Beratungsdienste), 51491 Overath.
Termine können telefonisch über
die Schuldnerberatung RheinBerg, Paffrather Str. 7-9, 51465
Bergisch Gladbach, zu folgenden
Zeiten vereinbart werden:
dienstags und donnerstags 09.00
- 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr,
mittwochs 09.00 - 12.00 Uhr
Tel.: 02202/937370
Ansprechpartnerin:
Ulla von Albedyll
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Fr. 07.11. - Do
Do.. 13.11.2014
07. 20.00 Uhr Theaterverein Marialinden „Pension von leichter Sitte“ im Saal Altenrath,
Marialinden
07. 18.00 Uhr Martinszug, GGS
Heiligenhaus
08. 10.00-16.00 Uhr Großer Ski-,
Sport-, Spielzeug- und Karnevalsbasar der Kolpingsfamilie
Overath im Walburger Haus
in Overath (Organisation Herr
Scharrenbroich
02206/
9171220)
08. 19.00 Uhr Theaterverein Marialinden „Pension von leichter Sitte“ im Saal Altenrath,
Marialinden
08. Singendes und klingendes
Overath, Konzert der Overather Chöre in der Aula Cyriax. Infos unter: Stadtmarketingverein
Overath:
www.ovplus.de
09. 10.00-16.00 Uhr Großer Ski-,
Sport-, Spielzeug-, und Karnevalsbasar der Kolpingfamilie Overath, im Walburger
Haus in Overath (Organisation Herr Scharrenbroich 02206/
9171220)
09. ab 10.30 Uhr Martinsbasar im
Pfarrsaal Heiligenhaus
09. 11.11 Uhr Prinzenvorstellung
im Saal Altenrath, Marialinden
09. 17.00 Uhr Konzert in der ev.
Kirche Honrath aus der Reihe
„Honrather Konzerte 2014“,
Eintritt Erwachsene 16,00 €,
Studenten/Schüler 8,00 € Vorbestellung
02206/7201,
www.musik-honrath.de
11. 14.00 Uhr Gaststätte „Die
Tenne“ - Lindlar Vossbruch Wanderung der Stadt Overath
13. Vortrag des Bergischen Geschichtsvereins;
Denkmalschutz in unserer Stadt. Vortrag von Frau Dr. Andrea Pufke,
Landeskonservatorin
beim
Landschaftsverband
Rheinland (Amt für Denkmalpflege), wie funktioniert
Denkmalschutz und was können wir dafür tun.: „Denkmalschutz kann keine Musealisierung fordern, sondern hilft schützen, sinnvoll
nutzen und wissenschaftlich
erforschen“. Wir freuen uns
auf einen interessanten Vortrag mit anschließender Diskussion. Zeit/Ort: 19.00 Uhr,
Walburgahaus,
Parkweg
Overath Eintritt frei Anmeldung/Organisation: Manfred
Weber, Tel. 02206/1432
Fr. 14.11. - Do
Do.. 20.11.2014
14. 19.30 Uhr Preis-Skat/Overather
Stadtmeisterschaft,
Hotel Restaurant „Zum Eulenthal“ in Overath-Eulenthal,
Skatverein „Nie all do“, weitere Informationen unter
www.skatverein-overath.de
15. 50-jähriges Jubiläum der Steinenbrücker Schiffermädchen
im Festzelt am Sportplatz Steinenbrück.
Infos
unter:
www.schiffermaedchen.de
15. 15.00 Uhr Senioren-Nachmittag im Pfarrsaal Heiligenhaus,
Veranstalter: Bürger- und Trägerverein Pfarrsaal Heiligenhaus e.V., Abt. „Dorfleben“
15. 19.00 Uhr Jubiläumssitzung
anlässlich des 50. Geburtstages des Tanzcorps Steinenbrücker Schiffermädchen im
Festzelt auf dem Sportplatz in
Steinenbrück
15
15.. Prinzenproklamation der KG
Spass am Karneval in der Aula
des Schulzentrums Cyriax, Beginn 19.00 Uhr, Einlass 18.00
Uhr, Eintrittspreis: 25 €. Karten
unter:www.spassamkarneval.de
16. 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr Blutspende Overath Walburgahaus im Parkweg
Fr. 21.11. - Do
Do.. 27.11.2014
21. u. 22. 19.00 Uhr Auftritt der
Musikschule MUSICSCHOOL
Ralph Tehsmann bei „3. Bergische Weihnachten“ im Kulturbahnhof Overath
21. 20.00 Uhr Prinzenvorstellung
im Pfarrsaal Heiligenhaus
22. 20.00 Uhr „Christmas Jazz“
Konzert des Kulturforums
Overath im Bürgerhaus Overath, Hauptstr. 30 in Overath
25. 14.00 Uhr Zunftstube in Kleinhurden - Wanderung der Stadt
Overath
26. 16.30 Uhr bis 20.00 Uhr Blutspende Heiligenhaus Grundschule Grüner Weg
Fr. 28.11. - Do
Do.. 04.12.2014
28. 19.00 Uhr Auftritt Chor Grenzenlos auf dem Weihnachtsmarkt Overath
29. 14.00 Uhr Auftritt der Musikschule MUSICSCHOOL Ralph
Tehsmann auf dem Weihnachtsmarkt Overath
29.-30. Overather Weihnachtsmarkt.
Infos
unter:
www.einkaufen-in-overath.de
30. 15.00 Uhr Auftritt der Musikschule MUSICSCHOOL Ralph
Tehsmann auf dem Weih-
nachtsmarkt Overath
02. 14.00 Uhr Jahresabschlussfeier Landhotel zur Eiche Brombach - Wandergruppe der
Stadt Overath
Fr. 05.12. - Do
Do.. 11.12.2014
06. Weihnachtsmarkt in Vilkerath
des Bürgerverein Vilkerath.
Infos unter:
www.buergervereinvilkerath.de
06. Nachmittagskaffee/Advent
des
Bergischen
Geschichtsvereins.Zur letzten
Veranstaltung des Jahres, unserem traditionellen ‚Advent
im BGV‘ treffen wir uns in diesem Jahr im Restaurant zur
Eiche, Overath Brombach,
Dorfstr. 1. Ein unterhaltsamer
Nachmittag mit Kaffee und
Kuchen wird das Jahr beenden. ‚Ungerm Chressbaum,
Adventszigg op Kölsch‘ - kölsche Weihnachtslieder und geschichten erfreuen die Herzen, Bilder aus dem Alten Overath wecken Erinnerungen.
Eine gesonderte Einladung
erfolgt rechtzeitig. Organisation: Ulla Gote, Tel. 02204/
71674, und Manfred Weber,
Tel. 02206/1432
06.-07. Bergischer Weihnachtsmarkt (Baumschule Mütherich) Kreutzhäuschen. Infos
unter: www.mueterich.de
07. 17.00 Uhr Pfarrkirche Marialinden, MGV Vilkerath singt
„Weihnaachtsleeder
op
Kölsch“
07. 14.00 Uhr, 15.00 Uhr und 17.00
Uhr Adventskonzerte in den
Räumen der Musikschule
MUSICSCHOOL Ralph Tehsmann
Fr. 12.12. - Do
Do.. 18.12.2014
13.-14. Weihnachtsmarkt des
Bürgerkomitees Marialinden
„Rund um den Dom“in der
Ortsmitte.
Infos
unter:
www.marialinden.de
13.-14. Bergischer Weihnachtsmarkt (Baumschule Mütherich) Kreutzhäuschen. Infos
unter: www.mueterich.de
14. 14.00 Uhr, 15.00 Uhr und 17.00
Uhr Adventskonzerte in den
Räumen der Musikschule MUSICSCHOOL Ralph Tehsmann
18.-20. Kölsche Weihnacht im
Pfarrsaal Heiligenhaus
Fr. 19.12. - Do
Do.. 25.12.2014
20. Adventskonzert Quartettverein „Sangesfreunde“ Maria-
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
linden e.V., in der Kirche St.
Mariä Heimsuchung in Marialinden
21. ab 17.00 Uhr Weihnachtskonzert MGV Heiligenhaus in der
Aula Cyriax Schulzentrum Overath
ab 09.01.2015
09.01.2015 19.30 Uhr Prinzenproklamation der Heiligenhauser Karnevalsfreunde im
Pfarrsaal Heiligenhaus
10.01.2015 18.00 Uhr Prinzenproklamation der KGJM im
Saal Altenrath in Marialinden
18.01.2015 14.00 Uhr Narrentreff der Heiligenhauser Karnevalsfreunde im Pfarrsaal
Heiligenhaus
24.01.2015 15.00 Uhr I. Kindersitzung der Heiligenhauser
Karnevalsfreunde im Pfarrsaal Heiligenhaus
25.01.2015 15.00 Uhr II. Kindersitzung der Heiligenhauser
Karnevalsfreunde im Pfarrsaal Heiligenhaus
28.01.2015 15.00 Uhr Nachmittagssitzung der KGJM im Saal
Altenrath, Marialinden
31.01.2015 15.00 Uhr Kindersitzung der KGJM im Saal Altenrath, Marialinden
01.02.2015 09.30 Uhr Mundartmesse der Heiligenhauser
Karnevalsfreunde in der Pfarrkirche St. Rochus
01.02.2015 1500 Uhr Seniorensitzung im Pfarrsaal Heiligenhaus, Veranstalter: Bürgerund Trägerverein Pfarrsaal
Heiligenhaus e.V.
12.02.2015 18.00 Uhr Weiberfastnacht „Himmlisch Jeck“
im Pfarrsaal Heiligenhaus
13.02.2015 12.15 Uhr Friedhofsbesuch zum Gedenken an die
verstorbenen Mitglieder der
KGJM auf dem Friedhof in
Marialinden
15.02.2015 10.30 Uhr Karnevalszug der Heiligenhauser Karnevalsfreunde
Aufstellung
Kölner Str.
15.02.2015 14.00 Uhr im Anschluss an den Karnevalszug
beginnt der Prinzenball im
Pfarrsaal Heiligenhaus
16.02.2015 Rosenmontagsfez
der KGJM im Saal Altenrath,
Marialinden
Sollten die Veranstaltungen Ihres Vereines noch nicht im Veranstaltungskalender aufgenommen sein, so können Sie dieses unter Tel.: 02206/
602113 oder senden Sie eine E-Mail
an Mitteilungsblatt@Overath.de
29
BSC-Nachwuchs siegt bei DMS-J im Bezirk
NRW Qualifikation erreicht
Bei den diesjährigen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend (DMS-J) im Bonner Frankenbad überzeugte der BSC-Nachwuchs auf ganzer Linie. Das Team
mit Gill Bosbach, Vivian Weikardt,
Ben Ley
Ley,, Madita Biermann und
Ilka Schade startete in der Jugend E (Jahrgänge 2005 und 2006).
Hier traten am 25. und 26.10.2014
insgesamt 11 Mannschaften an,
um den Sieg im Schwimmbezirk
Mittelrhein und eventuell eine
Qualifikation für die NRW Meisterschaften zu erringen.
Im ersten Wettkampf ging es über
die 4 x 50 m Freistil an den Start.
Hier wurde das BSC-Team mit 4
Sekunden Rückstand Zweiter. In
der 4 x 50 m Brust Staffel zeigten
die Jüngsten dem Konkurrenten
Bonn aber, dass sie in dieser Disziplin nicht zu schlagen sind und
siegten mit 11 Sekunden Vorsprung. Über 4 x 50 m Rücken
konnten sie die 2. Mannschaft der
TPSK Köln mit 2 Sekunden Vor-
sprung in Schach halten. Gegen
dieselbe Mannschaft verteidigten
die Bergischen am nächsten Tag
ihre Führung auch über 4 x 25 m
Schmetterling. Über die entscheidende 4 x 50 m Lagen Staffel wollten die Bonner wieder den Sieg
streitig machen, aber das BSCTeam zeigte Ehrgeiz und siegte
auch hier mit 3 Sekunden Vorsprung. Mit einer Gesamtzeit von
12:57,64 Minuten nahm das Team
strahlend die verdienten Urkunden und Trophäen entgegen und
hat sich außerdem als drittschnellste Mannschaft für das
NRW Finale am 01. und 02.
11.2014 in Essen qualifiziert.
Auch das Team der Jugend D weiblich (Jg. 03/04) siegte im Bezirk.
Hier war Lotte Biermann mit dem
für die TPSK Köln startenden Team
siegreich und auch sie qualifizierten sich als drittschnellste Mannschaft für das NRW Finale.
Lewin Vach und Huba Pathi gewannen Gold im Bezirk in der Jugend D männlich. Ihre Teilnahme
in Essen als 5. beim NRW Finale
ist ebenfalls gesichert. Marius
Broscheid wurde mit seinem Team
2. im Bezirk und ist ebenfalls in
Essen am Start.
Josefa Dünschede und Viktoria
Schultz wurden bei der Jugend C
(Jg. 01/02) Vizemeister im
Schwimmbezirk und sind für das
NRW Finale qualifiziert, das auch
Alina Lukas und Tabea Schäfer mit
der 2. Mannschaft der TPSK erreichten. Bei der Jugend C männlich siegte Felix Reuber mit seinem Team. Tizian Kaiser und Yannick Lorenz gewannen Bronze.
Beide Teams sind für die NRW
Meisterschaften qualifiziert.
In der Jugend B (99/00) siegten
die Maleen Pogoda und Sabrina
Stander mit ihren Mannschaften
und können sich auf die Meisterschaften in Essen freuen.
Insgesamt sind die BSC-Schwimmer beim NRW-Finale in 9 Mannschaften vertreten und bescheren
dem Verein damit eine hervorragende Bilanz.
Mach mit bleib fit!
bei der I-B-S-G Over
ath ee.V
.V
Overath
.V..
Unsere Gruppen treffen sich regelmäßig zur:
Osteoporose-Gymnastik
dienstags von 18.00 - 19.00 Uhr
Wirbelsäulen-Gymnastik
dienstags von 19.00 - 20.00 Uhr
30
Gymnastik in der Krebsnachsorge
dienstags von 19.00 - 20.00 Uhr
Wo? In der Turnhalle I in Overath
Cyriax (Realschule)
Bewegung, Sport und Spiel bei
Diabetes, auch geeignet für Übergewichtige.
Wann? Mittwochs von 18.00 20.00 Uhr, Turnhalle I, Auf dem
Klarenberg.
Wassergymnastik auf Anfrage. Alle
Angebote auch für Nichtmitglieder.
Info: Tel.: 02206/7495
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Denkmalschutz in unserer Stadt
Vortragsveranstaltung des Bergischen Geschichtsvereins Donnerstag, 13. November 2014
Vortrag von Frau Dr. Andrea Pufke, Landeskonservatorin beim
Landschaftsverband Rheinland
(Amt für Denkmalpflege): wie funktioniert Denkmalschutz und was
können wir dafür tun. „Denkmalschutz kann keine Musealisierung
fordern, sondern hilft schützen,
sinnvoll nutzen und wissenschaftlich erforschen“. Wir freuen uns
auf einen interessanten Vortrag
mit anschließender Diskussion.
Wann? Am Donnerstag, 13.11.,
19.00 Uhr. Wo? Im Walburgahaus,
Parkweg, Overath. Der Eintritt ist
frei. Nähere Information Manfred
Weber, Tel 02206 1432.
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
31
Ein unvergesslicher Tag für die Kinder
der Kinder- und Jugendhilfe Maria Schutz Overath
Mit den Lions im Zoo Duisburg
Der Lions-Club Overath organisierte einen Besuch im Zoo Duisburg für die Kinder und Jugendlichen der Kinder- und Jugendhilfe
Maria Schutz aus Overath.
Los ging es am Samstag den
25.10.2014 in Overath mit 78 Kindern, Jugendlichen und 12 Erwachsene, darunter die Betreuer und
Lions-Mitglieder mit Ihren Familien. Der Lions-Club mietete 2 Reisebusse und als alle auf ihren Plätzen saßen und angeschnallt waren, fuhren die Busse pünktlich
um 09.30 Uhr von Overath in Richtung Duisburg ab. Die Kinder verkürzten sich die Zeit mit Spielen
wie, „Ich sehe was, was Du nicht
siehst“ und „Ich packe meinen
Koffer“. Nach einer entspannten
und staufreien Anfahrt, fuhren die
Busse um ca. 10.30 Uhr auf die
Parkplätze des Duisburger Zoos.
Alle stiegen aufgeregt aus und
versammelten sich auf dem Parkplatz. Die Kinder und Jugendlichen konnten noch Ihre Rucksäkke mit Getränken und kleinen
Snacks füllen, die vom Lions-Club
gesponsert wurden, so ein Zoobesuch macht ja schließlich hungrig und durstig. Als alle ihre Rucksäcke gefüllt hatten, ging es los
mit dem Abenteuer Zoo. Zuerst
sah man den Sibirischen Tiger, der
sich allerdings nur in schlafender
Position zeigte, er zog es vor in
seiner trockenen Schutzhöhle zu
bleiben, da das Wetter doch ein
wenig trüb und nieselig war, so
sahen das auch die Erdmännchen,
die ihre schützend, wärmende
Kuhle bevorzugten aber man konnte sie gut sehen und die Kinder
hatten ihren Spaß, mit diesen
wendigen und wachsamen Tieren.
Die Kinder kamen an eine im Zoo
32
angelegte Laufstrecke, hier konnten die Kinder ihre Schnelligkeit
testen und eine Tafel zeigte an,
wie schnell jeder einzelne laufen
konnte. Da waren schon einige
schnelle Sprinter bei und die Kinder hatten sichtlich Spaß. Nach
einer Weile ging es dann aber
weiter und man kam pünktlich zur
Robbenfütterung, ei was ein Spaß
für Klein und Groß. Die Robben
zeigten eine tolle Vorführung und
die Besucher belohnten mit kräftigem Applaus, das gefiel den Robben und bedankten sich auf ihre
ganz eigene Art, mit kräftigen Flossenschlägen, die so manchen Besucher, Klein oder Groß doch ziemlich nass aussehen ließ. Bei all
der Freude nahmen die Kinder
aber auch die Infotafeln zu den
Tieren wahr und hinterfragten diese mit viel Interesse, zu den be-
drohten Tierarten. Man kam bei
den Affen an und hier war es dann
sehr spannend, fasziniert schauten die Kinder auf die Kletter- und
Sprungkraft dieser Tiere und hatten viel Spaß. Nun ging es vorbei
an Elefanten und Giraffen und beide Tierarten lösten erneute Faszination aus. Das eigentliche Highlight rückte immer näher und man
machte sich auf zum Treffpunkt
Delfinarium um 14.30 Uhr besuchten alle die Vorführung der Delfine. Diese wundervollen Tiere zeigten eine tolle Vorführung und bekamen einen Riesen Applaus, das
gefiel den Delfinen so gut, das sie
sich (ähnlich wie die Robben) auf
ihre ganz eigene Art bedankt haben, mit ihrem kräftigem Flossenschlag, ist kein Besucher in den
ersten Reihen trocken geblieben
und so ging diese tolle Vorfüh-
rung mit ganz viel Spaß und lachen bei Klein und Groß zu
Ende.Man traf sich am Ausgang
und ging gemeinsam Richtung
Parkplatz, wo die Busse schon
bereit standen, alle stiegen ein
und als jeder auf seinem Platz
saß ging es gegen 15.30 Uhr auf
die A3 Richtung Heimat.Gegen
16.30 Uhr kamen die Busse in
Overath an. Auch wenn alle ein
wenig müde waren von diesem
gelungenen und abenteuerlichen
Tag, so gingen doch alle glücklich, zufrieden und dankbar nach
Hause. Ein ganz herzliches DANKESCHÖN von allen, an den Lions-Club Overath der diesen wundervollen Tag zu einem unvergesslichen macht.
Die Fahrt wurde aus den Erlösen
der „Lions Party Night“ im September in der Stadtmitte ermöglicht.
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Frauen helfen Frauen e.V.
Frauenberatungsstelle
Außensprechstunde in Overath am
15. Dezember 2014, 08.15-10.15 Uhr.
Terminvereinbarung erforderlich
(Ort wird dann angegeben): telefonisch unter 02202/45112 oder
per E-Mail unter frauenberatungsstelle-bgl@t-online.de
Termine
für das designierte Overather Prinzenpaar 2014/2015
Das designierte Prinzenpaar der
KG Spass am Karneval, Jan und
Laura Wester möchten Ihnen für
die Session 2014/2015 die Möglichkeit geben, einen Termin in
der närrischen Zeit zu vereinbaren. Für alle Terminwünsche steht
der Literat des designierten Prinzenpaares für Sie zur Verfügung:
Guido Lazotta,Telefon 0160/
7247453, dieLazottas@freenet.de
Egal ob großer Saal, jecke Kneipe
oder eine gemütliche kleine Fei-
er, wir freuen uns schon sehr auf
alle Jecken. Wer unser Prinzenpaar bei seinem ersten Live-Bühnenauftritt sehen möchte, hat
jetzt noch die Chance Karten für
die Overather Proklamation über
den Link http://www.spass-amkarneval.de/Termine/termine.html
zu ordern. Jetzt heißt es nur
noch:Durchhalten, bis zur Proklamation am 15.11.14 ist es nicht
mehr lang! ‚nen jecken Jroß, der
Vereinsring Overath 1953 e.V.
Neuer Vorstand gesucht
Heimat- und Bürgerverein Overath
Der Heimat- und Bürgerverein
Overath e.V. veranstaltet seine
diesjährige Hauptversammlung
am Mittwoch, dem 26. Nov. 2014
um 19:00 Uhr im Restaurant Bergischer Hof, Overath, Hauptstrasse 99.
In diesem Jahr finden Wahlen zur
Besetzung des Vorstandes statt.
Die Neuwahl des Vorstandes ist
von großer Wichtigkeit für die Geschäftsfähigkeit des Vereins und
die weitere Vereinsarbeit.
Leider ist es in den vergangenen
Jahren trotz mehrfacher Nachwahlen nicht gelungen, einen
Vorstand zur Weiterführung der
Vereinsarbeit zu finden. Nun hat
sich der jetzige Vorstand entschlossen, zurückzutreten. Diese Maßnahme bietet wohl die
einzige Chance, den Verein durch
neues Personal, eine andere Vereinsführung und neue Ideen zu
beleben und fort zu führen - sozusagen ein Generationenwechsel.
Sollte das nicht gelingen, wird
der Verein als eingetragener Verein aufgelöst und verliert auch
gleichzeitig die Gemeinnützigkeit, das ist gesetzlich so festgelegt. Dann wird der Heimat- und
Bürgerverein Overath nach 131
Jahren seine Tätigkeit einstellen.
Ich hoffe auf eine rege Beteiligung an unserer Mitgliederversammlung, auch Gäste sind sehr
willkommen. Vielleicht finden sich
dann doch noch tatkräftige Bewerber für den neuen Vorstand diesmal geht es um den Fortbestand unseres Vereins.
Reinhold Wilmes (1. Vorsitzender)
Blasorchester Marialinden
Jugendblasorchester
Lust, ein Instrument zu lernen?
Lust, gemeinsam im Orchester zu
spielen?
Wir bieten:
• Spaß am Musizieren
• Einzelunterricht bei prof. Musiklehrern
• kostenlose Probestunde
• Vermittlung von Leihinstrumenten
• gemeinsame Proben
• regelmäßige Auftritte
• 30 Jahre Erfahrung in der Nachwuchsarbeit
• direkte Anbindung an Orchester und Big Band
Kontakt:
Blasorchester Marialinden 1968
e.V.
Jugendleitung: Daniela Schmidt
Tel. 02206/919809
jugend@blasorchestermarialinden.de
www.blasorchestermarialinden.de
Te l : 0 2 2 0 5 - 8 9 6 6 2 3
Fax: 02205 - 89 66 24
w w w. a g g e r - g e r u e s t b a u . d e
Einladung zur
Mitgliederversammlung
Der geschäftsführende Vorstand
des TuS Marialinden lädt alle Mitglieder zu einer ordentlichen Mitgliederversammlung am Dienstag, den 25. November 2014 um
19.00 Uhr ins Sportlerheim ein.
Die Tagesordnung ist als Aushang
in der Geschäftsstelle des TuS (Eingang Sporthalle) einzusehen!
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
Anträge zur Tagesordnung sind
mindestens 2 Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich bei
der Geschäftsstelle - Oderscheiderfeld 20 - einzureichen.
Wir hoffen auf rege Teilnahme!
Mit sportlichem Gruß
H. Grewe - F. Koch
Th. Fischer - H.-P. Bolz
33
WEIHNACHTSMARKT
KUNSTHANDWERK – FAMILIE – GESCHENKIDEEN
in RÖSRATH (bei Köln)
29. – 30. NOVEMBER 2014
Kultur
Der romantische Weihnachtsmarkt mit all seinen beleuchteten Fenstern auf Schloss Eulenbroich am 29.11. und 30.11.2014 gehört zu den
Geheimtipps im Bergischen.
Schon beim Eintritt ins Schloss genießt man die köstlichen Gerüche
der gehobenen kulinarischen Köstlichkeiten und entdeckt hochwertiges Kunsthandwerk, welches das Angebot bestimmt. 70 verschiedene
Kunsthandwerker und Aussteller zeigen den Gästen ihre vielfältigen
Waren. Von edlen Weinen, Pralinen und Nudeln bis zu weihnachtlichen
Dekoration und warmer Wollkleidung wird alles dabei sein. Perfekt um
noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk zu finden.
Mit Weihnachtsmann und Stockbrot backen sind auch die Kinder
bestens unterhalten.
Für jedes Kind gibt es eine kleine Überraschung. Mit den Biker for Kids
Cologne kommen die Weihnachtsmänner auf ihren etwas anderen
Schlitten auf einen Besuch vorbei.
Besuchen Sie uns auf dem romantischen Weihnachtsmarkt und erleben Sie einen Tag voller Überraschungen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Ihr LIW Agentur Team.
Sa. 29.11.2014 12:00 - 20:00 Uhr
So. 30.11.2014 11:00 - 19:00 Uhr
Eintritt: 3 € (Kinder bis 14 frei)
Einmal Eintritt zahlen und 2 Tage genießen!
Veranstaltungsort: Schloss Eulenbroich
Zum Eulenbroicher Auel 19
51503 Rösrath
Ver
anstalter: LIW Agentur c/o LIW Event GmbH
eranstalter:
Zum Eulenbroicher Auel 19
51503 Rösrath
Bildung
Entwicklung
Weihnachtsmarkt
am 29.11. & 30.11.
auf Schloss Eulenbroich
Sa. 12–20 Uhr, So. 11–19 Uhr
Glühgarten bis 22 Uhr geöffnet
Eintritt: 3,– EUR (Kinder bis 14 Jahre frei)
Eintritt gilt für den Besuch beider Markttage
Glühg
arten
Kulin
ar isc
hes
Weih
nac
ration htliche De
k
+ Pro
dukte oGesch
enkid
een
veranstaltet von:
www.schloss-eulenbroich.de
Overather Ski-, Sport-, Spiele- und Karnevals-Basar
Am Wochenende 08./09.11.2014
startet die Overather Kolpingsfamilie zum 37. Mal den Overather
Ski-, Sport-, Spiele-Basar. Da der
Basar stets zu Beginn der 5. Jahreszeit stattfindet, gab es im vergangenem Jahr zum ersten Mal
34
auch einen Karnevalsbasar. Es war
auf Anhieb ein Erfolg, so dass er
auch in diesem Jahr wieder durchgeführt wird.
Annahme: Samstag, 08.11.2014
von 10.00 - 16.00 Uhr
Verkauf: Sonntag, 09.11.2014
von 11.00 - 16.00 Uhr
Jeder kann Wintersportsachen und
Sportartikel aller Art anbieten. Bei
Abfahrtsskiern werden allerdings
nur noch Carvingski in Kommission genommen. Beim Spielzeugbasar wird, mit Ausnahme von
Kriegsspielzeug,
Babyzubehör
und Plüschtieren, Spielzeug jeglicher Art (einschl. Fahrräder) entgegengenommen. Alle Sachen
sollten techn. i.O. und sauber sein.
Dieses gilt auch für den Bereich
der Karnevalskleidung. Alle Preisauszeichnungen übernimmt das
Basarteam. Bitte Spielzeugartikel
mit Einzelteilen in durchsichtige
Tüten verpacken. Der Verkäufer
kann den von ihm gewünschten
Preis selbst bestimmen. Auf diesen Preis wird ein Zuschlag von 25
% erhoben. Der Reinerlös ist wieder für das Kolpingzentrum in Kolumbien bestimmt, wo im Armenviertel Los Comuneros in Bogota
täglich bis zu 500 Kinder und Jugendliche, die zum Teil auf der Straße leben, eine warme Mahlzeit und
eine medizinische Grundversorgung erhalten. Die Overather Kolpingsfamilie unterstützt dieses Pro-
jekt seit über 25 Jahren.
Am Sonntagmorgen beginnt der
Verkauf um 11.00 Uhr. Erfahrungsgemäß kann man bis hin zur Topausrüstung alles zu günstigen
Preisen erstehen und unterstützt
darüber hinaus noch eine gute
Sache. Die Cafeteria sorgt wieder für das leibliche Wohl und bietet ihre selbst gebackenen Kuchen, Torten und Gebäck an. Auch
der „Eine Welt Laden“ bietet wieder Erzeugnisse aus den Entwicklungsländern an.
Also nichts wie hin zum Overather
Ski-, Sport-, Spiele- und Karnevals-Basar
Over
ath, Walburgahaus
alburgahaus,,
Overath,
Kolpingplatz
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
An alle Kunden der Stadtwerke Overath
In der Zeit vom 14.11.2014 bis
19.12.2014 werden die Wasserzähler
abgelesen. Die Ablesung wird von nebenamtlich tätigen Personen durchgeführt, die sich mit Lichtbildausweis
ausweisen können. Ich möchte in diesem Zusammenhang noch darauf hinweisen, dass die Zählereinrichtung in
ordnungsgemäßem Zustand und jederzeit zugänglich zu halten ist. Sie
erleichtern den Ablesern damit die Arbeit. Den Kunden, die bei mehrmaligem Besuch nicht angetroffen wer-
den, wird eine vorgedruckte Karte hinterlassen, in die nur noch Absender,
Kundennummer und der Zählerstand
mit Ablesedatum eingetragen werden
müssen. Die Stadtwerke bitten, in solchen Fällen den Zählerstand abzulesen und die Karte ausgefüllt zurückzusenden. Alternativ können Sie den
Stand des Wasserzählers auch telefo02206 602-177
nisch (02206
602-177) oder per Em.friederichs@overath.de
Mail (m.friederichs@overath.de
m.friederichs@overath.de)
durchgeben. Der abgelesene Wasserzählerstand wird für alle Abnehmer,
unter Berücksichtigung des bisherigen Verbrauchs auf den 31. Dezember hochgerechnet. Mit Rücksicht auf
die Berufstätigen bitte ich Sie, den
Ablesern auch Abends und samstags
Einlass zu gewähren. Kunden die während der vorgenannten Zeit verreist
sind, werden gebeten, den Zählerstand vor der Abreise zu ermitteln und
den Stadtwerken mitzuteilen.
Ich bitte um Ihr Verständnis.
Mit freundlichen Grüßen
Die Betriebsleitung
Overather lassen Overather nicht allein
Neuer Stand der Hilfsbereitschaft
Die Unterstützung für die Hinterbliebenen der Familie Drossner,
deren Mutter mit 44 Jahren an
Krebs gestorben ist, reißt nicht
ab. Viele Overather haben bereits
auf das Sonderkonto für die Kinder gespendet oder sogar Daueraufträge eingerichtet. Die ganze
Familie ist in Overath und Umgebung bestens bekannt und hat sich
immer schon für soziale und kulturelle Belange ehrenamtlich engagiert. Jetzt bekommt der selbstständige
Elektriker
Thomas
Drossner etwas von der Nächstenliebe zurück.
Schauspieler und TV-Moderator
Manfred Erwe hält am 07. Dezember von 15.00 Uhr bis 16.30
Uhr eine Benefizlesung im Kulturbahnhof. Eintrittskarten von 10
Euro gibt es in der Buchhandlung
Bücken, das ganze Geld geht zu
100 Prozent an die Familie
Drossner. Doch Erwe und Alexander Bücken von der gleichnamigen Buchhandlung gehen als Veranstalter der „3. Bergische Weihnachten“, die am Freitag und
Samstag, 21. und 22. November
um 19.00 Uhr ebenfalls im Kulturbahnhof Overath stattfindet noch
einen Schritt weiter: sie spenden
von jeder verkauften Eintrittskarte der Weihnachtsveranstaltung 1
Euro für die Kinder der betroffenen
Familie. Beide sind sich einig: „Wir
können nicht lustig sein und feiern, wenn Soforthilfe nötiger ist
denn je. Fröhlich sein und helfen das geht.“ Karten für beide Veranstaltungen sind noch in der „Buchhandlung mit Herz“ erhältlich.
IHR SPORTLICHER
EINSTIEG WIRD VON
UNS BELOHNT!
Schließen Sie noch bis Ende Januar Ihre Mitgliedschaft Sport ab und wir schenken Ihnen
die Aufnahmegebühr im Wert von € 79,00
eine Ganzkörper-Aromaölmassage
(ca. 50 Min.) im Wert von € 55,00
unsere Zusatzmitgliedschaft Pool- & Sauna
für einen Monat im Wert von € 19,00
Unsere Sportleiterin und Sportwissenschaftlerin
Barbara Lauenstein freut sich auf Sie.
Lindner Sport & Aktiv Hotel
Kranichhöhe • Bövingen 129
D-53804 Much / Bergisches Land
Tel. +49 2245 608-640
sport.much@lindner.de
www.lindner.de
Dieses Angebot ist gültig bei Abschluss eines 12-Monatsvertrages
bis zum 31.01.2015 in unserem Sports Club.
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
NICHT NUR BESSER. ANDERS.
35
Familienzentrum Marialinden
Veranstaltungen
19.11.2014 Dek
or
ation für W eihDekor
oration
nachten basteln (für Erwachsene)
15.00 - 17.00 Uhr Kosten nach
Materialbedarf! Mit Kinderbetreuung
Sonja Walterscheid Besitzerin
eines Blumengeschäftes
24.11.2014 Elternabend zum
Thema „Sprache“
19.30 - 22.00 Uhr für Kinder unter 3 Jahren und über 3 Jahre
Wie können Eltern die kindliche Sprache unterstützen? Wie
kann ich Lust an Sprache und
am sprachlichen Ausdruck vermitteln?
Referentin Elke Bücheler, Diplom-Sprachheilpädagogin
02.12.2014 Elternabend zum
Thema „Selbstbestimmter Umgang mit Medien“
19.30 - 22.00 Uhr Es gibt ein
riesiges Medienangebot! Wie
gestalte ich einen sinnvollen
Umgang? Wie wird mein Kind
medienkompetent? Was bedeutet das? Wann ist der richtige
Zeitpunkt?
Referentin Anette Brade, Dialogprozessbegleiterin
Alle Veranstaltungen finden
über das Familienzentrum Marialinden, in der katholischen
Kindertagesstätte St. MariäHeimsuchung, Pilgerstraße 46a,
51491 Overath, statt.
Die Teilnahme ist kostenlos!
Das Familienzentrum übernimmt die Kosten!
Um Anmeldung wird bis spätestens eine Woche vor Veranstaltungstermin unter
02206/6938 bei Frau Jaumann,
gebeten!
21.01.2015 T hemennachmittag „Schulfähigkeit“
14.00 - 16.00 Uhr Was bedeutet
„Schulfähigkeit“? Was können
wir als Eltern für die Schulfähigkeit unseres Kindes tun?
Mit Kinderbetreuung
Referentin vom Bildungswerk,
Maria Pohl
22.01.2015
T hemenabend
„Die 5 Säulen der Erziehung“
19.30 - 22.00 Uhr Was sind unsere Familienwerte? Welche
Kompetenzen und Fähigkeiten
nehmen wir bei unseren Kindern wahr? Was ist gut für mein
Kind? Was braucht mein Kind?
Referentin Nina Bittner, Erzie-
Stadtmeisterschaft im Skat
Der Skatverein „Nie all do“
aus Overath organisiert in diesem Jahr seinen Preisskat wieder als „ offene Overather
Stadtmeisterschaft“. Wie in
den Jahren zuvor werden die
Einnahmen aus dem Abreizgeld
dem
Kinderheim
„Maria
36
herin und Studentin der Pädagogik
28.01.2015
T hemenabend
„Den Kindern ein gutes Erbe
hinterlassen“
19.30 - 22.00 Uhr Familiengeschichte als Quelle von Klarheit und Kraft“
Familiengeschichte
ungeschminkt vermitteln, ermöglicht
den Nachkommen ihren Platz
im Leben kraftvoll einzunehmen. Mit dieser These begründete bereits 1930 Viktor von
Weizsäcker die humanistischpsychosomatische Medizin.
Referentin Helga Mack-Hamprecht, Coach im Bereich Systemische Familienaufstellung
Schutz“ in Overath gespendet.
Gespielt wird am Freitag, dem
14. November 2014 um 19.30
Uhr im Gasthof „Zum Eulenthal“ in Overath-Eulenthal.
Anmeldungen ab 18.30 Uhr.
Weitere Infos unter
www.skatverein-overath.de.
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
37
Angebote
An- und Verkauf
Alte Stuhlrohrgeflechte
erneuert preiswert, holt ab, Tel. 02241
/ 33 45 65 oder 0174 / 40 41 703
Badewannen-Neubeschichtung,
Garantie, Fa. Derichsweiler Tel. 02421
- 408053
Baumfällungen
mit eigenen Arbeitsbühnen - zuverlässig und kompetent. Tel. 02206/865672
FAHR-SER
VICE KLIMKE
AHR-SERVICE
Flughafentransfer, Krankenfahrten und
Kurierdienst. Auf Vorbestellung - Rund
um die Uhr - Infos: Overath 02206/
84081 und 0178/7205548 oder
www.fahr-service.info
Haus und Garten
Gefahrbaumfällungen
Häckseln u. Entsorgen, Lieferung von
Kaminholz - Helga Schumacher Hönscheid 23 - 53783 Eitorf - Tel.
02243/4585, Mobil 0171/6754789
Bekleidung
Kaufgesuch
Pelzgeschäft sucht
Nerzmäntel/-jacken, Zobel. ! Zahle bis
zu 1.000 Euro ! Troisdorf, Tel. 02241/
9951679 o. 0174/4712353
Achtung:
Kaufe Pelze, silber und versilberte
Bestecke, Zinn, Schreibmaschinen und
Schmuck jeglicher Art. Tel. 0157/
37745363
Bücher
Sie sind in der KUL
TUR- UND
KULTURHEIMATPFLEGE
tätig und möchten ein neues Buch
herausgeben? Wir machen das für Sie:
Lektorat – Korrektur – Bildbearbeitung
– Layout –Druck. Kontaktieren Sie uns
unter: buch@rmp.de (oder 022412600)
Dienstleistung
Sonstiges
Reisen
Bayern
Oberstdorf - Zentrumsnah
Schöne FeWo bis 3 Pers., 2 Schlafräume, gr. Südbalkon mit Bergblick, Tel.
02205/2157 o. 0175/5332293
Flugreisen
FLUGHAFENZUBRINGER
Preiswerter Fahrservice für Urlaubsund Geschäftsreisende von Ihrer Haustür direkt zu allen Flughäfen od. um-
gekehrt. Zuverlässig seit 12 Jahren für
Sie im Einsatz - Ihr Team Fahr-Service
Klimke -. Infos: 02206/84081 und
0178/7205548 oder www.zumflughafen.de
Saalvermietung
SAAL – PARTYRAUM – LOCATION
*LaPa(Lohmar)* NEU: Miet-Preis-Aktion: www.lapalohmar.de oder:
02246/3089481 – 0163/8746986
Stellenmarkt
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als Austräger
dieser Zeitung. Melden Sie sich einfach unter Tel: 02241 260-380 oder
382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de Wir freuen uns auf Sie!
EXTRAWURST – Für die kleinen
Extrawünsche bieten
wir Ihnen einen Minijob als MOBILER
Austräger dieser Zeitung. Melden Sie
sich einfach unter Tel: 02241 260-380
oder 382 oder per mail mail@regiopressevertrieb.de oder direkt auf
www.regio-pressevertrieb.de Wir freuen uns auf Sie!
Unterricht
Englischkurse
Minigruppe-Einzelunterricht-Firmentraining, A1-C1, Sprachenschule
Overath 02206-80999
Ver
schiedenes
erschiedenes
Sonstiges
BARANKAUF: Briefmarken,
Münzen, Gold,
Silber, hochw. Porzellan und ganze
Nachlässe. Tel. 02241 / 21777
Hotline: 02241/260400
Internet:
www
.rmp-kleinanzeigen.de
www.rmp-kleinanzeigen.de
.rmp-kleinanzeigen.de..
Preis für Privatkunden:
Ab 5,00 Euro
38
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Macht in Ihrer Stadt
das Radfahren Spaß?
Jetzt mitmachen beim ADFC-F
ahr
ADFC-Fahr
ahr-radklima-T
est 2014
adklima-Test
Ab sofort können alle Radfahrerinnen und Radfahrer an der Befragung teilnehmen und so Impulse für bessere Radfahrbedingungen in ihrer Heimatstadt geben.
Katherina Reiche, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesverkehrsministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur,
unterstützt die Aktion.
Weltweit größte Umfrage zur Fahrradfreundlichkeit
Der ADFC-Fahrradklima-Test ist
die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und wird in diesem
Jahr zum sechsten Mal durchgeführt. Beim letzten Test im Jahr 2012
nahmen über 80.000 Menschen teil.
332 Städte wurden bewertet.
So kann man mitmachen
Mitmachen können alle, die gelegentlich oder regelmäßig mit dem
Fahrrad fahren: Sei es mit dem
Kind auf dem Weg zur Kita, auf
dem Weg zur Arbeit, zur Schule
oder an die Uni, zum Einkaufen,
zum Kaffeeklatsch, zum Sport
oder bei der Wochenendtour. Den
Fragebogen kann man auf
www.fahrradklima-test.de online
ausfüllen oder ausdrucken. Der
Zeitaufwand beträgt fünf bis zehn
Minuten.
Die Umfrage läuft bis zum 30. November 2014. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2015 in Berlin
und weiteren Städten der Öffentlichkeit vorgestellt.
Über den ADFC
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit mehr
als 145.000 Mitgliedern die größte Interessensvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in
Deutschland und weltweit. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Zubehör und
Tourismus. Politisch engagiert sich
der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für
die konsequente Förderung des
Radverkehrs.
ADFC RheinBerg-Oberberg e.V.
www.adfc-rheinberg-oberberg.de
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – RMP „Lokaler gehts nicht!“
39
40
Mitteilungsblatt Overath – 07. November 2014 – Woche 45 – www.mitteilungsblatt-overath.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
142
Dateigröße
12 785 KB
Tags
1/--Seiten
melden